Слова на букву mont-panh (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву mont-panh (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Nepeuthes
Nepeuthes, griech. Getränk zur Erheiterung und Zerstreuung der Sorgen; war vielleicht ein Opiat.
Nephralgie
Nephralgie (Nephros, griech., Niere), Nierenschmerz; Nephremphraxis, Verstopfung der Nierengefäße; nephritisch, die Nieren betreffend; Nephrologie, Beschreibung der Nieren.
Nephrit
Nephrit, Nierenstein, Beilstein, grüner, fettig anzusehender, durchscheinender, halbharter Stein, eine Art Serpentin.
Nephthys
Nephthys, ägypt. Göttin, Gemahlin des Typhon, im Gegensatz zu Isis die unfruchtbare Erde.
Nepomuck, St.
Nepomuck, St., s. Johannes von N.
Nepos
Nepos, Cornelius, röm. Geschichtschreiber, Freund des Cicero, Catullus und Atticus, von dessen Werken wir nur die »vitae excellentium imperatorum« u. eine Biographie des ...
Nepotismus
Nepotismus, ungerechte Begünstigung der Verwandten von Seiten der Machthaber im Staate, heißt ursprünglich Begünstigung der Neffen u. stammt dem Namen nach aus dem ...
Neptun
Neptun, altital. Gott, später mit dem griech. Poseidon zusammengeschmolzen, Bruder Jupiters, Beherrscher der Meere, dargestellt als kräftiger Mann mit einem Dreizacke, auf ...
Neptunisten
Neptunisten, die geologische Schule, welche die Veränderungen der Erdrinde in der Urzeit nur der Wirkung des Wassers zuschreibt. Vgl. L. v. Buch und Werner.
Nequam
Nequam, lat., Taugenichts; nequitiae, Bubereien.
Ner
Ner, Nebenfluß der Wartha in Polen, mündet bei Chelmno.
Nerac
Nerac, frz. Stadt im Depart. Lot-Garonne, mit 7000 E., Fabriken in Kupferwaaren.
Nerbudah
Nerbudah, Fluß in Vorderindien, entspringt in Gundwana, mündet nach 130 Ml. in den Busen von Cambaye.
Nereiden [1]
Nereiden, s. Nereus.
Nereiden [2]
Nereiden oder Meerscolopender (Nereis), Gattung Ringelwürmer aus der Familie der Borstenwürmer, den Scolopendern ähnlich, meist klein, leben auf dem Grund des Meeres, in ...
Neresheim
Neresheim, württemb. Oberamtsstadt im Jaxtkreise, mit 1200 E.; auf einer Anhöhe das Schloß N., im 11. Jahrh. von einem Grafen Hartmann von Kyburg gestiftet, 1802 säcularisirt ...
Nereus
Nereus, in der griech. Mythologie ein untergeordneter Meergott, als Greis dargestellt; Nereiden, seine 50 Töchter, Meergöttinen.
Neri
Neri, s. Oratorianer.
Nerly
Nerly, eigentlich Nehrlich, Friedr., deutscher Maler, geb. 1807 zu Erfurt, bildete sich zum Thier- u. Landschaftsmaler aus, ging sodann nach Rom und ließ sich zuletzt in Venedig ...
Nero
Nero, eigentlich L. Domitius Ahenobarbus, geb. 37 n. Chr. zu Antium, wurde von seinem Stiefvater Kaiser Claudius N. adoptirt u. nach dessen Vergiftung 54 n. Chr. Kaiser. Nach ...
Nerterologie
Nerterologie, griech.-dtsch., die Lehre von den unterirdischen Körpern; Nerteromorphie, unterirdische Gestaltung.
Nerthus
Nerthus, oft Hertha genannt, die von den norddeutschen Völkerschaften verehrte Erdgöttin.
Nertschinsk
Nertschinsk, russ. Stadt im östl. Sibirien, im Gouvernement Irkutzk, mit 6000 E., Pelzhandel nach China. Das n. ische Gebirge, die Fortsetzung des Inschan-Gebirges, hat Gruben ...
Nerva
Nerva, Marcus Coccejus, 96 nach Chr. nach Domitians Ermordung zum Kaiser ausgerufen, regierte milde bis 98 u. erwies Rom durch die Adoption des Trajan die größte Wohlthat.
Nerven
Nerven, Nervensystem. Die N. sind die Werkzeuge der Vermittlung zwischen den centralen Organen, Gehirn, Rückenmark und Ganglien, u. den peripherischen Theilen des thierischen ...
Nervenfieber
Nervenfieber, nervöses Fieber, wird dasjenige Fieber genannt, das durch die Mitleidenschaft, in welche es die Centralorgane des Nervensystems, namentlich das Gehirn und ...
Nervenkrankheiten
Nervenkrankheiten, Neurosen, Neuralgien, sind solche, deren Symptome vorzugsweise in perverser Thätigkeit einzelner Theile des Nervensystems bestehen. Auch spricht man in einem ...
Nervenschmerz
Nervenschmerz, nervöse Zufälle etc., s. Nervenfieber, Nervenkrankheiten.
Nervig
Nervig, kräftig, stark; in der Botanik: gerippt; vom Leder: stark u. hart.
Nervus probandi
Nervus probandi, lat., der Hauptbeweisgrund; nervus rerum (der allgemeine Nerv), das Geld.
Neshin
Neshin, Nejin, russ. Stadt im Gouvernement Tschernigow mit Citadelle, 17000 E., 3 starken Messen.
Nesologie
Nesologie, griech.-deutsch, Insellehre, Theil der physikalischen Geographie.
Nespiah
Nespiah, türk. Goldmünze = 25 Sgr. = 1 fl. 13 kr. C.-M.
Nessel
Nessel (Urtica), Pflanzengattung aus der Familie der Urtaceae, mit gesägten, gekerbten Blättern, kätzchenartigen Blüten, getheiltem Kelch, nacktem Samen unter besonderen ...
Nesselausschlag
Nesselausschlag, Nesselsucht (Urticaria), Hautkrankheit, sich zeigend in insel- oder striemenförmigen, blassen Hauterhebungen (Quaddeln), die von einem rothen Hofe umgeben sind, ...
Nesselrode
Nesselrode, niederrhein. Adelsgeschlecht, seit 1710 gräflich; die ältere Linie ist erloschen, aus der jüngeren (N.-Ehreshofen) hat sich Karl Robert, geb. 1780 zu Lissabon, wo ...
Nest
Nest, der künstliche Bau, den die Vögel errichten, um ihre Eier darein zu legen und auszubrüten. Ost sind dieselben sehr einfach, wie z.B. bei den Wachteln, Rebhühnern, oft ...
Nestel
Nestel, dünner lederner Riemen, früher beim Anzuge der Frauen zum Einschnüren gebraucht. N. knüpfen, nach dem alten Volksglauben ein Zaubermittel, um einen Mann zum Beischlafe ...
Nestiatrie
Nestiatrie, Nestotherapie, griech. deutsch, die Hungercur.
Nestor [1]
Nestor, Sohn des Neleus, König zu Pylos in Messene, der älteste griech. Held vor Troja, von Homer als ein wohlerfahrener, beredter, gutmüthiger, gern redender alter Herr ...
Nestor [2]
Nestor, russ. Chronist, gest. 1116 als Mönch zu Kiew, schrieb seine wichtige Chronik in der slav. Kirchensprache. Dieselbe ist aber nur in einer bis 1203 fortgeführten ...
Nestorianer
Nestorianer, Chaldani, von den Türken Nasara genannt, die Anhänger des vom Patriarchen Nestorius (s. d.) ins Leben gerufenen Nestorianismus. Wie früher Johannes von ...
Nestorius
Nestorius, der Urheber des Nestorianismus, erster Presbyter zu Antiochien, seit 428 n. Chr. Patriarch von Konstantinopel, beredt u. kenntnißreich, aber auch ehrsüchtig, stolz ...
Nestroy
Nestroy, Joh. Nepomuk. geb. 1802 zu Wien, Schauspieler u. dramatischer Schriftsteller, bekannt als Verfasser mehrer Possen, die auf den deutschen Theatern die Runde gemacht haben ...
Neszmely
Neszmely, Neszmil, Dorf bei Komorn, baut trefflichen Tischwein.
Netscher
Netscher, Kaspar, berühmter Maler der niederländ. Schule, geb. 1639 zu Heidelberg, erhielt seine Erziehung und Ausbildung in Holland u. st. 1684 im Haag. Besonders berühmt ...
Nettelbeck
Nettelbeck, Joachim, geb. 1738 zu Kolberg, tüchtiger Seemann, seit 1782 in Kolberg niedergelassen, trug 1807 zur Vertheidigung von Kolberg durch Muth, Beharrlichkeit und ...
Netto
Netto, ital., rein, beim Gewicht die Waare ohne deren Umhüllung; bei der Einnahme die Summe nach Abzug der Unkosten etc., dem Brutto entgegengesetzt.
Netz [1]
Netz, Gestricke aus Zwirn, Bindfaden etc. zum Fisch-, Vogel- etc. Fang; in der Weberei die Verwicklung zerrissener u. nicht wieder angeknüpfter Kettenfäden mit anderen Fäden; ...
Netz [2]
Netz (omentum), in der Anatomie, kleines und großes, 2 eigenthümliche Verlängerungen des Bauchfells (s. d.). Das kleine N., auch Lebermagenband genannt, ist eine Fortsetzung ...
Netze
Netze, 45 Ml. langer schiffbarer Nebenfluß der Warthe, entspringt bei Brdow in Polen aus einem See, mündet bei Landsberg, ist durch den Bromberger Kanal mit der Weichsel ...
Netzflügler
Netzflügler (Neuroptera), Ordnung der Insekten, mit 4 gleichförmigen, meist auch gleich großen, häutigen und durchsichtigen Flügeln, die mit einem seinen Adernetz durchzogen ...
Netzhaut
Netzhaut, s. Auge.
Neu-Breisach
Neu-Breisach, französ. Festung im Elsaß, Bezirk Colmar, Alt-Breisach (s. Breisach) gegenüber, 1699 von Ludwig XIV. angelegt, noch niemals belagert, hat 2500 E. Am Rheine ...
Neu-Leon
Neu-Leon, Nuevo Leon, Staat der Republik Mexiko, zwischen Tamaulipas, Cohahuila, San Luis de Potosi, Zacatecas und Durango, 930 QM. groß, fruchtbar, aber noch wenig ...
Neualbion
Neualbion, Landstrich an der Nordwestküste Amerikas, von Obercalifornien bis zur Straße San Juan de Fucas, von Franz Drake entdeckt, seit 1846 vertragsmäßig zu Oregon ...
Neualmaden
Neualmaden, Dorf im nordamerik. Californien, wegen seiner Quecksilbergruben so genannt; s. Almaden.
Neubeck
Neubeck, Valerius Wilh., geb. 1765 zu Arnstadt, gest. 1850, Arzt, bekannt durch das Lehrgedicht »Die Gesundbrunnen«, Breslau 1795.
Neuber
Neuber, Friederike Karoline, geb. um 1692 zu Reichenbach im Voigtlande, gest. 1760, die erste deutsche Schauspielerin von einiger Bedeutung, vertrieb zu Leipzig, wo sie eine ...
Neublau
Neublau, Verbindung von Stärke mit Indigoauflösung, zum Bläuen der Wasche gebraucht.
Neubrandenburg
Neubrandenburg, mecklenb.-strelitz. Stadt am Tollensersee mit 7300 E., Schloß, Gymnasium, einigen Fabriken, Wollhandel.
Neubraunschweig
Neubraunschweig (engl. New-Brunswick), brit. Colonie, von Untercanada, dem Meere, Neuschottland und dem Staate Maine begränzt, vom Albanygebirge durchzogen, indessen meist eben, ...
Neubritannien
Neubritannien, große austral. Inselgruppe nördl. von Neuguinea, 1699 von Dampier entdeckt, besteht aus den Hauptinseln N., Neuirland, Neuhannover und vielen kleineren, ist ...
Neubruch
Neubruch, Ackerboden, der aus Wald, Haide od. Weide geschaffen worden ist.
Neuburg
Neuburg, an der Donau, Stadt im bayer. Kreise Schwaben, mit 6700 E., Gymnasium, königl. Schloß, Kloster der barmherzigen Brüder, Fayencefabrik, Brauereien. N. war seit 1505 ...
Neucaledonien [1]
Neucaledonien, gegen 400 QM. große austral. Insel, südwestl. von den Neuhebriden, von wilden Papuas bewohnt. Cook entdeckte N. 1774, die Franzosen nahmen es 1853 in Besitz. ...
Neucaledonien [2]
Neucaledonien , engl. New-Caledonia, heißt der südl. Theil des Nordwestgebietes in Nordamerika, mit demselben das 4. Departem. der Territorien der Hudsonsbaicompagnie, begreift ...
Neudeck
Neudeck, böhm. Stadt im Kreise Eger, mit 2000 E., Eisenhämmern und Drathzügen.
Neudietendorf
Neudietendorf, Herrnhutercolonie bei Gotha mit 440 E., Fabriken in Wolle und Baumwolle.
Neue Welt
Neue Welt, Amerika, wohl auch Australien.
Neuenburg
Neuenburg, Neufchâtel, schweiz. Canton zwischen Bern, Freiburg, Waadt und Frankreich, etwas über 13 QM. groß mit 73000 französisch redenden reformirten E., besteht aus ...
Neuengland
Neuengland, hießen früher die jetztigen Staaten der nordamerikan. Union; Massachusetts, Maine, Newhampshire, Rhode-Island, Connecticut u. Vermont.
Neuenstadt [1]
Neuenstadt (an der Linde), Stadt im württemberg. Neckarkreise mit 1500 E.; uralte seit 1504 mit ihren Aesten auf 67 Pfeilern ruhende Linde, jetzt durch Stürme gebrochen.
Neuenstadt [2]
Neuenstadt, Heinr. von der, österr. Dichter aus dem 13. und 14. Jahrh., Arzt zu Wien, brachte die Geschichte des Apollonius von Tyrus (s. d.) in Reime, verfaßte auch das ...
Neuer Bund
Neuer Bund, s. Bibel und Testament.
Neufchâteau [1]
Neufchâteau (Nöhschatoh), französ. Stadt im Dep. Vogesen, mit 3700 E.
Neufchâteau [2]
Neufchâteau, François de, geb. 1752 in Lothringen, Advocat, Deputirter bei der ersten Nationalversammlung, unter dem Directorium zweimal Minister, unter Napoleon I. Senator u. ...
Neufchâtel
Neufchâtel (Nöschatell), s. Neuenburg.
Neuffen
Neuffen, württemberg. Stadt im Schwarzwaldkreise, im obst- und weinreichen Steinachthale, mit 2100 E., zerstörter Bergfestung.
Neuffer
Neuffer, Christian Ludw., geb. 1769 zu Stuttgart, gest. 1839 als Stadtpfarrer zu Ulm, übersetzte die Aeneis, gab einige nicht üble Idyllen und lyrische Gedichte heraus.
Neufranken
Neufranken, nannte man die franz. Republikaner der ersten Revolution.
Neufrankreich
Neufrankreich, hieß ehemals Canada.
Neufundland
Neufundland (engl. New-Foundland, frz. Terre neuve), brit. Insel in Nordamerika, dem Lorenzgolf gegenüber, von Labrador durch die Straße Belleisle getrennt, ist 1400 QM. groß ...
Neugart
Neugart, Trudpert, geb. 1742 zu Villingen, Benedictinermönch in St. Blasien, wanderte 1807 mit Abt Rottler nach der Säcularisation nach St. Paul in Kärnthen. N. war ...
Neugeorgien
Neugeorgien (New Georgia), Name des der Vancouver Insel gegenüberliegenden Küstenlandes. – N., austral. Archipel, s. Salomonsinseln. – N., Inselgruppe im Lancastersund ...
Neugeorgiewsk
Neugeorgiewsk, s. Modlin.
Neugranada
Neugranada, südamerikan. Republik, an Peru, Ecuador, Venezuela, Brasilien, das stille Meer, den mexik. Meerbusen u. Centralamerika gränzend, von den Cordilleren ...
Neugriechen
Neugriechen, das die neugriechische Sprache redende Volk, selbständig nur im Königreich Griechenland, in der europ. u. asiat. Türkei, über die jonischen Inseln, die des ...
Neugriechische Sprache und Literatur
Neugriechische Sprache, Neugriechische Literatur. Die neugriech. Sprache entstand aus der altgriech. auf dieselbe Weise wie die roman. Sprachen aus der lateinischen. Seit dem 6. ...
Neuguinea
Neuguinea, Papua, große austral. Insel, durch die Torresstraße von Neuholland, durch die Dampierstraße von Neubritannien getrennt, vulcanisch, im Innern mit ...
Neuhaldensleben
Neuhaldensleben, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Magdeburg mit 5500 E., Leder- und Fayencefabrikation.
Neuhampshire
Neuhampshire (engl. New H., sprich: Hämmschihr), Staat der nordamerikan. Union, zwischen Canada, Maine, dem Meere, Massachusetts u. Vermont, gebirgig u. hügelig, waldig, reich ...
Neuhannover
Neuhannover, s. Neubritannien und Neucaledonien.
Neuhäusel
Neuhäusel (Ersek Ujvar), ungar. Marktflecken an der Neutra u. der Südostbahn mit 6900 E., bis 1724 wichtige Festung; Erstürmung 1685 d. 19. Aug.
Neuhebriden
Neuhebriden, s. Heiligen-Geistesarchipel.
Neuhof
Neuhof, Theodor, Baron von, geb. 1696 zu Metz, Sohn eines westfälischen Hauptmannes, mußte aus Köln wegen eines Zweikampfes entfliehen, diente hierauf Spanien, dann 18 Jahre ...
Neuholland
Neuholland, s. Australien.
Neuilly
Neuilly (Nöillji), Dorf an der Seine, 1/2 St. von Paris mit schönen Landhäusern; Louis Philipps Sommerpalast wurde d. 25. Febr. 1848 von den Republikanern geplündert und ...
Neuirland
Neuirland, s. Neubritannien.
Neujahrsfest
Neujahrsfest, das, wurde sehr früh bei allen gebildeteren Völkern gefeiert, bei den Hebräern sogar doppelt, nämlich als Anfangsfest des bürgerlichen Jahres am 1. Tag des 7. ...
Neujersey
Neujersey (engl. New-Jersey, sprich: Njudscherrsi), Staat der nordamerikan. Union zwischen dem Ocean, New-York, Delaware u. Pennsylvanien, im nördl. Theile von einem Zweige der ...
Neukirch [1]
Neukirch, Neukirchen, Neuenkirchen, der Name einer ziemlichen Anzahl deutscher Ortschaften; z.B. Neukirchen, in Kurhessen, Stadt mit 2300 E.; Mark-N, sächs. Stadt im ...
Neukirch [2]
Neukirch, Benjamin, geb. 1665 zu Reinke in Schlesien, gest. 1729 als Hofrath zu Ansbach, Dichter. Seine »Auserlesene Gedichte« gab Gottsched, Regensburg 1744, heraus.
Neukomm
Neukomm, Sigismund, Componist, geb. 1778 zu Salzburg, bildete sich in Wien unter Haydn, 1804 Kapellmeister bei der deutschen Oper in Petersburg, später in Paris, 1816 in ...
Neumann
Neumann, Karl Friedr., geb. 1798 zu Reichmannsdorf bei Bamberg, verdienter Orientalist, lebte zu München, Paris u. London seinen Studien, reiste 1830 nach China, war 1831–52 ...
Neumark [1]
Neumark, Theil der alten Mark Brandenburg, etwa 206 QM. groß. gegenwärtig der größte Theil des Reg.-Bez. Frankfurt; Hauptst. war Küstrin.
Neumark [2]
Neumark, Georg, geb. 1621 zu Mühlhausen, gest. 1681 als Bibliothekar zu Weimar, Gambist, Dichter, von dem sich mehre geistliche Lieder in den protestant. Gesangbüchern erhalten ...
Neumarkt
Neumarkt, Name vieler deutschen Flecken u. Städte, z.B. N., Stadt im Reg.-Bez. Breslau mit 4400 E.; N. an der Sulz, in der bayer. Oberpfalz. mit 3000 E., Wildbad, ...
Neumeister
Neumeister, Erdmann. geb. 1671 bei Weißenfels, gest. 1756 als Hauptpastor zu Hamburg, Dichter geistlicher Lieder, theologischer Schriftsteller u. erbitterter Kritiker der ...
Neumen
Neumen, griech., die Noten des Mittelalters.
Neumexiko
Neumexiko, New-Mexico, seit 1850 organisirtes Territorium der nordamerikan. Union, zwischen Mexiko, Texas, Nebraska, Utah und Californien, 1848 von Mexiko abgetreten, ist ...
Neumond
Neumond, s. Mond.
Neumünster
Neumünster, holstein. Flecken mit 4300 E., Wolle- und Baumwollefabrikation, Leder-, Handschuh-, Metallknopffabriken.
Neunauge
Neunauge, s. Lamprete.
Neunkirchen
Neunkirchen, Flecken in Oesterreich unter der Enns, mit 2300 E., Kloster, Baumwollefabrikation, Drathzug, Nadel- und Schraubenfabrikation.
Neuorleans
Neuorleans (New-Orleans, engl., Nju Arliäns), Hauptstadt Louisianas am Mississippi, mit großem Hafen, in ungesunder sumpfiger Lage, daher oft Sitz des gelben Fiebers, hat über ...
Neuplatonismus
Neuplatonismus, der vom Juden Philo und Numenius von Apamea vorbereitete. im 3. Jahrh. n. Chr. von Plotin und andern Neuplatonikern ins Werk gesetzte Versuch der antiken ...
Neuralgie
Neuralgie, s. Nervenkrankheiten.
Neureuther
Neureuther, Eugen, geb. 1806 zu Bamberg, seit 1848 Leiter des artistischen Theils der königl. Porzellanfabrik zu Nymphenburg, bekannt durch seine trefflichen Randzeichnungen u. ...
Neurobat
Neurobat, griech.-dtsch., Seiltänzer.
Neurologie
Neurologie, griech.-deutsch, Nervenlehre, Theil der Anatomie.
Neuroptera
Neuroptera, griech., Netzflügler.
Neuruppin
Neuruppin, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Potsdam. am N. er-See u. einem zur Havel (Oder) führenden Kanal. hat 10300 E., Gymnasium, Tuch-, Tabaks- und Cichorienfabriken.
Neusalz
Neusalz, preuß. Stadt im schles. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Oder, mit Herrnhutercolonie, 3900 E., lebhaftem Gewerbsfleiße und Verkehr.
Neusatz
Neusatz, Neoplanta, ungar. Uj-Videk, Freistadt in der österr. Woiwodschaft Serbien, der Festung Peterwardein gegenüber. mit 11000 E. (unirte und nichtunirte Griechen, ...
Neuschottland
Neuschottland (engl. New-Scotland), früher mit Neubraunschweig Acadien genannt, ist eine waldige, dem Ackerbau aber nicht ungünstige Halbinsel am Ocean und St. Lorenzbusen, 735 ...
Neuseeland
Neuseeland (engl. New-Zealand), austral. Inselgruppe, besteht aus den 2 großen Inseln Eaheinomauwe od. New-Ulster (1200 QM. groß), u. Tawai- pönamu od. New-Münster (1650 ...
Neusibirien
Neusibirien, russ. Inselgruppe im nördl. Eismeere, nordöstlich der Lenamündungen, aus 3 größeren und vielen kleineren Inseln bestehend, 1600 QM. umfassend, nur von Eisbären, ...
Neusiedler See
Neusiedler See (ungar. Fertó), nach dem Flecken Neusiedl genannt. mit 2200 E., Spargelbau, Getreidemärkten, ist 5 Ml. lang, 2 Ml. breit. nicht über 13' tief, mit sehr ...
Neusilber
Neusilber, s. Argentan.
Neusohl
Neusohl (ungar. Besztercze-Banya), königl. freie Bergstadt u. Hauptort des Comitats Sohl, am Zusammenflusse der Gran u. Bistritz. Bischofs sitz, mit 12500 E., kathol. und ...
Neuspanien
Neuspanien, soviel wie Mexiko.
Neustadt
Neustadt, Name vieler deutscher Ortschaften; die bedeutendsten sind: N. in Oesterreich unter der Enns, s. Wiener-N. – N., Stadt in Mähren an der Oslawa, mit 4500 E., ...
Neustettin
Neustettin, preuß. Stadt im pommerschen Reg.-Bez. Köslin, mit 3900 E., Gymnasium, Schloß, Wollefabriken.
Neustrelitz
Neustrelitz, Haupt- u. Residenzstadt des Großherzogthums Mecklenburg-Strelitz, zwischen dem Zierker- und Glombeckersee, 1733 in Form eines 8eckigen Sterns angelegt, mit dem ...
Neustrien
Neustrien, d.h. Westreich, hieß seit 511 der westl. Theil des Frankenreichs, im Gegensatz zu Austrien (s. Austrasien).
Neusüdshetland
Neusüdshetland (–schettländ). Inselgruppe im Südpolarmeer, 1819 von dem engl. Capitän Smith entdeckt; unbewohnt und unbelebt, nur von Walfisch- und Robbenfängern besucht.
Neusüdwales
Neusüdwales (engl. New South Wales, sprich: Njusaudwähls), engl. Colonialland auf der Südostküste Neuhollands, 1625 QM. groß, mit mehr als 390000 E. N. hat die engl. ...
Neutitschein
Neutitschein, österr. Stadt in Mähren, im Olmützer Kreise, im sog. Kuhlande, mit 10000 E., Schloß, Tuchfabrikation.
Neutra
Neutra, ehemals Comitat in Ungarn, vom Flusse N. durchströmt, jetzt in 2 Comitate, Ober-N. und Unter-N. getheilt. Jenes hat auf 62 QM. 240000 E. u. zur Hauptstadt Tyrnau; Unter- ...
Neutral
Neutral, lat.-dtsch., antheillos, parteilos; N. ität. im Völkerrecht Zustand eines Staates, der sich bei den Kriegen anderer Staaten vollkommen parteilos verhält. Der n. e ...
Neutralisiren
Neutralisiren, Neutralisation, in der Chemie die Verbindung ungleich artiger Stoffe in der Weise, daß keiner seine Eigenthümlichkeit zu äußern vermag z.B. Schwefelsäure u. ...
Neutrum
Neutrum, lat, keines von beiden; in der Grammatik das sog. sächliche Geschlecht.
Neuwales
Neuwales (–wehls), brit. Gebiet auf der Westküste der Hudsonsbai, in Neusüdwales und Neunordwales getheilt. gebirgig, von vielen Flüssen und Seen bewässert, wegen seiner ...
Neuwerk
Neuwerk, eingedeichte Insel vor der Elbemündung, Hamburg gehörig, mit 75 E., Leuchtthurm.
Neuwied
Neuwied, Hauptstadt der 1806 mediatisirten Grafschaft N. im preuß. Reg.-Bez. Koblenz, am Rhein, Residenz des Fürsten von Wied, hat 7100 E., in dem Residenzschlosse eine ...
Neuyork
Neuyork, s. New-York.
Neuß
Neuß, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Düsseldorf, mit dem Rheine durch den Erst- od. Hafftkanal verbunden, an der Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn, mit 10500 E, der merkwürdigen St. ...
Nevers
Nevers (Newähr), das gallisch-röm. Noviodunum, Hauptstadt des franz. Depart. Nièvre, ehemals der Provinz Nivernais, an der Mündung der Nièvre in die Loire, ist ...
Neville
Neville (Newwill), altengl. Adelsgeschlecht, welches in den frühern engl. Bürgerkriegen eine bedeutende Rolle spielte u. gegenwärtig auch den Grafentitel von Abergavenny ...
Nevis
Nevis, engl. Insel, eine der kleinen Antillen bei St. Christoph, 1 QM. groß mit 12000 E., 3 Rheden, dem Hauptort Charlestown.
New-Ulster
New-Ulster, s. Neuseeland.
New-York [1]
New-York (Nju-Johrk), Neuyork, Staat der nordamerik. Union, zwischen dem Erie- und Ontariosee, dem St. Lorenzstrom, Canada, Vermont, Massachusetts, Connecticut, New-Jersey, ...
New-York [2]
New-York, Neuyork, die größte Stadt der neuen Welt. nach London die erste Handelsstadt der Erde, auf der durch den Hudson, den Harlem und den Eastriver gebildeten Insel ...
Newa
Newa, der Abfluß des Ladogasees, ein nur 81/2 Ml. langer, aber breiter u. tiefer Strom, durchfließt Petersburg als Große u. Kleine N., Große u. Kleine Newka. u. in einigen ...
Newark
Newark (Njuark), die bedeutendste Stadt in Neujersey, am Paissac, hat 45000 E., Hafen.
Newark upon Trent
Newark upon Trent (Njuark öpponn –), engl. Stadt in der Grafschaft Nottingham, an der Trent, mit 30000 E., Getreidehandel, Brauereien, Baumwollefabrikation.
Newbury
Newbury (Njuberi), engl. Stadt in der Grafschaft Berkshire, mit 7000 E.; unentschiedene Schlacht zwischen den Königlich en und Parlamentstruppen 20. Sept. 1643; Niederlage der ...
Newcastle
Newcastle (Njukaßl), nordamerikan. Stadt in Delaware. mit 4000 E., Maschinenfabrik.
Newcastle upon Tyne
Newcastle upon Tyne (Njukaßl öpponn Tein), Hauptstadt der engl. Grafschaft Northumberland an der Tyne, unweit deren Mündung, mit Hafen, 90000 E., großartigem ...
Newgate
Newgate (Njugeht d.h. Neuthor), das große Criminalgefängniß in London.
Newhaven
Newhaven (Njuhewwn), Hauptstadt des nordamerikan. Staates Connecticut, an einer Bai des Sunds von Long Island, mit 25000 E. Hochschule, Hafen, Handel.
Newman
Newman (Njumänn), John Henry, der berühmte Freund Puseys u. gegenwärtig eine Säule der kathol. Kirche in Großbritannien, geb. am 21. Februar 1801 zu London, wurde ...
Newmarket
Newmarket (Njumarkit), Flecken auf den Gränzen der beiden Grafschaften Cambridge und Suffolk. mit 2500 E., bekannt durch seine Pferderennen.
Newmünster
Newmünster, s. Neuseeland.
Newport
Newport (Njuport), engl. Stadt in der Grafschaft Monmouth, am Usk u. einem Kanale, Centrum mehrer Eisenbahnen, mit Dock, 44000 E., sehr lebhaftem Verkehr mit Steinkohlen u. ...
Newry
Newry (Njuri), Stadt in der irischen Grafschaft Down in der Provinz Ulster, am N. fluß u. N.kanal mit 11000 E., Handel mit Salzfleisch, Butter, Leinwand, Leinsamen.
Newstead-Abbey
Newstead-Abbey (Njustedd-Aebbi), früher Augustinerkloster, gestiftet von Heinrich II., säcularisirt von Heinrich VIII. und der Familie Byron geschenkt; der Dichter Lord Byron ...
Newton
Newton (Njutn), Isaak, einer der größten Mathematiker, Physiker u. Naturphilosophen aller Zeiten, der Gründer der mathematischen Physik u. der Mechanik des Himmels, geb. 1642 ...
Nexus
Nexus, lat., Band, Verbindung; rechtliche Verbindlichkeit.
Ney
Ney, Michel, franz. Marschall und Pair. Herzog von Elchingen und Fürst von der Moskwa. geb. 1769 zu Saarlouis, Sohn eines Böttchers, trat 1787 als Gemeiner in das franz. ...
Ni fallor
Ni fallor, lat., wenn ich mich nicht täusche.
Niagara
Niagara (Nei–), der Abfluß des Eriesees in den Ontario, an der Gränze von Canada und Newyork, bildet den großartigsten Wasserfall der Erde. Derselbe wird durch die ...
Nibby
Nibby, Antonio, geb. 1792, gest. 1839 als Professor der Archäologie an der röm. Universität, bekannt durch seine Untersuchungen und Schriften über die Topographie des alten ...
Nibelungenlied
Nibelungenlied, der Nibelunge Not (Nibelungen, das Volk am Mittelrhein), die größte Dichtung aus der Zeit des sog. Minnesangs, ein Epos, in welches altnordische Mythen (deren ...
Nicäa
Nicäa, Stadt in Bithynien, heutzutage Isnik in Anatolien mit 4000 E., Seidewebereien, Töpferei, ziemlich lebhaftem Handel, vor allem berühmt durch die hier 325 und 787 n. ...
Nicander
Nicander, Karl Aug., schwed. Dichter, geb. 1799 zu Strengnäs, gest. 1839 als königl. Kanzlist zu Stockholm; vollständige Sammlung seiner Gedichte zu Stockholm 1851, 4 Bde.
Nicaragua
Nicaragua, Republik in Centralamerika, von Honduras, der Mosquitoküste, dem karaibischen Meere, Costa Rica u. dem stillen Ocean begränzt, 1100 QM. groß, mit 260000 E., ...
Nicastro
Nicastro, neapolit. Stadt in der Provinz Calabria ulteriore, Bischofssitz, mit 10000 E., warmen Mineralquellen.
Niccolini
Niccolini, Giovanni Battista. geb. 1785 zu San Giuliano bei Pisa, Professor der Geschichte und Mythologie an der Akademie der schönen Künste zu Florenz, italien. Dramatiker, ...
Nicephorus
Nicephorus, Name mehrer byzant. Kaiser: N. I. von 802–11, blieb gegen die Bulgaren; N. II. Phokas. 963–69; N. III. Botoniates, 1078–81. – N., Name mehrer byzant. ...
Nicetas
Nicetas, Eugenianus, griech. Grammatiker aus dem 12. Jahrh.; schrieb einen Roman: »Drosilla u. Charikles«; herausgegeben von Boissonade, Paris 1819. – N., Acominatus od. ...
Nichtigkeit
Nichtigkeit, Nullität, Rechtsungültigkeit. Sei es ein Rechtsgeschäft selbst oder ein Akt eines Prozesses, denen die gesetzlichen Bedingungen zur Gültigkeit abgehen u. die ...
Nichtleiter
Nichtleiter, s. Elektricität, Wärme, Schall.
Nichts
Nichts, der Gegensatz von Etwas, über den schon außerordentlich viel philosophirt wurde. – Hinsichtlich der Schöpfung aus N. lehrt die Kirche: 1) Gott selbst ist der ...
Nicias
Nicias, athen. Staatsmann u. Feldherr zur Zeit des peloponnes. Krieges, religiös. reich, besonnen, ging im peloponnes. Kriege bei der Expedition gegen Syrakus 413 v. Chr. ...
Nickel
Nickel, 1751 von dem Schweden Cronstedt entdecktes Metall, findet sich gewöhnlich mit Arsenik, Kobalt u. Schwefel verbunden. auch in den Meteorsteinen, ist weiß, hart, sehr ...
Nicolai
Nicolai, Friedrich Christoph, Buchhändler, und als Schriftsteller der Held der Aufklärungssucht u. rationalistischen Plattheit seiner Zeit, geb. 1733 zu Berlin, machte sich ...
Nicolay
Nicolay, Ludw. Heinr., Freiherr von, ein Vertreter der durch Wielands Oberon angeregten Ritterdichtung, geb. 1737 zu Straßburg, zuerst Professor der Logik daselbst, dann seit ...
Nicolo de Malte
Nicolo de Malte, s. Isouard.
Nicot
Nicot (Niko), lat. Nicotiana, N. in, s. Tabak.
Nictation
Nictation, lat.-deutsch, das Blinzen mit den Augen.
Nidda
Nidda, großherzogl. hess. Stadt an dem Flusse N., einem Nebenflusse des Mains, hat 1950 E.; in der Nähe die Saline Salzhausen mit Soolbad.
Nidus
Nidus, lat., Nest; Nidification, der Nestbau.
Nidwalden
Nidwalden, s. Unterwalden.
Niebuhr [1]
Niebuhr, Karstens, geb. 1733 zu Lüdingworth im Lande Hadeln, seit 1760 dän. Ingenieurgeograph, gest. 1815 als Etatsrath, einer der berühmtesten Reisenden des vorigen Jahrh. ...
Niebuhr [2]
Niebuhr, Barthold Georg, Sohn des Vorigen, geb. 1776 zu Kopenhagen, trat 1806 aus dem dän. in den preuß. Staatsdienst, wurde mehrmals als Diplomat verwendet, gehörte zu den ...
Niederalpen
Niederalpen (Basses Alpes), Depart. im südl. Frankreich, 125 QM. groß, mit 152000 E.; ist von den cottischen Alpen erfüllt. rauh. wenig fruchtbar, arm. hat etwas Bergbau auf ...
Niederbayern
Niederbayern, bayer. Kreis, der östl. Theil des Landes zu beiden Seiten der Donau. 1941/3 QM. groß, mit 550000 E.; Hauptstadt: Passau.
Niederdeutsch
Niederdeutsch, s. Plattdeutsch.
Niederlande
Niederlande, Holland im gemeinen Leben, Königreich, ist von der Nordsee, Hannover, Rheinpreußen, Frankreich u. Belgien begränzt u. umfaßt mit Luxemburg (s. d.) 640 etc. QM., ...
Niederländische Kunst
Niederländische Kunst. Es ist bekannt, daß die Niederländer in der Entwicklung der bildenden Künste einen hohen Rang einnehmen, vorzugsweise in der Malerei. Dieselbe hat zwar ...
Niederländische Sprache u. Literatur
Niederländische Sprache, Niederländische Literatur. Die niederl. Sprache ist ein Zweig der niederdeutschen und zerfällt in das Holländische und Flämische. Das erste ist in ...
Niederloire
Niederloire, Depart., s. Loire.
Niederösterreich
Niederösterreich, s. Oesterreich unter der Enns.
Niederpyrenäen
Niederpyrenäen, Depart., s. Pyrenäen.
Niederrhein
Niederrhein, Depart., s. Rhein.
Niederrheinischer Kreis
Niederrheinischer Kreis oder kurrheinischer Kreis, einer der 10 Kreise des deutschen Reichs, auf beiden Seiten des Rheins, enthielt: Kurmainz, Kurtrier, Kurköln, Kurpfalz, ...
Niedersachsen
Niedersachsen, ehemals der von der Niederelbe (Barby) an beginnende Theil des alten Sachsen. Niedersächsischer Kreis, einer der 10 Kreise des weiland deutsch en Reichs, begriff: ...
Niederschlag
Niederschlag, Präcipitat, in der Chemie Stoffe, die in Flüssigkeiten aufgelöst, sich in fester Form wieder absondern; in der Meteorologie das Wasser, welches sich aus der ...
Niederschlagende Mittel
Niederschlagende Mittel (temperantia), Arzneimittel, die zur Beruhigung des aufgeregten Nerven- oder Gefäßsystems dienen.
Niederselters
Niederselters, s. Selters.
Niederwald
Niederwald, im Forstbetriebe die Nachzucht des jungen Holzes durch den Ausschlag der Stöcke und Wurzeln.
Niedrige Inseln
Niedrige Inseln, austral. Archipel zwischen dem 14–25° südl. Breite, aus 66 Gruppen bestehend, darunter die bekanntesten: die Palliser-, Chain- oder Ketten-, die König ...
Nielloarbeiten
Nielloarbeiten, Verzierungen, in Gold oder Silber eingegraben und mit einer schwarzen Masse wieder ausgefüllt; im 14. und 15. Jahrh. in Italien sehr gebräuchlich.
Niembsch von Strehlenau
Niembsch von Strehlenau, Nikolaus, unter dem Namen Lenau als Dichter bekannt, geb. 1802 zu Csatad in Ungarn, lebte zu Wien, Ischl, wanderte nach Nordamerika, wo es ihm nicht ...
Niemcewicz
Niemcewicz (–witsch), Julian Ursin, poln. Staatsmann u. Schriftsteller, geb. 1757 zu Skoli in Lithauen, von 1788 bis 92 als Patriote auf den Reichstagen thätig, 1794 ...
Niemen
Niemen, Fluß, entspringt im russ. Gouvern. Minsk, wird bei Grodno schiffbar, tritt bei Schmalleninken als Memel nach Preußen und mündet nach 115 Ml. in 2 Armen in das ...
Niemeyer
Niemeyer, Aug. Herm., berühmt als protest.-theologischer und namentlich als pädagogischer Schriftsteller, geb. 1754 zu Halle, daselbst gest. 1828, nachdem er 1780 Professor der ...
Nienburg
Nienburg, Hauptstadt der hannöv. Grafschaft Hoya, an der Weser, mit 4500 E.; sonst Festung, 1807 von den Franzosen gesprengt. – N., Kloster-N., Stadt in Anhalt-Dessau-Köthen ...
Nieren
Nieren (renes), das harnabsondernde Organ bei dem Menschen u. den höhern Thieren, bestehen aus einem Paare, liegen in der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell hinter dem Sacke des ...
Nierenstein
Nierenstein, s. Nephrit.
Nieritz
Nieritz, Karl Gustav, geb. 1795 zu Dresden, seit 1841 Director der Bezirksschule zu Antonstadt-Dresden, bekannter Jugendschriftsteller.
Niersteiner
Niersteiner, berühmter Rheinwein. nach dem hess.-darmstädt. Dorfe Nierstein unterhalb Oppenheim benannt.
Niesen
Niesen (sternutatio), plötzliches und erschütterndes Ausathmen, wobei die Luft durch Mund u. Nase zugleich od. durch die Nase allein mit Geräusch ausgestoßen wird; entsteht ...
Nieswurz
Nieswurz, s. Helleborus.
Niethhammer
Niethhammer, Friedrich Immanuel, prot. Theolog u. Philosoph, geb. 1766 im württemb. Städtlein Beilstein, lehrte seit 1793 Philosophie. seit 1797 Theologie in Jena, seit 1804 ...
Nietro
Nietro, aragon. Weinmaß = 83501/2 Par. Kubikzoll.
Nièvre
Nièvre (Niähwr), Nebenfluß der Loire u. nach ihm benanntes Depart. in Frankreich zwischen Saône-Loire, Côtes dʼ Or, Yonne, Cher, Allier, 1252/3 M. groß mit 327000 E. und ...
Nießbrauch
Nießbrauch (Nutznießung. usus fructus), das einer Person zustehende Recht, fremde Sachen ohne Zerstörung der Substanz zu nutzen. Entsteht durch Vertrag oder auch erbrechtlich, ...
Niflheim
Niflheim, Nebelheim, in der altnordischen Mythologie das Reich der Kälte und Finsterniß, Hellas Wohnung, von Muspellheim durch die Kluft Ginungagap geschieden.
Niftel
Niftel, die weibliche Form von Neffe.
Niger
Niger, röm. Benennung des Hauptstromes von Mittelafrika: von dem die Alten wußten, daß er weite und volkreiche Länder durchströme. Von den Europäern bat ihn zuerst Mungo ...
Nigresciren
Nigresciren, lat.-deutsch, schwarz od. schwärzlich werden; nigrescent, schwärzlich.
Nihil
Nihil, abgekürzt nil, lat., nichts; n. admirari, nichts bewundern; n. ad rem, dies thut nichts, gehört nicht zur Sache; n. est in intellectu, quod non antea fuerit in sensu, ...
Nihilismus
Nihilismus, neulat., bezeichnet im Allgemeinen jedes Lehrgebäude, welches im Gebiete der Philosophie u. Religion auf den Gegensatz des Positiven oder auf das Nichts hinausläuft. ...
Nika
Nika, griech., d.h. Sieg. Zuruf der Parteien der Blauen und Grünen auf der Rennbahn von Konstantinopel; daher N. aufstand unter Justinian I. 532, vgl. Belisar.
Nikander
Nikander, griech. Arzt und Dichter aus Kolophon um 150 v. Chr., von dem wir 2 Lehrgedichte: »Theriaca« und »Alexipharmaca« haben (zuletzt herausgegeben von Lehrs, Paris ...
Nikdeh
Nikdeh, Nigdeh, Sandschak der asiat. Türkei, im Ejalet Karamanien, mit der Hauptstadt N., 6000 E.
Nike
Nike, griech., lat. Victoria, die Göttin des Siegs, von den Künstlern in der Regel geflügelt dargestellt.
Nikobaren
Nikobaren, malayisch Pulo Sambilong, 2 Inselgruppen nördl. von Sumatra, aus 7 größeren und 12 kleineren Inseln bestehend, etwa 30 QM. groß, niedrig, ungesund, von Urwäldern ...
Nikodemus
Nikodemus, ein reicher Pharisäer u. Mitglied des hohen Rathes in Jerusalem, von welchem im Evangelium des Johannes in den Stellen 3, 1–22, 7, 50–53 sowie 19,39 ff. die Rede ...
Nikolaiten
Nikolaiten, wahrscheinlich eins mit den 2 Petr. 2,15 und Judas 4,11. 19 getadelten Balaamiten, bildeten wohl keine besondere Secte, sondern man verstand unter dem Namen N. eben ...
Nikolajew
Nikolajew, russ., 1789 von Potemkin angelegte Stadt am Bug, mit 30000 E.; ist Sitz der Admiralität des schwarzen Meeres und hat eine große kaiserl. Schiffswerfte.
Nikolaus
Nikolaus, Name von 5 Päpsten. – N. I., der Große, ein Römer, folgte Benedict III. 858. war der erste Papst, welchem Krönung zu Theil wurde und zugleich der erste, durch ...
Nikolaus I. Pawlowitsch
Nikolaus I. Pawlowitsch, russ. Kaiser von 1825–55, geb. 7. Juli 1796, 3. Sohn Kaisers Paul I., 1817 mit der preuß. Prinzessin Charlotte (nach ihrer Conversion zur griech. ...
Nikolaus von Cusa
Nikolaus von Cusa, s. Cusa.
Nikolaus, St.
Nikolaus, St., ein Hauptheiliger der griech. Kirche, dessen Leben mit einer Menge schöner Sagen umwoben wurde, von dem aber nur das ziemlich sicher ist: 1) daß er ein Bischof ...
Nikolsburg
Nikolsburg, Mikulow, mähr. Stadt im Kreise Brünn, mit 9500 E., darunter mehr als die Hälfte Juden; Tuchfabriken, Dietrichsteinʼsches Schloß. In der Nähe Voitelsbrunn od. ...
Nikomedes
Nikomedes, Name von 3 bithyn. Königen. N. I., der 2. König von Bithynien, rief 278 v. Chr. die Gallier gegen die Syrer zu Hilfe und räumte ihnen Galatien ein. – N. II., ...
Nikomedia
Nikomedia, Hauptstadt von Bithynien, von Nikomedes I. erbaut, wurde eine der schönsten Städte und war oft Residenz der späteren röm. Kaiser, z.B. des Diocletianus, der die ...
Nikon
Nikon, geb. 1605 zu Weljemanow bei Nowgorod, 1652 Patriarch von Rußland, ließ den Bibeltext und die russ. Liturgie revidiren, gab dadurch Veranlassung zu einem Schisma (s. ...
Nikopoli
Nikopoli, von Kaiser Trajan erbaut, jetzt Hauptstadt eines türk. Sandschak an der Donau in Bulgarien, Sitz eines kath. Bischofs und griech. Erzbischofs, hat 19000 E. u. ist ...
Nikosia
Nikosia, Leskosia. Hauptstadt der Insel Cypern, Sitz des türk. Pascha u. eines griech. Erzbischofs, liegt auf der Nordküste, hat 8000 E., Handel mit Wein, Maroquin, Teppichen; ...
Nil
Nil, afrik. Strom, aus den Quellflüssen Bahr el Asrak (d.h. blauer Fluß. entspringt im abyssinischen Hochlande) u. Bahr el Abiad (d.h. weißer Fluß, entspringt aus noch ...
Nil admirari
Nil admirari, lat., nichts bewundern; Kennzeichen des Weisen, wenn es sich um Pracht etc. handelt, des blasirten Hochmuths, wenn es sich auf das Große, Gute und Schöne bezieht.
Nilosgüter
Nilosgüter, was Arlesgüter.
Nilpferd
Nilpferd, s. Flußpferd.
Nilsson
Nilsson, Swen, berühmter schwed. Zoolog, geb. 1787 bei Landskrona, seit 1831 ordentlicher Professor der Zoologie in Lund. Hauptwerke: »Ornithologia Suecica« 2 Bde., Kopenhagen ...
Nimbus
Nimbus, lat., Wolke, mit einem Lichtschimmer umgebene Wolke, Heiligenschein; figürlich: der Glanz, der eine Person umgibt.
Nîmes
Nîmes, Nismes (Nihm), das gall.-röm. Nemausus, Hauptstadt des franz. Depart. Gard, Bischofssitz, hat 53000 E., zur Hälfte Reformirte, Seidehandel, Fabriken in Seide u. ...
Nimrod
Nimrod, Nemrod, bezeichnet 1. das weitherrschende Land Assyrien, zu dem auch Babylonien gehörte, 2. den Gründer des ersten babylonischen Reiches u. Erbauer vieler Städte, ...
Nimwegen
Nimwegen, frz. Nimègue, Stadt zwischen Waal u. Rhein in der niederländ. Provinz Geldern, Festung, mit 24000 E., Gerberei, Bierbrauerei, Speditionshandel. Frieden von N. ...
Niniveh
Niniveh, bei den Griechen Ninus, Hauptst. Assyriens am Tigris, an Größe Babylon noch übertreffend, wurde 604 v. Chr. von den Medern zerstört; die neue Stadt N. ging im 7. ...
Ninus
Ninus, nach Herodot der Gründer des assyr. Reichs, der Stadt Niniveh u. Gemahl der Semiramis, gleich dieser ein mythischer, von den Griechen nicht verstandener Name; vgl. ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;