Слова на букву stei-trip (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву stei-trip (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Tornado
Tornado, span., Orkan zur Regenzeit in den Tropengegenden.
Tornatura
Tornatura, ital., gedrechselte Arbeit.
Tornea
Tornea, russ.-finnländ. Stadt am Gränzfluß T., mit 800 E.; vom 16. bis 24. Juni geht die Sonne nicht mehr unter.
Tornese
Tornese, neapolitan. Kupfermünze = 15/8 Pfg.
Tornister
Tornister, Ledertasche für Soldaten und Fußreisende, welche mit 2 Riemen über die Schultern geschnallt wird.
Torno
Torno, ital, Umkreis, Umlauf; der sachartige Drehladen, in welchem die Kinder dem Findelhause abgeliefert werden.
Toro
Toro, span. Stadt in fruchtbarer Ebene am Duero, in der Provinz Zamora, mit 8000 E., lebhaftem Productenhandel. Beendigung des span. Gesetzbuches 1505 (Leges de Toro).
Torontals
Torontals, früher eigenes ungar. Comitat, jetzt der westliche Theil des mit der Wojewodina zu einem Kronlande vereinigten Temeser Banats u. District Groß-Becskerek genannt, ...
Toronto
Toronto, früher York, die schöne, durch Gewerbe und Handel beispiellos aufblühende Hauptstadt Oberkanadas, am Ontariosee, hat 30000 E., Universität, kath. Bisthum, Hafen, ...
Toropa
Toropa, Nebenfluß der Düna, entspringt im Gouvernement Pskow, hängt durch den Lowat mit dem Ilmensee zusammen. An ihr liegt die Stadt Toropetz mit 12000 E., Gerbereien, ...
Torquatus
Torquatus, s. Manlius.
Torquemada
Torquemada od. Turrecremata, Juan de San Clementey, Cardinal und berühmter kirchlicher Schriftsteller, geb. 1388 in Spanien, 1403 Dominikaner, Professor der Theologie an der ...
Torqueton
Torqueton (torktong), frz., astronom. Instrument, welches die tägliche Bewegung des Aequators in der Ekliptik darstellt.
Torquiren
Torquiren, lat.-deutsch, drehen, foltern. Torsion, Windung, Drehung; das Umdrehen des Endes einer Ader, um die Blutung zu stillen.
Torre del Greco
Torre del Greco, neapolit. Stadt am Vesuv und Meerbusen von Neapel, mit 15000 E., Weinbau, Fischerei.
Torre dell' Annunciata
Torre dell' Annunciata, neapolit. Stadt in der Nähe von Portici, mit 9000 E., großer Gewehrfabrik.
Torre [1]
Torre, ital., Thurm.
Torre [2]
Torre, de la, s. Thurn u. Taxis.
Torrefaction
Torrefaction, tostio, lat., Dörrung, Röstung.
Torres Vedras
Torres Vedras, portug. Stadt, 6 St. von Lissabon, mit 7000 E., geschichtlich berühmt als Mittelpunkt der festen Stellung Wellingtons im Jahre 1811, wo er die franz. Uebermacht ...
Torresstraße
Torresstraße s. Neuguinea.
Torricelli
Torricelli (–ritsch–), Evangelista, berühmter ital. Physiker und Mathematiker, geb. 1608 zu Faënza, studierte zu Rom Mathematik, die Physik hauptsächlich nach Galilei's ...
Torrijos
Torrijos (–ichos), José Maria, geb. 1791 zu Madrid, stieg im span. Befreiungskriege zum Generalmajor, suchte 1817 seine Truppen für die Constitution aufzuwiegeln u. saß ...
Torring
Torring (Törring), altes bayer. Geschlecht, besteht in den 2 gräflichen Linien T.-Seefeld u. T.-Jettenbach-Gutenzell. Ignaz Felix Joseph von T., geb. 1682, gest. 1763, bayer. ...
Torshok
Torshok, russ. Stadt im Gouvern. Twer, an der Landstraße von Moskau nach Petersburg, aber seitwärts der Eisenbahn, mit 10000 E., Fabriken von Corduan u. Saffian, der zierlich ...
Torsion
Torsion, lat.-deutsch, s. Torquirung; T. swage, von Hooke erfunden, der Wagebalken rechtwinklig auf die Mitte eines an beiden Enden fest eingespannten Drahtes befestigt, dient ...
Torso
Torso, ital., Rumpf; Rest einer verstümmelten Bildsäule, namentlich der antike Rumpf einer Herkulesstatue im Vatican zu Rom.
Torstenson
Torstenson, Leonhard, geb. 1603 zu Torstena in Schweden, einer der besten Generale aus Gustav Adolfs Schule, von 1641–46 Obergeneral der Schweden in Deutschland, siegte 1642 ...
Tortola
Tortola, die größte der brit. Jungferninseln, 1 QM. mit 8000 E.
Tortona
Tortona, Hauptstadt der gleichnamigen piemontes. Provinz, an der Scrivia, Bischofssitz, hat 9000 E., Seidenfabriken, Anbau von Reis u. Champignons.
Tortosa
Tortosa, span. Festung unweit der Mündung des Ebro, Bischofs sitz, hat 20000 E., lebhaften Gewerbsfleiß und Handel; tapfere Vertheidigung gegen Suchet vom Juli 1810 bis Jan. ...
Tortuga
Tortuga, kleine Insel nördlich von Haiti; Schildkrötenfang; 1625 erster Waffenplatz der Flibustier gegen die Spanier.
Tortum
Tortum, Sandschak im türk. Ejalet Erzerum, mit der gleichnamigen Hauptstadt; Schwefelminen. Festung Torpekaheh.
Tortur
Tortur, lat.-deutsch, Anwendung körperlicher Peinigung zur Erlangung eines Geständnisses. Der Angeschuldigte bei dringlichem Verdacht wurde unter Vorlage der Marterwerkzeuge ...
Torus
Torus, lat., Kissen, Polster, Bett, Ehebett; Muskel; torös, muskelstark.
Tory
Tory, Mehrzahl Tories, Name der aristokrat. Partei in England, ursprünglich ein Spottname auf die irischen Banden, welche für Karln I. fochten, (abgeleitet von tar a ry d.h., ...
Toscana
Toscana, Großherzogthum in Mittelitalien, zwischen Modena, dem Kirchenstaate u. dem tyrrhenischen Meere gelegen, 398 QM. groß mit 1817000 E., wird von dem Hochapennin durchzogen ...
Toschi
Toschi (–ki), Paolo, berühmter ital. Kupferstecher, geb. 1788 zu Parma, bildete sich zu Paris, wo er bis 1819 blieb, gründete dann in seiner Heimat eine Kunstschule u. ward ...
Total
Total, totaliter, lat.-deutsch, ganz, gänzlich; T. eindruck, Eindruck, den ein Gegenstand als Ganzes macht; T. ität, die Gesammtheit.
Totila
Totila, König der Ostgothen in Italien 541–552 n. Chr., vertheidigte sich mit Heldenmuth gegen die Angriffe der Byzantiner unter Belisar u. Narses, mußte aber bei der ...
Totonaken
Totonaken, Volk im mexikan. District Tlascala mit eigener Sprache (Grammatik von Zambrano Bonilla, 1752).
Tott
Tott, Franz, Baron v., geb. 1733 zu Chamigny, ungar. Abkunft, diente Frankreich als Ingenieuroffizier, als Gesandtschaftssekretär in Konstantinopel und Resident bei dem Khan in ...
Touchiren
Touchiren (tusch–), frz.-deutsch, berühren; exploriren, s. Exploration.
Toucques
Toucques (Tuk), schiffbarer frz. Küstenfluß, mündet im Depart. Calvados in den Kanal, bei der Hafenstadt T., welche 1400 E. zählt.
Toul
Toul (Tuhl), ehemals das deutsche Tull, frz. Festung an der Mosel u. der Paris-Straßburger Eisenbahn, mit alter Kathedrale, 9000 E., lebhafter Fabrikation. Das Bisthum T. ...
Toulon
Toulon (Tulong), frz. Seestadt im Depart. Var, Hauptfestung, Hauptkriegshafen am Mittelmeere, mit sicherer Rhede, herrlichem Doppelhafen, großem Seearsenal, Stückgießerei, ...
Toulouse
Toulouse (Tuluhs), Hauptstadt des frz. Departem. Haute-Garonne, an der Garonne und dem Südkanale, ist Sitz eines Erzbischofs, einer Universität, Kunstakademie, ...
Tour
Tour (Tuhr), Abbé de la, Schriftstellername der Frau Charrière.
Touraine
Touraine (Turähn), Landschaft des alten Frankreich, so ziemlich das jetzige Departement Indre-Loire umfassend, mit der Hauptstadt Tours.
Tourcoing
Tourcoing (–koang), frz. Stadt 4 St. von Lille, mit 28000 E., blühender Industrie. Niederlage des Herzogs von Koburg 17. u. 18. Mai 1794.
Tourist
Tourist, frz.-deutsch, der zu seinem Vergnügen Reisende.
Tournay
Tournay (Turnäh), Doornick, feste Stadt in der belg. Provinz Hennegau, an der Schelde, mit alter Kathedrale, mehren wissenschaftlichen Anstalten und Sammlungen, 35000 E., ...
Tournefort
Tournefort (Turnfohr), Jos. Pitton de, geb. 1656 zu Aix, 1683 Professor der Botanik am königl. Pflanzengarten, gab zuerst ein Pflanzensystem heraus, das er auf den Bau der ...
Tournely
Tournely (Turnli), Honorate, ein berühmter Dogmatiker, geb. 1658 zu Antibes in der Provence, anfangs Schweinhirt, dann durch einen geistlichen Oheim in Paris erzogen, 1686 ...
Tournemine
Tournemine (Tournmihn), Réné Joseph, ein gelehrter Jesuit, geb. 1661 zu Rennes aus einer altadeligen Familie, trat 1680 in die Gesellschaft Jesu, wurde 1701 als Redactor der ...
Tournois
Tournois (turnoa), Turnose, s. Livre.
Tournon
Tournon (Turnong), François de, geb. 1489 zu T, Cardinal, franz. Minister, leitete unter Franz I. fast alle diplomatischen Verhandlungen u. ordnete die Finanzen; st. 1562 zu St. ...
Tours
Tours (Tuhr), Hauptstadt des franz. Depart. Indre-Loire, an der Loire und der Eisenbahn von Paris nach Nantes, ist Sitz eines Erzbischofs, hat Seminar, mehre Colleges und ...
Tourville
Tourville (Turwil), Anne Hilarion de Cotentin, Comte de, geb. 1642 zu T. in der Normandie, wurde Maltheserritter, war von 1660–67 als Commandant einer Fregatte der Schrecken ...
Toussaint
Toussaint (Tussäng), Anna Luize Geertruide, geb. 1812 zu Alkmaar, seit 1851 verheirathete Boosbom, berühmte holländ. Romanenschriftstellerin.
Toussaint l'Ouverture
Toussaint l'Ouverture (Tussäng Luwertühr), geb. 1745 als Negersclave unweit Cap François auf Haiti, gab sich durch die Bibliothek seines Herrn einige Bildung, rettete diesen ...
Tovar
Tovar, deutsche Kolonie in Venezuela, 13 Leguas von Caracas, 1842 von dem Geographen Codazzi angelegt, soll gegen 400 E. zählen.
Tower
Tower (tauer), mittelalterliches Castell in London, außerhalb der City am nördl. Ufer der Themse gelegen, ein 20 Morgen einnehmendes Quadrat mit einem 4eckigen Thurm in jedem ...
Township
Township (taunschip), in der nordamerikan. Union Unterabtheilung der County, Wahl-, Schul- od. Kirchenbezirk.
Toxikum
Toxikum, aus dem Griech., eigentlich Pfeilgift, Gift; Toxikologie, Lehre von den Giften u. Gegengiften.
Töß
Töß, Fluß im Kanton Zürich, entspringt im toggenburg. Gebirge, nimmt die Eulach auf, mündet oberhalb Eglisau in den Rhein.
Trab
Trab, Gangart 4füßiger Thiere, wobei sie die beiden über das Kreuz stehenden Vorder- u. Hinterfüße zugleich heben; uneigentlich auch von Menschen gebraucht, die ...
Trabanten
Trabanten, im Mittelalter die Leibwächter von Fürsten u. Befehlshabern; Nebenplaneten, Monde.
Traberkrankheit
Traberkrankheit, Drehkrankheit.
Trabucco
Trabucco, ital. Längenmaß = 10'.
Trabuco
Trabuco, span. Stutzbüchse; Trabucario, der mit der T. bewaffnete Schmuggler.
Trace
Trace (traß), franz., Zeichnung, Aufriß; traciren, zeichnen, abstecken; Tracirleine, Absteckleine.
Tracheen
Tracheen, heißen die zum Athmen dienenden Luftröhren der Insekten, die sich im Innern des Körpers aufs Mannigfaltigste verzweigen u. nach außen in die Luftlöcher (Stigmen) ...
Trachelagra
Trachelagra, griech., Nackengicht.
Trachoma
Trachoma, griech., flechtenartiger Ausschlag an den Augenlidern.
Trachonitis
Trachonitis, s. Palästina.
Trachyt
Trachyt, Trapp-Porphyr, gemengtes Gestein mit eingeschlossenen glasigen Feldspathkrystallen; vergl. Porphyr.
Tractarianismus
Tractarianismus od. Puseyismus, von den Anhängern Anglokatholicismus genannt, die Richtung innerhalb der engl. Hochkirche, welche anfangs der 30er Jahre durch die Zerrüttung ...
Tractat
Tractat, lat.-deutsch, Vertrag, Abhandlung; T.en, Verhandlungen.
Tractätchen
Tractätchen, kleine Tendenzschriften religiösen Inhalts, wie sie besonders von den Pietisten unter das Volk verbreitet werden.
Tractorie
Tractorie, lat. tractrix, d.h. Zuglinie, in der Mathematik so beschaffene Curven, daß alle an sie gezogenen Tangenten von dem Berührungspunkte bis zu dem Punkte, wo sie eine ...
Tracy
Tracy, s. Destutt.
Trade
Trade (trehd), engl., Handel; t.rs, die von der Hudsonsbaicompagnie über ihr Gebiet vertheilten Pelzeinkäufer.
Tradiren
Tradiren, lat. tradere, übergeben, überliefern; traditionell, durch Ueberlieferung fortgepflanzt; Tradition, Ueberlieferung; in der Rechtssprache Besitzesübertragung zum Erwerb ...
Traduciren
Traduciren, lat.-deutsch, überführen, übersetzen, übertragen; Traducianismus, die Meinung, daß die Seelen der Kinder bei der Zeugung von den Eltern in die Keime der Leiber ...
Trafalgar
Trafalgar, span. Vorgebirge zwischen Tarifa u. Cadix, berühmt durch Nelsons Seesieg am 22. Okt. 1805.
Trafik
Trafik, vom ital. traffico, Handel, Verkauf, besonders Verkauf selbstgefertigter Waaren; Trafikant, Verkäufer.
Traga la
Traga la d.h. verschlinge sie, Anfangsworte eines span. Revolutionslieds.
Traganth
Traganth, Hülsengewächse (Leguminosae), meistens strauchartig, von denen mehre bei uns als Zierpflanzen gesehen werden, z.B. der fuchsschwanzblütige T. mit aufrechtem 2' hohem ...
Tragelaphos
Tragelaphos, griech., Bockshirsch, fabelhaftes Thier der alten Orientalen, halb Bock, halb Hirsch; Pokal, auf dessen Vorderseite ein T. abgebildet war.
Trägheit
Trägheit oder Beharrungsvermögen, in der Physik die Eigenschaft der Körper, vermöge welcher sie den Zustand der Ruhe oder der Bewegung, in dem sie sich gerade befinden, nicht ...
Tragisch
Tragisch, zur Tragödie gehörig, erschütternd; Tragiker, Dichter der Tragödie; Tragikomödie, Schauspiel, in welchem ein tragischer Stoff scherzhaft behandelt wird.
Tragödie
Tragödie, griech. (wörtlich: Bocksgesang, wie ein bei den Bachusfesten in Attika gesungener Dithyrambus genannt wurde, sei es weil der singende Chor Satir- oder Bocksmasken ...
Tragophonie
Tragophonie, griech.-deutsch, Bocksstimme, das meckernde Stottern.
Tragweite
Tragweite, franz. portée, Schußweite, heißt die Entfernung, in welche ein Geschoß getrieben wird.
Train
Train (trähn), frz., Wagenzug; das Fuhrwesen eines Heeres; die militärisch eingetheilten Fuhrleute heißen Trainsoldaten.
Trainiren
Trainiren (trän–), franz.-deutsch, ziehen, schleppen; ein Pferd abrichten; einen Menschen zum Boxer od. Jockei abrichten.
Trait
Trait (trä), franz., Strich, Zug, Gesichtszug; traité, Tractat; Traiteur (trätöhr), Speisewirth; Traiterie, Speisewirthschaft.
Trajanopolis
Trajanopolis, von Trajan in Thracien am Hebrus gegründete Stadt, soll das jetzige Orichora an der Maritza sein, eine türk. Stadt mit 12000 E.
Trajanswall
Trajanswall, heißt eine Schanzenlinie röm. Ursprungs, welche sich in der Dobrudscha von Czernawoda an der Donau bis Kustendsche am schwarzen Meere hinzieht; eine ebenso ...
Trajanus
Trajanus, Markus Ulpius, röm. Kaiser, geb. 54 n. Chr. in Spanien, Sohn eines röm. Feldherrn, wurde 97 von Nerva adoptirt, 98 nach dessen Tode Kaiser, lebte in republikanischer ...
Traject
Traject, lat.-deutsch, Ueberfahrt; trajiciren, überfahren, übersetzen; trajectitia pecunia, übers Meer angeliehenes Capital, wobei der Gläubiger die Seegefahr trägt und ...
Trajectorie
Trajectorie, in der Mathematik eine Curve, welche unter einem bestimmten Winkel eine Familie anderer Curven durch schneidet, z.B. orthogonale, wo dies im rechten Winkel ...
Trakehnen
Trakehnen, ostpreuß. Dorf, 2 Ml. von Gumbinnen, mit königlichem Hauptgestüte.
Tralles [1]
Tralles, alte, feste und reiche Stadt in Karien, 1280 von den Türken zerstört.
Tralles [2]
Tralles, Joh. Georg, geb. 1764, seit 1810 Professor zu Berlin, Mathematiker u. Physiker, gest. 1822 zu London; das von ihm construirte Aräometer gibt den Alkoholgehalt nicht ...
Tram
Tram, abgeschnittenes Stück; Balken; Faden, der Einschlagfaden eines Gewebs. T. recht, Balkenrecht, das Recht, Balken in des Nachbars Haus einzuzapfen.
Tramin
Tramin, südtyrol. Flecken, unweit Botzen, 700 E., Weinbau (T.er Traube).
Tramontana
Tramontana, ital., der Nord- und Nordostwind; der Polarstern, daher auch Richtung (die T. verlieren, sprichwörtliche Redeweise).
Trampelthier
Trampelthier, s. Kameel.
Tranchéen
Tranchéen (trangsch–), s. Laufgräben.
Trankebar
Trankebar, Tranquebar, von Dänemark 1845 an die Engländer verkaufte Kolonie an der Küste Koromandel, mit 20000 E., Hafen.
Tranquillamente
Tranquillamente, ital., ruhig, gelassen; Tranquillität, Ruhe, Gelassenheit.
Trans
Trans, lat. Präposition, jenseits, hinüber, in vielen Zusammensetzungen z.B.:
Transactio
Transactio, lat., Vergleich über streitige Rechtsverhältnisse; transactions (tränsäkschens), engl., Abhandlungen gelehrter Gesellschaften.
Transalpinisch
Transalpinisch, jenseits der Alpen.
Transatlantisch
Transatlantisch, jenseits des atlant. Meers; überseeisch.
Transdanubisch
Transdanubisch, jenseits der Donau.
Transeat!
Transeat! lat., es sei vergessen! transeundo, im Vorbeigehen.
Transelementation
Transelementation, chemische Verwandlung eines Elements in ein anderes.
Transferiren
Transferiren, übertragen, übersetzen; versetzen.
Transfiguriren
Transfiguriren, umgestalten; Transfiguration, die Verklärung.
Transformiren
Transformiren, umformen; einem mathematischen Ausdrucke eine andere Form geben.
Transfugiren
Transfugiren, überlaufen; transfugium, Desertion; transfuga, Ueberläufer.
Transfundiren
Transfundiren, übergießen; Transfusion heißt die unmittelbare Ueberführung von Blut aus den Gefäßen eines lebenden Menschen oder Thieres in die Gefäße eines andern. Der ...
Transgrediren
Transgrediren, überschreiten; Transgression, Ueberschreitung.
Transition
Transition, lat. transitus, Uebergang; Uebergehung; transitiv, übergehend; ein transitives Verbum ist ein solches, dessen Thätigkeit ein Object hat; transitorisch, zum Ueber- ...
Transitohandel
Transitohandel, Handel, welcher die Producte eines fremden Landes in ein anderes verführt.
Transkaukasien
Transkaukasien, s. Georgien, Imerethien.
Translation
Translation, Uebertragung; Uebersetzung; translatio juris, Uebertragung eines Rechts auf einen andern; translator, Uebersetzer, Dolmetsch.
Translociren
Translociren, versetzen; Translocation, Versetzung.
Translunarisch
Translunarisch, jenseits des Mondes.
Transmarin
Transmarin, jenseits des Meeres.
Transmissionszeug
Transmissionszeug, treibendes Zeug, in der Mechanik die Vorrichtungen (Räder, Gestänge etc.), welche die treibende Kraft von dem Motor (Dampfkessel, Wasserrad etc.) auf die ...
Transmittiren
Transmittiren, überschicken, überlassen; Transmission, Vermögensübergang vom Erblasser auf die Erben.
Transmontan
Transmontan, jenseits der Berge.
Transmutiren
Transmutiren. umwandeln, wechseln; Transmutation, Umwandlung, Verwechslung, Buchstabenversetzung.
Transoxiana
Transoxiana, bei den Alten die Länder jenseits des Oxus.
Transpadanisch
Transpadanisch, jenseits des Po; t. e Republik, 1796 von Napoleon aus der österr. Lombardei geschaffene Republik die 1797 in der cisalpinischen aufging.
Transparent
Transparent, durchscheinend; das T., Bild auf mit Oel getränktem Papier oder seiner Leinwand, im Dunkeln leuchtend, wenn ein Licht hinter dasselbe gebracht wird.
Transplantiren
Transplantiren, lat.-dtsch., versetzen, verpflanzen; Transplantation, Verpflanzung; Ersetzung eines verlorenen Körpertheiles durch einen anderswoher genommenen; vgl. ...
Transponiren
Transponiren, lat.-dtsch., übersetzen, versetzen; ein Tonstück aus einem Grundton in einen andern übertragen; die Glieder einer Gleichung von der einen Seite des ...
Transport
Transport, Fortschaffung von einem Ort zu einem andern; Lieferung, Zufuhr; in der Buchführung Uebertragung einer Summe von der vorhergehenden Seite auf eine andere; t. iren, ...
Transporteur
Transporteur (–öhr), frz.-deutsch, mathematisches Instrument zum Messen der Winkel, ein Halbkreis in Grade u. Gradestheile getheilt.
Transrhenanisch
Transrhenanisch, jenseits des Rheins.
Transscendent
Transscendent (vom lat. transcendere, übersteigen), bedeutet in der philosophischen Kunstsprache alles, was die Erkenntniß des menschlichen Geistes übersteigt, näher das, was ...
Transscribiren
Transscribiren, lat.-dtsch., schriftlich übertragen, auf einen andern schreiben.
Transsept
Transsept, lat.-deutsch, Querbau; das Kreuzschiff in den mittelalterlichen Kirchen.
Transspiriren
Transspiriren, lat.-deutsch, ausdünsten, ruchbar werden; Transspiration, Ausdünstung.
Transsubstantiation
Transsubstantiation, lat.-dtsch., die Verwandlung des Brotes und Weines im heil. Abendmahl in das Fleisch und Blut Christi.
Transsudiren
Transsudiren, lat.-deutsch, durchschwitzen, durchsickern; davon das Substantiv Transsudation.
Transsylvanien
Transsylvanien s. Siebenbürgen.
Transvaalsche Republik
Transvaalsche Republik, im südafrik. Hochland, westl. von Natal, von ausgewanderten Boers gestiftet, ein Gebiet von mehr als 2000 QM., mit 40000 weißen u. 100000 farbigen E.; ...
Transversal
Transversal, lat.-dtsch., schräg, schief; T.e, in der Geometrie eine gerade oder krumme Linie, die ein System anderer Linien durchschneidet.
Trapani
Trapani, das alte Drepanum, sicil. Hafenstadt und Festung an der Westküste mit 26000 E., Fabrikation von Eisen-, Marmor-, Alabaster-, Perlmutterwaaren, Seesalzbereitung.
Trapeso
Trapeso, Trappeso, neapolit. Gewicht etwa = 8 holländ. As.
Trapez
Trapez, heißt in der Geometrie ein Viereck mit 2 parallelen, aber ungleichen Seiten; T. oide, Vierecke, bei denen keine Seite der andern parallel ist.
Trapezunt
Trapezunt, Trebisonde, türk. Tarabosan, Hauptstadt des gleichnamigen türk. Ejalets in Kleinasien, Hafenstadt am schwarzen Meere mit etwa 40000 E., Hauptplatz für den Verkehr ...
Trapiche
Trapiche (–itsche), span., Zuckermühle, Plantage ausschließlich für Zucker.
Trapp
Trapp, Name für die Porphyre, basaltische Wacke, Phonolithe und ähnliche plutonische Gebilde.
Trappe
Trappe, lat. otis, eine Gattung Laufvögel mit kurzem, etwas gewölbtem Schnabel, mäßig hohen, geschuppten Beinen mit 3 kurzen Zehen, ohne Hinterzehe; große und schwere, aber ...
Trappers
Trappers d.h. Fallensteller, die in den Wildnissen streifenden Pelz- und Wildjäger in Nordamerika.
Trappisten
Trappisten, die Mitglieder des strengsten aller Orden, gestiftet von Rancé (s. d.) in der Abtei La Trappe (s. d.), breiteten sich im 18. Jahrh. wenig aus (1705 Buon-Solasso bei ...
Trarbach
Trarbach, rheinpreuß. Stadt an der Mosel mit 1600 E.; gegenüber der Flecken T. mit 1300 E.; beide sind durch ihren Weinbau bekannte Orte.
Trasimener See
Trasimener See, lat. lacus Trasimenus, See in Etrurien, jetzt Lago di Perugia; Hannibals Sieg 217 v. Chr.
Trassel
Trassel, arab. Gewicht = 29 Pfd.
Trassiren
Trassiren, ital.-deutsch, einen Wechsel auf einen andern ziehen; der Aussteller heißt Trassant, der Bezogene Trassat, der Wechsel selbst Tratte.
Trasteveriner
Trasteveriner, die Bewohner des Trastevere, röm. Stadttheils jenseits des Tiber, treiben größtentheils Garten u. Weinbau, halten sich für die ächten Nachkommen der alten ...
Trat
Trat, süddeutsch, Viehtrift; T. recht, Weiderecht.
Trau
Trau, österr.-dalmat. Stadt im Kreise Spalato, auf einer Insel, die durch einen sehr schmalen Kanal von dem Festlande getrennt wird, ist Bischofssitz, hat schöne gothische ...
Traubencur
Traubencur, heißt diejenige Curweise, wobei die Kranken unter vieler Bewegung in freier Luft u. bei knapper Kost mit Vermeidung aller Mehlspeisen Wochen lang Trauben in großer ...
Traubenschuß
Traubenschuß, Kartätschenschuß.
Trauermantel
Trauermantel, lat. Vanessa antiopa, ein Tagfalter, schwarzbraun mit weißgelbem Rande und blauen Flecken, 3'' breit. Raupe schwarz, oben roth gefleckt, auf Weiden, Pappeln, ...
Trauerspiel
Trauerspiel, s. Tragödie.
Traulismos
Traulismos, griech., das Lallen.
Traum
Traum, lat. somnium, nennen wir die Thätigkeit der Seele während des Schlafes. Im Schlafe ruhen die von dem Gehirn und Rückenmark abhängigen vitalen Processe, namentlich die ...
Traumaticin
Traumaticin, Lösung von Gutta Percha in Chloroform, wird in der Chirurgie angewendet.
Traumatika
Traumatika, griech., Wundmittel.
Traun [1]
Traun, Nebenfluß der Donau, entspringt in den steyerschen Alpen, bildet im Erzherzogthum Oesterreich den Hallstädter-, dann den Gmundener- od. T.see, bei Roithahn einen ...
Traun [2]
Traun, Otto Ferdinand, Graf von Abensberg, geb. 1677, trat zuerst in brandenburg., dann in kaiserl. Dienste, focht in den Niederlanden, in Spanien, Italien, Sicilien, schlug als ...
Trautenau
Trautenau, Trutnov. böhm. Stadt an der Aupa, im Kreise Gitschin, mit 2500 E., Leinwand- u. Garnfabrikation.
Trautmannsdorf
Trautmannsdorf, uraltes adeliges Geschlecht, urkundlich zuerst in Steyermark vorkommend, jetzt theils fürstlich, theils gräflich, theilt sich in die böhm. Linie (diese in 2 ...
Trauung
Trauung, Copulation, die Abschließung der Ehe, nach den Vorschriften des Tridentinerconcils eingeleitet durch das Eheverlöbniß, Ausrufung der Verlobten und das Brautexamen, ...
Travade
Travade (trawad), frz., Gewittersturm zur See.
Travancore
Travancore, brit. Vasallenstaat an der Südwestspitze Vorderindiens, 193 QM. groß, mit mehr als 1 Mill. E., den Hauptstädten T. u. Trivanderam.
Trave
Trave, Küstenfluß, entspringt bei Gieselrade im östl. Holstein, bildet den Warder- und Binnensee, nimmt die Steckenitz, Wackenitz u. Schwartau auf, mündet bei T. münde ...
Travendal
Travendal, Traventhal, ehemals Lustschloß der Herzoge von Holstein-Plön, jetzt Amtshaus, an der Trave in Holstein; Friede zwischen Karl XII. von Schweden und Friedrich IV. von ...
Traverse
Traverse (trawers), frz., Querwall, im Festungsbau eine Brustwehr, um den Wallgang einer Festung, den bedeckten Weg od. den innern Raum einer aufgeworfenen Schanze gegen die von ...
Travertino
Travertino, Kalktuff, Kalkniederschlag aus warmen Quellen, wird zum Theil als Baustein gebraucht.
Travestie
Travestie, die Umkleidung eines ernsten Gedichtes in ein lächerliches mit Veränderung der Form (wodurch sich die T. von der Parodie unterscheidet); travestiren, lächerlich ...
Trawnik
Trawnik, türkisch-bosnische Stadt, Hauptort eines Sandschaks, mit 10000 E., Citadelle.
Traz os Montes
Traz os Montes d.h. jenseits des Gebirgs, nördl. Provinz in Portugal, vom Duero durchflossen, 189 QM. groß, mit 301000 E., der Hauptst. Braganza.
Traß
Traß, vulkan. Tuff, dient als Baustein, zermalmt als Mörtel (Cäment) bei Wasserbauten; vergl. Tuff.
Tre corde
Tre corde, ital., 3 Saiten.
Trebbia
Trebbia, bei den Alten Trebia, Nebenfluß des Po, kommt vom Apennin, mündet nach 25 St. bei Piacenza. Sieg Hannibals 218 vor Chr.; Suwarows 18. und 19. Juni 1799.
Trebellius
Trebellius, T. Maximus, Volkstribun unter Nero, veranlaßte ein Fideicommißgesetz über die Erbschaften; s. darüber Fideicommiß.
Treber
Treber, die Ueberbleibsel ausgepreßter Früchte, Trauben, die Rückstände beim Branntweinbrennen u. Bierbrauen.
Trebisonde
Trebisonde, s. Trapezunt.
Trebnitz
Trebnitz, preuß.-schles. Stadt im Reg.-Bez. Breslau, mit 4200 E., schöner Kirche (des 1810 aufgehobenen Klosters), Tuchfabrikation. – T., böhmische Stadt im Kreise ...
Trebonius
Trebonius, röm.-plebej. Geschlecht; C. T., 45 v. Chr. Konsul, einer der Verschwornen gegen Cäsar, wurde durch Dolabella in Smyrna ermordet.
Treene
Treene, Nebenfluß der Eider, mündet bei Friedrichsstadt.
Treffen [1]
Treffen, ein größeres Gefecht; eine Schlachtlinie, daher 1., 2. u. 3. T.
Treffen [2]
Treffen, bandartige Gewebe aus Seide od. Baumwolle, mit Einschlag von Gold-, Silberfäden oder Lahn.
Trèfle
Trèfle (träfl), frz., Kleeblatt; Kreuz auf den Spielkarten.
Treibendes Zeug
Treibendes Zeug, s. Transmissionszeug.
Treibhaus
Treibhaus, s. Gewächshaus.
Treilhard
Treilhard (Trälljahr), Jean Baptiste, Comte de, geb. 1742 zu Brives, Advokat, Mitglied der Nationalversammlungen der ersten franz. Republik, Präsident des Raths der 500, unter ...
Treisam
Treisam, bad. Fluß, kommt aus dem Höllenthal, fließt an Freiburg vorbei, mündet mit der Elz vereinigt in den Rhein. Nach ihm hieß früher ein Kreis der T. kreis.
Trekschuiten
Trekschuiten, s. Schuite.
Tremando
Tremando, tremolando, ital., bebend (Musik).
Tremezen
Tremezen, s. Tlemsan.
Tremolit
Tremolit, weiße, strahlige Hornblende.
Tremplin
Tremplin (trampläng), das schräg gestellte Springbrett der Equilibristen, auf welchem sie den Anlauf nehmen.
Tremulant
Tremulant, ital. tremolo, in der Musik das Beben der Stimme beim Singen, auch des Tons bei Instrumenten; ferner ein Orgelregister, das den Ton zitternd, bebend macht. Tremuliren, ...
Trenck
Trenck, Franz, Freiherr von der, geb. 1714, Sohn eines k. k. Hauptmanns, aus dem Preußischen stammend, aber in Slavonien begütert, wurde frühe Soldat, mußte aber wegen ...
Trendelenburg
Trendelenburg, F. Adolf, Philosoph und geistreicher Schriftsteller, geb. 1802 zu Eutin, 1833 Professor an der Berliner Universität, derzeit auch Secretär der Akademie der ...
Trent
Trent, Fluß in England, bildet nach einem Laufe von 28 Ml. mit der Ouse den Humber.
Trenton
Trenton, s. Neujersey.
Trentschin
Trentschin, Trencsin, ungar. Comitat, an Mähren gränzend, von der Waag durchflossen, von Ausläufern der Karpathen durchzogen, ist fruchtbar und ungemein reich an ...
Trepanation
Trepanation, in der Chirurgie die kunstgerechte Eröffnung der Schädelhöhle, eine Operation, welche wegen den vielen Fährlichkeiten, denen der Kranke dabei ausgesetzt ist und ...
Trepang
Trepang, eine eßbare Holothurie im indischen und Australocean.
Treppe
Treppe, eine Vorrichtung zum bequemen Aufsteigen von einem niedrigern Platze zu einem höhern. T.n werden theils unter freiem Himmel errichtet (Frei-T. n), theils u. ...
Treptow
Treptow preuß. Stadt im pommersch. Reg.-Bez. Stettin mit 6100 E.
Tres faciunt collegium
Tres faciunt collegium, lat., Drei machen ein Collegium aus.
Tresaldo
Tresaldo, span., Sohn eines Mestizen u. einer Indianerin.
Treschow
Treschow, Niels, geb. 1751 zu Drammen in Norwegen, 1803 Professor in Kopenhagen, 1813 in Christiania, rieth 1814 als Deputirter in dem Storthing zur Vereinigung mit Schweden, ...
Tresetta
Tresetta, Rechnungsmünze auf Majorka = 7 Pfg.
Tresor
Tresor, frz., Schatzkammer; T.ier (–ieh), Schatzmeister; T. scheine, Schatzkammerscheine, Name für Staatspapiergeld.
Trespe
Trespe, lat. Bromus, rispentragende Grasart, in mehren Arten auf guten Wiesen zu treffen; die Roggen-T. (B. secalinus) ist ein schwer zu vertilgendes Unkraut; ihre Samen geben ...
Tressan
Tressan (–ang), Louis Elisabeth de la Vergne, Comte de, geb. 1705 zu Mons, Offizier, dann Höfling zu Paris, später bei Stanislaus Leszcinsky in Lüneville, 1781 Mitglied der ...
Trestern
Trestern, was Trebern.
Tretmühle
Tretmühle, jede Maschine, welche durch ein von Menschen od. Thieren getriebenes Rad (Tretrad) in Bewegung gesetzt wird. Das Treiben des Tretrades geschieht durch Treten mit den ...
Tretrecht
Tretrecht, in Folge dessen das Zugvieh beim Ackern auf den fremden Acker übertreten darf.
Treuen
Treuen, sächs. Stadt im Kreisdir. - Bez. Zwickau, mit 4700 E., Baumwollenfabrikation.
Treuenbrietzen
Treuenbrietzen, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Potsdam, mit 5100 E., war einst bedeutender.
Treuga Dei
Treuga Dei, s. Gottesfriede.
Treuhänder
Treuhänder (Salmannen), denen vom Erblasser die Ausrichtung von Vergabungen anvertraut, übertragen wurde, woraus sich später die Testamentsvollstrecker entwickelten.
Trevigno
Trevigno, s. Rovigno.
Treviranus
Treviranus, Gottfr. Reinhold, berühmter Naturforscher, geb. 1776 zu Bremen, 1796 Professor der Mathematik daselbst, st. 1837. »Physiologische Fragmente«, 2 Bde., Hannov. 1797 ...
Treviso
Treviso, Trevigi, Hauptstadt der gleichnamigen österr. venetian. Provinz (44 QM. mit 290000 E.) an der Sile, mit Venedig durch eine Eisenbahn verbunden, ist Bischofssitz, hat ...
Trezalirt
Trezalirt, franz.-deutsch, rissig (bei Farben, Glasur, Lack).
Tri
Tri, Tria –, griech., in Zusammensetzungen Drei z. E.
Triade
Triade, Trias, Dreiheit.
Triakontaëder
Triakontaëder, Körper mit 30 gleichen rautenförmigen Flächen.
Trial
Trial (treiäll), engl., das gerichtliche Verhör.
Triandria
Triandria, Blüten mit 3 Staubfäden, die 3. Klasse des Linnéischen Systems.
Triangel
Triangel, in der Mathematik dasselbe, was Dreieck (s. d.). – In der Musik ein Schlaginstrument, bestehend aus einem Dreieck von Stahl, das an einem Bändchen frei gehalten und ...
Trianguliren
Trianguliren, das geometrische Zerlegen eines Stückes der Erdoberfläche in mehre Dreiecke, zum Zwecke der geometrischen Vermessung des selben. Sind die Winkel der Dreiecke und ...
Trianon
Trianon, Groß- u. Klein-T., 2 königl. franz. Schlösser im Bereich des Parks von Versailles. Groß-T. wurde von Ludwig XIV. für die Maintenon angelegt, von Napoleon I. wieder ...
Triarchie
Triarchie, Dreiherrschaft.
Triarier
Triarier, s. Legion.
Trias
Trias, s. Triade.
Triasgruppe
Triasgruppe, s. Muschelkalk.
Tribade
Tribade, griech.-deutsch, Weib das mit einem andern Unzucht treibt.
Tribometer
Tribometer, Reibungsmesser, Instrument zur Untersuchung der Reibung von Metallen, Steine, Holz etc.
Tribonianus
Tribonianus, röm. Jurist aus Sida in Pamphylien, begleitete unter Justinian I. die höchsten Staatsämter, verdient um die Sammlung u. Redaction der justinianeischen ...
Tribrachys
Tribrachys, griech., in der Metrik Vers von 3 kurzen Silben.
Tribuiren
Tribuiren, lat.-deutsch, beilegen, zueignen; auf Zins geben.
Tribun
Tribun, lat. tribunus, bei den Römern ursprünglich der Vorsteher einer Tribus. Die tribuni aerarii besorgten die Steuereinnahme u. die Ausfolgung des Soldes an die Heere; über ...
Tribunal
Tribunal, bei den Römern die Erhöhung, auf welcher der Prätor zu Gericht saß, daher: Richterstuhl, Gerichtshof.
Tribune
Tribune (–bühn), frz., die Rednerbühne; Gallerie für Zuschauer.
Tribur
Tribur, Trebur, Flecken von 1600 E. in Hessendarmstädt, am Rhein, hatte ehemals eine kaiserliche Pfalz und ein Benediktinerkloster; hier wurden mehre Reichstage und 822 ein ...
Tribus
Tribus, s. Rom, Geschichte.
Tribut
Tribut, in Rom ursprünglich die nach Tribus bezahlte Grundsteuer, nach 168 v. Chr. die Abgaben der Provinzialen; daher überhaupt Abgaben unterworfener Völker.
Tricennium
Tricennium, lat., Zeitraum von 30 Jahren.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.030 c;