Слова на букву guad-cami (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву guad-cami (369)

1 2 > >>
Guadiana
Guadiana, ein bedeutender Fluß in Spanien, berühmt wegen seines Ursprungs. Nicht weit von der Höhle de Montesinos befindet sich eine Reihe von Teichen, Lagunes de Ruidera, von ...
Bonbons
Bonbons, diese Kinder der Laune, des seinen Geschmackes, der Galanterie und des Scherzes, waren schon den Römern bekannt, und sollen ihren Ursprung einem römischen ...
Guajakbaum
Guajakbaum, zur 55. Familie, zu den Rutaceen gehörend, wächst in Amerika und Westindien und erreicht fast die Größe deutscher Eichen. Das Holz ist gelblich wie Buchsbaum, im ...
Bonifacius, der Heilige
Bonifacius, der Heilige, der Heilige, der Apostel der Deutschen, wurde im Jahre 680 in England geboren, empfing in einem Kloster die Weihe, ward zum Abt desselben erwählt, legte ...
Guajana
Guajana. 1) Provinz im Bezirke Maturin (Columbien), am Ende des östlichen Hauptarmes der Anden, die am Golf von Pavia verschwinden. Sie enthalten verschiedene Schlamm- und ...
Guardian
Guardian, heißt der Vorgesetzte, der Pater Superior, eines Mönchsklosters vorzüglich bei den Barfüßern, den Kapuzinern und Franziscanern. Die Klostergeistlichen sind seinen ...
Bonmot
Bonmot, Gedankenblitz, ein Kind des Witzes, ein Bruder des Calembourgs (s. d.), die Leuchtkugel der Conversation, vorzugsweise das Eigenthum der geselligen Unterhaltung bei den ...
Guatemala
Guatemala, das Paradies von Amerika, in welchem sich alle Reize der tropischen Länder in höchster Vollendung entfalten, ein Land der Wunder, übersäet von Ruinen ...
Bonn
Bonn, eine reizende Stadt am linken Ufer des Rheins, von den letzten Höhen des Siebengebirges umgeben, mit 12,000 Einwohnern, hat eine schöne Münsterkirche, ein Schloß, ...
Gudrun oder Guthrun
Gudrun oder Guthrun, die Heldin der isländischen Edda, Giuki's Tochter und Brynhildur's Schwägerin. Nach dem Tode Sigur's, ihres geliebten Gemahls, der während des Schlafes in ...
Bonne
Bonne, eine Kinderaufseherin, die zwischen Wärterin und Gouvernante steht. Das Wort ist französisch, und bezeichnet die Eigenschaft, die man hauptsächlich von einer solchen ...
Guebriant, Marschallin von
Guebriant, Marschallin von, Renée du Bec, Marschallin von, jene seltene Frau, deren männliche Eigenschaften ihr die Stelle eines Botschafters erworben, hatte durch ihren ...
Bonstetten, Karl Victor von
Bonstetten, Karl Victor von, ein geistreicher Schriftsteller aus der Schweiz, berühmt durch seine Verbindung mit I. Müller, Matthisson, Friederike Brun etc. Er ist Verfasser ...
Bonzen (Priester)
Bonzen (Priester), die Priester der Religion des Fo im östlichen Asien Sie leben nach Art der christlichen Mönche ehelos in den Klöstern, und beten für das Volk, welches sie ...
Guelfen
Guelfen, siehe Gibellinen.
Guercheville, Marquise von
Guercheville, Marquise von, Antoinette de Pons, Marquise von, war zuerst mit Heinrich von Silly, Grafen de la Roche-Guyon, vermählt, ward aber frühzeitig verwitwet und ...
Guerillas
Guerillas, Diminutiv von guerra, nennt man die bewaffneten Banden in Spanien, die den kleinen Krieg führen Sie bildeten sich zuerst bei dem Einfall der Franzosen 1808 und haben ...
Guiche, Gräfin von
Guiche, Gräfin von, Diana, Gräfin von, mit dem Beinamen »die schöne Corisande,« die einflußreiche und liebenswürdige Freundin Heinrich's IV., war die Tochter Paul's von ...
Guido Reni
Guido Reni, siehe Reni.
Bora, Katharina von
Bora, Katharina von, Katharina von, Luthers Ehegattin, wurde von ade ligen Eltern in Sachsen geboren, die aber aus Mangel an Vermögen nicht im Stande waren, ihre Tochter selber ...
Guignon
Guignon, der französische Ausdruck für Unglück im Spiel.
Bordeaux
Bordeaux, die Hauptstadt im französischen Departement der Gironde, liegt an der breitströmenden Garonne, ist eine alte, enge, unregelmäßige Stadt mit 115,000 Einwohnern. ...
Guillemine
Guillemine, eine religiöse Schwärmerin des 13. Jahrhunderts, die im Süden von Europa vieles Aufsehen erregte und sogar Stifterin einer religiösen Sekte wurde. In Mailand, wo ...
Guillotine
Guillotine, die bekannte, in Frankreich übliche Hinrichtungsmaschine, aus zwei oben mit einem Querbalken verbundenen Säulen bestehend, zwischen denen ein scharfes Eisen, das ...
Borden (Borten)
Borden (Borten), (Borten). Man begreift unter diesem Namen bandförmige Gewebe, welche vom Bortenwirker oder Posamentier gefertigt werden. Die Arten der Borten sind mannichfaltig, ...
Boreas (Mythologie)
Boreas (Mythologie) Ein Sohn des Asträos und der Eos; er wohnte in Thracien, am Gebirge Hämus, und entführte die Tochter des Königs Erechtheus, Orithyia, die von ihm Mutter ...
Borghese, Marie Pauline Bonaparte
Borghese, Marie Pauline Bonaparte, Marie Pauline Bonaparte, s. Pauline.
Guimard, Marie Madeleine
Guimard, Marie Madeleine, die berühmteste Tänzerin Frankreichs, der vielleicht nur die Taglioni (s. d.) an die Seite gesetzt werden darf, war am 10. October 1743 in Paris ...
Borgia, Lucretia
Borgia, Lucretia, Lucretia, ein merkwürdiger weiblicher Charakter, dessen Andenken in neuester Zeit durch Victor Hugo's Trauerspiel gleiches Namens wieder aufgefrischt worden ...
Guinea (Geographie)
Guinea (Geographie), das goldreiche Küstenland des südwestlichen Afrika, zerfällt in Ober- und Niederguinea. Oberguinea enthält das waldbedeckte Benin, die Elfenbein- oder ...
Borgondio, Gentile
Borgondio, Gentile, Gentile, eine der angenehmsten Erscheinungen der neuen italienischen Oper, durch äußere Anmuth, Zauber der Altstimme, seelenvollen, nie überladenen Vortrag ...
Guinee
Guinee, englische Goldmünze, etwas größer als der Louisdor, im Betrage von ungefähr 6 Thlr. 16 Gr. Conv-G. Sie hat ihren Namen von Guinea, der goldreichen Küste von Afrika, ...
Borneo (Geographie)
Borneo (Geographie), eine große Insel im chinesischen Meer, mit einer niederländischen Besitzung, und einem Flächeninhalt von 9800 Quadrat M., liegt zu beiden Seiten des ...
Guitarre
Guitarre, das bekannte, der Laute und Cither ähnliche Saiteninstrument, dessen Saiten in die Töne G A d g h ēgestimmt sind. Die Guitarre eignet sich zum Accompagnement des ...
Borromäische Inseln
Borromäische Inseln, s. Lago maggiore.
Guizot, Elisabeth Charlotte Pauline
Guizot, Elisabeth Charlotte Pauline von Meulan, die Gemahlin des französischen Ministers des Kultus und öffentlichen Unterrichts, eine Frau, die bestimmt war die Schule des ...
Borsdorfer Aepfel
Borsdorfer Aepfel. Diese edelste Aepfelsorte Deutschlands, hat ihren Namen von einem sächsischen Dorfe Borsdorf bei Meißen, nach Anderen aber von dem Kloster Pforta, dessen ...
Gulden
Gulden, waren ursprünglich eine Goldmünze. Die ersten mögen in Florenz 1252 geschlagen worden sein und hatten den ungefähren Werth eines Dukaten. Später, als die ...
Börse
Börse, ursprünglich Geldbeutel, nennt man in großen Handelsstädten ein öffentliches Gebäude, wo sich die Kaufleute zu einer gewissen Stunde regelmäßig versammeln, um ...
Gummiguttbaum
Gummiguttbaum. Unter den Bäumen, welche das bekannte Gummigutt liefern, bemerkt man zwei Gattungen, nämlich den gemeinen Gummiguttbaum und den echten. Ersterer findet sich ...
Bosnien (Geographie)
Bosnien (Geographie), eine türkische Provinz, ist ein gebirgiges Land von 800 Quadrat Meilen. Die Einwohner, an 600,090, sind freie Slaven unter türkischer Oberbotmäßigkeit, ...
Günderode, Karoline von
Günderode, Karoline von, eine eben so durch seltene Gaben des Geistes und Herzens ausgezeichnete, wie durch ihr tragisches Ende bekannte, deutsche Dichterin, war 1780 zu ...
Bosporus
Bosporus, die Meerenge, welche das schwarze Meer mit dem Mittelmeer verbindet, angeblich so benannt, weil Jupiter als Stier (Bos) die Europa entführend, diesen Meeresarm ...
Bosquet
Bosquet Mit diesem Ausdruck bezeichnet man kleine Anlagen in Gärten und Parks von dichtem Gehölz, ohne, oder doch nur mit wenigen hohen Bäumen. Gewöhnlich bedient man sich ...
Gunlöde (Mythologie)
Gunlöde (Mythologie). Die reizende Tochter des Riesen Suttung, welcher nach den nordischen Mythen im Besitz des von den Zwergen Fialar und Galar empfangenen Dichtermeths war, den ...
Boston
Bost0n, die Hauptstadt des Staates Massachusetts in Nordamerika. Kaum sind hundert Jahre seit ihrer Gründung verflossen, und sie zählt schon 65,000 Einwohner, hat einen ...
Gurke
Gurke, gemeine oder zahme Gurke, auch Garten- oder Feldgurke genannt, gehört in die 32. Familie der kürbißartigen Gewächse, und ist eine zärtliche, ursprünglich aus einem ...
Botanik
Botanik, Gewächskunde, Kräuterkunde, wissenschaftliche Kenntniß der ganzen Pflanzenwelt. Sie umfaßt das weite Gebiet des Entstehens, der Entwickelung, Fortpflanzung, der ...
Gürnth, Christine Dorothee
Gürnth, Christine Dorothee, Christine Dorothee, geborne Hentschel, die Verfasserin vieler geschätzten hauswirthschaftlichen Schriften, war die Tochter des Sekretärs Hentschel ...
Gürtel
Gürtel. Er gehört bei uns nur noch zu den Accessorien der Frauenkleidung, ist jedoch bei den Morgenländern beiden Geschlechtern gemeinschaftlich. Die faltigen Gewänder des ...
Botanische Gärten
Botanische Gärten Der Ursprung dieser für die Wissenschaft ungemein nützlichen Anstalten verliert sich in das graue Alterthum, fast in die fabelhafte Vorzeit. Theophrast schon ...
Botany Bai
Botany Bai. Die ungeheure Anzahl von Verbrechern, welche das glückliche England aufzuweisen hat, und welche alle hinzurichten man sich scheute, gaben Veranlassung zu einer ...
Gustav Adolph, König von Schweden
Gustav Adolph, König von Schweden, König von Schweden, der Glaubensheld der protestant. Kirche, wurde 1594 zu Stockholm geboren. Die Zeit seiner Regierung fiel gerade in ...
Botokuden
Botokuden, eine wilde brasilianische Völkerschaft, von welcher einzelne Individuen durch Reisende auch zu uns gebracht und zur Schau gestellt wurden. Sie ermangeln fast aller ...
Gutenberg, Johann
Gutenberg, Johann, der unsterbliche Schöpfer der folgereichsten aller Erfindungen, die auf die Kulturgeschichte der Menschheit jemals einwirkten, war zu Mainz etwa 1390 ...
Böttiger, Karl August
Böttiger, Karl August, königlich sächsischer Hofrath, Ritter des Civilverdienstordens etc., wurde zu Reichenbach den 8. Juli 1760 geboren und lebt jetzt in Dresden als ...
Gymnastik, weibliche
Gymnastik, weibliche. Der menschliche Körper besteht außer vielen anderen Theilen auch aus Muskeln, diesen, zu jeder Art von Bewegung nöthigen Organen. Sie sind es, welche das ...
Boudoir
Boudoir ist nach wörtlicher Uebersetzung (von bouder, schmollen) ein Schmollstübchen, bezeichnet aber das Cabinet der Damen, in das sie sich, so oft sie allein zu sein ...
Gyromantie
Gyromantie, diejenige Art der Wahrsagekunst, bei welcher der Wahrsager unter Beobachtung gewisser Förmlichkeiten Kreise beschreibt und in deren Mitte die geheimnißvolle ...
Bouillon
Bouillon, (Kochkunst) siehe Fleischbrühen.
H
H, ein Consonant, in den meisten Alphabeten der achte Buchstabe, ein Hauchlaut zu Anfang der Worte, in der Mitte derselben, nach Vocalen, ein Dehnungszeichen, z. B. bei Sehnen, ...
Bouillon, Gottfried von
Bouillon, Gottfried von, der Held der Kreuzzüge, verherrlicht in Tasso's befreitem Jerusalem, Herzog von Niederlothringen, war 1065 zu Beizy in Brabant geboren. Schon in dem ...
Haag
Haag, die Residenz des Königs der Niederlande, 1 Stunde von der Nordsee, verbindet mit den Vorzügen einer Stadt alle Reize des Landlebens, durch seine freundlichen Umgebungen, ...
Boulevards
Boulevards, siehe Paris.
Boulogne
Boulogne, befestigte Stadt im nördlichen Frankreich mit 20,000 Einwohnern, einem Hafen, wo sich in der Regel die Reisenden nach England einschiffen, da der Strömung wegen die ...
Haare
Haare. Diese dem menschlichen Haupte von der Natur gegebene, so vortheilhafte Bedeckung, verdient vollkommen die Aufmerksamkeit, die ihr von fast allen gebildeten Völkern der ...
Haarmalerei, Stickerei
Haarmalerei, Stickerei, Stickerei, Poussirkunst. Der Juwelier Scharf in Koburg erfand 1770 die mühsame Kunst, durch Haare, vom Hellblond bis in's dunkelste Braun, Portraits ...
Bourbon (Familie)
Bourbon (Familie), die alte ehrwürdige Dynastie, deren Sprößlinge jetzt auf den Thronen von Frankreich, Spanien, Neapel und Lucca sitzen, die durch Thaten die Bewunderung ...
Habsburg (Familie)
Habsburg (Familie), das erhabene Geschlecht, dessen Sprößlinge seit Jahrhunderten einen der größten Kaiserthrone der Erde schmükken, stammt wahrscheinlich von Ethiko I., ...
Bourbon (Geographie)
Bourbon (Geographie), französische Colonie, Insel im indischen Ocean an der Ostküste von Afrika, mit einem Flächeninhalt von 112 Quadrat Meilen und 80,000 Einwohnern, hat die ...
Haché (Kochkunst)
Haché (Kochkunst). Auf einem Brete mit dem Wiegemesser zerhacktes oder vielmehr zerwiegtes Fleisch, welches mit einer Sauce versetzt und gewöhnlich zur Füllung der kleinen ...
Bourdic Viot
Bourdic Viot, Marie Anne Henriette Payan de l'Etang de, eine der anmuthigsten Dichterinnen des vorigen Jahrhunderts, war 1746 in Dresden geboren, kam aber noch als Kind nach ...
Bourgeois, Louise
Bourgeois, Louise, Louise, genannt Boursier, Hebamme der Königin von Frankreich und eine der berühmtesten Frauen ihres Faches, hat sich die namhaftesten Verdienste um die ...
Hachette, Jeanne
Hachette, Jeanne. Das Land, welches eine Johanne d'Arc geboren, war von je her reich an heldenmüthigen Frauen, die in den Tagen der Gefahr sich im Waffenschmucke dem Feinde ...
Bourgoin, Therese
Bourgoin, Therese, eine der bedeutenderen Schauspielerinnen des Théatre français, geb. im Jahr 1785 zu Paris, betrat schon 1797 ihre Laufbahn und erregte trotz des Parteikampfs ...
Hackebret
Hackebret. Dieß fast gar nicht mehr gebräuchliche Instrument, welches auch den Namen Cymbal führte, und aus einem flachen Resonanzboden, über den Metallsaiten gespannt sind, ...
Bourignon, Antoinette
Bourignon, Antoinette, wurde den 13. Januar 1616 zu Lille mit einer so häßlichen Gestalt geboren, daß ihre Familie Rath hielt, ob man das Kind ersticken sollte. Als man sie ...
Hackelberg
Hackelberg. Unter den zahlreichen Volkssagen der Deutschen gibt es nicht leicht eine grauenhaftere und verbreitetere als die vom wüthenden Heere, jener gespenstigen Erscheinung, ...
Boussole
Boussole, s. Kompaß.
Hadarniel (Mythologie)
Hadarniel (Mythologie). Nach talmudischen Mythen ein riesiger Engel des Firmaments und ein Beherrscher des Feuers, aus dessen Munde bei jedem Wort zwölftausend Blitze fahren. Als ...
Bouterwek, Friedrich
Bouterwek, Friedrich, Hofrath und Professor zu Göttingen, geboren 1766, gestorben 1828, ist Verfasser vieler Gedichte, Romane und namentlich philosophischer Schriften. Seine ...
Hades, Pluton (Mythologie)
Hades, Pluton (Mythologie), auch Ades, Aïdeneus, Pluton, der griechische Name des Pluto oder Oxkus, des Beherrschers der Unterwelt, des Schatten- und Todtenreiches. Auch ihn ...
Brabant
Brabant, zwei niederländische Provinzen, Nordbrabant zu Holland, Südbrabant zu Belgien gehörig. Nordbrabant hat auf 92 Quadrat Meilen 355,000 Einwohner, fruchtbaren Boden, ...
Haener (Mythologie)
Haener (Mythologie). Ein Ase von entzückendherrlicher Gestalt, der nach einem Kriege der Asen mit den Wanen den Letztern zur Geisel gegeben wurde, wogegen Niord als Geisel zu den ...
Bracelets
Bracelets, s. Armband.
Haephästos
Haephästos, römisch Vulkan, ein Sohn der Juno, die eifersüchtig auf die Geburt der Minerva, welche in göttlichschöner Vollendung dem Gehirn des Zeus entsprang, auch ohne ...
Hafen
Hafen, der natürliche oder künstliche Ruheplatz für Schiffe. Es gibt Kriegs- und Handelshafen. Jene für Kriegsschiffe bestimmt sind tiefer und meist befestigt, diese erfüllen ...
Brachmann, Louise
Brachmann, Louise, die unglücklichste unter Deutschlands Dichterinnen, deren schrecklicher Tod eine so allgemeine Theilnahme erregt hat, war am 9. Februar 1777 in Rochlitz ...
Häfer, Charlotte Henriette
Häfer, Charlotte Henriette, Charlotte Henriette, geb. 1789 zu Leipzig, eine Sängerin, welche besonders in den zwei ersten Decennien dieses Jahrhunderts glänzte. Ihre ...
Braga (Mythologie)
Braga (Mythologie), (nordische Mythol.) Bragi, Brage, Odin's und der Frigga Sohn, der Gott der Weisheit, Beredsamkeit, der Dichtkunst und des Gesanges. Seine Gattin ist Idun, ...
Haff
Haff, nennt man wegen ihrer Aehnlichkeit mit künstlichen Seehäfen drei große Buchten der preußischen Ostseeküste, welche durch 13 bis 15 Meilen lange und ungefähr eine halbe ...
Brahe (1. Emma, 2. Katharina, 3. Sophie)
Brahe (1. Emma, 2. Katharina, 3. Sophie), 1) Ebba, Gräfin von, geboren 1596, war von außerordentlicher Schönheit und Herzensgüte, und wurde deßhalb vom König Gustav Adolph ...
Brahma
Brahma. Der mit Wischna und Schiwa aus dem selighohen, unnennbaren und unbegreiflichen Urwesen Parabrahma hervorgegangene große Geist der indischen Götterlehre, welcher die ...
Hafis, Hafiz
Hafis, Hafiz, franz. Hafiz. In Persien, wo die Natur nur selten ihr flimmerndes Blüthenkleid ablegt, wo die Lüfte den starken Duft der Rose und den süßen Gesang zahlloser ...
Brahmanen (Braminen)
Brahmanen (Braminen), Braminen, sind in Indien die Genossen der Priesterkaste, welche die erste und vornehmste bildet. Höherer Macht, als die Brahmanen Indiens, hat sich kaum ...
Hagar
Hagar, Ismael's Mutter und Sarah's Magd aus Aegypten, welche nach ihrer Gebieterin Willen dem Abraham beigegeben, damit dieser Nachkommen erhielt. Als sie aber im Hochgefühl ...
Branchu, Madame
Branchu, Madame, Mad., geborne Chevalier, die erste Sängerin, ja für uns die eigentliche Repräsentantin der französischen großen Oper, betrat 1801 die Bühne. ...
Hagebuttenstrauch
Hagebuttenstrauch, auch Hundsrose oder wilde Feldrose genannt, zur Familie der Rosaceen gezählt, ist derjenige Strauch, von welchem hauptsächlich die unter dem Namen Hagebutten ...
Brand, Auguste Cäcilie
Brand, Auguste Cäcilie, geboren den 2. December 1814 zu Leipzig, wurde von ihrem Bruder in der Zeichnenkunst unterrichtet. Bekannt ist sie durch viele gelungene Portraits, ...
Hagedorn, Friedrich von
Hagedorn, Friedrich von, einer der verdientesten deutschen Dichter, den 23. April 1708 in Hamburg geboren, auf der Hochschule zu Jena gebildet, lebte mehrere Jahre als ...
Brandenburg (Geographie)
Brandenburg (Geographie), preußische Provinz mit 1,600,000 Einwohnern und 723 Quadrat Meilen, bildet fast eine fortlaufende Ebene, nur von einem Höhenzug, in der Richtung von ...
Hagel
Hagel, siehe Schloßen.
Brandes, Charlotte Esther
Brandes, Charlotte Esther, geborne Koch, eine der berühmtesten dramatischen Künstlerinnen des verwichenen Jahrhunderts, war 1742 in Litthauen, wo ihr Vater als Amtmann ...
Hagen, Philippine von
Hagen, Philippine von, Philippine v., siehe Gilten, Henriette von.
Brandes, Charlotte Wilhelmine Franziska
Brandes, Charlotte Wilhelmine Franziska, Tochter des als dramatischer Schriftsteller mehr denn als Schauspieler beliebten Chr. Brandes und der Esther Charlotte Brandes, jener ...
Hagestolz
Hagestolz. Ein sehr altes, angelsächsisches Wort, das anfänglich nur für einen über die Jugendjahre hinaus ehelos Lebenden gebraucht ward, jetzt aber meistens halbspottend ...
Branntwein
Branntwein ist ein geistiges Getränk, welches man durch Destillation (s. d. Art.) oder, was dasselbe ist, Brennen, aus verschiedenen Vegetabilien, am gewöhnlichsten aus ...
Hagn, Charlotte von
Hagn, Charlotte von, Charlotte von, eine der ausgezeichnetsten jetzt lebenden Schauspielerinnen, ward den 23. März 1813 in München geboren. Anne Lang, geb. Boudet, hatte die ...
Haha
Haha, das, nennt man eine freie Stelle in Garten- oder Parkmauern, welche von Außen mit einem tiefen Graben umzogen und dadurch vor Einbruch geschützt wird. Ihr Zweck ist ...
Brasilien (Frauen)
Brasilien (Frauen). Reizende Frühblumen, verwelken sie aber auch schnell wie diese, sind oft in ihrem 14 Jahre schon Mütter, werden im 20. Jahre korpulent und können bereits ...
Brasilien (Geographie)
Brasilien (Geographie). Dieß Land von 140,000 Quadrat Meilen liegt im Schooße der südlichen Halbinsel Amerika's. Unermeßliche Urwaldungen, endlose Savannen, breite Ströme, ...
Haifisch
Haifisch. Dieses in allen Meeren einheimische Seeungeheuer erreicht eine Größe von 25–40 Fuß, hat eine erstaunungswürdige Gefräßigkeit, wittert seine Beute von fern, ...
Haimonskinder
Haimonskinder. Der Sage nach die Söhne Haimon's, des Herzogs von Dordogne, mit Namen Adelhart, Ritsart, Weitsart und Reinhold. Der Letztere erschlug einen Pair Karl's des Großen ...
Braten (Kochkunst)
Braten (Kochkunst), (Kochkst) Das Braten des Fleisches ist eine alte Kunst, in welcher schon die Griechen und Römer wohlbewandert waren. Selbst die wildesten, barbarischesten ...
Bratsche (Musik)
Bratsche (Musik) oder Viola (ital. viola di braccio). Das bekannte Bogen- oder Saiteninstrument, wesentlich im Instrumentalsatz, wie die Altstimme im Vokalsatz. Paganini und Rolla ...
Haine, die heiligen
Haine, die heiligen, (heilige). In der grünen Nacht der Wälder verehrten die alten Deutschen, Preußen, Kelten und Gallier ihre Götter, oder überhaupt die unsichtbare ...
Braun, Karl Johann
Braun, Karl Johann, einer der vielseitigsten Schriftsteller der neuesten Zeit, welcher auch um die Frauenwelt durch seine » Aesthetik für Damen,« wie durch ein paar andere ...
Haiti, sonst St. Domingo
Haiti, sonst St. Domingo, die zweite unter den großen Antillen im mexikanischen Meerbusen, 1492 von Columbus entdeckt und von ihm zuerst Hispaniola genannt, hat einen ...
Bräune
Bräune nennt man im gemeinen Leben alle Entzündungen des hintern Theiles der Mundhöhle, der Mandeln, des Zäpfchens, des Schlundes und der Stimmwerkzeuge; häutige Bräune oder ...
Haitzinger-Neumann, Amalie
Haitzinger-Neumann, Amalie, geboren 1801 in Karlsruhe, eine der verdienstvollsten deutschen Schauspielerinnen des letzten Jahrzehndes, betrat frühzeitig die Bühne ihrer ...
Braunschweig
Braunschweig, das Herzogthum, liegt fast ganz zwischen hannöverschem und preußischem Gebiet, hat 73 Quadrat M. Flächeninhalt mit 252,000 Einwohnern. Der Boden ist abwechselnd ...
Häkeln
Häkeln. Eine der beliebtesten Frauenarbeiten, welche darin besteht, daß man vermittelst der Häkelnadel (es gibt deren mit Gold-, Silber-, Korallen-, Perlmutter- und simpeln ...
Braunstein
Braunstein, ist ein Erz, welches häufig in zusammengehäuften, nadelförmigen Krystallen und andern Formen vorkommt, von dunkler, stahlgrauer Farbe und schwachem Metallglanze, ...
Halber Ton
Halber Ton, siehe Ton.
Braut und Bräutigam
Braut und Bräutigam, Diese Namen bezeichnen das schönste und zarteste Verhältniß, welches hienieden zwischen Personen beiderlei Geschlechts denkbar ist. Wenn die Herzen sich ...
Halberstadt
Halberstadt an der Emme, zur preuß. Provinz Sachsen gehörend, mit 16,000 Ew., hat Fabriken in Wolle, Leder, Hüten, Handschuhen und Strümpfen, viele Leinewebereien, ...
Brautjungfern
Brautjungfern nennt man die unverheiratheten Freundinnen der Braut, welche ihr am Tage vor der Hochzeit den Brautkranz überbringen und während der Trauung einen Halbkreis um ...
Halbgötter
Halbgötter, siehe Heroen.
Brautkleid
Brautkleid heißt das festliche Gewand, welches die Braut an ihrem Ehrentage, zur Vermählungsfeier anlegt. Der Stoff richtet sich nach der jedesmaligen Mode, so wie nach dem ...
Halbkugel
Halbkugel. Um zur Eintheilung der Erde feste Anhaltepunkte zu haben, denkt man sich mehrere größte Kreise, d. h. solche, welche sie in gleiche Hälften theilen, um dieselbe ...
Brautkranz
Brautkranz. Ein Gebrauch, der schon in heidnischen Zeiten existirte. Er besteht aus blühender Myrte, und ihn am Hochzeittage in den Haaren zu tragen ist ein Vorrecht, das nur ...
Halbmetalle
Halbmetalle, eine jetzt selten gebrauchte Benennung solcher Metalle, die weniger zäh, dehnbar und biegsam sind als die gewöhnlichen; wie z. B. Arsenik, Spießglas, Nickel ...
Halbseidene Zeuge
Halbseidene Zeuge, heißen alle diejenigen Stoffe, deren Kette theils ganz von Seide, oder aus Seide und Wolle besteht, während der Einschlag von Wolle, Baumwolle oder Leinen ...
Brautring
Brautring, oder Verlobungsring, stammt wie Brautführer aus den ersten christlichen Jahrhunderten. Er ward der Braut als Symbol ihrer baldigen engern Verbindung vom Verlobten ...
Halbtuche
Halbtuche, wie sie die Frauen namentlich früher oft zu Oberröcken und Mänteln trugen, sind ein dünnes, leichtes Tuch aus seiner Wolle und sein gesponnenem Garn verfertigt. Es ...
Brechung der Lichtstrahlen
Brechung der Lichtstrahlen der Lichtstrahlen, s. Strahlenbrechung.
Halein, Kathinka Therese Pauline
Halein, Kathinka Therese Pauline, eine geschätzte, noch jetzt lebende deutsche Schriftstellerin, wurde am 4. Nov. 1804 in Mainz geboren, empfing dort im elterlichen Hause die ...
Brei
Brei oder Mus ist die ursprünglichste unter den Mehlspeisen, eine möglichst vollkommene Auflösung des Leimstosss mehliger Körner, Samen oder Wurzeln, und aus diesem Grunde ...
Halle
Halle, an der Saale, im preuß. Regierungsbezirk Merseburg, mit 25,000 Ew., liegt theils in dem romantischen Saalthale, theils in der fruchtbaren Ebene, welche sich von hier bis ...
Breite, geographische
Breite, geographische, geographische, siehe Meridian.
Haller, Albrecht von
Haller, Albrecht von, Albrecht von. Der Mann, welcher in die verborgensten Tiefen der Natur drang, welcher als Literator und Dichter weit über die Grenzen seiner Zeit ...
Bremen
Bremen, die freie Hansestadt, liegt mit ihrem Gebiete an beiden Seiten der Weser. Der Flächenraum des ganzen Freistaates beträgt 3 Quadrat Meilen mit 1 Stadt, 1 Flecken, 14 ...
Halley'scher Komet
Halley'scher Komet. Edmund Halley, Professor der Astronomie zu Greenwich, geb. 1656, gest. 1742, war der Erste, welcher nach Newton's Anleitung Kometenbahnen berechnete. Bis ...
Brennende Liebe
Brennende Liebe, (Lychnis chalcedonica) eine bekannte Zierpflanze, die man ihrer schönen rothen Farbenpracht wegen häufig auf Beeten und in Töpfen zieht. Der Kelch ist röhrig, ...
Halloren
Halloren, siehe Halle.
Brennglas
Brennglas, ein auf einer, oder auf beiden Seiten erhaben geschliffenes Glas, welches die Sonnenstrahlen nach den Gesetzen der Brechung in einem Punkt vereinigt (Brennpunkt oder ...
Halsgeschmeide
Halsgeschmeide, finden sich ziemlich bei allen Nationen der alten und neuen Welt und der Unterschied, welcher sie als Eigenthum des einen oder des andern Geschlechts bezeichnet, ...
Brennspiegel
Brennspiegel sind Hohlspiegel, welche die senkrecht auf sie fallenden Sonnenstrahlen in einem Punkte, dem Brennpunkte, oder nahe um denselben herum vereinigen, und dadurch Hitze ...
Halskrankheiten
Halskrankheiten, regelwidrige Zustände der nach hinten gelegenen Theile des Mundes, des Schlundes, Kehlkopfes und der Luftröhre, so wie der in der Nachbarschaft gelegenen ...
Brentano, Sophie
Brentano, Sophie, geborne Schubert, gehörte zu den ersten, geschätztesten Dichterinnen ihrer Zeit, und verband mit einem glänzenden Talente für Poesie alle Reize einer ...
Halsstimme
Halsstimme. Einige neuere Gesangtheoretiker nehmen statt der bekannten Eintheilung der weiblichen Stimme in Kopf- und Bruststimme eine andere, in Kopf-, Hals- und Bruststimme, ...
Breslau
Breslau, Hauptstadt von Preußisch Schlesien, 3. Residenz des Königs, liegt von dem Flüßchen Ohlau mehrfach durchzogen, an beiden Ufern der Oder, in ebener, mitunter sumpfiger ...
Hamadryaden (Mythologie)
Hamadryaden (Mythologie). Baumnymphen, welche im hellenischen Alterthum großer Verehrung genossen. Die Hamadryade war die Seele des Baumes, sein eigenthümliches Leben; der nach ...
Bretagne (Geographie)
Bretagne (Geographie), Provinz im nordwestlichen Frankrich, früher ein selbstständiges Herzogthum, seit 1532 aber mit der Krone Frankreichs vereinigt, ist großentheils eine ...
Hamburg
Hamburg, das Venedig des Nordens, einst die Königin der Hansa und noch jetzt ein Welthandelsplatz und freie Stadt, hat gegen 150,000 Ew., liegt am rechten Elbufer, da wo sich ...
Bretzeln
Bretzeln, ein ringförmiges Gebäck von Weizenmehl, dessen Enden über einander gebogen sind, sich kreuzen und die beiden Seiten des Ringes wieder berühren. Sie sollen ihren ...
Hameln
Hameln, hannöversche Stadt, an der Weser mit 5400 Ew., Fabriken, lebhafter Schifffahrt, berühmtem Lachsfang, Bierbrauereien etc. – Diese Stadt ist besonders durch die alte ...
Breve
Breve ist ein Schreiben, welches der Papst an Fürsten oder Obrigkeiten erläßt, und zwar in Sachen, welche kirchliche Angelegenheiten betreffen. Das Breve unterscheidet sich ...
Brevier
Brevier, das Buch der katholischen Geistlichen, worin auf alle Tage des Jahres Texte aus der Bibel, Gebete, Lieder, Psalmen, Hymnen u. dgl. mehr enthalten sind, welche jeder ...
Hamilton, Emma Harte
Hamilton, Emma Harte, nachmalige Lady, eine auf sehr verschiedene Weise berühmt gewordene Frau. Wann und wo sie das Licht der Welt erblickte, ist unbekannt, doch nimmt man an, ...
Bricken
Bricken, s. Neunaugen.
Hamlet
Hamlet, der Held des berühmtesten aller Shakespear'schen Meisterwerke, dessen Inhalt jeder Gebildete hinreichend kennt, ist ein Prinz von Dänemark, an dessen wahrer ...
Brief, Briefstyl
Brief, Briefstyl. Brief ist eine Mittheilung, welche die Unterredung zweier, von einander entfernter Personen vermitteln und ersetzen soll. Der Brief muß demnach in der Art ...
Hammer, Joseph von
Hammer, Joseph von, d essen gründlicher Kenntniß der orientalischen Sprachen wir die reichen herrlichen Genüsse verdanken, welche uns die von ihm aufgefundenen Schätze ...
Brieftaubenpost
Brieftaubenpost. Diese Art schneller brieflicher Mittheilung ist vorzüglich in Egypten und den Niederlanden üblich, beschränkt sich aber ohne regelmäßigen Verkehr nur auf ...
Hämus
Hämus, der ältere Name für Balkan (s. d.)
Brigitta und Brigittenorden
Brigitta und Brigittenorden und Brigittenorden. Brigitta, eine schwedische Heilige, die Stifterin des Brigitten- oder Welterlöserordens war, aus königlichem Geschlecht ...
Hanau
Hanau, Stadt im Kurfürstenthum Hessen, mit 14,000 Ew., am Flusse Kinzig und dem burgen- und rebenreichen Maine gelegen, aus welchem in die schöngebaute Neustadt ein für den ...
Brillante (Musik)
Brillante (Musik), Musik, ein in neuerer Zeit beliebt gewordnes Wort, welches ein ganzes Genre von gewissen Musikstücken vertritt; es bedeutet »glänzend« und schließt kein ...
Brillanten
Brillanten, siehe Diamanten.
Hand
Hand (Schönheitspflege). Es ist längst anerkannt, daß zarte Hände und Arme zu den vorzüglichsten Erfordernissen weiblicher Schönheit gehören, und glücklicher Weise sind ...
Brillen
Brillen sind Hilfsmittel zur Erhaltung oder Ergänzung des Sehvermögens. Im erstern Sinne sind es die sogenannten Conservationsbrillen, im letzteren für Weit- und Kurzsichtige ...
Handarbeiten, weibliche
Handarbeiten, weibliche, können füglich in zwei Klassen: nothwendige und überflüssige, eingetheilt werden. Die hauptsächlichsten der ersten Kategorie, das Spinnen, Weben, ...
Handel
Handel. Man könnte den Handel die Blutcirkulation der Industrie eines Volkes, ja aller Völker, nennen. Er gibt den Maßstab für die Kultur; denn je höher die Kultur, nicht ...
Brinvilliers, Maria Margarethe von
Brinvilliers, Maria Margarethe von, Tochter des Civil-Lieutenants Dreux d'Aubrai, vermählte sich 1651 mit dem Marquis von Brinvilliers, dem Sohne einer angesehenen Familie. Sie ...
Bristol
Bristol, eine merkwürdige Fabrikstadt Englands, am Avon, mit 105,000 Einwohnern, einem Bischofssitz, schönem Hafen, berühmten Bädern, treibt ausgebreiteten Handel. ...
Händel, Georg Friedrich
Händel, Georg Friedrich, geb. zu Halle in Sachsen 1684, war einer von denjenigen großen Männern, deren Talenten Zeit und Gelegenheit gegeben wurde, nach allen Seiten hin die ...
Britannien
Britannien, s. Großbritannien.
Händel-Schütz
Händel-Schütz, geborne Schüler, berühmte deutsche Schauspielerin und mimisch-plastische Künstlerin, wurde 1772 zu Berlin geb., wo ihr Vater, ein talentvoller ...
Brocat
Brocat, ein künstlich gewebtes, dickes, schweres, reiches seidenes Zeug, in welches goldene oder silberne Blumen, Figuren oder Arabesken erhaben eingewirkt sind. Sind diese ...
Handkuss
Handkuss. Dieser Gebrauch findet sich nicht nur bei aufgeklärten, sondern auch bei den meisten unkultivirten Völkern der Gegenwart und Vorzeit. Ursprünglich war der Handkuß ...
Brochowska, Pauline Marie Julie von
Brochowska, Pauline Marie Julie von, die Tochter des königlich sächsischen Generals von Brochowski, ist 1794 geboren, und erhielt ihre Erziehung bei den Ursulinerinnen in ...
Brocken
Brocken, s. Harz.
Handschuhe
Handschuhe, sind in den kultivirten Ländern Europas das unerläßliche Bedingniß der Toilette, ohne welches Niemand in guter Gesellschaft erscheinen darf. Die Frauen verwenden ...
Brod
Brod, ist unter künstlich bereiteten Nahrungsmitteln eines der gesündesten und am längsten bekannten, welches vor allen anderen den Vorzug hat, daß man es am oftesten ...
Hanf
Hanf, zu der Familie der nesselartigen Gewächse gehörend, ist eine einjährige, ursprünglich aus Persien und Ostindien stammende Pflanze, welche in manchen Gegenden wild ...
Hängende Gärten
Hängende Gärten, ein Werk der Semiramis (s. d.), zu den 7 Weltwundern gezählt. Sie befanden sich in dem damals prächtigen Babylon und bestanden aus Terrassen, die auf ...
Brodfruchtbaum
Brodfruchtbaum, ein in Ostindien und besonders auf den Südseeinseln einheimischer Baum, den die Engländer in neuerer Zeit auch nach Westindien verpflanzt haben. Er erreicht ...
Hanke, Henriette Wilhelmine
Hanke, Henriette Wilhelmine, geborne Arndt, eine der fruchtbarsten und beliebtesten Romanschriftstellerinnen Deutschlands, namentlich in Darstellungen des ...
Brodverwandlung
Brodverwandlung, s. Transsubstantiation.
Brombeere
Brombeere, eine wildwachsende, an Zäunen, Hecken und andern Einfassungen häufig zu findende Frucht. Linné setzt den Brombeerstrauch in die 12. Klasse. Die gemeine ...
Hannibal
Hannibal. Einer der größten Feldherrn der Vergangenheit, war der Sohn des karthagischen Helden Hamilkar Barkas, dessen ganzes Leben im Kriege gegen Rom, der mächtigen ...
Bronikowski, Alexander von
Bronikowski, Alexander von, Alexander von Opeln, ein bekannter belletristischer Schriftsteller, dessen historische Romane ein großes Publikum gefunden haben und von ziemlichem ...
Hannover
Hannover, Königreich im nordwestlichen Deutschland, mit 1,666,000 Ew. auf 695 Quadrat M. Der schöne und reiche Harz nimmt den südlichen und höhern Theil des Landes ein, ...
Bronze
Bronze, ist eine Metallverbindung von Kupfer, Zinn und Zink, welche schon die Alten kannten und aus derselben Statuen und Gefäße verfertigten, die uns noch jetzt als Muster ...
Hans Sachs
Hans Sachs, der berühmte Meistersänger des 16. Jahrhunderts, seines Handwerks ein Schuhmacher, war geb. 1492 zu Nürnberg, wo er auch 1576 starb. Begabt mit einem ...
Brücke
Brücke, nennt man eine künstliche Straße über Abgründe und Gräben, vorzüglich aber über Flüsse fortgesetzt; Felsen und Bäume über Vertiefungen liegend, gaben ohne ...
Hansa
Hansa. Die im Mittelalter so gewöhnlichen Land- und Seeräubereien machten größere Handelsunternehmungen für die Kaufleute sehr gefährlich, weßhalb denn erst Einzelne und ...
Brückenau
Brückenau, ist ein in neuerer Zeit errichteter Badeort im Großherzogthum Fulda, und liegt nahe bei dem Städtchen Brückenau in einem langen, breiten, freundlichen Thale, das ...
Hanswurst
Hanswurst, siehe Harlekin.
Brüdergemeinde
Brüdergemeinde, s. Herrnhuter.
Hardenberg, Friedrich von
Hardenberg, Friedrich von, Friedrich von, siehe Novalis.
Brüderschaften
Brüderschaften, religiöse, sind Gesellschaften, welche sich gewöhnlich zu frommen, milden und wohlthätigen Zwecken vereinigt haben. Seit dem 12. Jahrhundert regte sich fast ...
Harem
Harem, ursprünglich Haram, das Unzulängliche, ein Ort, der als heilig, unverletzlich, nur von gewissen Personen betreten werden darf, im Orient für mehrere Gegenstände, ...
Brügge
Brügge, belgische Stadt, berühmt durch seine Spitzen-, Leinwand-, Wolle-, Baumwolle- und Lederwaarenfabriken, nahe an der Nordsee mit schiffbaren Kanälen, 42,000 Einwohnern, ...
Harfe
Harfe, nächst der Leier das älteste Saiteninstrument, von dem man gewöhnlich drei Gattungen unterscheidet: die Spitzharfe, die Doppelharfe, welche von den böhmischen ...
Brühen
Brühen, heißt feste Körper durch Begießen mit siedendem Wasser erweichen. Das siedende Wasser dringt nämlich vermöge des Wallens desselben und der Verwandlung in Dampf, ...
Häring, Wilhelm
Häring, Wilhelm, bekannt unter dem angenommenen Namen Wilibald Alexis, ein geschätzter Romanschriftsteller und Redakteur des »Freimüthigen,« ist 1798 in Breslau geboren, ...
Brühl, Johanna Christiane Margarethe
Brühl, Johanna Christiane Margarethe, wurde den 24. Januar 1756 zu Maubeuge in Frankreich geboren; ihr Vater war der in französischen Diensten stehende Hauptmann von ...
Harlekin
Harlekin, eine komische Maske des italienischen Lustspiels. Seine Rolle ist die eines einfältigen, tölpischen, unverschämten, nach Witz haschenden Bedienten, der bei der ...
Brun, Friederike Sophie Christiane
Brun, Friederike Sophie Christiane, geborne Münter. Unter die Schriftstellerinnen Deutschlands, in denen sich eine edle Weiblichkeit mit den Gaben der Musen verbindet, dürfen ...
Harlem
Harlem, die Stadt der Blumen, eine der schönsten Städte Hollands, mit 22,000 Ew., reizenden Promenaden und lachenden Umgebungen. Merkwürdigkeiten der Stadt sind: im Dom die ...
Brünett
Brünett nennt man als Gegensatz von blond die dunkelbraune oder schwarze Farbe der Haare und Augen. Sie ist mehr dem Süden eigenthümlich, wie die blonde den nordischen ...
Harmonica
Harmonica, ein aus gestimmten Glasglocken bestehendes Instrument, welche auf einer Spindel dicht an einander gereiht sind. Wenn diese Glocken angefeuchtet und in Umschwung ...
Brunhilde
Brunhilde, Tochter des westgothischen Königs Athanagild, lebte im Jahr 568, und war mit Siegbert dem Ersten, König von Austrasien, vermählt. Ihr klarer Verstand und die tiefe ...
Harmonichord
Harmonichord, ein von Fr. Kaufmann 1808 erfundenes Saiteninstrument, in der Form einem aufrecht stehenden Flügel, im Ton der Harmonica ähnelnd. Es ist mit Metallsaiten bezogen ...
Brünn
Brünn, Hauptstadt in Mähren mit 36,000 Einwohnern, 13 Vorstädten, vielen stattlichen Gebäuden, ist der Sitz eines Bischofs, des Guberniums, mehrerer Landesstellen, hat ein ...
Harmonie
Harmonie, der Zusammenklang mehrerer Töne zu einem Ganzen, im Gegensatz zur Melodie, die Folge mehrerer Töne. Wenn die Melodie der weibliche Theil der Musik ist und uns durch ...
Brunnen
Brunnen, nennt man natürlich oder künstlich gebildete Orte, wo der Zufluß des Wassers aus dem Innern der Erde hervortritt; es ergibt sich, daß man also darunter ebenso ...
Harms, Emilie
Harms, Emilie, geborne von Oppel, eine geistvolle, hochgebildete, deutsche Schriftstellerin, durch Verdienste des Herzens wie des Geistes gleich achtungswürdig, 1751 zu Gotha ...
Bruno, der Heilige
Bruno, der Heilige der Heilige. Das Leben dieses Mannes, in jeder Beziehung makellos und Ehrfurcht gebietend, begann im Jahre 1030 zu Cöln, wo er geboren ward. Begabt mit einem ...
Harpokrates (Mythologie)
Harpokrates (Mythologie). Sinnig sitzt auf einem Lotosblumenkelch die göttliche Gestalt eines Jünglings am Tempeleingang; der Blick ist gesenkt, und bedeutsam deckt der ...
Harpyen
Harpyen. Ein furchtbares Kleeblatt abschreckender Göttinnen, die geflügelten Töchter des Thaumas und der Elektra: Aello, Okypete und Keläno. Nichts Schrecklicheres und ...
Brüssel
Brüssel, die Hauptstadt des Königreichs Belgien mit 98,000 Einwohnern und vielen ausgezeichneten Gebäuden, darunter das königliche Schloß, das Stadthaus, der Stände- und ...
Bruststimme
Bruststimme. Sie unterscheidet sich von der Falset- oder Fistelstimme, mit der man durch eine gewisse Pressung der Gesangorgane höhere Töne erzeugt, dadurch, daß sie die ...
Harz
Harz, das im Herzen von Deutschland gelegene Hochland und waldreiche Gebirge, das sich zwischen Eisleben und Osterrode von Sachsen nach Hannover erstreckt, und gegen 40 Städte ...
Brutus, Marcus Junius
Brutu, Marcus Juniuss, Marcus Junius, genannt »der letzte Römer,« wurde 82 Jahre vor Christus geboren. Er war Cäsar's (s. d.) Liebling, der ihn zum Statthalter des ...
Haselnussstrauch
Haselnussstrauch, zur 10. Familie der Amentaceen oder> Katzenbäumchen gehörend. Im wilden Zustand ein sehr großer Strauch, ward von den Römern aus Pontus in Kleinasien nach ...
Haselwurz
Haselwurz, zur Familie der Aristolochien gehörend, verdankt seinen deutschen Namen dem Umstand, daß es meistens unter Haselsträuchern zu finden ist. Europa, besonders ...
Bucentaur (Mythologie)
Bucentaur (Mythologie), (Mythol.) ein Ungeheuer mit dem Kopfe eines Menschen und dem Leibe eines Stiers. Herkules bekämpfte ihn. – Bucentoro hieß in Venedig zur Zeit der ...
Hass
Hass, die leidenschaftliche Abneigung gegen Etwas, welche den Geist der Verfolgung in sich trägt. Er unterscheidet sich von Neid und Verachtung. Neid ist der mißgünstige Blick, ...
Buchdruckerkunst
Buchdruckerkunst. Die älteste Art Bücher zu drucken, war schon lange vor Christi Geburt den Chinesen und Japanern bekannt. Sie schnitten die Schrift in Holztafeln, überzogen ...
Buche
Buche ist ein starker, hochstämmiger Waldbaum, der in allen Gegenden Europa's wild wächst. Es gibt Weiß- und Rothbuchen. Der Baum wächst bis in's 15. Jahr langsam, dann ...
Hasse, Faustina
Hasse, Faustina, eine der größten Sängerinnen ihrer Zeit, Gemahlin des ausgezeichneten Componisten Hasse, stammte aus der venetianischen Künstlerfamilie Bordoni und wurde zu ...
Buchsbaum
Buchsbaum, gehört in die 21. Klasse 4. Ordnung. Ein Pflanzengeschlecht, welches theils hochstämmig, theils als Strauch wächst. Als Stamm findet man den Buchsbaum im südlichen ...
Hasse, Joh. Adolph
Hasse, Joh. Adolph, geb. 1699 zu Bergedorf bei Hamburg, empfing dort seine erste musikalische Bildung, ging hierauf nach Italien, wurde von Scarlatti wie ein Sohn aufgenommen und ...
Buchweizen
Buchweizen, s. Heidekorn.
Hatzfeld, Fürstin von
Hatzfeld, Fürstin von, Fürstin von, geborne Gräfin von Schulenburg-Kehnert, einer der edelsten weiblichen Charaktere der neuern Zeit. Ihr Gemahl war, als die Franzosen 1806 ...
Buddha (Mythologie)
Buddha (Mythologie). Wischun in der neunten großen Inkarnation und in solcher im Zustand eines heiligen Beschauers, in vollkommenster Ruhe, ganz abgezogen von aller ...
Haube
Haube, die bekannte Kopfbedeckung der Frauen, war schon in den frühesten Zeiten bekannt; aber freilich möchte die Mitra der Alten einen wunderlichen Effekt in einer heutigen ...
Buenos Ayres
Buenos Ayres, ein Landstrich in Südamerika, bewohnt von 60–70,000 Weißen und mehreren Indianerstämmen, mit der Hauptstadt gleiches Namens, macht den wesentlichsten Theil ...
Hauff, Wilhelm
Hauff, Wilhelm, einer der talentvollsten Schriftsteller, eben so reich an Phantasie wie an Kunst der Darstellung, und dabei der liebenswürdigste Freund und Gesellschafter, war ...
Büffel
Büffel. Ein vierfüßiges Thier, das dem Stiere ähnlich ist, von verschiedener Größe, je nach dem Klima und der Nahrung. Der Büffel hat lange gewundene Hörner, eine ...
Haugwitz, Luise von
Haugwitz, Luise von, geborne von Rohr, als Schriftstellerin unter dem Namen Arminia bekannt, ist am 5. Juni 1782 zu Daber bei Stettin geboren. Durch die Mängel einer nach den ...
Büffet
Büffet, wörtlich Schenktisch, der eigene Platz in Speise- oder neben Tanzsälen, im Theater etc., das Zimmer, wo Erfrischungen gereicht werden, wo man den Wein kredenzt, Speisen ...
Haus, Karoline
Haus, Karoline, eine deutsche Sängerin von bedeutendem Rufe, geboren um 1809 in Süddeutschland, war lange die Zierde der frankfurter Oper und ist gegenwärtig bei dem k. ...
Buffon, Georg Louis Graf von
Buffon, Georg Louis Graf von, Georg Louis Graf von, geboren den 7. September 1707 zu Montbar in Frankreich, gestorben den 16. April 1788, ist einer der größten Naturforscher ...
Hauser, Kaspar
Hauser, Kaspar. Am zweiten Pfingstfeiertag 1828 erschien gegen 5 Uhr Abends am Hallerpförtchen in Nürnberg ein in Bauerntracht gekleideter junger Mensch, dessen körperliche ...
Buffone
Buffone, der Spaßmacher in der italienischen komischen Oper, opera buffa, komischer Sänger, Possenreißer, Hanswurst, Gaukler, Schalksnarr. B–l.
Hausfrau
Hausfrau. Das Leben der europäischen Frauen ist von doppelter Beziehung. Es gehört zum Theil der Geselligkeit (s. Gesellschaft), hauptsächlich aber der Häuslichkeit, dem ...
Bühne
Bühne, s. Schaubühne, Schauspiel
Hausgötter
Hausgötter, siehe Laren und Penaten.
Bulgarien (Geographie)
Bulgarien (Geographie), ein waldreiches, theils gebirgiges, theils von fruchtbaren Ebenen durchschnittenes Land zwischen der Donau und dem Balkan, östlich von Serbien und ...
Haut
Haut oder besser Hautgebilde, nennt man die den menschlichen Körper umgebende Bedeckung, welche aus vier verschiedenen Schichten besteht. Die Haut ist ein sehr wichtiges Organ ...
Bull
Bull, John, s. John Bull.
Bulla, Bulle
Bulla, Bulle, Bulle, ist ein auf Pergament geschriebenes, mit einem bleiernen Siegel versehenes Decret, eine Verordnung des Papstes in Kirchen- und Glaubensangelegenheiten. Sie ...
Haut-goùt
Haut-goùt. Das Ideal des Feinschmeckers, das Ziel der gastronomischen Künstler, nach welchem sie unablässig streben, das sie nach hundert Versuchen immer wieder erfinderisch ...
Bulwer, Eduard Lytten
Bulwer, Eduard Lytten, jetzt unstreitig der gefeiertste, englische Romandichter und Charakteristiker, und als solcher auch von den Gebildeten aller Nationen des übrigen Europa ...
Hautelissetapeten
Hautelissetapeten, siehe Gobelins.
Bund der Liebenden
Bund der Liebenden in Frankreich, war unter Philipp V. eine galante Thorheit. Ritter und Frauen vereinigten sich zu einem Bunde (ligue des amans), wo es ihnen zur Pflicht gemacht ...
Hautpoul, Gräfin von
Hautpoul, Gräfin von, Anna Marie von Montgerould von Coutances, Gräfin, eine Schriftstellerin, die sich in unserm Jahrhundert besonders durch die Anzahl und Verschiedenartigkeit ...
Burchanen (Mythologie)
Burchanen (Mythologie). Die G ötter der Lamaiten, jener Kalmücken, welche dem Dienst des Dalai Lama ergeben sind. Es ist eine Anzahl wunderlich beschriebener Wesen, die an ...
Hautrelief
Hautrelief, hoch erhabene Bildarbeit, entgegengesetzt dem Basrelief, bei welchem die Figuren sich nur flach über den Grund erheben. B–l.
Bure
Bure. Nach der skandinavischen Mythe war Bure der erste Mann. Seine Entstehung war wunderbar genug. In dem leeren Raume des Ginungagab (Chaos), dessen Dünste sich zu Tropfen ...
Havannah
Havannah, die Hauptstadt von Cuba (s. d.), der letzten bedeutenden spanischen Besitzung in Amerika, der herrlichste und größte Hafen von ganz Westindien, liegt auf der ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.022 c;