Слова на букву ange-bald (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву ange-bald (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Aquaticum
Aquaticum, mittelalterlichlatein, das Recht auf ein Wasser, Wasserzoll.
Aquatilien
Aquatilien, Wasserthiere.
Aquatinta
Aquatinta. Kupferstechen in getuschter Manier statt in Strichmanier, wobei die Platte durch Aetzung rauh gemacht wird, um die Schatten in verschiedener Abstufung zu geben.
Aquaviva
Aquaviva, altadelige Familie in Neapel, aus der einzelne Glieder hohe kirchliche und militärische Würden begleiteten; der berühmteste A. ist Claudio, geb. 1543, in seinem 37. ...
Aquila [1]
Aquila, lat., der Adler.
Aquila [2]
Aquila, Hauptst. in der neapol. Prov. Abruzzo ulteriore II., mit 12800 E., Festung, Seiden- und Safranbau.
Aquila [3]
Aquila, Jude aus Sinope im 2. Jahrh., Mathematiker, soll Christ geworden, aber wegen Astrologie excommunicirt wieder zum Judenthum zurückgetreten sein. Er übersetzte das A. ...
Aquilegia
Aquilegia, Ackelei, aus der natürlichen Familie der Ranunkeln, bei uns wildwachsend und in verschiedenen Spielarten als Gartenpflanze häufig.
Aquileja
Aquileja, Flecken im Kreise Görz, österr. Königreich Illyrien, 1700 E., meistens Fischer. A. war unter den röm. Kaisern eine Hauptfestung und bedeutender Handelsplatz, wurde ...
Aquitanien
Aquitanien, unter den Römern der Name des südwestl. Galliens; unter Gothen und Franken war es Herzogthum oder Königreich. Im 10. Jahrh. kam der Name Guyenne auf und als ...
Ara
Ara, Papageiart von prachtvollen Farben, aber weniger geschickt zum Sprechenlernen; sie sind in Amerika heimisch.
Arabesken
Arabesken, Verzierungen nur aus dem Pflanzenreich genommen, nach den Arabern benannt, deren Künstlern der Koran verbietet, lebendige Wesen, d.h. Menschen und Thiere zu malen ...
Arabien
Arabien, eine bei 50000 QM. große, einem unregelmäßigen Vierecke gleichende Halbinsel, von dem pers. und arab. Meerbusen und dem arab. Meere begränzt, von Syrien und den ...
Arabische Sprache und Literatur
Arabische Sprache und Literatur. Die arab. Sprache ist eine semitische und hat wie ihre Schwestern bei aller Einfachheit eine bewundrungswürdige Fähigkeit, auch die abstracten ...
Aracan
Aracan, Küstenland in der indischen Halbinsel jenseits des Ganges, den Birmanen 1826 von den Engländern abgenommen; es ist 500 QM. groß, mit 300000 E. (Birmanen, Hindu, Magh ...
Arachis
Arachis, Erdnuß, Erdpistazie, Oelpflanze zu den Leguminosen gehörig, aus Peru nach Spanien und Frankreich verpflanzt. Die Samenkapseln neigen sich zur Erde, dringen in dieselbe ...
Arachne
Arachne, myth., Weberin, die mit Minerva wetteifern wollte; diese zerriß ihr kunstvolles Gewebe und verwandelte die A., welche sich erhängt hatte, in eine Spinne.
Arachniden
Arachniden, spinnenartige Thiere, bilden eine eigene Ordnung der Insekten, in neuern Systemen aber werden sie als eine besondere Klasse der Gliederthiere aufgeführt, zwischen ...
Arachnitis
Arachnitis, die Entzündung der Arachnoidea, der seinen Schleimhaut, welche das Gehirn überkleidet.
Arad, Alt-
Arad, Alt-, oberungarische Stadt, Hauptort der gleichnamigen Gespanschaft, am rechten Ufer der Marosch, 21000 E., bedeutende Viehmärkte. Alt-A. ist Festung und hat in der ...
Arago
Arago, Dominique François, geb. 1786 zu Estagel bei Perpignan, studierte in der polytechnischen Schule zu Paris, und wurde sodann bei den physikalischen und mathemat. Arbeiten ...
Aragona
Aragona, Stadt auf Sicilien mit 7000 E.; Mandelbau.
Aragonien
Aragonien, ehemals Königreich, jetzt Provinz in Spanien, vom mittelländ. Meere, Murcia, Navarra, Alt- und Neukastilien umgeben und von Frankreich durch die Pyrenäen ...
Aragonit
Aragonit, Mineral zu Ehren des Physikers Arago so genannt, aus kohlensaurem Kalk und kohlensaurem Strontian bestehend, spezifisch. Gewicht beinahe 3, durchsichtig, glasglänzend, ...
Arak
Arak oder Arrak, Branntwein aus Reis, Zucker und dem Safte der Kokosnuß.
Araktschejew
Araktschejew, Graf von, geb. um 1765, General der Artillerie, des Kaisers Alexander Vertrauter; gründete 1822 die Militärkolonien, wurde 1825 entlassen und Karl 1834. A. war ...
Araktschejewsinseln
Araktschejewsinseln, Inselgruppe, 1819 von Bellinghausen entdeckt, zu den niedrigen oder gefährlichen Inseln gehörig, gut bevölkert, der gegen Amerika gekehrte südlichste ...
Aralia
Aralia, Beerangelika, in Amerika einheimisch, mit zahlreichen Arten; A. nudicaulis, der Sassaparille ähnlich.
Aralsee
Aralsee, großer, salziger Steppensee in Asien, von dem kaspischen Meere durch eine 20 Meilen breite Landenge getrennt, 117' höher als dieses liegend; er ist nicht tief, 1100 ...
Aram, Aramea
Aram, Aramea, in dem Alten Test. Mesopotamien und Syrien. Arameische Sprache, zum semitischen Stamme gehörig, theilte sich in 2 Hauptdialekte, den syrischen und chaldäischen.
Aran
Aran, aragon. Pyrenäenthal, 16000 E., Hauptort Viella. Höchste Spitze der Pyrenäen, Maladetta, 11222' hoch.
Aranda
Aranda, Pedro, Graf von, geb. 1718, spanischer Minister unter Karl III., einer der philosophischen Minister des vorigen Jahrhunderts, welche der Revolution als Vorarbeiter ...
Aranjuez
Aranjuez (Arangues), Stadt und königl. Palast 51/2 M. von Madrid, in schöner Lage und mit prächtigen Anlagen; von Philipp II. erbaut (12. April 1772 Bund zwischen Frankreich ...
Arany
Arany, Janos, ungar. Dichter, geb. 1819 zu Nagy Szalonta, schrieb bisher nur epische und erzählende Gedichte.
Arany-Idka
Arany-Idka, ungar. Bergort, von Slowaken bewohnt, bei Abaujvar; Bergbau auf Gold, Silber, Kupfer und Antimon.
Aranyas-Rakosi
Aranyas-Rakosi, Alex., ungarischer Dichter, seit 1822 Pfarrer der Unitariergemeinde Torda in Siebenbürgen.
Aranyos
Aranyos, siebenbürg. Fluß, im Bihargebirge entspringend, ergießt sich bei Soos Szent Marton in die Marosch; die A. führt Gold und gab dem Aranyoserstuhl im Szeklerlande den ...
Aranzini
Aranzini, unreife, getrocknete und überzuckerte Pomeranzen oder Pomeranzenschalen.
Aräometer
Aräometer, Branntwein-, Wein- und Laugenwaagen, sind hohle verschlossene Kugeln von Glas oder Metall, die man unten beschwert, damit sie in der Flüssigkeit senkrecht stehen, und ...
Ararat
Ararat, der höchste der armenischen Berge, 12 M. südl. vom Araxes, sich aus der gleichnamigen Hochebene bis 16200' erhebend, ehemaliger Vulkan, mit ewigem Schnee und Eise ...
Aratel
Aratel, Gold- und Silbergewicht in Brasilien = 16 Unzen, oder 95493/5 holländ. As.
Aratus [1]
Aratus, geb. 270 v. Chr., einer der letzten Griechen, befreite im 20. Jahre seine Vaterstadt Sycion von einem Tyrannen und brachte sie in den achäischen Bund. Er eroberte ...
Aratus [2]
Aratus, aus Soli in Cilicien, um 270 v. Chr., schrieb das astron. Lehrgedicht »Phainomena«, das unter andern auch Cicero übersetzte; deutsch von Voß.
Araukaner
Araukaner, Indianerstamm im südl. Chili, theils Nomaden, theils in Dörfern wohnende Indianer; kräftig, tapfer, vortreffliche Reiter, haben sie ihre Unabhängigkeit bis jetzt ...
Araure
Araure, Stadt in Venezuela (Südamerika), am Acarigua, 10000 E. in sehr fruchtbarer Gegend; Kasse, Cacao, Baumwolle, Seide.
Arba
Arba, im Oriente ein zweirädriger Karren.
Arbascio
Arbascio, levantinisches Zeug aus Wolle und Ziegenhaar gewoben.
Arbe
Arbe, dalmatische Insel im Quarnero, 1 QM. groß mit 3000 E.
Arbedo
Arbedo, Dorf im Kant. Tessin, unweit Bellinzona; Niederlage d. Schweizer gegen die Mailänder unter Carmagnuola den 30. Juni 1422.
Arbeit
Arbeit ist ein freier Gebrauch der Kräfte und kommt daher nur dem Menschen zu. Sie ist entweder geistige und nur zur Förderung der geistigen Interessen bestimmt, oder sie ist ...
Arbeitshaus
Arbeitshaus, darunter versteht man 1. eine Anstalt, wo Müssiggänger, die auf öffentliche Kosten erhalten werden müßten, zur Arbeit angehalten und wo möglich gewöhnt, also ...
Arbeitslohn
Arbeitslohn ist eigentlich das Produkt der Arbeit, aber wenn das Land, das der Arbeiter bearbeitet, Privateigenthum ist, so verlangt der Eigenthümer seinen Antheil an dem, was ...
Arbela
Arbela, Städtchen jenseits des Tigris, jetzt Arbil; Sieg Alexanders d. Gr. 331 v. Chr.
Arbisan
Arbisan, böhm. Dorf im Leitmeritzer Kreise mit Braunkohlen-Bergwerken; Denkmal des Grafen Colloredo Mannsfeld für seinen Antheil an der siegreichen Kulmer Schlacht 17. Sept. ...
Arbiter
Arbiter, lat., der Schiedsrichter.
Arbitrage
Arbitrage (frz. –asch), die Vergleichung der Wechselpreise oder des Kurses der Geldsorten an verschiedenen Plätzen, um den vortheilhaftesten Platz für Ausstellung oder ...
Arbiträr
Arbiträr, willkürlich.
Arbitriren
Arbitriren, überlegen, abschätzen.
Arbitrium
Arbitrium, Gutachten; im klassisch. Latein oft: Willkür.
Arboga
Arboga, alte Stadt in Schweden, im Westeräslänland, am gleichnam. Flusse und dem Anfange des Arbogakanals, der den Mälar und Hilmarsee verbindet, 1600 E., früher viel ...
Arbogast
Arbogast, ein Franke, Feldherr der Kaiser Gratian und Valentinian II., ermordete diesen, wurde aber von Theodosius geschlagen und gab sich selbst den Tod, 394 n. Chr.
Arbois
Arbois (–oa), im frz. Depart. des Jura, 7500 E., Gemüse- und Blumenbau, süßer weißer Wein. A. ist Pichegrüs Geburtsort.
Arbon
Arbon (Arbor felix der Römer), thurgauisch. Städtchen am Bodensee mit 1000 E., Obstbau, Seidenbandweberei.
Arbor
Arbor, lat., Baum; arbor vitae, siehe Gehirn.
Arbroath, Aberthrotik
Arbroath, Aberthrotik, schottische Hafenstadt, 12500 E., Wollen, Baumwollen-, Linnen- u. Segeltuchfabriken.
Arbuthnot
Arbuthnot, altes schott. Geschlecht; aus demselben Alexander A., einer der eifrigsten Beförderer der schott. Reformation; John A., Arzt, starb 1735, schrieb physiol. Werle und ...
Arbutus
Arbutus, der Erdbeerbaum.
Arc
Arc, s. Jeanne dʼArc.
Arcade
Arcade, eine Bogenreihe, Bogengang, wo die Bogen auf Pfeilern, seltener auf Säulen ruhen; in den reichen alten Städten waren die Arcaden sehr im Gebrauche.
Arcadius
Arcadius, Sohn des Kaisers Theodosius, Kaiser der östl. Reichshälfte von 395–408, üppig, unkriegerisch, zuerst von seinen Ministern Rufinus, Eutropius und Gainas, zuletzt ...
Arcadius, St.
Arcadius, St., Martyrer unter Diocletian 312 n. Chr., Gedächtnißtag 12. Jan.
Arcana
Arcana, Pluralform von arcanum, Geheimmittel, einst in der Arzneikunde, Chemie, Viehzucht, Landbau, Fischerei und Jägerei sehr häufig, heutzutage aber bis auf wenige ...
Arcani disciplina
Arcani disciplina, Geheimlehre, gab es bei den Christen vom 2–5. Jahrh.; sie entstand zur Zeit der Verfolgung, indem man die wichtigsten Lehren des Christenthums nicht dem ...
arcato
arcato, it., in der Musik – mit dem Bogen gestrichen.
Arceau
Arceau (frz. –ßo), Bogenkrümmung; arceaux, verschlungene Züge, Zierrathen an Bildwerken.
Arcesilaus
Arcesilaus, aus Pitane in Aeolien, um 300 v. Chr. blühend, Stifter der neuen akadem. Schule; er lehrte, daß der Mensch nie eine vollständige Gewißheit erlangen könne, er ...
Archaismus
Archaismus, eine veraltete Sprachform.
Archangel
Archangel, Gouvernem. im nördl. europ. Rußland, am Eismeer, zwischen Finnland und dem Ural, hat mit der Insel Nowaja Semlja 16600 QM. mit 290000 E.: Samojeden, Lappen, ...
Archäologie
Archäologie, s. Alterthum.
Arche
Arche, vom lat. arca, Kasten, das Schiff, das Noah vor der Sündfluth baute. – In der Synagoge der Schrank für die Gesetzesrollen.
Archelaus
Archelaus, der Name vieler Fürsten, Feldherrn, Philosophen und Künstler. Unter ihnen: A., der Heraklide, Einwanderer in Macedonien und Stifter des Königsgeschlechtes. A., Sohn ...
Archen
Archen, beschalte Akephalen, Unterabtheilung der Austern, eßbar, aber nicht sehr geschätzt.
Archenholz
Archenholz, Jos. Wilb., Baron v., geb. zu Langenfurt bei Danzig 1745, im 7jährig. Kriege preußischer Offizier, durchreiste später Europa und lebte bis zu seinem Tode 1812 der ...
Archers
Archers (frz. Arschär), Bogenschützen, leichte Reiterei mit Bogen, später mit Armbrusten, Leibwache der franz. Könige. Davon Hartschier, ital. Arciere, wie die Leibwache der ...
Arches court
Arches court (engl. artsch kort), das vornehmste geistliche Consistorium in England, unter dem Erzbischof von Canterbury stehend.
Archeus
Archeus oder Archäus, nach van Helmont, Paracelsus und ihrer medicin. Schule das Urprinzip alles individuellen Lebens, seit dem Akte der Zeugung mit dem Organismus verbunden, ...
Archi-
Archi-, griech. Vorsylbe, dem deutschen erz- entsprechend, besonders bei Titeln gebraucht.
Archias
Archias, Dichter aus Antiochien, um 60 v. Chr. der Anmaßung des römischen Bürgerrechts angeklagt und von Cicero in seiner berühmten Rede »pro Archia poëta« vertheidigt.
Archiater
Archiater, Oberarzt, fürstl. Leibarzt.
Archidamus
Archidamus, der Name von vier spartan. Königen, der bedeutendste A. II. von 469–427 v. Chr.
Archidiakonus
Archidiakonus, in der alten Kirche der erste Diener des Bischofs, hatte den Unterricht der jüngern Kleriker, die Aufsicht über die Diakonen und niederen Kleriker, überwachte ...
Archidux
Archidux, lat., Erzherzog.
Archiepiscopus
Archiepiscopus, Erzbischof.
Archiereus
Archiereus, der jüd. Oberpriester; bei den Griechen und Russen der Titel der Prälaten gegenüber dem niederen Klerus.
Archigenes
Archigenes, Arzt aus dem syr. Aramea, in Rom zur Zeit des Nerva und Trajan im größten Ansehen.
Archilochischer Vers
Archilochischer Vers, der halbe Pentameter – ◡ ◡ – ◡ ◡ ◡.
Archilochus
Archilochus aus Paros blühte ums Jahr 700 vor Chr. Ein Mann des schärfsten und einschneidendsten Verstandes vereinigte er in seiner Person die ganze glühende ...
Archimandrit
Archimandrit, der russische und griegische Name des Vorstehers von einem Kloster, unser Abt.
Archimedes
Archimedes, geboren um 287 v. Chr. in Syrakus aus sehr vornehmer Familie, einer der größten Mathematiker und Physiker aller Zeiten. Er bestimmte das Verhältniß des ...
Archimedische Schnecke
Archimedische Schnecke, Wasserschraube, ein hohler, schraubenförmig gewundener, oben und unten offener Cylinder; wird sie schief mit dem untern Ende in das Wasser gestellt und ...
Archipel
Archipel, abgekürzt aus Archipelagus, speciell der inselreiche Theil des Mittelmeeres, der sich nördlich von Creta zwischen Griechenland, Macedonien, Thracien und Kleinasien ...
Archipresbyter
Archipresbyter, in der alten Kirche der erste Priester nach dem Bischofe, dessen Hauptgeschäft es war, für den Bischof, wenn derselbe abgehalten war, den Gottesdienst zu ...
Architekt
Architekt, Baumeister, Baukünstler. Architektonik, die Wissenschaft der Baukunst.
Architektur
Architektur, die Baukunst. Architekturmalerei, der Zweig der Malerei, welcher die Werke der Baukunst darstellt; die genaueste Kenntniß der Perspektive ist dabei das erste ...
Architrav
Architrav (Epistylium), der unterste Theil des Säulengebälkes, der wagerecht unmittelbar auf den Kapitälern der Säule ruht.
Archityp
Archityp, der erste Druck eines Buches, die editio princeps (erste Ausgabe).
Archiv
Archiv, die Sammlung von Urkunden, die sich auf die Verhältnisse einer Familie, Gemeinde, Corporation, Landschaft eines Staates beziehen; sie anzuordnen lehrt die ...
Archivolte
Archivolte, das Bogengesims.
Archon
Archon, eigentlich Herrscher, in Athen die ersten obrigkeitlichen Personen (s. Athen), später byzantinischer Amtstitel.
Archontiker
Archontiker, gnostische Häretiker, so genannt nach den Archonten, Erzengeln oder Aeonen, denen sie die Schöpfung der Welt zuschrieben; s. Gnostiker.
Archytas
Archytas, Pythagoräer aus Tarent, Zeitgenosse des Plato, Philosoph, Mathematiker, Staatsmann und Feldherr; er wandte die Begriffe der reinen Geometrie zuerst praktisch an, ...
Arciere
Arciere, s. Archers.
Arcimboldi
Arcimboldi, Joh. Angelus, kam 1517 als päpstlicher Nuntius nach Dänemark und Schweden, erkaufte von dem Unionskönige Christian II. von Dänemark die Erlaubniß, den Ablaß zu ...
Arcis sur Aube
Arcis sur Aube (spr. Arssis für Ob), franz. Stadt im Depart. der Aube, 3000 E.; Schlacht den 20. u. 21. März 1814, in Folge deren Napoleon zurückwich.
Arciten
Arciten, versteinerte Archenmuscheln.
Arcitenens
Arcitenens, der lat. Name für das Sternbild des Schützen.
Arckenholz
Arckenholz, Joh., Finnländer, wegen einer politischen Schrift gegen Frankreich gefangen gesetzt, wurde später in Kassel Bibliothekar, endlich königl. schwedischer ...
Arco, Arch
Arco, Arch, Stadt im Südtyrol mit 2000 E., Seidenbau, Marmorbruch, Servitinenkloster mit weiblichem Erziehungsinstitute. Nach dem Schlosse A. sollen die bayer. Grafen von Bogen ...
Arcole
Arcole, Dorf am linken Etschuser, unweit Verona, bekannt durch die Schlacht vom 15–17. Nov. 1796, die Napoleon gegen den Feldzeugmeister Alvinczi gewann. Nachdem die Franzosen ...
Arçon
Arçon, Jean Claude, dʼ, geb. 1733 zu Pontarlier, diente als Ingenieur gegen die Preußen im 7jährigen Kriege, baute 1780 vor Gibraltar die schwimmenden Batterien, die Elliot ...
Arcos [1]
Arcos, Herzog von, war 1646 span. Vicekönig in Neapel, zur Zeit des Aufstandes des Masaniello.
Arcos [2]
Arcos, portug. Kupfermünze in Goa, = 3/4 Pfennig.
Arcot
Arcot, engl. Stadt in Ostindien, Präsidentschaft Madras, 40000 E., Reis- und Baumwollenbau.
Arctation
Arctation, in der medicin. Sprache die krankhafte Verengerung eines organischen Kanals.
arctior citatio
arctior citatio, jurist., geschärftere Vorladung.
Arctium Lappa, L.
Arctium Lappa, L., die bekannte Klette, deren Wurzeln früher in den Apotheken stark gebraucht wurden, jetzt kaum mehr officinell. Bei gehöriger Zubereitung erinnern die jungen ...
Arctopus
Arctopus, Bärenfuß, ein Doldengewächs aus der Familie der Smyrnäen, wächst am Cap und wird bei uns in größeren Treibhäusern gesehen.
Arctostaphylos
Arctostaphylos, s. Ericeae.
Arctotis
Arctotis, s. Compositae Heliantheae.
Arctura
Arctura, medicin., das Hineinwachsen eines Nagels in das Fleisch des Fingers oder Zehens.
Arcturus
Arcturus, Stern erster Größe im Bootes; er gehört zu den Circumpolarsternen, und zu denen sogenannten fixen, welche fortrücken.
Arcuation
Arcuation, bogenförmige Krümmung.
Arcubalista
Arcubalista, das lat.-griech. Stammwort von Armbrust.
Arcuccio
Arcuccio, ital., bogenförmige Vorrichtung, die über einen Säugling gedeckt das Erdrücken desselben durch die schlafende Mutter verhindert.
Arcula avis
Arcula avis, bei den röm. Augurn oder den Weissagern aus dem Vogelfluge ein Unglücksvogel.
Arcus
Arcus, lat., Bogen, in dem ganzen Umfange des deutschen Wertes.
Arcy
Arcy, Flecken im Depart. der Yonne, 1860 E., Tropfsteinhöhlen, Burgunderwein.
Arda
Arda, vom Rhodope kommender Nebenfluß der Marizza (Hebrus), bei Adrianopel aufgenommen.
Ardagan
Ardagan, pers. Festung in Armenien am Kurfluß, 1828 von den Russen erobert.
Ardagh
Ardagh, Stadt in der irischen Prov. Leicester, 5000 E.
Ardatow
Ardatow, russ. Stadt im Gouvern. Nischnei Nowgorod, 5500 E., Eisenwerke. 2. Stadt im Gouvern. Simbirsk, 7500 E.
Ardbraccan
Ardbraccan, Flecken und anglikan. Kirchspiel in der irischen Prov. Leinster, 5500 Einw., Sitz eines anglikan. Bischofs.
Ardea [1]
Ardea, die alte Hauptstadt der Rutuler auf hohem Tufffelsen; vergeblich von Tarquinius II. belagert; längst verschwunden.
Ardea [2]
Ardea, lat., Gattungsname der Reiher.
Ardeb
Ardeb, Getreidemaß in Habesch, Syrien und Aegypten, von sehr verschiedenem Gehalt, von 20745 par. Kubikzoll herab bis 222.
Ardebil
Ardebil, Stadt in Persien, Prov. Adserbidschan, in gut bewässerter, sehr fruchtbarer Gegend, 12000 E.; Mineralquellen, bedeutender Handel.
Ardèche
Ardèche (spr. –däsch), Nebenfluß der Rhone in Frankreich, entspringt in den Sevennen; nach ihm ein franz. Departement, 107 QM. groß mit 365000 E., die Ackerbau, Viehzucht, ...
Ardennen
Ardennen, Gebirgslandschaft, meistentheils aus Hochflächen bestehend, schließt sich an den Argonnerwald, den Hundsrück, die hohe Veen und Eifel an und verliert sich in das ...
Ardent
Ardent (frz. ardang), brennend, feurig; ardeur (–ör), Feuer, Hitze, Eifer.
Ardey
Ardey, Mittelgebirge in Westfalen, zieht sich in der Grafschaft Mark längs der Ruhr hin, besteht aus Sandstein mit mächtigen Steinkohlenlagern.
Ardez
Ardez, Dorf im Kant. Graubünden, im Gotteshausbund, mit 600 E. und einem Sauerbrunnen.
Ardglaß
Ardglaß, Stadt und Hafen in der irischen Prov. Ulster, 1800 E.; Leuchtthurm, Seebad.
Ardisia
Ardisia, s. Myrsineae.
Ardito
Ardito, ital., in der Musik, beherzt, kühn.
Ardor
Ardor, lat., Hitze, Wärme.
Ardrah
Ardrah, Prov. im Königreich Dahomeh in Oberguinea, an der Goldküste, mit der Hauptstadt gleichen Namens, 10000 E., Handel mit Baumwolle und Palmöl.
Ardres
Ardres, kleine Stadt und Festung bei Boulogne, in Morästen, durch einen Kanal mit St. Omer verbunden, 2500 E.; hier Zusammenkunft zwischen Franz I. und Heinrich VIII. von ...
Ardrossan
Ardrossan, Stadt in Schottland, Grafschaft Ayr, mit 6000 E.; Hafen, Seebäder, mit Glasgow und Edinburgh durch eine Eisenbahn verbunden; Kanal nach Glasgow.
Are
Are (frz. ar), die Einheit des franz. Flächenmaßes, ein Quadrat von 10 Metres Länge, also 100 Quadrat Metres groß. Das gewöhnliche Flächenmaß, die Hektare, ist gleich 100 ...
Area
Area, lat., Hof, Hofstätte, Tenne; in der Anatomie die Umgebung eines Körpertheils, die sich durch andere Färbung unterscheidet.
Areal
Areal, Flächeninhalt von Grund und Boden.
Areb
Areb, in der ostind. Rechnung = 25 Lac Rupien oder 21/2 Mill. Rupien = 1600185 Thlr.
Aredas
Aredas, ostind. Taffete, aus den Fasern und Fäden der Seidenpflanze gewoben.
Arefaction
Arefaction, lat., Austrocknung, Dörrung.
Aregio
Aregio, Pablo de, span. Historienmaler um 1500, Schüler Leonardo da Vincis.
Arekapalme
Arekapalme, s. Palmae.
Arelat
Arelat oder arelatensisches Reich, s. Burgund.
Aremberg
Aremberg oder Arenberg, Schloß u. Flecken im preuß. Reg.-Bez. Koblenz, 300 E.; Bergbau auf Blei und Eisen. Die Güter der alten Dynasten von A. gingen durch eine Erbtochter ...
Arendal
Arendal, Stadt im südl. Norwegen, 3200 E.; guter Hafen, Schiffbau, lebhafter Verkehr, in der Nähe Eisenbergwerke.
Arendsee
Arendsee, preuß. Stadt im Reg.-Bez. Magdeburg mit 2100 E.; der kleine A. ist sehr fischreich und tief, friert selten zu, wirst Bernstein und Versteinerungen aus.
Arendt
Arendt, Martin Friedr., zu Altona geb. 1769, wanderte fast 40 Jahre in Europa als Antiquar umher und lebte dabei als ein Cyniker oft von fremder Unterstützung. Die neapolitan. ...
Arenenberg
Arenenberg oder Arenaberg, Hügel oberhalb Ermatingen am Bodensee, Kant. Thurgau, mit einem kleinen Schlosse, das Hortense, Josephinens Tochter, Louis Bonapartes Gemahlin, 1822 ...
Areniren
Areniren, sich senken, von Bauwerken.
Arens
Arens, Franz Jos., Freiherr von, geb. 1779 zu Arnsberg in Westfalen, Rechtsgelehrter, von 1804–1818 als Professor in Gießen thätig, zuletzt Präsident des Oberappellations- ...
Arensburg
Arensburg, Stadt auf der Insel Oesel im balt. Meere, zu Liefland gehörig, 2600 E., Hafen.
Areopag
Areopag, Hügel innerhalb Athen, der Burg gegenüber; von ihm wurde vielleicht der alte Gerichtshof und Rath genannt, dessen Ursprung in die mythische Zeit zurückgeht, dessen ...
Arequipa
Arequipa, Hauptst. der gleichnamigen peruan. Provinz, die auf 1270 QM. 170000 E. zählt; die Stadt A. liegt am Westabhange der Anden, 7300' über dem Meere, ist Bischofssitz, hat ...
Ares
Ares, s. Mars.
Aretalog
Aretalog, Tugendredner, Tugendschwätzer, eine Species von Philosophen gewöhnlich griech. Ursprungs, die den röm. Großen während der Mahlzeit vorphilosophirten und nebenbei ...
Aretas
Aretas, der gemeinsame Name mehrerer arab. Könige, die zu Petra residirten; einer dieser Fürsten hatte dem Herodes Antipas seine Tochter gegeben und bekriegte Judäa, als ...
Aretäus
Aretäus, griech. Arzt aus Kappadocien zur Zeit Kaiser Trajans; von seinen Werken sind zwei auf uns gekommen, über acute und chronische Krankheiten, lat. von dem großen Haller ...
Arethusa [1]
Arethusa, s. Orchideae.
Arethusa [2]
Arethusa, Quelle in dem altsyrakusischen Stadttheil Ortygia; nach der Mythe eine peloponesische Quellnymphe, die sich vor dem verfolgenden Flußgott Alpheus in das Meer stürzte ...
Aretin
Aretin, freiherrliches Geschlecht in Bayern, das sich auf dem politischen und wissenschaftlichen Boden einen Namen erworben hat. – Adam, Freiherr von, geb. 1769, vom 19. Jahre ...
Aretino
Aretino, Spinello aus Arezzo, Maler aus der Schule Giottos, im Anfang des 15. Jahrh. – A. Pietro, aus Arezzo, geb. 1493, Dichter voll Talent, aber ohne alle sittliche Würde, ...
Aretologie
Aretologie, Tugendlehre.
Arezzo
Arezzo (Aretium), Hauptst. der toskan. Provinz gleichen Namens, im Thale der Chiana, 11000 E., Bischofssitz, prachtvoller Dom; Wollenmanufaktur, Linnenweberei und Töpferei. Das ...
Argali
Argali, Schafart, wild auf dem Hochgebirge Mittelasiens lebend, mit großen, stark zusammengedrückten, unten dreikantigen, quergestreiften Hörnern bis 15 Pf. Schwere, ...
Argand
Argand (Jaques Ant.), Genfer, geb. 1756, Physiker und Mechaniker, lebte später in England, verbesserte die Branntweinbrennerei und erfand die A.schen Lampen, d.h. Lampen mit ...
Arge
Arge, kleiner Küstenfluß, der in das kurische Haff mündet.
Argelander
Argelander, Friedr. Wilh., zu Memel 1799 geb., einer der bedeutendsten jetzt lebenden Astronomen, studierte unter Bessel in Königsberg Astronomie, ward 1820 dessen Gehilfe, 1823 ...
Argemone
Argemone, s. Papaveraceae.
Argen
Argen, Fluß im würt. und bayer. Algäu, aus der obern und niedern A. entstehend, ist reißend, führt viel Geschiebe und fließt bei Langenargen in den Bodensee. Von der A. ...
Argens
Argens (frz. Arschang) Marquis dʼ, geb. 1704 zu Aix, wurde frühe Soldat, entfloh aber mit einer Schauspielerin nach Spanien, wurde jedoch verhaftet und zurückgebracht und der ...
Argensola
Argensola, Lupercio und Bartolome, zwei Brüder aus Barbastro in Aragonien, L. 1565 und B. 1566 geb., zwei ausgezeichnete span. Dichter und Historiker. L. widmete sich dem ...
Argenson
Argenson (frz. Arschangson), Voyer dʼ, franz. adelige Familie aus der Touraine. – René, V. dʼA., Diplomat im Dienste des Cardinals Richelieu und Mazarin, st. 1651 als ...
Argent
Argent (frz. Arschang) Silber, Geld. a. à la mode, parfümirtes oder unächt vergoldetes S.; a. battu (–ü), S. blech; a. blanc, S.geld; a. coloré, farbiges S.; a. comptant, ...
Argentan [1]
Argentan (frz. Arschantang) Hauptort des gleichnamigen Arrondissement im franz. Departement der Orne, mit 9500 Einw., Leinwandweberei, Eisenwerke, Spitzen, Leder, ...
Argentan [2]
Argentan, Neusilber, beiden Chinesen Pakfong, bei den Franzosen maillechort (Mailschor), bei den Engländern und Nordamerikanern German silver (dschermän silver, deutsches ...
Argenterie
Argenterie, frz. Silbergeschirr.
Argenteuil
Argenteuil, (–toil) Flecken im franz. Departement der Seine, unweit Paris mit 5200 E.; ehemaliges Kloster, eine Zeit lang Heloisens Aufenthaltsort.
Argentin
Argentin, frz. silberfarben, silberklingend.
Argentinische Republik
Argentinische Republik, Vereinigte Republik des La Plata Stromes, eine südamerikanische Bundesrepublik aus folgenden 14 Staaten: Buenosayres, Corrientes, Entre Rios, Santa Fe, ...
Argentum
Argentum, lat., Silber.
Argenture
Argenture, frz., Versilberung, versilberte Arbeit.
Argilit
Argilit, Thonschiefer; Argilolith, Thonstein.
Argiver
Argiver, die Bewohner von der Stadt Argos und der Landschaft Argolis; Homer nennt alle Griechen öfters A., weil diese um jene Zeit die mächtigsten waren.
Argo
Argo, myth., das Schiff der Argonauten. Sternbild am südl. Himmel, mit einem Sterne erster Größe, Canopus, uns nicht aufgehend.
Argolis
Argolis, Halbinsel des Peloponnes (Morea), zwischen dem saronischen und argolischen Meerbusen, mit einer Tiefebene am Meere, sonst Gebirgsland, etwa 27 QM. groß. Die Hauptst. ...
Argologie
Argologie, unnützes Geschwätz.
Argonauten
Argonauten, die Argofahrer, myth., Name der Helden, welche unter dem Anführer Jason vom thessalischen Jolkos auf dem Schiffe Argo ausfuhren, um das goldene Vließ zu holen. Dies ...
Argonne
Argonne, waldige Berggegend in Frankreich in der alten Lorraine, 10 Stunden lang und 4 Stunden breit, jetzt zu dem Departement der Ardennen und dem der Maas gehörig; Hauptort ...
Argos
Argos, s. Argolis. Außer dem argolischen A. gab es noch 10 andere Städte desselben Namens, von denen eines, das amphilochische in Akarnanien, ein anderes in Thessalien, ein ...
Argostoli
Argostoli, Hauptort auf Kephalonia, einer der jonischen Inseln, 5000 E., Hafen, Schiffbau, Seidenspinnerei.
Argot
Argot, franz., die Gaunersprache, Rothwelsch; argotiren, in der Gaunersprache reden.
Argoulets
Argoulets, s. Archers.
Argout
Argout (frz., Argu), Apollinaire, Graf von, geb. 1783, wurde unter der Restauration Pair, schloß sich nach 1830 der Fraktion der franz. Liberalen an, welche dem Fortgange der ...
Arguelles
Arguelles, Augustin, geb. 1775 zu Ribadesella in Asturien, trat früh in den Staatsdienst und war von 1812 bis 1814 Mitglied der Cortes. Er stand an der Spitze der äußersten ...
Arguin
Arguin, kleine Insel hinter einer großen Sandbank an der Küste der Sahara, südl. vom Kap Blanco, mit einer franz. Niederlassung; an der Küste ist ein gleichnamiger Ort, der ...
Arguiren
Arguiren, lat., anzeigen, überführen.
Argumentum
Argumentum, lat., der Schluß, der Beweis. Redensarten: A. ad hominem, Beweis auf den Mann gerichtet, wenn man z.B. einem sagt, er möge lieber gutwillig etwas thun, sonst zwinge ...
Argus
Argus, myth., Sohn des Apis und der Niobe, von ihm Argos benannt. – A., myth., der von Juno bestellte vielaugige Wächter der in eine Kuh verwandelten Jo; er wurde von ...
Argutien
Argutien, das lat. argutiae, Spitzfindigkeiten.
Argwohn
Argwohn, eigentlich Argwahn, jemanden ohne eigentlichen Grund in Verdacht haben, daher das alte Sprichwort: der A. ist ein Schalk (Betrüger).
Argyle
Argyle (Arscheil) Grafschaft in Mittelschottland, 136 QM. groß mit 103000 E. und der Hauptst. Inverary. Sie ist gebirgig, rauh, unfruchtbar, aber reich an Eisen, Kupfer, Blei, ...
Argyraspiden
Argyraspiden, d.h. die Silberbeschildeten, ein Theil der macedon. Phalanx, Veteranen, nach Alexander d. Gr. Tode zuerst dem Eumenes dienend; diesen verriethen sie und lieferten ...
Argyreia
Argyreia, s. Convolvulaceae.
Argyride
Argyride, silberhaltiges Schwefelkies.
Argyropulos
Argyropulos, Joh., Flüchtling aus Constantinopel, unterrichtete den Cosimo von Medicis und dessen Söhne im Griechischen, ebenso den Reuchlin und andere Gelehrte, übersetzte ...
Aria
Aria, Landschaft in Persien, von dem Arias bewässert, mit der Hauptst. Artakoana; ein Theil des heutigen Persiens und Afghanistans mit Herat, dem von Alexander d. Gr. ...
Aria cattiva
Aria cattiva, schlechte Luft, nennen die Italiener die Luft der Sümpfe und Maremnen.
Ariadne
Ariadne, myth., Tochter des Minos, des Königs von Kreta und der Pasiphae, gab dem Theseus den Fadenknäuel, der ihm den Ausweg aus dem Labyrinth wies, als er in demselben den ...
Ariana
Ariana, der allgemeine Name für die östl. Provinzen des persischen Reiches, ungefähr das heutige Iran; A. bestand aus: Gedrosia, Arachosia, Carmania, Drangiana, Aria und ...
Arianer
Arianer, s. Arius.
Ariano
Ariano, Stadt in Neapel, Provinz Principato ulteriore, 12000 E.; Bisthum, schöne Kathedrale, Seminar; trefflicher Weinbau, Fayencefabrik. Paß über die Apenninen. 2. Stadt in ...
Arias
Arias, Benedikt, geb. zu Frexenal dela Sierra (daher sein Beiname Montanus) 1527, gelehrter Theolog und ausgezeichneter Orientalist, war auf dem Concil von Trient mit dem ...
Arica
Arica, Küstenstadt in Peru, Provinz Arequipa, mit einem kleinen Hafen und 20000 E., lebhafter Verkehr. 1833 durch ein Erdbeben verwüstet.
Aricia
Aricia, uralte Stadt in Latium, mit einem Haine der Diana; jetzt Ricca.
Arico
Arico, Stadt auf der kanarischen Insel Teneriffa, in glühend heißer Lage.
Arid
Arid, dürr, trocken; Aridität, Dürre, Trockenheit.
Aridura
Aridura, in der Medicin das Hinschwinden des Leibes oder eines einzelnen Theiles, verursacht durch mangelhafte Ernährung desselben; Schwund, oberdeutsch Schweine, zerdehnt aus ...
Arie
Arie, Lied für eine Stimme; der Gesang einer Solostimme mit Orchester- oder Pianoforte-Begleitung, in welcher der Gemüthszustand einer Person, durch deren Charakter und ...
Ariege
Ariege (frz. Ariäsch) von den Pyrenäen kommender, 19 M. langer Nebenfluß der Garonne. Von ihm hat das an Andorra und Catalonien gränzende Departement der Ariège den ...
Ariel
Ariel (d.h. der Löwe Gottes) symbol. Name von Jerusalem; in der rabbinischen Kabbala ein Wassergeist; bei Shakespeare und Göthe ein Luftgeist, zarten Gesanges Meister.
Aries
Aries, lat., Widder; der Name eines Sternbildes; die Belagerungsmaschine der Alten, s. Widder.
Arimaspen
Arimaspen, bei Herodot ein einäugiges Scythenvolk im äußersten Nordosten, Nachbaren der Issedonen und Hyperboräer, welche den Gold hütenden Greifen das edle Metall mit ...
Arimathäa
Arimathäa, späterer Name von Rama, Heimath des Joseph, eines angesehenen Mitgliedes des hohen Rathes.
Ariminum
Ariminum, jetzt Rimini, s. daselbst.
Arion
Arion, berühmter Sänger und Citherspieler zu Ende des 7. Jahrh. v. Chr., aus Methymna auf Lesbos, Freund Perianders, des Fürsten von Korinth. Auf seiner Rückfahrt von ...
Ariosto
Ariosto, Ludovico, geb. zu Reggio 1474, lebte seit seinem 26. Jahre an dem Hofe des Cardinals Hippolyt v. Este, später bei dessen Bruder, dem Herzog Alfons I. von Ferrara, st. ...
Ariovist
Ariovist, suevischer Heerführer, den die Sequaner gegen die Aeduer nach Gallien gerufen hatten, und der nun als Sieger beiden Völkern gebot und immer mehr Germanen über den ...
Arispe
Arispe, Stadt in dem mexikan. Staate Sonora, am gleichnamigen Flusse, mit mehr als 8000 E.
Aristänetus
Aristänetus, Freund des Rhetors Libanius, aus Nicäa gebürtig, umgekommen 358 n. Chr. bei dem Erdbeben in Nikomedien, soll der Verfasser von 50 erotischen Briefen sein; sie ...
Aristarchus [1]
Aristarchus, von Samos, berühmter Astronom, der die Umdrehung der Erde um die eigene Axe und die Jahresbewegung um die Sonne lehrte, lebte in der 2. Hälfte des 3. Jahrh. v. ...
Aristarchus [2]
Aristarchus, aus Samothrace, im 2. Jahrh. v. Chr., berühmter Grammatiker zu Alexandrien, widmete sich besonders der kritischen Behandlung des Homer; nach ihm nennt man einen ...
Aristäus
Aristäus, myth., Sohn des Apollo und der Nymphe Cyrene, Beschützer der Bienenzucht, der Jäger, Hirten, Heilkünstler und Wahrsager, wird mit der Kadmusmythe in Verbindung ...
Aristea
Aristea, s. Irideae.
Aristeas [1]
Aristeas (der Prokonesier), myth.; die griech. Berichte stimmen weder über sein Zeitalter noch über seine Person überein; er habe den Homer und Pythagoras gelehrt, sei ein ...
Aristeas [2]
Aristeas soll im 3. Jahrh. v. Chr. am Hofe des Ptolemäus Philadelphus gelebt und die 70 Uebersetzer des A. Test. auf des Königs Befehl nach Alexandrien geholt haben; darüber ...
Aristides [1]
Aristides, Athener von altem Geschlechte, war Feldherr in der Schlacht von Marathon, wurde aber besonders auf Betreiben des Themistokles verbannt, weil er eine ganz ...
Aristides [2]
Aristides aus Milet, im 1. oder 2. Jahrh. n. Chr., Verfasser der sog. »milesischen Geschichten«, unseren Novellen ähnlich, lüsternen Inhalts, von der vornehmen Welt sehr ...
Aristides [3]
Aristides, Aelius, aus Adriani in Mysien, geb. 117 n. Chr., berühmter Reisender, Gelehrter und der erste Redner seiner Zeit, an geistiger Kraft seinen gelehrten Zeitgenossen ...
Aristides [4]
Aristides, Philosoph aus Athen, zum Christenthum bekehrt, reichte Kaiser Hadrian eine Vertheidigung des Christenthums ein, die als trefflich galt, aber nicht auf uns gekommen ist.
Aristippus
Aristippus aus Cyrene, Stifter der cyrenäischen Schule, war Schüler des Sokrates, ohne indessen von seinem Meister außer der Uebung in der geistigen Gymnastik viel ...
Aristobulus [1]
Aristobulus, Judas, der erste makkabäische Fürst, der den Königstitel annahm (107–105 v. Chr.). – A. II., Enkel des vorigen, Sohn des Alexander Jannäus, stritt mit seinem ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.026 c;