Слова на букву ducr-fall (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву ducr-fall (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Exäresis
Exäresis, griech., in der Chirurgie das Herausziehen eines Körpers.
Exarticulation
Exarticulation, lat.-deutsch, Verrenkung.
Exasperation
Exasperation, lat.-deutsch, Erbitterung; exasperatio poenae, Strafschärfung.
Exästuiren
Exästuiren, lat.-deutsch, aufwallen, erregen.
Exauctoration
Exauctoration, lat.-deutsch, Absetzung; exauctoriren, des Amts oder des Ansehens berauben; bei den Römern den Soldaten verabschieden.
Exaudi
Exaudi, lat., erhöre, Name des 6. Sonntags nach Ostern, dem Anfangsworte der hl. Messe dieses Tages entsprechend.
Exauguration
Exauguration, lat.-deutsch, Entweihung eines Ortes; exauguriren, entweihen.
Excapituliren
Excapituliren, der Dienstpflicht ledig werden; Excapitulant, der seinen Abschied erhält oder eben erhalten hat.
Excaudescenz
Excaudescenz, lat.-deutsch, das Ausglühen.
Excavation
Excavation, lat.-dtsch., Aushöhlung.
Excediren
Excediren, lat.-deutsch, über das erlaubte Maß hinausgehen.
Excellent
Excellent, lat.-deutsch, vortrefflich; herrlich; excelliren, sich auszeichnen.
Excellenz
Excellenz, lat. excellentia, Titel zuerst der langobard., fränk. und deutschen Könige, der letztern bis in das 14. Jahrh.; später der ital. Fürsten, dann der Grafen, jetzt der ...
Excelsität
Excelsität, lat.-deutsch, Höhe, Erhabenheit.
Excentricität
Excentricität, in der Geometrie die Entfernung der beiden Brennpunkte einer Ellipse (s. d. Art.) von deren Mittelpunkt. Astronomisch die Entfernung des Mittelpunktes einer ...
Excentrische Kreise
Excentrische Kreise, sind in einander eingeschlossene Kreise ohne gemeinschaftl. Mittelpunkt, im Gegensatz zu den concentrischen, deren Mittelpunkte zusammenfallen. E.r Winkel, ...
Exception
Exception, lat.-deutsch, Ausnahme; Einrede (s.d. Art.).
Excerpiren
Excerpiren, lat.-deutsch, aus einer Schrift ausziehen; Excerpt, Auszug.
Exceß
Exceß, lat.-deutsch, Ausschweifung; das Uebertreten polizeil. Gesetze; excessiv, übermäßig ausschweifend.
Exchequer
Exchequer (Ekstscheker), engl., eigentlich Schachbrett; gewürfeltes Tuch als Tischbedeckung; Behörden, welche vor demselben ihre Sitzung haben; court of exchequer, das ...
Excipiren
Excipiren, lat.-deutsch, eine Ausnahme machen; einreden.
Excision
Excision, lat.-deutsch, das chirurg. Ausschneiden oder Ausziehen.
Excitabilität
Excitabilität, lat.-deutsch, Reizbarkeit; excitantia, erregende Heilmittel; Excitation, Aufregung; excitiren, aufregen.
Excommunication
Excommunication, lat.-deutsch, die Ausschließung aus der Gemeinschaft der Kirche, die strengste kirchl. Censur (die Berechtigung der Kirche folgt aus Math. 8, 7; Paulus 1 Kor. ...
Excoriation
Excoriation, lat.-dtsch., Aushäutung; Erpressung, Schinderei; excoriiren, aushäuten, schinden, erpressen.
Excortication
Excortication, lat.-deutsch, Ausrindung, Abschälung; excorticiren, ausrinden, schälen.
Excremente
Excremente, lat., Auswurfstoffe, welche durch den Stoffumsatz im thierischen Organismus als ferner unbrauchbar aus dem Blute und den Geweben abgeschieden u. durch die ...
Excrescenz
Excrescenz, lat., Fleischgewächs; excresciren, auswachsen.
Exculpabel
Exculpabel, lat.-dtsch., entschuldbar; Exculpation, Entschuldigung, Rechtfertigung; exculpiren, entschuldigen, rechtfertigen.
Excurs
Excurs, lat. excursus, Auslauf, Abschweifung von der Hauptsache; in einer größern Schrift die einen einzelnen Gegenstand speciell betreffende Erörterung.
Excursion
Excursion, lat.-dtsch., Ausflug, kleine Reise.
Excusabel
Excusabel, lat.-dtsch., entschuldbar; Excusation, frz. excuse (exkühs), Entschuldigung; daher excusiren.
Excussion
Excussion, lat.-deutsch, die Ausklagung eines Schuldners.
Excutiren
Excutiren, lat.-deutsch, ausschütteln; genau untersuchen.
Execrabel
Execrabel, lat.-dtsch., verwünschenswerth; verflucht; Execration, Verwünschung, Verfluchung; execriren, verwünschen, verfluchen; entweihen (s.d.).
Execution
Execution, Urtheilsvollziehung. Im Civilprozeß 1) zur Bezahlung der gerichtlich zuerkannten Forderung: mittelst Auspfändung u. Versteigerung des Vermögens des Schuldners; 2) ...
Executivproceß
Executivproceß, summarischer, um dem Kläger, der sein Recht sofort durch liquide (quarentigiirte) Urkunden beweisen kann, schleunig zum Recht zu verhelfen. – Executor, der ...
Exegese
Exegese, griech., lat. enarratio auctorum, Auslegung, Darstellung des Sinnes einer Rede, das Ausgelegte selbst. Die E. setzt die Hermeneutik, Lehre von der Auffindung des Sinnes ...
Exelmans
Exelmans, Remy Jos. Isidor, geb. 1755 zu Bar le Duc, wurde frühe Soldat, 1806 Brigadegeneral, in Spanien gefangen und 1811 ausgelöst; die Feldzüge von 1813–15 machte er als ...
Exempel
Exempel, lat. exemplum, Beispiel, Muster; exemplarisch, lat. exemplariter, musterhaft; warnend. Exemplification, Beweis durch Beispiele, davon exemplificiren; exemplificatio ...
Exemplar
Exemplar, lat., einzelnes Stück (von Büchern, Stichen etc.).
Exemtion
Exemtion, lat.-deutsch, Herausnehmung, Befreiung von einer allgemeinen Verbindlichkeit, kirchlich: Befreiung von der Gerichtsbarkeit des ordentlichen Oberen und Unterordnung ...
Exequatur
Exequatur, lat., er vollziehe! Das E. eines Handelsconsuls ist die ihm von der Regierung, bei welcher er accreditirt ist, zugestandene Erlaubniß zur Ausübung seiner Functionen.
Exequien
Exequien, lat. exequiae, Leichenbegängniß, dann die Gesammtheit der zur Todtenfeier gehörigen Ceremonien, das kirchliche Begräbniß, im engsten Sinne die Todtenmesse, deren ...
Exequiren
Exequiren, lat.-deutsch, eine Schuld gerichtlich eintreiben; vollziehen.
Exerciren
Exerciren, vom lat. exercere, üben, einüben, namentlich Soldaten im Marschiren u. Gebrauche der Waffen, was nach bestimmten Regeln (Exercirreglement) gewöhnlich auf dem ...
Exercirknochen
Exercirknochen, Ablagerung von Knochenmasse in dem Zellgewebe am vorderen Theile der linken Achsel, kommt besonders bei alten Soldaten in Folge von dem Drucke des Gewehres vor.
Exergue
Exergue (frz. exerk), der Abschnitt einer Münze unter der Linie, gewöhnl. die Jahreszahl enthaltend.
Exeter
Exeter, Hauptstadt der engl. Grafschaft Devon, Bischofssitz, mit 43000 E., Baumwollen- und Eisenwaarenfabriken.
Exfoliation
Exfoliation, lat., chirurg. Operation, bei welcher von einem harten Körper schichtenweise abgeschnitten wird.
Exhalation
Exhalation, lat.-deutsch, Aushauchung. Ausdünstung; davon exhaliren.
Exhauriren
Exhauriren, lat.-deutsch, erschöpfen; Exhaustion, Erschöpfung.
Exheredation
Exheredation, lat.-dtsch., Enterbung; davon exherediren.
Exhibiren
Exhibiren, lat.-deutsch, übergeben, einreichen; Exhibition, Einreichung, Vorzeigung; Exhibitionsklage, Klage auf Ausfolgung einer Sache.
Exhortation
Exhortation, lat.-dtsch., Ermahnung; exhortatorium, Ermahnungsschreiben.
Exhumation
Exhumation, lat.-deutsch, das Ausgraben einer Leiche.
Exigiren
Exigiren, lat.-dtsch., verlangen, eintreiben.
Exil
Exil, lat. exilium, Verbannung; exul, Exilirter, Verbannter; exiliren, verbannen.
Exinanition
Exinanition, lat.-deutsch, Leerheit der organ. Gefäße; Erniedrigung.
Existent
Existent, lat.-deutsch, daseiend; Existenz, Dasein, Bestand; Lebensunterhalt; existiren, dasein, bestehen.
Existimatio
Existimatio, Recht auf Ehre, durch Sitte und Gesetz bestimmte Würdigkeit und Achtung einer Person.
Exit
Exit, lat., tritt ab.
Exlex
Exlex, lat., gesetzlos; rechtslos.
Exmatriculiren
Exmatriculiren, lat.-deutsch, aus dem Verzeichnisse streichen.
Exmission
Exmission, lat.-deutsch, Entsetzung aus dem Besitz, besonders Wohnung betreffend.
Exmouth [1]
Exmouth (Ecksmösh), engl. Stadt an der Mündung des Ex in den Kanal mit 4500 E.; Seebäder.
Exmouth [2]
Exmouth, Edward Pellew, Viscount von, geb. 1757 zu Dover, Seemann seit 1770, focht in allen Kriegen mit Auszeichnung, wurde jedoch besonders 1816 durch sein Commando im ...
Exner
Exner, Franz, geb. 1802 zu Wien, 1831 Prof. der Philosophie in Prag, gest. 1853 zu Padua als MinisterialCommissär im lombard.-venet. Königreich. Von seinen philos. Schriften ...
Exodium
Exodium, griech., der Ausgang eines Dramas.
Exodus
Exodus, griech., Auszug; das 2. Buch Mosis.
Exogenae
Exogenae, plantae, sind was Dikotyledonen (s. d.)
Exolesciren
Exolesciren, lat.-deutsch, veralten.
Exoneration
Exoneration, lat.-dtsch., Entlastung; exoneriren, entlasten.
Exorbitant
Exorbitant, lat.-deutsch, übertrieben; Exorbitanz, Uebertriebenheit; exorbitiren, übertreiben.
Exorcismus
Exorcismus, griech.-lat., Ausschwörung, heißt die Beschwörung od. feierliche Aufforderung an den Teufel, um des dreieinigen Gottes und um des Gekreuzigten willen sich der ...
Exorcisten
Exorcisten, Beschwörer, Teufelaustreiber, waren anfangs die Diakonen, später eine Klasse niederer Kirchendiener; gegenwärtig heißen E. diejenigen Priestercandidaten, welche ...
Exordium
Exordium, lat., der Eingang einer Rede.
Exosmose
Exosmose, s. Endosmose.
Exostemma
Exostemma, s. Brechwurzel.
Exostosis
Exostosis, griech., Knochenauswuchs.
Exoterisch
Exoterisch, das Gegentheil von Esoterisch (s. d.).
Exotikomanie
Exotikomanie, griech., die Nachahmungswuth ausländischen Wesens.
Exotisch
Exotisch, griech.-deutsch, ausländisch; e.e Pflanzen, fremde Pflanzen; e.e Baumschulen, worin bei uns nicht einheimische, namentlich Zierbäume und Ziersträucher, erzogen ...
Expandiren
Expandiren, lat.-deutsch, ausdehnen; expansibel, ausdehnbar; Expansion, Ausdehnung, bezeichnet theils die räumliche Ausbreitung der Gase und Dämpfe (Ausdehnbarkeit), theils das ...
Expatriation
Expatriation, lat.-deutsch, Auswanderung; expatriiren, freiwillig oder gezwungen auswandern.
Expectoration
Expectoration, lat.-deutsch, Erklärung, Herzensergießung; Schleimauswurf; expectoriren, sich erklären.
Expediens
Expediens, lat., Hilfsmittel, Ausweg; Expedient, Expeditor, Ausfertiger; expediren, ausfertigen, verschicken; Expedition, Ausfertigung, Besorgung, Versendung, das damit ...
Expelliren
Expelliren, lat.-deutsch, austreiben.
Expendiren
Expendiren, lat.-deutsch, bezahlen; Expensen, Kosten; expensarium, Kostenverzeichniß; Expension, Auszahlung; expensiv, kostspielig.
Expensilation
Expensilation, Quittirung im Contobuche.
Experientia
Experientia, lat., Erfahrung; e. docet, die Erfahrung lehrt; e. optima rerum magistra, Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin.
Experiment
Experiment, lat., Versuch, besonders in den Naturwissenschaften; daher z.B. Experimentalchemie, Vorträge über Chemie, in welchen die Gesetze derselben durch angestellte ...
Expert
Expert, lat. expertus, Erfahrner, Sachverständiger; E.encommission, Commission von Sachverständigen. Experto crede (Ruperto), glaube dem Erfahrenen.
Expiabel
Expiabel, lat.-deutsch, versöhnbar; Expiation, Versöhnung, Buße; expiatorisch, versöhnend, büßend; expiiren, versöhnen.
Expilation
Expilation, lat.-dtsch., Entfremdung von Erbstücken; expilator, Erbschaftsdieb; expiliren, stehlen.
Explanation
Explanation, lat.-dtsch., Erklärung; explanativ, erklärend; explaniren, erklären.
Expleiren
Expleiren, lat.-deutsch, ausfüllen; Explement, Ausfüllungsmittel; Expletion, Ausfüllung; expletiv, ausfüllend; expletivum, das Flickwort.
Explicabel
Explicabel, lat.-deutsch, erklärbar; explicativ, erklärend; expliciren, erklären, auslegen; explicite, ausdrücklich, klar.
Explicit
Explicit, lat., bei alten Drucken am Schlusse, d.h. das Buch ist aus.
Explodiren
Explodiren, s. Explosion.
Exploit
Exploit (frz. exploa), Heldenthat; e. ation (–ploatassiong), Nutzung, Ausbeutung; exploitiren, einen Auftrag vollziehen; nutzen, ausbeuten.
Exploration
Exploration, Ausforschung; medicinisch die kunstgerechte Untersuchung eines Kranken durch den Arzt, um sichere Erkenntniß eines vorliegenden Krankheitsfalles dadurch zu gewinnen. ...
Explosion
Explosion, lat.-deutsch, die plötzliche und gewaltsame Ausdehnung elastischer Flüssigkeiten mit Ueberwindung der ihrer Ausdehnung entgegenstehenden Hindernisse, daher mit einem ...
Exponent
Exponent, lat.-deutsch, in der Mathematik die oben rechts an eine Zahl gesetzte andere, welche angibt, wie oft jene Zahl mit sich selbst multiplicirt ist, z.B. 33 = 3 ☓ 3. Ist ...
Exponiren
Exponiren, lat.-deutsch, auslegen, übersetzen; aussetzen; gefährden.
Exportabel
Exportabel, lat.-deutsch, ausführbar; Export, Exportation, Ausfuhr; Exporten, Ausfuhrwaaren; Exporthaus, Handlungshaus, das besonders in Ausfuhr Geschäfte macht; exportiren, ...
Exposé
Exposé, frz., Darlegung, Bericht.
Expositio
Expositio, lat., Exposition, Verbrechen der Aussetzung hilfsbedürftiger Kinder von Seite der Eltern, um dieselben nicht ernähren zu müssen; Darstellung; Uebersetzung.
Expostulation
Expostulation, lat., Beschwerde, Streitigkeit; expostuliren, rechten; inständig bitten.
Expreß
Expreß, lat. expresse, ausdrücklich, eigens; Expresse, eigener Bote; Expression, sprachl. Ausdruck; expressiv, nachdrücklich; exprimiren, ausdrücken; expressis verbis, mit ...
Exprobration
Exprobration, lat.-deutsch, Vorwurf; exprobriren, vorwerfen.
Expromission
Expromission, lat.-deutsch, Befreiung des Schuldners oder Bürgen von seiner Verbindlichkeit, indem diese von einem Dritten (Expromissor, Expromittirender) übernommen wird.
Expropriation
Expropriation, lat. expropriatio, Wegnahme von Grundeigenthum zu öffentl. Zwecken (Straßen, Eisenbahnen, öffentl. Gebäuden) gegen volle Entschädigung, welche meistens durch ...
Expulsion
Expulsion, lat.-deutsch, Austreibung; expulsiv, austreibend, abführend.
Expunction
Expunction, lat.-deutsch, Ausstreichung; expungiren, ausstreichen.
Expurgation
Expurgation, lat.-dtsch., Reinigung; Rechtfertigung, Abführung.
Exquiriren
Exquiriren, lat.-deutsch, nachsuchen; exquisit, ausgesucht; Exquisition, Untersuchung, Aussuchung.
Exrotulatio
Exrotulatio, lat., die Eröffnung zurückkommender versendet gewesener Akten.
Exsiccation
Exsiccation, lat.-deutsch, Austrocknung; exsiccativ, austrocknend; exsicciren, austrocknen.
Exspectanz
Exspectanz, lat.-deutsch, Hoffnung; Anwartschaft; Exspectant, der solche hat; exspectativ, zuwartend; Exspectative, Anwartschaft auf eine geistliche, noch nicht erledigte ...
Exspiration
Exspiration, lat.-deutsch, Hauch; Ausdünstung; Tod; Ablauf einer bestimmten Frist; davon exspiriren, exspirirt.
Exspoliation
Exspoliation, lat.-deutsch, Ausplünderung; davon exspoliiren.
Exstimuliren
Exstimuliren, lat.-deutsch, reizen.
Exstinction
Exstinction, lat.-deutsch, das Auslöschen; exstinguiren, löschen, tilgen.
Exstirpation
Exstirpation, lat.-dtsch., Ausrottung; chirurg. Operation, welche einen Auswuchs oder ein Organ, z.B. Brust, ausschneidet, exstirpirt.
Exstirpator
Exstirpator (engl. Grubber), Ackerinstrument zum Zweck der Vertilgung des Unkrauts, der Lockerung des Bodens, ohne denselben umzukehren, u. zur Unterbringung der Saaten. Dasselbe ...
Exsucciren
Exsucciren, lat.-deutsch, den Saft aussaugen.
Exsudation
Exsudation, Ausschwitzung, das von dem normalen ganz abweichende Durchschwitzen eines Theils der Blutflüssigkeit durch die Capillargefäßwände. Eine E. kann erfolgen, entweder ...
Extemporale
Extemporale, lat., was ex tempore, d.h. augenblicklich, ohne lange Ueberlegung u. Vorbereitung geschieht, namentlich eine Rede aus dem Stegreif, das sofortige Uebersetzen eines ...
Extendiren
Extendiren, lat.-deutsch, ausdehnen; davon extensibel, Extensibilität, ausdehnbar, Ausdehnbarkeit; Extension, Ausdehnung, Streckung; Extensoren, Streckmuskeln; extensiv, der ...
Extenuation
Extenuation, lat.-deutsch, Verdünnung, Verkleinerung; davon extenuiren.
Exterieur
Exterieur (frz. –öhr), das Aeußere.
Extermination
Extermination, lat.-deutsch, Vertreibung, davon exterminiren.
Extern
Extern, lat.-deutsch, äußerlich; E.e, fremde Zöglinge, od. die außerhalb des Instituts wohnenden Zöglinge.
Exterritorial
Exterritorial, lat.-deutsch, fremdländisch; E.ität, Verbannung; das Vorrecht, z.B. eines Souveräns, Gesandten etc., nach welchem sie der Staatsgewalt, auf deren Boden sie sich ...
Extersteine
Extersteine od. Eggestersteine heißen 4 einzelne Felsen, die übrig gebliebenen Rippen eines von den Fluthen der Urzeit fortgespülten Gebirgsrückens (im Fürstenthum ...
Extolliren
Extolliren, lat.-deutsch, erheben.
Extorquiren
Extorquiren, lat.-deutsch, entwinden, erpressen; Extorsion, Erpressung.
Extra
Extra, lat., außerhalb; bei Eigenschaften steigernd, z.B. extrafein; bei Substantiven etwas Eigenthümliches bedeutend, z.B. E. wohnung, E. speise.
Extra culpam
Extra culpam, lat., außer Schuld.
Extra lineam
Extra lineam, lat., außerhalb der Linie.
Extra muros
Extra muros, lat., außerhalb der Mauern.
Extract
Extract, lat., Auszug, in der Pharmacie Pflanzensäfte, die durch Abdampfen eingedickt sind.
Extractivstoff
Extractivstoff, ein bei chemischen Analysen der organischen Substanzen u. Mineralwasser sehr allgemein gehaltener Ausdruck; so z.B. nennt man die in dem Rückstand beim Abdampfen ...
Extradiren
Extradiren, lat.-deutsch, überliefern; Extradition, Ueberlieferung; extraditio actorum, lat., Aktenherausgabe.
Extrahiren
Extrahiren, lat.-deutsch, ausziehen.
Extrajudicial
Extrajudicial, lat.-deutsch, außergerichtlich.
Extran
Extran, lat.-deutsch, ausländisch, fremd.
Extravagant
Extravagant, lat.-dtsch., ausschweifend; Extravaganz, Ausschweifung, Uebertreibung; davon extravagiren.
Extravagenten
Extravagenten, lat., heißen im Allgemeinen die nicht im Decrete Gratians stehenden Concilienbeschlüsse und päpstlichen Decretalbriefe (s. Decretalen), im engern Sinne ...
Extravasat
Extravasat, Extravasation, das Austreten von Blut durch zerstörte Gefäße, unterscheidet sich von Exsudation (s. d.) dadurch, daß bei dieser die Gefäßwandungen ganz sind und ...
Extraversion
Extraversion, lat.-dtsch., Umkehrung nach außen; Ausscheidung von Säuren und Salzen.
Extrem
Extrem, lat.-deutsch, das Aeußerste; E.ität, Ende, Noth; E.itäten, die äußern Glieder des Körpers.
Extriciren
Extriciren, lat.-deutsch, herauswinden, entwickeln.
Extrinsecus
Extrinsecus, lat., auswärts.
Extrudiren
Extrudiren, lat.-deutsch, verstoßen; Extrusion, Ausstoßung.
Extumescenz
Extumescenz, lat.-dtsch., Geschwulst.
Exuberant
Exuberant, lat.-deutsch, überflüssig; Exuberanz, Ueberfluß; exuberiren, reichlich vorkommen.
Exulant
Exulant, lat.-deutsch, Verbannter; exuliren, in der Verbannung leben.
Exulceration
Exulceration, lat.-deutsch, oberflächl. Geschwür; exulceriren, schwären.
Exultation
Exultation, lat.-deutsch, das Frohlocken; davon exultiren.
Exundation
Exundation, lat.-deutsch, Ueberschwemmung; davon exundiren.
Exuvien
Exuvien, lat. exuviae, Hülle, die Schutzwaffe; Beute.
Ey
Ey, chines. Längenmaß = 240 Schritt.
Eybler
Eybler, Joseph von, ausgezeichneter Kirchencomponist, geb. 1764 zu Schwechat bei Wien, bildete sich unter Albrechtsberger, ward 1801 kaiserlicher Musiklehrer, 1804 ...
Eyck
Eyck, Jan van, auch Johann van Brügge genannt, geb. um 1390 zu Maaseyk im Bisthum Lüttich, einer der berühmtesten Maler, lebte mit seinem ältern Bruder Hubert v. E., einem ...
Eyemouth
Eyemouth (Eymösh), schott. Flecken an der Mündung der Eye in die Nordsee mit 3000 E., Hafen, Fischerei.
Eylau
Eylau, gewöhnlich Preuß-E., Stadt von 2500 E. im Reg.-Bez. Königsberg; mörderische, nichtsentscheidende Schlacht 8. Febr. 1807.
Eylert
Eylert, Rulemann Friedr., protest. Theolog, geb. 1770 zu Hamm, seit 1818 Bischof der evangel. Landeskirche Preußens, Staatsrath u. Mitglied des Ministeriums des Cultus und ...
Eynard
Eynard (Enahr), geb. 1775 zu Lyon, Bankier in Genf, bekannt als Philhellene, daher Ehrenbürger von Athen; von seinem großen Vermögen gab er indessen nicht nur den Griechen ...
Eyrer
Eyrer, holl. Häringsschiff.
Eytelwein
Eytelwein, Joh. Albert, geb. 1764 zu Frankfurt an der Oder, stiftete 1799 die Bauakademie zu Berlin, zog sich 1830 in den Ruhestand zurück, nachdem er viele großartige ...
Ezechias
Ezechias oder Hiskias, wurde 728 v. Chr. Nachfolger seines Vaters, des götzendienerischen Ahas (s. d.), und regierte Juda 29 I. Das 2. Buch der Könige erzählt (Kap. 18–21) ...
Ezechiel
Ezechiel, Name eines canonischen Buches des A. T., welches in 48 Kapiteln die Weissagungen enthält, die sein gleichnamiger Urheber, der 3. der s. g. großen Propheten, vor u. ...
Ezzelino da Romano
Ezzelino da Romano, geb. 1204 zu Onara in der Mark Treviso, von einem nach Italien unter Konrad II. übersiedelten deutschen Geschlechte abstammend, Ghibelline, von Friedrich ...

Eß, Karl van, geb. 1770 zu Warburg im Paderbornschen, 1788 Benedictiner in Huysburg bei Halberstadt, 1801 Prior, 1804 Pfarrer im gleichnam. Orte, 1811 bischöflicher Commissär ...
Eßäer
Eßäer, Essener, hießen die Mitglieder einer der größern Sekten, in welche das Judenthum zu Christi Zeit zerfallen war. Die Sekte ging wahrscheinlich aus den ...
Eßlair
Eßlair, Ferdinand, einer der ausgezeichnetsten deutschen Schauspieler, geb. 1772 zu Essek in Slavonien, aus dem adeligen Geschlechte der Khevenhüller stammend, betrat zu ...
Eßlingen
Eßlingen, württemb. Oberamtsstadt am Neckar, mit 7500 E., schöner goth. Kirche, Realschule, Schullehrerseminar, Tuch- und Bijouteriefabriken, großer Werkstätte, welche ...
F
F, der 6. Buchstabe in den abendländ. Alphabeten, als röm. Zahlzeichen = 40, mit einem Striche oder Punkt oben = 40000; bei Musiknoten = forte, stark; auf Thermometern = ...
F. l. a.
F. l. a., lat., fiat lege artis, es werde kunstgerecht zubereitet.
F. V.
F. V. = folio verso (lat.), auf der Rückseite des Blattes.
Faaborg
Faaborg, dän. Stadt auf Fühnen am kleinen Belte mit Hafen u. 2300 E.
Faba
Faba, lat., s. Bohne; F. Ignatii (indica, febrifuga) Ignatiusbohne; F. inversa, Früchte der Anagyris foetida, brechenerregend; F. Pichurim, aus Brasilien, gegen die Ruhr ...
Fabel
Fabel, vom lat. fari, reden, die Erzählung, besonders die erdichtete, das Mährchen, dann der Inbegriff von Handlungen und Ereignissen, in welche die Charaktere u. Ideen einer ...
Faber Stapulensis
Faber Stapulensis Stapulensis, Jakob, eigentlich Jacques le Fèvre dʼEtaples, geb. zwischen 1445–55 zu Estaples bei Amiens, wurde Mitglied der Sorbonne, 1518 Bischof von ...
Faber [1]
Faber, der lat. Name für Schmied, Name vieler Theologen und Gelehrten, besonders aus der Reformationszeit. Einer der ältesten F., Felix, aus dem uralten Geschlechte der ...
Faber [2]
Faber, Basilius, geb. 1520 zu Sorau, wurde Schulmann u. Rector, zuletzt in Erfurt, wo er 1576 starb. Er klagte bitter über die zunehmende Verwilderung der prot. Jugend u. ...
Faber [3]
Faber, Johannes, eigentlich Heigerlein, von Erasmus das Muster eines kath. Bischofes genannt, wurde geb. 1478 zu Leutkirch in Schwaben. Dominikaner, Official des Bischofs von ...
Fabian
Fabian od. Flavian, Papst um 236 bis 250 od. 251, wenig bekannt. Er bestellte in Rom 7 Diakonen für die Armenpflege u. 7 Subdiakonen für Abfassung der Martyrakten. ...
Fabiana
Fabiana, röm. Name Wiens in den letzten Zeiten des weström. Reichs, von der fabianischen Cohorte herrührend.
Fabius
Fabius, röm. Patriciergeschlecht, das in mehreren Zweigen blühte; von den vielen Feldherrn ist Q.F. Maximus Cunctator (Zauderer) der bekannteste, welcher im 2. punischen Kriege ...
Fabliaux
Fabliaux, Einzahl fabliau (franz. –oh), kleine, lustige Mährchen oder Geschichten (contes, romans dʼaventure), welche im 12. und 13. Jahrh. von den s.g. fableors oder ...
Fabre d'Eglantine
Fabre d'Eglantine (Fabr dʼEglangtihn), Philippe François Nazaire, geb. 1755 zu Carcassonne, wurde schlecht erzogen u. nacheinander elender Schauspieler, Maler, Kupferstecher, ...
Fabre [1]
Fabre (Fabr), François Xav. Pascal, Baron de, geb. 1766 zu Montpellier, frz. Maler, Davids Schüler, stiftete in Montpellier ein Museum und eine Bibliothek, st. 1837.
Fabre [2]
Fabre, Marie Jacques Victorin, geb. 1785 zu Jaujac, frz. Dichter u. Literaturhistoriker, wies alle Anerbietungen Napoleons zurück, war nach 1815 Gegner der Bourbonen, st. 1831; ...
Fabretti
Fabretti, Rafael, geb. 1618 zu Urbino, gest. 1700, war Oberaufseher des Archivs in der Engelsburg, erwarb sich als Antiquar einen bedeutenden Namen durch seine Arbeiten über ...
Fabriano [1]
Fabriano, päpstl. Stadt in der Delegation Macerata, Bischofssitz, mit 8500 E., berühmten Papier- und Pergamentfabriken.
Fabriano [2]
Fabriano, Gentile da, geb. um 1400 zu Fabriano, Landschafts- u. Historienmaler, st. als Hofmaler Papst Martins V.
Fabrica
Fabrica, lat., Werkstätte u. Gewerbe eines faber, d.h. eines Handwerkers oder Künstlers, welcher in Metall, Holz, Stein u.a. harten Stoffen arbeitet, daher Schmied, Zimmermann ...
Fabricia gens
Fabricia gens, das dem Plebejerstande zugehörige röm. Geschlecht der Fabricier. Am bekanntesten wurde Cajus Fabricius Luscinus, von welchem sein Gegner Pyrrhus sagte: eher ...
Fabricius [1]
Fabricius, Theodor, geb. 1501 zu Anholt an der Yssel, studierte in Wittenberg, saß als heftiger Katholikenfeind einige Zeit gefangen, was ihm 1540 bis 43 abermals widerfuhr, ...
Fabricius [2]
Fabricius, Georg, eigentlich Goldschmied, Philolog u. Dichter, geb. 1516 zu Chemnitz, wurde Rector an der Fürstenschule zu Meißen, 1570 vom Kurfürsten August als Gesandter ...
Fabricius [3]
Fabricius, Hieronymus, ab Aquapendente genannt nach seinem Geburtsorte im Kirchenstaat, berühmt durch viele Entdeckungen in der Anatomie und Leistungen in der operativen ...
Fabricius [4]
Fabricius, Johann, geb. 1644 zu Altorf, wurde Prof. der prot. Theologie in seiner Vaterstadt, 1699 zu Helmstädt, mußte 1709 seinen gemäßigten Gesinnungen gegen die Kath. ...
Fabricius [5]
Fabricius, Joh. Albert, ein Polyhistor, geb. 1668 zu Leipzig, gest. 1736 als Gymnasiumsprofessor zu Hamburg, sammelte eine Bibliothek von 20000 Bdn. und gab selbst 139 Werke ...
Fabricius [6]
Fabricius, Joh. Christian, berühmter Entomolog, geb. 1743 zu Tondern, Schüler Linnés, gest. 1808 als Prof. der Naturgeschichte zu Kiel. Hauptsächl. verdient durch seine ...
Fabrik
Fabrik, vom lat. fabrica, bezeichnet jetzt eine gewerbl. Anstalt, wo die Hervorbringung von Waaren im großen Maßstabe betrieben wird. Der Inhaber heißt Fabrikant, das Product ...
Fabrikgericht
Fabrikgericht, s. Prudhommes.
Fabroni
Fabroni, Angelo, geb. 1732 zu Marradi in Toscana, Erzieher d. Söhne des Großh. Leopold, sehr verdient um die Literaturgeschichte seines Vaterlandes durch ein großes, lat. ...
Fabula
Fabula, s. Fabel.
Fabvier
Fabvier (Fawieh), Charles, Baron de, geb. 1783 zu Pont à Mousson, Soldat seit 1804, half 1807 Constantinopel befestigen, versuchte hierauf eine Organisation der pers. Artillerie, ...
Façade
Façade (frz. fassahd), die äußere Seite eines Gebäudes, vorzugsweise die nach der Straße hingerichtete.
Facciolati
Facciolati (Fatscholati), Giacomo, geb. 1682 zu Torreglia bei Padua, gest. 1769 zu Padua als Generaldirector der Studien, ausgezeichneter Latinist; gab mit seinem Schüler ...
Face
Face (frz. fahß), das Gesicht; die vordere Fläche; bei Schanzen die dem Feinde zugekehrte Seite.
Facetien
Facetien, lat. facetiae, Witzworte etc.
Facetten
Facetten (fass–), eckig geschliffene Flächen auf Edelsteinen, Glasflüssen etc.
Fach
Fach, eingeschlossener, von einem größeren Raume abgeschlossener Ort, z.B. bei Schränken, Häusern, Verpfählungen zum Fischfang etc.; einzelne Wissenschaft, Kunst, ...
Fächer
Fächer, Geräth zur Abkühlung, in Europa aus einer dreieckigen Fläche bestehend, welche zusammengelegt werden kann. Nach dieser Form sind mehrere Naturgegenstände benannt, ...
Fächerpalme
Fächerpalme, Borassus flabelliformis, ostindische Palme, die Wein und Zucker liefert, mit handförmigen, fächerartigen Blättern; s. Palmae.
Fachingen
Fachingen, nass. Dorf an der Lahn, durch seine Mineralquellen bekannt, s. Badekuren.
Fächser
Fächser, s. Fechser.
Fachsystem
Fachsystem, Eintheilung der Schüler in Klassen nach ihren Fortschritten in den einzelnen Fächern; Fachlehrersystem, die Ordnung im höhern Unterricht, der gemäß ein Lehrer ...
Fachwerk
Fachwerk, so viel wie Riegelwand.
Fachwissenschaft
Fachwissenschaft, Berufswissenschaft.
Facies
Facies, lat., Gesicht; facial, was zum Gesichte gehört; f. Hippocratica, das schon von Hippokrates beschriebene Gesicht der Kranken bei Annäherung des Todes.
Facil
Facil, lat. facilis, leicht; gefällig; Facilität, Leichtigkeit, Gefälligkeit.
Facio ut des, facio ut facias
Facio ut des, facio ut facias, lat., ich thue dies, damit du gebest, – thuest, röm. Contractsformel.
Facit
Facit, Ergebniß, Betrag, das lat. facit. es macht.
Fackeldistel
Fackeldistel, s. Cacteae.
Façon
Façon (frz. fassong), Fassung, Form; Anstand, Manier; façon de parler (–parleh), Redensart; Façonnerie, Einrichtung; Modelung der Gewebe; Façonneur (–öhr), Bildner; ...
Facsimile
Facsimile, lat., die möglichst genaue Nachahmung einer Handschrift.
Facta
Facta (Einzahl factum), lat., Thatsachen.
Facta moderatione
Facta moderatione, lat., nach geschehener Kostenermäßigung.
Faction
Faction, lat., polit. Partei; Factionär, Parteimann.
Factisch
Factisch, lat.-deutsch, thatsächlich; factitiv, bewirkend, verursachend; facto, durch die That.
Factor
Factor, lat. (Bewirker, Verursacher, Thäter), in der Arithmetik die Zahl, die mit einer andern multiplicirt wird; bei Gewerben und im Handel der von einem Geschäftsinhaber ...
Factotum
Factotum, lat., ein Mensch, der Alles in Allem ist oder doch sein will.
Factum
Factum, lat., That, Thatsache; post factum, hintendrein.
Factura
Factura, ital. Fattura, Waarenrechnung; Facturbuch, in der kaufmänn. Buchhaltung das Buch, in welches die F. eingetragen werden.
Facultät
Facultät, lat.-deutsch, das Vermögen etwas zu vollbringen, die Thunlichkeit, Möglichkeit, dann Kraft, Fähigkeit, Vollmacht. Galen nannte F.en die 6 Kräfte, durch deren ...
Facundität
Facundität, lat.-dtsch., Beredsamkeit.
Fade
Fade, abgeschmackt, geschmacklos, albern; Fadaisen (–äsen), Albernheiten.
Faden
Faden, im Seewesen ein Längenmaß von 5–6 Fuß; Maß, das sonst Klafter genannt wird, daher von verschiedener Größe; als Garnmaß die Länge eines Haspelumfangs, nach der ...
Fadenflechten
Fadenflechten, Hiphosporae, 2. Ordnung der Flechten nach Reichenbach.
Fadenpilze
Fadenpilze, Hyphomycetes, der s.g. »Schimmel«; einzelne Formen davon als Ursachen gewisser Krankheiten genommen, z.B. Fusisporium Solani bei der Kartoffelkrankheit, Oidium ...
Fadenwurm
Fadenwurm (Filaria), eine Gattung Eingeweidewürmer; am bekanntesten ist der Guineawurm (F. medinensis s. dracunculus), bindfadendick, weißlich, an beiden Enden zugespitzt, ...
Faeces
Faeces, lat., der Bodensatz, der sich bei der Gährung einer Flüssigkeit bildet. Er entsteht, indem durch den Zutritt des Sauerstoffs der Luft zu Flüssigkeiten, welche mit ...
Faemund
Faemund, norweg. See im Stifte Aggerhuus, 9 M. lang, 3 M. breit, 1800' tief, stürmisch; sein Abfluß ist die Klara-Elf.
Faenza
Faenza, päpstl. Stadt in der Delegation Ravenna, Bischofssitz, mit 21000 E., schönem Dom; berühmtes Majolicageschirr (Fayence).
Fagel
Fagel, holl. Familie, deren Mitglieder in der Geschichte der verein. Provinzen u. des Königreichs öfters genannt werden, Soldaten und Staatsmänner, durchgängig bei der ...
Fagin
Fagin, der Extractivstoff aus den Bucheckern.
Fagius
Fagius, Paul, geb. 1504 zu Rheinzabern in der Pfalz, seit 1527 Rector und 1537 Pastor zu Isny in Schwaben, 1542 Nachfolger Capitos in Straßburg, als Lehrer des Hebräischen ...
Fagott
Fagott, ital. Fagotto, frz. Basson, ein von einem Canonikus zu Ferrara im 16. Jahrh. erfundenes Blasinstrument; es besteht aus einer doppelten Röhre von Ahornholz, an deren ...
Fagus
Fagus, s. Buche.
Fahlcrantz
Fahlcrantz, Karl Joh., geb. 1774, schwed. Landschaftsmaler; sein Bruder Christ. Erik, geb. 1790, Bischof von Westeräs, wurde als Dichter, u. der 3. Bruder, Apel Magnus, geb. ...
Fahlerz
Fahlerz, Mineral aus Kupfer, Silber, Eisen, Zink, Spießglanz und Schwefel zusammengesetzt, wird zur Gewinnung von Silber und Kupfer benutzt.
Fahne des Propheten
Fahne des Propheten, Sandschak-Scheriff, bei den Moslemin das heilige Feldzeichen, das aus dem schwarzen Zeltvorhange der Aïscha, Mohammeds Lieblingsfrau, gefertigt sein soll. ...
Fahne [1]
Fahne , Feldzeichen an einer Stange befestigt, in der Regel ein viereckiges Stück Seidentuch, mit Emblemen versehen u. verschieden geziert, seit uralter Zeit als Pfand der ...
Fahne [2]
Fahne, in der Buchdruckerei Correctur-Abzug eines Satzes bevor er in Columnen geordnet (umbrochen) wird.
Fahnenlehen
Fahnenlehen, vor Zeiten im deutsch. Reich ein größeres Lehen, Fürstenlehen; die Fahne zeigte das Recht des Heerbanns an und wurde von dem Kaiser überreicht.
Fähnrich
Fähnrich, der Fahnenträger, früher der jüngste Offizier einer Compagnie, gegenwärtig ein Unteroffizier.
Fahrenheit
Fahrenheit, Gabriel Daniel, geb. zu Danzig gegen das Ende des 17. Jahrh., anfangs Kaufmann, trieb aber später allein naturwissenschaftl. Studien, besonders Physik und erwarb ...
Fahrniß
Fahrniß (fahrende Habe, gereides Gut, Bosä, Boskaff) bezeichnet alle beweglichen Sachen, sammt Forderungen und Schulden, mit Ausnahme der auf Grundstücken hastenden.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.026 c;