Слова на букву chro-kath (369) Damen Conversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Damen Conversations Lexikon →  cype-don akkl-anam empi-arka fabe-foli foli-gast gast-bona guad-cami heli-hype chro-kath kath-lich lieb-meer meer-neus neus-pelo pelz-quin quin-schr schr-styl stym-ulem ulle-zaar


Слова на букву chro-kath (369)

1 2 > >>
Chroniken
Chroniken, so viel wie Annalen (s. d.); doch hat man in neuerer Zeit namentlich diejenigen Bücher Chroniken genannt, welche die geschichtlichen Begebenheiten einzelner Länder ...
Hypermnestra
Hypermnestra. Die älteste Tochter des Danaos (s. d.), und die einzige edle jener grausamen 49 Danaiden, die, von Mitleid und Treue überwältigt, ihren Bräutigam Lynkeus ...
Chronische Krankheiten
Chronische Krankheiten, Man versteht darunter entweder Krankheiten. die ohne Fieber (s. d.) entstehen und eine Zeit lang fortdauern, oder solche Fieber, welche sich an die ...
Hypnos, Somnus (Mythologie)
Hypnos, Somnus (Mythologie), römisch Somnus, der Schlaf, des Todes Zwillingsbruder, ein Sohn der Nacht, dargestellt als schöner Jüngling, geflügelt, mit einem Mohn- oder ...
Chronologie
Chronologie, s. Zeitrechnung
Hypothese
Hypothese, ein aufgestellter Satz, der keine Stütze in dem hat, was man schon kennt, sondern sich selbst tragen und erhalten muß B–l
Chronometer
Chronometer. Nichts ist für den Seemann wichtiger, als genau zu wissen, auf welchem Punkte der Erde er sich befindet. Hierzu bedient man sich der Chronometer oder Seeuhren, ...
I
I, der neunte Buchstabe des deutschen, lateinischen und der meisten andern Alphabete, ein Vokal, der jedoch vor einem Vokal zum Consonanten und als Jod ausgesprochen wird. Als ...
Chrysëis
Chrysëis, eigentlich Astynome, die Tochter des Apollopriesters Chryses, wurde im trojanischen Kriege auf einem Streifzuge von Agamemnon (s. d.) gefangen und dessen Beute. Da er ...
Ibis
Ibis, ein namentlich in Unterägypten einheimischer Vogel, der dort besonderer Verehrung genoß und sich eines allseitigen Schutzes erfreute, so daß es bei harter Strafe verboten ...
Chrysolith
Chrysolith, ein Edelstein von olivengrüner Farbe und wenigem Feuer, welcher in Lava und Basalt gefunden wird. Da er nicht sehr hart ist, seine Politur also leicht leidet, wird ...
Ichneumon
Ichneumon, das den alten Aegyptern heilige Thier, welches sie als den Repräsentanten der wohlthätigen, alle schädlichen Thiere ausrottenden Macht verehrten und von welchem die ...
Chrysopras
Chrysopras, eine Achat- oder Chalcedonart, von der Farbe unreifer Aepfel, ist halb durchsichtig, und wird nur in größeren Stücken geschätzt; er findet sich in Schlesien und ...
Ida (Gebirge)
Ida (Gebirge), das in der griechischen Mythe berühmte Gebirge in Kleinasien, welches bis zum Meere hinabsteigend jenes Plateau bildet, auf welchem Troja lag. Hoch über diese ...
Chrysostomus, der Heilige
Chrysostomus, der Heilige, hieß eigentlich Johannes, denn den Beinamen Chrysostomus gab man ihm, seiner hinreißenden Beredsamkeit halber, erst nach seinem Tode. Er wurde gegen ...
Ida, die Heilige
Ida, die Heilige. Eine der anmuthigsten christlichen Legenden ist die der heiligen Ida. Karl der Große hatte das Volk der Sachsen und ihren Herzog Wittekind nach langen und ...
Chudleigh, Marie
Chudleigh, Marie, in der englischen Grafschaft Devonshire 1656 geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und genoß eine dürftige Erziehung. Um so mehr verdient der Umstand ...
Idalia (Mythologie)
Idalia (Mythologie), ein Name der Aphrodite, den sie von der kleinen. Stadt Idalion und einem nahe bei derselben gelegenen Tempelhain. erhielt. Idalion und ein gleichnamiges ...
Chyryn
Chyryn ist der Name einer persischen Sklavin, deren Geschichte von orientalischen Dichtern oft besungen worden ist. Sie war von ausnehmender Schönheit und sanftem, hingebendem ...
Ideal
Ideal, die durch die Phantasie erzeugte Vorstellung des Höchsten im Schönen oder Guten. (S. Aesthetik.) B–l.
Cibo, Katharina
Cibo, Katharina, aus einem sehr alten italienischen Geschlecht, das mehrere historisch merkwürdige Namenin seinem Stamm baume aufzählt, entsprossen, die Schwester des Cardinals ...
Cicade
Cicade, eine Zirpengattung, wovon es verschiedene Arten gibt. Am bekanntesten ist die Singcicade, unsere Grille, deren schwirrender, weittönender Laut oft traulich und ...
Idee
Idee, jede, noch nicht zum Begriff gesteigerte, innere Vorstellung, die durch das Wort zum Gedanken, durch die Form zum. Bilde wird. Die Idee ist ein Kind des Geistes, wie der ...
Ideologie, Ideenlehre
Ideologie, Ideenlehre, Ideenlehre, das systematische Ausspinnen philosophischer Lehren, die im Leben nie angewendet werden können.
Cicci, Marie Luise
Cicci, Marie Luise, eine der gelehrtesten Frauen Italiens im vorigen Jahrhundert, war am 14. September 1760 in Pisa geboren und empfing ihre Bildung, nachdem sie beide Eltern ...
Idiom
Idiom, Eigenthümlichkeit, charakteristische Besonderheit in der Aussprache: Mundart. B–l.
Cicero
Cicero, Marcus Tullius, der größte Redner des Alterthums, der Demosthenes (s. d. A.) der Römer, 106 vor Christus zu Arpinum geboren, widmete sich frühzeitig schon dem ...
Cicerone
Cicerone, Die unzähligen Kunstschätze und Alterthümer Italiens haben es nothwendig gemacht, daß sich Leute vorzugs, weise mit dem Studium derselben beschäftigten, um den ...
Idiosynkrasie
Idiosynkrasie, die sonderbare Empfindlichkeit für gewisse Reize; der natürliche Widerwille gegen gewisse physische Einwirkungen, auffallende Töne, Gerüche, gewisse Thiere, ...
Idol, Idololatrie
Idol, Idololatrie, Abgott, Götzenbild, Idololatrie: Bilder-, Götzendienst. B–l.
Cichorie
Cichorie, (cichorium), Pflanzengattung aus der natürlichen Familie der composita, unter welchen sie mit andern, deren Blümchen zungenförmig sind, die Gruppe der Cichoreen ...
Idria
Idria, Bergstadt mit 5000 Ew., im Königreich Illyrien, berühmt durch ihre Quecksilbergruben, die jährlich eine Ausbeute von 5000 Ctrn. geben, durch ihre Zinnoberfabriken, die ...
Cicisbeat, Cicisbeo
Cicisbeat, Cicisbeo. Sobald in Italien, namentlich in Florenz und Genua, ein Mann aus den höhern Ständen geheirathet hat, gestattet er der Frau einen Hausfreund (Cicisbeo), ...
Iduna (Mythologie)
Iduna (Mythologie), die Jugendgöttin der nordlichen Mythologie, die Gemahlin des Dichtergottes Braga, in ewiger Jugendschöne blühend, gleich der griechischen Hebe; wie diese ...
Cid, Don Ruy Diaz
Cid, Don Ruy Diaz, Graf von Vivar, mit dem ruhmvollen Beinamen el Campeador, der Vertreter des Ritterthums, der Held unzähliger Sagen und Lieder, war im Jahr 1926 wahrscheinlich ...
Idylle
Idylle, ein Gedicht oder eine in Prosa abgefaßte Darstellung des ländlichen Lebens, worin Liebe, Häuslichkeit und reine Einfalt des Gemüthes die Hauptmotive sind. B–l.
Cider
Cider. Nicht nur aus den Trauben der Kraft und Wärme spendenden Rebe wird Wein gewonnen, sondern auch verschiedene Aepfel- und Birnensorten liefern einen wohlschmeckenden Saft, ...
Iffland, August Wilhelm
Iffland, August Wilhelm, geboren zu Hannover 1759, einer der größten deutschen Dramaturgen, zeigte schon als Knabe für die Bühne Talent und unüberwindliche Neigung. In ...
Cimarosa, Domenico
Cimarosa, Domenico, ein früher mit Recht beliebter Operncomponist, geboren 1755 zu Neapel, ward von Sacchini gebildet und schon mit seinen ersten Erzeugnissen beifällig ...
Ikarus
Ikarus, siehe Dädalus.
Cinti-Damoreau, Madame
Cinti-Damoreau, Madame, neben der Grisi und Malibran die Hauptzierde der großen Oper zu Paris. Sie ist 1802 geboren, von lebhaftem Aeußern, graziös im Spiel und besonders ...
Ilamateuctli (Mythologie)
Ilamateuctli (Mythologie). Die Göttin des Alters bei den Mexikanern, welcher zu Ehren am dritten Tage des siebzehnten Monats ein Fest gefeiert wurde. Eine gefangene Frau mußte ...
Cirani, Elisabeth
Cirani, Elisabeth, die Tochter eines Malers, war die berühmteste unter drei Schwestern, die sich derselben Kunst geweiht hatten. Sie wurde 1638 zu Bologna geboren. Ihr Vater ...
Iliade, Ilias
Iliade, Ilias, siehe Homer.
Circe (Kirke)
Circe (Kirke), eine Tochter des Helios und der Perse, Schwester des Aetes, berühmt als mächtige, durch Schönheitreiz und melodische Stimme verführerische Zauberin, welche im ...
Ilithya
Ilithya, siehe Lucina.
Circensische Spiele
Circensische Spiele. Das römische Volk, wenn es denjenigen, der in seinem Namen die Welt regierte, in diesem Geschäft nicht stören sollte, verlangte außer Unterhalt auch ...
Ilium
Ilium, siehe Troja.
Circumpolarsterne
Circumpolarsterne, diejenigen Sterne, welche dem wahren Nord- oder Südpol nahe stehen; der Polarstern selbst gehört zu ihnen. Im weitläufigsten Sinne nennt man alle die ...
Circus
Circus, das öffentliche, gewöhnlich ungeheuer große Gebäude ohne Dach, in welchem die circensischen Spiele (s. d.) gehalten wurden. Der große Circus in Rom hatte beinahe ...
Illusion, Täuschung
Illusion, Täuschung, Täuschung, die höchste Aufgabe der Kunst, besonders der bildenden. Sie besteht darin, daß der Beschauer irgend eines Bildes über der Idee desselben die ...
Cirkassien (Tscherkassien)
Cirkassien (Tscherkassien), eigentlich Tscherkassien, eine Provinz im asiatischen Rußland, nördlich von der Statthalterschaft Kaukasien, südlich und westlich von Imerethi und ...
Illyrien (Geographie)
Illyrien (Geographie), östreich. Provinz an der Ostküste des adriatischen Meeres, grenzt an Macedonien, Montenegro, Dalmatien, Croatien etc. Zweige des Hämus, der Krainer ...
Cisterzienser Nonnen
Cisterzienser Nonnen, Unter den vielen Orden, welchen die Regel des heiligen Benedict zur Grundlage ihrer besonderen Regel diente, war auch der der Cisterzienser, welcher nach dem ...
Ilos (Mythologie)
Ilos (Mythologie), des Tros und der Kallirrhoe Sohn, ein heldenmüthiger, gewandter Jüngling, welcher in einem Wettkampf 50 Jünglinge und eben so viele Jungfrauen gewann. Der ...
Iltis
Iltis, zur Familie der Raubthiere gehörig, kenntlich an der spitzigen Kopfbildung und dem scharfen, penetranten Geruche, welchen er verbreitet, ist kleiner als der Marder, ...
Citronat
Citronat, die Frucht des Citronatbaumes, einer Abart des Citronenbaumes, welche in Stücken geschnitten, in Zucker eingemacht und meist von Italien aus uns zugesandt wird. Die ...
Iman
Iman, bei den Muhamedanern diejenigen Priester, welche den öffentlichen Gottesdienst zu verrichten haben.
Citronenbaum
Citronenbaum, (citrus medica), ursprünglich einheimisch in Persien, in allen südlichen Ländern cultivirt, bei uns aber nur in Gewächshäusern gezogen. Eine Art der in die ...
Immermann, Karl
Immermann, Karl, Karl, der geniale Dichter des »Merlin,« einer der bedeutendsten neuern dramatischen Schriftsteller, ist 1796 in Magdeburg geboren. Schon im 16. Jahre schrieb ...
Ciza, Ziza, Zigilia
Ciza, Ziza, Zigilia. Eine Göttin der Sorben, von welchen sie als Fruchtbarkeit spendende Wohlthäterin verehrt wurde. In der Lausitz, der Gegend von Meißen, auch um Saalfeld, ...
Immortelle (Botanik)
Immortelle (Botanik), auch Katzenpfötchen genannt, ist die beliebte, aus kleinen Kugelköpfchen zusammengesetzte, weiße, rothe und gelbe Blume, die sich auf dürren Bergrücken ...
Clairon, Josephe Leyrisdela Tude
Clairon, Josephe Leyrisdela Tude, eine der gefeiertsten Schauspielerinnen der französischen Bühne des vorigen Jahrhunderts, 1722 zu Condé in Flandern von armen Eltern geboren, ...
Immortellenkörbchen
Immortellenkörbchen sind niedliche Spielereien, die mit vorzüglicher Nettigkeit in den herrnhuter Niederlassungen gefertigt werden und als Bilder eine allerliebste ...
Clairvoyance
Clairvoyance. Die höchste Stufe des Somnambulismus in der Lehre von dem thierischen Magnetismus, wobei der Clairvoyant, oder die Clairvoyante nicht nur sich selbst innerlich ...
Clara, die Heilige
Clara, die Heilige, wurde 1193 zu Assisi geboren und stammte aus einer reichen, adeligen Familie. Schon in dem zarten Kinde zeigte sich mächtig der Sinn für geistliche Uebungen ...
Impeto, Impetuoso (Musik)
Impeto, Impetuoso (Musik), (Musik), heftig, hastig, mit Ungestüm.
Impfen (Medicin)
Impfen (Medicin), das Verfahren, den Stoff einer ansteckenden Krankheit, besonders der Hautkrankheiten, durch eine oder mehrere kleine künstliche Wunden in die Säftemasse des ...
Claude de France, Königin von Frankreich
Claude de France, Königin von Frankreich, die Tochter Ludwig's XII. und der Anna von Bretagne, 1499 geboren. Schon als Kind wurde sie an den Erzherzog Karl von Oestreich, der ...
Claudia
Claudia. Zur Zeit des zweiten punischen Krieges wurde Rom von Hannibal hart bedrängt. Um das Volk zu ermuthigen, befragte der Senat das Orakel. Dieses antwortete: »Wollt ihr ...
Clauren, H.
Clauren, H., H., das Namensanagramm des königl. preußischen geheimen Hofrathes Carl Heun, der als Romanschriftsteller vielfach bekannt ist, und einige Zeit fast allgemein ...
Impromptu, Einfall
Impromptu, Einfall, Einfall, witzige Ergießung des Scharfsinns oder Gemüthes ohne Vorbereitung. B–l.
Improvisatoren
Improvisatoren. Die Kunst der dichterischen Improvisation, diese Blume des Südens, die sich nur unter dem blühenden Himmel der Tiber und des Arno zu so hoher Ausbildung ...
In nuce
In nuce (latein. in einer Nuß), kurzgefaßt, gedrängt.
Inchbald, Mistreß Elisabeth
Inchbald, Mistreß Elisabeth, eine gefeierte englische Schriftstellerin, deren Romane »the simple story« und »natur and art« zu den gelungensten Erzeugnissen der neuesten ...
Inconsequenz
Inconsequenz, der Gegensatz von Consequenz (s. d.), Mangel an Folgerichtigkeit im Sprechen und Handeln.
Indecenz
Indecenz, siehe Decenz.
Index
Index, Inhaltsanzeige.
Indien
Indien, siehe Ost- und Westindien.
Indiennes (Zeuge)
Indiennes (Zeuge), Baumwollenzeuge neuerer Zeit, deren es namentlich zwei Arten gibt, und zwar: ein feiner, ausgemalter und gedruckter Kattun, früher häufig Zitz genannt, ...
Indifferent
Indifferent, gleichgiltig. Indifferentismus, Lossagung von allem Systematischen, gänzliche Formlosigkeit. B–l.
Indigopflanze
Indigopflanze, zu den Hülsenpflanzen gezählt, wächst in Ost- und Westindien wild. Man kennt 14 Gattungen, 8 Sträucher und 6 Pflanzen, die jedoch nicht alle das kostbare, ...
Indirecte Abgaben
Indirecte Abgaben werden diejenigen Steuern genannt, welche der Staatsbürger nicht direct vom Gewerbe, Landes- oder Hausbesitz, Viehstand, Einkommen, Charakter etc. zählt, ...
Individuell
Individuell, untheilbar, persönlich, nur einer Person ausschließend angehörig. Individualität, Eigenthümlichkeit (s. Charakter). B–l.
Indolenz
Indolenz, Gleichgiltigkeit, Hartherzigkeit, Unzugänglichkeit des Gemüths bei Freude und Schmerz, die stete Meeresstille der Brust bei Ungewitter und Sonnenschein des Lebens, bet ...
Indulgenz
Indulgenz, Güte, Nachsicht, Erlassung der Strafe, Ablaß.
Industrie
Industrie, der Kunstfleiß, der in unserm Leben, wie es jetzt gestaltet ist, eine hochwichtige Rolle spielt. Mit der wachsenden Kultur steigt und vergrößert sich auch die ...
Ines de Castro
Ines de Castro, siehe Castro.
Infantin
Infantin, der Titel aller Prinzessinnen von Geblüt in den königlichen Häusern von Portugal und Spanien. J.
Influenza
Influenza, ein epidemisches Schnupfenfieber, das seit hundert Jahren sich häufig vom Norden aus nach Südwest und Südost verbreitet und fast alle Bewohner einer Gegend ...
Infusionsthierchen
Infusionsthierchen, die kleinsten, uns sichtbaren, lebenden Geschöpfe, zu deren Kenntniß wir erst durch die Erfindung des zusammengesetzten Mikroskops gekommen sind. Sie sind ...
Ingeburg von Norwegen
Ingeburg von Norwegen, die Tochter Waldemar's I. und Canut's VI. Schwester, geb. 1177, ward 1193 die Gattin Philipp August's v. Frankreich. Eben so schön als tugendhaft, faßte ...
Ingwer
Ingwer, in die Familie der Scitamineen gezählt, ein ostindisches Gewächs; durch die Spanier nach Westindien und von da nach dem festen Lande verpflanzt, mit gegliederter, nicht ...
Innocente (Musik)
Innocente (Musik) (Musik), unschuldig, einfach, edel.
Innsbruck
Innsbruck, Hauptstadt von Tyrol, in einem herrlichen Thale, welches die tyroler Alpen rings majestätisch umkränzen, an beiden Ufern des Inn gelegen, über welchen eine 70 F. ...
Ino (Mythologie)
Ino (Mythologie), des Kadmus und der Harmonia Tochter, die zweite Gemahlin des Athamas, stillte den jungen Bacchus und zog sich dadurch den Zorn der Juno zu. Durch diese wurde ...
Inoculiren
Inoculiren (Botanik), siehe Oculiren und Pfropfen.
Inquisition
Inquisition. Papst Innocenz I. errichtete eine geistliche Behörde, deren Aufgabe es war, die abtrünnigen Glieder der wahren Kirche zu bessern oder zu bestrafen. Diese Behörde, ...
Insekten
Insekten, eine Gattung von Thieren, deren Classifikation von den Naturforschern noch immer nicht festgestellt und scharf begrenzt worden ist. Der aus dem Begriff entstandene Name ...
Inseln
Inseln, alle ganz vom Wasser umflossenen Landstellen, demnach allgemein genommen auch die Welttheile, da es fast entschieden, daß Amerika ganz von Wasser umgeben ist, und in ...
Inseln der Seligen (Mythologie)
Inseln der Seligen (Mythologie). Tief im Ozean, am westlichen Erdrande dachten sich die Griechen heitere Inseln, auf denen die Seelen der Guten nach dem Tode ihren Aufenthalt ...
Inspiration
Inspiration, siehe Offenbarung.
Instinct
Instinct, thierischer Trieb; geheimnißvolle Richtschnur der Empfindungen; unwiderstehlicher Drang, entgegengesetzt dem Willen, der das ihm Angenehme erwählt. B–l.
Instrumentalmusik
Instrumentalmusik, jede Musik, welche durch Instrumente hervorgebracht wird. Sie diente früher nur zur Begleitung der Dichtkunst; allein durch das Fortschreiten der Kunst ...
Integriren
Integriren, erneuern, ergänzen, vervollständigen.
Intelligenz
Intelligenz, Einsicht, Bildungsfähigkeit, Verstand.
Intension
Intension, bestimmte Meinung, Absicht.
Interdict
Interdict. Lehnten sich im Mittelalter einzelne Personen oder ganze Städte und Provinzen gegen die Beschlüsse des Papstes auf, so sprach derselbe das Interdict gegen sie aus. ...
Intermezzo
Intermezzo, Zwischenspiel, Lückenbüßer, kleine dramatische Darstellung, Singspiel, ohne großen künstlerischen Werth, ohne tief begründete Situation, von leichtem, heiterm ...
Internuntius
Internuntius, päpstlicher Gesandter an kleinen Höfen, oder auch der östreichische Botschafter in Constantinopel.
Interpretiren
Interpretiren, auslegen, erklären, übersetzen.
Intervall (Musik)
Intervall (Musik) (Musik), das Verhältniß zweier Töne zu einander in Bezug auf Höhe und Tiefe, mithin der Raum zwischen zwei verschiedenen Tönen, da hingegen Töne von ...
Intonation (Musik)
Intonation (Musik), das Angeben eines Tones durch die Stimme oder durch ein Instrument. Die reine Intonation oder das Treffen des richtigen Tones, sowohl beim Gesang wie beim ...
Intra (Mythologie)
Intra (Mythologie) oder Dewandren, der auf die Sinne Wirkende, ist nach der Bramanenlehre der Gott des sichtbaren Himmels, das Oberhaupt der Götter des zweiten Ranges und der ...
Introduction (Musik)
Introduction (Musik), die Einleitung zu größern Musikstücken, namentlich bei Opern, wo sie unmittelbar nach der Ouvertüre folgt und vorzugsweise aus einem Gesang-, ...
Inversion
Inversion, Wortversetzung, eine Redefigur, worin zur Verstärkung des Gesagten die Wichtigkeit des Gegentheils besonders hervorgehoben wird. B–l.
Investitur
Investitur, Einkleidung, feierliche Einsetzung, Einweihung, Belehnung mit einem geistlichen Amte, welche die Bischöfe und Aebte seit dem Entstehen des Lehnswesens von dem ...
Io (Mythologie)
Io (Mythologie), die reizende Tochter des Inachus, welche Zeus liebte, die aber scheu und keusch, sich den Nachstellungen des Gottes zu entziehen strebte. Als sie einst vor ihm ...
Iole, Joleia (Mythologie)
Iole, Joleia (Mythologie), Tochter des Eurytos, welcher dieser den besten Bogenschützen zur Gattin verhieß. Herakles, der jenem König in Orchalia mehrere Söhne getödtet ...
Ionische Inseln
Ionische Inseln, eine Republik unter britischer Schutzherrschaft, an der Küste von Albanien und Morea, im sogenannten ionischen Meere. Sie besteht aus 7 größern und einigen ...
Ionische Säulenordnung
Ionische Säulenordnung, siehe Säulenordnung
Iphigeneia
Iphigeneia, die vielfach gefeierte Tochter Agamemnon's und der Klytemnestra. Um der griechischen Flotte günstigen Wind zu verschaffen und den Zorn der Artemis zu besänftigen, ...
Iphikles
Iphikles. Der Zwillings- und Halbbruder des Herkules, ein Held, der in dem Kampfe gegen die Lacedämonier seinen Untergang fand. Als Herkules und Iphikles geboren waren und Here ...
Ipsara
Ipsara, eine der kleinen Inseln des griechischen Archipels, deren Bewohner im letzten Kriege gegen die Türken mit den Hydrioten gleiche Gefahren theilten und gleichen Ruhm ...
Irene (Mythologie)
Irene (Mythologie), eine der Horen (s. d); ihr Name bedeutet Friede.
Irene, Kaiserin von Constantinopel
Irene, Kaiserin von Constantinopel, geb. zu Athen 752 von unbekannten Eltern, eben so reich ausgestattet an Körper wie an Geist, daß Constantin V. sie zur Gemahlin seines ...
Iris (Botanik)
Iris (Botanik), eine zu den Irideen gehörende Pflanzengattung, welche 50 bis 54 Arten zählt, von denen die meisten unsern Winter im Freien ausdauern und wegen ihrer zierlichen ...
Iris (Mythologie)
Iris (Mythologie), die goldgeflügelte, windschnelle Botin der Götter, die besondere Dienerin der Here, die Göttin der Luft und vorzüglich des Regenbogens, auf welchem sie zur ...
Irkutzk (Geographie)
Irkutzk (Geographie), Hauptst. des russ. Gouvernements gl. N. in Ostsibirien, nur wenige Stunden vom Baikalsee an der Mündung des Irkut und an dem rechten Ufer der reißenden ...
Irland
Irland (irisch Erde), die große britische Insel im Westen von England und Schottland, mit 1315 Quadrat M. Flächeninhalt und 8½ Mill. Ew., durch den Georgencanal vom ...
Irmensäule (Mythologie)
Irmensäule (Mythologie)#, ein Götterdenkmal der alten Deutschen, welches zu Eresburg, jetzt Stadtberg an der Diemel, gestanden haben soll, und von Karl d. Gr. im Jahr 772 ...
Irokesen
Irokesen, farbige Indianer in den vereinigten Staaten von Nordamerika, einer von den Stämmen der Mohawks, zu welchen auch die Huronen gehören, bestehen aus sechs ...
Ironie
Ironie, die Wahrheit hinter der Maske, eine Redefigur, worin man mit dem Gegentheile das Eigentliche bezeichnet B–l.
Irrlicht
Irrlicht, eine noch immer problematische Naturerscheinung; am wahrscheinlichsten entzündete Gasarten, die sich entweder ruhig aus der Erdoberfläche erheben und so dem Lichte ...
Irving, Washington
Irving, Washington, geb. in New-York 1780, bildete sich frühzeitig durch Studien fremder Sprachen und Reisen in Europa. Nach seiner Rückkehr gab er im Verein mit Cooper die ...
Isabelle Eugenie
Isabelle Eugenie, Tochter Philipp's II. von Spanien und Elisabeth's von Frankreich, wurde 1566 geboren. In den wechselndsten Schicksalen ihres Lebens zeigte diese Fürstin eine ...
Isabelle von Castilien
Isabelle von Castilien, die Besiegerin der Mauren, die Beschützerin des Columbus, geb. 1451, war die Tochter Johann's II. und die Gemahlin Ferdinand's V. von Aragonien, dem ...
Isabelle, Königin von England
Isabelle, Königin von England, Tochter Philipp's des Schönen von Frankreich, wurde 1292 geboren und schon in früher Kindheit mit dem Prinzen von Wales, einem Sohne Eduard's I., ...
Isabelle, Königin von Frankreich
Isabelle, Königin von Frankreich, Tochter Stephan's II. von Baiern, geb. 1371, ist eben so berühmt durch ihren Einfluß auf die franz. Geschichte, als durch ihre Schönheit. ...
Isabellfarbe
Isabellfarbe ist viel blässer als das Chamois und die Aprikosenfarbe, womit sie nicht selten verwechselt wird, und um wunderlichen geschichtlichen Thatsache, durch die sie ...
Isabey
Isabey, David's Schüler und nächst Augustin der größte lebende Miniaturmaler Frankreichs, wo diese Kunst jetzt selbst von Frauen in großer Vollkommenheit ausgeübt wird. ...
Ischia (Geographie)
Ischia (Geographie), eine Insel im Golf von Neapel, mit 25,000 Ew., von ungemeiner Fruchtbarkeit und reizendem Klima; erzeugt alle Arten von Südfrüchten, liefert Oel und ...
Ischl (Geographie)
Ischl (Geographie), ein in neuerer Zeit sehr besuchtes Soolbad, das durch seine herrlichen Umgebungen ganz dazu geschaffen ist, um den ermatteten Geist zu erheitern, den ...
Iserlohn (Geographie)
Iserlohn (Geographie), eine der größten deutschen Fabrikstädte, namentlich in Eisen- und andern Metallwaaren, liegt im Regierungsbezirke Arnsberg, Prov. Westphalen. Das ganze ...
Isis (Mythologie)
Isis (Mythologie), die berühmte weibliche Hauptgottheit des alten Aegyptens, eine Tochter des Kronos und der Rhea, des Osiris Schwester. Schon im Schooße der Mutter liebten sich ...
Islam,
Islam,, d. i. Zustimmung, Glaube der Moslim, siehe Muhamed.
Island
Island, die große Insel des nördlichen Eismeeres, welche schon den Römern und Griechen unter dem Namen Thule bekannt gewesen sein soll. Wahrscheinlich wurde sie von Norwegen ...
Isländisches Moos (Botanik)
Isländisches Moos (Botanik) oder Flechte, zur Familie der Flechten gezählt, findet sich in ganz Europa, namentlich in Deutschland, auf dem Fichtel-, R lesengebirge und am Harz; ...
Isle de France
Isle de France, siehe Mauritius.
Ispahan (Geographie)
Ispahan (Geographie), die einst berühmte, prachtvolle Hauptstadt Persiens, die zur Zeit ihrer Blüte selbst London an Größe übertraf. Jetzt liegt sie zum Theil in Trümmern ...
Israeliten
Israeliten, siehe Juden.
Isthmus
Isthmus, siehe Korinth.
Italien (Frauen)
Italien (Frauen). Winckelmann sagt: »Der Kopf eines Italieners von der niedrigsten Abkunft kann in dem erhabensten historischen Gemälde angebracht werden, und unter den Frauen ...
Italien (Geographie)
Italien (Geographie). Der Garten der Hesperiden, das Land, wo »die Orangen in dunklem Laube glühn,« das Rom's Größe und Fall sah, von wo aus St. Petri Stuhl die ganze ...
Italien (Geschichte)
Italien (Geschichte). (Geschichte.) Unsterbliche Erinnerungen knüpfen sich an die drittehalbtausendjährige Geschichte eines Volkes, dessen Riesenkräfte die Welt ...
Italien (Kochkunst)
Italien (Kochkunst). ( Kochkunst.) Der Charakter der höhern Kochkunst trägt in Italien, so wie der der Moden, den Stempel der franz. Abkunft. Allerdings ist das ...
Italien (Literatur und Poesie)
Italien (Literatur und Poesie). (Literatur und Poesie.) Kein Volk der Erde darf sich einer so nationellen, so mannichfaltigen und so glänzenden Blüthenzeit der Literatur ...
Italien (Musik)
Italien (Musik). (Musik.) Die Geschichte der italien. Musik ist zugleich die Jugendgeschichte dieser Kunst überhaupt; denn diese wurde erzogen unter der Aegide der christl. ...
Italien Kunst)
Italien (Kunst). Mit dem Wunsche, das Land jenseits der Alpen, seinen tiefblauen Himmel und malerischen Landschaften, seine Feuerberge, Golfe und stolzen Städte zu sehen, seine ...
Ithaka (Geographie)
Ithaka (Geographie), eine der ionischen Inseln, des Ulysses Vaterland liegt im Nordosten von Cephalonia, ist an 4 Quadrat M. groß, felsig, in den Niederungen aber fruchtbar, ...
Ividien (Mythologie)
Ividien (Mythologie), Waldjungfrauen der nordischen Mythe, den griechischen Nymphen und den Dryaden vergleichbar. Sie wohnten in Grotten, weissagten, und lebten und starben als ...
Ixia (Mythologie)
Ixia (Mythologie) (ixia), aus der Familie der Irideen, eine Pflanzengattung, deren Blumen sich aus Scheiden entwickeln, 6theilig oder 6blättrig, meistens unregelmäßig und mit ...
Ixion (Mythologie)
Ixion (Mythologie), ein Fürst der Lapithen, welcher so glücklich war, mit an der Tafel der Götter zu speisen, und so unglücklich, seine Liebe der strengen Here zu weihen. Er ...
Ixora (Mythologie)
Ixora (Mythologie). Ein fabelhafter Götze Hindostans, abgebildet mit sechzehn Armen, deren einer Feuer, der zweite Münzen, der dritte eine Trommel, der vierte ein Seil, der ...
Jacconnet
Jacconnet, ein feines baumwollenes Zeug, seiner Güte nach zwischen Cambrik und Mousselin gestellt, ward früher nur in England gut gefertigt, wird aber jetzt von den ...
Jacob, Israel
Jacob, Israel, der dritte unter den Patriarchen des jüdischen Volkes, Isaak's Sohn und Abraham's Enkel, Esau's Zwillingsbruder, der ihm das Recht der Erstgeburt verkaufte. Mit ...
Jacobäa von Holland
Jacobäa von Holland. Wilhelm VI., Graf von Holland, hinterließ bei seinem Tode 1417 Jacobäen, seinem einzigen Kinde, Holland und Hennegau als Erbe. Die Jungfrau, damals 17 ...
Jacobi, Joh. Georg
Jacobi, Joh. Georg, einer der berühmtesten Dichter des vorigen Jahrhunderts, 1740 zu Düsseldorf geb., lebte als Professor der schönen Wissenschaften früher in Halle, ...
Jacobs, Friedr. Christian Wilhelm
Jacobs, Friedr. Christian Wilhelm, der sich durch gründliche und geschmackvolle Kenntniß des Alterthums eben so wie durch treffliche Erzählungen und Jugendschriften ...
Jacusi (Mythologie)
Jacusi (Mythologie), der japanische Gott der Arzneikunst; sein Tempel ist klein, aber köstlich verziert, seine Bildsäule steht auf einem goldenen Piedestal, über seinem Haupte ...
Jagemann
Jagemann, siehe Heigendorff. –ch–
Jaguar
Jaguar, der amerikanische Tiger, ausgezeichnet durch sein dunkelgeflecktes Fell und zartes Haar, weniger blutdürstig als der gemeine T., bewohnt die Urwälder von Brasilien und ...
Jahr
Jahr, der Zeitraum von 365 Tagen, 5 Stunden, 48 Minuten und 45 Sekunden, in welchem die Erde ihre Bahn um die Sonne Ein Mal vollendet. Um den Ueberfluß an Stunden, Minuten etc. ...
Jahreszeiten
Jahreszeiten. Die Sonne rückt in der Ekliptik alljährig von einem Jahrpunkte zum andern. Es gibt deren vier: zwei im Aequator (Nachtgleichen), zwei im Solstitium ...
Jalappe (Botanik)
Jalappe (Botanik), auch Wunderblume, zur Familie der Nyktazineen gehörig, eine in unsern Gärten allgemein bekannte Zierpflanze, mit knolliger, perennirender Wurzel, knotigem, ...
Jamaica
Jamaica, britische Besitzung in Westindien, die dritte der großen Antillen und wegen ihrer ungemeinen Fruchtbarkeit eine der wichtigsten englischen Kolonien. Sie ist ...
Jambe
Jambe, ein metrisch zweisylbiger Versfuß, aus einer kurzen und einer langen Sylbe bestehend, so daß die kurze allemal voran geht (). Da auf diese Weise der Nachdruck stets auf ...
Jameson, Mistreß
Jameson, Mistreß, Mistreß, die Verfasserin der »Charaktere der Frauen Shakespeare's,« eines Werkes, das durch seine tiefwissenschaftliche Kritik einen ehrenvollen Platz in der ...
Janin, Jules
Janin, Jules, Jules, einer der geistvollsten und genialsten unter Frankreichs lebenden Schriftstellern, 1804 in St. Etienne geb., in Lyon und Paris gebildet, war Anfangs ...
Janitscharen
Janitscharen, die ehemals so gefürchtete Kriegsmacht der Türken, welche 1360 von Amurad I. errichtet wurde. Sie waren mit Flinten, Säbeln, Dolchen, Pistolen bewaffnet; ihr ...
Januar
Januar, der erste Monat des Jahres, von Numa Pompilius unter den damaligen 10 Monaten des Jahres dazu bestimmt. Er erhielt seinen Namen nach dem zweiköpfigen Janus, der, an des ...
Janus (Mythologie)
Janus (Mythologie). Eine altitalische Gottheit, eine von den wenigen, welche Latium nicht von den Griechen überkam. Er wurde als Seher in Zukunft und Vergangenheit mit zwei ...
Japan
Japan, das Land der Fabeln und Mährchen, wie China, dem forschenden Auge des Europäers gleich tief verschleiert wie dieses, ein asiatisches Kaiserthum mit 45 Mill. Ew., ein ...
Jargon
Jargon, sprachwidriges Gemisch mehrerer Dialekte oder verdorbene Sprechart überhaupt. B–l.
Jasmin
Jasmin, zu den Jasmineen gehörend, ursprünglich aus Ostindien stammend, aber auch im südlichen Europa wildwachsend, wird bei uns in Gärten gezogen, erträgt viel Kälte und ...
Jason
Jason, ein Sohn Aeson's und der Alkimede, ward als Kind von seinem Oheim Pelias, nachdem dieser seinen Vater vom Throne gestoßen, verfolgt und deßhalb von den Eltern für todt ...
Jaspis (Mineralogie)
Jaspis (Mineralogie), eine Art durchsichtiger Quarz, der Politur annimmt und deßhalb zu Bijouteriewaaren und zur Mosaik benutzt wird. Es gibt Jaspis von fast allen Farben, ...
Jassy
Jassy, Hauptst. der Moldau, in einer reizend schönen Gegend am Abhange eines Hügels erbaut, mit ungefähr 30,000 Ew. Der größere Theil der Häuser ist von Holz, doch zeichnen ...
Java
Java, eine große Insel des Sundaarchipelagus im Südmeer, eben so wie Borneo, Sumatra, Celebes etc. zwischen Asien und Neuholland gelegen, hat 2100 Quadrat M. im Umfange und ...
Je länger, je lieber
Je länger, je lieber, eine Art Geisblatt (s. d.), in unsern Gärten als Zierpflanze besonders wegen seines schönen Geruches sehr beliebt. Mannichfach sind seine Deutungen in ...
Jean Paul Friedrich Richter
Jean Paul Friedrich Richter, der originellste unter den Klassikern unsrer Literatur, dessen starker Geist mit dem wunderbarsten Reichthum und einer unendlichen, herrlichen Tiefe ...
Jeddo (Geographie)
Jeddo (Geographie), Hauptst. von Japan (s. d.) auf der Ostküste der Insel Niphon am Flusse Tonkay, über welchen eine prächtige Brücke führt, ist, wie Peking in China, eine ...
Jehovah
Jehovah, der da ist, war und sein wird, der erhabenste hebräische Ausdruck für Gott, den Ewigen, Unveränderlichen, Treuen, der Name des höchsten Wesens, bei welchem man ...
Jemma (Mythologie)
Jemma (Mythologie), der Höllenrichter in dem Religionsmythos der Japaner; er erblickt in einem großen Spiegel die geheimsten Thaten und Handlungen der Menschen; er ist ...
Jena
Jena, seit 1557 Universitätsstadt der herz. sächs. Lande, liegt an der Saale, hat 6000 Ew., besitzt eine Menge wissenschaftliche Institute, eine orthopädische- und Hebammen-, ...
Jericho
Jericho, nordöstlich von Jerusalem, an den Furthen des Jordans gelegen. Diese reiche, blühende Stadt war einst der wichtigste Handelsplatz im alten Judäa, berühmt wegen ...
Jerusalem
Jerusalem, die Hauptstadt von Palästina, die heilige Stadt, wo unser Heiland gelehrt und geblutet, wo David zur Harfe sang und Salomo herrschte, wo sich dem einzigen Gotte der ...
Jesuiten
Jesuiten, Gesellschaft Jesu, der von dem heil. Ignaz von Loyola gestiftete geistliche Orden. Ursprünglich war die Bekehrung der Ungläubigen sein Zweck, als aber ein ...
Jesus Christus
Jesus Christus, der Erretter, Befreier, der Heiland, der eingeborne Sohn des allmächtigen ewigen Gottes, den er in menschlicher Gestalt zur Erde herabgesandt, um die Menschheit ...
Jetten (Mythologie)
Jetten (Mythologie), ein Riesengeschlecht der scandinavischen Mythe, das im hohen Norden heimisch war, ehe noch Odin mit seiner Asenschar sich dort festsetzte. Sie bewohnten ...
Jeux floreaux, Blumenspiele
Jeux floreaux, Blumenspiele, Blumenspiele, ein Fest, das jährlich am 3. Mai in Toulouse gefeiert wird. Schon 1323 gegründet, wurde die Stiftung ein Jahrhundert später durch ...
Jochebet
Jochebet, die Mutter der Mirjam, des Aaron und Moses, d. i. des aus dem Wasser Gezogenen. Wider das harte Gebot des tyrannischen, Pharao, alle hebräischen, nur eben geborenen ...
Jocrisse
Jocrisse, eine der lustigen Figuren oder Nationalspaßmacher, die den Pariser Pöbel durch ziemlich derbe Possen auf offener Straße ergötzen. Ein würdiges Seitenstück zum ...
Johanna Gray
Johanna Gray, siehe Gray.
Johanna I., Königin von Neapel
Johanna I., Königin von Neapel. Mit kräftigen Zügen hat die Geschichte das Bild einer Fürstin gezeichnet, über welche die Meinungen der Mitwelt eben so getheilt waren, als ...
Johanna II., Königin von Neapel
Johanna II., Königin von Neapel, die Tochter Karl's III. von Durazzo, geb. 1370, folgte ihrem Bruder Ladislas im J. 1414 auf dem Throne. Während der Regentschaft ihrer Mutter ...
Johanna Seymour
Johanna Seymour, siehe Seymour.
Johanna von Albret
Johanna von Albret, siehe Albret.
Johanna von Orleans
Johanna von Orleans, siehe Arc, Johanna von.
Johanna, die Tolle, Königin von Castilien
Johanna, die Tolle, Königin von Castilien, Königin von Castilien, geb. 1482, war die Tochter Isabellens und Ferdinand's des Katholischen, vermählte sich den 28. October ...
Johanna, Königin von Frankreich
Johanna, Königin von Frankreich, war die Tochter und einzige Erbin Heinrich's I., Königs von Navarra und Grafen von Champagne. Sie wurde 1272 geboren und in ihrem vierzehnten ...
Johannes der Evangelist
Johannes der Evangelist. Unter allen Jüngern Jesu zeigte wohl Keiner so viel Gemüthlichkeit als der Jüngste, welchen die Bibel mit den Worten bezeichnet: »den der Herr lieb ...
Johannes der Täufer
Johannes der Täufer hat seinen Beinamen daher erhalten, weil er Jesum, ehe dieser sein Werk antrat, im Jordan taufte, Er wurde 6 Monate vor Jesu aus einer diesem verwandten ...
Johannisbeerstrauch
Johannisbeerstrauch, gehört zur Familie der Cereen oder Ribeen, in welche außer den Stachelbeerarten nur noch der Cactus (s. d.) gezählt wird Der gemeine Johannisbeerstrauch ...
Johannisbrodbaum
Johannisbrodbaum, zu den Hülsenpflanzen gehörend, im Orient und Südeuropa zu Hause, ein Baum, von dem man ehemals glaubte, Johannes habe sich in der Wüste von seinen Früchten ...
Johannisfest
Johannisfest, Johannistag, der dem Andenken Johannes des Täufers gewidmete Festtag, welcher jedes Mal auf den 21. Juni fällt und zugleich der große Bundes- und Feiertag für ...
Johanniskäfer und Johanniswürmchen
Johanniskäfer und Johanniswürmchen, jenes das geflügelte Männchen, dieß das flügellose Weibchen, beide zur Gattung der Leuchtkäfer gehörige Insekten. Den Johanniskäfer ...
Johanniskraut
Johanniskraut oder Hartheu, aus der Familie der Hypericeen, eine schöne, sehr reiche Pflanzengattung (über 100 Arten), von denen viele während des Winters im Freien ausdauern ...
Johanniter
Johanniter, heißen die Ritter des zu Anfange der Kreuzzüge in Jerusalem gestifteten geistlichen Ordens, dem die Pflege der Pilger im St. Johanneshospitale oblag. Anfangs ein ...
John Bull
John Bull, in der Wortbedeutung Hans Ochs, womit scherzhafter Weise der englische Volkscharakter personifizirt wird. Auf Carikaturen erscheint er als ein robuster Kerl, der ...
Jokaste
Jokaste, die Tochter des Menelaos, Kreon's Schwester, Gemahlin des Laïos und Mutter des Oedipus. Am Tage ihrer Vermählung warnte ihren Gatten das Orakel vor einem Sohne, ...
Joly, Marie Elisabeth
Joly, Marie Elisabeth, berühmte Schauspielerin des Théatre français, geb. den 3. April 1761 zu Versailles und vermählt 1778 mit dem Herrn du Lombois. Von ihrem neunten Jahre ...
Jomelli, Nikolaus
Jomelli, Nikolaus, einer der größten Tonkünstler Italiens, geb. 1714 zu Aversa im Königreiche Neapel, genoß den Unterricht des berühmten Leonhard Leo, der, als er einst ...
Jongleurs
Jongleurs, die indische Zunft der Gaukler und Taschenspieler, welche nach den Berichten der Reisenden Unglaubliches leisten. Sie bändigen mittelst einer Pfeife giftige ...
Jonquille (Botanik)
Jonquille (Botanik) oder Jonquillennarcisse, zur Familie der Coronarien gezählt, stammt aus dem südlichen Frankreich und wird in unsern Gärten als Zierpflanze gezogen. Sie hat ...
Jord, Jörd (Mythologie)
Jord, Jörd (Mythologie), eine Asynie, eigentlich die Erde, Gemahlin Odin's, (dos Himmels) und Mutter des Thor (Donners). Sie ist mehr eine allegorisch gedachte Gottheit, und ...
Jordan
Jordan, der heilige Fluß, durch welchen die Israeliten auf ihrem Pilgerzuge nach dem gelobten Lande trockenen Fußes zogen, und in welchem der Erlöser von Johannes getauft ...
Jormungard (Mythologie)
Jormungard (Mythologie), nach der skandinavischen Mythe die große Schlange, welche Loke, der den Asen ewig feindliche Gott, mit der Riesin Angerbode zeugte. Allvalur schleuderte ...
Joseph II., deutscher Kaiser
Joseph II., deutscher Kaiser, deutscher Kaiser, Sohn Franz I. und der glorreichen Maria Theresia (s. d.), ein Fürst von unvergänglichen Verdiensten der Lehrer und das Vorbild ...
Joseph, Sohn Jakob's
Joseph, Sohn Jakob's, der zehnte unter den Söhnen Jakob's, von Rahel geboren, durch sein wunderbares Schicksal, seine Schönheit, wie durch seinen edlen, sanftmüthigen und ...
Josepha Maria Amalia, Königin von Spanien
Josepha Maria Amalia, Königin von Spanien, Königin von Spanien, eine durch die seltensten Gaben des Geistes und Herzens vielfach ausgezeichnete Fürstin, deren früher Tod eine ...
Josephine, Kaiserin der Franzosen
Josephine, Kaiserin der Franzosen. Wenn es nicht zu den Ausnahmen gehört, daß Menschen, die durch Geist oder Herz als außerordentlich erscheinen, auch durch seltene Schicksale ...
Jotünheim (Mythologie)
Jotünheim (Mythologie). Die Heimath der Riesen in der nordischen Mythe. (S. Jetten.).
Joujous (Spielzeug)
Joujous (Spielzeug), französisches Spielzeug im Allgemeinen, das der Kinder mit einbegriffen, bedeuten im Deutschen vorzugsweise jene oft sinnreich erfundenen Tändeleien, die ...
Juan, Don d'Austria
Juan, Don d'Austria, Johann von Oestreich, der natürliche Sohn Karl's V., wurde 1546 geb., in Spanien bis zum 15. Jahre, unbekannt mit seiner Herkunft, erzogen, und dann erst bei ...
Jubeljahr
Jubeljahr, das große Ablaßjahr der katholischen Kirche, welches seit Bonifacius VIII. 1300, allemal das erste des neuen Jahrhunderts war, und außer welchem auch noch andere ...
Jubilate
Jubilate, d. i. jubelt! jauchzt! Mit diesen den 66. Psalm beginnenden Worten begann man in den ersten Jahrhunderten der christlichen Kirche jedes Mal am 3. Sonntage nach Ostern ...
Jude, der ewige
Jude, der ewige, der ewige, siehe Ahasverus.
Juden
Juden, die Nachkommen der Patriarchen, daher auch die Kinder Israel und nach Abraham, Hebräer genannt, das Volk, aus welchem der Welterlöser hervorging. Erst zur Zeit der ...
Judenkirsche
Judenkirsche, zur Familie der Solaneen gezählt, in Europa einheimisch, an schattigen Hecken und auf Anhöhen zu finden, und zu den perennirenden Pflanzen gehörend. Das ganze ...
Judith
Judith, die furchtbar schöne Heldin des israelitischen Volkes, Merari's Tochter aus dem Stamme Simeon, welche als Witwe und Erbin des reichen Manasse, geschmückt mit allen ...
Juel (Mythologie)
Juel (Mythologie), bedeutet in der wendischen Sprache ein Rad; Julagalt hieß das Sonnenrad, und der Sonne zu Ehren wurde im deutschen Alterthume ein großes Fest, das Juelfest, ...
Juhles (Mythologie)
Juhles (Mythologie), Luftgeister der Lappen, die unter Bäumen verehrt wurden und zur Zeit der Weihnachten ihre Opfer erhielten; diese Opfer bestanden in Speisen, welche die ...
Juli
Juli, Julius, der siebente Monat unsers Jahres, hieß bei den Römern erst Quintilis, der fünfte vom März, mit welchem ihr Jahr anfing, später gab ihm Antonius zu Ehren des ...
Julia, Tochter des röm. Kaisers Augustus)
Julia, Tochter des röm. Kaisers Augustus), die einzige Tochter des römischen Kaisers Augustus, blendend schön, geistvoll, anmuthig, aber einem ausschweifenden Leben in dem ...
Juliane d'Acosta
Juliane d'Acosta. Zur Zeit des höchsten Glanzes der Mongolenherrschaft in Ostindien erschien vor dem Throne des großen Herrschers Aurengzeyb eine hilfesuchende Portugiesin, die ...
Julianischer Kalender
Julianischer Kalender, siehe Kalender.
Jummala (Mythologie)
Jummala (Mythologie), bei Finn- und Lappländern der Name des höchsten und Alles regierenden Gottes, des Schöpfers und Erhalters der Welt. –ch –
Jungfrau
Jungfrau. Aus dem heitern Kreise der Gespielinnen scheidet das Mädchen, hinter ihr liegen die Freuden der Kindheit, eine unbestimmte Sehnsucht regt sich in ihrer Brust, ihr ...
Juni
Juni, Junius, der 6. Monat des Jahres von 30 Tagen, in unserer Zone der schönste Theil des Jahres, da in ihn ein Theil des Frühlings fällt und in seiner zweiten Hälfte der ...
Juno
Juno (Mythologie), siehe Here.
Junot, Laurette
Junot, Laurette, Laurette, Herzogin von Abrantes, siehe Abrantes.
Jupiter
Jupiter (Mythologie), siehe Zeus.
Jupiterblume
Jupiterblume (agrostemma flos Jovis), zu den Ceryophylleen oder nelkenartigen Gewächsen gezählt, hat filzige Stengel, Blätter und Kelche, doldentraubige Blumen mit rothen, ...
Jura (Gebirge)
Jura (Gebirge), ein 35 M. langes Gebirge zwischen Frankreich und der Schweiz, das durch eine Fortsetzung der Alpen gebildet wird.
Jury
Jury, Geschwornengericht, eine in mehreren Ländern eingeführte Behörde, welche, für die Dauer gewisser Processe, aus Männern besteht, die zu diesem Zwecke gewählt werden, ...
Juwelen
Juwelen, gefaßte Edelsteine (s. d.).
Jynx (Mythologie)
Jynx (Mythologie) (Mythologie), die Tochter des Pan (s. d.).
K
K, in den meisten Alphabeten der 10. Buchstabe, wird in den von der latein. Sprache abstammenden Wörtern vor a, o, u durch c ersetzt, bedeutet als Zahlzeichen im Lateinischen ...
Kaaba
Kaaba, siehe Mekka.
Kabale
Kabale, Cabal, Intrigue, ränkesüchtige Maßregeln, versteckte Bosheit u. dergl. Das Wort ist folgenden Ursprungs: Karl II. von England hatte ein Ministerium, welches aus den ...
Kabbala
Kabbala, eine rabbinische Geheimlehre, die in dem Zahlenwerthe der hebräischen Buchstaben, sowie in deren Versetzung, tiefsinnige Offenbarungen erblickt und Alles mystisch deutet ...
Kabeljau
Kabeljau, siehe Schellfisch
Kabiren (Mythologie)
Kabiren (Mythologie). Dunkel und räthselhaft steht dieser Göttername in der Geschichte des Mythus, und vielfach wurde er, bald auf diese, bald auf jene Gottheiten bezogen, ...

1 2 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.023 c;