Слова на букву trip-wuot (2172) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву trip-wuot (2172)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>
Woolston
Woolston (Ulst'n), Thomas, gleich Toland, Collins, Shaftesbury u.a. einer der Freidenker, an denen England im 17. und 18. Jahrh. überreich war, geb. 1669 zu Northampton, wurde ...
Woolwich
Woolwich (Uulitsch), Stadt unterhalb Greenwich an der Themse, mit 25000 E., königl. Kriegsschiffwerste, ungeheurem Marinearsenal, Stückgießerei, Militärakademie.
Worcester
Worcester (Uurster), westengl. Grafschaft an der Severn, fruchtbar, wohlangebaut, 341/2 QM. groß mit 258000 E. Die Hauptstadt W. an der Severn hat 27000 E., liefert beliebte ...
Wordsworth
Wordsworth (Uörtsuörrs), William, Dichter und mit seinem Freunde Coleridge (s. d.) Stifter der sog. Lake-school (Lakisten), welche Naturwahrheit und Einfachheit der Sprache ...
Workington
Workington (–t'n), engl. Hafenstadt in der Grafschaft Cumberland, am Derwent, mit 6500 E.
Wörlitz
Wörlitz, Stadt im Herzogth. Anhalt-Dessau, mit 1900 E., herzogl. Lustschlosse, großem Parke mit See u. Kanälen.
Wormius
Wormius, Olaf, geb. 1588 zu Aarhuus, gest. 1654 als Leibarzt des dän. Königs Christian V., Archäolog u. Anatom; nach ihm sind die ossicula Wormiana genannt, kleine, oft auch ...
Worms [1]
Worms, bei den Römern Borbetomagus oder Vangiones, später Wormatia, uralte jetzt hessendarmstädt. Stadt am linken Rheinufer und an der MainzLudwigshafener Eisenbahn mit 10280 ...
Worms [2]
Worms, 13/4 QMl. große russ. Insel an der Küste von Esthland, von Einwohnern schwed. Abkunft bewohnt.
Wormser Joch
Wormser Joch s. Stilfserjoch u. Alpen.
Woronesch
Woronesch russ. Gouv. am mittleren Don, 1200 QMl. groß mit 1629000 E., die von Ackerbau u. Viehzucht leben. Die Hauptstadt W. am Don ist Sitz eines russ. Erzbischofs, hat 43000 ...
Woronicz
Woronicz (–nitsch), Joh. Paul, ausgezeichneter Kanzelredner, auch Dichter, geb. 1775 in Volhynien, trat in den Jesuitenorden und lehrte zu Ostrog, wurde nach der ...
Woronzow
Woronzow, altes russ. Geschlecht. Michael W., geb. 1710, war unter Kaiserin Elisabeth Minister des Auswärtigen, st. 1767. Seine Nichte Elisabeth Romanowna war Peters III. ...
Worsaae
Worsaae (Worsoh), Jens Jak. Asmussen, geb. 1821 zu Veile in Jütland, seit 1847 Inspector sämmtlicher Denkmäler des Alterthums im dän. Staate, berühmter nord. Archäolog ...
Wort
Wort, der Ausdruck eines Gedankens durch artikulirte Laute; W. arten, s. Redetheile. Die Mehrzahl W.e bezeichnet solche im Zusammenhang der Rede, Wörter, solche einzeln für ...
Wörterbuch
Wörterbuch Buch, welches eine nach bestimmter Rücksicht geordnete Sammlung von Wörtern enthält, insbesonders eine alphabetisch geordnete, das Lexikon (vgl. Encyklopädie, ...
Wortspiel
Wortspiel, witziger Gebrauch von Worten desselben od. ähnlichen Klangs, aber verschiedener Bedeutung, besonders bei den Engländern häufig.
Woskresensk
Woskresensk, russ. Stadt im Gouv. Moskau, mit 1100 Einw., dem Kloster Neujerusalem mit einer 1656 nach dem Muster der hl. Grabkirche erbauten Kirche.
Wosnesensk
Wosnesensk, Marktflecken am Bug im russ. Gouv. Cherson mit 1200 E.; berühmt durch die Revue über 45000 Mann Cavallerie im Herbste 1839, welcher Kaiser Nikolaus mit vielen ...
Woten
Woten, finn. Vatjalaisetz, finn. Volk, dessen sehr schwache Reste im Gouv. Petersburg um Oranienbaum u. Jambur leben. (Grammatik von Ahlquist, Helsingfors 1856.)
Wotjäken
Wotjäken, finn. Volksstamm in den russ. Gouv. Wjätka, Perm und Kasan.
Wotton
Wotton (Uatt'n), Henry, Schriftsteller u. Dichter, geb. 1568 zu Boughton-Hall in Kent, unternahm nach Vollendung seiner Studien in Oxford Reisen auf dem Festlande, wurde ...
Wouwerman
Wouwerman (Wau–), Philipp, holl. Maler. geb. 1620 zu Harlem, lernte zuerst bei seinem Vater, dann bei Wynants u. malte hauptsächlich Landschaften, Jagden, Schlachten od. ...
Wrack
Wrack, Form von brechen gebildet, der Körper eines gestrandeten Schiffes; die Trümmer desselben; Ausschußwaare.
Wrangel [1]
Wrangel, Karl Gustav, Graf von, schwed. Feldmarschall, geb. 1613, Sohn des Feldmarschalls Hermann W., kam mit Gustav Adolf nach Deutschland, führte seit 1645 den Oberbefehl, ...
Wrangel [2]
Wrangel, Friedrich Heinrich Ernst, geb. 1784 zu Stettin, Soldat seit 1796, schlug 1848 die Dänen bei Schleswig, stellte im Novbr. 1848 in Berlin die Ordnung mit Klugheit u. ...
Wrangell
Wrangell, Ferdinand, Graf von, geb. 1795 in Esthland, Seefahrer u. berühmter Reisender, 1829–31 Gouverneur des russ. Amerika, 1847 Viceadmiral, 1849 Director der ...
Wranitzki
Wranitzki, Paul, Operncomponist, geb. 1756 zu Neureusch in Mähren, bildete sich in Wien, ward 1785 Orchesterdirector bei dem Hoftheater, st. 1808. Seine früher sehr beliebten ...
Wratislaw
Wratislaw von Mitrowitz, altadeliges böhm. Geschlecht, 1701 reichsgräflich, theilt sich in 2 Linien: Kost (diese wieder in 4 Aeste) und Diror. Johann Wenzel, gest. 1712, ...
Wraxall
Wraxall (Räcksäll), Sir Nathaniel William, geb. 1751 zu Bristol, Mitglied des Unterhauses 1780, Baronet 1813, st. 1831, hinterließ Memoiren über die Höfe zu Wien, Berlin, ...
Wrbna und Freudenthal
Wrbna und Freudenthal altadeliges böhm. Geschlecht, 1648 reichsgräflich. Graf Rudolf, geb. 1761, gest. 1823 als Chef des geh. Kabinets, österr. Staatsmann, erwarb sich seit ...
Wrede
Wrede, Karl Philipp, Fürst, bayer. Reichsrath und Feldmarschall, geb. 1767 zu Heidelberg, war Forstmeister als er 1793–98 als pfälz. Oberlandescommissär die österr. Heere ...
Wren
Wren (Renn), Sir Christopher, berühmter engl. Architekt, geb. 1632 zu East-Knoyle in Wiltshire, war zuerst Lehrer der Astronomie in London, seit 1661 Professor der Astronomie ...
Wrietzen
Wrietzen, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Potsdam, an der Oder u. dem Faulen See, mit 6000 E.; Synagoge; Freimaurerloge.
Wright
Wright (Reit), John Wesley, geb. 1769 zu Cork, britt. Corvettencapitän, schiffte G. Cadoudal und andere Verschworene 1803 an der franz. Küste aus, wurde 1804 gefangen und von ...
Wroniecki
Wroniecki (–etzki), Antoni, geb. 1790 in Posen, poln. General, gest. 1838 in einem Pariser Hospitale, geschätzter militärischer Schriftsteller.
Wucher
Wucher (lat. foenus iniquum, usuraria pravitas das Vergehen des Gläubigers, höhere Zinsen zu nehmen als die landesüblichen, sei es offen (zu viel Procente) od. versteckt ...
Wucherer
Wucherer, Gust. Friedr., geb. 1780 zu Karlsruhe, studierte zu Tübingen, betrat sodann zuerst die theol. Laufbahn, neben welcher er schon 1807 als Privatdocent über seine ...
Wühlmaus
Wühlmaus, eine Gattung Nagethiere, von den eigentlichen Mäusen unterschieden durch den breiten Kopf, die stumpfe Schnauze, kurzen Schwanz u. kurze Ohren. Die Wasserratte, ...
Wuhnen
Wuhnen, Löcher, die im Winter in das Eis von Fischteichen gehauen werden, damit das Wasser frische Luft aufnehmen kann und die Fische nicht ersticken.
Wuk
Wuk, Stephanowitsch, s. Karadschidsch.
Wullenweber
Wullenweber, Jürgen, aus Lübeck, 1533 Rathsmitglied und darauf Bürgermeister seiner Vaterstadt, der Reformation zugethaner herrschsüchtigter Demokrat, suchte die sinkende ...
Wümme
Wümme, Nebenfluß der Weser in Hannover, eine kurze Strecke schiffbar.
Wunde
Wunde, lat. vulnus, bezeichnet jede durch äußere mechanische Einwirkung entstandene Trennung des Zusammenhangs in den weichen Theilen des Körpers, im Anfange immer mit mehr ...
Wunder [1]
Wunder (das Wort hängt mit verwundern zusammen, wie das lat. miraculum mit miror), bezeichnet im allgemeinsten Sinne alles, was Verwunderung erregt, das Auffallende, Staunen ...
Wunder [2]
Wunder, Eduard, geb. 1800, seit 1843 Director der Landesschule zu Grimma, ist durch seine sehr brauchbare Bearbeitung des Sophokles für Schulen mit einer Menge latein. ...
Wunderbaum
Wunderbaum, s. Ricinus.
Wunderlich
Wunderlich, Karl Aug., Professor der medicin. Klinik zu Leipzig, Geh. Medicinalrath, geb. 1815 zu Sulz in Württemberg, studierte zu Tübingen, besuchte Belgien und Frankreich, ...
Wunnebald, St.
Wunnebald, St., der Bruder der hl. Walpurgis und des hl. Willibald, gleich diesen ein Gehilfe des Apostels der Deutschen, und dessen Mitarbeiter an der Bekehrung von Thüringen ...
Wünschelruthe
Wünschelruthe, Zweig einer Haselstaude, entweder einfach im Bogen gekrümmt oder gabelförmig endend, soll in den Händen eines befähigten Menschen (Ruthengänger) verborgene ...
Wunsiedel
Wunsiedel, Stadt im bayer. Oberfranken, im Fichtelgebirge, mit 4000 E., Eisenwerken; Geburtsort Jean Paul Friedr. Richters und Ludw. Sands.
Wuotan
Wuotan, s. Wodan.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.019 c;