Слова на букву mont-panh (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву mont-panh (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Niobe
Niobe, myth., des Tantalus Tochter, beleidigte die Latona durch ihren Stolz auf ihre 14 Kinder, worauf diese von Apollo und Diana mit Pfeilen getödtet wurden, während Zeus ...
Niobium
Niobium, von H. Rost entdecktes Metall, findet sich immer mit dem Tantal in Columbit, Pyrochlor etc. in sehr geringer Masse.
Niort
Niort (Niohr), Stadt im französ. Depart. Deux-Sèvres, an der Sèvre-N.aise, mit 2000 E., Leder-, Handschuh-, Serges- etc. Fabriken, Weinhandel.
Nipon
Nipon, s. Japan.
Nisami
Nisami, mit vollem Namen Abu Mohammed Ben Jussuff Scheckh Nisameddin, aus Gendsche, gest. 1180, einer der 7 größten Dichter Persiens, theilweise von deutschen und engl. ...
Nischapur
Nischapur, Hauptstadt der persischen Provinz Khorasan, mit 9000 E., Leder- und Waffenfabriken.
Nische
Nische, in der Baukunst Vertiefung in einer Mauer zur Aufstellung von Kunstgegenständen und Verzierungen.
Nischengewölbe
Nischengewölbe, Gewölbe, dessen Grundriß nur ein Viertelskreis ist.
Nishnij-Nowgorod
Nishnij-Nowgorod (d.h. Nieder-Neustadt), russ. Gouvernement zwischen Kostroma, Kasan, Simbirsk, Pensa, Tambow u. Wladimir, von der Wolga und Oka durchströmt, hügelig, ...
Nisi
Nisi, lat., wenn nicht; n. quid novi, Rechtsformel: wenn der Beklagte keine neuen Rechtsgründe beibringen kann.
Nisib
Nisib, Nesib, syrischer Ort auf der westl. Seite des Euphrat; Sieg Ibrahim Paschas über die türk. Armee 23. Juni 1839.
Nisibis
Nisibis, Stadt im oberen Mesopotamien, am Flusse Mygdonius, unter den späteren röm. Kaisern Colonie und Hauptfestung gegen Persien, zugleich ein großer Stapelplatz, wurde von ...
Nisky
Nisky, Herrnhutercolonie zwischen Muskau u. Görlitz, mit 700 E., Institut.
Nismes
Nismes, s. Nîmes.
Nisos
Nisos, myth. König von Megara, an dessen Purpurlocke das Schicksal der Stadt gebunden war; seine Tochter Scylla schnitt sie aus Liebe zu Minos ab, der Megara belagerte; N. ...
Nissa
Nissa, Nisch, bei den Alten Naissus, türk. Festung in Bulgarien, Sieg der Oesterreicher über die Türken den 24. Sept. 1689.
Nitimur in vetitum cupimusque negata
Nitimur in vetitum cupimusque negata, lat., nach verbotenen Früchten verlangt man am meisten.
Nitokris
Nitokris, kommt als Name einer babylon. Königin bei Herodot vor, wohl nichts anderes als die Göttin Tanais (Venus) oder Semiramis; auch eine ägypt. Königin dieses Namens ...
Nitrum
Nitrum, lat., Salpeter.
Nitzsch [1]
Nitzsch, Karl Ludw., prot. Theolog, geb. 1751 zu Wittenberg, lehrte daselbst Theologie bis zur Aufhebung der Universität 1813, st. 1831; er war Rationalist und seiner Zeit als ...
Nitzsch [2]
Nitzsch, Karl Immanuel, prot. Theolog, geb. 1787 zu Borna, Professor u. Oberkirchenrath in Berlin, gab unter anderm ein Urkundenbuch der Union (Bonn 1853) heraus.
Nitzsch [3]
Nitzsch, Gregor Wilh., Bruder des Vorigen, ein tüchtiger Philolog, geb. 1790 zu Wittenberg, lehrte 1827–52 zu Kiel, seitdem an der Universität Leipzig, hat sich besonders ...
Niveau
Niveau, frz. (niwoh), völlig horizontale Ebene, wie ruhiges, stehendes Wasser sie bildet; Wasserwage, Setzwage.
Nivelliren
Nivelliren, Nivellement (–wellmang), in der Meßkunst die Ausmittlung des Unterschiedes der Höhe von Gegenständen auf der Erdoberfläche. Die Hauptsache besteht in ...
Nivernais
Nivernais, s. Nevers.
Nivose
Nivose (niwohs), d.h. Schneemonat, im französ. republikanischen Kalender Zeit vom 21. Dezbr. bis 19. Jan.
Nix
Nix, Nixe, in der nordischen Mythologie Wassergeister, männliche und weibliche, neckisch, meistens boshaft und grausam.
Nizam
Nizam, d.h. Anordner, Titel des Radschah von Hyderabad; die europ. Uniform der türk. Armee. – N. Dschedid, die von Sultan Selim III. niedergesetzte Commission zur ...
Nizza
Nizza, frz. Nice, sardin. Provinz u. Grafschaft, an Frankreich u. das Mittelmeer gränzend, mit Ausläufern der Seealpen, hat ein herrliches, gesundes Klima, ist reich an ...
Njegosch
Njegosch, Beiname der in Montenegro herrschenden Familie Petrowitsch, s. Montenegro.
Njurunda-Elf
Njurunda-Elf, Fluß im nördlichen Schweden, entspringt in Hernösand, bildet mehre Seen, mündet in den bottnischen Meerbusen.
Noah
Noah, Noë (d.h. Tröstung), der Patriarch und zweite Stammvater des Menschengeschlechtes, aus dem I. Buch Mosis (Kap. 5–11) jedem Kinde bekannt, kommt unter anderm Namen bei ...
Noailles
Noailles (Noallj), altes franz. Geschlecht; berühmt sind: Jules, Duc de, gest. 1708, einer der bessern Feldherrn aus Ludwigs XIV. späterer Zeit; sein Sohn Adrien Maurice, gest. ...
Noback
Noback, Joh. Christian, geb. 1777 zu Kölleda, gest. 1852 zu Chemnitz, gab ein »Vollständiges Handbuch der Münz-, Bank- u. Wechselverhältnisse aller Länder und ...
Nobel
Nobel, vom lat. nobilis, adelig, edel; N. garde, Leibwache aus lauter Edelleuten bestehend; nobile par fratrum, ein edles Brüderpaar, im ironischen Sinne; nobiles, bei den ...
Nocera
Nocera (Notsch–), päpstliche Stadt in der Delegation Perugia, Bischofssitz, mit 3000 E., Mineralbädern. – N, neapolit. Stadt und Bischofssitz in der Terra de Lavoro; mit ...
Nock
Nock, ein Raenende; N. bindsel, Leinen, womit die Segel an den Raen befestigt werden.
Nocturnen
Nocturnen, lat.-deutsch, die nächtlichen Psalmen, s. Mette.
Nodier
Nodier (Nodieh), Charles Emmanuel, geb. 1780 zu Besançon, gest. 1844 als Oberbibliothekar des Arsenals zu Paris, ausgezeichneter französ. Schriftsteller, Humorist, Erzähler, ...
Nodus
Nodus, lat., Knoten; Anschwellung an Stengeln und Blattstielen; n. Herculis, Herculesknoten, ein doppelt gezogener Knoten; n. in scirpo, Binsenknoten, Bedenklichkeit ohne allen ...
Noëls
Noëls (vom franz. Noël, Weihnachten), Weihnachtslieder, Volkslieder, zum Theil uralten Ursprungs; die engl. und französ. hat man neuerdings gesammelt.
Noëma
Noëma, griech., Vorstellung; Begriff; Idee.
Nogaier
Nogaier, tatarischer Stamm im südl. Rußland, am untern Dniepr. Kuban u. in der Krim, etwa 1/2 Mill. Köpfe stark, früher nomadisirend, jetzt größtentheils ackerbauend, ...
Nogat
Nogat, östl. Mündungsarm der Weichsel, ergießt sich unterhalb Elbing in das Frische Hass. – N., Kleine od. Alte, Nebenfluß der Weichsel, mündet unterhalb Marienwerder.
Nogent
Nogent (Noschang), frz. Stadt im Depart. Obermarne, mit 3500 E., Messer- u. Stahlwaarenfabrikation. – N. le Rotrou (–uh), franz. Stadt im Depart. Eure Loire, mit 7800 E. – ...
Nöggerath
Nöggerath, Joh. Jak., Professor der Mineralogie zu Bonn, verdienter Geolog. Schriften: über das niederrhein. u. westfäl. Gebirge; das Erdbeben vom 13. Febr. 1828 etc.
Noirmoutiers
Noirmoutiers (Noahrmutieh), fruchtbare französ. Insel im Depart. Vendée, durch einen schmalen und seichten Meeresarm vom Festlande getrennt, führt Seesalz, Soda, Austern u. ...
Nola
Nola, uralte Stadt in Campanien, später röm. Colonie, jetzt neapolitanisch, mit 9000 E., Bischofssitz. Schlacht 215 v. Chr.; Tod des Augustus 14 n. Chr. Erfindung der Glocken ...
Nolens volens
Nolens volens, lat., wollend oder nicht wollend.
Noli me tangere
Noli me tangere, lat., rühre mich nicht an! s. Mimose.
Nolissement
Nolissement (–mang), Schiffsbefrachtung oder Miethung; nolisiren, befrachten.
Nomaden
Nomaden, griech.-deutsch, Völker, welche ohne feste Wohnsitze auf großen Gebieten Viehzucht treiben; haben immer eine patriarchalische Verfassung u. sind Halbbarbaren.
Nomarch
Nomarch, griech.-deutsch, der Vorgesetzte eines Bezirks, einer N. ie, im Königreich Griechenland.
Nomen
Nomen, lat., Mehrzahl nomina, in der Grammatik das Nennwort. als: n. substantivum, Hauptwort. n. adjectivum, Eigenschaftswort, n. verbum, Zeitwort. N. est omen, lat., der Name ...
Nomenclator
Nomenclator, lat., in der röm. Republik der Begleiter eines für sich werbenden Candidaten, welcher demselben die Namen der begegnenden Bürger zuflüsterte. Namenregister eines ...
Nominal
Nominal, lat.-deutsch, dem Namen nach; nominiren, nennen, ernennen; nominatim, namentlich; Nomination, Benennung, Ernennung; nominatus, der Benannte oder Ernannte; nomine ...
Nominalismus
Nominalismus, nannte man die aristotelisch-scholastische Philosophie des Mittelalters, weil sie im Gegensatze zur platonisch-scholastischen oder zum Realismus von der ...
Nominalwerth
Nominalwerth, Nennwerth, im Gegensatz zum wirklichen Werthe z.B. bei Münzen.
Nominativ
Nominativ, lat.-deutsch, Nennfall, beim Nomen die Form, welche den unveränderten Namen angibt.
Nomion
Nomion, griech., Liebeslied; nomisch, abgemessen, melodisch.
Nomodidakt
Nomodidakt, griech.-deutsch, Gesetzlehrer oder Gesetzgelehrter.
Nomokanon
Nomokanon, griech., Gesetzsammlung.
Nomokratie
Nomokratie, griech.-dtsch., die Herrschaft des Gesetzes; Nomologie, Gesetzgebungslehre; Nomos, Gesetz, gesetzliche Ordnung, im Königreich Griechenland = Nomarchie; Nomotheletik, ...
Nompareille
Nompareille, eigentlich Nonpareille (nongpareillj), frz., Ohnegleichen, in der Buchdruckerei eine Art kleiner Druckschrift.
Non bis in idem
Non bis in idem, lat., man thue nicht 2mal dasselbe.
Non cuivis contingit adire Corinthum
Non cuivis contingit adire Corinthum, lat., es kann nicht jeder nach Korinth gehen (wo die Lais ihre Umarmung um 1 Talent verkaufte).
Non datur tertium
Non datur tertium, lat., es gibt kein Drittes.
Non ens
Non ens, lat., Unding. Non ex quovis ligno fit Mercurius, lat., nicht aus jedem Klotze kann man einen Mercur machen d.h. wer keine Anlagen hat, wird nicht viel.
Non liquet
Non liquet, lat., es ist nicht klar.
Non multa, sed multum
Non multa, sed multum, lat., (lerne) nicht vielerlei aber viel.
Non numeranda, sed ponderanda argumenta
Non numeranda, sed ponderanda argumenta, lat., man soll die Gründe nicht zählen, sondern wägen.
Non omne licitum honestum
Non omne licitum honestum, lat, nicht alles Erlaubte ist ehrenhaft; non omnia possumus omnes, keiner kann alles; non omnibus dormio, ich schweige nicht zu Allem; non plus ...
Non scholae sed vitae discimus
Non scholae sed vitae discimus, lat., man lernt nicht für die Schule, sondern für das Leben.
Non volat in buccas assa columba tuas
Non volat in buccas assa columba tuas, lat, gebratene Tauben fliegen einem nicht in das Maul.
Non [1]
Non, Nun, afrikan. Vorgebirge, den Canarien gegenüber.
Non [2]
Non, lat., nicht.
Nona
Nona, in der kathol. Kirche die 9. Tagesstunde, Nachmittags 3 Uhr, wo die 5. Hora gebetet wird.
Nonae
Nonae, im altröm. Kalender der 7. Tag im März. Mai, Juli u. October, in den übrigen Monaten der 5. Tag.
Nonagium
Nonagium, lat., das Neuntheil der beweglichen Güter.
Nonchalance
Nonchalance (nongschalangß), frz., Nachlässigkeit; das Sichgehenlassen.
Nonconformisten
Nonconformisten, was Dissenters.
None
None, in der Musik der 9. Ton vom Grundtone an.
Nonintrusionisten
Nonintrusionisten, gegenwärtig presbyterianische Partei in Schottland, welche das 1709 den Gutsherren ertheilte Recht den Pfarrer zu ernennen nicht anerkennt, sondern dasselbe ...
Nonius
Nonius, s. Nunnez.
Nonjurors
Nonjurors (Nondschurers), in England die Jakobiten, welche den Unterthaneneid verweigerten.
Nonne
Nonne, Nachtschmetterling, dessen dicke, blau- u. rothwarzige, mit blauem Haarfleck auf dem Halse u. kreuzförmigen Zeichnungen auf dem bräunlich-grauen Kopfe versehene Raupe ...
Nonnen
Nonnen, s. Kloster.
Nonnenwerth
Nonnenwerth, Rheininsel im Reg.-Bez. Koblenz, mit einem 1802 säcularisirten Benedictinerinenkloster; an dasselbe und den gegenüberliegenden Rolandsfelsen knüpft sich die Sage, ...
Nonnus
Nonnus, byzantin. Dichter aus Aegypten im 5. Jahrh. n. Chr., schrieb das Gedicht »Dionysiaca« (Ausgabe von Gräfe, Leipzig 1819–26) u. eine Paraphrase des johanneischen ...
Nonsens
Nonsens (nongsang), frz., Unsinn.
Nonum prematur in annum
Nonum prematur in annum, lat, man behalte ein Manuscript bis in das 9. Jahr zurück (Horaz ad Pison. 388).
Noochirie
Noochirie, griech.-deutsch, die verbrecherische Unterdrückung od. Störung der Geisteskräfte.
Noogenie
Noogenie, griech.-dtsch., die Theorie der Begriffsbildung; Noologie, nannte Carus den theoretischen Theil der Psychologie.
Noot
Noot, van der, geb. 1750 zu Brüssel, Advocat, 1788 Anführer des belg. Aufstandes gegen Joseph II., nach dem Einmarsch der Oesterreicher flüchtig, arbeitete hierauf für die ...
Nopal
Nopal, eine Cactusart; vgl. Cacteae.
Norbert, St.
Norbert, St., s. Prämonstratenser.
Nordalbingien
Nordalbingien, hieß das Sachsenland jenseits der Elbe, vorzugsweise Holstein.
Nordamerika
Nordamerika, s. Amerika; n. nische Freistaaten, s. Vereinigte Staaten von N.
Nordcanarische Inseln
Nordcanarische Inseln, die Madeiragruppe.
Nordcap
Nordcap, 1200' hohes Cap auf der norweg. Insel Mageröe unter 71°10' nördl. Breite, 43°30' östl. Länge; vgl. Europa.
Nordcarolina
Nordcarolina (North C.); Staat der nordamerikan. Union zwischen Virginien, Südcarolina, Georgien, Tenessee und dem atlant. Ocean. 2124 QM. groß mit 869000 E., darunter 289000 ...
Norddepartement
Norddepartement (Dép. du Nord), frz. Depart., ehemals niederländisch, 1031/2 QM. groß mit 1160000 E. Es ist größtentheils eben, sehr fruchtbar, trefflich an gebaut, reich an ...
Norden [1]
Norden, Nord, s. Himmelsgegenden und Mitternacht.
Norden [2]
Norden, hannovr. Stadt an der Nordsee, nördl. von Aurich, mit 5900 E, seichtem Hafen, Seehandel. beträchtlicher Industrie, berühmten Bierbrauereien.
Norderney
Norderney, hannovr. Insel an der ostfriesischen Küste, 1/5 QM. groß mit 900 E., stark besuchtem Seebade.
Nordhausen
Nordhausen, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Erfurt, in der goldenen Aue, hat 15800 E., großartige Branntweinbrennereien, chemische Fabriken (Schwefelsäure). N. war urkundlich seit ...
Nordheim
Nordheim, hannovr. Stadt in der Landdrostei Hildesheim, mit 4500 E.; Tabaksbau.
Nordische Mythologie
Nordische Mythologie, die, od. der germanisch-skandinavische Götterglaube, läuft auf einen Polytheismus hinaus, für dessen Kenntniß die beiden Eddaʼs die keineswegs ...
Nordischer Krieg
Nordischer Krieg, der von Polen, Sachsen, Rußland, Dänemark, zuletzt auch von Hannover u. Preußen gegen Schweden 1700–1721 geführte Krieg (Friede zu Stockholm zwischen ...
Nordküsten
Nordküsten, frz. Depart., s. Côtes du Nord.
Nordlicht
Nordlicht, besser Polarlicht, da es in der Gegend beider Pole gesehen wird, leuchtendes Meteor, das mit der Polhöhe sowohl an Stärke als Häufigkeit abnimmt und für die ...
Nördlingen
Nördlingen, bayer. Stadt im Kreise Schwaben und Neuburg, im getreidereichen Ries, an der Eisenbahn von Nürnberg nach München, mit 6900 E., der alten Magdalenenkirche, ...
Nordöstliche Durchfahrt
Nordöstliche Durchfahrt, s. Nordwestliche Durchfahrt.
Nordpol
Nordpol, s. Pol.
Nordpolarländer
Nordpolarländer, arktische Länder, im allgemeinen die Länder jenseits des nördl. Polarkreises, insbesonders der große arktisch-amerikan. Archipel, der durch die Halbinsel ...
Nordpolexpeditionen
Nordpolexpeditionen, Reisen zur Untersuchung der Polarmeere und der dortigen Länder, zuerst mit der Absicht eine nordwestl. Durchfahrt zu suchen, zuletzt mehr zu geographischen ...
Nordsee
Nordsee, deutsches Meer, etwa 12000 QM. großer Theil des atlant. Oceans, zwischen Deutschland. Dänemark, Norwegen, Großbritannien u. den Niederlanden, dem nördl. Eismeere, ...
Nordstrandsinseln
Nordstrandsinseln, kleine Inseln an der westl. schlesw. Küste, Ueberbleibsel der 1634 durch die Fluth zerrissenen Insel Nordstrand.
Nordwestgebiet
Nordwestgebiet, s. Nebraska. N. heißt auch das brit. Nordamerika zwischen den Rocky Mountains u. dem stillen Ocean.
Nordwestliche Durchfahrt
Nordwestliche Durchfahrt. Nach der Entdeckung des Seewegs nach Ostindien durch die Portugiesen suchten die nordeurop. seefahrenden Nationen einen Weg längs der Nordküsten ...
Norfolk [1]
Norfolk (Narfohk), Grafschaft im östl. England. an der Nordsee, von der Ouse durchströmt, eben, mit blühendem Ackerbau, Seide- und Wollefabrikation, 971/2 QM. groß mit 434000 ...
Norfolk [2]
Norfolk, Herzogstitel der Familie Howard seit 1475. Die merkwürdigsten Mitglieder: Thomas, geb. 1536, versuchte Maria Stuart zu befreien und wurde dafür 1572 enthauptet. Von ...
Noricum
Noricum, bei den Römern das Land südl. von der mittleren Donau zwischen Rhätia, Italia, Pannonia, also: Salzburg, Oesterreich, Steyermark und Kärnten.
Norium
Norium, ein von Svanberg in den norweg. Zirkonen entdecktes Metall.
Norki
Norki, Norken, Pelzwerk von jungen Füchsen.
Norm
Norm, lat. norma, Richtschnur, Regel; der verkürzte Titel eines Buches unten auf der ersten Seite jedes Bogens; n. al. regelrecht. N.ale, in der Mathematik Linie, auf dem Punkte ...
Normaljahr
Normaljahr, im westfäl. Frieden das Jahr 1621, dessen Zustand als Richtschnur für die Rechtsverhältnisse der Religionsparteien festgestellt wurde.
Normalschulen
Normalschulen, Schulen, deren Einrichtung andern als Muster dienen soll; in Frankreich die von Napoleon errichtete Bildungsschule für Lehrer an gelehrten Unterrichtsanstalten.
Normanby
Normanby (Narmännbi), s. Mulgrave.
Normandie
Normandie, ehemalige Prov. Frankreichs mit der Hauptstadt Rouen, jetzt die Departements Nieder-Seine, Eure, Orne, Calvados und Manche, 912 von dem fränk. König Karl dem ...
Normann-Ehrenfels
Normann-Ehrenfels, Karl Friedr. Lebrecht Graf von, geb. 1784, Sohn des württemberg. Ministers Philipp Christian (eines Schweden, der als Diplomate in württemberg. Diensten den ...
Normannen
Normannen, eigentlich die Bewohner Norwegens, sodann Gesammtname aller Scandinavier und der von ihnen ausgegangenen Colonisten. Ihre Ausbreitung ist eine sehr bedeutende. Dänen ...
Normannische Inseln
Normannische Inseln (engl. Channel Islands), 6 QM. große Inselgruppe im Süden des Kanals mit etwa 90000 E., aus Jersey (s. d.), Guernsey (Stadt Petersport mit 18000 E.). ...
Normiren
Normiren, lat.-dtsch., regelrecht bilden, anordnen, vorschreiben.
Nornen
Nornen, s. Nordische Mythologie.
Norona
Norona (Noronja), Don Gaspar Maria de Nava Alvarez de N., Conde de, geb. 1760 zu Castellon de la Plana, gest. 1816, span. Offizier u. Diplomat, lyrischer u. epischer Dichter.
Norrköping
Norrköping, schwed. Stadt in Ostgothland an der Motalamündung, mit Hafen, Schiffswerften, Handelsverkehr, Fabrikbetrieb, 12000 E. In der Nähe das Bad Himmelstaland.
Norte
Norte, eigentlich Rio grande del N., nordamerikan. Fluß, entspringt in Neumexiko, bildet auf eine weite Strecke die Gränze zwischen Mexiko u. Texas, ergießt sich nach einem ...
North
North (Nahrs), Frederik, Lord, Graf von Guilford, geb. 1733, wurde 1767 leitender Minister Großbritanniens, folgte den Ansichten des Königs in der Behandlung der Colonien, ...
Northampton
Northampton (Nahrshämmtn), Grafschaft im Innern Englands, hügelig, einer der besten Ackerbaubezirke, zieht auch treffliche Rinder, Schafe und Pferde, hat auf 471/2 QM. 220000 E. ...
Northumberland
Northumberland (Nahrshömmberländ), engl. Grafschaft an Schottland und die Nordsee gränzend, 91 QM. groß; gebirgig, mit wenig Ackerbau, guter Viehzucht, dem bedeutendsten ...
Northwich
Northwich (Nahrshuitsch), Stadt in der engl. Grafschaft Chester, mit Salinen, Baumwollefabrikation, 3100 E.
Norton
Norton (Nahrtn), Caroline Elisabeth Sarah. geb. 1808. Enkelin des Dichters Sheridan, 1836 von ihrem Manne N. geschieden, Dichterin, deren Romane, Novellen, Satiren, lyrische ...
Norwegen
Norwegen, dän. u. norweg. Norge, schwed. Norige, bei den Alten Nerigos, der westl. u. nördl. Theil der skandinav. Halbinsel, zwischen der Nordsee, dem Eismeere, Rußland, ...
Norwich
Norwich (Narritsch), Hauptstadt der engl. Grafschaft Norfolk, durch die schiffbare Yare u. eine Eisenbahn mit Yarmouth verbunden, ist Bischofssitz, hat 68000 E., alte Kathedrale ...
Nörz
Nörz (Mustela lutreola); Art der Fischotter, in norddeutschen, russ., nordamerikan. Flüssen, braun, an der Schnauze und Kehle weiß.
Nos hic poma natamus
Nos hic poma natamus, lat. Sprichwort, sagte der Pferdeapfel (Pferdekoth), als er in Gesellschaft einiger Aepfel den Bach hinabschwamm.
Nosce te ipsum
Nosce te ipsum, lat.; erkenne dich selbst.
Nösel
Nösel, Flüssigkeitsmaß = 1/2 Kanne, auch Getreidemaß in den sächs. Herzogthümern von 11–18 Par. Kubikzoll Inhalt.
Nosogeographie
Nosogeographie, griech.-dtsch., Darstellung der geographischen Verbreitung der Krankheiten.
Nosokomium
Nosokomium, griech.-lat., Lazareth.
Nosologie
Nosologie, griech.-deutsch, Lehre von den Krankheiten.
Nossairier
Nossairier, heißen die Mitglieder einer schiitischen Sekte, welche jüdische u. christliche Ideen mit mohammedanischen Glaubenssätzen vermengte u. besonders den Ali und andere ...
Nösselt
Nösselt, Friedr. Aug., geb. 1781 zu Halle, gest. 1850 als Lehrer am Magdalenengymnasium zu Breslau, bekannt durch viele und vielgebrauchte geschichtliche, geographische und ...
Nossen
Nossen, sächs. Stadt an der Freiberger Mulde, mit 6200 E., Steingutfabrik.
Nossindambo
Nossindambo, was Madagascar.
Nostalgia
Nostalgia, griech., das Heimweh.
Nostitz
Nostitz, adeliges Geschlecht, aus der Lausitz stammend, blüht in 3 gräflichen Linien: Rokitnitz in Böhmen, Nieneck in Böhmen und in Schlesien. Als Soldaten zeichneten sich ...
Nostochineae
Nostochineae, Pflanzenfamilie aus der K lasse der Algen; s. d. und Conservaceae.
Nostradamus
Nostradamus, eigentlich Michel Nôtre-Dame, geb. 1503 zu St. Remy in der Provence, gest. 1566 als Leibarzt Karls IX., bekannt durch seine Prophezeihungen, die sehr vieldeutig u. ...
Nostrates
Nostrates, lat., Nostraten, Landsleute; Zeitgenossen.
Nostrification
Nostrification, lat.-deutsch, nostrificiren, nannte man es, wenn ein auf einer Universität zum Doctor Promovirter an einer andern lesen wollte u. deßwegen Doctor noster (Dr. ...
Nota
Nota, Alberto, geb. 1775 zu Turin, gest. 1847, sardin. höherer Staatsbeamter, von den Italienern als ihr bester neuerer Lustspieldichter geschätzt. (Gesammelte Werke, 8 Bde., ...
Nota bene
Nota bene, lat., wohlgemerkt!
Notabeln
Notabeln, Männer, die sich durch Ansehen (wegen Amt, Stand, Vermögen, Bildung) vor andern auszeichnen; im alten Frankreich eine von der Krone ernannte Versammlung der ...
Notabilität
Notabilität, lat.-deutsch, Ansehen; N. en, angesehene Personen.
Notalgie
Notalgie, griech., Rückenweh.
Notar
Notar, mit öffentlicher Autorität ausgerüstete Person, welche über das, was an Rechtsgeschäften vor ihr u. 2 Zeugen vorgeht, vollständigen Beweis gibt. Man pflegt daher ...
Note
Note, lat. nota, Bemerkung, Anmerkung; Rechnung; diplomatische Mittheilung oder Eröffnung; eine Circular-N. eines Hofes ist an dessen sämmtliche Gesandte bei den fremden ...
Notel
Notel, Notul, vom lat. notula, Entwurf eines Contracts; Anschrift (um etwas nicht zu vergessen); Beisatz.
Noten
Noten, musikalische, nennt man die Zeichen zur Angabe der Höhe oder Tiefe sowie der Zeitdauer eines Tones. Die Höhe u. Tiefe wird durch die Stellung der Note d.h. ihres ...
Notenschlüssel
Notenschlüssel, Schlüssel, in der Musik dasjenige Zeichen, welches am Anfange eines Liniensystems gesetzt wird und den Noten ihre Tonbedeutung d.h. ihre relative Tonhöhe ...
Notherben
Notherben, Erben, denen der Erblasser durch Testament u. dgl. ihren Erbpflichttheil nicht entziehen darf.
Nothhelfer
Nothhelfer, 14 Heilige, welche von den Katholiken als besonders einflußreiche Fürsprecher bei Gott gelten, um irgend einer Noth abzuhelfen. Es sind dies die hh. Blasius, Georg, ...
Nothmünzen
Nothmünzen, Münzen, die zur Zeit der Noth für den gewöhnlichen Verkehr aus Metall, aber weit unter dem Nennwerthe, geprägt und nach der Nothzeit alsbald wieder eingelöst ...
Nothomb
Nothomb, Jean Baptiste, geb. 1805 zu Messancy im Luxenburgischen, Advocat, betheiligte sich sehr lebhaft an der belg. Opposition und 1830 an der Revolution, wirkte hierauf als ...
Nothrecht
Nothrecht, wird von dem Staate oder einem Einzelnen geübt, insofern er durch Eingriff in fremdes Recht seine Existenz zu retten sich gezwungen sieht; dies Verfahren wird nicht ...
Nothtaufe
Nothtaufe, heißt die mit Weglassung der gebräuchlichen Ceremonien und gewöhnlich außerhalb der Kirche von irgend einer Person nach der Meinung der Kirche vorgenommene Taufe, ...
Nothweg
Nothweg, jeder Grundbesitzer ist verpflichtet, einem andern Grundbesitzer Weg zu dessen Grundstück zu gestatten, wenn dieser keinen andern Weg hat, um dahin zu gelangen und das ...
Nothwehr
Nothwehr, erlaubte Vertheidigung in der Noth gegen unberechtigte Angriffe. Es hält sehr schwer, grundsätzlich die Gränze der N. zu bestimmen oder wo sie überschritten und ...
Nothzucht
Nothzucht (stuprum violentum), durch rechtswidrige Gewalt erzwungene Vereinigung der Geschlechtstheile; nach der Carolina (u. in England) mit dem Tode, in den meisten Staaten mit ...
Notification
Notification, lat.-deutsch, Bekanntmachung; Meldung; notificiren, anzeigen, eröffnen.
Notio
Notio, lat., Begriff.
Notiologie
Notiologie, griech.-deutsch, die Lehre von der Luftfeuchtigkeit.
Notiz
Notiz, vom lat. notitia, Nachricht, Bemerkung; Schlußzettel.
Notker
Notker, Name von 4 berühmten Mönchen des Klosters Sankt Gallen. N. Balbulus, geb. 830 im Schloß Elg (Kanton Zürich), gest. 912, heilig gesprochen 1513, als Dichter um die ...
Notorisch
Notorisch, allgemein bekannt; Notorietät, allgemein bekannte Thatsache.
Nôtre Dame
Nôtre Dame (Noir Dahm), frz., Unsere Frau, d.h. die Mutter Gottes.
Nottingham
Nottingham (Nattinghämm), mittelengl., 26 QM. große Grafschaft, vom Trent durchflossen, hügelig, mit trefflichem Ackerbau und Viehzucht, 295000 E., die auch bedeutende ...
Notturno
Notturno, ital., Nachtmusik; Nachtgesang.
Nova
Nova, lat., Neuigkeiten; Novitäten, neue Verlagsartikel; neue Waaren; neue Muster; im Rechtswesen neue Thatsachen, die im Civil- u. Strafprozeß dem Richter nicht vorgelegen ...
Novelle
Novelle, lat.-deutsch, Neuigkeit, Geschichtchen, Schwank; dann ein kleiner Roman, welcher alle guten Eigenschaften eines größern im engern Raume darbieten soll. Ob die N. ...
Novellen
Novellen, Rechtsverordnungen röm. Kaiser. Man unterscheidet die vor Justinian (nov. antejust.), gewöhnlich in den Ausgaben des Codex Theodosianus, und die von Justinian, die er ...
November
November, im altröm. Kalender der 9., im jetzigen der 11. Monat.
Noverre
Noverre (Nowärr), Jean Georges, französ. Tänzer und Balletmeister zu Berlin, London, Paris, gest. 1810. geschmackvoller Schriftsteller über seine Kunst (4 Bde., Petersburg ...
Novi
Novi, sardin. Stadt in der Provinz Genua, südl. von Marengo, mit 11000 E., Seidebau u. Fabrikation. Sieg der Oesterreicher u. Russen über die Franzosen 15. August 1799.
Noviziat
Noviziat, lat.-deutsch, die Probezeit. welche diejenigen vor Ablegung der ewig bindenden Gelübde (vor dem Ordensprofeß) durchzumachen haben, die Mitglieder eines geistlichen ...
Nowaja Semlja
Nowaja Semlja, d.h. Neuland, Polarland zum russ. Gouvernement Archangel gehörig, 3900 QM. groß, durch die Straße Matoschnoi in 2 Inseln geschieden, von Rennthieren, Eisbären, ...
Nowgorod-Weliki
Nowgorod-Weliki, d.h. Groß-Neustadt, russ. Gouvernement zwischen Olonez, Wolodga, Jaroslaw, Twer, Pskow und Petersburg; im Norden sumpfig, im Süden fruchtbar, hat viele Seen ...
Nowosilzow
Nowosilzow, Graf, geb. 1770 zu Petersburg, russ. Diplomat, seit 1814 in Polen thätig, das er unter dem Namen des Großfürsten Constantin regierte; entfloh 1830 nach Rußland, ...
Noxa
Noxa, lat., Schaden. Noxalklagen auf Schadensersatz. Haben Thiere die n. angerichtet, so kann der Eigenthümer sich durch deren Hingabe an den Beschädigten (noxae datio) von der ...
Noyade
Noyade, frz., Ertränkung; s. Carrier.
Noyon
Noyon, franz. Stadt an der Oise im Depart. Oise, mit 6300 E.; Calvins Geburtsort (1509).
Nuance
Nuance (nüangß), frz., in der Malerei die Abstufung einer und derselben Farbe; Unterart; nuanciren, schattiren, stufenweise abändern; Nuancirung, Abstufung, Schattenvertheilung.
Nubien
Nubien, im weitesten Sinne das Land zwischen Aegypten u. Abyssinien, eigentlich das Nilthal von Elephantine bis zur Gränze Dongolas, von den Nubiern oder Barabras bewohnt, ...
Nubil
Nubil, N. ität, lat.-deutsch, mannbar, Mannbarkeit (des weiblichen Geschlechts).
Nucleus
Nucleus, lat., Nußkern; Kern.
Nudis verbis
Nudis verbis, lat., mit nackten Worten; nudus, lat., nackt; Nudität, Nacktheit.
Nugent
Nugent, engl. altadelige Familie, Barone von Delvin in Irland, in mehren Zweigen. N., Sir George, geb. 1757, gest. 1849 als Feldmarschall, ein tapferer Soldat; sein Bruder Charles ...
Nukahiwa
Nukahiwa, Madisonsinsel, die größte der zu den Marquesas gerechneten Washingtonsgruppe, mit guten Häfen, 18000 E., malayischen Kannibalen.
Nulla dies sine linea
Nulla dies sine linea, lat., kein Tag ohne Linie (d.h. ohne nützliches Thun); nulla regula sine exceptione, keine Regel ohne Ausnahme; nullius momenti, ohne Bedeutung.
Nullisiciren
Nullisiciren, lat.-deutsch, zu Nichte machen.
Nullität
Nullität, Nichtigkeit; s. Nichtigkeitsklage.
Numa Pompilius
Numa Pompilius, der 2. röm. König 714–672 v. Chr.; die Römer schrieben ihm die Begründung ihrer Staatsreligion zu.
Numantia
Numantia, celtiberische Stadt am obern Duero, in der Nähe des heutigen Soria, sehr fest gelegen, schlug 138 u. 137 v. Chr. röm. Heere zurück, unterlag dem jüngern Scipio 133 ...
Numeri
Numeri, lat., das 4. Buch Mosis, s. Moses.
Numerisch
Numerisch, lat.-deutsch, was Zahlen betrifft, oft im Gegensatz zu algebraisch gebraucht.
Numerus
Numerus, lat., Zahl, Zahlform (daher Nummer, No.); in der Prosa das Maß der Wort- und Satzfügung, von welchem der Wohlklang der prosaischen Rede abhängt, von Isokrates u. ...
Numidia
Numidia, das Land der alten Numidier (d.h. Nomaden) in Nordafrika, umfaßte das heutige Algerien u. einen Theil von Marokko; die Numidier gehörten zum Berbernstamme, waren ...
Numismatik
Numismatik, griech.-deutsch, Münzkunde, Hilfswissenschaft der Geschichte, seit dem 14. Jahrh. ausgebildet (s. Eckhel). Die bedeutendsten Münzsammlungen besitzen Wien, Paris, ...
Nuncupiren
Nuncupiren, lat.-deutsch, nennen; erklären; Nuncupation, die feierliche Erklärung zum Erben; nuncupativ, nach mündlicher Erklärung.
Nundinae
Nundinae, lat., bei den Römern der Markttag für die Landleute. je nach 9 Tagen; Jahrmarkt.
Nunez
Nunez, Pedro, gewöhnlich Nonius genannt, geb. 1492, gest. 1577 zu Coimbra, portugies. Gelehrter, Erfinder der loxodromischen Linie, auch einer neuen Kreiseintheilung auf ...
Nuntius
Nuntius, lat. = Bote, Gesandter; s. Legaten. Nuntiatur, Amt u. Amtssitz eines apostolischen N. Die Errichtung einer Nuntiatur in München (im deutschen Reich gab es ordentliche ...
Nuptiae
Nuptiae, lat., Hochzeit, Ehe.
Nuraghen
Nuraghen, auf der Insel Sardinien die Grabhügel aus vorröm. Zeit.
Nürnberg
Nürnberg, Hauptstadt des bayer. Kreises Mittelfranken, in sandiger aber durch Kunst fruchtbar gemachter Ebene, an der Pegnitz, dem Ludwigskanale, im Centrum der bayer. ...
Nürtingen
Nürtingen, württemberg. Oberamtsstadt am Neckar mit 4400 E., Baumwolle- und Wollefabrikation, Schullehrerseminar.
Nüstern
Nüstern, Nasenlöcher, besonders der Pferde.
Nutation
Nutation, lat.-dtsch., das Schwanken; das Schwanken der Erdachse, s. Schwanken.
Nutkabai
Nutkabai, Bucht an der Südwestküste der Insel Quadra-Vancouver an der Nordwestküste Amerikas, seit 1790 mit einer engl. Ansiedlung; vergl. Neucaledonien.
Nutrientia
Nutrientia, lat., nährende Heilmittel; Nutrimente, Nahrungsmittel; nutritativ, nährend; Nutrition, Ernährung.
Nutzeigenthum
Nutzeigenthum, abgeleitetes Eigenthum (Lehen-, bäuerliches Erbe) vom Obereigenthümer, an den es auch wieder. wo das N. endigt, durch Consolidation als volles Eigenthum ...
Nutznießung
Nutznießung, s. Nießbrauch.
Nux vomica
Nux vomica, s. Brechnußbaum.
Nuß
Nuß, lat. nux, Frucht mit harter holziger Schale: Kokos-, Muskat-, Hasel-, Wal-N. etc.
Nyassi
Nyassi, großer See im Innern Afrikas jenseits des Aequators.
Nyborg
Nyborg, Nyeborg, dän. Festung auf Fünen am großen Belt mit 3500 E., Hafen.
Nyerup
Nyerup, Erasmus, geb. 1759 auf Fünen, gest. 1829 als Universitätsbibliothekar zu Kopenhagen, verdient durch Forschungen über dän. Geschichte, Alterthümer u. Sprache, gab ...
Nyköping
Nyköping, schwed. Stadt an der Ostsee, Hauptstadt des Läns N., mit 3100 E., Hafen, Schiffswerfte.
Nyktalopie
Nyktalopie, griech.-deutsch, Nachtsichtigkeit, Nervenkrankheit des Auges, wo das Tageslicht blendet, Dämmerung und Nacht das Sehen etwas ermöglicht.
Nymphaea
Nymphaea, s. Seerose.
Nymphen
Nymphen, in der griech. Mythologie untergeordnete weibliche Gottheiten, s. Dryaden, Najaden, Oreaden, Okeaniden; in der Anatomie die innern Lippen der weiblichen ...
Nymphenburg
Nymphenburg, königl. Lustschloß in der Nähe von München, mit Park, Springbrunnen, Porzellanfabrik, weiblichem Erziehungsinstitut. Vertrag zwischen Frankreich und Bayern zur ...
Nymphomanie
Nymphomanie, s. Andromanie.
Nymwegen
Nymwegen, s. Nimwegen.
Nystadt
Nystadt, finn. Stadt gegenüber den Alandsinseln, mit Hafen und 3000 E. Schwed.-russ. Friede 10. Sept. 1721, der den nordischen Krieg beendigte.
O
O, im lat. u. in den neuern Alphabeten der 15. Buchstabe, als röm. Zahlzeichen = 14. Als Abkürzungszeichen oberhalb einer Zahl (°) bedeutet es Grad. beim Längemaß Ruthe; in ...
O tempora, o mores
O tempora, o mores! O Zeiten, o Sitten!
O'Brien
O'Brien (Obreién), altirische Familie, von den Königen von Thomond stammend, in 2 Linien dauernd: den Marquis von Thomond und den Baronets Oʼ B. Den letztern gehört William ...
O'Connell
O'Connell, Daniel, geb. 6. August 1775 zu Cahir oder Caherciveen in der irischen Grafschaft Kerry, von altirischem Adel, Sohn eines Pächters, studierte in Löwen, St. Ouen und ...
O'Connor
O'Connor, Feargus, geb. 1796, einer altirischen Familie angehörig, die einst Connaught beherrschte u. deren Haupt den Titel Don führt, Advokat, 1832 Mitglied des Unterhauses, ...
O'Donnel
O'Donnel, altirische Familie, einst im Besitze von Tyrconnel (Donegal), deren Haupt jetzt den Titel Graf von Mayo und Baronet von Newporthouse führt; nach der Schlacht an der ...
O'Farrill
O'Farrill, Don Gonzalo, geb. 1753, span. General, Kriegsminister unter Joseph Bonaparte, entfloh 1814 nach Frankreich, wo er mit Azanza ein Memoire über die Ereignisse von 1808 ...
O'Meara
O'Meara (OʼMihrä), Barry Edward, Wundarzt auf dem Linienschiffe Bellerophon, das Napoleon I. auf der Rhede von Rochefort aufnahm, begleitete denselben nach Helena als ...
O. A. M. D. G.
O. A. M. D. G. = omnia ad majorem Dei gloriam, lat., Alles zur größern Ehre Gottes.
Oars
Oars (ohrs), kleine Themsefahrzeuge, von 2 Rudern gelenkt.
Oasen
Oasen, die größeren oder kleineren bewässerten u. fruchtbaren Plätze einer Sandwüste, Inseln im Sandmeere; es gibt deren namentlich in der Sahara sehr viele u. dieselben ...
Oates
Oates (Ohts), Titus, anglicanischer Geistlicher, verlor wegen schlechter Streiche seine Stelle, convertirte, war einige Zeit in einem spanischen Jesuitenkloster, wurde hier wie ...
Oaxaca
Oaxaca oder Oajaca, Staat Mexikos, an Centralamerika u. den stillen Ocean gränzend, 1600 QM. groß mit 700000 E., meistens Mischlingen und Indianern. O. ist gebirgig, aber sehr ...
Ob
Ob, sibir. Hauptfluß, entspringt südl. von Biisk an der chines. Gränze, durchströmt die Gouvernements Jeniseisk, Tomsk und Tobolsk, mündet nach 540 M. in den obischen ...
Ob defectum
Ob defectum, lat., wegen Mangels.
Obadja
Obadja, Abdias, einer der 12 kleinen Propheten, von dem nichts bekannt ist, als daß er nach dem 7. Jahre der babylonischen Gefangenschaft den Edomitern, die mit den Chaldäern ...
Oban
Oban, Obany, japan. Goldmünze = 24 Thlr. = 36 fl. C.-M.
Obärirt
Obärirt, lat.-dtsch., verschuldet; obäriren, verschuldet sein.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.030 c;