Слова на букву bosc-cens (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву bosc-cens (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>
Ceder
Ceder, Cedrus libanotica (Monoecia Monadelphia Coniferae). Unstreitig der berühmteste Baum aus der Familie der Nadelhölzer, merkwürdig durch Großartigkeit seiner Formen und ...
Cedille
Cedille (frz. Ssedillie), franz. Lesezeichen, ein Häckchen unter dem c, also ç, bedeutet daß c auch vor a, o, u wie ß zu lesen ist.
Cediren
Cediren, s. Cession.
Cedrat
Cedrat, ital., eingemachte, candirte Citronenschale.
Cedreleae
Cedreleae. Eine Familie von baumartigen Gewächsen, nur in den wärmeren Ländern einheimisch und ausgezeichnet durch ein sehr dichtes, wohlriechendes, schön gefärbtes Holz, das ...
Cedronöl
Cedronöl (Oleum de cedro), in den Apotheken das ätherische Oel aus den Citronenschalen. Cedronrinde, C.samen, von dem Baume Swietenia senegalensis Mittel gegen Fieber bei den ...
Cedula
Cedula, Schedula, Zettel, Schein, Urkunde, Bestallungsbrief.
Cefalu
Cefalu (Tschefalu), sicilische Stadt südöstl. von Palermo, 9000 E., Bischofsitz, kleiner Hafen.
Ceibabaum
Ceibabaum. Bombax Ceiba (Monadelphia Polyandria. Bombaceae). Eine Art von Seidenwollbaum, im heißen Amerika einheimisch und einer der höchsten Bäume Westindiens, besonders ...
Ceilhes
Ceilhes (frz. Sähl), franz. Stadt im Depart. Hérault, 1200 E.; in der Nähe Kupfer- u. silberhaltige Bleiminen.
Ceinture
Ceinture (frz. Sängtühr), Gürtel; das Blättchen oberhalb und unterhalb des Säulenschafts.
Cekrops
Cekrops, erster mythischer König von Attika, von der Erde geboren, halb Mann, halb Drache, an den die Sage die Culturanfänge in Attika knüpft. Herodot macht ihn zu einem ...
Celano
Celano (Tschelano), neapolitanische Stadt in der Provinz Abruzzo ulteriore II, 3900 E., an dem 3 M. langen, 11/2 M. breiten, sehr fischreichen Celanosee (lacus Fucinus der Alten), ...
Celastrineae
Celastrineae. Die Celastrineen bilden eine Familie von Straucharten mit meist unscheinbaren grünlichen Blümchen, von welchen aber mehrere schätzbare im Freien ausdauernde ...
Celation
Celation, deutschlat., Verhehlung.
Celaya
Celaya, mexik. Stadt im Staat Gueretaro, 6020' über dem Meere, 14000 E., in den Vorstädten die indianischen Otomiten.
Celebes
Celebes, eine der 4 großen Sundainseln im Australocean, unter dem Aequator, 2600 □M. groß, gebirgig, durch die tiefeindringenden Tomini-, Tolu- und Bonimeerbusen in 4 ...
Celebrant
Celebrant der Priester, welcher das hl. Meßopfer darbringt; Celebration, die Feier; celebriren, feiern.
Celebrität
Celebrität, die Berühmtheit; eine berühmte Person.
Celemine
Celemine (Dschelemine), span. Getreidemaß von 252–209 par. Kubikzoll.
Celerifère
Celerifère (frz. Selerifähr), Eilwagen.
Celerität
Celerität, deutschlat., Schnelligkeit.
Cella
Cella, lat., Gemach, Kammer, Wohnung, daher das deutsche Zelle. In den alten Tempeln war cella der abgesonderte Ort, wo das Götterbild stand.
Cellamare
Cellamare (Tschellamare) Antonio Giudice, Herzog von Giovenazza, Fürst von C., geb. 1657 zu Neapel, in Spanien erzogen, war span. Gesandter zur Zeit der Regentschaft und eine ...
Cellarius
Cellarius, Christoph, geb. 1638 zu Schmalkalden, gest. 1693 als Professor der Beredtsamkeit und Geschichte in Halle, verdienter Schulmann und Herausgeber einer ziemlichen Anzahl ...
Celle
Celle, Stadt in Hannover, am Einfluß der Fuse in die Aller und an der Eisenbahn von Hannover nach Harburg, mit 12000 E.; Sitz des hannöv. Oberappellationsgerichts, hat ...
Celles
Celles (frz. Säll) Ant. Paul, Graf de Vischer de C., geb. zu Brüssel 1779, Schwager des Marschall Gérard, seit 1806 in franz. Staatsdienste, 1810 Präfect des Departements der ...
Cellini
Cellini (Tschellini) Benvenuto, Florentiner, geb. 1500, Goldschmied, Erzgießer, Medailleur, Bildhauer, diente zuerst Papst Clemens VII., ging dann nach Frankreich zu Franz I., ...
Cello, Cellist
Cello, Cellist (Tschello, Tschellist), s. Violoncello.
Cellular
Cellular, cellulös, zellenartig.
Cellulares
Cellulares, s. Zellenpflanzen.
Cellulose
Cellulose, pflanzlicher Zellstoff, Holzfaser, heißt derjenige Stoff, welcher das Gewebe der Pflanzen, das allgemeine Material für die pflanzlichen Elementarorgane, die ...
Celosia
Celosia, Hahnenkamm, s. Amaranthaceae.
Celsia
Celsia, Pflanzen aus der Familie der Personatae, mit gelben Blumen und rothen Staubfäden; bei uns Zierpflanzen.
Celsität
Celsität, deutschlat., Erhabenheit.
Celsius
Celsius, Name mehrer schwedischen Gelehrten. 1) Magnus C. aus Helsingland, st. 1679 als Professor der Astronomie. 2) Oluf C., des Vorigen Sohn, geb. 1670, gest. 1756 als ...
Celsus [1]
Celsus (Aulus Cornelius), geb. zu Rom od. Verona, lebte ungefähr von 50 v. Chr. bis 20 v. Chr. Er schrieb unter Tiberius ein großes encyklopäd. Werk, de artibus das ...
Celsus [2]
Celsus, epikureischer oder eklektischer Philosoph im 2. Jahrh. n. Chr., schrieb gegen das Christenthum und veranlaßte dadurch eine Gegenschrift des Origenes; die Schrift des C. ...
Celten
Celten, Kelten, wohl nur eine andere Form von Gälen, Galen, Galli, Gallier, Galater, ein von Osten her eingewandertes Urvolk indogermanischen Stammes, das von der unteren ...
Celtes
Celtes, eigentlich Schäfer oder Scheffer, Konrad, geb. 1459 zu Wipfeld bei Würzburg, deutscher Gelehrter, Förderer des klassischen Studiums, auch verdient um Geschichte und ...
Celtiberer
Celtiberer, Völkerschaft in Spanien an dem obern Laufe des Ebro und Duero, aus der Vermischung von Iberern und eingewanderten Celten entstanden, gastfrei, fleißig, tapfer, ...
Cembrafichte
Cembrafichte, s. Arve.
Cement
Cement, Cäment, Kitt, Mörtel, bei gemengten Mineralen die Masse, welche die verschiedenartigen Steinbrocken zusammenhält und einschließt. C.kupfer, das in Schwefelsäure ...
Cenci
Cenci (Tschentschi) Beatrice, Tochter des Francesco C., eines Römers von altem Adel, wurde mit ihrer Stiefmutter und ihrem Bruder Giacomo 1599 hingerichtet, weil sie beschuldigt ...
Cendré
Cendré (frz. sangdreh) aschfarbig.
Cendrillon
Cendrillon (Sangdriljong), Aschenbrödel.
Ceneda
Ceneda (Tscheneda) österr. Stadt in der Provinz Treviso, Bischofssitz, 5300 E., Fabrikation von Papier, Leinwand, Wollentuch, Filz.
Cenedatücher
Cenedatücher, seine und halbfeine Tücher aus Oesterreich.
Censiren
Censiren, deutschlat., beurtheilen, schätzen, tadeln.
Censit
Censit, mittellat., Zinsmann, bona censita, Zinsgüter.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.019 c;