Слова на букву ange-bald (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву ange-bald (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Asciano
Asciano, Flecken in Toskana bei Pisa, mit einer Mineralquelle, die viel Kohlensäure, Mittelsalze und Schwefel enthält. Von A. führt eine auf 1000 Bogen ruhende Wasserleitung ...
Ascii
Ascii, die Schattenlosen, Beiname der Tropenbewohner, welche zweimal im Jahre zur Mittagszeit keinen Schatten werfen, weil ihnen die Sonne über dem Scheitel steht.
Ascites
Ascites, medic., Bauchwassersucht.
Asclepiadeae
Asclepiadeae. Die Familie der schwalbenwurzähnlichen Gewächse ist am nächsten mit den Apocyneae verwandt, namentlich auch bezüglich ihrer oft sehr giftigen Eigenschaften und ...
Asclepiadeischer Vers
Asclepiadeischer Vers, ein choriambischer Rhythmus, ein Spondeus als Basis, 2 oder 3 Choriamben, ein Jambe als Ausgang: – – | – ◡ ◡ – | – ◡ ◡ – | ◡ –.
Ascoli
Ascoli (das alte Asculum im Lande der Picener), in der 2. Legation des Kirchenstaates, 12800 E., Hafen, Handelsverkehr; A. ist Bischofssitz, hat 10 Kirchen, 15 Klöster. – A. di ...
Ascona
Ascona, Dorf im Kant. Tessin, am Lago Maggiore, 900 E., Seminar; die Eingriffe der Kantonsregierung in diese Anstalt führten unter andern die Spannung mit dem Erzbischofe von ...
Asconius Pedianus
Asconius Pedianus, Q., Grammatiker aus Patavium, wahrscheinlich von Augustus bis Vespasian lebend, schrieb historisch wichtige Commentare zu Ciceros Reden, von denen sich ein ...
Ascot
Ascot (engl. äscot), Dorf bei Windsor, die berühmtesten Pferderennen in England, denen auch der Hof anwohnt.
Asebie
Asebie, aus d. Griech., Gottlosigkeit.
Asega
Asega, vor Zeiten in Friesland ein von dem Volke bestellter Richter; A.-Buch, das alte frisische Landrecht aus dem 13. Jahrh.
Aseität
Aseität, aseitas, in der scholastischen Philosophie die Eigenschaft Gottes, vermöge welcher er durch sich selbst ist und von sich selbst abhängt.
Asele-Lappmark
Asele-Lappmark, südl. Prov. Lapplands, 115 QM. mit 3000 E., Gebirgsland mit Wäldern und Sümpfen, wenigem Ackerland. Hauptfluß der Angerman; mehrere bedeutende Seen. Die ...
Aselenisch
Aselenisch, mondlos.
Aselgie
Aselgie, griechisch, Ausschweifung, Frechheit.
Aselgotripsie
Aselgotripsie = Tribadismus.
Asen
Asen oder Ansen, d.h. die Strahlenden, sind die 12 obersten Götter der odinischen (vergl. Odin) oder altdeutschen Götterlehre, und werden als die obersten Mächte des Lebens ...
Aseptisch
Aseptisch, nicht faulend.
Aserbeidsjan
Aserbeidsjan, oder –schau, Hochland in Persien, das alte Atropatene; mittlere Erhebung 2500', einzelne Gipfel bis 15000' Höhe. A. bringt duftende Blumen, Getreide, ...
Asexual
Asexual, in der Botanik, geschlechtslos.
Asgard
Asgard, in der odinischen Religion die prächtige Burg, welche sich die Asenbauten; jeder Ase hatte seinen eigenen Palast, und im Sale Gladsheim (Glanz) versammelten sich die ...
Ashbey de la Zouch
Ashbey de la Zouch (Aeschby dʼla Sotsch), engl. Marktflecken in der Grafschaft Leicester, 6000 E.; Seiden- und Linnenweberei, Hutfabrikation, bedeutender Handelsverkehr; ...
Ashley Cooper
Ashley Cooper, s. Shaftesbury.
Ashmol
Ashmol (Aeschmol), Elias, geb. 1617, engl. Philosoph, Chemiker und Alchemist, Astronom und Astrolog, Alterthumskenner, Freimaurer, für die neue Organisation des Ordens sehr ...
Ashton under Line
Ashton under Line (Aeschtn onder Leine), engl. Stadt in der Grafschaft Lancaster, sehr bedeutende Industrie in Wolle und Baumwolle, 22000 E.; im nahen Faihrfield eine mährische ...
Asiago
Asiago, Flecken im Venetianischen, im Gebirge oberhalb Vicenza, 5000 E., Strohhüte und Strohbänder für jährlich 3 Mill. Lire, Hauptort der 7 deutschen Gemeinden; vergl. Sette ...
Asiatische Gesellschaften
Asiatische Gesellschaften, d.h. Vereine zur Erforschung Asiens in Beziehung auf Geographie und Völkerkunde, Sprachen, Literatur, Geschichte, Religion u.s.w. gibt es in neuerer ...
Asien
Asien, die alte Welt, wenn Amerika die neue genannt wird, reicht von Ost nach West 1528 M., von Nord nach Süd 945 M.; seine Oberfläche wird mit den Inseln von K. Ritter auf ...
Asinari
Asinari, Frederigo, Graf von Camerone, um 1550 zu Asti in Piemont geboren, Krieger und Poet, schrieb Sonetten, Canzonen und ein Trauerspiel »il Tancredi«, das zuerst Torquato ...
Asinarisch
Asinarisch, asinil, asininisch, von asinus, Esel, daher eselhaft, Asinerie, Eselhaftigkeit; asinus ad lyram, der Esel mit der Leyer.
Asinia gens
Asinia gens, röm. Plebejergeschlecht, mit den Familien Gallus und Pollio; der bekannteste ist Asinius Pollio, der Freund des Octavianus Augustus.
Asioli
Asioli, 1769–1832, neuerer ital. Komponist, Direktor einer Musikschule und dadurch von Einfluß auf seine Landsleute.
Asitie
Asitie, Appetitlosigkeit.
Askalon
Askalon, eine der 5 Städte der Philister, zwischen Gaza und Asdod, mit einem Heiligthum der Derketo; die Fische in dem Teiche waren unverletzlich. Hier siegte 12. Aug. 1099 ...
Askanien
Askanien, s. Aschersleben.
Askariden
Askariden, Spulwürmer, eine Art Eingeweidewürmer, von rundem, elastischem Bau und dreilippigem Munde. Die gewöhnlichsten sind die kleinen Würmer im Mastdarm (Springwurm), ...
Askelöf
Askelöf, Joh. Christoph, geb. 1787, einflußreicher schwed. Journalist, in der politischen, staatswirthschaftlichen und wissenschaftlichen Tagesliteratur thätig.
Asklepiaden
Asklepiaden, die Nachkommen des Aeskulap; die Aerzte überhaupt; vor Zeiten ein medicin. Orden mit Geheimmitteln.
Asklepiades
Asklepiades aus Samos, mit dem Beinamen Sikelides, Freund des Theokrit; von ihm 36 erotische Epigramme der griech. Anthologie.
Asmannshausen
Asmannshausen, nassauisch. Dorf im Amt Rüdesheim, berühmt durch edlen Rheinwein.
Asmodi
Asmodi, böser, unzüchtiger Geist, im Buche Tobias nach der Volkssage behandelt, spielt in der rabbinischen Dämonenlehre eine bedeutende Rolle.
Asodisch
Asodisch, mit Eckel, Angst verbunden.
Asomatisch
Asomatisch, körperlos.
Asophie
Asophie, Thorheit; asophisch, thöricht.
Asopus
Asopus, Name eines griech. Flusses in Sicyonien, in Böotien und Thessalien, wie alle griech. Flüsse mythenreich.
Asot
Asot, Schlemmer, Prasser; davon Asotie, Schlemmerei; asotisch, schwelgerisch.
Asow
Asow, Stadt u. Festung am Ausfluß des Don in das asowsche Meer, das eigentlich nur eine erweiterte Mündung des Flusses ist und immer mehr an Wassermasse abnimmt, bei den Alten ...
Aspalatholz
Aspalatholz (Aquilaria malaccensis), s. Aloeholz.
Aspalathus
Aspalathus, Pflanzengattung aus der Familie der Leguminosen und der Unterfamilie der Genisten, Sträucher vom Kap, bei uns in Gewächshäusern.
Asparagin
Asparagin, Spargelstoff, auch aus dem Eibisch, dem Süßholz und den Wickenkeimen darzustellen. – Durch Säuren und Alkalien verwandelt es sich in Ammoniak und ...
Asparagus
Asparagus, s. Spargel.
Aspasia
Aspasia, aus Milet, berühmte griech. Hetäre, die der gefeierte Perikles zu sich nahm, nachdem er seine Gemahlin, die Mutter seiner Kinder, verstoßen hatte; nach Perikles Tod ...
Aspecten
Aspecten heißen in der Astronomie die verschiedenen Hauptstellungen der Planeten, der Sonne und des Mondes gegeneinander. Die hauptsächlichsten dieser sind die Conjunktion und ...
Aspendus
Aspendus, große und reiche Stadt in Pamphylien, argiv. Kolonie; von den Kunstwerken entführte der räuberische Verres unter andern auch den berühmten Cytherspieler von A.
Asper [1]
Asper, die kleinste türk. Münze, jetzt 100 auf einen türk. Piaster, kaum 1/4 Pfenning, seitdem das türk. Geld sich mehr und mehr verschlechtert hat.
Asper [2]
Asper, spiritus, im Griech. das Zeichen für den Hauchlaut oder h; aspiriren, einen Vokal mit Hauchlaut aussprechen.
Asperg
Asperg, s. Hohenasperg.
Aspergillum
Aspergillum oder Aspersorium, der Weihwedel; aspergiren, besprengen.
Asperität
Asperität, Rauhheit.
Aspermatismus
Aspermatismus, Aspermie, Samenlosigkeit, Verlust der Mannbarkeit. – Aspermen, Pflanzen ohne Samen.
Aspermont
Aspermont, Grafsch. und Schloß in Graubünden, 1278 an das Bisthum Chur verkauft. Die Grafen von A. waren im Mittelalter ein sehr angesehenes Geschlecht, aus dem kais. Räthe ...
Aspern
Aspern, Dorf jenseits der Donau Wien gegenüber; Schlacht den 21. und 22. Mai 1809, in der Napoleon zum erstenmale geschlagen wurde. Napoleon ging am 21. früh über die Donau, ...
Asperniren
Asperniren, verachten.
Aspersion
Aspersion, Besprengung.
Asperugo
Asperugo, Pflanzengattung aus der Familie der Asperifolien: A. procumbens, das niederliegende Scharfkraut, mit violetblauen Blümchen, gemein auf Schutthaufen und unangebauten ...
Asperula odorata L.
Asperula odorata L. ist die als »Waldmeister« bekannte, in schattigen Wäldern im Mai und Juni weiß blühende, 1' hohe Pflanze mit 8 sternförmig um den Stengel gestellten ...
Asphalt
Asphalt, Erdharz, Erdpech, Judenpech, kommt am todten Meere besonders häufig vor, wird an vielen Orten bergmännisch gewonnen (z.B. in Dalmatien, Neuenburg), auch aus ...
Asphodoleae
Asphodoleae. Die Familie der affodillähnlichen Gewächse enthält über 50 Gattungen zum Theil sehr schön blühender Pflanzen mit Zwiebeln oder büscheligen fleischigen Wurzeln. ...
Asphyxie
Asphyxie, s. Scheintod.
Aspik
Aspik, kalte Fleisch- oder Fischspeise mit einem gallertartigen Ueberzuge.
Aspirant
Aspirant, vom Lat. aspirare, wer sich um etwas bewirbt, namentlich um ein Amt; aspiriren, sich bewerben. – Aspiration, die hauchende Aussprache eines Lautes, davon aspiriren.
Aspis
Aspis, bei den Alten der Name einer Viper.
Asplenium
Asplenium, Streifenfarren, Pflanzengattung aus der Familie der Pteroideae-Polypodiaceae, mit verschiedenen Arten, von denen A. trichomanes (Aberthon) ehedem officinell war.
Asport
Asport (frz. aspor), Wegführung, Raub; davon asportiren.
Aspre
Aspre, Constantin, Baron dʼ, geb. 1789 zu Brüssel, Soldat seit 1806, war 1848 Kommandant des 2. Armeekorps in Italien, 1849 Feldzeugmeister, focht immer mit Auszeichnung, ...
Aspremont-Linden
Aspremont-Linden, ein belg. Geschlecht, von den Este herstammend in den Gränzlanden des Reichs und Frankreichs, so wie in den Niederlanden sehr begütert. Es theilte sich bereits ...
Aspro Potamo
Aspro Potamo, s. Achelous.
Assa voce
Assa voce, ital., in der Musik das Zeichen, daß die Singstimme ohne Begleitung von Instrumenten eintritt.
Assai
Assai, it., genug, sehr; in der Musik, Verstärkung des Zeichens.
Assaissonnement
Assaissonnement (frz. Assässonnemang), die Zurichtung, Würze, Brühe an einer Speise, der Geist der Kochkunst.
Assam
Assam. Landsch. zwischen Voder- und Hinterindien im obern Thal des Brahmaputra, an Tibet und Butan gränzend, 1200 QM. gr., mit 11/2 Mill. E. Klima und Erzeugnisse wie im andern ...
Assaph
Assaph oder Asaph, ein Levit und ausgezeichneter Sangmeister unter König David, dem 12 Psalmen, 50 und 73–83 zugeschrieben werden, von denen jedoch ihm nicht alle angehören. ...
Assarasi
Assarasi, ostind. Goldmünze, 3 Dukaten schwer.
Assas
Assas, Nikolas dʼ, Hauptmann im Regiment Auvergne, ging 1760 bei Klosterkamp einzeln vor und begegnete einer preuß. Kolonne, welche die Franzosen überfallen wollte; mit dem ...
Assassinen
Assassinen, ein Zweig der Sekte der Ismaeliten (s. Ismaeliten) von Hassanben-Sabbah-el-Homairi im Anfange des 11. Jahrh. gestiftet. Er hatte in seinem Vaterland Persien großen ...
Assation
Assation, das Braten von Fleisch im eigenen Safte; das Kochen der Heilmittel.
Assaut
Assaut (frz. asso), milit., der Sturm, besonders auf Festungswerke.
Asseburg
Asseburg, von der, adel. Geschlecht, das von der Asseburg im Braunschweig, den Namen führt; es ist in Braunschweig und Preußen begütert, 1747 in den Freiherrnstand, 1816 in den ...
Assecuranz
Assecuranz, d.h. Versicherung, ein Vertrag, durch welchen sich der eine Theil zur Uebernahme einer gewissen Gefahr gegen die Bezahlung einer bestimmten Summe verpflichtet ...
Assecurationsakte
Assecurationsakte, 1552 von dem gefangenen Kurfürsten Joh. Friedrich von Sachsen unterschrieben, worin er dem Kurfürsten Moritz, seinem treulosen Vetter, versprach, das an ihn ...
Assecution
Assecution, das Erlangen, Erreichen eines angestrebten Gegenstandes.
Asselijin
Asselijin, Jan, geb. 1610 zu Antwerpen, gest. 1660 in Amsterdam, niederländ. Schlachten- und Thiermaler.
Asseln
Asseln, aus der Klasse der Krustenthiere, aber ohne Scheeren, daher Isopoda (mit gleich langen Füßen) genannt. Die bekannteste Art ist die gemeine Kelleresel, auch Kelleresel ...
Assemani
Assemani, unirte Maronitenfamilie ans dem Libanon stammend, ausgezeichnet durch Gelehrsamkeit. – Jos. Simon A., 1687 in Syrien geboren und im Maronitencollegium zu Rom ...
Assemblage
Assemblage (franz. Assangblasch), Vereinigung; assemblée, Versammlung; assemblée nationale, die Nationalversammlung.
Assen
Assen, Hauptort der holländ. Prov. Drenthe, 3000 E., durch einen Kanal mit der Zuydersee in Verbindung; reicher und schöner Ort.
Assens, Assension
Assens, Assension, Zustimmung; Assentation, schmeichlerischer Beifall; Assentiment, Beipflichtung; assentiren, beipflichten, in Oesterreich in das Militär einreihen; daher: ...
Assequiren
Assequiren, erlangen, erreichen.
Asser
Asser (Ascher), Stammvater des nach ihm benannten Stammes der Israeliten, der den nördlichsten Theil Palästinas inne hatte.
Asseriren
Asseriren, behaupten, bejahen.
Assermentiren
Assermentiren, beeidigen.
Assertion
Assertion, Behauptung; assertorisch, behauptend; assertorisches Urtheil, die unbedingt ausgesprochene Behauptung. – Assertum, Behauptung.
Asservation
Asservation, Aufbewahrung; Asservat, das Aufbewahrte; asserviren, aufbewahren.
Assessor
Assessor, Beisitzer eines Gerichts oder überhaupt einer Behörde; das Amt heißt Assessorat.
Asseveration
Asseveration, die Betheuerung; asseveriren, betheuern.
Assidue, affiduös
Assidue, affiduös, beständig, fleißig.
Assiduität
Assiduität, beharrlicher Fleiß.
Assiento
Assiento (span. Vertrag, Pacht), das im Wege von Handelsverträgen zuerst unter Philipp IV. den Engländern und später unter Philipp V. von Anjou einer franz. ...
Assiette
Assiette, frz., Lage, Stellung, Seelenruhe; der gute Sitz zu Pferde; kleine Schüssel, gewöhnlich Teller; a. volante (wolangt), Nebenschüssel.
Assignaten
Assignaten, ein zunächst auf die während der ersten franz. Revolution konfiscirten Güter der Kirche, des Königs und der Emigranten fundirtes Papiergeld, welches unter ...
Assignation
Assignation, s. Anweisung. Bankassignationen hieß ein russ. Papiergeld, von der 1848 aufgehobenen Assignationsbank in Petersburg ausgegeben; 31/2 Rubel Bankassignationen ...
Assimilation
Assimilation, d.i. Verähnlichung, heißt der physiologische Vorgang, durch welchen der aus der aufgenommenen Nahrung durch die Verdauung bereitete Milchsaft dem Blute ...
Assimuliren
Assimuliren, erdichten, trügerisch vorgeben; Assimulation, Heuchelei; Scheinwendung in der Rede.
Assing
Assing, Rosa Maria, geb. Varnhagen von Ense, geb. 1783 zu Düsseldorf, mit Dr. A. in Hamburg verheirathet, dichtete unter dem Namen Rosa Maria; nach ihrem Tode (1840) wurde von ...
Assisen
Assisen, im altfranzösischen Recht die Gerichtssitzungen der Lehensleute und freien Männer, dann zuweilen Gericht und Recht überhaupt. Durch die franz. Normannen wanderte die ...
Assisi
Assisi, Stadt im Kirchenstaate mit 4000 E.; Geburtsort des heil. Franz von A., der in der dortigen, aus drei auf einander gebauten Kirchen bestehenden Kathedrale ruht. A. ist auch ...
Assistance
Assistance (frz. assistangs), Assistenz, Beistand. Assistent, Gehilfe; assistiren, aushelfen, unterstützen; Assistenten heißen auch bei dem Sternkreuzorden in Oesterreich die ...
Association
Association heißt die Verbindung Mehrerer zu einem gemeinsamen Zweck, keine in die der Einzelne durch göttliches und menschliches Recht eingeführt wird, wie z.B. Staat und ...
Association der Ideen
Association der Ideen hieß man ein psychologisches Gesetz, nach welchem eine Vorstellung eine andere unwillkürlich hervorrufen sollte; das sollte geschehen 1. nach dem Gesetz ...
Associé
Associé (frz. Assossie), Handelsgenosse; A.en commandite, geheimer Handelsgenosse; associiren, sich mit einem als A. verbinden.
Assolement
Assolement (frz. –mang), Eintheilung des Ackerlandes in Schläge; assoliren, Felder in solche Schläge eintheilen.
Assonanz
Assonanz, Anklang, Halbreim, der Gleichklang mehrerer auf einander folgender Wörter, das Gegentheil der Alliteration; bekannt, aber ziemlich einzeln stehend, ist A. W. Schlegels ...
Assortiment
Assortiment, Waarenvorrath in verschiedenen Sorten; assortiren, sich mit Waaren versehen; Assortisage (–asch), das Sortiren der Waaren, die Gebühren dafür; assortissant, ...
Assoupiren
Assoupiren, einschläfern, betäuben; davon assoupirt, Assoupissement.
Assoupliren
Assoupliren, geschmeidig, lenksam machen.
Assourdiren
Assourdiren, betäuben; bei den Malern, einen milden Charakter geben.
Assuan
Assuan, das alte Syne, d.h. Eintritt, Gränzstadt Aegyptens gegen Süden, bei der letzten Katarakte des Nils, 4000 E.
Assuasiv
Assuasiv, besänftigend.
Assuefaction
Assuefaction, die Gewöhnung.
Assumiren
Assumiren, annehmen, gelten lassen, ergreifen, auffassen.
Assumtio
Assumtio, lat., Annahme, Aufnahme der Seele in den Himmel, daher der Sterbetag eines Heiligen. A. Mariae, Mariä Himmelfahrt.
Assuncion
Assuncion oder Assumption, Hauptstadt der südamerik. Republik Paragay, am Paragayflusse, mit Hafen und Handelsverkehr, 15000 E.
Assurance
Assurance (frz. assürangs), Sicherstellung, Bürgschaft, Keckheit im Benehmen; Assureur, der Versichernde; assuriren, versichern.
Assynenholz
Assynenholz, türk. Eichenholz aus den asiat. Wäldern, sehr hart, dient zu Rollen und andern mechanischen Werkzeugen.
Assyrien
Assyrien ist in der alten Geographie der Name einer Landschaft am östl. Ufer des Tigris, das Athura der Altperser, dem heutigen Kurdistan entsprechend, etwa 1600 QM. groß. A. ...
Ast
Ast, Georg Ant. Frdr., geb. zu Gotha 1778, gest. als Professor zu München 1841, ausgezeichneter klassischer Philolog, auch Schriftsteller über alte und neue Philosophie. Seine ...
Astacus
Astacus, Gattung der langschwänzigen Krebse; Astacolithen, Versteinerungen von solchen Krebsen.
Astarte
Astarte, eine Göttin der semitischen Stämme, die Mondgöttin, also der Artemis und Diana entsprechend; ihr Dienst artete besonders bei den Phöniciern zu einem mit ...
Asteismus
Asteismus, was das lat. Urbanität, eigentlich städtisches, seines Benehmen, gegenüber der Agroikie oder Rusticität, dem bäuerischen Benehmen; Witz, Spötterei.
Astenberg
Astenberg, der höchste Berg im preuß. Westfalen, 2625' hoch; auf seiner unbewaldeten Spitze stand einst ein angesehener Freistuhl.
Aster [1]
Aster, Sternblume, s. Compositae und Rabattenpflanzen 1 und 3.
Aster [2]
Aster, Ernst Ludwig, geb. 1778 zu Dresden, diente zuerst Sachsen und bis 1815 den mit Sachsen verbündeten Franzosen, von 1815 an Preußen, wurde General, Inspector der Festungen, ...
Asterabad
Asterabad, pers. Provinz, südöstl. von dem kaspischen Meere; gleichnamige Hauptstadt am kaspischen Meere, der wichtigste Handelsplatz an demselben, mit 40000 E.
Asteriaciten
Asteriaciten, Versteinerungen von Seesternen.
Asterisch
Asterisch, gestirnt; asterisiren, in Sterne verwandeln; Asterismus, Sternbild, lauter ungewöhnliche Ausdrücke.
Asteriscus
Asteriscus, Sternchen (*), bei den alten Kritikern das Zeichen, daß eine Stelle unächt oder verdorben sei; jetzt Hinweisung auf eine Note unter dem Texte.
Asteroiden
Asteroiden nennt man die Gruppe kleiner Planeten, die zwischen Mars und Jupiter stehen. Bis jetzt sind 24 solcher bekannt, und mit Ausnahme von Ceres (1801), Pallas (1802), ...
Asthenie
Asthenie (Adynamie), bezeichnet in der Medicin Schwäche im Allgemeinen. Die A. kann eine wirkliche sein (Asthenia vera), wirklicher Mangel an Lebenskraft, oder eine falsche ...
Asthma
Asthma, damit bezeichnet man im weitern Sinne die mancherlei Arten von erschwertem und mit vermehrtem Luftbedürfniß verbundenem Athemholen. Im engern Sinne aber bezeichnet A. ...
Asti
Asti, Stadt in Piemont am Tanaro, 25500 E., Seidenmanufakturen, Messen. In der Nähe wächst der A., ein schäumender Muskatwein. A. ist Geburtsort des Alfieri.
Astkreuz
Astkreuz, in der Heraldik Kreuz mit Auswüchsen und Aesten.
Astoma
Astoma, Mißgeburt ohne Mund.
Aston
Aston, Louise, ein von ihrem ersten Manne geschiedenes, seit 1851 an Dr. Meier in Bremen verheirathetes Weib, trägt Hosen und schreibt für die Emancipation des Weibes und ...
Astor
Astor, J. J., geb. 1752 zu Waldorf bei Heidelberg, Sohn nicht unbemittelter Landleute. Er wollte reich werden und legte sich deßwegen auf den Handel; er kam jung nach England, ...
Astorga [1]
Astorga (Augusta Asturica), feste Stadt in der span. Prov. Leon in fruchtbarer Ebene am See Sanabria, 3700 E., Leinenweberei.
Astorga [2]
Astorga, Emmanuele dʼ, geb. 1680 auf Sicilien, wurde in einem Kloster zu A. erzogen, nach welcher Stadt er sich nannte, wurde berühmter Componist in der Kirchenmusik, lebte ...
Asträa
Asträa ist der Name eines der bis jetzt bekannten Asteroiden (s. d.), den 18. Dez. 1845 von Henke in Driesen entdeckt. Sie beginnt die Reihe der neuern Asteroiden-Entdeckungen, ...
Astrachan
Astrachan, ehemals tatarisches Khanat, 1554 von den Russen erobert, jetzt Gouvernement an der Wolga und dem kaspischen Meere, mit kalten Wintern, heißen Sommern; Viehzucht, ...
Astragalus [1]
Astragalus, Knöchel, Sprungbein, Würfel; daher Astragalomantie, Wahrsagerei aus dem Fallen der Würfel. – In der Baukunst ist Astragal ein zwischen 2 Plättchen liegendes ...
Astragalus [2]
Astragalus, s. Leguminosae.
Astral
Astral, was sich auf die Gestirne bezieht; astralische Welt, der Sternenhimmel.
Astralgeister
Astralgeister, Geister, zwischen den Sternen und der Erde wohnend; der Glaube ist altpersischen Ursprungs, kam zu den Römern und erschien auch zeitenweise bei Christen als ...
Astrallampen
Astrallampen, hell brennende und viel Licht verbreitende Lampen.
Astrantia
Astrantia, Astranze, Pflanzengattung aus der Familie der Umbelliferae genuinae, Saniculeae, darunter A. major, die große Meisterwurz, in Berggegenden, ehedem officinell.
Astrapaea
Astrapaea, s. Malvaceae.
Astratie
Astratie, aus dem Griech., Freiheit vom Kriegsdienste, Verweigerung desselben.
Astringentia
Astringentia, s. adstringirend.
Astrognosie
Astrognosie, Kenntniß des gestirnten Himmels, der Sternbilder und einzelnen Sterne; Mittel zur Erwerbung derselben sind Himmelsgloben und gute Sternkarten. Astrognost, ein ...
Astrolabium
Astrolabium, Winkelmesser, ein Instrument zum Abmessen von Winkeln nach Graden und Minuten. Jetzt besteht es gewöhnlich aus einer Metallscheibe in Form eines Halbmessers mit ...
Astrologie
Astrologie, eigentlich die Lehre von den Gestirnen, gebräuchlich indessen nur von der sog. Kunst, aus den Gestirnen die Zukunft vorauszusagen. Im Orient war die A., scheint es, ...
Astronom
Astronom, der Sternkundige; astronomisch, was sich auf die Sternkunde bezieht; astronomisches Jahr, das auf Stunden, Minuten und Sekunden berechnete Jahr; dasselbe gilt vom ...
Astronomie
Astronomie, Sternkunde, ist die Lehre von den Himmelskörpern und wird in 3 Abtheilungen geschieden: 1. in die sphärische A., welche die Erscheinungen am gestirnten Himmel, wie ...
Astronomische Tafeln
Astronomische Tafeln sind tabellarisch zusammengestellte Bestimmungen über den Stand der Sonne, des Mondes und der Planeten zu bestimmten Zeiten, die als Grundlage zu ...
Astronomische Uhr
Astronomische Uhr, ein kleines Sternbild am südl. Himmel, für Europa unsichtbar; – eine den Lauf der Gestirne anzeigende Uhr, bei dem jetzigen Stand der Wissenschaft eine ...
Astronomische Zeichen
Astronomische Zeichen, die bekannten Kalenderzeichen für den Stand der Sonne, des Mondes und der Planeten; s. Aspecten.
Astroskop
Astroskop, Sternfernrohr, Sternsucher; Astroskopie, die Kunst, die Sterne mit dem Fernrohre zu beobachten; Astrosophie, ungewöhnlicher Name für Astronomie; Astrostatik, die ...
Astruiren
Astruiren, daranbauen, bauen, anhäufen.
Asturien
Asturien, Fürstenthum in Spanien, die heutige Prov. Oviedo, zwischen Biscaya, Leon und Galizien, 173 QM. groß, mit 520000 E.; durchaus Gebirgsland, von dem Kamme Pennas de ...
Astutiös
Astutiös, listig, schlau.
Astyages
Astyages, der letzte Sultan von Medien, 590–558; von dem Perser Cyrus besiegt und entthront.
Astyanax
Astyanax, s. Andromache und Hektor.
Astygraphie
Astygraphie, Städtebeschreibung; davon astygraphisch.
Astylos
Astylos, griech., ohne Säulen.
Astypalea
Astypalea, Insel, eine der Sporaden, Appollocultus; man hat von ihr wohlerhaltene Volksbeschlüsse und Münzen noch aus der röm. Kaiserzeit, als von einer libera civitas; jetzt ...
Astysie
Astysie, männl. Unvermögen, Impotenz.
Asyl
Asyl, Freistätte, bei allen Völkern an die hl. Orte verlegt, nothwendige und heilsame Einrichtung in Zeiten, wo die Blutrache galt oder die sog. Volksjustiz freien Lauf hatte; ...
Asyllogistos
Asyllogistos, griech., asyllogistisch, ungereimt, unvernünftig; ein asyllogistischer Syllogismus ist daher ein unsinniger Schluß.
Asymmetrie
Asymmetrie, Mangel an Ebenmaß; asymmetrisch, was kein Ebenmaß hat.
Asympathie
Asympathie, Mangel an Mitgefühl.
Asymphonie
Asymphonie, Mangel an Zusammenklang; asymphonisch nicht zusammenstimmend.
Asymptote
Asymptote, (die nicht zusammenfallende) in der Geometrie gerade Linie, die verlängert einer ebenfalls verlängerten krummen Linie sich immer mehr nähert ohne sie je zu ...
Asynartetischer Vers
Asynartetischer Vers in der Metrik ein Vers, der aus zwei in der Weise von einander getrennten Hälften besteht, daß die für die Glieder eines Verses sonst geltenden ...
Asyndeton
Asyndeton, in der Grammatik ein Satz, in dem die Conjunctionen (Bindewörter) ausgelassen sind.
Asynesie
Asynesie, Unverstand.
Asynodie
Asynodie, = Astysie.
Asystasie
Asystasie, Unverträglichkeit; Asystata, unvereinbare Dinge; Asystaton, Widerspruch.
Aszod
Aszod, Flecken in der ungar. Gespanschaft Pesth am Bache Gallya, 4800 E., Schloß der Herren von Podmaniczky mit Münz- und Naturaliensammlung. Die Einwohner von A. sind meist ...
At home
At home (engl., zu Hause), Name von theatralischen Vorstellungen, in welchen das häusliche Leben in seiner Wahrheit von einzelnen Personen dargestellt wird; eine neue Weise der ...
Atahualpa
Atahualpa, der letzte Inka von Peru, 1532 von Pizarro gefangen und das Jahr darauf hingerichtet.
Ataktisch
Ataktisch, ungeordnet, ungeregelt.
Atalanta
Atalanta, myth., Heroin, Theilnehmerin an der Jagd des kalydonischen Ebers, Geliebte des Meleagers. – A., Tochter des Königs von Skyrus, berühmt durch Schönheit und ...
Ataman
Ataman, s. Hetman.
Ataraxie
Ataraxie, Unerschütterlichkeit, Seelenruhe.
Atavismus
Atavismus, die Erblichkeit geistiger und leiblicher Anlagen und Mängel; speciell die Eigenthümlichkeit, daß die Enkel oft dem Großvater mehr ähnlich sind als die Söhne.
Ataxie
Ataxie, veralteter medic. Ausdruck für Krankheit, oder unregelmäßigen Puls, auch für Nervenkrankheit.
Ate
Ate, myth., bei Homer Tochter des Zeus und Anstifterin alles Unheils, weßhalb er sie vom Olymp auf die Erde schleuderte; bei den Tragikern erscheint sie als Rächerin der ...
Atechnie
Atechnie, Kunstlosigkeit, Unkenntniß der Kunstgesetze; atechnisch, kunstlos.
Ateknie
Ateknie, Kinderlosigkeit, Unfruchtbarkeit.
Atelie
Atelie, Unvollkommenheit; auch Steuerfreiheit.
Atelier
Atelier, (frz. Atʼlie), Werkstätte, namentlich die des Künstlers.
Atellanen
Atellanen (auch oscische Spiele genannt), kamen aus der campanischen Stadt Atella nach Rom, fanden bei dem Volke vielen Beifall; sie sind die ältesten dramatischen Spiele der ...
Atelokardie
Atelokardie, unvollkommene Ausbildung des Herzens; Atelomyelie, unvollkommene Ausbildung des Rückenmarks.
Ater dies
Ater dies, lat., schwarzer Tag, Unglückstag.
Ateramnie
Ateramnie, Unerweichlichkeit, Unverdaulichkeit.
Atermoyement
Atermoyement (frz. –moymang) Verlängerungsfrist; atermoyiren, Frist geben; Atermoye, prolongirter Schuldschein.
Ath
Ath, feste Stadt im belgischen Hennegau an der Dender, 10400 E.; die Industrie liefert Leinwand, Kattun, Seidenwaaren, Spitzen, Handschuhe, Messer.
Athalja
Athalja, Prinzessin von Israel, Gemahlin Jorams, des Königs von Judäa, bahnte sich nach dem Tode ihres Sohnes Ahasja den Weg zum Throne, indem sie alle Prinzen aus dem ...
Athamanen
Athamanen, kriegerisches Gebirgsvolk zwischen Epirus, Aetolien und Thessalien, an den Quellen des Achelous; blieb unabhängig bis zur Eroberung Macedoniens durch die Römer.
Athamas
Athamas, myth., König von Athamania in Böotien, durch die Nephele Vater des Phrixus und der Helle, mach deren Verstoßung durch die Ino Vater des Learchus, Melicerthes und der ...
Athambie
Athambie, Furchtlosigkeit; athambisch, furchtlos.
Athanasia
Athanasia, Pflanzengattung aus der Familie der Compositae – Corymbiferae, am Vorgebirge der guten Hoffnung, Zierstrauch in Gartenanlagen.
Athanasianisches Glaubensbekenntniß
Athanasianisches Glaubensbekenntniß, s. Glaubensbekenntniß.
Athanasius, St.
Athanasius, St., mit dem Beinamen der Große, um 296 zu Alexandrien geb., widmete seine Jünglingsjahre der Ascese und dem Studium und wurde 319 Diakon der Gemeinde in ...
Athanatismus
Athanatismus, Verewigung; Glaube an die Unsterblichkeit; Athanatologie, die Lehre der Unsterblichkeit.
Athaumasie
Athaumasie, die Eigenschaft eines Menschen nichts wunderbar zu finden.
Atheismus
Atheismus, die Leugnung Gottes; die Unterscheidung eines skeptischen A., eines dogmatischen, eines theoretischen und praktischen haben keinen Werth, denn was man A. nennt, ist ...
Atheistisch
Atheistisch, gottesleugnerisch.
Athelasie
Athelasie, das Unvermögen einer Mutter ihr Kind zu säugen.
Athem
Athem, oder die poetische, ebenso alte Form Odem, s. Athmen.
Athen
Athen, die Hauptstadt der Landschaft Attika, wurde der Sage nach von Cekrops gegründet, einer durchaus myth. Persönlichkeit, den erst die spätere, den einheimischen ...
Athenagoras
Athenagoras, einer der christlichen Apologeten des 2. Jahrh., von dessen Leben wir nichts Verläßliches wissen. Er richtete seine Schrift an Marc Aurel und dessen Sohn; ihm ...
Athenais
Athenais, myth., die jüngere erythreische Sibylle. – A., die Tochter des Philosophen Leontines zu Athen, ausgezeichnet durch Schönheit, Geist und Bildung, wurde Gemahlin ...
Athenäum
Athenäum, eigentlich Tempel der Athene oder Minerva. – Zu Rom baute Kaiser Hadrian ein A., eine Art von Akademie, wo Poesie und Rhetorik gelehrt wurde und die Schriftsteller ...
Athenäus
Athenäus, einer der ausgezeichnetsten Literatoren des Alterthums, Zeitgenosse des Kaisers Commodus war zu Naucratis in Aegypten geboren. Zur Verfolgung seiner gelehrten Studien ...
Athene
Athene, s. Minerva.
Athenodorus Kananites
Athenodorus Kananites, aus Tarsus, stoischer Philosoph, lehrte in Apollonia und Rom, Freund des Augustus und Tiberius, st. zu Tarsus, dem er viel genützt hatte. – A. ...
Atheroma
Atheroma, s. Balggeschwulst.
Athesie
Athesie, Unbeständigkeit, Charakterlosigkeit, Zweifelsucht.
Athesis
Athesis, bei den Alten der Name der Etsch.
Athesmie
Athesmie, Gesetzlosigkeit; bei Beweisen Mangel an Bündigkeit.
Athlet
Athlet, bei den alten Griechen ein Kämpfer in den öffentlichen Spielen, besonders ein solcher, der daraus seinen Beruf macht. Athletik, die Ausbildung des Körpers zu ...
Athmen
Athmen (Respiration) ist derjenige physiologische Vorgang im Pflanzenund Thierleben, welcher die gegenseitige Einwirkung der atmosphärischen Luft und der pflanzlichen und ...
Athol
Athol, Landschaft in Schottland in der Grafschaft Perth, gebirgig und pittoresk; die Familie Murray führt von ihr den Herzogstitel. – Stadt im nordamerik. Staate ...
Athor
Athor oder Athyr, Name einer ägypt, Göttin, in welcher die Griechen ihre Aphrodite wieder zu finden glaubten; sie wird kuhköpfig dargestellt, zwischen den Hörnern die ...
Athos
Athos, Hagion Oros, Monte santo, d.h. heiliger Berg, der östlichste und höchste Bergrücken, durch welchen die maced. Halbinsel Chalcidice in das ägäische Meer eindringt, 7 ...
Athroisma
Athroisma, ungeordnete Anhäufung von Beobachtungen.
Athymie
Athymie, Muthlosigkeit; Melancholie mit großer Niedergeschlagenheit.
Atilia gens
Atilia gens, altes röm. Geschlecht aus einer patricischen Familie (die Longi) und 4 plebejischen Familien (Reguli, Serrani, Calatini und Balbi) bestehend.
Atiliae leges
Atiliae leges, das bedeutendste ist das von dem Volkstribun L. Atilius 211 v. Chr. durchgebrachte Gesetz, daß der Prätor mit Zuziehung des Mehrtheils der Volkstribunen den ...
Atimie
Atimie, Ehrlosigkeit, Beschimpfung; davon atimiren, ein mißgebildetes Wort.
Atlanten
Atlanten, eine Mehrzahlform von Atlas, Landkartensammlung. – Säulen in Männergestalt, die einen Vorsprung u. dergl. tragen.
Atlantis
Atlantis, nach Plato, der ägyptischen Priestern nachzuerzählen versichert, eine große Insel westlich von Afrika, fruchtbar, reich, stark bevölkert; da sie nicht mehr gefunden ...
Atlantisches Meer
Atlantisches Meer, unter den Oceanen der Mittelocean, erstreckt sich vom Nordpol bis zum Südpol, zwischen Europa, Afrika und Amerika, und wird auf 1635000 QM. berechnet; ...
Atlas [1]
Atlas, das Gebirge Nordafrikas; in dem Vorgebirge Ger am atlant. Ocean beginnend erstreckt es sich in sehr unregelmäßiger Bildung durch Marokko, Algier, Tunis und Tripolis, wo ...
Atlas [2]
Atlas, myth., ein Titane, Vater der Plejaden, mußte den Himmel tragen; wahrscheinlich liegt der Mythe die alte Vorstellung zu Grunde, daß das feste Himmelsgewölbe an den ...
Atlas [3]
Atlas, eine Sammlung von Landkarten; auf dem Titelblatte war früher der die Erde tragende A. angebracht.
Atlas [4]
Atlas, in der Anatomie der oberste Halswirbel zunächst dem Kopfe.
Atlas [5]
Atlas, Satin, seidenes, geköpertes, schweres Gewebe, glatt oder gemustert; Halbatlas, wo der Einschlag Leinen ist; es gibt auch wollenen, baumwollenen Halbatlas.
Atlasholz
Atlasholz, von dem westind. Baume Ferolia guanensis, hart, porös, zwischen den Fasern harzig, verschiedenfarbig geädert; seines Tischlerholz.
Atmologie
Atmologie, Verdunstungslehre.
Atmometer
Atmometer, Verdunstungsmesser, Instrument mit geringen Resultaten. In einer porösen Kugel aus Steingut ist eine Glasröhre mit Skala angebracht. Das durch die porösen ...
Atmosphäre [1]
Atmosphäre, Dunstkreis, die Lufthülle, welche die Erde umgibt, vielleicht bis zu einer Höhe zu 20 Meilen, wie man aus Beobachtungen der Dämmerung schließen will. Sie wird ...
Atmosphäre [2]
Atmosphäre nennt man auch jede Umhüllung eines Körpers, die man sich dunstartig, d.h. elastisch-flüssig denkt; man spricht daher von der Atmosphäre der Sonne, des Mondes, des ...
Atmosphärilien
Atmosphärilien, die in der Atmosphäre enthaltenen oder erzeugten Stoffe, also Gase, Wärme, Licht u.s.w.
Atmosphärische Eisenbahn
Atmosphärische Eisenbahn, der von Pinkus in England gemachte Versuch, die atmosphär. Luft als Triebkraft anzuwenden, auf das Prinzip der Luftpumpe begründet. Einerseits sind ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;