Слова на букву agre-bain (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву agre-bain (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Äquidistánt
Äquidistánt (lat.), gleichweit abstehend.
Aquifoliazeen
Aquifoliaz?en, Ilizineen, Pflanzenfam. der Frangulinen mit immergr?nen Bl?ttern und beerenartigen Fr?chten.
Aquila
Aqu?la (lat.), Adler; A. alba, Stein der Weisen.
Aquila degli Abruzzi
Aquĭla degli Abruzzi (spr. dellji), Hauptstadt der ital. Prov. A. oder Abruzzo ulteriore II (6436 qkm, 1904: 404.035 E.), am Aterno, (1901) 21.188 E.
Aquila und Priscilla
Aqu?la und Priscilla, j?d. Ehepaar, wurde, aus Rom vertrieben, von Paulus in Korinth bekehrt und war seitdem in Ephesus f?r das Christentum t?tig.
Aquilaria
Aquilarĭa Lam., Adlerbaum, Pflanzengattg. der Thymeläazeen, südasiat. Bäume mit harzigem Holz. A. malaccensis Lam. (Malakka) und A. Agallochum Roxb. (Ostindien) liefern das ...
Aquilegia
Aquileg?a L., Akelei, Aglei, Pflanzengattg. der Ranunkulazeen; Bl?ten mit f?nf gespornten, meist blauvioletten Blumenbl?ttern; vorzugsweise in den Gebirgen Europas, in Sibirien ...
Aquileja
Aquil?ja, im Mittelalter Aglar, Ortschaft im ?sterr. K?stenlande, Bezirksh. Gradisca, 9 km vom Adriat. Meere, (1900) als Gemeinde 2319 E., Dom (von 1031), arch?ol. Staatsmuseum; ...
Äquilibrismus
?quilibrismus (lat.), Lehre vom Gleichgewicht (?quilibr?um), nach der eine freie Willensentscheidung dann m?glich ist, wenn die Beweggr?nde f?r und wider einander das ...
Äquilibríst
Äquilibríst (lat.), Künstler, dessen gewagte Stellungen und Bewegungen bes. auf Bewahrung des Gleichgewichts beruhen, wie Seiltänzer.
Aquincum
Aquincum (Acincum), r?m. Kolonie an der Stelle des heutigen Altofen rechts von der Donau, als Handelsstadt und strategisch sehr wichtig; ausgedehnte r?m. Ruinen.
Aquino
Aquīno, Thomas von, s. Thomas von Aquino.
Äquinoktialgegenden
?quinokti?lgegenden, s.v.w. Tropenl?nder. ?quinoktialst?rme, St?rme, die angeblich mit einer gewissen Regelm??igkeit um die Zeit der ?quinoktien eintreten. Tats?chlich bringen in ...
Äquinoktium
?quinokt?um (lat.) oder Nachtgleiche, die beiden Zeitpunkte im Jahre, an denen Tag und Nacht gleich lang (12 Stunden) sind (um den 21. M?rz und den 23. Sept.), weil die Sonne ...
Aquisgranum
Aquisgr?num (urspr?nglich Aquae Grani), lat. Name der Stadt Aachen.
Aquitanien
Aquitan?en, eine der 4 Provinzen des alten Galliens, zwischen der Garonne und den Pyren?en, von iber. V?lkerschaften bewohnt; 419 n. Chr. von den Westgoten erobert, diesen 507 ...
Aquitanisches Meer
Aquit?nisches Meer, Golf von Biscaya, Busen des Atlant. Ozeans zwischen Spanien und Frankreich; sein innerster Teil hei?t Golf von Gascogne.
Äquität
Äquität (lat.), Billigkeit, Gleichheit des Rechts.
Äquivalént
?quival?nt (lat.), gleich an Wert; der Wert oder die Summe, welche als Ersatz oder Entsch?digung gegeben wird. In der Chemie hei?en diejenigen relativen Mengen von Substanz ...
Äquivok
?quiv?k (lat.), gleichbedeutend, doppelsinnig, zweideutig, schl?pfrig. ?quivoke Zeugung, s.v.w. Urzeugung.
Ar
Ar, chem. Zeichen f?r Argon.
Ar [2]
Ar (frz. are, abgekürzt a), Flächenmaß im metrischen System = 100 qm.
Ära
?ra (lat.), Mehrzahl ?ren, Zeitalter; Reihenfolge der von einem festen Ausgangspunkt, Epoche (s.d.), an gez?hlten Jahre. Die wichtigsten der noch jetzt gebr?uchlichen ?. sind: 1) ...
Arabah
Arābah, Wadi el-, Felsental zwischen dem Golf von Akabah und Toten Meer; südl. Fortsetzung der Jordansenke.
Arabát
Arabát, Landzunge an der Ostseite der Halbinsel Krim, zwischen dem Asowschen und dem Faulen Meer.
Araber
Ar?ber, semit. Volksstamm, dessen Ursitz in Arabien (s.d.) gelegen war, zerfielen in einen s?dl. und in einen n?rdl. Zweig, von denen ersterer seinen Ursprung von Kahtan, dem ...
Araber [2]
Araber, Pferdeschlag, s. Pferde.
Arabeske
Arabeske, eine bes. im arab. Stil vorkommende, aus streng stilisierten und phantastisch verschlungenen Pflanzenteilen (Ranken) gebildete Verzierung [Abb. 100a]; ?fters werden ...
Arabi Pascha
Arabi Pascha, ägypt. General, geb. in der unterägypt. Prov. Scharkieh als Sohn eines Fellah, trat als Oberst eines Regiments in Kairo an die Spitze der »Nationalpartei«, die ...
Arabien
Arab?en, bei den Eingeborenen Dsches?ret el-?rab, bei T?rken und Persern Arabist?n, gro?e Halbinsel des s?dwestl. Asiens (Karte: Asien I), durch die Landenge von Sues mit Afrika ...
Arabis
Ar?bis L., G?nsekohl, G?nsekresse, Pflanzengattg. der Kruziferen, meist Gebirgspflanzen mit b?schel-oder rosettenst?ndigen Bl?ttern und wei?en Bl?ten.
Arabische Kunst
Arabische Kunst, in den islamit. L?ndern entstanden, hervorragend in Spanien, ?gypten, Vorderasien, auch Persien und Indien. Die Baukunst bietet bes. Moscheen, anfangs als ...
Arabische Literatur
Arabische Literatur. Aus vormohammed. Zeit sind uns als Zeugnisse des arab. Geistes nur die Reste der altarab. Poesie erhalten, wie sie vom 8. Jahrh. an von den arab. Philologen ...
Arabische Sprache und Schrift
Arabische Sprache und Schrift. Die arab. Sprache gehört zum südl. Zweig des semit. Sprachstammes und zerfällt in das Südarabische, das in den früher fälschlich sog. ...
Arabische Ziffern
Arabische Ziffern, die in unsern Rechnungen angewandten urspr?nglich ind. Zahlzeichen von 0 bis 9, welche au?er ihrem absoluten noch einen relativen, von ihrer Stellung in der ...
Arabischer Meerbusen
Arabischer Meerbusen (Golf), s.v.w. Rotes Meer.
Arabisches Meer
Arabisches Meer, im Altertum Erythr?isches Meer, der nordwestl. Teil des Ind. Ozeans, zwischen Vorderindien, Persien, Arabien und Ostafrika.
Arabismus
Arabismus, Eigentümlichkeit der arab. Sprache.
Arabíst
Arabíst, Kenner des Arabischen.
Arabistân
Arabist?n, s. Arabien und Chusistan.
Aracacha
Aracacha (Arracacha, spr. -katscha), mehrere s?damerik. Tropengew?chse mit e?baren Knollen.
Aracajú
Aracajú, Hauptstadt des brasil. Staates Sergipe, am Cotindiba, 6000 E.
Aracaty
Aracāty, Hafenstadt des brasil. Staates Ceará, am Rio Jaguaribe, 6000 E.
Aracena
Arac?na, Stadt in der span. Prov. Huelva, am Fu?e der wald- und erzreichen Sierra d'A., (1897) 6224 E.
Arachis
Ar?chis, L., Pflanzengattg. der Papilionazeen. A. hypogaea L. (Erdnu?, Erdeichel, Erdmandel, Erdbohne, Schminkbohne [Abb. 101], wichtige Kulturpflanze der Tropen (auch in ...
Arachniden
Arachnīden, s. Spinnentiere.
Arachnitis
Arachnītis (grch.), Entzündung der Arachnoidēa, Spinnwebenhaut, der zarten durchscheinenden haut, die in Gemeinschaft mit der harten und weichen Hirnhaut das Gehirn und mit ...
Arachnologie
Arachnolog?e, Araneolog?e (grch.), Spinnenkunde, Naturgeschichte der Spinnen.
Arachosien
Arachosĭen, im Altertum die südlichste Provinz des pers., später des parthischen Reichs, der größte Teil des jetzigen Afghanistans.
Arad
Arad, ungar. Komitat, 5963 qkm, (1900) 329.840 E.; Hauptstadt Altarad (s.d.).
Arafura
Araf?ra, Mischvolk, s. Alfuren.
Arago
Arāgo, Dominique François, franz. Physiker, geb. 26. Febr. 1786 zu Estagel bei Perpignan, 1809-31 Prof. an der Polytechnischen Schule zu Paris, seit 1830 Direktor des ...
Aragón
Aragón, l. Nebenfluß des Ebro in Spanien, entspringt in den Pyrenäen am Col de Somport, mündet nach 192 km unterhalb Milagro.
Aragona
Aragōna, Stadt auf Sizilien, (1901) 14.215 E.
Aragonien
Aragon?en, span. Arag?n, Generalkapitanat (K?nigreich) im nord?stl. Spanien (Karte: Spanien und Portugal I), durch die Pyren?en von Frankreich geschieden, auf beiden Seiten des ...
Aragonit
Aragon?t, Mineral, rhombisch kristallisierender kohlensaurer Kalk, bildet den aus erbsengro?en Kugeln von schaliger oder faseriger Struktur bestehenden Erbsenstein und den ...
Aragua
Arag?a, Bundesstaat der Republik Venezuela, am Karibischen Meer; Hauptstadt La Victoria.
Araguaya
Aragu?ya, Aragu?y, Rio Grande, Nebenflu? des Tocantins in Brasilien, zwischen den Prov. Mato Grosso und Goyaz, entspringt auf der Serra Cayapo, m?ndet, 2200 km lg. (1200 km ...
Arahal
Arahal, El-, Stadt in der span. Prov. Sevilla (Andalusien), (1897) 8367 E.
Araisch
Araīsch, El-, Stadt in Marokko, s. Arisch.
Arak
Arak, s. Arrak.
Arakan
Arăkan, nördlichste Division der brit.-ind. Prov. Birma, an Bengal. Meerbusen, 37.622 qkm, (1891) 671.899 E.; Hauptstadt Akjab (s.d.). – Die frühere Hauptstadt A. (jetzt ...
Araktschéjew
Araktsch?jew, Alexej Andrejewitch, Graf, russ. General und Staatsmann, geb. 4. Okt. 1769, Vertrauter des Kaisers Alexander I., 1806 Kriegsminister, Gr?nder der Milit?rkolonien, ...
Aralia
Aral?a L., Beeren-, Bergangelika, Pflanzengattg. der Araliazeen, bes. in Tropengegenden. A. Ginseng D. et P. (Panax Ginseng C. A. Mey.) liefert die Ginsengwurzel (s.d.); A. ...
Araliazeen
Araliaz?en, Pflanzenfamilie der Umbellifloren, meist B?ume und Str?ucher mit Beerenfr?chten.
Aralsee
Ar?lsee (d.i. Inselsee), im Altertum See Oxiana, Steppensee in Russ.-Zentralasien, ?stl. vom Kaspischen Meere, 49 m ?. d. M., 67.770 qkm. Zufl?sse: Syr-darja und Amu-darja. ...
Aramäa
Aram?a (d.h. Hochland; Gegensatz Kanaan, d.h. Tiefland), im A. T. das Gebiet zwischen Libanon, Taurus, Armenien, dem obern Tigris, dem Euphrat und der Arab. W?ste. ...
Aran
Aran, Valle de A., Pyren?ental in der span. Prov. L?rida, mit der Quelle der Garonne, ca. 7200 E.; Hauptort Viella.
Araneiden
Arane?den, s.v.w. Arachniden (s. Spinnentiere); Araneolog?e, s. Arachnologie.
Aranjuez
Aranjuez (spr. -chuehs), Stadt in Spanien, s?dl. von Madrid, am Tajo, (1897) 9837 E.; k?nigl. Schlo? mit riesigem Park (Fr?hlingsresidenz).
Arany
Arany (spr. áranj), János, ungar. Dichter, geb. 2. März 1817 zu Nagyszalonta, gest. 22. Okt. 1882 in Budapest; schrieb Balladen, Epen, namentlich die Toldi-Trilogie, vieles ...
Aranyos
Aranyos (spr. ?ranjosch), goldf?hrender r. Nebenflu? des Maros in Siebenb?rgen.
Aranzada
Aranzāda, span. Weinbergsmaß = 44,72 ha.
Aräometer
Ar?om?ter (grch.), Hydrost?tische Wage, Senkwage, Gravimeter, Instrument zur Bestimmung des spez. Gewichts fl?ssiger oder fester K?rper oder des Prozentgehalts von Fl?ssigkeiten ...
Aräopyknometer
Aräopyknomēter (grch.), Aräometer (s.d.) zur Bestimmung des spez. Gewichts kleiner Flüssigkeitsmengen; die Flüssigkeit wird in einen Hohlraum des A. gefüllt und dann das ...
Arapaima
Arapa?ma, Pirarucu (A. gigas Cuv. [Abb. 105]), bis 5 m lang und 250 kg schwer werdender Schlundblasenfisch des Amazonenstroms, der gr??te S??wasserfisch.
Arapiles
Arap?les, Los, Dorf in der span. Prov. Salamanca; hier Sieg Wellingtons ?ber die Franzosen unter Marmont 22. Juli 1812.
Ärar
Ärār, s. Ärarium.
Araras
Araras (Sitt?ce), eine auf das trop. Amerika beschr?nkte Gattg. meist gro?er und sehr bunter Sittiche (z.B. der Hyazintharara [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 27]).
Ararat
Ar?rat (altarmenisch Airarat), Hochebene am mittlern Aras, auf deren Bergen nach der Bibel die Arche Noahs landete. F?lschlich ist die Nachricht seit etwa dem 10. Jahrh. auf den ...
Ärarium
Ärarĭum (Ärār, lat.), bei den Römern der öffentliche Schatz, auch die Schatzkammer; jetzt das öffentliche Vermögen überhaupt; in Österreich s.v.w. Fiskus. – Ärariāl, ...
Ararobapulver
Arar?bapulver, s. Chrysarobin.
Aras
Aras, unrichtiger Name f?r Araras (s.d.).
Aras [2]
Aras, der Araxes der Alten, Flu? im russ. Transkaukasien, teilweise die Grenze gegen Persien bildend, m?ndet teils rechts in die Kura, teils seit 1897 wieder direkt in die ...
Aratus
Ar?tus aus Sikyon in Achaia, griech. Staatsmann, geb. um 271 v. Chr., befreite seine Vaterstadt von dem Tyrannen Nikokles, bewirkte 251 ihren Beitritt zum Ach?ischen Bunde, ...
Arauân
Arau?n, Oase in der westl. Sahara, Handelsmittelpunkt, ca. 1500 E.
Araucaria
Araucar?a Juss., Schuppen- oder Schmucktanne, Nadelholzgattg. S?damerikas, Australiens und Ozeaniens, immergr?ne B?ume, liefern in ihren gro?en Zapfen wohlschmeckende Samen. A. ...
Arauco
Arauco. 1) Provinz im südl. Chile, 6366 qkm, (1902) 70.635 E.; Hauptort Lebu. – 2) Stadt das., 3334 E.
Araujo Porto Alegre
Araujo Porto Alēgre (spr. arauschu), Manoel de, brasil. Dichter, Maler und Architekt, geb. 29. Nov. 1806 zu Rio Pardo, seit 1837 Prof. an der Kunstakademie zu Rio, gest. 1879 als ...
Araukaner
Arauk?ner (Araucos), kriegerischer Indianerstamm in der Landsch. Araukan?en in S?dchile (zwischen Biobio und Callecalle), etwa 50.000 K?pfe, jetzt unter chilen. Oberherrschaft ...
Arausio
Araus?o, Stadt im Narbonensischen Gallien, jetzt Orange (franz. Dep. Vaucluse). Hier erlitten die R?mer 105 v. Chr. durch die Cimbern eine furchtbare Niederlage.
Araxes
Araxes, Fluß s. Aras.
Arayat
Arayat, Stadt auf Luzon, am Pampangaflusse und am Fu?e des Vulkans von A., (1899) 14.014 E.
Arazeen
Araz?en, Aroideen, Areen, artenreiche, haupts?chlich trop. Pflanzenfamilie der Spadizifloren, mit knolligem oder zwiebelf?rmigem Wurzelstock und kolbigem Bl?tenstand, dessen ...
Arazzi
Arazzi (ital.), gewebte Tapeten, urspr?nglich aus Arras, bes. die nach Raffaels Zeichnungen im Vatikan.
Arba
Arba, Bergwerksstadt in Algerien, Dep. Algier, am Fu?e des Atlas, (1901) 8892 E.
Arbe
Arbe, dalmat. Insel, im Quarnerischen Golf, 193 qkm 4541 E.
Arbeit
Arbeit, im weitern Sinne jede Äußerung einer Kraft zur Überwindung eines Widerstandes, kann durch Naturkräfte, Maschinen, Menschen, Tiere geleistet werden; im engern Sinne die ...
Arbeiter
Arbeiter, im allgemeinen jeder berufsm??ig an einer Wertschaffung t?tig Teilnehmende; im engern Sinne (Arbeitnehmer) derjenige, welcher von einem Unternehmer oder Fabrikanten ...
Arbeiterabteilungen
Arbeiterabteilungen, milit?r. Formationen, welche aus Mannschaften bestehen, die unw?rdig sind, in der Truppe zu dienen, z.B. denen die b?rgerlichen Ehrenrechte aberkannt, die ...
Arbeiterausschüsse
Arbeiterausschüsse, Fabrikräte, Ältestenkollegien, Vertretungen der Arbeiter innerhalb einzelner größerer Unternehmungen, einerseits vermittelndes Organ zwischen Arbeitgebern ...
Arbeiterfrage
Arbeiterfrage, s. Arbeiter.
Arbeiterkammern
Arbeiterkammern, staatlich organisierte Standesvertretungen der Arbeiter, entsprechend den Handels-und Gewerbekammern (s.d.), den Handwerkskammern und den ...
Arbeiterkolonien
Arbeiterkolonien, Ackerbaukolonien, Anstalten, welche arbeitsf?hige, arbeitslose M?nner gegen (haupts?chlich landw.) Arbeitsleistung so lange aufnehmen, bis sie wieder andern ...
Arbeiterkongresse
Arbeiterkongresse, Vereinigungen von Vertretern der Arbeiterparteien verschiedener Industrieländer zur Wahrnehmung ihrer besondern Interessen. Der erste fand 1889 zur Feier des ...
Arbeiterschutzgesetze
Arbeiterschutzgesetze, Gesetze, welche den Arbeiter vor Ausbeutung durch den Unternehmer sowie gegen körperliche und moralische Schäden, die aus übermäßiger Arbeitsdauer, ...
Arbeiterschutzkonferenz
Arbeiterschutzkonferenz, internationale, die auf Veranlassung Kaiser Wilhelms II. 15. bis 29. M?rz 1890 in Berlin tagende, von fast allen europ. Staaten beschickte Versammlung; ...
Arbeitersekretariate
Arbeitersekretari?te, Organe von Arbeiterverb?nden, bes. die von sozialdemokrat. Seite seit 1894 in Deutschland errichteten Volksbureaus (1905: 50). In der Schweiz besteht ein A. ...
Arbeiterverbände
Arbeiterverb?nde, Arbeitervereine, Vereinigungen von Lohnarbeitern zur F?rderung der Interessen des Arbeiterstandes, z.B. Gewerkvereine und Gewerkschaften.
Arbeiterversicherung
Arbeiterversicherung, Einrichtungen, die die Unterstützung der Arbeiter oder ihrer Angehörigen bei teilweisem oder gänzlichem Verlust der Erwerbsfähigkeit durch Krankheit, ...
Arbeitgeber
Arbeitgeber, Arbeitnehmer, s. Arbeiter.
Arbeitsämter
Arbeits?mter, arbeitsstatistische Bureaus, staatliche Anstalten, welche durch statist. Erhebungen die materielle und soziale Lage des Arbeiterstandes ergr?nden sollen; zuerst ...
Arbeitsbörsen
Arbeitsb?rsen, s. Arbeitsnachweisungsbureaus.
Arbeitsbücher
Arbeitsb?cher, von der Polizeibeh?rde f?r Arbeiter ausgestellte Kontrollb?cher, in denen der Arbeitgeber die Eintrittszeit, Besch?ftigungsart und Austrittszeit des Arbeiters zu ...
Arbeitseinstellung
Arbeitseinstellung, s. Streik.
Arbeitshäuser
Arbeitshäuser, Anstalten zur Beschäftigung ihrer Insassen, zerfallen in 2 Klassen; A. für Arme, welche daselbst für Unterstützungen aus öffentlichen Mitteln als ...
Arbeitskammern
Arbeitskammern, s. Arbeiterkammern.
Arbeitskarte
Arbeitskarte, eine von der Ortspolizei auszustellende schriftliche Erlaubnis zur Besch?ftigung von schulpflichtigen Kindern in Fabriken, durch das Kinderschutzgesetz vom 30. ...
Arbeitslohn
Arbeitslohn, die Verg?tung f?r die Leistung des Arbeiters. Der A. bestimmt sich nach den Verh?ltnissen des Arbeitsmarktes durch Angebot und Nachfrage. Die unterste Grenze des A. ...
Arbeitslosigkeitsversicherung
Arbeitslosigkeitsversicherung, mit Beschäftigungszwang verbundene Versicherung arbeitsfähiger, aber zeitweilig erwerbsloser Arbeiter, besteht bisher nur im schweiz. Kanton ...
Arbeitsmesser
Arbeitsmesser, s. Dynamometer.
Arbeitsnachweisungsbureaus
Arbeitsnachweisungsbureaus, Arbeitsbörsen, Anstalten, die Arbeitsvermittlung zwischen Arbeitgebern und Arbeitern besorgen. Sie wurden bis in die neueste Zeit meistens von ...
Arbeitsschulen
Arbeitsschulen, Anstalten, welche in Verbindung mit dem Schulunterricht zu Handarbeiten anleiten (s. Handarbeitsunterricht).
Arbeitsstatistische Bureaus
Arbeitsstatistische Bureaus, s. Arbeitsämter.
Arbeitsteilung
Arbeitsteilung, s. Arbeit. – Zoologisch ist. A. (Differenzierung) die Ausübung verschiedener Lebenstätigkeiten (Verdauung, Fortpflanzung, Bewegung etc.) durch verschiedene ...
Arbeitsübertragung
Arbeitsübertragung, s.v.w. Kraftübertragung.
Arbeitsunterricht
Arbeitsunterricht, s. Handarbeitsunterricht.
Arbeitsvermittlung
Arbeitsvermittlung, s. Arbeitsnachweisungsbureaus.
Arbeitszeit
Arbeitszeit, s. Normalarbeitstag.
Arbeitszüge
Arbeitszüge, s. Eisenbahnzüge.
Arbela
Arb?la, uralte Stadt in Assyrien; in der N?he (bei Gaugamela) 331 v. Chr. Sieg Alexanders d. Gr. ?ber den Perserk?nig Darius III.; jetzt Arbil oder Erbil, Stadt im ...
Arber
Arber, Gro?er A., h?chster Berg im B?hmerwald, Reg.-Bez. Niederbayern, 1458 m hoch; nordwestl. davon der Kleine A., 1391 m hoch; in der N?he die beiden Arberseen, in 950 m H?he.
Arbet
Arbet, Stadt in Marokko, s.v.w. Rabât.
Arbil
Arbil, t?rk. Stadt, s. Arbela.
Arbit
Arbit (hebr.), Maarib, das Abendgebet der Israeliten.
Arbitrage
Arbitrage (frz., spr. -trahsch'), Arbitragerechnung, die Tätigkeit im Wechsel-, Geldsorten- und Fondshandel, die auf Ermittlung und Verwertung gleichzeitiger Preisunterschiede an ...
Arbiträr
Arbiträr (lat.), arbitrārisch, nach Gutdünken, willkürlich.
Arbitrium
Arbitrĭum (lat.), Schiedsspruch, Ermessen, Gutachten.
Arboga
Arb?ga, Stadt im schwed. L?n Westmanland, an der M?ndung des Flusses A. in den M?larsee und unweit des Hjelmarkanals, (1900) 5254 E.
Arbogast
Arb?gast, ein Franke, Feldherr der r?m. Kaiser Gratian und Valentinian II., lie? letztern (392) ermorden und setzte Eugenius zum Kaiser ein. Dadurch mit Theodosius d. Gr. in Krieg ...
Arbois de Jubainville
Arbois de Jubainville (spr. -bŏá dĕ schübängwíl), Marie Henri d', franz. Keltolog, geb. 5. Dez. 1827 in Nancy, seit 1882 Prof. der kelt. Sprache und Literatur am Collège de ...
Arbor
Arbor (lat.), Baum. A. vitae, Lebensbaum, die im Durchschnitt baumartige Markmasse des Kleinen Gehirns.
Arborea
Arbor?a, einer der 4 Gerichtsbezirke, in welche nach Vertreibung der Sarazenen (1052) die Insel Sardinien zerfiel. Die von Martini 1846 ver?ffentlichten Pergamente von A. ?ber ...
Arboretum
Arbor?tum (vom lat. arbor, Baum), Baumschule.
Arbroath
Arbroath (spr. ?rbr?th), fr?her Aberbrothock, Hafenstadt in der schott. Grafsch. Forfar, an der M?ndung des Brothock in die Nordsee, (1901) 22.372 E.
Arbues
Arbuēs, Peter, span. Inquisitor in Saragossa, geb. 1442 zu Epila in Aragonien, verfolgte mit grausamer Härte die Ketzer, 1485 ermordet, 1867 von Pius IX. heilig gesprochen. – ...
Arbuse
Arbūse, in Rußland die Wassermelone.
Arbuthnot
Arbuthnot (spr. áhrböthnott), John, engl. Arzt und Satiriker, geboren zu A. bei Montrose um 1666, Leibarzt der Königin Anna, gest. 27. Febr. 1735 zu London. Hauptwerk: ...
Arbutus
Arb?tus L., Erdbeerbaum, Pflanzengattg. der Erikazeen. A. un?do L. [Abb. 106], s?deurop. Strauch, dessen erdbeerartige Fr?chte zur Bereitung eines Branntweins benutzt werden; ...
Arc
Arc, Jeanne d', s. Jeanne d'Arc.
arc.
arc., Abk?rzung f?r arcus (lat.), d.i. Bogen; ?ber arc sin, arc cos etc. s. Zyklometrische Funktionen.
Arcachon
Arcachon (spr. -sch?ng), Hafenstadt im franz. Dep. Gironde, am Bassin d'A., (1901) 8259 E.; Seeb?der, Austernzucht, Seefischerei.
Arcadius
Arcad?us, 1. ostr?m. Kaiser, 395-408, geb. 377, Sohn des Kaisers Theodosius d. Gr., erhielt bei der Teilung des R?m. Reichs 395 den Orient. A. ?berlie? die Regierung seinen ...
Arcato
Arc?to (ital., Mus.), s.v.w. coll' arco.
Arcesilaus
Arcesilāus (grch. Arkesilaos), griech. Philosoph, geb. 315 v. Chr. zu Pitane in Äolien, gest. zu Athen 241, Begründer der »mittlern« Akademie, empfahl den nach der Wahrheit ...
Arcets Metall
Arcets Metall, s. D'Arcets Metall.
Archaeopteryx
Archaeopt?ryx, fossiler Vogel aus den Jurakalkschiefern Solnhofen, taubengro?, in einzelnen Teilen (Becken, Sch?del, Kiefer und Schwanz) sich den Reptilien anschlie?end.
Archaisch
Archāisch (grch.), alt, altertümlich.
Archäische Formationsgruppe
Arch?ische Formationsgruppe, ?ber 30.000 m m?chtige Schichtenreihe, die ?ltesten sediment?ren Ablagerungen (Urgneisformation und dar?ber die Urschieferformation) umfassend (s. ...
Archaïsmus
Archa?smus (grch.), Gebrauch veralteter W?rter und Wendungen; archaistisch, nachgeahmt, altert?mlich (dagegen archaisch, echt altert?mlich); archaistischer oder hi?ratischer ...
Archangelica
Archangel?ca Hoffm., Engelwurz, Pflanzengattg. der Umbelliferen. Die deutsche A. officin?lis Hoffm. [Abb. 107] liefert die Angelikawurzel (s.d.).
Archangelsk
Archangelsk (Archangel), Gouvernement im nördlichsten Teil des europ. Rußland, mit Nowaja Semlja und andern Inseln 858.931 qkm, 347.589 E. – Die Hauptstadt A., nahe an der ...
Archäolog
Archäolōg (grch.), Erforscher des Altertums, insbes. der bildenden Kunst des klassischen Altertums.
Archäologie
Archäologīe (grch.), Erforschung des Altertums eines Volks, seiner Geschichte, Sitten und Gebräuche, somit gleichbedeutend mit Altertumskunde, insbes. Erforschung der aus dem ...
Archäologisches Institut
Archäolōgisches Institut, 1829 von der preuß. Regierung in Rom gegründete Anstalt, um die archäol. Entdeckungen wissenschaftlich zu verwerten, veröffentlichte das monatliche ...
Arche
Arche (vom lat. arca, d.i. Kasten), kastenf?rmiges Schiff Noahs (1. Mos. 6, 14 fg.); heilige A., in den Synagogen der Juden das Schr?nkchen, das zur Aufbewahrung der ...
Archegonien
Archegon?en (grch.), die weiblichen Geschlechtsorgane der Gef??kryptogamen und Moose. (S. Befruchtung und Tafel: Botanik II, 27 und 28)
Archelaus
Archelāus, König von Mazedonien 413 – 399 v. Chr., natürlicher Sohn des Perdikkas, Förderer griech. Sitte und Bildung, 399 ermordet. – A., Feldherr des Königs Mithridates ...
Archelei
Archelei, s. Arkelei.
Archenholz
Archenholz, Joh. Wilh., Baron von, Geschichtschreiber, geb. 3. Sept. 1743 in Langfuhr vor Danzig, gest. 28. Febr. 1812 zu Oyendorf bei Hamburg, machte als preuß. Offizier seit ...
Archers
Archers (frz., spr. arscheh, lat. arciarĭi, »Bogenschützen«), im Mittelalter die mit Pfeil und Bogen, später mit der Armbrust Bewaffneten.
Archetyp
Archet?p (grch.), Urbild; Urschrift; auch erster Druck.
Archi...
Archi..., griech. Vorsilbe mit der Bedeutung der Erste, Oberste, woraus das deutsche »Erz«... entstanden.
Archiater
Archiāter (grch. Archiătros), Oberarzt, Leibarzt, bes. der röm. Kaiser. Aus A. ist das deutsche Wort Arzt entstanden.
Archicembalo
Archicemb?lo (ital., spr. arkitsch?m-), ein eigent?mlich konstruiertes Klavier mit 6 Klaviaturen, das f?r jeden Ton der 3 griech. Tongeschlechter besondere Tasten und Saiten ...
Archidiakonus
Archidiak?nus (grch.), oberster oder Erzdiener, in der alten Kirche der 1. Diakonus, der 1. Gehilfe und Vertreter des Bischofs, seit dem 8. Jahrh. selbst?ndiger Vorsteher eines ...
Archidona
Archidōna (spr. artschi-), Stadt in der span. Prov. Málaga, (1897) 7620 E.; Marmorbrüche.
Archidux
Arch?dux (grch.-lat.), Erzherzog.
Archiëpiskopat
Archi?piskop?t (grch.), Erzbistum; Archi?pisk?pus, Erzbischof.
Archiereus
Archi?reus (grch.), der j?d. Hohe Priester; Erzpriester; in der griech.-orthodoxen Kirche Bezeichnung f?r die h?hern Geistlichen (Bisch?fe).
Archil
Archil, Farbstoff, s.v.w. Orseille.
Archilochus
Archil?chus, ?ltester griech. Lyriker, aus Paros, etwa zwischen 680 und 640 v. Chr., wanderte als junger Mann nach Thasos aus, f?hrte ein vielbewegtes Kriegerleben, fiel im ...
Archimandrit
Archimandr?t (grch.), Erz- oder Generalabt, in der griech. Kirche ein ?ber mehrere Kl?ster gesetzter Abt; in der russ. Kirche noch Amt, im Orient nur noch Ehrentitel.
Archimedes
Archimēdes, Mathematiker und Physiker des Altertums, geb. um 287 v. Chr. zu Syrakus, bereicherte die Mathematik und Physik mit wichtigen Entdeckungen (Bestimmung des ...
Archimedische Schraube
Archim?dische Schraube, Wasserschraube, Wasserschnecke, eine um eine Spindel gelegte, mit einem zylindrischen Mantel umgebene Schraubenfl?che, die, schr?g in Wasser gestellt, ...
Archimedische Zahl
Archimēdische Zahl, s. Kreis.
Archimedisches Prinzip
Archim?disches Prinzip, unrichtige Bezeichnung f?r den Satz vom Auftrieb (s.d.). Archimedes benutzte nur die verdr?ngte Fl?ssigkeitsmenge, um das Volumen unregelm??iger K?rper ...
Archipel
Archipēl (Archipelăgus, grch.), eine größere Anzahl beisammenliegender Inseln, im engern Sinne der Griech. A. im Ägäischen Meere.
Archipresbyter
Archipresbўter (grch.), Erzpriester, seit dem 4. Jahrh. der erste der Presbyter, Stellvertreter des Bischofs bei allen gottesdienstlichen Handlungen.
Architékt
Archit?kt (grch.), Baumeister, Bauk?nstler.
Architektonik
Architekt?nik (grch.), Wissenschaft von der Baukunst; architekt?nisch, den Regeln der Baukunst gem??, in das Gebiet der Baukunst einschlagend; architektonische Stilarten, die in ...
Architektur
Architektūr (grch.), Baukunst (s.d.).
Architekturmalerei
Architekt?rmalerei, Zweig der Malerei, darstellend Bauwerke (Au?enansichten oder Ansichten von Innenr?umen), so da? diese als Hauptsache des Gem?ldes erscheinen. Es widmeten sich ...
Architrav
Architrāv (grch.-ital.), Epistylĭum, der unmittelbar auf den Kapitälen der Säulen ruhende, die horizontale Längenverbindung darstellende Querbalken des antiken ...
Archiv
Archīv (vom grch. archeion), Sammlung schriftlicher Urkunden, welche sich auf Geschichte oder rechtliche Verhältnisse von Staaten, Städten, Korporationen, Familien etc. ...
Archivolte
Archivolte (ital., spr. arki-), in der Baukunst die verzierte oder schlichte Vorderseite eines Bogens [a in Abb. 109], in der Mitte sehr oft von der Verzierung des Schlu?steins ...
Archónt
Arch?nt, Mehrzahl Archonten (grch.), Herrscher, Anf?hrer; insbes. Amtsname der obersten Staatsbeamten im alten Athen nach dem Untergang des K?nigtums, anfangs einer auf 10 J., ...
Arcidosso
Arcidosso (spr. artschi-), Stadt in der ital. Prov. Grosseto, (1901) 7909 E.; kohlensaure Eisenquellen.
Arcierengarde
Arcierengarde (ital., spr. artschehr-), eine aus verdienstvollen halbinvaliden Offizieren höhern Ranges bestehende Leibwache des Kaisers von Österreich.
Arcis-sur-Aube
Arcis-sur-Aube (spr. ar?ih ??r ohb), Stadt im franz. Dep. Aube, an der schiffbaren Aube, (1901) 2774 E.; hier am 20. und 21. M?rz 1814 Kampf Napoleons I. gegen die Verb?ndeten ...
Arco
Arco (ital., d.i. Bogen, Mus.), Abkürzung für coll' arco (s.d.).
Arco [2]
Arco, Stadt und Winterkurort in S?dtirol, nahe dem Gardasee, an der Sarca, (1900) 4380 E., deutsches Offiziergenesungsheim, Holzindustrieschule. Nahebei Ruinen des alten ...
Arcole
Arc?le, Dorf bei Verona, nahe der Etsch, (1901) 3221 E.; hier 15. bis 17. Nov. 1796 Sieg der Franzosen unter Bonaparte ?ber die ?sterreicher unter Alvinczy.
Arcos de la Frontera
Arcos de la Front?ra, Medina Arkosch der Araber, Stadt in der span. Prov. C?diz, am Guadalete, (1900) 13.926 E.; Stammschlo? der Herz?ge von A.
Arcot
Arcot (Arko, Arkot, frz.), Stück- oder Gußmessing.
Arctostaphylos
Arctostaphўlos Adans., Bärentraube, Pflanzengattg. der Erikazeen. Von der deutschen A. officinālis Wimm. et Grab. (Arbŭtus uva ursi L.), Sandbeere, Wolfsbeere, sind die ...
Arctotis
Arct?tis L., B?renohr, afrik. Pflanzengattg. der Kompositen mit sch?nen Blumen.
Arcueil
Arcueil (spr. -k?j), Dorf s?dl. von Paris, (1901) 8425 E.; Aqu?dukt, von Debrosse unter Ludwig XIII. 1613-24 auf den Tr?mmern eines r?mischen erbaut.
Arcus
Arcus (lat.), Bogen; A. sen?lis, s.v.w. Altersring.
Ardahan
Ardahan (georgisch Artaan), Bezirksstadt im russ.-kaukas. Gebiet Kars, an der Kura, 4142 E., fr?her starke t?rk. Festung, 1877 von den Russen erobert.
Ardai
Ardai, Gebirge, s. Ardey.
Ardakân
Ardakân, befestigte Stadt in der pers. Prov. Irak Adschmi, 8-9000 E.
Ardaschir
Ardaschir (Ardeschir), s. Artaxata, Artaxerxes.
Ardeb
Ardeb, ?gypt. Getreidema?: in Alexandria = 271 l, in Kairo = 183 l, in Massaua = 10,57 l.
Ardebil
Ard?bil (Erdebil), feste Stadt in Persien, Prov. Aserbeidschan, am Karasu, 16.000 E.
Ardèche
Ardèche (spr. ardähsch), r. Nebenfluß der Rhône in Frankreich, 110 km lg. – Das franz. Dep. A., der nördlichste Teil des alten Languedoc, 5556 qkm, (1906) 347.140 E.; ...
Ardelan
Ard?lan, pers. Provinz, s. Ardilan.
Ardennen
Ardennen, Ardenner Wald oder Eisling, Berglandschaft zu beiden Seiten der Maas in Luxemburg, dem südöstl. Belgien und den angrenzenden Teilen Frankreichs, die westlichste ...
Ardenner
Ardenner, Pferdeschlag, s. Pferde.
Ardennes
Ardennes (spr. -d?nn; Ardennen), franz. Dep., 5253 qkm, (1906) 317.505 E.; Hauptstadt M?zi?res.
Ardeschir
Ardeschir (Ardaschir), s. Artaxata, Artaxerxes.
Ardey
Ardey (Ardai), Bergrücken in Westfalen, Westteil der Haar, bis 163 m hoch; kohlenreich.
Ardilan
Ard?lan (Ardelan), Provinz im westl. Persien, 65.000 qkm, von Kurden bewohnt; Hauptort Kermanschah.
Ardoye
Ardoye (spr. -d??), Stadt der belg. Prov. Westflandern, (1906) 6586 E.; Webereien.
Ardrossan
Ardrossan (spr. ahrdr?ss?n), Hafenstadt und Seebadeort in der schott. Grafsch. Ayr, am Firth of Clyde, (1901) 5933 E.
Ardschesch
Ardschesch (Ardschis), rum?n. Flu? und Kreis, s. Argesu.
Ardschisch
Ardschisch, Erdschjas Dagh, der Arg?us der Alten, vulkanischer Berg bei Kaisarie in Kleinasien, 3960 m hoch.
Arduin
Arduin (Harduin), Markgraf von Ivrea, wurde 1002 nach Ottos III. Tode von einer Adelspartei zum K?nig von Italien erhoben, von Heinrich II. besiegt, gest. 1016 im Kloster ...
Are
Are, Flächenmaß, s. Ar.
Area Celsi
Ar?a Celsi (lat.), umschriebener, kreisf?rmiger Haarschwund.
Areal
Areāl (lat.), Flächenraum, bes. von Grund und Boden.
Areb
Areb, ostind. Rechnungsmenge = 25 Lac oder 21/2 Mill. Rupien = 4.811.250 M.
Areca
Ar?ca L., Pflanzengattg. der Palmen. A. Catechu L. (Katechupalme, Pinang), Ostindien, liefert in ihren h?hnereigro?en Samen die Beteln?sse, welche gekaut werden, um den Atem ...
Arecibo
Arec?bo, Hafenstadt auf Portoriko, (1899) 8008 E.
Areen
Ar?en, Pflanzenfamilie, s. Arazeen.
Arelat
Arelāt, Arelatisches Reich, s. Burgund.-Arelāte oder Arelas, alter Name der Stadt Arles.
Aremberg
Aremberg, s.v.w. Arenberg.
Aremorika
Aremor?ka (Armor?ka), d.h. Land am Meer, kelt. Name des westl. Galliens am Ozean, vorzugsweise der Normandie und Bretagne.
Arena
Arēna (lat.), Sand; Kampfplatz im altröm. Amphitheater [Abb. 66].
Arenaberg
Ar?naberg, Schlo?, s. Arenenberg.
Arenberg
Arenberg (Aremberg), herzogl. Haus, genannt nach der Burg A. bei dem Dorf A. im preuß. Reg.-Bez. Koblenz. – Herzog Ludwig Engelbert von A., geb. 3. Juli 1750, verlor durch die ...
Arendal
Arendāl, Hafenstadt an der Südostküste von Norwegen, Amt Nedenäs, an der Nidelv, mit Barbu (1900) 11.130 E.
Arende
Arende, s. Arrende.
Arends
Arends, Leop. Alex. Friedr., Begr?nder eines Stenographiesystems, geb. 1. Dez. 1817 zu Rakishi bei Wilna, seit 1844 in Berlin, gest. das. 22. Dez. 1882.
Arendsee
Arendsee, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, am A. (542 ha), (1905) 2121 E., Amtsgericht, Domäne mit Remontedepot, Wasserheilanstalt.
Arendt
Arendt, Otto, Politiker, geb. 10. Okt. 1854 in Berlin, 1882 Mitbegründer des Vereins für internationale Doppelwährung, Haupt der Bimetallisten, Mitglied des preuß. ...
Arendt [2]
Arendt, Wilh., Dichter, geb. 7. März 1864, trat als Schauspieler auf, lebt seit 1894 der Schriftstellerei. Seine Gedichte zeigen einen extremen Pessimismus. Auch die ...
Arène
Arène (spr. arähn), Paul Aug., franz. Schriftsteller, geb. 26. Juni 1843 in Sisteron, gest. 18. Dez. 1896 in Cannes, schildert glänzend Land und Leute seiner Heimat in den ...
Arenenberg
Ar?nenberg, Arenaberg, fr?her Narrenberg, Schlo? am Bodensee, schweiz. Kanton Thurgau, durch den Aufenthalt der K?nigin Hortense und der Familie Napoleons III. bekannt, 1855 ...
Arenga
Arenga La Bill., Palmengattg. mit 6-8 m langen Bl?ttern. A. saccharif?ra La Bill. (Gomuti- oder Zuckerpalme), auf den Molukken und in Ostindien, liefert Fasern (Goa- oder ...
Arensburg
Arensburg, estnisch Kurre Saare, Hauptstadt der Insel ?sel im russ. Gouv. Livland, 4603 E.
Arentschildt
Arentschildt, Alexander von, hannov. General, geb. 14. Okt. 1806, 1866 Generalmajor und Brigadekommandeur, befehligte die hannov. Armee am Tage von Langensalza und schlo? deren ...
Arentzen
Arentzen, Kristian, dän. Dichter und Literarhistoriker, geb. 10. Nov. 1823 in Kopenhagen, gest. das. Jan. 1900; Hauptwerk: »Baggesen og Öhlenschläger« (8 Bde., 1870-78).
Arénys de Mar
Ar?nys de Mar, Hafenstadt in der span. Prov. Barcelona, (1900) 4618 E.
Areola
Are?la (lat.), kleiner Hof, ringf?rmig ger?tete Hautstelle um Blattern, Geschw?re etc.; Hof um den Mond.
Areopag
Areopāg, uralter Blutgerichtshof im alten Athen, benannt nach seinem Versammlungsort, dem Hügel des Ares. Solon gab dem A. noch Oberaufsicht über das Religionswesen, die Sitten ...
Arequipa
Arequipa (spr. -kihpa), Hauptstadt des Dep. A. im s?dl. Peru, 35.000 E.; nord?stl. der Vulkan von A. oder Misti (6100 m), der A. schon viermal zerst?rte; mit meteorolog. ...
Ares
Ares, Kriegsgott der Griechen, die Verk?rperung des eigentlichen Kampfget?mmels. Nach dem Mythos Sohn des Zeus und der Here, Vater des Deimos und Phobos, in enger Verbindung mit ...
Aretäus
Aretäus, griech. Arzt aus Kappadozien, unter Trajan zu Rom, galt nächst Hippokrates den Alten für den besten Beobachter der Krankheiten; Werke (über die akuten und chronischen ...
Arethusa
Areth?sa, Quelle auf der Insel Ortygia (einem Stadtteil von Syrakus); auch Quellnymphe.
Aretinische Silben
Aret?nische Silben, Benennung der Solmisation (s.d.) nach deren angeblichem Erfinder Guido von Arezzo.
Aretino
Aret?no, ital. K?nstler und Biograph, s. Vasari.
Aretino [2]
Aretīno, Pietro, ital. Schriftsteller, geb. 20. April 1492 zu Arezzo, durch sittenlose Schriften berüchtigt, gest. 21. Okt. 1556 zu Venedig, schrieb 5 Lustspiele ...
Arezzo
Arezzo, Hauptstadt der ital. Prov. A. (3298 qkm, 1906: 281.266 E.), im Tal der Chiana, (1901) 44.316 E.; Geburtsort Petrarcas. Im Altertum (Arret?um) eine der zw?lf etrusk. ...
Arezzo [2]
Arezzo, Guido von, s. Guido (von Arezzo).

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.029 c;