Слова на букву ulle-zaar (373) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву ulle-zaar (373)

1 2 > >>
Uller (Mythologie)
Uller (Mythologie), skandinavischer Gott, Sohn von Thor's zweiter Gemahlin, Sist, dessen Vater unbekannt ist. Nach den Eddaliedern wird U. als vortrefflicher Jäger, ...
Ulm
Ulm. Für immer werth bleibt uns die Stunde, wo wir zum ersten Mal die jugendlichen Schwingen wachsen fühlten, und uns eine neue Welt von Hoffen und Wagen aufging. Mit inniger ...
Ulme oder Rüster
Ulme oder Rüster, zur Familie der Ahornbäume gehörend, hat einen ziemlich hohen, geraden Stamm, eine schwärzliche Rinde, auseinanderstehende Aeste und länglich zugespitzte, ...
Ulrike Eleonore, Königin von Schweden
Ulrike Eleonore, Königin von Schweden, Eleonore (geboren 1688), Königin von Schweden und Norwegen, Tochter Karl's XI. und einer dänischen Prinzessin gleiches Namens, wurde ...
Ultimatum
Ultimatum, die letzten Vorschläge in einer, besonders diplomatischen Verhandlung, bei denen man fest stehen zu bleiben erklärt.
Ultramarin
Ultramarin. Diese fast dem Golde am Werth gleiche, kornblumen-, oder himmelblaue Farbe von ungemeiner Schönheit, welche allen klimatischen Einflüssen widersteht und mit großem ...
Ultramontan
Ultramontan, eigentlich was jenseits der Berge (Alpen) liegt, ist den Italienern Deutschland und Frankreich, diesen beiden Ländern hingegen Italien. Weil nun Rom den Völkern des ...
Ulysses
Ulysses, der römische Name des Odysseus (s. d.).
Uma (Mythologie)
Uma (Mythologie), eine Göttin hohen Ranges in der Mythe der Inder. Sie war des Hunarai und des Meeres Tochter, jüngere Schwester der Ganga, wurde von Schiwa, ihrem Gatten, sehr ...
Undinen
Undinen, gleichbedeutend mit Ondinen (s. d.).
Ungarn
Ungarn. Es ist ein seltsames Weib, die Donau, – aber ein königliches Weib mit königlichen Launen! Unter allen Flüssen Europa's behält sie allein stets ihren jugendlichen ...
Unger, Friederike Helena
Unger, Friederike Helena, wurde 1751 in Berlin geb., und war eine Tochter des preuß. Generals von Rothenburg. Noch sehr jung, verheirathete sie sich mit dem Formschneider, ...
Ungher, Karoline
Ungher, Karoline, erhielt in Wien, wo sie 1800 geb. wurde, von frühester Jugend an den gründlichsten Gesangunterricht. 1819 betrat sie zuerst das Theater nächst dem ...
Unisono (Musik)
Unisono (Musik), ital. Musik, das Zusammenklingen zweier Töne in gleicher Höhe oder Tiefe, dann auch uneigentlich in einem mehrstimmigen Satze die zugleiche Ausführung einer ...
Universität
Universität, oder Hoch-, noch besser Gesammtschule, umfaßt zum Unterschied von andern Lehranstalten das Gesammtbereich (universitas) der Wissenschaft und Kunst, welches von den ...
Unke
Unke, eine Krötenart, schwarzolivengrün mit einem gelben Streifen über dem Rücken; an den Hinterfüßen hat sie keine Schwimmhaut, aber Warzen auf dem. Rücken. An warmen ...
Unschuld
Unschuld, der Engel an der Pforte des Himmels, der goldene Hüter jener reinen, innerlichen Welt, in deren Allerheiligstem die Seele, noch unberührt von den Lüften des niedern ...
Unsterblichkeit
Unsterblichkeit. Eil', o eile mich emporzuflügeln Wo sich unter mir die Welten dreh'n, Wo im Lebensquell sich Palmen spiegeln, Wo die Liebenden sich wiedersehn. Sklavenketten ...
Unterleibskrankheiten
Unterleibskrankheiten. Bekanntlich besteht der Unterleib aus der Herzgrube, den auf beiden Seiten von den kurzen Rippen bedeckten Hypochondern und der Nabel-, Hüften- und ...
Unterwalden
Unterwalden, ein 12 Quadrat M. großer Schweizercanton mit 25,000 Einw., zwischen dem vierwaldstädter See, Uri, Bern und Luzern. An den Grenzen mit völliger Alpenhöhe wird er ...
Unterwelt (Mythologie)
Unterwelt (Mythologie), einer der tiefbedeutsamsten Begriffe, welcher das Nachdenken aller Nationen, die sich nur irgend dem rohen Naturzustand entrangen, seit vielen ...
Unze
Unze, ein Gewicht von 2 Loth, bei den Apothekern macht 1 U. 1/12 Pfund, beim Gold- und Silbergewicht machen 8 Unzen 1 Mark.
Upsala
Upsala, die älteste Stadt in Schweden. Hier prangte einst Odin's großer Tempel; hier brachte der in der altnordischen Mythe berühmte Priester Freyr den Göttern Opfer dar. Auf ...
Ur- und Vorwelt
Ur- und Vorwelt. Die Grenzlinie dieser beiden geschichtlichen oder vielmehr naturgeschichtlichen Perioden wird von verschiedenen Geologen und Naturforschern verschieden bestimmt. ...
Ural
Ural. Dieses russische Gebirge, auf einer großen Strecke die Grenzscheid zwischen Asien und Europa, zieht sich vom karischen Meerbusen am nördl. Eismeer südlich herab, dann ...
Urania (Mythologie)
Urania (Mythologie). Die Muse der Sternenkunde, die Himmlische. Sie wird abgebildet mit einer Himmelskugel, auf welcher bisweilen die Sternbilder und der Thierkreis gezeichnet ...
Uranikon
Uranikon, eigentlich das Himmlische, ein von G. von Holbein 1806 zu Wien erfundenes Instrument, eine Doppelharfe mit Tasten.
Uranus (Mythologie)
Uranus (Mythologie), nach der griechischen Mythe der Himmel, als Gottheit gedacht, und als solche Gäa's, der Erde, Gatte und Stammvater aller spätern Götter- und ...
Urbanität
Urbanität, eigentlich ein städtisches, sodann überh. ein höfliches, seines Benehmen. Die Römer, von denen dieser Ausdruck stammt, gebrauchten ihn besonders in Bezug auf die ...
Urbarium
Urbarium, ein Grund- oder Lagerbuch, in welchem alle urbaren Grundstücke eines Ortes (nebst ihren Besitzern, Leistungen, Abgaben etc.) eingetragen sind.
Urd (Mythologie)
Urd (Mythologie), eine der Nornen, der Schicksalprophetinnen in der skandinavischen Mythe; sie bezeichnet die Vergangenheit, und sitzt am Urdarborn unter der Esche Ygdrasil, ...
Urgebirge
Urgebirge, nennt man die aus der ältesten und ersten Bildungszeit herstammenden Gebirge, welche die Grundlage des Erdkörpers bilden. Zu den Steinarten derselben rechnet man ...
Uri
Uri. Am Fuße steiler Gebirge die in der Geschichte des freundlicher Umgebung Tell's Geburtsort, das Dorf Bürglen, und am vierwaldstädter See seine Kapelle; bei Amsteg die ...
Urne
Urne. Welch' ein kleiner Raum jetzt das todte Menschenherz umschließt mit seinen großen Entwürfen, seinen stolzen Hoffnungen, seinen Ahnungen der Ewigkeit und Unendlichkeit! ...
Urstier (Mythologie)
Urstier (Mythologie). Die Mythe vom Urstier mag persischen Ursprungs sein, und hat sich in Aegypten, wie in China wiedergefunden: sie hängt genau mit der kosmischen Sage vom ...
Ursulinerinnen
Ursulinerinnen. Die h. Angela Merici von Brescia stiftete diesen geistlichen Orden für Mädchen und Witwen, deren Hauptzweck jetzt der Unterricht junger Frauenzimmer ist. Dem ...
Ut supra
Ut supra, abgekürzt U. s., bedeutet: »wie oben« oder, vorhin gemeldet« in Rechnungen, Musikstücken etc., auch »zu oben angegebener Zeit« unter Verhandlungen.
Utopien
Utopien, das Land Nirgendwo, Schlaraffenland, – ein zum Scherz erdachtes Reich, in dem sich für den Faulen alle Vortrefflichkeiten der Welt aufgehäuft vorfinden: Teiche voll ...
Utraquist
Utraquist, eigentlich ein Beidgestaltiger, d. h. der das heil. Abendmahl in beiderlei Gestalt genießt. Diesen Namen führten außer den Calixtinern auch die Hussiten (s. d.).
Utrecht
Utrecht. Das herrliche Glockenspiel der utrechter Domkirche begrüßt eben unter unsern Füßen den Morgen mit einem kräftigen Choral. Wir stehen auf der Galerie des hohen ...
Uttmann, Barbara
Uttmann, Barbara. Unter den Frauen früherer Jahrhunderte, die wir berühmt nennen, sind es gerade die Verdienstvollen, deren Andenken man die geringste Theilnahme widmet, deren ...
Uz, Johann Peter
Uz, Johann Peter, wurde zu Ansbach 1720 geb., studirte in Halle die allgemeinen Wissenschaften und schloß hier mit Gleim und Götz einen engen Freundschaftsbund. Mit Letzterm ...
V
V, im deutschen Alphabet der 22. Buchstabe, bedeutet als Zeichen (V) die röm. Ziffer 5; abbrevirt in der Musik s. v. a. Violine oder volti, in Büchern s. v. a. vide, verte ...
Vacciniren
Vacciniren, die Kuhpocken impfen (s. d.).
Vademecum
Vademecum, wörtlich: geh' mit mir! – der Titel für Sammlungen von Schwänken, Anekdoten etc., für Taschenbücher, die man zur Unterhaltung zu sich steckt. Da aber diese ...
Valencia
Valencia, Provinz von Spanien, ehemals zur Krone Aragonien gehörig. Am mittelländischen Meere gelegen, 362 Quadrat M. groß mit 1,200,000 Einw., ist V. wie Granada eines der ...
Valenciennes
Valenciennes. Welche der Leserinnen kennte nicht die vielverbreiteten Spitzen, welche nach ihrem Verfertigungsorte dentelles de V. genannt werden? Und außerdem werden in dieser ...
Valentine von Mailand
Valentine von Mailand, die Tochter von Galeazzo Visconti und Isabellens von Frankreich, wurde durch diese ihre Abkunft Ursache der blutigen Kriege, welche längst nach ihrem Tode ...
Valeria Messalina
Valeria Messalina, siehe Messalina.
Valetta, La
Valetta, La. Ruhig glitt das Schiff über das stolze Mittelmeer; ungewöhnlich mild wehte der Südwind herüber von Afrika's nahem Gestade; schon tauchten die schroffen ...
Valide
Valide, nennt man in der Türkei die Sultanin Mutter, welche in großem Ansehen steht (s. Sultan).
Valladolid
Valladolid. »Land, Land!« rief es nach langer verzweiflungsvoller Fahrt von des Columbus Schiff; und freudig begrüßte der heldenmüthige Oceanbeschiffer das erste Gestade der ...
Vallière, Herzogin von
Vallière, Herzogin von, Luise Francisca von la Baume le Blanc, Herzogin von la, geb. am 6. August 1644 in der Touraine, kam, 17 Jahr alt, als Hoffräulein zu Henrietten von ...
Vallon Chalys
Vallon Chalys, siehe Clotilde Margarethe Eleonore von.
Valois, das Haus
Valois, das Haus, ein goldener Königsbaum, von dessen Wipfel Frankreichs Lilien strahlen, währnd sein letzter glänzender Zweig in einen blutigen Schleier gehüllt ist. ...
Valombrosa
Valombrosa. In einem dichten Tannenwald am Hochgebirge der Apenninen im Großherzogthum Toscana liegt diese berühmte Abtei, das Stammkloster des nach ihm benannten ...
Valparaiso
Valparaiso, gutgebaute Stadt in dem Departement San Jago in Chile, liegt sehr angenehm auf einer Anhöhe an den Gestaden des stillen Meeres. Hier befindet sich der schönste ...
Vampyr
Vampyr, eine Art Fledermaus (s. d.) mit 36 Zähnen und einer sehr langen, mit wulstigen Rändern versehenen Saugezunge; ein blutdürstiges Thier, welches schlafenden Menschen und ...
Van Diemensland
Van Diemensland, die australische Insel, wurde 1642 entdeckt und wird durch die Baß-Straße von der Südostspitze Neuhollands (s. d.) getrennt. Ungefähr 1250 Quadrat M. groß ...
Vandalen
Vandalen. Jammere nur, du altes Rom, du unglückselige und doch ewige Stadt! Was dir der Zahn der Jahrhunderte, was dir die eigene Schlaffheit, der Bürgerkrieg und die Gothen ...
Vanille
Vanille, eine windenartige Pflanze, in Ost- und Westindien zu finden, wo sie sich wie Epheu um die Bäume schlingt, mit den Fasern ihres kletternden Stengels in dieselben ...
Var, Vör (Mythologie)
Var, Vör (Mythologie), eine Asynie, die Göttin der Wahrheit und Treue, die mit durchdringend hellem Blick Alles erforscht, mit offenem Ohr Alles vernimmt. Sie rächt jeden ...
Variation (Musik)
Variation (Musik), ein Tonstück, in welchem ein angenommenes Thema mehrmals verschieden, nach Rhythmus, Harmonie etc., hintereinander vorgetragen wird. Nicht blos für sich ...
Varioloiden
Varioloiden. So nennt man die Pocken, welche bei einem Individuum nach vorheriger Ueberstehung der Kuhpocken oder auch der echten Pocken, als Folge einer neuen Anstrengung ...
Varnhagen von Ense
Varnhagen von Ense, Karl August. Dieser Meister charakteristischer Darstellung, der Gatte der genialen Rahel (s. d.), wurde 1785 zu Düsseldorf geb., und studirte in Berlin, ...
Varnhagen von Ense, Rahel Antonie Friederike Robert
Varnhagen von Ense, Rahel Antonie Friederike Robert, siehe Rahel.
Vasco de Gama
Vasco de Gama, siehe Gama.
Vasen
Vasen. Von diesen schönen, kunstreich geformten Gefäßen hat man bis jetzt eine große Menge in alten griechischen und römischen Grabmälern aufgefunden; jedoch niemals als ...
Vater unser
Vater unser. Tausend gebrochene Herzen waren es, die dich schon beteten, Gebet des Herrn, in der einsamen Mitternacht! Hinausgestoßen ward der Knabe von der heimathlichen ...
Vaterlandsliebe
Vaterlandsliebe, Patriotismus. Weinend vernimmt der Schweizer in der Fremde die Töne des Kuhreihens; Thränen vergießt der Hochschotte, wenn im fernen Lande sein Ohr die ...
Vatican
Vatican. Dieser berühmte, auf dem vaticanischen Berge prangende, päpstliche Palast, der größte Roms, aus dem einst die kirchlichen Bannblitze hervorzuckten, die oft eine Welt ...
Vaucluse
Vaucluse. Ein Viertelstündchen von diesem kleinen Dorfe im franz. Departement gl. N. gelangt man auf einem rauhen, gedrangen Stege durch ein schauerliches, sich immer mehr ...
Vaudeville
Vaudeville. Olivier Basselin, ein Walker in der Normandie, im Anfange des 15. Jahrh, pflegte launige Lieder zu dichten und sie, während er sein Tuch in die Rahmen spannte, in ...
Vegetabilien
Vegetabilien, so viel wie Pflanzen (s. d.); daher Vegetabilisch, was das Pflanzenreich betrifft, Pflanzentheile enthält etc.
Vehmgerichte
Vehmgerichte. Die Entstehung dieser heimlichen oder Stillgerichte fällt aller Wahrscheinlichkeit nach in das Jahr 1182, wo nach Heinrich's des Löwen Sturze Westphalen an Köln ...
Veilchen (Botanik)
Veilchen (Botanik), eins der bekanntesten, lieblichsten Blümchen unseres deutschen Vaterlandes, das Sinnbild der Bescheidenheil und des stillen, prunklosen Verdienstes. Das ...
Veilchenwurz (Botanik)
Veilchenwurz (Botanik), auch florentinische Iris, zu den Irideen gezählt, stammt aus Südeuropa und blüht im Mai und Juni. Die Wurzel dieser Pflanze ist officinell, hat im ...
Veiltodter, Juliane Maria
Veiltodter, Juliane Maria, Juliane Maria Charlotte. Der reine Geist des Glaubens, der Liebe und Hoffnung weht tief und innig in den geistlichen Liedern dieser anspruchlosen ...
Veitstanz
Veitstanz. Diese Krankheit, welche aus der unregelmäßigen Einwirkung überreizter Nerven auf die Muskeln hervorgeht, zeigt sich in einer heftigen Beweglichkeit aller ...
Velde, Franz Karl van der
Velde, Franz Karl van der. Im Angesicht alter bewaldeter Höhen, umgeben von gebrechlichen Häusern, lebte dieser ausgezeichnete deutsche Erzähler in dem schlesischen Städtlein ...
Velleda
Velleda, die berühmteste der Seherinnen des alten Germaniens, eine brukterische Jungfrau, die wahrhaft magische Gewalt über alle an den beiden Rheinufern wohnenden rohen ...
Veloce (Musik)
Veloce (Musik), ital Musik, schnell, flüchtig. Velocissimo, sehr schnell.
Veltlin (Geographie)
Veltlin (Geographie), Balle, Tellina, eines der fruchtbarsten und anmuthigsten Thäler (in dem lombardisch-venetianischen Königreiche), in welchem man das Klima des Nordens und ...
Vendée
Vendée. Dieses 130 Quadrat M. große, von 345,000 Ew. bevölkerte Departement im westlichen Frankreich, in welchem neuerdings die Herzogin von Berry (s. d.) als abenteuerliche ...
Venedig
Venedig. Die Mittagssonne vergoldete eben mit ihren Strahlen die stolzen byzantinischen Kuppeln von S. Marco. Liebend beugte sich die königliche Adria wie ein blauer Schwan unter ...
Venen
Venen, siehe Adern.
Venezuela
Venezuela. So heißt jetzt die ehemalige spanische Generalcapitanie Caracas, welche durch Bolivar seit 1821 von Spanien befreit, sodann mit Neugranada (s. d.) und Ecuador zur ...
Venus (Astronomie)
Venus (Astronomie) (Astronomie), siehe Planeten.
Venus (Mythologie)
Venus (Mythologie), griechisch Aphrodite, die holde Göttin der Liebe, welche Dichtung und Mythe mit allem Reiz der Anmuth verschwenderisch ausstatten. Sie entstand aus dem ...
Venus, Frau
Venus, Frau. Eine wunderbare Sage hat sich in Deutschland ausgebildet und erhalten, die vom Venusberg und der Frau Venus, welche im Schooße des Berges wohnen, von zauberischer ...
Vera Cruz
Vera Cruz, eine leuchtende Perle im mexikanischen Staatendiadem, ein 1005 Quadrat M. großes, von 250,000 Einw. belebtes Küstenland, welches sich als ein schmaler malerischer ...
Verdauung
Verdauung. Sind die Nahrungsmittel durch Kauen verkleinert, mit dem Speichel vermischt und durch das Schlucken in den Magen (s. d.) gelangt, so werden sie hier innig mit dem ...
Vereinigte Staaten von Nordamerika
Vereinigte Staaten von Nordamerika. Wie ein noch unbegrenztes Streben nach organischer Entwickelung diesen jugendkräftigen Staat geistigcharakterisirt, so sind auch die Land ...
Vergißsmeinnicht (Botanik)
Vergißsmeinnicht (Botanik), zu den Asperifolien gehörend,.– ein zierliches himmelblaues Blümchen, welches an Bächen und feuchten Orten wächst, und bei den Deutschen als ...
Verlobung, Verlöbniss
Verlobung, Verlöbniss. Ist nicht unter den Tugenden die Treue mit ihrem blauen Himmelsauge, ihrem weißen Hauskleide, dem milden, seelenvollen Antlitze, in ihrem ruhig dahin ...
Vermicelli
Vermicelli, italienische Nudeln, und zwar eigentlich solche, welche die Gestalt von kleinen Regenwürmern haben, – Fadennudeln.
Vernet, Horace
Vernet, Horace, der berühmte französische Genremaler, geb. 1790, ein Sohn des als Pferde- und Schlachtenmaler ebenfalls vortheilhaft bekannten Karl V. Das große Gemälde: ...
Verneuil, Marquise von
Verneuil, Marquise von, Katharina Henriette de Balzaed' Entraigues, Marquise von, die Tochter der Maitresse Karl's IX., Maria Touchet, bezauberte gleich bei ihrem ersten Anblicke ...
Vernunft
Vernunft. Bildet der Verstand aus sinnlichen Wahrnehmungen Begriffe, so ist dagegen die V. das eigentliche ideale Denkvermögen, da sie die angeborenen, in unserem Inneren ...
Verona
Verona, die Hauptstadt der Delegation gl. N. in östreichischen Gubernium Venedig, liegt zu beiden Seiten der Etsch, ist Sitz eines Bischofs und des höchsten Senats für die ...
Vers, Verskunst
Vers, Verskunst. Die einzelnen Abschnitte der Wörter oder die Sylben sind entweder lang oder kurz oder mittelzeitige, d. h. solche, die manchmal lang und ein andermal kurz sind. ...
Versailles
Versailles. Diese berühmte und berüchtigte Schöpfung Ludwig's XIV., der hier nur ein Dorf mit einem Jagdschlosse vorfand, jetzt die eben so schön als regelmäßig gebaute ...
Versöhnungsfest
Versöhnungsfest, im gewöhnlichen Leben auch die lange Nacht genannt, der große jüdische Festtag, an welchem die gesammte israelitische Nation wegen ihrer im Laufe des Jahres ...
Verstand
Verstand, das Vermögen zu denken, oder aus Vorstellungen Begriffe zu bilden, diese im Urtheile als ihrem Brennpunkte zu vereinen und daraus Schlüsse zu ziehen.
Versteinerungen oder Petrefacten
Versteinerungen oder Petrefacten. Gehören zu diesen im Allgemeinen alle Körper, welche steinartig geworden sind, sowie insbesondere auch die organischen Körper, welche durch ...
Vertagen
Vertagen, etwas auf einen bestimmten Tag verlegen, hinausschieben, oder auch diesen bestimmten Tag abermals verlegen.
Vertical
Vertical, scheitelrecht, senkrecht, mit dem Horizont mehr oder weniger einen rechten Winkel bildend. Daher Verticalkreis jeder Kreis der Himmelskugel, welcher durch den Zenith ...
Vertumnus (Mythologie)
Vertumnus (Mythologie), eine Römergottheit, und zwar der Feld- und Fruchtgott, der die Gärten und Felder behütete. Es wurden ihm Früchte und Blumen zum Opfer dargebracht, und ...
Verviers
Verviers, Bezirksstadt in der belgischen Provinz Lüttich, an beiden Seiten der Vasdre, zum Theil am Abhange eines freundlichen Berges gelegen, ist im Allgemeinen schlecht ...
Verwandtschaft der Tonarten
Verwandtschaft der Tonarten. Das Wahlverwandte zieht das Verwandte an; alles Getrennte, welches vereinigt werden soll, muß in sich die ursprünglichen Keime der Vereinigung ...
Verwandtschaft des Blutes
Verwandtschaft des Blutes, entsteht durch die Ab. stammung in gerader, auf- und absteigender Linie zwischen Vorfahren und Nachkommen, und in der Seitenlinie zwischen den ...
Vesper
Vesper, die Zeit gegen Abend mit Inbegriff eines größeren Theils des Nachmittags; im engeren Sinne auch der Nachmittagsgottesdienst.
Vespermann, Clara und Katharina
Vespermann, Clara und Katharina. Erstere eine geb. Metzger, daher Metzger-Vespermann genannt, geb. 1800 in München, erhielt eine gründliche Musikbildung im Hause des ...
Vesta (Mythologie)
Vesta (Mythologie), der römische Name der Hestia (s. d.).
Vestalinnen
Vestalinnen. Die Priesterinnen und Tempeldienerinnen der Vesta, reine, schuldlose Jungfrauen, welche im Tempel das ewige Feuer auf dem Altar dieser Göttin der Keuschheit und ...
Vestibulum
Vestibulum, bei den alten Römern die Vorhalle, der mit einer Mauer umgebene Platz vor den Thüren der Häuser.
Vestris, Gaetano und Anna
Vestris, Gaetano und Anna, Gaetano Apolline Balthasar, nannte sich oft in seinem Dünkel den Gott der Tanzkunst und behauptete, sein Jahrhundert habe nur drei große Männer ...
Vesuv
Vesuv, der, gehört zum Gebirgszuge der Apenninen und hat eine Höhe von 3659, nach Andern von nur 3504 F. Zu seinen Füßen breitet sich Neapel aus. Sein erster bekannter ...
Veto
Veto, latein. ich verbiete, die gesetzliche Befugniß, welche Jemand hat, den Beschluß einer ganzen Versammlung durch seinen Widerspruch ungiltig zu machen.
Vetturino
Vetturino, der italienische Name eines Lohnkutschers, nach dem ital. vettura, ein Wagen.
Veturia, Coriolan's Mutter
Veturia, Coriolan's Mutter, Coriolan's Mutter, ist in der Geschichte durch den Einfluß bekannt, den sie in einer wichtigen Angelegenheit Roms über ihren Sohn ausübte. Dieser ...
Vezier, auch Wessir
Vezier, auch Wessir, in der Türkei ein Ehrentitel aller Bassen. Der Großvezier dagegen ist der unmittelbare Stellvertreter des Sultans, und trägt als Zeichen dieser Würde das ...
Viaticum
Viaticum, ein Weg- oder Zehrgeld, Zehrpfennig.
Vicenza
Vicenza. In dieser Stadt der Paläste, wie sie selbst der an solche Anblicke gewöhnte Italiener nennt, – wurde der berühmte Baumeister Palladio geboren; und es war sein ...
Vicomte
Vicomte, engl. Viscount, s. v. w. Untergraf, hält im Range die Mitte zwischen Graf und Baron.
Victoria (Mythologie)
Victoria (Mythologie), die Siegesgöttin der Römer, siehe Nike.
Victoria Alexandrine, Königin von Großbritannien
Victoria Alexandrine, Königin von Großbritannien, Alexandrine, Königin von Großbritannien und Irland. Bereits vier Königinnen schmückten Englands gewaltigen Thron. Gern ...
Vidar (Mythologie)
Vidar (Mythologie), eine nordische Gottheit der Asenlehre, Sohn Odin's und Gott des Schweigens, nach Thor der stärkste der Asen, den Göttern hilfreich, zumal beim ...
Vidimirung
Vidimirung, die gerichtliche Durchsicht und Berichtigung einer Schrift.
Vielfrass, der, oder Rosomack
Vielfrass, der, oder Rosomack. Dieses reißende Raubthier hat die Größe des Dachses, läuft wie der Bär auf den Sohlen, und gleicht im Zahnbau und in der Lebensart den Wieseln. ...
vierstimmig
vierstimmig, nennt man einen musikalischen Satz, in welchem sich vier verschiedene Sing- oder Instrumentstimmen in eben so viel verschiedenen Tonreihen nebeneinander laufend, zu ...
Vierwaldstädter See
Vierwaldstädter See. Dieser berühmte Schweizersee, zwischen den Cantonen Luzern, Uri, Schwyz und Unterwalden, breitet sich in einer Länge von 4½ M. aus; seine größte ...
Vigilien
Vigilien, ursprünglich die Nachtwachen im altrömischen Feldlager, dann die christlichen Andachtsübungen, welche in der alten Kirche in jenen den hohen Festen vorhergehenden ...
Vigne, Anna de la
Vigne, Anna de la, Tochter des durch seine Wirksamkeit als Arzt berühmten Michel de la Vigne, erblickte 1643 zu Paris das Licht der Welt und zeigte von Kindheit auf die ...
Vignetten
Vignetten, sind kleine Kupferstiche oder Holzschnitte zu Anfang und zu Ende eines Buchs, eines Abschnittes, Gedichtes etc.; daher Titel-, Anfangs-, Schlußvignetten.
Vigogne
Vigogne, das in Südamerika auf den Cordilleras heerdenweise lebende Schafkameel, dessen seine, seidenartige Wolle überaus hochgeschätzt ist. Man unterscheidet superfeine ...
Vinci
Vinci, Leonardo da, siehe Leonardo.
Vindiciren
Vindiciren, etwas Vorenthaltenes sich rechtlich zueignen, zurückfordern.
Violine
Violine und deren Arten, siehe Geige.
Viot
Viot, Madame, siehe Bourdic Viot.
Viper
Viper, die, eine Natternart, mit 118 Bauchschildern und 20 Reihen einzelner Schuppen unter dem Schwanze. Die V. hat einen gewölbten Hirnschädel, einen Rachen voll kleiner Zähne ...
Virgilius, Publius Marco
Virgilius, Publius Marco. Das Epos, das Lehrgedicht und die Idylle zugleich fanden ihren besten Bearbeiter in diesem römischen Dichter, welcher im J. 70 v. Chr. zu Andes, ...
Virginia, Römerin
Virginia, Römerin, Römerin, geb. im Jahr 290 nach Roms Erbauung. Wie der Name und der gewaltsame Tod Lucretia's, hängt der ihrige mit einer der wichtigsten Umwälzungen, deren ...
Virginien
Virginien. Dieser 3300 Quadrat M. große, nordamerikanische Freistaat grenzt nördlich an Pennsylvanien, nordöstl. an Maryland, östlich an das atlantische Meer, südlich an ...
Virtus (Mythologie)
Virtus (Mythologie), römische allegorische Gottheit, Tugend und Tapferkeit, jedes den Mann zierende Edelthum, Muth, Standhaftigkeit, Ehrbarkeit. Sie war männlich gedacht, und ...
Visconti, die Familie
Visconti, die Familie, ein berühmtes lombardisches Geschlecht zu Mailand, welches schon im frühen Mittelalter sich durch Staatskunst und Liebe zu den Wissenschaften ...
Vista
Vista, ital. Sicht, Ansicht; à vista, in der Kaufmannssprache: nach Sicht oder Vorzeigung (eines Wechsels) sogleich zu zahlen.
Viterbo
Viterbo, die Hauptstadt der gleichnamigen Delegation im Kirchenstaate und Sitz eines Bischofs, mit einer Bevölkerung von 15,000 Seelen, liegt im Südosten vom bolsaner See an ...
Vitriol
Vitriol, werden im weitern Sinne alle schwefelsauren Metallsalze genannt. Man hat davon die verschiedensten Sorten: Eisenvitriol, grauen V., Kupferwasser; letzteres ist der ...
Vittoria
Vittoria, die Hauptstadt der span. Provinz Alava, liegt an der Zadorra, hat einen schönen Marktplatz, 5 Kirchen, eine Zeichenschule und 3 Hospitäler. Die 10,000 Einw. leben von ...
Vliess, das goldene
Vliess, das goldene, ein dem Mars geheiligtes, goldenes Widderfell, welches Aeëtes, König von Kolchis, besaß. Es war im Haine des Mars an einem Baume befestigt und wurde durch ...
Vocalmusik
Vocalmusik, im Gegensatze zur Instrumentalmusik diejenige, wo die menschliche Stimme allein oder mit Begleitung gebraucht wird. Der Chor, die Arie, das Recitativ, Solfeggio ...
Voce (Musik)
Voce (Musik), italienisch, in der Musik s. d. w. Singstimme.
Vögel
Vögel. Obgleich die Säugethiere in der Klassificirung des Thierreichs den ersten, die Vögel aber erst den zweiten Rang einnehmen, so erregen diese doch bei Weitem mehr ...
Vogel von Vogelstein
Vogel von Vogelstein, Karl Christian. Dieser geniale Historien- und Portraitmaler, einer Familie entsprossen, deren Name in der Kunstgeschichte nicht unbekannt ist, legte den ...
Vogesen, auch Wasgau
Vogesen, auch Wasgau, ein wald- und metallreiches Gebirge im nordöstlichen Frankreich mit abgerundeten, wenig steilen Gipfeln (Ballons oder Bölchs), erhebt sich bei Belfort im ...
Voigt, Amalie von
Voigt, Amalie von, trat zuerst als Schriftstellerin mit einem Aufsatze über Stickereien und ihre Grenzen auf, welcher vielach gelesen wurde. Bald erwarben ihr ihre nachfolgenden ...
Voigtland
Voigtland, das, hat seinen Namen von den Reichsvolgten, den Vorfahren der jetzigen Fürsten Reuß, unter deren Herrschaft es früher stand, und umfaßt den zum Königreiche ...
Volhynien
Volhynien, Gouvernement in Kleinrußland, südlich von Podolien und im Westen von Polen begrenzt, mit einem Flächenraume von 1353 Quadrat M. und 1,550,000 Einw., – eine ...
Völkerwanderung
Völkerwanderung. Lange schon hatten die barbarischen deutschen Völker mit lüsternem Auge die reichen, trefflich angebauten römischen Provinzen sich zur neuen Heimath ...
Volkslieder
Volkslieder. Aus der Geschichte, dem Sinne und der Sitte der Völker gehen diese Naturlaute hervor, welche das innerste Wesen des Volkes aussprechen, wenn anders sie diesen Namen ...
Vollmond
Vollmond, siehe Mondphasen.
Voltaire
Voltaire, François Maria Arouet de. Wer kennt nicht den Philosophen von Ferney, den großen Mann mit kleinen Leidenschaften, so freigebig und schonungslos mit seinem Spott und ...
Volti (Musik)
Volti (Musik), als Musikbezeichnung s. v. w. wende um
Vorarlberg
Vorarlberg, Voralberg oder der Bregenzer Kreis, der nordwestlichste Theil von Tyrol mit einem Flächenraume von 74 Quadrat M. und einer Bevölkerung von 90,000 Einw., so benannt ...
Vorgebirge der guten Hoffnung
Vorgebirge der guten Hoffnung, nennt man das Kap an der Südspitze Afrika's, den Vorsprung des Gebirgs, dessen Gipfel der Tafel-, Löwen- und Teufelsberg sind, und welcher die ...
Vornamen
Vornamen, sind solche, welche Jemand neben dem Familiennamen führt, die jetzt gewöhnlich in der Taufe gegeben werden und deßhalb auch Taufnamen heißen. Sie sind uralt und ...
Vorschlag (Musik)
Vorschlag (Musik) (ital. appoggiatura), in der Musik die bekannte Verzierungsmanier, wo der Hauptnote eine ganze oder halbe Stufe über oder unter ihr ein Ton vorgesetzt wird. Der ...
Vorsehung
Vorsehung. Es ist ein schöner, frommer Glaube, daß der Gott, welcher die Welten schuf und den Wurm in's Dasein rief, auch seine allmächtige Hand schirmend halten werde über ...
Vortrag (Musik)
Vortrag (Musik) (Musik). Vollendet ist das Meisterstück. Er hat gerungen nach der Palme der Unsterblichkeit der Meister. Es soll hinaus in die kalte, weite, lieblose Welt, das ...
Voss, Johann Heinrich
Voss, Johann Heinrich. Er ist es wohl werth, und wäre es auch nur wegen seiner Luise, daß wir ihm einen Augenblick der Erinnerung gönnen, dem biederen deutschen Dichter, ...
Votum
Votum, eigentlich ein Gelübde, im Sprachgebrauche aber das in einer berathenden Versammlung abgegebene Urtheil, die Stimme, für oder gegen den fraglichen Gegenstand.
Vulkan
Vulkan (Mythologie), siehe Häphästos.
Vulkane
Vulkane oder feuerspeiende Berge. Wohl hat der menschliche Verstand Tausende von Jahren geforscht und gegrübelt, um die Wunder zu lösen, welche der Weltenschöpfer, gleichsam ...
W
W, der 23. Buchstabe unseres deutschen Alphabets, der weichste und sanfteste Blaselaut desselben, bedeutet auf franz. Münzen den Prägort Lille; als Abkürzung W. W. Wiener ...
Waadtland, Pays de Vaud
Waadtland, Pays de Vaud, ein Schweizercanton, von Frankreich, dem Genfersee, Neuschatel und Freiburg begrenzt, mit 150,000 Einw., zum großen Theil gebirgig, bewässert durch den ...
Waarenversicherung
Waarenversicherung, findet gewöhnlich in Handelsstädten statt, wo Assecuranzcompagnien die Versicherung gegen eine Prämie übernehmen, und, im Fall die Waare durch Feuer, beim ...
Wachholderstrauch
Wachholderstrauch, zu den Zapfenbäumen gehörend, bleibt an trockenen Bergen ein niedriger Strauch, erreicht aber in Gärten und gutem Boden eine Höhe von 20–30 F. Die Wurzel ...
Wachs
Wachs, das feste vegetabilische Fett, welches den Beeren des Wachsstrauches und Wachsbaumes etc. zur äußeren Hülle dient, in größerer Menge aber von den Bienen (s. d) aus ...
Wachsblume
Wachsblume (cerinthe), eine Asperifolie, mit 5theiligem ungleichem Kelch, bauchiger Corolle, 5 Staubfäden und spießförmigen Antheren; eine Zierpflanze unserer Gärten, die fast ...
Wachtel
Wachtel, eine Spielart des Rebhuhns (s. d.), etwas kleiner als dieses, zieht im Herbst zum Ueberwintern nach Afrika und mausert sich jährlich zweimal. Ihre Stimme, die besonders ...
Wagen
Wagen, siehe Kutschen.
Wagner, Ernst
Wagner, Ernst. Die Fluth unserer jetzigen Romanliteratur, hat manches schöne Talent der frühern und selbst neueren Zeit in Vergessenheit gebracht So ist der Mensch, er liebt das ...
Wahnsinn
Wahnsinn, siehe Geistes- und Gemüthskrankheiten.
Wahrheit
Wahrheit, die vollkommene Uebereinstimmung des Denkens und Seins, der Antipode der Lüge, die ernste strenge Schwester der Gerechtigkeit. Wahr ist ein Begriff, sobald seine ...
Wahrsagen
Wahrsagen. Den geheimnißvollen Schleier der Zukunft zu lüften, dieß war zu allen Zeiten und bei allen Völkern, mehr oder weniger eine Lieblingsneigung. Je unaufgeklärter ...
Währwolf
Währwolf, in Geschöpf des deutschmittelalterlichen Aberglaubens, ein Mensch, der sich in einen Wolf verwandelt, und so lange er in der Verwandlung beharrt, die blutdürstige und ...
Waiblinger, Wilhelm Friedrich
Waiblinger, Wilhelm Friedrich. Dieser talentvolle Dichter würde zu einem glücklichen Lebensgenusse gekommen sein, hätte nicht von Jugend auf der Trieb zu unbändiger ...
Waid
Waid, ein zweijähriges Färbekraut, das in der Schweiz und in einigen Gegenden Deutschlands wächst, im Mai und Juni blüht und einige Varietäten hat. Die Blätter geben nach ...
Wäinämöinen (Mythologie)
Wäinämöinen (Mythologie), eine Hauptgottheit der heidnischen Finnen, unter dem Sternbilde des großen Bären gedacht und angebetet, auf welches die Seelen der Verstorbenen ...
Waisenhäuser
Waisenhäuser, siehe Findelhäuser.
Waizen (Botanik)
Waizen (Botanik), zu den Gramineen gezählt, die edelste Getreideart, deren Samen das weißeste und feinste Mehl liefert. Die Blümchen bilden eine Aehre oder Traube, der Kelch ...
Walchern
Walchern, eine Insel Hollands, zur Provinz Seeland gehörig, zwischen den Ausflüssen der Schelde und dem deutschen Meere liegend, mit 30,000 Einw., fruchtbar an Waizen, ...
Waldeck
Waldeck, ein Fürstenthum im Nordwesten Deutschlands, begrenzt von der preuß. Provinz Westphalen und dem Kurfürstenthum Hessen, mit einem Flächenraume von 212/3 Quadrat M. und ...
Waldenser
Waldenser, eine christliche Secte, die ihren Namen von deren Gründer, Petrus Waldus, einem reichen Bürger in Lyon, ableitet, sich im 12. Jahrhunderte bildete und folgende ...
Waldrebe
Waldrebe, siehe Clematis.
Wales (Geographie)
Wales (Geographie). Dieses englische Fürstenthum, nach welchem der jedesmalige älteste Sohn des Königs Prinz von Wales genannt wird, liegt Irland gegenüber am St. ...
Walhalla (Mythologie)
Walhalla (Mythologie), der Name des prachtvollen Palastes im nordischen Götterhimmel, welcher die geschiedenen Helden, die im Kampf gefallen, aufnimmt. Von den Walkyren in der ...
Wallachei
Wallachei, siehe Moldau.
Wallenrodt, Johanna Isabelle Eleonore von
Wallenrodt, Johanna Isabelle Eleonore von, geb. Freiin von Koppy. Unter den Schriftstellerinnen Deutschlands, welche sich zu Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts durch ...
Wallenstein, Albrecht von
Wallenstein, Albrecht von, Albrecht Graf von, Herzog von Friedland, einer der bekanntesten Helden des 30 jährigen Krieges, von Schiller in seiner unübertrefflichen Triologie ...
Wallfisch
Wallfisch, der gemeine oder grönländische, ohne Finnen auf dem Rücken, oben schwarz und unten weiß, erreichte früher eine Länge von 120–130 F., wird jetzt, der ...
Wallis (Geographie)
Wallis (Geographie). Wer hätte die Schweiz besucht und nicht das romantische Thal des Rhone, den Canton Wallis? Gebildet von den beiden höchsten Gebirgsketten der Alpen, den ...
Wallnussbaum
Wallnussbaum, siehe Nußbaum.
Wallrath oder Spermaceti
Wallrath oder Spermaceti, oder Spermaceti, eine schneeweiße, schlüpfriganzufühlende, glänzende, wildpretartig riechende Fettmasse, welche in den größern Höhlungen am Kopf ...
Wallross
Wallross, ein den Seehunden ähnliches Thier, das zu den säugenden Amphibien gehört, das nördliche Eismeer bewohnt, zwei große vorstehende Eckzähne hat, größer als ein ...
Walpurga, die Heilige
Walpurga, die Heilige. Zu jenen Zeiten, wo das Christenthum in Unsern heimischen Gauen gleich der jungen Saat noch Wartung, Schutz und Pflege bedurfte, um es zu wahren vor den ...
Walther von der Vogelweide
Walther von der Vogelweide. Der Name dieses mittelhochdeutschen Lyrikers wird Vielen lieb und werth geworden sein durch die vortreffliche Schrift Uhland's: »Walther von der ...
Walzer
Walzer. Dort steht er hoch oben der Walzerfürst Strauß, und der Bogen schwirrt über die Saiten, daß die Nerven, die seinen, zarten, springen möchten vor übermächtigem Reiz ...
Wanen (Mythologie)
Wanen (Mythologie), ein von den Asen verschiedenes Geschlecht der nordischen Göttersagen, von welchem nur wenig bekannt ist. Es war älter als die Asen, und weiser, als diese; ...
Wangeroog
Wangeroog, eine Insel in der Nordsee, durch einen 1 M. breiten Canal vom Festlande getrennt und zum Herzogthume Oldenburg gehörend, ist in neuerer Zeit durch seine Seebäder, ...
Wappen
Wappen, d. h. Schilder mit mehrfarbigen Streifen, Bildern etc., kommen beglaubigt erst seit dem 11. und 12. Jahrh. vor, denn die Zeichen und Figuren auf den Helmen, Schilden etc. ...
Waranda (Mythologie)
Waranda (Mythologie), eine der drei Normen, und zwar die der Gegenwart, die Währende.
Warmbrunn
Warmbrunn. Unter den schlesischen Bädern, welche seit einigen Jahren so auffallend an Frequenz zugenommen haben, war es namentlich W., das am häufigsten besucht wurde. Die ...
Wärme
Wärme, ist sowohl die Bedingung als das Erzeugniß alles tellurischen und organischen Lebens, der Elektricitäten und chemischen Prozesse; ohne sie existirt keine Flüssigkeit, ...
Warschau
Warschau. Erst im Jahre 1224 erwähnt eine alte Urkunde diesen Namen, und erst seit König Sigismund III., der Krakau verlassend, die Stadt zur Residenz erhob, schmückte sie ...
Wartburg
Wartburg. Immer mehr in düstere Nebelferne verliert sich die romantische Zeit des Mittelalters, mit ihren Fehden, Turnieren und Minnesängern, Jahrhundert an Jahrhundert rollt ...
Wasa, die Dynastie
Wasa, die Dynastie, schwedische Dynastie, herrschte von 1523–1654 und begann mit Gustav I. Wasa (aus einem vornehmen schwed. Geschlechte, geb. 1490), der die dänische ...
Waschen
Waschen. Gleich allen durch die ersten Lebensbedürfnisse bedingten Frauenarbeiten war auch die Wäscherei in früheren Jahrhunderten keine Beschäftigung, die, wie jetzt, nur der ...
Washington (Geographie)
Washington (Geographie), die Hauptstadt der vereinigten Staaten von Nordamerika und Sitz des Präsidenten derselben. Angelegt im Jahre 1790, als die vom Mutterlande nach langen ...
Wasser
Wasser, in seinem natürlichen Zustande, ist ein dichter, durchsichtiger, aus Sauer- und Wasserstoffgas bestehender Körper, ohne Farbe, Geruch und Geschmack. Es zeigt sich stets ...
Wasserfenchel (Botanik)
Wasserfenchel (Botanik), mit aufrechtem, dickem, gestreiftem Stengel, großen, zusammengesetzten Blättern und weißen Dolden, wächst in Deutschland in Gräben, Sümpfen und ...
Wasserhosen
Wasserhosen. Den Ursprung dieser merkwürdigen Lufterscheinungen hat man noch nicht genügend ermittelt, nimmt aber mit ziemlicher Gewißheit an, daß die Elektricität eine ...
Wasserkuren
Wasserkuren, waren im Alterthum gewöhnlich, dann aber lange vergessen; erst der neuesten Zeit blieb es vorbehalten, dem kalten Wasser seinen hohen Rang unter den Heilmitteln von ...
Wasserpflanzen
Wasserpflanzen, nennt man alle diejenigen Gewächse, welche theils im Wasser selbst wachsen, wie die Seerose oder Wasserlilie, der Tang, die Meerlinse, das Schilf etc., oder doch ...
Wasserscheu oder Hydrophobie
Wasserscheu oder Hydrophobie, im Allgemeinen jene Krankheit, wo der damit Befallene nicht vermögend ist, etwas Flüssiges in den Mund zu nehmen oder zu verschlucken. Bei den ...
Wassersucht
Wassersucht. Diese eben so häufige, als schwer zu heilende Krankheit äußert sich an verschiedenen inneren Theilen des menschlichen Körpers. Sie ist demnach entweder Brust-, ...
Wasserweihe
Wasserweihe. Alljährlich am 6. Januar, dem Theophaniastage, feiert die griechische Kirche ein großes Fest zum Andenken an die Taufe Jesu im Jordan. Der Tag beginnt mit ...
Wasserziehen
Wasserziehen, sagt man von der Sonne, wenn einzelne Strahlen derselben durch Wolkenrisse dringend, die in der Luft schwimmenden Dünste strichweise erleuchten, deßhalb, weil ...
Weben
Weben. Die Kunst zu weben, jetzt ein zunftmäßiges Gewerbe in den Händen der Männer, war den ältesten Völkern schon nicht unbekannt; ihre Entstehung verliert sich in die ...
Weber, Karl Maria von
Weber, Karl Maria von. Wohl in mancher Hütte und aus manchem Palaste erklingen noch die Töne des deutschen Tondichters, aber seine Gebeine modern längst, fern von der ...
Wechabiten, Wahabiten
Wechabiten, Wahabiten, auch Wahabiten genannt, eine religiöse Secte der Araber, die im 18. Jahrhundert durch den Sheik Muhammed zwischen dem persischen Meerbusen und dem rothen ...
Wechselfieber
Wechselfieber, auch kaltes Fieber genannt, jene Krankheit, die sich vorzugsweise in niedrigen, sumpfigen Gegenden zeigt und daselbst einheimisch ist, tritt in so verschiedenen ...
Wedgewood (Steingut)
Wedgewood (Steingut), dieses schöne englische Steingut, nach seinem Erfinder so genannt, zeichnet sich durch Härte, Festigkeit und Feinheit aus, kann Hitze und Kälte vertragen ...
Weib
Weib, siehe Frauen.
Weiberlehen
Weiberlehen, auch Kunkellehen, Schleierlehen, Spindellehen. Lehn ist ein Besitzthum, das Jemand unter gewissen Bedingungen, z. B. dasselbe nicht ohne Bewilligung des Lehnsherrn ...
Weibliche Arbeiten
Weibliche Arbeiten, siehe Handarbeiten.
Weibliche Bestimmung
Weibliche Bestimmung, siehe Beruf, Bildung, Erziehung, Frauen.
Weibliche Reitkunst
Weibliche Reitkunst, ist in jetziger Zeitperiode, wo es der Kutschen so viele gibt, nur noch eine kleine Koketterie solcher Damen, die, des Fahrens überdrüssig, sich gar zu ...
Weichsel
Weichsel, dieser über 100 M. lange, von Krakau an Schiffe tragende Strom, entspringt am nördl. Abhange der Karpathen im östreich. Fürstenthum Teschen, durchströmt Preußen ...
Weichselzopf
Weichselzopf, diese an den Ufern der Weichsel und der Umgegend vorkommende Kopfkrankheit soll im 13. Jahrhundert aus dem Orient dorthin gebracht worden sein, und besteht in einem ...
Weichthiere oder Mollusken
Weichthiere oder Mollusken, diejenige Thiergattung, welche kein gegliedertes Skelett, keinen Wirbelcanal, aber einen weichen Körper hat, der gewöhnlich mit einer schlaffen, ...
Weigl, Joseph
Weigl, Joseph, der Componist der wohl Jedem bekannten Schweizerfamilie, geb. am 28. März 1766 zu Eisenstadt in Ungarn, ein Schüler von Albrechtsberger und Salieri, und durch ...
Weihnachten
Weihnachten. Noch ruht die Mutter Erde in ihrem tiefen Winterschlafe, eingehüllt in den weißen Schneemantel; schweigsam auf der Stadt liegt das Dunkel einer starren, kalten ...
Weihrauch
Weihrauch, eine Art Harz, welches in Arabien, Afrika und Spanien von dem Weihrauchwachholder gewonnen wird. Der Baum wächst 20 F. hoch und der arabische W, welcher gelbbraun ...
Weihwasser
Weihwasser. Der Gebrauch, an den Eingängen der Kirchen geweihtes Wasser in Becken aufzustellen, und sich durch Besprengung mit demselben vor dem Gottesdienste gewissermaßen zu ...
Weimar, das Großherzogthum, und die drei sächs. Herzogthümer der Ernestischen Linie
Weimar, das Großherzogthum, und die drei sächs. Herzogthümer der Ernestischen Linie, ein Flächenraum von 169¾ Quadrat M. mit 628,000 Ew., wovon auf das Großherzogth. Weimar ...
Wein
Wein. Wahrscheinlich stammt der gemeine Weinstock aus dem gemäßigten Asien, von wo ihn die Phönizier nach den griech. Inseln und Morea brachten Die erobernden Römer sorgten ...
Weinessig
Weinessig, eigentlich der aus geringen Weinsorten durch Gährung bereitete Essig, oft aber auch der Name für solchen Essig, der dessen Säure erreicht, oder aus Branntwein ...
Weinsberg
Weinsberg. Es war im Jahre 1140, als Kaiser Konrad II. und der Graf Welf von Altorf, während des blutigen Streites zwischen den Gibellinen und Guelfen (s. d.), ihre riesigen ...
Weinstein
Weinstein. Die Säfte mehrerer Früchte, namentlich aber der Wein, setzen an den Fässern eine kalkige, salzige Masse ab, die man W. nennt und welche gereinigt zur Essigbereitung, ...
Weisse Frau
Weisse Frau. Die Sage von derselben ist schon seit Jahrhunderten in Deutschland verbreitet. Einige nennen als solche Kunigunde von Bulgarien, erste Gemahlin Königs Ottokar II. ...
Weisse, Christian Felix
Weisse, Christian Felix. Wie der Leser von großen historischen Begebenheiten gern bei Miniaturbildern aus dem bürgerlichen Leben verweilt, oder der Wanderer auf dem bewegten ...
Weissenthurn, Johanna Franul von
Weissenthurn, Johanna Franul von. Diese Frau, eben so ausgezeichnet als dramatische Schriftstellerin wie als Schauspielerin, in einer Zeit, wo die Productivität unserer ...
Weisses Meer
Weisses Meer, ein großer Busen des nördl. Eismeeres, der, weil er den größten Theil des Jahres mit Schnee und Eis bedeckt ist, so genannt wird. Er dringt tief in die russ. ...
Weissstickerei
Weissstickerei, von allen zierlichen Frauenarbeiten die nützlichste, doch auch langwierigste, wurde, ehe die vielen bunten Stickereien an die Tagesordnung kamen, von den Damen ...
Weleda
Weleda, siehe Velleda.
Welfen (Dynastie)
Welfen (Dynastie), die Dynastie, durch ihren langen Kampf gegen die Hohenstaufen (s. d.) und deren Anhänger, der auch nach dem Erlöschen jenes Hauses, besonders Italien (s. ...
Wellenmädchen (Mythologie)
Wellenmädchen (Mythologie), die nun Töchter der Meeresgöttin Ran in der skandinavischen Mythe. Sie haben bleiche Hüte und weiße Schleier, und tauchen lieblich und hilfreich ...
Wels
Wels, eine Fischgattung, welche sich durch nackten Leib, groß gespaltenes Maul und platten Kopf auszeichnet. Die Art, welche in den größern Strömen Deutschlands lebt, sieht ...
Welschkraut
Welschkraut, siehe Kohl.
Welser, Philippine
Welser, Philippine, aus dem berühmten Patriziergeschlecht der Welser zu Augsburg, wurde 1530 geb. Sie gehört zu den wenigen bürgerlichen Frauen, denen in frühern ...
Weltaxe
Weltaxe. Um das große, unendliche Weltgebäude menschlichen Berechnungen näher zu bringen, dachten sich die Astronomen durch dasselbe von einem Pol zum andern eine gerade ...
Weltgebäude
Weltgebäude. Es ist dem Menschen als denkendes, vernünftiges Wesen unmöglich, zu zweifeln, daß die Erde, welche er bewohnt, und die Millionen Körper, welche im Weltenraume ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;