Слова на букву fabe-foli (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву fabe-foli (369)

1 2 > >>
Fabel
Fabel. In jener schönern Zeit, wo noch die ganze Natur dem Menschen näher stand, wo jeder Baum, jede Blume lebte und selbst das zutraulichere Thier den Menschen mit sprechenden ...
Arkadien (das neue)
Arkadien (das neue), (das neue). Der höchste gebirgige Theil des Peloponnes, wunderlicher Weise die griechische Schweiz genannt, obgleich diese von jeder Aehnlichkeit mit jenem ...
Fabriken
Fabriken, Sehr oft nimmt man die beiden Worte Fabrik und Manufaktur als völlig gleichbedeutend, obschon ein Unterschied statt findet, indem nur die Verarbeitung von Metallen, ...
Arm, Armuth
Arm, Armuth, heißt derjenige, welcher nicht im Stande ist, seine nothwendigsten Lebensbedürfnisse sich selbst zu verschaffen und folglich zu ihrer Deckung der Mildthätigkeit ...
Façade
Façade, die äußere Ansicht eines Gebäudes, und im gewöhnlichen Sprachgebrauche diejenige Seite eines Hauses, welche nach der Straße zu steht.
Fächer
Fächer sind unstreitig eine Erfindung der Frauen südlicher Länder. Sie bestanden ursprünglich aus Baumblättern oder Federbüschen und dienten dazu, das Antlitz gegen die ...
Armella, die Gute
Armella, die Gute, die Gute genannt, wurde im Jahr 1606 zu Campenac in Frankreich geboren. Von ihrer ersten Kindheit an unterschied sie sich durch die seltene Trefflichkeit ihres ...
Fachingen
Fachingen, ein Dorf im romantischen Thale der Lahn, ist wegen des daselbst quellenden vortrefflichen alkalisch-salinischen Stahlwassers berühmt, das in großer Menge versendet ...
Armenien (Geographie)
Armenien (Geographie). Eine Provinz der asiatischen Türkei, in Groß- und in Klein-Armenien getheilt. Das erstere liegt jenseit des Euphrat, zwischen dem caspischen und dem ...
Fachon
Fachon, das französische Diminutiv von Franziska – Fränzchen. Himmels Oper gleiches Namens: »Fanchon, das Leiermädchen,« war lange Zeit in Deutschland berühmt und der ...
Armida
Armida, eine poetische Fiktion Tasso's im befreiten Jerusalem, war nach dessen Darstellung eine schöne und mächtige Fee zu Damaskus, die um den Fortschritten der christlichen ...
Fackeltanz
Fackeltanz. An vielen Höfen, z. B. dem preußischen, herrscht noch die aus dem Alterthum stammende Sitte; die Hochzeitsfeste der regierenden Familie mit diesem Tanze zu ...
Armoisin
Armoisin, siehe Taffet.
Arnault, Anton
Arnault, Anton, Anton Vincenz, berühmter, französischer Trauerspieldichter, wurde 1766 in Paris geboren. In der Revolution ging er nach Brüssel und England, kehrte später ...
Façon
Façon, die Art und Weise sich zu benehmen, und zwar wie es Gebrauch und Sitte, Anstand und feinere Bildung, Mode und speciellere Umstände erheischen. Auf leblose Gegenstände ...
Arnd, Johann
Arnd, Johann, Johann, war ein frommer Geistlicher, dessen Erbauungsschriften noch jetzt von Vielen gelesen werden, ob sie gleich nicht mehr zu dem jetzigen Stande unserer ...
Façonnierte Zeuge
Façonnierte Zeuge nennt man diejenigen Gewebe, deren Zeichnungen geradlinige Umrisse haben. Zu den façonnirten Seidenzeugen gehören der Brillant- und Spiegeltasset, der ...
Arnim, Ludwig von
Arnim, Ludwig von, Ludwig Achim von, ein deutscher Dichter, der eine größere Celebrität verdient, als ihm im Geräusche der Modeerscheinungen zu Theil geworden. Sein Leben ...
Facsimile
Facsimile (deutsch: Mache es ähnlich), nennt man die Nachbildung eines Originals, das man entweder um das Alter einer Handschrift zu erkennen, oder häufiger noch, um aus den ...
Arnoult, Sophie
Arnoult, Sophie, Sophie, 1740 in Paris geboren, war sorgsam erzogen worden, von der Natur mit Lebhaftigkeit des Geistes, einem empfänglichen Sinne, schönen Augen und einer noch ...
Fadennudeln
Fadennudeln, wie sie in der Regel zu Suppen gebraucht werden, kommen größtentheils aus Italien, von Nürnberg, Magdeburg, Fürth und Erfurt. Man hat weiße und gelbe; ...
Fagott
Fagott, ital. Fagotto und Bassono, franz. Basson, ein Blasinstrument von Holz, das wie die Oboe mittelst eines aus Schilf verfertigten Rohres intonirt wird. Es wurde von Afranio, ...
Arpeggio (Musik)
Arpeggio (Musik), von arpa, die Harfe, nach Art der Harfe, gebrochen, zergliedert. Sparsam angewandt, trägt dieses Brechen des Tons auf dem Pianoforte wesentlich zur ...
Fahrenheit, Gabriel Daniel
Fahrenheit, Gabriel Daniel, zu Ende des 17. Jahrhunderts zu Danzig geboren, bekannter Physiker, war der Erste, welcher genau übereinstimmende Thermometer verfertigte, deren ...
Arria
Arria. Unter der Regierung des römischen Kaisers Claudius kannte die Regierung keine Gränzen Hungersnoth bedrohte das Volk, und die Despotie schmiedete die unwürdigsten Ketten ...
Faini, Diamante
Faini, Diamante, geborne Medaglia, eine bekannte italienische Dichterin des 18. Jahrhunderts, in dem Dorfe Savallo in der Gegend von Brescia geboren und erzogen, äußerte schon ...
Arroganz
Arroganz, so viel wie Anmaßung dessen, was uns nicht gebührt. Sie entspringt aus der Ueberschätzung des eignen Werthes und ist oft die Schwester der Eitelkeit (s. d.). Ihr ...
Fakir
Fakir. So heißen in Indien die Büßenden und Bettelmönche, welche durch Entbehrungen, Selbstpeinigungen und alle Art grausamer Entsagungen die Sinnlichkeit ihres Körpers zu ...
Arsenal
Arsenal, so viel wie Zeughaus, der Ort, wo Geschütze und Waffen aufbewahrt und wohl auch verfertigt werden. Seearsenale enthalten alles Dasjenige, was zur Ausrüstung von ...
Falbeln, Falbalas
Falbeln, Falbalas. Wechselnd wie die Moden selbst sind auch ihre Benennungen und die Enkelinnen bezeichnen das, was die Großmütter Falbeln (Falbalas) nannten, mit dem Ausdrucke ...
Arsenik
Arsenik, ein graues, glänzendes, leichtflüchtiges Metall. Der Name selbst wird in der Regel dem Arsenikoxyd beigelegt. Das Erste wird häufig gebraucht, um Kupfer weiß zu ...
Falieri, Marino
Falieri, Marino. Von dem alten Palaste der Dogen in Venedig führt eine prachtvolle Treppe, die scala dei giganti, hinab auf einen kleinen, an die sogenannte Piazetta grenzenden ...
Arsinoe, Gemahlin des Agos
Arsinoe, Gemahlin des Agos, Gemahlin des Königs Agos von Cyrene, hatte eine einzige Tochter, welche Berenice hieß, und von ihrem Vater kurz vor seinem Tode dem Sohne seines ...
Falk, Johannes Falk
Falk, Johannes Falk, Johannes Daniel, der Verfasser des vortrefflichen Werkes »Göthe aus näherm persönlichen Umgange dargestellt. Leipzig, 1832.«, einer der gediegensten ...
Arsinoe, Gemahlin des Alkmäon
Arsinoe, Gemahlin des Alkmäon, Tochter des Plegis, Gemahlin des Alkmäon, steht bloß als unglücklich, nicht als strafbar in den Annalen des Alterthums. Sie lebte mit ihrem ...
Falke
Falke, Unter dieser allgemeinen Benennung versteht Frankreichs großer Naturforscher, Cuvier, die Cap-Raubvogel, deren Kopf und Hals befiedert ist, die an den Augen einen ...
Arsinoe, Gemahlin des Lysimachus
Arsinoe, Gemahlin des Lysimachus, Gemahlin des Königs Lysimachus von Macedonien. Ihr Gatte diente als Feldherr unter Alexander dem Großen. Sie gebar ihm zwei Söhne, an denen ...
Falkenstein, Katharina von
Falkenstein, Katharina von, Katharina von, geborne Gräfin von König, wurde in Venedig, wo sich ihre Eltern damals aufhielten, 1778 geboren, kehrte mit diesen im Kindesalter ...
Artemis
Artemis, (Mythol.) s. Diana.
Artemisia
Artemisia, 1) die Schwester und Gemahlin des Königs Mausolus von Carien ist berühmt in der Geschichte durch die zärtlichste Liebe zu ihrem Gatten. Als er starb, errichtete sie ...
Falklandsinseln
Falklandsinseln. Eine Inselgruppe 60 Meilen von der Ostküste Patagoniens (im südlichen Amerika), besteht aus den großen Eilanden Ost- und Westfalkland und noch 90 kleineren ...
Arterien
Arterien s. Adern.
Falset (Musik)
Falset (Musik), Fistel, sind in der Gesangkunst diejenigen Tone, die außer dem natürlichen Umfang der Stimme eines Menschen liegen, und die er nicht aus voller Brust singen, ...
Falstaff, Sir John
Falstaff, Sir John. Wer bewunderte nicht schon diesen unverbesserlichen Taugenichts, den Shakespeare's Meisterhand mit so derben, treffenden Zügen in seinem Heinrich IV., in den ...
Arthur v. d. Tafelrunde
Arthur v. d. Tafelrunde oder Artus. In zahllosen Gedichten, Sagen, Mährchen und Rittergeschichten lebt das Angedenken Arthur's, des Helden der Helden von der Tafelrunde. Er ...
Fama
Fama. Eine allegorische Gottheit der Römer, der Ruf, das Gerücht, die Sage, meist im bösen Sinne, daher auch als Verläumdung gebraucht. Sie ist anfangs klein, aber durch die ...
Artigkeit
Artigkeit Man bezeichnet mit diesem Ausdrucke, das wohlwollende und gefällige Benehmen im Reden und Handeln, gegen alle Menschen, unter allen Verhältnissen. Artigkeit ist der ...
Familie
Familie Im engsten Sinne des Wortes die Eltern mit ihren Kindern; im Allgemeinen aber, sämmtliche Blutsverwandte, in so fern Zeit und anderweitige Verzweigungen zwischen ...
Artikel
Artikel, das Geschlechtswort, das im Deutschen vor das Hauptwort gesetzt wird, und dessen Eigenthümlichkeit und Selbstständigkeit bezeichnet. Es gibt einen bestimmten (der, die, ...
Famulus
Famulus, ursprünglich ein Diener, auf Universitäten ein Studirender, der im Hörsale die Aufsicht über die Plätze hat und die Collegiengelder für den Professor eincasirt; ...
Artischoken
Artischoken, (cynara scolymus) von Linné in die 19. Klasse gestellt, ist eine Pflanzengattung, die im südlichen Europa wild wächst, im mittlern und nördlichen in Gärten ...
Fanatismus
Fanatismus. Die Anschauungskraft des Menschen ist eigentlich nur auf die Körperwelt beschränkt. Zeit und Raum sind für diese beengende Grenzen. Aber der aufstrebende Geist mag ...
Artner, Therese von
Artner, Therese von, Therese von, Tochter eines östreich'schen Generals, eine unserer anziehendsten und bekanntesten Dichterinnen wurde 1772 zu Schnitau in Ungarn geboren. Sie ...
Fandango
Fandango. Wenn der Abend sich duftig und kühl über Andalusiens Rosmarin und Tym bedeckte Thäler oder Valencia's Blumenebenen lagert und fröhliche Dorfbewohner ihn im ...
Arzneikunde
Arzneikunde heißt die Kenntniß der arzneilichen Stoffe und ihrer Wirkungen auf den menschlichen Körper – Man nennt aber auch das gesammte Wissen des Heilkünstlers ...
Fanna (Mythologie)
Fanna (Mythologie), männliche Gottheit der Japaner. Sein Bild steht in einer Taratablume, sein Haupt umstrahlt wie ein Heiligenschein ein goldner Kreis. In der linken Hand hält ...
Arzt
Arzt nennt man denjenigen, der sich die Kenntnisse zu eigen gemacht hat, welche die Heilwissenschaft umfaßt, und in der Kunst Uebung erlangte, Kranken die Gesundheit wieder zu ...
Fannia
Fannia, die Tochter des Pätus Thrasea und die würdige Enkelin der berühmten Arria (s. d.), zeichnete sich wie diese durch Muth, Standhaftigkeit und hohen Sinn für alles Edle ...
Asbest
Asbest, siehe Amianth.
Ascension
Ascension, siehe Himmelfahrt.
Färbekunst
Färbekunst. Die Kunst, Stoffe und namentlich Wolle. Baumwolle, Leinen und Seide auf mannichfache Art mit einer oder mit mehreren Farben zu tingiren. Hiervon ist das Malen durch ...
Asceten
Asceten nannte man in der ersten christlichen Kirche Menschen, welche bei einem streng frommen Wandel, durch freiwillige Bußübungen, Enthaltung von sinnlichen Genüssen sich vor ...
Farben
Farben. Farbe ist an sich Licht, das von der Oberfläche eines Körpers mannichfaltig gebrochen verschiedenartig zurückstrahlt. Diese Erscheinung hat zu einer Analyse der ...
Ascetik
Ascetik oder Asketik, ist ein Theil der Tugendlehre; sie handelt von der Tugendübung, und gibt die Mittel an, einen sittlich guten Charakter zu bilden.
Färbestoffe
Färbestoffe, sind diejenigen Materialien, deren sich die Färbekunst bedient. Sie sind von Mineralien, Pflanzen und Thieren entlehnt. In der Regel nimmt man deren vier an, ...
Asche
Asche, der Rückstand, welchen aborganische Körper nach dem Verbrennen zurücklassen. Derselbe enthält die Alkalien und feuerfesten Bestandtheile der Pflanzen und der ...
Farce (Kochkunst)
Farce (Kochkunst), (Kochkst.) nennt man eine Mischung von gehacktem Fleisch, geriebener Semmel, Eiern, Gewürz etc., welche theils als Füllung, theils als unentbehrliche Zuthat ...
Aschermittwoch
Aschermittwoch ist der erste Tag der großen Fasten, welche die katholische Kirche vor Ostern hält. Man pflegt sich mit Asche zu bestreuen, (daher der Name) um dadurch an die ...
Farce, Posse
Farce, Posse, Posse, auch Schwank und Burleske, ist auf den Scherz im eigentlichsten Sinne berechnet, und führt, meist auf Kosten aller innern und äußern Wahrscheinlichkeit, ...
Asen (Mythologie)
Asen (Mythologie). Nach dem skandinavischen Mythus das neue, aus Asien in den Norden Europa's unter dem jüngern Odin eingewanderte Göttergeschlecht, im Gegensatz zu den Vanen, ...
Farinzucker
Farinzucker, unraffinirter Mehlzucker, welchen wir in Kisten von Cuba und aus Brasilien, in Fässern von Martinique erhalten.
Asgard (Mythologie)
Asgard (Mythologie). Die Burg der nordischen Götter, nach Andern, Hauptstadt des Landes Asaheim, sie lag im Mittelpunkt der Welt, und enthielt herrliche und große Räume und ...
Farnese (Familie)
Farnese (Familie), ein berühmtes italienisches Fürstengeschlecht, aus welchem eine große Anzahl wichtiger Männer hervorgegangen ist. Das Herzogthum Parma und Piacenza, welches ...
Asien (Frauen)
Asien (Frauen). Frauen. Von dem Leben, der Bildung und den Verhältnissen der Frauen Asiens läßt sich wegen der großen Verschiedenheit der Nationen, ihrer Kultur, ihrer ...
Faro
Faro, ein Hazardspiel, bei welchem einer, der Banquier, die Bank übernimmt, und die andern, die Pointeurs, auf Karten, die sie selbst wählen, Geld setzen. Es ist fast überall, ...
Asien (Geographie)
Asien (Geographie). Geographie. Asien wird im Norden vom Eismeer, im Westen von Europa, dem schwarzen, mittelländischen und rothen Meere, im Süden vom indischen Ocean, im ...
Faröer- oder Färöer- Inseln
Faröer- oder Färöer- Inseln oder Färöer-Inseln, zu Dänemark gehörig, nördlich von Schottland im atlantischen Ocean, eine Gruppe von 25 Eilanden, wovon aber nur 17 von ...
Farrenkräuter
Farrenkräuter, heißen diejenigen Gewächse mit unkenntlicher Blüthe, welche keinen eigentlichen Stamm haben, sondern unmittelbar aus der Wurzel Blattstiele hervortreiben. An ...
Asien (Geschichte)
Asien (Geschichte). Geschichte. Asien ist die Wiege des Menschengeschlechts. Von Osten, aus dem Schooße dieses ungeheuern Welttheils, ist alles Licht und Leben des Menschen ...
Fasan
Fasan, ein aus Kaukasien zu uns gebrachter Vogel. Außer dem gemeinen (phasianus colchicus), welcher vorzugsweise für die Küche gehegt wird, giebt es zahlreiche Bastarde und ...
Asmodi
Asmodi war nach einer hebräischen Mythe ein böser Geist, welcher der Sara, der Tochter Raguel's zu Rages in der Brautnacht nach einander sieben Männer tödtete. Als der junge ...
Fasching
Fasching, der deutsche Name für Carneval (s. d.).
Aspasia
Aspasia lebte in der schönsten Zeit des alten Griechenlands, wo die Namen und das erhabene Wirken eines Perikles, Sokrates und Alcibiades die Blätter der Geschichte mit ihrem ...
Fashionable
Fashionable, bei den Engländern so viel als modisch, und gleichbedeutend mit comme il faut. Als Beiwort gebraucht, bezeichnet man damit das, was elegant und nach dem neuesten ...
Aspekte
Aspekte werden in der Astronomie die Stellungen der Weltkörper im Thierkreis gegen einander, die je nach ihrer Fortbewegung verschieden sind, genannt. Die alten Astrologen ...
Fasten
Fasten. Da die Enthaltung von kräftigen Nahrungsmitteln, besonders Fleischspeisen, ein Förderungsmittel für geistige Thätigkeit ist, und sonach wesentlich zur Erhebung des ...
Asphyxie
Asphyxie, siehe Scheintod.
Fastnacht
Fastnacht Vierzig Tage vor dem Charfreitage hält man in der katholischen Kirche die sogenannten großen Fasten. Sie beginnen mit der Aschermittwoche, und der Tag vorher wird ...
Assassinen
Assassinen, Bilsenkrautesser, ist ein aus Haschischim, Bilsenkraut, verstümmelter Name, und bezeichnet eigentlich eine muhamedanische Secte, welche 1090 in Syrien von Hassan Ben ...
Fata morgana
Fata morgana, In unserm an Wunder armen Norden blickt so manches von Hoffnung und Sehnsucht erfüllte Gemüth nach den dahin ziehenden Wolkenbildern empor, bemüht, ihre ...
Assekuranz
Assekuranz nennt man einen Vertrag, nach welchem ein Theil durch Zahlung einer gewissen Summe sein Eigenthum zu sichern sucht, während der andere sich zum Ersatz jedes ...
Fatalismus
Fatalismus, ist der Glaube an eine unbedingte und unabwendbare Vorherbestimmung dessen, was geschehen soll und eben daher auch nothwendig geschehen muß. Nach diesem Glauben hat ...
Association
Association, im Allgemeinen jede gesellige Vereinigung, vorzugsweise aber die unwillkürliche Verbindung von Vorstellungen des menschlichen Geistes. (Association der Ideen). Es ...
Fathimeh
Fathimeh, die einzige Tochter Muhamed's und Stammmutter fast aller Dynastien des Islamismus, erblickte das Licht der Welt zu Mekka, ehe noch ihr Vater als Prophet und Begründer ...
Assonanz
Assonanz, eine Aushilfe für den Reim, nur der Anklang nämlich durch denselben Vokal, wie in den Wörtern: Ort – Thor, Wald – Fall, Kunst – Brust u. s. w. B–l.
Fatum
Fatum. Das mächtige Geschick, eine furchtbare Gottheit, die Tochter der alten chaotischen Nacht, älter und mächtiger als alle Götter. Dem unabwendbar waltenden Schicksal waren ...
Assumption (Geographie)
Assumption (Geographie), Assuncion, Hauptstadt des Freistaates Paraguai am linken Ufer des obern schiffbaren Paraguai in Südamerika, Sitz des Dictators Dr. Francia, mit 8000 ...
Faugères, Margaretha
Faugères, Margaretha, Margaretha, geborne Bleecker, in einem Dorfe nahe bei Albany in den vereinigten Staaten 1771 geboren, verlor frühzeitig ihre Mutter und folgte darauf ihrem ...
Assyrien
Assyrien, ein uraltes, in der Bibel häufig genanntes Land, der Sage nach entweder von Ninus (welcher Ninive gebaut haben soll) oder von Assur gegründet. Es ist das heutige ...
Faunus und die Faunen
Faunus und die Faunen. Faunus war ein mythischer König der Ureinwohner des spätern römischen Gebietes, dessen Vater bald Picus, bald Mars, bald Merkur genannt wird; er selbst ...
Astell, Maria
Astell, Maria, Maria, die Tochter eines Kaufmanns in Newcastle, war im Jahre 1668 geboren. Eine sorgsame Erziehung brachte bald ihre außerordentlichen Talente für die ...
Fauque, Demoiselle
Fauque, Demoiselle, Demoiselle, die unglückliche Verfasserin mehrer werthvollen Schriften, war in den ersten Jahren des 18. Jahrhunderts in der Gegend von Avignon geboren und ...
Aster (Botanik)
Aster (Botanik) oder Sternblume, der Hauptschmuck der Gärten im Herbste, eine Pflanzengattung aus der natürlichen Gattung der zusammengesetzten, hat einen geschuppten Kelch, ...
Faust
Faust, der Schwarzkünstler. Die durch viele Länder verbreitete Sage von Männern, welche ein unbezwinglicher Drang nach mehr als menschlichem Wissen antrieb, sich mit Hilfe der ...
Asterie (Mythologie)
Asterie (Mythologie). Die Mutter der Hekate, Tochter der Phöbe und des Keos, und Perses Gattin. Sie wurde von Zeus geliebt, ohne daß der Gott Erwiederung fand. Um ihm entfliehen ...
Faustina, Anna Galeria
Faustina, Anna Galeria, Anna Galeria, römische Kaiserin, die Gemahlin des weisen und gerechten Antoninus Pius, war die Tochter des Antonius Verus, der drei Mal die Consularwürde ...
Asträa
Asträa, griechisch Dike, Tochter des Zeus und der Themis, gleich ihrer Mutter war auch sie Göttin der Gerechtigkeit, und wohnte im goldenen Zeitalter unter den Menschen, im ...
Faustrecht
Faustrecht, Durch die Ritterromane ist seit Veit Webers »Sagen der Vorzeit« dieser Name, so wie die Sache oft gemißbraucht worden, aber auch zu einer größern Kenntniß des ...
Astrachan
Astrachan, russisches Gouvernement in Asien von 3900 Quadrat Meilen mit beinahe 400,000 Einwohnern, grenzt an das kaspische Meer, an Kaukasien, Saratow und Orenburg. Das Land ist ...
Fauteuil
Fauteuil. Franz. Armstuhl, Lehnstuhl. Ein weichgepolsterter, mit Rücken- und Seitenlehnen versehener Stuhl, dessen man sich in frühern Zeiten theils als Arbeits-, theils als ...
Astralgeist
Astralgeist. Nach der Lehre mittelalterlicher Theosophen, wie des Paracelsus, Jak. Böhme u. a, besteht der Mensch aus drei wesentlichen Theilen: Leib, Seele und Geist, welche ...
Fayence
Fayence. Dieses jetzt seltner werdende Geschirr soll 1299 zu Faenza in Italien erfunden worden sein. Dort wurden damals die kostbaren Majolicagefäße verfertigt und die größten ...
Astrognosie
Astrognosie, Sternkenntniß, ist die Kenntniß der Namen und Stellungen der Sterne und Sternbilder. Ueber den Ursprung dieser Namen siehe Himmelskunde. Dieselben finden sich in ...
Februar
Februar, deutsch Hornung, weil in ihm die Hirsche neue Geweihe erhalten, der zweite Monat des Jahrs, wurde vom König Numa dem römischen Kalender von 10 Monaten nach dem ...
Astrologie
Astrologie. Der Mensch, das vernünftige Wesen der Natur, fand bei genauerer Betrachtung der ihn umgebenden Welt, daß dieselben Gesetze, die er selbst als Gesetze des Verstandes ...
Fedele, Cassandra
Fedele, Cassandra, Cassandra, eine gelehrte Venetianerin, 1465 geboren. Sie widmete sich von zarter Jugend auf dem Studium der Wissenschaften mit eben so seltenem Eifer als ...
Astronomie
Astronomie, heißt die Wissenschaft von den Weltkörpern und den Gesetzen, nach denen sich dieselben bewegen. Siehe Himmelskunde. O. M.
Federharzbaum
Federharzbaum, (jatrophä elastica). Diesem gegen 60 Fuß hohen, in Südamerika wachsenden Baum verdanken wir das merkwürdige Produkt, welches seit längerer Zeit unter dem ...
Asturien
Asturien oder ehemals das Königreich Leon, auch Königreich Oviedo nach der Hauptstadt gleiches Namens; ist eine nördlich gelegene Provinz Spaniens am Meere von Biscaya, gränzt ...
Astyache
Astyache. Diesen Namen führte die Tochter des Flußgottes Simois, welche von dem König Erichthonius, der das nachherige trojanische Gebiet beherrschte, den Tros gebar, der sein ...
Federn
Federn nennt man im Allgemeinen die natürliche Bekleidung des ganzen Vogelgeschlechts. So mannichfaltig dasselbe ist, so verschieden ist auch dessen Gefieder. Von der seinen, ...
Asyl
Asyl, die Freistätte, der Ort, wo Unglückliche, Verfolgte, ja sogar Verbrecher, Sicherheit fanden und nicht weiter verfolgt werden durften. Bei den Griechen und Römern waren es ...
Federschmuck
Federschmuck. Die Sitte, sich mit dem buntfarbigen, zartgestalteten Gefieder der Vogel zu schmücken, ist uralt und man begegnet ihr unter allen Zonen. Als der Mensch aus dem ...
Atalanta
Atalanta. Die muthige, schöne und schnellfüßige Tochter des Königs von Argos, Schöneus, die aber so grausam gegen das Geschlecht der Männer und gegen die zarten Gefühle der ...
Feen, Feenwesen
Feen, Feenwesen. Der Glaube an Feen, als an überirdische, ätherische, oft in freundliche oder feindliche Berührung mit den Menschen tretende Wesen ist dem an Elfen, Kobolde, ...
Ate (Mythologie)
Ate (Mythologie). Eine verderbliche Tochter des Zeus; Göttin der Schuld, des Schadens, böser Thaten Mutter, und strafende Rächerin zugleich. Als Alkmene vom Zeus mit dem ...
Fegefeuer
Fegefeuer, bezeichnet nach dem Lehrbegriff der römisch katholischen Kirche denjenigen Zustand der Menschenseele, in welchen diese sofort nach dem Tode des Leibes versetzt wird, ...
Athalia
Athalia, die Tochter Ahab's, Königs in Israel, und Gemahlin Joram's, Königs in Juda, bemächtigte sich nach dem Tode Ahasja's, ihres Sohnes (884 Jahr vor Christi Geburt) der ...
Feh
Feh, heißen die Felle der russischen und sibirischen Eichhörnchen, die einen bedeutenden Handelsartikel Rußlands ausmachen. Ihr Werth richtet sich außer der Farbe, die sie ...
Atheismus
Atheismus, Gottesläugnung, ist diejenige Richtung der Denkkraft, nach welcher der Mensch das Dasein eines höchsten Wesens bestreitet. Eine herrliche Gabe wurde dem Menschen in ...
Fehde
Fehde, ursprünglich Feindschaft, Uneinigkeit. So wurden die Kämpfe des deutschen Adels im Mittelalter zur Zeit des Faustrechtes (s. d.) genannt. Sie waren gewissen Gesetzen ...
Athen
Athen, die prachtvolle Hauptstadt der attischen Republik, (anfangs Königreich, dann ein Freistaat). Ihre Gründung reicht weit in die Fabelwelt hinauf – man schreibt sie dem ...
Feigenbaum
Feigenbaum, (ficus) aus der Familie der Urticeen, eine Pflanzengattung, von welcher jetzt 118 Arten bekannt sind, mehrentheils Bäume, selten Sträucher, deren Aeste und Blätter ...
Athenais, Tochter des Leontius
Athenais, Tochter des Leontius. In Athen lebte um die Zeit, da schon der Ruhm dieser Stadt zu sinken begann, der Philosoph Leontius. In die Tiefen der Wissenschaft und des ...
Felbel
Felbel. Das dem Sammte am nächsten kommende, nur aus längern Fäden gebildete, gleichsam langhaarige Zeug wird von Seide und Linnengarn theils von diesem mit Wolle und Baumwolle ...
Athene
Athene, siehe Pallas.
Felicitas (Mythologie)
Felicitas (Mythologie), (Mythologie.) Die allegorische Göttin der Glückseligkeit bei den Römern, auf deren Münzen sie häufig vorkommt, und zwar als thronende Königin, in ...
Athleten
Athleten hießen bei den alten Griechen die Ringer, Faustkämpfer, Diskuswerfer. Diese körperlichen Uebungen dienten theils zum Vergnügen, theils zu kriegerischen Zwecken. Es ...
Athmen
Athmen nennt man den Prozeß des thierischen Körpers, durch welchen die zur Erhaltung des Lebens nöthige Luft in die Lungen gebracht und die entmischte ausgestoßen wird, und er ...
Felicitas, die Heilige
Felicitas, die Heilige, die Heilige. In Thabraca, einer afrikanischen Stadt, fielen unter der Regierung des römischen Kaisers Severus zwei christliche Frauen, Felicitas und ...
Atlantisches Meer
Atlantisches Meer. Es erstreckt sich im weitesten Sinne zwischen Europa, Afrika einerseits, und Amerika anderseits, umfluthet die Welttheile und ist der beschiffteste Ocean der ...
Felonie
Felonie, Arglist, Hinterlist, Treulosigkeit, hieß auch in der Vorzeit die Verletzung der Lehnspflichten, welche mit dem Verluste des Lehns bestraft wurde. In England wird jedes ...
Atlas (Mythologie)
Atlas (Mythologie) Einer der Titanen, Iapetos und der Klymene Sohn, den Zeus in den Tartaros schleuderte, als bei dem Sturm der Titanen gegen den Olymp die Götter gesiegt ...
Fenchel
Fenchel, Fencheldill, ein in Europa einheimisches Doldengewächs, wegen seiner gewürzhaften Bestandtheile in Gärten gebaut, und wie der gemeine Dill (s. d.) zu manchen Dingen in ...
Atlas, der Stoff
Atlas, der Stoff, ein seidner, geköperter Stoff, der auf der einen Seite glänzend, auf der andern wie Taffet (s. d.) aussieht. Den Glanz zu erhöhen, geben ihm die Weber eine ...
Fénélon
Fénélon, François de Salignac de la Motte, der Verfasser der berühmten »Aventures de Télémaque,« stammte aus einem alten angesehenen Geschlechte und ward 1652 in Périgord ...
Fenrir (Mythologie)
Fenrir (Mythologie), Fenris Ulfr, der Fenriswolf, ein Ungeheuer der scandinavischen Mythe, erzeugt von dem bösen Gott Loke mit der Riesin Angerbode, im Riesenlande Jotunheim ...
Atmosphäre
Atmosphäre, zuerst die Luftmasse, welche die Erde umgibt (Luftkugel), dann jede Umgebung eines Körpers von einer elastischen Flüssigkeit; daher Atmosphäre des Mondes, der ...
FermanoderFirman
Ferman oder Firman, in der Türkei ein schriftlicher Befehl, ein Dekret, welches vom Großwessir im Namen des Sultans ausgefertigt wird. Der Empfänger eines solchen muß es vor ...
Atome
Atome, die kleinsten, nicht mehr sichtbaren und untheilbaren Körpertheilchen, aus denen jede Substanz der Erde zusammengesetzt sein soll. Ihre Kleinheit ist nicht zu fassen für ...
Fermate (Musik)
Fermate (Musik), in der Musik die Stelle eines Tonstücks, wo der Ton nach Belieben über die Geltung der Note ausgehalten und öfters auch mit Verzierungen begleitet wird, ein ...
Atropos (Mythologie)
Atropos (Mythologie). Eine der Parzen, griech. Moiren, und zwar die unwandelbare Schicksalsspinnerin der Vergangenheit; sie ist es, die den Lebensfaden, den ihre Schwestern, ...
Fernambuc, Pernambuco
Fernambuc, Pernambuco oder Pernambuco, Provinz in Brasilien. – Die Hauptstadt gleiches Namens mit 62,000 Einwohnern, worunter viele Farbige, liegt am Meere, hat einen schönen ...
Attentat
Attentat, der Versuch zu einem Verbrechen, die an Tag gekommene Absicht, ein solches zu begehen.
Attila
Attila, König der Hunnen, von 433–454 nach Chr., den die Geschichte mit dem Namen »Geißel Gottes« bezeichnet hat. Sein Bruder und Mitregent Bleda fiel bald als Opfer der ...
Fernig, Felicitas und Theophile
Fernig, Felicitas und Theophile, die Schwestern Felicitas und Theophile, lebten friedlich im Hause ihres Vaters zu Mortagne, im Norddepartement an der äußersten Grenze von ...
Attisch
Attisch heißt Alles, was den Athenern, die unter den kultivirten Völkern der Erde die höchste Bildung erreichten, eigen war, in der Kunst, im Wissen, wie im Leben. Wir ...
Fernrohr
Fernrohr, ein Instrument, womit man entfernte Gegenstände deutlicher und unter einem größern Sehwinkel, als mit bloßem Auge erblickt. Es gibt zwei Hauptarten derselben: ...
Feroce (Musik)
Feroce (Musik), in der Musik wild, stürmisch, mit Ungestüm.
Attitüde
Attitüde, Stellung des Leibes, Lage, Haltung, vorzüglich in der Ruhe. Die Attitüde fordert beim bildenden Künstler, beim Tänzer, beim Pantomimen und Schauspieler große ...
Ferrara (Geographie)
Ferrara (Geographie), römische Delegation im Norden des Kirchenstaates, höchst ungesund, von Sümpfen durchzogen, aber einträglich durch die reiche Küstenfischerei. Die ...
Attraction
Attraction, Anziehung, findet man in jeder Erscheinung der Körperwelt, wo Körper mit einer gewissen Kraft an einander gehalten werden. So spricht man auch von einer Anziehung ...
Ferrier, Miß
Ferrier, Miß, Miß, eine der ausgezeichnetsten jetztlebenden Schriftstellerinnen des an berühmten Frauen so reichen Britanniens, hat durch zwei anziehende Romane »die Heirath« ...
Attribute
Attribute sind überhaupt alle, einer Person oder Sache beigelegten Eigenschaften. In der bildenden Kunst ist Attribut fast gleichbedeutend mit Symbol (s. d. Art.) oder ...
Ferronnière la belle
Ferronnière la belle, war die Frau eines Eisenhändlers (Ferronnier) zu Paris, während der Regierung Franz I. (s. d.) von Frankreich. Der Ruf ihrer ausgezeichneten Reize ...
Auber
Auber, Daniel François Esprit, einer der jetzt lebenden beliebtesten Operncomponisten, um 1780 zu Paris geboren, hatte Musik nur aus Liebhaberei getrieben, bis er durch den ...
Ferronnières, Stirnbinden
Ferronnières, Stirnbinden, auch regardez-moi genannt, sind ein Schmuck, der einer schönen hohen Stirn besonders zur Zierde gereicht. Der berühmte Haarkünstler Martin erfand ...
Aubigné
Aubigné, Franziska d', siehe Maintenon.
Ferver (Mythologie)
Ferver (Mythologie). Nach der parsischen Mythe die beseelenden Gedanken des höchsten Wesens, Ormuzd, selbst Wesen unaussprechlicher und unbeschreiblicher Art; nicht Götter, ...
Aubry de Gouges
Aubry de Gouges, Marie Olympia, 1755 zu Montauban geboren, kam mit 18 Jahren nach Paris und fiel zuerst durch ihre Schönheit auf; doch würde ihr Name unstreitig mit ihr zu Grabe ...
Feste, Festtage
Feste, Festtage, sind ursprünglich Gedächtnißtage wichtiger und einflußreicher Begebenheiten. Das Leben jedes Menschen, jeder Familie, jedes Volkes hat solche Festtage. Auch ...
Audienz
Audienz, die Vorlassung bei höheren Personen, wenn sie einem Geringern Gehör geben. In frühern Zeiten war Audienz mit Gerichtssitzung, Gerichtsverhandlung gleichbedeutend.
Fetisch, Fetischismus
Fetisch, Feteschismus. Fetischmus. Mit dem Ausdruck Fetisch oder Fatisch bezeichnen die Einwohner von Guinea und überhaupt der Westküste von Afrika gewisse Gegenstande aus dem ...
Auerbach
Auerbach, ein Badeort im Darmstädtischen, der mehr durch die romantischen Umgebungen als durch seine Quelle berühmt ist, die gewöhnlich nur von den Bewohnern der Umgegend ...
Feuchères, Sophie, Baronin von
Feuchères, Sophie, Baronin von, Sophie Baronin von, deren Name bei Gelegenheit des Todes des letzten Herzogs von Condé 1830 häufig genannt ward, heißt eigentlich Sophie Dawes ...
Auferstehung Jesu
Auferstehung Jesu Jesu. Oftmals hatte Jesus darauf hingedeutet, daß er zwar unter den Leiden eines schmachvollen Todes sterben, daß er aber siegreich aus dem Grabe hervorgehen ...
Feuer
Feuer. Diese mächtige, belebende, wärmende, erzeugende Naturkraft ist es, die im Kern unsers Planeten wirkt und sein Herz und seine Adern schwellt, die in siedenden Quellen ...
Auffenberg
Auffenberg, Jof. Freiherr v., großherz. badenscher Kammerherr, Hauptmann und früher Theaterintendant, einer unserer fruchtbarsten und phantasiereichsten dramatischen Dichter, ...
Feueranbeter, Feuerdienst
Feueranbeter, Feuerdienst. Aus dem allgemeinen Elementardienst der Frühzeit rang sich siegreich der Feuerdienst hervor. Zur Quelle des Lichts und der Wärme, der Sonne, wie zu ...
Aufgang der Gestirne
Aufgang der Gestirne der Gestirne heißt die Zeit und die Gegend, in der die Gestirne über den Horizont treten. Es gibt indeß eine Menge von Sternen an unserem Himmel, die nie ...
Feuerkugel
Feuerkugel, jene feurige Lufterscheinung, die in runder Form, bald größer, bald kleiner, mit und ohne Schweif, auch feuriger Drache oder Sternschnuppe genannt, unsere ...
Aufgebot
Aufgebot heißt die Bekanntmachung, welche der Geistliche an drei auf einander folgenden Sonntagen von der Kanzel oder vor dem Altare nach geendigter Predigt abzugeben hat, daß ...
Feuerland
Feuerland, die Südspitze von Amerika, und zwar der Theil, welcher durch die magellanische Meerenge von demselben getrennt ist. Der Glaube, daß dies Land voller Vulkane sei, die ...
Feuerprobe
Feuerprobe, siehe Gottesgerichte, Ordalien.
Aufgeld
Aufgeld, Agio, der Geldbetrag, welchen man bei verschiedenen Münzsorten zur Ausgleichung zulegt. – Aufgeld bei Vermiethungen, Verdingungen, Fuhrgelegenheiten etc., der ...
Feuerschwamm
Feuerschwamm gehört zu den Baumschwämmen, welche einen Krankheitszustand der Bäume anzeigen. Es gibt mehrere Arten dieser Schwämme, von denen man hauptsächlich den ...
Aufklärung
Aufklärung. Um richtig zu denken und klug zu handeln, ist es nothwendig, daß unser geistiges Auge klar sieht. Nicht immer ist das Gemüth mit seinem Beistande, dem Gefühle, ...
Feuerspeiende Berge
Feuerspeiende Berge, siehe Vulkane.
Aufkündigung
Aufkündigung ist die Erklärung, welche man an Jemanden, mit dem man in irgend einer Geschäftsverbindung, in Contraktverhältnissen, bei Miethen, Geldverleihungen, ...
Feuerversicherung, Feuerassekuranz
Feuerversicherung, Feuerassekuranz. Die häufigen Brände mußten auf die Idee führen, einen Verein zu bilden, nach dessen Statuten sich die Mitglieder unter einander ...
Auflösung, musikalische
Auflösung, musikalische, musikalische, nennt man den Uebertritt eines oder mehrerer dissonirenden Intervalle zum consonirenden Akkord. In der Regel werden die durch große oder ...
Feuerwerk
Feuerwerk, die Verbindung mehrerer Kunstfeuer, welche bei feierlichen Veranlassungen oder auch bloß als nächtliches Schauspiel für das Publikum von Kunstfeuerwerkern verfertigt ...
Aufsatz
Aufsatz. 1) Die Kopfbedeckung der Frauen, wenn sie im Putz erscheinen, vertritt die Stelle des Hutes oder der Haube, wo es der Geschmack erfordert. Er kann von Flor, Sammt, ...
Auftritt
Auftritt, siehe Scene.
Feuerzeuge, künstliche
Feuerzeuge, künstliche, künstliche. Hierzu gehören 1) elektrische, in denen Wasserstoffgas durch einen elektrischen Funken entzündet wird und flammend ausströmt, so daß man ...
Aufwand
Aufwand. Was wir unter Aufwand verstehen, war den Frauen des griechischen Alterthumes größtentheils unbekannt. Ihre Eingezogenheit, ihre untergeordnete Stellung im Staate hielt ...
Fez
Fez, Königreich in Afrika, siehe Marokko.
Aufzug
Aufzug gleichbedeutend mit Akt (s. d.); die Abtheilungen eines Drama's, zwischen welchen dem Zuschauer Ruhepunkte vergönnt werden, wo die Handlung in der Idee weiter schreitet. ...
Fiaker
Fiaker. Die bekannten Lohnkutscher mit ihren Wagen, welche in großen Städten an öffentlichen Plätzen halten und Jedermann für einen bestimmten Preis von einem Orte der Stadt ...
Fialar (Mythologie)
Fialar (Mythologie). Ein listiger Zwerg der scandinavischen Mythe, der mit dem Zwerge Galar den weisesten aller Menschen, Namens Quasir, tödtete. In einem Kessel singen sie sein ...
Auge
Auge Das Auge ist der Sitz des Gesichtssinnes, eine lebendige Camera obscura für die Menschen- und Thierseelen. Unter den Augenliedern liegt der Augapfel, das Weiße des Auges, ...
Fibel
Fibel, Elementarlesebuch, A-B-C Buch.
Augenpflege
Augenpflege, nennt man die Art und Weise, durch eine gewisse Behandlung oder angewendete Mittel die Sehkraft zu erhalten oder zu verbessern. Im Allgemeinen besteht die Pflege des ...
Fichte
Fichte, Rothtanne, in die Familie der Zapfenbäume, zur Gattung der Nadelhölzer gehörend; einer der höchsten europäischen Baume; in unsern deutschen Wäldern sehr zahlreich, ...
Augsburg
Augsburg, die Hauptstadt des Oberdonaukreises in Baiern, hat 3690 Häuser und 33500 Einwohner, liegt in einer sehr angenehmen und fruchtbaren Gegend, besitzt mehrere schöne, ...
Fichtelgebirge
Fichtelgebirge, der Hauptscheidepunkt der Gewässer in Deutschland, wo sich Elb-, Donau- und Rheingebiet berühren, ein Theil des großen mitteldeutschen Gebirgszuges, im ...
Augsburgische Confession
Augsburgische Confession ist das Glaubensbekenntniß, welches ursprünglich Luther auf Befehl des Kurfürsten, Johann des Beständigen, in 17 Artikeln entworfen hatte. Da aber ...
Fichus
Fichus. Das französische Wort für Halstuch, ist auch in's Deutsche übergegangen. Man bezeichnet damit die kleinere Gattung Tücher, die gleich nach den Shawls kommt, bis zur ...
Auguren
Auguren waren bei den alten Römern eine Klasse von Priestern, welche die Zeichen am Himmel, den Flug der Vögel, ihr Geschrei, das Fressen der heiligen Hühner etc. zu ...
Ficker, Christiane Dorothea Sophie
Ficker, Christiane Dorothea Sophie, die Erfinderin der Tambourirnadel und der bekannten Arbeiten damit in baumwollenen Stoffen, war die Tochter des Schichtmeisters Nier in ...
August
August, der achte Monat unsers Jahres, der Erntemonat. Bei den Römern, welche das Jahr mit dem März anfingen, war er der sechste. Er hat seinen Namen vom Kaiser Augustus ...
Fideicommiss
Fideicommiss, ist eine letztwillige Verfügung, wonach der Erbe die ganze oder theilweise Erbschaft an einen Dritten zu hinterlassen angehalten wird. Demnach bestimmt sich die ...
Fides (Mythologie)
Fides (Mythologie), die Treue, eine allegorische Gottheit der Römer. Sie hatte einen Tempel zu Rom, und wurde bei Bündnissen angerufen. Sie kommt häufig auf Münzen vor. Eine ...
Auguste Amalia, Prinzessin v. Anhalt-Dessau
Auguste Amalia, Prinzessin v. Anhalt-Dessau, Prinzessin von Anhalt-Dessau, vermählte Fürstin von Schwarzburg-Rudolstadt, geboren den 18. August 1793, ist die Tochter der ...
Auguste Friederike
Auguste Friederike, Prinzessin von Hessen-Homburg, nachher vermählte Erbgroßherzogin von Mecklenburg-Schwerin, war ebenfalls wie die oben erwähnte verwitwete Erbprinzessin von ...
Fieber
Fieber, nennt man den krankhaften Zustand, welcher sich besonders durch veränderte Thätigkeit des Herzens und der Gefäße äußert, und in Folge der dadurch umgestimmten ...
Fieberklee, Bitterklee
Fieberklee, Bitterklee, auch Bitterklee, eine Pflanze, welche in die 35. Familie, zu den Gentianeen gezählt wird. Sie wächst in stillstehenden Wassern, an Teichen und in ...
Auguste Friederike Christine, Prinzessin v. Preußen
Auguste Friederike Christine, Prinzessin v. Preußen, königliche Prinzessin von Preußen (Tochter des verewigten Königs Friedrich Wilhelm 11.), wurde den 1. Mai 1780 geboren, ...
Auguste Friederike Esperance, Fürstin v. Anhalt-Köthen
Auguste Friederike Esperance, Fürstin v. Anhalt-Köthen, Fürstin von Anhalt-Köthen, geborene Prinzessin von Reuß-Köstriz, ist den 4. August 1794 geboren, und den 18. Mai ...
Field, John
Field, John, John, einer von den wenigen großen Virtuosen und Componisten Englands, und wie Müller von ihm sagt: »ein singuläres Genie, bis gegen den Anstand ungenirt.« ...
Auguste Maria Nepomucena, Prinzessin v. Sachsen
Auguste Maria Nepomucena, Prinzessin v. Sachsen Antoinette Franziska Xaveria Aloysia, Prinzessin von Sachsen, Tochter Königs Friedrich August des Gerechten und der Prinzessin ...
Fielding, Henry
Fielding, Henry, Henry Unter dem Dreigestirn der ältern englischen Humoristen, Sterne, Smollet und Fielding, leuchtet der Letztere mit eigenthümlichem Glanze. Wenn er Sterne an ...
Auguste Wilhelmine Louise, Vicekönigin v. Hannover
Auguste Wilhelmine Louise, Vicekönigin v. Hannover, Vicekönigin von Hannover. Diese Fürstin, Tochter des Landgrafen Friedrich von Hessen-Cassel und der Caroline Polixene, ...
Auguste, Herzogin v. Leuchtenberg
Auguste, Herzogin v. Leuchtenberg Amalia von Baiern, Herzogin von Leuchtenberg, ist im Jahr 1788 den 21. Juni geboren. Ihr Vater, Maximilian Joseph, war damals Oberst des ...
Fiesco, Johann Ludwig, Graf v.
Fiesco, Johann Ludwig, Graf v., Johann Ludwig, Graf von Lavagna, der Held des bekannten Schiller'schen Trauerspiels. Die Familie, aus der er abstammte, wetteiferte mit denen der ...
Auguste, Landgräfin v. Hessen-Homburg
Auguste, Landgräfin v. Hessen-Homburg Amalia, Landgräfin von Hessen-Homburg, geboren den 31. December 1778, ist die Tochter des letzten Herzogs, Friedrich August von ...
Figur, figürlich
Figur, figürlich, allgemein genommen, in der Redekunst eine Abweichung von der gewöhnlichen Ausdrucksform; man bedient sich einer Figur, um entweder durch Begriffe auf den ...
Filet
Filet, ein Gewebe von roher Seide, gleich der Gaze, nur mit größern Maschen; außerdem eine Arbeit, die von Zwirn, wollenem Garn oder Seide gefertigt wird, indem man den Faden ...
Augustiner-Mönche
Augustiner-Mönche oder Nonnen. Die früher als regulirte Chorherren, Einsiedler, Einsiedlerinnen und Tertiarier zerstreut lebenden Augustiner-Eremiten wurden im Jahr 1256 zur ...
Filial
Filial, vom lateinischen filia: Tochter, s. v. als eine Tochter-Kirche, ein eingepfarrtes Dorf, eine Kirche, die keinen eigenen Pfarrer, sondern einen Geistlichen der ...
Filigranarbeiten
Filigranarbeiten, nennt man Verzierungen aus Gold, und Silberfäden, die durch einander gewunden oder gezogen, oder auch verschmolzen werden. Die Kunst ist aus dem Oriente zu uns ...
Augustinus, der Heilige
Augustinus, der Heilige, der Heilige, den 13. November 354 nach Christus in der kleinen Stadt Tagast in Afrika geboren, wurde von seinen Aeltern dem gelehrten Stande bestimmt. ...
Finale (Musik)
Finale (Musik) in der Musik der Satz, der ein größeres Tonstück, den Akt einer Oper, eine Symphonie, ein Quartett u. s. w. beschließt, der Schlußsatz. Bei ...
Augustus Octavianus
Augustus Octavianus, Cajus Julius Cäsar Octavianus, geboren 63 vor Christus, war nach dem Aufhören des römischen Freistaats der erste Alleinherrscher, unter dem Titel ...
Findelhäuser
Findelhäuser, sind Anstalten, wo Kinder, die von ihren Müttern entweder aus Noth oder sträflichem Leichtsinn ausgesetzt wurden, Aufnahme finden, verpflegt und erzogen werden. ...
Augustusbad
Augustusbad, das, bei Radeberg in Sachsen, hat sechs Quellen mit muriatisch-salinischem, erdigem und salinischem Eisenwasser, und wird bei Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfen, ...
Fingalshöhle
Fingalshöhle. An Schottlands Küste, dem Riesendamme Irlands gegenüber, erheben sich wie eine Fortsetzung desselben ungeheure Basaltmassen aus dem Schooße des Meeres und tragen ...
Aunoy, Jumelle d'
Aunoy, Jumelle d', Marie Catherine Jumelle d', war eine der fruchtbarsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Sie wurde im Jahr 1650 geboren, war die Tochter eines normännischen ...
Fingerhut
Fingerhut. Diese allbekannte, fleißigen Frauen unentbehrliche Kleinigkeit wird aus Gold und Silber, glatt oder mit Filigranarbeit geziert, von Perlmutter, Horn, Messing, und noch ...
Auobespigne, Magdalena de l'
Auobespigne, Magdalena de l', Magdalene de l', war die Tochter eines unter vier Königen Frankreichs (Franz I., Heinrich II., Franz II. und Karl IX) berühmten und geachteten ...
Fingerhut (Botanik)
Fingerhut (Botanik), (digitalis purpurea), aus der Familie der Personaten, eine schöne Pflanze, die in Deutschlands Wäldern häufig vorkommt. Sie hat einen aufrechten, ...
Aura, die Heilige
Aura, die Heilige, eine Jungfrau, die zu den Zeiten des Kaisers Heraklius in Paris hoch angesehen und berühmt war. Der Bischof Eligius daselbst hatte sie zur Aebtissin des von ...
Fingersetzung
Fingersetzung, siehe Applicatur.
Aurikel
Aurikel primula auricula,) eine auf den Alpen und in südlichen Gegenden Deutschlands auf hohen Bergen wildwachsende, mit der Primel verwandte Blume. Sie ist seit langer Zeit ein ...
Finnland
Finnland, Großfürstenthum, russische Provinz von 6375 Quadrat M. und 1,500,000 Einwohnern, ist von mehreren Gebirgsarmen durchzogen, reich an Seen und Morästen, die beinahe ...
Aurora
Aurora, (Mythol.) siehe Eos.
Finsternisse
Finsternisse, siehe Mond- und Sonnenfinsternisse.
Ausbeute
Ausbeute heißt der reine Gewinn, nach Abzug aller Kosten, bei Bergwerken, Salinen, Fischereien etc.
Fioravanti, Valentino
Fioravanti, Valentino, seit 1816 päpstlicher Kapellmeister in Rom, früher in Turin, Paris und Florenz, trat in Turin mit seinen ersten Opern:, »Il furbo contro il furbo« ...
Ausdruck in der Musik
Ausdruck in der Musik. Die Redensart mit Ausdruck spielen, heißt gemeinhin nicht mehr als gefühlvoll (espressivo) spielen. Im weitern Sinne ist er das bestimmte Hervortreten der ...
Fioreggiante (Musik)
Fioreggiante (Musik), in der Musik blühend, mit Schmuck und Farbe. E. O.
Ausdünstung
Ausdünstung. Die flüssigen Körper werden alle durch Wärme verflüchtigt, das heißt in Dämpse oder Dünste verwandelt. Das Geschäft nennt man, wenn es von selbst, ohne ...
Firmament
Firmament, nach Luther's Uebersetzung die Veste, soviel wie das Himmelsgewölbe. Es erhielt diese Benennung nach dem irrigen Glauben der Alten, daß der sichtbare Himmel fest sei ...
Auspicien
Auspicien. Siehe Auguren.
Firmeln
Firmeln ist in der griechischen und katholischen Kirche ein Sacrament, welches an jedem Christen nach seinem sechsten Lebensjahre vollzogen wird, um dadurch gleichsam die Taufe ...
Aussprache
Aussprache ist die Verlautbarung der Worte durch die Sprachwerkzeuge. Bei Völkern von gleicher Sprache findet man dennoch eine Verschiedenheit der Aussprache in den einzelnen ...
Firniss
Firniss, eine jede an der Luft austrocknende Flüssigkeit, welche einem andern Körper, der damit überzogen wird, Glanz gibt und ihn vor Luft, Nässe und Staub schützt. Man hat ...
Ausstattung
Ausstattung, ist die Gesammtbenennung aller derjenigen Vorräthe von Kleidung, Wäsche, Schmuck, Betten, Meubles und Hausgeräthen, welche jungen Leuten bei ihrem Auszuge aus dem ...
Firnissbaum
Firnissbaum, gedeiht in Nordamerika und Japan, und liefert 7–8 Jahr alt ein Gummi, aus welchem jener seine Firniß bereitet wird, mit welchem die Chinesen fast alle Mobilien ...
Ausstellung
Ausstellung ist die zu öffentlicher Beurtheilung oder zum Kaufe bestimmte Zusammenstellung von Gegenständen der Kunst oder der Industrie, selbst von Naturproducten – ...
Fischbein
Fischbein die hornartigen, schwarzen oder grauen Barden, welche dem Wallfische statt der Zähne dienen. Die obere Kinnlade dieses gewaltigen Thieres ist mit ungefähr 500 solcher ...
Fische
Fische, eine Klasse der Wirbelthiere mit länglichen, walzen- oder spindelförmigen, meist von Schuppen bedeckten, schleimigen Körpern, leben nur im Wasser, athmen durch Kiemen, ...
Aussteuer
Aussteuer. Dasjenige Eigenthum, welches Kinder, namentlich Töchter, bei der Trennung von dem elterlichen Hause, (vorzugsweise bei Verheirathungen,) an Capitalien, liegenden ...
Fischer, Beatrix
Fischer, Beatrix, geborne Macher, eine der berühmtesten jetzt lebenden Sängerinnen Deutschlands, gegenwärtig in Karlsruhe engagirt, ist am 6. Februar 1808 zu Temeswar im ...
Austern
Austern. Einer der größten Leckerbissen für Geurmands, für Feinschmecker sind die Kammmuscheln, welche unter obigem Namen bekannt sind. Sie sind überall im Meere zerstreut, ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.022 c;