Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Ammobium
Ammob?um R. Br., Sandimmortelle, austral. Pflanzengattg. der Kompositen, filzig behaart, mit trocknem H?llkelch und gelben Bl?ten, wie Immortelle benutzt.
Ammon
Ammon (Amun), Hauptgottheit der alten Ägypter, ursprünglich Lokalgott von Theben (»Ammonstadt«), später mit dem Sonnengott Re identifiziert (A. Re), von den Griechen und ...
Ammon [2]
Ammon, Friedr. Aug. von, Arzt, geb. 10. Sept. 1799 in Göttingen, seit 1823 in Dresden, 1837 Leibarzt des Königs, gest. 18. Mai 1861; schrieb: »Klinische Darstellungen der ...
Ammoniak
Ammonĭak, farbloses Gas von stechendem Geruch und 0,589 spez. Gewicht, kann durch Druck und Kälte zu einer farblosen Flüssigkeit verdichtet werden, die bei – 33,7° siedet ...
Ammoniak [2]
Ammon?ak, Ammoniakgummi, Droge, der eingetrocknete Milchsaft von Dor?ma ammoni?cum Don., als A. in Tr?nen oder K?rnern Arzneimittel gegen Verschleimung und Kr?mpfe.
Ammoniakalaun
Ammoniakalaun, s. Alaun.
Ammoniakbasen
Ammoniakbasen, Amine, Aminbasen, chem. Verbindungen, die sich dadurch vom Ammoniak ableiten, da? ein oder mehrere Atome Wasserstoff durch organische Radikale, gew?hnlich ...
Ammoniaksuperphosphat
Ammoniaksuperphosph?t, D?ngemittel, Mischung von Superphosphat mit schwefelsaurem Ammonium.
Ammoniakwasser
Ammoniakwasser, Gaswasser, Nebenprodukt (Kondensationswasser) bei der Leuchtgasfabrikation, enth?lt verschiedene Ammoniumsalze und ist Ausgangspunkt f?r die Darstellung des ...
Ammoniten
Ammonīten, s. Ammonshörner.
Ammoniter
Ammon?ter, semit. Volk, ?stl. vom Jordan, mit der Hauptstadt Rabba (Rabbath Ammon, sp?ter Philadelphia, jetzt Ruinen von Amm?n), h?ufig mit den nahe verwandten Israeliten im ...
Ammonium
Ammon?um, eine hypothetische Verbindung, die bis jetzt noch nicht isoliert dargestellt wurde und sich in ihren Verbindungen wie ein Alkalimetall verh?lt. Die wichtigsten dieser ...
Ammonium [2]
Ammon?um, Oase in der Libyschen W?ste, jetzt Siwah (s.d.), ber?hmt durch den Tempel (Ruinen vorhanden) und das Orakel des Jupiter Ammon.
Ammoniumbromid
Ammoniumbrom?d, Bromammonium, dem Salmiak ?hnliches, aus w?sserigem Ammoniak und Bromwasserstoffs?ure dargestelltes Salz, findet in der Medizin (wie Kaliumbromid) und ...
Ammoniumfluorid
Ammoniumfluor?d, Fluorammonium, farbloses, zerflie?liches Salz, durch S?ttigen von Flu?s?ure mit Ammoniak erhalten, dient zum Glas?tzen.
Ammoniumjodid
Ammoniumjod?d, Jodammonium, durch S?ttigen von Ammoniak mit Jodwasserstoff erhaltenes zerflie?liches Salz, findet in der Photographie Verwendung.
Ammoniumzinnchlorid
Ammoniumzinnchlor?d, entsteht beim Vermischen konzentrierter L?sungen von Zinnchlorid und Salmiak, findet als Pinksalz in der F?rberei Anwendung.
Ammonshörner
Ammonsh?rner, Ammoniten, ausgestorbene Weichtierfamilie aus der Ordnung der vierkiemigen Kopff??er, mit gekammerten, spiralig in eine Ebene oder schneckenhausartig, kegelf?rmig ...
Amnam
Amnam, M?nn, Gewicht in Sansibar = 1/12 Frasil = 1,347 kg.
Amnesie
Amnesīe (grch.), Gedächtnis-, Erinnerungsschwäche.
Amnestie
Amnest?e (grch.), g?nzliche Verzeihung und Befreiung von Strafe, bestimmten Gruppen von Rechtsverletzungen und deren T?tern durch au?erordentliche Verf?gung des Souver?ns gew?hrt, ...
Amnion
Amn?on (grch.), Schafhaut, die innerste Eihaut, die den Embryo der h?hern Wirbeltiere (Reptilien. V?gel und S?ugetiere, der Amni?ten) umgibt, enth?lt eine eiwei?haltige ...
Amöbäisch
Amöbäisch (grch.), wechselnd, abwechselnd; amöbäisches Gedicht, Amöbäum, Wechselgesang.
Amöben
Amöben, s. Wurzelfüßer.
Amok
Amok, Amoklaufen, bei malaiischen Volksst?mmen vorkommende Geistesst?rung, Raserei, in der die davon Befallenen im Laufe jeden mit dem Dolch (Kris) niedersto?en; solche ...
Amol
Amol (Amul), Stadt in der pers. Prov. Masenderan, am Flu? Heras, 9000 E.
Amomum
Am?mum L., Amome, Pflanzengattg. aus der Familie der Zingiberazeen, perennierende Stauden der Tropen, mit kriechendem Wurzelstock und gew?rzhaften, wohlschmeckenden Samen. A ...
Amön
Amön (lat.), anmutig, lieblich; Amönität, Anmut.
Amöneburg
Am?neburg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Cassel, an der Ohm (zur Lahn), auf einem Basaltkegel, (1900) 825 E., Amtsgericht; bis 1802 kurmainzische Feste. Das von Bonifatius ...
Amor
Amor, Gott der Liebe, s. Eros. A. und Psyche, ein Roman, s. Apulejus.
Amor vincit omnia
Amor vincit omnĭa (lat.), die Liebe überwindet alles.
Amorbach
Amorbach, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, im Odenwald, an der Mudau (zum Main), (1900) 2173 E., Amtsgericht, Stahlquelle (Jordansbad); seit 1803 Residenz des F?rsten von ...
Amorces
Amorces (frz., spr. amórß), Zündblättchen, Zündmittel, bestehend aus zwei aufeinandergeklebten Papierstreifen, zwischen denen kleine Häufchen einer Zündmasse ...
Amoretten
Amoretten, Liebesgötter, s. Eros.
Amorgos
Amorgos (Amurg?), ?stlichste der griech. Zykladen, 135 qkm, (1896) 2826 E.; Hauptort Chora oder A. (997 E.); Hafen Porto-Bathy oder Katapola (110 E.).
Amoriter
Amorīter, kanaanit. Volksstamm, auch s.v.w. Kanaaniter.
Amoroso
Amorōso (ital., Mus.), zärtlich, innig; als Substantiv Liebhaber.
Amórph
Am?rph (grch.), form-, gestaltlos, Gegensatz zu kristallinisch. Amorph?e, Formlosigkeit, Mi?geburt; Amorph?smus, Gestalt-, Strukturlosigkeit der festen K?rper.
Amorpha
Amorpha L., Unform, nordamerik. Pflanzengattg. der Papilionazeen. A. frutic?sa L., Strauch mit ?hrenst?ndigen, sch?n purpurvioletten Blumen, Gartenzierstrauch; die jungen Triebe ...
Amorphophallus
Amorphophallus Bl., Pflanzengattg. der Arazeen, Kr?uter des Malaiischen Archipels; einzelne Arten (bes. A. Titanum Beccari) sind durch riesige Knollen (bis 50 cm Durchmesser) ...
Amorphozoa
Amorphoz?a (grch.), formlose Tiere, wie z.B. die meisten Protozoen und Schw?mme.
Amorsbrunnen
Amorsbrunnen, s. Amorbach.
Amortisation
Amortisation (mittellat., d.i. Ertötung, Auslöschung), die Veräußerung von Grundstücken aus weltlichen Händen an die Kirche (»Tote Hand«); das gerichtliche Verfahren ...
Amos
Amos, einer der »Kleinen Propheten«, Hirt aus Tekoa bei Bethlehem, predigte um 800 v. Chr. gegen die Abgötterei in Israel. Sein Buch ist das älteste unter den prophetischen ...
Amosis
Am?sis (Amasis), 2 K?nige von ?gypten. A. I., um 1550 v. Chr., brach die Herrschaft des Hyksos. A. II., 569-526 v. Chr., f?rderte den Verkehr mit den Griechen, brachte ?gypten zu ...
Amourettenholz
Amourettenholz, das zu seinen Tischlerarbeiten verwendete harte, rötliche Holz eines im trop. Amerika heimischen Mimosenbaums.
Amovibel
Amovībel (lat.), absetzbar.
Amoy
Amoy oder Emoy, chines. Hja-mun, Vertragshafen in der chines. Prov. Fu-kien, auf einer Insel, (1903) 113.800 E.
Ampel
Ampel (lat. ampulla), H?ngelampe; an Schn?ren oder Kettchen herabh?ngendes Gef??.
Ampelideen
Ampelid?en, Pflanzenfamilie, s.v.w. Vitazeen.
Ampelópsis
Ampel?psis Michx., Zaunrebe, Jungfernwein, Pflanzengattg. der Vitazeen. Die A. hederac?a Michx. Oder quinquefol?a R. et Sch. (Wilder Wein), mit handf?rmigen, im Herbst sich rot ...
Amper
Amper, Fluß in Bayern, s. Ammer.
Ampère
Ampère (spr. angpähr), Einheit der Stromstärke (s.d.).
Ampère [2]
Ampère (spr. angpähr), André Marie, Mathematiker und Physiker, geb. 22. Jan. 1775 zu Lyon, Prof. an der Polytechnischen Schule, später am Collège de France in Paris, gest. ...
Ampèremeter
Amp?rem?ter, Ammeter, ein Galvanometer, das die Stromst?rke in Amp?re angibt.
Ampèresche Regel
Amp?resche Regel, Regel zur Bestimmung der Richtung, nach welcher eine Magnetnadel durch einen elektr. Strom abgelenkt wird; denkt man sich mit dem Strome schwimmend, das Gesicht ...
Ampèrestunde
Amp?restunde, Stundenamp?re, gr??ere technische Einheit f?r die Strommenge; sie ist gleich 3600 Sekundenamp?re oder Coulomb (s.d.).
Ampèrewindung
Ampèrewindung, Windungsampère, bei einem Elektromagneten das Produkt aus der Anzahl der Drahtwindungen und der Stromstärke des diese durchfließenden Stroms.
Ampergebirge
Ampergebirge, s. Ammer.
Ampezzo
Ampezzo, Hayden, oberste Talstufe der Boïta (l. Nebenfluß der Piave) in Südtirol; Haupt- und Bezirksort Cortina d'A., 1219 m hoch, an der von hohen Dolomitmassen umgebenen ...
Ampfer
Ampfer, Pflanzengattg., s. Rumex.
Ampferklee
Ampferklee, s.v.w. Sauerklee (s. Oxalis).
Ampfing
Ampfing, Dorf im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, am Inn und Isen, (1900) 1166 kath. E. Zwischen A. und Mühldorf 28. Sept. 1322 Sieg König Ludwigs des Bayern über Friedrich den ...
Amphi...
Amphi... (grch.), um-, herum-, beid-, Doppel- (häufig in Zusammensetzungen).
Amphibien
Amphibĭen (Amphibĭa, »Doppellebige«, Tiere, die im Wasser und auf dem Lande leben können), Lurche, Klasse der Wirbeltiere, früher mit den Reptilien vereinigt, wechselwarme ...
Amphibol
Amphib?l, s. Hornblende nebst Textfigur.
Amphibolie
Amphibolīe (grch.), Zweideutigkeit, Doppelsinn; amphibōlisch, zweideutig, doppelsinnig.
Amphibolit
Amphibol?t, s. Hornblendefels.
Amphibrachys
Amphibrăchys (grch.), dreisilbiger Versfuß, mit kurzer Silbe beginnend und endend: , z.B. zerstören.
Amphicöl
Amphicöl (grch.) heißen Wirbel, welche an den beiden Enden ausgehöhlt sind.
Amphiktyonie
Amphiktyonīe, bei den alten Griechen religiös-polit. Vereinigung verschiedener um ein gemeinsames Heiligtum gescharter Stämme; am bedeutendsten die pylisch-delphische A. von 12 ...
Amphimacer
Amphim?cer (grch.), auch Creticus, Kretischer Versfu?, dreisilbiger Versfu?, mit langer Silbe beginnend und endend: , z.B. Augenblick
Amphion
Amph?on, Sohn des Zeus und der Antiope, r?chte mit seinem Zwillingsbruder Zethos an Dirke (s.d.) den Tod seiner Mutter, baute die Mauer Thebens, zu der sich die von seinem ...
Amphioxus
Amphioxus, Fisch, s. Röhrenherzen.
Amphipolis
Amphip?lis, 437 v. Chr. gegr?ndete athen. Kolonie in Mazedonien, oberhalb der M?ndung des Strymon; machte sich 424 v. Chr. unabh?ngig, wurde sp?ter mazedonisch, dann r?m. ...
Amphiprostylos
Amphiprostȳlos (grch.), ein an beiden Schmalseiten mit einer Säulenreihe bestellter Tempel [Abb.].
Amphissa
Amphissa, Stadt der ozolischen Lokrer in Griechenland, 339 v. Chr. von Philipp II. von Mazedonien zerst?rt, aber bald wiederhergestellt; jetzt Salona.
Amphitrite
Amphitr?te, Tochter des Meergottes Nereus, Gemahlin des Poseidon, als K?nigin des Meers auf einem von Tritonen gezogenen Muschelwagen sitzend dargestellt.
Amphitryon
Amphitr?on (lat. Amphitruo), sagenhafter K?nig von Tiryns, Gemahl der Alkmene, welche durch Zeus, der A.s Gestalt angenommen hatte, Mutter des Herakles wurde. In den ...
Amphizerk
Amphizerk, diphy- oder homozerk (grch.), heißt die symmetrisch gebildete Schwanzflosse der Fische; die ungleich gebildete heißt heterozerk.
Amphora
Amphŏra, bei den alten Griechen und Römern tönernes, bauchiges Gefäß mit engem Hals und zwei Henkeln, bes. zur Aufbewahrung des Weins, auch zu Aschenkrügen benutzt [Abb.]; ...
Amphoter
Amphot?r (grch.), von doppeltem Wesen, zwitterhaft. Amphot?re Reaktion, die Eigent?mlichkeit einiger K?rper, z.B. der frischen Milch, sowohl schwach sauer wie alkalisch zugleich ...
Amplifikation
Amplifikation (lat.), Erweiterung; weitere Ausführung; amplifizieren, erweitern, weiter ausführen.
Amplitüde
Amplit?de (frz.), s. Elongation.
Ampthill
Ampthill (spr. ?mthill), Stadt in der engl. Grafsch. Bedford, (1901) 2177 E.; Park mit Schlo?.
Ampulla
Ampulla (lat.), bei den R?mern ein bauchiges Gef?? f?r Fl?ssigkeiten; in kath. Kirchen die Gef??e f?r Wein und Wasser zum Abendmahl und f?r das Salb?l (Chrisma). A. Remensis s. ...
Amputation
Amputation (lat.), kunstgemäße Ablösung von Gliedmaßen oder Teilen derselben mittels einer Trennung in ihrem Verlauf (Kontinuität), während bei der Enukleation oder ...
Amr ibn al-Âßî
Amr ibn al-??? (unrichtig Amru), arab. Feldherr, nahm an der Eroberung Syriens und Pal?stinas teil; seine ber?hmteste Tat ist die Eroberung ?gyptens (640-642), als dessen ...
Amrabaum
Amrabaum, Amraharz, s. Spondias.
Amraoti
Amraoti, (Amrawati), Handelsplatz in der brit.-ostind. Prov. Berar, (1901) 34.216 E.
Amras
Amras, Schlo? in Tirol, s. Ambras.
Amrawati
Amrawati, brit.-ostind. Stadt, s. Amraoti.
Amri
Amri, israel. K?nig, s. Omri.
Amrilkais
Amrilkais, s.v.w. Imru ul-Keis.
Amrît
Amrît, Ruinenstätte an der Küste des alten Phöniziens, das alte Marathus.
Amritam
Amrĭtam (indisch), der Unsterblichkeitstrank der Götter.
Amritsar
Amritsar (engl. Amritsir, Umritsir), fr?her Ramdaspur, Stadt in der Div. Dschalandar des indo-brit. Pandschab, (1901) 162.429 E., verteidigt durch die Festung Gobindgarh, ...
Amrom
Amrom, Insel, s.v.w. Amrum.
Amru
Amru, Amr ibn al-???.
Amrulkeis
Amrulkeis, s.v.w. Imru ul-Keis.
Amrum
Amrum, fries. Insel der Nordsee an der Westk?ste Schleswigs, Kr. Tondern, 20 qkm, (1900) 927 E.; Leuchtturm, Seeb?der Wittd?n und Satteld?ne.
Amschaspánd
Amschasp?nd (im j?ngern Avesta Amesha-Spenta, d.i. die unsterblichen Heiligen), in der Religion der Parsen Bezeichnung der sieben h?chsten Geister im Reich des Lichts, deren ...
Amsdorf
Amsdorf, Nikolaus von, Freund Luthers, geb. 3. Dez. 1483 in Torgau, wirkte zu Wittenberg, Magdeburg, 1542-46 als prot. Bischof von Naumburg-Zeitz, betrieb dann in Weimar als ...
Amsel
Amsel, s. Drossel nebst Textfigur.
Amselfeld
Amselfeld, serb. Kosovo polje, 52 km lange Hochebene, unweit Pristina im t?rk. Wilajet Kosovo, bekannt durch zwei f?r die T?rken siegreiche Schlachten: 27. (15.) Juni 1389 ...
Amstel
Amstel, kleiner Flu? in der niederl?nd. Prov. Nordholland, m?ndet bei Amsterdam in das Y.
Amstelodamum
Amstelod?mum, lat. Name f?r Amsterdam.
Amsterdam
Amsterdam, Hauptstadt (nicht Residenz) des K?nigreichs der Niederlande und der Prov. Nordholland, an der Amstel und dem Nordseekanal, meist auf eingerammten Pf?hlen erbaut, ...
Amsterdam [2]
Amsterdam, Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, am Mohawkfluß und am Eriekanal, (1900) 20.929 E.
Amsterdam [3]
Amsterdam, franz. Insel, s. Neuamsterdam.
Amstetten
Amstetten, Marktflecken in Niederösterreich, nahe der Ybbs, (1900) 5670 E.; dabei Landesackerbauschule Edthof und eine Landesirrenanstalt. Bei A. 5. Nov. 1805 Sieg der Franzosen ...
Amt der Schlüssel
Amt der Schlüssel, s. Schlüsselgewalt.
Amt Gehren
Amt Gehren, Stadt bei Schwarzburg, s. Gehren.
Amtsanmaßung
Amtsanmaßung, Vergehen, dessen sich nach Deutschem Strafgesetzbuch § 132 schuldig macht, wer unbefugt ein öffentliches Amt ausübt. Strafe: Gefängnis bis zu einem Jahr oder ...
Amtsanwalt
Amtsanwalt, Vertreter der Staatsanwaltschaft bei den Amts- und Sch?ffengerichten.
Amtsausschuß
Amtsausschu?, s. Amtsbezirk.
Amtsbeleidigung
Amtsbeleidigung, Beleidigung, begangen gegen einen Beamten im Amt. Das Recht zur Stellung des Strafantrags hat bei der A. auch der Vorgesetzte des Beleidigten (Deutsches ...
Amtsbezirk
Amtsbezirk, in Preu?en ein aus mehrern l?ndlichen Gemeinden und G?tern gebildeter polizeilicher Verwaltungsbezirk; an dessen Spitze der auf 6 Jahre ernannte (unbesoldete) ...
Amtsdelikte
Amtsdelikte, Pflichtverletzungen eines Beamten, umfa?t die Amtsvergehen (s.d.) und Amtsverbrechen.
Amtsgeheimnis
Amtsgeheimnis, die den Beamten obliegende Verpflichtung, ?ber das, was sie in Aus?bung ihres Amtes erfahren und was seiner Natur nach oder kraft besonderer Vorschrift ...
Amtsgerichte
Amtsgerichte, in der deutschen Gerichtsverfassung die mit einem oder mehrern Einzelrichtern (Amtsrichtern) besetzten Gerichte erster Instanz (s. Gericht).
Amtshauptmannschaft
Amtshauptmannschaft, im Königr. Sachsen der unterste staatliche Verwaltungsbezirk (im ganzen 27), entsprechend einem preuß. Kreis.
Amtsrichter
Amtsrichter, s. Amtsgerichte.
Amtsvergehen
Amtsvergehen und Amtsverbrechen, pflichtwidrige Handlungen eines ?ffentlichen Beamten, fallen zwar in den Bereich der sog. Disziplinargewalt, sind aber teilweise auch ...
Amtsvorsteher
Amtsvorsteher, s. Amtsbezirk.
Amu
Amu, Amu-darja, der Oxus der Alten, arab. Gihon oder Jaihun, Flu? in Turkestan, entspringt auf dem Hochland Pamir, bildet die Grenze zwischen Afghanistan und Buchara, zuletzt ...
Amu-darja-Bezirk
Amu-darja-Bezirk, s?dwestl. Teil des russ.-zentralasiat. Gebietes Syr-darja, 110.997 qkm, 193.550 E.; Verwaltungssitz Petro-Alexandrowsk.
Amucusee
Am?cusee, kleiner See im Innern von Brit.-Guayana, der Parimesee des fabelhaften Eldorado (s.d.).
Amul
Amul, pers. Stadt, s. Amol.
Ämulation
Ämulation (lat.), Nacheifer, Wetteifer.
Amulétt
Amulétt (arab.), ein Körper aus Stein, Metall, Pergament u. dgl. (z.B. Plättchen, Münze, Ring), meist mit Charakteren und Inschriften, zur angeblichen Abwehr gegen Krankheiten ...
Amulios
Amulios, Salztafeln, Scheidemünze in Abessinien.
Amúr
Am?r, mandschurisch Sachalin-ula, Strom Ostasiens, entsteht aus der Vereinigung von Schilka und Argun und m?ndet in den Amur-Liman der Insel Sachalin gegen?ber. Mit Argun 4478 ...
Amur-Generalgouvernement
Amur-Generalgouvernement, russ. Verwaltungsgebiet im ?stl. Sibirien, 1884 errichtet, umfa?t das Amurgebiet, Transbaikalien, das K?stengebiet und den n?rdl. Teil der Insel ...
Amurgebiet
Amurgebiet, mittlerer Teil des russ.-ostasiat. Amur-Generalgouvernements, 447.667 qkm, 118.570 E.; Verwaltung in Blagowjeschtschensk.
Amurgó
Amurg?, griech. Insel, s. Amorgos.
Amurland
Amurland, der 1858 von China an Ru?land abgetretene Teil der Mandschurei, l. vom Amur nebst dem K?stenland im O. des Amur und des Ussuri bis zur Grenze Koreas, besteht ...
Amusette
Amusette (frz., spr. am?sett), einpf?ndige Kanone, fr?her den leichten Truppen beigegeben.
Amusie
Amusīe (grch.), Mangel an Kunstsinn oder Schönheitsgefühl; Mißklang; amūsisch, ungebildet, roh.
Amüsieren
Amüsieren (frz.), unterhalten, belustigen; amüsánt, unterhaltend; Amüsement (spr. -máng), Unterhaltung.
Amygdaleen
Amygdal?en, Unterabteilung der Rosazeen (s.d.).
Amygdalin
Amygdal?n, stickstoffhaltige organische Verbindung, findet sich in Pflaumen-, Kirschen- und Apfelkernen sowie bittern Mandeln, wird aus den letztern durch Auskochen mit absolutem ...
Amygdalus
Amygd?lus Tourn., Pflanzengattung, s. Mandelbaum; A. pers?ca, s. Pfirsich.
Amyklä
Am?kl?, alte, vor dem Einbruch der Dorer bestehende ach?ische Stadt in Lakonien, am Eurotas, mit ber?hmtem altem Apollonheiligtum.
Amylalkohol
Amȳlalkohol, Amyloxȳdhydrāt, Gärungsamylalkohol, der Hauptbestandteil des Kartoffelfuselöls.
Amylazetat
Am?lazet?t, s.v.w. Essigs?ureamylester (s. Essigs?ure); Amylazetatlampe, s. Normalkerze.
Amylnitrit
Am?lnitr?t, Salpetrigs?ureamylester, bei Einwirkung von Salpetrigs?uregas auf Amylalkohol entstehende fruchtartig riechende, gelbliche Fl?ssigkeit, auf die Gef??nerven ...
Amylobakterium
Amylobakterĭum (Clostridĭum butyrĭcum Prazm.), Bazillenform, die die Buttersäuregärung der Zuckerarten und milchsauren Salze bewirkt.
Amyloform
Amyloform, Kondensationsprodukt von St?rke und Formaldehyd, Jodoformersatz, wird auch als Mittel gegen den Schnupfen empfohlen.
Amyloid
Amyloīd, s. Zellulose; auch eine mattglänzende, durchscheinende, bei der Amyloid- oder Speckentartung in Leber, Milz und Nieren sich bildende und diese Organe nach und nach ...
Amylum
Amȳlum (grch. Amylon), Stärke (s.d.).
Amyntor
Amyntor, Gerhard von, s. Gerhardt, Dagobert von.
Amyot
Amyot (spr. amioh), Jacques, franz. Schriftsteller, geb. 30. Okt. 1513 zu Melun, gest. 7. Febr. 1593 zu Auxerre; ausgezeichneter ?bersetzer griech. Klassiker.
Amyris
Am?ris L., Balsam- oder Salbenbaum, Pflanzengattg. der Burserazeen; A. elemif?ra L., ein mexik. Baum, liefert das westind. Elemiharz; A. balsamif?ra L. das amerik. oder ...
An-huei
An-huei (An-hui, An-hoei), chines. Prov., s. Ngan-hwei.
An-king
An-king, chines. Vertragshafen, s. Ngan-king.
Ana
Ana, lat. Adjektivendung, mit Personennamen verbunden (z.B. Scaligerana, Taubmanniana), häufig Titel für Sammlungen von Anekdoten, Aussprüchen etc.
Ana [2]
Ana (grch., d.h. je), abgekürzt āā, auf Rezepten: von mehrern Ingredienzien die gleiche (angegebene) Menge.
Anabasis
Anab?sis (grch., d.h. das Hinaufsteigen), Feldzug von der Meeresk?ste ins Binnenland, Name zweier histor. Werke des Altertums: die A. des j?ngern Cyrus, von Xenophon, und die ...
Anabiose
Anabi?se (grch.), die Erscheinung, da? tierische Organismen, bei denen durch Austrocknung (Trockenstarre, z.B. R?dertierchen, Schnecken) oder Gefrieren (Fr?sche, Fische) die ...
Anacapri
Anac?pri, Stadt auf Capri (s.d.).
Anacardium
Anacard?um Rottb., Nierenbaum, amerik. Baumgattg. der Anakardiazeen; A. occident?le L. liefert nierenf?rmige Steinfr?chte (Anakard?en, westind. Elefantenl?use, Acajoun?sse), ...
Anacharis alsinastrum
Anachăris alsinastrum Bab., Pflanzenart, s. Elodea canadensis.
Anacharsis
Anacharsis, ein Skythe aus fürstl. Geschlecht, kam angeblich aus Wissenstrieb zu Solons Zeit nach Griechenland. Nach ihm benannt ein Werk von J. J. Barthélemy (s.d.).
Anachoreten
Anachorēten (grch., d.i. Zurücktretende), christl. Einsiedler im 3. Jahrh., deren immer steigende Anzahl eine der Ursachen zur Entstehung des Mönchtums wurde.
Anachoreteninseln
Anachorēteninseln, Gruppe des Bismarckarchipels.
Anachronismus
Anachronismus (grch.), Versto? wider die Chronologie, Verlegung einer Begebenheit, Sitte etc. in einen falschen Zeitraum; anachronistisch, zeitwidrig.
Anacyclus
Anacyclus L., Ringblume, Pflanzengattg. der Kompositen. Die heilkr?ftige Wurzel von A. officin?rum Hayne war fr?her als deutsche, die von A. Pyr?thrum DC. als r?m. Bertramwurzel ...
Anadyoméne
Anadyom?ne (grch.), s. Aphrodite.
Anadýr
Anad?r oder Pogytscha, Flu? in Ostsibirien, entspringt aus dem See Iwaschkino, m?ndet, 470 km lg., in den Anadyrschen Golf (Beringmeer); daran Anadyrsk, Stapelplatz f?r den ...
Anaërobien
Anaërobĭen, s. Aerobien.
Anagállis
Anag?llis L., Gauchheil, Pflanzengattg. der Primulazeen, zarte Kr?uter mit sch?ner roter oder blauer Blume. Gemein auf ?ckern A. arvensis L. [Abb.], ein sehr zartes Pfl?nzchen.
Anaglyphe
Anagl?phe (grch.), erhabene Arbeit, Relief.
Anagni
Anagni (spr. anánji), Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 10.059 E.; Schwefelquellen.
Anagnost
Anagn?st (grch.), Vorleser, s. Lektor.
Anagoge
Anagōge (grch.), sinnbildliche Deutung; allegorische, den buchstäblichen Worten einen höhern Sinn beilegende Bibelerklärung (anagogische Schriftauslegung).
Anagrámm
Anagrámm (grch.), die Rückwärtslesung oder willkürliche Versetzung der Buchstaben eines Wortes (z.B. »Gras« und »Sarg«; »Berolinum« und »lumen orbi«) oder Satzes, so ...
Anahita
An?hita, s. Anaitis.
Anahuac
Anahuāc, fälschlich für Mexiko oder den südl. Teil des Hochlandes von Mexiko; eigentlich die heißen Küstenstriche.
Anaitis
Ana?tis (Anahita), iran. G?ttin des vom Himmel str?menden, Fruchtbarkeit schaffenden Wassers.
Anakardiazeen
Anakardiaz?en, trop. Pflanzenfamilie der Terebinthinen; viele Arten sind Nutzpflanzen, so Pistazien, Arten von Anacardium und Mangifera.
Anakoluth(on)
Anakolūth(on) oder Anakoluthīe (grch.), Mangel an Folgerichtigkeit in der grammatischen Konstruktion, insofern sie, bes. nach längern Zwischensätzen, plötzlich verändert ...
Anakonda
Anakonda, s. Riesenschlangen.
Anakreon
Anakr?on, griech. Lyriker aus Teos in Ionien, um 530 v. Chr., lebte in Samos, sp?ter in Athen. Von seinen, die Liebe und den Wein besingenden Gedichten sind nur noch Fragmente ...
Anakreontiker
Anakreont?ker, deutsche Dichter des 18. Jahrh., die Anakreon nachahmten (Gleim, Uz, Joh. Nikol. G?tz u.a.).
Anakrusis
Anakr?sis (grch.), in der Metrik die Vorschlagssilbe (Aufschlag), in der Musik der Auftakt (s.d.).
Analdrüsen
An?ldr?sen, Afterdr?sen, in der Aftergegend vieler Raub- und mancher Nagetiere gelegene umfangreiche Talgdr?sen; auch hei?en so ebenda befindliche Hautdr?sen verschiedener ...
Analekten
Analekten (grch.), Sammlung auserlesener Stellen aus Schriftstellern; überhaupt Sammelwerke.
Analemma
Analemma (grch.), s.v.w. Astrolabium.
Analeptika
Analept?ka (grch.), anregende oder belebende Mittel (Exzitantia), Reizmittel, Mittel gegen akute Schw?chezust?nde, bes. des Herzens (herzst?rkende Mittel, Kardiaka); so Wein, ...
Analgen
Analg?n, ein Chinolinderivat, farblose, in Wasser l?sliche Kristalle gegen Gelenkrheumatismus.
Analgesie
Analgesīe oder Analgīe (grch.), Schmerzlosigkeit, Aufhebung des Schmerzgefühls.
Analog
Analōg (grch.), in seinen Verhältnissen ähnlich, übereinstimmend, entsprechend. Analogīe, Ähnlichkeit, Übereinstimmung. Ein Analogieschluß (Analogismus) zieht aus der ...
Analogon
Analŏgon (grch.), etwas Analoges, Ähnliches.
Analphabeten
Analphabēten (grch.), des Lesens und Schreibens unkundige Personen.
Analysator
Analys?tor, Analyseur (spr. -s?hr), jeder zum Nachweis der Polarisation des Lichts dienende K?rper; auch ein diesem Zweck entsprechender Teil der Polarisationsapparate.
Analyse
Analȳse (Analȳsis, grch.), Auflösung, Zergliederung, in der Philosophie die Auflösung eines Begriffs in seine wesentlichen Merkmale, im Gegensatz zu Synthese. – In der ...
Analysieren
Analysieren (grch.), aufl?sen, zergliedern, zertrennen, zerlegen; eine Analyse machen.
Analytik
Analȳtik (grch.), die Wissenschaft der Analysis. Die unbestimmte A. (ein Teil der Mathematik) behandelt die Auflösung der sog. unbestimmten oder diophantischen algebraischen ...
Analytisch
Anal?tisch (grch.), zergliedernd, in seine Bestandteile, Merkmale aufl?send. Analytische Methode, der Weg vom Besondern zum Allgemeinen, namentlich von der mit allen Einzelheiten ...
Anam
Anam, Reich in Hinterindien, s. Annam.
Anamba-Inseln
Anamba-Inseln, Gruppe im Malaiischen Archipel, zwischen Borneo und Malaka, zur niederl?nd.-ostind. Residentschaft Riau geh?rig (673 qkm).
Anamesit
Anamesīt, ein feinkörniger Basalt.
Anämie
An?m?e (grch.), Blutarmut; an?misch, an A. leidend.
Anamirta
Anamirta, Pflanzengattg., s. Kockelskörner.
Anamnese
Anamn?se (grch., d.i. Erinnerung), die Mitteilungen, die der Kranke dem Arzt ?ber seinen Zustand macht, dienen letzterm nebst der objektiven Untersuchung zur Grundlage der ...
Anamnier
Anamn?er, Anamni?ten, Wirbeltiere, die sich ohne Amnion entwickeln (Fische und Amphibien).
Anamorphose
Anamorphōse (grch., d.i. Umgestaltung), eine nach optischen Gesetzen derart verzerrt gezeichnete Darstellung eines Gegenstandes, daß sie, von einem gewissen Standpunkt aus ...
Ananas
An?nas (Ananassa Lindl.), im trop. Amerika heimische Pflanzengattg. der Bromeliazeen, mit zapfen?hnlicher, durch Wohlgeschmack ausgezeichneter Scheinfrucht, indem die anfangs ...
Ananasöl
Ananas?l, Ananas?ther, Ananasessenz, L?sung von Butters?ure?thylester in der 10-20 fachen Menge Alkohol, angenehm nach Ananas riechend, dient zur Fabrikation von k?nstlichem Rum, ...
Ananias
Ananīas, jüd. Hoherpriester, 48-59 n. Chr., Verfolger des Paulus, 66 n. Chr. als Römerfreund von den Juden erschlagen (Apostelgesch. 23, 2; 24, 1). – A., Christ in Jerusalem, ...
Anánjew
An?njew, Kreisstadt im russ. Gouv. Cherson, am Tiligul, 18.285 E.; Getreidehandel.
Anápa
An?pa, Hafenstadt im russ.-kaukas. Kubangebiet, am Schwarzen Meer, 6676 E., fr?her Festung.
Anapäst
Anăpäst (grch.), dreisilbiger Versfuß, aus zwei kurzen und einer langen Silbe bestehend ().
Anaphora
Anaphŏra (Anápher, grch.), rhetorische Figur; nachdrucksvolle Wiederholung derselben Worte zu Anfang mehrerer aufeinander folgender Sätze.
Anaphrodisie
Anaphrodisīe, Anaphroditísmus (grch.), Mangel des Geschlechtstriebs; Anaphrodīt, ein Zeugungsunfähiger.
Anaplástik
Anapl?stik (grch.), s.v.w. Plastische Chirurgie.
Anapo
An?po (Anapus), Flu? auf Sizilien, m?ndet bei Syrakus; an ihm die Papyrusstaude wild wachsend.
Anarchie
Anarchīe (grch.), Herrschaftslosigkeit, Zustand der Gesellschaft, wo die Herrschaft des Gesetzes und aller Autoritäten aufhört. Anarchisch, im Zustand der Gesetzlosigkeit. ...
Anas
Anas, s. Enten.
Anasarka
Anasarka (grch.), s. Hautwassersucht.
Anastaltika
Anastaltĭka (grch.), anastaltische Mittel, zusammenziehende, blutstillende Heilmittel.
Anastase
Anastāse (grch.), das Aufstehen, Genesung; Verpflanzung von einem Ort zum andern.
Anastasius Grün
Anastas?us Gr?n, s. Auersperg (Geschlecht).
Anastatica hierochuntica
Anastat?ca hierochunt?ca L., Jerichorose, Weihnachtsrose, eine 15-20 cm hohe Kruzifere der Sandw?sten Arabiens, deren reich ver?stelter Stengel sich nach der Samenreife ...
Anastatisch
Anast?tisch (grch.), Anastase (s.d.) bewirkend. Anastatischer Druck, von Rud. Appel erfundenes ?tzverfahren, alte Drucke in der Farbe so aufzufrischen, da? davon ?berdrucke auf ...
Anästhesie
Anästhesīe (grch.), Unempfindlichkeit, Zustand, bei dem Eindrücke, welche auf den Körper wirken, wie Wärme, Druck, Licht, Schall, nicht zum Bewußtsein kommen. Grund hierfür ...
Anastigmat
Anastigm?t, ein 1891 von Rudolph erfundenes und von Zei? in Jena ausgef?hrtes, lichtstarkes, photogr. Objektiv, welches Bilder liefert, die bis zum Rande gro?e Sch?rfe und ...
Anastomose
Anastomōse (grch.), Zusammenmündung, in der Medizin die Verbindung zweier Blut- oder Lymphgefäße (Gefäß-A.), so daß der Inhalt des einen in das andere übergehen kann, ...
Anathem
Anathēm (grch.), Weihgeschenk in den altgriech. Tempeln; daher Anathĕma in der biblischen Sprache für etwas Gott Überantwortetes, d.h. etwas dem Untergang Geweihtes, ...
Anatolien
Anat?lien oder Natol?en, t?rk. Anodoli, d.h. das Morgenland, Name f?r Kleinasien.
Anatolikon
Anatol?kon, ?tol?kon, befestigte Stadt im griech. Nomos ?tolia und Akarnania, (1896) 4045 E.
Anatolische Eisenbahn
Anat?lische Eisenbahn, Bahn in Kleinasien von Haidar-Pascha (gegen?ber von Konstantinopel) ?ber Eski-Schehr nach Angora (1892 er?ffnet) mit Zweigbahn Eski-Schehr-Konia (1896). ...
Anatomie
Anatomīe (grch., d.i. Zergliederungskunde), die Lehre von den Formen und dem Bau der organischen Wesen, hauptsächlich des Menschen (vorzugsweise A. oder Anthropotomie genannt), ...
Anatozismus
Anatozismus (grch.), Zinseszins.
Anaxagoras
Anaxagŏras, griech. Philosoph, geb. um 500 v. Chr. zu Klazomenä, Lehrer zu Athen, von wo er, des Atheismus angeklagt, fliehen mußte, gest. 428 zu Lampsakus; er nahm neben dem ...
Anaximander
Anaximander, griech. Philosoph, geb. 611 zu Milet, gest. nach 546 v. Chr., nahm einen beschaffenheitslosen Urstoff, das Unendliche, an, aus dem die Einzeldinge hervorgingen und ...
Anaximenes
Anaxim?nes, griech. Philosoph, aus Milet, um 550 v. Chr., nahm die Luft als den Urstoff aller Dinge an.
Anbetung des heiligen Sakraments
Anbetung des heiligen Sakraments, Orden von der, Frauenorden, dessen Mitglieder abwechselnd Tag und Nacht betend am Altar knien, Zweig der Benediktinerinnen, gestiftet 1654, in ...
Anceps
Anceps (lat.), s. Anzeps.
Anch' io sono pittore
Anch' io sono pittōre (ital., spr. ank), »auch ich bin Maler«, angeblich Ausspruch Correggios vor einem Bild Raffaels.
Anchialos
Anchi?l?s (t?rk. Achiol?), Hafenstadt am Schwarzen Meer, im ostrumel. Kr. Burgas, (1893) 5365 E.
Anchises
Anch?ses, Verwandter des Priamos, Herrscher in Dardanos am Ida, Geliebter der Aphrodite, die ihm ?neas gebar; ward, als er sich seiner Verbindung mit der G?ttin r?hmte, durch ...
Anchitherium
Anchitherĭum, jungtertiäre (miozäne) Stammform des Pferdes.
Anchovis
Anchovis, s. Anschovis.
Anchusa
Anch?sa L., Ochsenzunge, Pflanzengattg. der Boragineen. Bekannteste Art A. officin?lis L. A. tinctor?a L. bildet eine besondere Gattung (s. Alkannawurzel).
Anchusarot
Anch?sarot, Anchusas?ure, Anchus?n, s. Alkannin.
Anchylosis
Anchyl?sis (grch.), s. Gelenksteifheit.
Anchylostomiasis
Anchylostomi?sis, s. Anchylostomum duodenale.
Anchylostomum duodenale
Anchylostŏmum duodenāle Dubini (Dochmius duodenalis R. Leuck [Abb.]), zu den Palissadenwürmern gehöriger Haarwurm, Männchen [a] bis 10, Weibchen [b] 12-18 mm lg. werdend, ...
Ancien régime
Ancien régime (frz., spr. angßĭäng reschihm), das alte Regiment, Bezeichnung des franz. Königtums vor 1789.
Anciennetät
Anciennetät (Anciennität, frz., spr. angßjen-), Dienstalter, bes. mit Rücksicht auf Beförderung.
Ancillon
Ancillon (spr. angßijóng), Friedr. oder Jean Pierre Frédéric, preuß. Staatsmann, geb. 30. April 1767 zu Berlin, 1790 Prediger bei der franz. Kirche, 1792 zugleich Prof. der ...
Anckarström
Anckarstr?m, Joh. Jak., geb. 11. Mai 1762, schwed. Gardehauptmann, Mitglied der Adelsverschw?rung gegen Gustav III. von Schweden, erscho? diesen auf einem Maskenball 16. M?rz ...
Ancona
Ancōna, Hauptstadt der mittelital. Prov. A. (1938 qkm, 1904: 308.123 E.), wichtigste Seestadt Italiens (Freihafen, Flottenstation) am Adriat. Meer, (1901) 56.835 E.; Festung; auf ...
Ancona [2]
Ancōna, Alessandro d', Schriftsteller, s. D'Ancona.
Ancre
Ancre (spr. angkr), Baron von Lussigny, Marschall d', eigentlich Concino Concini, aus Florenz, kam im Gefolge Marias von Medici, der Gemahlin Heinrichs IV., 1600 an den franz. ...
Ancud
Ancud, fr?her San Carlos, Hauptstadt der chilen. Prov. Chiloe, (1902) 3787 E.
Ancus Marcius
Ancus Marc?us, nach der Sage 4. K?nig von Rom, 641-616 v. Chr., Enkel des Numa, siedelte die besiegten latinischen St?mme auf dem Aventin an, befestigte das Janiculum jenseit des ...
Ancyra
Ancȳra, das heutige Angora (s.d.), im Altertum Hauptstadt der galatischen Tektosagen, dann röm. Provinzialhauptstadt von Galatien. Berühmt die Trümmer eines Tempels der ...
Andalusien
Andalus?en (span. Andalucia, spr. -??a), Landschaft im S. Spaniens [Karte: Spanien und Portugal I], zu beiden Seiten des Guadalquivir, jetzt eine Kapitanie mit den 8 Prov.: ...
Andalusier
Andalus?er, ein span. Halbblutpferd, nach Andalusien (s.d.) benannt; auch eine H?hnerrasse.
Andalusit
Andalus?t, Mineral, rhombisches Tonerdesilikat, meist tr?b, in kristallinischen Schiefern und Kontaktgesteinen, Andalusien, Brasilien (hier gr?ne, als Schmucksteine verschliffene ...
Andamanen
Andamānen, brit. Inselgruppe im Bengal. Meerbusen [Karte: Asien I], 6495 qkm, (1901) 18.138 E., darunter 1882 Ureinwohner (A. oder Minkopic, Australneger). Seit 1858 indobrit. ...
Andante
Andante (ital., Mus., »gehend«), in Musikstücken Bezeichnung für ein mäßig langsames Tempo; auch Musiksatz mit dem Charakter dieses Tempos. Andantīno, etwas weniger langsam ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;