Слова на букву hoch-kaps (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву hoch-kaps (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Interim
Interim, lat., unterdessen; dann bei Streitigkeiten zwischen religiösen Parteien oder zwischen Kirche u. Staat die vorläufige Einigung in gewissen Punkten, wodurch man bis zur ...
Interimisticum
Interimisticum, lat., so viel als Provisorium, nämlich jede Maßregel, welche in irgend einer Angelegenheit vorläufig getroffen wird; dann jede vorläufige u. rechtsgiltige ...
Interimsschein
Interimsschein, der von dem Schuldner einstweilen ausgestellte Schein über eine fällige, aber von dem Gläubiger gestundete Zahlung; Interimswechsel, s. Wechsel.
Interimswirthschaft
Interimswirthschaft, Verwaltung eines Grundstücks, welches kein freies Eigenthum, aber doch in der Familie des Bauers erblich ist, während der Minderjährigkeit des Besitzers. ...
Interior
Interior, lat., innerlich.
Interjectionen
Interjectionen, lat.-deutsch, Ausrufungswörter, Empfindungswörter, wie: o, ah, ha, wehe etc.
Interlaken
Interlaken, alt Hinterlapen, Dorf zwischen dem Brienzer- u. Thunersee, in sehr schöner Gegend, mit 1250 E.; wimmelt im Sommer von Engländern.
Interlinear
Interlinear, lat.-dtsch., zwischen den Zeilen; I. version, Uebersetzung, die zwischen den Zeilen steht, jedes Wort über dem betreffenden. Weil dies bei den Hamiltonschen ...
Interlocut
Interlocut, lat.-deutsch, gerichtlicher Zwischenbescheid; interloquiren, dazwischen reden; ein Zwischenurtheil geben.
Interludium
Interludium, lat., Zwischenspiel.
Intermaxillarknochen
Intermaxillarknochen, in der Anatomie der Zwischenkieferknochen (bei den Fischen, Vögeln, einigen Vierfüßern).
Intermediär
Intermediär, lat.-deutsch, zwischen 2 Dingen befindlich.
Intermediat
Intermediat, lat.-deutsch, Zwischenzeit.
Intermezzo
Intermezzo, ital., was zwischen 2 Dinge tritt; Zwischenspiel, kleine komische Darstellungen, welche zwischen 2 Theaterstücken gegeben werden.
Intermisciren
Intermisciren, lat.-deusch, untermischen.
Intermission
Intermission, lat.-deutsch, Unterbrechung; Unterlassung; intermittirende Krankheiten, Krankheiten mit Zwischenzeiten von scheinbarer Gesundheit; intermittirender Puls, dessen ...
Intermuscular
Intermuscular, lat.-dtsch., zwischen den Muskeln gelegen.
International
International, lat.-deutsch, was die wechselseitigen Beziehungen der Völker betrifft, daher: i.es Recht soviel als Völkerrecht; i.es Privatrecht, die Lehre, ob ein Rechtsfall ...
Internecin
Internecin, lat.-dtsch., tödtlich; Internecionskrieg, Vertilgungskrieg.
Interniren
Interniren, lat.-deutsch, von der Gränze in das Innere weisen.
Internist
Internist, lat., in Frankreich Studierender der Medicin, der als Gehilfe an der Besorgung der Kranken in einem Klinikum Theil nimmt.
Internodium
Internodium, lat., Zwischenstück zwischen 2 Knoten (bei Gräsern).
Internuntius
Internuntius, lat., päpstl. Gesandter 2. Ranges; Titel des österr. Gesandten bei der Pforte, weil in früheren Zeiten die beiden Mächte nur auf eine Anzahl von Jahren Friede ...
Interpassation
Interpassation, interpassiren, lat.-deutsch, das Unternähen, Steppen.
Interpellation
Interpellation, lat.-deutsch, die Unterbrechung in der Rede, Einrede, die Mahnung des Gläubigers an den Schuldner, besonders in parlamentar. Versammlungen die förmliche Anfrage ...
Interpoliren
Interpoliren, lat.-dtsch., einschalten; interpolirte Stellen bei Classikern nennt die Kritik solche Stellen im Texte, welche nicht von dem Verfasser, sondern einem Unbefugten ...
Interpret
Interpret (lat. interpres, bei Tertullian interpretator), die Mittelsperson, der Unterhändler (z.B. für Bestechungen bei den Wahlen im alten Rom), Dolmetscher, Ausleger, ...
Interpunction
Interpunction, lat.-deutsch (bei Cicero heißt interpunctio die Unterscheidung oder Abtheilung der Worte durch Punkte), die Summe und Anwendung von Schriftzeichen, wodurch das ...
Interregnum
Interregnum, lat., Zwischenreich, Zwischenherrschaft; in Wahlmonarchien die Zeit vom Tode des einen bis zum Regierungsantritte des anderen Herrschers. Bekannt ist das sog. große ...
Interrex
Interrex, lat., Zwischenkönig, Reichsverweser, auch Vicekönig; im ältesten Rom wählte der Senat bei eintretendem Interregnum einen i. aus seiner Mitte; auch in der ...
Interrogation
Interrogation, lat.-deutsch, Frage; interrogativ, frageweise; Interrogatorien, bei gerichtl. Verhandlungen Gegenfragen; interrogiren, Gegenfragen anfertigen und beibringen.
Interrumpiren
Interrumpiren, lat.-deutsch, unterbrechen; interrupt, abgebrochen; Interruption, Unterbrechung; interruptio praescriptionis, Unterbrechung der Verjährung.
Interscapulium
Interscapulium, lat., der Raum zwischen den Schulterblättern; die innere Hohlfläche des Schulterblatts.
Interseptum
Interseptum, lat., Zwischenwand; das Zwerchfell.
Interspinal
Interspinal, lat.-deutsch, zwischen den Dornfortsätzen der Rückenwirbel liegend.
Interstitium
Interstitium, lat., Zwischenzeit; besonders jene, welche nach dem geistlichen Rechte zwischen dem Empfang der einzelnen geistl. Weihen verfließen soll.
Intertransversal
Intertransversal, lat.-deutsch, zwischen den Querfortsätzen der Wirbel gelegen.
Intertrigo
Intertrigo, lat., das Wundsein zweier sich berührenden Hautflächen; kommt besonders bei Kindern vor.
Intertritur
Intertritur, lat.-deutsch, Abreibung, Abnutzung.
Interusurium
Interusurium, lat., Zwischeninteresse oder Berechnung, wie viel der Schuldner, der mit dem Willen des Gläubigers eine Schuld früher zahlt als sie fällig ist, zu zahlen habe. ...
Intervall
Intervall, lat.-deutsch, in der Musik die Entfernung zwischen 2 Tönen von verschiedener Höhe, oder ihr Verhältniß zu einander in Rücksicht auf ihre verschiedene Höhe. Es ...
Intervention
Intervention, lat.-deutsch, Einmischung eines Dritten in einen bereits begonnenen, aber noch nicht beendigten Civilrechtsstreit. Entweder selbständig, mit der Absicht, daß ihm ...
Interversion
Interversion, lat.-deutsch, Unterschlagung; wer es thut (intervertirt) ist Interversor.
Intervertebral
Intervertebral, lat.-dtsch., zwischen den Wirbeln.
Intestabel
Intestabel, lat.-deutsch, unfähig zu einem Zeugnisse oder Testamente.
Intestaterbfolge
Intestaterbfolge, Beerbung ohne Testament, nach dem Gesetze; Intestaterbe, wer auf diese Weise erbt.
Intestinal
Intestinal, lat.-deutsch, was sich auf die Eingeweide bezieht; intestina, Eingeweide, in der Anatomie die in der Bauch-, Brust- u. Schädelhöhle liegenden Organe des Leibes.
Intextur
Intextur, lat.-dtsch., das Einweben, das Eingewobene.
Inthronisation
Inthronisation, lat.-dtsch., die feierliche Besitznahme des päpstl. Stuhles oder eines bischöfl. in der Hauptkirche, in der Regel mit der Consecration verbunden; vergl. ...
Intimation
Intimation, lat.-dtsch., Mittheilung, Bekanntmachung; die vorläufige Ankündigung des Todesurtheiles an einen Delinquenten, wo noch die öffentl. Verurtheilung gebräuchlich ist.
Intinction
Intinction, lat.-deutsch, das Eintauchen.
Intoleranz
Intoleranz, lat.-deutsch, Unduldsamkeit gegen Andersgläubige.
Intonation
Intonation, in der Musik das Angeben der Töne durch Instrumente oder die menschl. Stimme, hauptsächlich durch letztere, indem man bei Instrumenten gewöhnlicher Ansprache sagt. ...
Intoxication
Intoxication, lat., Vergiftung.
Intra fatalia
Intra fatalia, lat., innerhalb der Nothfristen.
Intra muros
Intra muros, lat., innerhalb der Mauern.
Intra privatos parietes
Intra privatos parietes, lat., im Hause; unter 4 Augen.
Intrade
Intrade, lat.-deutsch, dasselbe was Introduction (s. d.); I.n, Staatseinkünfte, landesherrliche Gefälle.
Intricat
Intricat, lat.-deutsch, verwickelt, schwierig; Intrigue, frz., Verwicklung, List, Ränke; intriguiren, eine Verwicklung anzetteln; Intriguenstück, ein Schauspiel, in welchem ...
Introduciren
Introduciren, lat.-deutsch, hineinführen, einführen, gebräuchlich machen, vorbringen, behaupten; introductio, das Hineinführen; Introduction, ital. introduzione, in der Musik ...
Introitus
Introitus, lat., Eingang, Anfang, Antritt, besonders der Eingang zur hl. Messe (s. d.).
Intuition
Intuition, lat.-deutsch, Anschauung, dann besonders die innere Schauung des Uebersinnlichen u. Göttlichen; vgl. Ekstase, Mystik, Speculation; intuitiv, anschauend, schauend; ...
Intumescenz
Intumescenz, lat.-deutsch, Anschwellung.
Intussusception
Intussusception, lat.-deutsch, Aufnahme in das Innere, besonders Aneignung fremder Stoffe durch den Organismus; Einsaugung; die Einstülpung eines Darms in den andern.
Inula
Inula, lat., s. Alant.
Inunction
Inunction, lat.-deutsch, Salbung.
Inundatae
Inundatae, lat., Pflanzen, die auf häufig überschwemmtem Boden wachsen; Inundation, die Ueberschwemmung; inundiren, überschwemmen.
Inutile pondus terrae
Inutile pondus terrae, lat., unnütze Last der Erde, d.h. Taugenichts.
Inv.
Inv. = invenit, lat., hat erfunden, wird bei Kunstwerken dem Namen des Künstlers beigesetzt, der die Idee des Kunstwerks auffaßte.
Invalide
Invalide, vom lat. invalidus, ein zum Kriegsdienste wegen Alter, Wunden od. Krankheit nicht mehr tauglicher Soldat; sie werden in I.nhäusern versorgt oder durch Pensionen ...
Invasion
Invasion, lat.-dtsch., feindlicher Einfall in ein Land.
Invecta et illata
Invecta et illata, lat., die vom Miether eingebrachten Mobilien, auf welche dem Vermiether des Hauses od. des Grundstücks ein gesetzliches Pfandrecht zusteht.
Invectiren
Invectiren, lat.-dtsch., schmähen, beleidigen; Invectiven, Schmähungen.
Inventar
Inventar, lat. inventarium, genaues Verzeichniß von Vermögen und Schulden, z.B. im Concurs, bei Erbfällen, dann bei Verwaltungsämtern, Fabriken, Kaufleuten, Pächtern u.s.w. ...
Invention
Invention, lat.-deutsch, die Erfindung; der Kunstgriff; inventiös, erfinderisch.
Inventur
Inventur, lat.-deutsch, bei Kaufleuten die Aufnahme sämmtlicher materiellen Besitztheile; geschieht in der Regel jährlich.
Invergenz
Invergenz, lat.-deutsch, Neigung; invergiren, neigen.
Inverneß
Inverneß, Grafschaft in Nordschottland, am deutschen und atlant. Meere, umfaßt auch einen Theil der Hebriden (s. d.), zählt auf 2231/2 QM. 98000 E., ist rauh u. gebirgig, ...
Inversabel
Inversabel, lat.-deutsch, unumkehrbar, unumstößlich; Inversion, Umkehrung, rhetor. Figur, worin die gewöhnliche Stellung der Worte in der Construction des Satzes verändert ...
Invertebraten
Invertebraten, lat.-deutsch, die wirbellosen Thiere.
Investigation
Investigation, lat.-deutsch, die obrigkeitliche Nachforschung wegen eines Verbrechens; investigiren, nachforschen.
Investitur
Investitur (mittelalterlich lat. Wort von vestire = bekleiden), Einkleidung, gesetzmäßige Einweisung in den Besitz einer beweglichen Sache, dann Belehnung, besonders aber die ...
Inveteriren
Inveteriren, lat.-deutsch, veralten; verjähren.
Invicem
Invicem, lat., wechselseitig.
Invigiliren
Invigiliren, lat.-deutsch, wachsam sein.
Invita Minerva
Invita Minerva, lat., gegen den Willen der Minerva, d.h. ohne Fähigkeit od. ohne Lust (zu geistiger Arbeit).
Invocation
Invocation, lat.-deutsch, Anrufung; Invocavit, lat. = er hat angerufen, Name des 1. Fastensonntags vom 15. Verse des 91. Psalms, mit welchem an diesem Tage die hl. Messe beginnt.
Involution
Involution, lat.-dtsch., Einhüllung; involventia, lat., einhüllende Mittel in der Arzneikunde, z.B. Oele, Schleim etc., bei Vergiftungen, Schärfen.
Inzicht
Inzicht, Beschuldigung (altdeutsches Wort).
Inzucht
Inzucht, Züchtung der Thiere durch Paarung in demselben Stamme u. derselben Familie.
Io
Io, in der griech. Mythe, welche in Argos ihre ursprüngliche Heimath hatte, die Tochter des Inachus, von Zeus geliebt und wegen der Eifersucht der Here in eine Kuh verwandelt. ...
Iod
Iod, Iodine (griech., veilchenfarbig), Vareck, Jodem, ein einfacher Stoff, welcher in allen 3 Naturreichen gebunden vorkommt. Im Mineralreich als I.quecksilber, I.silber, und in ...
Iokaste
Iokaste oder Epikaste, myth., Gemahlin des theban. Königs Laius, von ihm Mutter des Oedipus, durch ein Verhängniß Gemahlin des Sohnes, Mutter des Eteokles, des Polynikes, der ...
Iolaus
Iolaus, myth., des Iphikles Sohn, Neffe des Hercules, mit dessen Mythe und Cultus verbunden.
Iole
Iole, myth., des Königs Eurytos von Oechalia Tochter, des Hercules letzte Geliebte, s. Deianira u. Hercules.
Iolkos
Iolkos, myth., thessal. Stadt am pagasäischen Meerbusen, Jasons Vaterstadt; nach ihrem Verfalle erhob sich Demetrias (jetzt Volo).
Ion
Ion, der myth. Stammvater der hellenischen Joner, Sohn des Xuthus (nach anderer Mythe des Apollo) u. der Kreusa; sein Name war besonders in Athen, der jon. Glanzstadt, gefeiert, ...
Ionicus
Ionicus, Versfuß von 2 Kürzen und 2 Längen oder umgekehrt (◡◡–– oder ––◡◡).
Ionien
Ionien, der Küstenstrich Kleinasiens zwischen den Flüssen Hermus u. Mäander, so genannt von den Joniern, welche um 1050 v. Chr. sich dort ansiedelten. Ihre 13 Städte ...
Ionier
Ionier, hellenischer Hauptstamm neben den Doriern, beweglicher, bildsamer, heiterer und genußsüchtiger als diese, überall als Handelsvolk erscheinend, reich und oft üppig, ...
Ionische Inseln
Ionische Inseln, Vereinigter Staat der jon. Inseln, Inselreihe von der Küste Albaniens bis zur Südspitze Moreas, aus vielen kleinen Eilanden und 7 Hauptinseln bestehend, näml.: ...
Ionische Schule
Ionische Schule, die ältesten griech. Philosophen, lauter kleinasiat. Griechen: Thales, Anaximander, Anaximenes, Heraklit, Anaxagoras, s. d.
Ionisches Meer
Ionisches Meer, Theil des Mittelmeeres zwischen Albanien, Griechenland und Calabrien, umschließt die jon. Inseln, bildet die Meerbusen von Arta, Lepanto, Arkadia und Tarent, ...
Iota
Iota, der griech. Name des Buchstabens i.
Iowa
Iowa (Eiowä), Staat der nordamerikan. Union seit 1846, zwischen den Staaten Wisconsin, Illinois, Missouri, den Gebieten Minesota und Nebrasca, ist 2560 QM. groß mit etwa ...
Ipecacuanha
Ipecacuanha, s. Brechwurzel.
Iphigenia
Iphigenia, Name der Heldin einer altgriech. Sage, gewissermaßen die Tochter Jephtas (Richt. cap. 11.) oder ein weiblicher Isaak im hellen. Gewande, durch Euripides, Racine, ...
Iphikles
Iphikles, myth. Sohn des Amphitryon und der Alkmene, des Herkules Halbbruder.
Iphikrates
Iphikrates, athen. Feldherr neben Chabrias u. Timotheus, verbesserte die Taktik durch die bessere Anwendung der Leichtbewaffneten, focht mit Auszeichnung in Thracien, Aegypten, ...
Ipoli
Ipoli, Eipel, Nebenfluß der Donau, mündet unterhalb Gran (in Ungarn).
Ipomaea
Ipomaea, s. Convolvulaceae.
Ips
Ips, Nebenfluß der Donau, entspringt in den österr. Alpen am Oetscher und mündet in die Donau bei der Stadt I.; dieselbe hat über 2000 E., eine k. k. Armenanstalt, ...
Ipsara
Ipsara, bei den Alten Psyra, Felseninseln nordöstlich von Chios, vor 1821 mit Hydra und Spezzia Hauptsitz der griech. Rhederei, lieferte mit diesen die meisten Schiffe zur ...
Ipse
Ipse, lat., selbst; ipse fecit, er hat es selbst gemacht; Ipsismus, was Egoismus; ipso facto, durch die That selbst; ipso jure, was sich von Rechtswegen, von selbst versteht.
Ipsus
Ipsus, kleinasiat. Stadt in Phrygien, s. Antigonus.
Ipswich
Ipswich (Ipsitsch), Hauptstadt der engl. Grafschaft Suffolk, am schiffbaren Orwell, hat 37500 E., sehr lebhaften Handel. Cardinal Wolseyʼs Geburtsort.
Irak-Adschemi
Irak-Adschemi, Provinz in der Mitte Persiens, 4414 QM. groß, gebirgig u. mit Steppen, sehr fruchtbar wo die Bewässerung nicht fehlt, mit großen Städten (Ispahan und ...
Irak-Arabi
Irak-Arabi, der jetzige Name des alten Babyloniens, türk. Provinz am untern Euphrat und Tigris, nur noch an den Flußufern von Arabern u. Kurden bewohnt, die von Raub u. ...
Iran
Iran, der oriental. Name für Persien, Afghanistan und Beludschistan, das große mittelasiat. Tafelland vom Hindukusch bis zum ind. Meere u. Euphrat. I.ische Sprachen, der ...
Irawaddy
Irawaddy, Hauptstrom Hinterindiens, in Tibet aus unbekannter Quelle entspringend, durchströmt Birma u. mündet in mehren Armen in den Meerbusen von Martaban; der Stadt Rangun ...
Irbit
Irbit, Stadt im Gouvernement Perm zwischen Katharinenburg und Tobolsk, an den Flüssen I. u. Neiva mit 5000 E., großer Messe im Februar, wichtigen Eisenwerken.
Irenäus, St.
Irenäus, St., Kirchenlehrer, ein kleinasiat. Grieche, Schüler des hl. Polykarp, seit 177 n. Chr. Bischof von Lyon, wurde 202 ein Opfer der Christenverfolgung des Septimius ...
Irene [1]
Irene, Eirene, heißt in der griech.-röm. Götterlehre die 3. der Horen, welche die dem Hesiod zugeschriebene Theogonie zu Töchtern des Zeus und der Themis macht, die Göttin ...
Irene [2]
Irene, eine um 750 nach Chr. geb. Athenienserin von dunkler Abkunft, aber voll Schönheit, Geist und brennendem Ehrgeiz, wurde 769 die Gemahlin des bilderstürmenden Kaisers Leo, ...
Ireton
Ireton (Eirtn), Henry, einer der einflußreichsten Generale während der engl. Revolution, ein Haupt der Independenten (s. d.), Cromwells Schwiegersohn, strenger Republikaner, ...
Iriarte [1]
Iriarte, Juan de, span. Gelehrter, geb. 1702 in der Stadt Orotava auf Teneriffa, gest. 1771 zu Madrid, wo er lange Jahre königl. Bibliothekar, Interpret im Ministerium des ...
Iriarte [2]
Iriarte, Tomas de, ein Neffe des Vorigen, geb. 1750 zu Orotava, 1771 Nachfolger seines Onkels als Interpret, 1776 Archivar des obersten Kriegsrathes, st. 1791. Er schrieb ...
Irideae
Irideae, Irideen, s. Iris.
Iridisiren
Iridisiren, irisiren, in den Farben des Regenbogens spielen.
Iridium
Iridium, ein edles Metall, kommt im Platinerz in kleiner Menge mit Platin und andern Metallen legirt, sodann als Osmium-I. in einzelnen Körnern dem Platinerz beigemengt, als ...
Iris [1]
Iris , die jungfräuliche Götterbotin in der griech. Mythologie, auf dem Regenbogen als Brücke schreitend, daher dieser auch I. heißt. – I., Regenbogenhaut, s. Auge. – ...
Iris [2]
Iris, Schwertlilie, Pflanzen der 3. Klasse 1. Ordnung nach Linné, der Familie Irideae nach Jussieu; mehre Arten in unseren Gärten als Zierpflanzen. Von I. germanica u. I. ...
Irkutsk
Irkutsk, russ. Gouvernement im östl. Sibirien, vom Amur, der Lena u. dem Jenisei durchströmt, gebirgig und kalt, 22300 QM. groß mit etwa 500000 E., ist in 5 Kreise: I., ...
Irland
Irland, eigentlich Erin, zu Großbritannien gehörige Insel, wird von demselben durch das irische Meer, den St. Georgs- und Nordkanal getrennt, auf den andern Seiten von dem ...
Irminsäulen
Irminsäulen, Irmensulen, nach neuester Meinung Säulen, welche die alten Deutschen dem Kriegsgotte Zin (auch Irmino genannt) errichtet haben sollen. Geschichtlich bekannt ist die ...
Irokesen
Irokesen, der Name von 6 vereinigten Indianerstämmen Nordamerikas (Mohawks, Oneidas, Onondagas, Cayugas, Senecas, Tuscaroras), früher über den Osten der Union u. den Süden ...
Ironie
Ironie (Verstellung), griech.-deutsch, Art des feinen Spottes, indem man denselben in den Schein des Ernstes kleidet; man sagt das Gegentheil von dem, was man eigentlich sagen ...
Irradiation
Irradiation, lat.-deutsch, Bestrahlung; Ausstrahlung, physik., von strahlenden Körpern gebraucht; physiolog., von organischer Thätigkeit, die von einem inneren Theile, z.B. dem ...
Irrational
Irrational, lat.-deutsch, vernunftwidrig; I.ismus, I.ität, Vernunftwidrigkeit. In der Mathematik heißen diejenigen Größen i.e, welche in ihren Theilen nicht durch einander ...
Irrecusabel
Irrecusabel, lat.-deutsch, unabweisbar; unwiderlegbar; irreformabel, unverbesserlich; irrefutabel, unwiderlegbar.
Irregulär
Irregulär, lat.-dtsch., unregelmäßig, z.B. nicht regelmäßig eingeschulte Truppen; i.e Körper in der Mathematik, die nicht von gleichen u. ähnlichen Oberflächen begränzt ...
Irrelativ
Irrelativ, lat.-deutsch, ohne Beziehung; irrelevant, unerheblich; irremeabel, nicht rückgängig zu machen; irremediabel, unheilbar; irreparabel, unersetzbar; irresponsabel, ...
Irrenanstalten
Irrenanstalten, Irrenhäuser, die zur Aufnahme, Verpflegung und ärztlichen Behandlung der Geisteskranken bestimmten Anstalten. Die erste Irrenanstalt wurde in London 1751 ...
Irridiren
Irridiren, lat.-deutsch, auslachen, verhöhnen; Irrision, Verspottung.
Irrigation
Irrigation, lat.-dtsch., Befeuchtung; Bewässerung; irrigiren, bewässern.
Irritabilität
Irritabilität, nennt man die Eigenschaft der Muskelfaser, sich auf gewisse Reize zusammenzuziehen; auf ihr beruhen die willkürlichen und unwillkürlichen Bewegungen des ...
Irrlehen
Irrlehen, das zuerst vacant werdende, also ein noch unbestimmtes Lehen, auf welches die Anwartschaft (Exspectanz) versprochen ist.
Irrlicht
Irrlicht, Irrwisch (frz. feu follet), leuchtende Flämmchen, die sich besonders gerne an sumpfigen Orten zeigen; neuere Nachforschungen leugnen deren Existenz, weil sie dieselben ...
Irrogation
Irrogation, lat.-dtsch., Strafansatz, Strafauflegung; irrogiren, Strafe auflegen.
Irrthum
Irrthum, für wahr gehaltenes falsches Urtheil; Grund-I., falsches Urtheil, sofern falsche Folgerungen aus demselben gezogen werden.
Irrumpiren
Irrumpiren, lat.-deutsch, einbrechen; Irruption, Einbruch, Einfall.
Irtisch
Irtisch, Fluß im asiat. Rußland, entspringt in der Sungarei, nimmt den Om, Ischim und Tobol auf, mündet bei Upenskoi in den Ob.
Irun
Irun, span. Stadt in Guipuzcoa, an der Bidassoa, mit 1200 E.; in den letzten span. Bürgerkriegen oft genannt.
Irus
Irus, Bettler in Homers Odyssee: sprichwörtlich geworden: arm wie I. (Irus et est subito qui modo Croesus erat).
Irving [1]
Irving, Washington, amerikanischer Schriftsteller, geb. 1783 zu Newyork, studierte die Rechte, war eine Zeit lang Kaufmann, focht 1814 gegen die Engländer, bereiste Europa, war ...
Irving [2]
Irving, Edward, Stifter der von ihm benannten Sekte der I.ianer, Schotte, geb. 1792, Prediger, 1833 durch die schott. Generalsynode ausgestoßen, gest. 17. Dezbr. 1834. Schriften: ...
Irwin
Irwin, schott. Stadt in der Grafschaft Ayr, mit 7900 E., Hafen, lebhaftem Gewerbsfleiße und Verkehre.
Isaak
Isaak, Abrahams u. der Sara Sohn, Patriarch, 2. Stammvater des Volkes Israel; Name 2 byzantinischer Kaiser: I. Komnenus von 1057–59; I. Angelos von 1185–1204, vergl. ...
Isabella
Isabella, span., was Elisabeth; I. von Castilien, geb. 1451, gest. 1504, Erbtochter von Castilien und Leon, heirathete Ferdinand von Aragonien, wodurch Spanien vereinigt und ...
Isabella II
Isabella II. (Maria Luise), Königin von Spanien, geb. 10. Oct. 1830, Tochter Ferdinand VII., der zu ihren Gunsten das salische Erbfolgegesetz aufhob, erbte den Thron bei dessen ...
Isabellfarbe
Isabellfarbe, weißgelb mit hervorstechendem Gelb.
Isabey
Isabey, Jean Baptiste, berühmter franz. Zeichner u. Miniaturmaler, geb. 1770 zu Nancy, gest. 1855, bildete sich unter David, stand später in hoher Gunst bei Napoleon und wurde ...
Isagoge
Isagoge, griech., Einleitung zu einer Wissenschaft oder einer Schrift; Isagogik, bibl. Einleitung; isagogisch, einleitend.
Isagon
Isagon, s. Isogon.
Isambert
Isambert (Isangbähr), François André, geb. 1792 zu Aunay, französ. Rechtsgelehrter, auch liberaler Deputierter, Verfasser mehrer jurist. Werke, namentlich einer Sammlung ...
Isanomalen
Isanomalen, nannte der Meteorologe Dove die Linien auf einer Karte, welche alle Orte verbinden, deren Temperatur um gleich viel von der mittleren Temperatur des Parallelkreises, ...
Isantheren
Isantheren, in der Botanik: Blüten mit gleichlangen Staubfäden.
Isar
Isar, 40 Ml. langer Nebenfluß der Donau, entspringt im Tyrol auf dem Heisenkopfe, durchfließt die bayer. Hochebene reißenden Laufes, ist nur floßbar und mündet Deggendorf ...
Isarithmisch
Isarithmisch, griech.-dtsch., aus gleichen Zahlen bestehend.
Isaschar
Isaschar, Sohn Jakobs u. der Lea; der Stamm I. wohnte auf der Westseite des Jordan, zwischen Manasse u. Sebulon, in sehr fruchtbarer Gegend.
Isatschka
Isatschka, Isakschi, türk. Stadt an der Donau unterhalb Silistria, zerfallene Festung, durch ihre Lage wichtig.
Isaure
Isaure (Isohr), s. Jeux floraux.
Isaurien
Isaurien, alte Landschaft in Kleinasien zwischen Pamphylien, Lykaonien, Cappadocien und Cilicien, mit tapferen, aber räuberischen Gebirgsbewohnern.
Isäus
Isäus, aus Chalcis auf Euböa, attischer Redner um 350 v. Chr.; 11 Reden sind in der Sammlung »Oratores Attici« und besonders von Schömann, Greifswalde 1831, ...
Isch
Isch, russ. Stadt im Gouvernement Wiätka, mit 85000 E., großer kaiserl. Gewehrfabrik mit 2500 Arbeitern.
Ischia
Ischia, 11/4 QM. große Insel vor dem Meerbusen von Neapel, vulkanisch (der 2356' hohe Epomeo war bis in das 14. Jahrh. thätig) mit heißen Quellen, trefflichem Wein, 24000 E. ...
Ischiadisch
Ischiadisch, griech.-deutsch, was sich auf das Steißbein bezieht; Ischiagra, Ischias, Hüftweh mit heftigen Schmerzen in den Nerven des Oberschenkels; Ischjokele, ein seltener ...
Ischl
Ischl, Marktflecken in Oberösterreich an der Traun, in herrlicher Gebirgsgegend, mit 2200 E., großen Salzwerken, Salinenverwaltung, Soolbädern, durch sie berühmter Curort.
Ischnophonie
Ischnophonie, griech.-dtsch., Schwäche der Stimme, Heiserkeit.
Ischurie
Ischurie, griech.-deutsch, krankhafte Harnverhaltung.
Isegrim
Isegrim, eigentlich Isangrim, d.h. Eisengrimmig, Name des Wolfs in der bekannten Thiersage Reineke der Fuchs.
Iselin
Iselin, Jakob Christoph, geb. 1681 zu Basel, gest. 1737 daselbst als Prof. der Theologie, schrieb histor. und philolog. Abhandlungen, gab des Buddäus allg. histor. Lexikon ...
Isenburg
Isenburg, Standesherrschaft in Kurhessen und Hessendarmstädt, 15 QMl. groß. Die Standesherren, fürstl. und gräfl. Ranges, führen den Namen von der verfallenen Stammburg I. ...
Iser
Iser, Nebenfluß der Elbe, entspringt in dem nach ihm benannten Zweig des Riesengebirges, ist eine kurze Strecke Gränzfluß zwischen Böhmen u. Schlesien, mündet bei Altbunzlau ...
Isère
Isère (Isähr), 41 Ml. langer Nebenfluß der Rhone, entspringt in Savoyen, mündet oberhalb Valence, gibt einem französ. Departem. den Namen. Dasselbe ist 153 QM. groß, hat ...
Iserlohn
Iserlohn, preuß.-westfäl. Stadt im Reg.-Bez. Arnsberg mit 13200 E., wichtig durch seine Fabriken in Eisen, Messing, Drath, auch in Sammet, Seidebändern, Wollestoffen, ...
Isidorus Hispalensis
Isidorus Hispalensis, häufiger I. von Sevilla genannt, geb. zu Cartagena in der span. Provinz Murcia, ein Gothe aus vornehmem Geschlechte, wurde mit 2 Brüdern geistlich, ...
Isidorus Pelusiota
Isidorus Pelusiota, kirchl. Schriftsteller, ein gebürtiger Alexandriner, Priester u. Abt eines Klosters bei Pelusium in Unterägypten, nahm in der ersten Hälfte des 5. Jahrh. ...
Isis
Isis, ägypt. Göttin, zugleich als Erde und Mond gedacht, die gebärende Naturkraft, dargestellt mit einem Kuhkopf, zwischen den Hörnern die Sonnenscheibe, aber auch auf ...
Isistafel
Isistafel (tabula Bembina), ägypt. Denkmal, Kupferplatte mit eingelegten Silberfäden und mit blauem Schmelz überzogen, mit mehren Darstellungen und der Hauptfigur Isis; war ...
Isla
Isla, Jose Francisco de, geb. 1714 zu Segovia, gest. 1783 zu Bologna, span. Jesuite, Satiriker (Triunfo del amor; Fray Gerundio), von den Spaniern sehr geschätzt.
Islam
Islam, das Religionssystem Mohammeds; s. Mohammed.
Island
Island, 1406 QM. große Insel am nördl. Polarkreise, 150 Ml. von Norwegen, 35 von Grönland entfernt, von stürmischen, selten eisfreien Meeren umgeben, mit zerrissenen Küsten, ...
Isländisches Moos
Isländisches Moos (Cetraria islandica), eine Flechte, die auch in den europäischen Gebirgen wächst, wird von den Isländern dem Vieh gefüttert und bildet auch für sie selbst ...
Isle de France [1]
Isle de France (Ihl de Frangß), früher französ. Provinz, Paris mit den nächsten Landschaften an der Seine, Oise, Marne und Eure umfassend, das Erbland der Capetinger, der ...
Isle de France [2]
Isle de France, Insel, s. Mauritius.
Isly
Isly, kleiner Fluß im Marokkanischen unweit der algier. Gränze; Sieg Bugeauds d. 14. Aug. 1844.
Ismaël
Ismaël, Sohn Abrahams und der Hagar, Stammvater der Araber.
Ismaëliten
Ismaëliten, mohammedan. Sektirer, in Persien und Syrien, freigeisterisch, anerkannten die ersten Khalifen nicht, sondern Ali, seine 2 Söhne, die Imams Ali Seinolabidin, Mohammed ...
Ismail
Ismail, russ. Donaufestung mit Flußhafen, 30000 E., lebhaftem Handel; wurde 1790 d. 22. Dezbr. von Suwarow erstürmt, ausgemordet und zerstört, hat sich jedoch seit 1812, wo es ...
Isny
Isny, württemberg. Stadt im Algäu, mit 1900 E., paritätisch, ziemlicher Industrie, ehemals Reichsstadt; wurde mit der ehemaligen reichsfreien Benedictinerabtei dem Grafen ...
Isobarometrische Linien
Isobarometrische Linien, Linien auf Karten, verbinden Orte mit gleichem mittleren Unterschiede der monatlichen äußersten Barometerstände.
Isochromatisch
Isochromatisch, gleichfarbig; i.e Brillen sind mit zuklappenden Plangläsern vor farbigen Gläsern versehen.
Isochron
Isochron, heißt das, was in gleichen Zeiträumen geschieht, z.B. die Schwingungen des Pendels. I.e Linie, I.e oder Tautochrone, diejenige krumme Linie, auf welcher ein fallender ...
Isodynamisch
Isodynamisch, griech.-deutsch, von gleicher Kraft; i.e Linien, diejenigen, welche auf einer Karte die Orte von gleicher magnetischer Intensität mit einander verbinden; i.e ...
Isogonisch
Isogonisch, griech.-dtsch., gleicheckig; i.e Linien, diejenigen, durch welche auf einer Landkarte die Orte von gleicher magnetischer Declination (s. Declinabel) mit einander ...
Isographie
Isographie, griech., Gleichschreibung, nennen die Franzosen die Kunst des Facsimilirens (s. Facsimile).
Isoklinisch
Isoklinisch, griech.-deutsch, von gleicher Neigung; i.e Linien, sind auf Landkarten die, welche die Orte von gleicher magnetischer Neigung (Inclination) mit einander verbinden.
Isokrates
Isokrates, der »Vater der Wohlredenheit«, wie ihn Cicero nennt, geb. 436 v. Chr., war zu schüchtern u. von zu schwacher Stimme, um sich im Staatsleben zu bewegen, eröffnete ...
Isolani
Isolani, Joh. Ludw. Hektor, Graf von, geb. 1586, gest. 1640, ital. Abkunft, bekannter Anführer der Kroaten im 30jähr. Kriege; durch Schiller sprichwörtlich (Isolani »der ...
Isoliren
Isoliren, s. Elektrizität; Isolirschemel, kleiner Stuhl oder Tisch mit gläsernen Füßen.
Isolirungssystem
Isolirungssystem, s. Gefängniß.
Isomerie
Isomerie, griech.-deutsch, in der Algebra das Verfahren, Gleichungen von Brüchen zu befreien. Isomere Körper, in der Chemie Körper von gleicher chemischer Zusammensetzung, ...
Isometrisch
Isometrisch, gleichmäßig, die Projection vermittelst 3 unter einander senkrechter Ebenen (i.e Ebenen, i.e Achsen). In der Krystallographie bezeichnet i.es System das Würfel- ...
Isomorph
Isomorph, griech.-deutsch, gleichgestaltig. I.e Körper, solche, die chem. verschieden zusammengesetzt doch gleich krystallisiren; diese Eigenschaft heißt I.ie oder I.ismus.
Isonomie
Isonomie, griech.-deutsch, die Gleichheit der bürgerl. Rechte (keineswegs aber die Gleichartigkeit der Gesetzgebung verschiedener Staaten).
Isonzo
Isonzo, Fluß im österr. Königreich Illyrien, entspringt am Terglou, heißt im Unterlaufe Sdoba, mündet zwischen Monfalcone und Grado in das adriat. Meer.
Isoparametrische Flächen
Isoparametrische Flächen, in der Krystallographie 2 oder mehre Flächen, demselben Achsensystem angehörig, sofern die von ihnen auf den gleichwerthigen Achsen abgeschnittenen ...
Isopathie
Isopathie, griech.-deutsch, medicin. System, mit dem Grundsatze Gleiches durch Gleiches zu heilen, vergl. Allopathie und Homöopathie.
Isoperimetrisch
Isoperimetrisch, was gleichen Umfang hat. I.e Figuren sind solche geometr. Figuren, deren Umfang gleich ist.
Isothermen
Isothermen, Linien, welche auf der Landkarte alle diejenigen Orte mit einander verbinden, welche die gleiche mittlere Temperatur haben; zuerst von Alex. v. Humboldt eingeführt. ...
Isouard
Isouard (Isuahr), Nicolo, gewöhnlich bloß Nicolo genannt, beliebter franz. Operncomponist, geb. 1777 auf Malta, zuerst zur Handlung bestimmt, ward nach einigen gelungenen Opern ...
Ispahan
Ispahan, Isfahan, bei den Alten Aspadana, pers. Stadt in der Provinz Irak Adschemi, in sehr schöner u. fruchtbarer Gegend, Residenz der Dynastie der Sofis, damals mit 600000 E., ...
Ispica
Ispica, Troglodytenthal od. –stadt, ödes Thal zwischen Spaccaforno und Modica auf der Insel Sicilien, mit zahllosen künstlich in die Felsen gehauenen Grotten, vielleicht ...
Israel
Israel, hebr. = Kämpfer Gottes, ein Beiname des Patriarchen Jakob, welchen dieser gelegentlich seines Kampfes mit dem Gott-Engel (Genes. 32, 28) erhielt. – I.iten, Söhne I.s, ...
Issus
Issus, cilic. Seestadt; großer Sieg Alexanders d. Gr. über Darius 333 vor Chr.
Istävonen
Istävonen, nach I. Grimm Iskävonen, einer der 3 germanischen Hauptstämme, von Isko, dem Sohne des Mannus, genannt.
Istebo
Istebo, Istibu, japanische rechteckige Goldmünze, früher = 2 Thlr. 3 Sgr. 3 Pfg., jetzt = 1 Thlr. 28 Sgr. 3 Pfg. = 2 fl. 50 kr. C.-M.
Isthmo
Isthmo, Departement der Republik Neugranada, Theil der Landenge von Panama, silberreich, 950 QM. groß mit 125000 E.
Isthmus
Isthmus, griech., Landenge, vorzugsweise die von Korinth, welche Hellas und den Peloponnes verbindet, felsig, unfruchtbar, kaum eine Meile breit, wo die alten Griechen alle 5 ...
Istrien
Istrien, Histerreich, Halbinsel zwischen den Nordspitzen des adriat. Meeres, Theil vom österr. Königreich Illyrien, eigenes Kronland als Markgrafschaft I., gränzt an Krain, ...
Isturiz
Isturiz, Don Javier de, geb. 1790 zu Cadix, span. Staatsmann, sehr gewandt und beredt, half die Revolution von 1820 herbeiführen, gehörte in den Cortes zu den Exaltados, floh ...
Ita est
Ita est, lat., so ist es.
Itacismus
Itacismus, die Aussprache (erasmische) des griech. η wie i, während die reuchlinʼsche es ä lauten läßt.
Itaganne
Itaganne, japan. Silbermünze in Fingerform = 12 Thlr. 20 Sgr. = 18 fl. 28 kr. C.-M.
Italien
Italien, die europ. Halbinsel, die sich in südöstl. Richtung 130 Mln. weit in das mittelländ. Meer erstreckt, von der Halbinsel des Hämus durch das adriat. u. jonische Meer, ...
Italienische Blumen
Italienische Blumen, die künstlichen Blumen aus seinem Zeuge, Federn, Papier etc., bis zu Anfang des 18. Jahrh. ausschließlich von den ital. Städten geliefert, die jetzt ...
Italienische Kunst
Italienische Kunst. Italien ist nicht nur die Wiege der gesammten neueren Kunst, sondern hat dieselbe auch am vollkommensten ausgebildet; selbst nach dem Verfalle derselben blieb ...
Italienische Literatur
Italienische Literatur. Die erste Bildung Italiens schloß sich unmittelbar an die Reste der röm. an, so zwar, daß die lat. Sprache noch viele Jahrh. ausschließliche ...
Italienische Musik
Italienische Musik. Der Kirchengesang datirt bekanntlich im Abendlande von St. Ambrosius, dem Erzbischofe zu Mailand, eine Epoche; eine weitere Ausbildung erhielt derselbe durch ...
Italienische Schule
Italienische Schule, heißt in der Geschichte der Philosophie die Schule der Eleaten und Pythagoräer (s. d.).
Italienische Sprache
Italienische Sprache, die, gehört der roman. Familie an und ist erwiesenermaßen aus der röm. Volkssprache (lingua romana rustica) entstanden. Sie blieb Volkssprache bis in das ...
Italinsky
Italinsky, eigentlich Andrei Jarowiewitsch, geb. 1743 bei Kiew. russ. Diplomate, seit 1817 in Rom, wo er 1827 st. Kunstkenner und Alterthumsforscher, schrieb er den Text zu der ...
Italisch
Italisch, was sich auf das alte Italien bezieht; i. e Sprachen, die Sprachen der nichtlatinischen, i. en Völker.
Ite missa est
Ite missa est, lat., s. Messe.
Iteration
Iteration, lat.-dtsch., Wiederholung; iterativ, wiederholend; Iterativum, = Frequentativum, lat., ein Zeitwort, das eine Wiederholung der Handlung anzeigt.
Ithaka
Ithaka, jetzt Theaki, eine der jon. Inseln, Heimath des Odysseus, 3 QM. groß, felsig, hat 11000 E.; Hauptstadt Vathi.
Ithome
Ithome, Berg in Messene (jetzt Monte Vulcano) mit einem Zeustempel und einer Feste, Hauptwaffenplatz der Messenier gegen die Spartaner.
Itinerarium
Itinerarium, lat., bei den alten Römern Reisekarten oder Reiserouten mit der Angabe der Stationen und Entfernungen, zunächst für den militär. Gebrauch bestimmt. Die ...
Itio in partes
Itio in partes, lat., Abstimmung, indem sich die Abstimmenden auf die Seite derer stellen, deren Meinung sie sind; seit 1648 die Abstimmung der Katholiken und Protestanten in ...
Ituräa
Ituräa, Landschaft, nordöstlich von Palästina auf der vom Hermon sich ab senkenden Hochfläche gelegen, mit nicht genau bestimmbaren Gränzen, von nomadisirenden Syrern u. ...
Iturbide
Iturbide, Don Augustin de, geb. um 1790 zu Valladolid in Mexico, reicher Grundbesitzer von creol. Adel, bekämpfte als Milizoberster die erste mexican. Schilderhebung, glaubte ...
Itzehoe
Itzehoe, holstein. Stadt an der schiffbaren Stör, mit 6000 E., lebhaftem Verkehr mit Landeserzeugnissen, Tabak-, Cichorien- u. Zuckerfabriken; Versammlungsort der holstein. ...
Itzstein
Itzstein, Joh. Adam v., geb. 1775 zu Mainz, kurmainz. und nach der Säcularisation bad. Justizbeamter, seit 1822 Abgeordneter auf dem bad. Landtage, einer der Führer der ...
Iulophoren
Iulophoren, griech.-deutsch, Kätzchen tragende Pflanzen.
Iviza
Iviza, eine der Balearen, bildet mit Formentera u. einigen kleinern Inseln die Gruppe der Pithyusen. ist 81/2 QM. groß, reich an Oel. Wein u. Südfrüchten, mit 22000 E.; die ...
Ivrea
Ivrea, Hauptstadt der gleichnamigen piemontes. Provinz, mit 8100 E., Bischofssitz, hat Seidefabrikation und lebhaften Verkehr. Die Provinz I., 31 QM. groß, ist die ehemalige ...
Iwan
Iwan, russ., Johann, Name mehrer russ. Herrscher. I. I., 1328–40 Großfürst von Moskau. – I. II., 1353 bis 59. – I. III., Wasiljewitsch, nahm zuerst den Titel Czar an u. ...
Iwein
Iwein, Held aus dem Sagenkreise des Königs Artus; die Sage wanderte aus Wales in die Bretagne u. zu den Nordfranzosen, wurde zuerst von Chrétien de Troyes als ...
Ixion
Ixion, nach der griech. Mythologie König der Lapithen, durfte an der Göttertafel sitzen, verliebte sich bei dieser Gelegenheit in die Here (Juno), wofür ihn Zeus in den ...
Iynx
Iynx, myth., des Pan u. der Echo Tochter, Begleiterin der Jo und dem Jupiter (Zeus) in seinem galanten Abenteuer mit Jo behilflich, deßwegen von Here in einen Vogel (Wendehals, ...
J. H. S.
J. H. S., die 3 Anfangsbuchstaben des Namens Jesus nach der griech. Schrift.
J. N. R. J.
J. N. R. J. = Jesus Nazarenus Rex Judaeorum, d.h. Jesus von Nazareth, König der Juden, die latein. Inschrift auf dem Kreuze Christi.
J. U. D.
J. U. D. = juris utriusque Doctor, latein., Doctor der beiden Rechte (des römischen und canonischen).
Jablonowski
Jablonowski, fürstl. poln. Familie, die in der Geschichte des Königreichs einige berühmte Namen aufzuweisen hat. Jos. Alexander, geb. 1712, verließ, polit. Bewegungen ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.024 c;