Слова на букву bosc-cens (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву bosc-cens (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Cabinetsjustiz
Cabinetsjustiz. Während in Deutschland der König persönlich zu Gericht saß und bei den Römern eine Streitsache auch in erster Instanz unmittelbar vor den Kaiser gezogen ...
Cabir
Cabir, arab. Scheidemünze = 41/2 Pf. = 1 kr. C.-M.
Cabo
Cabo, span. und portug. = Cap, Vorgebirge.
Cabochon
Cabochon (Caboschong), ein nicht facettirter, nur nach seiner natürlichen Form geschliffener Edelstein.
Caboletto
Caboletto, Cavaletto, genuesische Scheidemünze = 2 Sgr. 2 Pf. = 61/4 kr. C.-M.
Cabotage
Cabotage (frz. Cabotahsch), die Küstenschiffahrt, gleich dem damit verbundenen Küstenhandel Vorrecht der Bürger desjenigen Staats, dem die Küste gehört, wenn nicht besondere ...
Cabotier
Cabotier (frz. Cabotieh), Küstenfahrer, sowohl Schiff als Schiffsmann; cabotiren, Küstenschiffahrt, Küstenhandel treiben.
Cabotin
Cabotin (frz. Cabotäng), wandernder Schauspieler; davon cabotiniren.
Caboto
Caboto, Giovanni, Venetianer, entdeckte im Dienste Heinrichs VII. von England den 24. Juni 1495 Neufundland. Sebastiano C., Sohn des Vorigen, geb. 1477, diente von 1512 bis 1516 ...
Cabral [1]
Cabral, Pedro Alvarez, ein Portugiese, wurde von König Emanuel mit 13 Schiffen 1500 nach Ostindien geschickt und durch Stürme nach Brasilien verschlagen, wo er am 24. April ...
Cabral [2]
Cabral, s. Costa C.
Cabrera [1]
Cabrera, kleine Insel aus der Gruppe der Balearen, 11/2 M. lang, 1/2 M. breit. dürr und unfruchtbar, mit Fort und Hafen; Verbannungsort für Verbrecher, im span. Kriege gegen ...
Cabrera [2]
Cabrera, Don Ramon, geb. 3. Aug. 1810 zu Tortosa, that als Student der Theologie nicht gut, ging zu den Carlisten und eröffnete mit 15 Freiwilligen seine militärische ...
Cabriolet
Cabriolet, leichter, zweiräderiger, mit einem Pferde bespannter Gabelwagen.
Cabuja
Cabuja, eine Art Hanf in Peru und Columbia, aus dem Stricke, Matten, Säcke verfertigt werden; die meisten trockenen amerik. Waaren kommen in C.säcken zu uns.
Caca du Dauphin
Caca du Dauphin (frz. Kaka dü Dophäng), Koth des Dauphin, gelbgrüne Farbe, ehemals Mode.
Caçadores
Caçadores, bei der portug. Infanterie die Jäger. in Regimenter formirt.
Cacagne
Cacagne, Handelsplatz in Senegambien am Gambiaflusse, in fruchtbarer Gegend.
Cacalia
Cacalia, Pestwurz, Pflanzengattung aus der Familie der Compositae-Corymbiferae in mehreren Arten bei uns Gartenpflanze.
Cacao
Cacao, das aus den Samenkernen des C.baumes bereitete Getränk. welches häufig, insbesondere von den Homöopathen zum Stellvertreter des Kasse als gewöhnliches Getränk ...
Cacaobohnen
Cacaobohnen, die Samenkerne der Gurken ähnlichen Frucht des Cacaobaumes, Theobroma Cacao Cl., eines ursprünglich in den niedrig gelegenen Gegenden des südl. Amerika ...
Cacaobutter
Cacaobutter, C. fett, C. öl, ist die aus den C.bohnen durch Auskochen oder Auspressen gewonnene ölige Flüssigkeit; die ausgekochte wird wegen sich beimengender Schleimtheile ...
Cacaomalve
Cacaomalve malvenblüthige, baumartige Pflanze, Abroma augusta L. aus Ostindien, mit schönen schwarzrothen überhängenden Malvenblumen im Spätsommer, Familie der Büttnerlaceae.
Cacazibetto
Cacazibetto, ital., Stutzer.
Caceres
Caceres (Cassures), span. Provinz in der nördl. Estremadura mit 265000 E. und der gleichnamigen Hauptstadt am Flusse C., 16000 E., Fayence- und Lederfabriken. Wollhandel.
Caché
Caché (frz. cascheh), verborgen.
Cachenez
Cachenez (Caschneh), Shawl, der um den Hals gewunden auch noch Mund und Nase bedeckt.
Cacheo
Cacheo (Cascheu), portug. Niederlassung in Senegambien am Rio grande de St. Domingos, mit Fort und Handelsverkehr.
Cachet
Cachet (frz. Cascheh). Siegel; cachetiren, siegeln, das Siegel beidrucken.
Cachinnation
Cachinnation, lautes Gelächter; cachinnus convulsivus, Lachkrampf.
Cachiren
Cachiren, Caschiren, deutschfranz., verbergen; mit Papier überkleben.
Cachot
Cachot (frz. Caschoh), Gefängniß.
Cachoterie
Cachoterie (Caschoterie). Geheimnißkrämerei.
Cachou
Cachou, s. Acacie.
Cachucha
Cachucha (Catschutschah), span. aus Bolero und Fandango gemischter Tanz von Castagnetten und Musik begleitet.
Cäcilia
Cäcilia, die hl., gelobte laut der Legende im 3. Jahrh. zu Rom ewige Jungfräulichkeit, bekehrte mit Beihilfe einer himmlischen Erscheinung ihren Bräutigam Valerian nebst dessen ...
Cäcilius
Cäcilius, Name eines plebejischen röm. Geschlechts, zu dem die Familien der Bassus, Cornutus, Isidorus, Metellus, Plinius, Rufus, Sedulus, Severus, Simplex, Statius gehörten; ...
Cäcina
Cäcina, etrur. Familie zu Volaterrä; der röm. Zweig weist unter den ersten Kaisern historische Namen auf, so A. C., Unterfeldherr des Germanicus am Rheine, schlug sich mit Noth ...
Cacolet
Cacolet, Maulthier in den span. Pyrenäen. an jeder Seite einen Korb als Sitz für Reisende.
Cacongo
Cacongo, Negerreich in Unterguinea. von Congo durch den Zaire getrennt. gebirgig, in den Niederungen für den Europäer ungesund; die Einwohner verkehren gerne mit den ...
Cacteae
Cacteae, Familie der Cactusgewächse oder der Fackeldisteln, gleich ausgezeichnet durch groteske Formen wie durch die prachtvollen Blüthen einzelner Arten, seit bald 40 Jahren ...
Cactiten
Cactiten, versteinerte Cacteen.
Cactus
Cactus, s. Cacteae.
Cacumen
Cacumen, lat., Spitze, Gipfel.
Cacus
Cacus, myth., Riese, Vulkans Sohn, in Mittelitalien wohnend, von Herakles erschlagen, dem er Rinder geraubt hatte.
Cada Mosto
Cada Mosto, geb. 1432 zu Venedig, Seefahrer im Dienste des Prinzen Heinrich von Portugal, entdeckte 1455 den Gambia, 1456 die Inselgruppe des grünen Vorgebirges und st. 1464; ...
Cadalso
Cadalso, Don Jose de, geb. 1741 zu Cadiz, span. Offizier, blieb am 27. Febr. 1782 vor Gibraltar; ausgezeichneter Dramatiker u. Lyriker, auch trefflicher Prosaist; »Sancho ...
Cadaval
Cadaval, Nuno Caetano Alvares Pereira de Mello, geb. 1799 zu Lissabon, 1826 Mitglied des Regentschaftsrathes unter Dom Pedro, trat zu Dom Miguel über und wurde 1828 dessen ...
Cadaver
Cadaver, lat., lebloser thierischer Körper, noch nicht faulend.
Cade
Cade (frz. Kad), s. Kilolitre. C. in Algier die Elle = 207, in Marokko = 299 par. Linien.
Cadeau
Cadeau (frz. Cado), Geschenk; Schnörkel an den Anfangsbuchstaben; cadeliren, schnörkeln.
Cadent
Cadent, fallend; in cadente domo, in der Astrologie die Stellung eines Planeten im 3., 6., 9. oder 12. Hause, wo seine Kraft geschwächt sein sollte. Ein solches Haus war ein ...
Cadenz
Cadenz (Fall, frz. cadence, ital. cadenza), der Schluß einer Tonreihe, entweder vollkommene, ganze C., die einen Tonsatz abschließt, völlig abgerundet aus dem vortonirenden, ...
Caderno
Caderno, in Portugal 5 Bogen Papier.
Cadet
Cadet, frz., der jüngere Sohn einer adeligen Familie, der früher entweder Geistlicher oder Soldat wurde, daher aus letzterem Grunde die jungen Leute, welche sich für den ...
Cadet de Vaux
Cadet de Vaux (Cadä dö Woh), Antoine Alexis, geb. 1743, gest. 1828, berühmter franz. Chemiker und Landwirth, Erfinder des Milchmessers, auch verdient als Inspector der ...
Cadette
Cadette, frz., eine Steinplatte.
Cadinöl
Cadinöl (oleum juniperi empyreumaticum), brenzliches Wachholderbeeröl, gegen Hautkrankheiten gebraucht.
Cadis
Cadis oder Cadisserius, seine geköperte Wollenzeuge aus dem südl. Frankreich, jetzt auch in Thüringen u. Oesterreich gemacht.
Cadiz, Cadix
Cadiz, Cadix, span. Stadt auf der Landzunge der Insel Leon mit trefflichem Hafen, der wie die Stadt stark befestigt ist; Seearsenal mit trefflichen Vorrichtungen; 60000 E., ...
Cadmium
Cadmium, ein sehr biegsames weiches Metall, von 8,64 spec. Gewicht u. von einer Farbe zwischen der des Zinks und Zinns; es wurde im Jahre 1817 zuerst von Hermann zu Schönebek in ...
Cadogan
Cadogan, frz., die am Hinterhaupte in einen Knoten zusammengebundenen Haare.
Cadore [1]
Cadore , österr. Flecken in der lombardisch venetianischen Provinz Belluno, an der Piave, 900 E., Holz- u. Eisenhandel; Geburtsort Tizians.
Cadore [2]
Cadore, Jean Baptiste Nompère de Champagny, Herzog von C., geb. 1756 zu Roanne, liberaler Adeliger in der Nationalversammlung, später von Bonaparte als Diplomate gebraucht; ...
Cadoudal
Cadoudal (Kadudal), Georges, der Sohn eines wohlhabenden Müllers, wurde 1769 zu Brech in der Niederbretagne geb., studierte in Vannes, nahm im März 1793 an einem Aufstande ...
Cadran
Cadran, frz., das Zifferblatt, die Theilscheibe, die Windrose; c. solaire (solär), die Sonnenuhr.
Cadrature
Cadrature (frz. Cadratühr), das Vorlegewerk in den Taschenschlaguhren, Schlagewerk.
Cadre
Cadre oder gewöhnlich Cadres (frz. Cahdr), Rahmen, Einfassung; in der militärischen Sprache bedeutet C. die Regimentsstämme, aus Soldaten und Unteroffizieren bestehend, welche ...
Caduc
Caduc, lat. caducus. hinfällig; von Münzen: außer Curs gesetzt; caduciren, ungiltig erklären.
Caduceati
Caduceati, Münzen aus dem Alterthume mit dem caduceus.
Caduceus
Caduceus, der Stab des Mercur von 2 Schlangen umwunden, Symbol des Friedens, deßwegen von den Herolden getragen; von ihm hat Mercur den Beinamen Caducifer.
Caducität
Caducität, etwas Verfallenes, in der Rechtssprache unbebaute Grundstücke, bona caduca, bei denen wegen erlittener Unglücksfälle die Steuern nicht bezahlt werden können; die ...
Caen
Caen (frz. Cang), Hauptstadt des Departements Calvados an der schiffbaren Orne, 45280 E., große Industrie in Spitzen aller Art. Strümpfen, Wollen- u. Baumwollentuch, Leinen, ...
Caerleon
Caerleon, uralte Stadt am Usk in der Grafschaft Monmouth, 1250 E., mit vielen Alterthümern; in der Volkssage Residenz des Königs Arthur.
Caermarthen
Caermarthen (Carmarschen), südl. Grafschaft im engl. Wales. 45 QM. groß mit 115000 E., gebirgig, wenig fruchtbar, aber reich an Steinkohlen, Eisen, Zinn, Blei, Bausteinen. C., ...
Caernarvon
Caernarvon (Carnarwönn), nördl. Grafschaft im engl. Wales, 23 QM. groß mit 74000 E.; sehr gebirgig. nicht zum Ackerbau, aber zur Viehzucht geeignet; etwas Bergbau, starke ...
Caesalpinieae
Caesalpinieae, Gruppe der großen natürlichen Pflanzenfamilie der hülsenfrüchtigen Gewächse (Leguminosae), besonders merkwürdig durch ihre Reichhaltigkeit an Gattungen u. ...
Caesar non supra Grammaticos
Caesar non supra Grammaticos, d.h. der Kaiser kann den Grammatikern nicht befehlen. Sprüchwort, weil ein Kaiser, man sagt Sigismund, das Wort schisma als femininum brauchte u. ...
Caesia silva
Caesia silva, bei Tacitus der Name eines deutschen Waldes, der Häsernwald zwischen der Lippe und Yssel.
Caeteris paribus
Caeteris paribus, lat., unter übrigens gleichen Umständen.
Cafard
Cafard (frz. Cafahr), Heuchler; ein Zeug, wo die Kette aus Seide, der Einschlag aus Baumwolle besteht; Zeug mit wollener Kette und Leineinschlag. Cafarderie, Heuchelei; ...
Cafarelli
Cafarelli, ital. Sänger, eigentlich Gaëtano Majorano, geb. um 1703 in Neapel, machte 1730 eine gewinnvolle Kunstreise und nannte sich Duca (Herzog) von der erkauften Herrschaft ...
Cafetier
Cafetier (frz. Caffetieh), Kaffewirth; Cafetière, Kaffekanne, auch Kaffewirthin.
Caffa
Caffa, gröbster façonirter Stoff mit glattem Grunde u. erhabenen Mustern; auch ostindische Tücher auf Kattunart gemalt.
Caffarelli du Falga
Caffarelli du Falga, Louis, geb. 1756, bei dem Ausbruch der Revolution bereits Offizier, machte den ägypt. Feldzug als Befehlshaber des Ingenieurcorps mit und fiel den 1. April ...
Caffee
Caffee, s. Kaffe; Caffëin, s. Kaffëin.
Caffis
Caffis, Caffire, Getreidemaß in Spanien und der Berberei von 14420 bis 18051 par. Kubikzoll Inhalt.
Caffiso
Caffiso, Oelmaß in Messina = 595,88 par. Kubikzoll.
Cafla
Cafla, arab. Gold- und Silbergewicht = 654/5 holl. As.
Cafusos
Cafusos, Mischlingsrace in Südamerika von Indianern und Negern.
Cagayan
Cagayan, nördl. Provinz auf der span. Philippineninsel Manila, fruchtbar, wohlbewässert, von Malaien bewohnt, die Landbau und Viehzucht treiben.
Cage
Cage (frz. Cahsch), ein Käfig; in Taschenuhren der Raum zwischen beiden Platinen, wo die Räder liegen.
Cagliareso
Cagliareso (Caljareso), sardinische Kupfermünze, etwas mehr als 1 Pfg.
Cagliari [1]
Cagliari (Caljari), Hauptstadt der Insel Sardinien, an einer großen Bucht, Sitz der Provinzialbehörden, eines Erzbischofs, mit 32000 E., Citadelle; 38 Kirchen, darunter die ...
Cagliari [2]
Cagliari, Paolo Veronese, geb. 1530 zu Verona, einer der ausgezeichnetsten Maler der venetian. Schule, prachtliebend, im Colorit blühend und mannigfach, in der Composition ...
Cagliaria
Cagliaria (Catjaria), sardinisches Längenmaß = 80,29 par. Linien.
Cagliostro
Cagliostro (Kaliostro), Alexander Graf von, nannte sich der Abenteurer Giuseppe Balsamo von Palermo, geb. 1743, der 13jährig den Eltern entlief, sich beim Ordensapotheker eines ...
Cagnola
Cagnola (Canjola), geb. 1759 zu Mailand, ital. Baumeister, unter anderen erbaute er den Arco della pace in Mailand, der jedoch erst nach seinem Tode 1838 vollendet wurde, einen ...
Cagots
Cagots (frz. Cagoh), eigenthümliche Menschenrace in den franz. Pyrenäen. unbekannter Abkunft (die Ableitung von canis Gothus, gothischer Hund, ist ungegründet), eine ...
Cahier
Cahier (frz. Cahieh), Heft, Notizenbuch.
Cahiz
Cahiz, Cahi, span. Getreidemaß von 90981/2 bis 34572 par. Kubikzoll Inhalt.
Cahizada
Cahizada, span. Flächenmaß = 1200 span. Quadratklafter.
Cahors
Cahors (frz. Cahohr), Hauptstadt des franz. Depart. des Lot, an diesem Flusse, 14000 E., Sitz der Departementalbehörden, eines Bischofs. einer Akademie, Fabriken für Tuch, ...
Caille
Caille, s. Lacaille.
Cailliaud
Cailliaud (Caljoh), Frederic, geb. 1787 zu Nantes, franz. Naturforscher und Archäolog, der die Nilländer zweimal bereiste und untersuchte. Darüber: »Voyage à lʼOasis de ...
Caillié
Caillié, René, geb. 1800 zu Mouzé im Poitou, der erste Europäer, der die centralafrikan. Stadt Timbuktu erreichte, Februar 1828, und wieder zurückkam, September 1828. Er ...
Caincawurzel
Caincawurzel, Wurzel des brasil. Strauchs Chiococca anguifuga, enthält die Caincasäure und grünes widerlich riechendes Oel, soll in Brasilien gegen den Schlangenbiß wirksam ...
Cainitofrüchte
Cainitofrüchte oder die sogenannten Sternäpfel kommen von verschiedenen Chrysophyllenarten, Bäumen auf den westindischen Inseln, und gehören unter die angenehmsten ...
Caisse
Caisse (frz. Käß), die Kasse; c. dʼescompte (K. deskonght). Auswechslungs-, Vorschußkasse; caissier (Kässieh), Kassier, Kassenverwalter.
Caithneß
Caithneß (Kehsneß), nördl. Grafschaft in Schottland, mit dem allgemeinen Charakter dieser Gegenden; Gebirge, Moore, zerrissene Küsten, wenig Getreidebau; Viehzucht und ...
Cajantes
Cajantes, Zeug aus Wolle, oder aus Seide und Wolle, in Lille, Offenbach, Gera etc. gefertigt.
Cajeputöl
Cajeputöl, wird durch Destillation mit Wasser aus den Aesten u. Blättern des Cajeputbaumes, Melaleuca Cajeputi oder Leucadendron, gewonnen, ein Oel von grüner Farbe mit ...
Cajetan [1]
Cajetan, St., geb. 1480 zu Vicenza, Hieronymite, Mitstifter des Ordens der Theatiner, st. 7. August 1547 zu Neapel, wurde 1639 selig, 1671 heilig gesprochen.
Cajetan [2]
Cajetan, Jakob (mit dem Klosternamen Thomas) de Vio von Gaëta, geb. 1469. wurde 1484 Dominikaner, 1500 Professor der Schrifterklärung u. Philosophie in der Sapienza, 1508 ...
Cajoliren
Cajoliren (frz. kascholiren), schmeicheln, liebkosen; davon Cajolerie, Cajoleur.
Cajus [1]
Cajus, später auch Gajus, meist durch C. abgekürzt, war ein bei den Römern so häufiger Vorname, daß man denselben gebrauchte, um jede beliebige Person zu bezeichnen, wie wir ...
Cajus [2]
Cajus, Jurist, s. Gajus.
Calabar
Calabar, Küstenland in Oberguinea, zwischen den Flüssen Joliba u. Biaffra, vom Calabar und Bonny durchflossen; die Einwohner verkaufen Elfenbein, Pfeffer, Palmöl, Baumwolle ...
Calabas
Calabas, Flüssigkeitsmaß an den westafrikan. Küsten, von den Portugiesen angenommen, ungefähr = 80 par. Kubikzoll.
Calabasse
Calabasse, portug., Flaschenkürbis; die daraus gefertigte Flasche.
Calabozo
Calabozo, Stadt in der südamerikan. Republik Venezuela, südwestl. von Caracas, 4000 E. Sieg Bolivars über die Spanier den 24. Juli 1821.
Calabrese
Calabrese, Beiname des Malers Maria Preti, geb. 1613 zu Taverna in Calabrien, einer der letzten Meister der bologn. Schule, jedoch bereits den Verfall der Kunst andeutend, st. ...
Calabreser
Calabreser, breitkrämpiger, hoher, spitzzulaufender Hut, wie die Bluse 1848 ein revolutionäres Abzeichen.
Calabrien
Calabrien, die südwestlichste Halbinsel Italiens, von der neapolitan. Provinz Basilicata, dem Mittelmeere, der Straße von Messina, dem Golf von Tarent und dem jonischen ...
Calade
Calade, der Abhang auf der Reitbahn.
Caladium
Caladium, wegen der großen und schönen, oft bunt gefärbten Blätter eine Zierde der Warmhäuser. C. sagittifolium liefert den Einwohnern auf den Antillen in den abgekochten ...
Calaguala
Calaguala, Wurzel einer südamerikan., noch unbekannten Pflanze, roth, bittersüß, als schweißtreibendes Mittel empfohlen.
Calahorra
Calahorra, span. Stadt in Altcastilien unweit des Ebro mit 7000 E.; Bischofssitz. Handel mit Wein. Oel und Getreide. Das Calaguris der Alten. berühmt durch die Tapferkeit seiner ...
Calais
Calais (Calä), franz. Festung und Hafenstadt im Depart. des Pas de Calais, welche Meerenge hier nur 7 Stdn. breit ist, daher hier die kürzeste Ueberfahrt nach der engl. ...
Calait
Calait, eine geringe Art Türkis.
Calamagrostis
Calamagrostis, Schilfrohr.
Calamantherholz
Calamantherholz, Coromandelholz, braunes schwarzgestreiftes und getupftes Holz aus Ceylon von der Diospyros hirsuta, so hart, daß es nur von Feilen u. Raspeln angegriffen wird, ...
Calamarien
Calamarien, die versteinerten Calamiten, Equiseten und Asterophylliten.
Calambacholz
Calambacholz, s. Aloeholz.
Calame
Calame, Alexander, einer der berühmtesten lebenden Landschaftsmaler, gebürtig aus Neuenburg in der Schweiz.
Calamianen
Calamianen, ostind. Inselgruppe, zu den span. Philippinen gehörig, 20000 malaiische E., die Reis, Honig, Wachs, Farbholz und Perlen ausführen.
Calamintha
Calamintha, Ackermünze.
Calamistrum
Calamistrum, lat., erkünstelter Ausdruck in der Rede; Brenneisen.
Calamität
Calamität, Hagelschlag, Unglücksfall. Elend.
Calamiten
Calamiten, versteinerte Equisetaceen (Schachtelhalme) in der Steinkohlenformation bis 40' Länge und 3' Dicke vorkommend, liegend, stehend, aufrecht, meistens aus einer ...
Calamus
Calamus, lat., Halm, Rohr, besonders das Schreibrohr der Alten, eine Art Schilfrohr, mit dem die Orientalen noch jetzt schreiben.
Calanca [1]
Calanca, Calancardo, leinenartiges, baumwollenes Zeug, ursprünglich in Ostindien fabricirt.
Calanca [2]
Calanca, Thal. Seitenthal des Misocco-, somit des Tessinothales, in Graubünden, vom Adulagebirge ausgehend, 5 Stdn. lang.
Caland
Caland, Kaland, Bruderschaft im Mittelalter, ihre Zusammenkunft, das Haus derselben. Die C.sbrüder (fratres calendarii) bezweckten zunächst friedliches und freundliches ...
Calanda
Calanda, Gebirgsstock in Graubünden zwischen dem Rhein und der Tamina, 8639' hoch; an ihrem südöstl. Fuße liegt das von sich ablösenden Felsen bedrohte Felsberg. Aus dem ...
Calando
Calando, ital., musikal. Vortragsbezeichnung: mit abnehmender Stärke.
Calandrinia
Calandrinia, Gattung der Portulaceen aus Südamerika und Mexiko.
Calandrone
Calandrone, flötenähnliches Blasinstrument der ital. Landleute.
Calas
Calas, Jean, ein reformirter Kaufmann in Toulouse, durch den an ihm verübten Justizmord berühmt. 1761 nämlich erhängte sich aus Schwermuth ein Sohn des C., das Gerücht, er ...
Calasanze
Calasanze, Joseph, 1556 in Aragon geb., 1582 nach langem Widerstreben der adeligen Eltern Geistlicher, legte später sein Amt als Generalvicar des Bisthums Urgel nieder, führte ...
Calascibetta
Calascibetta, Stadt in der sicil. Provinz Caltanisetta, 6500 E., Getreide- und Seidenbau; in den Bergen viele Höhlen.
Calascione
Calascione (Calaschone), Saiteninstrument bei den Landleuten Unteritaliens, einer kleinen Laute ähnlich, aber mit längerem Hals und Griffbrett.
Calatabellota
Calatabellota, Stadt in der sicil. Provinz Girgenti, 2000 E., am gleichnamigen Flusse.
Calatafimi
Calatafimi, Stadt in der sicil. Provinz Trapani, 8500 E.; berühmter Käse.
Calatanisetta
Calatanisetta, Caltanisetta, Provinz in Sicilien mit der gleichnamigen Hauptstadt, 15600 E., befestigt. in fruchtbarer Ebene, in der Nähe 2 Salzseen.
Calataynd
Calataynd, span. Stadt in der Provinz Saragossa. arab. Ursprungs, 9500 E., Tuch-, Leinwand-, Leder- und Seifenfabriken.
Calatrava [1]
Calatrava, Don Jose, geb. 1781 zu Madrid. Advocat. Mitglied der Cortes von 1808–14, dann Deportirter in Ceuta bis 1820, von 1820–23 Gegner des Ministeriums Martinez de la ...
Calatrava [2]
Calatrava, span. Stadt an der Gränze von Andalusien und Castilien; von ihr nennen sich die Ritter von C., ein Orden, der 1158 vom Abte Raimund nach der Regel der Cisterzienser ...
Cälatur
Cälatur, halberhabene, getriebene Arbeit.
Calcar
Calcar, Johann von, Maler, geb. um 1500 in Kleve, gest. in Rom 1546; er bildete sich unter Tizian, malte trefflich in Oel und lieferte die Holzschnitte zu Vesalius anatomischem ...
Calcareum
Calcareum, calcar, in der Anatomie das Fersenbein.
Calcatur
Calcatur, das Treten, Keltern.
Calceament
Calceament, aus dem latein., Beschuhung.
Calceolaria
Calceolaria. Pantoffelblume (Dyandria Monogynia Scrophularineae). Durch eine sehr zierliche Blumenkronenbildung ausgezeichnete Gattung, von der in neuerer Zeit eine Menge schöner ...
Calciden
Calciden, kalkartige Körper; Calcilith, Kalkstein.
Calciniren
Calciniren, Verkalken. Wenn aus festen und feuerbeständigen Körpern die mit ihnen verbundenen Stoffe durch Glühen verflüchtig werden, so daß jene in einem loseren, leicht ...
Calcio
Calcio (Kaltscho), Ballspiel, in Italien beim Carneval gebräuchlich.
Calcitrant
Calcitrant, aus dem lat., hintenausschlagend, widerspänstig; davon Calcitration, calcitriren.
Calcium
Calcium, Kalkmetall, zu den Alkalimetallen gehörend; es ist silberweiß, löst sich im Wasser unter Aufbrausen zu Kalkwasser und bildet mit Sauerstoff eine Basis, den Kalk, ...
Calcul
Calcul (von dem lat. Calculus, dem Rechensteinchen der Römer), die Rechnung; calculiren, rechnen; Calculator, ein Beamter, der Rechnungen zu prüfen hat; Calculatur, das ...
Calculus
Calculus, Stein, in der patholog. Anatomie Name verschiedener Concretionen, als Harn-, Gallen-, Gicht- und Venenstein.
Calculus Minervae
Calculus Minervae, Steinchen der Minerva, in Athen das Steinchen, das bei Stimmengleichheit in die Urne gelegt zu Gunsten eines auf den Tod Angeklagten entschied.
Caldani
Caldani, Leopold, geb. zu Bologna 1725. gest. 1813 zu Padua als Professor der Medicin, schrieb physiologische und anatomische Handbücher, die viel Beifall fanden, und gab ...
Caldao
Caldao, portug. Küstenfluß, mündet bei Setuval.
Caldara
Caldara, Polidoro, geb. 1495 zu Caravaggio, daher gewöhnlich so genannt; war Handlanger Rafaels, und wurde dessen Schüler; er wird besonders geschätzt wegen seiner ...
Caldarisches Erz
Caldarisches Erz, von Loos in Berlin erfundene, goldähnliche Metallmischung, noch geheim gehalten.
Caldarium
Caldarium, in den röm. Bädern das Warmbad; das Treibhaus.
Caldas
Caldas, Caldetas, span. u. portug. Name warmer Mineralquellen, z.B. C. de Malavella, dʼEstrac, de Mombui, de Reyes, de Cuntis etc.
Calderari
Calderari, ital., Kesselschmiede, Name einer geheimen, den Carbonaris entgegenwirkenden, längst verschollenen Gesellschaft.
Calderilla
Calderilla, Kesselchen; Kupfermünze, in der span. Volkssprache.
Calderon [1]
Calderon, Don Pedro de la Barca Henao y Rianno, 1. Januar 1601 zu Madrid geb., studierte im Jesuitencolleg daselbst, dann zu Salamanka, dichtete 14jährig sein erstes Schauspiel ...
Calderon [2]
Calderon, Don Serafin, geb. 1800 zu Malaga, begleitete bis 1838 verschiedene öffentliche Aemter u. lebt seitdem in der Zurückgezogenheit. C. ist sehr geschätzter Lyriker und ...
Caldiero
Caldiero, Dorf an der Eisenbahn zwischen Verona und Mantua; hier 12. November 1796 siegreiches Treffen der Oesterreicher gegen Bonaparte; 29., 30. und 31. Octbr. 1805 Schlacht, ...
Caleçons
Caleçons (frz. Calßong), Unterhosen.
Caledonia
Caledonia, bei den Römern der Name des nördl. Schottland; die Bewohner Caledonier.
Caledonischer Kanal
Caledonischer Kanal, geht vom Firth of Murray unweit Inverneß in den atlantischen Ocean, ist 601/2 engl. Meilen lang, von denen 371/2 auf die Seen Lochy, Oich und Neß kommen, ...
Calefactor
Calefactor, lat. Einheizer; Schmeichler; davon calfactern, sich unberufen in fremde Sachen mischen.
Calembourg
Calembourg (frz. Calangbuhr), Wortspiel auf dem Doppelsinn gleichlautender Wörter beruhend, soll von einem deutschen Grafen Kalemberg an dem Hofe des Stanislaus Leszinsky ...
Calendae
Calendae, hieß bei den Römern der erste Tag jedes Monats; daher Kalender.
Calendariograph
Calendariograph, Kalendermacher.
Calendula
Calendula, Ringelblume, mit meist pomeranzenfarbigen Strahlblüthenköpfen (in die Syngenesia Polygamia necessaria nach Linné gehörig), von denen mehrere Arten als ...
Calentura
Calentura, Hitze; hitziges Fieber durch Entzündung der Hirnhälfte, befällt besonders Seeleute zuweilen in den Tropen, so daß sie sich in wilden Phantasien oft in das Meer ...
Calesciren
Calesciren, deutschlat., erwärmen.
Calessaren
Calessaren, in Italien Pferdebuben, dienende Straßenbuben.
Calfatage
Calfatage (frz. Calfatasch), s. Kalfatern.
Calhoun
Calhoun (Cäluhn), John Caldwell, geb. 18. März 1782 in Südcarolina, war anfangs Pflanzer, studierte, um eine politische Rolle erfolgreich spielen zu können. die Rechte, wurde ...
Caliaturholz
Caliaturholz, eine Art Sandelholz.
Caliban
Caliban, ein Ungeheuer in Shakespeares Sturm, versetzt aus Kanibal.
Calicedroholz
Calicedroholz, Holz von der Bastardceder (Cedrela odorata) in Westindien und Südamerika.
Caliciflorisch
Caliciflorisch, mit einem Kelche blühend; caliciform, kelchförmig.
Calicot
Calicot, zum Drucken bestimmter Kattun, Druckkattun.
Calicut
Calicut, Stadt in der Präsidentschaft Madras. an der Küste Malabar, im engl. Ostindien, 25000 E., Hafen, lebhafter Verkehr mit indischen Producten. Hier landete d. 18. Mai ...
Calicutischer Hahn
Calicutischer Hahn, Truthahn.
Calid
Calid, warm, heiß; Calididät, Wärme; Caliduct, Wärmeleiter, Heizröhre.
Californien
Californien, der Theil von der Westküste Nordamerikas, welcher sich vom 42. Grad nördl. Breite bis Kap St. Lucas erstreckt u. in Ober- oder Neu-C. und in Nieder- oder Alt-C. ...
Caligae
Caligae, die Stiefeln der röm. Soldaten; die bischöflichen Sandalen; C. hispanicae, span. Stiefeln, ein Folterwerkzeug für die Füße.
Caligation
Caligation, Verdunkelung; caliginös, dunkel, finster.
Caligula
Caligula (d.h. Stiefelchen, von caligae), war der Soldatenname des Cajus Cäsar Augustus Germanikus, des Sohnes des Germanikus u. der Agrippina, welcher 12 n. Chr. im Lager geb. ...
Calin
Calin (frz. Caläng), seines Zinn; chinesische Legirung von Zinn, Blei und Kupfer.
Caliren
Caliren, sich senken, die Segel niederlassen; in der Kaufmannssprache: das Gewicht nicht haben.
Calixt [1]
Calixt (griech. Kallistos, daher Kallist), Name von 3 Päpsten. – C. J. (Domitius), ein Römer, folgte 217 Zephyrin; es ist wenig Zuverlässiges über ihn vorhanden; soll eine ...
Calixt [2]
Calixt (Callisen), Georg, geb. 1586 zu Medelby in Holstein, gest. 1656 als Professor der Theologie in Helmstedt, der erste protest. Theolog, der Mäßigung und Versöhnlichkeit ...
Calixtiner
Calixtiner, s. Calixt und Hussiten.
Calken
Calken, Stadt im belg. Ostflandern, an der Schelde, 5100 E.; starker Oelhandel.
Calla
Calla, s. Aroideae.
Callao
Callao, peruanische Hafenstadt am stillen Ocean. 1 M. von Lima. 7000 E., befestigt, mit bedeutendem Verkehre. Das alte C. ging den 28. Oct. 1746 durch ein Erdbeben unter. C. ...
Calliano
Calliano, Dorf im Wälschtyrol an der Etsch mit der Klause Castel della Pietra; Sieg der Oesterreicher über die Venetianer 1487, der Franzosen über die Oesterreicher 1796; vgl. ...
Callid
Callid (lat. callidus), schlau; Callidität, Schlauheit.
Calliopsis
Calliopsis, Schönauge, aus der Familie der Compositae radiatae, aus Nordamerika; bei uns C. bicolor, mit gelben, rothbraun gefleckten Blumen, häufig als Gartenblume.
Callisen
Callisen, Heinrich, geb. 1740 zu Preetz in Holstein, berühmter Chirurg, von 1794–1812 Direktor der chirurg. Akademie in Kopenhagen. st. 1824. Schriften: »Institutiones ...
Calliteis
Calliteis, Cypressenart, s. Coniferae und Cypresse.
Callomys
Callomys, Hasenmaus, verwandt mit Chinchilla und Viscacha, aber nicht so feinhaarig, lebt in den Pampas und gräbt sich weitläufige Baue.
Callot
Callot (frz. Callo), Jaques, geb. 1592 zu Nancy, gest. 1635, origineller franz. Kupferstecher, von lebendiger, oft komischer, selbst abenteuerlicher Composition, stach biblische ...
Callotte
Callotte, frz., eine flache Mütze; das schwarze Priesterkäppchen; die hintere Springkapsel einer Taschenuhr; die runde Wölbung an der Decke einer Kapelle, eines Zimmers etc.
Callus
Callus, s. Bruch (fractura). Callosität, in der pathologischen Anatomie jede Verdickung: der Knochen, Darmwände, Wundränder, Haut.
Calmandars
Calmandars, gedruckte ostind. Zeuge zu Taschentüchern u. dgl.
Calmang
Calmang, Calmank, Wollenzeug, auf einer Seite recht, ist einfarbig, gestreift, geblümt; geglättet heißt es wollener Atlas.
Calmant
Calmant (frz. calmang), besänftigend, lindernd. Calmato in der Musik: sanft, ruhig.
Calmet
Calmet (frz. Calmeh), franz. Benedictiner, geb. 1672 zu Mesnil la Horgne, 1728 Abt zu Senones in Lothringen, gest. 25. October 1757 einer der bedeutendsten Orientalisten seiner ...
Calminaken
Calminaken, russ. hanfene Zwilchleinwand.
Calmiren
Calmiren, frz.-deutsch, beruhigen; in der Medicin sind calmirende Mittel solche, welche Schmerzen u. heftige Zufälle mildern sollen.
Calmus
Calmus, s. Kalmus.
Calo
Calo, ital., der Abgang bei einem Rohstoffe; C. de peso, Mangel in dem Gewichte; C. de prezzo, Fallen der Preise.
Calomarde
Calomarde, Don Francisco Tadeo, Graf. geb. zu Villel in Aragonien 1775, Advocat, von 1810–14 im Justizministerium der Cortes; 1814 ging er zu König Ferdinand nach Valencia, ...
Calonière
Calonière, frz., Knallbüchse für Kinder.
Calonne
Calonne, Charles Alexandre de, geb. 1734 zu Douai, Jurist. gewandter Hofmann, wurde 1783 nach Neckers Sturz Finanzminister, benutzte den durch seinen Vorgänger geschaffenen ...
Calophyllum
Calophyllum, grünliches dickes Harz des Baumes C. inophyllum in Ostindien und Madagaskar, es wird auch mauretanisches Tacamahaca genannt, nicht zu verwechseln mit dem echten ...
Calor
Calor, lat., die Wärme; calorat, erwärmt; Calorifère (franz. Calorifär), Wärmeleiter, Luftheizofen. Calorification, Wärmeerzeugung.
Calor mordax
Calor mordax, lat., beißende Hitze, in der alten Medicin die Hitze eines Kranken, bei der sich die Haut sehr heiß aber trocken anfühlt.
Calorimeter
Calorimeter, s. Wärmemesser.
Calorimotor
Calorimotor, Deflagrator, galvanisches Feuerzeug, von Hare erfunden, besteht aus spiralförmig gewundenen in einander geschobenen, sich nicht berührenden Kupfer- u. Zinkblechen; ...
Calorische Maschine
Calorische Maschine, von dem Schweden Erikson erfunden u. in Nordamerika ausgeführt. gründet sich auf die Erhitzung der atmosphärischen Luft, die durch ihre Ausdehnung statt ...
Calottisten
Calottisten (Regiment de la Calotte), Verein von Witzbolden u. Spöttern mit Wappen und Insignien der Narrheit zur Zeit Ludwigs XIV., die jedem, der einen dummen Streich ...
Calov
Calov, Abraham, geb. 1612 zu Mohrungen in Preußen, gest. 1686 als Generalsuperintendent und Professor zu Wittenberg, ein übereifriger lutherischer Theolog. Hauptgegner Calixts ...
Calprenède
Calprenède, Gautier des Costes de la C., gest. 1673 zu Paris, franz. Romanendichter, zu seiner Zeit allgemein gelesen; seine Ritter und Damen sind in den Charakteren ...
Calpurnius [1]
Calpurnius, Namen einer alten plebejischen gens (Geschlecht) in Rom mit den Familienbeinamen Flamma, Asprenas, Piso, Bestia, Bibulus, ohne jedoch Männer von besonderer ...
Calpurnius [2]
Calpurnius, Titus Siculus, bukolischer Dichter aus dem 3. Jahrh. nach Chr.; wir haben von ihm 11 Eclogen ohne besonderen poetischen Werth; zuletzt herausgegeben von Gläser, ...
Calque
Calque (frz. Kalk), die Durchzeichnung.
Calquier
Calquier (frz. Kalkieh), ostindischer Atlas.
Calquiren
Calquiren, durchzeichnen, indem man auf geöltem Papier die Umrisse der unterlegten Zeichnungen mit dem Griffel nachzieht oder durch Einreibung der Rückseite einer Zeichnung mit ...
Caltanisetta
Caltanisetta, s. Calatanisetta.
Caltha
Caltha, Gattung aus der Familie der Ranunkeln; C. palustris, die Sumpfdotterblume, Kuhblume, Schmalzblume, bei uns an allen Bächen und Gräben im ersten Frühjahre.
Calumet
Calumet, die Friedenspfeife der Indianer.
Calumnie
Calumnie, vor Gericht die fälschliche Beschuldigung eines Verbrechens, um den Unschuldigen in einen Strafproceß zu verwickeln. – Dann überhaupt Verläumdung, Arglist, welche ...
Calvados
Calvados, eine 7 Stunden lange Klippenreihe zwischen den Mündungen der Orne und Vire, von der das Depart. C. am Kanale den Namen hat; es ist eben, fruchtbar, hat auf 1011/3 QM. ...
Calvaert
Calvaert (Kalwart), Dyonis, geb. 1555 zu Antwerpen, Maler, zu den Italienern gehörend, einer der Gründer der bolognesischen Schule, st. 1619 zu Bologna, wo sich auch seine ...
Calvarienberg
Calvarienberg, s. Golgatha.
Calvi
Calvi, Stadt an der Westküste der Insel Corsica, 1700 E., fest. hat einen guten Hafen und lebhaften Handel mit den Landesproducten.
Calvilleapfel
Calvilleapfel, Kantapfel, Schlotter- oder Klapperapfel, eine der edelsten Apfelarten; die Bäume erreichen nur eine mäßige Größe und alle verlangen einen guten Boden und ...
Calvin
Calvin, Johannes, eigentlich Cauvin oder Chauvin, wurde den 10. Juni 1509 zu Noyon in der Picardie geb.; er studierte zuerst Theologie, dann die Rechte, wandte sich abermals zu ...
Calvisius
Calvisius, geb. 1556 zu Gorschleben, gest. 1615 als Cantor zu Leipzig, componirte geistliche Lieder und ist einer der ältesten theoretischen Schriftsteller über die Musik; sein ...
Calvities
Calvities, Kahlköpfigkeit.
Calvus
Calvus oder Kahlkopf, Trugschluß der alten Logiker, der darauf hinauslief, daß der Befragte erklärte, der Mangel eines Haares mache keinen Kahlkopf, von 2. 3. 4 etc. Haaren ...
Calw
Calw, württemb. Oberamtsstadt im Schwarzwaldkreise, mit 5200 E., beträchtlicher Industrie in Wolle u. Baumwolle; Färbereien, Gerbereien, Strumpf- u. Saffianfabriken. Hauptsitz ...
Calycantheae
Calycantheae, eine Familie von strauchartigen Gewächsen, nahe verwandt mit den rosenartigen Pflanzen und ausgezeichnet durch sehr wohlriechende Rinde, Holz und Blumen. Die ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.019 c;