Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Alcobaça
Alcoba?a (spr. -bah?a), Ev?ra d'A., Stadt in der portug. Prov. Estremadura, (1900) 2306 E.; Zisterzienserabtei A. mit Grabm?lern portug. K?nige.
Alcolea
Alcol?a, Venta de, einzeln stehendes Gasthaus, 7 km von C?rdoba, am Guadalquivir. Hier 28. Sept. 1868 Sieg der Insurgenten unter Serrano ?ber die k?nigl. Truppen unter General ...
Alcott
Alcott, Louisa May, nordamerik. Jugendschriftstellerin, geb. 29. Nov. 1833 zu Germantown bei Philadelphia, gest. 6. März 1888 zu Concord bei Boston; von ihren zahlreichen ...
Alcoy
Alc?y, Stadt in der span. Prov. Alicante, (1897) 31.099 E.; Papierfabrikation (Zigarettenpapier).
Alcsuth
Alcsuth (spr. alltsch-), ungar. Gro?gemeinde mit Schlo? bei Bicske, Komitat Stuhlwei?enburg.
Alcudia
Alcud?a, Hafenstadt auf Mallorca, (1897) 2718 E.
Alcudia [2]
Alcud?a, Manuel de Godoy, Herzog von, s. Godoy.
Alcyone
Alcy?ne, s. Alkyone.
Aldabra-Inseln
Aldabra-Inseln, kleine brit. Inselgruppe im Ind. Ozean, n?rdl. von den Comoren, 152 qkm, 13 E.; Landschildkr?ten (bis 100 kg schwer).
Aldán
Aldán, r. Nebenfluß der Lena (Sibirien), 1867 km lg., mündet unterhalb Jakutsk.
Aldborough
Aldborough (spr. ?hldborro), s. Aldeburgh.
Aldebaran
Aldeb?ran, r?tlicher Stern 1. Gr??e aus der Gruppe der Hyaden im Sternbild des Stiers.
Aldeburgh
Aldeburgh (spr. ahldb?rg), Aldborough, Hafenstadt und Seebad in der engl. Grafsch. Suffolk, (1901) 2405 E.; Hummer- und Heringfang.
Aldegonde
Aldegonde, Philipp von Marnix, Herr von Mont-Sainte-, s. Marnix.
Aldehyde
Aldeh?de, organische Verbindungen, die durch Oxydation aus den Alkoholen entstehen und sich durch weitere Oxydation in Karbons?uren verwandeln, fl?chtige Fl?ssigkeiten von ...
Aldeia Gallega do Ribatejo
Aldeia Gall?ga do Ribatejo (spr. -t?schu), Hafenstadt der portug. Prov. Estremadura, (1900) 8129 E.
Aldenhoven
Aldenhoven, Flecken im preu?. Reg.-Bez. Aachen, am M?rzbach, (1900) 1085 E., Amtsgericht; 1. M?rz 1793 Sieg der ?sterreicher unter Prinz von Coburg ?ber die Franzosen unter ...
Alderman
Alderman (engl., spr. ?hldrm?nn, d.i. ?ltester), bei den Angelsachsen Oberbeamter einer Grafschaft, nach der d?n. Eroberung Earl (Jarl) genannt; jetzt in England und Nordamerika ...
Alderney
Alderney (spr. ahldrni), franz. Aurigny, nördlichste der Normann. Inseln, 8 qkm, (1901) 2062 E.
Aldershot
Aldershot (spr. ?hldrschott), Stadt in der engl. Grafsch. Hampshire, mit dem 1855 gegr?ndeten gro?en stehenden Lager der engl. Armee (A. Camp) und der seitdem auf der Heide (A. ...
Aldinen
Ald?nen, die Druckwerke des Aldus Manutius (s.d.) und seiner Nachkommen. Aldine auch Name einer modernen Antiquaschriftgattung.
Aldobrandinische Hochzeit
Aldobrand?nische Hochzeit, altes r?m. Wandgem?lde nach griech. Vorbild, die Vorbereitungen einer Hochzeitsfeier darstellend, aufgefunden 1606 zu Rom, zuerst im Besitz der Familie ...
Aldrich
Aldrich (spr. ?hldritsch), Thomas Bailey, amerik. Dichter, geb. 11. Nov. 1836 zu Portsmouth (Neuhampshire), Journalist in Boston; Gedichte, humoristische Romane.
Aldridge
Aldridge, Ira (spr. eir? ?hldridsch), Schauspieler, geb. 13. April 1804 (oder 1810) zu Bellair bei Baltimore, Mulatte, deb?tierte 1826 in London und spielte seit 1851 in den ...
Aldringer
Aldringer (Altringer), auch Aldringen, Joh. Graf, General im Dreißigjähr. Krieg, geb. 10. Dez. 1588 zu Diedenhofen, 1622 bei der Belagerung von Heidelberg Oberst im kaiserl. ...
Aldrovánda
Aldrov?nda Monti, Pflanzengattg. der Droserazeen. A. vesicul?sa L., ein in Teichen vorkommendes untergetauchtes Kraut; insektenfressende Pflanze.
Ale
Ale (spr. ehl), hellfarbiges starkes engl. Bier; sehr haltbar. Hauptsorten: bitteres (Pale A.) und süßes (Sweet A.) oder schottisches A.
Alea jacta est
Al?a jacta est (lat.), der W?rfel ist gefallen, angeblicher Ausruf C?sars beim ?berschreiten des Rubikon.
Aleander
Aleander, Hieronymus, päpstl. Nuntius, geb. 13. Febr. 1480 zu Motta in der Mark Treviso, 1508 Lehrer des Griechischen in Paris, 1519 Bibliothekar im Vatikan, veranlaßte als ...
Aleardi
Aleardi, Aleardo, eigentlich Gaetano, ital. Dichter, geb. 4. Nov. 1812 zu Verona, beteiligte sich 1848 an der Revolution, wurde 1852 von ?sterreich verhaftet, ebenso 1859, wurde ...
Aleatorisch
Aleatōrisch (lat.), das Würfelspiel betreffend, auf Zufall beruhend, gewagt; aleatorische Verträge, solche, deren Erfolg von Zufälligkeiten abhängt (Wetten).
Alecsandrescu
Alecsandrescu (spr. aless-), Gregor, rum?n. Dichter, geb. 1812 zu Tirgovesti, mehrmals Minister, gest. 1886 in Bukarest, schrieb polit. Satiren, Fabeln und Erz?hlungen.
Alecsandri
Alecsandri (spr. aless-), Basil, rumän. Dichter, geb. 1821 in der Moldau, 1859-60 Minister des Auswärtigen, seit 1885 Gesandter in Paris, gest. 4. Sept. 1890; schrieb Dramen, ...
Alectorolophus
Alectorol?phus Bieb., Pflanzengattg., s. Rhinanthus.
Aleipten
Aleipten, s. Alipten.
Alektryomachie
Alektryomach?e (grch.), Hahnengefecht; Alektryomant?e, Wahrsagung aus dem Fressen des Hahns.
Aleman
Alemān, Mateo, span. Romanschriftsteller, geb. vor 1550 zu Sevilla, gest. 1609 in Mexiko. Verfasser des berühmten Schelmenromans »Guzman de Alfarache« (1599-1605; deutsch ...
Alemannen
Alemannen (Alamannen), deutscher Volksstamm, zu Anfang des 3. Jahrh. n. Chr. seßhaft am obern Main, von wo er sich unter Kämpfen mit den Römern nach Süden hin bis an den Rhein ...
Alembert
Alembert (spr. alangbähr), Jean le Rond d', franz. Mathematiker und Philosoph, einer der Enzyklopädisten, geb. 16. Nov. 1717 zu Paris, von seinen Eltern, der Frau von Tencin und ...
Alembrothsalz
Alembrothsalz, Doppelsalz aus Quecksilberchlorid und Salmiak, von Vergoldern benutzt.
Alemdar
Alemdar (arab.; t?rk. Sandschaktar), Titel der (40) mit dem Tragen des heiligen Banners Mohammeds beauftragten t?rkischen Beamten.
Alemtejo
Alemtejo (Alentejo, spr. alengtehschu), portug. Provinz, 24.390 qkm, (1900) 416.105 E.; Hauptstadt Evora.
Alen
Alen, die dän. und norweg. Elle = 0,628 m.
Alencar
Alencar, José Martiniano de, brasil. Romanschriftsteller, geb. 1. Mai 1829 zu Fortaleza (Prov. Ceará), gest. 12. Dez. 1877 als Advokat in Rio de Janeiro; seine Werke ...
Alençon
Alençon (spr. alangßóng), Hauptstadt des franz. Dep. Orne, an der Sarthe, (1901) 17.270 E.; Spitzenfabrikation. – Die alten Herzöge von A. stammten von den Valois und ...
Aleph
Aleph (?), 1. Buchstabe des hebr. Alphabets, ein leiser Kehlhauch; auch Zahlzeichen f?r 1.
Alepine
Alepine (nach der Stadt Aleppo), gek?perter Stoff aus Seide und feinem Kammgarn.
Aleppo
Aleppo, t?rk.-syr. Stadt, jetzt Haleb (s.d.).
Aleppobeule
Aleppobeule, karbunkelähnlicher Hautausschlag mit lange dauernder Eiterung, endemisch im Orient.
Aleptone
Alept?ne, die trocknen, kolloidalen Formen des Eisenmangans. S-Alepton ist das Sakcharat, P-Alepton das Peptonat, beide in Tabletten gegen Blutarmut verwendet.
Aler
Aler, Paul, Jesuit und Schulmann, geb. 9. Nov. 1656 zu St. Veit in Luxemburg, gest. 2. Mai 1727 zu Düren, Verfasser des »Gradus ad Parnassum« (1702; zuletzt von Koch, 8. Aufl. ...
Alerceholz
Alerceholz (spr. al?r?e-), sehr dauerhaftes Nadelholz, rot mit d?nnem, wei?em Splint, von Fitzroya patagonica Hook. (Chile und Bolivia).
Alért
Alért (frz.), wachsam, munter.
Aleschki
Aleschki, fr?her Dnjeprowsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Taurien, am Dnjepr, 10.140 E.
Alesia
Ales?a, zur R?merzeit Hauptstadt des gall. Stammes der Mandubier, bekannt durch C?sars Belagerung und die Verteidigung der Bergfestung durch die Gallier unter Vercingetorix (52 ...
Alessandrescu
Alessandrescu, Gregor, s. Alecsandrescu.
Alessandri
Alessandri, Basil, rum?n. Dichter, s. Alecsandri.
Alessandria
Alessandr?a, Hauptstadt der oberital. Prov. A. (5088 qkm, 1904: 825.644 E.), am Tanaro, (1901) 71.298 E.; starke Festung, Akademie.
Alessi
Alessi, Galeazzo, ital. Baumeister, geb. 1512 zu Perugia, gest. das. 30. Dez. 1572, bes. ber?hmt seine Bauwerke in Mailand und Genna [Tafel: Renaissance I, 2].
Alessio
Aless?o, Ljesch (Lesch), Hafenstadt im europ.-t?rk. Wilajet Skutari, an der Drinm?ndung, 3000 E.
Ålesund
?lesund (Aalesund, spr. ohle-), Hafenstadt im norweg. Amt Romsdal, auf drei Inseln im Bredsund, (1900) 11.777 E.; Jan. 1904 fast ganz abgebrannt.
Aletschgletscher
Aletschgletscher, gr??ter Gletscher (129 qkm) der Alpen, an der S?dseite der Jungfrau [Karte: Schweiz I].
Aleuaden
Aleu?den, thessal. Herrschergeschlecht zu Larissa, schlo? sich 353 v. Chr. an Mazedonien an.
Aleurites
Aleur?tes L., Pflanzengattg. der Euphorbiazeen. A. laccif?ra W., ein ostind. Baum, liefert den Gummilack; A. cord?ta Thunbg. und andere Arten das Aleurites?l; A. tril?ba Forst. ...
Aleurometer
Aleuromēter (grch.), Apparat zur Prüfung des Mehls auf seine Tauglichkeit zum Brotbacken.
Aleuron
Aleuron (grch.), Klebermehl, zu den Eiwei?stoffen geh?rende Substanz, die sich in kristall?hnlichen K?rnern in den Pflanzensamen befindet.
Aleuronat
Aleuronāt, aus dem Weizenkleber bei der Stärkefabrikation hergestelltes Nebenprodukt mit 80 Proz. Eiweißstoffen und nur 5 Proz. Stärke. Das aus A. und Weizen- oder Roggenmehl ...
Aleuten
Ale?ten, Kette von etwa 150 zum nordamerik. Territorium Alaska geh?rigen hohen vulkanischen Inseln, von der Halbinsel Alaska bis nach Kamtschatka reichend, zerf?llt in die ...
Alexander
Alexander der Große, geb. zu Pella im Juli 356 v. Chr., Sohn Philipps II., Königs von Mazedonien, und der Olympias, Schüler des Aristoteles, zeigte schon als Knabe große ...
Alexander Cusa
Alexander Cusa, F?rst von Rum?nien, s. Cusa.
Alexander I.
Alexander I., Fürst von Bulgarien, vorher Prinz von Battenberg, 2. Sohn des Prinzen Alexander von Hessen, geb. 5. April 1857, ward 29. April 1879 zum Fürsten erwählt, ...
Alexander I. Pawlowitsch
Alexander I. Pawlowitsch, Kaiser von Rußland, geb. 23. Dez. 1777, folgte 24. März 1801 seinem Vater Kaiser Paul I. Gegen die Übergriffe Napoleons I. verbündete er sich ...
Alexander I. [2]
Alexander I., K?nig von Serbien, Sohn Milans I., geb. 14. Aug. 1876, bestieg infolge Abdankung seines Vaters 6. M?rz 1889 den Thron unter Leitung einer Regentschaft, erkl?rte sich ...
Alexander II. Nikolajewitsch
Alexander II. Nikolaj?witsch, Kaiser von Ru?land, ?ltester Sohn des Kaisers Nikolaus I., geb. 29. April 1818, bestieg 2. M?rz 1855 den Thron, beendigte den Krimkrieg durch den ...
Alexander III. Alexandrowitsch
Alexander III. Alexandrowitsch, Kaiser von Rußland, 2. Sohn Alexanders II., geb. 10. März 1845, nach dem Tode seines ältern Bruders Nikolaus vermählt (seit 9. Nov. 1866) mit ...
Alexander Karadjordjewitsch
Alexander Karadjordj?witsch, F?rst von Serbien, Sohn des Karadjordje, geb. 11. Okt. 1806 in Topola, 1842 nach Absetzung der Familie Obrenowitsch zum F?rsten gew?hlt, 1858 ...
Alexander Newskij
Alexander Newskij, russ. Nationalheld und Heiliger, geb. 30. Mai 1220, Sohn des Gro?f?rsten Jaroslaw II. von Nowgorod, schlug 1240 die Schweden an der Newa (woher sein Beiname), ...
Alexander Severus
Alexander Sev?rus, r?mischer Kaiser, 222-235 n. Chr., geb. um 208 in Ph?nizien, Vetter, Adoptivsohn und Nachfolger Heliogabals, t?chtiger Regent, focht 232 gegen die Sassaniden, ...
Alexander [2]
Alexander, Name von 8 Päpsten (s. Beilage: ⇒ Päpste). – A. III., 1159-81, begann den Kampf des Papsttums gegen die hohenstaufischen Kaiser, behauptete sich gegen Friedrich ...
Alexander [3]
Alexander, Prinz von Hessen, geb. 15. Juli 1823, jüngster Sohn des Großherzogs Ludwig II., trat 1840 in russ., 1852 in österr. Kriegsdienste, kämpfte 1845 im Kaukasus, machte ...
Alexander [4]
Alexander, Graf von Württemberg, s. Württemberg, Graf von.
Alexander [5]
Alexander von Hales, Scholastiker, »Doctor irrefragabilis« (unwiderlegbarer Lehrer) genannt, Franziskaner, erzogen zu Hales in England, lehrte seit 1222 zu Paris, gest. 15. Aug. ...
Alexanderarchipel
Alexanderarchipel, eine zum Territorium Alaska der Ver. Staaten von Amerika geh?rende, dicht bewaldete Inselgruppe, an der pacifischen K?ste Nordamerikas, 36.782 qkm, von ...
Alexandergebirge
Alexandergebirge, westl. Fortsetzung des Alatau in Russisch-Turkestan; Semenowberg 4802 m.
Alexanderkanal
Alexanderkanal, genauer Kanalsystem Herzog Alexanders von W?rttemberg, in den russ. Gouv. Nowgorod und Wologda, verbindet die Wolga mit der Dwina, 696 km lg., davon 31 km Kan?le; ...
Alexanderland
Alexanderland, antarktische Küste, südl. von Südamerika, südwestl. Teil von Grahamsland.
Alexanderorden
Alexanderorden, bulgar. Verdienstorden, gestiftet 25. Dez. 1881 von Alexander I., 5 Klassen.
Alexandersage
Alexandersage, s. Alexander der Große.
Alexandersbad
Alexandersbad, Badeort im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, im Fichtelgebirge, 145 E., mit kohlens?urereicher Stahlquelle; dabei die Luisenburg.
Alexanderschlacht
Alexanderschlacht, ber?hmtes antikes Mosaikgem?lde (61/2:4 m) im Museum zu Neapel, 1831 zu Pompeji gefunden, stellt eine Schlacht (wahrscheinlich die bei Issus) zwischen ...
Alexandra-Nil
Alexandra-Nil, Kagera, Hauptquellfluß des Nils, im Mondgebirge entspringend, in den Viktoria-Njansa mündend; Hauptquellarme Njavarongo (mit dem Akenjaru) und Ruvuvu. – Vgl. ...
Alexandraland
Alexandraland, mittlerer Teil der austral. Kolonie Südaustralien, etwa 1.032.870 qkm; fast unbewohnt.
Alexandrápol
Alexandrápol, russ. Stadt, s. Alexandropol.
Alexandreia
Alexandreia, s.v.w. Alexandria (?gypten).
Alexandrescu
Alexandrescu, Gregor, s. Alecsandrescu.
Alexandrette
Alexandrette, t?rk. Iskanderun, Ort im t?rk.-syr. Wilajet Adana, am Golf von A., 1500 E., Hafen von Haleb.
Alexandri
Alexandri, Basil, s. Alecsandri.
Alexandria
Alexandr?a, Stadt im rum?n. Kr. Teleorman, unweit der Donau, (1899) 13.675 E.
Alexandria [2]
Alexandr?a, alte Hauptstadt ?gyptens unter den Ptolem?ern, 331 v. Chr. durch Alexander d. Gr. gegr?ndet, am nordwestl. Rand des Nildeltas, auf dem Landstreifen zwischen dem ...
Alexandria [3]
Alexandr?a, Hafenstadt im nordamerik. Staate Virginien, am Potomac und Alexandriakanal, (1900) 14.528 E.
Alexandrija
Alexandrija, Kreisstadt im russ. Gouv. Cherson, am Ingulez. 15.966 E.; Stadtbank.
Alexandriner
Alexandrīner, im Französischen Name 12silbiger, bei weiblichem Ausgang 13silbiger Verse mit betonter 6. und 12. Silbe und mit Zäsur nach der 6. Silbe; benannt nach dem ...
Alexandrinische Bibliothek
Alexandrinische Bibliothek, von Ptolemäus II. Philadelphus gegründete und bis zu 700.000 Bücherrollen vermehrte Bibliothek zu Alexandria, von der ein Teil bei der Belagerung ...
Alexandrinische Kunst
Alexandrinische Kunst, die griech. Kunst zur Zeit der Ptolemäer, war auf Prunk, starke malerische Wirkung und reizvolle Darstellung der Gegenstände und Verhältnisse des ...
Alexandrinischer Kodex
Alexandrinischer Kodex, wichtige Handschrift der Bibel in griech. Sprache, im 5. Jahrh. in ?gypten geschrieben, jetzt im Brit. Museum.
Alexandrinischer Krieg
Alexandrinischer Krieg, der Krieg, in welchen Julius C?sar nach der Schlacht bei Pharsalus (Okt. 48 v. Chr.) durch die Verfolgung des Pompejus nach Alexandria und durch ...
Alexandrinisches Zeitalter
Alexandrinisches Zeitalter, die Zeit der Ptolemäer (323-30 v. Chr.) und der röm. Herrschaft bis zum Einfall der Araber (30 v. Chr. bis 640 n. Chr.) in Alexandria, dem Hauptsitz ...
Alexandrit
Alexandr?t, Mineral, die Drillingskristalle [Tafel: Edelsteine II, 22] des grasgr?nen Chrysoberylls von Stretinsk an der Takowaia im Ural, stark gr?n und rot dichroitisch.
Alexandrópol
Alexandrópol (Alexandrapol), früher Gumrij, Festung im russ.-transkaukas. Gouv. Eriwan, am Arpatschaj, 32.018 E., ein Hauptwaffenplatz; Siege der Russen über die Türken 1807 ...
Alexandros
Alexandros, s. Paris.
Alexándrow
Alexándrow, Kreisstadt im russ. Gouv. Wladimir, an der Sjeraja, 8004 E.
Alexandrowka
Alexandrowka, russ. Kolonie bei Potsdam (s.d.).
Alexándrowsk
Alexándrowsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Jekaterinoslaw, am Dnjepr, 24.196 E. – A., Hafenstadt im russ. Gouv. Archangelsk, am Jekaterinenhafen, in der Kolabucht des Nördl. ...
Alexandrowskaja Staniza
Alexandrowskăja Stanīza, Stadt im russ.-kaukas. Gouv. Stawropol, an der Tumuslowka, 10.771 E.
Alexéj Alexandrowitsch
Alexéj Alexandrŏwitsch, russ. Großfürst, Bruder Kaiser Alexanders III., geb. 14. Jan. 1850, Großadmiral und bis 1903 Oberbefehlshaber der russ. Flotte.
Alexéj Michajlowitsch
Alex?j Michajl?witsch, 2. russ. Zar aus dem Haus Romanow, geb. 19. M?rz 1629, folgte seinem Vater Michail Fedorowitsch 14. Juli 1645, hatte mit 2 Pr?tendenten, dem 3. falschen ...
Alexéj Nikolajewitsch
Alex?j Nikolaj?witsch, Gro?f?rst-Thronfolger von Ru?land, geb. 30. Juli 1904 als Sohn Kaiser Nikolaus II.
Alexéj Petrówitsch
Alexéj Petrówitsch, ältester Sohn Peters d. Gr. und der Eudoxia Lopuchin, geb. 28. Febr. 1690, mit seinem Vater verfeindet, starb 7. Juli 1718 im Gefängnis. Von seiner ...
Alexejew
Alexejew, Jewgenij Iwanowitsch, russ. Admiral, geb. 23. Mai 1843, 1894-95 Befehlshaber des russ. Geschwaders im Stillen Ozean, nahm Port Arthur und Ta-lien-wan f?r Ru?land in ...
Alexejewka
Alexejewka, Flecken im russ. Gouv. Woronesch am Don, 13.618 E.; Anbau von Sonnenblumen.
Alexianer
Alexi?ner, im 15. Jahrh. am Niederrhein gegr?ndete religi?se Laiengenossenschaft zur Krankenpflege, Kinderunterricht etc., benannt nach dem heil. Alexius.
Alexie
Alexīe (grch.), s. Sprachstörungen.
Alexinac
Alexinac (spr. -nátz), Stadt im serb. Kr. Nisch, an der bulgar. Morava, (1901) 5452 E.
Alexine
Alex?ne, Abwehrstoffe, im normalen Blute vorhandene K?rper, die die Bakterien zu t?ten verm?gen.
Alexios I.
Alex?os I.Komn?nos, byzant. Kaiser, geb. 1048 zu Konstantinopel, t?chtiger Feldherr unter Michael Dukas und Nikephoros III., den er 1081 st?rzte, k?mpfte 1081-85 gegen die ...
Alexipharmakon
Alexipharmăkon (grch.), Schutzmittel gegen Gift.
Alexis
Alexis, Wilibald, Pseudonym von Wilh. H?ring (s.d.).
Alexisbad
Alexisbad, Badeort in Anhalt, im Selketal bei Harzgerode, 60 E., zwei Stahlquellen.
Alexishafen
Alexishafen, Hafen von Kaiser-Wilhelms-Land.
Alexius
Alexĭus, Heiliger, vornehmer Römer zur Zeit Innozenz' I. (402-417), der in freiwilliger Armut umherzog; sein Grab auf dem Aventinischen Berge zu Rom mit prachtvoller Kirche. ...
Alfa
Alfa, Faserstoff, s. Esparto.
Alfanz
Alfanz, Gaukler, Possenrei?er, auch Betr?ger; Alfanzerei, Narretei, t?richter Aufputz.
Alfaro
Alfāro, Stadt in der span. Prov. Logroño, (1897) 5808 E.
Alfeld
Alfeld (Ahlfeld), Stadt im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, an der Leine und am Fu?e der Alfelder Berge, (1900) 5411 E., Amtsgericht, Lehrerseminar.
Alfenid
Alfen?d oder Christoflemetall, galvanisch versilbertes, schwach (2 Proz.) silberhaltiges Neusilber.
Alfieri
Alfiēri, Vittorio, Graf, ital. Dramatiker, geb. 17. Jan. 1749 zu Asti in Piemont, lebte abwechselnd in Rom und Florenz, auch in Paris und im Elsaß, im Freundschaftsbündnis mit ...
Alföld
Alf?ld, Pester Becken, die weite, niederungar. Ebene, ca. 96.000 qkm, mittlere Breite 220 km, mittlere L?nge 440 km, von der Thei? halbiert; Kornkammer Ungarns.
Alfons
Alfons von Bourbon, Infant von Spanien, Bruder des Kronprätendenten »Karl VII.«, s. Carlos.
Alfons I.
Alfons I., K?nig von Neapel, s. Alfons V., K?nig von Aragonien.
Alfons I. [2]
Alfons I., der Eroberer, 1. K?nig von Portugal, geb. 1110, Sohn Heinrichs von Burgund, des Eroberers und 1. Grafen von Portugal, folgte diesem 1112, entri? 1128 seiner Mutter ...
Alfons I. [3]
Alfons I., K?nig von Portugal, aus dem Haus Braganza, geb. 12. Aug. 1643, folgte seinem Vater Johann IV. 1656 unter Vormundschaft (bis 1662) seiner Mutter Luise de Guzman, ...
Alfons V.
Alfons V., der Gro?m?tige, K?nig von Aragonien, als K?nig von Neapel und Sizilien Alfons I., geb. 1401, regierte seit 1416, kam 1421 der K?nigin Johanna von Neapel, die ihn zum ...
Alfons V. [2]
Alfons V., der Afrikaner, K?nig von Portugal, geb. 1432, folgte seinem Vater Eduard I. 1438 (seit 1448 selbst?ndig), eroberte Alkazar (1458) und Tanger (1470), mu?te, bei Toro ...
Alfons X.
Alfons X., der Weise, auch der Astronom oder Philosoph genannt, K?nig von Leon und Kastilien, geb. 1226, folgte seinem Vater Ferdinand III., dem Heiligen, 1252, ward 1257 von ...
Alfons XII.
Alfons XII., K?nig von Spanien, geb. 28. Nov. 1857, Sohn der K?nigin Isabella II. und des Titulark?nigs Franz de Assisi, wurde 30. Dez. 1874 von einem Teil des Heers zum K?nig ...
Alfons XIII.
Alfons XIII., K?nig von Spanien, nachgeborener Sohn des vorigen, geb. 17. Mai 1886, bis 17. Mai 1902 unter Vormundschaft seiner Mutter, seitdem selbst?ndig.
Alfons [2]
Alfons der Heilige, s. Liguori.
Alfonsinische Tafeln
Alfonsinische Tafeln, s. Alfons X., der Weise.
Alfonsino
Alfons?no, Alfonso de oro, Alphonsdor, span. Goldst?ck zu 25 Pesetas = 20,25 M.
Alfort
Alfort (spr. -ohr), franz. Dorf, jetzt Maisons-Alfort (s.d.).
Alfred
Alfred der Große, König von England, Sohn König Ethelwulfs, geb. 849 zu Wantage in Berkshire, nach dem Tode seines ältern Bruders Ethelred 871 vom Volk zum Herrscher ...
Alfred [2]
Alfred, Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha, geb. 6. Aug. 1844 als 2. Sohn der Königin Viktoria von England, 1866 zum Herzog von Edinburgh erhoben, avancierte bis 1886 zum Admiral, ...
Alfreton
Alfreton (spr. ?lfrt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Derby, (1901) 17.505 E.
Älfric
?lfric, der Grammatiker, gelehrter Angelsachse, 1005 Abt zu Ensham (Grafsch. Oxford), gest. zwischen 1015 und 1020, fr?her f?r identisch gehalten mit ?., Erzbischof von ...
Alfuren
Alf?ren, Arafura, Harafora (portug. Alfores oder Alfurios), die Bewohner (papuan.-malaiisches oder -polynes. Mischvolk) des Innern mehrerer Inseln des Ostind. Archipels; bes. ...
Algarbien
Algarb?en, s. Algarve.
Algardi
Algardi, Allessandro, ital. Bildhauer und Baumeister, geb. 1602 zu Bologna, gest. 10. Juni 1654, wirkte bes. in Rom; Relief: Leo I. wehrt dem Attila (in der Peterskirche), ...
Algarithmus
Algarithmus (Algorithmus, nach dem arab. Mathematiker Mohammed ibn Musa Alcharismi), Anleitung zur Kenntnis der arab. Ziffern; Rechnung mit dem dekadischen Zahlensystem; auch ...
Algarobilla
Algarobilla (Algarovilla), Droge, die H?lsen eines s?damerik. Strauchs (Inga Marthae Spr.), dient zum Gerben, Schwarzf?rben und zur Tintenbereitung.
Algarotpulver
Alg?rotpulver, Englisches Pulver, Lebensmerkur, aus Antimonchloridl?sung durch Wasser gef?lltes Antimonoxychlor?r, erregt heftiges Erbrechen.
Algarve
Algarve, Algarb?en, s?dlichste Provinz (zugleich Bez. Faro) Portugals, 4850 qkm, (1900) 255.191 E.; Hauptstadt Faro.
Algäu
Algäu, s. Allgäu.
Algebra
Alg?bra (arab.), die Lehre von den Gleichungen; auch s.v.w. Buchstabenrechnung. Der ?lteste bekannte Algebraiker war Diophantus von Alexandria (um 250 n. Chr.). Auch die Inder ...
Algeciras
Algecīras (Algesiras, Algeziras, spr. alcheß-), Hafenstadt in der span. Prov. Cádiz, am Golf von Gibraltar, (1897) 12.778 E. Hier 6. und 12. Juli 1801 zwei Seetreffen zwischen ...
Algemesi
Algem?si (spr. alche-), Stadt in der span. Prov. Valencia, am Jucar, (1897) 8026 E.
Algen
Algen (Algae), große Gruppe der Thallophyten, bilden mit den Pilzen die unterste Abteilung des Pflanzenreichs, einzellige, fadenförmige oder flächenartige, in ihren höchsten ...
Algerien
Alger?en oder Algier (spr. alschihr), seit 1830 franz. Kolonie (Generalgouvernement) an der Nordk?ste Afrikas [Karte: Afrika I], s?dl. bis in die Sahara reichend, 890.000 qkm, ...
Algérienne
Algérienne (spr. alscherĭenn), Wollgewebe mit bunten Streifen zu Zelten, Vorhängen etc.
Algesheim
Algesheim, hess. Stadt, s. Gaualgesheim.
Alghero
Algh?ro, feste Hafenstadt auf Sardinien, (1901) 10.779 E.; dabei die Neptunsgrotten.
Algier
Algier (spr. -schihr; frz. Alger, spr. -scheh), Hauptstadt von Algerien, am Mittelmeer [Karte: Afrika I, 1], (1901) 97.400 E.; Seearsenal, Kriegshafen, die Kasba oder Zitadelle, ...
Algin
Algīn, Alginsäure, Tangsäure, eiweißartiges Nebenprodukt bei der Jodgewinnung aus Meeresalgen; Appreturmittel für Gewebe.
Algoabai
Alg?abai, Meerbusen an der S?dostk?ste der Kapkolonie, mit der Hafenstadt Port Elizabeth.
Algodonalesbai
Algodon?lesbai, Algodonbai, Bucht an der chilen. K?ste; Reede von Tocopilla; Kupferminen.
Algol
Algol, Stern 2. Gr??e im Sternbild des Perseus, merkw?rdig durch die Ver?nderlichkeit seines Glanzes.
Algónkin
Alg?nkin, Gruppe von Indianerst?mmen in Nordamerika, fr?her vom Mississippi bis zum Atlant. Ozean se?haft, mehrere ausgestorben.
Algonkium
Algonkĭum, Algonkinsche Formation, s.v.w. Präkambrische Formation.
Algorithmus
Algorithmus (Algorismus), s. Algarithmus.
Algraphie
Algraph?e, ein von Scholz in Mainz erfundenes Verfahren, anstatt der Lithographiesteine Aluminiumplatten zum Druck auf der Steindruckpresse zu verwenden.
Alhagi Maurorum
Alh?gi Maur?rum Tourn., Alhagistrauch oder Mannaklee, Art der Leguminosen (Syrien, Persien, ?gypten), deren Zweige die honigartige, zu r?tlichen K?rnern eintrocknende persische ...
Alhama
Alhāma, Stadt und Badeort (Schwefelquellen) in der span. Prov. Granada, früher wichtige maur. Festung und Schatzkammer der Könige von Granada, (1897) 7410 E. – A., Stadt in ...
Alhambra
Alhambra (arab. kelât al hamrah, »die rote Burg«), ehemals maur. Königspalast, die Zitadelle von Granada in Spanien bildend, das schönste Denkmal arab. Baukunst in Europa ...
Alhaurín el Grande
Alhaurín el Grande, Stadt in der span. Prov. Málaga, (1897) 7914 E.; Schwefelbäder, Marmorbrüche.
Alhenna
Alhenna, Droge, s. Alkannawurzel.
Alhidade
Alhid?de (arab., d.i. Z?hler), bei Winkelme?instrumenten der um den Mittelpunkt der Teilung drehbare Arm, dessen Stellung auf dem Teilkreis, wo er mit einem Mikroskop oder einer ...
Ali
Ali, Kalif, s. Al? ibn Ab?-T?lib.
Alî ibn Abî-Tâlib
Alî ibn Abî-Tâlib, 4. Kalif, geb. 602 n. Chr. zu Mekka, Gefährte Mohammeds und Gemahl von dessen Tochter Fâtime, seit 656 Kalif, wurde von dem Prätendenten Moâwija ...
Ali [2]
Ali, Pascha von Jannina, geb. 1741 zu Tepeleni in Albanien, Sohn eines albanes. H?uptlings, schwang sich zum Statthalter von S?dalbanien auf, bem?chtigte sich 1788 Janninas und ...
Älianus
Äliānus, der Taktiker, griech. Kriegsschriftsteller, um 100 n. Chr. in Rom. Seine »Taktik« hg. von Köchly und Rüstow mit Übersetzung (1855).
Alias
Alĭas (lat.), außerdem, sonst (bei Angabe eines Namens, der neben dem eigentlichen geführt wird).
Alibi
Al?bi (lat.), anderswo. Alibibeweis, Beweis, da? der Angeschuldigte das Verbrechen nicht ver?bt haben kann, weil er sich zur Zeit der Tat nicht am Ort der Tat befunden.
Alibunár
Alibunár, Großgemeinde im ungar. Komitat Torontál, (1900) 4628 E.; Blutegel-, Schildkrötenfang.
Alicante
Alicante, Hauptstadt der span. Prov. A. (5660 qkm, 1900: 470.149 E.) in Valencia, am Mittelmeer, 50.142 E.; wichtiger Seehafen. In der Umgegend der s??e dunkelrote ...
Alicata
Alic?ta, Stadt, s. Licata.
Alice
Alice, Großherzogin von Hessen, geb. 25. April 1843, zweite Tochter der Königin Viktoria von England, vermählt 1. Juli 1862 mit Prinz, nachmaligem Großherzog Ludwig (IV.), ...
Aliden
Aliden, s.v.w. Schiiten.
Aliënation
Aliënation (lat.), Veräußerung, Verkauf; Geisteskrankheit (Alienatĭo mentis).
Aligarh
Aligarh (engl. Allyghur), Distriktshauptstadt in den brit.-ind. Vereinigten Provinzen (Nordwestprovinzen, jetzt Agra), mit der Altstadt Koil (Coel), (1901) 70.434 E.
Alighieri
Alighi?ri, s. Dante Alighieri.
Alignement
Alignement (frz., spr. alinj'máng), Baufluchtlinie; beim Feldmessen eine abgesteckte Linie, nach welcher der Meßtisch zu richten (orientieren) ist; das Aufsuchen von Sternen am ...
Aliménte
Aliménte (lat., »Nahrungsmittel«), Unterhalt, Pflegegelder; Alimentation, Verpflegung; rechtlich: Verabreichung des Lebensunterhalts. Unehliche Kinder hat nach röm. und franz. ...
Alípten
Al?pten (Aleipten), in den altgriech. Gymnasien die Turnlehrer, die die j?ngeren Turner salbten und trainierten, bei den R?mern die Sklaven, die den Herrn im Bad einrieben und ...
Alipur
Alip?r (engl. Alipore), Vorstadt von Kalkutta, Gef?ngnis.
Aliquanter Teil
Aliquanter Teil, in der Arithmetik Teil einer Gr??e, durch den diese nicht ohne Rest, aliqu?ter Teil, durch den sie ohne Rest teilbar ist.
Aliquid haeret
Alĭquid haeret (lat.), etwas bleibt hängen; Verkürzung des Spruches Audacter calumniare etc. (s.d.).
Aliquottöne
Aliquottöne, s. Obertöne.
Alisma
Alisma L., Froschl?ffel, Pflanzengattg. der Alismazeen. A. plant?go L. (gemeiner Froschl?ffel) deutsche Wasserpflanze.
Alismazeen
Alismaz?en, Froschl?ffelgew?chse, monokotyledone Pflanzenfamilie der Helobien; ihre Arten Sumpf- und Wasserkr?uter, wie Froschl?ffel, Pfeilkraut etc.
Aliso
Aliso, röm. Festung in Deutschland, am Einfluß des A. in die Lupia (Lippe), 11 v. Chr. von Drusus angelegt.
Alison
Alison (spr. ällĭs'n), Sir Archibald, schott. Jurist und Geschichtschreiber, geb. 29. Dez. 1792 zu Kenley, seit 1834 Sheriff von Lanarkshire, gest. 23. Mai 1867; Hauptwerk: ...
Alizarin
Alizar?n, Krapprot, der Farbstoff der Krappwurzel, Dioxyanthrachinon, durchsichtige, orangerote, prismatische Kristalle, in kaltem Wasser fast unl?slich, leicht l?slich in ...
Alkaios
Alkaios, Alk?ische Strophe, s. Alc?us.
Alkálde
Alk?lde (arab.-span.), in Spanien Titel der Gemeindevorsteher, die zugleich Friedensrichter sind.
Alkalien
Alkal?en, die in Wasser l?slichen Oxyde und Oxydhydrate der Alkalimetalle (s.d.), bes. des Kaliums und Natriums. Sie f?rben das von S?uren ger?tete Lackmuspapier blau, das ...
Alkalimetalle
Alk?limetalle, die Metalle Kalium, Natrium, Lithium, Rubidium und C?sium. Sie besitzen Metallglanz, sind bei gew?hnlicher Temperatur sehr weich, oxydieren sich au?erordentlich ...
Alkalimetrie
Alk?limetr?e, chem. Bestimmung des in alkalischen Substanzen, bes. Pottasche, Soda oder ?tznatron, enthaltenen wirksamen Alkalis nach der Menge der zu der mit Lackmus gebl?uten ...
Alkalische Erden
Alk?lische Erden hei?en die Oxyde und Oxydhydrate der Metalle (alkalischen Erdmetalle) Kalzium, Strontium und Baryum, weil sie noch im Wasser l?slich sind, w?hrend (im ...
Alkalische Reaktion
Alk?lische Reaktion, s. Alkalien.
Alkaloide
Alkaloīde, organische Basen, Pflanzenbasen, stickstoff- und kohlenstoffhaltige Produkte des pflanzlichen Stoffwechsels von basischer Natur, meist komplizierte Derivate des ...
Alkamenes
Alkam?nes, griech. Bildhauer im 5. Jahrh. v. Chr., Sch?ler des Phidias; von ihm sind die Statuen in dem westl. Giebelfeld des Zeustempels zu Olympia.
Alkannawurzel
Alkannawurzel, auch rote Schlangenwurzel, rote Ochsenzungenwurzel, die Wurzel der zu den Boragineen geh?rigen F?rberochsenzunge (Alkanna [Anch?sa] tinctor?a Tausch. [Abb.]), ...
Alkannin
Alkann?n, Alkannarot, Anchusin, Anchusarot, Anchusas?ure, der in der Rinde der Alkannawurzel enthaltene sch?ne rote Farbstoff.
Alken
Alken (Alc?dae), Familie der Taucher, mit zum Fliegen ungeeigneten Fl?geln, in Scharen die nord. Meere bewohnend, br?ten in gro?en Siedelungen (Vogelbergen). Zu den A. geh?ren ...
Alkéstis
Alk?stis (Alkeste), Tochter des Pelias, Gemahlin des Admetos, verl?ngerte dessen Leben durch Hingabe ihres eigenen, wurde aber von Persephone wieder zur Oberwelt entlassen oder ...
Alkibiades
Alkibiades, s. Alcibiades.
Alkide
Alkide, Beiname des Herakles s. Alcide.
Alkinoos
Alkin?os (lat. Alcinous), K?nig der Phaiaken (s.d.).
Alkmaar
Alkmaar, Stadt in der niederl?nd. Prov. Nordholland, am Nordholl?nd. Kanal, (1899) 18.275 E.; Schiffswerfte, Segeltuchweberei; hier 10. Okt. 1799 franz.-engl. Konvention (die ...
Alkman
Alkman, griech. Lyriker, aus Sardes, im 7. Jahrh. v. Chr. Nach ihm eine daktylische Versart benannt.
Alkmäoniden
Alkm?on?den, athen. Adelsgeschlecht, wurde im 7. Jahrh. v. Chr. wegen des Kylonischen Frevels (s. Kylon) verbannt, kehrte im 6. zeitweise zur?ck und st?rzte 510 die ...
Alkmar
Alkmar, Hinric von, s. Hinric von Alkmar.
Alkmene
Alkm?ne, Tochter des Elektryon, K?nigs von Myken?, Gemahlin des Amphitryon (s.d.), gebar letzterm den Iphikles und wurde durch Zeus Mutter des Herakles, deshalb Stammutter der ...
Alkóhol
Alkóhol (arab.), Äthyl-A., Weingeist, Spiritus, im wasserfreien Zustand auch absoluter A. genannt, farblose, leicht entzündliche Flüssigkeit von brennendem Geschmack, spez. ...
Alkoholismus
Alkoholismus, Alkoholvergiftung, krankhafter Zustand infolge mißbräuchlichen Genusses alkoholischer Getränke, ist akut (Rausch, Trunkenheit) nach Genuß großer Mengen auf ...
Alkoholometer
Alkoholomēter, Aräometer, die (bei einer bestimmten Temperatur) im Wasser bis zum Nullpunkt (0°) ihrer Skala, im reinen Alkohol bis zum Strich 100 (100°) einsinken. Die Tiefe ...
Alkoven
Alkōven (arab.), Nebengemach ohne direktes Licht.
Alkuin
Alkuīn, Gelehrter, geb. um 735 zu York in England, Freund und Ratgeber Karls d. Gr., der ihn 782 ins Frankenreich berief, machte sich hier durch Gründung von Schulen verdient, ...
Alkyone
Alkyŏne (Halkyone, lat. Alcyone), Tochter des Aiolos, Gemahlin des Königs Keyx in Trachis, stürzte sich, als sie ihren im Schiffbruch umgekommenen Gatten antreiben sah, in das ...
Alkyonische Tage
Alky?nische Tage, ruhige, milde Tage, weil nach der Sage w?hrend der Brutzeit (im Dezember) des Eisvogels (grch. Alkyon) die Winde nicht wehen.
All
All0 = Allegro.
All right
All right (engl., spr. ahl reit), ganz recht! Gut!
All'ottava
All'ott?va (ital.), abgek?rzt all'ott. oder 8va, eine Oktave h?her oder, wenn unter den Ba?noten (8va bassa) stehend, eine Oktave tiefer zu spielen; mit der Bezeichnung loco ...
All'unisono
All'unisŏno (ital., Mus.), im Einklang, gleichzeitig ertönend.
Alla breve
Alla breve (ital., Mus.), Bezeichnung eines Taktes, bei dem nicht Viertel, sondern Halbe geschlagen werden, Taktzeichen ein l?ngsdurchstrichenes C ( ?).
Alla prima
Alla prima (ital.), ohne Grundierung gemalt.
Alla zoppa
Alla zoppa (ital., Mus.), hinkend, von Synkope (s.d.) gesagt wegen der Verschiebung des Rhythmus.
Allada
Allada, Handelsplatz in Dahome (Nordwestafrika).
Allah
Allah (aus al und ilâh), arab. Name Gottes.
Allahabad
Allahab?d, Hauptstadt der angloind. Div. A. der Vereinigten Provinzen (Nordwestprovinzen, jetzt Agra), an der Dschamna und am Ganges, (1901) 172.032 E.; Hauptwaffenplatz mit ...
Allantiasis
Allanti?sis (grch.), Wurstvergiftung (s. Wurstgift).
Allantois
Allant?is (grch.), Harnhaut, eine H?lle des Embryos der h?hern Wirbeltiere (Allantoid?a: S?ugetiere, V?gel, Reptilien), vermittelt bei Reptilien und V?geln die Atmung, bei ...
Allasch
Allasch, feiner russ. Lik?r, aus K?mmel, Anis, Fenchel und Koriander bereitet.
Alldeutscher Verband
Alldeutscher Verband, 1891 gegründet zur Förderung der deutschnationalen Entwicklung, bes. auch der Kolonialbewegung; Organ die »Alldeutschen Blätter«.
Alle
Alle, l. schiffbarer Nebenflu? des Pregel im preu?. Reg.-Bez. K?nigsberg, 180 km lg., m?ndet bei Wehlau.
Allegat
Allegāt (lat.), wörtlich angeführter Satz, Zitat; Allegation, Anführung einer Schriftstelle.
Alleghany
Alleghany (spr. ?llig?nni), Quellflu? des Ohio in Pennsylvanien, vereinigt sich bei Pittsburgh mit dem Monongahela zum Ohio, ?ber 450 km lg.
Alleghanygebirge
Alleghanygebirge (spr. ?llig?nni-), s. Appalachen.
Allegheny City
Allegheny City (Alleghany City, spr. ?llig?nni ?itti), Fabrikstadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Alleghany, Pittsburgh gegen?ber, (1903) 138.018 E. (zur H?lfte ...
Allegieren
Allegieren (lat.), anführen, zitieren.
Allegorie
Allegor?e (grch.), die k?nstlerische Personifikation abstrakter Begriffe, wie Tugenden und Laster (allegorische Personen); alleg?risch, sinnbildlich, durch Gleichnis angedeutet; ...
Allegraménte
Allegraménte (ital., Mus.), hurtig, munter.
Allegretto
Allegretto (ital., Mus.), mäßig lebhaft.
Allegri
All?gri, Antonio, Maler, s. Correggio.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;