Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Astarot
Astar?t, Stadt der Amoriter im Ostjordanlande.
Astarte
Astarte, Muschelgattg. der Siphoniaten, fossil, bes. in der Juraperiode sehr zahlreich (Astartenkalke), jetzt namentlich in den kalten Meeren.
Astarte [2]
Astarte (hebr. Aschtōret), Name verschiedener weiblicher Lokalgottheiten der Phönizier, Kanaanäer, Aramäer, später zu einer allgemeinen Mondgöttin, Königin des Himmels, ...
Astasie-Abasie
Astasīe-Abasīe (grch.), Unfähigkeit zu stehen und zu gehen, während im Sitzen und Liegen alle Beinbewegungen ausgeführt werden können, nach heftigen Gemütserschütterungen ...
Astatisch
Ast?tisch (grch.), unstet, leicht beweglich; astatische Nadel, feste Verbindung zweier Magnetnadeln derart, da? der Nordpol der obern ?ber dem S?dpol der untern liegt, wodurch ...
Aster
Aster L., Aster, Sternblume, Pflanzengattg. der Kompositen; bei uns A. alp?nus L., Alpenaster, A. amellus, Virgilsaster, u.a. Die nordamerik. Arten sind als Herbstastern ...
Aster [2]
Aster, Ernst Ludw. von, Ingenieuroffizier, geb. 5. Okt. 1778 zu Dresden, erst in sächs., dann in russ., seit 1815 in preuß. Kriegsdiensten, gest. 10. Febr. 1855 zu Berlin als ...
Asterabad
Asterab?d, pers. Stadt, s. Astrabad.
Asterisch
Astērisch (grch.), sternähnlich, gestirnt, von Sternen herrührend.
Asteriscus
Asteriscus M?nch., Pflanzengattg. der Kompositen. Die Bl?tenk?pfchen von A. pygmaeus Coss. et Dur. bei Jericho h?ufig vorkommend, von ?hnlicher Eigenschaft wie Anastatica; ...
Asterískos
Aster?skos (grch.), Sternchen, bei den griech. Grammatikern kritisches Zeichen (*), das Aristarch u.a. wiederholt vorkommenden Stellen da beif?gten, wo sie am richtigen Platz zu ...
Asteroidea
Asteroid?a, s. Seesterne.
Asteroiden
Astero?den, s.v.w. Planetoiden (s.d.).
Asterophyllites
Ast?rophyll?tes, Sternblatt, Zweigreste mit quirlf?rmig um diese stehenden linealen Bl?ttern [Abb. 131] ausgestorbener Schachtelhalme; h?ufig in der Steinkohlenformation.
Astfäule
Astfäule, Pflanzenkrankheit, s. Rotfäule.
Astflechte
Astflechte, Pflanzengattg., s. Cladonia.
Asthenie
Asthenīe (grch.), Kraftlosigkeit, Schwäche; asthēnisch, kraftlos.
Asthenopie
Asthenop?e (grch.), Augenmattigkeit, beschr?nkte Ausdauer beim Sehen in der N?he, trotz normaler Sehsch?rfe und Fehlen von Entz?ndung, beruht auf Erm?dung der Netzhaut (retinale ...
Ästhesiometer
Ästhesiomēter (grch.), Instrument zur Prüfung des Raumsinns der Haut durch Bestimmung des geringsten Abstandes, in welchem zwei örtlich getrennte Reize noch deutlich als ...
Ästhesioneurosen
?sthesioneur?sen (grch.), mit St?rungen der Empfindung (Unempfindlichkeit, Schmerz, Ameisenkriechen etc.) verbundene Nervenkrankheiten.
Ästhetik
?sth?tik (grch.), die philos. Lehre vom Sch?nen, bes. von der Kunst, als der vollendetsten Erscheinung des Sch?nen, als selbst?ndige Wissenschaft durch A. G. Baumgarten (1750) ...
Ästhetisch
Ästhētisch (grch.), was dem Sinn und der Empfindung, bes. dem innern, geistigen Gefühl angehört; dann, was sich auf den guten Geschmack bezieht, geschmackvoll, schön.
Asthma
Asthma (grch.), Brustkrampf, Brustbeklemmung, periodisch und in Anfällen auftretende, mit Erstickungsangst, heftigem Husten und zähem Auswurf verbundene Atemnot, beruht entweder ...
Asthmapapier
Asthmapapier, s. Salpeterpapier.
Asti
Asti, das r?m. Asta Pomp?ja, Stadt in der ital. Prov. Alessandria, am Tanaro, (1901) 38.045 E.; sch?umender Muskatwein (Asti spumante); im Mittelalter Republik, ber?hmt durch ...
Astigmatismus
Astigmatismus (grch.), Brechungsfehler des Auges, wobei die Gegenstände verzerrt und verschwommen erscheinen, beruht auf Unregelmäßigkeiten in der Krümmung der ...
Ästimation
Ästimation (lat.), Schätzung, Wertschätzung; ästimābel, schätzbar; ästimatōrisch, die Abschätzung betreffend; ästimieren, schätzen, achten.
Astmoos
Astmoos, s. Hypnum.
Aston Manor
Aston Manor (spr. ??t'n m?nn'r), Fabrikstadt in der engl. Grafsch. Warwick, im N. von Birmingham, (1901) 77.310 E.; Eisenindustrie.
Astor
Astor, Joh. Jak., geb. 17. Juli 1763 zu Walldorf bei Heidelberg, seit 1783 in Neuyork, wo er, mit einem kleinen Pelzhandel beginnend, nach und nach seine Handelsverbindungen ?ber ...
Astorga
Astorga, Stadt in der span. Prov. León, am Tuerto, (1897) 5692 E.; Leinenweberei, Spinnerei.
Astoria
Astor?a, Hafenstadt im nordamerik. Staate Oregon, am Columbia, von Astor (s.d.) 1811 gegr?ndet, (1900) 8381 E.; Lachsfischerei, Getreidehandel.
Astrabad
Astrabād (Astarabad), Isterabad, Hauptstadt der pers. Prov. A. (18.000 qkm, 179.000 E.), 23.000 E.
Astrachan
Astrach?n, Baranken, Baranjen, lockige schwarzbraune Lammfelle aus dem s?dl. Ru?land, im Handel gef?rbt; ?hnlich gehaltene Pl?schgewebe.
Astrachan [2]
Astrachān, Gouvernement in europ. Rußland, zu beiden Seiten der untern Wolga, am Kaspischen Meere, 236.532 qkm, 994.775 E., meist salzhaltiges Steppenland (Kalmücken- und ...
Astragalus
Astrag?lus L., Pflanzengattg. der Papilionazeen, Kr?uter und Str?ucher der n?rdl. gem??igten Zone; einige strauchige Arten (Mittelmeer, Kleinasien) liefern das Tragantgummi (s. ...
Astragalus [2]
Astragălus (grch.), Würfel- oder Sprungbein, Fußwurzelknochen zwischen Fersenbein und Mittelfuß; die von Tieren im Altertum als Würfel benutzt; in der Baukunst ein zwischen ...
Astral
Astr?l (astr?lisch, lat.), auf die Gestirne bez?glich, von ihnen herr?hrend; astralische Welt, Sternhimmel; Astralgeister, im altorient. Sterndienst die Geister der beseelt ...
Astralleib
Astr?lleib, nach der Lehre des Okkultismus der zweite, ?therische Leib des Menschen.
Astrallicht
Astrāllicht, Astralschein, der Lichtschimmer zwischen den Sternen der Milchstraße sowie schwächer auch am übrigen Himmel, ausgenommen an den »Kohlensäcken« (zwei dunkle ...
Astrantia
Astrant?a L., Sterndolde, Meisterwurz, Pflanzengattg. der Umbelliferen. A. major L., in Berggegenden Deutschlands, Zierpflanze in G?rten.
Astrapaea
Astr?paea Lindl., Pflanzengattg. der Sterkuliazeen. A. Wallich?i Lindl., Baum Ostindiens, mit scharlachroten Bl?ten.
Astrilde
Astrilde, s. Prachtfinken.
Astrognosie
Astrognos?e (grch.), Kenntnis der Sternbilder und der Sterne darin; Astrogn?st, Sternkundiger.
Astrographie
Astrographīe (grch.), Sternbeschreibung.
Astrolabebai
Astrolabebai, Einbuchtung von Kaiser-Wilhelms-Land; daran Stephansort und Konstantinhafen.
Astrolabium
Astrolabĭum (grch.), von Hipparchus konstruiertes Instrument zur Winkelmessung, bestehend aus zwei konzentrischen, gegeneinander verdrehbaren und mit Dioptern versehenen Kreisen; ...
Astrolatrie
Astrolatrīe (grch.), Sterndienst, Verehrung der Sterne.
Astrologie
Astrologīe (grch.), Sternkunde, bes. Sterndeutekunst, die vermeintliche Kunst, aus der Stellung der Gestirne (Konstellation, s.d.) zukünftige Ereignisse, bes. das Schicksal der ...
Astrometrie
Astrometrīe (grch.), die Lehre von der Ortsbestimmung im Himmelsraum. – Vgl. Foerster (1905 fg.).
Astronomie
Astronomīe (grch.), Stern- oder Himmelskunde, die Wissenschaft von den Himmelskörpern [Tafel: Astronomie I u. II]. Die praktische A. umfaßt die Lehre von den astron. ...
Astronomische Instrumente
Astronomische Instrumente, s. Sternwarte.
Astronomische Zeichen
Astronomische Zeichen, Kalenderzeichen, die in Kalendern und astron. Schriften angewendeten Zeichen f?r Sonne (auch Sonntag, ), Mond (Montag, ) und Planeten (Mars, Dienstag ; ...
Astronomische Zentralstelle
Astronomische Zentralstelle, die Kieler Sternwarte, welche infolge internationaler Vereinbarung alle Mitteilungen über wichtige astron. Entdeckungen entgegennimmt und den andern ...
Astronomischer Ort
Astronomischer Ort, der Punkt des Himmelsgew?lbes, wo ein Gestirn f?r das Auge des Beobachters zu stehen scheint; er ist bestimmt durch L?nge und Breite oder durch gerade ...
Astronomischer Ring
Astronomischer Ring, s.v.w. Astrolabium (s.d.).
Astronomischer Tag
Astronomischer Tag, Astronomisches Jahr, s. Tag und Jahr.
Astrophotographie
Astrophotographīe (grch.), Anwendung der Photographie auf Himmelskörper. – Vgl. Scheiner (1897).
Astrophotometrie
Astrophotometrīe (grch.), die Helligkeitsmessung der Gestirne, geschieht durch Zöllners Photometer oder auf photogr. Wege. – Vgl. G. Müller (1897).
Astrophysik
Astrophysik (grch.), der Zweig der Astronomie, der sich bes. physik. Methoden zur Erforschung der Beschaffenheit und Bewegung der Himmelsk?rper bedient, umfa?t bes. die ...
Ästuarium
Ästuarĭum (lat.), Flut-, Trichtermündung, meerbusenartige Flußmündung oder trichterförmige Bai der Gezeitenflüsse, die durch den starken Ebbestrom tief und schiffbar ...
Asturien
Asturĭen, Oviedo, Provinz (718-925 Königreich) an der Nordküste Spaniens, Gebirgslandschaft, 10.895 qkm, (1900) 627.069 E.; Hauptstadt Oviedo. – Prinz von A., seit 1388 Titel ...
Astyages
Asty?ges, Sohn des Kyaxares, letzter K?nig von Medien, 584-559 v. Chr., durch Cyrus vom Thron gesto?en und als Statthalter in Hyrkanien eingesetzt.
Astyanax
Asty?nax, eigentlich Skamandrios, Sohn des Hektor und der Andromache, wurde nach Trojas Fall von der Stadtmauer herabgest?rzt.
Asuncion
Asunci?n, Hauptstadt von Paraguay, l. am Paraguay, (1900) 51.719 E.
Asuren
Asūren (Asŭras) oder Daityas (d.i. Söhne der Diti), in der ind. Mythologie die Dämonen.
Asvin
Asvin, ind. Götter, s.v.w. Açvin.
Aswan
Aswan, ?gypt. Stadt, s. Assuan.
Asyl
Asȳl (grch.), Freistätte, wo Verfolgte, selbst Verbrecher, Sicherheit finden. Das Asylrecht hatten bei den Alten die Tempel, später die christl. Kirchen, auch die Wohnungen der ...
Asymmetrie
Asymmetrīe (grch.), Mangel an Ebenmaß, an Gleichmäßigkeit; asymmētrisch, unebenmäßig.
Äsymnet
Äsymnēt, in alten Griechenland ein zur Ordnung des Staates vom Volke gewählter Beamter mit diktatorischer Gewalt (Pittakus, Solon).
Asymptote
Asymptōte (grch., die »Nichtzusammenfallende«), in der Geometrie eine meist gerade Linie, welche gegen eine krumme Linie so liegt, daß sich beide bei immer weiterer ...
Asyndeton
Asyndĕton (grch., »unverbunden«), Zusammenstellung von Wörtern oder Sätzen ohne Bindewörter; asyndētisch, ohne verknüpfende Bindewörter.
Asyr
As?r, arab. Landschaft und t?rk. Wilajet, s. Asir.
Aszendénten
Aszend?nten (lat.), Vorfahren; Eltern und Voreltern (s. Verwandtschaft); Aszend?nz, aufsteigende Linie der Verwandtschaft. Aszendieren, aufsteigen, emporsteigen; Aszensi?n, ...
Aszese
Aszēse (grch.), Übung; im christl. Sprachgebrauch die Ertötung des Fleisches durch enthaltsame Lebensweise und fromme Bußübung. Aszēten, Personen, die sich der A. widmen, ...
Aszidien
Aszid?en, s. Seescheiden.
At
At (Att), siam. Bronzem?nze = 1/64 Bat (s.d.).
At home
At home (engl., spr. ätt hohm, »zu Hause«), zwangloser Empfangstag, -abend (Jour fixe); früher dramat. Vorstellungen satir. Inhalts.
Atacama
Atacāma. 1) Wüste im W. von Südamerika, 3-4000 m. ü. d. M., mit Vulkanen (Llullaillaco 6600 m); Erzlager; Argentinien und Chile gehörig. – 2) Prov. Chiles, 79.585 qkm, ...
Atacamit
Atacam?t, Salzkupfererz, Smaragdochalzit, Mineral, rhombisch kristallisierendes, smaragdgr?nes Kupferchlorid mit Kupferoxydhydrat; in gepulvertem Zustand als gr?ner Streusand ...
Ataïr
Ataïr, Stern erster Größe im Sternbild des Adlers.
Atak
Atak, (engl. Attock), Stadt und Fort in der brit.-ostind. Div. Rawalpindi (Pandschab), am Indus, der M?ndung des Kabul gegen?ber, auf einem Felsen, (1891) 3073 E., ...
Atakpame
Atakp?me, Stadt und Regierungsstation in Togo, zwischen Misah?he und Bismarckburg, am A(k)possogebirge.
Ataktisch
Ataktisch (grch.), ungeordnet, unregelmäßig.
Atalánte
Atal?nte, aus B?otien, Tochter des K?nigs Schoineus, ber?hmt durch Sch?nheit und Schnelligkeit, besiegte alle Freier im Wettlauf, bis Hippomenes mit Hilfe der Aphrodite durch ...
Atamán
Atam?n (russ.; poln. Hetman, s.d.), ehemals Titel des Feldherrn der Kosaken; seit 1835 ist A. aller Kosaken der Gro?f?rst-Thronfolger, unter dem f?r jedes Woj?ko ein ...
Atargatis
Atarg?tis, Athara, Derketo, syr. Hauptg?ttin (Dea Syria) wie Aschera Personifikation der Fruchtbarkeit, mit Fischschwanz dargestellt.
Atavismus
Atavismus (lat.), R?ckschlag, eigent?mliche Form der Vererbung, verm?ge deren bei den Nachkommen, selbst in langen Generationsfolgen, Eigenschaften mehr oder minder entfernter ...
Ataxie
Ataxīe (grch., »Unordnung«), Bewegungsstörung, beruhend auf mangelhaftem Zusammenwirken der zur Ausführung jeder Bewegung notwendigen Muskeltätigkeit, bes. bei ...
Atbara
Atbarā, Astaboras, einziger Nebenfluß des vereinigten Nils, entspringt im westl. Abessinien.
Atchin
Atchin, Reich auf Sumatra, s.v.w. Atschin.
Atchison
Atchison (spr. ?ttschi?'n), Stadt im nordamerik. Staate Kansas, am Missouri, (1900) 15.722 E.
Atelektase
Atelektāse (grch.), Zustand, bei dem die Lungenbläschen wegen mangelnden Luftgehalts zusammengefallen sind, kommt normal beim Fötus vor.
Atelie
Atelīe (grch.), Unvollkommenheit; auch Steuerfreiheit.
Atelier
Atelier (frz., spr. -lĭeh), Werkstätte, im Deutschen bes. Künstlerwerkstätte; Ateliers nationaux (spr. naßĭonoh), Nationalwerkstätten (s.d.)
Atellanen
Atell?nen (Atell?nae fab?lae), altr?m. Volksdrama, nach der oskischen Stadt Atella (s. Aversa) in Kampanien benannt, mit den stehenden Figuren des Maccus, Bucco, Pappus und ...
Atem
Atem, s. Atmung.
Atemgeräusch
Atemger?usch, das Ger?usch, das man bei der Auskultation der Atmungsorgane w?hrend der Atmung h?rt; es ist ?ber der Lunge weich, mit schl?rfendem Charakter (Besikul?ratmen), ...
Atemnot
Atemnot, s. Dyspnoe.
Äternat
Äternāt (neulat.), ewige Zeit, unbeschränkte Dauer, insbes. Festsetzung einer Einrichtung (z.B. der Friedensstärke des Heers) auf unbeschränkte Zeit.
Äternität
Äternĭtät (lat.), Ewigkeit.
Atesis
Atĕsis (Athesis), alter Name der Etsch.
Atessa
Atessa, Stadt in der ital. Prov. Chieti, (1901) 10.223 E.
Ath
Ath, Stadt in der belg. Prov. Hennegau, an der Dender, (1904) 11.201 E.; Leinwand- und Eisenindustrie.
Athabasca
Athabasca (Athapasca), Strom in Kanada [Karte: Nordamerika I], kommt vom Felsengebirge, mündet, 1040 km lg., in den 12.500 qkm großen Athabascasee. An der Quelle des A. führt ...
Athalarich
Athal?rich, K?nig der Ostgoten, 526-534, Sohn des Eutharich und der Amalasuntha (s.d.).
Athalia
Athal?a, Tochter Ahabs (s.d.) von Israel, Gemahlin Jorams von Juda, ermordete nach dem Tode ihres Sohnes Ahasja alle Prinzen des Hauses David (au?er Joas), herrschte 6 Jahre zu ...
Athamania
Athaman?a, im Altertum Berglandschaft im s?d?stl. Epirus, seit 1881 griechisch.
Athamanta
Athamanta L., Augenwurz, Pflanzengattg. der Umbelliferen. A. cretensis L. und A. Matthi?li Wuls., Alpenpflanzen; Wurzel der erstern Mittel gegen Augenkrankheiten, der letztern ...
Äthan
?th?n, Kohlenwasserstoff mit 2 Atomen Kohlenstoff und 6 Atomen Wasserstoff.
Athanarich
Athan?rich, F?hrer der Westgoten, k?mpfte 378 bei Adrianopel gegen die R?mer, gest. 381 in Konstantinopel.
Athanasianisches Symbolum
Athanasi?nisches Symb?lum (nach seinen Anfangsworten: Symbolum quicunque), das 3. ?kumenische Glaubensbekenntnis, strengste Formulierung des kirchlichen Lehrbegriffs von der ...
Athanasie
Athanas?e (grch.), Unsterblichkeit.
Athanasius
Athanasĭus, der Große, Kirchenlehrer, der »Vater der Orthodoxie«, geb. um 295, seit 328 Bischof zu Alexandria, Hauptstimmführer der orthodoxen Theologen gegen die Arianer, ...
Atharvaveda
Atharvav?da, Brahmaveda, das vierte der Veda (s.d.) genannten Denkm?ler der ?ltesten ind. Literatur, gilt nicht f?r kanonisch, enth?lt in seinen ?ltesten Teilen Fluch- und ...
Athaulf
Ath?ulf, K?nig der Westgoten seit 410, Nachfolger seines Schwagers Alarich, f?hrte die Goten 412 nach Gallien, verm?hlte sich mit Placidia, der Schwester des Kaisers Honorius, ...
Atheïsmus
Atheïsmus (grch.), das Leugnen des Daseins Gottes. – Atheíst, Gottesleugner.
Äthel...
Äthel..., in angelsächs. Namen, s. Ethel...
Athena
Ath?na, s. Athene.
Athenaios
Athenaios, s. Athenäus.
Athenais
Athenāis, Tochter des Sophisten Leontius zu Athen, durch Schönheit und Bildung ausgezeichnet, Gemahlin des Kaisers Theodosius II., erhielt bei der Taufe den Namen Eudocia ...
Athenäum
Athen?um (grch. Athenaion), Tempel der Athene; eine in Rom vom Kaiser Hadrian um 135 n. Chr. errichtete Anstalt, eine Art Akademie f?r den Unterricht in der Poesie und ...
Athenäus
Athenäus (Athenaios), griech. Rhetor und Grammatiker, aus Naukratis in Ägypten, um 200 n. Chr. in Alexandria und Rom lebend; sein Werk »Deipnosophistai« (hg. von Kaibel, 3 ...
Athene
Ath?ne (Athena), Pallas A., griech. G?ttin, von den R?mern mit Minerva identifiziert, dem Haupte ihres Vaters Zeus entsprungen, ewig Jungfrau (Parthenos), Schutzg?ttin der ...
Athenodorus
Athenodōrus, griech. Bildhauer, s. Agesander.
Athens
Athens (spr. ?th?ns), Stadt im nordamerik. Staate Georgia, am Oconee, (1900) 10.245 E.; Universit?t.
Äther
Äther (grch.), der fein verteilte, sowohl den ganzen Weltenraum, als auch den Raum zwischen den Körpermolekülen erfüllende elastische Stoff, welcher als Träger des Lichtes ...
Ätherisch
Äthērisch, himmlisch, geistig; flüchtig, von der Eigenschaft des Äthers. Ätherische Öle, s. Öl.
Ätherisieren
Ätherisieren, betäuben mittels Äther. Ätherismus, Äthernarkose, Betäubung durch eingeatmete Ätherdämpfe.
Atherman
Atherm?n (grch.), undurchl?ssig f?r W?rmestrahlen (s. Diatherman).
Atherom
Ather?m (grch.), Gr?tzbeutel, eine Balggeschwulst (s.d.) der ?u?ern Haut, gutartig, mit breiartigem Inhalt, entsteht aus Verstopfung der Talgdr?sen; atheromat?s, breiartig. ...
Ätherschwefelsäure
Ätherschwefelsäure, s. Äther.
Atherton
Atherton (spr. äthĕrt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 16.211 E.; Eisenwerke, Kohlengruben.
Ätherweingeist
Ätherweingeist, s. Äther.
Athesis
Athĕsis (Atesis), der lat. Name der Etsch.
Athetose
Athet?se (grch.), dem Veitstanz ?hnliche Krampfform, mit unabl?ssigen, oft auch im Schlaf andauernden Krampfbewegungen der Finger und Zehen.
Äthin
?th?n, s. Azetylen.
Äthiopien
Äthiopĭen, in der Bibel Kusch, alte geogr. Bezeichnung für das ganze, von schwarzen oder dunkelfarbigen Völkern, den Äthiopĭern (»Sonnverbrannten«, Negern), bewohnte ...
Äthiopische Bibelübersetzung
Äthiopische Bibelübersetzung, Äthiopische Kirche, s. Abessinische Kirche.
Äthiopische Rasse
Äthiopische Rasse, s. Menschenrassen.
Äthiopische Region
?thiopische Region, s. Tierverbreitung.
Äthiopische Sprache
?thiopische Sprache, bei den Eingeborenen Geez, die alte Reichssprache Abessiniens, urspr?nglich die Sprache der aus S?darabien in Abessinien eingewanderten arab. St?mme. Die ...
Athlet
Athlēt (grch.), im Altertum zunftmäßig ausgebildeter, seine Kunst (Athlētik) handwerksmäßig betreibender Wettkämpfer; jetzt Schaukünstler von großer Körperkraft; ...
Athor
Athor oder Athyr, ?gypt. G?ttin, s. Hathor.
Athos
Athos, neugriech. Hagion Oros (d.i. heiliger Berg), türk. Aineros, ital. Monte Santo, Gebirgsmasse der Chalkidischen Halbinsel im Ägäischen Meer, 47 km lg., bis 11 km br., mit ...
Äthyl
?th?l, ein einwertiges, aus 2 Atomen Kohlenstoff und 5 Atomen Wasserstoff bestehendes Radikal.
Äthylaldehyd
?th?laldeh?d, s. Aldehyd; ?thylalkohol, s. Alkohol; ?thyl?ther, s. ?ther; ?thylbrom?d, s. Brom?ther; ?thylchlor?r, s. Chlor?thyl.
Äthylen
?thyl?n, ?lbildendes Gas, Ela?l, farbloses Gas von eigent?mlichem Geruch, entsteht durch Erhitzen von Alkohol mit Schwefels?ure, sowie bei der trocknen Destillation fast aller ...
Äthyloxyd
Äthȳloxȳd, Äthylschwefelsäure, s. Äther.
Atimie
Atimīe (grch.), Ehrlosigkeit; im alten Athen Entziehung der bürgerlichen Rechte und Würden.
Ätiologie
Ätiologīe (grch.), Lehre von den Ursachen, bes. Krankheitsursachen; ätiolōgisch, Ursachen betreffend, ursächlich.
Atitlán
Atitl?n, Vulkan in Guatemala, 3525 m hoch, am See A. An letzterm der Indianerort Santiago de A., (1893) 8624 E.
Atjeh
Atjeh, s. Atschin.
Atkársk
Atkársk, Kreisstadt im russ. Gouv. Saratow, an der Atkara (durch die Medwjediza zum Don), 8137 E.
Atlanta
Atlanta, Hauptstadt des nordamerik. Staates Georgia, (1903) 96.550 E.; Universit?t f?r Farbige, mediz. Schule.
Atlanten
Atlanten, s. Atlas (Titane).
Atlantic City
Atlantic City (spr. ?itti), Stadt des nordamerik. Staates Neujersey, (1900) 27.838 E.
Atlantis
Atlantis, bei den Alten Name einer fabelhaften, sp?ter angeblich versunkenen ungeheuren Insel im Atlant. Ozean; in der Geologie hypothetische Landmasse zwischen Europa und ...
Atlantischer Ozean
Atlantischer Ozean, Teil des Weltmeers zwischen Europa, Afrika und dem Meridian des Kap Agulhas im O., Amerika und dem Meridian des Kap Hoorn im W., vom n?rdl. bis zum s?dl. ...
Atlas
Atlas, in der Anatomie der oberste Halswirbel.
Atlas [2]
Atlas (frz. und engl. satin), jedes k?perartige Gewebe, bei dem die aus feinem Material bestehende Kette gr??tenteils flott (frei) obenauf liegt, w?hrend die Bindestellen mit dem ...
Atlas [3]
Atlas, Gebirgssystem Nordwestafrikas, in Marokko in drei Parallelketten (Hoher A. mit dem h?chsten Berge, dem Dschebel Ajaschi [4500 m], in der Mitte, Anti-A. im S. und Nordkette, ...
Atlas [4]
Atlas, ein Titane, Sohn des Japetos und der Klymene, Vater der Plejaden, zur Strafe seiner Beteiligung am Sturm der Titanen auf den Olymp der Träger des Himmelsgewölbes. – ...
Atlasholz
Atlasholz, Name verschiedener ausländischer Holzarten, die sich durch seidenartigen Glanz auf der polierten Schnittfläche auszeichnen.
Atlasspinner
Atlasspinner (Att?cus Atlas L.), einer der gr??ten (bis 230 mm spannender) und pr?chtigsten Schmetterlinge; S?dchina und Ostindien.
Atman
Atman, im Sanskrit Name des Allgeistes, in dem alles ist; auch Bezeichnung der Einzelseelen.
Atmeidan
Atmeid?n (t?rk., d.i. Pferdeplatz), die alte Rennbahn in Konstantinopel.
Atmen
Atmen, s. Atmung.
Atmiatrie
Atmiatr?e (grch.), Atmungs- oder Luftheilkunde, die di?tetische und therapeut. Pflege des Atmungsorgans.
Atmometer
Atmom?ter (grch.), Atmidom?ter, Evaporimeter, Verdunstungsmesser, Instrument zur Bestimmung der t?glichen und j?hrlichen Wasserverdunstung im Freien.
Atmosphäre
Atmosph?re (grch.), Dunstkreis, ?berhaupt jede aus gasf?rmigen Stoffen gebildete H?lle eines K?rpers, insbes. die unsere Erde umgebende Lufth?lle; diese besteht zu 4/5 aus ...
Atmosphärilien
Atmosph?ril?en, die in der Atmosph?re nachgewiesenen gasf?rmigen Stoffe: Sauerstoff, Stickstoff, Kohlens?ure, Ammoniak, Wasserdampf u.a.
Atmosphärische Eisenbahn
Atmosph?rische Eisenbahn, Luftdruckeisenbahn, Eisenbahn, deren Wagen durch Luftdruck fortbewegt werden. Ein mit dem Wagen verbundener Kolben l?uft luftdicht in einer R?hre, in ...
Atmosphärologie
Atmosphärologīe (grch.), Lehre von den atmosphärischen Erscheinungen, Teil der Meteorologie.
Atmung
Atmung, Respiration, derjenige Lebensvorgang, bei welchem der Sauerstoff der Luft oder des Wassers in den K?rper aufgenommen, dagegen die Kohlens?ure des Blutes aus dem K?rper ...
Atmungsmesser
Atmungsmesser, s. Pneumatometer.
Ätna
?tna (ital. Etna oder Mongibello), der gr??te Vulkan Europas, (1900) 3279 m hoch, erhebt sich terrassenf?rmig aus der Ebene von Catania aus Sizilien [Karte: Italien I]. Rings um ...
Atocha
Atocha (spr. -tscha), s.v.w. Esparto.
Ätolien
Ätolĭen, im Altertum größte Landschaft im mittlern Griechenland, an der Nordküste des Meerbusens von Korinth. Die Ätōler schlossen sich früh zu einem Stammbund zusammen, ...
Atolle
Atolle, Lagunenriffe, Laguneninseln, Hauptart der Koralleninseln, bei welcher ein mehr oder weniger geschlossener Kranz von trocken gelegtem Korallenboden eine flache ruhige ...
Atome
At?me (grch.), kleinste unteilbare Teilchen der K?rper, f?r die verschiedenen Stoffe verschieden nach Masse und Ausdehnung. Nach dem Atom?smus, der Theorie, da? alle K?rper aus ...
Atomgewicht
Atomgewicht, die Zahl, welche die relative Gewichtsmenge angibt, mit der sich ein chem. Element stets mit andern verbindet, bezogen auf den Wasserstoff als Einheit.
Atomístik
Atomístik (grch.), Atomenlehre; Atomistĭker, Anhänger der A., atomistisch, die Atomenlehre betreffend.
Atomizität
Atomiz?t?t, Atomigkeit, s. Wertigkeit.
Atomwärme
Atomwärme, s. Dulong-Petitsches Gesetz.
Atonie
Atonīe (grch.), Erschlaffung, Mangel an Spannkraft (tonus) der Nerven und Muskeln; atōnisch, kraftlos, schwach.
Atout
Atout (frz., spr. attuh), Trumpf im Kartenspiel.
Atra bilis
Atra bilis (lat.), schwarze Galle, fr?her als Grund vieler Krankheiten, bes. melancholischer Gem?tsstimmung (Atrabilit?t), angesehen, atrabil?r, schwarzgallig.
Atragene
Atrag?ne L., Alpenrebe, Pflanzengattg. der Ranunkulazeen. A. alp?na L. (Alpen), kletternde Gartenzierpflanze.
Atrato
Atr?to, Flu? im NW. des s?damerik. Staates Kolumbien, m?ndet in den Golf von Uraba.
Atrebaten
Atreb?ten, kelt. Volk im belg. Gallien (im heutigen Artois), hatten Nemetacum (jetzt Arras) zur Hauptstadt.
Atrek
Atrek (Etrek), Grenzfluß zwischen dem russ.-asiat. Transkaspischen Gebiet und Persien, mündet in die Hassankuli-Bai des Kaspischen Meers, 500 km lg.
Atresie
Atresīe (grch.), Verschlossensein natürlicher Öffnungen des Körpers (After, Scheide etc.).
Atreus
Atreus, Sohn des Pelops und der Hippodameia, Enkel des Tantalos, Gatte der A?rope, Vater des Agamemnon und Menelaos (Atr?den), gewann die Herrschaft ?ber Myken?, wo sein Bruder ...
Atri
Atri, das alte Adria (Atria, Hadria), Stadt in der ital. Prov. Teramo, (1901) 13.448 E.
Atria mortis
Atrĭa mortis (lat., »Vorhöfe des Todes«), die Organe des Körpers, deren Verletzung plötzlichen Tod herbeiführt: Herz, Lunge, Gehirn.
Atriden
Atr?den, s. Atreus.
Atriplex
Atr?plex L., Melde, Pflanzengattg. der Chenopodiazeen, einj?hrige, auf Schutt und w?sten Pl?tzen wachsende Kr?uter. Die Bl?tter von A. hortensis L. (Gartenmelde) zuweilen wie ...
Atrium
Atr?um (lat.), der wesentlichste Teil des altr?m. Hauses, der Versammlungsort der Familie, wo der Herd stand und alle ?brigen Wohngem?cher m?ndeten [Tafel: Griechisch-R?mische ...
Atropa
Atr?pa L., Pflanzengattg. der Solanazeen. A. belladonna L., (Wolfs-, Tollkirsche, Belladonna, [Tafel: Giftpflanzen, 9]), Giftpflanze mit gl?nzend schwarzen Beeren.
Atropatene
Atropatēne, pers. Landschaft, s. Aserbeidschan.
Atrophie
Atroph?e (grch.), Verminderung der Masse des ganzen K?rpers (s. Auszehrung) oder einzelner Teile desselben, beruht auf mangelhafter Ern?hrung, ?berm??iger Anstrengung, ...
Atropin
Atrop?n, Daturin, Alkaloid, findet sich in der Tollkirsche (Atropa belladonna L.) und dem Stechapfel (Datura stramonium L.), kristallisiert in farblosen, seidengl?nzenden ...
Atropos
Atrōpos (grch., die »Unabwendbare«), eine der drei Moiren oder Parzen, die den Lebensfaden abschneidet.
Atrozität
Atrozität (lat.), Wildheit, Grausamkeit.
Atschin
Atschin (Atchin, engl. Acheen), richtiger Atjeh (Atjih), ehem. malaiisches Sultanat, seit 1880 niederl?nd. Gouvernement, im n?rdl. Sumatra, 53.222 qkm, (1900) 110.804 E.; ...
Atschínsk
Atsch?nsk, Kreisstadt im russ.-sibir. Gouv. Jenisseisk, am Tschulym, 7026 E.
Att
Att, Münze, s. At.
Attacca
Attacca (ital., d.i. fange an, schließe an), Bezeichnung in der Musik, daß der folgende Satz dem vorhergehenden ohne Unterbrechung folgen soll; A. subĭto, fange sofort an.
Attaché
Attach? (frz., spr. -ascheh), Beigeordneter, Gehilfe; j?ngerer Diplomat, den gr??ern Gesandtschaften beigegeben; daneben auch Milit?r-, Marine-, Handels-A. u.a.
Attachement
Attachement (frz. spr. -asch'máng), Anhänglichkeit, Zuneigung; attachieren, anfügen, anschließen, beigeben; Fleisch, Wurzelwerk u.a. auf Fett so einkochen, daß es braun wird.
Attacke
Attacke (frz.), Angriff; attackieren, angreifen.
Attalea
Attal?a H. B. K., s?damerik. Palmengattg. A. funif?ra Mart. liefert z?he Fasern (Piassave, Piassaba, Monkey grass), zu Besen, B?rsten (feinere Qualit?ten kommen von der Palme ...
Attallo
Attallo, Farbstoff, s.v.w. Orlean.
Attalus I.
Att?lus I., der erste K?nig von Pergamon, 241-197 v. Chr. Seine lange Regierung ist an wechselnden K?mpfen (Sieg ?ber die Galater) reich, durch die er sein urspr?nglich kleines ...
Attaque
Attaque, s. Attacke.
Attâr
Attâr, Ferîd-eddîn, berühmter pers. Dichter, geb. zu Kerken bei Nischapur 1119, gest. 1229, unter dessen Gedichten bes. »Mantik at-tair« (Vogelgespräch), hg. und übersetzt ...
Attar
Attār, Rosenöl.
Attemperieren
Attemperieren (lat.), m??igen, lindern, langsam erw?rmen; Attemper?tor, W?rmer, Vorrichtung zur Erw?rmung der Maische durch Dampf.
Attemporieren
Attemporieren (lat.), sich in die Umstände, in die Zeit schicken.
Attendorn
Attendorn, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, an der Bigge (zur Lenne), (1900) 3337 E.; Amtsgericht, Gymnasium; dabei Landgem. A., 3545 E.
Attént
Attént (lat.), aufmerksam, achtsam.
Attentat
Attentāt (lat.), Versuch einer gesetzwidrigen Unternehmung gegen bestehende Zustände, das Leben, die Freiheit, Eigentum und Ehre einer Person; bes. Mordversuch an hervorragenden ...
Attention
Attention (frz., spr. attangßĭóng), Aufmerksamkeit.
Attenuieren
Attenuieren (lat.), verdünnen; Attenuation, Verdünnung Schwächung; die in einer gärenden zuckerhaltigen Flüssigkeit infolge des Verschwindens des Zuckers eintretende ...
Atterbom
Atterbom, Per Daniel Amadeus, schwed. Philosoph und Dichter, geb. 19. Jan. 1790 im Kirchspiel Asbo, Prof. der Philosophie zu Upsala, gest. 21. Juli 1855, Führer des von ihm ...
Attersee
Attersee, Kammersee, See in Ober?sterreich, 7,5 km von V?cklabruck, 465 m ?. d. M., 45 qkm, 171 m tief; im SW. durch den Schafberg vom Abersee getrennt.
Attést
Attést, Attestāt, Attestation (lat.), schriftliches Zeugnis; attestieren, ein Zeugnis ausstellen, bescheinigen.
Atthis
Atthis, der attische Dialekt; in der griech. Literatur Darstellung von Sage, Geschichte, Literatur und Topographie von Attika; Atthidogr?ph, Atthidenschreiber, Verfasser einer ...
Atticus
Attĭcus, Titus Pomponius, röm. Schriftsteller, geb. 109, gest. 32 v. Chr., vertrauter Freund Ciceros, dessen Briefe an ihn erhalten sind (»Epistolae ad Atticum«).
Attika
Att?ka, in der Baukunst ein ?ber dem Kranzgesims sich erhebender Aufsatz, dessen kurze Wandpfeiler auf dem Geb?lk einer S?ulenordnung stehen; ein Halbgescho? zur Maskierung des ...
Attika [2]
Attĭka, die südöstl. Halbinsel des mittlern Griechenlands (Hellas) mit der Hauptstadt Athen [Karte: Die Alte Welt II, 1]. Nach der Sage gründete König Kekrops Athen und 11 ...
Attikoviotias
Attikoviotias (d.i. Attika und B?otien), ehemal. Nomos im jetzigen K?nigr. Griechenland.
Attila
Att?la, kurzer schnurenbesetzter Rock der magyar. Nationaltracht; Bekleidungsst?ck der Husaren, f?r die einzelnen Regimenter in verschiedenfarbigem Grundtuch.
Attila [2]
Attĭla, Sohn des Mundzuk, König der Hunnen, seit 434 n. Chr. mit seinem Bruder Bleda, seit dessen Ermordung (444) allein in Pannonien, vereinigte alle hunnischen Stämme und ...
Attinghausen
Attinghausen, Dorf im schweiz. Kanton Uri, an der Reuß, 2 km von Altdorf, (1900) 528 E.; Sitz des freiherrlichen Geschlechts von A., das dem Kanton Uri mehrere Landammänner gab ...
Attis
Attis, phrygisches G?tterwesen von wunderbarer Geburt, Geliebter und steter Begleiter der G?ttermutter Kybele. Sie schlug ihn nach dem Mythus aus Eifersucht mit Wahnsinn, in ...
Attisch
Attisch, der attischen Feinheit entsprechend, fein, elegant, witzig. Attischer Dialekt, s. Griechische Sprache. Attisches Salz, geistreicher, feiner Witz.
Attische Basis
Attische Basis, eine Abart des ion. S?ulenfu?es.
Attitüde
Attitüde (frz.), Haltung des Körpers; ausdrucksvolle, künstlerische Stellung lebender Figuren.
Attius
Att?us, Lucius, r?m. Dichter, s. Accius.
Attizismus
Attizismus, die im reinen attischen Dialekt gehaltene Schreibweise; dann das Streben späterer griech. Grammatiker und Schriftsteller (Attizisten), in echt attischer Form zu ...
Attock
Attock, brit.-ostind. Stadt, s.v.w. Atak.
Attorney
Attorney (engl., spr. ättöhrnĭ), früher die Bezeichnung der in den engl. gemeinrechtlichen Gerichtshöfen zugelassenen Anwälte (s. auch Barrister und Solicitor). – Attorney ...
Attraktion
Attraktion (lat.), Anziehung (s.d.).
Attrappe
Attrappe (frz.), Falle, Schlinge; auf Täuschung berechnete hohle Nachbildung eines Gegenstandes; attrappieren, erwischen, ertappen.
Attribuieren
Attribuieren (lat.), beilegen, zuschreiben. Attribūt, die einem Dinge beigelegte Eigenschaft, Kennzeichen, Merkmal; in der bildenden Kunst ein Symbol oder Sinnbild zur ...
Attrition
Attrition (lat.), im r?m.-kath. Lehrsystem die an sich zur Absolution nicht gen?gende, lediglich aus Furcht vor der Strafe hervorgegangene Reue, im Gegensatz zur Kontrition, der ...
Atures
At?res, Ort in Venezuela, am Orinoco; Wasserf?lle.
Atypisch
At?pisch (grch.), nicht typisch, regellos, unregelm??ig.
Ätzammoniak
Ätzammonĭak, Ammoniakflüssigkeit; Ätzbarȳt, Baryumoxydhydrat.
Ätzbeize
?tzbeize, s.v.w. Enlevage.
Atzel
Atzel, die Elster (s. Raben).
Ätzen
Ätzen, in die Oberfläche eines Körpers eine Säure sich einfressen lassen, um Zeichnungen vertieft (Tiefätzung) oder erhaben (Hochätzung) darzustellen. In der ...
Atzgersdorf
Atzgersdorf, Dorf in Niederösterreich, an Wien angrenzend, (1900) 8008 E. (Fabrikarbeiter); Steinbrüche.
Ätzkali
Ätzkali, Kaliumoxydhydrat; Ätzkalk, Kalziumoxyd (gebrannter Kalk.)
Ätzkunst
?tzkunst, s. ?tzen und Radierkunst.
Ätzlauge
Ätzlauge, Lösung von Ätzkali oder Ätznatron; Ätznatron, Natriumoxydhydrat.
Ätzpapp
?tzpapp, s.v.w. Enlevage.
Ätzspitzen
?tzspitzen, Luftspitzen, gestickte Spitzen, bei denen das Grundgewebe durch ein auf die Stickf?den nicht einwirkendes ?tzmittel (z.B. ?tzlaugen f?r wollenen Grund und baumwollene ...
Ätzstein
Ätzstein, geschmolzenes Kaliumoxydhydrat in Stangenform.
Ätzstifte
?tzstifte (Styli caust?ci), Stifte, die zum ?tzen gebraucht werden, meist aus H?llenstein, ?tzkali oder Alaun.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.045 c;