Слова на букву akkl-anam (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву akkl-anam (369)

1 2 > >>
Akklimatisiren
Akklimatisiren, so viel als sich an einen Himmelsstrich, an ein Klima gewöhnen. 52.
Donau
Donau, der größte Fluß Deutschlands, entspringt aus zahlreichen Quellen des Schwarzwaldes, die erst bei Donaueschingen, wo sie sich vereinigen, einen Fluß bilden, und den ...
Akkompagniren
Akkompagniren. Begleitung der Hauptstimme durch Nebenstimmen. Es führt im Ganzen den harmonischen Bau fort, während die Solostimme mit der Melodie darüberschwebt. Die ...
Donna
Donna, spanisch und portugiesisch das Femininum von Don. – Bezeichnung des weiblichen Geschlechtes für Frau. Damen von Stande setzen das Wort ihrem Taufnamen vorzugsweise vor.
Akkord
Akkord, so viel als Zusammenklang, Einklang, Uebereinstimmung, heißt in der Tonkunst jeder Klang, der aus mehreren, dem Gehör unterscheidbaren und zu gleicher Zeit klingenden ...
Donner
Donner. Durch jeden Ausbruch eines elektrischen Funkens wird die Luft getrennt und erschüttert und es erfolgt ein Knall. So bei einem Gewitter nach dem Blitze (s. d.) der ...
Akrostichon
Akrostichon heißt ein solches Gedicht, in welchem die Anfangsbuchstaben oder Anfangswörter jeder Zeile oder jeder Strophe zusammengestellt, ein oder mehrere Wörter, einen ...
Donnerstag
Donnerstag, der fünfte Wochentag, wurde nach dem Gotte Thor benannt (s. d.), Thorstag, angelsächsisch Thunerstag; die Engländer nennen ihn Tunsday. Beides spricht für die ...
Akustik
Akustik oder Klanglehre ist eine besondere musikalische Hilfswissenschaft, die über den Ursprung, über die Zeitlänge, über den Geschwindigkeitsgrad, über das Echo, über die ...
Doppelfuge (Musik)
Doppelfuge (Musik), eine Fuge, mit deren Hauptsatz noch ein anderer Satz verbunden wird. – Doppelgeige heißt die Viole d'Amour. – Doppelharfe, eine große Harfe, die 43 ...
Al fresco
Al fresco, siehe Frescomalerei.
Döring, Georg
Döring, Georg, einer des fruchtbarsten und während seines Wirkens beliebtesten Romandichter Deutschlands, wurde am 11. December 1789 zu Kassel geboren. Er studirte in ...
Alabaster
Alabaster. Eine Kalkart. In der Regel sehr weiß, von seinem Gefüge, halb durchsichtig. Wegen seines schönen Aussehens ist er als Stein zu Statuen kleinerer Art sehr geschätzt. ...
Doris (Mythologie)
Doris (Mythologie). Des Oceans und der Tethis Tochter, und Gemahlin ihres Bruders Nereus, dem sie funfzig Töchter, die Nereiden, gebar, die man nach ihrem Namen auch Doriden ...
Alaun
Alaun. Ein Salz, welches im reinen Zustande aus Schwefelsäure und Thonerde besteht, und mit Kali, Ammoniak, wohl auch mit Eisen vermischt ist. – Der verkäufliche wird ...
Dorische Säulenordnung
Dorische Säulenordnung, siehe Säulenordnung.
Alba, Herzog von
Alba, Herzog von, Ferdinand Alvarez v. Toledo, Herzog von, geboren 1508, einer der größten Feldherren seines Jahrhunderts, doch merkwürdiger noch durch den Stolz und die ...
Dormeuse
Dormeuse, ein französisches Wort, welches so viel als Nachthaube bedeutet, die jedoch eine elegante Form haben muß, wenn sie dem Namen Ehre machen soll, und hauptsächlich des ...
Albaneser
Albaneser. Siehe Schypetars.
Dornen
Dornen nennt man diejenigen harten Spitzen an einigen Bäumen und Gesträuchen, welche durch deren Rinde hervorragen und größer als Stacheln sind. Ihre Substanz ist dieselbe ...
Albany, Gräfin von
Albany, Gräfin von, Louise Marie Karoline oder Aloysia, Gräfin, geb. 1753. Sie war die Tochter des Fürsten Gustav Adolph v. Stolberg-Gedern, und vermählte sich 1772 mit Karl ...
Dorothea, die Heilige
Dorothea, die Heilige, die Heilige, eine Jungfrau in Alexandrien, eben so wegen ihrer Keuschheit und Gottesfurcht als wegen ihrer Reize aus dem Kreise ihrer Gespielinnen ...
Albigenser
Albigenser. In der Landschaft Albigeois im südlichen Frankreich bildete sich gegen Ende des 12. Jahrhunderts eine Gesellschaft, deren Zweck es war, die Einfachheit des ...
Albion
Albion, siehe Britannien.
Dorothea, Herzogin von Kurland
Dorothea, Herzogin von Kurland, geborene Reichsgräfin von Medem. Ausgezeichnete Naturgaben und eben solche Schicksale waren dieser hohen Frau beschieden, die sich ihren ...
Dorpat
Dorpat oder Dörpt, Kreisstadt der russischen Provinz Liefland, liegt in einem Thale an der Embach, von anmuthigen Hügeln umgeben, hat 800 Häuser und 9000 Einwohner, wovon der ...
Albrecht, Sophie
Albrecht, Sophie, geborne Beumer, eine zu ihrer Zeit sehr geschätzte Schauspielerin und Dichterin, wurde im Jahre 1751 in Erfurt geboren, und mit Johann Friedrich Ernst ...
Dover
Dover, ein englischer Hafen am Canal von Calais, Hauptüberfahrtsplatz nach Frankreich, liegt in einem tiefen, von Kalkfelsen umgebenen Thale, hat 10,000 Einwohner. Die ...
Albret, Johanna von
Albret, Johanna von, die Tochter Heinrich's II. von Navarra, Gemahlin Anton's von Bourbon und Mutter Heinrich's IV. von Frankreich, eine der ausgezeichnetsten Frauen, voll ...
Drache
Drache, ein fabelhaftes Thier, eine Ausgeburt der Phantasie und des Aberglaubens. Die Alten beschrieben ihn als ein unförmliches Thier mit 2 Füßen, einem Schlangenschwänze, ...
Albrizzi, Gräfin von
Albrizzi, Gräfin von, Isabella Teotochi, Gräfin von, auf der Insel Korfu im Jahre 1770 geboren, hat sich durch Reichthum an Geist und Liebenswürdigkeit und durch den Umgang ...
Drachenbaum
Drachenbaum, (dracaena draco), ein in Ostindien, auf den kanarischen Inseln, auf dem Vorgebirge der guten Hoffnung und auch in Südeuropa im Freien wachsender Baum, der vor ...
Alcaraza
Alcaraza, ein thönernes Gefäß, welches die Eigenschaft hat, einen Theil des in ihm enthaltenen Wassers auszuschwitzen, und dadurch das in ihm zurückbleibende Wasser kühl zu ...
Drachme
Drachme, eine Scheidemünze im Alterthume, an verschiedenen Orten von verschiedenem Werthe, z. B. die von Aegina 9 Gr. 4 Ps., die von Alexandrien 8 Gr. 4 Ps. – Drachme heißt ...
Alcäus
Alcäus war ein berühmter Odendichter um das Jahr 600 vor Christus. Er war aus Mitylene auf der Insel Lesbos. Von ihm hat das alcäische Versmaß noch den Namen, welches von ...
Dragoman
Dragoman, im Türkischen ein Dolmetscher. Jede Gesandtschaft in Constantinopel hat ihren eigenen Dragoman, der gewöhnlich ein Christ (meistens sind es Griechen) und mehrerer ...
Drahomira
Drahomira, eine Heidin, die wegen ihrer seltenen Schönheit von Herzog Wratislaw von Böhmen im Jahre 907 zu seiner Gemahlin erhoben wurde, unter der Bedingung, daß sie gleich ...
Alceste, Tochter des Pelias
Alceste, Tochter des Pelias Die Gattin Admet's, eine Tochter des Herrschers von Jolkos, Pelias. Als Admet um sie bei ihrem Vater warb, sagte sie dieser ihm nur unter der ...
Drake, Franz
Drake, Franz, ein englischer Seeheld aus der Zeit der Königin Elisabeth, ist nicht nur wegen seinen kuhnen Unternehmungen und Heldenthaten berühmt, sondern verdient in dem ...
Alchymie
Alchymie, die vorgebliche Kunst, mittelst eines geheimen Stoffes, unedle Metalle in edle zu verwandeln. Merkwürdiger Weise liegt in diesem Stoffe auch noch eine ganz ...
Drama
Drama. Drama bedeutet (nach dem Griechischen) eine Handlung. Gewöhnlich bezeichnet man mit diesem Worte das Schauspiel, welches zwischen dem Trauerspiele und Lustspiele in der ...
Alcibiades
Alcibiades, war ein ausgezeichneter griechischer Feldherr um das Jahr 420 v. Chr. Wenige Menschen sind so vom Glück begünstigt worden, wie er; denn von edler Geburt, erhielt er ...
Dramatisch
Dramatisch nennt man einen geschichtlichen oder erfundenen Stoff vorzugsweise dann, wenn darin mehr gehandelt als gesprochen und meditirt wird, viel vor's Auge kommt und die ...
Aldruda, Gräfin zu Bertinoro
Aldruda, Gräfin zu Bertinoro in der Romagna, war in Rom geboren, und stammte aus der edlen Familie der Frangipani. Sie war gleich ausgezeichnet durch Schönheit und Geist, ...
Dramatische Musik
Dramatische Musik. Seit einigen Jahren hört man viel von »dramatischer Musik, dramatischem Gesang und dramatischen Sängern« sprechen. Man will auf dem Theater nicht mehr ...
Ale
Ale ist der Name eines berühmten, in England vortrefflich gebrauten Bieres. Es hat eine gelbliche Farbe, wird aus bloßem Gerstenmalze ohne Hopfen bereitet, und ist von allen ...
Alekto
Alekto. Eine der Eumeniden, (s. d.).
Dramaturgie
Dramaturgie ist die gesammte Wissenschaft aller, auf die dramatische Kunst, sowohl auf Dichtung als Darstellung, bezüglichen Gesetze. Dramaturg ist der ästhetische Leiter eines ...
Draperie
Draperie, von Drap, Tuch, wörtlich Tuchhandel, Tuchmanufaktur, in ästhetischer Hinsicht die Bekleidung, welche Maler und Bildhauer ihren Figuren geben. Ein wesentlicher Theil ...
Alemannen (Geschichte)
Alemannen (Geschichte), (Alemannien). Die früheste deutsche Geschichte, welche nur aus verworrenen römischen Quellen fließt, führt eine sehr große Menge Völkernamen an, die ...
Drastisch
Drastisch, aus dem Griechischen, so viel wie stark, kräftig, wirksam, wird besonders vom Drama und solchen Scenen gebraucht, wo Dichter oder Schauspieler etwas überraschend ...
Aleppo (Geographie)
Aleppo (Geographie) (Haleb), Hauptstadt im nördlichen Syrien, hat 14,000 Häuser, 12 Vorstädte, drei Stunden im Umfang und gegen 100,000 Einwohner. Die Zahl der Letztern belief ...
Dreieinigkeit
Dreieinigkeit. In der christlichen Dogmatik bezeichnet man mit diesem Worte die Eigenschaft der Gottheit, nach welcher die drei Personen, Vater, Sohn und Geist,nur Ein Wesen ...
Alexander, der Große
Alexander, der Große, König von Macedonien, geb. 356 v. Chr., ein Sohn König Philipps und der Olympias. Seine großen Talente wurden von dem berühmtesten Weltweisen seiner ...
Dreiklang (Musik)
Dreiklang (Musik), oder die harmonische Trias, heißt der Accord, der aus dem Grundton, der Terz und der Quinte desselben besteht. Mit der großen Terz, die den Duraccord ...
Alexanderbad
Alexanderbad, das, liegt drei Viertelstunden von der baierischen Stadt Wunsiedel, in einem reizendem Thale des Fichtelgebirges am Ufer der Kössein, umgeben von Anlagen, die sich ...
Dresden
Dresden. Wenn der Frühling die Fluren und Wälder des mittleren und südlichen Deutschlands früher mit seinem Grün und seinem Blüthenschnee schmückt, als jene der ...
Alexandra Feodorowna
Alexandra Feodorowna, Kaiserin von Rußland, vormals Charlotte Friederike Louise Wilhelmine, königliche Prinzessin von Preußen. – Selten nur knüpft in den höchsten Ständen ...
Alexandrien
Alexandrien. Diese prächtige Stadt, welche unter türkischer Herrschaft zur höchsten Unbedeutsamkeit herabgesunken ist, und jetzt den Namen Skanderun führt, wurde 332 Jahr vor ...
Drill oder Drillich
Drill oder Drillich, einfärbige Leinwand, die gestreift und geköpert ist. S. Zwillich.
Drogueriewaaren
Drogueriewaaren. Diejenigen Waaren, welche Färber, Spezerei- (Materialien-) Händler, Apotheker etc. brauchen. Dahin gehören alle Säuren und Alkalien, Harze, Gewürze, ...
Alexandrine, ein Zeug
Alexandrine, ein Zeug, eine Art halbseidenes Zeug, das zu Rouen und Neufchatel verfertigt wird.
Droguet (Zeug)
Droguet (Zeug), verschiedenartiges Zeug von Seide und Wolle, Wolle und Baumwolle, Garn und Wolle, gemischt, geblümt in verschiedenen Qualitäten. Die englischen, welche sich ...
Alexandrine, Erbgroßherzogin v. Mekl.-Schwerin
Alexandrine, Erbgroßherzogin v. Mekl.-Schwerin Frieder. Wilhelm. Marie Helene, Erbgroßherzogin von Mecklenburg-Schwerin, Tochter des Königs von Preußen, wurde den 23. Febr. ...
Dromedar
Dromedar, eine Art Kameel, das nur einen Höcker hat, besonders in Nordafrika und Südasien zu Hause. Es ist das nützlichste Hausthier der Bewohner jener Gegenden; denn es ...
Alexandriner
Alexandriner, sechsfüßige Jamben, so benannt von einem französischen Epos auf Alexander den Großen, aus dem eilften Jahrhundert, worin diese Versart zuerst angewendet worden ...
Drontheim
Drontheim, die vormalige Hauptstadt der alten Könige von Norwegen, jetzt der Sitz des Stiftsamtmanns der Provinz gleiches Namens, liegt an einer 30 Stunden langen Bucht der ...
Alexisbad
Alexisbad, oder der Selkenbrunnen liegt in dem, an Naturschönheiten so reichen Selkethale am Harz, nahe bei Harzgerode und 3 Stunden von Ballenstädt. Die erste Veranlassung zur ...
Druiden (Mythologie)
Druiden (Mythologie). Die Priester und Weisen der alten nordgallischen und britannischen Völkerstämme, die sich zu einer großen Kaste ausgebildet zu haben scheinen. Der Klang ...
Alfadur (Mythologie)
Alfadur (Mythologie), Alfader, Vater des Alls, der Gott der Götter, das höchste, ewig lebende, ewig herrschende Wesen der skandinavischen Mythologie. Er ist die Weltseele, die ...
Alfen
Alfen, siehe Elfen.
Drüsen
Drüsen sind größere, aus Gefäßen und Nerven bestehende Organe, welche Flüssigkeiten absondern, die zu verschiedenen Zwecken dienen, wie der Speichel, die Thränen, die ...
Alfieri
Alfieri, Graf Victor, der größte tragische Dichter der Italiener, war 1749 im Piemontischen geboren. Seine Erziehung wurde sehr vernachlässigt; er studirte ohne Erfolg, wurde ...
Dryaden (Mythologie)
Dryaden (Mythologie), Hamadryaden. Unter dieser Benennung dachten sich die Alten freundliche, unschuldvolle Wesen, welche mit den Göttern den ätherischen Leib, mit den Menschen ...
Algier
Algier, der größte der sogenannten Barbaresken-Staaten, liegt an der Nordküste von Afrika, östlich von Marokko, westlich von Tunis und nördlich von der Wüste Sahara, war ...
Dschingis-Khan
Dschingis-Khan, ein berühmter asiatischer Eroberer, Sohn eines mongolischen Hordenführers, wurde 1163 geboren. Nach seines Vaters Tode vertrieben ihn die Mongolen, er ...
Alicante
Alicante. Hafenstadt in Spanien, mit 20,000 Einwohnern, hauptsächlich berühmt durch den in der Umgebung wachsenden Wein, der seiner dunklen Farbe wegen vino tinto genannt ...
Dsisoo (Mythologie)
Dsisoo (Mythologie). Der dem Daikobu (Gott des Reichthums in Japan) entgegengesetzte Bettlergott, der Gott der Landstraßen und Reisenden, welche in seinem Namen von den Bettlern ...
Alkali oder Kali
Alkali oder Kali oder Kali, (indem Al nur der aus dem Arabischen entlehnte Artikel ist), eine Reihe von Körpern, welche meistens ätzende Eigenschaft haben, sich mit den ...
Du-Deffant, Marquise
Du-Deffant, Marquise, Marie de Vichy Chamroud, Marquise, geboren 1697, aus einer edlen, aber unbemittelten Familie in Bourgogne. Schon als Kind zeichnete sie sich durch Anmuth und ...
Alkmene
Alkmene. Eine Tochter des Elektryon und der Anaxo, von so hoher Schönheit, daß sie mit Aphroditen wetteifern konnte. Die Söhne des Pterelaos erschlugen ihre Brüder, und sie ...
Dualismus, Dualist
Dualismus, Dualist. Dualismus, Zweiheit, nennt man diejenige Ansicht, nach welcher das Wesen aller Dinge von zwei ungleichartigen Urstoffen herzuleiten ist. In den Religionen des ...
Alkohol
Alkohol. Höchst gereinigter Weingeist. Er soll in der Regel unter 95 Theilen absoluten Weingeistes nicht mehr als 5 Theile Wasser enthalten, doch schon bei 80 Weingeist und 20 ...
Dubarri
Dubarri, Marie Jeanette, Gräfin, siehe Barri.
Alkoran
Alkoran, siehe Koran.
Dublin
Dublin, die Hauptstadt des Königreichs Irland, liegt in einer von Bergen umgebenen Bucht am Fluß Liffey, hat 228,000 Einwohner, gegen 25,000 Häuser, prächtige Straßen, ...
Alla polacca (Musik)
Alla polacca (Musik), der noch jetzt beliebte Genre von Musiksätzen, die im Geist polnischer Tänze componirt sind. Man trifft sie häufig als Finale von Variationen. Sie gehen ...
Ducaten
Ducaten, eine bekannte Goldmünze, die in Italien im 12. Jahrhundert aufkam. Roger II. von Apulien ließ 1140 die ersten prägen. Der Name kommt vom Worte ducatus (Herzogthum) ...
Allah
Allah. Zusammengesetzt ist dieses Wort aus »Al« und »Elah.« Es ist im Arabischen der Name Gottes und das Wort bezeichnet den »Verehrten und zu Verehrenden.« Muhamed legt dem ...
Duchesnois, Josephine
Duchesnois, Josephine, mit ihrem Familiennamen Rasin, die größte tragische Schauspielerin neuerer Zeit in Frankreich, wurde 1786 in der Gegend von Valenciennes geboren. Sie ...
Allegorie
Allegorie. Wir bedienen uns, selbst im gemeinen Leben, oft bildlicher Ausdrücke; wir sagen z. B. das springt in die Augen, statt, das ist leicht zu begreifen; oder, er ist ein ...
Allegramente
Allegramente bedeutet in der Musik: munter, und unterscheidet sich von der gewöhnlichen Tempobezeichnung Allegro. welches das Stammwort ist, daß ein Tonstück oder eine Stelle ...
Dūegna
Dūegna, spanisch duenña, heißt in Spanien eine Ehrendame, der die Aufsicht in den Vorgemächern der Königin anvertraut ist, und welcher der Oberbefehl über die weibliche ...
Allegrettino
Allegrettino, in der Musik die Bezeichnung eines heitern, muntern Tonstücks, etwa in der Bewegung des Allegretto. dessen Verkleinerungswort es ist. B.
Duett (Musik)
Duett (Musik). Zwei Stimmen vereinen sich zu gemeinschaftlicher Wanderung, sich bald innig an einander anschmiegend, bald aus einander gehend, aber immer auf dieselbe Bahn ...
Allegretto
Allegretto, das Verkleinerungswort von Allegro, ist in der musikalischen Kunstsprache der langsamste Grad der schnellen Tempi, und bezeichnet eine geringere Schnelligkeit und ...
Dumas, Alexander
Dumas, Alexander, einer der ausgezeichnetsten unter den neuern Dichtern der französischen romantischen Schule, der Sohn eines französischen Generals, der im Kriege der Republik ...
Allegrissimo
Allegrissimo d. h. am muntersten, lebendigsten, ist in der musikalischen Kunstsprache ein höherer Grad der Schnelligkeit und Lebendigkeit, der nach den besten Mustern beinahe mit ...
Dumée, Johanne
Dumée, Johanne, gebürtig aus Paris, ein interessantes Beispiel, wie der Geist der Frauen auch für die tiefern Wissenschaften empfänglich ist und wie viel ausdauernder Fleiß ...
Allegro
Allegro heißt in der musikalischen Kunstsprache lebhaft, munter, und wird von den Tonsetzern als Bezeichnung solcher Tonstücke gebraucht, welche lebhaft und rasch vorgetragen ...
Dumesnil, Maria Franziska
Dumesnil, Maria Franziska, eine bekannte Schauspielerin, glänzte um die Mitte des verwichenen Jahrhunderts bei der Comédie française zu Paris. Sie war 1713 geboren und begann ...
Allemande
Allemande, ursprünglich ein fröhlicher Tanz, aus Schwaben stammend, der nun ziemlich verschwunden ist. In früherer Zeit theilte eine besondere Gattung von kürzeren ...
Dumpler
Dumpler, Dunker. Die nordamerikanischen Staatsgrundgesetze gestatten allen Glaubenssecten freie Religionsübung. Daher findet man dort neben andern auch die Gemeinde der ...
Allentamento
Allentamento, vom lateinischen Worte allentare, nachlassen, bedeutet, wenn die Singstimme oder irgend ein Instrument einen Gang von den höher gelegenen Noten in die Tiefe ...
Düna
Düna, ein Fluß im nördlichen Rußland, entspringt im Gouvernement Twer aus einem Sumpfe des Wolchonskiwaldes, hat einen Lauf von 140 Meilen, wird bei Walisch schiffbar und von ...
Aller-Heiligen
Aller-Heiligen, ist ein kirchlicher Festtag bei den Katholiken, welcher auf den ersten November fällt, und an welchem zu allen Heiligen der Kirche gebetet zu werden ...
Dünen
Dünen heißen die Sandhügel am Meeresufer, die durch den Schlag der Wellen angehäuft werden. Sie ermangeln jeder Vegetation und gewähren einen düstern einförmigen Anblick. ...
Aller-Seelen
Aller-Seelen, ist ein Festtag in der katholischen Kirche, welcher am zweiten November gefeiert wird, und an welchem Messen für die Seelen aller Verstorbenen gelesen werden. In ...
Allerheiligste
Allerheiligste, das, hieß bei den Juden der Platz innerhalb des Vorhanges in der Stiftshütte und in dem Tempel. Hier stand die Bundeslade, und über derselben der Thron der ...
Dünste
Dünste. Unter dem Artikel Damps ist bereits von den Dünsten gesprochen worden, welche den Namen Dampf erhalten, sobald sie durch die Kunst, und in einem solchen Grade erzeugt ...
Alligator
Alligator, eine sehr große Eidechse, oder ein etwas kleineres Krokodil. – Er lebt in den amerikanischen Flüssen, und ist seiner Gewandtheit und seiner Gefräßigkeit wegen ...
Dünsten (Kochkunst)
Dünsten (Kochkunst) (Kochkunst) bedeutet so viel als dämpfen (s. d.), schmoren, und ist in solcher Beziehung meist nur beim Fleisch anwendbar. Von Gemüsen und andern Speisen ...
Alliteration
Alliteration besteht in der absichtlichen Wiederholung eines Mitlautes durch mehrere Wörter und Zeilen eines Gedichtes; z. B. in folgendem Verse: »Wo der Wächter, weilt das ...
Dunstkreis
Dunstkreis, siehe Atmosphäre.
Allopathie
Allopathie nennt man, als Gegensatz der von Hahnemann aufgestellten Homöopathie (s. d.), die seit Jahrtausenden fortschreitende rationelle Medicin, welche die heiligen Kräfte ...
Duplone, Dublone
Duplone, Dublone, eine spanische Goldmünze von der Größe eines Doppellouidor's und im Werthe von 10 Thlr. 2–4 Gr.
Allusion
Allusion, s. Anspielung.
Dur-Tonarten
Dur-Tonarten (harte) nennt man diejenigen, die auf dem vollkommenen Dreiklang mit der großen Terz und reinen Quinte beruhen. Sie sind in der Musik das männliche, die ...
Almanach
Almanach, ein wahrscheinlich aus dem Arabischen entlehntes Wort, bezeichnete zuerst einen Kalender. Als man aber späterhin die Kalender mit allerhand Nachrichten, Erzählungen, ...
Duras, Herzogin von
Duras, Herzogin von, Herzogin von, eine neuere französische Schriftstellerin, namentlich bekannt durch ihren Roman Ourika, war die Tochter des Marinekapitains Grafen Kersaint, ...
Almosen
Almosen bedeutet eigentlich jede Wohlthat, welche den Armen erwiesen wird. Im Allgemeinen versteht man daher unter diesem Worte: die Unterstützung, welche die Wohlhabenderen den ...
Durbach
Durbach, Anna Luise, siehe Karschin.
Almosenier
Almosenier. In der Regel ein Titel der Beichtväter der Könige von Frankreich: Groß-Almosenier (grand aumonier). Auch andere katholische Fürsten haben Almoseniere d. h. ...
Durchlaucht
Durchlaucht, dem Lateinischen serenus: hell, durchleuchtend, nachgebildet, der Titel fürstlicher und herzoglicher Personen, daher »fürstliche Durchlaucht« »herzogliche ...
Durchsichtigkeit
Durchsichtigkeit, die Eigenschaft verschiedener Körper, welche erlaubt, daß man andere erkennt, obwohl die ersteren, die durchsichtigen, zwischen dem sichtbaren Gegenstande und ...
Alpaide, die Schöne
Alpaide, die Schöne, mit dem Zunamen die Schöne, zeichnete sich vor allen Frauen ihrer Zeit durch ihre bezaubernde Anmuth aus. Pipin von Herstall, obgleich bereits vermält, ...
Durchwintern der Pflanzen
Durchwintern der Pflanzen der Pflanzen, siehe Gewächshäuser.
Alpdrücken
Alpdrücken, auch Alp oder Trute genannt, ist eine während des Schlafes entstehende krankhafte Empfindung, welche zu den Träumen gerechnet werden muß, weil sie im Moment des ...
Alpen (Geographie)
Alpen (Geographie), ein für die physische Geographie bedeutender Name. Er bezeichnete früher nur das große Centralgebirge der Schweiz mit seinen Ausläufern in Tyrol, ...
Dürer, Albrecht
Dürer, Albrecht, einer der größten deutschen Maler, stammte aus einer ungarischen Familie und wurde 1471 zu Nürnberg geboren. Er sollte Anfangs Goldschmied werden und brachte ...
Alpenrose (Botanik)
Alpenrose (Botanik). (Rosa alpina). So nennt man in der Schweiz gewöhnlich die auf den Alpen wachsende Blüthe des rhododendrum hirsutum, zuweilen auch die des rhododendrum ...
Dussek, Johann Ludwig
Dussek, Johann Ludwig, war zu seiner Zeit einer der beliebtesten Componisten für das Pianoforte und ein bedeutender Virtuos auf diesem Instrument. Er wurde um 1760 zu Czaslau ...
Alrunen (Mythologie)
Alrunen (Mythologie), auch Alraunen, (weise, weissagende Frauen.) Priesterinnen bei den alten Deutschen, Caledoniern und Briten. Die hohe Verehrung, welche namentlich die ...
Düsseldorf
Düsseldorf, die Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks in Rheinpreußen, liegt am Rhein, hat 30,000 Einwohner, ist größtentheils regelmäßig gebaut und enthält ...
Alt (Musik)
Alt (Musik), die tiefe Weiberstimme, während Sopran die hohe bedeutet. Wie diese, wird sie oft von Knaben gesungen. Die Mittellage ist der Mezzosopran, in welchem sich namentlich ...
Dwerge
Dwerge, siehe Zwerge.
Altai (Geographie)
Altai (Geographie), ein weit verzweigtes Gebirge in Asien, dessen Hauptstamm die Riesengebirge von Tibet, Himmalaya, und Dhawala-Giri bilden. Es zieht sich an der nördlichen ...
Dyk, Anton van
Dyk, Anton van, Anton van, der berühmteste Portraitmaler, dessen Meisterwerke gleichen Rang mit denen der ersten Künstler aller Zeiten haben, wurde 1599 zu Antwerpen geboren. ...
Altar
Altar, ein jeder erhöhte Platz, welcher zum Opfern bestimmt ist. In den frühesten Zeiten bestanden die Altäre aus Erde oder Asche. Später errichtete man sie aus Stein. – In ...
Dynastie
Dynastie, die Herrschaft, die Reihenfolge der Herrscher aus einer und derselben Familie, so z. B. die Paläologen, die Merovinger, Capetinger etc. – Die größten, jetzt in ...
Altenburg
Altenburg, die Hauptstadt des Herzogthums Sachsen-Altenburg, in einer angenehmen Gegend, hat gegen 12,000 Einwohner. Das Residenzschloß des Herzogs liegt malerisch auf einem ...
Dyreke
Dyreke. Im Jahr 1502 wurde Christian,Kronprinz von Dänemark (nachmals der Zweite benannt) von seinem Vater, König Johann, mit einer Armee nach Norwegen geschickt, um einen ...
Alter
Alter, siehe Lebensalter.
Dzidzielia (Mythologie)
Dzidzielia (Mythologie), Dziwa, Dziwi, Didilia, die Göttin der Liebe und Ehe bei Sarmaten und Wenden; die Ernährende, Fruchtbarkeit schenkende, eine Naturgottheit, 'die man ...
Alternative
Alternative, nothwendige Wahl zwischen zwei Fällen: dieses oder jenes, wie man sagt; alterniren, wechseln, abwechseln; z. B. wenn zwei Schauspielerinnen in demselben Rollenfache ...
E
E, der fünfte Buchstabe im deutschen, wie in den meisten andern Alphabeten, ein Vokal. Als Zahlzeichen bedeutet E im Lateinischen 250. In der Musik ist edie fünfte Saite ...
Alterthum
Alterthum im Allgemeinen, bezeichnet den Zeitabschnitt der ganzen Vergangenheit bis zur Völkerwanderung, von wo an eine neue Aera der Sitten und Culturgeschichte der Menschheit ...
Earl
Earl, ein Titel in England, unserm deutschen Worte Graf fast entsprechend, ehedem die höchste Stufe des Adels bezeichnend. Wilhelm der Eroberer führte ihn ein; als jedoch der ...
Alterthümer
Alterthümer, sichtbare Erinnerungen einer früheren Zeit, in Kunst, Wissenschaft, Leben. Es sind die Antiquitäten die verläßlichste Quelle der Geschichte: Marmor, Bilder, ...
Eatua-Rahai (Mythologie)
Eatua-Rahai (Mythologie). Das höchste Wesen der Einwohner auf Otaheite oder Taiti, bevor diese zum Christenthum bekehrt wurden. Es lebt in der Sonne, schuf sich Untergötter ...
Alterthumskunde
Alterthumskunde. Sie gibt Rechenschaft von dem, was in Beziehung auf Religion, Kunst, Wissenschaft, politische und häusliche Einrichtungen unseren Vorfahren eigenthümlich war; ...
Eau de Cologne
Eau de Cologne oder Kölner Wasser, eine der feinsten Parfumerien; wird hauptsächlich in Köln am Rhein fabricirt, hat zwar durchaus keinen Vorzug vor hundert andern geistigen ...
Altes Testament
Altes Testament, siehe Bibel.
Althäa (Mythologie)
Althäa (Mythologie). Die Tochter des Thestios und der Eurythemis, und des Königs von Kalydon, Oeneus, Gemahlin, welchem sie den Meleager gebar. Nach dessen Geburt empfing sie ...
Eau de Javelle
Eau de Javelle. Der Chemiker Javelle in Frankreich erfand die in Deutschland schon längst bekannte Methode, organische Substanzen schneller als gewöhnlich zu bleichen, indem er ...
Altona
Altona, eine dänische Stadt im Herzogthum Holstein, dicht bei Hamburg, hat 25,000 Einwohner. Es gibt hier Zuckersiedereien, Kattundruckereien etc. Die Lage der Stadt ...
Ebbe und Fluth
Ebbe und Fluth. Täglich zwei Mal steigt und sinkt das Wasser in den größeren Meeren. Das Steigen heißt Fluth, das Sinken Ebbe. Diese Erscheinung wiederholt sich regelmäßig ...
Altwasser
Altwasser, einer der besuchtesten Badeorte Schlesiens, liegt ½ Stunde von Waldenburg, in einem freundlichen Thale, und zeichnet sich durch seine Lage, Quellen und Umgebungen ...
Amabile (Musik)
Amabile (Musik), in der Tonkunst, lieblich; gleichbedeutend mit amoroso, amorevoie, con amore. Alle so bezeichnete Stellen müssen beim Vortrage mehr schwach als stark und ...
Ebenbürtig, Ebenbürtigkeit
Ebenbürtig, Ebenbürtigkeit, die Standesgleichheit der Herkunft und das daraus entspringende Rangverhältniß. Sie ist vielfach abgestuft und wurde in frühern Zeiten viel ...
Amadis
Amadis. Dieser Rittername ist nur in der romantischen Poesie bekannt, in der Geschichte tritt er nirgends hervor. Wie die britischen Sagenbücher König Arthur und die Tafelrunde ...
Ebene
Ebene, eine flache Landstrecke, die weder Erhöhungen noch Vertiefungen enthält. – Es gibt sanft abfallende, abgedachte Ebenen. In Holland gibt es tief liegende Strecken ...
Amalasunta
Amalasunta, Tochter Theodorich's, Königs der Ostgothen, Gemahlin Eularich's und Mutter Athalarich's, eine Frau, ihres Geistes wie ihrer Gelehrsamkeit wegen berühmt. Sie ...
Ebenholz
Ebenholz. Ein pechschwarzes, schweres, sehr seines und wie Elfenbein festes Holz, welches im Feuer einen angenehmen Geruch gibt. Das schönste wird uns aus Afrika zugeführt. ...
Eblis (Mythologie)
Eblis (Mythologie). Nach mohamedanischen Mythen der Fürst und das Oberhaupt der von Gott abgefallenen und abtrünnigen Engel, der Satan der Hebräer. Als der Herr den Adam ...
Ebro
Ebro, ein bedeutender Fluß Spaniens, entspringt im Reynosathale, wird bald schiffbar und theilt sein Wasser dem Kaiserkanale mit, strömt bei Saragossa und Tortosa vorüber und ...
Ecarté
Ecarté, das neueste Kartenspiel, welches die Mode in die glänzenden Salons von Paris eingeführt hat, von dort nach allen Seiten auswandernd auch schon den Weg über den Rhein ...
Ecce homo
Ecce homo. Die lateinischen Worte: Seht, welch ein Mensch! die Pilatus (Joh. 19,5.) bewundernd ausrief, als er den leidenden Christus nach der Geißelung den tobenden Juden ...
Echidna (Mythologie)
Echidna (Mythologie). Die Tochter des Chrysaor und der Kallirrhoe, ein wunderliches Fabelwesen von halb reizender, halb überaus abschreckender Gestalt, eine Nymphe, ...
Echo (Mythologie)
Echo (Mythologie). (Mythologie.) Eine freundliche, gern plaudernde Nymphe in Böotien, die so unglücklich war, die Juno zu erzürnen, weßhalb ihr diese die Zunge so fesselte, ...
Echo (Schall)
Echo (Schall), ein Schall, der in seinem Laufe durch irgend einen festen Körper gehemmt, so zurückgeworfen und darauf am Orte seiner Entstehung wieder gehört wird. – Das ...
Ecossaise
Ecossaise, der bekannte volksthümliche Tanz der Schottländer, der wie die Fraçaise, Allemande und Anglaise auf alle andern Nationen überging. Als musikalisches Stück hat er ...
Edda (Mythologie)
Edda (Mythologie). Das Haupt- und Quellenwerk über skandinavisches Mythenthum, von Manchen überschätzt, von Andern nicht genug gewürdigt, lange unbekannt geblieben, endlich ...
Edel
Edel, verwandt mit Adel (s. d.), bezeichnet die Größe, Vorzüglichkeit oder Erhabenheit des Charakters oder der Gesinnung. Man sagt von einem Menschen, der sich durch diese ...
Edelsteine
Edelsteine. Ein Stein, dessen Farbe an sich dem Auge wohl thut, oder dessen buntes Farbenspiel ergötzt (wie Diamant, Quarz, Zirkon), ein Stein, der selten ist, große Härte hat, ...
Eden
Eden, nach dem Hebräischen so viel als Anmuth, Lieblichkeit. Moses bezeichnete damit jenen reizenden Garten, in welchem nach der Schöpfungssage das erste Menschenpaar lebte und ...
Edesia von Alexandrien
Edesia von Alexandrien, eine der schönsten und edelsten Frauen des Alterthums, aus Alexandrien in Aegypten stammend. Im fünften Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung ...
Edgeworth, Maria
Edgeworth, Maria, Maria, eine berühmte englische Schriftstellerin, namentlich im Erziehungsfache, ist eine Verwandte des ehemaligen Beichtvaters Ludwig's XVI., ...
Edikt
Edikt, ein öffentlicher Ausspruch, eine Verordnung, Bekanntmachung zur Nachachtung Anderer, meistens von Seiten der Obrigkeiten, Behörden etc. ausgehend. – Bekannt in der ...
Edinburgh
Edinburgh, Schottlands Hauptstadt, der Sitz der alten Könige von Schottland, der romantische Schauplatz so mancher W. Scott'schen Dichtung, der Ort, wo Maria Stuart, die ...
Editha, die Heilige
Editha, die Heilige die Heilige, die Tochter Eduard's des Bekenners, Königs von England. Dieser fromme, aber schwache Fürst, welcher England von 1041 bis 1066 regierte, glaubte ...
Effect
Effect, Wirkung, Erfolg, wird besonders von einer erhöhten, einer überraschenden Wirkung gebraucht. In der Kunst darf der Künstler wohl den Effect anbringen, jedoch ohne die ...
Effendi
Effendi, türkische Titulatur, Beiname aller höhern Civil-und Religionsbeamten bei den Muselmännern, so wie Aga der Ehrentitel der Militärbeamten ist. Reis-Effendi (spr. Reis-) ...
Effronterie
Effronterie, aus dem Franz., Keckheit, Frechheit, Unverschämtheit, namentlich im Behaupten, Läugnen, Widersprechen.
Eger (Geographie)
Eger (Geographie), Stadt in Böhmen, im Ellbognerkreise, liegt äußerst malerisch am rechten Ufer des Egerflusses, hat gegen 800 Häuser und 9500 Einwohner. Merkwürdig ist die ...
Egeria (Mythologie)
Egeria (Mythologie), eine Nymphe, die in einem Hain bei Rom göttliche Verehrung genoß. Der König Numa, den sie ihres vertrautern Umgangs würdigte, empfing von ihr die weisen ...
Eginhard
Eginhard, siehe Emma.
Egmont, Lamoral, Graf von
Egmont, Lamoral, Graf von, Lamoral Graf von, Prinz von Havre. Wer kennt ihn nicht, den edlen Kämpfer für die Freiheit seines Volkes, den Helden des goethe'schen Trauerspiels, ...
Egoismus
Egoismus oder Selbstsucht, die kalte, berechnende Schwester des Eigennutzes. der Eitelkeit, der Antipode der Demuth, Bescheidenheit und Hingebung, der Feind aller edlern ...
Egyptienne (Zeug)
Egyptienne (Zeug), franz. Zeug mit Grosdetoursgrunde und schmalen Atlasstreifen 7/16 Stab breit, das in den Fabriken nach dem Gewichte verkauft wird. Ein ähnlicher Stoff aus ...
Ehe
Ehe ist nach dem Begriffe des Christenthums die lebenslängliche Verbindung zweier Personen verschiedenen Geschlechts. Zu gleicher Zeit Zweck und Mittel des Daseins findet sie ...
Ehebruch
Ehebruch. Die Heiligkeit des ehelichen Bündnisses ist eine so erhabene, dem sittlichen Gefühle so eingeborene, daß selbst die wildesten Völker die Verletzung der ehelichen ...
Ehescheidung
Ehescheidung, siehe Scheidung.
Eheverträge
Eheverträge, rechtliche Bestimmungen über gewisse Verhältnisse in der Ehe, welche vor Eingehung derselben festgestellt werden. Sie betreffen gewöhnlich zunächst die ...
Ehrendame
Ehrendame, dame d'honneur, eine Hofdame, die nicht zugleich Hofdienste versieht, sondern diese Würde bloß in Rücksicht auf ihre Herkunft oder den Stand ihres Gatten bekleidet. ...
Ehrenpreis (Botanik)
Ehrenpreis (Botanik) (veronica), einheimische Pflanze aus der Familie der Gentianeen. Die gewöhnlichste Art, veronica officinalis, officineller Ehrenpreis, wächst in unsern ...
Ehrhardt, Elise
Ehrhardt, Elise, Elise (jetzt verehelichte Röchler), geboren zu Nordhausen den 14. Januar 1789. Ihr Vater hatte den Grundsatz, daß die einfachste Erziehung die zweckmäßigste ...
Ehrmann, Mariane
Ehrmann, Mariane, Mariane, geborene von Brentano, eine Schriftstellerin, die ihre Geistesbildung und ihre Kenntnisse nicht anwandte, um sich dichterischen Ruhm zu erwerben, ...
Eibisch (Botanik)
Eibisch (Botanik) (althaea) gehört zur Familie der Malvaceen, und ist eine Pflanzengattung, von welcher man wenigstens 16–17 Arten zahlt. Die meisten gedeihen in unsern ...
Eiche
Eiche (quercus), wegen ihrer Schönheit, ihres majestätischen Wuchses und des hohen Alters, das sie erreicht, der Fürst der Wälder unsers Vaterlandes, und bereits von den alten ...
Eidechse
Eidechse, Amphibien, die sich durch einen spindelförmigen schuppenbedeckten, geschwänzten Leib mit zwei oder vier Füßen, meistens langer vorstreckbarer Zunge und giftlosen ...
Eiderdunen
Eiderdunen, die feinsten Brustfedern der sogenannten Eidergans, die sich im Norden, besonders in Island, Grönland und den orcadischen Inseln aufhält und von den dortigen ...
Eier
Eier, die Fruchtkeime in den Thieren weiblichen Geschlechtes, welche von Nahrungsstoffen umschlossen sind und zur Fortpflanzung der Gattung dienen. Die Eier der Vögel bestehen ...
Eifersucht
Eifersucht ist die Gefühlsaufwallung, welche aus dem Verdrusse entsteht, den man über die Vorzüge Anderer empfindet; sie ist weder Neid, noch Mißgunst oder Argwohn, welche ...
Eigensinn
Eigensinn, hartnäckiges Bestehen auf der eigenen Meinung, auf einem einmal gefaßten Entschluß, ohne Rücksicht auf die Umstände und Verhältnisse; übertriebene ...
Eilsen (Geographie)
Eilsen (Geographie), ein kleines Dorf bei Bückeburg, bekannt wegen seiner Schwefel- und Eisenquellen und der gut eingerichteten Badeanstalt. Das Eisenwasser nähert sich in ...
Eimer
Eimer, das bekannte hölzerne Gefäß von verschiedener Form. Als Maß hält der Leipziger Eimer 64 Kannen, der Nürnberger 68 Kannen, der Berliner 64, der Wiener nur 40 Maß. ...
Einbildungskraft
Einbildungskraft, Bildungskraft (Phantasie), ist die Fähigkeit, schon Erlebtes, Gesehenes, Bekanntes sich vor das Auge der Seele zu bringen. Sie unterscheidet sich hiernach von ...
Eindruck
Eindruck, die Wirkung eines Gegenstandes auf unsere Wesenheit. Er ist total, Gesammteindruck, wenn er auf Geist und Herz zugleich wirkt; getheilt, wenn er das Gemüth oder den ...
Einfalt
Einfalt, unverstellt, schmucklos, unumwunden: kindliche Offenheit des Charakters, scharf getrennt von Naivetät (s. d.). B–l.
Einflüsse
Einflüsse nennt man alle die Einwirkungen, welche von außen oder selbst von innen als geistige Thätigkeit eine umstimmende Gewalt auf die Verhältnisse und besonders auf den ...
Eingebrachtes Gut
Eingebrachtes Gut, siehe Mitgift.
Eingebung
Eingebung, siehe Offenbarung.
Eingelegt (Musik)
Eingelegt (Musik) oder Einlage, nennt man eine musikalische Composition, die in einer Musik angebracht wird, zu der sie eigentlich nicht gehört. Die Einlage ist ein Adoptivkind, ...
Einheriar (Mythologie)
Einheriar (Mythologie). Die Benennung der gefallenen Kämpferhelden, die nach der skandinavischen Mythe sogleich nach ihrem Tode in Walhalla eingingen, wo der Heldenvater Odin ...
Einhorn
Einhorn, ein Thier, dessen Abbildung man häufig auf Wappenschildern findet, dessen Existenz aber noch zweifelhaft ist. Neuere Reisende wollen Einhörner in Afrika gesehen haben. ...
Einimpfung
Einimpfung, siehe Impfen
Einlegen (Hauswirthschaft)
Einlegen (Hauswirthschaft), das Aufbewahren von Nahrungsmitteln, namentlich von Pflanzenstoffen, in dazu bestimmten Gefäßen, mittelst hinzugesetzter Ingredienzien, welche ...
Einmachen (Kochkunst)
Einmachen (Kochkunst) (Kochk.), unterscheidet sich im Wesentlichen vom Einlegen dadurch, daß die dazu bestimmten Früchte am Feuer dazu vorbereitet werden. Man unterscheidet ...
Einpökeln (einsalzen)
Einpökeln (einsalzen), einsalzen, die Procedur, durch welche Fleisch vor Fäulniß bewahrt wird. Man bestreut es mit Salz, preßt es in ein Gefäß (am besten ein eichenes Faß) ...
Einsiedel, Margarethe Sibylla von
Einsiedel, Margarethe Sibylla von, an den Kammerherrn von Löser verheirathet, war eine der gelehrtesten Frauen, die wohl jemals gelebt haben. Zu beklagen ist, daß über ihre ...
Einsiedler (Eremit)
Einsiedler (Eremit), Eremit. In der Einsamkeit erhebt sich das für jeden äußern Eindruck empfängliche Gemüth leichter, freier und ungestörter zu dem Ewigen, zu dem ...
Einspielen (Musik)
Einspielen (Musik), einstudieren, ein musikalisches Stück so gründlich durchüben und lernen, bis man fähig ist, seinem Vortrage die höchste Vollkommenheit zu geben. Wer es ...
Einspruch
Einspruch, die gegründete Einwendung gegen die Verheirathung zweier Personen. Um einem rechtmäßigen Anspruche hierzu Gelegenheit zu geben, ward vor der Trauung ein dreifaches ...
Einstimmig (Musik)
Einstimmig (Musik) heißt ein Musikstück, das bloß für eine Stimme gesetzt ist, w. z. B. Crescentini's »Uebungen für die Singstimme« oder ein Stück ohne Accompagnement für ...
Eira (Mythologie)
Eira (Mythologie), in der nordischen Mythologie eine der Asinnen, die in der Heilkunde sehr erfahren war. (S. Asen.)
Eis
Eis nennt man Wasser, das durch Entziehung der Wärme aus einem flüssigen Zustande in einen compacten übergegangen ist. Die dadurch entstehende Masse bildet sich bei einem ...
Eis (künstliches)
Eis (künstliches) (künstliches), das beliebteste Erquickungsmittel auf Bällen oder an heißen Tagen. Die Bereitung desselben vor dem Gefrieren ist in jedem Kochbuch zu ersehen, ...
Eisbär
Eisbär, eine Art der Bärengattung, welche an den eisigen Küsten des Nordpols, wo die Eskimos und Grönländer hausen, lebt. Er gleicht bis auf die kurzen Beine und den ...
Eisen
Eisen. Dieses Metall, das merkwürdigste unter allen, ist aus uralten Zeiten her schon bekannt, und beinahe eine Bedingung der Kultur des menschlichen Geschlechts geworden, indem ...
Eisenbäder
Eisenbäder, siehe Stahlbäder.
Eisenbahnen
Eisenbahnen. Schon am Ende des vorigen Jahrhunderts hat man in England eine ursprünglich deutsche Erfindung, durch den ungeheuern Reichthum an Eisen modificirt, zu benutzen ...
Eisenhut (Botanik)
Eisenhut (Botanik), Sturmhut (aconitum), eine Pflanzengattung, von welcher man 37 Arten zählt, und die ihren Namen von der Aehnlichkeit mit einem Helm oder Sturmhut erhalten hat. ...
Eiserne Gefäße und Kochgeschirre
Eiserne Gefäße und Kochgeschirre. Ihre Dauerhaftigkeit im Vergleich zu den irdenen Gefäßen und ihre Wohlfeilheit im Vergleich zu den kupfernen haben ihnen großen Eingang ...
Eiserne Maske
Eiserne Maske. Unter den seltsamen, oft grauenvollen Begebenheiten verfloßner Jahrhunderte nimmt unbedingt die Erzählung von dem räthselhaften Wesen, das man mit jener ...
Eismeer
Eismeer. So nennt man die beiden Meere, welche den Nord- und den Südpol umgeben. Ihre Mittelpunkte sind noch unbekannt, obschon man im nördlichen Eismeere, das ungleich ...
Eispunkt
Eispunkt, diejenige Temperatur, bei welcher nicht, wie man gewöhnlich annimmt, das Wasser zu Eis friert, sondern bei welcher vielmehr das Eis aufthaut. Der erstere Punkt ist ...
Eisvogel
Eisvogel, aus der Gattung der Spechte, hat einen langen scharfen, dreikantigen Schnabel, kurze, vierzehige Füße, lebt an Gewässern und nährt sich von Insekten und Fischen. Es ...
Eitelkeit
Eitelkeit, Ueberschätzung seiner selbst: sie ist die Milchschwester der Koketterie und die Wegweiserin zum Hochmuth; sie beschäftigt sich in der Regel mit Kleinigkeiten und ...
Eklipse
Eklipse, der Name für alle Verfinsterungen der Sonne durch Planeten, oder der Planeten durch den Mond, oder der Sterne durch irgend einen dunkeln Körper.
Ekliptik
Ekliptik. Ein Raum am gestirnten Himmel, welcher aus 42 Sternbildern besteht, die das ganze Himmelsgewölbe wie ein breites Band umschließen, heißt der Thierkreis; die Mitte ...
Ekloge
Ekloge, gleichbedeutend mit Idylle (s. d.), heißt eigentlich die Auswahl, dann ein auserwähltes Gedicht, wie Horaz seine Satiren und Virgil seine ländlichen Gedichte Eklogen ...
Elasticität
Elasticität. Eine an sich unerklärbare, in allen Körpern ohne Ausnahme, doch in sehr verschiedenem Grade, vorhandene Kraft, Es laßt sich die Wirkung dieser Kraft nur ...
Elba
Elba, Insel im mittelländischen Meer zwischen Italien und Corsika gelegen, und zum Großherzogthum Toscana gehörig, hat 7 Quadrat Meilen im Umfange und 14,000 Einwohner, ist ...
Elbe
Elbe, einer der größten Flüsse Deutschlands und Europa's, entspringt in dem böhmischen Riesengebirge, stürzt durch den wilden Weißwassergrund in unzähligen Fallen, ...
Elberfeld
Elberfeld, Hauptstadt des gleichnamigen Kreises in Rheinpreußen, einer der größten Fabrikörter nicht nur Preußens, sondern Deutschlands. Die Stadt besteht aus zwei Theilen, ...
Eldorado
Eldorado. Nachdem die fernen Goldländer, Mexico und Peru eine Beute der Spanier geworden waren, erzählten die von dieser Eroberung Heimkehrenden die wunderlichsten Sagen von ...
Eleganz
Eleganz Mit der erhöhten Civilisation unseres gesammten gesellschaftlichen Zustandes haben sich zu den wenigen ursprunglichen Bedürfnissen des Zusammenlebens so undenklich viele ...
Elegie
Elegie, ein Gedicht, das durch Vergleichung eines entschwundenen glücklichen Zustandes mit dem gegenwärtigen minder glücklichen, zum Zwecke Rührung hat. Meistens ist dieser ...
Elektra (Mythologie)
Elektra (Mythologie). Eine der sieben Töchter des Atlas und der Pleione, welche von Zeus Mutter des berühmten Argonautenführers Jason und des Stammvaters des trojanischen ...
Elektricität
Elektricität. Eine eigene, höchst merkwürdige, der Oberfläche der Körper anhängende Kraft, deren Wesen wir, trotz Jahrhunderte langer Forschungen, noch bei Weitem nicht ...
Elektrisirmaschine
Elektrisirmaschine, siehe Elektricität.
Elemente
Elemente. Grundstoffe, Urstoffe, solche einfache Bestandtheile der Körperwelt, die sich in keine andern mehr zersetzen lassen, oder richtiger gesagt, noch nicht zersetzt worden ...
Eleonore Magdalene Theresia, Gemahlin Kaiser Leopold's I.
Eleonore Magdalene Theresia, Gemahlin Kaiser Leopold's I., die Tochter des Kurfürsten Philipp Wilhelm v. d. Pfalz, zeichnete sich schon in früher Kindheit durch Frömmigkeit ...
Eleonore Tellez
Eleonore Tellez, Königin von Portugal, die Tochter eines Edelmannes ohne hohen Rang, aber ausgezeichnet durch blendende Schönheit und dadurch berufen, eine glänzende Rolle in ...
Eleonore von Mantua
Eleonore von Mantua, Gemahlin Kaiser Ferdinand's III. und Tochter Herzogs Karl II. von Mantua, eine Fürstin, die sich durch Tugend, Verstand und wissenschaftliche Bildung über ...
Eleonore von Navarra
Eleonore von Navarra von Navarra und Castilien war die Tochter Heinrich's II., des Prächtigen, von Castilien. – Schon als zartes Mädchen beherrschte sie durch ihre ...
Eleonore von Oestreich
Eleonore von Oestreich, älteste Tochter des Erzherzogs Philipp von Oestreich, am 24. November 1498 zu Löwen in Flandern geboren, empfing eine für jene Zeit glänzende, ...
Eleonore von Toledo
Eleonore von Toledo Unter der Regierung Kaiser Karl's V. herrschte Peter von Toledo als Vicekönig zu Neapel. Eine unruhige Zeit hatte er zu durchkämpfen, Und mitten in dem ...
Eleonore, Gemahlin Kaiser Friedrichs III.
Eleonore, Gemahlin Kaiser Friedrichs III., Gemahlin Kaiser Friedrichs III., geborne Prinzessin von Portugal, galt gleich ihren beiden Schwestern für eine der vorzüglichsten ...
Eleonore, Königin von England
Eleonore, Königin von England, Königin von England, die Heilige genannt, war die Tochter Berengar's V., Grafen von Provence. Schon in ihrer zartesten Jugend war Frömmigkeit ...
Eleonore, von Castilien
Eleonore, von Castilien von Castilien, Tochter Alphons's III. Königs von Castilien, und Eleonorens von England, zeichnete sich vor ihren beiden Schwestern, Berengaria, ...
Eleonore, von Guienne
Eleonore, von Guienne von Guienne, geb. 1122, war die Tochter Wilhelm's IX., des letzten Herzogs von Aquitanien; vermählte sich in erster Ehe mit Ludwig VII. von Frankreich, und ...
Elephant
Elephant, das größte der vierfüßigen Thiere, scharfsinnig, gutmüthig u. lenksam, wird schon von den röm. Geschichtsschreibern Plinius und Aelian als das klügste Thier ...
Eleusinien (Mythologie)
Eleusinien (Mythologie), Eleusinische Geheimnisse, oder Mysterien. Demeter oder Ceres, die große Mutter der Fruchtbarkeit, hatte in der attischen Stadt Eleusis einen, vom ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.021 c;