Слова на букву ducr-fall (2170) Herders Conversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Herders Conversations-Lexikon →  qua-ange ange-bald bale-bösc bosc-cens cens-culp cult-ducq ducr-fall fall-gibe gibr-höch hoch-kaps kapu-lita lite-mont mont-panh panh-puni puni-saut saut-stei stei-trip trip-wuot


Слова на букву ducr-fall (2170)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>
Fahrt
Fahrt, im Bergwesen die Vorrichtung vermittelst derer man sich in die Grube begibt od. fährt.
Faible
Faible (frz. fähbl), schwach; faiblesse (fähbleß), Schwäche.
Fain
Fain (Fäng), Baron de, geb. 1778 zu Paris, Napoleons Secretär vom 18. Brumaire an, war seinem Herrn treu und ist durch die Herausgabe der »Manuscrits« über die J. III, 1813 ...
Fainéant
Fainéant (frz. fäneang), Faulenzer; fainéantise (fäneangtis) Faulenzerei.
Fairfax
Fairfax (Färfäx), Thomas, Lord, geb. 1611, Feldherr in dem engl. Revolutionskriege, der presbyterianischen, polit. der constitutionellmonarch. Partei angehörig, commandirte ...
Faisance
Faisance (frz. fäsangß), Obliegenheit.
Faiseur
Faiseur (frz. fäsöhr), Unternehmer, besonders bei Spekulationen; derjenige, d. ein Geschäft leitet, während ein anderer den Namen hergibt; ein Planmacher.
Fait
Fait (frz. fä), That, Thatsache; f. accompli (fäht akonplih) vollendete Thatsache.
Fakîr
Fakîr, arab., der Arme, dann der mohammedan. Mönch in Arabien und Indien. Der Ursprung der Derwische (s.d. Art.) oder F.s wird bis auf die ersten Khalifen zurückgeführt, der ...
Falaise
Falaise (Falähs), frz. Stadt im Depart. Calvados mit 9000 E., Collége, Leinwand- und Spitzenfabrikation; bedeutende Messe. Geburtsort Wilhelms des Eroberers, Reiterstatue ...
Falak
Falak, Bastonade in der Türkei, wobei jedoch der Delinquent sitzen darf.
Falaschahs
Falaschahs, schwarze Juden in Habesch, am Tzanasee, eingeboren, wahrscheinlich von Arabien aus bekehrt.
Falcade
Falcade, Courbette, wobei das Hintertheil des Pferdes fast die Erde berührt; davon falkiren.
Falcadine
Falcadine, eine der Formen von Pseudosyphilis, ein Syphiloïd, d.h. ein der Syphilis ähnliches Uebel, mit Knochenschmerzen, Schleimhautgeschwüren des Halses, der Augenlieder ...
Falcandus
Falcandus, Hugo, nach den Maurinern ein Franzose Foucault, gest. als Abt von St. Denys, gab 1189–90 eine »Historia Sicula«, welche zwar nur die Jahre 1151–69 umfaßt, ihm ...
Falcidische Quart
Falcidische Quart, nach dem Volkstribunen Falcidius als Urheber benanntes röm. Gesetz, demgemäß der Erbe jedenfalls 1/4 des Erbes erhalten mußte u. deßwegen die 3/4 ...
Falck [1]
Falck, Anton, geb. 1776 zu Utrecht, niederländ. Staatsmann, nach 1818 Minister, nach 1830 für die Trennung Belgiens von Holland, starb 1843 als Gesandter in Brüssel.
Falck [2]
Falck, Niels Nik., geb. 1784 zu Emmerlef bei Tondern, seit 1815 Prof. des Rechtes in Kiel, jur. Schriftsteller und in der Frage des schlesw.-holsteinischen Erbrechts durch ...
Falcone
Falcone, Ancillo, ital. Maler, geb. 1600 zu Neapel; seine Bilder, jetzt eben so selten als theuer, sind meist Schlachtengemälde und so meisterhaft, daß er sich den Namen ...
Falconer
Falconer (Fahkner), William, geb. um 1730 zu Edinburgh, Matrose und Naturdichter; sein bekanntestes Gedicht ist »der Schiffbruch«, dessen Beschreibung er aus eigener ...
Falconet
Falconet, Etienne Maurice, franz. Bildhauer, geb. 1716 zu Vevay, bildete sich unter Lemoine und erwarb rasch den Ruf eines ausgezeichneten Künstlers, besonders durch seine ...
Falconets
Falconets, neap. Staatspapiere nach dem 1837 gest. Bankier Falconet genannt.
Falerii
Falerii, alte etrur. Stadt, mit dem aufstrebenden Rom lange im Kampfe, 241 v. Chr. erobert u. mit röm. Bürgern colonisirt.
Falerner
Falerner, nach dem Urtheile der alten Römer der beste d. Weine, erzeugt auf dem ager Falernus in Campanien, am südöstl. Abhange des Mons Massicus.
Falgen, Felgen
Falgen, Felgen oder Fälgen, in manchen Gegenden der Ausdruck für das Umackern des Brachfeldes; in anderen für das Stürzen der Winterstoppel; auch für das Lockern des ...
Falieri
Falieri, venet. Familie, welche der Republik 3 Dogen gab; der berühmteste derselben ist Marino, geb. 1278, der Sieger über die Ungarn bei Zara 1346, wurde 1354 Doge; der ...
Falk
Falk, Joh. Daniel, geb. 1768 zu Danzig, Privatgelehrter, seit 1798 in Weimar, gest. 1826, erregte durch seine Satire »die Gräber von Rom« Leipzig 1799, Erwartungen, die er ...
Falke
Falke, früher Geschütz, das 6 Pfd., Falkonet, das 1/2–1 Pfd. schoß (bei dem deutschen Militär).
Falken
Falken, s. Edelfalken.
Falkenau
Falkenau, böhm. Stadt an der Eger mit 2100 E., großem Schlosse (Königsberg), Baumwolleweberei, Alaunwerk, Hopfenbau, Steinkohlengruben.
Falkenberg
Falkenberg, schles. Stadt im Reg.-Bez. Oppeln mit 2100 E., Ziegeleien und Brennereien.
Falkenburg
Falkenburg, pomm. Stadt im Reg.-Bez. Köslin, mit 3200 E.
Falkenorden
Falkenorden, weimar. Ritterorden, 1732 gestiftet, 1815 erneuert, für Militär u. Civil. Ordenszeichen: 8spitziger Stern, vornen grün, hinten weiß emailirt; in den Ecken 4 ...
Falkenstein [1]
Falkenstein, sächs. Stadt 2 M. von Plauen, mit 4000 E., Baumwolleindustrie.
Falkenstein [2]
Falkenstein, Name einiger Burgruinen z.B. Burg 1 Stunde von Ballenstedt, am Harze, Stammort eines 1332 erloschenen Geschlechts, jetzt den Grafen von Asseburg gehörig (Bürgers ...
Falkenstein [3]
Falkenstein, Joh. von, geb. 1682 in Schlesien, seit 1715 Prodirector der Ritterakademie zu Erlangen, ward 1718 kath. und Geschichtschreiber des Fürstbisthums Eichstädt, seit ...
Falkiren
Falkiren, s. Falcade.
Falkirk
Falkirk, schott. Stadt am Fort Clydekanal, mit 16000 E., großen Viehmärkten, lebhaftem Verkehr; in der Nähe die Carronworks (s. Carron).
Falklandsinseln
Falklandsinseln, Maluinen, Archipel der Ostküste Patagoniens gegenüber, aus 2 großen und gegen 200 kleinen Inseln, Bänken etc. bestehend, reich an Graswuchs, aber wegen der ...
Falkonet
Falkonet, s. Falke.
Falköping
Falköping, kleine schwed. Stadt im Län Skaraborg; Sieg der Königin Margaretha von Dänemark 1388.
Fall [1]
Fall, schott. Feldmaß, das alte = 25131/8, das neue = 2499 Par. Linien.
Fall [2]
Fall, in der Physik die Bewegung eines nicht gehinderten Körpers nach dem Mittelpunkt der Erde in Folge der Anziehungskraft derselben; der fallende Körper beschreibt deßwegen ...
Fallacia
Fallacia, lat., Betrug; fallaciter, betrüglich.
Fallati
Fallati, Johannes, geb. 1809 zu Hamburg, seit 1842 Prof. der Statistik in Tübingen. »Einleitung in die Wissenschaft der Statistik« Tüb. 1843; viele Abhandlungen in der ...
Fälle
Fälle, heißen im Bergbau Klüfte od. Nieren, die einem Gange meist Erz bringen oder sein Streichen verändern.
Fällen
Fällen, präcipitiren, Fällung, Präcipitation, chemischer Vorgang, wobei ein aufgelöster Körper durch die Zersetzung eines anderen von demselben getrennt und ...
Fallende Sucht
Fallende Sucht, s. Epilepsie.
Fallersleben
Fallersleben, hannöv. Städtchen in der Landdrostei Lüneburg mit 1500 E., Geburtsort des Dichters u. Germanisten Aug. Heinr. Hoffmann.
Falliment
Falliment, Concurs des zahlungsunfähigen Schuldners (Fallit): falliren, in Concurs gerathen, (s. Concurs).

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.025 c;