Слова на букву puni-saut (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву puni-saut (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Rabies
Rabies, lat., Wuth.
Rabulist
Rabulist (vom lat. rabula, Rechtschicane), ein Rechtsverdreher, ränkesüchtiger Advocat.
Rabutin
Rabutin (Rabütäng), Roger Comte de Bussy, geb. 1618, gest. 1693, witziger Hofmann Ludwigs XIV., kecker Spötter, deßwegen einige Zeit in der Bastille; Verfasser von ...
Racahou
Racahou, frz., mehlige Substanz aus Kraftmehl u. Chocoladepulver, mit Vanille, Zucker, Orangeblüten etc. versetzt.
Racan
Racan, Honorat de Bueil, geb. 1589, gest. 1670, franz. Idyllendichter, correct u. zierlich (»Oeuvres et poésies chrétiennes«, Paris 1660).
Raccolta
Raccolta, ital., Aernte; Sammlung.
Raccommodiren
Raccommodiren, frz.-dtsch., ausbessern, versöhnen; Raccommodement (–mang), Ausbesserung, Aussöhnung, Arrangement.
Raccordiren
Raccordiren, frz.-dtsch., wieder harmoniren; vereinigen; Raccordement (– mang), bei ausgebesserten Gemälden die Zusammenstimmung der Tinten und Halbtinten.
Race
Race, Rasse, Stamm einer Thierart, deren Charakter sich durch Fortpflanzung vererbt. S. d. Art. Mensch.
Racemus
Racemus, lat., Traube, racemosus traubenförmig; Racemation, Nachlese.
Rachel
Rachel, Joachim, geb. 1618 zu Lunden in Norderdithmarschen, gest. 1669 als Rector der Schule zu Schleswig, Satiriker. (»Deutsche satir. Gedichte«, Frankfurt 1664, neue Ausgabe ...
Rachel Felix
Rachel Felix (Raschl-F.), geb. 1822 zu Paris, Tochter armer jüd. Eltern, sang als Kind in den Straßen, debutirte auf einigen Theatern, 1837 auf dem Théâtre français und gilt ...
Rachen
Rachen (fauces), der hinterste Theil der Mundhöhle, gebildet und umschlossen von der Zungenwurzel, dem Kehldeckel, den Mandeln, dem weichen Gaumen u. dem Zäpfchen. Durch den ...
Racine
Racine (Rassihn), Jean de, einer der gefeiertsten Dichter Frankreichs, geb. 1639 zu Laferté-Milon. einem Städtlein nicht gar weit von Paris, erlangte die Gunst Ludwigs XIV., st. ...
Racke
Racke (Coracias), Vogelgattung aus der Ordnung der Allesfressenden, den Krähen sehr ähnlich. Die blaue R., Mandelkrähe, Kopf, Hals, Bauch u. Unterschwanz meergrün, Rücken u. ...
Raclawice
Raclawice (Razlawize), Dorf nördl. von Krakau; Kosciuskos Sieg über Tormassow am 4. April 1794.
Raconigi
Raconigi (–idschi), sardin. Stadt nördl. von Saluzzo, an der Maira, mit 10700 E., Seide- und Wolleindustrie.
Raczynski
Raczynski (Ratsch–), altes poln. Adelsgeschlecht. Graf Kazimierz R. sammelte den »Codex diplomaticus Majoris Poloniae« (Posen 1840); sein Enkel Eduard, geb. 1786, gest. 1845, ...
Rad
Rad (lat. rota), in der Mechanik runder, auf einer Achse beweglicher Körper, einfache Maschine, auch Bestandtheil vieler zusammengesetzten, z.B. bei Mühl-, Uhrwerken, in 2 ...
Radaune
Radaune, Nebenfluß der Weichsel, mündet bei Danzig.
Radcliffe
Radcliffe (Räddkl–), Anna, geb. Ward 1764 zu London, gest. 1823, engl. Romanschriftstellerin, mit Phantasie und Erfindungsgabe, aber mit dem Schauerlichen verschwenderisch ...
Raddolcendo
Raddolcendo, ital., mildernd; raddopiato, verdoppelt.
Rade
Rade, Kornrade (Agrostema), Unkraut mit purpurrother Blume, s. Caryophylleae.
Radeberg
Radeberg, Stadt 3 St. nordöstlich von Dresden, an der sächs.-schles. Eisenbahn mit 2900 E.; eisenhaltige Mineralquellen mit freier Kohlensäure. – Radeburg, Stadt 3 St. ...
Radegast
Radegast, Gott der slav. Obotriten, wahrscheinlich Kriegsgott. – R., Abfluß des schweriner Sees, mündet als Stepenitz in die Ostsee.
Radegundis, St.
Radegundis, St., thüringische Prinzessin, des Frankenkönigs Chlotar I. Gemahlin, stiftete in Poitiers ein Nonnenkloster, wo sie nach einem langen, frommen Uebungen und Werken ...
Rädelsführer
Rädelsführer, Anführer einer Verschwörung oder Empörung, eine aus dem Bauernkriege herrührende Benennung, weil die Bauern neben dem Bundschuh auch ein Pflugrad als Emblem ...
Rademacher
Rademacher, Joh. Gottfr., der Gründer einer neuen medicinischen Schule, geb. 1772 zu Hamm, gest. 1849 als practischer Arzt in dem Städtchen Goch. Mit dem Heilverfahren der ...
Räderthiere
Räderthiere (Rotatoria), früher Ordnung der Infusorien, werden aber in neuerer Zeit wegen ihrer vollkommenen inneren Organisation von denselben getrennt. Es sind äußerst ...
Radesyge
Radesyge oder Thaeria, Küstenseuche, besondere Form der Syphiloide oder pseudosyphilitischen Geschwüre, die sich in Skandinavien, besonders in Norwegen findet. Nach lang ...
Radetzky
Radetzky, Jos. Wenzel, Graf R. de Radetz, geb. 2. Nov. 1766 zu Trzebnitz in Böhmen, trat 1784 in die kaiserl. Armee, wurde 1809 Generallieutenant und 1813–15 mit dem eben so ...
Radial
Radial, lat.-deutsch, strahlend, strahlig; Radiation, Strahlung; Radiaten. Strahlthiere.
Radical
Radical (vom lat. radix, Wurzel), eingewurzelt; von der Wurzel, von Grund aus (radicaliter); R.e, politische Partei, welche eine bestehende Staatsverfassung von Grund aus zu ...
Radicalcur
Radicalcur, die Heilung einer Krankheit vom Grunde, gleichsam von der Wurzel aus, sei es, daß man die unmittelbare Ursache der Krankheit entfernt oder die derselben zu Grunde ...
Radicale
Radicale, Körper, welche fähig sind, in Verbindung mit andern eine Säure oder Base zu bilden. In der Mineralchemie sind die R. einfach, und werden gewöhnlich einfache Stoffe ...
Radieschen
Radieschen, Monatrettig.
Radiometer
Radiometer, lat.-griech., Gradbogen, Polhöhemesser.
Radirkunst
Radirkunst, s. Kupferstecherkunst.
Radirnadel
Radirnadel, das zum Radiren gebrauchte Instrument, mittelst dessen man den Aetzgrund von der Kupferplatte entfernt. Früher gebrauchte man dazu engl. Nähnadeln, jetzt seine engl. ...
Radius
Radius, lat. (Strahl) oder Halbmesser, nennt man bei der Kugel und den krummen Linien den halben Durchmesser. Beim Kreise u. der Kugel sind alle Radien einander gleich. – R. ...
Radix
Radix, lat., Wurzel; Wurzelzahl; Wurzelform.
Radnor
Radnor (Rädnör), Grafschaft in Südwales, 191/2 QM., mit Kupfer- und Bleibergwerken, 32500 E.
Radom
Radom, Gouvernement in Russisch-Polen, auf dem linken Weichselufer, südl. von Warschau; Hauptstadt R. an der Radomka mit 9800 E.
Radotiren
Radotiren, frz.-deutsch, abgeschmackt reden; Radotage (–tahsch), albernes Geschwätz, Radoteur (–töhr), Schwätzer.
Radouciren
Radouciren (–dus–), frz.-deutsch, mildern, mäßigen; ein Metall geschmeidig machen.
Radowitz
Radowitz, Joseph Maria von, aus einer ursprünglich slavon. Familie stammend (sein Großvater wurde im 7jährigen Kriege gefangen und kehrte nicht in seine Heimath zurück), 6. ...
Radschah
Radschah, Rajah, d.h. Fürst, Titel der vorderindischen Fürsten; Maha-R., Großfürst.
Radschputen
Radschputen (Sanscrit. Rajaputras d.h. Fürstensöhne), zahlreicher Volksstamm in Vorderindien zwischen dem Pendschab und dem Plateau von Malwa, zahlreich verzweigt u. unter ...
Radziwill
Radziwill, altes poln. Geschlecht reichbegütert in Polen, Lithauen u. Posen, 1518 von Kaiser Max I. als deutsche Reichsfürsten anerkannt. In neuester Zeit wurden bekannt: ...
Rafael Sanzio
Rafael Sanzio od. Santi, als der größte Maler geltend, geb. 1483 zu Urbino, erhielt seine erste Bildung bei seinem Vater, worauf er dem Unterrichte des berühmten Pietro ...
Raff
Raff, Georg Christian, geb. 1748 zu Stuttgart, gest. 1788 als Conrector des Gymnasiums zu Göttingen, bekannt durch seine Naturgeschichte für Kinder, die ein Lieblingsbuch ...
Raffiniren
Raffiniren, frz.-dtsch., reinigen, verfeinern; raffinirt, geläutert, verfeinert, abgefeimt; Raffinade, Läuterung; geläuterter Zucker; Raffinerie, Läuterung; Abgefeimtheit.
Raffles
Raffles (Räffls), Sir Thom. Stamford, geb. 1781, Beamter der ostind. Compagnie, 1811 Gouverneur des eroberten Batavia, nach dessen Zurückgabe von Bencoolen, gründete die ...
Rafflesie
Rafflesie, Pflanzengattung aus der Familie der Rafflesiaceae, Schmarotzerpflanzen, die nur aus Blüten bestehen; die Rafflesia Arnoldi, 1818 von Sir Rafflesʼ Begleiter Dr. Arnold ...
Rafn
Rafn, Karl Christian, geb. 1795, seit 1821 Universitätsbibliothekar zu Kopenhagen, stiftete 1825 die Gesellschaft für nordische Alterthumskunde, gab mehre Reste der ...
Rafraichiren
Rafraichiren (–fräsch–), frz.-dtsch., erfrischen, abkühlen; Rafraichissement, Erfrischung; Erholung.
Ragione
Ragione (Radschone), ital., Handelsgesellschaft, Firma.
Raglan
Raglan (Räglän), Fitzroy James Henry Somerset, Lord, geb. 30. Sept. 1788, jüngster Sohn des Herzogs von Beaufort, trat 1804 in die engl. Armee, verlor als Oberst bei ...
Ragoût
Ragoût (–guh), frz., aus Fleischstücken und einer würzhaften Brühe bereitetes Gericht.
Ragusa [1]
Ragusa, feste Hauptstadt der gleichnamigen Präfectur im österr. Königreich Dalmatien, Bischofssitz, hat 6300 E., kleinen Hafen, einigen Seehandel. R. wurde 656 n. Chr. durch ...
Ragusa [2]
Ragusa, Herzog von, s. Marmont.
Rahbeck
Rahbeck, Knud Lyne, geb. 1760 zu Kopenhagen, Professor der Aesthetik zu Kopenhagen, gest. 1830, lyr. u. dramatischer Dichter, von größerem Einflusse auf die dän. Literatur ...
Rahden
Rahden, Wilhelm, Baron von, geb. 1793 bei Breslau, machte als preuß. Offizier die Feldzüge von 1813–15 mit, diente den Karlisten in Spanien, 1849 unter der preuß. Fahne in ...
Rahel [1]
Rahel, Rachel (hebr. = Mutterschaf, Lamm), Tochter Labans, Schwester der Lea, gebar dem Patriarchen Jakob, der sich manchmal schwach gegen sie zeigte, den Joseph, st. in der ...
Rahel [2]
Rahel, s. Varnhagen von Ense.
Rahl
Rahl, Karl Heinr., ausgezeichneter Kupferstecher, geb. 1779 zu Heilbronn, bildete sich unter sehr ungünstigen Verhältnissen, kam 1799 nach Wien, wurde 1815 Mitglied der ...
Raibolini
Raibolini, Francesco, gewöhnlich Francia genannt, berühmter ital. Maler, ein Freund Rafaels, geb. 1450 zu Bologna, wo er eine eigene Schule hielt, u. zwischen 1517–33 st. ...
Rail
Rail (engl. Rehl), Riegel, Querholz, Schiene; R. road (– rohd) od. R. way (– weh), Eisenbahn.
Raimann
Raimann, Joh. Nepom., Edler von, geb. 1780 zu Freywaldau in Schlesien, gest. 1847 als Professor der Pathologie und k. k. Leibarzt in Wien. Schriften: »Anleitung zur Ausübung ...
Raimondi
Raimondi, Marco Antonio, gewöhnlich Marc-Anton genannt, geb. um 1480 zu Bologna, war zuerst Schüler Raiboliniʼs im Nielliren, worauf er die Kupferstechkunst trieb. In Rom ...
Raimund
Raimund, Ferdin., Lustspieldichter, geb. 1791 zu Wien, wurde daselbst frühzeitig Schauspieler, zeichnete sich seit 1823 auch als Dichter aus u. st. 1836 am 6. Septbr. zu ...
Raimund von Pennaforte
Raimund von Pennaforte, berühmter Kirchenrechtslehrer und 5. General der Dominikaner, geb. zu Barcelona, studierte etwa seit 1205 in Bologna die Rechte u. trat als Lehrer ...
Raimundus Lullus
Raimundus Lullus, s. Lullus.
Rainer
Rainer, Jos. Joh. Mich. Franz Hieronymus, Erzherzog v. Oesterreich, geb. 30. Sept. 1783, der 10. Sohn Leopolds II., wurde 1818 Vicekönig der Lombardei, verließ Mailand in Folge ...
Rainweide
Rainweide, s. Liguster.
Raison
Raison (räsong), frz., Vernunft, Einsicht, Grund; raisonniren, urtheilen, untersuchen; klügeln, tadeln; Raisonnement (–mang), Urtheil, Beurtheilung; raisonnirender Katalog, ...
Raiten
Raiten, altdtsch., rechnen, daher z.B. Raitung (Taxirung).
Raizen
Raizen, Ratzen, die in Ungarn niedergelassenen Serben.
Raja
Raja, s. Radschah.
Rajah
Rajah, arab., d.h. Heerde, die nichtmohammedan. Unterthanen der Pforte.
Rajolen
Rajolen, riolen, rigolen, die Oberfläche des Bodens bis 2' Tiefe vollständig umkehren, kommt hauptsächlich beim Gartenbau vor.
Rakete
Rakete, Kunstfeuer, bestehend aus einer papierenen oder blechernen Hülfe, die innen mit einer Mischung von Kohle und Pulver (dem Treibsatz) gefüllt ist. Die Fortbewegung der R. ...
Rakka
Rakka, Paschalik in der asiat. Türkei, Provinz Mesopotamien; gleichnamige Hauptstadt am Euphrat, mit 8000 E.
Rakoczy
Rakoczy, fürstl. Geschlecht in Siebenbürgen. Georg I., 1631 nach Bethlen Gabors Tod zum Fürsten erwählt, verbündete sich mit den Schweden und erhielt im Frieden zu Bacz ...
Rakonitz
Rakonitz, böhm. Stadt östlich von Prag, Sitz einer Bez. - Hauptmannschaft, Realschule, hat 2900 E., wichtige und mannigfaltige Industrie; in der Nähe Eisen- und ...
Rakos
Rakos, Nebenfluß der Donau, mündet bei Altofen; von ihm heißt die große Ebene bei Pesth das R. feld.
Rakow
Rakow, Stadt im russ.-poln. Gouvernement Sandomir, mit 1600 E, war bis 1643 ein Sitz der Socinianer, die u.a. hier ihren Katechismus druckten.
Raky
Raky, in Slavonien der Pflaumenbranntwein.
Raleigh
Raleigh (Ralih), Sir Walter, geb. 1552 zu Hayes in der Grafschaft Devon, gewann die Gunst der Königin Elisabeth durch Galanterie, bewies sich aber als tapferer Soldat und ...
Ralle
Ralle (Rallus); Vogelgattung aus der Ordnung der Watvögel, mit ziemlich langem Schnabel, der eine Furche zu beiden Seiten hat. Von vielen Arten in Europa nur: die europ. R. (R. ...
Rallentando
Rallentando, ital., in der Musik: langsamer.
Ralliiren
Ralliiren, frz.-deutsch, wieder vereinigen; Ralliement (–mang), Wiedervereinigungsort für versprengte Truppen.
Ramadan
Ramadan, Ramasan, der 9. Monat des mohammedan. Jahres, in welchen die großen Fasten fallen.
Ramayana
Ramayana, s. Indische Literatur.
Ramberg
Ramberg, Joh. Heinrich, Historien- und Genremaler, geb. 1763 zu Hannover, bildete sich auf der Malerakademie in London unter Reynolds, und wurde später Hofmaler in Hannover, wo ...
Rambouillet
Rambouillet (Rangbulljä), Marktflecken 4 Ml. südwestl. von Versailles mit königl., jetzt kaiserl. Lustschlosse und großem Park, ist bekannt durch die Abdankung Karls X.
Rambourrage
Rambourrage (rangburrahsch), frz., die Bereitung der gefärbten Wollen zu vermischten Tüchern.
Rameau
Rameau (–mo), Jean Phil., geb. 1683 zu Dijon, erwarb sich als Claviervirtuos. durch seine Opern und den »Traité de lʼharmonie« den ausgebreitetsten Ruf; st. 1764 als ...
Ramenghi
Ramenghi, Barthol., von seinem Geburtsorte Bagnacavallo genannt, Maler, Schüler Rafaels, st. 1542; sein Sohn Joh. Baptist, gest. 1601, gleichfalls Maler, Gehilfe des Vasari.
Ramex
Ramex, lat., Ast; in der Heilkunde ein Leibschaden; ramificiren, verästeln; Ramification, Verästelung.
Ramler
Ramler, Karl Wilhelm, ein dem Halberstädter Kreise angehöriger Dichter, geb. 1725 zu Kolberg, 1748–90 Professor an der Kadettenanstalt zu Berlin, 1790 mit Engel Director des ...
Rammelsberg
Rammelsberg, 2120' hoher Berg des Harzes bei Goslar, seit 963 auf Silber bebaut, auf braunschweig. Boden, in mineralischer Ausbeutung Hannover u. Braunschweig gemeinschaftlich ...
Ramorino
Ramorino, Girolamo, geb. 1792 zu Genua, natürlicher Sohn des Marschalls Lannes, diente von 1812 als Offizier in der franz. Armee, wurde 1815 außer Activität gesetzt, ...
Rampen
Rampen, im Festungsbau die Auffahrten auf die Wälle.
Rampsinit
Rampsinit, was Ramses.
Ramsay
Ramsay (Rämmseh), Allan, schott. Volksdichter, geb. 1686 zu Leadhills, erst Perückenmacher, dann Buchhändler zu Edinburgh, st. 1758.
Ramsden
Ramsden (Rämsdn), John, berühmter Verfertiger astronomischer Instrumente, geb. 1730 zu Halifax in England, zuerst Kupferstecher, dann Schüler Dollonds; seine Haupterfindung ist ...
Ramses
Ramses, Name von 18 Pharaonen. Die berühmtesten sind R. II., an dessen Hofe Moses erzogen wurde, u. R. III., bei den Griechen Rampsinit, der viele Denkmäler errichtete.
Ramsgate
Ramsgate (Rämmsgeht), engl. Stadt auf der Halbinsel Thanet, mit 12000 E., Hafen, Leuchtthurm, Seebädern.
Ramus
Ramus, Petrus, latinis. Name des Pierre de la Ramée, bekannt durch seinen Kampf gegen den Scholasticismus, geb. 1515 in einem Dorfe der Picardie, lehrte Philosophie zu Paris, ...
Rana
Rana, lat., Frosch; r. in fabula, der Frosch in der Fabel (der sich aufblähte bis er platzte, indem er so groß als ein Ochs werden wollte).
Rancé
Rancé (Rangßeh), Dominique Armand Jean le Bouthillier de, der Stifter der Trappisten, geb. 1626 zu Paris, führte das Leben eines verweltlichten Prälaten, wurde aber durch ...
Rancheros
Rancheros (Rantsch–), in Mexiko Landleute, Mestizen, treffliche Reiter u. Jäger, in den Revolutions- u. Bürgerkriegen viel genannt.
Rande
Rande, Grind od. Krätze, ansteckende Krankheit der Hausthiere, besonders bei Pferden, Hunden u. Schafen vorkommend, besteht in einem Hautausschlage mit kahlen, von seinen ...
Randers
Randers, dän. Stadt in Jütland, auf der Ostküste, mit Hafen, 7100 E., Handschuhfabriken.
Ranger
Ranger (Rehndscher), engl., Waldhüter; auch Spürhund.
Rangiren
Rangiren (rangsch–), frz.-deutsch, ordnen; die Soldaten in Reih u. Glied stellen; aus r., verabschieden.
Rangun
Rangun, Stadt in Pegu, 1852 von den Engländern den Birmanen abgenommen, an einem Mündungsarme der Irawaddi mit 25000 E., wichtigem Verkehr; in der Nähe die große Pagode ...
Ranimiren
Ranimiren, frz.-deutsch, wieder beleben, ermuntern, auffrischen.
Rank
Rank, Joseph, geb. 1815 zu Neumarkt im Böhmer Wald, studierte die Rechte, saß 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt auf der Linken, lebt seit 1855 zu Weimar; Volkserzählungen ...
Ranke
Ranke, Leopold, geb. 1795 zu Wiehe an der Unstrut, seit 1825 Professor der Geschichte zu Berlin, seit 1841 Historiograph des preuß. Staats, anerkannt einer der bedeutendsten ...
Rankenfüßler
Rankenfüßler, Cirrhopoda, Familie der Kiemenfüßler, s. d.
Rantzau
Rantzau, altes gräfl. Geschlecht in Dänemark, Holstein und Mecklenburg, besteht in 3 Linien: Rastorff, Breitenburg, Schmoel und Hohenfelde. Die Grafschaft R. in Holstein wurde ...
Ranunkel
Ranunkel, Hahnenfuß (Ranunculus), Gattung aus der Familie der Ranunculaceae, Kräuter mit gefiederten, meist aber gelappten Blättern, 5 Blumenblättern, vielen Staubfäden, ...
Raoul-Rochette
Raoul-Rochette (Raul Roschätt), Desiré, geb. 1789, gest. 1854 als Professor zu Paris, schrieb u.a. eine Geschichte der griech. Colonien, über die griech. Alterthümer am ...
Rapax
Rapax, lat., räuberisch; Rapacität, Raubsucht.
Rapert
Rapert, Rollpferd, die Lafette der Schiffskanonen.
Raphelengh
Raphelengh, Rapheling, Franz, geb. 1539 zu Lanoy bei Lille, gest. 1597 als Professor der hebr. u. arab. Sprache zu Leyden, leitete zugleich seit 1585 die Druckerei seines ...
Rapiat
Rapiat, lat.-deutsch, Rechnungsbuch.
Rapid
Rapid, lat.-deutsch, reißend, schnell; rapidamente, italien., in der Musik: schnell; R. ität, reißende Schnelligkeit; R.en, Stromschnellen.
Rapilli
Rapilli, ital., Lapilli, die von den meisten Vulkanen ausgeworfene mineralische Asche.
Rapontika
Rapontika, Rhapontika, Rapunzel, die gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis).
Rapoport
Rapoport, Salomon Jehuda, geb. 1790 zu Lemberg, seit 1840 erster Rabbiner und Oberjurist zu Prag, ist der Verfasser vieler antiquarischen, historischen und juridischen ...
Rapp [1]
Rapp, Joh., geb. 1772 zu Kolmar, Soldat seit 1788, Adjutant Desaixʼs, seit der Schlacht bei Marengo Napoleons, wurde bei Austerlitz Divisionsgeneral, vertheidigte Danzig von ...
Rapp [2]
Rapp , Georg, geb. 1770 in Württemberg, Bauer, wanderte 1803 nach Nordamerika, gründete mit seinen Anhängern, den Harmoniten, zuerst die Niederlassung Harmonie bei Pittsburg, ...
Rappell
Rappell, Rappel, frz.-deutsch, die Rückberufung; in der Militärsprache Signal zum Rückzuge.
Rappen
Rappen, in der deutschen Schweiz der Name für die Centime = 1/100 Franken.
Rapperswyl
Rapperswyl, Stadt des Kant. St. Gallen am Zürichsee, mit 2100 E., 4800' langer hölzerner Brücke über den See. lebhaftem Verkehre.
Rappoltstein
Rappoltstein (frz. Ribeaupierre), altes Schloß im Elsaß, Sitz einer im vorigen Jahrh. ausgestorbenen Familie; dabei die Stadt Rappoltsweiler (Ribeauvillé) mit 8000 E., ...
Rapport
Rapport, frz.-deutsch, Bericht; gegenseitige Beziehung; r. iren, berichten.
Raps
Raps, oberdeutsch Reps, Kohlreps, eine Kohlart (s. Kohl); Rübsen, Rübsamen, eine Rübenart, die durch Anamorphose verändert sind, beide als Oelpflanzen häufig angebaut.
Rapünzchen
Rapünzchen (valerianella), Pflanzengattung aus der Familie der Valerianeae; allgemein bekannt ist das gemeine R., in Aeckern als Unkraut vorkommend, im ersten Frühjahre als ...
Rarefaction
Rarefaction, lat.-deutsch, Erweiterung der Schweißlöcher; Verdünnung der Luft durch Wärme.
Rasch
Rasch, grober, leicht gearbeiteter wollener Köperstoff; der Zeug-R. ist aus langer gekämmter, der Tuch-R. aus kurzer gekrämpelter Wolle verfertigt.
Raschi
Raschi, der abgekürzte Name des Rabbi Salomo ben Isaak, von den Christen häufig Jarchi genannt, war ein berühmter rabbinischer Exeget, über dessen Leben seine jüdischen ...
Raseneisenstein
Raseneisenstein, Limonit, Sumpf-, Wiesenerz, Eisenerz, welches aus Eisenhydrat, wovon stets ein Theil mit Phosphorsäure od. mit Humussäure, Quellsäure und Quellsatzsäure ...
Rasiren
Rasiren, frz.-dtsch., eigentl. kratzen; den Bart abnehmen; Festungswerke schleifen; das Hinfahren der Kanonenkugel über dem Boden, ohne daß sie aufschlägt.
Raskolniks
Raskolniks d.h. Ketzer, Schismatiker, nennt man in Rußland alle Anhänger von Sekten, die sich von der herrschenden orthodoxen Kirche offen od. insgeheim losgesagt haben. Die am ...
Raso
Raso, sardin. Längenmaß – 2672/3 Par. Linien.
Raspail
Raspail, François Vincent, geb. 1794 zu Carpentras, franz. Chemiker u. Botaniker, heftiger Demokrat, an geheimen Verbindungen seit 1815 betheiligt, während der ...
Raspe
Raspe, s. Heinrich Raspe.
Rassowa
Rassowa, kleine türk. Festung unterhalb Silistria an der Donau; von hier bis Kustendsche zieht sich der sog. Trajanswall.
Rast
Rast, Rasmus Christian, geb. 1787 zu Brendekilde auf Fünen, gest. 1832 als Bibliothekar und Professor zu Kopenhagen, berühmt durch Reisen in Rußland und Asien sowie als ...
Rastatt
Rastatt, deutsche Bundesfestung und Hauptstadt des bad. Mittelrheinkreises, an der Murg und der bad. Eisenbahn, hat 6900 E., Lyceum, mehre Fabriken, Speditionshandel. 1714 ...
Rasteille
Rasteille, s. Appareille.
Rastell
Rastell, Rastel, Contumazhaus.
Rastenburg
Rastenburg, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Königsberg, mit 4900 E.
Rasumowskij
Rasumowskij, Alexei Grigorewitsch, geb. 1709, Sohn eines Kosaken, gewann durch seine schöne Gestalt und Stimme die Gunst der Kaiserin Elisabeth, wurde Feldmarschall, ...
Rata
Rata, lat., Rate, der verhältnißmäßige Beitrag oder Antheil; Ratenzahlung, Theilzahlung.
Ratafia
Ratafia, Branntwein mit frischem Beeren- od. Obstsaft u. mit Zucker versetzt.
Ratdolt
Ratdolt oder Rathold, Erhard, Buchdrucker aus Augsburg, ließ sich 1475 in Venedig nieder, wo er bis 1516 schöne Drucke lieferte.
Ratel
Ratel, Rotal, orientalisches Gewicht etwa – 1 Pfd.
Ratelier
Ratelier (ratlieh), frz., Waffengestell; Kleiderhalter; Gebiß falscher Zähne.
Rath
Rath (consilium), Mittheilung an einen andern, um auf dessen Entschluß einzuwirken; Collegium von Staats- oder Gemeindebeamten; Ehrentitel für höhere Beamte.
Rathenow
Rathenow, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Potsdam, mit 6300 E., Gymnasium.
Räthsel
Räthsel (lat. und griech. aenigma), die Beschreibung eines Gegenstandes, der nicht genannt wird, wobei besonders die Merkmale der Aehnlichkeit mit einem andern hervorgehoben ...
Rathspensionär
Rathspensionär, s. Niederlande u. Pensionär.
Ratibor
Ratibor, von 1288–1532 eigenes Herzogthum in Schlesien, 1822–34 Mediatfürstenthum des Landgrafen von Hessen-Rothenburg, seit 1834 des Fürsten von ...
Ratification
Ratification oder Ratihabition, lat.-deutsch, nachträgliche Genehmigung eines abgeschlossenen Rechtsgeschäftes.
Ratiniren
Ratiniren, frz.-deutsch, Wollezeuge kräuseln, auf einer Seite knöteln.
Ratio
Ratio, lat., Vernunft, Vernunftschluß; Grund; Verhältniß; r. legis, Grund des Gesetzes, der Zweck, welchen der Gesetzgeber erreichen wollte. Die Erforschung der r. legis dient ...
Ratiocinatio
Ratiocinatio, lat., Schlußfolgerung.
Ration
Ration, bei den Heeren das den Pferden täglich nach einem bestimmten Maße zugetheilte Futter (Pferde-R.); wohl auch die täglichen, an die Soldaten abgegebenen Portionen von ...
Rational
Rational od. rationell, lat. rationalis, vernunftgemäß, zum Unterschied oder im Gegensatze zur Erfahrungserkenntniß auf Vernunfterkenntniß gegründet, wissenschaftlich. R.e ...
Rationalismus
Rationalismus (vom vieldeutigen lat. ratio), die Anerkennung u. Durchführung des Grundsatzes, nichts Gegebenes od. Erfahrungsmäßiges als wahr hinzunehmen, ohne dasselbe ...
Ratisbonne
Ratisbonne, Marie Alphonse, viel genannt wegen seiner wunderbaren Bekehrung zum Christenthum, geb. 1814 zu Straßburg aus einer reichen jüdischen Familie, huldigte gar keiner ...
Ratten
Ratten, s. Maus.
Rattenberg
Rattenberg, tyrolische Stadt zwischen Kufstein u. Schwatz, mit 900 E., Bergbau auf Kupfer und Silber.
Ratum
Ratum, lat., beschlossen, genehmigt, das Genehmigte; ratum et gratum, genehmigt und gutgeheißen.
Ratzeburg
Ratzeburg, mecklenburg-strelitzisches Fürstenthum, Enclave zwischen Mecklenburg-Schwerin, Lauenburg und dem lübeckischen Gebiet, 61/2 QM. groß, mit 16000 E. Die Stadt R. auf ...
Ratzschky
Ratzschky, Joseph Franz von, geb. 1757 zu Wien, gest. 1810 als k. k. Beamter, komischer Dichter. (Gedichte, Wien 1785, 1794 und 1805.)
Rau
Rau, Karl Heinrich, geb. 1792 zu Erlangen, seit 1822 Professor der Staats- u. Kameralwissenschaften zu Heidelberg, fruchtbarer u. einflußreicher Schriftsteller über ...
Raub
Raub (rapina), Vergewaltigung an einer Person, um ihr Eigenthum zu entwenden. R. mord, Tödtung, um den Diebstahl ausführen zu können. Straßen-R., auf öffentlichen Wegen, ...
Räuber
Räuber, der einen Raub begeht; bei Obstbäumen aufwärtstreibende Schosse an den Aesten, welche den tragbaren Zweigen den Saft vorwegnehmen; bei Kerzen seitwärts hervorragende, ...
Räuberisch
Räuberisch, mit Spießglas, Kobalt u. Arsenik gemischte Erze, durch welche ein Theil des Metalls in Feuer mit denselben verflüchtigt wird.
Räubersynode
Räubersynode, s. Ephesus.
Raubthiere
Raubthiere (Ferae), bilden eine umfassende Ordnung der Säugethiere, mit allen 3 Arten von Zähnen, die Zehen mit Krallen bewaffnet. Sie leben alle von thierischer Nahrung, u. ...
Raubvögel
Raubvögel (Rapaces); scharf getrennte Ordnung der Vögel, mit starkem Schnabel, dessen gewölbte obere Kinnlade mit einer Hackenspitze über der untern kürzern herabragt, an der ...
Rauch [1]
Rauch, nennt man die beim unvollkommenen Verbrennen von Körpern aufsteigenden Gase, welche sehr seine halbverbrannte Theilchen, besonders Kohlentheilchen, mit empor tragen. So ...
Rauch [2]
Rauch, Christian, der größte Bildhauer der Gegenwart, geb. 1777 zu Arolsen, erhielt seine erste Bildung in Kassel, hierauf in Berlin u. kam 1804 nach Rom, wo er die ...
Räuchern
Räuchern, die künstliche Entwicklung von Rauch oder Dämpfen zu verschiedenen Zwecken, theils um üble Gerüche in der Luft zu verdecken, theils um Ansteckungsstoffe zu ...
Rauchfaß
Rauchfaß, Weihrauchfaß, latein. thuribulum, das bekannte, mehr od. minder kostbare und verzierte gottesdienstliche Gefäß, welches zur rituellen Räucherung beim feierlichen ...
Rauchwerk
Rauchwerk, was Pelzwerk.
Raugraf
Raugraf, im Mittelalter Name mehrer gräflichen Geschlechter z.B. von Dassel am Solingerwalde, R. am Rhein, im Trierschen bei Kreuznach und Alzei.
Rauhes Haus
Rauhes Haus, die von Wichern 1833 zu Horn bei Hamburg ins Leben gerufene Anstalt für die innere Mission des Protestantismus, aus einer Rettungsanstalt für verwahrloste, einem ...
Rauhkarde
Rauhkarde, s. Dipsaceae.
Raum
Raum (lat. spatium, ital. spazio frz. espace, engl. room, space), nennt man im allgemeinen die nach allen Richtungen hin sich erstreckende Ausdehnung, von der wir kein Ende ...
Raumer [1]
Raumer, Friedrich Georg Ludwig von, geb. 1781 zu Wörlitz bei Dessau, trat 1801 in preuß. Dienste, wurde 1853 als Professor zu Berlin quiescirt, fleißiger Historiker, aber ...
Raumer [2]
Raumer, Karl Georg von, Geolog und Geograph, geb. 1783 zu Wörlitz, studierte zu Göttingen u. Freiberg, bereiste hierauf Deutschland und Frankreich, ward 1811 Bergrath beim ...
Raumer [3]
Raumer, Georg Wilhelm von, geb. 1790 zu Berlin, Wirkl. Geh. Oberregierungsrath u. ältester Rath im Hausministerium zu Berlin, Geschichtsforscher; erschoß sich 11/12 März 1856 ...
Raumer [4]
Raumer, Karl Otto von, geb. 1805 zu Stargardt, Sohn des Generals Karl Friedr. Albrecht, ist seit 1850 preuß. Minister des Cultus, Unterrichtes, sowie der ...
Raupach
Raupach, Ernst Benj. Salomon, ein fruchtbarer dramatischer Dichter, geb. 1784 zu Straupitz in der Lausitz, studierte prot. Theologie, kam 1804 als Erzieher nach Petersburg, ...
Raupen
Raupen, s. Insekten u. Schmetterlinge.
Rauscher
Rauscher, Joseph Othmar, Ritter von, Cardinal und Fürst-Erzbischof von Wien, geb. am 6. Oct. 1797 zu Wien, studierte daselbst Jurisprudenz u. Theologie, wurde 1823 Priester u. 2 ...
Raute
Raute (ruta graveolens); strauchartiges Gewächs in Südeuropa, bei uns in Gärten cultivirt, mit ästigem Stengel, zusammengesetzten Blättern, grünlichgelben Blüten in ...
Rauten glas
Rauten glas (Polyëder), in der Optik Glas mit flachgeschliffener Grundfläche und vieleckigen Seiten, welches auf der Grundfläche einen Gegenstand so oft vervielfacht ...
Ravaillac
Ravaillac (Rawäliak), François, geb. 1578 zu Angoulême, Jurist, trat in den Orden der Feuillants, wurde jedoch bald aus demselben verstoßen, fristete dann sein Leben als ...
Raveaux
Raveaux (Rawo), Franz, geb. 1810 zu Köln, durchlebte eine stürmische Jugend, focht 1834 in Spanien gegen die Carlisten, betrieb seit 1837 ein kaufmännisches Geschäft in Köln ...
Ravelin
Ravelin (rawläng), Außenwerk zwischen 2 Bastionen, früher halbmondförmig, jetzt in der Regel mit 2 Seiten.
Ravenna
Ravenna, Hauptstadt der gleichnamigen Delegation im Kirchenstaate, jetzt 1 Stunde vom adriatischen Meere entfernt, ist Sitz eines Erzbischofs, hat 21 Kirchen (darunter die ...
Ravennaschlacht
Ravennaschlacht (Schlacht vor Raben), Epos aus dem Kreise der Dietrichssage, in einer Ueberarbeitung aus dem 14. Jahrh. erhalten (inv. d. Hagens u. Primissers Helden buch ...
Ravensberg
Ravensberg ehemals Grafschaft im westfäl. Kreise, kam beim Aussterben der Grafen von R. 1346 an Jülich, 1666 an Brandenburg, bildet jetzt einen Theil des Reg.-Bez. Minden.
Ravensburg
Ravensburg, württemb. Oberamtsstadt 5 Stunden vom Bodensee, an der Schussen u. Staatseisenbahn, mit 4900 E., Lyceum, Realschule, beträchtlicher Industrie in Wolle, Baumwolle, ...
Ravesteyn
Ravesteyn, Jan van, geb. 1572 im Haag, gest. 1657, geschätzter Porträtmaler.
Ravignan
Ravignan (Rawiniang), Jules Adrien de la Croix de, Jesuit u. einer der berühmtesten der jetzigen Kanzelredner Frankreichs, geb. 1793 zu Bayonne, studierte die Rechte, wurde 23 ...
Ravin
Ravin (rawäng), frz., Einschnitt in flachem Terrain; Schlucht.
Ravitaillirung
Ravitaillirung, frz.-deutsch, ravitailliren, einen Platz aufs neue mit Lebensmitteln versehen.
Rawitsch
Rawitsch, Ravicz, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Posen, mit 11500 E., Wolle- und Leinefabrikation.
Rawlinson
Rawlinson (Rahlinsn), Henri Creswicke, früher Major in der engl. Armee, 1844 Consul in Bagdad, bekannt durch seine Leistungen für die Entzifferung altpers., assyr. n. ...
Ray
Ray (Reh), eigentlich Wray, John, engl. Theolog, gest. 1705, ein für seine Zeit nicht unbedeutender Naturforscher durch botanische und zoologische Schriften; interessant ist die ...
Raygras
Raygras, Raigras, s. Lolch.
Raynal
Raynal (Rehnal), Guillaume Thomas François, geb. 1713 zu St. Geniez (Depart. Aveyron), studierte bei den Jesuiten zu Toulouse und wurde selber Jesuit, trat jedoch 1746 aus dem ...
Raynouard
Raynouard (Ränuahr), Françoise Juste Marie, ein verdienter Schriftsteller, auch Dichter, geb. 1761 zu Brignolles in der Provence, anfangs Advokat, war während der Revolution ...
Rayon
Rayon (reiong), frz., Strahl, Radius, Bezirk, Umgegend.
Raza
Raza, portug. Salzmaß = 2215 Par. Kubikzoll.
Razzi
Razzi, Giovanni Antonio, genannt Sodoma, geb. 1479 zu Vercelli, gest. 1554 zu Siena, ausgezeichneter Maler, kam durch Sonderbarkeiten in den Ruf unnatürlicher Lüfte, den er ...
Razzia
Razzia, arab., militärischer Raub- und Verwüstungszug.
Räß
Räß, Andreas, der als theologischer Schriftsteller u. Kirchenfürst höchst verdiente Bischof von Straßburg, geb. 17. April 1794 zu Sigolsheim im Elsaß, Geistlicher u. ...

Ré, auch Rhé, frz. Insel, Larochelle gegenüber, 3 QM. groß, hat 4 Forts, 2 Leuchtthürme, mehre Häfen, 19000 E., starken Weinbau.
Re
Re, latein. untrennbare Präposition, bedeutet in Zusammensetzungen: wider, wieder, zurück.
Reaction
Reaction, lat.-dtsch., Gegenwirkung; in der Medicin die Erregung eines organischen Systems gegen die Erregung eines andern, um das Gleichgewicht zu erhalten oder ...
Reactiviren
Reactiviren, lat.-deutsch, wieder in Thätigkeit (Dienst) setzen.
Real [1]
Real, span. Rechnungsmünze = 1/20 Piaster od. 21/3 Sgr. = 61/2 kr. C.-M.; der alte Silber-R. war = 1/8 Piaster, wie er noch in mehren ehemals span. Staaten Amerikas berechnet ...
Real [2]
Real, reell (vom lat. res, Sache), sachlich, dinglich, im Gegensatz zu persönlich, ideal, auch zu formell, wörtlich: daher z.B. R. kenntniß = Sachkenntniß, reeller Werth = ...
Realcaution
Realcaution, Hinterlage oder Pfändung einer Sache, im Gegensatz zur Personalcaution durch Bürgen.
Realcollation
Realcollation, bei der Erbtheilung das wirkliche Einliefern der Erbmassegegenstände.
Realcontracte
Realcontracte, im röm. System diejenige Vertragsart, welche durch Hingabe und Annahme einer vom Empfänger wieder zurückzugebenden Sache entsteht z.B. Pfand, zum Unterschied ...
Realgar
Realgar, s. Arsenik.
Realinjurie
Realinjurie, thatsächliche Beleidigung, s. Injurie.
Realismus
Realismus, mittelalterlichlat., bezeichnet im Allgemeinen jede philosophische Richtung, welche vom Realen d.h. Seienden, Wirklichen, Gegebenen ausgeht und daraus erst das Ideale ...
Reallasten
Reallasten, auf dem Grundbesitz in dem Sinne dauernd, daß der jeweilige Grundbesitzer schuldig ist, eine Vermögensleistung zu bezahlen (Grundzins, Zehnten, Renten) oder gar ...
Realschulen
Realschulen nennt man Schulen, in welchen die unmittelbar auf das gewöhnliche Leben Bezug habenden Kenntnisse gelehrt werden (Mathematik, Naturwissenschaftliches, neuere ...
Rear
Rear (rihr), engl., das Hintertreffen der Flotte; Rearadmiral, so viel als Contreadmiral.
Reassumiren
Reassumiren, lat.-deutsch, wiederaufnehmen, erneuern; Reassumtion, Erklärung des Nachfolgers einer Partei (durch Erbgang od. Erwerb des Streitobjects), den Proceß da fortsetzen ...
Reate
Reate, s. Rieti.
Reatus
Reatus, lat., Schuld, Anklagestand; Frevel.
Réaumur
Réaumur (Reomür), René Antoine Ferchault de, berühmter franz. Physiker, geb. 1683 zu Larochelle, kam 1703 nach Paris und st. 1757 als Mitglied der Akademie. Er schrieb zuerst ...
Rebattement
Rebattement (rebattmang), frz., öftere Wiederholung derselben Worte u. Töne; in der Heraldik Figuren, die in einander hineinzugehen scheinen.
Rebekka
Rebekka, hebr. Eigenname; Bethuels Tochter, Weib des Patriarchen Isaak, dem sie den Esau und Jakob gebar, bekannt aus 1. Mos. 24; 25, 20 ff.; 27, 5 ff. u. s. s. – R. nannte ...
Rebell
Rebell, Joseph, geb. 1786 zu Wien, gest. 1828 als Schloßhauptmann und Director des Belvedere zu Wien, ausgezeichneter Landschafts- u. Marinemaler.
Rebellion
Rebellion, lat.-deutsch, gewaltthätige Auflehnung gegen die Regierung, s. Aufruhr.
Rebhuhn
Rebhuhn, s. Feldhuhn.
Reboul
Reboul, Jean, geb. 1796 zu Nîmes, Bäcker und populärer Dichter.
Rebus
Rebus d.h. durch Sachen, Räthsel, wobei man durch Bilder, beigefügte Zahlen, Buchstaben oder Silben, aber ohne Beobachtung der Orthographie einen Satz, Vers etc. ausdrückt.
Rebus sic stantibus
Rebus sic stantibus, küchenlateinisch: bei so bewandten Umständen.
Rebut
Rebut (rebü), frz., abschlägige Antwort; Verweigerung der Annahmeschlecht beschaffener Waaren (rebutiren).
Rec.
Rec., Abkürzung für Recensent, Recept.
Recambioconto
Recambioconto, ital., die Berechnung der Kosten beim Zurückgehen eines protestirten Wechsels.
Récamier
Récamier (Rekamieh), Jeanne Françoise Julie Adelaide, geborne Bernard 1780 zu Lyon, machte als reiche Banquiersfrau ihr Haus zum Sammelplatz der Pariser Gelehrten u. schönen ...
Recapito
Recapito, ital., die Adresse eines Briefs; der Ort, wo ein Wechsel abgegeben wird; die Abgabe oder Einlösung eines Wechsels.
Recapitulation
Recapitulation, lat.-deutsch, griech. Anakephaläosis, in der Rhetorik die gedrängte Wiederholung des Redeinhalts; im Rechnungswesen übersichtliche Zusammenstellung der ...
Recensiren
Recensiren, lat.-deutsch, beurtheilen; Recensent, wer eine Recension d.h. eine kritische Textausgabe eines Autors liefert od. eine Beurtheilung einer schriftstellerischen oder ...
Recepisse
Recepisse, lat., Empfangschein; recepissiren, denselben ausstellen.
Recept
Recept nennt man die schriftliche Anweisung des Arztes für den Apotheker zur Verabreichung von Arzneien; die Kunst, solche R.e nach bestimmten Regeln richtig zu schreiben sowie ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.019 c;