Слова на букву ange-bald (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву ange-bald (2170)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Angerano
Angerano, Dorf im österr. Gouvern. Venedig, Delegation Vicenza, 2800 E.; Strohhutfabrikation.
Angerburg
Angerburg, Kreisstadt im preußisch-poln. Reg.-Bez. Gumbinnen, am Mauersee, 3500 E.; Holzhandel, Fischerei, Leinweberei. Der Abfluß des Mauersees ist die Angerap, ein ...
Angermanland
Angermanland, schwed. Landsch. zu Westernorrlandslän gehörig, 225 QM. groß mit ungefähr 95000 E.; das Land ist gebirgig, reich an Flüssen (Angerman, Oere, Storlagdan, Gidea ...
Angermann
Angermann, Fluß in Schweden, an der norweg. Gränze in der Lappmark. fließt durch Westerbotten, Jämtland und Angermanland, fällt bei Hernösund in den bottnisch. Meerbusen, ...
Angermünde
Angermünde, Kreisst. in der Prov. Brandenburg am Mündesee, 5000 E., Leinen- und Wollenweberei.
Angerona
Angerona, myth., bei den Römern eine Göttin, welche Angst und Betrübniß erregt, aber auch vertreibt, vorgestellt mit verbundenem Munde; ihr Fest wurde den 21. Dec. gefeiert.
Angers
Angers (Andegavum oder Juliomagus in der gallisch-röm. Zeit), früher Hauptst. von Anjou, jetzt des Depart. der Maine und Loire, an der schiffbaren Mayenne, mit 45000 E.; ...
Angestückt
Angestückt, in der Heraldik, wenn ein Schildeshaupt oder Balken aus Metall auf Metall, oder aus Farbe auf Farbe steht.
Anghiera
Anghiera (Angera, Anglerius), Graf von, bekannter als Peter Martyr, geb. zu Arona 1455, diente der Krone Spaniens zuerst als Soldat, später als Diplomat, starb als Abt von St. ...
Angiektasie
Angiektasie, s. Aneurisma u. Varix.
Angiemphraxis
Angiemphraxis, Aderverstopfung.
Angilbert, Engelbert, St.
Angilbert, Engelbert, St., Franke von edler Abkunft, Karls des Gr. Kanzler, in dessen Akademie Homer, in diplomat. Geschäften gebraucht, soll Karls Tochter, Bertha, geheirathet ...
Angilram, Ingelram
Angilram, Ingelram, Bischof von Metz seit 790, Abt von Senones, st. 791 auf Karls d. Gr. Zug gegen die Avaren. Ihm schrieb man sonst eine päpstliche Dekretalensammlung zu, die ...
Angina
Angina, s. Bräune.
Angiographie
Angiographie, Gefäßbeschreibung.
Angioitis
Angioitis, Aderentzündung.
Angiokarpien
Angiokarpien, Pflanzen, deren Frucht mit einer Hülle umschlossen ist, wie z.B. die Kastanien, Bucheckern.
Angioleucitis
Angioleucitis, Entzündung d. Lymphgefäße.
Angiologie
Angiologie, Theil der Anatomie, welcher das organische Gefäßsystem behandelt, die Arterien, Venen, Lymphen.
Angion
Angion, Gefäß des organ. Körpers.
Angiospermen
Angiospermen, in dem Linneischen Pflanzensystem die zweite Ordnung der 14. Klasse, die Didynamisten, mit in Kapseln eingeschlossenen Samen, z.B. Skrofularien, Digitalien, ...
Angiostenosis
Angiostenosis, Aderverengerung.
Angiotomie
Angiotomie, Aderöffnung, Aderlaß.
Anglaise
Anglaise (frz. Angläs), lebhafter Tanz in 2/4 oder 3/4 Takt, ein Contretanz.
Anglesea
Anglesea, Henry William Paget, Graf von Uxbridge, Marquis von A., geb. 1768, machte als Oberst Paget die flandrischen Feldzüge 1793 u. 1794 mit, focht seit 1808 als ...
Anglesea, Anglesey
Anglesea, Anglesey (spr. Anglsih), wahrscheinlich das alte Mona, Insel und Grafschaft, von der Küste von Wales durch die schmale Menaystraße getrennt, über welche durch den ...
Anglicismus
Anglicismus, Eigenthümlichkeit der engl. Sprache.
Anglikanische Kirche
Anglikanische Kirche, s. England.
Anglomanie
Anglomanie, die Sucht engl. Wesen nachzuahmen, neuerdings auch bei den Franzosen eingerissen, wechselt in Deutschland mit der Gallomanie, der Sucht, die Franzosen nachzuahmen.
Anglona
Anglona, Stadt in der neapol. Provinz Basilicata, früher viel bedeutender, in Kriegen vielfach verwüstet.
Angola
Angola, Nʼgola, im weiteren Sinne die Westküste Afrikas vom Kap Lopez bis Kap St. Philipp de Benguela (Südguinea), im engeren ein Negerreich auf dieser Küste von 1500 QM. ...
Angora
Angora, das alte Ancyra, im türk. Anatolien, Stadt mit 20–30000 E., armen. Bischofsitz, berühmt durch Angora-Ziegen, -Katzen, -Kaninchen, die langes, seidenartiges Haar ...
Angornu
Angornu, große Stadt in Mittelafrika, Sudan, am Tschadsee, Königreich Bornu; Handelsplatz, 30000 E.
Angoscha, Angoza
Angoscha, Angoza, Landschaft im ostafrikan. Küstenlande Mozambique, von Negern und Arabern bewohnt, unter portug. Oberhoheit; Viehzucht, Reisbau. An der Küste gleichnamige ...
Angostura
Angostura, Stadt in der Guyana, Republik Venezuela, am Orinoko gelegen, 12000 E. Erster Platz von Bedeutung, der den Aufständischen der span. Colonien in die Hände fiel, 1818; ...
Angosturarinde
Angosturarinde, von der Galipea officinalis, einem Südamerika eigenthümlichen Baume; sie dient in Wechselfiebern, Durchfall, Ruhr u.s.w. Die unächte ist von Strychuns nux ...
Angoulème [1]
Angoulème, Hauptst. des franz. Departements der Charente, ehemals der Landschaft Angoumois, 18600 E., Bischofsitz, Seminar, College, gelehrte Gesellschaften, öffentl. ...
Angoulème [2]
Angoulème – Louis Antoine de Bourbon, ältester Sohn des Grafen Artois (Karls X.) und Maria Theresias von Savoyen, geb. 1775, wanderte 1789 aus, verheirathete sich 1796 mit ...
Angoulème [3]
Angoulème, Marie Therese Charlotte, Herzogin von A., geb. 1788 zu Versailles, Tochter Königs Ludwig XVI. und der Maria Antonia, unglücklicher Eltern unglückliches Kind. Sie ...
Angoumoiswein
Angoumoiswein, bei Angoulème wachsender, beliebter franz. Wein.
Angoy
Angoy, Theil des Küstenlandes von Niederguinea, von der Mündung des Zaire bis zum Bele, liefert die gewöhnlichen Produkte Afrikas.
Angra
Angra, Hauptst. der portug. Azoren auf der Insel Terceira, 10000 E. Sitz des Statthalters und des Bischofes der Inseln; Hafen, Seehandel.
Angrivarier
Angrivarier, ein deutsches Volk auf beiden Seiten der Weser, durch einen Gränzwall von den südlichen Cheruskern geschieden. Um 100 n. Chr. eroberten sie von den Brukterern einen ...
Angrogna
Angrogna, Stadt am Flusse gleichen Namens in einem wilden Thale der piemontes. Provinz Pinerolo, größtentheils von Waldensern bewohnt.
Angster
Angster, mittelalterliche kleine Münze in Süddeutschland und der Schweiz, 2 damalige Pfennige; der Name soll von Augusti herkommen, weil die Kaiser (Augusti) die Prägung ...
Anguilla
Anguilla, lat., Aal.
Anguillotten
Anguillotten, ital., marinirte junge Aale.
Anguis
Anguis, lat., Schlange.
Angular
Angular, aus dem lat., eckig, winklig. Angularsystem s. tenaillirtes System.
Angurien
Angurien, Pflanzengattung aus der Familie der Gurken; Wassermelone.
Angus
Angus, (spr. Aengoß) oder Forfar, schott. Grafschaft, 43 QM. mit 140000 E. – Angus, Graf von, einer von den schott. Großen, die 1488 König Jakob III. bei Banockburn ...
Anhägern
Anhägern, norddeutsch, von Häger, einem durch den Fluß angeschwemmten Sandhügel. (Beide Wörter sind nach Grimm der alten Sprache unbekannt.)
Anhalt [1]
Anhalt, der Name zweier Herzogthümer des deutschen Bundes, A.-Dessau Köthen und A.-Bernburg, 46 QM. groß (davon kommen auf A.-D.-K. 31 QM. auf A.-B. 15 QM.) mit 160341 E., ...
Anhalt [2]
Anhalt, Grafen von, aus der Ehe Wilhelm Gustavs, Sohn des alten Dessauers, mit einer Bräuerstochter, Johanna Sophie Herre abstammend, 1749 von Kaiser Franz I. in den ...
Anhalt'sches Wasser
Anhalt'sches Wasser, Weingeist über Terpentin, Zimmt und andere aromatische Stoffe destillirt, besonders in Bernburg bereitet, früher innerlich und äußerlich gegen ...
Anhaltinischer Hausorden
Anhaltinischer Hausorden, Albrechts des Bären, 1836 von den Herzogen gemeinschaftlich gestiftet, aus 3 Klassen bestehend; der Senior des Hauses ist der Großmeister.
Anhelation
Anhelation, aus dem lat., beschwerliches Athmen, Keuchen.
Anholt
Anholt, dänische Insel im Kattegat, 1 QM. groß mit 100 E.; Leuchtthurm, 2. Stadt im preuß. Reg.-Bez. Münster, Residenz des Fürsten von Salm-Salm, 2000 E., Messerfabrik.
Anhydrit
Anhydrit, auch Muriacit, besteht aus wasserfreier, einfach schwefelsaurer Kalkerde. Er wird in späthigen, strahligen und körnigen Anhydrit eingetheilt; ersterer findet sich auf ...
Ani
Ani, s. Kars.
Anicet, St.
Anicet, St., Papst von 157–168, kämpfte gegen die Gnostiker und starb unter Marcus Aurelius den Martyrertod; Gedächtnißtag 17. April.
Anich
Anich, Peter, 1723 in Oberpfus bei Innsbruck geb., Hirte und Bauer, wurde in seinem 28. Jahre durch den Privatunterricht eines Jesuiten in Innsbruck mit der Mathematik und ...
Anicia Lucina
Anicia Lucina, Christin unter Diocletian, Heilige; Gedächtnißtag 11. Mai.
Anicius
Anicius, vornehmes Geschlecht in Rom, zur Kaiserzeit in großen Ehren und sehr reich; A. Julianus, Stadtpräfect unter Constantin dem Gr. war der erste römische Senator, der ...
Anil
Anil, aus dem lat., nach Art der alten Weiber.
Anilleros
Anilleros (vom span. anillo, der Ring), politische Partei in Spanien, meistens aus Adeligen und Beamten bestehend, welche die Verfassung der Cortes von Cadix mit Abänderungen in ...
Anima
Anima, lat., Seele.
anima rhei
anima rhei, Rhabarbertinktur, ein gelindes Abführungsmittel.
Animadversion
Animadversion, aus dem lat., Wahrnehmung, Bemerkung, Strafe.
animal
animal, lat., Thier, jedes lebende Wesen.
Animalisch
Animalisch, thierisch. So selbstverständlich es in den meisten Fällen ist, ob einem Wesen die Bezeichnung thierisch zukomme, so haben sich doch die Naturforscher bis in die ...
animato
animato, ital., in der Musik, belebt, frisch.
Animebaum
Animebaum (hymenaea Courbaril), in Südamerika, liefert treffliches Tischlerholz und das Animegummi, welches officinell ist und seines Wohlgeruches wegen auch zu Räucherungen ...
Animiren
Animiren, aus dem lat., anregen, zureden, erheitern; davon animirt.
Animos
Animos, aufbrausend, leidenschaftlich; davon Animosität, Leidenschaftlichkeit, Groll, Erbitterung.
animoso
animoso, ital., in der Musik lebhaft, muthig.
Animuccia
Animuccia, Florentiner, Kapellmeister in der Peterskirche zu Rom, Lehrer Palestrinas, Erfinder der Oratorien, starb 1569 in Rom.
animus
animus, Seele, Gemüth; in der Rechtswissenschaft die bestimmte, ausgebildete Absicht eine unrechte Handlung zu begehen.
Anio
Anio, der alte Name des Flusses Teverone.
Anis
Anis ist der Samen einer einjährigen Doldenpflanze, Pimpinella Anisum W., welche in Aegypten wild wächst, und in Spanien und auf Malta (auch bei Erfurt und Langensalza) im ...
Anisholz
Anisholz, indische Holzart von illicium anisatum, lichtgrau, mit Anisgeruch, von Tischlern und Drechslern verarbeitet.
Anjou
Anjou (frz. Angschuh), das gallischrömische Andegavum, ehemalige Provinz Frankreichs, an der untern Loire, Sarthe und Mayenne, jetzt Departement Maine-Loire, und theilweise ...
Anjouweine
Anjouweine, gute Weine aus Anjou, hitzig, ölig und dunkelgelb, im Alter süß; der beste wächst bei Saumur.
Anke
Anke, ein edler Fisch, als Rheinanke im Rhein und Bodensee, als Illanke in der Ill u.s.w., zu der Gattung der Lachse gehörig bis 30 Pf. schwer. 2. Das Hinterhaupt, die ...
Anker
Anker, das bekannte Werkzeug zum Festhalten der Schiffe, indem es sich in den Meeresgrund einhackt. Der A. besteht aus einer starken eisernen Stange, der A.ruthe, die sich unten ...
Anklage
Anklage eines Verbrechens vor Gericht. Auf die Anzeige (Denunciation) tritt zunächst die Voruntersuchung ein. Wird durch dieselbe das Vorhandensein des Verbrechens und die ...
Anklam
Anklam, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Stettin, an der Peene, ohne Militär 10097 E.; Tuch- und Leinwandfabrikation, Schiffahrt.
Ankteriasmus
Ankteriasmus, s. Infibulation.
Ankyloblepharon
Ankyloblepharon, griech., Verwachsung der Augenliedränder; der daran Leidende ist Ankylops.
Ankyloglosson
Ankyloglosson, Verwachsung der Zunge mit einer Stelle der Mundhöhle.
Ankylomerismus
Ankylomerismus, jede Verwachsung zweier Körpertheile.
Ankylosis
Ankylosis, die gehemmte oder gänzlich aufgehobene Beweglichkeit eines Gelenkes; sie heißt die wahre, wenn die Flächen der beiden Gelenkknochen mit einander verwachsen sind und ...
Anländung
Anländung = Alluvion, Anschwemmung eines Stückes Land, besonders an der Nordsee, wird nach Jahren eingedeicht und bebaut; über das Eigenthumsrecht gelten nicht überall ...
Anlauf
Anlauf, in der Baukunst das Verbindungsglied zweier gerader Theile, wenn deren Unteres weiter hervortritt als das Obere.
Anlaufen
Anlaufen des Stahls und Eisens, denselben eine purpurne, blaue oder gelbe Farbe geben, damit sie schöner aussehen und weniger leicht rosten. Das gehärtete und polirte Metall ...
Anlegespan
Anlegespan heißen die Buchdrucker einen Holzspan, mit der sie der Columne in der Form die richtige Stellung geben, und der dem Rähmchen als Träger dient. Anlegestege sind ...
Anleihen
Anleihen, Anlehen, Darlehen ist das Rechtsgeschäft, durch welches eine verwerthbare Sache mittelst einer wahren oder uneigentlichen Uebergabe auf jemanden übertragen wird, ...
Anliegen
Anliegen, in der Seemannssprache auf etwas zusegeln; anluegen oder anluven, das Schiff von einem andern oder der Küste wegwenden.
Anmelderollen
Anmelderollen haben auf dem Theater diejenigen, welche Briefe überbringen, Thüren öffnen, Personen anmelden.
Anna Karlowna
Anna Karlowna, ursprünglich Elisabeth Katharina, Tochter des Herzogs Karl von Mecklenburg und Katharinens, der russ. Kaiserin Anna Schwester, trat 1732 zur griech. Kirche über ...
Anna Komnena
Anna Komnena, Tochter des byzant. Kaisers Alexius, geb. 1083, ging nach dem Tode ihres Mannes Nicephorus Bryennius in ein Kloster, wo sie 1148 starb. Schrieb 19 Bücher über ...
Anna Maria
Anna Maria, Tochter Herzogs Wilhelm V. von Bayern, erste Gemahlin Kaiser Ferdinands II., Mutter Ferdinands III., starb 1616.
Anna [1]
Anna, myth., mit dem Beinamen Perenna, altlatinische Jahresgöttin, die Spenderin der Gaben des Feldes, daher Nährmutter des Volkes. Die spätere Umbildung der Mythe machte sie ...
Anna [2]
Anna, geb. 1531, Tochter Königs Christian III. von Dänemark, Gemahlin des Kurfürsten August von Sachsen, ein kräftiges, praktisches Weib, gute Haushälterin und Vieler ...
Anna [3]
Anna, Tochter Wladislavs II. von Ungarn, 1521 Gemahlin Kaiser Ferdinands I., starb 1547; schrieb: Clypeus pietatis.
Anna [4]
Anna, Königin von Großbritannien und Irland, Tochter Jakobs II., geb. 1664, wurde in der anglikan. Kirche erzogen und an den Prinzen Georg von Dänemark vermählt. Sie nahm bei ...
Anna [5]
Anna, Tochter von Peter des Gr. Bruder Iwan, daher A. Iwanowna, geb. 1693, vermählt mit Herzog Friedr. Wilhelm von Kurland 1710, Wittwe 1711, wurde nach Peter II. Tod 1739 ...
Anna [6]
Anna von Oesterreich, eigentlich von Spanien, Tochter des Königs Philipp III. von Spanien, geb. 1601, vermählt mit Ludwig XIII. von Frankreich, Mutter Ludwigs XIV., während ...
Anna [7]
Anna, Karolina Maria Pia (et vere Pia), geb. 1803, Tochter des Königs Victor Emmanuel von Sardinien, vermählt 1831 mit dem Erzherzog Ferdinand von Oesterreich, Kaiserin 1835, ...
Anna [8]
Anna, Silbermünze in Ostindien, der 16te Theil einer Rupie, etwas mehr als 3 Kreuzer Mze. = ein Silbergroschen, 2. Perlengewicht in Surate 3/20 des holländischen As; 22 A. = ...
Anna, St.
Anna, St., nach der Tradition die Frau des hl. Joachim und Mutter der allerseligsten Jungfrau Maria; ihr Fest am 26. Juli.
Annabassen
Annabassen, Decken oder Tücher, in Holland, Rouen etc. verfertigt, mit daumenbreiten eingewirkten blauen und weißen Streifen.
Annaberg
Annaberg, Stadt im sächsischen Erzgebirge, 1496 von Herzog Albert gegründet und 1501 durch Kaiser Max I. benannt; Bergbau auf Silber, Zinn und Kobalt, im 15. und 16. Jahrh. ...
Annaburg
Annaburg, bis 1573 Lochau genannt, in Preuß.-Sachsen, Kreis Torgau, Städtchen mit 1800 E.; Erziehungshaus für Soldatenkinder. Auf der nahen Heide Sieg Karls V. über Johann ...
Annalen
Annalen, Annales, Jahrbücher, die Aufzeichnung der Begebenheiten eines Jahres durch die Priester (in Rom durch den Pontifex maximus, daher annales maximi), später durch ...
Annam
Annam, Reich in Hinterindien, vom Menam durchströmt, auf 9800 QM. mit 15 Mill. E. geschätzt, besteht aus Tongking, Cochin-China und Kambodscha und hat alle ostindischen ...
Annan
Annan, Stadt in Schottland, unweit des Solwaybusens, 8000 E., Hafen, Handelsverkehr.
Annapolis
Annapolis, Hauptst. des nordamerik. Staates Maryland, an der Chesapeakbai, mit gutem Hafen, 6000 E., einer 1784 gegründeten Universität. – 2. Stadt in der engl.-nordamerik. ...
Annaten
Annaten, die Taxen, welche an den päpstlichen Stuhl für die Verleihung oder Bestätigung eines Kirchenamtes entrichtet werden. Der Name kommt daher, weil diese Abgabe nach dem ...
Annecy
Annecy, Stadt in Savoyen an einem See, 1240' hoch gelegen, 9000 E., Bischofssitz, Fabriken in Seide, Baumwolle, Stahl, Fayence.
Anneliden
Anneliden, Ringelwürmer, bilden eine eigene Klasse unter den Gliederthieren. Sie haben einen meist geringelten, gestreckten Leib, ohne Gliedmassen, ein knotiges Rückenmark und ...
Annenorden
Annenorden, russ. Orden, von Karl Friedrich von Holstein-Gottorp zu Ehren seiner Gemahlin Anna, der Tochter Peters d. Gr. gestiftet 1735 und von Paul I. 1796 als russ. Orden ...
Annex
Annex, verbunden, zugehörig; Annexa, Zugehör, Anhängsel; Annexion, Anhängung.
Annexation
Annexation, diplomatischer Ausdruck, durch die Nordamerikaner eingeführt; sie kolonisirten zuerst das mexikan. Texas, unterstützten es dann unter der Hand, als es revoltirte, ...
Anni
Anni, lat., des Jahres. Anni currentis, ejusdem, praeteriti oder elapsi, futuri, praesentis, gewöhnlich abgekürzt geschrieben, soviel als: des laufenden, desselben, des ...
Annihiliren
Annihiliren – annulliren.
Anniversarien
Anniversarien, jährliche Gedächtnißfeier; in der Kirchensprache ist der Anniversarius, Jahrtag, das einem Verstorbenen an seinem Todestage gefeierte Andenken, in der hl. Messe, ...
Anno
Anno, lat., im Jahre. A. ante Christum, aerae vulgaris, a. Domini, orbis conditi, a. redemti, a. Salvatoris, a. recuperatae salutis oder a. salutis, a. post Christum, soviel ...
Anno, St.
Anno, St., oder Hanno, aus dem schwäb. Geschlechte der Herren von Steußlingen, Erzbischof von Köln von 1056–1075, als Prälat durch Bildung, Beredtsamkeit, Tugend, ...
Annona
Annona, das Jahreserzeugniß an Früchten; Lebensmittel; Marktpreis. Davon annonarisch, den Getreidehandel betreffend.
Annonay
Annonay, franz. Stadt im Departement der Ardèche, 10000 Einw., Industrie in Papier, Tuch, Seide, Baumwolle; Geburtsort von Montgolfier.
Annonce
Annonce (frz. Anongs), öffentliche Anzeige.
Annotation
Annotation, Anmerkung; davon annotiren; Annotatum, Annotata, Angemerktes.
Annua
Annua, Jahresfrist, einjährige Zahnungsfrist.
Annuarium
Annuarium, Kalender.
Annuell
Annuell, jährlich.
Annuitäten
Annuitäten, Jahresanlehen, unterscheiden sich von den andern Anlehen durch die Art der Rückzahlung des Dargeliehenen und der Zinsen mittelst bestimmter Jahreszahlungen. Sie ...
Annulliren
Annulliren, null und nichtig erklären, vernichten, umstoßen, ungültig erklären.
Annunciaden
Annunciaden. 1. Sardinischer Ritterorden, 1362 von Herzog Amadeus VI. von Savoyen gestiftet, seit 1720 der erste sardinische; die Ritter müssen von hohem Range sein und schon ...
Annus
Annus, lat., Jahr. A. bissentilis, Schaltjahr; a. carentiae, das Jahr oder die kürzere Zeit, welche die neuangestellten Geistlichen ihren Gehalt an den Papst, an die ...
Annuum
Annuum, das Jährliche, Jahrgeld.
Anodonten
Anodonten, zahnlose Thiere, wie z.B. die Ameisenbären.
Anodyna
Anodyna, schmerzstillende Mittel, vergl. Anästhesie.
Anomal
Anomal, von der Regel abweichend; davon Anomalie.
Anomie
Anomie, Gesetzlosigkeit.
Anomiten
Anomiten, versteinerte, ungleichschalige Muscheln.
Anomöer
Anomöer, Partei der entschiedenen Arianer, welche behaupteten, Christus sei verschiedenen Wesens von dem Vater, wenn auch über alle Geschöpfe erhaben; ihre Häupter waren ...
Anomokephalie
Anomokephalie, jeder Entwicklungsfehler an dem Kopfe des Fötus.
Anonaceae
Anonaceae. Eine den Magnolien verwandte Familie von Pflanzen, meist Bäume oder Sträucher aus den heißesten Tropengegenden, für den Blumenfreund aber von keinem besonderen ...
Anonym
Anonym, namenlos; eine Schrift, deren Verfasser sich nicht nennt; er selbst heißt der Anonymus.
Anorexie
Anorexie, gänzlicher Mangel an Appetit.
Anorganisch
Anorganisch, unorganisch, unbelebt, leblos, der Gegensatz zu organisch, lebensthätig.
Anorthoskop
Anorthoskop, Instrument, aus 2 parallelen Scheiben bestehend, von denen die erste eingeschnitten, die andere durchscheinend, mit verzerrten Zeichnungen versehen. Ist diese durch ...
Anosmie
Anosmie, Geruchlosigkeit.
Anplatten
Anplatten, s. oculiren.
Anquetil
Anquetil, Louis Pierre, geb. 1723, gest. 1808, franz. Historiker; Hauptwerk: »Histoire de France depuis les Gaules jusquʼ à la fin de la monarchie.«
Anquetil du Perron
Anquetil du Perron, Bruder des Vorigen, geb. 1731, gest. 1805, machte den Europäern zuerst einen übersetzten Text des Zend-Avesta bekannt und erweckte das Studium der Zend- und ...
Anquicken
Anquicken, bei den Amalgamirwerken das Auflösen des Silbers durch das zugesetzte Quecksilber, s. Amalgamation.
Anreicherung
Anreicherung, im Hüttenwesen eine Operation, in welcher ein geringhaltiges Hüttenproduct mit einer neuen Zugabe von Erz im Ofen behandelt wird. Anreichlech ist das durch ...
Anrüchig
Anrüchig, nicht ganz ehrenhaft; früher waren gewisse Gewerbe anrüchig (unehrlich) und schlossen ihre Betreiber von gewissen Rechten und Ehren aus, was durch die neuen ...
Ansatz
Ansatz, in der Musik das bei Instrumenten an die Lippen gesetzte Mundstück; die Art, wie es an die Lippen gebracht und die Form der letzteren, um einen bestimmten Ton ...
Ansbach
Ansbach, Anspach, vor Zeiten Onolzbach, Hauptst. im bayer. Mittelfranken an der fränk. Rezat, 16400 E.; 2 Hospitäler, Waisenhaus, Gymnasium, Taubstummeninstitut, bedeutende ...
Anschilden
Anschilden, s. oculiren.
Anschlag
Anschlag, in der Musik die Art, wie die Tasten eines Instrumentes mit den Fingern in Bewegung gesetzt werden; anschlagende Noten sind stark accentuirte. In der Baukunst ist ...
Anschneiden
Anschneiden, im Bergwesen so viel als Rechnung ablegen; bei den Jägern, wenn die Hunde Wild anfressen.
Anschrot
Anschrot, die Salleiste, das Aeußerste an den wollenen Tüchern der Länge nach, aus großem Wollfaden bestehend.
Anschütz
Anschütz, Schauspielerfamilie; Heinrich A., geb. 1787 zu Luckau, vertauschte das Studium 1807 mit dem Theater, ward 1821 am Hofburgtheater in Wien angestellt, wo er jetzt ...
Anselm von Laon
Anselm von Laon, Schüler Anselms von Canterbury, berühmter Lehrer der Theologie in Paris und später in Laon, einer der bedeutendsten Exegeten des Mittelalters, gab die ...
Anselm, St. [1]
Anselm, St., Erzbischof von Canterbury, geb. 1033 zu Aosta in Piemont, ging nach dem Tode seiner Mutter als 16jähriger Jüngling in das Kloster Bec in der Normandie, wo er ...
Anselm, St. [2]
Anselm, St., von Lucca, weil er dort seinem eben so genannten Oheim, dem spätern Papst Alexander II. auf dem bischöflichen Stuhle folgte, war einer der eifrigsten und ...
Ansgar, St.
Ansgar, St., oder Anschar, der Apostel des Nordens, geb. 801 in der Picardie, war Zögling und sodann Mönch in Altcorvey (bei Amiens), später in dem westfäl. Neucorvey. Im J. ...
Ansibarier
Ansibarier, s. Amsibarier.
Ansitz
Ansitz, im Bergbau der Ort, wo ein neuer Stollen angefangen wird.
Anslo
Anslo, Reinier, holländ. Dichter, zu Amsterdam 1622 geb., gest. 1669 auf einer Reise zu Perugia, war Katholik geworden; seine Gedichte erschienen Rotterdam 1713.
Anson
Anson (spr. Aennsn), Georg, geb. 1697, gest. 1762, berühmter engl. Seemann, diente von 1716 in allen Kriegen und wurde 1723 Kapitän. 1739 unternahm er mit 8 Kriegsschiffen ...
Ansprechen
Ansprechen, rechtlich, jemand vor Gericht laden; bei den Jägern, aus der Fährte oder anderen Zeichen ein Wild erkennen und dessen Eigenschaften in den Kunstausdrücken ...
Anspruchswappen
Anspruchswappen ist das Wappen eines Landes, das von einem Fürsten, der das Land nicht besitzt, geführt wird, um seine Ansprüche darauf zu bezeichnen.
Ansprung
Ansprung (Milchborke, crusta lactea), ein Gesichtsausschlag der Kinder. Es erscheinen kleine, später zusammenfließende Pusteln, welche nach einigen Tagen eine klebrige ...
Ansteckung
Ansteckung nennt man es, wenn ein gesunder Organismus durch Berührung mit einem kranken, und nur dadurch in derselben Weise erkrankt, daß sich an ihm die gleichen ...
Anstett
Anstett, Joh. Protasius, Straßburger, ging 1789 in russ. Dienste und wurde als Diplomate viel verwendet, in Wien 1801, beim Schönbrunner Frieden, im russ. Hauptquartier von ...
ANT
ANT Zeichen der unter Constantin d. Gr. und Julian, ANTA der unter Julian und Eudoxia zu Antiochia geprägten Münzen; ANTB die des Honorius und Heraklius, ANTE die des ...
Antacida
Antacida, Heilmittel, welche Säuren absorbiren.
Antagonismus
Antagonismus, Gegenwirkung, ist das Bestreben der organischen Thätigkeiten, sich gegenseitig im Gleichgewichte zu behaupten. So ruft die verminderte Thätigkeit eines Organs die ...
Antalcidischer Friede
Antalcidischer Friede, von dem Spartaner Antalcidas so genannt, der ihn mit dem Perserkönig Artaxerxes Mnemon 387 v. Chr. abschloß, wodurch die kleinasiatischen Griechen sowie ...
Antar
Antar oder Antara, um die Mitte des 6. Jahrh. Häuptling in Arabien, dichtete eines der 7 Preisgedichte (Moallakat), ist der Held eines Romans von Asmai.
Antarktisch
Antarktisch, dem Nordpol entgegengesetzt, also z.B. antarktischer Pol = Südpol, antarktischer Polarkreis = südlicher Polarkreis etc.
Antarktischer Continent
Antarktischer Continent (Festland), der 6. Erdtheil, der längst vermuthet, weil die bekannte Landmasse der südl. Halbkugel zu jener der nördl. in zu großem Mißverhältnisse ...
Antäus
Antäus, myth., Sohn Neptuns und der Erde, ein Riese, der jeden erschlug, weil ihm die Erde immer neue Kraft gab, so lange er sie berührte; deßwegen erwürgte ihn Herkules, ...
Ante Christum
Ante Christum, a. Chr. natum, vor Christi Geburt.
ante terminum
ante terminum, vor dem Termin.
Anteacta
Anteacta, lateinisch, vorhergeschehene Dinge.
Antecedens
Antecedens, aus dem Lat., das Vorausgehende, das logische Subjekt, oder der logische Grund im Verhältniß zur Folge. Antecedentien, frühere Vorgänge, bei einer Person deren ...
Antecessor
Antecessor, der Vorgänger im Amte; früher so viel als Anwalt.
Antedatiren
Antedatiren, zurückdatiren.
Antediluvianisch
Antediluvianisch, was vor der Sündfluth war.
Antejustinianeisches Recht
Antejustinianeisches Recht, der Inbegriff der röm. Rechtsbestimmungen vor Kaiser Justinian, besonders die aus jener Zeit erhaltenen Rechtsquellen.
Antemetika
Antemetika, Mittel gegen krankhaftes Erbrechen.
Anten
Anten, die vorspringenden, von drei Seiten freien Seitenwände eines Tempels hinter den Säulen.
Antenagium
Antenagium, lat., das Recht der Erstgeburt; antenatus, der Erstgeborne.
Antennen
Antennen, die Fühlhörner der Insekten.
Antenor
Antenor, myth., edler und weiser Trojaner, der die Helena zurückzugeben gerathen hatte; bei Trojas Brande rettete er sich und soll im Veneterlande am adriat. Meere zu Patavium ...
Antepenultima
Antepenultima, lat., die drittletzte Sylbe eines Wortes.
Antepileptika
Antepileptika, Heilmittel gegen die Epilepsie.
Anteponiren
Anteponiren, vorsetzen.
Antequera
Antequera, span. Stadt in der Prov. Malaga mit 25000 E., Industrie in Seide, Baumwolle u. Leder; Mineralquellen.
Anteros
Anteros, myth., Sohn der Venus und des Mars, Bruder des Eros, Gegenliebe.
Antevolute
Antevolute, Curve, die einer andern Curve (krummer Linie) auf die entgegengesetzte Art wie die Evolute zugeordnet ist.
Anthelien
Anthelien, Gegensonnen.
Anthelmintika
Anthelmintika, Heilmittel gegen die Eingeweidewürmer.
Anthemion
Anthemion, die Schneckenwindungen jonischer Säulen.
Anthenius
Anthenius, Baumeister im 6. Jahrh. wird als Gründer des byzantin. Styls bezeichnet, baute mit Isidor von Milet die Sophienkirche. 2. Einer der letzten weström. Kaiser, 472 ...
Antheren
Antheren, in den Blüthen die sog. Staubbeutel.
Anthiar-Upas
Anthiar-Upas, ein Gummiharz auf den Sundainseln von der Anthiaris toxicaria, womit die Eingebornen ihre Pfeile vergiften.
Antholithen
Antholithen, versteinerte Blüten.
Anthologie
Anthologie, Blumenlese, der Titel für eine Sammlung auserwählter Gedichte, Sprüche u.s.w.
Antholz
Antholz, tyrol. Dorf bei Bruneck im Pusterthale, mit Mineralwasser; dabei der kleine Antholzer See.
Anthophyllit
Anthophyllit, Mineral aus der Gruppe des Aluminiums, besteht aus 5–6 Th. Kiesel, 1 Alaun, 11/2 Talk, 3 Kalk.
Anthophyllum
Anthophyllum, Sternkorall, Zoophyt aus der Ordnung der Polypen und der Familie der Korallenpolypen.
Anthora
Anthora, feinblättr. Aconit, sonst viel gegen Thier- und Pflanzengift angewendet.
Anthoxanthum
Anthoxanthum, Ruchgras, diejenige Grasart, welche dem Heu seinen eigenthümilchen Geruch gibt.
Anthracit
Anthracit, die Glanzkohle, mit muschligem Bruche, verbrennt mit weißer Flamme, ohne Rauch und Geruch; wird besonders in Nordamerika in mächtigen Lagern gefunden.
Anthrakonit
Anthrakonit, Mineral, kohlensaurer Kalk mit krummblättr. Textur, schwärzlich, aus Kalk, etwas Talk, Kohle, Kiesel und Eisen bestehend, wird in Tyrol, am Harze etc. gefunden. ...
Anthrakosis
Anthrakosis, Kohlenkrankheit, verursacht durch das Einathmen von Ruß und kleinen Kohlentheilen, die im Schleim, oft zu Kügelchen geballt, ausgehustet werden.
Anthrax
Anthrax, Brandbeule; die gutartige, Furunkel, ist leicht heilbar, die bösartige aber tödtet häufig.
Anthropolatrie
Anthropolatrie, Menschenanbetung, ein Götzendienst, den besonders Griechen und Römer ihren Apotheosen übten.
Anthropolithen
Anthropolithen, versteinerte menschliche Körper oder Körpertheile, bisher nirgends gefunden.
Anthropologie
Anthropologie, die Lehre von dem Menschen, in ziemlich willkürlichem Umfang gebraucht, indem bald der Leib allein in anatomisch-physiologischer Hinsicht Gegenstand der ...
Anthropomorphen
Anthropomorphen, farbige Steine mit Bildern von Menschen oder menschlichen Theilen, ein Naturspiel; menschenähnliche Gestalten, z.B. Affen.
Anthropomorphismus
Anthropomorphismus, die Uebertragung menschlicher Eigenschaften und Zustände auf die Gottheit; er ist Anthropopathismus, wenn dies auch mit menschlichen Leidenschaften ...
Anthropophag
Anthropophag oder Androphag, Menschenfresser, Kannibal; austral., afrikan., amerik. Stämme, auch Sundainsulaner verzehren Menschenfleisch und finden es vorzugsweise ...
Anthropophobie
Anthropophobie, Menschenscheu.
Anthypnotika
Anthypnotika, Heilmittel gegen den krankhaften Schlaf.
Anti
Anti, Vorsylbe, entweder von der griech. Präposition anti, dann bedeutet es gegen, oder von dem lat. ante, dann bedeutet es vor.
Antiaditis
Antiaditis, die Entzündung der Mandeln oder der großen Schlunddrüsen.
Antialkalia
Antialkalia, Heilmittel gegen alkalische Vergiftungen.
Antiaphrosidiaka
Antiaphrosidiaka, Mittel zur Dämpfung des krankhaft gereizten Geschlechtstriebs.
Antibachius
Antibachius oder Palimbachius, d.h. der umgekehrte Bachius, dreisylb. Versfuß – – ◡, Walddunkel.
Antibarbarus
Antibarbarus, Gegner der Rohheit, der ungebildeten, fehlerhaften Ausdrucksweise; daher haben einige Lehrbücher der lat. Sprache von ihren Verfassern den Namen Antibarbarus ...
Antibes
Antibes (Antipolis), feste Stadt im franz. Depart. des Var, auf einer Landzunge, mit Hafen für Küstenfahrer, 7000 E.; Südfrüchte, Oel, Tabak. Reste des alten Antipolis, einer ...
Anticaglien
Anticaglien (aus dem Ital., Antikallien), minder wichtige Alterthümer, z.B. Schmuck, Waffenstücke etc.
Antichambre
Antichambre (frz. –schangbr), in vornehmen Häusern das Vorzimmer, wo diejenigen warten, welche Zutritt zu der Herrschaft wünschen; daher antichambriren, den Hofmachen, um ...
Antichrese
Antichrese, s. Pfand.
Antichrist
Antichrist, Widerchrist, Gegenchrist, eine Person, die gegen das Ende der Tage mit großer Macht gegen die Religion Christi auftreten wird, wie aus Johannes und Paulus ...
Anticipando
Anticipando, durch Vorausnahme.
Anticipation
Anticipation, Subst. von anticipiren, etwas voraussetzen, bei Urtheilen, Schlüssen und wissenschaftlichen Systemen, so beruht z.B. die Alchymie auf der Anticipation eines ...
Anticipationsscheine
Anticipationsscheine, österr. Papiergeld, 1813 geschaffen, im Betrag von 45 Mill. Gulden, das von 1814 durch einen Theil des Grundsteuerertrags von jährl. 375000 fl. gedeckt ...
Anticipirter Beweis
Anticipirter Beweis ist ein solcher, der früher geführt wird, als es nach dem regelmäßigen Prozeßgange der Fall wäre.
Anticonstitutionell
Anticonstitutionell, was gegen die Constitution eines Staates ist.
Anticontagiosa
Anticontagiosa, Mittel gegen Ansteckung.
Anticornlawleague
Anticornlawleague (Antikornlaulik), engl. Verein, 1831 von Kaufleuten und Fabrikanten unter Cobdens Leitung gestiftet, um durch alle gesetzlichen Mittel den Einfuhrszöllen auf ...
Anticyra
Anticyra, Name einer phokeischen und thessalischen Stadt, bei welchem viel Nießwurz wuchs, die das Gehirn reinigen sollte; daher hieß Jemanden nach A. weisen so viel, als ihn ...
Antidikomarianiten
Antidikomarianiten, arab. Sekte, welche gegen Ende des 4. Jahrh. gleich früheren Vorgängern, Helvidius, Eudoxius, Eunomius, Bonosus, die beständige Jungfrauschaft Marias ...
Antidiskrasika
Antidiskrasika, s. Akrasie.
Antidotum
Antidotum, Gegengift.
Antigone
Antigone, myth., Tochter des Oedipus und der Jokasta, Schwester des Eteokles, des Polynices und der Ismene, begrub gegen Kreons Gebot den vor Theben getödteten Polynices und ...
Antigonus
Antigonus, Feldherr Alexanders des Gr., der erste, welcher sich nach dessen Tod König nannte, Vater des Demetrius Poliorketes, hatte beinahe ganz Asien erobert, verlor aber ...
Antigonus Karystius
Antigonus Karystius, um 270 vor Chr., Philosoph und Geschichtschreiber; wir haben von ihm eine naturhistorische Kompilation.
Antigonus Sochäus
Antigonus Sochäus, Rabbi, st. 264 v. Chr., lehrte, man müsse Gott dienen nicht der Vergeltung wegen, sondern aus kindlicher Furcht und Liebe. Sein Schüler Sadok stiftete die ...
Antigua
Antigua, eine der kleinen Antillen, 5 QM. groß mit 41000 E., reich an allen westind. Erzeugnissen, deßwegen in starkem Verkehr mit Europa; engl. seit 1666. Hauptst. St. John ...
Antik
Antik, griech. od. röm., im Gegensatz zu mittelalterlich und modern, besonders auf die Kunst bezogen. Antiken sind Werke der plastischen Kunst aus dem griech. oder röm. ...
Antikatholisch
Antikatholisch, dem kath. Glauben feindlich, zuwider.
Antikritik
Antikritik ist die von dem Verfasser eines Buches gegebene Erwiderung auf eine Kritik seines Werkes.
Antilegomena
Antilegomena nannte man im 4. Jahrh. solche Schriften, welche, wenn auch allgemein geachtet, doch nicht als apostolisch und ächt anerkannt wurden; diese hießen die ...
Antilibanon
Antilibanon, s. Libanon.
Antiliberal
Antiliberal, nicht liberal, dem Liberalismus entgegenwirkend.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.017 c;