Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Arrowroot
Arrowroot (engl., spr. ?rroruht), Pfeilwurzelmehl, St?rkemehl aus den Wurzelknollen mehrerer trop. Pflanzen, so der westind. Pfeilwurzel, Maranta arundinacea L. (westind. A. ...
Arroyo del Puërco
Arroyo del Puërco, Stadt in der span. Prov. Cáceres, (1897) 6964 E.; Tuch-, Fayencefabriken.
Arru-Inseln
Arru-Inseln, s.v.w. Aru-Inseln.
Ars
Ars (lat.), Kunst. A. am?ndi oder A. amator?a, Titel eines Ovidischen Gedichts in 3 B?chern. A. longa, vita brevis, sprichw?rtl. Zitat nach Hippokrates: die Kunst ist lang, das ...
Ars [2]
Ars an der Mosel (spr. ahr), Stadt im Bez. Lothringen, an der M?ndung der Mance in die Mosel, (1900) 4081 E., Amtsgericht; Eisenwerke, Maschinen-, Papierfabriken.
Arsaciden
Arsacīden, Name des Königgeschlechts des von Arsăces I. 256 v. Chr. gestifteten Parthischen Reichs. Artabanus IV. wurde 226 n. Chr. durch den Perser Artaxerxes, den Stammvater ...
Arsacideninseln
Arsacīdeninseln, s.v.w. Salomoninseln.
Arsamas
Arsămas, Kreisstadt im russ. Gouv. Nishnij Nowgorod, an der Tescha (zur Oka), 10.591 E.
Arschin
Arschin, russ. Elle zu 16 Werschok oder 28 russ. Zoll = 0,7112 m; auch Name des türk. Halebi und pers. Zer.
Arschis
Arschis, rum?n. Flu? und Kreis, s.v.w. Argesu.
Arschot
Arschot (Aerschot, spr. arschot), Stadt in der belg. Prov. Brabant, an der Demer, (1904) 7427 E.
Arsen
Arsēn, Arsenik (schwarzer oder grauer), Fliegenstein, Scherbenkobalt, Cobaltum, Arsenĭcum, chem. Zeichen As, grauweißes, kristallinisches (rhomboedrisches), sprödes Metall; ...
Arsenal
Arsenāl (frz.), Zeughaus, Gebäude zur Aufbewahrung von Vorräten an Kriegsmaterial, oder zur Waffenfabrikation, oft auch für Museumszwecke.
Arsenblende
Ars?nblende, gelbe, ist Auripigment, rote Realgar.
Arseneisen
Ars?neisen, Arsenikalkies, L?llingit, aus Arsen und Eisen bestehendes, silberwei?es, rhombisches Mineral.
Arsenglas
Ars?nglas, wei?es, arsenige S?ure; gelbes, Auripigment; rotes, Realgar. Arseni?te, die Salze der Arsens?ure. Arsen?cum (lat.), Ars?nige S?ure, Ars?nik, s. Arsen.
Arsenikalien
Arsenikalĭen, alle Präparate, die Arsen als wesentlichen Bestandteil enthalten, dürfen in Deutschland nur in Apotheken und nur gegen Giftschein an vertrauenswürdige Personen ...
Arsenikalkies
Arsenik?lkies, s. Arseneisen.
Arsenikesser
Ars?nikesser, s. Arsen. Arsenikkies, s. Arsenkies.
Arsenikvergiftung
Arsēnikvergiftung, akute, die Folge einer einmaligen oder rasch wiederholten Einführung einer größern Quantität arseniger Säure in den Körper, erzeugt heftiges Erbrechen, ...
Arsenite
Arsenīte, die Salze der arsenigen Säure.
Arsenkies
Ars?nkies, Arsenikkies, Arsenopyrit, Mi?pickel, silberwei?es, rhombisches, aus Eisen, Schwefel und Arsen bestehendes Mineral, zuweilen silberhaltig (Wei?erz) oder mit ...
Arsenkupfer
Ars?nkupfer, Bezeichnung dreier aus Kupfer und Arsen in verschiedenen Verh?ltnissen bestehender Mineralien: Domeykit (Chile), Algodonit (Chile), Whitneyit (im nordamerik. Staate ...
Arsenopyrit
Ars?nopyr?t, s. Arsenkies. Ars?nrub?n, s. Realgar. Arsens?ure, s. Arsen. Arsensilberblende, s. Rotg?ltigerz. Arsenspiegel, Arsenwasserstoff, s. Arsen.
Arsinoë
Arsinoë, Name einer Anzahl, meist nach der Königin A. II. von Ägypten, der Schwester und Gemahlin Ptolemäus' II., benannter alter Städte. Die berühmteste, an der Stelle von ...
Arsis
Arsis (grch.), Hebung, in der antiken Metrik der schlechte (leichte) Taktteil im Gegensatz zur Thesis (Senkung), dem guten (schweren, akzentuierten) Teil; ebenso in der Musik; ...
Arsonvalisation
Arsonvalisation, vom franz. Physiologen Jacques Ars?ne d'Arsonval (geb. 8. Juni 1851) eingef?hrte Anwendung Teslascher Str?me zu Heilzwecken [Tafel: Moderne Heilverfahren II, 1 ...
Art
Art, im naturgeschichtlichen Sinn (Species) der Inbegriff aller derjenigen Tiere und Pflanzen, die in allen wesentlichen Merkmalen übereinstimmen. Mit Abart, Spielart, Varietät, ...
Artá
Art?, Ortschaft auf Mallorca, (1897) 5812 E.; Wein-, Obstbau; Tropfsteinh?hlen von La Hermita.
Arta
Arta, t?rk. Narda, das alte Ambracia, Hauptstadt des griech. Nomos A. (1390 qkm, 1896: 39.144 E.), am Artaflu?, 18 km oberhalb seiner M?ndung in den Golf von A. (Sinus ...
Artaba
Artaba, pers. Schwergewicht, = 32 kg.
Artabazus
Artab?zus, Feldherr des Xerxes im Feldzug gegen Griechenland, zog sich nach der Niederlage bei Plat?? (479 v. Chr.) mit den Resten des pers. Heers gl?cklich nach Asien zur?ck.
Artal
Art?l, Rotal, Rottel, Ratel, Rattl, Gewicht in Marokko = 500-540 g, in Sansibar = 449 g.
Artanema
Artanēma Don., Pflanzengattg. der Skrophulariazeen. A. fimbriātum Don., aus Australien, Zierpflanze.
Artaphérnes
Artaph?rnes, vornehmer Perser, Neffe Darius' I., f?hrte 490 v. Chr. mit Datis Heer und Flotte gegen Athen.
Artaxata
Artax?ta, armenisch Artaschat, die um 180 v. Chr. an Stelle der ?ltesten Hauptstadt Armawir gegr?ndete Residenz des alten armenischen Reichs, am Araxes, wurde 58 n. Chr. vom r?m. ...
Artaxerxes
Artaxerxes (altpers. Artakhsathra), Name mehrerer alt- und neupers. Könige. – A. I., Langhand (lat. Longimănus), 464-424 v. Chr., schlug eine Erhebung der Ägypter unter ...
Artefákt
Artefákt (lat.), Kunstwerk, Kunsterzeugnis.
Artel
Artēl (Artjel), eigentümliche Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften unter Arbeitern, Handwerkern u.a. in Rußland, mit völliger Gleichheit der Teilnehmer (Artelschtschiki). ...
Artemis
Art?mis, griech. G?ttin, Tochter des Zeus und der Leto, Zwillingsschwester des Apollon. Im allgemeinen gilt ihr Charakter als Mondg?ttin (Hekate, Ph?be) als der Ausgangspunkt ...
Artemisia
Artemis?a L., Beifu?, Pflanzengattg. der Kompositen in der n?rdl. gem??igten Zone. A. vulg?ris L. (gemeiner Beifu?), ?berall wachsend, Gew?rzpflanze; Wurzel fr?her offizinell. A. ...
Artemisia [2]
Artemisĭa, Fürstin von Halikarnaß, begleitete mit ihrer Flotte den Xerxes auf seinem Zug gegen Griechenland und zeichnete sich bei Salamis (480 v. Chr.) durch Klugheit und ...
Artemisium
Artemis?um, im Altertum Name der Nordspitze von Eub?a, jetzt Kap Pontikonisi, bei dem 480 v. Chr. der erste unentschiedene Seekampf zwischen Griechen und Persern stattfand; hier ...
Artenay
Artenay (spr. art'n?h), Ort im franz. Dep. Loiret, (1901) 1093 E.; Siege der Deutschen 10./11. Okt. und 1. bis 4. Dez. 1870 ?ber die franz. Loirearmee.
Arterien
Arter?en (grch.), Puls- oder Schlagadern, diejenigen Adern, in denen das Blut aus dem Herzen nach allen Teilen des K?rpers hinstr?mt, haben von dem sto?weise hineinflie?enden ...
Arterienentzündung
Arterĭenentzündung, Arteriītis, ist entweder akut, an Verletzungen oder Entzündungen benachbarter Organe anschließend, oder chronisch und besteht dann in Verkalkung und ...
Arterienerweiterung
Arterĭenerweiterung, s. Aneurysma.
Arteriosklerose
Arterĭosklerōse (grch.), s. Arterienentzündung.
Artern
Artern, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, an der Unstrut und Helme, (1900) 5092 E., Amtsgericht; k?nigl. Saline, Solbad; chem. Fabriken.
Artes liberales
Artes liberāles (lat.), Freie Künste (s.d.).
Artesischer Brunnen
Art?sischer Brunnen (nach der franz. Prov. Artois), Bohrbrunnen, durch Tiefbohrung hergestellter Brunnen, dessen Wasser selbstt?tig unter Druck ausflie?t. Die Druckwirkung kommt ...
Artevelde
Artevelde, Jak. van, flandr. Patriot, Sohn des reichen Tuchhändlers Joh. van A. in Gent, vertrieb an der Spitze der Volkspartei im 14. Jahrh. den Grafen Ludwig I. von Flandern, ...
Arth
Arth (Art), Flecken im schweiz. Kanton Schwyz, am Zugersee, Bergbahn auf den Rigi, (1900) 4739 E.
Arthralgie
Arthralg?e (grch.), Gelenkschmerz, Gliederrei?en. Arthr?tis, Gelenkentz?ndung, bes. Gicht; arthr?tisch, gichtisch. Arthritol?then, im Gelenk Gichtkranker auftretende Konkretionen ...
Arthropoden
Arthrop?den (Arthrop?da), s. Gliederf??er. Arthrostr?ken (Arthrostr?ca), s. Malakostraken. Arthroz?en (Arthroz?a), s. Gliedertiere.
Arthur
Arthur, Port, Kriegshafen in Ostasien, s. Port Arthur.
Arthur [2]
Arthur, sagenhafter K?nig, s. Artus.
Arthur [3]
Arthur, Prinz von Gro?britannien, s. Connaught, Herzog von.
Arthur [4]
Arthur, Chester Allan, 21. Präsident der Ver. Staaten von Amerika, geb. 5. Okt. 1830 zu Fairfield (Staat Vermont), seit 1851 in Neuyork Advokat und Mitglied der republikanischen ...
Arthurssitz
Arthurssitz, Berg bei Edinburgh, 251 m.
Artifiziéll
Artifiziéll (frz.), künstlich, kunstmäßig; artifiziös, kunstreich, kunstvoll, schlau.
Artikel
Artikel (vom lat. articŭlus), Gelenk, Glied, Teil eines gegliederten Ganzen (einer Schrift, eines Dokuments, des christl. Glaubens etc.); Warengattung; in der Grammatik das ...
Artikulaten
Artikul?ten (Articul?ta), s. Gliedertiere.
Artikulation
Artikulation (lat.), Gliederung, s. Artikulieren.
Artikulieren
Artikulieren (lat.), gliedern; absatzweise vortragen; die W?rter silbenm??ig (gliederm??ig) aussprechen (artikulierte Aussprache); daher artikulierte T?ne, T?ne, welche der Mensch ...
Artillerie
Artillerīe (frz.), die mit Geschützen ausgerüstete und zu deren Handhabung bestimmte dritte Hauptwaffengattung, die im Verein mit Infanterie und Kavallerie den fechtenden Teil ...
Artillerieakademien
Artillerieakademien, s. Artillerieschulen.
Artilleriedepot
Artilleriedepot, artilleristische Beh?rde in Deutschland zur Verwaltung der nicht den Truppen ?bergebenen Best?nde von Pulver, Waffen und Munition; die A. unterstehen den ...
Artilleriedirektor
Artilleriedirektor, s. Artillerieoffiziere der Plätze.
Artillerieoffiziere der Plätze
Artillerieoffiziere der Plätze oder Artilleriedirektoren, im Kriege die Stabschefs der Kommandeure der Verteidigungsartillerie der Festungen; überwachen im Frieden in den ...
Artillerieschulen
Artillerieschulen, Artillerieakademien, Anstalten zur fachwissenschaftlichen Ausbildung der Artillerieoffiziere; oft mit den Ingenieurschulen vereinigt. In Deutschland: ...
Artilleriewerkstätten
Artilleriewerkst?tten, staatliche Fabriken (in Deutschland Spandau, Deutz, Danzig, Stra?burg, M?nchen, Dresden) zur Herstellung des gesamten Materials f?r die Artillerie ...
Artiodactyla
Artiodactўla, die paarzehigen Huftiere (s.d.).
Artischocke
Artischocke, s. Cynara nebst Textfigur.
Artíst
Artíst (frz.), Künstler; jetzt bes. die Künstler des Variététheaters und Zirkus (Coupletsänger, Gymnastiker etc.); artistisch, zur Kunst gehörig, künstlerisch; ...
Artium liberalium magister
Artĭum liberalĭum magister (lat.), Lehrer der Freien Künste (s. Magister).
Artjél
Artj?l, s. Artel.
Artocarpus
Artocarpus L., Brotfruchtbaum, Baumgattg. der Urtikazeen. A. inc?sa L. [Abb. 123] und A. integrifol?a L., S?dseeinseln, in den Tropenl?ndern wegen ihrer kopfgro?en, ...
Artois
Artois (spr. art??), fr?her unter dem Titel einer Grafschaft Provinz des nordwestl. Frankreichs (etwa dem Dep. Pas-de-Calais entsprechend); Hauptstadt Arras. Karl X. f?hrte als ...
Artôt
Art?t (spr. artoh), D?sir?e, S?ngerin, geb. 21. Juli 1835 in Paris, Tochter des belg. Violinisten Jos. A. (geb. 1815, gest. 1845), mit dem Baritonisten Padilla verm?hlt, lebt ...
Artus
Artus oder Arthur, sagenhafter Beherrscher der brit. Kelten im 6. Jahrh. (angeblich gest. 537) und deren Anführer gegen die Sachsen, ist der Ausgangspunkt vieler von Wales und ...
Artushöfe
Artush?fe, auch Junkerh?fe, im Mittelalter Geb?ude, wo sich Ritter nach Art von Artus' Tafelrunde zu fr?hlichen Gelagen versammelten; ber?hmt ist der A. in Danzig (1480-81).
Artwin
Artwin, t?rk. Liwane, Bezirksstadt im russ.-kaukas. Gebiet Batum, am Tschoroch, 6500 E.
Aru-Inseln
Aru-Inseln, niederl?nd. Aroe, Inselgruppe im SW. von Neuguinea, zur niederl?nd. Residentschaft Amboina geh?rig, 8614 qkm, (1895) ca. 21.600 E.; Haupthafen Dobo.
Aruba
Ar?ba (Oruba, holl?nd. Aroeba), niederl?nd. Insel im N. von Venezuela, 165 qkm, (1902) 8984 E.; Phosphatlager und Salz; Hauptort Oranjestad.
Arum
Arum L., Aron, Aronstab, artenreiche Pflanzengattg. der Arazeen. A. macul?tum L. (Aronswurzel, Zehrwurz [Tafel: Giftpflanzen, 4]), Giftpflanze in W?ldern, mit pfeilf?rmigen ...
Arundel
Arundel (spr. $rr?nndl), Hafenstadt in der engl. Grafsch. Sussex, am schiffbaren Arun, (1901) 2738 E.; Schlo? des Herzogs von Norfolk.
Arundelischer Marmor
Arundelischer Marmor, s. Marmorchronik.
Arundo
Arundo L., Rohr, Gattg. der Gramineen. A. Donax L. (Pfahlrohr, das eigentliche span. Rohr), stattliches Gras der Mittelmeerländer, zu Mundstücken an Instrumenten, zu ...
Aruraharz
Aruraharz, s. Spondias.
Aruscha
Aruscha, Groß-, Militärposten und Siedelung (500 E.); als Bezirk Teil des Stationsbez. Moschi in Deutsch-Ostafrika. – Klein-A., ehemal. Station, Karawanenhaltepunkt in ...
Aruwimi
Aruwimi, Ituri, r. Nebenflu? des Kongo, entspringt westl. vom Albert-Njansa, m?ndet, 1300 km lg., bei der Station Bassongo (Basoko), teilweise schiffbar; 1877 von Stanley ...
Arva
Arva, ungar. Komitat, (2077 qkm, 1890: 84.851 slowak. E.), benannt nach dem Flusse A. (Nebenflu? der Waag); Hauptort Als?kubin.
Arvalische Brüder
Arvālische Brüder (Fratres arvāles), Kollegium von 12 Flurpriestern im alten Rom; ein Festlied derselben (Carmen fratrum arvalium) sowie Bruchstücke ihrer in Stein gehauenen ...
Arve
Arve, Zirbelkiefer, s. Kiefer.
Arve [2]
Arve, l. Nebenflu? der Rh?ne, kommt vom Col de Balme, durchstr?mt das Chamonixtal, m?ndet, 100 km lg. (60 fl??bar), unterhalb Genf. Ihr Zuflu? Arveron oder Arveyron entsteht aus ...
Arverner
Arverner, kelt. Volk in der heutigen Auvergne, das sich lange gegen C?sar verteidigte.
Aryballos
Aryballos, ein flaschenförmiges, mit Henkel versehenes altgriech. Gefäß.
Arys
Arys, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Allenstein, am Arys zwischen Aryssee (10 km lg., 4 km br.) und Spirdingsee, (1900) 1617 E., Amtsgericht; Truppen?bungsplatz.
Arzberg
Arzberg, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, an der R?slau (zur Eger), (1900) 2588 E.; Eisenerzgruben, Alaunwerke, Porzellanfabriken.
Arzew
Arzew, Arzeu-le-Port, Ausfuhrhafen im alger. Dep. Oran, am Golf von A., (1901) 5555 E.
Arzneibuch
Arzneibuch, s. Pharmakopöe.
Arzneikunde
Arzneikunde, Heilkunde, s. Medizin.
Arzneimittel
Arzneimittel (Medicamenta), eine Gruppe der Heilmittel, meist chem. wirkende Stoffe, die zum Zweck der Heilung von Krankheiten innerlich oder äußerlich angewendet werden. Man ...
Arzneimittelträger
Arzneimitteltr?ger, s. Antrophor.
Arzneipflanzen
Arzneipflanzen, s. Offizinelle Pflanzen.
Arzneistäbchen
Arzneist?bchen (Cere?li), biegsame oder elastische runde St?bchen mit Arzneimitteln, zur Einf?hrung in K?rperh?hlen. Eine Art A. ist der Antrophor (s.d.).
Arzneitaxe
Arzneitaxe, s. Apotheke.
Arzt
Arzt (vom griech. archiatros; s. Archiater). Die Ausübung der Heilkunde ist im Deutschen Reiche nach der Gewerbeordnung vom 21. Juni 1869 freigegeben, doch darf sich A. nur ...
Ärztliche Standes- oder Bezirksvereine
Ärztliche Standes- oder Bezirksvereine, Vereine, welche die gemeinsamen Berufsinteressen der Ärzte vertreten und die Hebung des ärztlichen Standes erstreben sollen. Es gibt ...
As
As, älteste röm. Kupfermünze und Gewicht, in 12 Teile (Unciae) geteilt; in neuerer Zeit eine Gewichtseinheit zur Bestimmung der Schwere von Münzen und Gewichten. Das köln. ...
As [2]
As, die Eins auf den W?rfeln (im Spiele) und die h?chstwertige Spielkarte (= Daus).
As [3]
As, chem. Zeichen für Arsen.
Asa dulcis
Asa dulcis, Benzoeharz, s. Benzoe.
Asa foetida
Asa foet?da, Asant, Stinkasant, Teufelsdreck, braunrotes Gummiharz, haupts?chlich von der Umbellifere Scorodosma foet?dum Bunge (zwischen Aralsee und Pers. Meerbusen), von ...
Asant
Asant, s. Asa foetida.
Asaph
Asaph, j?d. Sangmeister, s. Assaph.
Asarhaddon
Asarhaddon, K?nig von Assyrien, 681-668 v. Chr., Sohn Sanheribs, unterjochte ?gypten, machte seinen Sohn Assurbanipal zum Mitregenten, gest. 668.
Asaria
Asarĭa, König von Juda, s. Usia. – A., Freund Daniels, von den Chaldäern Abed-Nego genannt, angeblich Urheber des apokryphischen »Gebets Asariä«.
Asarum
As?rum L., Haselwurz, Pflanzengattg. der Aristolochiazeen, A. europaeum L. (gemeine Haselwurz, Leberkraut [Abb. 124]), gew?rzhaft duftende Pflanze in schattigen W?ldern, mit ...
Asasel
Asasēl, hebr. Wüstendämon, am Versöhnungsfest der Israeliten durch einen Bock (Sündenbock) versöhnt (3 Mos. 16).
Asbach
Asbach, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, (1900) 510 E., Amtsgericht; Seidenweberei; in der N?he Blei-, Eisenerzbergbau, Basaltbr?che.
Asben
Asben, Oase der Sahara, s. Air.
Asberg
Asberg, w?rttemb. Stadt, s. Asperg.
Asbést
Asbést (grch., »unverbrennlich«), Mineral, meist eine faserige, eisenfreie oder eisenarme Varietät der Hornblende, seidenglänzend, biegsam. Beim Bergkork (Bergleder, ...
Asbuka
Asbuka, Alphabet, s. Azbuka.
Ascanius
Ascan?us, Sohn des ?neas und der Kr?usa, kam mit seinem Vater nach Trojas Zerst?rung nach Italien. Nach dessen Tode ?berlie? er seiner Stiefmutter Lavinia die alte Residenz ...
Ascension
Ascension (spr. ?ss?nnsch'n), Himmelfahrtsinsel, vulkanische Insel im Atlant. Ozean, nordwestl. von Sankt Helena, 88 qkm, 450 E.; seit 1815 englisch; der Hafen Georgetown ...
Asch
Asch, Stadt in B?hmen, unweit der s?chs. und bayr. Grenze, (1900) 18.674 E.; Textilindustrie.
Asch [2]
Asch, Adolf, Freiherr von A. zu Asch auf Oberndorff, bayr. Kriegsminister, geb. 30. Okt. 1839, machte die Feldz?ge mit, wurde 1885 Abteilungschef im Kriegsministerium, 1893-1905 ...
Asinarus
Asin?rus, jetzt Fiume di Noto, K?stenflu? im SO. Siziliens, an dem sich 413 v. Chr. die Athener den Syrakusanern unter Gylippus ergaben.
Asir
Asīr (Assir, As[s]yr), Gebirgslandschaft und Wilajet Westarabiens (Jemen), 150.000 qkm, 160.000 E.; Hauptort Menadir (Festung Reda).
Asisi
Asisi, ital. Stadt, s. Assisi.
Askabad
Askabād, russ. Stadt, s. Aschabad.
Askalon
Ask?lon, eine der 5 Hauptst?dte der Philister, in Pal?stina, am Mittelmeer, jetzt in Ruinen. Hier 12. Aug. 1099 Sieg der Kreuzfahrer unter Gottfried von Bouillon ?ber den ...
Askanien
Askanĭen, ehemal. Burg bei Aschersleben und danach benannte deutsche Grafschaft, eine der ältesten Besitzungen der Anhaltiner, deren Haus davon das askānische heißt; sie kam ...
Askari
Askări (arab. und türk., »Soldaten«), in Ostafrika Name der eingeborenen Truppen, in Deutsch-Ostafrika bes. der farbigen Polizei.
Askariden
Askarīden, die Spulwürmer (s.d.).
Askenas
Askĕnas (Aschkenas), in der Völkertafel (1 Mos. 10) ein armenisches oder den Armeniern benachbartes Volk, von den spätern Juden auf Deutschland gedeutet (daher Aschkenasier, ...
Askese
Ask?se, s. Aszese.
Asklepiadeen
Asklepiadēen, artenreiche Pflanzenfamilie der Kontorten, meist in den wärmern Zonen; ausdauernd.
Asklepiades
Asklepiădes, aus Samos, griech. Dichter, Freund des Theokrit, gilt als Dichter von über 40 meist erotischen Epigrammen der »Anthologie«. Nach ihm benannt der kleine und große ...
Asklepios
Asklep?os (lat. ?sculapius, ?skulap), Gott der Heilkunde, Sohn des Apollon und der Koronis, von Zeus auf Bitten des Unterweltgottes erschlagen, weil er Tote erweckte, dann zum ...
Askomyzeten
Askomyz?ten, Schlauchpilze, Pilzgruppe, ausgezeichnet durch die in Schl?uchen (asci) gebildeten Askosporen; daneben kommen auch Konidien und Pyknosporen vor. 3 Familien: ...
Äskulap
?skul?p (?sculapius), s. Asklepios.
Äskulapschlange
?skul?pschlange, s. Nattern.
Äskulapstab
?skul?pstab, s. Asklepios.
Äskulinen
?skul?nen, Pflanzenordnung aus der Gruppe der Dikotyledonen, Abteilung der Choripetalen, mit den Familien der Sapindazeen, Azerazeen, Malpighiazeen, Erythroxylazeen und ...
Asmannshausen
Asmannshausen, s. Aßmannshausen.
Asmara
Asmāra, Hauptstadt der ital. Kolonie Erythräa, ca. 600 weiße E. (außer der Garnison und den Beamten).
Asmodi
Asmōdi, talmudisch Aschmedai (»Zerstörer«), böser Dämon, tötete nach Buch Tobias die 7 Ehemänner von Raguels Tochter Sara; daher Störer der Ehen, Eheteufel.
Asmus
Asmus, Pseudonym f?r Matthias Claudius (s.d.).
Asnières
Asni?res (spr. an??hr), Stadt im franz. Dep. Seine, im NW. von Paris, l. von der Seine, (1901) 31.336 E.; Hauptplatz des Pariser Wassersports.
Asnyk
Asnyk, Adam, Pseudonym El...y, poln. Dichter, geb. 11. Sept. 1838 in Kalisch, gest. 2. Aug. 1897 in Krakau; schrieb »Lyrische Gedichte« (neue Ausg., 4 Bde., 1894; Auswahl ...
Asoka
Asōka, s.v.w. Açoka.
Äsop
?s?p (grch. Aisopos), sagenhafter griech. Fabeldichter, angeblich aus Phrygien, vom K?nig Kr?sus im 6. Jahrh. v. Chr. nach Delphi geschickt und dort get?tet. Verschiedene ...
Asopus
Asōpus (Asopós), griech. Flußgott und Name mehrerer griech. Flüsse; der größte in Böotien.
Asów
Asów, Flecken im russ. Gebiet der Donischen Kosaken, an einem Arm des Don, 25.124 E., im Altertum die Handelsstadt Tanaïs, im Mittelalter Tana.
Asowsches Meer
Asowsches Meer (lat. Palus Mae?tis), Binnenmeer im NO. des Schwarzen Meers, mit ihm durch die Meerengen von Kertsch und Jenikale verbunden, 37.605 qkm [Tafel: Kartographie II, ...
Aspalathholz
Aspalāthholz, s.v.w. Adlerholz (s. Agallocheholz); auch das grüne Ebenholz.
Aspang
Aspang, Markt in Niederösterreich, (1900) 1313 E.; gräfl. Pergensches Schloß; Sommerfrische.
Asparagin
Asparag?n, im Spargel und vielen andern Pflanzen vorkommende kristallinische, in Wasser l?sliche Substanz; harntreibendes Mittel, das Amid der Amidobernsteins?ure ...
Asparagus
Asparăgus, s. Spargel.
Asparn und Eßlingen
Asparn und E?lingen, s. Aspern und E?ling.
Aspasia
Aspasĭa, berühmte Frau des griech. Altertums, geb. um 470 v. Chr. zu Milet, genoß, ausgezeichnet durch feine Bildung und Anmut, in Athen den Umgang der geistvollsten Männer, ...
Aspe
Aspe, die Zitterpappel, s. Populus.
Aspe [2]
Aspe, Vall?e d', von der Gave d'A. durchstr?mtes Pyren?ental, im franz. Dep. Basses-Pyr?n?es.
Aspe [3]
Aspe, Stadt in der span. Prov. Alicante, (1897) 7504 E.
Aspekten
Aspekten (lat.), die verschiedenen gegenseitigen Stellungen der Sonne, des Mondes und der Planeten, wie sie von der Erde aus erscheinen: Konjunktion (Zusammenschein, ...
Asper
Asper, Aktsche, kleinste t?rk. Geldrechnungsstufe zu 1/120 Piaster, 3 A. = 1 Para; im Mittelalter Silberm?nze = 3-4 Groschen.
Asperg
Asperg (Asberg), Stadt im w?rttemb. Neckarkreis, (1900) 2609 E. Dabei die Feste Hohenasperg (s.d.).
Aspergill
Aspergill (lat.), s.v.w. Weihwedel [Tafel: Kirchengeräte, 2].
Aspergillus
Aspergillus Mich., Kolbenschimmel, Pilzgattg. der Perisporiazeen; A. glaucus Link. [Abb. 127] und A. niger van Tiegh., Schimmelpilze auf Brot und Früchten; A. orizae Ahlb. für ...
Asperifoliazeen
Asperifoliaz?en, Pflanzenfamilie, s. Boragineen.
Aspermatismus
Aspermatismus (grch.), Fehlen der Samenflüssigkeit, bewirkt Sterilität; aspermātisch, samenlos.
Aspern
Aspern und E?ling(jetzt Asparn und E?lingen), D?rfer in Nieder?sterreich, an der Donau, gegen?ber von Wien, (1900) 1541 und 623 E.; hier 21. und 22. Mai 1809 Sieg der ?sterreicher ...
Aspersion
Aspersion (lat.), in der kath. Kirche die Besprengung mit Weihwasser; Aspersor?um, Weihbecken.
Asperula
Asper?la L., Pflanzengattg. der Rubiazeen, Kr?uter Europas. A. odor?ta L., Waldmeister, mit aromatischen Bl?ttern, in schattigen W?ldern; zur Bowlenbereitung.
Asphált
Asphált, Erdharz, Erdpech, Judenpech, pechähnliche, schwarzbraune Masse, ein Oxydationsprodukt des dickflüssigen, braunen Bergteers, der seinerseits ein Oxydationsprodukt des ...
Asphaltfarbe
Asphaltfarbe, in Terpentin?l gel?ster Asphalt, wird wegen ihrer Durchsichtigkeit und ihres leichten Auftrags bei der letzten Lasur dunkler Partien eines ?lgem?ldes ...
Asphaltkopierverfahren
Asphaltkopierverfahren, Verfahren, Asphalt auf Metall- oder Steinplatten durch Lichteinwirkung in Terpentin unl?slich zu machen.
Asphaltlack
Asphaltlack, L?sung von Asphalt in Terpentin, Petroleum, Teer?l oder Benzin, dient als rostsicherer Eisenanstrich; bleibt elastisch und wird daher nicht rissig.
Asphaltstraße
Asphaltstraße, eine Straße, deren oberste Schicht aus Asphalt besteht: für Straßendämme aus Stampfasphalt, d.i. gepulverter bituminöser, durch Erhitzen vom Wasser ...
Asphodelus
Asphod?lus L., Affodill, Pflanzengattg. der Liliazeen, in den Mittelmeerl?ndern, Topfzierpflanzen. A. ram?sus L., bei den Griechen als Sinnbild der Trauer auf Gr?bern; auf den ...
Asphyxie
Asphyxie (grch.), Pulslosigkeit; Stillstand der Herzt?tigkeit und der Atmung, Scheintod.
Aspidiotus perniciosus
Aspidiōtus perniciōsus, die San-José-Schildlaus, s. Schildläuse.
Aspidistra
Aspidistra, Pflanzengattg., s. Plectogyne.
Aspidium
Aspid?um Sw., Schildfarn, Pflanzengattg. der Polypodiazeen, viele Arten Zierpflanzen. Das Extrakt des Wurzelstockes (Johanniswurzel, Teufelsklaue) des in W?ldern gemeinen A. ...
Aspidosperma
Aspidosperma, Baumgattg., s. Quebrachorinde.
Aspik
Aspīk (frz.), säuerliches Fleischgelee, auch kalte Fleisch- oder Fischspeise mit gallertartigem Überzug.
Aspinwall
Aspinwall (spr. äßpinnwohl), Stadt, s. Colón.
Aspiránt
Aspiránt (lat.), Bewerber.
Aspiraten
Aspir?ten (Aspiratae), Hauchlaute, mit scharfem Hauch gesprochene Konsonanten (ph, th, kh).
Aspiration
Aspiration (lat.), gehauchte Aussprache; Bewerbung, Streben; in der Medizin das Einsaugen von Fl?ssigkeit oder festen K?rpern in die Lunge beim Einatmen, wodurch eine Entz?ndung, ...
Aspirator
Aspirātor (lat.), Apparat, der entweder einen Luftstrom durch ein mit demselben verbundenes Gefäß saugen oder in einem andern Apparat einen luftverdünnten Raum herstellen ...
Aspirieren
Aspirieren (lat.), mit einem Hauch aussprechen; sich um etwas bewerben.
Aspirin
Aspir?n, Salizylessigs?ureester, bei Gelenk- und Muskelrheumatismus, auch gegen Kopfschmerz angewendet.
Aspis
Aspis, die ?gypt. Brillenschlange (s.d.).
Aspisviper
Aspisviper, s. Vipern.
Asplenium
Asplen?um L., Streifenfarn, Pflanzengattg. der Polypodiazeen. A. filix fem?na Bur. (weiblicher T?pfelfarn), A. trichom?nes L. (Frauenhaar oder Widerton), Zierpflanze zur ...
Aspravuna
Asprav?na, im Altertum Leuka Ore, d.i. Wei?e Berge, auch Madaras oder Sphakiotische Berge, Gebirge im westl. Kreta, 2470 m.
Aspromonte
Aspromonte, Gebirge im s?dl. Kalabrien (Montalto, 1958 m); hier 29. Aug. 1862 Garibaldis Gefangennahme.
Aspropotamos
Aspropotāmos, Fluß in Griechenland, s. Acheloos.
Asquith
Asquith, Herbert Henry, engl. Staatsmann, geb. 12. Sept. 1852 zu Morley, seit 1876 Rechtsanwalt in London, 1886 liberales Mitglied des Unterhauses, 1892-95 Staatssekret?r des ...
Asra
Asra, Udsra, Odsra, s?darab. Stamm, von Heine u.a. besungen.
Asrak
Asrak, Bahr el-, der Blaue Nil.
Assabbai
Assabbai, Sababai, Bucht des Roten Meers an der Stra?e von Bab el-Mandeb; 9. Jan. 1881 von Italien in Besitz genommen, Anfang der Kolonie Erythr?a.
Assagaie
Assagaie, Zagaie, Wurfspie? der Kaffern, Hottentotten und Betschuanen; bei den Zulu mehr Sto?waffe.
Assai
Assāi (ital.), genug, sehr.
Assala
Assala, s. Riesenschlangen.
Assam
Assam, ehemal. K?nigreich, seit 1826 indobrit. Hauptkommissariat, vom Brahmaputra durchstr?mt, 137.161 qkm, (1901) 5.841.878 E., mit dem Vasallenstaate Manipur 145.666 qkm, ...
Assamar
Ass?mar, R?stbitter, Substanz, die erhitzten tierischen oder pflanzlichen Stoffen (der Brotkruste, Bratenoberfl?che) den gew?rzigen Geschmack erteilt, Gemenge verschiedenster ...
Assanieren
Assanieren (frz. assainir), gesund machen, nach den Vorschriften der Gesundheitspflege einrichten.
Assaph
Assaph (richtiger Asaph), ein Levit, Dichter und Sangmeister unter K?nig David. Ahnherr einer S?ngerinnung, dem mehrere Psalmen (50, 73-83) zugeschrieben werden.
Assassin
Assassin (frz., spr. -ssäng), Meuchelmörder; Assassināt, Meuchelmord; Assassinātor, Anstifter eines Meuchelmords.
Assassinen
Assassīnen (ursprünglich Haschschâschîn, d.i. dem Haschisch Frönende), Name eines Zweigs der schiitischen polit.-religiösen Sekte der Ismaïliten in Persien und Syrien, ...
Assche
Assche, Stadt in der belg. Prov. Brabant, (1904) 8343 E.
Asse
Asse, Höhenzug im Hzgt. Braunschweig, südl. vom Elm; Forstberg (223 m) mit Ruine Asseburg.
Assekuránz
Assekur?nz, Assekuration (lat.; frz. assurance), Versicherung (s.d.); Assekuranzbrief, die Police; Assekur?nt, Assekuradeur, Assuradeur (spr. ass?rad?hr, frz. assureur), der ...
Asseln
Asseln, Gleichf??er (Isop?da), Ringelkrebse von ziemlich breiter, abgeflachter oder mehr gew?lbter Gestalt, mit 7 freien Brustringen und Kiemen an den Beinen des oft ...
Asselspinnen
Asselspinnen, Seespinnen (Pycnogon?dae, Pantop?da), bald den Spinnentieren, bald den Krustentieren zugerechnete Gliedertiere, Meeresbewohner, mit fester K?rperbedeckung, von ...
Assemblée
Assembl?e (frz., spr. assangbleh), Versammlung, Gesellschaft bes. gl?nzende Abendgesellschaft; in Frankreich, Bezeichnung der Volksvertretung (A. nationale, s. ...
Assen
Assen, Hauptstadt der niederländ. Prov. Drenthe, (1899) 11.191 E.
Assenheim
Assenheim, Stadt in Oberhessen, an der Wetter und Nidda, (1900) 970 E.
Assens
Assens, Hafenstadt auf der dän. Insel Fünen, (1901) 4665 E.
Assentieren
Assentieren (lat.), beipflichten; in ?sterreich: zum Milit?rdienst ausheben; Ass?ntliste, Musterrolle.
Asser
Asser (hebr. Aschēr, »Glücklicher«), Sohn Jakobs und der Silpa, Ahnherr des israelit. Stammes A.
Assertion
Assertion (lat.), Behauptung, Versicherung: assertōrisch, behauptend, versichernd; assertorisches Urteil, das die einfache Tatsächlichkeit aussprechende Urteil.
Asservation
Asservation (lat.), Aufbewahrung; Asservāt, das Aufbewahrte; asservieren, aufbewahren.
Asséssor
Asséssor (lat.), Beisitzer eines richterlichen oder Verwaltungskollegiums, der aber noch nicht fest angestellt ist.
Assibilation
Assibilation (lat.), Verwandlung eines Lautes (meist k oder t) in einen Zischlaut (z.B. des t in z in »Nation«); assibilieren, zischend aussprechen.
Assiento
Assĭento (Asiento, span.), Vertrag, bes. der Vertrag der span. Regierung mit fremden Staaten, wodurch diesen das ausschließliche Recht zugestanden wurde, Negersklaven aus Afrika ...
Assiette
Assĭette (frz.), Lage, Haltung, Sitz, bes. beim Reiten; kleine Schüssel.
Assignánt
Assign?nt, Assign?t, Assignat?r, s. Anweisung.
Assignaten
Assign?ten (frz.), Anweisungen, w?hrend der Franz. Revolution 19. April 1790 dekretiertes Papiergeld, war wegen zu starker Emission (bis 45.575 Mill. Frs.) zuletzt wertlos, ...
Assignation
Assignation (lat.), Anweisung (s.d.); assignieren, anweisen.
Assimilation
Assimilation (lat.), Ver?hnlichung, Aneignung; in der Physiologie Umwandlung der aufgenommenen Nahrungsmittel zu Gewebsbestandteilen des K?rpers; namentlich in der Botanik die ...
Assing
Assing, Ludmilla, Schriftstellerin, geb. 22. Febr. 1821, Herausgeberin des literar. Nachlasses ihres Oheims Varnhagen von Ense, gab auch des F?rsten P?ckler-Muskau schriftlichen ...
Assini
Assīni, Landschaft im SO. der franz. Kolonie Elfenbeinküste, am Fluß A. (Bia) und der Lagune Tando; Hauptort Kindschabo (3000 E.).
Assiniboia
Assiniboia, Distrikt (Territorium; Teile Ost- und West-A.) von Kanada, an der Grenze der Ver. Staaten, 230.200 qkm, (1901) 67.385 E.; Hauptstadt Regina.
Assiniboine
Assiniboine (spr. ?ss?nnibeun), Flu? in Kanada, kommt vom Felsengebirge, 700 km lg., m?ndet bei Fort Garry in den Red River; benannt nach den Assiniboine-Indianern ...
Assir
Assir, Landschaft und Wilajet, s.v.w. Asir.
Assisen
Ass?sen (frz.), Gerichtssitzung, bes. Schwurgericht.
Assisi
Ass?si, Stadt in der ital. Prov. Perugia, am Chiascio, (1901) 17.378 E.; Klosterkirche mit Fresken von Giotto und Cimabue und dem Grabe des heil. Franz von A.
Assistént
Assistént (lat.), Gehilfe; Assisténz, Zugegensein, Mitwirkung; passive A., in der kath. Kirche die nur zeugenmäßige Gegenwart des Priesters bei der Erklärung einer ...
Assiut
Assiut, oberägypt. Stadt und Provinz, s.v.w. Siut.
Association
Association, s. Assoziation.
Association littéraire et artistique internationale
Association litt?raire et artistique internationale, von Victor Hugo 1878 gegr?ndeter Schriftsteller- und K?nstlerverein mit dem Sitze in Paris, der sich die F?rderung des ...
Associé
Associ? (frz., spr. -??eh), Gesellschafter, Kompagnon, Teilhaber an einem kaufm?nnischen Gesch?ft, Mitglied einer Handelsgesellschaft; assoziieren, vereinigen, sich zu einer ...
Assonánz
Asson?nz (lat.), Anklang, eine Art unvollst?ndigen Reims, bei dem sich nur die Vokale decken, bes. der span. und portug. Poesie eigent?mlich.
Assortiment
Assortiment (frz.) s.v.w. Sortiment; assortieren, sich vollständig mit Waren versehen, nach Sorten ordnen.
Assoziation
Assoziation (neulat.), Vergesellschaftung, im allgemeinen jede Vereinigung mehrerer zu einem gemeinsamen Zweck. Assoziationsrecht, das Recht der Bürger, zu Vereinen, bes. ...
Assuan
Assu?n (Aswan), das alte Syene, ober?gypt. Distriktshauptstadt, am r. Nilufer und am Beginn der Katarakte, (1897) 13.101 E. Staudamm durch den Nil.
Assuay
Assu?y, Provinz von Ecuador, s. Azuay.
Assumieren
Assumieren (lat.), annehmen, gelten lassen; auffassen (einen Gedanken). Assumtion, Annahme; Aufnahme in den Himmel, daher Bezeichnung von Darstellungen der Himmelfahrt, bes. der ...
Assur
Ass?r, s. Assyrien.
Assurance
Assurance (frz., spr. -ürángß), Sicherheit, Zuversicht, Versicherung; Assureur (spr. -üröhr), der Versicherer.
Assurbanipal
Assurbanipal, letzter K?nig von Assyrien, 668-626 v. Chr., Sohn des Asarhaddon, k?mpfte gl?cklich in ?gypten, Arabien und Elam, legte in seinem Palast zu Ninive eine ...
Assurnasirbal
Assurnasirbal (Aschschurnasirapal), K?nig von Assyrien, 884-860 v. Chr., brachte das gesunkene Reich zu neuer Bl?te, dehnte es vom Tigris bis zum Libanon aus und erbaute in der ...
Assus
Assus, alte ?ol. Stadt in Troas (Mysien), am Meerbusen von Adramyttium (Edremid); jetzt Dorf Behram mit gro?artigen Ruinen; Ausgrabungen 1881-83.
Assyrien
Assyr?en (assyr. Aschsch?r, hebr. Asch?r, altpers. Ath?r?), altes Reich in Asien, urspr?nglich die Landschaft ?stl. vom mittlern Tigris, von den beiden Zab durchflossen, im N. ...
Assyriologie
Assyriologīe, Wissenschaft, die sich mit Erforschung der Schrift, Sprache, Geschichte und Altertümer Assyriens und Babyloniens befaßt.
Assyrische Altertümer
Assyrische Altertümer, s. Babylonisch-assyrische Altertümer.
Ast
Ast, Schlag, Boyau, im Festungskriege die einzelne gerade Strecke einer Approche.
Astarabad
Astarab?d, pers. Stadt, s. Astrabad.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.041 c;