Слова на букву quin-schr (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву quin-schr (369)

1 2 > >>
Quinte
Quinte, in der Musik der 5. Ton vom Grundtone aus; auf der Violine die höchste Saite.
Quirinus (Mythologie)
Quirinus (Mythologie), ein Kriegsgott der alten Sabiner, welcher unter dem Bilde einer Lanze verehrt wurde. Als die Lateiner sich mit den Sabinern verschmolzen, nahmen sie auch ...
Quito
Quito, die Hauptstadt der Republik Ecuador, eine der schönsten Städte Südamerika's und eine der höchstgelegenen der Erde, gegründet 1534, hat 80,000 Ew., liegt in einer ...
Quittenbaum
Quittenbaum, zur Familie der Rosaceen und in die 5. Gruppe zu den Pomaecen gerechnet, stammt von der Insel Kandia, kam von da nach Italien und in andere europäische Länder. Man ...
Quodlibet
Quodlibet, aus dem latein. quod libet, was beliebt, im gebräuchlichen Sinne ein buntes Allerlei ohne Zusammenhang, sei es nun auf Musik, Malerkunst etc. angewendet.
R
R, in den meisten Alphabeten der 18. Buchstabe, ein Zungenlaut, bedeutet auf dem Revers franz. Münzen den Prägort Orleans.
Raab
Raab, königl. Freistadt im Raaber Komitate Ungarns, am Einfluß der Raab in die Donau, mit 17,000 Ew., 8 Kirchen, unter denen die alte Domkirche Maria Himmelfahrt und die ...
Rabbiner
Rabbiner, der Name für die Lehrer in jüdischen Schulen, namentlich aber der Vorsteher einer Synagoge.
Rabe
Rabe. Dieß bekannte Vogelgeschlecht umfaßt alle Arten Krähen, Heher, Dohlen, Elstern etc., deren es über 60 gibt, obgleich nur 12 in Europa hausen. Sie unterscheiden sich von ...
Rabener, Gottlieb Wilhelm
Rabener, Gottlieb Wilhelm, Gottlieb Wilh., dieser harmlos-vergnügliche Mann ist als Muster eines Satyrikers unter uns Deutschen von je her gepriesen worden; um es jedoch im ...
Racine, Jean de
Racine, Jean de, der französische Euripides, sowohl in Auffassung und Darstellung der Charaktere, als in der sanften Süßigkeit und dem duftigen Schmelz der Sprache, der über ...
Radcliff, Miß Anna
Radcliff, Miß Anna. So wenig man geneigt ist den engl. Schriftstellerinnen in ihrem Vaterlande selbst Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, so war doch gerade die neuere Zeit ...
Radegast (Mythologie)
Radegast (Mythologie), eine Hauptgottheit der Wenden und Slaven, dargestellt als jugendlicher Krieger, mit großem Helm auf dem ein Schwan sitzt, und einem Schilde, auf dem ein ...
Radegunde, die Heilige
Radegunde, die Heilige, deren Gebeine zu Poitiers begraben liegen liegen, war die Tochter des Königs Berthar von Thüringen und erlebte als Kind schon den Todihres Vaters und ...
Raden (Botanik)
Raden (Botanik), ein nelkenartiges Gewächs, von welchem mehrere Arten in unsern Gärten als Zierpflanzen gezogen werden, und deren rothe Blumen oft mit weißen und gefüllten ...
Radieschen
Radieschen, siehe Rettig .
Radotage
Radotage, unverständiges albernes Geschwätz.
Raffiniren
Raffiniren, verfeinern, läutern, säubern; im gewöhnlichen Leben auch für erkünsteln, ersinnen gebraucht.
Rafflesia Patma (Botanik)
Rafflesia Patma (Botanik), die größte jetzt bekannte Blume, 3 Fuß im Durchmesser haltend, von rothbrauner Farbe, wie verdorbenes Rindfleisch riechend, ist uns zuerst 1824 durch ...
Ragnarokr (Mythologie)
Ragnarokr (Mythologie), in der scandinavischen Mythenlehre die große Götterdämmerung, das Weltende, welches dem herrschenden Göttergeschlecht, den Asen, den Untergang ...
Ragout
Ragout, eine mit Essig, Gewürzen, abgetrockneten Kräutern, Pilzen und dergleichen zubereitete Brühe, in welcher aufgebratenes Fleisch aufgewärmt wird. Bildlich ein Gemenge, ...
Ragusa
Ragusa, früher eine kleine Republik in dem alten Illyrien am adriatischen Meere: kam 1811 unter franz. Herrschaft und bildet seit 1814 einen Kreis von Dalmatien, zu Oestreich ...
Rahel, Antonie Friederike Robert, verehelichte Varnhagen von Ense
Rahel, Antonie Friederike Robert, verehelichte Varnhagen von Ense, geb. 1771 zu Berlin, jene interessante Frau, die in der jüngsten Vergangenheit so oft genannt wurde, und ...
Rahel, die Gattin Jacobs
Rahel, die Gattin Jacobs, die Gattin Jacobs, des Stammvaters der Israeliten, war die jüngste Tochter Labans, eines Bruders der Rebecca, welcher in Mesopotamien wohnte. Zu diesem ...
Raimund, Ferdinand
Raimund, Ferdinand. Dieser beliebte Schauspieler und Dichter für die Volksbühne der Gegenwart ist den 1. Juni 1791 in Wien geb., zeigte schon als Knabe einen unwiderstehlichen ...
Rajah
Rajah, Name für die Stammfürsten der Hindus; in der Türkei aber werden alle Nichtmuhammedaner so genannt.
Rallentando (Musik)
Rallentando (Musik) (Musik), zögernd, anhaltend, gleichbedeutend mit ritartando.
Ramasan
Ramasan, wie die Türken sagen, arabisch Ramadan, ist die große Fastenzeit der Muhammedaner, welche für sie mit dem Neumonde des neunten Monats im Jahre nach ihrer Zeitrechnung ...
Ramberg, Joh. Heinrich
Ramberg, Joh. Heinrich. Dieser bekannte Maler, an dessen niedliche, humoristische Kupfer in so vielen Taschenbüchern und Almanachs sich gewiß Jeder erinnert, ist 1763 in ...
Ramler, Karl Wilhelm
Ramler, Karl Wilhelm, Karl Wilh., mehr als Uebersetzer und Kritiker zu nennen, wie als Dichter. Was Fleiß und tüchtige Gesinnung zu leisten vermögen, ohne tieferen, inneren ...
Rampe
Rampe, ein schief aufsteigender Weg, welcher statt der Treppe zu hochgelegenen Gebäuden führt und zur Auffahrt dient. Die R. schlängelt sich wie die Wendeltreppe und hat an den ...
Ran (Mythologie)
Ran (Mythologie), die Gemahlin Aegers, des scandinavischen Meergottes, und die Mutter der neun Wellenmädchen. In einem großen Netz fing sie die Seefahrer und zog sie dann in ...
Rancune
Rancune, Groll, heimliche Feindschaft.
Ranunkel (Botanik)
Ranunkel (Botanik), Hahnenfuß, aus der Familie der Ranunculeen, ein zahlreiches Pflanzengeschlecht, von dem mehrere Arten officinell sind. Die wildwachsende R. blüht meist gelb ...
Raphael, der Engel
Raphael, der Engel, nach der Angelologie der Juden ein Engel, welcher namentlich dem jungen Tobias wesentliche Dienste leistete, und denselben unterrichtete, wie er den Asmodi, ...
Raphael, der Maler
Raphael, der Maler, Sanzio von Urbino. Unsterblicher Name! Gekannt selbst von denen, welchen die Kunst fremd und gleichgiltig ist, und die von Rubens, Tizian und Dürer nichts ...
Rapontica (Botanik)
Rapontica (Botanik), auch Rübenrapunzel, stammt aus Virginien, wird bei uns häufig in Gärten gezogen und hat knollige, braunrothe Wurzeln, welche wie Sellerie zum Salat ...
Rapunzel (Botanik)
Rapunzel (Botanik), oder Rapünzchen, auch Ackersalat genannt, eine in Deutschland auf Aeckern und in Weinbergen wachsende, von Mai bis Juli blühende Pflanze, deren junge ...
Rasch (Zeug)
Rasch (Zeug), geköperter Wollenzeug, von dem es mehrere Arten gibt, welche zum Theil glatt gepreßt sind und keine Haare auf der Oberfläche haben, zum Theil aber wollig und ...
Raskolniken
Raskolniken, von dem russ. Worte raskolo, Spaltung, die einzigen Sektirer unter den griechischen Christen in Rußland. Sie nennen sich selbst Starowerzi oder Rechtgläubige, ...
Ratasia
Ratasia, Gewürzbranntwein, eine Mischung von Branntwein, allerhand Früchten, Kräutern und Gewürzen. Dieses starke, wohlschmeckende Getränk wird vorzüglich gut zu Nancy, ...
Räthsel
Räthsel, ein poetischer Scherz, welcher das Nachdenken reizen soll, indem er einen Gegenstand beschreibt, ohne diesen selbst zu nennen. Bedingung dabei ist, daß die angegebenen ...
Ratin
Ratin, ein jetzt fast gar nicht mehr gebräuchlicher, geköperter Wollenzeug, ähnlich dem Rasch (s. d.), der früher zu verschiedenen weiblichen Kleidungsstücken und zu ...
Rationalismus
Rationalismus, Vernunftglaube. In wissenschaftlicher Beziehung ist das Rationelle dem Empirischen entgegengesetzt. Der R. verwirft alle Gesetze und Bedingungen der Erfahrung und ...
Rauch
Rauch, bildet sich durch die Verbrennung eines Körpers und ist selbst noch verbrennbar. Er bestehet aus einer Zusammensetzung des Sauerstoffs in der Luft, mit den Grundstoffen ...
Räuchern
Räuchern, im Haushalte von doppeltem Interesse, betrifft 1) das dadurch bezweckte längere Aufbewahren von gepökeltem Fleische, Würsten, Speck, Heringen etc. Nur der Dampf von ...
Raucourt, Francisca Maria Sophie Saucerotte
Raucourt, Francisca Maria Sophie Saucerotte, Schauspielerin des Théatre français, geb. am 3. März 1756 zu Nancy, begleitete ihren Vater, der Komiker war, als Kind noch auf ...
Raupach, Ernst Benjamin
Raupach, Ernst Benjamin, der moderne, nur etwas verdünnte Kotzebue Deutschlands, der Sohn eines schlesischen Predigers, ward frühzeitig zur Waise, erhielt seine erste Bildung ...
Raute (Botanik)
Raute (Botanik), gehört zur 10. Ordnung der Pflanzen nach Linné, der franz. Botaniker Jussieu nennt sie die Erste in der Dikotyledonen-Familie der Rutaceen. Den gelben meist 5 ...
Ravenna
Ravenna, klassischer Boden, italischer Himmel, adriatisches Meer! Unvergängliche Jugend schmückt deine Natur, o Hesperien, und auch R., das jetzt sammt seinem schönen Dome, ...
Reaction
Reaction, Gegenwirkung, Gegenbewegung.
Realen
Realen, spanische Münzen von Silber und Kupfer. Die silbernen gelten etwas über 3 Gr., die kupfernen ungefähr 1 Gr. 8 Pf.
Realismus
Realismus, diejenige Philosophie, welche entgegengesetzt dem Idealismus, das wirkliche Dasein der Dinge als Stoff und Masse, als das Erste und Ursprüngliche annimmt. Real, in ...
Réaumur, René Antoine Ferchault de
Réaumur, René Antoine Ferchault de, einer der größten Naturforscher seiner Zeit, geb. 1683 zu Rochelle, erwarb sich große Verdienste durch seine Forschungen im Thier- und ...
Rebecca, die Frau Isaak's
Rebecca, die Frau Isaak's. Diese Frau, durch welche die Bibel ein Beispiel aufstellt, wie verderblich parteiische Mutterliebe dem Familienglück werden kann, war eine Tochter ...
Rebhuhn
Rebhuhn, der bekannte, seines zarten, wohlschmeckenden Fleisches wegen allgemein beliebte Vogel, gehört zum zahlreichen Hühnergeschlecht und ist in Europa und Asien überall ...
Recepisse
Recepisse, ein Empfangschein.
Recess
Recess, Vergleich, Vertrag, sei es mündlich oder schriftlich.
Rechaud
Rechaud, eine Feuerpfanne und namentlich eine solche, die in eleganter Form mit auf die Tafel kommt, um die Speisen warm zu halten.
Rechnenkunst oder Arithmetik
Rechnenkunst oder Arithmetik. Die ersten Völker, welche das Rechnen als Kunst ausbildeten, dürften wohl die Babylonier, Aegypter und Phönicier gewesen sein, theils um es beim ...
Recitativ
Recitativ. Dieses Zwitterkind von Rede und Gesang, groß gewachsen unter Hesperiens klarem Himmel, verlebte seine erste Jugend auf Griechenlands klassischem Boden, und fand gleich ...
Recke, Elisa von der
Recke, Elisa von der, Elisa von der, geborene Reichsgräfin von Medem, eine der ehrwürdigsten Frauen, welche unserer Zeit zum Vorbild wahrer Güte, strenger Sittlichkeit und ...
Reconvalescent
Reconvalescent, ein Genesender.
Redekunst
Redekunst, die Fertigkeit, seine Gedanken zu irgend einem Zwecke in Worte zu kleiden, sei es nun um zu belehren, zu unterhalten, oder den Willen Anderer für sich zu gewinnen. So ...
Redemptoristen
Redemptoristen, eine seit 1820 in Oestreich hergestellte Ordenscongregation, welche durch Unterricht und Seelsorge für die Aufrechthaltung des wahren katholischen Glaubens sorgt.
Redoute
Redoute, s. v. w. Maskenball (s. d.).
Refectorium
Refectorium, ein Speisezimmer, namentlich in Klöstern.
Reformation
Reformation. Gleich einem schnellen Tagesanbruch erscheint die große kirchliche Umgestaltung im 16. Jahrhundert. Einzelne Lichtstrahlen, die bald wieder auslöschten, gingen ihr ...
Refractor
Refractor, eine Art sehr großer Fernröhre, die zu astronomischen Beobachtungen benutzt werden. Berühmt ist der von Fraunhofer verfertigte, sogenannte Riesenresractor, welcher ...
Refrain
Refrain, Wiederholungssatz, Schlußreim am Ende eines Liedes.
Regalien
Regalien, landesherrliche Vorrechte, Hoheitsrechte.
Regen
Regen, der natürliche Niederschlag des Wassers aus der Atmosphäre in Gestalt von Tropfen, welche letztere Bezeichnung deßhalb nöthig ist, weil das Wasser sich auch in ...
Regenbogen
Regenbogen. Diese glänzende, farbige Erscheinung im herabfallenden Regen blieb lange unerklärt, und erst der große Newton hat das Räthsel vollständig gelöst. Die ...
Regensburg
Regensburg. Im weiten Donauthale an der Mündung des Regenflusses, den Römern seinen Ursprung verdankend, gibt diese Stadt ein getreues Bild aller Jahrhunderte der deutschen ...
Regenschirm
Regenschirm (Parapluie). Die Erfindung dieses noch vor 50 Jahren wenig gebräuchlichen Instrumentes wird den Chinesen zugeschrieben; wenigstens finden sich auf ihren Denkmälern ...
Ritartando (Musik)
Ritartando (Musik), gleichbedeutend mit rallentando (s. d).
Ritornell
Ritornell, in der Musik eine Art Vor-, Zwischen-, oder Nachspiel, welches von den begleitenden Instrumenten ausgeführt wird und meist die Hauptgedanken des vorhergegangenen, oder ...
Rittersporn (Botanik)
Rittersporn (Botanik), zu den Ranunkuleen gezählt, hat namentlich 2 Gattungen, die wir kennen. Der gemeine R. mit aufrechten, glatten, oben ästigen, vieltheiligen Blättern und ...
Ritterwesen
Ritterwesen. Das Ritterwesen im Mittelalter nach seinen verschiedenen Richtungen ist ein so ausgedehntes Gebiet für die Forschung, daß es unmöglich ist, anders, als nur ...
Rituale
Rituale, die römische Kirchenagende, welche die Ceremonien vorschreibt, nach denen der kathol. Gottesdienst gehalten wird; daher Ritus insbesondere Kirchengebrauch.
Riverso (Musik)
Riverso (Musik) (Musik), umgekehrt, verlangt als Bezeichnung, daß ein Tonstück rückwärts gespielt werden soll.
Robben (Naturgeschichte)
Robben (Naturgeschichte). Unter den Säugethieren des Meeres steht das Geschlecht der R. mit seinen zahlreichen Spielarten auf der obersten Stufe, denn sie gleichen in ...
Robe
Robe, nennt man im Handel die zu einem Kleide abgepaßten Stücke seidener Zeuge, welche früher nur aus Ostindien kamen; jetzt verkauft man aber auch Kleider unter diesem Namen ...
Robert der Teufel
Robert der Teufel. Hubert, der Herzog der Normandie, – so erzählt die alte flamländische Sage – schwor einst, als ihm aus seiner mehrjährigen Ehe kein Sprößling ...
Robespierre, Charlotte
Robespierre, Cahrlotte, Charlotte, die Schwester des blutbefleckten Revolutionsmannes, über dessen Grabe sich die Verwünschungen zweier Generationen gehäuft und zu dessen ...
Robinson Crusoe
Robinson Crusoe, ein wohlbekannter, lieber Name, der freundlich aus der Kinderwelt herüberklingt. Eigentlich hieß dieser Abenteurer Alexander Selkirk und war ein schottischer ...
Robinson, Maria
Robinson, Maria, geb. zu Bristol im Jahr 1758, hat sich sowohl durch die Sittenlosigkeit ihres Betragens, als durch ihr Talent als Schauspielerin bekannt gemacht. Durch ...
Rocaille
Rocaille. Zur Zeit, als es zum guten Ton gehörte, die Gärten mit regelrechten, grünen Wänden und die Parks mit Pagoden und chinesischen Tempeln zu schmücken, die in Figuren ...
Rochdale (Geographie)
Rochdale (Geographie), Marktflecken in Lancashire mit 12,500 Ew., der Hauptsitz der engl. Flanell- und Boyweberei, von welchem Artikel jährlich hier gegen 48 Millionen Yards ...
Roche-Jacquelin
Roche-Jacquelin, Maria Luise, siehe Laroche Jacquelin.
Rochechouart
Rochechouart, Francisca Athenaïs de, siehe Montespan.
Rochlitz, Friedrich
Rochlitz, Friedrich, Gründer und erster Leiter der »leipziger musikalischen Zeitung« und vorzüglicher musikalischer Kritiker, wie dieß aus der zuletzt erschienenen Sammlung ...
Rodde, Dorothea von
Rodde, Dorothea von, Dorothea von, geb. zu Göttingen den 10. August 1770, war die Tochter des berühmten Schriftstellers August Ludwig von Schlözer, der sie von frühester ...
Roggen (Botanik)
Roggen (Botanik), zu den Gramineen gehörend, unter allen Getreidearten unstreitig die wichtigste, da sie uns das Unentbehrlichste zum Leben, das Brod, gewährt. Sein ...
Rohan, Herzogin von
Rohan, Herzogin von, Herzogin, die Tochter des großen Sully, vermählte sich 1605 mit dem Herzoge von Rohan, Prinzen von Leon, der in jener Zeit als Oberhaupt der Calvinisten ...
Rohr oder Schilf
Rohr oder Schilf, zu den Gramineen gehörend. Das gemeine R. wächst in Gräben, Teichen, Seen, sumpfigen Wiesen etc., etc. vermehrt sich sehr stark durch kriechende Wurzeln, ...
Rok, Ruck (Mythologie)
Rok, Ruck (Mythologie), Ruck, ein Vogel von fabelhafter Größe, welcher in den persischen und morgenländischen Mährchen vorkommt. Er ist so groß, daß er mit Leichtigkeit ...
Roland, Angelica Francisca
Roland, Angelica Francisca, geb. den 28. October 1769 zu Angers, war die Tochter eines Herrn Marchandeau Delille, Verwalter der königlichen Domainen, und entwickelte schon ...
Roland, der Paladine
Roland, der Paladine, angeblich ein Neffe Karl's des Großen, und einer der zwölf Paladine desselben, blieb nach vielen Heldenthaten der Sage nach gegen die Saracenen in der ...
Roland, Philippon Marie Jeanne
Roland, Philippon Marie Jeanne, geb. 1756 zu Paris, gleich ausgezeichnet an Geist, wie an Tugend und Seelengröße, war die Tochter eines berühmten Kupferstechers, und hatte von ...
Rolandssäulen
Rolandssäulen, wohl eigentlich Rugeland-, d. h. Gerichtsbezirks-Säulen, die sich in Deutschland noch an 28 Orten, als Hamburg, Magdeburg, Halle etc., vorfinden, und das ...
Rollenhagen, Georg
Rollenhagen, Georg, Georg, Verfasser der berühmten satyrischen Fabel: »Der Froschmäuseler, oder der Frösche und Mäuse wunderbare Hofhaltung,« geb. 1542 zu Bernau in der ...
Rom (die Stadt)
Rom (die Stadt). Auf mehr denn sieben Hügeln (obwohl poetisch noch jetzt die Siebenhügelstadt genannt) ruhet die herrliche Stadt, welche mit Recht die ewige genannt wird, da sie ...
Rom (Frauen)
Rom (Frauen). Edle, wohlgeformte Gestalten, schöne ernste Züge, dunkles Haar und melancholische Augen, gleich denen, aus welchen Raphael's Madonnen schauen, sind noch heut, ...
Rom (Geschichte von den ältesten bis auf die neuesten Zeiten)
Rom (Geschichte von den ältesten bis auf die neuesten Zeiten). Gleich einem Focus, der zugleich Strahlen aufnimmt und aussendet, ging von R. die Gestaltung der Weltereignisse aus ...
Roman
Roman Das klassische Alterthum kannte diese Dichtungsart nicht, denn die wenigen Anklänge, die sich bei einzelnen Schriftstellern der Griechen davon vorfinden, verdienen kaum ...
Romanow (Familie)
Romanow (Familie), der Familienname der jetzt in Rußland herrschenden Dynastie. Erster Czar aus dem schon lange vorher berühmten Hause war Michael R., welcher 1613 den russ. ...
Romanticismus
Romanticismus. Die Bildung dieses Wortes ist ein Fund der neuesten Zeit, hervorgerufen durch die poetischen Erzeugnisse der neueren Franzosen, als deren Chorführer Victor Hugo, ...
Romantisch
Romantisch Es ist schwer, den Begriff dieses schwankenden Ausdruckes genau zu bestimmen. Es gibt eine romantische Zeit, romantische Gegenden, eine romantische Poesie. Wir wollen ...
Romanze
Romanze, eine Blüthe der romanischen Sprache, die sich unter Spaniens Himmel unter den einfach, milden Klängen der Laute zur Blume entfaltete (wo sie in heiterer Pracht am ...
Romberg, Andreas
Romberg, Andreas, geb. 1767 zu Vechte im Münsterschen, erwarb sich auf seinen Kunstreisen durch Deutschland, Holland, Italien, England und Frankreich als Violonist großen ...
Romeo und Julie
Romeo und Julie, die leuchtenden Dioskuren der zärtlichsten Treue, das liebende Paar, über welches Shakespeare die höchsten Zauber seiner Muse, und Bellini in der Oper gleiches ...
Romulus
Romulus, mit seinem Zwillingsbruder Remus der Gründer Rom's. Ihre Mutter, Rhea Sylvia, ein Vestalin und Tochter des Numitor, Königs von Alba, behauptete, um ihr in Folge dieses ...
Rondeau, Rondo
Rondeau, Rondo, in der Poesie (Ringel-, Rundgedicht), ein kleines, sonettartiges, ursprünglich 13 Zeilen enthaltendes Gedicht, von denen 2, meist die 9. und 13., den sogenannten ...
Roose, Betty
Roose, Betty. Diese ausgezeichnete mimische Künstlerin stellte einst in den »Hussiten« als »Bertha« die Mutterliebe so wahr und innigbewegend dar, daß ihr kurz nach dem ...
Rosa, Salvator
Rosa, Salvator, der eigentliche Maler des Grauenvollen, dessen schauerlich-wilde Landschaften meist von sehr charakteristisch und anziehend gehaltenen Banditengruppen, unter denen ...
Rosa-Maria
Rosa-Maria. Diese sinnige Dichterin, die in ihren hie und da verstreuten Liedern ein tiefes Gemüth und weibliche hohe Anmuth bekundet, ist eine Schwester Varnhagens von Ense, und ...
Rosalia, die Heilige
Rosalia, die Heilige, angeblich eine spanische Prinzessin, nach Einigen aus Rosalia gebürtig. Sie soll auf dem Monte Pelegrino ein beschauliches Leben geführt haben, bis der Tod ...
Rosamunde Clifford
Rosamunde Clifford, eine junge, äußerst schöne englische Dame und Geliebte König Heinrich's II. aus dem Hause Plantagenet, wurde von diesem Fürsten angeblich auf dem festen ...
Rose, Rothlauf
Rose, Rothlauf, eine aus schlechter Beschaffenheit der Unterleibsorgane, besonders der Leber, entstehende Entzündung irgend einer Hautstelle, die mit oder ohne Fieber eintritt ...
Rosen (Botanik)
Rosen (Botanik) Wenn die Natur über die südliche Halbkugel unsers Erdballs den höchsten Reichthum der Vegetation verbreitete, im herrlichsten Farbenschmelz Vögel, Insekten ...
Rosenfeste
Rosenfeste, die, zuerst in Salency, einem Dorfe in der ehemal. Picardie, unter Ludwig XIII. und später in Serene bei Paris, zu Nikolsburg in Mähren etc. eingeführten, ...
Rosenholz, Rhodiserholz
Rosenholz, Rhodiserholz oder Rhodiserholz, wird keineswegs von wirklichen Rosenstämmen gewonnen, sondern kommt von dem convolvulus scoparis, der jedoch den Winden nur ...
Rosenkranz
Rosenkranz. Die Bekenner der in Asien herrschenden Religionen pflegen ihre Gebete nach Kügelchen zu zählen, welche an eine Schnur gereihet sind. Diesen Gebrauch führte der ...
Rosenöl
Rosenöl, in Indien Attar Gul genannt, das Lieblingsparfüm der morgenländischen Schönen, steht schon im Oriente in so hohem Preise, daß die kleine Quantität vom Gewicht ...
Rosette (Geographie)
Rosette (Geographie), eine hübsch gebaute, von 14,000 Ew. belebte Stadt Aegyptens, zwischen Kairo und Alexandrien, in einer reizenden Gegend am westl. Nilarme gelegen, mit ...
Rosinen
Rosinen, getrocknete Weinbeeren, die namentlich im südlichen Europa, Asien und Syrien wachsen. Man unterscheidet kleine (s. Korinthen) und große. Man nimmt zu den großen ...
Rosmarin (Botanik)
Rosmarin (Botanik), eine Lippenblume, im Orient und südl. Europa wild wachsend, bei uns in Gärten kultivirt, wird 3–5 F. hoch, hat gegenüber stehende, ungestielte, ...
Rossi, Propertia
Rossi, Propertia. Mit der Sicherheit des Meisters den Griffel führend wie den Pinsel, und den Saiten der Laute die lieblichsten Töne entlockend, hatten doch der Frauen zarte ...
Rossini, Giacomo
Rossini, Giacomo. Es war im Jahre 1817, als der Schwan von Pesaro, wie R. von seinen Verehrern nach seinem Geburtsorte genannt wird, zuerst auch sein leuchtendes Gefieder in ...
Rosstrappe
Rosstrappe, eine 600 F. hohe steile Felsenwand im Harze bei dem Halberstädtischen Dorfe Thale, an deren Fuße in einem wilden Thale die Bode einen schäumenden Wasserkessel ...
Rostock
Rostock. Diese ehemalige Bundesgenossin der berühmten Hansa gewährt fast unter allen norddeutschen Städten das freundlichste Ansehen. Sie liegt an der breiten Warnow, welche ...
Roswitha
Roswitha, oder Helene von Rossow, lebte in der zweiten Hälfte des 10. Jahrh. als Nonne und spätere Aebtissin des Klosters zu Gandersheim, und bearbeitete mehrere ...
Rothe und weisse Rose
Rothe und weisse Rose, die erstere im Wappen des Hauses Lancaster, die zweite in dem der Yorks, gaben jener blutigen, über 80 J. währenden Fehde (auch Krieg der beiden Rosen ...
Rötheln
Rötheln, eine dem Scharlach und den Masern zwar verwandte, aber ganz leichte Krankheit, die epidemisch vorkommt und wohl auch ansteckend ist. Das Fieber dabei ist sehr gering, ...
Rothes Meer
Rothes Meer, ein von sandigen Küsten und Klippen umringter Meerbusen des indischen Oceans, der sich zwischen Arabien und der Ostküste von Afrika bis zur Landzunge Suez ...
Rothschild, Familie
Rothschild, Familie, Familie. Mayer Anselm R's, des Vaters der vier noch lebenden großen Banquiers, gegen den Kurfürsten von Hessen bei Aufbewahrung seines Privatvermögens ...
Rotterdam
Rotterdam. Bei dem stattlichen Haag, bei dem lieblichen Delft vorüber, gelangt man auf der von rüstigen Pferden längs den malerischen Gestaden der Maas fortgezogenen ...
Rotunda
Rotunda, eigentlich ein jedes Gebäude von runder Form, dann besonders das Pantheon zu Rom (s. d.), oder ein solches im Kleinen als Lusthaus, Sternwarte, Gartentempel etc.
Roué
Roué, ein Virtuos in der Vergnügungssucht und Schwelgerei, die er mit völliger Nichtachtung seiner Menschenwürde als den eigentlichen Zweck seines Lebens ansieht. Philipp von ...
Rouen
Rouen. Eine von Anhöhen umgrenzte Ebene an der Seine, über welche hier eine schöne Schiffbrücke führt, 11,000 Häuser, 6 Vorstädte und 92,000, meist von Handel und ...
Roulade
Roulade, im Gesange: eine Reihe schnell dahin rollender Läufer und künstlicher Passagen. S. Coloratur.
Rousseau, Jean Baptiste
Rousseau, Jean Baptiste. Es gibt Namen, bei deren Nennung man sich eines geheimen Schauers nicht erwehren kann. Unter diese gehört der R's. Wird unser ganzes Herz bewegt, wenn ...
Rousseau, Jean Jacques
Rousseau, Jean Jacques. Wenn der Abend seinen Purpurmantel um die weißen Schultern der Alpen faltete und über den Genfer See die Klänge des Kuhreigen verhallten, saßen zu ...
Routs
Routs, bedeutet im Englischen eigentlich »Verirrungen,« was die so benannten fashionablen Gesellschaften Londons auch im wahren Sinne des Wortes sind. Zuweilen, jedoch nur ...
Roveredo
Roveredo, die meist aus Marmor sehr hübsch erbaute Hauptstadt des gleichnamigen Kreises in Tyrol, im reizenden Lagerthale am Einflusse des Ceno in die Etsch, mit ungefähr ...
Rowe, Elisabeth
Rowe, Elisabeth, geb. zu Ilchester in Sommersetshire 1674., Verfasserin der sich durch tiefes Gefühl und anmuthige Gewandtheit auszeichnenden Briefe eines verstorbenen Freundes ...
Roxelane
Roxelane, die Gemahlin Solimann's I., deren Vaterland unbekannt ist, gerieth als Sclavin in türkische Gefangenschaft, erwarb sich durch ihre blendende Schönheit und ihren ...
Rübe
Rübe, zur Familie der Chenopodeen gehörend, ist im südlichen Europa einheimisch, gedeiht aber auch bei uns sehr gut. Ueber die in das Geschlecht der kohlartigen Rüben ...
Rubel
Rubel, eine russische Silbermünze von verschiedenem Werthe. Peter I. schlug welche, die 1 Thlr. 9 Gr. galten, später wurden sie zu 1 Thlr. 4 Gr. und 1 Thlr. 2 Gr. ausgeprägt. ...
Rubens, Peter Paul
Rubens, Peter Paul. Dieser ausgezeichnete Maler, der wegen seines großartigen Styls und seiner zur Bewunderung umfangreichen Schöpferkraft mit Recht der Fürst der ...
Rübezahl
Rübezahl, der bekannte Geist des Riesengebirges, der in hundert Sagen, Liedern und Mährchen gefeiert wird und als Bergmann, Jäger, Mönch, Weib, Zwerg, Riese etc. auftritt. ...
Rubin
Rubin, nach dem Diamant der härteste und edelste Stein, der am schönsten aus dem Orient kommt und von blaßrother Farbe ist. Häufig geben die Juweliere jedem rothen Edelsteine ...
Rückert, Friedrich
Rückert, Friedrich. In der unergründlichen Phantastik der Traumwelt geschieht es zuweilen, daß wir von unsichtbaren Schwingen fortgetragen werden in Gegenden, die wir nie ...
Rückgrath
Rückgrath, nennt man den Knochenapparat, welcher dem Oberkörper seinen Halt gibt und den Rippen und vielen Muskeln zum Ansatzpunkte dient. Er besteht aus den zwischen Kopf und ...
Rudolph von Habsburg
Rudolph von Habsburg, Stammvater des Hauses Oestreich, geb. den 1. Mai 1218, zum deutschen Kaiser erwählt 1273, setzte mit Kraft dem langen Zwischenreiche und den Unruhen im ...
Rudolphi, Karoline Christiane Luise
Rudolphi, Karoline Christiane Luise, in Ham bei Hamburg 1754 geb., errichtete an erstgenanntem Orte eine weibliche Erziehungsanstalt, die sie 1803 nach Heidelberg verlegte, und ...
Rudolstadt
Rudolstadt, die Haupt- und Residenzstadt des Fürstenthums Schwarzburg-Rudolstadt, im lieblichen Saalthale, mit einem Gymnasium, einem Seminare, den höhern Landescollegien und ...
Rügen
Rügen. Schwerlich dürfte irgend eine andere Insel der Ostsee reicher und reizender von der Natur ausgestattet, kühner und kräftiger von den Sagen mythisch historischer Vorzeit ...
Rugewit (Mythologie)
Rugewit (Mythologie), eine Rügische Gottheit, welche namentlich in der Stadt Karenz verehrt wurde. R. wird für den Kriegsgott der alten Rugier gehalten; die Bildsäulen von ihm, ...
Rührend
Rührend, nennen wir insbesondere und in der Kunst das, was unser Gemüth in eine gewisse sanftere, meist angenehme Erregung versetzt, und uns in leisen Gefühlsaccorden zu ...
Rum
Rum, ein starker Branntwein, welcher entweder aus dem nach der erfolgten ersten Pressung des Zuckerrohres noch abfließenden Safte, meist aber aus den Abgängen des Zuckerrohrs ...
Runen
Runen. So heißen die Schriftzeichen eines bei den altgermanischen und scandinavischen Völkerschaften üblichen Alphabetes, welche auf hölzerne Stäbe geschnitten, und auch auf ...
Rupie
Rupie, eine Münze in Ostindien, die sowohl von den Engländern als von den eingebornen Fürsten geprägt wird. Die goldenen gelten ungefähr 9 Thlr., die silbernen 18 Gr.
Russland (Frauen)
Russland (Frauen). Jahrhunderte vergingen, eh' in den Wäldern und Steppen der nordöstlichen Slavenländer die Grazie ihren Scepter erheben durfte. Die Frauen der Russen lebten ...
Russland (Geographie)
Russland (Geographie). Von den malerischen, blumendurchwirkten Gestaden des schwarzen Meeres und den Tempethälern des hesperischen Frühlings von Astrachan, von den weit in ...
Russland (Geschichte)
Russland (Geschichte). An einem Sommertage des Jahres 955 strömte ganz Constantinopel zur Metropolitankirche: die reizende Olga, Igor's Witwe und im Namen ihres unmündigen ...
Russland (Poesie und Literatur)
Russland (Poesie und Literatur). (Poesie und Literatur.) Mit prophetischem Munde erklärte Peter der Große, daß seinem Reiche zur wahren Größe nichts fehle als das Meer und ...
Ruth
Ruth, ein erhabenes Beispiel frommen Glaubens und kindlicher Ergebenheit, die Tochter des Königs von Moab, Eglon genannt. – Als Ephrata von einer großen Hungersnoth ...
Rutschberge
Rutschberge, wurden zuerst in Rußland errichtet und sind ihrem ersten Ursprunge nach Eisberge, d. h. geneigte, auf einem schiefgebauten hölzernen Gerüste ...
S
S, ein Zischlaut, der 18. Buchstabe in allen abendländischen Alphabeten, auf franz. Münzen den Prägort Troyes anzeigend.
Saale
Saale, ein 48 M. langer Nebenfluß der Elbe, entspringt auf dem Fichtelgebirge im bairischen Obermainkreis, fließt immer nördl. und nordöstl. durch die reußischen ...
Sabbath
Sabbath, Ruhetag, nach dem mosaischen Gesetze der siebente Wochentag, der Ruhe und der Verehrung des Höchsten gewidmet, wie bei den Christen der Sonntag. Diesen Tag feiern die ...
Sabinerinnen, Raub der
Sabinerinnen, Raub der. Bald nach Rom's Gründung durch Romulus (s. d.) fing es der wachsenden Bevölkerung des jungen Staates an, an Frauen zu fehlen, da die Nachbarvölker aus ...
Sacchini, Antonio Maria Gasparo
Sacchini, Antonio Maria Gasparo. Dieser berühmte ital. Componist, der zugleich ein trefflicher Gesanglehrer und Violinspieler war, wurde 1735 zu Neapel geb., und erhielt noch ...
Sachs, Hans
Sachs, Hans, siehe Hans Sachs.
Sachsen
Sachsen. Der seit uralten Zeiten durch Mannhaftigkeit und Unabhängigkeitsgefühl ausgezeichnete deutsche Volksstamm dieses Namens, welcher, nach der abenteuerlichen Stiftung der ...
Sächsische Schweiz
Sächsische Schweiz. Ueber Pillnitz mit seinem romantischen Borsberge durch die Liebethaler Steinbrüche, den Eingangshallen der s. Schweiz, bei dem freundlichen Dorfe Lohmen ...
Sacrament
Sacrament. Dieses ursprünglich lateinische Wort bezeichnet eine heilige, sinnbildliche Religionshandlung. Auf der Kirchenversammlung zu Trident 1547 wurden sieben Sacramente: ...
Sacristei
Sacristei, dasjenige Behältniß einer Kirche, in welchem die heiligen Gefäße und andere zum Gottesdienste bestimmte Gegenstände aufbewahrt werden, auch die Geistlichen sich ...
Säcularisation
Säcularisation, die Verwandlung geistlicher Stifter oder Staaten in weltliche.
Sadebaum
Sadebaum, oder stinkender Wachholder, zur Familie der Zapfenbäume gehörend, ein 6–8 F. hoher Strauch, der im südl. Europa wild wächst und in Lustgärten angepflanzt wird. ...
Sadi
Sadi, einer der vorzüglichsten persischen Lyriker und Lehrdichter, wurde 1175 zu Schiras geb., und am Hofe des Shah Abubekr erzogen. Erst im 90. Jahre ergriff er die Feder und ...
Saffian (Maroquin)
Saffian (Maroquin) (auch Maroquin, marokkanisches oder türkisches Leder), das bekannte seine aus Ziegenfellen bereitete Leder, auf einer Seite reisig, gerispelt, glänzend, ...
Saflor (Botanik)
Saflor (Botanik), zu den Compositeen gezählt, ein aus Ostindien und Aegypten stammendes Distelgewächs, das nicht allein wegen seiner lieblichen Blumen in Gärten gezogen, ...
Safran (Botanik)
Safran (Botanik), aus der Familie der Erideen, stammt aus Griechenland und Kleinasien und war schon in den ältesten Zeiten den Morgenländern bekannt. Es ist ein ...
Sago
Sago, Mark der Sagopalme oder des Sagobaums in Ostindien, der so dick wird, daß ihn kaum ein Mann mit den Armen umspannen kann, und eine Höhe von 40–50 F. erreicht. Der Baum ...
Sahara
Sahara, die Wüste. »Und die Erde war wüste und leer!« Ein solches Bild der Erstarrung und Oede gibt diese, wohl 100,000 Quadrat Meilen große, kahle, glühendheiße, ...
Saidschütz
Saidschütz, böhmisches Dorf unweit Bilin (s. d.) in einer sumpfigen Gegend, berühmt durch seine 24 Bitterwasserbrunnen, welche 1726 entdeckt wurden. Von dem bitter ...
Saint-Denys
Saint-Denys, Stadt an dem Croult und der Seine, zwei Stunden von Paris, mit 6000 Ew., einem königl Erziehungshause für 500 Töchter von Mitgliedern der Ehrenlegion, und der ...
Sais (Mythologie)
Sais (Mythologie). Hoch und her stand im Tempelheiligthum zu Sais, der berühmten Hauptstadt Unter-Aegyptens, das verschleierte Bild der Landesgöttin Isis, welches hier unter dem ...
Saison in Paris und London
Saison in Paris und London. Die Zeit der Vergnügungen für die fashionable Welt, die Zeit der großen Bälle, routs, Concerte, die Glanzepoche der Oper, die Erntezeit der ...
Saladin
Saladin, einer der weisesten und durch ganz Arabien geprießensten Fürsten, Sultan von Syrien und Aegypten, geb. 1137, Sohn des Vezier Schirkuh, bemächtigte sich nach dem Tode ...
Salamanca
Salamanca, Spaniens berühmteste Universitätsstadt mit nur noch 13,000 Ew., am Flusse Tormes auf 3 kleinen Hügeln im Süden des Königreichs Leon gelegen. Der Dom, ein ...
Salamander
Salamander, in mythologischer, oder vielmehr adeptisch mythischer Beziehung diejenige Klasse der Elementargeister, welche das Feuer beherrschen und in diesem beweglich wie ...
Salat
Salat. Man versteht unter dieser deutschen Benennung eigentlich alle diejenigen Pflanzen, welche roh mit Essig und Oel angemengt, genossen werden. Botanisch hingegen bezeichnet ...
Salbei (Botanik)
Salbei (Botanik), eine reiche Pflanzengattung, die sich durch Gestalt und Farbe ihrer Blumen empfiehlt und deßhalb zur Zierde in Gärten gezogen wird. Gartensalbei dient mit ...
Salbung
Salbung. Das Salben mit wohlriechenden Oelen ist eine uralte, auch von den Griechen und Römern vielfach ausgebildete Sitte; vorzüglich hatten die Antiochischen und ...
Salep (Botanik)
Salep (Botanik), eine Pflanze, die zu den Orchideen gehört, bei uns in Deutschland auf trocknen Wiesen und Triften wild wächst, im Morgenlande aber kultivirt wird, und deren ...
Salesianerinnen
Salesianerinnen, die Nonnen des Ordens von der Heimsuchung der Jungfrau Maria, so benannt nach dem h. Franz von Sales, welcher den Orden, ursprünglich als ein Asyl für ...
Salieri, Antonio
Salieri, Antonio, einer der gediegensten ital. Componisten, wurde 1750 zu Legnano geb., und 1773 zum Kapellmeister und Theaterdirector in Wien ernannt, welche Stadt auch bis an ...
Salis, Johann Gaudenz von
Salis, Johann Gaudenz von, Johann Gaudenz, Freiherr von, einer der zarten, von anmuthiger Natürlichkeit beseelten Lyriker der früheren Epoche, der zugleich mit dem ...
Salm-Dyck, Constanze, Fürstin zu
Salm-Dyck, Constanze, Fürstin zu, Constanze, Fürstin zu, geb. Freiin von Theis, die älteste aller noch lebenden berühmten Schriftstellerinnen Frankreichs, wurde zu Nantes am ...
Salmakis (Mythologie)
Salmakis (Mythologie), eine griechische Quellnymphe, welche den götterschönen Jüngling Hermaphroditos mit verzehrender Gluth liebte. Dieser aber erwiderte die verlangende ...
Salmiak
Salmiak, ein flüchtiges Salz, aus Ammoniak, Salzsäure und Wasser bestehend, durchsichtig und farblos, aber auch grau, gelb und selbst schwarz, in vulkanischen Gegenden ...
Salomo
Salomo, der Sohn David's und dritter König des jüdischen Volks. Wenn die biblische Geschichte uns denselben schon als einen mächtigen orientalischen Herrscher voll Prachtlust, ...
Salonichi (Thessalonisch)
Salonichi (Thessalonisch), das alte berühmte Thessalonisch, jetzt einer der wichtigsten Handelsplätze der europ. Türkei mit einem 300 Schiffe fassenden Hafen, gewährt mit ...
Salons
Salons. Es ist eine unbestrittene Wahrheit, daß die Franzosen die Gesellschaft weit heiterer und ungezwungener zu genießen wissen, als ihre lieben Nachbarn jenseits des ...
Saloppe
Saloppe. Ein Mittelding zwischen Mantel und Umschlagetuch, ein lang herabhängender, wattirter Kragen von Seidenzeug, der viel Aehnliches mit der jetzt beliebten Mantilla hatte ...
Salpeter
Salpeter, ein weißes, säulenförmiges Salz von kühlendem, scharfem Geschmack. Es besteht aus Salpetersäure und Kali, und erzeugt sich an vielen Orten von selbst, wenn seine ...
Salzbrunn
Salzbrunn, ein Dorf mit 1900 Ew. im schlesischen Regierungsbezirke Breslau, mit einem berühmten mineralischen Bade. Außer der Hauptquelle, dem Oberbrunnen, benutzt man noch 7 ...
Salzburg
Salzburg Diese altkatholische Erzbischofresidenz, jetzt Regierungssitz des Viertels gl. N. im oberöstreichischen Gubernium ob der Ens, – gemeiniglich die erste tröstende ...
Salze
Salze, entstehen aus einer Verbindung von Metallen, Metalloxyden oder Alkalien mit Säuren, und sind auf der ganzen Erde, oft in großen Lagern, verbreitet. Das Koch- ...
Samariter, Samaritaner
Samariter, Samaritaner, also nach ihrer in Mittelpalästina gelegenen Hauptstadt Samaria benannt, bildeten sich aus einer Mischung zurückgebliebener Israeliten und assyrischer ...
Samarkand (Geographie)
Samarkand (Geographie), große Handelsstadt in der freien Tatarei, mit schönen Moscheen, artigen Häusern und 50,000 Ew., in anmuthiger Gegend am Zerasschau gelegen, doch nur ...
Sammael
Sammael, nach jüdisch-rabbinischer Mythe der böse Engel, durch welchen Adam verführt wurde. Früher gehörte S. zu den Lichtgenien, aber Trotz und Hochmuth lockten ihn und ...
Sammet
Sammet. Die gute alte Zeit, wo Form und Stoffe zu unserer Kleidung nicht wie jetzt mit jedem Mondeswechsel variirten, sonndern oft von Geschlecht zu Geschlecht fortbestanden, war ...
Sammetblume
Sammetblume, zu den Compositeen gehörend, zählt mehrere Arten, die sämmtlich unsere Gärten zieren. Ihren Namen verdankt sie den sammtartigen Blumenblättern. Blumensprache: ...
Samojeden
Samojeden, die Bewohner der kältesten und ödesten Gegenden Rußland's, der Küsten des Eismeers – von kleiner Statur, gelber Gesichtsfarbe, schwarzen Augen und Haaren, jetzt ...
Samum
Samum. Versengend sandte noch eben die Sonne ihre Strahlen aus der unbewölkten Höhe: da verfinstert sich plötzlich die Luft, Sandwolken wirbeln und kreiseln umher, gleich den ...
San Jago di Chile
San Jago di Chile, siehe Chile.
San Jago di Compostella
San Jago di Compostella, Universitätsstadt und Sitz eines Erzbischofs in der span. Provinz Galicien, mit großen Gerbereien und Leinwandfabriken, und 25,000 Ew. Hier ruht der ...
Sanct Gallen
Sanct Gallen, die Hauptstadt des Schweizercantons gl. N., liegt in einem engen, hohen Bergthale 2 Stunden vom Bodensee an dem Flüßchen Steinach. Sie hat im Ganzen ein ...
Sanct Helena
Sanct Helena, siehe Helena. ax
Sand, George (Madame Dudevant)
Sand, George (Madame Dudevant), George, Madame Dudevant, hat durch ihre literarischen Arbeiten und durch ihr Auftreten in der Welt großes Aufsehen erregt. Wenige Tage nach der ...
Sand, Sandstein
Sand, Sandstein), aus Quarzkörnern bestehend, meist als Quell-, Flug-, Perl-, Streu-, Kies- und Schiffsand bezeichnet, ist auf der ganzen Erde verbreitet. Auf dem festen Lande ...
Sandalen
Sandalen. Ehe man einen Begriff von unserer durch das Klima bedingten Fußbekleidung, den Schuhen, hatte, stellte sich bei den morgenländischen Nationen, d. h. den am frühsten ...
Sandschak
Sandschak (türk. die Fahne, auch der Roßschweif), der Titel eines türk. Unterbefehlshabers, dem ein Roßschweif vorgetragen wird. Er ist oft auch Gouverneur kleinerer Bezirke, ...
Sandwichinseln
Sandwichinseln, eine von Cook 1776 entdeckte Inselgruppe von zehn vulkanischen Felsentrümmern im Australocean Ihre 150,000 Ew. gehören zu der malaiischen Raçe und sind ...
Sänften
Sänften, oder Tragsessel waren schon früh im Orient bekannt: in ihrer höchsten Ausbildung aber fanden sie sich bei den Römern der spätern Zeit vor. Hier waren es tragbare ...
Sanftmuth
Sanftmuth. Mit einem Heiligenscheine umgibt diese liebenswürdige Eigenschaft jedes Haupt. Unzertrennlich ist sie von dem Wesen des Weibes. Denn aus zarten, innigen Gefühlen und ...
Sanguinisch
Sanguinisch, blutreich, lebhaft, feurig, reizbar.
Sanscritsprache
Sanscritsprache, die uralte, reiche, biegsame Sprache der Hindu (s. Ostindien), unerschöpflich an Bildern und Ausdrucksformen. Unter den zahlreichen, einfache Größe und ...
Sanssouci
Sanssouci; siehe Potsdam.
Saphir, Karl Friedrich Moritz
Saphir, Karl Friedrich Moritz, früher Moses, – der in der Tagesliteratur bekannte witzige Plänkerer, der drollige Spukgeist einer Eintags-Persiflage, die nur zu oft in ...
Sapphir (Mineralien)
Sapphir (Mineralien), ein durchsichtiger Edelstein von blauer, mitunter auch rother und gelber Farbe, dem Diamant an Härte und Werth am nächsten kommend, wird in Ostindien, ...
Sappho
Sappho. Von allen Frauen, die sich der Dichtkunst weihten, ist sie unstreitig diejenige, die ihren Namen am Glänzendsten verherrlicht hat. Das alte Griechenland zählte sie ...
Sara, Abraham's Gattin
Sara, Abraham's Gattin, Abraham's Gattin, welche durch eigene Hoheit, Würde, und insbesondere durch ihre Schönheit, die durch den ersten Anblick fesselte und Abraham manche ...
Saracenen
Saracenen, wurden im Mittelalter jene Araber und Orientalen genannt, welche plötzlich durch Muhammed's begeisternde Stimme aus ihren friedlichen Gezelten hervorgerufen, in ...
Saragossa
Saragossa. Wer kennt nicht diese stolze Hauptstadt des alten Aragoniens an den Ufern des Ebro, deren 50,000 Ew. zwei fürchterlichen Belagerungen in den Jahren 1808 und 1809 mit ...
Saraswati (Mythologie)
Saraswati (Mythologie), Brahma's Tochter und Gattin, welche auch die Namen Brami (Wissenschaft), Bharadi (Geschichte), Bhasha (Sprache), Ghi (Stimme) und Vakervani (Wortlenkerin) ...
Sardelle
Sardelle, ein kleiner schmaler, zum Heringsgeschlecht gehörender Fisch, in der Nordsee, dem mittell. und atlantischen Meere besonders häufig, und schon bei den Römern als ...
Sardinien
Sardinien. Lange Zeit blieben die Grafen von Savoyen die Hüter der Alpenpässe, ehe sie den Weg nach dem reizenden Süden suchten und fanden. Erst Philibert Emanuel war es, ...
Sargans, Adelheid von
Sargans, Adelheid von, Freifrau von Wart, aus dem mächtigen Geschlechte der Grafen von Watz und Sargans in den rhätischen Alpen, nach den einstimmigen Berichten aller ...
Sarkasmen
Sarkasmen, Spöttereien, aber nicht jene freundlichen und anmuthigen, die, leis mit einem in Honig getränkten Pfeile verwundend, zugleich ein rosiges Lächeln auf die Wangen ...
Sarkophag
Sarkophag. Seitdem Menschenherzen schlagen, weint die Liebe ihre Zähren über den Gräbern, weihen die Zurückgelassenen ihren vorangegangenen Lieben sinnige Kränze. Auch die ...
Sarmaten
Sarmaten, die frühern nomadischen Bewohner der Länder zwischen der Weichsel und der Wolga, gefürchtet wegen ihrer Reiterei. Sie führten mehrere Kriege mit den Römern und ...
Sarpedon (Mythologie)
Sarpedon (Mythologie), zwei Helden der griechischen Heroensage. Der ine war der Sohn Jupiter's und der Europa, ein Beherrscher Lykiens, welcher vom Zeus das Vorrecht erhielt, drei ...
Sarsenet (Zeug)
Sarsenet (Zeug), ein leinwandartig dicht gewebter Baumwollenzeug, der im Stücke gefärbt, gemangelt und dann geglättet wird. Er wird meist zu Futterkattun, glänzend appretirt ...
Satan
Satan. Der bekannte biblische Name des Teufels, wenn derselbe als Verführer und Versucher geschildert wird; so erscheint er im Buche Hiob, den frommen Mann mit harter Prüfung ...
Satelliten
Satelliten, Trabanten, auch gebräuchliche Benennung für Monde oder Nebenplaneten.
Satin (Zeug)
Satin (Zeug), nennt man alle seidenen, wollenen, baumwollenen und leinenen Gewebe, von anderen glatten Zeugen dadurch unterschieden, daß die Kette, ohne einen Köper zu bilden, ...
Satinet (Zeug)
Satinet (Zeug), der Name für verschiedene Zeuge. Es gibt buntgestreiften S. auf Atlasart gewebt, wo der Grund von Baumwolle, die Streifen aus Seide bestehen; ferner eine Art ...
Satrapen
Satrapen, Statthalter von Provinzen in Persien; im Sprachgebrauch ein hoher Beamter, der seine Untergebenen drückt.
Saturei (Botanik)
Saturei (Botanik), zu den Lippenblumen gerechnet, ist in Südamerika einheimisch, bildet eine Staude mit hartem Stengel, kleinen Blättern und röthlichen Blumen, die den ganzen ...
Saturn, Saturnalien (Mythologie)
Saturn, Saturnalien (Mythologie), Saturnalien. Die Mythen vom S., so weit derselbe mit dem griechischen Kronos identisch gedacht wird, siehe unter diesem; ehe er aber mit jenem ...
Satyre
Satyre, überhaupt witziger Spott, dann ein bald mehr strafendes oder scherzendes Lehrgedicht, oft in freier Form als Brief, Erzählung, Gespräch, Fabel etc., oder als ein ...
Satyrn (Mythologie)
Satyrn (Mythologie), ländliche Gottheiten der Griechen und Römer, an die der Glaube sich erst später ausbildete. Wälder, Haine und Berghöhlen bewohnend, schwärmten sie ...
Sau, Save (Fluß)
Sau, Save (Fluß), ein 124 M. langer Nebenfluß der Donau, welcher nicht fern vom Berge Terglou in den julischen Alpen entspringt, durch Illyrien und dann längs den Grenzen von ...
Saucen oder Brühen
Saucen oder Brühen. Von der berühmten Fischbrühe der alten Römer, die möglichst complicirt und mit assa foetida gewürzt gewesen sein soll, bis zu den Saucen unserer Zeit, ...
Saucisse
Saucisse, eine Art kleiner Würstchen, meist in Hammeldärme gefüllt, und von einer Menge Ingredienzien bereitet, die den haut goût vermehren.
Sauerampfer (Botanik)
Sauerampfer (Botanik), zu den Polygoneen gehörend, wächst in Deutschland auf Wiesen und in Grasgärten wild, und blüht im Mai und Juni. In Gärten gezogen dienen die Blätter ...
Sauerbrunnen, Säuerlinge
Sauerbrunnen, Säuerlinge, sind Quellen, in welchen die Kohlensäure besonders vorherrscht und die andern Stoffe nur in ganz geringer Menge beigemischt sind; nach diesen ...
Sauerklee (Botanik)
Sauerklee (Botanik), zu den Geranien gezählt, findet sich in moosigen Wäldern und an schattigen Orten, und treibt nur Blätter auf dünnen Stielchen. Die Blüthen kommen auf ...
Sauerkraut
Sauerkraut. Die Bereitung und der Gebrauch dieses Nahrungsmittels in der Küche dürfte wohl jeder Hausfrau bekannt sein, vielleicht aber nicht, daß in neuerer Zeit ein Doctor ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.021 c;