Слова на букву saut-stei (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву saut-stei (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Skorbut
Skorbut, s. Scorbut.
Skoria
Skoria, griech., Schlacke; skorisch, schlackenartig; Skorification, Verschlackung.
Skorpione
Skorpione, lat. Scorpionidae, Familie der Arachniden oder spinnenartigen Insekten, mit 6gliedrigem Hinterleib, der seiner ganzen Fläche nach mit der Brust verwachsen ist, der ...
Skotasma
Skotasma, Skotoma, griechisch, Schwindel.
Skoter
Skoter, preuß. Silbermünze der Hochmeister von 1370–1410, ungefähr = 3 Thlr.
Skrofeln
Skrofeln, Skrofel-, auch Drüsenkrankheit, latein. morbus scrofulosus, nennt man ein hauptsächlich dem Kindesalter eigenthümliches chronisches Erkranken des ...
Skrzynecki
Skrzynecki (Skrschinezki), Joh., geb. 1789 in Galizien, trat 1806 in die poln. Armee, wurde 1812 Bataillonschef, 1815 Oberst, schloß sich 1830 zögernd mit seinem Regimente der ...
Skuptschina
Skuptschina, in Serbien der Landtag.
Skutari
Skutari, Hauptstadt von Albanien, Sitz eines Pascha, liegt an dem See von S., hat gegen 40000 E., berühmte Waffenfabriken. – S., auf der asiat. Seite des Bosporus, ...
Skye
Skye (Skei), die größte der mittleren Hebriden, mit 22000 E. auf 37 QM.
Skylax
Skylax, Grieche aus dem karischen Karyanda, unternahm 508 v. Chr. eine Fahrt, um die Küsten Asiens von der Indusmündung bis in das Innere des arab. Meerbusens zu untersuchen. Da ...
Skymnus
Skymnus, Geograph aus Chios, wahrscheinlich im 1. Jahrh. v. Chr., angeblich Verfasser einer in Jamben geschriebenen Periegese, deren Reste zuerst von Höschel und Morel unter dem ...
Skyros
Skyros, Skyro, griech. Insel, nördl. von Euböa, 3 QM. groß, felsig und unfruchtbar. mit 2000 E.
Slam
Slam (släm), engl. = erschlagen, wer im Whist keinen Stich gemacht hat.
Slaney
Slaney (Slehni), Fluß in der irischen Provinz Leinster, mündet bei Wexford in den St. Georgskanal.
Slang
Slang (släng), engl., die jedem Berufe eigenthümliche Kunstsprache.
Slargando
Slargando, ital., abnehmend.
Slatust
Slatust, Hüttenort im Ural, Gouv. Orenburg, mit großen kaiserl. Waffenfabriken.
Slaven
Slaven, Slawen (Slowenen, von Slowo d.h. Wort, also Menschen von einer Sprache), neben den Germanen und Romanen der 3. Hauptstamm der gegenwärtigen europ. Bevölkerung, dem ...
Slavien
Slavien, hieß im 12. u. 13. Jahrh. das Land an der untern Warthe, Netze u. Drage, ein Theil der jetzigen Neumark.
Slavische Literaturen
Slavische Literaturen, s. Böhmen, Polen, Rußland, Serbien.
Slavische Mythologie
Slavische Mythologie. Die Religionen u. Kulte der slav. Völker waren nahe verwandt; bei allen erscheint ein sehr ausgebildeter Polytheismus mit dualistischem Principe (Bjelbog, ...
Slavische Sprachen
Slavische Sprachen. Dieselben sind eine Gruppe des indogerman. Sprachstamms, decliniren ohne Artikel, conjugiren ohne Pronomina, quantitiren und gewähren freie Wortstellung, sind ...
Slavonien
Slavonien, Slawonien, österr. Königreich, seit 1849 mit Kroatien, dem kroat. Küstenlande, mit Fiume und Gebiet ein eigenes Kronland, gränzt an Ungarn, die Wojewodschaft ...
Slee
Slee, in Holland eine Maschine, um Schiffe an das Land zu ziehen, eine starke, an den Seiten und hinten etwas erhabene Planke, welche unter den Schiffskiel gebracht und mit ...
Sleidanus
Sleidanus, nannte sich von seinem Geburtsorte Sleida od. Schleiden bei Köln Joh. Philipson, einer der ausgezeichnetsten Schriftsteller des 16. Jahrh. Geb. 1506, studierte er die ...
Slentando
Slentando, ital., dämpfend.
Slibowitza
Slibowitza, Name eines trefflichen, besonders in Slavonien aus Pflaumen bereiteten Branntweins.
Sligo
Sligo (Sleigo), Grafschaft in der irischen Provinz Connaught, 32 QM. groß, mit 128000 E. Die Hauptst. S., an der Mündung des Garwoag in die Sligobai, hat 14500 E., Schiffahrt ...
Slingeland
Slingeland, Pieter van, niederländ. Genremaler in der Manier G. Dows, dessen Schüler er war, mit der gleichen Genauigkeit in der Ausführung, aber ohne den Geist seines ...
Slissato
Slissato, ital., geschleift, sanft.
Sloane
Sloane (Slohn), John, geb. 1660 zu Killileagh in Irland, Arzt und Naturforscher, Leibarzt Georgs II., st. 1752, gab eine Flora Jamaikas und die Beschreibung seiner Reise nach ...
Slobode
Slobode, russ., Vorstadt; Flecken; in Sibirien Ortschaften, die mit einer hölzernen Mauer verschanzt sind.
Slobosia
Slobosia, Marktflecken in der Walachei, an der Jalomitza; Sieg der Russen über die Türken (1809).
Sloka
Sloka, in der Sanskritmetrik eine 4zeilige Strophe.
Slonim
Slonim, russ.-poln. Stadt im Gouv. Grodno, mit 5000 E., Getreide- und Viehmärkten.
Sloop
Sloop (slup), engl., schwere Schaluppe.
Slowacken
Slowacken, die slav. Bewohner Nordungarns, den Czechen zunächst stehend, 2750000 Seelen, von denen etwa 800000 Protestanten, die übrigen Katholiken sind.
Slowacki
Slowacki (–wazki), Julius, epischer, dramatischer und lyrischer Dichter, geb. 1803 zu Wilna, betheiligte sich 1830 an der poln. Erhebung, st. 1851 zu Rom, Anhänger des ...
Slowenen
Slowenen, Slowenzen, heißen die in Steyermark, Kärnthen u. Krain ansässigen Slaven (Winden), gegen Ende des 6. Jahrh. n. Chr. eingewandert, von Karl d. Gr. unterworfen ...
Sluys
Sluys (Sleus), feste niederl. Stadt an der Nordsee, mit versandetem Hafen, 2400 E. Die französ. Flotte von den Engländern vernichtet 1340.
Smala
Smala, die Familie, Dienerschaft u. Equipage eines arab. Emirs.
Smaland
Smaland, südschwed. Provinz, die Läne Jonköping, Wexiö u. Kalmar umfassend, mit 1/2 Mill. E. auf 600 QM.
Smalte
Smalte, s. Kobalt u. Blaufarbenwerk.
Smanioso
Smanioso, ital., tobend, wahnsinnig.
Smaragd
Smaragd, Edelstein; besteht aus 70, 6 Kieselerde, 16, 7 Thonerde u. 12, 7 Glycerinerde mit Beimengungen von Eisen- und Chromoxyd. Sein spec. Gewicht ist 2, 8; Farbe meistens ...
Smee'sche Kette
Smee'sche Kette, galvanische Kette, wobei das negative Metall aus galvanisch verplatinten Silberplatten besteht.
Smets
Smets, Phil. Karl Jos. Ant. Joh. Wilh. von Ehrenstein, als Dichter unter den Namen Lenz von Prag, Justus Walter u.s.f. auftretend, geb. 1796 zu Reval in Esthland, der Sohn ...
Smilacin
Smilacin, das in der Sassaparillwurzel enthaltene Alkaloid; s. Sassaparill und Alkaloid.
Sminuendo
Sminuendo, ital., abnehmend.
Smith [1]
Smith (Smihs), Adam, der berühmte Stifter eines Systems der Staatswirthschaftslehre, des sog. Industriesystems, geb. 1723 zu Kirkaldy in Schottland, gab die Theologie auf, um ...
Smith [2]
Smith, geb. Charlotte Turner, eine ihrer Zeit berühmte Romanenschriftstellerin, deren Schriften noch gegenwärtig ihr Publikum haben, geb. 1749, heirathete 1765 einen gewissen ...
Smith [3]
Smith, Sir William Sidney, geb. 1764 zu London, war schon 1783 Fregatten-, 1798 Linienschiffskapitän, 1805 Contreadmiral, wurde 1837 Admiral der rothen Flagge, st. 1840 zu ...
Smith [4]
Smith, Sidney, geb. 1771 zu Wordford, gest. 1845 als Canonicus an der Paulskirche zu London, satirischer u. politischer Schriftsteller, mit Jeffrey und Brougham der Gründer des ...
Smith [5]
Smith, James, geb. 1775, gest. 1839 als königl. Beamter, machte sich durch seinen Witz berühmt und gab mit seinem Bruder Horace, geb. 1779, gest. 1849, einem Börsenmäckler ...
Smithsonian institution
Smithsonian institution (Smidsoniänn institjuschn), engl., von James Smithson gestiftete u. mit 120000 Pf. St. dotirte Anstalt zu Washington für wissenschaftliche Forschungen ...
Smithssund
Smithssund, Meerenge zwischen Ellesmerland und Grönland, Theil der Straße, welche die Baffinsbai mit dem 1855 von Kane entdeckten offenen Polarmeere verbindet.
Smolensk
Smolensk, russ. Gouv., 1022 QM. groß, mit 1069000 E., zum Gebiet des obern Dniepr und der obern Düna gehörig. Die Hauptst. S. hat alte und neue Festungswerke, viele Kirchen ...
Smollet
Smollet, Tobias, Romanenschreiber, geb. 1721 zu Cameron in Schottland, Arzt, gest. 1771 auf einer Erholungsreise zu Livorno. Die Schreibart seiner Romane (Roderic Random 1748; ...
Smorzando
Smorzando, ital., hinsterbend.
Smyrna
Smyrna, türk. Ismir, türk. Seestadt in Kleinasien, mit 150000 E., ist Sitz eines griech., armen. u. kath. Erzbischofs, eines Pascha, hat Fabrikation von Baumwolle- u. ...
Sneek
Sneek, niederländ. Stadt in Friesland, am See S. und der Zwetta, mit Leeuwarden durch einen Kanal verbunden, hat 5900 E., Leinefabrikation.
Snell
Snell, Ludwig, geb. 1785 zu Idstein in Nassau, studierte die Rechte, wanderte in die Schweiz aus, war als Professor zuerst in Basel, später in Zürich u. Bern angestellt, ...
Snellaert
Snellaert (–ahrt), geb. 1809 zu Kortryk, Arzt zu Gent, eifriger Vertheidiger des Vlämisch en, schrieb u.a. eine Geschichte der niederländ. Literatur (Gent 1850).
Snellius
Snellius, Willebrord, berühmter Mathematiker, geb. 1591 zu Leyden, wo er Professor der Mathematik war; st. 1626. Ihm verdankt die Optik die wichtige Entdeckung des constanten ...
Sniadecki
Sniadecki (–dezki), Andrzej, verdienter Naturforscher, geb. 1768, seit 1797 Professor der Chemie und Pharmacie zu Wilna, wo er 1838 st.; schrieb eine »Chemia« 2 Bde., Wilna ...
Snob
Snob, engl., wer den seinen Herrn spielen möchte und nicht kann.
Snorre Sturluson
Snorre Sturluson, lat. Snorro, der wegen seiner Gelehrsamkeit berühmte isländische Geschichtschreiber und Schriftsteller des Nordens, geb. 1178 auf dem Hofe Hvnan auf Island, ...
Snyders
Snyders (Snei–) od. Sneyders, berühmter fläm. Thiermaler, geb. 1579 zu Antwerpen, wo er hauptsächlich wirksam war, st. 1657. Er arbeitete viel mit Rubens, der die Figuren ...
Soalli
Soalli ostind. Getreidegewicht = 1 Ctr. 53,06 Zollpfd.
Soane
Soane (Sohn), Sir John, berühmter engl. Architekt, geb. 1756 zu Reading in Berkshire, führte wichtige Bauten aus, ward 1803 Mitglied der Akademie, 1809 Professor der Baukunst; ...
Soave
Soave, suave. ital., sanft.
Sobieski
Sobieski, s. Johann, Könige von Polen.
Sobrietät
Sobrietät, vom lat. sobrietas. Nüchternheit, Besonnenheit.
Soccolanti
Soccolanti, ital., Sandalenträger, Beiname der Observanten, s. Franciskaner.
Soccus
Soccus, lat., der niedrigere Schuh, welchen im Alterthum die Schauspieler bei der Darstellung einer Komödie trugen, daher Komödie; vgl. Kothurn.
Socher
Socher, Name von 2 philosophischen Schriftstellern. S., Georg, geb. 1747 zu Straßwalchen, wurde Geistlicher, war längere Zeit Professor der theoretischen Philosophie zu Salzburg ...
Social
Social, aus dem Lat., gesellschaftlich; S.ität, Genossenschaft, Geselligkeit; Societät, Gesellschaft, Verein; societas, s. Gesellschaftsvertrag; societas Jesu, s. s. J.; ...
Socialismus
Socialismus, das theoretische System jener Partei (der Socialisten, Socialreformer), welche die Grundlagen der Gesellschaft zu ändern trachtet, im Wesen dasselbe was der ...
Societätsinseln
Societätsinseln, s. Gesellschaftsinseln.
Socinianer
Socinianer, die Antitrinitarier der Reformationszeit, welche in Polen um 1563 eine eigene Gemeinde der Unitarier bildeten und hier durch den jüngern Socinus einen festen ...
Socinianische Cautel
Socinianische Cautel, s. Cautela.
Soda
Soda, s. Natron.
Sodales
Sodales, lat., Genossen, Verbrüderte; sodalitas, Genossenschaft, Verbrüderung, Bruderschaft.
Sodbrennen
Sodbrennen, griech.-lat. pyrosis, ist ein Symptom von Verdauungsschwäche u. verschiedenen Digestionsstörungen, bestehend in dem Gefühl eines widrigen, in den Schlund ...
Soden [1]
Soden, nassauisches Dorf, mit Höchst und Frankfurt durch Eisenbahn verbunden, hat mehre laue Kochsalzquellen, ist daher berühmter Kurort. – S., kurhess. Stadt in der Provinz ...
Soden [2]
Soden, Friedr. Jul. Heinr., Graf von, dramatischer Schriftsteller u. Publicist, geb. 1754 zu Ansbach, bis 1796 im preuß. Staatsdienst, dann auf einem seiner Güter in der Nähe ...
Söder
Söder, schwed., süder, daher S.manland, s. Südermanland.
Sodoma [1]
Sodoma, Stadt im Thale Siddim im südlichen Palästina, mit Gomorrha, Adama und Seboim von Gott wegen Lasterhaftigkeit durch einen Feuerregen zerstört; das Thal ist durch das ...
Sodoma [2]
Sodoma, s. Razzi.
Sodomiterei
Sodomiterei, die fleischliche Vermischung des Menschen mit einem Thiere, einst mit dem Feuertode bestraft.
Soest
Soest (Sohst), preuß. Stadt im Reg.-Bez. Arnsberg in Westfalen, in der fruchtbaren Ebene, der sog. S.er Börde u. an der westfälischen Eisenbahn gelegen, hat alte ...
Sofala
Sofala, s. Mozambique.
Soffariden
Soffariden, pers. Dynastie von 872 bis 900 n. Chr.
Soffiten
Soffiten, Suffiten, getäfelte Zimmerdecken; im Theater die Streifen, welche von einer Coulisse zur andern querübergehen und die Zimmerdecke od. die Luft vorstellen.
Sofia
Sofia, Sophia, bulgar. Triaditza, die alte Hauptstadt Bulgariens, jetzt Sitz eines türk. Pascha, an der Straße von Belgrad nach Konstantinopel, daher ein strategisch ...
Sofiismus
Sofiismus, s. Sufismus.
Sofis
Sofis, pers. Dynastie von 1505 bis 1722, s. Persien.
Softas
Softas, türk., die Lehrer an den Medresses; Geistliche, die an den Gräbern der Sultane und Vornehmen beten.
Sog
Sog, die Spur im Wasser hinter dem segelnden Schiffe; Bassin am Ufer zur Aufnahme eines Schiffes.
Sogdiana
Sogdiana, bei den Alten das Land zwischen dem Oxus und Jaxartes, umfaßte den größeren Theil des heutigen Turkestan und Bokhara.
Soggbäume
Soggbäume, Stangen, welche über die Salzpfanne gelegt werden, um auf diese Soggspäne, rundausgeschnittene Bretter, zur Aufnahme der Salzkörbe zu legen, wenn letztere mit Salz ...
Soggetto
Soggetto (soddsch–), suggetto, ital., Satz oder Text, der tonkünstlerisch ausgeführt werden soll.
Sohl
Sohl, ungar. Zolyom Varmegye, ungar. Comitat an der obern Gran, in den Karpathen, hat auf 51 QM. 96600 E., meistens Slowacken, Bergbau auf Gold, Silber, Quecksilber, Kupfer und ...
Sohlstätte
Sohlstätte, Hauptgut im Verhältniß zu einzelnen Grundstücken, die wie Pertinenzen mit ihm ein geschlossenes Gut bilden.
Sohn
Sohn, Karl Ferdinand, einer der ersten Maler der Düsseldorfer Schule, Professor an der dortigen Akademie, geb. 1805 zu Berlin, bildete sich daselbst unter Schadow, mit dem er ...
Soho
Soho, Dorf bei Birmingham, mit großen Metallwaarenfabriken.
Soi-disant
Soi-disant (soa disang), frz., sogenannt, angeblich; ein Sogenannter.
Soignies
Soignies (Soanj'), belg. Stadt im Hennegau, mit 6500 E., großen Kalksteinbrüchen, regem Gewerbsfleiß.
Soiron
Soiron (Soarong), Alexander von, geb. 1805 zu Manheim, Advokat, seit 1845 Mitglied der bad. 2. Kammer, 1848 des Vorparlaments, Fünfziger Ausschusses, des Parlaments als ...
Soissons
Soissons (Soassong), franz. Stadt an der Aisne, mit alten Festungswerken, ist Bischofssitz, hat 10000 E., beträchtliche Industrie. S. ist die Augusta Suessionum der Römer, ...
Soja
Soja, dicke Sauce, welche aus den Körnern der rauhhaarigen S.bohne (Soja hispida), aus etwas Waizenmehl u. Salzwasser bereitet wird; die Pflanze ist in Ostindien und Japan ...
Sokatu
Sokatu, Sakatu, s. Haussa.
Sokn
Sokn, Sogn, in Norwegen u. Island ein Kirchspiel.
Sokotora
Sokotora, Soktra, Insel im ind. Ocean, dem Kap Guardafui gegenüber, ungefähr von der Größe Majorcas, ist gebirgig, dürr, an den wenigen bewässerten Stellen aber sehr ...
Sokrates [1]
Sokrates, der gefeierteste Weltweise der vorchristlichen Zeit, geb. 469 v. Chr. zu Athen, der Sohn eines unbemittelten Bildhauers Sophroniskos und der Hebamme Phänarete, widmete ...
Sokrates [2]
Sokrates, genannt scholasticus (Sachwalter), lebte zu Konstantinopel im 5. Jahrh. und setzte unabhängig von H. Sozomenos und in jeder Hinsicht besser als dieser die ...
Sokratiker
Sokratiker, die Schüler des griech. Weltweisen Sokrates; als der einzige vollendete S., welcher den ganzen Sokrates erfaßte u. darstellte, gilt Platon, die unvollkommenen S. ...
Sol
Sol, lat., Sonne, Sonnengott; solar, solarisch, die Sonne betreffend.
Sola
Sola, vollständig s. fide, lat., d.h. durch den Glauben allein, Bezeichnung für die lutherische Lehre von der Rechtfertigung des Menschen durch den Glauben allein.
Solaks
Solaks, türk., ehemals die Bogenschützen in der Leibwache des Sultans.
Solamen
Solamen oder solatium, lat., Trost; s. miserum socios habuisse malorum, lat., es ist ein schlechter Trost, daß es anderen nicht besser geht als uns.
Solaneen
Solaneen (Solanaceae), Pflanzenfamilie, Kräuter, seltener Sträuche mit regelmäßiger, gewöhnlich fünftheiliger glockenförmiger Blumenkrone, fünflappigem Kelch, 5 ...
Solano
Solano, span., der dem Sirocco ähnliche Südwestwind.
Solarium
Solarium (vectigal), lat., Bodenzins (von solum, Boden), meist für die Gestattung, auf dem Boden der Gemeinde zu bauen. – S., Sonnenuhr (von sol, Sonne).
Solawechsel
Solawechsel, s. Wechselrecht.
Sold
Sold, vom latein. solidus, Löhnung; Söldner, Truppen, die um Lohn in fremden Kriegen dienten (vgl. Sölde); Soldat, Kriegsmann, der vom Staate besoldet ist; gehört einem ...
Sölde
Sölde, in einigen Gegenden Süddeutschlands kleines Bauernhaus mit wenigen Grundstücken, daher Söldner soviel als Kleinbauer, der um Taglohn dient.
Soldin
Soldin, preuß. Stadt im brandenb. Reg.-Bez. Frankfurt a. d. O., am fischreichen S. schen See, hat 5800 E.
Soldo
Soldo, vom lat. solidus, ital. Scheidemünze = 1/20 Lira.
Solenhofen
Solenhofen, bayer. Dorf in der Nähe von Eichstädt, berühmt durch seine Brüche von lithographischen Steinen sowie durch die Petrefacten in denselben.
Solenn
Solenn, vom lat. solennis, feierlich, festlich, in Adverbialform solenniter; S.ität, Feierlichkeit; S.isation, feierliche Begehung.
Solfatara
Solfatara, frz. souffrière (suffriähr), Ebene westlich von der Stadt Neapel, die phlegräischen Felder der Alten, mit 25 Kratern; einer derselben ist die S. von Puzzuoli, 1250' ...
Solfeggio
Solfeggio (–feddscho), ital., ein Uebungsstück für den Gesang ohne Text, nur mit einem Vokale, das zu Uebungen im Notenlesen und Treffen der Intervalle bestimmt ist. Das ...
Solfi
Solfi, ital., Schwefelabdrücke von Gemmen.
Solger
Solger, Karl Wilh. Ferdinand, als Philosoph ein Anhänger Schellings, geb. 1780 zu Schwedt in der Ukermark, Professor zu Berlin, wo er besonders über Aesthetik las und 1819 st. ...
Soli Deo gloria!
Soli Deo gloria! lat., Gott allein die Ehre!
Solicitor general
Solicitor general (sollissitr dschenräl), engl., der Staatsanwalt.
Solid
Solid, lat.-dtsch., fest, gediegen, ächt, zuverlässig; s.iren, befestigen; S.ation, Befestigung, Sicherung; s.esciren, fest, starr werden; S.escenz, Erstarrung; S.ität, ...
Solidarisch
Solidarisch, Solidarität (in solidum), Rechtsverhältniß, wobei jeder fürs Ganze berechtigt oder verpflichtet ist gegen Dritte, mit verschiedenartiger Regelung der Theilhaber ...
Solidarpathologie
Solidarpathologie, der Gegensatz zu der Humoralpathologie (s. d.).
Solidus
Solidus, röm. Goldmünze, seit Constantin statt des aureus geschlagen, 1/6 Unze (daher s. sextularius), also ungefähr = 3 Thlr. = 4 fl. 16 kr. C.-M.; es gab auch 1/2, 1/3, 1/4 ...
Soliman
Soliman, Name von 3 türk. Sultanen. – S. I., Sohn Bajazets, regierte von 1405–10 die europ. Türkei. – S. III., von 1687–91 Sultan, ist ohne Bedeutung, dagegen gilt S. ...
Solimoes
Solimoes (–mongs), engl., soviel wie Marannon.
Solingen
Solingen, rheinpreuß. Stadt, 2 M. von Elberfeld, mit 9900 E., weltbekannt durch seine Schwert-, Messer-, Scheeren- u. andere Stahlwaarenfabrikation. (Jährlich 300000 Säbel und ...
Solinglas
Solinglas, Tafelglas von besserer Art als das gewöhnliche.
Solinus
Solinus, Cajus Julius, röm. Grammatiker des 3. Jahrh. n. Chr., bekannt als Verfasser eines Auszuges der umfassenden Naturgeschichte Plinius des Jüngern, worin er vorzüglich ...
Solipsismus
Solipsismus (von dem lat. solus, allein, u. ipse, selbst), soviel als Egoismus; Solipse, Egoist.
Solis y Ribadeneyra
Solis y Ribadeneyra, Antonio de, span. Geschichtschreiber u. Dichter, geb. 1610 zu Alcala, königl. Sekretär, später Geistlicher, st. 1686 zu Madrid. Er schrieb mit ...
Solitär
Solitär, aus dem Lat., Einsiedler; einzeln gefaßter Brillant.
Solitude
Solitude (–tüd), frz., Einsamkeit; Name mehrer Luftschlösser z.B. bei Ludwigsburg, der erste Sitz der Karlsschule, gegenwärtig Sitz eines pietistischen Instituts.
Sollecito
Sollecito (solletsch–), ital., traurig.
Sollicitiren
Sollicitiren, lat., deutsch, bitten, ansuchen, beunruhigen; Sollicitant, Bittsteller, Rechtshilfe Suchender; Sollicitation, Bitte, Rechtsgesuch; Sollicitator, Rechtsbetreiber, ...
Solling
Solling, Sollingerwald, bis 1597' ansteigendes, 9 Meil. langes Waldgebirge in Hannover und Braunschweig, zwischen Leine und Weser, liefert Sandsteine, Eisen und Torf.
Sollohub
Sollohub, Wladimir Alexandrowitsch, Graf, geb. um 1815 zu Petersburg, Staatsrath, russ. Novellist (»Tarantas« Petersburg 1845, deutsch von Lippert, Leipzig 1847).
Solmisation
Solmisation nennt man die Uebung im Gesang mit Gebrauch der von Guido von Arezzo eingeführten 6 Tonsilben ut, re, mi, fa, sol, la, nach den damals üblichen Hexachorden oder ...
Solms
Solms, altes, bis in das 12. Jahrh. urkundlich zurückgehendes Geschlecht, ehemals reichsunmittelbar, theils fürstlich, theils gräflich. Hauptlinien sind S.- Braunfels, 1742 ...
Solo
Solo, ital., Tonstück für eine Stimme od. Instrument allein. In Kartenspielen die Partie eines Einzelnen gegen die andern Mitspieler.
Solöcismus
Solöcismus, grober Sprachfehler, so genannt von Solö oder Soli in Cilicien, einer griech. Kolonie, wo das Griechische schlecht gesprochen wurde.
Solon
Solon, der Gesetzgeber der Athener, einer der sogen. 7 Weisen, Krieger, Staatsmann, Gnomen- und Elegiendichter, u. Hausvater, der ein zerrüttet übernommenes Vermögen durch ...
Solothurn
Solothurn, der 10. Kanton der schweizer. Eidgenossenschaft, an Baselland, Aargau, Bern, mit einigen Enclaven an Frankreich gränzend, hat auf 12 QM. 69000 E., die mit Ausnahme ...
Solotnik
Solotnik, russ. Gewicht, s. Rußland.
Solstitium
Solstitium, lat., Sonnenstillstand, s. Sonnenwende.
Soltikow
Soltikow, altes russ. Geschlecht. – Peter Semenowitsch S., russ. General im 7jährigen Kriege, schlug 23. Juni 1759 den preuß. General Wedell bei Kay, mit Laudon den 12. ...
Soltyk
Soltyk, Roman, geb. 1791 zu Warschau, trat 1807 in die poln. Armee, zeichnete sich als Artillerieoffizier aus, gehörte 1824 als Landbote zur Opposition, nahm an dem Aufstande ...
Solubel
Solubel, lat.-dtsch., auflöslich; Solubilität, Auflöslichkeit; Solution, Auflösung, Bezahlung, Tilgung einer Verbindlichkeit; in solutum datio, lat. = an Zahlungsstatt; ...
Solway-Frith
Solway-Frith (Solwäh-Frish), tief einschneidender Meerbusen zwischen England und Schottland, nimmt die Flüsse Eden, Esk, Annan und Nith auf.
Soma
Soma, Somma, ital. Hohlmaß; in Ancona = 34551/2 Par. Kubikzoll; in Rom für Oel = 1641/4 frz. Litr., in Mailand für Getränke = 5041,24 Par. Kubikzoll, für Reis = 230 schwere ...
Somalis
Somalis, Somaulis, s. Adel und Ajan.
Somasker
Somasker, genannt nach dem Städtlein Somasco zwischen Mailand u. Bergamo, eine der Congregationen regulirter Kleriker, deren im 16. Jahrh. manche aufkam. Sie wurde gestiftet von ...
Somatenes
Somatenes, die catalon. Guerillas im Unabhängigkeitskriege v. 1808–13.
Somatisch
Somatisch, griech.-deutsch, körperlich; Somatologie, der Theil der Anthropologie, der nur von dem menschlichen Leibe handelt.
Somersett
Somersett, Grafschaft im südwestl. England, 771/2 QM. groß, mit 456000 E., die von Ackerbau, Obstbau, Viehzucht, Bergbau auf Kohlen u. Blei sowie von Industrie leben. Hauptort: ...
Somersinseln
Somersinseln, soviel wie Bermudas.
Somerville [1]
Somerville (Sömmerwill), William, engl. Dichter, geb. 1692 zu Edstone in der Grafschaft Warwick, der Sohn eines reichen Mannes, gest. 1742 durch Selbstmord, nachdem ihn seine ...
Somerville [2]
Somerville, Mary, geb. um 1812, erwarb großen Ruf durch naturwissenschaftliche Schriften, von denen die »Connexion of the physical sciences« (Zusammenhang der physikalischen ...
Somina
Somina, Sominskaja-Pristan, russ. Marktflecken im Gouvern. Nowgorod, an der Somina, einem Flusse, der zur Speisung des Kanals Släs (s. d.) dient, zur Zeit der Messe von Nowgorod ...
Sommation
Sommation, frz.-deutsch, Aufforderung, Vorladung.
Somme
Somme, franz. Fluß, entspringt unweit St. Quentin, wird bei Bray schiffbar, mündet nach 27 Meil. unterhalb Abbeville in den Kanal, ist mit der Schelde und Oise durch einen ...
Sommer
Sommer, die auf den Frühling folgende Jahreszeit, in der nördl. Hälfte astronomisch vom 21. Juni bis 23. Sept., in der südl. vom 21. Dez. bis 21. März; vergl. Erde.
Sömmerda
Sömmerda, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Erfurt, an der Unstrut, mit 4350 E., Eisenwaaren-, Gewehr- und Zündhütchenfabrikation.
Sömmering [1]
Sömmering, Berg, s. Semmering.
Sömmering [2]
Sömmering, Sam. Thom. von, berühmter Anatom und Physiolog. geb. 1755 zu Thorn, ward Professor der Anatomie in Kassel, dann in Mainz, prakticirte hierauf in Frankfurt a. M., ...
Sommerseuche
Sommerseuche, soviel wie Milzbrand.
Sommersprossen
Sommersprossen oder Sommerflecken (ephelides) heißen die gelbbraunen rundlichen Hautflecken von der Größe eines Stecknadelkopfs bis zu der einer Linse, ohne Veränderung der ...
Somnambulismus
Somnambulismus heißt derjenige krankhafte Zustand, wo der Mensch zu gewissen Zeiten Nachts im Schlafe aufsteht und verschiedene Geschäfte wie im Wachen verrichtet (s. ...
Somnifera
Somnifera, lat., Schlaf befördernde Mittel; Somnolenz, Schlafsucht.
Somnus
Somnus, lat., bei den Griechen Hypnos, myth., der Gott des Schlafes, des Todes Zwillingsbruder, von der Kunst als schlafender Jüngling, oft unter Mohnblüten u. mit Flügeln ...
Sonate
Sonate, ital. sonata, ein einfaches Instrumentalstück, gewöhnlich blos für ein Instrument, aus mehren, verschiedene Empfindungen ausdrückenden Sätzen bestehend. Die Zahl ...
Soncinaten
Soncinaten (–Sontschin–), Name einer aus Deutschland stammenden, nach Soncino in der Lombardei ausgewanderten jüdischen Druckerfamilie, die von 1484–1548 thätig war.
Sonde
Sonde, lat. specillum chirurgisches Instrument zur Untersuchung von Wunden oder andern Höhlungen des Leibes, mit besonderen Formen für besondere Zwecke, bestehen meistens aus ...
Sönder
Sönder, Söndre, dän., südl., daher z.B. Söndre-Bergenhuus, norweg. Amt, in welchem Bergen liegt; Söndre-Trondhjem, norweg. Amt, mit der Hauptstadt Drontheim.
Sonderbund
Sonderbund, s. Schweiz.
Sonderburg
Sonderburg, Stadt auf der dän. schleswigschen Insel Alsen, mit 3500 E.; von ihr führen die Nebenlinien des Hauses Holstein den Namen, s. Holstein.
Sondergut
Sondergut, 1) das Land der einzelnen freien Volksgenossen im Gegensatz zu den Gemeingütern; 2) S. der Frauen, Kinder, Sklaven, soviel wie peculium.
Sonderland
Sonderland, Joh. Bapt., Genremaler und Radirer, Schüler Schadows, geb. 1804 zu Düsseldorf, stellt theils ländliche Scenen, theils Scenen aus Dichterwerken dar. Als Radirer ...
Sondershausen
Sondershausen, Haupt- und Residenzstadt des Fürstenthums Schwarzburg-S., an der Wipper, mit 4500 E.
Sondrio
Sondrio, österr.-lombard. Stadt im Veltlin, am Mallero, mit 4900 E., Gymnasium, Wein- und Seidenbau.
Sonett
Sonett d.h. Klanggedicht, eine schon bei den Provençalen vorkommende, von den Italienern und namentlich von Petrarca vollständig ausgebildete poetische Form, besteht aus ...
Sonica
Sonica, frz., in einigen Kartenspielen die Karte, welche gerade zur rechten Zeit kommt, um das Spiel zu entscheiden; daher zur rechten Zeit.
Sonne
Sonne, der Centralkörper unseres S.nsystems, um den sich die Planeten und Kometen bewegen, und die Hauptquelle des Lichts und der Wärme, erscheint dem Auge als eine runde ...
Sonneberg
Sonneberg, S.-Meiningsche Stadt mit 4300 industriellen E., welche Waaren aus Holz, Schiefer, Eisen, Glas, Papiermaché etc. (S.er Waaren) liefern.
Sonnenberg
Sonnenberg, Franz Ant. Jos. Ign. Maria von, epischer Dichter und ein Nachahmer Klopstocks, geb. 1779 zu Münster, gest. 1805 zu Jena durch einen Sturz aus dem Fenster, besang das ...
Sonnenblume
Sonnenblume (Helianthus annuus), Pflanzengattung aus der Familie der Compositae, mit großen scheibenförmigen, gelben Blumen und ölhaltigem Samen, wird bis 9' hoch, ist eine ...
Sonnenburg
Sonnenburg, preuß.-brandenburg. Stadt im Reg.-Bez. Frankfurt, mit 3900 E., war ehemals Sitz einer Johanniterballei und des Heermeisters.
Sonnenfackeln
Sonnenfackeln, Punkte auf der Oberfläche der Sonne, die intensiveres Licht als die andern zeigen; sind periodisch.
Sonnenfels
Sonnenfels, Jos., Reichsfreiherr von, ein freimüthiger u. um die Hebung der Literatur in Oesterreich verdienter Schriftsteller, geb. 1733 zu Nikolsburg in Mähren, wo er die ...
Sonnenferne
Sonnenferne, Sonnennähe, s. Aphelium und Perihelium.
Sonnenfinsterniß
Sonnenfinsterniß entsteht zur Zeit des Neumondes dann, wenn die Knotenlinie der Mondsbahn (s. Mond) in die Richtung von der Sonne zur Erde, oder ihr nahe fällt, indem dann der ...
Sonnenglas
Sonnenglas, s. Helioskop; Sonnenmikroskop, s. Mikroskop.
Sonnenrose
Sonnenrose, s. Sonnenblume.
Sonnenstein
Sonnenstein, Schloß auf dem Hausberge bei Pirna, früher Festung, seit 1811 Anstalt für heilbare Irre.
Sonnenstich
Sonnenstich, lat. insolatio, eine durch heftige Einwirkung der Sonnenhitze auf den Kopf schnell entstehende congestionelle od. entzündliche Affection des Gehirns u. seiner ...
Sonnensystem
Sonnensystem, das System von Himmelskörpern, dessen Centralpunkt unsere Sonne bildet, somit die Sonne mit all ihren Planeten, Monden und Kometen. Alle Planeten bewegen sich in ...
Sonnentafeln
Sonnentafeln, die in besondern Tafeln zusammengestellten Berechnungen zu Auffindung des scheinbaren Standes der Sonne für jede Zeit. Solche Tafeln hat man von Lacaille, Zach, ...
Sonnenuhr
Sonnenuhr, ein gnomonartiges Instrument zur Angabe der Tageszeit, bestehend aus einer verschieden gestellten Scheibe mit eingefügtem Stift, dessen Schatten an der auf der Tafel ...
Sonnenwenden
Sonnenwenden, Solstitien, Sonnenstillstandspunkte, die 2 vom Aequator am weitesten entfernten Punkte der Ekliptik, an denen angelangt die Sonne in ihrem scheinbaren Laufe einige ...
Sonnenzeit
Sonnenzeit nennt man, im Gegensatz zur Sternzeit, die nach dem scheinbaren täglichen Umlauf der Sonne abgemessene Zeit. Man unterscheidet wahre und mittlere S. Der Zeitraum von ...
Sonntag
Sonntag, lat. solis dies (Sonnentag), frz. dimanche, ital. domenica, engl. sunday, der erste Tag der Woche, der christliche Sabbath, der wöchentliche Ruhe- u. Feiertag der ...
Sonntagsbuchstabe
Sonntagsbuchstabe, nennt man im Kalender den Buchstaben, der auf den ersten Sonntag des Jahrs fällt, wenn man die 7 ersten Tage des Jahrs mit den 7 ersten Buchstaben des ...
Sonntagsschulen
Sonntagsschulen, Anstalten, in welchen die der Elementarschule entlassene Jugend noch einige Jahre am Sonntag nachmittag unterrichtet wird, sind also gewissermaßen ...
Sonometer
Sonometer, lat.-griech., Schallmesser, soviel als Stethoskop.
Sonora
Sonora, im weitern Sinne das Küstengebiet des kalifornischen Meerbusens von Mazatlan bis zur Mündung des Rio Colorado; die span. Intendanza S. bestand aus den 3 Provinzen: ...
Sontag
Sontag, Henriette, vermählte Gräfin Rossi, geb. 1805 zu Koblenz, Schauspielerstochter, zeigte schon als Kind außerordentliche Anlagen für den Gesang, bildete zu Prag und ...
Sophene
Sophene, Landstrich am mittleren Euphrat, zwischen Groß-, Kleinarmenien und Mesopotamien; in ihr lag die wichtige Festung Amida.
Sophia
Sophia, Name mehrer Fürstinen. – S., Gemahlin des byzant. Kaisers Justinus II. – S., Tochter des Thomas Paläologus, 1472 mit dem Czar Wasiljewitsch vermählt. – S., ...
Sophia, St.
Sophia, St., (griech., Weisheit), Martyrin mit ihren 3 Töchtern: Fides, Spes und Charitas, über deren Geschichte sonst nichts genaueres bekannt ist; Gedächtnißtag 30. Sept.; ...
Sophienkirche
Sophienkirche, das merkwürdigste Gebäude Konstantinopels, im 6. Jahrh. durch die Baumeister Anthemius und Isidorus von Kaiser Justinian I. in Form eines griech. Kreuzes erbaut, ...
Sophisma
Sophisma, Trugschluß, s. Schluß.
Sophistik
Sophistik, die, bezeichnet nicht sowohl ein philosophisches System oder eine bestimmte philosophische Schule im alten Hellas als diejenige Zeitrichtung, welche in Athen zur Zeit ...
Sophokles
Sophokles, der größte unter den 3 großen hellenischen Trauerspieldichtern, minder erhaben als Aeschyl aber kunstmäßiger, dabei nicht so rhetorisch und weit glücklicher in ...
Sophonias
Sophonias, gräcisirter Name des Zephanja, des 9. unter den 12 kleinen Propheten, über dessen Person bereits nichts Sicheres feststeht. Er verfaßte die 3 Kapitel seiner ...
Sophonisbe
Sophonisbe, s. Masinissa.
Sophronios St.
Sophronios St., oder Zaphyrin, gebürtig aus Damaskus, wurde Mönch zu Alexandrien, wanderte seit 616 nach Chr. in Folge der Kriegsbedrängnisse des Orients weit umher, verewigte ...
Sopor
Sopor, lat., tiefer Schlaf; Betäubung; sopientia, mildernde Heilmittel; soporifera, einschläfernde Mittel.
Sopran
Sopran, ital. soprano. auch Discant, die höchste Gesangstimme, dann überhaupt die höchste Stimme in allen mehrstimmigen Tonstücken. Man unterscheidet zwischen hohem S. ...
Sor
Sor, Soor, böhm. Dorf im Riesengebirge in der Bezirkshauptmannschaft Trautenau; Sieg Friedrichs II. 30. Sept. 1745.
Sora
Sora, neapol. Stadt am Garigliano, Bischofssitz, mit 8000 E., Weinbau.
Soracte
Soracte, Berg 5 Meil. nördl. von Rom, mit einem Apollotempel auf der Spitze, dem Haine der Feronia am Abhange, warmen Quellen am Fuße; heißt jetzt Monte Oreste nach dem ...
Sorau
Sorau, preuß. Stadt in der Niederlausitz, nicht weit vom Bober, mit 8800 E., beträchtlicher Leineindustrie. – S. oder Sohrau, schles. Stadt im Reg.-Bez. Oppeln, mit 3100 ...
Sorbate
Sorbate (vom lat. Sorbus, s. Eberesche), apfelsaure Salze.
Sorben
Sorben, lat. Sorabi, die Slaven, welche im 5. Jahrh. an die Mittelelbe u. Saale wanderten, seit 912 unterworfen oder ausgerottet (im Osterlande u. der Markgrafschaft Meißen). ...
Sorbet
Sorbet, s. Scherbet.
Sorbonne
Sorbonne (–bonn), ursprünglich Bildungsanstalt zu Paris für junge Weltgeistliche, 1253 von Ludwigs IX. Kaplan Sorbon gestiftet, erweiterte sich zur theologischen Fakultät ...
Sordid
Sordid, vom lat. sordidus, schmutzig; niederträchtig; S.ät, Schmutz; Gemeinheit.
Sordino
Sordino, ital., Dämpfer (Musik); sordo, gedämpft; Sordun, veraltetes, dem Fagott ähnliches Blasinstrument.
Sorel [1]
Sorel, Nebenfluß des St. Lorenzstroms, mündet bei der Stadt S. in Untercanada.
Sorel [2]
Sorel, Agnes, geb. 1409 zu Fromentan in der Touraine, 1431 Ehrendame der Königin u. etwas später Mätresse des Königs, von dem sie die Grafschaft Penthièvre u. das Schloß ...
Sorghum
Sorghum, Sorgho, s. Moorhirse.
Soria [1]
Soria, span. Provinz, Theil Altkastiliens, am obern Ebro, Tajo u. Duero, gebirgig, mit 115000 E. auf 191 QM. Die Stadt S. am Duero, hat 5500 E., Fabriken in Strumpfwaaren, ...
Soria [2]
Soria, die gemeine span. Wolle, nach der Provinz S. genannt.
Soristan
Soristan, arab. Name für Syrien.
Sorites
Sorites, griech., Kettenschluß, in der formalen Logik ein unvollständig zusammengesetzter Schluß, näher ein aus Enthymemen (s. Enthymema) bestehender Vielschluß, wo die ...
Soröe
Soröe, Amtsstadt auf der dän. Insel Seeland, mit 800 E., berühmter Ritter- u. Forstakademie; auf dem dazu gehörigen Gute Mörup landwirthschaftl. Anstalt.
Sorrento
Sorrento, Stadt am Golf von Neapel, in herrlicher Lage, Sitz eines Erzbischofs, mit 5000 E., Seideindustrie. Geburtsort des Torquato Tasso.
Sorte
Sorte, frz.-deutsch, Art (besonders bei Waaren).
Sortes
Sortes, lat. (Mehrzahl von sors, Loos, Schicksal), Loose und die zum Verloosen bestimmten Gegenstände; sortilegi, Wahrsager aus Loosen; sortilegium, die Wahrsagerei aus Loosen.
Sortie
Sortie, frz., Ausgang, Ausfall, Ausfallsthor.
Sortiment
Sortiment, frz.-dtsch., Vorrath ausgesonderter Waaren, auch von Blumen, Vorrath fremder Verlagsschriften, s. Buchhandel; sortiren, aussondern.
Sosii
Sosii, Gebrüder Sosier, berühmte Buchhändler zu Rom zur Zeit des Augustus; allgemein Bezeichnung für angesehene Buchhändler.
Sospiri
Sospiri, ital., kleine Pausen; sospiroso, klagend.
Sospität
Sospität, lat.-dtsch., Wohlsein, Wohlstand.
Sostenuto
Sostenuto, ital., ausgehalten, fortklingend.
Sostrum
Sostrum, aus dem Griech., Rettungslohn, ärztliches Honorar.
Sotades
Sotades, Dichter aus Maronea, im 3. Jahrh. v. Chr., obscöner Satiriker; daher sotadisch: zotenhaft, unzüchtig.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;