Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Akroterion
Akroter?on (grch.), Verzierung aus Marmor, Ton oder Metall an Ecken und First eines Tempelgiebels [Abb.].
Aksaj
Aksaj, r. Nebenfluß des Don im Land der Donischen Kosaken; an der Mündung die Aksájskaja Staníza, Hafenplatz, 7644 E.
Aksákow
Aksákow, Sergéj Timoféjewitsch, russ. Schriftsteller, geb. 1. Okt. 1791 zu Ufa, gest. 12. Mai 1859 in Moskau; Hauptwerk: »Familienchronik« (1856; deutsch 1858). Seine Söhne, ...
Akschehr
Akschehr, Stadt im t?rk.-kleinasiat. Wilajet Konia, 8000 E.; Teppichwirkerei.
Akserai
Akser?i, Stadt im t?rk.-kleinasiat. Wilajet Konia, 10.000 E.
Aksu
Aksu, chines. Wen-su-tschon, Stadt in Ostturkestan, am Flusse A., 15.000 E., Zentralpunkt des Handels im W. Chinas. – A. heißt auch der Oberlauf des Amu-darja.
Akt
Akt (lat.), Handlung, bes. feierliche und ?ffentliche; im Drama Hauptabschnitt der Handlung, s.v.w. Aufzug; in der bildenden Kunst die Stellung des nackten lebenden Modells und ...
Aktaion
Aktaion (Akt?on), nach der griech. Sage ein von Artemis, die er im Bade belauscht hatte, in einen Hirsch verwandelter und von seinen eigenen Hunden zerrissenen J?ger.
Akte
Akte (frz. acte), Urkunde, in welcher das staatsrechtliche Ergebnis diplomat. Konferenzen zusammengefaßt ist (z.B. Wiener Schluß-A., Deutsche Bundes-A.).
Akte [2]
Akt?, ?stl. Halbinsel von Chalkidike (s.d.).
Akten
Akten (lat. acta), die über einen und denselben rechtlichen Gegenstand gesammelten Schriftstücke, seien es Privat-A. (z.B. die Manual-A. eines Rechtsanwalts), seien es ...
Aktie
Aktĭe (lat.), Beteiligungseinheit an einer Handelsgesellschaft (Aktiengesellschaft), bei der sich sämtliche Gesellschafter (Aktionäre) nur mit Einlagen beteiligen, ohne ...
Aktinien
Aktinĭen, Fleischpolypen, Seerosen, Klipprosen, Meer- oder Seeanemonen (Actiniaria), Unterordnung der Hexaktinien, meeresbewohnende Korallenpolypen ohne Hartgebilde, meist ...
Aktinisch
Aktīnisch (grch.) heißen die chemisch wirksamen Lichtstrahlen.
Aktinium
Aktinĭum, s. Radioaktivität.
Aktinograph
Aktinogrāph (grch.), Instrument zur Messung der Stärke der chem. Wirkung einer Lichtquelle. Aktinographīe, Untersuchung mit Röntgenstrahlen.
Aktinolith
Aktinol?th (grch.), s. Strahlstein.
Aktinometer
Aktinomēter (grch.), jedes Instrument, das die Stärke einer Strahlung (bes. der Sonnenstrahlung) mißt.
Aktinomórph
Aktinomórph (grch.), die regelmäßig gebauten Blüten.
Aktinomykose
Aktinomyk?se (grch.), Infektionskrankheit des Rindes, Schweines, wie auch des Menschen, hervorgebracht durch den Strahlenpilz (Actinomyces), der beim Rind Geschw?lste ...
Aktinozoen
Aktinoz?en (Actinozoa), Gruppe der Stachelh?uter; Haut mit regelm??ig angeordneten, oft bestachelten Kalkplatten versehen: Seeigel, Schlangensterne, Seesterne.
Aktion
Aktiōn (lat.), Handlung, Tätigkeit; Gefecht; Gebärdenspiel.
Aktion [2]
Akt?on, Vorgebirge, s. Actium.
Aktionär
Aktion?r, s. Aktie.
Aktionsradius
Aktionsrad?us, Verwendungsbereich oder Dampfstrecke, die Strecke (in Seemeilen ausgedr?ckt), die ein Kriegsschiff unter Dampf zur?cklegen kann, ohne seinen Kohlenvorrat erg?nzen ...
Aktische Spiele
Aktische Spiele (Aktia), s. Actium.
Aktiv
Akt?v (lat.), t?tig, handelnd wirksam (Gegensatz passiv); im Heerwesen: bei der Fahne befindlich (Akt?vstand) im Gegensatz zu dem Beurlaubtenstande.
Aktiva
Akt?va (lat.), die Bestandteile des Verm?gens (Geld, Wertpapiere, Grundst?cke) ohne R?cksicht auf daneben bestehende Schulden (Passiva).
Aktivhandel
Aktīvhandel, früher der Ausfuhrhandel, jetzt die Handelstätigkeit eines Volkes, welches sowohl Einfuhr wie Ausfuhr mit eigenen Kapitalien und Arbeitskräften betreibt, wogegen ...
Aktivität
Aktivität (lat.), Tätigkeit, Wirksamkeit.
Aktivum
Akt?vum (lat.), Form (Genus) des Zeitwortes, durch welche das Subjekt als t?tig dargestellt wird.
Aktrice
Aktrice (frz., spr. aktrihß), Schauspielerin.
Aktsche
Aktsche, türk. Münze, s. Para.
Aktualität
Aktualität (frz.), Wirklichkeit, Gegenwärtigkeit, gegenwärtige Bedeutsamkeit; aktuéll, wirksam, wirklich, gegenwärtig, für die Gegenwart von Bedeutung.
Aktuar
Aktu?r (lat. Actuar?us), Gerichtsschreiber, Beamter bei Gerichts- oder Verwaltungsbeh?rden zur F?hrung der Protokolle und Besorgung der Akten.
Aktuell
Aktuell, s. Aktualität.
Aktus
Aktus (lat.), öffentliche und feierliche, bes. gerichtliche Handlung; Schulfeierlichkeit.
Akuminaten
Akumin?ten, spitze Feigwarzen (s.d.).
Akupressur
Akupress?r (lat.), Blutstillung durch Dr?cken des Gef??es mit einer in die Gewebe gestochenen Metallnadel; durch die Ligatur ganz verdr?ngt.
Akupunktur
Akupunkt?r (lat.), Heilverfahren durch Einstechen feiner metallener Nadeln, angewendet gegen L?hmungen und Nervenschmerzen, zur Untersuchung von Geschw?lsten (Akidopeirastik), ...
Akureyri
Akureyri, Stadt auf Island, s. Akreyri.
Akústik
Akústik (grch.), die Lehre vom Schall (s.d.). Akustisch, zur A. gehörig oder (bei Kirchen, Sälen, Theatern) ihren Lehren entsprechend so gebaut, daß man Töne und Worte ...
Akut
Akūt (lat.), scharf, spitzig, heftig. – A., Akzentzeichen, s. Akzent. – Akute Krankheiten, verhältnismäßig rasch verlaufende (meist fieberhafte) Krankheiten, im Gegensatz ...
Akyab
Akyab, engl. Name der Stadt Akjab.
Akyanoblepsie
Akyanobleps?e (grch.), s. Farbenblindheit.
Akzedieren
Akzedieren (lat.), beitreten, beistimmen; accēdo, ich trete bei, stimme bei.
Akzeleration
Akzeleration (lat.), Beschleunigung, in der Mechanik die Zunahme der Geschwindigkeit (s.d.) pro Zeiteinheit (Sekunde); beim Fall der Körper (im luftleer gedachten Raume) ...
Akzént
Akz?nt (lat.), die Hervorhebung einer Wortsilbe vor den ?brigen durch Erh?hung und Verst?rkung der Stimme. Die von den griech. Grammatikern erfundenen Akzentzeichen sind: ? ...
Akzentuieren
Akzentuieren, betonen; mit Tonzeichen versehen (s. Akzent).
Akzépt
Akzépt (lat., »angenommen«), die auf einem gezogenen Wechsel angebrachte Erklärung des Bezogenen (Akzeptanten) oder einer intervenierenden dritten Person (Ehrenakzeptant), ...
Akzeptabel
Akzept?bel (lat.), annehmbar; Akzeptation, Annahme; akzeptieren, annehmen.
Akzession
Akzession (lat.), Zugang, Zuwachs, das Hinzukommen einer Sache zu einer andern.
Akzessionsvertrag
Akzessionsvertrag, im V?lkerrecht der Anschlu? eines Staates an ein Vertragsverh?ltnis anderer Staaten; auch die Vereinbarung, wodurch ein Staat an einen andern die wesentlichsten ...
Akzessíst
Akzessíst, s. Akzeß.
Akzéssit
Akzéssit (lat., d.h. er ist hinzugekommen), bei Preisaufgaben der zweite oder Nebenpreis.
Akzessorisch
Akzessōrisch (lat.), hinzukommend, beiläufig, nebensächlich; Akzessorĭum, Nebensache, Beiwerk.
Akzéß
Akzéß (lat.), Zutritt, Zulassung, bes. junger Juristen (Akzessisten) zum Vorbereitungsdienst bei Gericht.
Akzidens
Akzĭdens (lat.), unwesentliche, zufällige Eigenschaft (im Gegensatz zu Essenz oder Substanz); Zufall.
Akzidentalen
Akzident?len (lat., Mus.), s.v.w. Versetzungszeichen.
Akzidentalien
Akzidentalĭen (lat.), Zufälligkeiten; Nebenbestimmungen; akzidentiéll, zufällig.
Akzidenzien
Akzidenzĭen (lat.), zufällige Nebeneinkünfte, bes. die Stolgebühren der Geistlichen; auch s.v.w. Akzidentalen. – In der Buchdruckerei im Gegensatz zum Buch-und Zeitungsdruck ...
Akzipieren
Akzipieren (lat.), empfangen, annehmen.
Akzise
Akzise, Steuer auf Verbrauchsgegenstände im innern Verkehr, bes. als städtische Abgabe beim Eingang erhoben (Tor-A.).
Al
Al, chem. Zeichen f?r Aluminium.
al fresco
al fresco (ital.), s. Freskomalerei.
Al marco
Al marco (ital.), nach dem Markgewicht, d.h. nach dem reinen Gold- und Silbergewicht.
Al pari
Al pāri (ital., »gleich«) steht eine Geld-, Wechselsorte, ein Wertpapier, wenn ihr Kurs dem Nennwert gleich ist; überschreitet er ihn, so stehen sie über pari, erreicht er ...
Al piacer
Al piacer (ital. spr. -tschehr, Mus.), nach Belieben.
Al secco
Al secco (ital.), s. Secco.
Al segno
Al segno, dal segno (ital., spr. senjo, »beim [vom] Zeichen«), auch bloß d.s., in der Musik die Wiederholung eines Abschnitts von einem gewissen Zeichen ( ) an.
Al-
Al-, der arab. Artikel.
Al-Batani
Al-Bat?ni oder Albategnius, eigentlich Mohammed ibn Dsch?bir al-Batt?n?, arab. Astronom, geb. um 854, gest. 929, verfa?te astronom. Tabellen, bestimmte neu die Pr?zession und die ...
Al-Katif
Al-Katif (El-Khatif), arab. Stadt, s. Katif, Al – .
Ala
Ala, Stadt in S?dtirol, Bez. Roveredo, an der Etsch, (1900) 4937 ital. E., ?sterr. und ital. Zollamt.
Ala-Dagh
Ala-Dagh, zwei Gebirgsstöcke in Armenien, der russische am obern Aras 3143 m, der türkische (Wilajet Erserum) 3519 m. – A. auch Teil des Taurus.
Ala-kul
Ala-kul (»Bunter See«), zwei Steppenseen im russ.-zentralasiat. Gebiet Semirjetschensk; der östl. oder Aisch-kul 2046 qkm, der westl. oder Sassyk-kul 524 qkm.
Ala.
Ala., offizielle Abk?rzung f?r Alabama (Staat).
Alaaf
Alaaf (niederd.), Hoch auf! Hoch!
Alabama
Alabāma, einer der Ver. Staaten von Amerika [Karte: Vereinigte Staaten von Amerika I], vom Tennessee (im N.) und dem Fluß A. durchströmt, der, aus dem Coosa und Tallapoosa ...
Alabamafrage
Alabāmafrage, völkerrechtliche Streitfrage, dadurch hervorgerufen, daß England seit 1861, während des amerik. Bürgerkrieges, in seinen Häfen die Ausrüstung von ...
Alabaster
Alabaster, feink?rnige, durchscheinende Art des Gipses, meist von schneewei?er Farbe, benannt nach der Stadt Alabastron in Ober?gypten; wird wie der Kalk-A., ein durchscheinender ...
Alacoque
Alacoque (spr. -kock), Marguerite, Klostername: Marie, geb. 22. Juli 1647, gest. 17. Okt. 1690 als Nonne zu Paray-le-Monial, Stifterin des Kultus zum »Heiligen Herzen Jesu«; von ...
Aladja
Aladja (Alagia, Aladscha), dichte bunte Baumwollstoffe (auch halbe Seide), ursprünglich im Orient, jetzt auch in Deutschland und in der Schweiz hergestellt; Hauptabsatzgebiet ist ...
Aladscha-Dagh
Aladscha-Dagh, Berg im russ.-kaukas. Gebiet Kars; hier 13. bis 15. Okt. 1877 Sieg der Russen ?ber die T?rken.
Alagia
Alagia, s. Aladja.
Alagoas
Alagōas, Staat Brasiliens, am Atlant. Ozean, 58.491 qkm, (1890) 511.440 E.; Hauptstadt Maceió. – A., frühere Hauptstadt, 4000 E.
Alaigebirge
Alaigebirge, im s?dl. Teil des russ.-zentralasiat. Gebietes Ferghana, Wasserscheide zwischen Syr-darja und Amu-darja, bis 7000 m (Pik Kauffmann) hoch.
Alain
Alain (spr. al?ng), s. Alanus ab Insulis.
Alais
Alais (spr. al?h), Stadt im franz. Dep. Gard, am Gardon, (1901) 24.940 E.; Seidenindustrie. Hier 27. Juni 1629 Vertrag zwischen den Hugenotten und Ludwig XIII. (Best?tigung des ...
Alajuela
Alajuela (spr. -chuehla), Stadt in Costa Rica, 3828 E.
Alakdaga
Alakdăga, s. Springmäuse.
Alalie
Alalīe (grch.), Sprachlosigkeit, s. Sprachstörungen.
Alamannen
Alamannen, s. Alemannen.
Alamanni
Alamanni, Luigi, ital. Dichter, geb. 28. Okt. 1495 in Florenz, gest. 18. April 1556 im Exil zu Amboise; Hauptwerk das Lehrgedicht »La coltivazione« (1546).
Alameda
Alam?da, Stadt im nordamerik. Staate Kalifornien, an der San-Francisco-Bai, (1900) 16.464 E.
Alamos
Alāmos, Bergwerksstadt im mexik. Staate Sonora, (1900) 6180 E.
Älana
Älana, Stadt, s. Elana.
Aland
Aland, verschiedene Arten Wei?fische. Der gemeine A. (Nerfling, Schwarznerfling, G?ngling, K?hling, Rottel, Idus melan?tus Heck.), Mitteleuropa; Variet?t ist die Orfe (Rotorfe, ...
Aland [2]
Aland (der oder die), l. Nebenflu? der Elbe, im preu?. Reg.-Bez. Magdeburg, entsteht bei Werben, m?ndet bei Schnackenburg in Hannover, 50 km lg., 38 km schiffbar.
Alander
Alander, s. Stint.
Ålandsinseln
?landsinseln (spr. ohl-), finn. Inselgruppe (gegen 300 Inseln, wovon 90 bewohnt) am Eingang des Bottnischen Meerbusens. Auf der gr??ten ?., ?land (475 qkm, 1200 E.) lag das Fort ...
Alanen
Al?nen, skyth. Volk, ausgezeichnete Reiter und Bogensch?tzen, breiteten sich vom Kaukasus bis zum Don aus, verdr?ngten mit den Hunnen 375 die Ostgoten, drangen mit Sueven und ...
Älanitischer Meerbusen
Älanitischer Meerbusen, antiker Name des Golfes von Akabah.
Alánt
Al?nt, Pflanzengattg., s. Inula.
Alantöl
Alant?l, kristallinische, ?ldurchtr?nkte, aus Alantwurzel gewonnene Masse, durch Pressen getrennt in Alantol und Alantolakton, bildet den Hauptbestandteil des au?erdem noch ...
Alanus ab Insulis
Alānus ab Insŭlis, eigentlich Alain, scholastischer Philosoph, geb. 1114 zu Lille, gest. um 1202 in Citeaux, wegen seiner vielseitigen Gelehrsamkeit Doctor universalis genannt; ...
Alapájewsk
Alap?jewsk, Stadt im russ. Gouv. Perm, an der Nejwa, 8700 E.; Stahlgu?- und Eisenh?ttenwerke.
Alarcón
Alarcón, Don Pedro Antonio de, span. Dichter, geb. 10. März 1833 zu Guadix, Staatsrat zu Madrid, gest. das 19. Juli 1891; schrieb Gedichte, Romane (»El Escándalo«, 1875), ...
Alarcón y Mendoza
Alarc?n y Mend?za, Juan Ruiz de, span. Dramatiker, geb. zu Tasco in Mexiko gegen Ende des 16. Jahrh., gest. 4. Aug. 1639 in Spanien, Sch?pfer der Comedias de costumbres ...
Alarich I.
Alărich I., König der Westgoten, geb. um 370 n. Chr., aus dem Geschlecht der Balten, machte, 395 zum König erhoben, einen Eroberungszug durch Thrazien, Mazedonien und ...
Alárm
Al?rm (frz.), L?rm, Unruhe; milit?risch der unerwartete Ruf an die Truppen zu den Waffen auf vorher bestimmte Pl?tze (Alarmpl?tze) durch Signale.
Alarmapparate
Alarmapparate, meist elektr. Vorrichtungen, welche anzeigen, daß eine Betriebseinrichtung (Kessel, Motor, Arbeitsmaschine) zur Weiterführung des Betriebes oder zur Abwendung ...
Alarmieren
Alarmieren (frz.), beunruhigen, zu den Waffen zusammenrufen (s. Alarm).
Alas.
Alas., offizielle Abk?rzung f?r das Territorium Alaska.
Alaschehr
Alaschehr, das alte Philadelphia, Stadt im kleinasiat.-t?rk. Wilajet A?din, am Abhang des Tmolos (Bos-Dagh), 22.000 E.; Korn-, Baumwoll-, Tabakbau.
Alaska
Alaska, Halbinsel im nordwestl. Amerika [Karte: Nordamerika I], 22.000 qkm, mit Vulkanen bis 3678 m (Iljaminsk), ca. 1200 E. (Eskimo und Alëuten). – Danach benannt das ...
Alassio
Alass?o, Hafenstadt in der ital. Prov. Genua, am Mittelmeer, (1901) 5630 E.; Winterkurort.
Alástor
Alástor (grch.), in den griech. Dramen der Rachegeist, der für jeden Frevel eine rächende Tat hervorruft.
Alatau
Alatau (»Buntes Gebirge«), vier Gebirge im russ. Asien. Der Dsungarische oder Zisilische A., nördl. vom Ili, der Transilische A., südl. vom Ili, längs des Sees Issyk-kul, der ...
Alatri
Alātri, Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 15.322 E.
Alatýr
Alat?r, Kreisstadt im russ. Gouv. Simbirsk, an der M?ndung des Flusses A. (durch die Sura zur Wolga), 10.890 E.
Alauda
Alauda (lat.), s. Lerchen.
Alaun
Alaun (lat. Alūmen), Doppelsalz aus schwefelsaurem Kalium und schwefelsaurem Aluminium (Kali-A.), weiterhin alle schwefelsauren Doppelsalze, welche bei ähnlicher Zusammensetzung ...
Alaunbeize
Alaunbeize, essigsaures Aluminium, aus Alaun und Bleizucker hergestellt, Beize in der Rotf?rberei.
Alaunessig
Alaunessig, essigsaures Aluminium (essigsaure Tonerde, s. Aluminium).
Alaunische Höhen
Ala?nische H?hen oder Mittleres russ. H?hengebiet, die H?hen zwischen dem Waldaigebirge und dem Donezkischen Hochplateau, Wasserscheide zwischen der baltischen Niederung und ...
Alaunkuchen
Alaunkuchen, s. Alaun.
Alaunschiefer
Alaunschiefer, Vitriolschiefer, schw?rzlicher, von kohligen Substanzen und Eisenkies durchdrungener Tonschiefer, gibt durch Zersetzung Eisenvitriol und Alaun.
Alaunstein
Alaunstein, Alunit, farbloses oder wei?es, meist in derben Massen auftretendes Mineral mit den wesentlichen Bestandteilen des Alauns.
Alausi
Alausi, Stadt in Ecuador, auf dem Hochplateau, ?stlich von Guayaquil, 6000 E.; hei?e Quellen, Schwefel- und Alaungruben.
Alava
Al?va, die s?dlichste der drei baskischen Prov. Spaniens, 3045 qkm, (1900) 96.385 E.; Hauptstadt Vittoria.
Alayor
Alay?r, span. Stadt auf Minorca, (1897) 5050 E.
Alb
Alb, Alpdrücken, s. Alp.
Alb [2]
Alb, zwei Nebenfl?sse des Rheins in Baden. Die Obere A. entspringt im Kr. Waldshut, nahe dem Feldsee, m?ndet bei Albbruck; die Untere A. entspringt oberhalb Herrenalb in ...
Alb [3]
Alb, Gebirge, s. Rauhe Alb.
Alba
Alba (lat.), geistl. Gewand, s. Albe.
Alba [2]
Alba, in der provenzal. Literatur das Tagelied (s.d.).
Alba [3]
Alba, Hauptstadt der ital. Prov. Cuneo, am Tanaro, (1901) 13.900 E.; K?sehandel (Robiole).
Alba [4]
Alba, Ferd. Alvarez von Toledo, Herzog von, span. Feldherr und Staatsmann, geb. 1508, k?mpfte mit Ruhm unter Karl V., entschied 1547 bei M?hlberg den Schmalkaldischen Krieg, ...
Albacete
Albacēte, Hauptstadt der span. Prov. A. (14.863 qkm, 1900: 237.877 E.) im ehemal. Königr. Murcia, am Kanal Maria Cristina, (1897) 21.637 E.
Albalonga
Albalonga, ?lteste Stadt Latiums, s?d?stl. von Rom, beim heutigen Albano, der Sage nach die Mutterstadt Roms, vor Rom Vorort des Latinischen Bundes, durch Tullus Hostilius ...
Alban
Alban, Heiliger, erster M?rtyrer Britanniens, aus Verulamium (St. Albans), unter Diokletian 22. Juni (Ged?chtnistag) 303 oder 286 hingerichtet.
Albaner Gebirge
Albaner Gebirge, Albaner See, Albaner Stein, s. Albano.
Albanesen
Alban?sen, s. Albanien.
Albani
Alb?ni, r?m. Familie, gelangte durch Giovanni Francesco A., der 1700 als Clemens XI. den p?pstl. Stuhl bestieg, zu hohen W?rden, erlosch 1852 mit F?rst Filippo A. Bes. bekannt ...
Albani [2]
Alb?ni, Matthias, der ?ltere, geb. 1621 zu Bozen, gest. das. 1673, und sein Sohn Matthias A., geb. um 1650, gest. in Rom, vortreffliche Geigenmacher.
Albanien
Albanĭen, alban. Schkiperia, wilde Gebirgslandschaft in der europ. Türkei, am Adriat. und Ionischen Meer, im Altertum Epirus und Illyrien, jetzt die türk. Wilajete Jannina, ...
Albano
Albāno (A. Laziale), Stadt in der ital. Prov. Rom, am Westabhang des bewaldeten vulkanischen Albaner Gebirges (Monte Cavo 956 m), an dem vom Krater eines erloschenen Vulkans ...
Albany
Albany (spr. ?hlbenni), Hauptstadt des nordamerik. Staates Neuyork, am Hudson, (1903) 93.920 E., Universit?t; n?chst Jamestown ?lteste Stadt der Union, 1614 von den Holl?ndern ...
Albany [2]
Albany (spr. ?hlbenni), Leopold, Herzog von, 4. Sohn der K?nigin Viktoria von England, geb. 7. April 1853, verm?hlt 1882 mit Prinzessin Helene von Waldeck, gest. 28. M?rz 1884 ...
Albany [3]
Albany (spr. áhlbenni), Louisa, auch Aloysia, Gräfin, Tochter des Prinzen Gustav Adolf von Stolberg-Gedern, geb. 29. Sept. 1753, seit 1772 vermählt mit dem rohen engl. ...
Albatros
Alb?tros (Diomed?a), zur Familie der Sturmv?gel geh?rige Gattg. der Langfl?gler. Die gr??te Art, D. ex?lans L. [Abb.], das Meerschaf, Seeschaf, Kapschaf, von Gansgr??e, bewohnt ...
Albay
Albay, Stadt auf Luzon, (1899) 34.000 E. – A. oder (El) Mayon, tätiger Vulkan das., 2520 m.
Albe
Albe (lat. alba vestis), das lange weiße Untergewand der zelebrierenden kath. und anglikan. Priester [Abb.].
Albedo
Albēdo (lat., »die Weiße«), in der Photometrie das Verhältnis der von einem rauhen, nicht spiegelnden Flächenstück zurückgeworfenen zu der von ihm empfangenen Lichtmenge. ...
Albedyll
Albedyll, Emil von, preu?. General, geb. 1. April 1824 zu Liebenow in der Mark, 1871-88 Chef des Milit?rkabinetts und 1876 Generaladjutant des Kaisers, 1888-93 kommandierender ...
Albemarle
Albemarle (spr. ällbĕmahrl), die größte der südamerikan. Galápagosinseln (s.d.).
Albemarlesund
Albemarlesund, Busen des Atlant. Meers, an der K?ste von Nordkarolina bei Kap Hatteras, mit Kan?len nach der Chesapeakebai und dem Pamlicosund.
Alberdingk Thijm
Alberdingk Thijm (spr. -teim), Joseph Albertus, niederl?nd. Schriftsteller, geb. 13. Aug. 1820 in Amsterdam, gest. das. 17. M?rz 1889; lieferte treffliche Erz?hlungen, Gedichte ...
Albergine
Albergine, s. Aubergine.
Alberich
Alb?rich (Elberich), Zwerg, H?ter des Nibelungenhorts, wurde von Siegfried besiegt, der ihm die unsichtbar machende Tarnkappe abnahm.
Alberoni
Alber?ni, Giulio, Kardinal und span. Minister, geb. 31. Mai 1664 zu Fiorenzuola bei Piacenza, Priester, vermittelte als Resident des Herzogs von Parma am Hof Philipps V. dessen ...
Albert
Albert (spr. -b?hr), Stadt im franz. Dep. Somme, an der Ancre, (1901) 7348 E.
Albert I.
Albert I., von Appeldern, Bischof von Riga 1199-1229, Begr?nder der deutschen Kolonie Livland, erbaute 1201 Riga, stiftete 1202 den Orden der Ritterschaft Christi ...
Albert [2]
Albert, Fürst von Monaco, geb. 13. Nov. 1848 in Paris, Sohn des Fürsten Karl III., folgte diesem 10. Sept. 1889 in der Regierung, vermählt seit 1869 mit Lady Mary ...
Albert [3]
Albert, König von Sachsen, geb. 23. April 1828, Sohn König Johanns, führte 1866 die mit Österreich verbündete sächs. Armee bei Münchengrätz, Gitschin und Königgrätz, ...
Albert [4]
Albert, Herzog zu Sachsen, 2. Sohn des Herzogs Ernst I. von S.-Coburg, geb. 26. Aug. 1819, seit 10. Febr. 1840 Gemahl der Königin Viktoria von Großbritannien, erhielt 1857 den ...
Albert [5]
Albert, Herzog von Sachsen-Teschen, s. Albrecht.
Albert [6]
Albert, Graf von Bollstädt, genannt Albertus Magnus, auch Doctor universalis, einer der gelehrtesten Scholastiker, geb. 1193 zu Lauingen (Schwaben), Dominikaner, lehrte zu Köln, ...
Albert [7]
Albert, Eugen d', Pianist, geb. 10. April 1864 zu Glasgow, Schüler Liszts; auch Komponist (Konzerte und Suite für Klavier, Sinfonie, Lieder, Opern »Der Rubin«, »Gernot«, ...
Albert [8]
Albert, Heinr., Dichter von Kirchenliedern, geb. 28. Juni (a. St.) 1604 zu Lobenstein, gest. 6. Okt. 1651 als Organist der Domkirche in K?nigsberg i. Pr.
Albert [9]
Albert, Joseph, Photograph, geb. 5. März 1825 zu München, gest. das. 5. Mai 1886; wandte zuerst die Photographie zur Vervielfältigung von Handzeichnungen und Kupferstichen an, ...
Albert-Eduard-Njansa
Albert-Eduard-Njansa, Muta-Nsige, See in ?quatorialafrika, 1100 m ?. d. M., durch den Semliki (Issango) sich in den Albert-Njansa ergie?end.
Albert-Njansa
Albert-Njansa, Mwutan-Nsige, See in ?quatorialafrika, westlich von Unjoro, 670 m ?. d. M.; Ausflu? ist der Bahr el-Dschebel (Nil) [Karten: Afrika I und Deutsche Kolonien I, ...
Albertfluß
Albertflu?, in der austral. Kolonie Queensland, 300 km lg., in den Carpentariagolf m?ndend.
Albertgalvano
Albertgalvāno, von Eugen Albert (s. Albert, Joseph) erfundenes, mit Hilfe von Bleimatrizen auf kaltem Wege hergestelltes Kupferklischee.
Alberti
Alberti, Leone Battista, ital. Künstler und Gelehrter, geb. 18. Febr. 1404 zu Genua, gest. 1472 zu Rom, zugleich Musiker, Maler, Dichter und Schriftsteller, von Beruf Architekt; ...
Albertina
Albert?na, Name der Universit?t zu K?nigsberg in Preu?en, 1544 gestiftet von Herzog Albrecht, dem letzten Hochmeister des Deutschen Ordens; auch Name der Kunstsammlung des ...
Albertinelli
Albertinelli, Mariotto, ital. Maler, geb. 13. Okt. 1474 zu Florenz, gest. das. 5. Nov. 1515, Mitsch?ler und Nachahmer des Fra Bartolommeo.
Albertinische Linie
Albertinische Linie, der j?ngere, 1697 katholisch gewordene Zweig des Wettinisch-S?chs. F?rstenhauses, stammt vom Herzog Albrecht dem Beherzten, der 1485 in der Teilung mit seinem ...
Albertische Bässe
Albertische B?sse, s. Arpeggio.
Albertotypie
Albertotyp?e (Alberttypie), von dem Erfinder Jos. Albert (s.d.) abgeleiteter Name des Lichtdruck (s.d.).
Albertus Magnus
Albertus Magnus, s. Albert, Graf von Bollst?dt.
Albertustaler
Albertustaler, Albertiner, auch Kreuz-, Brabanter oder Burgunder Taler, seit 1598 in den Niederlanden gepr?gt, dann auch in Deutschland, zuletzt (bis 1815) in den russ. ...
Albertville
Albertville (spr. ?lb?rw?l), Stadt im franz. Dep. Savoie, am Arly, (1901) 6164 E.
Alberûnî
Alberûnî, s. Bêrûnî.
Albesdorf
Albesdorf, Kantonsort in Lothringen, (1900) 562 E., Amtsgericht; Getreide-, Wein-, Obst-, Gemüsebau.
Albharts Tod
Albharts Tod, altdeutsches, der Dietrichssage angehöriges Heldengedicht des 12. Jahrh., nur erhalten in einer Bearbeitung des 15. Jahrh., hg. von Martin (1866).
Albi
Albi (Alby), Hauptstadt des franz. Dep. Tarn, am Tarn, (1901) 22.571 E.; Konzil 1254.
Albigenser
Albigenser, im 13. Jahrh. Name für die Katharersekten in Südfrankreich (Mittelpunkt die Stadt Albi und ihr Gebiet Albigeois), apostolische Einfachheit erstrebend, aber als ...
Albinismus
Albinismus (lat.), Leukopathie, angeborener krankhafter Pigmentmangel bei Menschen (Alb?nos, Kakerlaken, Dondos, Blafards, Leucotici) und Tieren (z.B. wei?e M?use, Kaninchen), ...
Albion
Albĭon (kelt.), der älteste, jetzt nur dichterische Name des heutigen England und Schottland.
Albis
Albis, 24 km langer Bergrücken westl. am Züricher See mit Bürglenstutz (918 m) und Ütliberg (873 m). Am Westfuße die Wasserheilanstalt Albisbrunn.
Albistan
Albist?n (Elbistan), Stadt im asiat.-t?rk. Wilajet Haleb, am Dschihan, 6500 E.
Albit
Albīt, trikliner, weißer Natronfeldspat, Tonerde-Natrium-Silikat, meist vielfach verzwillingt.
Alblasserdam
Alblasserdam, Stadt in der niederländ. Prov. Südholland, (1899) 5297 E.; Schiffswerfte.
Alboin
Alb?in, K?nig der Langobarden, folgte 561 seinem Vater Audoin auf dem Throne in Pannonien, besiegte die Gepiden und eroberte 568 Italien bis zum Tiber; auf Anstiften seiner ...
Albolith
Albol?th, Zement, dessen Hauptbestandteile Magnesia und Kiesels?ure sind. Das Pulver dient, mit Wasser anger?hrt, wie Gips zu Wildwerken. Mit Chlormagnesiuml?sung bildet es eine ...
Albow
Albow (genauer Aljbow), Michail Rilowitsch, geb. 20. Nov. 1851 in Petersburg, schrieb Novellen aus dem städtischen Kleinleben (»Der Tag der Abrechnung«) u.a.
Albrecht
Albrecht der Bär, Markgraf von Brandenburg, Sohn Ottos des Reichen, Grafen von Ballenstedt und Aschersleben, geb. um 1100, erhielt, ein treuer Anhänger der Kaiser Lothar II. und ...
Albrecht I.
Albrecht I., Herzog von Österreich, deutscher König, 1298-1308, geb. um 1250, ältester Sohn König Rudolfs I., gelangte erst nach der Niederlage und dem Tode Adolfs von Nassau ...
Albrecht I. [2]
Albrecht I., Herzog von Mecklenburg, Ahnherr des jetzt herrschenden Hauses, Sohn des Fürsten Heinrich II., geb. um 1317, regierte seit 1329 als Fürst, ward 1348 von Kaiser Karl ...
Albrecht II.
Albrecht II., deutscher K?nig, 1438-39, als Herzog von ?sterreich A. V., geb. 10. Aug. 1397, folgte seinem Schwiegervater, Kaiser Sigismund, 1437 als K?nig in B?hmen und Ungarn ...
Albrecht II. [2]
Albrecht II., der Weise oder der Lahme, Herzog von Österreich, Sohn König Albrechts I., geb. 12. Dez. 1298, regierte seit 1330 mit seinem Bruder Otto, nach dessen Tod 1339 ...
Albrecht III.
Albrecht III., der Fromme, Herzog von Bayern, Sohn Herzog Ernsts, geb. 27. März 1401, empörte sich 1435 wegen des gewaltsamen Todes seiner Geliebten Agnes Bernauer (s.d.) gegen ...
Albrecht VII.
Albrecht VII., auch Albert, Erzherzog von ?sterreich, geb. 13. Nov. 1559, 6. Sohn Kaiser Maximilians II., 1577 Kardinal und Erzbischof von Toledo, 1583-96 Vizek?nig von ...
Albrecht [10]
Albrecht, Prinz von Preu?en, 4. Sohn K?nig Friedr. Wilhelms III., geb. 4. Okt. 1809, befehligte 1870/71 die 4. Kavalleriedivision, ward 1871 zum Generaloberst der Kavallerie ...
Albrecht [11]
Albrecht, Prinz von Preu?en, Regent von Braunschweig, Sohn des vorigen, geb. 8. Mai 1837, im Kriege 1870/71 Brigade-, dann Divisionskommandeur, seit 1873 General der Kavallerie ...
Albrecht [12]
Albrecht der Beherzte, Herzog von Sachsen, Stifter der Albertinischen, jetzt königl. sächs. Linie, 2. Sohn Kurfürst Friedrichs des Sanftmütigen, geb. 17. Juli 1443, 1455 mit ...
Albrecht [13]
Albrecht, Herzog von Sachsen-Teschen, 4. Sohn König Augusts III. von Polen, geb. 11. Juli 1738 zu Moritzburg, erhielt durch seine Vermählung (8. April 1766) mit der Erzherzogin ...
Albrecht [14]
Albrecht, K?nig von Schweden, s. Albrecht II. von Mecklenburg.
Albrecht [15]
Albrecht von Eybe, Schriftsteller, geb. 24. Aug. 1420, Domherr zu Bamberg und Eichstätt, gest. 24. Juli 1475; Hauptwerke: »Ehestandsbuch« (1472), »Spiegel der Sitten« (1511), ...
Albrecht [16]
Albrecht von Kemenaten, Dichter des 13. Jahrh. aus Tirol, Verfasser des »Goldemar«, dem man mit Unrecht auch die andern deutschen Heldengedichte »Ecke«, »Sigenot« und ...
Albrecht [17]
Albrecht von Scharfenberg, mittelhochdeutscher Dichter, gilt für den Verfasser des sog. »Jüngern Titurel« (um 1270; hg. von Hahn, 1842).
Albrecht [18]
Albrecht, Wilh. Eduard, Lehrer des deutschen Rechts, geb. 4. März 1800 zu Elbing, 1830 Prof. in Göttingen, 1837 als einer der Göttinger Sieben (s.d.) seines Amtes entsetzt, ...
Albrecht [2]
Albrecht, mit Beinamen Achilles oder Ulysses, Kurf?rst von Brandenburg, 3. Sohn des Kurf?rsten Friedrich I., geb. 9. Nov. 1414 in Tangerm?nde, erhielt 1440 das F?rstent. ...
Albrecht [3]
Albrecht, genannt Alcibiădes, Markgraf von Brandenburg, Sohn des Markgrafen Kasimir, geb. 28. März 1522 zu Ansbach, erhielt 1541 Bayreuth als Erbland, kämpfte erst auf seiten ...
Albrecht [4]
Albrecht, Regent von Braunschweig, s. Albrecht, Prinz von Preußen.
Albrecht [5]
Albrecht, Erzbischof von Magdeburg und Kurfürst von Mainz, jüngster Sohn des Kurfürsten Johann Cicero von Brandenburg, geb. 28. Juni 1490, 1513 Erzbischof von Magdeburg und ...
Albrecht [6]
Albrecht der Stolze, Markgraf von Mei?en, Sohn Ottos des Reichen, aus dem Haus Wettin, geb. 1158, lehnte sich gegen seinen Vater auf, der die Mark an den 2. Sohn, Dietrich, ...
Albrecht [7]
Albrecht der Unartige, Landgraf von Th?ringen seit 1265, Markgraf von Mei?en 1288-93, Sohn Heinrichs des Erlauchten, geb. um 1240, wollte seinem Sohn 2. Ehe, Apitz, Th?ringen ...
Albrecht [8]
Albrecht, Erzherzog von Österreich, ältester Sohn des Erzherzogs Karl, geb. 3. Aug. 1817, 1845 Militärgouverneur in Österreich, focht 1848 und 1849 unter Radetzky mit ...
Albrecht [9]
Albrecht, letzter Hochmeister des Deutschen Ordens und erster Herzog in Preußen, geb. 16. Mai 1490, Sohn des Markgrafen Friedrich von Ansbach, 1511 zum Hochmeister erwählt, ...
Albrechtsburg
Albrechtsburg, s. Meißen und Tafel: Gotik II, 10.
Albrechtskreuz
Albrechtskreuz, s. Albrechtsorden.
Albrechtsleute
Albrechtsleute, Evangelische Gemeinschaft, den Methodisten verwandte nordamerik., auch in Deutschland verbreitete Sekte, von Jakob Albrecht (gest. 1808) aus Pennsylvanien ...
Albrechtsorden
Albrechtsorden. 1) Anhalt. Hausorden Albrechts des Bären, 1836 gestiftet, 5 Klassen. – 2) Kgl. sächs. Orden [Abb.], gestiftet 1850 von Friedrich August II. zum Andenken an ...
Albreda
Albr?da, Handelsplatz in der brit. Kolonie Gambia, am n?rdl. Ufer der Gambiam?ndung, 7000 E.; Hafen.
Albret
Albret, Johanna (Jeanne) von, einzige Tochter König Heinrichs von Navarra und der Margarete von Valois, der Schwester Franz' I., geb. 7. Jan. 1528, seit 1548 mit Anton von ...
Albuera
Albu?ra, Dorf in der span. Prov. Badajoz, (1897) 823 E.; hier 16. Mai 1811 Sieg Wellingtons ?ber die Franzosen unter Soult.
Albufera
Albuf?ra, Landsee bei Valencia in Spanien, 160 qkm; Marschall Suchet erhielt infolge der Einnahme von Valencia (9. Jan. 1812) den Titel Herzog von A.
Albuin
Albuin, s.v.w. Alboin.
Albula
Alb?la, Nebenflu? des Hinterrheins und Pa? (2315 m) in Graub?nden, von Tiefenkastel im Berg?n (Albulatal) nach Ponte im Engadin. Albulabahn, schmalspurige Adh?sionsbahn von ...
Album
Album (lat.), Gedenkbuch, Stammbuch; Sammelbuch.
Albumin
Albumīn, Eiweißstoff, im Eiweiß (Albumen) der Vogeleier (Eier-A.) und in fast allen Säften des tierischen und pflanzlichen Körpers vorkommender Proteïnkörper (s.d.), im ...
Albuminimeter
Albuminimēter (lat.-grch., »Eiweißmesser«), Instrument zur Bestimmung der Eiweißmenge im Harn: gläsernes Reagenzrohr mit Skala.
Albuminoide
Albumino?de, eiwei?artige Stoffe, die Hauptmasse des tierischen Bindegewebes; sie geben beim Kochen mit Wasser Leim.
Albuminös
Albuminös, eiweißhaltig.
Albuminurie
Albuminurīe, s. Eiweißharnen.
Albumosen
Albumosen, bei der Magen- und Pankreasverdauung gebildete Zwischenprodukte zwischen Eiwei? und Pepton.
Albuñol
Albu?ol (spr. -njol), Stadt in der span. Prov. Granada, (1897) 7451 E. Hafen ist Negra.
Albuquerque
Albuquerque (spr. -kerke), Stadt im nordamerik. Staate Neumexiko, am Rio Grande del Norte, (1900) 6238 E.; bedeutende Schafzucht.
Albuquerque [2]
Albuquerque (spr. -kerke), Alfonso von, der Große, portug. Kriegsheld, geb. 1453 zu Alhandra in Estremadura, eroberte als Vizekönig der portug. Besitzungen in Indien 1510-15 ...
Alburquerque
Alburquerque (spr. -kerke), Stadt in der span. Prov. Badajoz, (1897) 7438 E.; Wollhandel.
Albury
Alb?ry (spr. ?hlb?rri), Stadt in Neus?dwales, am Murray, (1901) 5820 E.; Wein- und Tabakbau.
Albus
Albus oder Wei?pfennig, deutsche Silberscheidem?nze seit 1360, bis 1842 in Kurhessen, = 10,8 Pf.
Alcäische Strophe
Alc?ische Strophe, s. Alc?us.
Alcalá
Alcalá (arab.), Schloß.
Alcalá de Chisbert
Alcalá de Chisbert, Stadt in der span. Prov. Castellon de la Plana, (1897) 6392 E. – A. de Henāres, Stadt in der span. Prov. Madrid, am Henares, 10.543 E., bis 1836 berühmte ...
Alcamo
Alcămo, Stadt auf Sizilien, (1901) 51.809 E.
Alcañiz
Alca?iz (spr. alkanj?hs), Stadt in der span. Prov. Teruel, am Guadalope, (1897) 7474 E.
Alcántara
Alcántara, Stadt in der span. Prov. Cáceres (Estremadura), am Tajo, (1897) 3244 E. – A., ursprünglich Vorstadt, jetzt westl. Teil von Lissabon, mit berühmtem Aquädukt. Hier ...
Alcántara-Orden
Alc?ntara-Orden, span. geistl. Ritterorden, 1156 zur Verteidigung der span. Grenze gegen die Mauren gestiftet. Sitz in Alcantara, jetzt nur noch milit?r. Verdienstorden.
Alcaráz
Alcar?z (spr. -?hs), Stadt in der span. Prov. Albacete, am Guadarmena und Nordfu?e der Sierra de A., (1897) 4762 E.; Zinkbergwerke.
Alcarraza
Alcarraza (arab.-span., spr. ah?a; portug. Bilhas), por?ses Tongef?? zum Abk?hlen des Trinkwassers [Abb.].
Alcaudete
Alcaudēte, Stadt in der span. Prov. Jaen, (1897) 9641 E.
Alcäus
Alc?us (grch. Alkaios), griech. lyr. Dichter, aus Mytilene auf Lesbos, um 600 v. Chr. Nach ihm benannt die vierzeilige Alc?ische Strophe mit folgendem Schema:
Alcázar
Alc?zar (arab.-span., spr. -kah?ar; port. Alcacer), Schlo?, Zitadelle; so bes. zu Sevilla], Segovia und Toledo.
Alcázar de San Juan
Alc?zar de San Juan (spr. -kah?ar, chu?n), Stadt in der span. Prov. Ciudad Real, (1897) 10.675 E.
Alcestis
Alcestis, s. Alkestis.
Alchemilla
Alchemilla, Pflanzengattg. der Rosazeen, Kr?uter mit meist handf?rmig gelappten Bl?ttern. A. vulg?ris L. (gemeiner Frauenmantel, Marienmantel, Sinau), Bl?tter fr?her ...
Alchimie
Alchimīe (Alchymie, arab. al-kîmîa), bis ins 17. Jahrh. gleichbedeutend mit Chemie, dann im Gegensatz zu der wissenschaftlichen Chemie die vermeintliche Kunst, unedle Metalle ...
Alcibiades
Alcibi?des, athen. Staatsmann und Feldherr, geb. um 450 v. Chr. zu Athen, sch?n und gl?nzend begabt, aber ehrgeizig und z?gellos, veranla?te 420 das B?ndnis mit den Argivern, das ...
Alcide
Alc?de (grch. Alkeides), Beiname des Herakles als Enkel des Alkaios.
Alcira
Alcira (spr. -?ihra), befestigte Stadt in der span. Prov. Valencia, am Jucar, (1897) 19.566 E.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;