Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Ausoner
Aus?ner (Aus?ni) oder Aurunker (Aurunci), altital. (oskischer) Volksstamm in Kampanien und S?dlatium, am Liris, 314 v. Chr. von den R?mern unterworfen. Auson?a, poet. Name ...
Ausonius
Ausonĭus, Decimus Magnus, röm. Dichter, geb. zu Burdigala (Bordeaux) um 310, 378 Präfekt von Gallien, 379 Konsul, gest. um 395. Von seinen Gedichten sind unter anderm 20 sog. ...
Auspeilen
Auspeilen, die Tiefe und Beschaffenheit des Meeresgrundes mit dem Senkblei (Lot) untersuchen.
Auspex
Auspex (lat., Mehrzahl ausp?ces), Vogelschauer, s.v.w. Augur (s. Auguren).
Auspitz
Auspitz, Bezirksstadt in Mähren, (1900) 3603 E.
Auspizien
Auspizĭen (lat.), die Ausschau der röm. Auguren (s.d.) nach den Anzeichen des Willens der Götter und diese Anzeichen selbst; daher gute oder schlechte Aussichten des Erfolgs ...
Ausradung
Ausradung, s. Abfindung.
Ausrigger
Ausrigger (eng. outrigger), s. Ausleger.
Aussatz
Aussatz, Miselsucht, im Mittelalter Bezeichnung f?r verschiedenartige b?sartige Hautkrankheiten, die f?r ansteckend gehalten wurden, weshalb die Auss?tzigen in besondere ...
Ausschalter
Ausschalter, Vorrichtung zum Öffnen und Schließen eines elektr. Stromkreises.
Ausschießen
Ausschießen, im Buchdruck die gesetzten Kolumnen auf dem Setzbrett (Ausschießbrett) nach der Seitenzahl ordnen.
Ausschlag
Ausschlag, im Handel s.v.w. Gutgewicht.
Ausschlägeln
Ausschlägeln, s. Ausgeschlägelt.
Ausschlagswinkel
Ausschlagswinkel, s. Elongation.
Ausschließen
Ausschlie?en, im Buchdruck einer Zeile im Winkelhaken die vorgeschriebene Breite geben, indem man durch Bleik?rper (Ausschlu?) die R?ume zwischen den W?rtern vergr??ert oder ...
Ausschneidekunst
Ausschneidekunst, Psaligraphie, die Kunst, die Formenumrisse eines Gegenstandes aus freier Hand aus (schwarzem) Papier mit der Schere zu schneiden.
Ausschnitt
Ausschnitt, Sektor, der Teil [a in Abb. 142] der Fläche einer ebenen, krummlinigen Figur, der durch 2 durch einen Punkt c innerhalb der Figur gehende gerade Linien und dem ...
Ausschnittwaren
Ausschnittwaren, Schnitt- oder lange Waren, alle in großen Stücken gewebten Zeuge, die beim Einzelverkauf nach dem Meter verschnitten werden.
Ausschwitzung
Ausschwitzung, Exsudation, das Durchdringen von fl?ssigen, gerinnbaren Stoffen durch die Blutgef??e auf die Oberfl?che der Haut und Schleimhaut oder zwischen die Gewebe, bes. bei ...
Aussee
Aussee, Markt und Hauptort des Salzkammergutes, an der Traun, (1900) 1166 E.; Steinsalzlager, Solbad. Bei Alt-A. (1570 E.) der Altausseer und der Grundlsee.
Aussetzung
Aussetzung der Kinder, eine bei vielen alten und neuern Völkern (so noch jetzt bei den Chinesen, Hindu etc.) durch Gesetz oder Sitte gestattete barbarische Handlung, zuerst durch ...
Aussig
Aussig, Bezirksstadt in B?hmen, an der Biela und Elbe, (1900) 37.265 deutsche E.; Wollwarenindustrie, chem. Fabriken etc., bedeutende Schiffahrt (2 H?fen) und Handel mit ...
Aussperrung
Aussperrung (engl. lock-out), gemeinsame Betriebseinstellung mehrerer Arbeitgeber, soziales Kampfmittel entsprechend dem Streik (s.d.) der Arbeitnehmer.
Ausspielgeschäft
Ausspielgeschäft, Veräußerung beweglicher oder unbeweglicher Sachen in Form einer Lotterie, nur mit obrigkeitlicher Erlaubnis gestattet (Reichsstrafgesetzbuch § 286).
Ausstand
Ausstand, s. Streik.
Ausstattung
Ausstattung, das, was einem Kinde bei seiner Verheiratung oder zur Begr?ndung oder Erhaltung einer selbst?ndigen Lebensstellung von den Eltern zugewendet wird. Als Unterart der A. ...
Ausstellungen
Ausstellungen, öffentliche, planmäßig geordnete Schaustellungen von Erzeugnissen der künstlerischen, gewerblichen, landw. Tätigkeit (Kunst-, Industrie-, Gewerbe-, landw. A.) ...
Aussteuer
Aussteuer, s. Ausstattung.
Ausstopfen
Ausstopfen der Tiere, Dermato- oder Dermoplastik, Taxidermie, die Kunst, für Sammelzwecke Tierbälgen das Aussehen des lebenden Tieres zu geben. – Vgl. Schmeling (15. Aufl. ...
Ausstreichen
Ausstreichen, Ausstrich, s. Ausgehendes.
Aussüßen
Auss??en, s. Auswaschen.
Aust
Aust, s.v.w. Eintagsfliege.
Austen
Austen (spr. ahst'n), Jane, engl. Romanschriftstellerin, geb. 16. Dez. 1775 zu Steventon in Hampshire, gest. 18. Juli 1817 zu Winchester, schildert vorzüglich das Alltagsleben ...
Auster
Auster (Ostrĕa edūlis L.), eine in allen Meeren von mindestens 1,7 Proz. Salzgehalt (außer in den kältern und in der Ostsee) gesellschaftlich (Austernbänke) in 10-40 m Tiefe ...
Austerbaum
Austerbaum, s. Rhizophora.
Austerlitz
Austerlitz, Stadt in Mähren, an der Littawa, (1900) 3145 E.; hier 2. Dez. 1805 Sieg. Napoleons I. über das russ.-österr. Heer unter Kutusow (Dreikaiserschlacht).
Austernfischer
Austernfischer, Austerndieb (Haemat?pus ostreal?gus L.) [Abb. 144]), zur Familie der Regenpfeifer geh?riger, sch?ner Sumpfvogel von Taubengr??e, Oberseite und Hals schwarz, ...
Austernschwamm
Austernschwamm, Buchenpilz, Drehling (Agar?cus ostre?tus Jacq.) zu den Hymenomyzeten geh?riger grauer oder brauner Pilz mit saftigem, weichfleischigem, zuweilen trichterf?rmigem ...
Austin
Austin (spr. ahst?n), Hauptstadt des nordamerik. Staates Texas, am Colorado, (1900) 22.258 E.; riesiges Kapitol, Universit?t, Taubstummeninstitut.
Austin [2]
Austin (spr. ahstĭn), Alfred, engl. Schriftsteller, geb. 30. Mai 1835 bei Leeds, lebt (seit 1896 Poeta laureatus) zu Ashford (Kent), war Korrespondent des »Standard« während ...
Austräge
Austr?ge, Schiedsgerichte, die in der 2. H?lfte des Mittelalters von F?rsten, Pr?laten, St?dten und Rittern bei Mangel einer festen Gerichtsverfassung eingesetzt wurden, um ...
Austral
Austrāl (lat.), südlich.
Australasien
Austr?lasien, s.v.w. Malaiischer Archipel.
Australgolf
Austr?lgolf, s.v.w. Australische Bucht.
Australinseln
Austrālinseln, s.v.w. Tubuai-Inseln.
Australische Bucht
Australische Bucht, Gro?e, oder Australgolf, die gro?e, flache Einbuchtung an der S?dk?ste Australiens.
Australische Region
Australische Region, s. Tierverbreitung.
Australische Sprachen
Australische Sprachen, haben gemeinsam den Suffixbau (Abwanderungselement hinter Wurzel oder Stamm) und sind reich an Formen, aber sonst sehr verschieden. Vielleicht Zusammenhang ...
Australlicht
Austr?llicht, s.v.w. S?dlicht (s. Polarlicht).
Australneger
Austrālneger, s. Australier.
Australozean
Austrālozean, s.v.w. Südsee.
Austrasien
Austras?en, Austr?en, d.i. Ostreich, unter den Merowingern der ?stl. Teil des Fr?nk. Reichs, bes. Lothringen, Belgien, sowie die L?nder am r. Rheinunfer, mit Mittelpunkt Metz, im ...
Austreibung
Austreibung des Teufels, s. Exorzisieren.
Austria
Austrĭa, lat. Name für Österreich; Austriazismen, der deutsch-österr. Sprache eigentümliche Ausdrücke.
Austrien
Austr?en, s. Austrasien.
Austritt
Austritt aus der Kirche, nach kath. Lehre weder statthaft noch eigentlich möglich, da der Getaufte durch die Taufe für immer Mitglied der kath. Kirche geworden ist. Nach ...
Ausverkauf
Ausverkauf, Verkauf der Reste eines Warenlagers, meist zu herabgesetzten Preisen. A. sind in Österreich von polizeilicher Genehmigung abhängig; schwindelhafte A. nach deutschem ...
Auswanderung
Auswanderung, die freiwillige Übersiedlung aus einem Staat in einen andern in der Absicht, sich dort eine neue Heimat zu gründen (s. die ⇒ Beilage); sie setzt in der Regel die ...
Auswaschen
Auswaschen, Auss??en, Abs??en, Edulkorieren, aus einem Niederschlag die Reste der Mutterlauge (meist durch Waschen mit Wasser) wegschaffen.
Auszehrung
Auszehrung, Phthisis, Schwindsucht, Abnahme der Kr?fte und Magerwerden bei langwierigen Lungen-und Magenkrankheiten, Krebs, Syphilis, Nervenl?hmung.
Auszug
Auszug, Altenteil, Inbegriff der Leitungen, die zur Versorgung eines abtretenden Bauerngutsbesitzers (Ausz?glers) auf dessen Lebenszeit festgesetzt werden (Wohnung, Feuerung, ...
Auszug [2]
Auszug, in der Schweiz der Teil des Bundesheeres, welcher die eigentliche Feldarmee bildet, aus der waffenf?higen Mannschaft im Alter von 20 bis 32 J. bestehend; die Landwehr ...
Auszug [3]
Auszug, in der Pharmazie, s. Extrakt.
Aut - aut
Aut – aut (lat.), entweder – oder. Aut Caesar, aut nihil, entweder Cäsar (d.h. alles) oder nichts.
Authari(ch)
Auth?ri(ch), seit 584 K?nig der Langobarden, verm?hlt mit Theodoline, Tochter des Bayernherzogs Garibald, herrschte mit Kraft und Gl?ck, gest. 590.
Authentizität
Authentizit?t, Authentie (grch.), Echtheit einer Schrift oder Urkunde, insofern sie von dem angegebenen Verfasser zu der Zeit und an dem Ort wirklich geschrieben ist, wie sie ...
Auto
Auto (span. »Akt«), in Spanien ursprünglich gerichtliche Handlung, auch öffentliche Darstellung; später insbes. geistl. Schauspiele zur Verherrlichung religiöser Feste, bes. ...
Auto de Fé
Auto de Fé (span., portug. Auto da Fé, lat. actus fidei, »Glaubensgericht«), die Spanien und Portugal bis gegen Ende des 18. Jahrh. übliche feierliche Verbrennung der von ...
Auto...
Auto... (grch.), selbst..., in Zusammensetzung.
Autobiographie
Autobiographie (grch.), Selbstbiographie.
Autocab
Autocab, Autocar (engl.), s.v.w. Automobil.
Autochrom
Autochrōm (grch.), richtiger Autotypolithographie, ein kombiniertes Buntdruckverfahren, bei dem die eigentliche Zeichnungsplatte in autotypischer Kupferätzung hergestellt und ...
Autochthon
Autochthōn (grch.), aus dem Lande selbst stammend (Gegensatz: allochthon); Autochthonen, Landeseingeborene, die Urbevölkerung eines Landes im Gegensatz zu den Eingewanderten. ...
Autodidákt
Autodidákt (grch.), Selbstgelehrter, einer, der ohne Unterricht und Lehrer durch Selbstunterricht sein Wissen und Können erworben hat.
Autodynamisch
Autodynāmisch (grch.), selbstkräftig, selbstwirkend.
Autogonie
Autogon?e (grch.), s. Urzeugung.
Autographen
Autogrāphen (grch.), Urschriften, Originalhandschriften, bes. berühmter Persönlichkeiten, Gegenstand des Sammeleifers und des Handels.
Autographie
Autograph?e (grch.), Vervielf?ltigungsverfahren f?r bes. pr?parierte Schriftst?cke, Zeichnungen etc. durch ?berdruck auf lithogr. Stein, Zink oder Aluminium; autographieren, ...
Autographische Telegraphen
Autogr?phische Telegraphen, s.v.w. Kopiertelegraphen (s.d.).
Autohypnose
Autohypn?se (grch.), das Verm?gen, in sich selbst Vorstellungen zu erwecken, die einen hypnotischen Zustand zur Folge haben. (S. Hypnotismus.)
Autoinfektion
Autoinfektion (grch.-lat.), Selbstansteckung, die Verschleppung von Eiterherden, b?sartigen Geschwulstkeimen etc. von einer Stelle des K?rpers an andere.
Autointoxikation
Autointoxikation (grch.-lat.), Selbstvergiftung, Vergiftung durch Produkte des Stoffwechsels, die im normalen Zustand ausgeschieden werden (Harns?ure, Harnstoff, Kohlens?ure ...
Autokephal
Autokeph?l (grch.), selbst?ndigen, unabh?ngig, in der griech. Kirche Erzbisch?fe, die keinem Patriarchen untergeordnet sind (jetzt nur noch der von Cypern).
Autoklav
Autoklāv (grch.-lat.), ein luft- und dampfdicht verschließbares Gefäß, in welchem Substanzen unter hohem Druck erhitzt werden können.
Autokratie
Autokrat?e (grch.), Selbstherrschaft, Staatsform, bei welcher das Staatsoberhaupt die gesetzgebende und vollziehende Staatsgewalt unumschr?nkt in sich vereinigt. Autokr?t, ...
Autokritik
Autokritīk (grch.), Selbstbeurteilung.
Automat
Automāt (grch., »Selbstbeweger«), jede mechan. Vorrichtung, die, durch eine Auslösung in Tätigkeit versetzt, die ihr vorgeschriebene Bewegung selbsttätig ausführt; im ...
Automatische Telegraphie
Automatische Telegraphie, Art der elektr. Telegraphie, bei welcher die Telegraphierstr?me nicht vom Beamten, sondern von der Maschine entsendet werden, indem das Telegramm ...
Automedon
Autom?don, Wagenlenker des Achilleus vor Troja.
Automobil
Automobīl (grch.-lat.), Motorwagen, Kraftwagen, Selbstfahrer, ein durch mechan. Kraft bewegtes Straßenfahrzeug. Der erste Versuch eines A. war Cugnots Dampfwagen von 1769; 1831 ...
Automobilkorps
Automobilkorps, Deutsches Freiwilligen-, Vereinigung von Automobilbesitzern, die, vom Pr?sidium des Deutschen Automobilklubs aufgefordert, sich verpflichten, mit ihren Kraftwagen ...
Autonomie
Autonomīe (grch.), Selbstgesetzgebung, das Recht einzelner Kreise der bürgerlichen Gesellschaft, bes. des hohen Adels und der Gemeinden, sich innerhalb eines bestimmten Bereichs ...
Autonomisten
Autonomisten, 1873-87 selbst?ndig auftretende polit. Partei in Elsa?-Lothringen, welche im Gegensatz zu der Protestpartei die Annexion tats?chlich anerkannte, aber m?glichst ...
Autonommünzen
Autonōmmünzen, die Münzen kleinerer Städte und Staaten des Altertums, die, obgleich innerhalb großer Reiche gelegen, doch eigenes Münzrecht besaßen.
Autoplástik
Autopl?stik (grch.), s. Plastische Chirurgie.
Autopsie
Autops?e (grch.), Augenschein, eigenes Sehen; blo?e Besichtigung eines Kranken behufs Erkennung der Krankheit, ohne ihn zu befragen; Leichenschau, Leichen?ffnung; autoptisch, auf ...
Autor
Autor (lat.), s.v.w. Auktor (s.d.); ?ber Autorrecht s. Urheberrecht.
Autorisation
Autorisation (lat.), Erteilung einer Vollmacht, Erm?chtigung; autorisieren, bevollm?chtigen, erm?chtigen.
Autorität
Autorit?t (lat. auctor?tas), Ansehen, W?rde, Macht, Einflu?, begr?ndet bes. auf den Besitz hervorragender Weisheit, Kenntnis, Tugend; Person, die A. besitzt. Autorit?tsglauben, ...
Autos
Autos, Mehrzahl von Auto (s.d.).
Autos de Fé
Autos de Fé (span.), Mehrzahl von Auto de Fé (s.d.).
Autos sacramentales
Autos sacrament?les, s. Auto.
Autoskopie
Autoskop?e (grch.), s.v.w. Autopsie.
Autosuggestion
Autosuggestion (grch.-lat.), s.v.w. Autohypnose.
Autotypen
Autotypen (grch.), bei Lebzeiten eines frühern Autors im Druck erschienene Schriften; auch Faksimiledrucke älterer Bücher oder Handschriften.
Autotypie
Autotyp?e (grch.), ein Verfahren, schwache Reliefkopien in Kupfer oder Zink von photogr. Aufnahmen jeder Art f?r die Buchdruckpresse herzustellen, indem unter Anwendung sog. ...
Autotypographie
Autotypographīe (grch.), Umdruck von Autographien und Hochätzung auf Zink für die Buchdruckpresse.
Autözisch
Aut?zisch (grch.), hei?en die generationswechselnden Schmarotzerpilze (z.B. Rost), deren s?mtliche Generationen auf derselben N?hrpflanze zur Entwicklung gelangen, im Gegensatz zu ...
Autumnal
Autumn?l (lat.), herbstlich; im Herbst (Autumnus) bl?hend.
Autun
Autun (spr. ot?ng), Stadt im franz. Dep. Sa?ne-et-Loire, in der burgund. Landsch. Autunois, am Arroux, (1901) 15.764 E.; das alte Augustodunum.
Auvergne
Auvergne (spr. ow?rrnj), alte Provinz und Grafschaft im s?dl. Frankreich, gegenw?rtig die Dep. Puy-de-D?me und Cantal sowie das Arrond. Brioude des Dep. Haute-Loire, etwa ...
Auwers
Auwers, Arthur, Astronom, geb. 12. Sept. 1838 in G?ttingen, fr?her in K?nigsberg und Gotha, seit 1866 Astronom der Berliner Akademie, seit 1878 st?ndiger Sekret?r an deren ...
Aux Cayes
Aux Cayes (spr. o kaj), Stadt auf Ha?ti, s. Cayes, Les.
Auxerre
Auxerre (spr. o??hr), Hauptstadt des franz. Dep. Yonne, fr?her auch der Grafsch. Auxerrois, an der Yonne, (1901) 18.901 E.; Kathedrale.
Auxiliar
Auxili?r (lat.), zur Aushilfe dienend; Auxiliarkreuzer, Hilfskreuzer (s.d.); Auxiliaroffiziere, die Reserveoffiziere im franz. Heer; Auxiliartruppen, Hilfstruppen.
Auxometer
Auxomēter (grch.), s.v.w. Dynameter.
Auxonne
Auxonne (spr. oßónn), Stadt im franz. Dep. Côte-d'Or, an der Saône, (1901) 6135 E.; Festung 2. Ranges, Schloß, Artillerieschule, Militärhospital.
Auxosporen
Auxosp?ren, die Sporen der Diatomeen, die sich nicht durch Zellteilung, sondern durch Heraustreten des Zellinhalts bilden.
Auzometer
Auzomēter, s.v.w. Dynameter.
Außenklüver
Außenklüver, s.v.w. Jager.
Außenwinkel
Au?enwinkel, bei einem Dreieck oder Vieleck der Winkel [? in Abb. 143] zwischen einer Seite und der Verl?ngerung der ansto?enden Seite. Die Summe aller A. betr?gt 4 rechte Winkel ...
Außerrhoden
Au?errhoden, schweiz. Kanton, s. Appenzell.
Ava
Ava, Stadt in Birma, s.v.w. Awa.
Avaka
Avaka (Abaca), s.v.w. Manilahanf.
Aval
Aval (frz., spr. awáll), Wechselbürgschaft, welche auf dem Wechsel selbst dadurch erklärt wird, daß die Unterschrift des Ausstellers, des Akzeptanten oder eines Indossanten ...
Avalinseln
Avalinseln, s. Bahraininseln.
Avallon
Avallon (spr. awall?ng), Stadt im franz. Dep. Yonne (Burgund), am Cousin, (1901) 5906 E.
Avalon
Avalon (spr. ?ww?l'n), Avelon, s?d?stl. Halbinsel Neufundlands; viele H?fen; Hauptort St. Johns; auf A. 1621 die erste brit. Kolonie.
Avance
Avance (frz., spr. aw?ng?), Vorsprung, Gewinn, auch Preis oder Kurs ?ber pari (Agio); Geldvorschu?, (in A. sein, in Vorschu? sein, bei gegenseitiger Abrechnung noch Forderungen ...
Avant la lettre
Avant la lettre (finie, frz., spr. aw?ng la l?ttr finih), vor der (vollen) Unterschrift, s. Abdruck.
Avant-corps
Avant-corps (frz., spr. awangkohr), Vorbau, vorspringender Flügel eines Gebäudes.
Avantage
Avantage (frz., spr. awangtahsch), Vorteil, bes. bei Spiel und Zweikampf.
Avantageur
Avantageur (spr. awangtasch?hr, vom frz. avantage gebildet), s. Fahnenjunker.
Avantgarde
Avantgarde (frz., spr. awáng-), Vorhaut, Vortrab.
Avantmain
Avantmain (frz., spr. awangmäng), Vorhand (im Kartenspiel).
Avanturin
Avantur?n, s. Aventurin.
Avanzo
Avanzo (ital.), s.v.w. Avance.
Avaren
Avāren, türk. Volksstamm, drang im 6. Jahrh. aus den Gegenden nördl. vom Kaukasus über Ungarn bis an die Enns vor, beunruhigte Deutschland durch räuberische Einfälle, ...
Avarie
Avar?e (frz.,) s.v.w. Havarie.
Avatara
Avat?ra, in der ind. Religion das Herabsteigen der G?tter vom Himmel, ihre k?rperliche Erscheinung in der Welt, bes. die 10 Verk?rperungen des Wischnu.
avdp.
avdp., Abk?rzung von Avoirdupois.
Ave
Ave (lat.), s. Have; auch abgek?rzt f?r Ave Maria (s.d.).
Ave imperator, morituri te salutant
Ave imperātor, moritūri te salūtant (lat.), »Heil dir Kaiser, die dem Tode Geweihten begrüßen dich«, Zuruf, mit dem die röm. Gladiatoren in die Arena zogen.
Ave Maria
Ave Maria (lat., »Sei gegrüßt Maria«), Anfangsworte des Grußes des Engels Gabriel an Maria (Luk. 1,28), daher auch Engl. Gruß (angelĭca salutatio), bei den Katholiken seit ...
Avé-Lallemant
Avé-Lallemant (spr. lallmáng), Friedr. Christian Benedikt, um das Polizeiwesen verdienter Schriftsteller, geb. 23. Mai 1809 zu Lübeck, 1851-68 Polizeibeamter das., gest. 20. ...
Avebury
Avebury (spr. ehwb?rr?) oder Abury, Dorf bei Marlborough in der engl. Grafsch. Wilts; druidisches, megalithisches Steindenkmal, ?hnlich dem von Stonehenge. Dabei der ...
Avebury [2]
Avebury (spr. ehwb?rr?), Lord, s. Lubbock, Sir John.
Avec la lettre
Avec la lettre, Avec lettre grise (frz., spr. aw?k l?ttr grihs'), mit der Unterschrift, s. Abdruck.
Aveiro
Ave?ro (spr. -ru), Stadt in der portug. Prov. Beira, an der M?ndung des Vouga, (1900) 10.012 E.; Salzgewinnung, Sardinenfang, Weinbau.
Avellino
Avellīno, vorher Principato ulteriore, ital. Provinz (Kampanien), 3037 qkm, (1904) 404.001 E. – Die Hauptstadt A., das alte Abellinum, am Monte Vergine (Kloster), (1901) 23.760 ...
Avelon
Avelon, Halbinsel, s. Avalon.
Avena
Av?na, der Hafer (s.d.).
Avenarius
Avenarĭus, Ferdinand, Schriftsteller, geb. 20. Dez. 1856 in Berlin, lebt in Dresden, gibt die Zeitschrift »Der Kunstwart« (seit 1887) heraus; Dichtungen.
Avenarius [2]
Avenarius, Richard, Philosoph, geb. 19. Nov. 1843 zu Paris, seit 1877 Prof. in Zürich, gest. das. 18. Aug. 1896, Herausgeber der »Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche ...
Avencebrol
Avencebrol, j?d. Dichter, s. Gabirol.
Avenches
Avenches (spr. aw?ngsch), deutsch Wifflisburg, Stadt im schweiz. Kanton Waadt, im ?chtland, (1900) 1952 prot. E.; das alte Aventicum, Hauptstadt Helvetiens, 264 von den ...
Aventinischer Berg
Aventīnischer Berg (Aventīnus mons), einer der sieben Hügel des alten Roms (s.d.).
Aventinus
Avent?nus, Johannes, s. Turmair.
Aventiure
Aventiūre, Frau A. (Abenteuer), die Muse der ritterlichen Dichtung im Mittelalter.
Aventure
Aventure (frz., spr. awangtühr), Zufall, Abenteuer; Aventurier (spr. -ĭeh), Abenteurer, Glücksritter; Aventuriers, im 18. Jahrh. die Helden von abenteuerlichen Reiseromanen; ...
Aventurin
Aventur?n (Avanturin), Aventurinquarz, Mineral, gelber, roter oder brauner mit Eisenoxydh?uten erf?llter Quarz, goldschimmernd, Schmuckstein.
Aventurinfeldspat
Aventur?nfeldspat, Sonnenstein, Mineral, r?tlicher Oligoklas (trikliner Kalknatronfeldspat), dessen goldgl?nzende Lichtreflexe durch Einlagerung von Eisenglanzt?felchen erzeugt ...
Avenue
Avenue (frz., spr. aw'nüh), Zufahrt, mit Baumreihen besetzte breite und schöne Straße.
Avernus
Avernus, Averner See, ital. See im alten Kampanien, unweit Cum?, mit d?sterer Umgebung und mephistischen Ausd?nstungen, nach Virgil Eingang in die Unterwelt; jetzt Lago ...
Averrhoa
Averrh?a L., Pflanzengattg. der Oxalideen; A. Bilimbi L. und A. Carambola L., Str?ucher aus China und Ostindien, mit merkw?rdigen Fr?chten; die (sauren) Fr?chte der letztern ...
Averrhoës
Averrhoës (Averroes), eigentlich Ibn Roschd, arab. Philosoph und Arzt, geb. 1126 zu Córdoba, gest. 12. Dez. 1198 zu Marokko, bearbeitete die Aristotelische Philosophie in vielen ...
Avérs
Av?rs (lat.), die Vorder- oder Bildseite einer M?nze, gew?hnlich mit einem Kopfbild (Gegensatz: Revers).
Avers
Av?rs, Hochgebirgstal im schweiz. Kanton Graub?nden, Bez. Hinterrhein, das h?chste (2600 m) in D?rfern bewohnte Tal Europas. Der Hauptort Cresta das h?chste Pfarrdorf (1949 m) ...
Aversa
Aversa, Stadt in der ital. Prov. Caserta, (1901) 23.477 E., Irrenanstalt; Weinbau (Asprino, moussierender Wei?wein); erste (1027) Kolonie der Normannen. A. ist die alte ...
Aversion
Aversion (lat.), Abwendung, Abneigung, Ekel; Aversionskauf, Kauf in Bausch und Bogen.
Avérsum
Avérsum (lat.), Aversāl-, Aversionālquantum, Summe im ganzen, Abfindungs-, Vergleichssumme. Aversen, die Beiträge der Zollausschlüsse (s.d.).
Avertieren
Avertieren (frz.), benachrichtigen, aufmerksam machen.
Avertissement
Avertissement (frz., spr. awerti?m?ng), Nachricht, Anzeige, Bekanntmachung; bei milit?r. Kommandos der gedehnter gesprochene Teil, der auf das eigentliche kurze Kommandowort ...
Averulino
Averul?no, Antonio, ital. Architekt, s. Filarete.
Avesta
Avesta, s. Zendavesta.
Aveyron
Aveyron (spr. awäróng), Nebenfluß des Tarn im südl. Frankreich, entspringt bei Séverac, 240 km lg. – Das franz. Dep. A. (die alte Rouergue), gebirgig, 8771 qkm, (1901) ...
Avezzano
Avezz?no, Stadt in der ital. Prov. Aquila degli Abruzzi, am ehemal. Fuciner See, (1901) 9442 E.
Avianus
Aviānus (Avianĭus), röm. Fabeldichter, gegen Ende des 4. Jahrh. n. Chr.; von ihm 42 Äsopische Fabeln in elegischem Versmaß erhalten (hg. von Fröhner, 1862, Ellis, 1887).
Aviarium
Aviarĭum (lat.), Vogelhaus.
Aviation
Aviation (vom lat. avis, Vogel), s.v.w. Flugtechnik.
Avicebron
Avicebron, j?d. Dichter, s. Gabirol.
Avicénna
Avicénna, Ibn Sina, arab. Philosoph und Arzt, geb. 980 zu Efschene in Buchara, gest. 1037 in Hamadan; seine im »Kânûn« gesammelten mediz. Schriften wurden in der ...
Avidität
Avidität (lat.), Habsucht, Gier.
Avigliano
Avigli?no (spr. awilj-), Stadt in der ital. Prov. Potenza, am Bianco, (1901) 18.313 E.
Avignon
Avignon (spr. awinj?ng), Hauptstadt des franz. Dep. Vaucluse, an der Rh?ne, von Mauern umgeben, (1901) 46.896 E.; Kathedrale, Palast der P?pste (jetzt Kaserne), Museum, ...
Avignonbeeren
Avignonbeeren (spr. awinj?ng-), s. Rhamnus.
Ávila
?vila, Hauptstadt der span. Prov. A. (7882 qkm, 1900: 200.457 E.), an der Sierra de A. und am Adaja, (1897) 11.712 E.; Denkm?kler uralter Skulptur.
Avilés
Avil?s, Seestadt in der span. Prov. Oviedo (Asturien), (1897) 12.092 E.; Weberei, T?pferei.
Avis
Av?s (frz., ital. avviso), Bericht, Anzeige, bes. ?ber abgegangene Waren und Gelder an den Empf?nger und ?ber Wechselausstellungen an den Bezogenen, durch einen Avisbrief. A. au ...
Aviso
Av?so, kleiner schneller Kriegsdampfer zum Depeschen- und Kundschaftsdienst, jetzt durch Kreuzer ersetzt.
Avivieren
Avivieren (frz.), Schönen, gefärbte Stoffe mit schwach sauren oder alkalischen Flüssigkeiten, auch Seifenlösungen (Modifikationsbeize), behandeln, um die Farben lebhafter und ...
Aviz
Aviz (spr. awihs), Stadt in der portug. Prov. Alemtejo, (1900) 1946 E.; fr?her Sitz des 1162 zur Vertreibung der Mauren gestifteten geistl. Avizordens (seit 1789 milit?r. ...
Avlona
Avl?na, ital. Val?na, das alte Aulon, Hafenstadt im t?rk.-albanes. Wilajet Jannina, am Golf von A. des Adriat. Meers, 6000 E.
Avocette
Avocette (spr. awo?ett), S?belschn?bler, S?bler (Recurvirostra avocetta L.) [Abb. 146]), Stelzvolgel aus der Familie der Schnepfen, von der Gr??e der Ringeltaube, mit hohen ...
Avogadros Gesetz
Avogādros Gesetz, wichtiger Fundamentalsatz der Chemie, 1811 von dem Physiker Amadeo Avogadro (geb. 9. Aug. 1776 in Turin, gest. als Prof. das. 9. Juli 1856) aufgestellt: ...
Avogatobaum
Avog?tobaum, s. Persea.
Avoir
Avoir (frz., spr. aw?ahr), haben, in der franz. Buchhaltung die Kreditseite.
Avoirdupois
Avoirdupois (frz. awŏahrdüpŏá), Beiname des engl. Handelsgewichts, im Gegensatz zum Troygewicht (s.d.). Das A.-Pfund zu 7680 A.-Grän = 7000 Troygrän = 453,59 g; der Stone ...
Avola
Avŏla, Hafenstadt auf Sizilien, (1901) 12.264 E.
Avon
Avon (spr. ehw'n), Upper A., auch Stratford A., schiffbarer Nebenflu? des Severn in England, 155 km lg., m?ndet bei Tewkesbury (Grafsch. Gloucester).
Avoué
Avoué (frz., spr. awŭeh), Schirmvogt, Schirmherr, über Kirchengüter; auch Sachverwalter.
Avouieren
Avouieren (frz., spr. avu-), bekennen, eingestehen, anerkennen.
Avranches
Avranches (spr. awrángsch), Stadt im franz. Dep. Manche, (1901) 7384 E.
Avricourt
Avricourt, Deutsch-A. (spr. awr?kuhr), Dorf in Lothringen, nahe am Rhein-Marne-Kanal, (1900) 1135 E. Grenzzollamt und Eisenbahngrenzstation.
Avulsion
Avulsion (lat.), Ab-, Lo?rei?ung eines Erdk?rpers (Avulsum) durch Wassergewalt und seine Ansetzung an eine andere Uferstelle. Die Rechtss?tze hier?ber sind in Deutschland dem ...
Awa
Awa (Awah), ehemal. glänzende Hauptstadt des Reiches A. in Oberbirma (s. Birma), am Irawadi, (1891) 39.477 meist buddhist. E.; die innere Stadt umwallt.
Awalim
Awalim, s. Almeh.
Awaren
Aw?ren, Volk lesghischen Stammes im russ.-kaukas. Gebiet Dagestan, im ehemal. Chanat Awar?en, 100.000 Seelen (Mohammedaner). ?ber die awarische Sprache vgl. Schiefner (1862 u. ...
Awatscha
Awatscha, Bai an der Ostk?ste Kamtschatkas, in die der Flu? A. m?ndet; daran der Vulkan A. (Awatschinskaja Sopka, Gorjelaja Sopka), 2716 m; letzter Ausbruch 1855.
Awe
Awe, Loch A. (spr. lock ah), Bergsee in der schott. Grafsch. Argyll, 38 km lg.
Awehl
Awehl (Aweel, Aw?l), Mittelform zwischen Raps und R?bsen, s. Brassica.
Awlona
Awl?na, t?rk. Stadt, s.v.w. Avlona.
Ax
Ax, Acqs-les-Thermes, Stadt im franz. Dep. Ariège, am Fuße der Pyrenäen und r. an der Ariège, (1901) 1503 E.; 61 Schwefelquellen.
Axe
Axe, s. Achse.
Axel
Axel oder Absalon, Erzbischof von Lund und Bischof von Roeskilde, zugleich Minister und Feldherr der d?n. K?nige Waldemar I. und Knud VI., geb. 1128, unterwarf die pommerschen ...
Axenberg
Axenberg, Axen, Bergvorsprung am Vierwaldst?tter See, 1022 m, an seinem Fu?e (Tellplatte) die Tellskapelle, hoch ?ber dem See die 1863-64 erbaute Axenstra?e von Brunnen nach ...
Axial
Axi?l (vom lat. axis, Achse), auf die Achse bez?glich, in der Richtung der Achse.
Axillar
Axill?r (lat.), in der Anatomie: was sich auf die Achsel (axilla) bezieht, mit ihr zusammenh?ngt; in der Botanik s.v.w. achselst?ndig.
Axim
Axim, Fort, Hafenort der brit. Goldk?ste in Oberguinea.
Axinit
Axin?t, Mineral, triklin kristallisierendes [Abb. 147], Tonerde-Kalk-Magnesia-Silikat mit Eisenoxyd, Manganoxyd und Bors?ure, meist nelkenbraun, durchsichtig; Schmuckstein; Thum ...
Axiom
Axiōm (grch.), Grundsatz, der eine unbedingte Gewißheit in sich trägt und somit weder eines Beweises fähig noch bedürftig ist; axiomātisch, zweifellos gewiß.
Axiometer
Axiom?ter (grch.), im Seewesen, s. Ruderanzeiger.
Axis
Axis, Axishirsch, s. Hirsche.
Axminster
Axminster, Stadt in der engl. Grafsch. Devon, am schiffbaren Axe, (1901) 3993 E.; danach benannt die fr?her hier, seit 1835 in Wilton in Wiltshire hergestellten samtartigen ...
Axolotl
Axol?tl (Amblyst?ma mexic?num Cope [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 23]), ein mexik. Molch, dunkelbraun, mit kleinen dunklen und hellen Flecken, ist schon im Larvenstadium ...
Axonometrie
Axonometr?e (grch.), Messung der Kristallachsen; auch eine Parallelprojektion, bei der die Hauptebenen des darzustellenden Gegenstandes geneigt zu den Projektionsebenen liegen ...
Axum
Axūm, Stadt in der abessin. Landsch. Tigré, westl. von Adua, ca. 5000 E., mit zahlreichen Ruinen; einst Hauptstadt des Axumitischen Reichs (s. Abessinien); 800 Priester und ...
Ay
Ay (spr. ?ih) oder A?, Stadt im franz. Dep. Marne, (1901) 7052 E.
Aya
Aya, s. Aja.
Ayacucho
Ayacucho (spr. -kuhtscho), Stadt in Peru, (1896) 20.000 E.; Universit?t (seit 1677). Hier erfochten 9. Dez. 1824 Bolivar und Sucre die Unabh?ngigkeit Perus.
Ayala
Ayāla, Adelardo Lopez de, span. Staatsmann und Dichter, geb. März 1829 zu Guadalcanal, seit 1857 Abgeordneter, 1867 verbannt, nach der Revolution von 1868 Kolonialminister, dann ...
Ayamonte
Ayamonte, Hafenstadt in der span. Prov. Huelva, an der ?stl. M?ndung des Guadiana, (1897) 7503 E.
Ayaslugh
Ayaslugh, t?rk.-kleinasiat. Dorf, s. Ajasluk.
Aye-Aye
Aye-Aye, s. Fingertier nebst Textfigur.
Aylesbury
Aylesbury (spr. ?hlsb?rr?), Hauptort der engl. Grafsch. Buckingham, an der Thame, (1901) 9244 E.
Aymará
Aymar?, Indianervolk auf dem Kordillerenhochland vom Titicacasee bis Oruro, 7.500.000 K?pfe.
Ayo
Ayo, s. Ajo.
Ayr
Ayr (spr. ähr), Ayrshire, Grafschaft im südwestl. Schottland, 2923 qkm, (1901) 254.436 E.; Bergbau. – Die Hauptstadt A., an der Mündung des Flusses A. in den Clydebusen, ...
Ayrer
Ayrer, Jak., dramat. Dichter, seit 1594 Gerichtsprokurator und kaiserl. Notar in Nürnberg, gest. 26. März 1605. Eine Sammlung seiner Dramen (Tragödien, Komödien, Fastnachts- ...
Aytoun
Aytoun (spr. eht'n), William Edmonstoune, schott. Dichter, geb. 21. Juni 1813 in Edinburgh, seit 1845 Prof. der Rhetorik das., gest. 4. Aug. 1865; schrieb: »Lays of the Scottish ...
Ayuntamiento
Ayuntam?ento, in Spanien der Gemeinde- oder Stadtrat.
Ayuthia
Ayuthia, engl. Schreibung f?r Ajuthia (s.d.).
Azagaie
Azagaie, s.v.w. Assagaie.
Azalea
Azal?a L., Azal?e, Felsenstrauch, Pflanzengattg. der Erikazeen, wegen ihrer gro?en trichterf?rmigen, sch?n gef?rbten Bl?ten in vielen Variet?ten Zierpflanzen.
Azarolbaum
Azar?lbaum, s. Crataegus.
Azben
Azben, Saharalandschaft, s. Aïr.
Ázbuka
Ázbuka (Asbuka), Name des cyrillischen Alphabets, nach seinen Anfangsbuchstaben a (slaw. az, spr. as) und b (buki). (S. auch Abewega.)
Azeglio
Azeglio (spr. -éljo), Massimo Tapparelli, Marchese d', ital. Staatsmann und Schriftsteller, geb. 24. Okt. 1798 zu Turin, wurde Offizier, dann Maler, wirkte für Italiens ...
Azel
Azel, die Elster.
Azemmur
Azemmur (Asemmur), Stadt in Marokko, an der Mündung der Um er-Rebia, 3000 E.
Azerazeen
Azerazēen, Ahorngewäsche, Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Äskulinen, baumartige Holzgewächse mit vielehigen oder zweihäusigen, in Trauben oder Trugdolden gestellten ...
Azetaldehyd
Az?taldeh?d, s. Aldehyd.
Azetate
Azetāte, essigsaure Salze; Natrium-A. z.B. ist essigsaures Natrium.
Azetometer
Azetom?ter oder Azetimeter, Essigmesser, Instrument, um die St?rke des Essigs, d.h. dessen Gehalt an wirklicher Essigs?ure, zu ermitteln.
Azeton
Azet?n, Essiggeist, organische Verbindung, die bei der trocknen Destillation essigsaurer Salze (und vieler organischen Substanzen) entsteht, sich im rohen Holzgeist findet und ...
Azetonämie
Azet?n?m?e (lat.-griech.), die Anh?ufung von Azeton im Blut, bes. bei Zuckerharnruhr, chronischen Magen- und Darmkrankheiten sowie fieberhaften Affektionen. Azetonur?e, Vorkommen ...
Azetophenon
Az?tophen?n, Hypnon, ein durch Destillation von essigsaurem und benzoesaurem Kalk darzustellendes aromatisches Keton, dient als Schlafmittel.
Azetylen
Azetylēn, Äthin, ein gasförmiger Kohlenwasserstoff, ein mit hell leuchtender, rußender Flamme verbrennendes, beim Einatmen giftig wirkendes Gas von 0,9 spez. Gewicht; wird bei ...
Azetylsäure
Azetȳlsäure, s.v.w. Essigsäure.
Azhar
Azhar, Al-A., Moschee in Kairo, gegr?ndet 970 durch die Fatimiden, ber?hmte theol. Lehrst?tte des Islam (?ber 10.000 Sch?ler).
Äzidien
?zid?en (Einzahl: Aecidium), Fruktifikationsform der Rostpilze (Uredineen).
Azidimetrie
Azidimetr?e, Bestimmung des S?uregehalts einer w?sserigen S?ure durch den me?baren Zusatz von Alkalien oder doppeltkohlensaurem Natrium bis zur Neutralisation.
Äzidiomyzeten
?zidiomyz?ten, die Rostpilze (Uredineen).
Azidität
Azidität (lat.), das Wesen die Stärke der Säuren.
Azimut
Azim?t (arab.), der Bogen des Horizonts zwischen dem Meridian und dem H?henkreis des Gestirns; gemessen mit dem Universalinstrument (s.d.).

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;