Слова на букву qua-ange (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву qua-ange (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>
Andreasberg
Andreasberg, hannov. Bergstadt im Harz, 1884' über dem Meere, mit 4900 Einw.; bedeutender Bergbau auf Silber, Viehzucht, Spitzenklöppelei.
Andreasorden
Andreasorden, der russ., 1698 von Peter d. Gr. gestiftet, der vornehmste aller russ. Orden, nur aus einer Klasse bestehend, ein blauemailirtes Kreuz mit dem Apostel, auf einem ...
Andreossy
Andreossy, Graf, geb. 1761, wurde als holländ. Offizier 1787 von den Preußen gefangen, diente später in den Heeren der franz. Republik, wurde Generalinspector der Artillerie, ...
Andrews
Andrews (Aendrjus), schott. Stadt an der von ihr benannten Bucht, mit gutem Hafen; Universität, 1412 gestiftet, 6000 Einw., Leinen- und Seidenweberei. – 2. Stadt in ...
Andria
Andria, neapolit. Stadt in der Provinz Terra di Bari, Bischofssitz, Kirchen und andere Gebäude aus der Normannenzeit, ungefähr 22000 E.; viele Mandeln. Friedrichs II., des ...
Andrian-Werburg
Andrian-Werburg, Victor Frhr. v., geb. 1813, seit 1834 im Staatsdienst, schrieb 1841 »Oesterreich und seine Zukunft«, verließ 1846 den Staatsdienst, war in den ständischen ...
Andrichau
Andrichau, Stadt im österreich. Gallizien an der wien-lemberger Hauptstraße mit 3600 E.; Tuch-, Leinwand-, Damast- und Zwillichweberei.
Andrienne
Andrienne, ein zu Anfange des vorigen Jahrh. aufgekommenes Schleppkleid der Frauen.
Andrieux
Andrieux, François, geb. 1759, spielte vom Ausbruche der Revolution bis 1802 eine republikanisch-politische Rolle, welche ihm aber Napoleon verleidete. Er widmete sich nun den ...
Andro
Andro, Andros, die nördlichste der Cykladen, zwischen Lemmos und Euböa, 41/2 QM. groß, fruchtbar an Wein, Oel, Citronen, 10000 E., Seidenbau, Tapetenweberei.
Androide
Androide, in der Mechanik ein Automate in menschlicher Form.
Andromache
Andromache, myth., des trojanischen Helden Hektor Gemahlin, von Homer und vielen späteren Dichtern gefeiert; nach den cyklischen Dichtern wurde Astyanax, ihr Sohn, von den ...
Andromachus
Andromachus aus Kreta, Neros Leibarzt und Poet wie sein Herr, erfand den Theriak, den er als Gegenmittel gegen alle thierische Gifte besang.
Andromanie
Andromanie, Mannstollheit, gewöhnlicher Nymphomanie genannt, ist ein Leiden des weiblichen Geschlechtssystems, in übermäßiger Reizung und Erregung desselben bestehend, die ...
Andromeda [1]
Andromeda, myth., Tochter des äthiopischen Königs Cepheus und der Kassiopeia, wurde, um den Zorn des Neptun zu sühnen, an einen Felsen geschmiedet, wo sie von einem ...
Andromeda [2]
Andromeda, s. Ericeae.
Andronikus
Andronikus, Livius, aus Tarent, Freigelassener des Livius Salinator, schrieb um 240 v. Chr. Trauerspiele, eine Nachbildung der Odysse und Hymnen. Er war des Lateinischen nicht ...
Andronikus I.
Andronikus I., byzant. Kaiser, Feldherr des Kaisers Manuel; stürzte 1183 den jungen Kaiser Alexius II., ließ ihn und seine Mutter erwürgen, wurde aber selbst 1185 in einem ...
Androsace
Androsace, s. Primulaceae.
Anekdoten
Anekdoten, eigentl. nicht herausgegebene Schriften, Berichte von bisher unbekannten Thatsachen; in dieser Bedeutung wird die Form Anekdota vorgezogen. Gewöhnlich versteht man ...
Anel
Anel, franz. Armeechirurg in den letzten Kriegen Ludwigs XIV., erfand die Anelsche Sonde und Anelsche Spritze zur Eröffnung und Einspritzung der Thränenwege.
Anelektrisch
Anelektrisch, nicht selbst elektrisch, Körper, der die Elektrizität nur leitet.
Anemochord
Anemochord, Windsaitenspiel, von J. J. Schnell 1789 in Paris erfunden; ist wieder vergessen.
Anemologie
Anemologie, die Lehre vom Winde; Anemometer, Windmesser, Instrumente sehr verschiedener Art, um die Stärke und Richtung des Windes zu erkennen, dem Principe nach nichts weiteres ...
Anemone L.
Anemone L., Windblume. Diese Gattung ist reich an schönen Zierpflanzen, enthält aber auch mehrere giftige und für die Medicin wichtige Arten. Officinell ist bei uns ...
Anenkephalie
Anenkephalie, Gehirnlosigkeit; Anenkephalos, Gehirnloser.
Anerbe
Anerbe, sowohl bei Colonats (Zinsgütern), wie bei freien Bauerngütern derjenige Erbe, welcher auf die erbsweise Uebernahme des ganzen Gutes ein Vorrecht besitzt und daher die ...
Anethum W.
Anethum W., zwei Küchengewächse, Gewürzpflanzen, welche selten in größerer Menge angebaut werden. A. graveolens W. ist der Dill, eine 1jähr. Pflanze, des Samens wegen wie ...
Aneurisma
Aneurisma, Pulsadergeschwulst, ist eine an einer Arterie (s. daselbst) oder in ihrer Umgebung vorkommende, in ihrem Innern Blut enthaltende, Geschwulst, welche entsteht entweder ...
Anfossi
Anfossi, geb. 1729 zu Neapel, einige Zeit Direktor der ital. Oper in London, st. 1795 in Rom; seiner Zeit beliebter Opernkomponist, noch jetzt wegen einiger komischen Opern ...
Anfrischen
Anfrischen, in der Hüttenkunde reducirendes Schmelzen, um aus Bleioxyden reines Blei darzustellen.
Angangueo
Angangueo, Stadt auf der mexikan. Hochebene, 8722 Par. F. über d. Meere; Goldminen.
Angara
Angara, Fluß im russ. Asien, entspringt in den Gebirgen von Nertschinsk und fließt in den Baikalsee; nach seinem Austritt aus dem See heißt er die untere A., fließt an ...
Angarien
Angarien, Frohndienste, die der Unterthan dem röm. Kaiser zu leisten hatte, namentlich Gespanne für den Kaiser, wenn er reiste, zur Fortbringung seines Gefolges und Gepäckes; ...
Angelica Archangelica W.
Angelica Archangelica W., Engelwurz, ein Doldengewächs, in d. Schweiz, in Oestreich und auch sonst in Deutschland wild, nicht selten aber auch als Küchengewächs gebaut, ...
Angeliken
Angeliken, religiöser Frauenorden, im 16. Jahrh. durch die Gräfin Luise Torelli von Guastalla gestiftet, als sie in ihrem 25. Jahre zum zweitenmale Wittwe geworden war. Die ...
Angeln, Angli
Angeln, Angli, nach Tacitus und Ptolemäus ein suevischer Stamm, der in der Altmark und in Thüringen wohnte und in späterer Zeit nach Britannien auswanderte. – 2. Landstr. ...
Angelo Soliman
Angelo Soliman, ein Negerknabe, in seinem 7. Jahre geraubt und verkauft kam er nach Sicilien und daselbst in die Dienste des Fürsten Lobkowitz, den er auf seinen Reisen und ...
Angelo [1]
Angelo, Flecken in der Lombardei bei Lodi, 4000 E. – A., Monte St., in der neapol. Prov. Capitanata, 12000 E., Bisthum, Wallfahrtsort. – A. dei Lombardi, in der neapol. ...
Angelo [2]
Angelo, Cino, s. Poliziano. – A. Rocca, geb. 1545 zu Rocca Contrada in der Mark Ancona, Augustiner, gelehrter Bibliograph und Theologe, leitete unter Sixtus V. den Druck der ...
Angelo [3]
Angelo , Michel, eigentl. Buonarotti, geb. zu Settignano im Florentinischen 1474, Baumeister, Bildhauer u. Maler, ein großer ital. Charakter in Kunst und Leben. Seine Entwürfe, ...
Angelsachsen
Angelsachsen, die mit Angeln und Jüten mach Britannien eingewanderten Sachsen, zum Unterschiede von den in Deutschland wohnenden Sachsen so genannt, wie denn auch Britannien nach ...
Angelsächsische Literatur
Angelsächsische Literatur. Aus der Heidenzeit der Angelsachsen sind nur drei bedeutende Gedichte auf uns gekommen: das Beowulfs Lied, des Sängers Weitfahrt und die Schlacht bei ...
Angelus Domini
Angelus Domini, das Gebet des englischen Grußes, welches täglich dreimal, am Morgen, Mittag und Abend auf ein Glockenzeichen in der kathol. Christenheit gebetet wird. Bereits ...
Angelus Silesius
Angelus Silesius, eigentlich Joh. Scheffler, geb. 1624 zu Breslau, studierte Medicin, wurde dann Leibarzt des Herzogs von Württemberg-Oels und trat 1653 zur kath. Kirche ...
Angely
Angely, Louis, von franz. Emigranten abstammend, geb. 1788 in Berlin, Schauspieler u. Lustspieldichter, von 1822–30 Regisseur des königsstädt. Theaters in Berlin; 1830 wurde ...
Anger [1]
Anger, grasbewachsenes Land, Weidetrift; A. liegt hoch und trocken, Wiese feucht und tief.
Anger [2]
Anger, für das mittellat. angaria, Frohnen.
Anger [3]
Anger, Nebenfluß des Rheins im preuß. Reg.-Bez. Jülich. 2. A., Flecken in Oesterreich, an der March, 1200 E., Schloß. – Der Name vieler Dörfer und Höfe in Oesterreich, ...
Angera, Anghiera
Angera, Anghiera, ehem. Grafsch. des Herzogth. Mailand an beiden Seiten des langen Sees (lago maggiore), jetzt zum Theil sardinisch, zum Theil österreichisch. – A., Flecken am ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.026 c;