Слова на букву qua-ange (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву qua-ange (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Affront
Affront, Trotz, Unverschämtheit; davon das Verb. affrontiren, das Subst. affronterie, unverschämte Begegnung.
Affry
Affry, Patricierfamilie in Freiburg i. d. Schw.; der bekannteste ist Ludwig Graf von Affry, geb. 1743, wurde in franz. Diensten Generallieutenant, aber durch die Revolution ...
Affut
Affut s. Laffete.
Afghanen, Afghanistan
Afghanen, Afghanistan, asiat. Hochland, die Pforte zu Ostindien und Persien (im Alterthum Drangiana, Ariana und Arachosia), an Persien, das Land der Beludschen, an die engl. ...
Aflenz
Aflenz, Flecken in Steyermark, 600 E. gehört in die Kreis- u. Bezirkshauptmannschaft Bruck, Eisenblech, Hammerwerke, Drathzug.
Afra
Afra, St., in der diocletianischen Verfolgung zu Augsburg verbrannt im J. 304, erste Schutzpatronin Augsb. Fest den 5. August.
Afrancesados
Afrancesados, Name der Spanier, welche es von 1808–1814 mit König Joseph, Napoleons Bruder, hielten, wurden auch Josefinos genannt; sie gehörten meistens den höheren Klassen ...
Afranius
Afranius, Luc., röm. Komödiendichter um 170 v. Chr., originell, seinen Stoff aus dem Volksleben nehmend; seine Stücke sind uns verloren. 2. Feldherr des Cn. Pompejus, Genosse ...
Africanus
Africanus, Beinamen zweier Scipionen. 2. Sextus Julius, christl. Geschichtschreiber aus dem 3. Jahrh., st. als Presbyter im paläst. Nikopolis. Seine Chronik benutzte Eusebius.
Afrika
Afrika, der 3. Erdtheil der alten Welt, von den Griechen Libyen genannt, erstreckt sich auf beiden Seiten des Aequators vom 371/2° nördl. Br. bis 34° südl. Br. und von dem ...
Afrikanische Handels-Gesellschaft
Afrikanische Handels-Gesellschaft, von dem großen Kurfürsten 1682 errichtet, der einzige Versuch von deutscher Seite, eine Colonialmacht zu gründen; die Gesellschaft erwarb ...
Afrikanischer Krieg
Afrikanischer Krieg; Cäsar führte ihn gegen die Pompejaner und ihren Bundesgenossen Juba, König von Numidien, und endigte ihn durch die Schlacht von Thapsus (46 v. Chr.).
Afrique, St.
Afrique, St., Bezirk und Stadt im franz. Departement Aveyron, an der Sorgues; St. Afrique war sonst bei den Franzosen wegen seiner landschaftlichen Schönheiten und der ...
Afsprung
Afsprung, Joh., 1748 zu Ulm geb., Autodidacte, Pädagog, Mathematiker, gründlich bewandert in den alten Sprachen, lebte mehrentheils in der Schweiz und starb 1808 als ...
After [1]
After, aus ab und aber fortgebildet, bezeichnet einen Abstand in räumlicher und zeitlicher Beziehung, kommt nur mehr in zusammengesetzten Worten vor, z.B. A.montag = Dienstag; ...
After [2]
After, der Hintere, das untere Ende des Mastdarms; das After = der zurückbleibende, schlechtere Theil, z.B. das A.erz in Bergwerken, das A.mehl in Mühlen u.s.w.
Afzelius
Afzelius, schwed. Gelehrtenfamilie; Adam, geb. 1750, gest. 1837, Schüler Linnes, Arzt und Botaniker; sein Bruder Johann, geb. 1753, gest. 1837, verdienstvoller Chemiker, und der ...
Aga
Aga oder Agha, türk. Titel für verschiedene Militär- und Civilbeamte.
Aga Mohammed
Aga Mohammed, pers. Schach, der nach langem Kampfe gegen Prätendenten den Thron behauptete und den Russen erfolgreichen Widerstand leistete (um 1788); starb 1796.
Agabus
Agabus, Prophet zur Zeit der Apostel (nach der griech. Legende einer der 70 Jünger und zu Antiochia gemartert), weissagte die Theurung unter Kaiser Claudius und die ...
Agaciren
Agaciren, necken.
Agag
Agag, König der Amalekiter zu Sauls Zeiten; wahrscheinl. Königstitel.
Agalaktie
Agalaktie, Mangel an Muttermilch.
Agalmatholith
Agalmatholith, d.h. Bilderstein, Talkart, in China zum Schnitzen von Götzenbildern benutzt.
Agamedes
Agamedes s. Trophonius.
Agamemnon
Agamemnon, des Atreus Sohn oder Enkel, Fürst von Mycene und Sicyon, führte die Griechen nach Troja zur 10jährigen Belagerung. Homer schildert ihn als guten König und ...
Agamen
Agamen, Eidechsengattung mit mehreren Arten, die in Südamerika und Ostindien vorkommen.
Agami
Agami, Trompetervogel, aus der Gattung der Kraniche, dem Fasanen ähnlich, mit dem Charakter des Haushahns, in Südamerika einheimisch, läßt sich leicht zähmen und zu einer ...
Agamie
Agamie, eheloser Zustand; in der Botanik dasselbe was Kryptogamie.
Aganippe
Aganippe, Tochter des Flußgottes Termessus am Helikon, Nymphe der Quelle Aganippe am Musenberge. S. Helikon.
Agapen
Agapen, griech., die Liebesmahle in den ersten christlichen Jahrhunderten, wo Reich und Arm gemeinschaftlich mit einander speiste, bevor das hl. Abendmahl empfangen wurde. Diese ...
Agapet I.
Agapet I., geb. Römer, folgte Johann II. im J. 553 auf dem päpstlichen Stuhle. Er ging als Friedensvermittler zwischen dem ostgoth. König Theodat und Kaiser Justinian nach ...
Agapet, St.
Agapet, St., Martyrer unter Aurelian (Jahr 280); Gedächtnißtag der 18. August.
Agar
Agar s. Hagar.
Agardh
Agardh, Karl Ad., schwed. Geistlicher und Naturforscher, seit 1834 Bischof von Karlstadt, schrieb über Pflanzenphysiologie und als Hauptwerk über skandinavische und ...
Agarener
Agarener, die Abkömmlinge Ismaels, des Sohns der Agar, in Arabien; von diesem Namen soll »Saracenen« nur eine Umgestaltung sein.
Agaricus
Agaricus, Blätterschwamm. Nächst der Morchel und Trüffel für uns die interessanteste Gattung unter den Schwämmen, denn sie liefert den bekannten Champignon oder eßbaren ...
Agash
Agash, türk. Längenmaß; 66°2/3 A, = 1 geogr. Grad.
Agassiz
Agassiz, Louis, geb. 1807 zu Orbe in der Wadt, machte seine Studien besonders auf deutschen Universitäten, Dr. der Medicin und Chirurgie, einer der ausgezeichnetsten lebenden ...
Agat
Agat, franz. s. Achate.
Agatha, St.
Agatha, St., (die Gute), vornehme Jungfrau von Palermo, wurde in der decischen Verfolgung im Jahr 252 auf das grausamste gemartert und starb am 4. Febr. im Gefängnisse; ihr ...
Agatharchus
Agatharchus, aus Samos, Decorationsmaler in Athen, soll für den Aeschylus die erste Scene gemalt haben; lebte noch als Zeitgenosse des Perikles und Zeuxis.
Agathemerus
Agathemerus, griech. Geograph, um 300 J. nach Chr., hinterließ einen geograph. Abriß, der zuletzt in Chronows und Hudsons Samml. edirt wurde.
Agathias
Agathias, aus dem äolischen Myrina, Zeitgenosse des Kaisers Justinian, setzte die Geschichte des Procopius fort; diese werthvolle Schrift ist zuletzt in Niebuhrs Byzantinern, ...
Agatho, St.
Agatho, St., wurde 678 Papst; unter ihm wurde durch Kaiser Konstantin Pogonites das 6. allgemeine Concil zu Konstantinopel 680 veranstaltet, durch welches die Häresie der ...
Agathodämon
Agathodämon, ein guter Dämon. 2. Der griech. Name der Knephschlange. 3. Geograph im 5. Jahrh. n. Chr.
Agathokles
Agathokles aus Rhegium, Sohn eines Töpfers, Soldat, Feldherr der Agrigentiner, zuletzt Tyrann von Syrakus, indem er zuerst den Volksfreund spielte, die Aristokraten verfolgte, ...
Agathologie
Agathologie, griech., die Lehre von dem höchsten Gute, Theil der praktischen Philosophie oder Ethik. Je nach dem das System des Philosophen ist, gestaltet sich auch seine Lehre ...
Agathon
Agathon, Freund des Platon und einer der gebildetsten Männer des damaligen Athens, angesehener Tragiker, von dessen Werken uns nichts erhalten ist.
Agathyrsi
Agathyrsi, Volk in Sarmatia europaea, gewöhnlich an die Maros in Siebenbürgen gesetzt, besaßen Gold, bemalten ihre Leiber und lebten friedfertig unter einander.
Agave americana L.
Agave americana L., ist die sogenannte 100jährige Aloë, in Südamerika, Westindien und Südeuropa einheimisch und bei uns häufig als Kalthauspflanze in Cultur, namentlich die ...
Agaze
Agaze s. Habesch.
Agde
Agde, das alte Agatha, Kolonie der Massilier, am Herault und der Mündung des Südkanals, in geognostisch merkwürdiger Gegend, 8500 E., Hafen, Handel, Weinbau, Fabriken in Seide, ...
Agdistis
Agdistis, myth., mit dem asiatischen Atysdienste verbunden, symbolisirt die zeugende und empfangende Erde in häßlichen Darstellungen.
Ageladas
Ageladas, berühmter Bildhauer aus Argos, Lehrer des Phidias, Polyklet und Myron. (Wahrscheinlich gab es noch einen Künstler dieses Namens in Argos.)
Agelen
Agelen, bei den Kretern und andern Dorern Gesellschaften von Jünglingen über 17 Jahren, die sich in der Gymnastik, dem Gebrauche der Waffen u.s.w. übten, unter der Aufsicht ...
Agen
Agen (spr. Aschang), Hauptstadt des Departements Lot-Garonne, 12000 E., Fabriken in Leinwand, Wolle, Seide, Branntwein, liefert treffliche Pflaumen, Trauben und Feigen, treibt ...
Agenda
Agenda s. Rituale.
Agende
Agende, Agendenstreit. Nachdem der westfälische Friede von 1648 dem Protestantismus in Deutschland seine Existenz und seinen Besitz gesichert hatte, war derselbe den Folgen ...
Agenor
Agenor, myth., Sohn des Poseidon und der Lybia, Vater des Phönix, Kadmus und Cilix, sowie der Europa. 2. Sohn des Jason. 3. Sohn des Triopas, König von Argos. 4. Sohn des ...
Agens
Agens, lat., das Wirkende, Wirksame; davon agentia, Agentien.
Agent
Agent, Bevollmächtigter, mit einem bestimmten Geschäfte Betrauter.
Ager [1]
Ager, lat., Acker, Markung, Landgut.
Ager [2]
Ager, Nebenfluß der Traun, im Hausruckviertel, eine Strecke Gränzfluß zwischen Oesterreich und Bayern.
Agesander
Agesander, Bildhauer aus Rhodus, verfertigte mit seinen Söhnen Athenodorus und Polydorus die Gruppe des Laokoon.
Agesilaus
Agesilaus, Sohn des Doryssus, soll um 900 über Sparta geherrscht haben, Zeitgenosse des Lykurgus. 2. Sohn des Archidamus, König von Sparta, 397, vermochte die Spartaner, ihn ...
Agesipolis
Agesipolis hießen 3 spartan. Könige, von denen aber nur der erste, 394–380, historisch-merkwürdig ist; er bezwang Mantinea und widerstrebte den ehrgeizigen Entwürfen des ...
Aggenus Urbicus
Aggenus Urbicus, Schriftsteller unter den spätern Cäsaren, commentirte S. Jul. Frontinus über die Agrimensur. In dem Auszuge der sog. Pandekten der Agrimensoren ist eine ...
Aggerhus
Aggerhus, das bevölkertste Stift Norwegens, 1502 M. groß mit 460000 E., hat noch Feldbau, viele Wälder, Bergwerke auf Silber, Eisen, Kupfer, Kobalt und Alaun. Hauptstadt ...
Aggiustamente
Aggiustamente (Adschi..), ital., in der Musik: genau, pünktlich.
Agglomeriren
Agglomeriren, anhäufen, zusammenballen, s. conglomeriren.
Agglutiniren
Agglutiniren (verkleben, verleimen), in der Medicin Wunden und Geschwüre durch klebrige Arzneimittel decken; auch die durch Risse, Schnitte u.s.w. gelösten Theile mit dem Gliede ...
Aggrandiren, Aggrandissement
Aggrandiren, Aggrandissement, aus dem Französ., vergrößern, Vergrößerung.
Aggraviren
Aggraviren, aus dem Lat., erschweren; Aggravation, Erschwerung.
Aggrediren
Aggrediren, aus d. Lat., angreifen; Aggression, Angriff; aggressive, angriffsweise.
Aggregat
Aggregat, Anhäufung und Verbindung von Bestandtheilen, die weder einen logischen, noch chemischen, noch organischen Zusammenhang haben, daher gibt es Aggregate von Worten und ...
Aggregiren
Aggregiren, anreihen, beigeben; militär. Ausdruck: einen Offizier einem Truppentheile überzählig beigeben, bis eine Stelle für ihn offen wird.
Aggressiv
Aggressiv, angriffsweise, angreifend.
Aggstein
Aggstein, Dorf und Burg im Kreise ob dem Wienerwald, sagenberühmt.
Aggtelek
Aggtelek, Flecken in der Gömörer Gespanschaft mit der Tropfsteinhöhle Baradlo, einer der auszeichnetsten ihrer Art.
Aghrim
Aghrim, Dorf in der irischen Grafschaft Galway; Sieg Wilhelms III. über Jakob II. 1691.
Agil
Agil, beweglich, flink, davon Agilität.
Agilolf
Agilolf, Stammvater der bayer. Herzoge, welche deßwegen Agilolfinger heißen. Der erste historisch sichere ist Garibald I., gest. 595; ihm folgten Thassilo I., Garibald II., ...
Agilulf
Agilulf, Lombardenkönig und Gemahl Theodolindens von 590–616.
Agincourt
Agincourt (spr. Aschäncur), J. B. Louis de, Kunstliebhaber und Kunstkenner, 1730 zu Beauvais geb., machte sich besonders um die Kunstgeschichte des Mittelalters verdient; starb ...
Agio
Agio (spr. Aschio), das Aufgeld, das beim Umwechseln einer Münze in eine andere Sorte gegeben wird. 2. Der Abzug, den ein Wechsler bei Wechseln, Banknoten u.s.w. anrechnet, wenn ...
Agiotage
Agiotage (spr. Aschiotasch) heißt die Spekulation auf das Steigen und Fallen des Geldes auf einem Platze, um durch Einkauf und Verkauf desselben möglichst viel zu gewinnen. Die ...
Agis
Agis, Name von 4 spartan. Königen. Agis I. um 980 v. Chr., Sohn des Eurysthenes; die von ihm abstammenden Könige heißen entweder Eurystheniden oder Agiden. Agis II. 426 bis ...
Agitation, agitiren, Agitator
Agitation, agitiren, Agitator. Agitation ist eine starke körperliche Bewegung, und in Folge davon körperliche Aufregung, ebenso eine mechanische, durch Schütteln, Umrühren ...
agitato
agitato (spr. adschi..), ital., in der Musik, bewegt und aufgeregt.
Agizymba
Agizymba, nach dem Geogr. Ptolemäus die südlichste Gegend Afrikas.
Aglabiden
Aglabiden, Nachkommen Aglabs, der 800 n. Chr. von dem Kalifen abfiel und in Nordafrika eine Dynastie gründete, welche bis 908 dauerte; Hauptstadt zuerst Kairwan, dann Tunis.
Aglaia
Aglaia, eine der 3 Charitinen oder Grazien, des Zeus und der Eurynome Tochter.
Aglaonike
Aglaonike, myth., Tochter des thessalischen Königs Hegetor, Zauberin, soll den Mond herabgezogen haben; später wurde der Mythus auf ihre Kenntniß in der Astronomie gedeutet.
Aglaophon
Aglaophon, Maler aus Thasos, Vater und Lehrer des Polygnot. Ein anderer A., Zeitgenosse des Alcibiades, scheint der Sohn von Polygnot (des Malers der Marathonschlacht) oder von ...
Aglaurus
Aglaurus, Tochter des Erechtheus und der Prokris, eine in der attischen Mythe noch nicht in ihrer Bedeutung erklärte Person.
Aglaus
Aglaus, armer, frommer Bürger aus Psophis in Arkadien, welcher durch das Orakel dem lydischen Könige als der Glücklichere bezeichnet wurde.
Aglie
Aglie (spr. Allie) Flecken bei Turin; im Schlosse die Alterthümer von Tusculum.
Aglikada
Aglikada, Dorf in der heut. Provinz Achaia, unweit Patras, bekannt durch seine große Cypresse.
Aglio
Aglio, (spr. Allio) Dom., Bildhauer zu Vicenza um 1700. 2. A., Giov., Abbate, venetian. Philolog, edirte mehrere lat. Classiker, ein Lexicon, starb ärmer als deutsche ...
Aglossie
Aglossie, aus dem griech., Mangel an Zunge; eine Gattung Lichtmotten heißt in der Naturgeschichte Aglossen.
Agnadello
Agnadello, Flecken in der Delegation Lodi; Sieg der Franzosen über die Venetianer, 14. Mai 1509; Schlacht zwischen Eugen und Vendome 16. Aug. 1705.
Agnano
Agnano, See bei Neapel, auf einem vulkanischen Herde, beständig in Bewegung und Gas ausströmend. An ihm die Hundsgrotte, die Schwitzbäder von San Germano, die heiße ...
Agnanus, St.
Agnanus, St., Bischof v. Orleans, heilte den röm. Befehlshaber der Stadt und durfte dafür alle Gefangenen freigeben, daher das Recht der Bischöfe von Orleans, am Tage ihrer ...
Agnaten
Agnaten, s. Verwandtschaft.
Agnel
Agnel, Goldmünze von Ludwig IX., 1262, mit einem Lamm als Gepräge; – 2 Thl. 21/2 Sgr. od. fl. 3. 2 kr. C. Mz.
Agnes
Agnes, Kaiser Heinrichs III. Gemahlin, Tochter des Herzogs Wilhelm von Guyenne, Mutter und seit 1056 Vormünderin Heinrichs IV. (s. Heinr. IV.); st. 1077 in einem italienischen ...
Agnes, St.
Agnes, St., Jungfrau und Martyrin, widerstand allen Lockungen und Schrecken, welche der Statthalter Symphronius ersann und wurde 304 in Rom enthauptet. Gedächtnißtag 21. Jan.; ...
Agnesi
Agnesi, Maria, geb. 1718 zu Mailand, hochbegabtes, gelehrtes Weib, hielt im 9. Jahre eine lat. Rede, wurde 1750 zu Bologna Professor und starb 1799, nachdem sie sich bereits 1752 ...
Agnition
Agnition, 1. Kenntniß z.B. vom Betruge; 2. Anerkennung fremder Rechte; 3. im Processe Anerkennung der Aechtheit einer Urkunde, der Identität einer Person: soviel als ...
Agno
Agno, Flecken am Luganersee, Kanton Tessin; Val dʼAgno, von dem Bache Agno benannt.
Agnoëten
Agnoëten d.h. die Nichtwissenden, eine Partei der Monophysiten, wurde spottweise so genannt, weil sie behauptete, Christus habe manches nicht gewußt. Ihr Stifter war der ...
Agnomen
Agnomen, lat., Zuname, Beiname, zur Unterscheidung einer einzelnen Person von einer andern Familie, z.B. Q. Cäcilius Metellus Pius, Q. Cäcilius Metellus Celer, Q. Cäcilius ...
Agnosciren
Agnosciren, aus d. lat., anerkennen,
Agnus
Agnus, lat., Lamm.
Agnus castus
Agnus castus (vitex), Keuschlamm, s. den Art.
Agnus Dei
Agnus Dei d.h. Lamm Gottes, wie Johannes der Täufer Christum nannte. Diese Worte werden seit Papst Sergius, also dem 7. Jahrh., von dem Priester in der Messe gesprochen und von ...
Agobard
Agobard, Erzbisch. von Lyon von 816–840, einer der gelehrtesten Prälaten seiner Zeit; seinen Ruhm beeinträchtigt seine Theilnahme an den Streitigkeiten Ludwigs des Frommen ...
Agon
Agon, gr., Kampf, Kampfspiel, daher Agonotheten, Agonistarchen, die Aufseher der Kampfspiele.
Agonie
Agonie, Todeskampf. 2. Der höchste Grad von Verzweiflung oder Zorn.
Agonistiker
Agonistiker s. Donatisten.
Agonykliten
Agonykliten, Sectirer im 8. Jahrh., verwarfen das Knieen bei dem Gebete.
Agorah
Agorah, althebräische Münze, 1/20 des Schekel.
Agosta
Agosta (Augusta), Seestadt auf Sicilien in der Intendanz Siragossa 15000 E., Erdbeben 1693. Seeschlachten zwischen der holländ.-spanisch. Flotte unter Ruyter und der franz. ...
Agostini
Agostini, Bernardo, aus Siena, Alterthumsforscher im 17. Jahrh.
Agostino
Agostino, Nic., ital. Dichter nach 1500. 2. A., Paolo, päpstlicher Kapellmeister um 1580.
Agoub
Agoub (spr. Aschoub), Jos., 1795 zu Kairo geb., folgte den Franzosen nach Frankreich, ward 1820 Lehrer der arab. Sprache am Collège de Louis le Grand, starb 1832. Gab mehrere ...
Agows
Agows, Volksstämme im Gebirge von Habesch.
Agra
Agra, britt. Provinz in Vorderindien, 3500 QM. gr. mit 31/2 Mill. E., 2. Stadt, einst Residenz des Großmoguls Akbar mit mehr als 1 Mill. E., jetzt sehr heruntergekommen, kaum ...
Agraffe
Agraffe, Spange oder Schnalle, um Bänder und dergl. festzuhalten, gewöhnlich zum Schmuck. 2. Chirurg. Instrument. 3. Architektonische Verzierung an Thüren, Kreuzstöcken u.s.w.
Agrain
Agrain, (spr. Agräng), Eust., Ritter aus der Languedoc, einer der Tapfersten im 1. Kreuzzuge, ward Fürst von Sidon und Cäsarea.
Agram
Agram, ungar. Sagrab, Hauptstadt von Kroatien, an der Save, Festung, 18000 E. Sie theilt sich in die Freistadt, wo der Banus und die hohen weltlichen Behörden ihren Sitz ...
Agramens
Agramens, franz. (spr. –mangs) Verzierungen und Besetzungen der Gewänder.
Agrapha
Agrapha, südöstlich. Ausläufer des Pindusgebirges mit kriegerischer Bevölkerung; Bezirk in der griech. Eparchie Kallidromi am Achelous.
Agrarische Gesetze
Agrarische Gesetze, leges agrariae, während der römischen Republik zur Regelung des Grundbesitzes von den Volkstribunen durchgesetzt. Nach dem altitalien. Völkerrechte verlor ...
Agrarischer Mord
Agrarischer Mord nennen die Engländer die Tödtung des Grundherrn, wenn diese dadurch veranlaßt wird, daß er seine Rechte streng geltend macht; kommt besonders in Irland vor, ...
Agraviados
Agraviados, span. Partei, verlangte 1826 die Wiedereinführung der Inquisition; sie waren die Vorläufer der Karlisten.
Agréable
Agréable, frz., angenehm.
Agreda
Agreda, eigentl. Maria Coronel, seit 1627 Superiorin des Klosters von der unbefleckten Empfängniß Mariä in Agreda, Prov. Soria, soll ein Buch über das Leben der hl. Jungfrau ...
Agrement
Agrement, franz. (spr. –mang), Vergnügen, Anmuth, auf der Schaubühne Nebenbelustigung.
Agrements
Agrements, franz. (spr. –mang), in der Musik Vorschläge, Triller; sonst Locken, Schönheitspflästerchen u. dgl.
Agrest
Agrest, bäurisch, roh. 2. Eine Essigsorte von besonders herbem Geschmacke aus unreifen Weinbeeren bereitet.
Agri decumates
Agri decumates s. Decumates.
Agrianen
Agrianen, ein thrac. Volksstamm in Macedonien, berühmte Bogenschützen.
Agricola
Agricola, Cn. I., aus Forum Julii, Sohn des J. Gräcinus den Caligula hinrichten ließ; Agricola erhielt in Massilia seine Bildung und that unter Suetonius Paulinus in ...
Agricultur
Agricultur s. Ackerbau.
Agriculturchemie
Agriculturchemie, derjenige Theil der Chemie, der auf den Ackerbau angewandt wird. Die Agriculturchemie ist eine neue Wissenschaft; bevor die chemische Zusammensetzung der ...
Agrigentum
Agrigentum, bei den Griechen Akragas, jetzt Girgenti (Dschirdschenti), war nach Syrakus die bedeutendste Stadt Siciliens (800000 E.), trieb ausgebreiteten Handel, hatte ...
Agrimensores
Agrimensores, die römischen Feldmesser oder Feldscheider, welche die Felder vermaßen und katastrirten; sie erschienen aber auch bei den Streitigkeiten über Marken, zum Theil ...
Agrimonia Eupatoria L.
Agrimonia Eupatoria L., Odermenig, eine allerwärts an Wegen und Rainen wild wachsende Pflanze mit kleinen gelben Blümchen und klettenartigen Früchtchen, galt und gilt noch als ...
Agrinium
Agrinium, akarnanische Stadt, 313 von den Aetoliern erobert; heute Vrachori, Hauptort der Eparchie Trichonia.
Agrionia
Agrionia, nächtliches Bachusfest der orchomenischen Frauen; beim Festmahl gaben sie sich allerlei Räthsel auf, daher Agrionien der Titel einer modernen Räthselsammlung ist.
Agrippa
Agrippa, Mennenius, Gesandter der Patricier an die Plebejer in den Wirren von 494 v. Chr. (Fabel von dem Magen und den Gliedern des menschlichen Leibes); 2) Marcus Vipsanius ...
Agrippa von Nettesheim
Agrippa von Nettesheim, Heinr. Cornel., geb. zu Köln 1487, einer der begabtesten Geister seiner Zeit, aber er kam nie zur Einheit mit sich selbst und unstät wie sein ...
Agrippina
Agrippina. 1. Tochter des großen M. V. Agrippa, Gemahlin des Germanicus, dessen Begleiterin nach Gallien und Syrien, ungestümen Charakters, aber so lange Germanicus lebte, aus ...
Agrippinenses
Agrippinenses, s. Ubier und Köln.
Agrippinische Geburt
Agrippinische Geburt, Fußgeburt.
Agrippinus
Agrippinus, Bischof von Carthago im 3. Jahrh., behauptete, daß die Wiedertaufe der Ketzer nothwendig sei und veranlaßte dadurch kirchliche Unruhen.
Agrogna
Agrogna, Gebirgsthal in Piemont; in der Höhle Vandolin des La Torre Widerstand der Waldenser in ihren blutigen Kriegen im 16. u. 17. Jahrh.
Agronomie
Agronomie, agronomisch, begreift alles, was unmittelbar oder mittelbar zum Ackerbau gehört.
Agrypnie
Agrypnie, Schlaflosigkeit, Vigilien.
Agua
Agua, span. und port., Wasser, Plur. aguas, in vielen geograph. Namen vorkommend.
Aguado
Aguado, Marquis, geb. 1784 zu Sevilla, von port. Juden abstammend, Reiteroffizier, im Unabhängigkeitskriege Afrancesado, siedelte sich 1815 in Paris als Kaufmann an, hatte ...
Aguanos
Aguanos, Indianerstamm in Peru.
Aguesseau
Aguesseau, Henri dʼ, geb. 1668 zu Limoges (–osch); 1691 Generaladvokat des Pariser Parlaments, 1700 Generalprocurator, 1717 Kanzler, erwarb sich große Verdienste um das ...
Aguirre
Aguirre, Jos. Saenz de, geb. 1630 zu Logronno in Aragonien, Benedictiner, Dr. theol. zu Salamanca, Abt von St. Vincenz und Sekretär der Inquisition, gab eine »theologia S. ...
Aguntum
Aguntum, Stadt in den norischen Alpen, soll Jenichen im Tyrol sein; 600 nach Chr. Schlacht zwischen dem Langobarden Garibald und den vordringenden Slaven.
Agur
Agur, israelit. Weiser, Sohn Jakehs, in einer nicht genau zu bestimmenden Periode, wird Sprichw. Sal. XXX, 1 als Verfasser dieses Kapitels genannt; man hielt seine Sprüche ...
Agurtschinskische Inseln
Agurtschinskische Inseln, Inseln im Osten des kasp. Meeres, von Turkomanen bewohnt; eine mit Naphtaquellen.
Agustin
Agustin (Don Antonio) geb. 1517 zu Saragossa, studierte auf spanischen und italienischen Universitäten, wurde Auditor der Rota zu Rom, 1554 päpstl. Nuntius in England, dann ...
Agusty
Agusty s. Beryll.
Aguti
Aguti (dasyprocta, bei Cuvier chloromys) Nagethiere in Südamerika mit hufkralligen Pfoten, fünf Krallen an den Vorderfüßen, drei an den Hinterfüßen; Kopf platt, Hinterleib ...
Agyeus
Agyeus, Beiname des Apollo als Straßengottes; sein Bild, eine pyramidale Säule, stand vor den Haupteingängen der Häuser.
Agyrtes
Agyrtes, Priester der Cybele, Gaukler, Quacksalber.
Ahab
Ahab, König über Israel 918–897 v. Chr., vorzüglich durch seine phönic. Gemahlin Jesabel zum Götzendienste, zur Verfolgung der Propheten und Naboths Mord verleitet. Er ...
Ahas
Ahas, König von Juda, 743–728, götzendienerischer König, der dem Moloch seine eigenen Kinder opferte; von Syrien, Israel, von Edomitern und Philistern bedrängt, rief er ...
Ahasiten und Antiochianer
Ahasiten, Antiochianer und Antiochianer, Benennung für diejenigen, welche dem Regenten ein unumschränktes Recht über die Religion der Unterthanen zusprechen, wie es Ahas und ...
Ahasja
Ahasja, König von Israel 897–895, abgöttisch, starb an den Folgen eines Falles. 2. König von Juda 883 v. Chr., führte mit dem König Joram von Israel einen unglücklichen ...
Ahasver
Ahasver, das persische Khschwersche, griech. Xerxes, wahrscheinlich ein Ehrennahme für pers. Sultane. In der Bibel heißen mehrere Sultane A.; bei Daniel IX, 1, der Vater des ...
Ahavah
Ahavah, Fluß, an welchem Esra die aus der Gefangenschaft heimkehrenden Juden versammelte, wahrscheinlich der assyrische Adiavah.
Ahi Hassanbegli
Ahi Hassanbegli, türk. episch-lyrischer Dichter aus hem 16. Jahrh.
Ahimelech
Ahimelech, hoher Priester zu Nobe, nahm den vor Saul fliehenden David auf, speiste ihn von den Schaubroten und gab ihm das Schwert Goliaths; dafür vertilgte Saul den A. und 85 ...
Ahitophel
Ahitophel, Davids Rath, als der Klügste unter allen Israeliten geachtet, ging zu Absalon über und erhängte sich, als dieser seine Rathschläge verschmähte.
Ahlefeldt
Ahlefeldt, Charlotte Sophie v., geb. v. Seebach, schrieb als Elise Selbig ziemlich viele Romane, z.B. Darstellungen aus dem menschlichen Leben, Maria Müller, Liebe und Entsagung ...
Ahlquist
Ahlquist, Abr., Propst zu Oeland, geb. 1794, lieferte Beiträge zur Geographie und Geschichte Schwedens.
Ahlwardt
Ahlwardt, Chr. W., 1760 zu Greifswalde geboren, tüchtiger Philolog, bekannt durch Uebersetzungen des Kallimachus, der Satyren Ariosts, des Ossian, und Proben einer ...
Ahnden
Ahnden (von anado = Gemüth), von der Zukunft ein Vorgefühl haben; dasselbe was ahnen; 2. strafen, rächen (altdeutsch anadon, von derselben Wurzel mit dem vorigen).
Ahnen [1]
Ahnen, was ahnden in der ersten Bedeutung, wahrscheinlich aus diesem fehlerhaft entstanden; die heutige Schriftsprache gebraucht es jedoch fast ausschließlich so und verbindet ...
Ahnen [2]
Ahnen (von Ahn, Großvater, im Oberdeutschen noch als Aehni u. Ahna, Großmutter, vorhanden), die Vorfahren, noch über die Großeltern hinaufsteigend, 2. Die adeligen Vorfahren; ...
Ahorn
Ahorn, Acer. (Polygamia Monoecia. Acerineae.) Eine reichhaltige Gattung meist hochwachsender Laubholzbäume, wovon mehrere nordamerikan. Arten bei uns recht gut gedeihen. Von den ...
Ahowai
Ahowai, Schellenbaum, zu den Lorbeeren gehörig, in Brasilien einheimisch, unangenehm riechendes Holz, giftige Fruchtkerne.
Ahr
Ahr, im preuß. Regierungsbezirk Koblenz, Nebenfluß des Rheins. Das Ahrthal erzeugt angenehmen, blaßrothen Wein, den sogen. Ahrbleicher, besonders bei Ahrweiler, der ...
Ahrberg
Ahrberg, ehem. eichstädtisches bischöfl. Amt; Marktfl. im bayer. Landgericht Herrieden, Schloß.
Ahremberg
Ahremberg s. Aremberg.
Ahrensböck
Ahrensböck, holstein. Flecken, mit ehemaligem Karthäuserkloster.
Ahriman
Ahriman, das böse Wesen in der Religion der Perser, der Gegner des guten, Ormuzd, dem er mit seinen dienenden Geistern, den Dews, feindselig entgegenwirkt; er schuf alle ...
Ahwas
Ahwas, pers. Landschaft in d. Prov. Khusistan, am pers. Meerb. und der türk. Gränze; Hptst., 5000 E., Höhlenwohnungen und Ruinen.
Ai [1]
Ai, Stadt der Kananiter, von Josua durch List erobert und zerstört; später wieder bevölkert.
Ai [2]
Ai s. Faulthier.
Aiblinger
Aiblinger, Joh. Kasp., geb. um 1775 in Altbayern, geachteter Componist, bildete sich durch eigenes Studium, lernte während eines mehrjährigen Aufenthalts in Italien die neue ...
Aicardo
Aicardo, Baumstr., von dem mehrere der herrl. Bauwerke in Genua herrühren, st. 1625; die von ihm angefangene große Wasserleitung vollendete sein Sohn Jakob, ebenfalls großer ...
Aicha
Aicha, Stadt im Bunzlauer Kreise in Böhmen, in der Nähe ein Basaltriegel (Teufelsmauer genannt), eine Stunde lang. 2. Flecken im tyrol. Pusterthal; zwischen Sterzing u. ...
Aichach
Aichach, k. bayer. Stadt mit Landgericht, 2000 E., in der Nähe die Ruinen des Schlosses Wittelsbach.
Aichen
Aichen, auch eichen, einem Maße das gesetzliche Zeichen geben.
Aichpfahl
Aichpfahl, in einigen Gegenden der Pfahl, her bei dem Fangbaum (Fachbaum) eines Mühlenwerkes eingeschlagen ist, in Zolle eingetheilt, um die Lage des Fangbaums genau zu ...
Aichspalt
Aichspalt oder Aßpelt, Peter, Erzbischof von Mainz im 13. Jahrh., wurde als der Sohn ganz armer Eltern zu Aßpelt bei Trier um 1250 geboren. Als armer Student erhielt er sich ...
Aide de camp
Aide de camp (spr. äd de camp), Adjutant.
aide major
aide major (spr. äd maschor), im französisch. Heere ein Regimentsadjutant.
aide toi et le ciel t'aidera
aide toi et le ciel t'aidera (äd toa e le ßiell tädera) frz., hilf dir selbst und dann wird dir auch der Himmel helfen, Gesellschaft 1824 von französ. Liberalen, Journalisten ...
Aides
Aides (spr. Aed), hieß ehemals in Frankreich die Auflage, die vom Wein und andern geist. Getränken erhoben wurde; sie traf alle Stände. – Aides libres et gracieuses (freie ...
Aïdes, Aïdoneus
Aïdes, Aïdoneus, Hades (wahrsch. der Unsichtbare), bei den Griechen der Herrscher der Unterwelt, Pluto.
Aïdos
Aïdos, Flecken im Paschalik Silistria mit warmen Bädern; in der Nähe der Balkanpaß Nadirderbend.
Aigen
Aigen, Dorf mit Schloß, schönen Anlagen und Bad bei Salzburg; fürstlich Schwarzenbergisch. – Namen vieler österr. Ortschaften.
Aignan
Aignan (spr. Aennjang), Fr., in den Kriegen der Fronde Verfechter der königl. Rechte Ludwigs XIV., st. 1687. 2. – Etienne, Jurist, Uebersetzer, Dichter, übersetzte die Iliade ...
Aigrette
Aigrette (spr. Aegr.), der Federbusch, den einige Vögel, z.B. Reiher, Pfauen haben, davon 2. der Reiherbusch, Federbusch überhaupt u. ähnlicher Kopfschmuck, der auch aus ...
Aigreur
Aigreur (spr. Aegrör), frz., eigentl. Säure, Verbitterung, Mißstimmung.
Aigue
Aigue, aigues (spr. äg.) aus dem lat. aqua, aquae Wasser, Bad, daher
Aigue Perse
Aigue Perse, im Depart. Puy de Dôme, 4000 E., Mineralquellen, Geburtsort des Michel de lʼHopital;
Aigues bonnes
Aigues bonnes (Aeg bonn) im Depart. der Niederpyrenäen, Dorf mit Mineralquellen;
Aigues chaudes
Aigues chaudes (Aeg schodd), Depart. der Niederpyrenäen, 4 warme und 1 kalte Mineralquelle;
Aigues mortes
Aigues mortes (Aeg mort), kleine Stadt mit 3500 E. im Depart. des Gard, 4 M. von Nismes, in weiter Sumpfebene, im Mittelalter noch ein Seehafen, wo Ludwig IX. sich zu seinen ...
Aiguille
Aiguille (spr. Aeguill) frz., Nadel; Bergspitze.
Aiguillon
Aiguillon, Stadt im Depart. Lot und Garonne, 4000 E., Weinhandel. Von ihr hatte den Herzogstitel Vignerod de Richelieu, Minister in der letzten Zeit Ludwigs XV.; er verhinderte ...
Ailhaud
Ailhaud (spr. Aelho), Jean Ant. franz. Arzt. Erfinder des Ailhaudschen Pulvers (starkes Purgirmittel), das im vorigen Jahrhundert ungefähr den gleichen Ruf hatte wie in diesem ...
Ailly
Ailly (spr. Aeliji), Peter, gewöhnl. Peter ab Aliaco genannt, geb. 1360 zu Compiegne, Doctor der Sorbonne, Kanzler der Universität Paris, Beichtvater und Almosenier des ...
Aimable
Aimable (spr. ämahl), frz., liebenswürdig.
Aimant
Aimant (spr. ämang), frz., eigentl. liebend, der Magnet.
Aimar Vernai
Aimar Vernai, Bauer aus der Dauphiné, welcher vermittelst einer Wünschelruthe Wasser, Metalle, Mörder und Gemordete, Diebe und gestohlene Sachen entdecken wollte und großes ...
Ain [1]
Ain, hebr., Auge, Quelle, der Name vieler hebr. und arab. Orte.
Ain [2]
Ain (spr. Aeng), Fluß am Jura entspringend, mündet ob Lyon nach 37stündigem Laufe in die Rhone, ist nur floßbar. Das Dep. der Ain, an die Schweiz und Savoyen gränzend, zu ...
Ainmüller
Ainmüller, Max Emman., 1807 in München geboren, sehr verdient um die Wiederbelebung der Glasmalerei die unter König Ludwigs I. Schutz zu München sich zur klassischen Schule ...
Ainsworth [1]
Ainsworth (Aenswordh), William Harrison, geb. 1805 zu Manchester, fruchtbarer englischer Romanendichter, der in Deutschland vielleicht mehr als in England gelesen wird; der ...
Ainsworth [2]
Ainsworth, William Francis, geb. 1807 zu Exeter, engl. Arzt, Naturforscher, Reisender und Historiker. Er machte sich 1833 durch eine Schrift über die Cholera bekannt, nahm 1835 ...
Aintab
Aintab, Stadt in Syrien, (Antiochia ad Taurum) Handelsplatz, 4000 E., strategischwichtiger Punkt, daher 1839 in dem letzten Feldzuge Ibrahim Paschas gegen den Sultan oft in den ...
Aipi
Aipi, berauschendes Getränk einiger brasilischen Stämme. Eine Wurzel wird klein geschnitten, von den Weibern gut gekaut, dann in ein Gefäß gespuckt und, nachdem sie mit Wasser ...
Air
Air (frz., ähr), Luft, Miene, Ansehen, Benehmen, Ton, Sangweise.
Airdrie
Airdrie, unweit Glasgow in Schottland, Stadt mit 8000 E., Industrie in Baumwolle und Eisen. In der Nähe das Bad Monklandwell.
Aire [1]
Aire, (Aehr) im Depart. der Landes am Adour, Sitz des Bischofs von Auch, 5000 E.
Aire [2]
Aire, Depart. Pas de Calais, Festung, mit 10000 E., Seifen- und Lederfabrikation, beträchtlicher Handel.
Airolo
Airolo, erstes Dorf auf der Südseite der Gotthardsstraße, Kanton Tessin, 3700' hoch, mit 1600 italien. sprechenden E. Bei A. alte Longobardenthürme; 1799 mörderisches Gefecht ...
Airvault
Airvault, (Aehrwol) Stadt im Depart. der deux Sevres in der Vendée, 2500 E., Linnenindustrie, Getreidehandel, von Parthenay 21/2 M. entfernt.
Aisance
Aisance (frz., äsangs), ungezwungenes Benehmen, behagliche, wohlhabende Existenz.
Aisch
Aisch, Nebenfluß der Regnitz in Ober- und Mittelfranken, mündet nach 16stünd. Laufe unterhalb Forchheim.
Aïscha
Aïscha, Tochter Abubekrs, 3te Gemahlin Mohammeds, geistreich und ränkesüchtig, wußte den alternden Propheten vielfach zu leiten. Nach dessen Tode übte sie großen Einfluß ...
Aisne
Aisne (die alte Axona), Nebenfluß der Oise, entspr. im Depart. der Maas und fließt nach einem Laufe von 20 M, bei Compiegne in die Oise; sie ist schiffbar gemacht. Von ihr hat ...
Aissé
Aissé, Mademoiselle, Tscherkessin, wurde 4jährig von dem franz. Gesandten Ferriol in Konstantinopel 1697 gekauft und später nach Frankreich gebracht, wo sie in der höheren ...
Aist
Aist, Nebenfluß der Donau in Oberösterreich, aus dem böhmischen Gebirge kommend, ergießt sich unterhalb der Ens in die Donau.
Aistulf
Aistulf, König der Longobarden von 749–756, versuchte die Eroberung Italiens und Roms, weßwegen Papst Stephan II. den Franken Pipin zweimal zu Hilfe rief, da der Longobarde ...
Aiter [1]
Aiter, mit angehängtem ach = Aiterach und Aitrach, der Name mehrerer Nebenflüsse;
Aiter [2]
Aiter, bei Straubing in die Donau mündend,
Aitrach
Aitrach (Aittrach), im Wurzacher Ried, Würt. Donaukreis, entspringend, nimmt die von Leutkirch kommende Eschach auf und ergießt sich bei dem Dorfe Aitrach in die Iller; sie ...
Aitzema
Aitzema, Lieuwe van, zu Dokkum 1600 geb., holländ. Gelehrter und Staatsmann, st. 1669; von ihm: Geschichte der vereinigten Niederlande v. 1621–1669.
Aix la Chapelle
Aix la Chapelle, frz. Name von Aachen.
Aix [1]
Aix im Depart. der Rhonemündungen, Stadt mit 25000 E., Sitz des Erzbischofs von Arles und Embrün, eines Apellhofs und Handelsgerichts, Akademie für Theologie und Jurisprudenz; ...
Aix [2]
Aix, kl. Stadt in Savoyen, unweit Chambery, 3000 E., berühmter Badeort mit schwefelhaltigen, alkalinischen Quellen von 35°R. Wärme. Römische Alterthümer verschiedener Art ...
Aja
Aja, Aya, span., in vornehmen Häusern die Erzieherin, Gouvernante; das masc. Ajo ist nicht gebräuchlich.
Ajaccio
Ajaccio (Ajadschio), Hptstdt. von Corsica, mit Citadelle und sicherem Hafen, 12000 E.; Sardellen- und Korallenfischerei, Handel mit Wein, Oel und Landesproducten. Hier wurde ...
Ajalon
Ajalon, Stadt des Stammes Dan, Kampf des Josua mit 5 kanan. Königen (Jos. 10,12.); A. hieß auch eine Stadt des Stammes Sebulon.
Ajan
Ajan, ein Theil der Somauliküste Ostafrika, zwischen Adel und dem Flusse Quillimancy, unwirthbar, wenig bekannt, von Arabern und Gallasnegern bewohnt; Hptstdt. Magadoxo, Residenz ...
Ajax
Ajax, griech. Aias, der Name 2 Helden vor Troja. 1. A., der Sohn des Telamon, von der Insel Salamis, zog mit 12 Schiffen nach Troja; nach Achilles der tapferste Held rettete ...
Ajourniren
Ajourniren (frz., aschurn–), vertagen.
Ajustiren
Ajustiren s. Adjustiren.
Akademie
Akademie, Platz am Cephissus, 6 Stadien von Athen, ehemals einem Akademus gehörig, später ein Gymnasium mit Schattengängen und Springbrunnen; hier lehrte Plato und darum ...
Akademiestücke
Akademiestücke sind Zeichnungen od. Abgüsse von Körpern oder Körpertheilen in natürlicher Größe, wie man sie in Kunstschulen und Künstlerwerkstätten findet.
Akademisch
Akademisch dafür ein und bezeichnet alles, was sich auf Universität bezieht; es gibt z.B. akademische Freiheiten, Bürger, Lehrer, Grade u.s.w.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.033 c;