Слова на букву trip-wuot (2172) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву trip-wuot (2172)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Verbrennung
Verbrennung, nennt man die Verbindung eines Körpers mit Sauerstoff, wenn dieselbe zugleich von Temperaturerhöhung und Lichtentwicklung begleitet ist; sie erfolgt aber bei den ...
Verbum
Verbum, lat., Wort, in der Grammatik das Zeitwort, derjenige Redetheil, der ein Thun od. Leiden eines Gegenstandes ausdrückt. Es ist transitiv, wenn sein Begriff eine Einwirkung ...
Vercelli
Vercelli (Wertsch–), Hauptstadt der gleichnamigen Generalintendantur in Piemont, an der Sesia, ist Bischofssitz, hat schöne Kathedrale, 20000 E., Reisbau.
Verdacht
Verdacht, Wahrscheinlichkeit im Schlimmen. V. surtheil im Strafproceß, daß die Beweisgründe die Schuld des Angeklagten höchst wahrscheinlich, aber doch noch nicht gewiß ...
Verdampfung
Verdampfung, die Verwandlung tropfbarer Flüssigkeiten in gasförmige; erfolgt dieselbe bei niederer Temperatur, so nennt man den Vorgang Verdunstung und das Erzeugniß Dunst; ...
Verdauung
Verdauung lat. digestio, ist derjenige physiologische Act, durch welchen die in den Körper aufgenommenen Nahrungsmittel so bearbeitet und verändert werden, daß sie zur ...
Verde antico
Verde antico, ital., d.h. alterthümliches Grün, ein grüner Porphyr, den die Alten gerne verarbeiteten.
Verdeck
Verdeck, s. Deck.
Verdeckte Batterien
Verdeckte Batterien, maskirte B., solche, welche im Felde z.B. durch Truppen, sonst auch durch Holzverkleidung, Gebüsch, Rasen etc. dem Auge des Feindes unsichtbar bleiben, bis ...
Verden
Verden, von Karl dem Gr. gegründetes Bisthum, wurde zur Reformationszeit durch den Bischof Gregor von Braunschweig reformirt, dann dem gleichfalls reformirten Erzbisthum Bremen ...
Verdichtung
Verdichtung heißt man die Verminderung des Volumens eines Körpers bei sich gleichbleibender Masse. V. durch äußere Gewalt, Druck etc. heißt Compression, durch Kälte bewirkte ...
Verdict
Verdict, lat.-deutsch, Ausspruch, besonders der Geschwornen.
Verdun
Verdun (Werdöng), dtsch. Verden, frz. Festung im Depart. Maas (Meuse), an der Maas, mit 11000 E., berühmt durch den Vertrag vom 11. Aug. 843, in welchem Ludwigs des Frommen ...
Veredeln der Obstbäume
Veredeln der Obstbäume, geschieht entweder durch Ablactiren, wobei der Zweig eines edeln Baumes, der neben einem Wildling steht, einen Ausschnitt oder eine Kerbe erhält und in ...
Vereinigte Staaten von Nordamerika
Vereinigte Staaten von Nordamerika engl. United States of North America, auch kurz V. S. oder nordamerik. Union genannt, nehmen die ganze Breite Nordamerikas zwischen den brit. ...
Vereinswesen
Vereinswesen, s. Association.
Verfahren
Verfahren, die Behandlung einer Rechtssache im Allgemeinen; vgl. Proceß.
Verfallzeit
Verfallzeit, Zeitpunkt, wo der Wechsel zur Zahlungsaufforderung vorgelegt werden darf, zu sofortiger Zahlung oder in gewissen Respecttagen.
Verfangenschaftsrecht
Verfangenschaftsrecht, in einigen Gegenden Süddeutschlands (ehemaliges) Recht der Kinder erster Ehe auf die unbeweglichen Güter des verstorbenen Vaters oder der Mutter.
Verfassung
Verfassung, im weitern Sinne das Staatsgrundgesetz, im engern gleichbedeutend mit Constitution (s. d.).
Verge
Verge (wersch), frz., vom lat. virga, die Meßruthe; altfranz. Maß = 1/2 par. Elle.
Vergeltung
Vergeltung, im Sinne der Moral die gerechte Bestrafung des Bösen und Belohnung des Guten; bei rohen Völkern gleichbedeutend mit talio (s. d. und Blutrache).
Vergennes
Vergennes (Werschenn), Charles Gravier, Comte de, geb. 1719 zu Dijon, gest. 1787, vermochte als Minister des Auswärtigen König Ludwig XVI. von Frankreich zur Unterstützung ...
Vergerius
Vergerius, latin. Name des Vergerio, Pietro Paolo, einer merkwürdigen Persönlichkeit der Reformationszeit; geb. am Ende des 15. Jahrh. zu Capo d'Istria im Venetianischen aus ...
Vergiftung
Vergiftung, Tödtung oder Gesundheitsstörung durch Gift (s. d.), wegen der heimtückischen Gefährlichkeit als Verbrechen besonders strafbar. Die V. wird im Strafproceß ...
Vergilius
Vergilius, P., s. Virgilius.
Vergiren
Vergiren, lat. vergere, sich neigen, wenden.
Vergißmeinnicht
Vergißmeinnicht, s. myosotis.
Verglasung
Verglasung, Umbildung eines festen Körpers durch Schmelzung im Feuer zu Glas oder einer glasartigen Masse.
Vergleich
Vergleich, lat. transactio, gütliche, vertragsweise Verständigung über ungewisse oder streitige Rechtsverhältnisse. Im Sprichwort: Ein magerer V. ist besser als ein fetter ...
Vergleichung
Vergleichung, s. Comparatio, Comparativ, Gleichniß.
Vergniaud
Vergniaud (Wernjoh), Pierre Victorin, einer der glänzendsten wo nicht der beste Redner der Girondisten (s. im Il. Band S. 763), geb. 1759 zu Limoges, erwarb sich zu Bordeaux ...
Vergolden
Vergolden, das Ueberziehen von Gegenständen mit einer dünnen Goldschichte, was theils zum Schmuck geschieht, theils zum Schutz der Gegenstände gegen die Einwirkung ...
Vergrößerung
Vergrößerung, optische, s. Mikroskop und Fernrohr.
Verhaftung
Verhaftung, s. Arrest, Gefängniß.
Verhältniß
Verhältniß, in der Mathematik bei der Vergleichung zweier gleichartiger Größen die Beziehung derselben zu einander hinsichtlich ihrer Größe. Die beiden Größen heißen ...
Verhandlung
Verhandlung, die Beleuchtung eines Gegenstandes durch gegenseitige Mittheilung (s. Civilproceß); Verhandlungsmaxime, s. Untersuchungsmaxime.
Verhärtung
Verhärtung, lat. induratio, in der Pathologie die Verdichtung im Gewebe eines Organs, im Allgemeinen entweder durch Verminderung der flüssigen Stoffe entstehend, oder ...
Verhau
Verhau, im Kriegswesen eine Verschanzung durch umgehauene u. auf einander gehäufte Baumstämme, in der Regel nur zur Sperrung von Gebirgspässen benutzt.
Verhohlene Fluth
Verhohlene Fluth, heißt die Fluth, wenn sie kaum die Hälfte der gewöhnlichen Höhe erreicht.
Verhör
Verhör des Angeklagten od. der Zeugen vor Gericht, mit schriftlicher Protokollirung ihrer Aussagen, die sie als richtig zu unterzeichnen haben. Artikulirtes V., Artikel für ...
Verhuel
Verhuel (Wäruell), Carel Hendrik, Graf, geb. um 1770 zu Doesburg in Geldern, trat frühe in die holländ. Marine, wurde 1795 Lieutenant, blieb wegen seinen polit. Gesinnungen ...
Verificiren
Verificiren, lat.-deutsch, beglaubigen, berichtigen; Verification, Beurkundung, Erweis.
Veritas
Veritas, lat., Verität, Wahrheit, Wahrhaftigkeit; v. odium parit, Wahrheit macht Feinde; veritatem sequi et tueri justitiam, die Wahrheit suchen u. das Recht vertheidigen. V. ...
Verjährung
Verjährung 1) Erwerb eines Rechtes durch langen ungestörten Besitz; erwerbende V., Adquisitiv-V., s. Ersitzung und usucapio. 2) Verlust des Klagrechts wegen Nichtanhebung ...
Verjüngter Maßstab
Verjüngter Maßstab, s. Maßstab.
Verklarung
Verklarung, Seeprotest, die aus dem Schiffstagebuch entnommene u. von der Mannschaft beschworene Beweisschrift, daß das Schiff ohne Verschulden des Capitäns Haverie erlitten ...
Verklärung Christi
Verklärung Christi, lat. transfiguratio (Umwandlung) Christi, die Verherrlichung Christi auf dem Berge Tabor, erzählt bei Matth. XVII. 1–14, vgl. Mark. IX. 1 ff. und Luk. IX. ...
Verkohlung
Verkohlung, Durchglühung eines brennbaren Stoffes in der Weise, daß außer der Kohle die andern Bestandtheile zerstört oder verflüchtigt werden.
Verkrümmung
Verkrümmung, heißt in der Heilkunde die abnorme Richtung eines Körpertheils, hauptsächlich an den Extremitäten, der Wirbelsäule etc. vorkommend. Ursache sind Krankheiten ...
Verkürzung
Verkürzung in der Zeichenkunst Darstellung der Körper nach der perspectivischen Anschauung von einem gewissen Standpunkte aus.
Verlagskatalog
Verlagskatalog, Verzeichniß der von einer Verlagshandlung unternommenen Werke, wurde schon 1471 von Wendelin in Straßburg und 1472 von Günther Zeiner in Augsburg herausgegeben, ...
Verlagsrecht
Verlagsrecht, das Eigenthumsrecht auf schriftstellerische Werke, wird durch einen Verlagsvertrag zwischen dem Schriftsteller und dem Verleger bestimmt, indem der Schriftsteller ...
Verlassung
Verlassung s. Desertion u. Ehe.
Verleumdung
Verleumdung, Ehrenverletzung, s. Injuria.
Verlöbniß
Verlöbniß lat. sponsalia. s. Ehe.
Verlorene Posten
Verlorene Posten, im Kriege die dem Feinde zunächst aufgestellten Posten; insbesondere Posten, die dem Feinde preisgegeben werden, um denselben aufzuhalten oder zu täuschen.
Vermächtniß
Vermächtniß, Legat, eine Schenkung vom Erblasser, welche der eigentliche Intestat- oder Testamentserbe auszurichten hat.
Vermandois
Vermandois (Vermangdoa), alte franz. Grafschaft in der Picardie, die unter König Philipp August an die Krone fiel; Ludwig XIV. erhob sie zum Herzogthum für seinen (mit der ...
Vermeil
Vermeil (vermälj), frz., im Feuer vergoldetes Silber, Goldfirniß.
Vermejo
Vermejo, westl. Nebenfluß des Paraguay in der argentin. Bundesrepublik, ist 104 Ml. weit mit Dampfbooten fahrbar.
Vermessen
Vermessen, s. Meßkunst.
Vermeyen
Vermeyen, Joh. von, wegen seines langen, bis zur Erde reichenden Bartes auch Hans mit dem Barte genannt, berühmter Historienmaler, geb. 1500 bei Harlem, begleitete Karl V. auf ...
Vermicelli
Vermicelli (–itschelli), ital. (d.h. Würmchen), seine Nudeln, Maccaroni.
Vermination
Vermination (vom latein. vermis, Wurm), Wurmkrankheit; vermiculär, wurmförmig; Vermiculithen, versteinerte Würmer; vermifuga, wurmvertreibende Mittel.
Vermindert
Vermindert, in der Musik die noch verkleinerten kleinen Intervalle.
Vermischungsrechnung
Vermischungsrechnung, s. Alligationsrechnung.
Vermögen
Vermögen, der Inbegriff aller Güter, die jemands (Staat, Corporation, Private) Eigenthum sind; V. ssteuer, die von dem reinen V. eines Staatsbürgers erhobene Steuer; weil das ...
Vermögensstrafen
Vermögensstrafen, Geldbußen od. in schweren Fällen Confiscation des Vermögens sind in der Regel, weil sie Reiche und Arme zu ungleich und die unschuldige Familie mit ...
Vermont
Vermont (Wermönnt), Staat der nordamerikan. Union zwischen Canada, Newhampshire, Massachusetts gelegen, zum Theil hügelig (Green mountains), zum Theil eben, mit Ackerbau, ...
Vernageln
Vernageln, im Kriegswesen Eintreibung ein es mit Widerhacken versehenen Nagels in das Zündloch eines Geschützes, wodurch dieses unbrauchbar gemacht wird. Beim Hufbeschläge das ...
Vernal
Vernal, lat.-deutsch, den Frühling betreffend, frühlingsmäßig; Vernation, die Frühlingshäutung gewisser Thiere.
Vernet
Vernet (Wernä), Name dreier berühmter franz. Maler: Claude Josephe V., geb. 1714 zu Avignon, lernte bei seinem Vater, ging nach Rom, wo er über 20 Jahre blieb, kehrte dann ...
Vernier
Vernier (Wernieh), Pierre, franz. Geistlicher, erfand um 1630 das nach ihm benannte mathematische Theilungsinstrument, das allgemein zur Bestimmung der Bruchabtheilungen der ...
Vernunft
Vernunft (von vernehmen, lat. ratio woher das ital. ragione, franz. raison, engl. reason), die das Uebersinnliche, das Wesen der Dinge inne werdende Geisteskraft, das Vermögen ...
Verolamium
Verolamium, Verulamium, brit.-röm. Stadt bei St. Albans (Old Verulam).
Veron
Veron (Werong), franz. Publicist, geb. 1798 zu Paris, studierte Medicin u. wurde ärztlicher Schriftsteller, schrieb in die Quotidienne. begründete die Revue de Paris, gewann ...
Verona
Verona, Hauptst. der gleichnamigen Provinz des lombard.-venet. Königreichs, auf beiden Seiten der Etsch, mit Mailand und Venedig durch eine Eisenbahn verbunden, Festung, ist von ...
Veronese
Veronese, Paolo, s. Cagliari.
Veronica
Veronica, s. Ehrenpreis.
Veronika, St.
Veronika, St., s. Schweißtuch der V.; vergl. Christusbilder.
Verp
Verp, ostfries. Getreidemaß = 2410 Par. Kubikzoll.
Verpfändung
Verpfändung, s. Pfand.
Verpfründungsvertrag
Verpfründungsvertrag Leibzucht, vom Pfründner zu seiner lebenslänglichen Versorgung meist mit den Erbverwandten oder mit einer Pfründenanstalt abgeschlossen, womit nicht ...
Verpuffen
Verpuffen, s. detoniren.
Verquicken
Verquicken (von Quecksilber), soviel als amalgamiren.
Verrenkung
Verrenkung, lat. luxatio, heißt in der Chirurgie die Ausweichung eines beweglichen Knochens aus seiner natürlichen Gelenkverbindung. Ursache der V. sind entweder Krankheiten ...
Verres
Verres, Cajus, röm. Statthalter in Sicilien von 73–71 vor Chr., von Cicero wegen seiner schlechten Amtsführung angeklagt (durch die uns erhaltenen Reden »in Verrem«), ...
Verrius Flaccus
Verrius Flaccus, Marcus, gelehrter Grammatiker unter Augustus u. Tiberius; über sein Werk De verborum significatione, s. Festus; die 1770 aufgefundenen Bruchstücke der »Fasti ...
Verroterie
Verroterie (wärrotrieh), frz., kleine Glaswaaren.
Verruca
Verruca, lat., Warze; verrncös, warzig.
Verrücktheit
Verrücktheit, Geisteskrankheit, insbesonders die Verkehrtheit der Urtheile.
Verruf
Verruf, soviel als übler Ruf; die Herabsetzung od. gänzliche Entwerthung einer Münzsorte; auf der Universität Ehrloserklärung v. Seite der Studenten.
Vers
Vers (vom lat. versus d.h. Wiederkehr), in der Metrik eine nach bestimmtem Rhythmus dargestellte Zeile, mit Hebung u. Senkung (Arsis u. Thesis), aus Dipodien oder Füßen ...
Versailles
Versailles (Wärsallj), Hauptstadt des frz. Dep. Seine-Oise, mit dem 31/2 St. entfernten Paris durch eine Eisenbahn verbunden, ist Bischofssitz, hat 35000 E., einige Industrie u. ...
Versalien
Versalien, Versalbuchstaben, die großen Anfangsbuchstaben.
Versatil
Versatil, lat.-deutsch, beweglich, schwankend; V. ität, Gewandheit, Geschmeidigkeit; Veränderlichkeit; Versation, das Drehen u. Wenden.
Verschleimung
Verschleimung, ist ein chronisch catarrhalischer Zustand einer Schleimhaut mit reichlicher Absonderung eines zähen Schleimes; nach der älteren Ansicht eine Blutkrankheit mit ...
Verschneiden
Verschneiden, s. castriren; Wein mit einer andern Sorte mischen.
Verschollenheit
Verschollenheit, lange unbekannte Abwesenheit, woraus die Vermuthung des Todes entsteht, s. Tod.
Verschränktes Wappenschild
Verschränktes Wappenschild, ein solches, das mehre Abtheilungen zeigt.
Verschwendung
Verschwendung, s. Vormundschaft u. prodigus.
Verschwörung
Verschwörung hochverrätherische geheime Verbindung von Staatsbürgern, s. Hochverrath.
Versecz
Versecz, Flecken im Temeser Banat, Sitz eines griech. nichtunirten Bischofs, mit 17800 E., berühmtem Weinbau.
Versehen
Versehen, bei Schwangern die Wirkung eines plötzlichen und heftigen Eindrucks auf die Leibesfrucht, eine unleugbare, aber noch nicht gehörig aufgeklärte Erscheinung.
Versetten
Versetten, ital.-deutsch, Zwischenspiele, besonders in Gesangweisen auf der Orgel.
Versetzungszeichen
Versetzungszeichen, heißen in der Musik diejenigen Zeichen, welche die Erhöhung oder Vertiefung eines Tones um eine oder zwei chromatische Stufen anzeigen. Sie sind das ♯, ...
Versi sciolti
Versi sciolti (scholti), oder liberi, ital., frz. vers blancs, engl. blanc verses, reimlose Verse, deren man sich besonders in der dramatischen u. didaktischen Poesie, zu ...
Versicherungswesen
Versicherungswesen, s. Assecuranz.
Versiegelung
Versiegelung, gerichtliche, s. Obsignation.
Versio in rem
Versio in rem, v. in utilitatem, nützliche Verwendung auf eines Andern Sache, wogegen der Eigenthümer die Verwendungskosten zu ersetzen hat.
Version
Version, lat.-deutsch, Wendung; die Form einer Erzählung, eines Berichts; Uebersetzung (versio interlinearis, zwischenzeilige Uebersetzung).
Versiren
Versiren, lat. versare sich mit etwas beschäftigen; versirt, geübt, gewandt.
Versöhnung
Versöhnung, (lat. reconciliatio, woher das ital. riconciliazione, frz. u. engl. reconciliation), im dogmatischen Sinne, bezeichnet die Wiedervereinigung des Menschen mit Gott, ...
Versöhnungsfest
Versöhnungsfest, die Feier des Versöhnungstages der Hebräer, festgesetzt auf den 10. Tag des 7. Monats (10. Tischri), ein Ruhe-, Buß- und sehr strenger Fasttag des ganzen ...
Versorgungsanstalten
Versorgungsanstalten, im allgemeinen Anstalten, welche Hilfsbedürftige aufnehmen od. zureichend unterstützen; in neuester Zeit vorzugsweise solche Anstalten, welche gegen ...
Versprechen
Versprechen, eigentlich besprechen, Zauber- od. Beschwörungsformeln gegen einen Gegenstand aussprechen.
Verstand
Verstand, lat., intellectus, woher das ital. intelligenza, frz. entendement, engl. understanding, im allgemeinen gleichbedeutend mit Vernunft (s. d.); die neuere Philosophie ...
Verstärkungsflasche
Verstärkungsflasche, s. Leydener Flasche.
Verstauchung
Verstauchung, s. Verrenkung.
Versteigerung
Versteigerung, s. Auction.
Versteinerungen
Versteinerungen s. Petrefacten.
Verstolk van Soelen
Verstolk van Soelen (Suhlen), Jan Gijsbert, Baron, geb. 1777 zu Rotterdam, gest. 1845, von 1825–1840 niederländ. Minister des Auswärtigen, ein zur Zeit der Londoner ...
Verstopfung
Verstopfung, s. Obstruction.
Verstrickung
Verstrickung, (ehemals) als Strafe Einbannung in einen bestimmten Ort, Gemeinde.
Verstümmelung
Verstümmelung, Körperverletzung, in deren Folge ein Glied verloren oder unbrauchbar wird.
Versuch
Versuch, in der Physik, s. Experiment; V. eines Verbrechens (conatus attentirtes Verbrechen) findet statt, wenn die verbrecherische Thätigkeit nicht den ganzen Erfolg hat, ...
Versur
Versur, lat.-deutsch, das Umwenden; Waarenumsatz; Geldaufnahme; in der Baukunst die Zierrathen an Thür- und Fenstereinfassungen.
Vertagen
Vertagen, auf einen gewissen Tag verlegen; eine ständische Versammlung auf bestimmte oder unbestimmte Zeit aussetzen.
Vertatur
Vertatur, verte, lat., wende um; vertiren, wenden; übersetzen.
Vertebra
Vertebra, lat., Wirbel, Rückenwirbel; Vertebralsystem, das Rückenmark mit allen seinen Nerven; V.ta, (animalia), Thiere mit Rückenwirbeln.
Vertheidigung
Vertheidigung lat. defensio, des Beklagten oder Angeklagten vor Gericht, persönlich od. durch einen Anwalt, welcher Armen vom Staate von Amtswegen bestellt wird. V., in ...
Vertical
Vertical (vom lat. vertex, Scheitel), soviel als scheitelrecht, senkrecht, lothrecht oder perpendiculär. V. linie heißt in der Astronomie eine durch Zenith und Nadir gehende ...
Vertot
Vertot (Werto), Réné Aubert de, Historiograph des Johanniter-Ordens, geb. 1655 auf Benetot in der Normandie, Kapuziner, dann Prämonstratenser, 1701 Weltgeistlicher, st. 1735 ...
Vertrag
Vertrag, so viel wie Contract.
Vertragserbe
Vertragserbe, durch Erbvertrag eingesetzt.
Vertretbare
Vertretbare, verzehrbare Sachen, lat. res frangibiles, s. Sachenrecht.
Vertumnus
Vertumnus, altital. Gott, von den Römern als Beschützer der Reise der Früchte verehrt.
Veruntreuung
Veruntreuung anvertrauter Sachen, s. Unterschlagung und Peculat.
Verus
Verus, Lucius Aelius, Sohn eines gleichnamigen von Hadrian adoptirten, aber noch vor dem Kaiser gestorbenen Vaters, von Antoninus Pius adoptirt, 161 n. Chr. Mitkaiser des Marcus ...
Verviers
Verviers (Werwieh), belg. Stadt in der Provinz Lüttich, an der Vèze und rheinisch-belg. Eisenbahn, mit 25400 E., wichtiger Fabrikation in Tuch und chemischen Producten.
Verwaltung
Verwaltung Administration, in dem Staate der Inbegriff der Behörden, deren sich die Staatsregierung zur Durchführung ihres Systems bedient (Finanz-, Polizei-, Kriegswesen), ...
Verwandlung
Verwandlung gerichtlicher Strafen in mildere, wenn die Vollziehung unmöglich oder lebensgefährlich ist oder nach Ablauf des größern Theils der Strafzeit als Erleichterung ...
Verwandtschaft [1]
Verwandtschaft (lat. consanguinitas, parentela, Blutsfreundschaft, Sippschaft). 1) die durch Zeugung entstehende Familienverbindung. Man hat Verwandte in aufsteigender Linie: ...
Verwandtschaft [2]
Verwandtschaft, chemische, s. Chemie.
Verweis
Verweis, die Erklärung, daß eine Handlung eine fehlerhafte oder ungesetzliche war, ist eine gewöhnliche Disciplinarstrafe; der gerichtliche V. ist eine mehr od. minder ...
Verwesung
Verwesung, s. Fäulniß.
Verwicklung
Verwicklung, in der epischen und dramatischen Poesie die der Handlung des Helden entgegentretenden fremden Bestrebungen u. Einwirkungen, deren Höhepunkt als Knoten bezeichnet ...
Verwitterung
Verwitterung, Zerfallen mineralischer Substanzen durch die Einwirkung der Atmosphäre.
Verzicht
Verzicht, lat. renunciatio, Entsagung auf ein Recht, am gebräuchlichsten als Erbverzicht auf Erbrechte, namentlich der Töchter; in der Form gewöhnlicher Verträge, oft auch in ...
Verzug
Verzug, s. mora u. moratorium.
Vesalius
Vesalius, Andreas, berühmter Arzt und Anatom, geb. 1514 zu Brüssel, studierte zu Löwen u. Paris, war seit 1540 nacheinander Professor zu Basel, Padua, Bologna und Pisa, ...
Vesica
Vesica, lat., Blase, Harnblase; vesicantia, Blasen ziehende Heilmittel; vesicatorium, Blasenpflaster. Vesiculärsystem, die Behauptung, daß der Nebel aus luftgefüllten ...
Vesoul
Vesoul (Wesuhl), Hauptstadt des frz. Depart. Ober-Saône, Festung, mit 6800 E., Messerfabrikation.
Vespasianus
Vespasianus, Titus Flavius, röm. Kaiser von 69–79 n. Chr., geb. 9 n. Chr. bei Reate, zeichnete sich unter Caligula und Nero als Feldherr u. Statthalter aus u. befehligte ...
Vesper
Vesper, lat.-deutsch, Abend, daher V. brot, Abendbrot; Abendgebet im röm. Brevier (s. Brevier), Gegenstück der laudes, bestehend aus 5 Psalmen mit Antiphonen, einem Kapitel, ...
Vespucci
Vespucci, s. Amerigo.
Vesta [1]
Vesta bei den Griechen Hestia, Tochter des Kronos und der Rhea, gehörte zu den 12 obern Göttern, ist als jungfräuliche Göttin ursprünglich die Personification des ...
Vesta [2]
Vesta, Planet, s. Planeten.
Vestibulum
Vestibulum, lat., Vorhof, Vorhalle.
Vestigia
Vestigia, lat, Vestigien, Fußstapfen, Fährte, Spuren; v. terrent, die Fußstapfen schrecken, sprach der Fuchs zum alten Löwen, der denselben in die Höhle einlud.
Vestitur
Vestitur, lat.-deutsch, Kleidung, Einkleidung; Gewere, Einweisung in den Besitz erworbener Grundstücke.
Vestris
Vestris, eine weltberühmte Tänzerfamilie. V., Gaëtano Apolline Baldasare, geb. 1729 zu Florenz, erlernte seine Kunst in Paris mit Unterstützung Ludwigs XV., tanzte 1749 bis ...
Vesuv
Vesuv, Vulkan 3 St. von Neapel, mit seinem westl. Fuße bis an den Golf reichend, 3700' hoch, hat etwa 4 Ml. im Umfang u. ist weit hinauf mit Reben (Lacrymae Christi-Wein) u. ...
Vesuvian
Vesuvian, Idokras, pyramidaler Granat, Mineral aus dem Thongeschlechte, kommt theils in eingewachsenen, theils in aufgewachsenen Krystallen, einer Combination des ...
Veszprim
Veszprim, Veßprim, Weißbrunn, ungar. Comitat im Districte Oedenburg, 82 QMl. groß, sehr frucht bar, mit 184000 E., magyar., slav. u. deutscher Abstammung. Die Hauptstadt V., ...
Veterani [1]
Veterani, lat., Veteranen, alte Krieger, bei den Römern Soldaten, welche die gesetzliche Zeit gedient hatten, aber wieder eintraten; später verabschiedete Soldaten, die öfters ...
Veterani [2]
Veterani, Friedrich Graf von, geb. um 1650, einer der österr. Helden in den Türkenkriegen, 1694 Feldmarschall, fiel bei Lugos 1695 gegen eine zehnfache Uebermacht. Von ihm ist ...
Veterinär
Veterinär, Thierarzneikunde betreffend; V. kunde, Thierarzneikunde; V. schule, Thierarzneischule.
Veto
Veto (ich verbiete), lat., im alten Rom die Formel, mit welcher die Volkstribunen die vorläufige Giltigkeit eines Senatsbeschlusses aufhielten; in constitutionellen Monarchien ...
Vetturino
Vetturino, ital., Lohnkutscher.
Vetus Testamentum
Vetus Testamentum, abgekürzt Vet. Test., V. T., das Alte Testament.
Vevay
Vevay (Wewäh), deutsch Vivis, waadtländische Stadt am Genfersee, reizend gelegen, mit starkem Fremdenbesuche, 5200 E., Weinhandel; Winzerfest.
Vexillum
Vexillum, lat., Fahne.
Vexiren
Vexiren, lat. vexare, plagen, quälen, Spaß treiben; vexatio, Quälerei.
Vezier
Vezier, Wesir (d.h. Stütze), in mohammed. Staaten der Titel hoher Staatsbeamten; der Großvezier, V.-Azem, ist der höchste türk. Staatsbeamte, der Stellvertreter des Sultans.
Vezzosamente
Vezzosamente, ital., zärtlich, weichlich.
Vi
Vi, lat, mit Gewalt; vermöge, kraft, z.B. vi absolutionis, adjudicationis, cessionis etc., kraft der Lossprechung, Zuerkennung, Abtretung etc.
Via
Via, lat., Weg, Straße; via crucis, Kreuzweg.
Via mala
Via mala, ital., Felsschlucht, durch welche die Splügenstraße geht.
Viadra
Viadra der walach. Eimer.
Viaduct
Viaduct, lat.-deutsch, Ueberbrückung eines Thales etc. auf Bogen, kommt besonders bei Eisenbahnbauten vor.
Viana
Viana, span. Stadt in Navarra, am Ebro, von der ehemals die Erbprinzen von Navarra den Titel führten, mit 3500 E. – V., portugies. Stadt am atlant. Meer, südl. von der ...
Viareggio
Viareggio (Wiareddscho), toscan. Hafenstadt mit 5000 E., Seebädern.
Viaticum
Viaticum, lat., Reisegeld, Zehrpfennig; Wegzehrung (das einem Sterbenden gereichte Abendmahl).
Viator
Viator, lat., Wanderer; bei den Römern Bote eines Magistrates.
Viborg [1]
Viborg Wiborg, Stift in Jütland, 541/2 QMl. groß, mit 90000 E. Die Hauptstadt V. am V.-See hat 3500 E., alte Kathedrale. Hafenort ist Hjarbek am Limfjord.
Viborg [2]
Viborg, Wiborg, Län. im russ. Großfürstenthum Finnland. 772 QMl. groß mit 237000 E. Die Hauptst. V. am V.-Sund, 20 Ml. nordwestl. von Petersburg, ehemals die Hauptst. ...
Vibrationen
Vibrationen, lat.-dtsch., die Schwingungen elastischer Körper, welche in der Lehre von dem Schalle und dem Lichte die Hauptrolle spielen. Bei den Schwingungen fester Körper, die ...
Vibriren
Vibriren, schwingen.
Vicar
Vicar, s. Vicarius.
Vicarello
Vicarello, Flecken im Kirchenstaat in der Delegation Civita Vecchia, mit heißen Bädern (Aquae apollinares).
Vicari
Vicari, Hermann von, Erzbischof von Freiburg, Metropolit der oberrheinischen Kirchenprovinz. eine der hervorragendsten u. gefeiertsten Persönlichkeiten unter den Kirchenfürsten ...
Vicarius
Vicarius, lat., Vicar, Stellvertreter, Verweser, Hilfsgeistlicher; apostolischer Vicar, ein Prälat, der von dem Papste da aufgestellt wird, wo kein Bischof ist (z.B. in England ...
Vice
Vice, lat, an der Stelle, daher Vicekönig, Viceadmiral etc.; V.dom (v. dominus), Vitzdom, Verwalter geistlicher Güter, Schirmvogt, Stiftshauptmann; Vidam, früher in Frankreich ...
Vice versa
Vice versa, lat., im umgekehrten Falle.
Vicennium
Vicennium, lat., Zeit von 20 Jahren.
Vicente
Vicente, s. Gil Vicente.
Vicenza
Vicenza (Witschenza), Hauptstadt der gleichnamigen österr. Provinz im lombard.-venet. Königreiche, am Bachiglione und der mailänd.-venet. Eisenbahn, ist Bischofssitz, hat ...
Vicesimiren
Vicesimiren, lat.-deutsch, den 20. Mann zur Bestrafung ausheben.
Vich
Vich (Wik), Vicque, catalonische Fabrikstadt in der Provinz Barcelona, Bischofssitz, mit Kathedrale, 11000 E.
Vichy
Vichy (Wischi), französ. Stadt im Depart. Allier, mit 1400 E., wegen seiner alkalischen Thermen (schon den Römern als Aquae calidae bekannt) besuchter Badeort.
Vicinal
Vicinal, lat.-dtsch., nachbarlich; V.weg, Weg, der Nachbarn gehört; gewöhnlich eine Straße, die, von keiner Post befahren wird.
Vico
Vico (Wico), Giovanni Battista, geb. 1669 zu Neapel, gest. 1744 als Professor der Rhetorik und Reichshistoriograph, ein gelehrter Archäolog u. Jurist; Hauptwerk: »Pricipj della ...
Vicomte
Vicomte (wikongt), franz., viscount (weikaunt), engl., Adeliger, Zwischenstufe zwischen Baron und Graf.
Victor
Victor, Name von 3 Päpsten. – V. I., dessen Vorfahre Eleutherius u. dessen Nachfolger Zephyrin war, reg. 185–197, nach andern 192–202; weil er die röm. Osterfeierzeit ...
Victor Amadeus
Victor Amadeus I., Herzog von Savoyen, geb. 1587, regierte von 1630 bis 1637; sein Enkel V A. II., geb. 1666, regierte 1676–1730, st. 1732, nahm an dem span. Erbfolgekrieg ...
Victor Aurelius
Victor Aurelius, s. Aurelius. – V., Publius Julius, Rhetor aus später aber unbestimmter Zeit; seine Schrift: »ars rhetorica Hermagorae, Ciceronis« etc. wurde zuerst 1823 von ...
Victor Emmanuel I.
Victor Emmanuel I., König von Sardinien, geb. 1759, regierte 1802 bis 1821, wo er zu Gunsten seines Bruders Karl Felix resignirte, st. 1824; s. Sardinien.
Victor Emmanuel II.
Victor Emmanuel II., geb. 14. März 1820, vermählt 1842 mit der (1855 gestorbenen) Erzherzogin Adelheid, einer Tochter des Erzherzogs Rainer, aus welcher Ehe 5 Kinder leben, ...
Victor Perrin
Victor Perrin (–Perräng), Claude, geb. 1764 zu Lamarche, 1781 gemeiner Soldat, 1793 Brigade-, 1796 Divisionsgeneral, 1807 Marschall u. Herzog von Belluno, im gleichen Jahre ...
Victor, St.
Victor, St., s. Richard von St. Victor.
Victoria I.
Victoria I., Königin von Großbritannien u. Irland, geb. 24. Mai 1819, Tochter des 1820 gestorbenen Herzogs von Kent und der Prinzessin Luise V. von Sachsen-Koburg ...
Victoria regia
Victoria regia, Pflanze aus der Familie Nympheaceae, im tropischen Südamerika, 1832 von Pöppig beschrieben und aus Britisch-Guyana nach England verpflanzt, seitdem in den ...
Victoria [1]
Victoria, lat., Sieg, Siegesgöttin.
Victoria [2]
Victoria, früher Port Philipp, engl. Kolonie in Australien, 2700 QM. groß, früher wichtig durch Schafzucht, in neuester Zeit durch seine Goldlager, zählt bereits gegen ...
Victorialand
Victorialand, Insel im arktischen Amerika, 1838 von Simpson entdeckt, zwischen Wollastonland u. Boothia Felix, von Eskimos bewohnt. – Victoria, Süd-V., Theil des antarkt. ...
Victorinus
Victorinus, Fabius Marius, ein Afrikaner, lebte um 360 n. Chr. als Rhetor zu Rom, schrieb eine expositio in Ciceronis libros de inventione; es ist ungewiß, ob er dieselbe ...
Victorinus, St.
Victorinus, St., Bischof von Petabion (Pettau in Steyermark) an der Drau, vielleicht früher ein griech. Rhetor, soll in der Diocletianischen Christenverfolgung umgekommen sein. ...
Victorius
Victorius, latinisirter Name des Vettori, Pier oder Pietro, eines der tüchtigsten Humanisten des 16. Jahrh., geb. 1499 zu Florenz, Senator, vom Großherzog zu allerlei Sendungen ...
Victrix
Victrix, lat., Siegerin, Beiname der Venus.
Victualien
Victualien, lat.-deutsch, Lebensmittel; V. brüder, s. Vitalienbrüder.
Victus
Victus, lat., Lebensunterhalt, Lebensweise; v. et amictus, Nahrung u. Kleidung.
Vicunna
Vicunna, s. Lama.
Vida
Vida, Marcus Hieronymus, geb. 1480 zu Cremona, gest. 1566 als Bischof zu Alba, einer der besten lat. Dichter der neueren Zeit; Hauptwerk: das Epos Christias. (Gesammelte Gedichte ...
Vidam
Vidam, s. Vice.
Vide
Vide oder v.atur, lat., man sehe; vidi, habe gesehen; vidit, vdt., hat gesehen; vidimiren, fidemiren, beglaubigen.
Vidocq
Vidocq (Widock), Eugen Franz, der berühmte Abenteurer und geheime Polizeiagent, geb. 1775 zu Arras, Sohn eines Bäckers, wurde nach einer Menge von schlechten Streichen, ...
Vidua
Vidua, lat., Wittwe; v. l, Wittwen betreffend; v.litium, Witthum.
Viehhandel
Viehhandel, einzeln oder auf Märkten, häufig aus sanitarischen Gründen unter amtlicher Kontrole; besonders ausgezeichnet wegen der Haftbarkeit des Verkäufers für beim Kaufe ...
Viehverstellung
Viehverstellung, pachtähnliches Uebergeben des Viehs an einen Andern zur Einstellung, Wartung und Fütterung, wogegen dieser (Einsteller) mit Zugleistungen, Erzeugnissen (Junge, ...
Vieira
Vieira, Antonio, ein berühmter Prediger des Jesuitenordens, geb. 1608 zu Lissabon, kam früh nach Brasilien und trat in die Gesellschaft Jesu, war von 1640 an Hofprediger des ...
Vieleck
Vieleck oder Polygon, heißt jede ebene Figur, die von beliebig vielen geraden Linien oder Seiten eingeschlossen ist. Die V.e werden nach der Zahl der Seiten benannt: Dreieck, ...
Vielfraß
Vielfraß, lat. gulo, Gattung Säugethiere aus der Ordnung der Raubthiere, von dachsähnlichem Bau, mit kurzem buschigem Schwanz; der nordische V. (g. borealis), von der Größe ...
Vielgötterei
Vielgötterei, s. Polytheismus.
Vielhufer
Vielhufer, s. Dickhäuter.
Vielmännerige Pflanzen
Vielmännerige Pflanzen, s. Polyandrie.
Vielstimmig
Vielstimmig oder polyphonisch, heißt in der Musik ein Tonstück, das aus mehren Haupt- oder selbständigen Stimmen besteht, im Gegensatz zu dem homophonischen Satz, in welchem ...
Vielweiberei
Vielweiberei, s. Polygamie.
Vien
Vien (Wiäng), Jos. Marie, Graf, franz. Maler, geb. 1716 zu Montpellier, leitete von 1750–55 eine Malerschule in Paris, kam dann nach Rom als Director der franz. Akademie, ...
Vienne [1]
Vienne (Wiänn), bei den Alten Vigenna, linker Nebenfluß der Loire, entspringt im Depart. Corrèze, mündet nach 49 Meil. schiffbar oberhalb Saumur; das Depart. V., ehemals ...
Vienne [2]
Vienne, das gall.-römische Vienna, Stadt im französ. Departem. Isère, an der Rhone und der Lyon-Marseille-Eisenbahn, ist Sitz eines Erzbischofs, hat eine alte Kathedrale, ...
Viennet
Viennet (Wiännâ), Jean Pons Guillaume, geb. 1777 zu Beziers, diente von 1796–1827 als Offizier, wirkte als Journalist u. Geheimbündler gegen die Bourbons, seit 1827 auch als ...
Vierdevat
Vierdevat, 1/4 des holländ. Scheffels.
Viereck
Viereck eine von vier geraden Seiten begränzte Figur, entweder Parallelogramm oder Trapez.
Vierlande
Vierlande, s. Bergedorf.
Viernsel
Viernsel, in Nassau etc. Malter.
Viersen
Viersen, preuß. Fabrikstadt im Reg.-Bez. Düsseldorf, an der Aachen-Homberger Eisenbahn, mit 6400 E.
Vierstimmig
Vierstimmig, heißt in der Musik jede Harmonie, die aus vier neben od. übereinander laufenden Stimmen besteht, die sich zu einem Ganzen vereinigen. Der v. e Satz hat unter den ...
Viertel
Viertel, Viertheil, der 4. Theil eines Ganzen, besonders eines Maßes, z.B. des Malters, Scheffels etc.
Vierwaldstädter See
Vierwaldstädter See (so genannt von den 4 Waldstädten Uri, Schwyz, Unterwalden, Luzern), See in Mitte der Schweiz, von der Reuß gebildet, fast kreuzförmig ausgebuchtet, ...
Vierzehn Nothhelfer
Vierzehn Nothhelfer, s. Nothhelfer.
Vierzehnheiligen
Vierzehnheiligen, Wallfahrtskirche bei Staffelstein (s. d.).
Viesch
Viesch, oberwallis. Dorf an der Rhone, unweit den Berner Alpen; die V.hörner, 12500' hoch mit gewaltigen Gletschern.
Vietnan
Vietnan, so viel als Annam.
Vieusseux
Vieusseux (Wiössöh), Giovanni Pietro, geb. 1779 zu Oneglia, Buchhändler u. Literat zu Florenz, Herausgeber der Anthologia (1826–33), des »Giornale agrario toscano«, des ...
Vieux
Vieux (wiöh), franz., alt.
Vieuxtemps
Vieuxtemps (Wiötang), Henri, einer der hervorragendsten neuern Violinvirtuosen, von kräftigem, großartigem, dabei elegantem und sicherem Spiel, geb. 1820 zu Verviers in ...
Vieweg
Vieweg, Name einer ausgezeichneten deutschen Buchhändlerfamilie. Hans Friedr., geb. 1761 zu Halle, begründete das Geschäft in Berlin 1786, verlegte es nach Braunschweig u. ...
Vigerius
Vigerius, latinis. Name des Vigier (Wischieh), François, eines franz. Gelehrten, geb. 1591 zu Rouen, gest. 1647 zu Paris, der die gründliche u. feinere Kenntniß der griech. ...
Vigevano
Vigevano (Widschew–), sardin. Stadt am Ticino, Bischofs sitz, mit 15500 E., Seidemanufacturen.
Vigilant
Vigilant, lat.-deutsch, wachsam; Vigilanz, Wachsamkeit; Vigilanzschein, schriftliches Zeugniß, daß der Lehensmann zur rechten Zeit die Lebenserneuerung nachgesucht hat. ...
Vigilie
Vigilie, lat. vigiliae, Nachtwache; beim altröm. Heer theilte man die Zeit vom Niedergang bis Aufgang der Sonne in 4 V.n, deren jede 3 Stunden in sich begriff. In der ...
Vigilius
Vigilius, der Papst, ein geborner Römer, Apokrisiar der Päpste Agapet (535–536) u. Sylver, wurde durch die Kaiserin Theodora 537 Papst, während Sylver noch lebte und ...
Vigilius, St.
Vigilius, St., Bischof von Trient, studierte laut den Bollandisten zu Athen u. Rom, wurde noch sehr jung Bischof, arbeitete eifrig an der Bekehrung der Heiden in seiner Gegend, ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.022 c;