Слова на букву cype-don (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву cype-don (369)

< 1 2 >>
Dino, Herzogin von
Dino, Herzogin von, Gemahlin des Grafen von Talleyrand Perigord (jetzt Herzog von Dino), ist die jüngste Tochter des verstorbenen Herzogs Peter von Kurland aus dem Hause Byron, ...
Aethiopische Klosterfrauen
Aethiopische Klosterfrauen lebten ganz zurückgezogen von der Welt, beschäftigten sich nur mit Gebet und Andacht, und unterwarfen sich, selbst wenn sie nur ein Gedanke an die ...
Diogenes
Diogenes, von Synope, 414 vor Christus geboren, der merkwürdige Philosoph, der die Enthaltsamkeit so weit trieb, daß er in einem Fasse wohnte und aus der Hand trank, der Mann, ...
Aetna
Aetna. Von den Siciliern Monte Gibello genannt, ist der größte feuerspeiende Berg in Europa. Seine Höhe wird verschieden – auf 10,300 bis 11,550 Fuß angegeben. Er ist von ...
Affabile (Musik)
Affabile (Musik) bezeichnet in der Tonkunst freundlich, lieblich im Ausdrucke. B.
Dionäa (Botanik)
Dionäa (Botanik), Venusfliegenfalle, (dionaea muscipula). Eine höchst merkwürdige Pflanze, die in den feuchten und schattigen Distrikten Nordamerika's, vorzüglich in ...
Affe
Affe, das gelehrigste und abrichtungsfähigste Thier, in Gestalt und Gesten dem Menschen am ähnlichsten, gehört zu den Säugethieren, hat vier Füße und wird in 3 ...
Dione (Mythologie)
Dione (Mythologie), Dionäa, Beiname der Aphrodite; nach Manchen eine Tochter des Aethers, welche Jupiter liebte, von dem sie Mutter der Venus wurde.
Affekt
Affekt, Leidenschaft, eine ungewöhnlich erhöhte Thätigkeit des Gemüthes. (S. d. Art.) So zahlreich die Affektionen, d. i. Gemüthsbewegungen sind, lassen sich doch alle den ...
Dionysus
Dionysus, siehe Bacchus.
Affektation
Affektation, siehe Affekt.
Dioptrik
Dioptrik. Die Lehre von den Gesetzen, nach welchen sich die Lichtstrahlen von ihrer geraden Bahn entfernen, indem sie auf ein schief ihnen vorgehaltenes durchsichtiges Medium ...
Affettuoso (Musik)
Affettuoso (Musik), vom italienischen affetto, eine musikalische Vortragsbezeichnung, welche den Spieler oder Sänger an die Bewegung oder Leidenschaft der Composition erinnern ...
Dioramen
Dioramen, in Deutschland vorzüglich durch die Meisterwerke der Gebrüder Gropius aus Berlin bekannt geworden, nennt man diejenigen Gemälde, welche sich durch einen ...
Affiche
Affiche, so viel als Anschlagezettel, um irgend Etwas öffentlich bekannt zu machen.
Dioskuren (Mythologie)
Dioskuren (Mythologie). Kastor und Pollux waren die Zwillingsbrüder der Helena, Kastor ein Sohn des Tyndaros und der Leda, Pollux aber und Helena Kinder des Zeus; zwei ...
Afficiren
Afficiren, durch irgend einen Eindruck, der von Außen auf das Gemüth wirkt, angegriffen, bewegt werden, mithin eine Gemüthsregung.
Diphthongen
Diphthongen, die Doppellaute in der deutschen Grammatik, welche durch das Aussprechen zweier Vokale in einem Laute, wie au, eu, entstehen.
Afrika (Frauen)
Afrika (Frauen). Die Bewohner dieses Landes theilen sich im Allgemeinen in zwei Hauptklassen, von denen diejenige, welche den nördlichen Theil bewohnt, völlig weiß ist, wie wir ...
Diplom
Diplom, nach dem heutigen allgemeinen Sprachgebrauche, eine jede Urkunde, in welcher Jemandem 'eine Würde ertheilt wird; daher Diplomatik die Lehre von den Urkunden, ein ...
Diplomatie
Diplomatie, mit Diplomatik nicht zu verwechseln, ist die Kunst und Wissenschaft, gesandtschaftliche Unterhandlungen zu führen. Daher die Ausdrücke Diplomat, Corpsdiplomatique ...
Afrika (Geographie)
Afrika (Geographie). Einer der größten Welttheile, im Angesicht von Europa, (man soll bei heiterem Himmel von der Spitze des Aetna und von anderen Höhen Siciliens, die Küsten ...
Diptam (Botanik)
Diptam (Botanik) (dictamnus albus). Eine bekannte Zierpflanze mit weißen Wurzeln, aufrechtem Stengel und schönen rothen, oder weißen Blumen, die sich in eine Endtraube sammeln. ...
Afrika (Geschichte)
Afrika (Geschichte). Das Glutbett der Sonne ist kein für die Kultur geeigneter Boden; die Kultur aber ist die Mutter der Geschichte. Deßhalb hat Afrika keine Geschichte. Dieser ...
Dirce
Dirce, griechisch Dirke, s. Antiope
Aga (Agha)
Aga (Agha), eins der drei Wörter, welche bei den Türken für Herr gebraucht werden; die beiden andern sind Efendi und Sultan. Im gewöhnlichen Sprachgebrauche bedient man sich ...
Discant
Discant heißt die oberste Stimme in der Musik. Unter dem zweiten Discant versteht man häufig die Altstimme Der eigentliche Discant hat mehr Schärfe und Feinheit, der Alt mehr ...
Agamemnon, König von Argos
Agamemnon, König von Argos, war König von Argos und Gemahl der Klytämnestra. Nach Homer glich er an Augen und Mienen dem Zeus, an breiter Brust und kräftigen Hüften dem ...
Disciplin
Disciplin, die Zucht, der Zwang, daher analog auch das System in einer Wissenschaft; am häufigsten für Mannszucht und Ordnung in der Vereinigung einer Gesellschaft gebraucht.
Aganippe (Mythologie)
Aganippe (Mythologie), eines Flußgottes am Helikon, Tekmessos, Tochter, wurde in eine Quelle verwandelt, deren Wasser, gleich der Hippokrene, Libethron und Kastalia die ...
Disconto
Disconto, der Abzug, die Kürzung, namentlich bei Wechseln üblich, die gegen einen solchen vor der Verfallzeit bezahlt (discontirt) werden, die größere oder geringere ...
Discretion
Discretion, die schöne Seelengabe, in streitigen Fällen sogleich das Billige, Nachgiebige, Freundschaftliche herauszufinden und in Anwendung zu bringen. B – l.
Agapen, Liebesmahle
Agapen, Liebesmahle nannte man zur Zeit der ersten Ausbreitung des Christenthumes die Mahlzeiten, welche vor der Feier des heiligen Abendmahles gehalten wurden, und wozu Jeder ...
Agathokles
Agathokles, ein grausamer, herrschsüchtiger Abenteurer in Syrakus, in Sicilien um's Jahr 300 vor Christus. Er war der Sohn eines Töpfers, und anfangs selbst Töpfer. Dann ...
Disen (Mythologie)
Disen (Mythologie). Die weiblichen Gottheiten der scandinavischen Mythe, der Asynien, auch auf die Normen und Walkyren ausgedehnt. Unser Dienstag, in dänischer Sprache Tüsdag, ...
Dispensation
Dispensation, s. v. wie Enthebung, Entbindung von einer gesetzlichen Obliegenheit. Die Dispensation findet in der katholischen Kirche in der Fastenzeit beim Fleischverbote, wie ...
Agave (Botanik)
Agave (Botanik). Sonst von den Botanikern zu der ihr verwandten Gattung der Aloe gezählt, von Linné aber zu einer besondern Pflanzengattung, in die Familie der Coronarien und in ...
Agende (Religion)
Agende (Religion). Unter dieser Benennung versteht man das Formularbuch, dessen sich die Geistlichen bei Trauungen, Taufen, Beerdigungen, bei dem Singen am Altare und überhaupt ...
Dissenters
Dissenters, Andersdenkende, nennt man in England diejenigen Glieder einer christlichen Glaubenspartei, welche der bischöflichen, anglikanischen Kirche nicht angehören (vgl. ...
Aggregat
Aggregat nennt man einen Körper, der aus einem Gemenge anderer Körper zusammengesetzt ist, so daß diese mehr oder weniger fest an einander hangen. So ist z. B. der Granit ein ...
Dissidenten
Dissidenten werden in Polen alle Christen genannt, welche nicht Katholiken sind, mithin die Lutheraner, Reformirten, böhmischen Brüder, Armenier. Aber die Socinianer, Quäker ...
Agitato (Musik)
Agitato (Musik), bewegt, aufgeregt. Es steht häufig zu Anfange der Composition, wie allegro agitato. Kommt es in der Mitte des Stückes vor, so drückt es auch (verbietet dieß ...
Dissonanz
Dissonanz. Man könnte die Dissonanzen die Schatten- und die Consonanzen die Lichtseiten der Musik nennen, doch gibt es zuweilen Dissonanzen, die dem Ohr ähnlich auffallen, wie ...
Aglaja
Aglaja. Eine der Grazien (s. d.) Ihr Name bedeutet Schmuck, Glanz, Anmuth; sie war gleich ihren Schwestern eine Tochter des Zeus und der Eurinome –ch–
Distel (Botanik)
Distel (Botanik), (carduus) Pflanzengattung, in die Familie compositae gehörend. Sie hat am Stengel, Kelch und an den Blättern Stacheln und eine schöne rothe, in's Violett ...
Agnano
Agnano, ein See, nicht fern von Neapel, der Krater eines erloschenen Vulkans, ist merkwürdig durch die dort befindliche sogenannte Hundsgrotte. Aus dem Boden steigen schon seit ...
Distichon
Distichon, ein Doppelvers, bestehend aus dem Hexameter und dem Pentameter (s. d.). Da der erstere durch seine aufregende Bewegung die Gedanken empor trägt, der andere durch ...
Agnaten
Agnaten, die Verwandten durch Abstammung in der männlichen Linie von einem gemeinschaftlichen Stammvater. Im sächsischen Rechte heißen sie auch Schwertmagen, weil ihnen in ...
Distinction
Distinction, Unterschied, Absonderung, Trennung. Man distinguirt im Urtheile z. B., wenn man zwischen der Meinung (Ansicht) des Einen und der des Anderen einen Mittelweg ...
Dithyrambe
Dithyrambe, ein Gesang zur Feier des Bacchus, dieses glühenden Jugendgottes, während der Bacchanalien, worin eine Begeisterung herrscht, die an Trunkenheit, Raserei grenzt. ...
Agnes Sorel
Agnes Sorel, insgemein die Schönste der Schönen genannt, verdiente nach allen Schriftstellern ihrer Zeit, die ihrer erwähnen, diese überschwengliche Benennung mit vollem ...
Divan, Diwan
Divan, Diwan oder Diwan, heißt eigentlich bei den Orientalen ein an die Wand gelehntes Gerüst oder Ruhebett, mit Kissen und Teppichen belegt, und vertritt die Stelle unserer ...
Agnes v. Oestreich
Agnes v. Oestreich, König Andreas von Ungarn Gemahlin, wurde nach seinem Tode, von den Ungarn gefangen genommen, und übel gehalten, von ihrem Vater aber, Kaiser Albert I., der ...
Diven (Mythologie)
Diven (Mythologie), Div's oder Dew's heißen die Geister, welche Ahriman schuf, da er den langdauernden Vernichtungskampf mit Ormuzd begann, der sich mit lichten Amschaspands und ...
Divertimento, Divertissement (Musik)
Divertimento, Divertissement (Musik) oder Divertissement , ein Musikstück zur Unterhaltung und Zerstreuung. Es soll erheitern, ohne aufzuregen, es soll ansprechen, ohne zu ...
Agnes, d. Heilige
Agnes, d. Heilige, die sich in früher Jugend schon das Märtyrerthum erwarb, sollte in ihrem dreizehnten Jahre zu Rom mit dem Sohne des Landpflegers daselbst verheirathet werden. ...
Dnieper
Dnieper, Dneper, ein großer schiffbarer Fluß im europäischen Rußland, der nicht fern von den Wolga- und Dünaquellen im Gouvernement Smolensk entspringt, und nach einem Laufe ...
Agnes, Herzogin von Meran
Agnes, Herzogin von Meran, Gemahlin des Grafen Otto II. von Orlamünde, hatte schon bei Lebzeiten ihres Gatten eine strafbare Neigung zu Albrecht dem Schönen, Burggraf zu ...
Dobberan
Dobberan, ein Flecken 2 Meilen von Rostock und die erste deutsche Seebad-Anstalt, hat 130 Häuser, 1350 Einwohner und alle Bequemlichkeiten eines großen Badeortes, ein großes ...
Agnes, Tochter K. Heinrich's IV.
Agnes, Tochter K. Heinrich's IV., mit seiner ersten Gemahlin Bertha erzeugte Tochter, war durch ihre Schönheit und Tugend ebenso bewundert als geliebt. Als Preis der Tapferkeit ...
Dochte
Dochte. Lichtdochte werden aus baumwollenen Fäden gedreht und mit Talg oder Wachs umgeben; sie müssen gehörig trocken und verhältnißmäßig dick sein. – Lampendochte ...
Agnes-Orden
Agnes-Orden, hat seinen Namen von der heiligen Agnes (s. d.) Die Klosterfrauen dieser Congregation befolgen im Allgemeinen die Regel der Benedictiner, und widmen sich in edler ...
Doctrinaire
Doctrinaire hießen in der französischen Deputirtenkammer seit 1818 die Anhänger des Ministeriums Decazes, deren Streben dahin ging, zwischen der Demokratie und der Monarchie ...
Agnesi
Agnesi, Maria Gaetana, italienische Schriftstellerin, aus einem angesehenen Hause abstammend, geboren zu Mailand im Jahre 1718. Bereits in frühester Kindheit versprach sie eine ...
Doge
Doge, hieß das Oberhaupt der vormaligen Republiken Venedig und Genua. Es ward aus den Nobili oder dem Adel erwählt, und seine beschränkte Macht währte im erstgenannten ...
Dogmatik
Dogmatik. Das griechische Wort Dogma bezeichnet eigentlich jeden durch Schlußfolge gebildeten Lehrsatz. Namentlich wird demnach der Ausdruck Dogmatik von den Lehrsätzen ...
Agni (Mythologie)
Agni (Mythologie), Agbni, Aghini, nach der indischen Mythe der Feuergebieter, der auch Pavaka heißt, und als eine der acht Schutzgottheiten der Welt und der Menschen das ...
Agnodice, Geburtshelferin
Agnodice, Geburtshelferin, die erste Geburtshelferin. In Athen verrichteten in alter Zeit Männer die Geburtshilfe. Agnodice verkleidete sich als Mann, lernte die Kunst, und übte ...
Dolce (Musik)
Dolce (Musik), in der Musik, sanft, lieblich.
Agnus Dei
Agnus Dei. In der katholischen Kirche fängt sich ein lateinisches Gebet mit den Worten an: Agnus Dei, d. h. das Lamm Gottes. Zu Folge der Anfangsworte hat man das ganze Gebet ...
Dolce far niente
Dolce far niente, das süße Nichtsthun; so nennen die Italiener den behaglichen Müßiggang, der den Ernst der Beschäftigung flieht und nur den heiteren Lebensgenuß aufsucht. ...
Dolce, Carlo
Dolce, Carlo, berühmter Maler der florentinischen Schule, geboren 1616 zu Florenz, wählte meist geistliche Gegenstände und malte besonders Madonnen von bezaubernder Anmuth und ...
Agreda, Maria von
Agreda, Maria von, war zu Agreda in Spanien im Jahre 1602 geboren, und widmete sich ihr ganzes Leben hindurch der Andacht und einer frommen Beschaulichkeit. Eine göttliche ...
Doldengewächse (Botanik)
Doldengewächse (Botanik), (umbelliferae). machen die 19. Familie aus. Diese durch ihren Blumenstand (Dolden oder Schirme bildend) ausgezeichnete Pflanzengattung faßt eine Menge ...
Agrest (Kochkunst)
Agrest (Kochkunst) im Allgemeinen der saure Saft von unreifen Früchten, vorzugsweise aber von unreifen Weinbeeren, welcher namentlich in Frankreich statt des Essigs gebraucht ...
Dolente (Musik)
Dolente (Musik), in der Musik klagend, trauernd.
Agrippina, Tochter des Germanicus
Agrippina, Tochter des Germanicus, verband großen Verstand und ausgezeichnete Schönheit mit dem Hang zu jeder Ausschweifung und mit einem zügellosen, herrschsüchtigen ...
Dolgoruki, Katharina
Dolgoruki, Katharina, die Tochter des Fürsten Alexius Gregorowitsch, des Ministers und Günstlings Peter's II. von Rußland. Sie war von so außerordentlicher Schönheit, daß ...
Ahasverus
Ahasverus herrschte zu der Zeit, als die Juden in der babylonischen Gefangenschaft waren, als König über Persien und Medien. Er führt diesen Namen nur in der Bibel, sonst ...
Dollar
Dollar, eine nordamerikanische Silbermünze, ähnlich unserm Thaler, aber im Werthe von 1 Thlr. 9–10 Gr. Conv. M. Der Dollar hat 10 Dimes oder 100 Cents.
Ahlefeld, Charlotte von
Ahlefeld, Charlotte von, geb. von Seebach, eine unserer beliebten Schriftstellerinnen, die theils unter dem Namen Elise Selbig, Natalie oder unter der Chiffer C. namentlich der ...
Ahnen
Ahnen werden Vorältern überhaupt und besonders adelige genannt. Sie werden in aufsteigender Linie so gezählt, daß Vater und Mutter, zwei Ahnen, die Großältern väterlicher ...
Doloroso (Musik)
Doloroso (Musik), in der Musik: mit dem Ausdruck des Schmerzes.
Ahnung
Ahnung ist jener, besonders dem zartern weiblichen Gemüthe eigene Seelenzustand, worin sich ein Gefühl, oder richtiger eine Anschauung dessen, was sich in einem Zeitabschnitte ...
Dom
Dom. Unter Dom, dessen griechisches Stammwort so viel als Dach bedeutet, versteht man eigentlich ein thurmartiges Gebäude, welches sich mit einer kugelförmigen Wölbung oder ...
Ahorn (Botanik)
Ahorn (Botanik). Linné ordnete diese Pflanzengattung in die 23. Klasse (polygamia) wegen der häufigen Trennung ihrer Geschlechter auf verschiedenen Stämmen. Die Zwitterblume ...
Domeier, Esther
Domeier, Esther, geborne Gad, eine Frau von seltenen Talenten, scharfer Auffassungs- und Beobachtungsgabe, wurde 1770 zu Breslau geboren. Sie trieb schon in früher Jugend die ...
Ahriman (Mythologie)
Ahriman (Mythologie). Aus dem Schooße der ewig unbegränzten Zeit entsprangen, nach den Mythen der Parsen, Ormuzd und Ahriman, zwei unter sich vom Anbeginn durch Gegensätze ...
Dominante (Musik)
Dominante (Musik), regierende Note, heißt die Quinte des Grundtons Tonica), aus welchem das Stück geht. Müller sagt in seiner Aesthetik der Tonkunst: »Man kann sich bei der ...
Aischah, Frau Muhamed's
Aischah, Frau Muhamed's, die dritte Gemahlin Muhameds, war eine Tochter Abubekr's, der um ihretwillen, neben seinem ursprünglichen Namen Abdallah, diesen Beinamen erhielt, ...
Domingo
Domingo, siehe Haiti.
Aissé, eine Circassierin
Aissé, eine Circassierin, von Geburt eine Circassierin, wurde als vierjähriges Kind von dem Grafen Ferriol, französischem Gesandten in Constantinopel, ihrer großen Schönheit ...
Dominica, die Heilige
Dominica, die Heilige, war eine Jungfrau, die zu den Zeiten des Kaisers Theodosius d. Gr. lebte. Zu Karthago, in Afrika, geboren, kam sie mit vier anderen Jungfrauen nach ...
Aix (Geographie)
Aix (Geographie). 1.) In der Provence, eine bedeutende Stadt mit mehr als 20,000 Einwohnern, 23 Kirchen, einer Akademie und reichen Bibliothek, hat ziemlich lebhafte Fabriken ...
Dominicaner
Dominicaner wird ein vom heiligen Dominicus im Jahre 1215 zu Toulouse gestifteter geistlicher Orden genannt, welcher der Regel der Augustiner folgt, aber nach der Art der ...
Ajaccio
Ajaccio, die Hauptstadt von Corsika, hat 7000 Einwohner und einen schönen Hafen, in welchem besonders Korallenfischerei getrieben wird. Ajaccio treibt Handel mit Wein, edlen ...
Dominicus, der Heilige
Dominicus, der Heilige, der Heilige, wurde 1170 zu Calarbejo in Altcastilien aus einem alten adeligen Geschlecht geboren. Die trefflichen Talente, womit ihn die Natur begabt ...
Ajax
Ajax. Unter diesem Namen sind zwei trojanische Helden bekannt. Ajax, der Lokrer, ein Sohn des Oileus, erschien mit 40 Schiffen vor Troja. Nach der Einnahme der Stadt entweihte er ...
Domino
Domino, ehemals die Wintertracht der Geistlichen, ein Mantel, der nur Gesicht und Schultern bedeckte. Jetzt ist Domino eine Maske für Herren und Damen, und besteht in der Regel ...
Akademie
Akademie. Um das Jahr 400 vor Christus stand ein Haus mit einem schattigen Garten in der Vorstadt Athens, welches einem gewissen Akademos gehörte. In dem Garten pflegte der ...
Don
Don, ein mächtiger Fluß im Südosten des europäischen Rußlands, ist schiffbar, entspringt aus einem See bei Tula und mündet nach einem Laufe von 195 Meilen unterhalb Asow in ...
Akanthus (Botanik)
Akanthus (Botanik) (Bärenklaue) von Linné in die 14. Classe Didynamia gestellt. Diese Gattung zerfällt in verschiedene Arten, von denen die hauptsächlichsten in Deutschland ...
Akazie
Akazie gehört zur Gattung der hülsentragenden Bäume und nach Linné zur Familie der Mimosen. Die bei uns vorkommende unechte Akazie stammt aus Nordamerika und Sibirien ab, ...
Don Quixote
Don Quixote, der komische Held aus dem gleichnamigen Romane des Cervantes, ein Prototyp der Thorheit und Abenteuerlichkeit, der Ritter von der traurigen Gestalt, nebst seinem ...

< 1 2 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.015 c;