Слова на букву schr-styl (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву schr-styl (369)

1 2 > >>
Schröder, Sophie
Schröder, Sophie, die größte tragische Schauspielerin der Deutschen in neuerer Zeit, welche in ihrer wahrhaft antiken Haltung, mit dem drastischen Faltenwurfe ihres Gewandes, ...
Schröpfen
Schröpfen, nennt man die chirurgische Operation, wo durch einen mittelst Wärme luftleer gemachten Schröpfkopf oder ein Glas die Haut in die Höhe gezogen, dann mit einem ...
Schubart, Henriette
Schubart, Henriette, die glückliche Uebersetzerin mehrerer englischer Romane, eine ältere Schwester der Sophie Mereau (s. Brentano), wurde 1770 in Altenburg geb., lebte theils ...
Schubert, Franz
Schubert, Franz. Die ernsten und düstern Tonstücke dieses Componisten, der, in dem lebenslustigen, heitern Wien am 31. Jan. 1797 geb., leider ebendaselbst schon 1830 in die ...
Schuhe
Schuhe, nach den Sandalen, welche die Zehen unbeschützt ließen, der erste verbesserte Fußanzug, schied sich bei den alten Griechen in den Kothurn und Soccus. Ersterer ...
Schulen
Schulen, siehe Erziehung.
Schülienne (Kochkunst)
Schülienne (Kochkunst), ein verbreitetes Gericht der ältern französischen Küche, das seiner Bereitung nach dem Gedämpften angehört. Man belegt eine Puddingform innerhalb ...
Schulthes, Johanna von
Schulthes, Johanna von, Johanna von, wurde am 7. September 1800 geb. und von ihrem Vater, dem Freiherrn Karl von Thon-Dittmar zu Regensburg, mit großer Sorgfalt erzogen. Ein ...
Schulze, Ernst
Schulze, Ernst, auch einer von den geweihten Sängern, deren zartgestimmte Brust der rauheren Luft des Erdenthals unterliegt, die schon früh sich zur Ruhe legen unter dem ...
Schumla, Schumna
Schumla, Schumna, die berühmte Feste am Passe über den Balkan (s. d.), deren stolze Wälle den Kriegern des Halbmondes für uneinnehmbar galten, die aber 1829 von den Russen ...
Schurmann, Anna Maria
Schurmann, Anna Maria, ein Wunder weiblicher Gelehrsamkeit, wurde am 5. Nov. 1607 zu Köln geb., wandte sich dann der protestantischen Lehre wegen mit ihren Eltern nach ...
Schürzen
Schürzen, trägt man eigentlich, um das Kleid zu schützen, doch gelten sie jetzt unter den höheren Ständen meist als Modeartikel. Ihre Kleidsamkeit ist durchgängig anerkannt ...
Schwab, Gustav
Schwab, Gustav, der bekannte schwäbische Romanzendichter, dessen liebliche, durch ihre epische Einfachheit leichtgewinnende Gesänge, obwohl sie meist nur auf dem reichen ...
Schwaben
Schwaben, die Wiege der Minnesängerkunst (s. Minnesänger), das Stammland der Hohenstaufen und Hohenzollern, einer der 10 Kreise, in welche Deutschland vor 1806 zerfiel, eine ...
Schwäche
Schwäche. Ist sie bloß die Eigenheit eines weichen, zarten Körpergewebes? Oder ist sie mehr die Folge einer verzärtelnden Erziehung und übertriebenen Empfindsamkeit? Immer ...
Schwalbach
Schwalbach, siehe Langenschwalbach.
Schwalbe
Schwalbe, der bekannte Zugvogel im schlichten grauen Hauskleide, welches ihm recht gut steht bei seiner Neigung, sich traulich in den Häusern der Menschen einzunisten, einer der ...
Schwämmchen (Medicin)
Schwämmchen (Medicin), der bekannte Ausschlag unter der Form kleiner, weißer Bläschen oder schwammartiger, kleiner Geschwüre im Speisecanale, und zwar am gewöhnlichsten im ...
Schwämme
Schwämme, in Ansehung der Materie und Gestalt von allen anderen Gewächsen merklich unterschieden. Sie bestehen aus einem weichen oder zähen, lederartigen Stoff, und bilden ...
Schwan
Schwan, der stolze Vogel des Apoll, der mit den blendendweißen Schwingen über die silbernen Wellen gleitet. Am Rande der ewigen Nacht des Todes, – so erzählt die tiefsinnige ...
Schwärmerei
Schwärmerei. Dieser Verirrung der Einbildungskraft ist zunächst das empfängliche, reizbare Gemüth ausgesetzt. Die Schwärmerei gestaltet die Gegenwart zu der seligen Insel ...
Schwarzburg, die Fürstenthümer
Schwarzburg, die Fürstenthümer, zwei ansehnliche Landstriche in Thüringen, nach den sie beherrschenden beiden Linien S.- Rudolstadt und S.-Sondershausen genannt, zerfallen ...
Schwarzdorn oder Schleedorn
Schwarzdorn oder Schleedorn, zum Geschlecht der Pflaumenbäume gehörend, wächst in ganz Europa wild, hat einen strauchartigen Wuchs, kann aber auch zum Baum gezogen werden. Der ...
Schwarze Kunst
Schwarze Kunst, die, auch Schabekunst genannt, eine der wichtigsten Erfindungen in der Kupferstecherkunst (s. d.), deren Schönheit vorzugsweise in der zarten Abstufung der ...
Schwarzes Meer
Schwarzes Meer, ein rings eingeschlossener, gegen 9000 Quadrat M. großer, Wasserkessel zwischen Asien und Europa, in dessen oft von furchtbaren Wirbelwinden gepeitschten Fluthen ...
Schwarzwald
Schwarzwald. Dieses theils zu Baden, theils zu Würtemberg gehörende, 18 M. lange und durchschnittlich gegen 6 M. breite Gebirge, das sich vom Rheine bei Basel nördlich bis zum ...
Schweden
Schweden. Ist Norwegen der granitne Halm der Jungfrau Europa, so ist Schweden das eherne, ernste Antlitz derselben. Ein kaltes Braun, nur wenig unterbrochen durch die dunkeln ...
Schwefel
Schwefel, der bekannte Mineralstoff, welcher theils in Verbindung mit Säuren und Metallen, theils auch gediegen, und zwar am häufigsten in Flötzgypsformationen, ...
Schweiss
Schweiss, ist das vermehrte Produkt der Ausdünstung (s. d.) des thierischen Körpers, Ausdünstung aber die Absonderung luftförmiger Stoffe, welche durch die Haut aus dem ...
Schweiz
Schweiz Die Alpen, Europa's Grundveste und Granitkern, die vielverkettete Felsenburg, worüber der Ewige sein sichtbares Wolkentabernakel ausspannte, bilden in ihren unzähligen ...
Schwerin
Schwerin, die Hauptstadt des Großherzogthums Mecklenburg-S. mit 13,500 Ew., schön gelegen, theils auf einer Insel im Schweriner See, theils an demselben; besteht aus der Alt- ...
Schwermuth
Schwermuth. Die Erfahrung, die wir machten, wirft oft einen dunkeln, stillen Schleier auf die Gegenwart. – Wage es nicht, ihn zu heben! Unter ihm ist's grauer, leerer und ...
Schwertfisch
Schwertfisch, einer der Beherrscher des Oceans, 20 F. lang, mit starken Muskeln und so muthig, daß er sich gegen die größten Ungeheuer des Meeres mit Nachdruck vertheidigt. Er ...
Schwertlilie
Schwertlilie, die Pflanzengattung Iris (s. d.).
Schwimmen
Schwimmen, jene gefeierte Kunst, durch welche Leander es vermochte, allnächtlich in die Arme der liebeglühenden Hero zu sinken. Zwar begegnen jetzt keine Göttinnen dem ...
Schwindel
Schwindel, die sonderbare Empfindung, wo Alles mit uns im Kreise geht, in einander fließt, wobei die Ohren sausen, die Beine zittern, eine Art Trunkenheit, welche stets die ...
Schwindtsucht
Schwindtsucht, eine Krankheit, die von Vereiterung, Verzehrung und übermäßiger Absonderung eines Organs herrührt, und mit schleichendem Fieber verbunden ist, welches die ...
Schwingungen
Schwingungen, die zitternden Hin- und Herbewegungen eines Körpers zwischen zwei bestimmten Grenzen, – wie die des Pendels, der Zunge an der Wage, der gespannten Saiten, wenn ...
Schwyz (Geographie)
Schwyz (Geographie), der bekannte Schweizercanton, einer der 4 sogenannten Waldstädte zwischen Zürich, St. Gallen, Glarus, Uri, Unterwalden, Luzern und Zug gelegen, zählt auf ...
Schypetars
Schypetars. So nennt man im Lande selbst die Arnauten, die Bewohner der türkischen Provinz Albanien (s. Türkei), die tapfern, aber bundbrüchigen Krieger, welche aus dem Kriege ...
Sclaven
Sclaven. Die Sclavenketten sind fast so alt wie die Geschichte, sie sind älter als die Blumenketten, als die Lorbeer- und Myrthenkränze; alle alten Völker hegten und pflegten ...
Scolari, Edwige
Scolari, Edwige. Seit Jahrhunderten pilgern die Germanen über die Schneekette der Alpen, um in Welschlands Zaubergarten von Dante's und Virgil's Grab ein Lorbeerblatt, in ...
Scorbut oder Scharbock
Scorbut oder Scharbock, eine Krankheit, die bei Personen vorkommt, welche sich in schlechter Luft, z. B. in Fabriken, Schiffsräumen, Gefängnissen etc., aufhalten, Mangel an ...
Scorpion
Scorpion, ein dem Krebse außerordentlich ähnliches Insekt mit 8 Füßen, 2 Scheeren und einem langen, dünnen, aus 6 Knoten gebildeten Schwanz, welcher sich in eine gebogene, ...
Scott, Walter
Scott, Walter. Viele der ausgezeichnetsten Dichter unserer Tage sammelten Honig aus den Blumenkelchen der Gegenwart; Walter S. schöpfte aus den krystallenen Tiefen der ...
Scribe, Augustin Eugêne
Scribe, Augustin Eugêne, der bekannte und beliebte Vorsteher einer Theaterstückfabrik, der Lustspieldichter en gros und en compagnie, der voller Geist, Witz, Ironie, angenehmer ...
Scropheln oder Drüsenkrankheit
Scropheln oder Drüsenkrankheit, ist meistens angeboren, ererbt von den damit behafteten Eltern, wird aber auch durch die Lebensweise erzeugt, und oft beim weiblichen Geschlechte ...
Scudéry, Magdalene von
Scudéry, Magdalene von, geb. 1607 zu Hàvre, wo ihr Vater in königlichen Diensten stand, war die Schwester des gleichfalls als Schriftsteller bekannten Georg von Scudéry, und ...
Scudo
Scudo, s. v. w. Schild, eine italienische Silbermünze von der Größe eines Speciesthalers, und je nach dem Staate, wo sie geprägt wird, von verschiedenem Werthe, der zwischen 1 ...
Sculptur
Sculptur, gleichbedeutend mit Bildhauerkunst (s. d.).
Scylla (Mythologie)
Scylla (Mythologie), ein berühmtes Meerungeheuer der griechischen Mythe, des Typhon und der Echidna Tochter, von der Homer eine abschreckende phantastische Schilderung entworfen ...
Scythen
Scythen, hießen bei den Hellenen alle die unbekannten, fabelhaften Völker des Nordens jenseits der Donau und des schwarzen Meeres, bis weit in Asiens Steppen hinein; später ...
Sebastian, St.
Sebastian, St., die gutgebaute Hauptstadt der baskischen Provinz Guipuscoa in Spanien, am Fuße eines in das Meer vorspringenden Berges gelegen, mit breiten Straßen, 2 ...
Sect
Sect, heißen mehrere Sorten starker spanischer Weine. Zu den besten gehört der Xeres-, Malaga-, Kanarien- und Palmsect.
Seebäder
Seebäder. Erst zu Ende des vorigen Jahrhunderts fing man an, bequeme Seebadeanstalten zu errichten, wenigstens in Deutschland, und die glücklichsten Resultate haben den Gebrauch ...
Seegras
Seegras, siehe Tang.
Seehund
Seehund, die bekannteste Art der Robben (s. d.). Sein kurzschnauziger, glatter Kopf ist durch einen kurzen, dicken Hals mit dem Leibe verbunden, welcher mit kurzen, glänzenden ...
Seekrankheit
Seekrankheit, der eigenthümliche Schwindel, welcher durch die schaukelnde Bewegung entsteht und dessen gelindere Grade auf der Schaukel oder beim Rückwärtsfahren sich ...
Seeland
Seeland, die wichtigste und größte der dänischen Inseln zwischen dem Kattegat und der Ostsee, ein auf Korallen- und Muschelbänken ruhendes, mit einer starken Schicht ...
Seele
Seele. Die Strahlen des Lichtes lassen sich wohl sehen, doch über seine Beschaffenheit haben wir keinen vollkommenen Aufschluß. So verhält es sich auch mit der Seele. Eng ist ...
Seelenkrankheiten
Seelenkrankheiten, siehe Geistes- und Gemüthskrankheiten.
Seelenwanderung
Seelenwanderung. Der Glaube der Vorwelt ahnete schon die Fortdauer der Seele, doch nach ihrer bildlichen und dichterischen Vorstellungsweise gelangte sie nur durch allmälige ...
Seen
Seen, jene Wasserinseln inmitten des Meeres von Erdwogen, nicht frei, wie der Ocean (die See), der, jeder Fessel spottend, stolz auf- und abwallend in Ebb' und Fluth, mit seinen ...
Sehnen
Sehnen, sind die rundlichen, flachen, bandartigen Flechsen (s. d.), welche von einem oder mehreren in flechsige Häute ausgehenden Muskeln bis zu einem entfernten Ansatzorte ...
Seide
Seide. Man glaubt, daß die erste S. aus China, wo sie noch jetzt in hoher Vortrefflichkeit zu finden ist, kam. Die Gemahlin des Kaisers Hoangri gilt als die Entdeckerin ...
Seidelbast (Botanik)
Seidelbast (Botanik), aus der Familie der Thymeleen, wächst in Deutschland, besonders in Thüringen, in Hainen und Wäldern als Strauch, dessen schöne rothe Blumen sich im ...
Seidelmann, Apollonia
Seidelmann, Apollonia, geb. de Forgue, Gattin des berühmten Sepiamalers Crescenz Jacob S. (starb in Dresden am 27. März 1829), wurde von ihrem Gatten im Sepiazeichnen ...
Seidelmann, Karl
Seidelmann, Karl. Dieser im komischen, wie im tragischen Fache gleich ausgezeichnete deutsche Mime hätte bei der nächtlichen Lectüre dramatischer Werke in seinen Knabenjahren ...
Seidenpflanze
Seidenpflanze, zu den Contorten gehörend, stammt aus Syrien, Arabien und Nordamerika, wird in unseren Gärten theils als Zierpflanze, theils auf Feldern zum Nutzen gezogen. Die ...
Seidenwürmer
Seidenwürmer, die Nebenbuhler der Bienen an treuem Fleiß und stillemsigem Wirken, welche, dem innern, geheimnißvollen Triebe folgend, sich mit liebender Hast selbst dem Tode ...
Seidler-Wranitzky, Karoline
Seidler-Wranitzky, Karoline, eine Tochter des bekannten Kapellmeisters und Componisten Wranitzky, und Schwester der Kraus-Wranitzky (s. d.), trat schon sehr früh als Sängerin in ...
Seife
Seife Schon in sehr früher Zeit sah man die weißen oder marmorirten Kügelchen und Täfelchen auf den Toilettentischen der Frauen; die Römerinnen kannten eine Menge ...
Seine
Seine, Frankreichs vornehmster Strom, der mit seinen stolzen Wogen das alterthümliche Rouen und die Weltstadt Lutetia durchströmt, und an dessen Ufer sich große Erinnerungen ...
Seladon
Seladon, die bekannte, nun veraltete Liebhaberfigur in den französischen Schäferspielen des 17. und zu Anfang des 18. Jahrhunderts. Ein echter S. mußte vor seiner Doris oder ...
Selam
Selam, türkisch, der Gruß; dann der Liebesstrauß, die Blumensprache (s. d.).
Selbstentzündungen des menschlichen Körpers
Selbstentzündungen des menschlichen Körpers, eine Erscheinung, die lange bezweifelt wurde, aber nichtsdestoweniger authentisch ist. Wenn man bedenkt, wie viel Holz die Alten ...
Seldt, Amalie von
Seldt, Amalie von, ihrem wahren Namen nach Henriette von Hülsen, geb. 1790, gab unter obigem pseudonymen Namen einen sehr brauchbaren »Briefsteller für Frauen« heraus. Sie ...
Selene (Mythologie)
Selene (Mythologie), der griechische Name der Mondgöttin, nicht immer identisch mit Artemis und Diana, wohl aber mit der römischen Luna. Sie ist die Tochter des Hyperion und ...
Selkethal
Selkethal, ein 6 Stunden langer, lieblicher Thalgrund im Ländchen Anhalt-Bernburg, die romantische Wiege der Anhaltiner mit der Stammburg Anhalt, dem durch Bürger's ...
Sellerie
Sellerie. Von diesem Gartengewächs gibt es zwei Arten, den Stauden-S. mit rothgestreifter Wurzel, dessen Keime namentlich zu Salaten, die Blätter aber zu Suppen benutzt werden, ...
Seltersbrunnen
Seltersbrunnen. Dieses berühmte und durch alle Gegenden der Erde bekannte herrliche Mineralwasser kommt von Niederselters, einen Oertchen an dem Emsbache in Nassau. Es war eins ...
Semele (Mythologie)
Semele (Mythologie), des Kadmus und der Hermione Tochter, ein Liebling des Zeus, die aber durch eine unüberlegte Bitte Glück und Leben verscherzte. Ihr Geliebter, der mächtige ...
Semester
Semester, eigentlich ein halber Monat, in der Regel aber für den Zeitraum von 6 Monaten gebraucht.
Semiramis
Semiramis, Königin von Assyrien, geb. gegen das Jahr 1240 vor Ch. Geb. Was uns die ältern Schriftsteller über das Leben dieser Fürstin hinterlassen haben, enthält so viel ...
Seneca, Lucius Annäus
Seneca, Lucius Annäus, der berühmte römische Redner und Verfasser zahlreicher philosophischer Schriften, welcher eme Zeit lang der Lehrer und väterliche Freund des Kaisers ...
Senectus (Mythologie)
Senectus (Mythologie), allegorische Römergottheit, das Greisenalter; eine Tochter der Nacht und des Erebus, die ihre Wohnung im Vorhof des Tartarus hatte. Man dachte und bildete ...
Senegal (Fluß)
Senegal (Fluß), einer der Hauptströme des mährchenhaften Afrika, bekannter in seinem Ursprunge und Laufe als viele seiner fabelhaften Brüder. Er entspringt im Gebirge Kong in ...
Senegambien
Senegambien, das von den Flüssen Senegal und Gambia, nach denen es benannt ist, durchströmte Land an der Westküste Afrika's zwischen der Sahara, Nigritien, Oberguinea und dem ...
Seneschall
Seneschall, war früher an den Höfen das, was sonst in Deutschland der Truchseß, der Stewart in England, und jetzt der Haushofmarschall ist. Später standen sie jedoch in ...
Senf
Senf, zu den Cruciferen gezählt, unterscheidet sich durch seine Farbe in 2 Hauptarten, schwarzen und weißen. Letzterer wächst im südl. Europa auf Aeckern und blüht im Sommer. ...
Seng-Wan-Mau (Mythologie)
Seng-Wan-Mau (Mythologie), das der Gottheit, wie wir nach christlichem Begriffe uns dieselbe denken, noch am nächsten kommende Ideal in der chinesischen Religion, das ...
Senn, Sennhirt oder Aelpler
Senn, Sennhirt oder Aelpler, der König des hohen Gebirgs mit seinem Hirtenstabe und Alpenhorne, aus dem er hoch über den Städten der Menschen den melodischen Gruß des ...
Sentenz
Sentenz, Ausspruch, Denk- oder Sinnspruch, Bescheid, Urtheil.
Sentimentalität
Sentimentalität, zuweilen gleichbedeutend mit Empfindsamkeit (s. d.), eigentlich wohl eineGefühlsstimmung in der Mitte zwischen dieser und der krankhaften, schwachherzigen ...
Senza (Musik)
Senza (Musik), als Musikbezeichnung s. v. w. ohne.
Sepia, Sepiazeichnung
Sepia, Sepiazeichnung. Der eigenthümlich dunkle, eingetrocknete Saft – Sepia –, welcher in dem sogenannten Dintenbeutel des Sepia- oder Dintenfisches (einer Moluskengattung ...
September
September, der 9., sonst im alten Kalender der 7. Monat unseres Jahres, von 30 Tagen: der milde, ernste Genius mit den reichen Segnungen des Friedens, der getreue, unter der ...
Septime (Musik)
Septime (Musik), der 7. Ton, die 7. Stufe jeder Tonleiter (s. d.).
Serail
Serail, überhaupt bei den Türken em Palast, dann namentlich das in reizender Gegend auf einer Landspitze gelegene Residenzschloß des Sultans in Constantinopel, welches von ...
Seraphim
Seraphim, Lichtengel der hebräischen Mythe, welche den Thron umstehen, darauf die Herrlichkeit des Herrn der Heerscharen flammt; ihr Geschäft ist, das feiernde Hallelujah durch ...
Serapis (Mythologie)
Serapis (Mythologie), eine der vorzüglichsten Gottheiten Aegyptens, welche Tempel und Orakel hatte, namentlich in Memphis und Rhakotis. Man glaubt, daß Serapis Zeitgott, ...
Serbien
Serbien, ein wald-, thal- und flußreiches, im N. von der Donau und Save, gegen Bulgarien vom Timok, gegen Bosnien vom Drin begrenztes, von der silberklaren Morava durchströmtes ...
Serena
Serena, eine eben so schöne als gelehrte Römerin, die Tochter des Honorius, wurde von ihrem Oheim, dem Kaiser Theodosius, an Kindes Statt angenommen und dem berühmten Feldherrn ...
Serenaden
Serenaden, jene lieblichen Nachtmusiken (vergl. Notturno), die melodischen Opfer, welche in der duftenden Mitternacht des südlichen Himmels von den zärtlichen Cortejos und ...
Serge (Zeug)
Serge (Zeug), der Name für verschiedene Arten seidener, halbseidener, wollener und gemischter Zeuge mit gekörpertem Grund, die fast in allen Fabriken Englands und des Continents ...
Sergia
Sergia, die erste Römerin, welche im J. 329 v. Chr. ein Gericht wegen Giftmischerei veranlaßte, die Vorläuferin jener Canidien und unheimlichen Kräutersammlerinnen, die in der ...
Seringapatam, Seringapatnam
Seringapatam, Seringapatnam, einst die Residenz eigener, indischer Fürsten, deren Reihe Hyder Ali und Tippo Saib beschlossen, auf einer Insel des Cavery in der ...
Serpentin
Serpentin, ein Mineral von schmuzig grauer, schwarz grüner Farbe, gefleckt wie Schlangenhaut, woher es auch den Namen erhielt, das in den meisten Urgebirgen vorkommt, eine sehr ...
Sertole (Musik)
Sertole (Musik), ital. sestole, eine aus 6 Noten von völlig gleicher Dauer bestehende Notenfigur, eng mit der Triole (s. d.) verwandt, aus der sie entstanden, von der ...
Servietten
Servietten, eine Erfindung, die in Rom erst zu den Kaiserzeiten aufkam; anfänglich war es dort Sitte, daß jeder die seinige mitbrachte. Dieselben bestanden aus seinen Linnen mit ...
Sessi, Mariane
Sessi, Mariane, die älteste von 5 Schwestern, welche sich sämmtlich als Sängerinnen ausgezeichnet haben, wurde zu Rom geb. 1776, bei der Opera seria in Wien 1793 angestellt, ...
Seufzer
Seufzer, der unarticulirte, wehende Laut bei heftiger Affection des Gemüthes durch Sorge, Sehnsucht, bei großer Ermattung, körperlicher Anstrengung, oder auch Lungenbeschwerden ...
Seume, Johann Gottlieb
Seume, Johann Gottlieb, der originelle Spaziergänger und Fußreisende, der Mann mit dem düstern Antlitz und dem melancholischen Auge, aber dem starken, mannhaften Herzen unter ...
Sevennen
Sevennen, das Hauptgebirge von Languedoc (s. d.), welches von Süden nach Norden allmälig zu einer Höhe von 3000 F. aufsteigt, kahl und öde in seinen höhern Regionen, in den ...
Sévigné
Sévigné, die Marquise von, geborene von Rabutin Chantal, einzig und unnachahmlich in der Art ihres Briefstyles, hat mit Recht jene Berühmtheit erlangt, die weder die Mit-noch ...
Sevilla
Sevilla. In einer reizenden Ebene am Guadalquivir, dem Goldstrome Spaniens, sonnt sich die üppigere Nebenbuhler Madrids, die berühmte und einst so glänzende Hauptstadt des ...
Sevres
Sevres, großer Marktflecken in einer freundlichen Gegend zwischen Paris und Versailles am linken Ufer der Seine, über welche hier eine prächtige steinerne Brücke führt, ...
Sextett (Musik)
Sextett (Musik), ital. sestetto, ein Tonstück für 6 Instrumente oder 6 Singstimmen; im ersteren Falle entweder für Blasinstrumente oder für Blas- und Saiteninstrumente ...
Seymour, Johanna
Seymour, Johanna, Gemahlin Heinrich's VIII. von England, war die Tochter eines Ritters aus Wiltshire. Sie befand sich unter den Hofdamen der Anna von Boleyn (s. d.), und ...
Sforzando (Musik)
Sforzando (Musik), kommt als Musikvorzeichnung meist nur abbrevirt – sfz. – vor, und bedeutet: plötzlich stark.
Shakespeare, William
Shakespeare, William. Nicht länger vermocht' es Orpheus, der thrakische Sänger, seine heiße Sehnsucht nach Eurydicen zu ertragen. Wohl lächelten die Blumen, der Himmel und ...
Shawl
Shawl, der Name des feinsten Wollenzeugs, das nur im Oriente und zwar von der seidenweichen Wolle der tibetanischen Ziegen in so hoher Vollkommenheit verfertigt wird (s. ...
Sheridan, Richard Brinsley
Sheridan, Richard Brinsley, berühmt als Verf. mehrerer trefflichen Theaterstücke, namentlich des herrlichen Lustspiels: »Lästerschule« und eines engl. Wörterbuchs über die ...
Shetlandinseln, Shetland
Shetlandinseln, Shetland, die oberste, dunkelstrahlende Perlenagraffe in Schottlands Krone, umwallt vom nebelgrauen Nereidenschleier des Nordmeers, ein 46 Quadrat M. großer ...
Siam
Siam, ein 12,000 Quadrat M. großes Königreich in Hinterindien (s. Ostindien), an Birma, Malacca und das chinesische Meer grenzend, größtentheils gebirgig, doch auch mit ...
Sibirien
Sibirien, das 250,000 Quadrat M. große, östlich vom Hauptkamme des platinareichen Ural gelegene, vom Eisocean, dem großen Weltmeere und der Beringstraße bespülte, im Süden ...
Sibylla von Anjou
Sibylla von Anjou. Die Krone der geheiligten Stadt, in der einst der göttliche Königssohn wandelte und lehrte, um die Blicke der Völker emporzuheben zur unvergänglichen Krone ...
Sibyllen
Sibyllen. Unter diesem allgemeinen Namen treten uns aus dem Dunkel der Vorzeit hehre Frauen und Jungfrauen entgegen, die mit Prophetengaben ausgerüstet, als begeisterte ...
Sicilien, das Königreich beider
Sicilien, das Königreich beider. Zwei dunkelgrüne, in Farbe, Duft und Licht lieblich verschwimmende Orangengärten, die goldne Schleppe, das purpurne Fußkissen der stolzen ...
Siddons, Mistreß
Siddons, Mistreß, die bei weitem größte Künstlerin unter allen, welche je in England auf dem Kothurn wandelten, die vorzüglichste hochtragische Schauspielerin, welche ...
Sidon
Sidon, die einst so glänzende, jetzt nur den traurigen Anblick weniger Ruinen darbietende Hauptstadt von Phönizien (s. d.), eine der größten Handels- und Industriestädte der ...
Siebenbürgen
Siebenbürgen, das Großfürstenthum, eine 1100 Quadrat M. große, von 2 Mill. Einw. bevölkerte, von den fast unübersteiglichen karpathischen Gebirgwaldungen umschanzte, ...
Siebenschläfer
Siebenschläfer, nennt man in der christlichen Legendengeschichte die 7 schlafenden Jünglinge: Maximinianus, Malchus, Martinianus, Dionysius, Johannes, Serapion und Constantinus, ...
Siebold, Charlotte von
Siebold, Charlotte von, Charlotte von, genannt Heiland, eine jener seltenen weiblichen Erscheinungen, die aus der engern Sphäre der Häuslichkeit heraustretend, mit liebender ...
Sieden oder Kochen
Sieden oder Kochen, das eigenthümliche Wallen, die säuselnde, wellenförmige Bewegung der kleinen Dampfbläschen, in die sich die Flüssigkeit verwandelt, wenn sie mit dem ...
Siegel, Siegellack
Siegel, Siegellack. Der Gebrauch der Siegel ist sehr alt. Die römische Hausfrau hatte den Siegelring der Familie in Verwahrung, womit ihr Alles zu verwahren und zu versiegeln ...
Siena
Siena, die einst 150,000 Ew. zählende Rivalin von Florenz, jetzt eine ziemlich öde, finstere und neben prächtigen Palästen die elendesten Hütten enthaltende ...
Sierra
Sierra, spanisch s. v. w. Gebirge, Gebirgskette, und gleichbedeutend mit dem portugies. Serra.
Sierra Leone
Sierra Leone, Küstenland in Westafrika zwischen Senegambien und der Körnerküste, mit dem Vorgebirge und dem Flusse gleiches Namens. Das Land ist schön und trefflich ...
Siesta
Siesta, spanisch, eigentlich die Mittagszeit, dann der in den südlichen Ländern gebräuchliche Mittagsschlaf. Nach Tische ruhen nämlich die Südländer, vorzüglich die ...
Siewa (Mythologie)
Siewa (Mythologie), die Liebesgöttin der Slaven, welche man sich in vollendeter weiblicher Schönheit dachte, und sie auch so abzubilden strebte. Ihr Bild im Tempel zu ...
Signore, Signora, Signoria
Signore, Signora, Signoria, italienisch, Gebieter, Herr, sowie Signora, Herrin, gnädige Frau. Signoria, eigentlich Herrschaft, Gewalt, dann ein Titel angesehener Personen, hieß ...
Silber
Silber, findet man in Gängen gediegen und vererzt, in letzterer Art mit Schwefel, Eisen, Selen, Kupfer, Antimon, Arsenik, Quecksilber, Wismuth, Blei, Zink, Gold, auch ...
Silen (Mythologie)
Silen (Mythologie), Silenos, der Erzieher und Begleiter des Bacchus, ein Satyr, der als unförmlich dicker, schwerfälliger und trunkener Mann, bald mit einem Weinschlauch, bald ...
Silene (Botanik)
Silene (Botanik), zu den nelkenartigen Gewächsen gezählt, eine krautartige Pflanze mit einfachen, einander gegenüberstehenden Blättern. In Gärten als Zierpflanze zu ...
Silhouette
Silhouette. Eine korinthische Jungfrau, – so erzählt die liebliche Sage – nahm eben unter heißen Thränen Abschied von ihrem Geliebten, von dem sie so gern ein, wenn noch ...
Silla (Mythologie)
Silla (Mythologie), bei den Grönländern der Begriff des höchsten Wesens, »der dort oben!« – »Gott in der Höhe,« den sich diese Völkerschaft als einen gnädig-gütigen, ...
Silphie (Botanik)
Silphie (Botanik), eine Compositee, mit unfruchtbaren Strahlenblumen und wechselweisen, gefiederten Blättern, deren Vaterland Amerika ist, jetzt aber auch in unseren Gärten ...
Silvan (Mythologie)
Silvan (Mythologie), eine Haingottheit der altitalischen Volksstämme, welcher man Trauben, Mehl, Fleisch und Früchte opferte, und als Hüter der Aecker und Schirmer der Wälder ...
Simonisten, Saint
Simonisten, Saint. Es war wenig Wochen nach der Julirevolution, als die bisher nur im Geheimen wirkenden Schüler eines forschenden und projectirenden Sonderlings, des Grafen ...
Simplon
Simplon, der 10,800 F. hohe Berg im Süden des Canton Wallis, der die Grenze zwischen den penninischen und levantinischen Alpen macht, und über welchen die berühmte, durch ...
Sinai
Sinai, jener aus der israelitischen Geschichte allbekannte, über 8000 F. hohe Granitkegel in der arabischen Wüste (s. Arabien), welcher mit dem etwas niedrigeren Horeb ein ...
Sinecure
Sinecure, im Sprachgebrauche eine Anstellung, welche Vortheile einträgt ohne Mühe, oder Arbeit zu verursachen, namentlich aber in dieser Beziehung auf geistliche Pfründen ...
Singapur, Sincapore
Singapur, Sincapore, eine 12½ Quadrat M. große Insel an der Südspitze der Halbinsel Malacca, auf der die Engländer in neuerer Zeit eine Kolonie errichteten, welche, wie mit ...
Singen
Singen, siehe Gesang.
Singspiel
Singspiel, das leichtgeschürzte, meist tändelnde und von Dijonröschen bekränzte Melodienkind, welches später, erstarkend unter dem Wellenschlage der Harmonien, zu jener ...
Singvereine und Liedertafeln
Singvereine und Liedertafeln, auch Singakadeulen genannt und wohl zu unterscheiden von den Singschulen, unter denen man Institute für den Unterricht in der Singkunst überhaupt ...
Sinnbild
Sinnbild, die körperliche, bildliche Darstellung eines Gegentandes, zur Bezeichnung und Vorstellung eines andern Gegenstandes innlicher oder geistiger Art. Stellt das S. einen ...
Sinne
Sinne Durch fünf der kunstvollsten, fast ätherartigen Nervenverzweigungen, die in ihre unsichtbaren Kelche die Erscheinungen der Außenwelt einsaugen, und sich bis in die Tiefen ...
Sinngrün oder Wintergrün (Botanik)
Sinngrün oder Wintergrün (Botanik) oder Wintergrün, zu den Contorten gehörend, ist eine Pflanzengattung, von der wir zwei Arten bemerken, die beide in unseren Gärten fast ...
Sinnpflanze
Sinnpflanze, zu den Leguminosen gerechnet, ein ausländisches Gewächs, das bei uns nicht im Freien ausdauert und wegen der Seltenheit im Gewächshause gezogen wird. Bei der ...
Siofna (Mythologie)
Siofna (Mythologie), die Jugendgöttin der scandinavischen Mythe, nach Freia die zweite Liebesgöttin, die Erweckerin der süßen Gefühle, die als Ahnungstraum einer künftigen ...
Sir
Sir (engl.), Herr, gnädiger Herr, ein Titel, den der niedere engl. Adel seinem Namen vorsetzt. Sire (franz.), zusammengezogen von Seigneur, ein Titel, der nur Königen oder ...
Sirenen (Mythologie)
Sirenen (Mythologie), Töchter der Melpomene oder Terpsichore, holden Gesanges kundige Meerjungfrauen, deren wonnig-schöne Gestalt sich in einen Fischleib endete. Mit ...
Sirius (Mythologie)
Sirius (Mythologie), der Hundsstern, der hellleuchtendste des ganzen Fixsternhimmels, die Sonne, welche nach der Berechnung der Astronomen unserem Sonnensystem am nächsten ...
Sirocco
Sirocco, die glühende Windsbraut mit dem feurigen Schwerte, die auf ihrem Wagen von wirbelnden Sandwolken, Alles vergiftend, Alles verdorrend, daherfleugt über die brennende ...
Sisyphus (Mythologie)
Sisyphus (Mythologie), der Erbauer und erste König Korinths, des Aeolus und der Enarete Sohn, ein schlauer und betrügerischer Mann, der allerlei Unrühmliches vollbrachte. Er ...
Skade (Mythologie)
Skade (Mythologie), eine scandinavische Göttin, die Gemahlin Niord's, des Eisriesen Thiasse Tochter, welcher von den Asen getödtet wurde. Als dieß geschehen war, gelobte sich ...
Skalden
Skalden, die Bezeichnung der scandinavischen Barden, die Erfinder und Sänger religiöser und heroischer Lieder bei den nordischen Völkerschaften; wohlgelitten und gehalten an ...
Skamander (Mythologie)
Skamander (Mythologie), ein Sohn des Oceanos und der Thetys, Flußgott in der Landschaft Troas, der früher den Namen Xanthos führte. Im trojanischen Kriege kämpfte er mit ...
Skandinavien
Skandinavien, der gemeinschaftliche Name für die 3 nordischen Reiche, Dänemark, Schweden und Norwegen, welche in ältester Zeit von einem germanischen Stamme bewohnt wurden, ...
Skapulier
Skapulier, ein Theil der Klosterordenskleidung, welcher aus zwei Stücken Tuch bestehet, von denen das eine die Brust, das andere den Rücken bedeckt Es geht gewöhnlich bis auf ...
Skepticismus, Skeptik
Skepticismus, Skeptik, die, angeblich vom Philosophen Pyrrhon (384 v. Chr.) begründete, von Timon, Aenesidem und namentlich von Sextus Empiricus (gegen Ende des 2. Jahrh.) zu ...
Skirner (Mythologie)
Skirner (Mythologie), der schnelle und allbereite Diener und Vertraute des Asensohnes Freir, welchem dieser sein Roß Sleipner und sein Schwert anvertraute, als er ihn zu Helas ...
Skoll (Mythologie)
Skoll (Mythologie), der Riesenwolf der Mythe Skandinaviens, welcher rastlos die Sonne verfolgt, sie zu verschlingen droht, und bei der großen Götterdämmerung auch wirklich ...
Skuld (Mythologie)
Skuld (Mythologie), die jüngste der Nornen, welche die Zukunft beherrscht, zugleich eine Walkyre, die mit ihren Genossinnen Gudr und Rota in der Schlacht den Kämpfern vorreitet, ...
Slaven
Slaven, einer der mächtigsten Völkerstämme Europa's, welcher sich in den ersten Jahrhunderten n. Ch. vom Kaukasus her, über Rußland, Polen und Litthauen bis an die Elbe ...
Slavonien nebst der Militärgrenze
Slavonien nebst der Militärgrenze nebst der Militärgrenze. Um das bunte Kaisergewand Oestreichs windet sich ein breiter, köstlicher Hermelinsaum, dessen äußersten Rand das ...
Smaragd
Smaragd, ein grasgrüner Edelstein von hohem Werthe und besonderer Härte, welcher sich in Krystallform in verschiedenen Gegenden von Europa, Asien und Amerika, namentlich in dem ...
Smollet, Tobias
Smollet, Tobias, ein echter, wenn auch nicht eben allzuzarter englischer Humorist, Verfasser der berühmten Romane: »Roderick Random,« »Graf Fathom,« »die Schicksale des Sir ...
Smyrna
Smyrna. In einer großen, schönen Ebene, inmitten von herrlichen Olivenhainen, die das prächtigste Oel liefern, breitet sich diese größte und wichtigste Handelsstadt des ...
Snotra (Mythologie)
Snotra (Mythologie), die Tugendgöttin der skandinavischen Mythe, die Beschützerin der edlen und sittsamen Jungfrauen und Jünglinge; sie ist klug und anständig, welche ...
Sobieski, Johann
Sobieski, Johann, der berühmte, ritterliche König Polens in jener Periode seines Ruhms, wo es voll Jugendkraft, das Kreuz in der Linken, das Schwert in der Rechten, im Kampfe ...
Soccus
Soccus, eine Art bei den Griechen und Römern gebräuchlicher niedriger Schuhe, deren sich die Schauspieler in der Komödie bedienten, um in ihrer wirklichen Größe, ja bei der ...
Societätsinseln
Societätsinseln, siehe Gesellschaftsinseln.
Soda
Soda, ein mineralisches Laugensalz, das theils in verschiedenen Wässern und im Küchensalz, also ursprünglich in der Erde anzutreffen, aber auch aus gewissen Meerpflanzen durch ...
Soda- oder Salzkraut
Soda- oder Salzkraut, zu den Chenipodeen gezählt, eine krautartige Pflanze mit rundlichen, stumpfen, fleischigen Blättern und ästigen Stengeln, die in Südeuropa an ...
Soirèe
Soirèe. Wie Alles, was auf Sitten und Gebräuche, auf das Reich socieller Ideen influirt, meist von dem beweglichen Lande jenseits des Rheins zu uns herüberkam, so suchte man ...
Soja
Soja, eine Art Bohne, die in Japan, China und Ostindien wächst, und aus welcher ein brauner, salziger Saft bereitet wird, den man zur Würzung der Speisen, namentlich der ...
Sokrates
Sokrates. An einem hohen Festtage zu Delphi, wo eben ganz Griechenland sich vereinigt hatte, um dem Pythischen Gotte Opfer zu bringen, stand ein Jüngling von unscheinbarem ...
Sol (Mythologie)
Sol (Mythologie), der römische Name des Sonnengottes Helios, wie der Sonne selbst. Als Planetengottheit ist S. als heilbringend, belebend und schöpferisch gedacht, sein Einfluß ...
Solfatara
Solfatara, die Vertiefung oder der ausgebrannte Krater eines frühern Vulkans nordwestlich von Neapel, ein warmes, von 3 Seiten mit schönbewaldeten Hügeln umschlossenes, 1246 ...
Solo (Musik)
Solo (Musik), in der Musik ein Satz, wo eine Stimme oder ein Instrument entweder allein oder als Hauptstimme ertönt. So ist ein Clarinettensolo sowohl ein Satz für eine einzelne ...
Solon
Solon, einer der 7 Weisen Griechenlands (um 600 v. Chr.) und berühmter Atheniensischer Gesetzgeber, unter welchem Athen der Sitz wahrer Humanität wurde; denn seine milden und ...
Solothurn
Solothurn. Die anmuthigste Abwechselung von Bergen, Thälern und Ebenen bildet die Oberfläche dieses 12 Quadrat M. großen und von 60,000 mehr landwirthlichen als industriösen ...
Sombreuil, Mademoiselle
Sombreuil, Mademoiselle, die heldenmüthige Tochter des Herrn von Sombreuil, Gouverneurs der Invaliden in Paris, eine der Heroinnen der französischen Revolution. Bereits seit 8 ...
Sommer
Sommer, siehe Jahreszeiten.
Sommersprossen
Sommersprossen, die an Stirn, Nase, im übrigen Gesicht, an den Armen bei Personen mit seiner, weißer oder krankhaft bleicher Haut im Sommer vorkommen und oft im Winter ...
Sommonacodom (Mythologie)
Sommonacodom (Mythologie), eine Art Welterlöser der siamesischen Mythe, von einer sonnebefruchteten Jungfrau geboren, welcher, die Welt durch weise Gesetzgebung beglückend, in ...
Somnambulismus
Somnambulismus, einer der höhern Grade des magnetischen Schlafs, eine mit, aber auch ohne Magnetismus (s. d.) vorkommende Erscheinung, die wohl der Charlatanismus nur benutzt, ...
Somnus (Mythologie)
Somnus (Mythologie), die römische Benennung für den Gott des Schlafes, Hypnos; der Schlaf selbst, eine wohlthätige allegorische Gottheit. –ch–
Somru oder Simru, Beggum
Somru oder Simru, Beggum oder Simru, Beggum (d. i. Fürstin) Königin von Serdanah, einem inmitten der englischen Besitzungen in Ostindien gelegenen kleinen Staate, ist jetzt 96 ...
Sonate
Sonate, ein, wenigstens aus 2 Sätzen bestehendes Musikstück, welches ursprünglich nur für ein Instrument, besonders das Pianoforte, jetzt zuweilen auch mehrstimmig gesetzt ...
Sonderling
Sonderling, ein Mensch, der wie es das Wort selbst bezeichnet, sich absondert von Andern, und in Handlungen, Aeußerungen und seiner ganze Haltung überhaupt von der allgemeinen ...
Sondershausen
Sondershausen, die Hauptstadt des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen (s. Schwarzburg) und Residenz des Fürsten, Sitz der Regierung und Landesbehörden, mit einer ...
Sonett
Sonett, das tändelnde Schooskind der provençalischen Poesie, welches in der Mitte des 13 Jahrhunderts, überdrüssig der kindischen Spiele, die Heimath verließ und nach ...
Sonnabend
Sonnabend, der milde Vorabend des festlichen Gottestages der christlichen Kirche, der letzte der 7 Brüder, welcher mit linder Hand dem Müden die Augen zudrückt von den Mühen ...
Sonne
Sonne. Dieser strahlende Held, der wie ein Bräutigam aus seiner Kammer hervorgeht, um Licht, Segen und Heiterkeit bis an die äußersten Grenzen seines weiten Gebietes zu ...
Sonnenbahn
Sonnenbahn, siehe Ekliptik.
Sonnenberg, Franz von
Sonnenberg, Franz von, Franz Anton Joseph Ignaz Maria, Freiherr von, einer der glücklichsten Nacheiferer Klopstock's, obwohl er zu jung endete und zu ungestüm bildete und schuf, ...
Sonnenblume
Sonnenblume, eine Compositee, stammt aus Peru und Mexico, wo sie eine Höhe von 20 F. erreicht, während sie bei uns höchstens 6–8 hoch wird. Im Jahr 1596 wurde der Same von ...
Sonnenfinsterniss
Sonnenfinsterniss, siehe Sonne.
Sonnenflecke
Sonnenflecke, siehe Sonne.
Sonnenjahr
Sonnenjahr, siehe Jahr.
Sonnenschirme
Sonnenschirme. In der heißen Zone, wo die Strahlen einer glühenden Sonne mit unerträglicher, die Sinne bedrohender Hitze auf den Scheitel fallen, haben die Eingeborenen seit ...
Sonnensystem
Sonnensystem, siehe Sonne.
Sonntag
Sonntag, eigentlich Sonnentag, der dies solis der Römer und dies dominica, Herrentag, der christlichen Kirche, der wöchentliche Ruhe- und Festtag, an welchem die Gläubigen sich ...
Sonntag, Henriette
Sonntag, Henriette, jetzige Gräfin Rossi, wurde zu Koblenz am 12. Mai 1805 von Eltern geboren, die sich selbst schon frühzeitig der dramatischen Kunst gewidmet hatten. ...
Sonor
Sonor, tönend, dann besonders, wohlklingend. Daher in der Musik, eine sonore, wohlklingende Stimme.
Soolbäder
Soolbäder. Die Salzsoote ist wegen ihres sehr reichen Salzgehaltes in ihren Wirkungen als Bad dem Seebad an die Seite zu stellen. Doch kann dieß nur in gewissen Beziehungen der ...
Sophie Charlotte, Königin von England
Sophie Charlotte, Königin von England, Charlotte, Gemahlin des Königs Georg's III., eine der geistreichsten Fürstinnen und seltensten Frauen, welche mitten im Glanze des ...
Sophie von Rußland
Sophie von Rußland, die unglückliche Stiefschwester Peter des Großen, wurde 1667 dem Czar Alexis Michaelowitsch in erster Ehe von Maria Milostawska geboren. Nach dem Tode ...
Sophie Wilhelmine, Großherzogin von Baden
Sophie Wilhelmine, Großherzogin von Baden, Wilhelmine, Großherzogin von Baden, eine Tochter des nun verewigten Königs Gustav IV. Adolph und der Markgräfin Friederike Dorothea ...
Sophisten
Sophisten, hießen jene klügelnden und spitzfindigen Redner und Philosophen, welche um die Mitte des 5. Jahrh. v. Chr. in Griechenland, namentlich in ihrem Hauptsitze, dem ...
Sophokles
Sophokles. Im feierlichsten Schweigen waren die Richter in dem Saale der Pallas zu Athen versammelt, vor ihnen stand ein Greis in ehrfurchterweckender Haltung, dessen erhabene, ...
Sophonisbe, Königin von Numidien
Sophonisbe, Königin von Numidien, Königin von Numidien, die Heldin so vieler altfranzösischen Tragödien, war von ihrem Vater, Hasdrubal, im glühendsten Hasse gegen das damals ...
Sopran (Musik)
Sopran (Musik), soprano ital., so viel wie Discant (s. d.).
Sorben
Sorben, ein slavischer, zu den Wenden (s. d.) gehöriger Volksstamm, welcher im 5. Jahrh. aus dem Nordosten Europa's in Deutschland einwanderte, sich an der Oberelbe festsetzte ...
Sorbet
Sorbet, siehe Scherbet.
Sostenuto (Musik)
Sostenuto (Musik), anhaltend, gehalten, bezeichnet in der Musik den gehaltenen Vortrag, wo man jede Note je nach ihrer Geltung bestimmt und in gemessener Bewegung markirt.
Sotto voce (Musik)
Sotto voce (Musik) (Musik), mit gedämpfter, mit halber Stimme.
Sou
Sou, eine franz. Kupfermünze, ungefähr 32/3 Pf. geltend.
Souper
Souper, das Abend- oder Nachtessen, war bei den alten Griechen die Hauptmahlzeit und auch die Römer hielten ihre vornehmste Mahlzeit des Abends. Im Mittelalter, wo man um 6 Uhr ...
Southcote, Johanna
Southcote, Johanna, eine englische Schwärmerin, geb. 1750 zu Gettishan in Devonshire, welche, ohne sich eines wahren Verständnisses zu befleißigen, so lange über die heiligen ...
Southey, Robert
Southey, Robert, königl. großbritannischer Hofpoet, geb. in Bristol 1774, dichtete schon vor dem 21. Jahre seine »Jeanne d'Arc« (Joan of Arc), die allgemeine Aufmerksamkeit ...
Souza, Adèle, Marquise von
Souza, Adèle, Marquise von, Adèle, Marquise von, verwitwete Gräfin Flahault, geb. Filleul, die bekannte, französische Romanschriftstellerin, deren Schriften sich durch die ...
Spaa
Spaa. In den schönen fruchtbaren, an so vielen Producten und Erzeugnissen reichen Niederlanden, und dem Theil derselben, der ehemals das Bisthum Lüttich bildete, liegt fünf ...
Spanien (Frauen)
Spanien (Frauen). Sei mir gegrüßt, du herrliche Maja (s. Majo), mit deiner enganschließenden, kurzen Basquina, du bist die echte, liebliche Tochter des alten S's von ...
Spanien (Geographie)
Spanien (Geographie). ( Geographie.) Lieblich weht der kühle Abend, Himmlisch duften alle Rosen, Und der Himmel wie die Rosen Locken zärtlich dich gen Süden: »Nahe, weile, ...
Spanien (Geschichte)
Spanien (Geschichte) (Geschichte) »Es ist eine stolze Nation, die von Spanien; wenn sie etwas unternimmt, so zittert das Meer und der Tod entflieht; Rom sage an, was Numantia ...
Spanien (Kochkunst)
Spanien (Kochkunst). ( Kochkunst.) Die jetzt so beliebte Methode, Alles zu nivelliren, will auch der Gourmanderie eine und dieselbe, oft unästhetische, Norm aufzwingen, und droht ...
Spanien (Kunst)
Spanien (Kunst). (Kunst.) Ein so phantasiereiches und geistigbelebtes Volk, wie das spanische, konnte Musik, Tanzkunst, Malerei und der bildenden Künste unmöglich lange ...
Spanien (Literatur und Poesie)
Spanien (Literatur und Poesie). Es war unter dem lächelnden Himmel der Provence, wo nach der langen, öden Nacht der ehernen Zeiten wiederum die heitere Kunst der Lieder als ...
Spanische Fliegen
Spanische Fliegen, siehe Canthariden.
Spargel (Botanik)
Spargel (Botanik), eines der edelsten Gemüse, das schon im vorigen Jahrhundert in unseren Gärten aufgenommen und kultivirt worden ist. In einigen sandigen Gegenden Europa's ...
Sparsamkeit
Sparsamkeit. Ernst und nachsinnend, aber doch freundlich-sorgend, steht diese Hüterin an der Thür des häuslichen Speichers, sichtet und bewahrt, schonet und sammelt, damit es ...
Sparta oder Lacedämon
Sparta oder Lacedämon, eine nur 60 Quadrat M. große Landschaft des alten Griechenlands mit etwa 200,000 Ew., die aber trotz ihres geringen Umfangs mehr wahre Männer und Helden ...
Spazier-Uthe, Johanna Karoline Wilhelmine
Spazier-Uthe, Johanna Karoline Wilhelmine, eine als Dichterin und Schriftstellerin rühmlich bekannte Frau, die älteste Tochter des geh. Raths und Professors der Medicin Dr. ...
Specklilie (Botanik)
Specklilie (Botanik), zu den Caprifolien gezählt, ein Rankengewächs, das alles umschlingt und daran in die Höhe kriecht. Man findet es namentlich in den mittäglichen Gegenden ...
Speier, Speyer
Speier, Speyer, eine von den gealterten, aber ruhmgekrönten Schwestern, die einst den Bund der freien Reichsstädte bildeten, in denen freie Thatkraft und blüthenpflegender ...
Spelz, Dinkelweizen
Spelz, Dinkelweizen, eine der vorzüglichsten Arten des Weizens, aber mit unterscheidendem Charakter. Er wird wegen der vorzüglichen Güte des Mehls häufig angebaut, vorzüglich ...
Spermaceti
Spermaceti, siehe Wallrath.
Spes (Mythologie)
Spes (Mythologie), bei den Römern die Gottheit Hoffnung, diese milde Trösterin im Leid, diese süße, oft täuschende, doch stets das Herz mit Freudenbildern erfüllende ...
Spessart
Spessart, eine Fortsetzung des Odenwaldes (s. d.), im Süden vom Main und der Sine, im Nordwesten von der Kinzig begrenzt, mit einem Flächenraume von 32 Quadrat M., seinem ...
Spezifisch
Spezifisch, bezeichnet Alles, was einer bestimmten Sache eigenthümlich ist. Insbesondere nennt man in der Medicin diejenigen Arzneimittel Specifica, die irgend eine bestimmte ...
Sphinx (Mythologie)
Sphinx (Mythologie), ein abenteuerliches Gebilde des alten Aegyptens, in mancherlei Form dargestellt, meist als Löwengestalt mit einem Jungfrauenkopf und Busen, in liegender ...
Spiegel
Spiegel. Dieses unersetzbare Hauptstück der Damentoilette, war schon in früher Zeit bekannt. Die ersten S. waren von Metall; und im 4. Buche Mosis lesen wir, daß man die S. ...
Spielkarten
Spielkarten, kommen schon sehr früh, als elfenbeinerne und hölzerne Täfelchen bei den Indiern und Chinesen vor, und wurden erst später aus Pappe verfertigt. Die älteste ...
Spiessglas
Spiessglas, siehe Antimon.
Spike
Spike, siehe Lavendel.
Spillgelder
Spillgelder, von Spille oder Spindel abgeleitet, eine im Heirathscontract besonders ausbedungene Summe Geld, über welche die Frau, ohne Einmischung des Mannes, nach Gefallen ...
Spinat (Botanik)
Spinat (Botanik), zur Familie der Chenopodeen gehörend, kam wahrscheinlich aus Arabien nach Spanien und von da zu uns. Man kann den S. das ganze Jahr hindurch haben und ...
Spindler, Karl
Spindler, Karl. Dieser vielgelesene Romandichter wurde 1797 zu Breslau geb., kam aber bald darauf mit seinen Eltern nach Straßburg, wohin sein Vater als Musikdirector berufen ...
Spinet
Spinet, eine alte Art Clavier, bei welchem die Saiten von Federspitzen geschlagen wurden.
Spinnen (Insekten)
Spinnen (Insekten), jene kunstreichen Weber, welche aus den lustigen Fäden das Netz winden von wunderbarer Schöne und Feinheit, die von dem Aberglauben früherer Jahrhunderte ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.025 c;