Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Antrim
Antrim (spr. ?nn-), Grafschaft in der irischen Prov. Ulster, 3084 qkm, (1901) 461.240 E.; Hauptstadt Belfast.
Antrophor
Antroph?r (grch.), Arzneimitteltr?ger, Instrument, mit dem in Gelatine eingeschlossene Heilmittel an bestimmte Stellen von K?rperh?hlen oder Kan?len gebracht werden, wo die ...
Antrustionen
Antrusti?nen, s. Gefolgschaft.
Antscharbaum
Antscharbaum, s. Antiaris.
Antsirane
Antsirane, Hauptstadt und Freihafen von Diego Suarez (Madagaskar), 6000 E.
Antwerk
Antwerk, Gesamtheit der im Mittelalter in Deutschland ?blichen Kriegsmaschinen, wie Deckungsmittel (fahrbare Brustwehren und T?rme), Sto?zeug (Sturmbock, Bohrmaschinen), Schu?- ...
Antwerpen
Antwerpen, frz. Anvers, Hauptstadt der belg. Prov. A. (2832 qkm, 1904: 888.980 E.), wichtigster See-(Kriegs- und Handels-)hafen und Hauptfestung Belgiens, an der Schelde, 291.949 ...
Antwerpensche Feuer
Antwerpensche Feuer, Sprengschiffe mit Uhrwerk, 1585 bei der Belagerung von Antwerpen verwendet.
Anubis
An?bis, sp?ter dem griech. Hermes gleichgesetzt, daher auch Hermanubis, ?gypt. Gott, mit Schakalkopf, sorgt f?r die Bestattung und vermittelt den Toten den Eintritt in die ...
Anunzio
Anunzio, Gabriele d', s. Annunzio.
Anurie
Anur?e (grch.), s. Harnverhaltung.
Anus
Anus (lat.), After.
Anvers
Anvers (spr. angw?hr oder angw?r?), franz. Name von Antwerpen.
Anvisieren
Anvisieren, s. Anschneiden.
Anwachsungsrecht
Anwachsungsrecht, Akkreszenzrecht, s. Akkreszenz.
Anwalt
Anwalt, Vertreter fremder Rechtsangelegenheiten, s. Rechtsanwalt.
Anwaltsprozeß
Anwaltsproze?, nach der Deutschen Zivilproze?ordnung das Verfahren vor den Landgerichten sowie allen Gerichten h?herer Instanz, f?r welches Anwaltszwang, d.h. die Vorschrift, da? ...
Anweiler
Anweiler, bayr. Stadt, s. Annweiler.
Anweisung
Anweisung, Assignation, der schriftliche Auftrag, den jemand (Assign?nt) einem andern (Assignat?r) gibt, sich einen bestimmten Wert (Geld oder Ware) von einem dritten (Assign?t) ...
Anwerben
Anwerben, s. Werbesystem.
Anzain
Anzain (spr. angs?ng), franz. Stadt, s.v.w. Anzin.
Anzeige
Anzeige, in der Rechtssprache die Mitteilung einer rechtlich erheblichen Tatsache. Die Verpflichtung, der Behörde von dem Vorhaben eines gemeingefährlichen Verbrechens A. zu ...
Anzengruber
Anzengruber, Ludw., Dichter, geb. 29. Nov. 1839 in Wien, gest. das. 10. Dez. 1889; schrieb volkstümliche Dramen (»Der Pfarrer von Kirchfeld«, »Der G'wissenswurm«, »Der ...
Anzeps
Anzeps (lat.), schwankend, mittelzeitig, eine Silbe, die im Vers lang und kurz gebraucht werden kann, Zeichen: 0.
Anziehung
Anziehung, Attraktion, die Kraft, verm?ge deren die kleinsten Teilchen der K?rper (s. Adh?sion und Koh?sion) oder gr??ern K?rpermassen (allgemeine A., s. Gravitation) sich ...
Anzin
Anzin (spr. angs?ng), Stadt im franz. Dep. Nord, dicht bei Valenciennes, (1901) 14.444 E.; Mittelpunkt des gr??ten Steinkohlenbeckens Frankreichs.
Anzio
Anz?o, das alte Antium, Fischerstadt und Badeort in der ital. Prov. Rom, den Borghese geh?rend, (1901) 3561 E.
Anßâr
An??r (d.h. Helfer), Name der Bewohner von Medina, die Mohammed bei seiner Auswanderung aus Mekka Zuflucht gew?hrten; ihre Nachkommen f?hren den Beinamen Al-an??r? als ...
Anßarier
An?ar?er, Sekte, s. Nossairier.
Äolier
?ol?er, altgriech. Volksstamm, der seine urspr?nglichen Wohnsitze im s?dl. Thessalien hatte. Von hier zog nach der ?berlieferung ein Teil nach B?otien, ein anderer lie? sich im ...
Äoline
?ol?ne, ?olikon, ?olod?kon, ?olod?on, ?ltere Form der Physharmonika, s. Harmonium.
Äolipile
Äolipīle, s. Äolopile.
Äolische Inseln
Äolische Inseln, die Liparischen Inseln.
Äolische Sedimente
Äolische Sedimente, durch die Luft zum Absatz gebrachte Gesteinszusammenhäufungen, z.B. vulkanische Sande und Aschen, Löß etc.
Äolische Tonart
?olische Tonart, s. Kirchentonarten.
Äolische Verse
Äolische Verse, daktylische Reihen, die mit einem Spondeus oder Trochäus beginnen.
Äolopile
?olop?le (?olipile, grch.), kleiner kugelf?rmiger Dampfkessel mit einem engen Ausflu?rohr. Hero von Alexandria brachte zwei tangential umgebogene Ausflu?r?hren an einem ...
Äolsharfe
?olsharfe, Windharfe, mit Darmsaiten bespannte, sich nach Art einer Windfahne nach dem Winde drehende R?hre [Abb. 93]; die Saiten erklingen durch den Wind zumeist in Akkorden.
Äolus
??lus, s. Aiolos.
Äon
?on (grch.), Zeitraum, Lebenszeit, Weltalter, auch Ewigkeit; bei den Gnostikern die vor Entstehung der sichtbaren Welt von Gott ausgeflossenen (emanierten) Geisteswesen (?onen).
Aoríst
Aor?st (grch.), eine Zeitform des Verbums, die die momentane Handlung ausdr?ckt, zugleich das histor., erz?hlende Tempus, so z.B. im Griechischen; in andern Sprachen meist ...
Aórta
Aórta (grch.), große Schlagader des menschlichen Körpers [Tafel: Eingeweide I, 4-6], entspringt aus der linken Herzkammer, beschreibt einen Bogen nach aufwärts (Aortenbogen), ...
Aosta
Aosta (das r?m. Augusta Praetor?a), deutsch Osten, Stadt in der ital. Prov. Turin, an der Dora Baltea, Schl?ssel zu den Stra?en ?ber den Gro?en und Kleinen Sankt Bernhard, ...
Aosta [2]
Aosta, Herzog von, s. Amadeus, Ferd. Maria.
Apachen
Apachen (spr. apatschen), Indianerstamm (gegen 7000 K?pfe) in Texas, Neumexiko, Arizona, Nordmexiko, zur athabaskischen Sprach- und V?lkerfamilie geh?rig.
Apage
Apăge (grch.), fort! Hebe dich weg! A. Satăna, weiche von mir Satan! (Worte Christi, Matth. 4, 10).
Apagoge
Apag?ge (grch.), Abf?hrung; apag?gischer Beweis, indirekter Beweis, der die Richtigkeit einer Behauptung aus der Ungereimtheit des Gegenteils erweist.
Apalacheebai
Apalacheebai, Apalachen, Apalachicola etc., s. Appalacheebai, Appalachen, Appalachicola etc.
Apanage
Apanage (frz., spr. -nahsch'; lat. apanagĭum), die zum standesmäßigen Unterhalt von nachgeborenen männlichen Mitgliedern regierender Häuser ausgesetzte Dotation.
Aparri
Aparri, Hafenstadt auf der Philippineninsel Luzon, am Cagayan, (1899) 11.262 E.
Apárt
Apárt (frz.), beiseite; für sich, besonders.
Apási
Apási, Michael I., Fürst von Siebenbürgen, geb. 1632, auf türk. Betrieb 1661 gegen Johann Kemény zum Fürsten von Siebenbürgen erwählt, siegte über jenen bei Nagyszöllös ...
Apatán
Apat?n, Getreidema? in Manila zu 1/4 Chupa = 9,938 l.
Apathie
Apathīe (grch.), Gefühllosigkeit, Gleichgültigkeit, Stumpfheit.
Apatin
Apatin, Großgemeinde im ungar. Komitat Bács-Bodrog, an der Donau, (1900) 13.940 deutsche kath. E.
Apatit
Apat?t, Mineral, hexagonal kristallisierender [Tafel: Edelsteine II, 44] phosphorsaurer Kalk mit Chlorkalzium (Chlor-A.) und Fluorkalzium (Fluor-A.), derb als Phosphorit in ...
Apatschen
Apatschen, Indianerstamm, s.v.w. Apachen.
Apel
Apel, Joh. Aug., Dichter, geb. 17. Sept. 1771 zu Leipzig, Ratsherr das., gest. 9. Aug. 1816; schrieb fein ausgearbeitete Novellen im »Gespensterbuch« (1810-14, darunter »Der ...
Apeldoorn
Apeldoorn, Flecken in der niederl?nd. Prov. Geldern, (1903) 29.718 E.; dabei das k?nigl. Schlo? Loo.
Apelles
Apelles, griech. Maler, aus Kolophon, 356-308 v. Chr. bl?hend, vereinigte die strenge Zeichnung der Sicyonischen mit dem weichen Kolorit der Ion. Schule, Lieblingsmaler ...
Apennin
Apenn?n oder Apenninen, die an der Bocchetta di Altare mit den Alpen zusammensto?enden und die ital. Halbinsel fast ganz erf?llenden Gebirgsketten. Mittlere H?he des Hauptr?ckens ...
Apenrade
Apenrade, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, an der Apenrader Förde (Busen der Ostsee), (1900) mit Kolstrup 6616 E., Amtsgericht, Schloß (Brunlund), Hafen; Orgelbau, ...
Apepsie
Apeps?e (grch.), gest?rte Verdauung; apeptisch, unverdaulich.
Aper
Aper (vom lat. apertus), offen, nicht mit Schnee bedeckt; bes. von Berggipfeln und Gletschern.
Aperçu
Aperçu (frz., spr. -ßüh), Übersicht, gedrängte Darstellung, flüchtiger Entwurf; geistreicher Einfall.
Apertur
Apertūr (lat.), Öffnung, Eröffnung; numerische A., von Ernst Abbe eingeführter mathem. Ausdruck für die optische Leistungsfähigkeit (Lichtstärke und Auflösungsvermögen) ...
Apetalen
Apet?len, dikotyledonische Pflanzen, bei denen Kelch und Blumenkrone nicht deutlich unterschieden sind, jetzt zu den Choripetalen (s.d.) gezogen.
Apex
Apex (lat.), Spitze; in der Grammatik: Zeichen der Vokall?nge (^); in der Astronomie nach Schiaparelli Punkt am Himmel, gegen welchen die Erde in ihrer Bahn sich hinbewegt; auch ...
Apfel
Apfel, Apfelbaum (Pirus malus L.), Obstbaum aus der Pflanzenfamilie der Rosazeen. Der wilde oder Holzapfelbaum, mit herben Früchten und dornigen Zweigen, in ganz Mittel- und ...
Apfelkreuz
Apfelkreuz, s.v.w. Kugelkreuz.
Apfelsine
Apfelsine, s. Citrus.
Apfelstecher
Apfelstecher, s. Blattroller.
Apfelwein
Apfelwein, s.v.w. Zider.
Aphakie
Aphak?e (grch.), Fehlen der Kristallinse im Auge (meist infolge Operation), erfordert starke Konvexbrillen, und zwar f?r jede Entfernung von verschiedener St?rke, weil das ...
Aphaniptera
Aphaniptĕra, die Insektenordnung der Flöhe (s.d.).
Aphäresis
Aphärĕsis (grch., »Wegnahme«), die Abwerfung eines Lautes zu Anfang des Wortes ('s ist statt: es ist).
Aphasie
Aphasīe (grch.), Sprachlosigkeit, das Unvermögen zu sprechen, beruht auf Erkrankung des Sprachzentrums im untern und hintern Teile des Stirnlappens des Gehirns, entsteht nach ...
Aphelándra
Aphel?ndra R. Br., trop.-amerik. Strauchgattg. der Akanthazeen; mehrere Arten Warmhauspflanzen.
Aphelium
Aphel?um (grch.), s. Apsiden.
Aphidae
Aphĭdae, Aphis, s. Blattläuse.
Aphonie
Aphonīe (grch.), Stimmlosigkeit, starke Heiserkeit.
Aphorísmen
Aphorísmen (grch.), abgerissene, unverbundene und in prägnanter Form gehaltene Sätze; aphoristisch, kurz, abgebrochen, prägnant.
Aphrodisiaka
Aphrodisiāka (grch.), Mittel zur Erregung des Geschlechtstriebs.
Aphrodite
Aphrodite, die griech. G?ttin der Liebe und des Liebesreizes, nach dem Mythus aus dem Schaum des Meers entstanden (Anadyomene). Sie besa? zahlreiche ber?hmte Kultst?tten, von ...
Aphthen
Aphthen (grch.), beim Menschen, s. Schw?mmchen; A. und Aphthenseuche beim Vieh, s. Maul- und Klauenseuche.
Aphthit
Aphth?t, gold?hnliche Legierung zu Schmucksachen (800 Kupfer, 170 Gold, 25 Platin, 10 Wolfram).
Apia
Ap?a, Hauptstadt der deutschen Samoa-Inseln, auf Upolu, 1300 E. (darunter ca. 300 Wei?e); Hafen.
Apianus
Apiānus, Petrus, eigentlich Bienewitz oder Bennewitz, Astronom, geb. 1495 bei Leisnig in Sachsen, seit 1527 Prof. der Mathematik zu Ingolstadt, gest. daselbst 21. April 1552; ...
Apiarium
Apiarĭum (lat.), Bienenhaus.
Apicius
Apic?us, Marcus Gabius, sprichw?rtlich gewordener r?m. Schlemmer aus der Zeit des Tiberius. Sein angebliches Kochbuch hg. von Schuch (2. Aufl. 1874)
Apion
Apĭon, Spitzmäuschen, artenreiche Gattg. kleiner, birnförmiger Rüsselkäferchen mit ziemlich langem Rüssel.
Apios tuberosa
Ap?os tuber?sa Pursh., knollige Erdnu?, Knollwicke, Papilionazee mit purpurroten Bl?ten und e?baren Wurzelknollen; Schlingpflanze aus Nordamerika.
Apirie
Apirīe (grch.), Unerfahrenheit; Unbegrenztheit.
Apis
Apis, ?gypt. Hap, der von den alten ?gyptern zu Memphis g?ttlich verehrte Stier, von den klassischen Schriftstellern gew?hnlich als beseeltes Symbol des Osiris aufgefa?t, mu?te ...
Apis [2]
Apis (lat.), die Honigbiene (s.d.).
Apium
Ap?um L., Sellerie, Pflanzengattg. der Umbelliferen, einj?hrige, ?berall verbreitete Kr?uter: A. grave?lens L., (gew?hnlicher Sellerie, Eppich, Mark), auf salzhaltigem Boden ...
Aplacentalia
Aplacental?a (Aplacentar?a), S?ugetiere, die sich ohne Mutterkuchen entwickeln: die Beutel- und Kloakentiere.
Aplanat
Aplan?t (grch.), ein 1866 von Steinheil konstruiertes photogr. Objektiv, welches perspektivisch genaue Bilder liefert. Dieselbe Eigenschaft zeigen Goerz' Lynkeioskop, ...
Aplanieren
Aplanieren, s. Applanieren.
Aplerbeck
Aplerbeck, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, an der Emscher, (1900) 8769 E.; Kohlenbergbau, Hoch?fen.
Aplomb
Aplomb (frz., spr. aplóng), das Lotrechtsein; Sicherheit im Auftreten und Benehmen.
Apnoë
Apno? (grch.), Atmungslosigkeit, Ruhen der Atembewegungen, weil das Blut ?berflu? an Sauerstoff enth?lt, besteht normalerweise nur beim F?tus im Mutterleib.
Apochromat
Apochrom?t (grch.) ein Linsensystem, welches frei von sekund?rer Farbenzerstreuung und dabei zugleich f?r mehrere Farben aplanatisch ist.
Apocrisiarius
Apocrisiarĭus (grch. Apokrisiarios), früher Titel eines bischöfl., bes. des röm. Abgesandten am kaiserl. Hofe in Konstantinopel; am fränk. Hofe Titel des obersten ...
Apocynum
Apocўnum L., Hundskohl, Hundswolle, Pflanzengattg. der Apozynazeen, Südeuropa, gemäßigtes Asien, Nordamerika; einige Arten Zierpflanzen.
Apodíktisch
Apodíktisch (grch.), von schlagender Beweiskraft, unwiderleglich, auf die Unmöglichkeit des Gegenteils sich gründend.
Apodyterion
Apodyterĭon, Auskleideraum in altgriech. Gymnasien und Bädern.
Apogamie
Apogamīe (grch.), eine ungeschlechtliche Sprossung, oft bei Farnen vorkommend.
Apogäum
Apog?um (grch.), Erdferne, der von der Erde am weitesten entfernte Punkt der Mondbahn, Gegensatz Perig?um.
Apokalýptik
Apokalýptik (grch.), Zweig der spätern jüd. Literatur, der, zur Zeit des Drucks unter syr. und röm. Herrschaft als Ausdruck der Sehnsucht nach der Herstellung des ...
Apokalyptiker
Apokalypt?ker (grch.), Verfasser von Apokalypsen, insbes. der Verfasser der Offenbarung des Johannes; dann auch die Anh?nger einer schw?rmerischen Richtung, die aus dieser ...
Apokalýptisch
Apokalýptisch (grch.), geheimnisvoll, rätselhaft. – Apokalyptische Zahl, die auf den Antichrist bezogene geheimnisvolle Zahl 666 in der Offenb. Joh. 13, 18, wahrscheinlich den ...
Apokatastase
Apokatast?se (grch.), Wiederbringung aller Dinge, nach Apostelgesch. 3, 21 die Zur?ckf?hrung des Weltalls (also auch der H?lle) zur urspr?nglichen Vollkommenheit und Unschuld, ...
Apoklaýpse
Apoklaýpse (grch., d.h. Offenbarung), der Name für das letzte Buch des neutestamentlichen Kanons, die »Offenbarung des Johannes.« Sie bezieht sich, bald nach Neros Tode unter ...
Apokópe
Apokópe (grch.), Weglassung eines oder mehrerer Laute am Ende eines Wortes (z.B. hätt' er).
Apokrisiariós
Apokrisiar??s, s. Apocrisiarius.
Apokrýphen
Apokrýphen, apokryphische Schriften (grch., d.h. verborgene), bei Juden und Christen religiöse Schriften, die man aus irgendeinem Grunde den »kanonischen« Büchern nicht ...
Apolda
Apolda, Stadt in S.-Weinmar, (1900) 20.364 E., Amtsgericht; Woll- und Wurstfabrikation, Glockengießerei.
Apolima
Apolima, eine der deutschen Samoa-Inseln, 4,7, mit Manono 8,5 qkm (1902) 1070 E.
Apollinaris
Apollināris, Heiliger, Bischof von Ravenna, angeblich Schüler des Petrus, gest. als Märtyrer um 75; Gedächtnistag 23. Juli. Nach ihm der A.-Berg und die A.-Kirche bei Remagen. ...
Apollinaris Sidonius
Apollinaris Sidonius, s. Sidonius Apollinaris.
Apollinarisbrunnen
Apollin?risbrunnen, alkalisch-salinische Quelle in der Gem. Heppingen, Kr. Ahrweiler (Rheinprovinz.); kohlens?urereiches, erfrischendes Tafelgetr?nk.
Apollinopolis
Apollinopolis, Name mehrerer altägypt. Städte. A. Magna, südl. von Theben, links am Nil, bei dem heutigen Edfû, mit Tempel des Horus. – A. Parva, unterhalb Theben, rechts am ...
Apollo
Apollo (Dorītis oder Parnassĭus Apollo L.), weißlicher, mit großen roten Augen auf den Hinterflügeln geschmückter Tagschmetterling; in Gebirgen. [Abb. 95].
Apollon
Apollon (lat. Apollo), Sohn des Zeus und der Leto (Latona), Zwillingsbruder der Artemis (Diana), geboren auf Delos, Gott des Lichts (Phoibos A.), strafender Bogensch?tze, Gott ...
Apollonius
Apollonĭus von Rhodus, alexandrinischer Epiker, geb. zu Alexandria um 270 v. Chr.; von seinen Werken nur das Epos »Argonautica« erhalten, hg. von Merkel, 1853-54; deutsch von ...
Apollonius [2]
Apollon?us von Tralles, griech. Bildhauer, kurz nach der Zeit Alexanders d. Gr., verfertigte mit seinem Bruder Tauriskus den sog. Farnesischen Stier (s. Farnese).
Apollonius [3]
Apollonĭus von Tyăna (in Kappadozien), neupythagoreischer Philosoph und Zeitgenosse von Christus, gest., fast 100 J. alt, zu Ephesus, durchreiste als Sittenlehrer viele Länder ...
Apollonius [4]
Apollonĭus, Prinz von Tyrus, der Held eines im Mittelalter beliebten griech. Romans; nur in einer alten lat. Übersetzung erhalten und seit dem 11. Jahrh. in fast alle Sprachen ...
Apollos
Apoll?s, gelehrter Judenchrist aus Alexandria (Apostelgesch. 18), wirkte bes. in Korinth f?r seine Auffassung des Christentums, von einigen f?r den Verfasser des Hebr?erbriefs ...
Apollyon
Apollўon (grch.), der Verderber, Todesengel; in der Offenbarung des Johannes Name des Abaddon.
Apolobamba
Apolobamba, bolivian. Ort, s. Concepcion de Apolobamba.
Apolog
Apolog (grch.) Lehrfabel.
Apologetik
Apolog?tik (grch.), die schriftstellerische Verteidigung des Christentums gegen heidn., j?d. oder philos. Angriffe: in der Zeit des heidn., r?m. Reichs ge?bt von den Apolog?ten ...
Apologie
Apologīe (grch.), Verteidigungsrede oder -schrift für einen Angeklagten; insbes. Schutzschrift für das Christentum gegen (heidn. und jüd.) Beschuldigungen. Die A. der Augsb. ...
Apomorphin
Apomorph?n, organische Base, bildet sich beim Erhitzen von Morphin mit Salzs?ure. Salzsaures A. ist offizinell; starkes Brechmittel (meist subkutan verabreicht), auch den ...
Aponeurose
Aponeurose (grch.), Sehnenhaut, die die einzelnen Muskeln des Körpers umhüllt (Umhüllungs-A., bes. an den Extremitäten) oder ihre Anheftung an die Knochen vermittelt ...
Apophthégma
Apophthégma (grch., Mehrzahl Apophthegmăta), kurzer Sinnspruch; apophthegmātisch, kurz und zugleich geistvoll.
Apophyllit
Apophyll?t, Albin, Ichthyophthalm oder Fischaugenstein, Mineral aus der Gruppe der Zeolithe, tetragonal kristallisierend [Abb. 96], besteht aus kieselsaurem Kalk, Fluorkalium ...
Apophyse
Apophyse (grch.), Auswuchs, Knochenfortsatz.
Apoplexie
Apoplexīe (grch.), Zerreißung eines im Innern des Körpers befindlichen Blutgefäßes; insbes. s.v.w. Schlagfluß (s.d.). Apopléktisch, auf Schlagfluß bezüglich; ...
Aposiopesis
Aposiopēsis (grch. »Verstummen«, lat. reticentĭa), rhetorische Figur, das Abbrechen mitten im Satz, so daß man dem Zuhörer die Ergänzung überläßt.
Apostasie
Apostas?e (grch.), Abfall bes. vom christl. Glauben, vom der kath. Kirche mit schweren Kirchenstrafen bedroht; Apost?t, Abtr?nniger.
Apostata
Apost?ta (grch.), der Abtr?nnige, Beiname des r?m. Kaisers Julianus.
Apostel
Apostel (grch.), Gesandte, zunächst die 12 Jünger Jesu, von ihm selbst nach der Zahl der 12 Stämme Israels zu Verkündigern seiner Lehre erwählt (in den verschiedenen ...
Apostelbrüder
Apostelbr?der, Apostoliker, Apostelorden, Namen reformatorischer Sekten (im 4., 12., 13., Jahrh.), die, unzufrieden mit der weltlichen Entwicklung der Kirche, deren R?ckkehr zur ...
Aposteldekret
Aposteldekrēt, der nach Apostelgesch. 15 auf einem Apostelkonzil zu Jerusalem gefaßte Beschluß, wonach die Heidenchristen von dem sonst weiter zu übenden mosaischen Gesetz nur ...
Apostelgeschichte
Apostelgeschichte (lat. acta apostolōrum), das 5. Geschichtsbuch des N. T., Fortsetzung des Evangeliums des Lukas, sicher von demselben Verfasser, erzählt bes. vom Wirken der ...
Apostelkrüge
Apostelkrüge, Steingutkrüge des 17. und 18. Jahrh. mit den Relieffiguren der Apostel.
Apostelorden
Apostelorden, s. Apostelbrüder.
Apostelteilung
Apostelteilung, kirchliches Fest, s. Apostel.
Apostoliker
Apostolĭker, s. Apostelbrüder.
Apostolikum
Apostol?kum, das Apostolische Symbolum.
Apostolisch
Apost?lisch (grch.), was von den Aposteln unmittelbar herr?hrt oder den Charakter derselben (Apostolizit?t) an sich tr?gt. Apostolische Briefe (Apostol?kon), die Sendschreiben des ...
Apostolische Konstitutionen und Kanones
Apostōlische Konstitutionen und Kanōnes, Sammlung angeblich apostolischer Vorschriften für das kirchliche Leben. – Vgl. von Funk (1891, 1893, 1901).
Apostolische Majestät
Apost?lische Majest?t, Ehrentitel der K?nige von Ungarn, 1000 vom Papst Sylvester II. K?nig Stephan beigelegt, 1758 f?r das (?sterr.-)ungar. K?nigshaus erneuert.
Apostolische Väter
Apostōlische Väter, die angeblich unmittelbaren Schüler von Aposteln, denen Schriften zugeschrieben werden: Barnabas, Clemens Romanus, Hermas, Ignatius von Antiochia, Polykarp ...
Apostolische Vikare
Apost?lische Vikare, vom Papst ernannte Vertreter der bisch?fl. Gewalt in Gegenden ohne geordnetes kath. Kirchenwesen, z.B. dem prot. Deutschland, wo meist benachbarte kath. ...
Apostolisches Glaubensbekenntnis
Apost?lisches Glaubensbekenntnis, s.v.w. Apostolisches Symbolum.
Apostolisches Symbolum
Apostōlisches Symbōlum, das im 5. Jahrh. in seiner gegenwärtigen Form festgestellte, aus dem alten röm. Taufbekenntnis des 2. Jahrh. erwachsene älteste der drei ökumenischen ...
Apostroph
Apostrōph (grch.), Lesezeichen ('), das den Ausfall eines Vokals ('s ist; ew'ger), und den Genitiv bei Eigennamen (Voß' »Luise«) andeutet.
Apóstrophe
Ap?stroph? (grch.), Metabasis, lebhafte Anrede, als rhetorische Figur Anrede an Abwesende oder an Lebloses. Apostrophieren, mit einem Apostroph versehen; jemand (bes. ...
Apotheke
Apoth?ke (grch.), Offizin, Bereitungs- und Verkaufsst?tte von Arzneien; Apoth?ker, der Inhaber einer A., auch der Gehilfe in einer A. ?ber seine Ausbildung s. Pharmazie. Zur ...
Apothekergewicht
Apoth?kergewicht, Medizinalgewicht, fr?her vom Staat vorgeschrieben, leichter als das Handelsgewicht: vom deutschen A. hatte 1 Pfd. () 12 Unzen, die Unze () 8 Drachmen, die ...
Apothekerkammern
Apoth?kerkammern, Standesvertretungen der Apotheker in Preu?en, ins Leben gerufen durch k?nigl. Verordnung vom 2. Febr. 1901. Jede Provinz hat eine Kammer. Delegierte der Kammern ...
Apothekertaxe
Apoth?kertaxe, s. Apotheke.
Apothekerzeichen
Apoth?kerzeichen, fr?her Zeichen auf Rezepten, so f?r das Apothekergewicht (s.d., vor Einf?hrung des Grammgewichts), auch f?r einzelne Gegenst?nde, z.B. f?r Wasser: ?; S?ure: +; ...
Apotheose
Apotheōse (grch.), Vergötterung, göttergleiche Verherrlichung einer heldenhaften Persönlichkeit.
Apothezien
Apothez?en (grch.), Fruchtk?rper der Flechten.
Apoxyomenos
Apoxyomĕnos (grch. »der Schaber«), antike Marmorstatue (ursprünglich Bronze) im Vatikan, darstellend einen sich mit dem Schabeisen vom Staub der Palästra reinigenden ...
Apozynazeen
Apozynaz?en, Pflanzenfamilie der Kontorten, tropisch und subtropisch, meist einen giftigen Milchsaft enthaltend.
Appalacheebai
Appalacheebai (spr. -latschi-), die Nordostecke des Mexikanischen Golfs.
Appalachen
Appalachen (spr. -atschen) oder Alleghanygebirge (Alleghanies), großes Gebirgssystem in den Ver. Staaten von Amerika, zieht in 6-12 Parallelketten (die Blauen Berge oder Blue ...
Appalachen [2]
Appalachen (spr. -atschen) oder Appalachicola, jetzt ausgestorbener Zweig der Creekindianer, wohnte in Alabama, Georgien und Florida.
Appalachicola
Appalachicōla (spr. -latschi-), Fluß Nordamerikas, mündet, 160 km lg., in die Appalacheebai. – A., Indianerstamm, s. Appalachen.
Apparat
Apparāt (lat.), Vorrichtung: Vorrat von Hilfsmitteln zu einer Arbeit.
Appareille
Appareille (frz. appareil, spr. -réj), Zurüstung; Glanz, Pracht; Auffahrt (Rampe) vom Ufer zur Uferstraße.
Apparition
Apparition (lat.), die (bes. außerordentliche) Erscheinung; das Sichtbarwerden (eines Sterns).
Appartement
Appartement (frz., spr. -máng), größere Wohnung, Reihe von Zimmern; auch (im Deutschen) s.v.w. Abort.
Appassionato
Appassionāto (ital., Mus.), leidenschaftlich, feurig.
Appel comme d'abus
Appel comme d'abus (spr. app?ll komm dabb?h), im franz. Rechtswesen die Beschwerde an den Staatsrat um Abhilfe gegen Mi?brauch der geistl. Gewalt.
Appéll
App?ll (frz.), Ruf, Anruf; Versammlung der Soldaten zur Befehlsausgabe etc.; Signal (A. blasen) zum Sammeln der Truppen; F?higkeit der Soldaten, Befehle schnell aufzufassen und ...
Appellabel
Appell?bel (lat.), der Berufung unterworfen.
Appellation
Appellation (lat.), Anrufung eines h?hern Gerichts (gegen eine Verf?gung des Unterrichters) zur Pr?fung und Entscheidung, ist als Rechtsmittel nach der Deutschen ...
Appellationsgerichte
Appellationsgerichte, Appellhöfe, bis zum Inkrafttreten des Deutschen Gerichtsverfassungsgesetzes (1. Okt. 1879) Name für die Gerichte zweiter Instanz.
Appellativum
Appellatīvum (lat.), s. Name.
Appellieren
Appellieren (lat.), Berufung einlegen; die h?here Entscheidung anrufen, sich auf etwas berufen.
Appéndix
Appéndix (lat., Mehrzahl Appendĭces), Anhang.
Appendizitis
Appendizītis, Entzündung des Wurmfortsatzes des Blinddarms (s. Darmentzündung).
Appenweier
Appenweier, Dorf im bad. Kr. Offenburg, (1900) 1665 kath. E.; Zichorien-, Hanf-, Tabak-, Weinbau.
Appenzell
Appenzell, Kanton der nördl. Schweiz, 420 qkm, (1900) 68.780 E., zerfällt seit der Religionsspaltung (1597) in 2 selbständige, in der Eidgenossenschaft nur einen polit. ...
Appertinenzien
Appertinenzĭen (Appertinénzen, lat.), Zubehör, zu einem Gegenstand, bes. einem Gut oder Grundstück gehörige, nicht unmittelbar mit ihm verbundene Teile.
Apperts Konservierungsverfahren
Apperts Konservierungsverfahren für Nahrungsmittel (Fleisch, Gemüse, Obst) besteht darin, daß man die zubereiteten Speisen in Weißblechbüchsen füllt, diese in kochendem ...
Apperzeption
Apperzeption (lat.), Aufnahme einer Vorstellung in eine Gruppe schon vorhandener Vorstellungen.
Appetit
Appetīt (lat.), Begehren, Trieb, Lust, insbes. zum Essen.
Appianus
Appiānus, aus Alexandria, lebte im 2. Jahrh. n. Chr., war Beamter erst in Alexandria, später in Rom, schrieb in griech. Sprache eine »Röm. Geschichte« von den ältesten ...
Appische Straße
Appische Stra?e (Via App?a), von Rom nach Capua f?hrend, angelegt von Appius Claudius C?cus 312 v. Chr., sp?ter bis Brundisium verl?ngert.
Appius Claudius
App?us Claud?us, s. Claudius.
Applanieren
Applanieren (frz.), ebnen, ausgleichen.
Applaudieren
Applaudieren (lat.), Beifall klatschen; Applaus, Beifallsbezeigung (durch Händeklatschen).
Appleton
Appleton (spr. ?ppelt'n), Stadt im nordamerik. Staate Wisconsin, am Fox, (1900) 15.085 E.; methodistische Lawrence-Universit?t; Fabriken.
Applikabel
Applikābel, applikatīv (lat.), anwendbar, tauglich; Applikation, Anwendung, Anpassung, Fleiß, Hingabe.
Applikationsarbeit
Applikationsarbeit, Verzierung von Geweben durch Aufn?hen von Ornamenten aus anderm Stoff.
Applikationsfarben
Applikationsfarben, Tafelfarben, K?rperfarben, im Zeugdruck solche Farben, die im fertigen Zustand mittels eines Klebmittels (z.B. Albumin) auf die Faser gebracht werden, wie ...
Applikationsschulen
Applikationsschulen, h?here Milit?rschulen in Frankreich und Italien f?r bes. F?cher, so A. f?r Artillerie und Genie in Fontainebleau und Turin, f?r Kavallerie in Saumur.
Applikatur
Applikatūr (lat.), der Fingersatz beim Spielen der Instrumente.
Applizieren
Applizieren (lat.), aufheften, anpassen, anwenden, beibringen; Farben auftragen (in der Färberei).
Appoggiato
Appoggiato (ital., spr. -odschahto, Mus.), gehalten, getragen, bei Bindung zweier Töne gebräuchlich.
Appoint
Appoint (frz., spr. -p??ng), ital. Appunto, ein Wechsel, der eine Schuld ausgleicht oder eine bestimmte Summe voll macht (Ausgleichungs-, Abschlu?wechsel; daher par appoint oder ...
Appomattox Court House
Appomattox Court House (spr. ?pp?m?tt?x kohrt hau?), Dorf in Virginien (Ver. Staaten); 9. April 1865 Niederlage der S?dstaaten unter Lee.
Apponieren
Apponieren (lat.), beisetzen, hinzufügen. – Apponātur, es werde beigefügt.
Apponyi
Apponyi (spr. ?pp?nji), ungar. Grafengeschlecht. Zu nennen sind: Graf Anton Georg, geb. 4. Dez. 1751, gest. 17. M?rz 1817, ungar. Staatsmann und Begr?nder der gro?en Apponyischen ...
Appórt
Appórt (frz., »bring her«), Befehl für Hunde; apportieren, herbeibringen, bes. von dressierten Hunden gebraucht.
Apports
Apports (frz., spr. -pohr), nicht in Bargeld bestehende Werte, wie Grundstücke, Fabriken etc., welche bei Gründungen von Aktiengesellschaften beigebracht werden.
Apposition
Apposition (lat.), Hinzusetzung, in der Grammatik die näher bestimmende Hinzufügung eines Substantivs in gleichem Kasus zu einem andern Substantiv, z. B.: »Karl der Große«, ...
Apprehendieren
Apprehendieren (lat.), er-, begreifen, auffassen, fürchten. Apprehension, Ergreifung, Auffassung, Besorgnis; rechtlich: Besitzergreifung.
Appretiation
Appretiation (lat.), Schätzung, Wertbestimmung; appretiieren, schätzen, würdigen.
Appretieren
Appretieren (frz.), zubereiten, zurichten, Appretur (s.d.) geben.
Appretur
Appret?r, Zurichtung, Ausr?stung, Vollendungsarbeiten, durch welche manche Fabrikate (Papier, Leder, Pelzwerk, Gewebe) ein besseres Aussehen (Gl?tte, Glanz, Moir?) oder sonstige ...
Appreturverkehr
Appretūrverkehr, in Österreich s.v.w. Veredelungsverkehr (s.d.).
Approbation
Approbation (lat.), Billigung, Genehmigung, bes. die durch Befähigungszeugnis beurkundete Genehmigung zur Ausübung eines Amtes oder Gewerbes; in der kath. Kirche bischöfl. ...
Approchen
Approchen (frz., spr. -oschen), im Festungskriege in Zickzackform im Boden ausgegrabene Wege, um sich, vor dem feindlichen Feuer geschützt, der Festung zu nähern.
Appropriation
Appropriation (lat.), Aneignung, auch Anmaßung einer Sache.
Approvisionieren
Approvisionieren (frz.), mit Lebensmittelvorräten versehen.
Approximation
Approximation (lat.), Annäherung, bei mathem. Rechnungen die Auffindung von Werten, welche dem wahren Wert einer Größe sehr nahe kommen; approximándo, annähernd, ...
Appulejus
Appulejus, s. Apulejus.
Appunto
Appunto (ital.), s. Appoint.
Apráxin
Apráxin, russ. Geschlecht. Marfa Apraxina, 1682 Gemahlin Zar Fedors III., gest. 31. Dez. 1715. Ihre Brüder, Graf Peter A., General, Peters d. Gr. Reisebegleiter in Holland, ...
Après nous le déluge
Après nous le déluge (frz., spr. aprä nu lĕ delühsch'), »Nach uns die Sintflut«, d.h. nach unserm Tode komme, was da wolle (angeblicher Ausspruch der Marquise von Pompadour ...
Apricena
Apricena (spr. -tschehna), Stadt in der ital. Prov. Foggia, (1901) 7643 E.; Steinbr?che.
Aprikose
Aprikose (Prunus armeni?ca L.), aus Innerasien stammender, bes. in S?deuropa und Nordamerika kultivierter Baum aus der Familie der Rosazeen; die Fr?chte hei?en auch Marellen.
April
April (lat.), Ostermonat, der 4. Monat des Jahres. Das dem deutschen Altertum unbekannte Aprilschicken am 1. A. stammt nach Grimm aus Frankreich als Rest eines altkelt. ...
Apropos
Apropos (frz., spr. -póh), zu rechter Zeit; auch: Da fällt mir eben ein! Als Substantiv: guter Einfall.
Apscheron
Apsch?ron, Halbinsel im Kaspischen Meer, am ?stl. Fu?e des Kaukasus, zum russ. Gouv. Baku geh?rig, mit Naphthaquellen, Schlammvulkanen.
Apsiden
Aps?den (grch.), die beiden ?u?ersten Punkte der Bahn eines Planeten oder Kometen, wo er der Sonne am n?chsten (Perihelium) oder von ihr am entferntesten (Aphelium) ist. ...
Apsis
Apsis, Apsīde (grch.), die halbrunde Altarnische, welche sich dem Altarhaus der Kirchen roman. Stils als gesonderter Bauteil östl. unter besonderm Dach vorlegt [a in Abb. 98; s. ...
Apt
Apt (spr. apt oder att), Stadt im franz. Dep. Vaucluse, am Coulon, (1901) 5948 E.
Apteren
Aptēren (Aptĕra), s. Flügellose.
Apteryx
Apt?ryx, s. Kiwi.
Aptieren
Aptieren (lat.), anpassen, bes. Feuerwaffen um?ndern.
Aptychen
Aptȳchen, aus 2 Hälften zusammengesetzte Kalkschalen, in der Wohnkammer der Ammonshörner sich findend; bes. massenhaft in dem alpinen Aptychenschiefer.
Apulejus
Apulējus (Appuleius), Lucius, röm. Rhetor und Philosoph, geb. gegen 125 n. Chr. zu Madaura in Afrika, verteidigte sich gegen die Anschuldigung der Zauberei in seiner »Apologia ...
Apulien
Apulĭen, im Altertum Landschaft im südöstl. Italien vom Fluß Frento bis zum Capo di Leuca, im 4. und 3. Jahrh. v. Chr. von den Römern erobert. 1043 setzten sich die Normannen ...
Apure
Apur?, l. Nebenflu? des Orinoco in Venezuela, im Oberlauf Uribante, entspringt in der Kordillere von Merida, 1190 km lg. (1050 km schiffbar).
Apurimac
Apur?mac, aus dem See Vilafro in Peru entspringender rei?ender Flu?, bildet, sp?ter En?, dann Tambo genannt, 5250 km lg., mit dem Quillabamba den Ucayali.
Aqua
Aqua (lat.), Wasser.
Aqua Tofana
Aqua Tof?na, Acquetta di Napoli, von der Gr?fin Tofa in Neapel im 17. Jahrh. zu verbrecherischen Zwecken bereiteter Gifttrank ungewisser Zusammensetzung.
Aquädúkt
Aqu?d?kt (lat.), Wasserleitung, ein auf einem br?ckenartigen Bau ruhender Kanal zur ?berf?hrung von Wasser ?ber eine Stra?e, ein Tal, einen Flu?, eine Eisenbahn usw., entweder ...
Aquae
Aquae, Heilquellen, r?m. Name vieler Badeorte und Gesundbrunnen; A. in Pannonien, jetzt Baden bei Wien; A. Aurel?ae, auch Colonia Aurel?a Aquensis, das heutige Baden-Baden; A. ...
Aquae et ignis interdictio
Aquae et ignis interdictĭo (lat., d.i. Versagung des Wassers und Feuers), bei den Römern Achtformel, die den Betroffenen in die Verbannung trieb.
Aquafortíst
Aquafortíst (vom lat. aqua fortis, »Scheidewasser«), Radierer.
Aquamanile
Aquamanīle (mittellat.), Gießgefäß in Form eines Tieres (Löwe, Greif u. dgl.), um während der Messe Wasser auf die Hände des Priesters zum Waschen zu gießen.
Aquamarin
Aquamarīn, s. Beryll und Tafel: Edelsteine II, 25; orient. A. heißt im Handel der edle, hellblaugrüne Korund.
Aquarellfarbendruck
Aquarellfarbendruck, das Reproduktionsverfahren, das nach Aquarellvorlagen die eigenartige Wirkung der transparenten Wasserfarben nachzuahmen sucht; auch wird das Erzeugnis ...
Aquarellmalerei
Aquarellmalerei, Malerei mit Wasserfarben, wobei entweder mit Sepia, chines. Tusche u. dgl. vorgearbeitet und dann mit lasierenden, durchsichtigen Farben belegt, oder ohne jene ...
Aquarium
Aquarĭum (lat., »Wasserbehälter«), gläserne, mit Wasser und Kiessand gefüllte Gefäße für Wasserpflanzen und Wassertiere aus süßem oder Meerwasser. Große A. sind die ...
Aquatinta
Aquatinta (lat.-ital.), Kupfer- oder Stahlstich, der das Ansehen einer getuschten Zeichnung erhalten hat.
Äquator
Äquātor (lat., »Gleicher«) oder Erdäquator, auch Äquinoktiāllinie (in der Schiffersprache »die Linie«), der größte Kreis der Erde, auf dessen Ebene die Erdachse ...
Äquatoreal
?quatore?l (?quatorial), ein zu Bestimmungen der Deklination und des Stundenwinkels eines Gestirns dienendes Fernrohr, im weitern Sinne jedes Fernrohr mit parallaktischer ...
Äquatorhöhe
Äquātorhöhe, der auf dem Meridian zwischen dem Äquator und dem Horizont liegende Bogen, in Winkelgraden gemessen.
Äquatorial
Äquatoriāl, s. Äquatoreal.
Äquatorialprovinz
?quatori?lprovinz, ?quator?a, ehemal. s?dlichste Provinz des ?gypt. Sudan.
Aquavit
Aquav?t (lat., Abk?rzung von Aqua vitae), eigentlich Lebenswasser, abgezogener Branntwein, Lik?r.
Aquaviva
Aquavīva, ital. Stadt, s. Acquaviva delle Fonti.
Äquer
?quer, altital. Gebirgsvolk ?stl. von Rom. in Verbindung mit den Volkskern lange mit Rom im Kriege, durch Camillus 389 v. Chr. besiegt, aber erst im 2. Samniterkriege (304) ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;