Слова на букву ladi-malm (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву ladi-malm (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Landauer
Landauer, viersitziger Wagen, dessen Verdeck sich in der Mitte teilt und vorn und hinten niederschlagen l??t [Abb. 1011]. Landaulett, Halb-L., auch eine Form der Automobile.
Landberg
Landberg, Carlo, Graf von, Arabist, geb. 24. März 1848 zu Göteborg in Schweden, unternahm wissenschaftliche Reisen in Syrien, Ägypten und Südarabien. Er veröffentlichte ...
Landboten
Landboten, ehemals die adligen Deputierten des poln. Reichstags; jetzt s.v.w. Landtagsabgeordnete.
Landbriefbestellung
Landbriefbestellung, die auf dem Lande und zurück an die nächste Postanstalt geschehende Beförderung von Postsendungen (Gewicht bis 5 kg, Wertangabe bis 800 M) durch den ...
Landdrost
Landdrost und Landdrostei, s. Drost.
Landeck
Landeck. 1) L. in Schlesien, Stadt und Bad im preuß. Reg.-Bez. Breslau, an der Biele (zur Neisse), (1905) 3481 E., Amtsgericht, erdig-salinische Schwefelquellen, ...
Landeck [2]
Landeck in Tirol, Bezirksort in Tirol, am Einflusse der Sanna in den Inn, (1900) 2212 E., Schloß.
Landel
Landel (das), provinzieller Name für das Land ob der Enns (Oberösterreich).
Landen
Landen, Dorf in der belg. Prov. Lüttich, (1904) 2874 E.; Stammsitz Pippins von L. (gest. 640).
Landenge
Landenge, Erdenge, griech. Isthmus, schmaler Strich Landes, durch den eine Halbinsel oder Landzunge mit dem ?brigen Lande zusammenh?ngt oder auch durch welchen zwei gr??ere ...
Lander
Lander (spr. länn-), Richard, Afrikareisender, geb. 8. Febr. 1804 zu Truro (Cornwall), drang 1825-27 mit Clapperton von der Bai von Benin bis Sokoto vor, stellte 1830 mit seinem ...
Länderkunde
Länderkunde, s. Geographie.
Landerneau
Landerneau (spr. langdernoh), Hafenstadt im franz. Dep. Finist?re, an der M?ndung des Elorn in den Goulet de Brest, (1901) 7080 E.; Schiffbau, Pferdem?rkte.
Landerziehungsheime
Landerziehungsheime, höhere Unterrichtsanstalten in schöner Umgebung auf dem Lande, die die Lehrfächer wie überhaupt alle Tätigkeit in Beziehung zum Leben selbst bringen, die ...
Landes
Landes (Les L., frz., spr. lä langd), Steppen; insbes. die längs der Küste des Golfs von Biscaya zwischen Gironde und Pyrenäen sich 230 km erstreckenden Sandflächen, nur ...
Landesacht
Landesacht, s. Acht.
Landesämter
Landesämter, die Hof- und Erbämter in den preuß. Provinzen.
Landesaufnahme
Landesaufnahme, s.v.w. Feldmeßkunst (s.d.).
Landesausschuß
Landesausschu?, die Volksvertretung in Elsa?-Lothringen.
Landesbehörden
Landesbeh?rden, die Beh?rden eines bestimmten Staates; ?ber die L. in ?sterreich s. Landesregierung.
Landesdirektor
Landesdirektor, Landeshauptmann, in Preu?en Chef der Beh?rde f?r Leitung der laufenden Gesch?fte der kommunalen Provinzialverwaltung.
Landesfahrkarten
Landesfahrkarten, Zeitkarten zur beliebigen Befahrung sämtlicher Strecken eines Landes innerhalb 15 Tagen, auf den württemb. Staatsbahnen eingeführt (Preis 45, 30, 20 M); in ...
Landesfarben
Landesfarben, s. Nationalfarben.
Landesgericht
Landesgericht, Oberstes, darf nach § 8 des Einführungsgesetzes zum Deutschen Gerichtsverfassungsgesetz in Bundesstaaten mit mehrern Oberlandesgerichten für die sonst dem ...
Landeshauptmann
Landeshauptmann, Landmarschall, in ?sterreich Titel des Vorsitzenden der Landtage der Kronl?nder; in den deutschen Kolonien fr?her der Beamte, der an der Spitze der gesamten ...
Landesherrliches Haus
Landesherrliches Haus, besteht aus den von demselben Stammvater, dem ersten Erwerber der Landeshoheit, abstammenden, aus ebenb?rtiger Ehe entsprossenen Prinzen und unverheirateten ...
Landesherrlichkeit
Landesherrlichkeit oder Landeshoheit, die staatliche Obergewalt (Souveränität) über ein Land und seine Bewohner, entwickelte sich in den einzelnen Territorien des alten ...
Landeshut
Landeshut, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, am Bober und dem Landeshuter Kamm (Zweig des Schles. Gebirges), (1900) mit Niederleppersdorf und Niederzieder 12.665 (1905: ...
Landeskarten
Landeskarten, s.v.w. Landesfahrkarten (s.d.).
Landeskirche
Landeskirche, evangelische, in den prot. deutschen Staaten und reform. Kantonen der Schweiz die durch die Staatsregierung zur Reformationszeit hergestellte und seitdem geleitete ...
Landeskrone
Landeskrone, Berg, 4 km südwestl. von Görlitz (429 M), mit Bismarcksäule.
Landeskulturrentenbanken
Landeskulturrentenbanken, s. Banken.
Landesmann
Landesmann, Heinr., Dichter und Schriftsteller unter dem Pseudonym Hieronymus Lorm, geb. 9. Aug. 1821 zu Nikolsburg (Mähren), seit dem 15. Jahre des Gehörs ganz, des Augenlichts ...
Landesökonomiekollegium
Landes?konomiekollegium, in Preu?en die Spitze des landw. Vereinswesens, besteht aus 25 von den Landwirtschaftskammern auf drei Jahre gew?hlten und einer Anzahl vom Minister ...
Landespräsident
Landespr?sident, in ?sterreich der Chef der Landesregierung (s.d.).
Landesrat
Landesrat, Titel der dem Landesdirektor (s.d.) beigeordneten h?hern Beamten.
Landesrecht
Landesrecht, s. Reichsrecht.
Landesregierung
Landesregierung, die Verwaltungsbeh?rden der kleinern ?sterr. Kronl?nder (Salzburg, Krain, K?rnten, Schlesien, Bukowina) im Gegensatz zur Statthalterei in den gr??ern ...
Landesschulen
Landesschulen, s. Fürstenschulen.
Landesschützen
Landessch?tzen, die Landwehr in Tirol und Vorarlberg.
Landestrauer
Landestrauer, die nach dem Tode des regierenden Landesf?rsten oder eines seiner Familienmitglieder f?r eine bestimmte Zeit im Lande und bes. am Hofe geltende Trauerordnung: ...
Landesvermessung
Landesvermessung, s. Feldmeßkunst.
Landesverrat
Landesverrat, nach dem Reichsstrafgesetzbuch (§§ 80-93) alle verräterischen Handlungen kriegerischen oder nichtkriegerischen Chrarakters, die einen Angriff auf die äußere ...
Landesversicherungsamt
Landesversicherungsamt, die Zentralbeh?rde einzelner Bundesstaaten, der auf dem Gebiete der Arbeiterversicherung (s.d.) die Rechtsprechung in h?chster Instanz sowie gewisse ...
Landesverteidigung
Landesverteidigung, s?mtliche Ma?nahmen zur Abwehr eines feindlichen Heers. In Deutschland (Preu?en) bestand 1873-98 eine Landesverteidigungskommission zur Begutachtung aller f?r ...
Landesverweisung
Landesverweisung, s. Verbannung.
Landfriede
Landfriede, der Zustand öffentlicher Sicherheit und Ruhe, vorzugsweise der innere allgemeine Friede in Deutschland mit dem Aufhören des Fehderechts, wie ihn seit Konrad II. die ...
Landfriedensbund
Landfriedensbund, s. Rheinischer Städtebund.
Landfuß
Landfuß, ein Zehntel der zehnteiligen Feldmesserrute.
Landgemeindeordnung
Landgemeindeordnung, die Gemeindeordnung f?r Landgemeinden im Gegensatz zu den St?dteordnungen.
Landgerichte
Landgerichte, s. Gericht.
Landgerichtsdirektor
Landgerichtsdirektor, Amtstitel der Vorsitzenden der Zivil- und Strafkammern der Landgerichte.
Landgerichtspräsident
Landgerichtspräsident, Amtstitel des an der Spitze eines Landgerichts stehenden richterlichen Beamten.
Landgerichtsrat
Landgerichtsrat, s. Landrichter.
Landgraf
Landgraf, Titel von F?rsten des alten Deutschen Reichs, hat sich im hess. F?rstenhause erblich erhalten, wo ihn der L. von Hessen-Homburg bis 1866 f?hrte und jetzt noch die ...
Landgut
Landgut, jeder mit Ackerbaubetrieb und Viehzucht verbundene und gleichzeitig die Wohn- und Wirtschaftsgeb?ude tragende Grundbesitz.
Ländler
Ländler, Länderer, Dreher, beliebter Tanz der Bewohner des sog. Landels (s.d.) im 3/8- oder 3/4-Takt.
Landliga
Landliga, Irische, eine 1879 gestiftete polit. Verbindung in Irland, welche die Abschaffung des Grundherrentums und die Rückgabe des Landes an das irische Volk erstrebte; 1881 ...
Landlord
Landlord (engl., spr. l?ndlohrd), Gutsherr; Gastwirt.
Landlosung
Landlosung, s. Retrakt.
Landmann
Landmann, Rob. von, bayr. Minister, geb. 12. Jan. 1845 in Großweingarten bei Spalt, 1876 Hilfsarbeiter im bayr. Ministerium des Innern, 1886 stellvertretender Bevollmächtigter ...
Landmarken
Landmarken, die in Seekarten nach ihrer geogr. Lage eingetragenen und auf diesen wie in Segelanweisungen h?ufig abgebildeten, weithin sichtbaren K?stenpunkte (Berge etc.) oder ...
Landmarschall
Landmarschall, in Mecklenburg Bezeichnung eines erblichen st?ndischen Amtes, dessen Tr?ger die Sprecher der St?nde gegen?ber dem Landesherrn sind. (S. auch Landeshauptmann.)
Landmeister
Landmeister, Würdenträger des Deutschen Ordens.
Landmeßkunst
Landmeßkunst, s.v.w. Feldmeßkunst.
Landois
Landois (spr. langdŏá), Hermann, Zoolog, geb. 19. April 1835 in Münster, seit 1873 Prof. das., gest. das. 29. Jan. 1905; schrieb: »Tierstimmen« (1874), mit Altum »Lehrbuch ...
Landolfische Ätzpaste
Landolfische ?tzpaste (Causticum Landolfi), s. Caustica.
Landolt
Landolt, Hans, Chemiker, geb. 5. Dez. 1831 in Zürich, 1857 Prof. in Bonn, 1870 in Aachen, 1880 in Berlin, 1891 Direktor des zweiten chem. Instituts das., arbeitete über physik. ...
Landor
Landor (spr. lännd'r), Henry Savage, Maler und Reisender, geb. 1865 in Florenz, lebt in London, schrieb u.a. »In the forbidden land« (2 Bde., 1898; deutsch, 7. Aufl. 1905), ...
Landpfleger
Landpfleger, in Luthers Bibelübersetzung Bezeichnung der pers. und chald. Statthalter, sowie der röm. Prokuratoren von Palästina.
Landquart
Landquart (Lanquart), r. Nebenflu? des Rheins im schweiz. Kanton Graub?nden, entspringt aus den Gletschern der Silvrettagruppe, durchflie?t das Pr?ttigau, m?ndet bei Malans, 43 ...
Landrat
Landrat, in Preu?en der Vorsteher der Kreisverwaltung, der die Staatsgewalt vertritt und dem Kreisausschu? und der Kreisvertretung vorsitzt. In Bayern die st?ndische Vertretung ...
Landrecht
Landrecht, im Mittelalter Bezeichnung aller Rechtsnormen, die weder Stadt- und Hofrecht noch Lehnrecht enthielten (fr?heste Aufzeichnung der Sachsenspiegel, s.d.); dann ...
Landrecies
Landrecies (spr. langdr??ih), Landrecy, Stadt und bis 1895 Festung im franz. Dep. Nord, an der hier schiffbaren Sambre, (1901) 3866 E.
Landrente
Landrente, s.v.w. Bodenrente.
Landrentenbanken
Landrentenbanken, s. Banken.
Landrichter
Landrichter, Landgerichtsrat, Amtstitel der Mitglieder der Landgerichte.
Landro
Landro, Ort und Panzerfort in S?dtirol, 11 km s?dl. von Toblach, sperrt die Stra?e durchs H?hlensteiner ins Pustertal.
Landrysche Paralyse
Landrysche Paralȳse, s. Lähmung.
Landsalamander
Landsalamander, Erdmolch, Erdsalamander (Salamandra), Gattung der Schwanzlurche aus der Unterordnung der Molche, von plumper Gestalt, mit drehrundem Schwanz; auf dem R?cken zwei ...
Landsassen
Landsassen, im Mittelalter eine Abteilung der Freien, die freien Zinsleute; dann auch diejenigen, welche im Gegensatz zu den Reichsunmittelbaren der Staatsgewalt eines ...
Landsberg
Landsberg, in der Deutschen Nationalversammlung von 1848 eine Gruppe des linken Zentrums.
Landsberg [2]
Landsberg, Markt in Steiermark, s. Deutsch-Landsberg.
Landsberg.
Landsberg., 1) L. in Bayern, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, am Lech, (1905) 6503 E., Amtsgericht; Maschinenfabrik, Holzhandel. – 2) L. bei Halle, Stadt im preuß. ...
Landsberger
Landsberger, M?nze, s. Schildgroschen.
Landschaft
Landschaft, staatsrechtlich s.v.w. Landst?nde (s.d.); oft Bezeichnung von nur einer Klasse derselben, z.B. St?dte und ?mter, der Ritterschaft gegen?ber. Landschaftliche ...
Landschaftsmalerei
Landschaftsmalerei, im Altertum als selbständige Kunst unbekannt, trat als solche erst im 15. Jahrh. auf, indem (zuerst von den Brüdern van Eyck in Flandern) den Bildern aus der ...
Landschildkröten
Landschildkröten, s. Land- und Sumpfschildkröten.
Landschnecken
Landschnecken, die auf dem Lande lebenden Schnecken, meist Lungenschnecken (s.d.), aber auch eine Anzahl Vorderkiemer (Unterordnung der Netzkiemer).
Landseer
Landseer (spr. ländsihr), Sir Edwin, engl. Tiermaler, geb. 7. März 1802 zu London, seit 1831 Mitglied der Akademie, gest. 1. Okt. 1873 zu London. Hauptbilder: Alexander und ...
Landsend
Landsend (spr. ländsénd), südwestl. Landspitze Englands (Grafsch. Cornwall), 18 M hoch; 5° 47' w. L. v. Gr.
Landsgemeinden
Landsgemeinden, B?rgerversammlung in den schweiz. Kantonen Uri, Unterwalden, Glarus, Appenzell zur Erledigung von Wahlen und gesetzgeberischen Akten.
Landshut
Landshut, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Niederbayern, an der Isar, (1900) 21.737 (1905: 24.137) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Handels- und Gewerbekammer, Gymnasium, ...
Landsknecht
Landsknecht (Lanzknecht), im 15. und 16. Jahrh. ein in Deutschland im Fußvolk dienender Kriegsmann. Die deutschen L. wurden von Kaiser Maximilian I. errichtet und durch ...
Landsknecht [2]
Landsknecht, (frz. lansquenet), eine Art Hasardspiel mit Karten.
Landskron
Landskron. 1) Bezirksstadt im östl. Böhmen, an der Sazawa, (1900) 6112 E., Schloß, Burgruine, Webschule; ärarische Tabakfabrik. – 2) Stadt in Galizien, 1662 E.
Landskrona
Landskrōna, Hafenstadt im schwed. Län Malmöhus, am Sund, (1904) 15.247 E.; Industrie, Handel.
Landsmannschaften
Landsmannschaften, fr?her nach landsmannschaftlichen Beziehungen gebildete Studentenverbindungen zu geselligem Leben w?hrend der Universit?tszeit; an ihre Stelle traten sp?ter ...
Landstände
Landstände, die frühern korporativen Vereinigungen der privilegierten Stände (Adel und Geistlichkeit) zur Vertretung ihrer Standesrechte auf Landtagen, an denen später auch ...
Landsthing
Landsthing, die Erste Kammer des dän. Reichstags.
Landstraß
Landstra?, fr?her Landestrost, Kostainaveza, Gemeinde in Krain, (1890) 2648 E., Wallfahrtskirche.
Landstraße
Landstraße, östl. Vorstadt von Wien (3. Bezirk), (1890) 110.279 E.
Landstraßen
Landstraßen, s. Straße.
Landstreicher
Landstreicher, Vagabund, ein Mensch, der geschäfts- und arbeitslos umherzieht, ohne sich darüber ausweisen zu können, daß er die Mittel zu seinem Unterhalte besitze oder doch ...
Landstuhl
Landstuhl, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, (1905) 4444 E., Amtsgericht; Ketten-, Drahtfabrikation, Viehzucht; Ruine der Burg L., wo Franz von Sickingen bei der Belagerung 1523 ...
Landsturm
Landsturm, das allgemeine Aufgebot aller waffenfähigen Männer zur Verteidigung gegen feindlichen Einfall, besteht im Deutschen Reich durch Gesetz vom 11. Febr. 1888 [s. Beilage: ...
Landsweiler
Landsweiler, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Trier, (1905) 4500 E.; Steinkohlenbergbau.
Landtafel
Landtafel, in ?sterreich Grund- und Hypothekenb?cher ?ber Liegenschaften (Landtafelg?ter), an deren Besitz polit. Rechte gekn?pft sind.
Landtag
Landtag, s. Landstände.
Landtagsmarschall
Landtagsmarschall, in der frühern ständischen Verfassung der Provinzen in Preußen der Vorsitzende der Provinzialstände.
Landtorpedos
Landtorpedos, mit Sprengmitteln gefüllte Gefäße, die vor Befestigungen, in Pässen etc. in die Erde gegraben und wie Minen verwendet werden.
Landvermessung
Landvermessung, s. Feldmeßkunst.
Landvogteien
Landvogteien, im ehemal. Deutschen Reich die unmittelbar dem Kaiser unterworfenen Distrikte, die nicht die Bedeutung von Grafschaften hatten; denselben waren kaiserl. Landvögte ...
Landwanzen
Landwanzen (Geoc?res), Gruppe der Wanzen, leben auf dem Lande oder auf der Oberfl?che des Wassers laufend, nicht schwimmend, und n?hren sich von Tier- und Pflanzens?ften. Hierher ...
Landwasser
Landwasser, r. Zuflu? der Albula in Graub?nden.
Landwehr
Landwehr, als Kriegsreserve organisierte, zur Landesverteidigung im weitern Sinne bestimmte Streitkräfte; in Preußen nach Scharnhorsts Plan 17. März 1813 eingeführt, durch die ...
Landwehrkanal
Landwehrkanal, 1845 – 50 angelegter Kanal zwischen der Ober- und Unterspree (bei Charlottenburg), durchschneidet die südl. Hälfte Berlins, 22,4 M br., 1,75 M tief.
Landwehrkreuz
Landwehrkreuz, Abzeichen der deutschen Landwehr, 1813 für die preuß. Landwehr eingeführt, mit der Inschrift: »Mit Gott für König und Vaterland 1813«, wird von den ...
Landwehroffiziere
Landwehroffiziere, s. Reserveoffiziere.
Landwirtschaft
Landwirtschaft, Ökonomie, das Gewerbe, welches durch Anwendung der Naturkräfte die möglichst ergiebige Benutzung des Bodens und die Hervorbringung solcher pflanzlicher ...
Landwirtschaftliche Betriebssysteme
Landwirtschaftliche Betriebssysteme, Ackerbausysteme oder Wirtschaftssysteme, die Bewirtschaftungsregeln für die Hervorbringung der größtmöglichen Menge an Pflanzensubstanz ...
Landwirtschaftliche Genossenschaften
Landwirtschaftliche Genossenschaften, Vereinigungen von selbst?ndigen Landwirten zur Erreichung gemeinsamer Ziele, bes. zur Erhaltung der Konkurrenzf?higkeit der kleinern und ...
Landwirtschaftliche Geräte und Maschinen
Landwirtschaftliche Geräte und Maschinen, mechan. Hilfsmittel zur Bodenbearbeitung und Feldbestellung, Pflege der Nutzpflanzen, zur Ernte, zum Transport, zum Gewinn und zur ...
Landwirtschaftliche Lehranstalten
Landwirtschaftliche Lehranstalten, s. Landwirtschaft.
Landwirtschaftliche Vereine
Landwirtschaftliche Vereine, Vereinigungen von Landwirten zur Er?rterung und F?rderung der gemeinsamen Berufsaufgaben und Standesinteressen; Anf?nge in der ersten H?lfte des 18. ...
Landwirtschaftliche Versuchsstationen
Landwirtschaftliche Versuchsstationen, mit Grundstücken, Versuchsställen, Laboratorien etc. ausgestattete Anstalten zur Prüfung landw. Betriebsmethoden, Futtermittel, ...
Landwirtschaftsgesellschaft
Landwirtschaftsgesellschaft, Deutsche, private, 1884 von Max von Eyth gegr?ndete Vereinigung, verfolgt die Aufgabe, die deutsche Landwirtschaft auf dem Gebiete der landw. Technik ...
Landwirtschaftskammern
Landwirtschaftskammern, gesetzlich geordnete Korporationen in Preußen, geschaffen durch Gesetz vom 30. Juni 1894, bestimmt zur Vertretung der landw. Interessen gegenüber der ...
Landwirtschaftslehre
Landwirtschaftslehre, s. Landwirtschaft.
Landwirtschaftsrat
Landwirtschaftsrat, Deutscher, die 1872 nach dem Vorbild des preuß. Landesökonomiekollegiums (s.d.) begründete, von den landw. Zentralvereinen aller deutschen Staaten gewählte ...
Landwirtschaftsschulen
Landwirtschaftsschulen, s. Landwirtschaft.
Landzwang
Landzwang, im deutschen Strafrecht St?rung des ?ffentlichen Friedens durch Androhung eines gemeingef?hrlichen Verbrechens.
Lane
Lane (spr. lehn), Edward William, engl. Arabist, geb. 17. Sept. 1801 zu Hereford, gest. 9. Aug. 1876; Hauptwerke: »An account of the manners and customs of the modern Egyptians« ...
Lanerk
Lanerk, schott. Grafschaft und Stadt, s.v.w. Lanark.
Lanessan
Lanessan (spr. lann'ßáng), Jean Marie Antoine de, franz. Politiker; geb. 13. Juli 1843 in St.-André-de-Cubzac (Gironde), Arzt in Paris, 1881 radikales Mitglied der ...
Lanfranc
Lanfranc, Scholastiker, geb. um 1005 zu Pavia, gest. 28. Mai 1089 als Erzbischof von Canterbury, vertrat als Primas von England die Rechte des Staates dem Papste gegenüber, ...
Lanfranco
Lanfranco, Giovanni, Freskomaler der Bologneser Schule, geb. 1580 in Parma, gest. 29. Nov. 1647 bei Rom; Hauptwerk: Kuppelgem?lde (Himmelsglorie) in San Andrea della Valle in ...
Lanfrey
Lanfrey (spr. langfreh), Pierre, franz. Geschichtschreiber und Politiker, geb. 26. Okt. 1828 zu Chambéry, 1871 – 73 Gesandter in der Schweiz, 1875 Senator, gest. 15. Nov. 1877 ...
Lang
Lang (spr. läng), Andrew, engl. Schriftsteller, geb. 31. März 1844 in Selkirk, lebt in St. Andrews; veröffentlichte die Dichtungen »Helen of Troy« (1882), »Rhymes à la ...
Lang [2]
Lang, Karl Heinr., Ritter von, Geschichtsforscher, geb. 7. Juli 1764 zu Balgheim in Schwaben, 1811-15 Direktor des Reichsarchivs in München, dann bis 1817 Kreisdirektor in ...
Lang-son
Lang-son, Stadt im nord?stl. Tongking; hier Febr. und M?rz 1885 K?mpfe zwischen Chinesen und Franzosen.
Langarmaffe
Langarmaffe, s. Gibbon.
Langbein
Langbein, Aug. Friedr. Ernst, Dichter, geb. 6. Sept. 1757 zu Radeberg bei Dresden, seit 1820 Zensor in Berlin, gest. 2. Jan. 1835; kultivierte bes. die launige poet. Erzählung. ...
Langbirnen
Langbirnen, grüne, fünfte Klasse des Lucasschen Birnensystems (s. Birne).
Langblei
Langblei, das eichelf?rmige Gescho? [Abb. 1014] des preu?. Z?ndnadelgewehrs, das mittels eines napff?rmigen Spiegels (s. Treibspiegel) aus gepre?ter Papiermasse in der Seele ...
Länge
Länge, geographische, der Winkel, den der Meridian (Grad der Länge, Längenkreis) eines Ortes mit einem als Ausgangspunkt der Zählung gewählten Anfangs-, Null- oder ersten ...
Lange
Lange, Friedr. Albert, Philosoph und Nationalökonom, Sohn von Joh. Peter L., geb. 28. Sept. 1828 in Wald bei Solingen, gest. 21. Nov. 1875 als Prof. in Marburg; Hauptwerk: ...
Lange Nacht
Lange Nacht, bei den Juden die dem Gebet gewidmete Nacht vor dem Vers?hnungsfest.
Lange [2]
Lange, Helene, Vertreterin der Frauenbewegung, geb. 9. April 1848 in Oldenburg, 1876 Leiterin eines Lehrerinnenseminars in Berlin, begründete 1889 das. die Realkurse für Frauen, ...
Lange [3]
Lange, Joh. Peter, prot. Theolog, geb. 10. April 1802 zu Sonnborn bei Elberfeld, gest. 9. Juli 1884 als Prof. in Bonn, Herausgeber des »Theol.-homiletischen Bibelwerks« ...
Lange [4]
Lange, Ludw., Philolog, geb. 4. März 1825 zu Hannover, 1855 Prof. in Prag, 1859 in Gießen, 1871 in Leipzig, gest. das. 18. Aug. 1885; Hauptwerk: »Handbuch der röm. ...
Lange [5]
Lange, Phil. (Karl Ernst), Romanschriftsteller unter dem Pseudonym Philipp Galen, geb. 21. Dez. 1813 zu Potsdam, gest. das. 20. Febr. 1899 als Oberstabsarzt a. D.; sein bester ...
Lange [6]
Lange, Sam Gotthold, Dichter, geb. 1711 zu Halle, gest. 25. Juni 1781 als Pastor zu Laublingen, Gegner der Gottschedschen Schule; schrieb mit Pyra »Thyrsis' und Damons ...
Langebrück
Langebrück, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, (1900) 2114 E.; Sommerfrische.
Langeland
Langeland, Insel zwischen F?nen und Laaland [Karte: Nordwestdeutschland I, bei Hannover], zum d?n. Amt Svendborg geh?rig, 275 qkm, (1901) 18.995 E.; Hauptstadt und Hafen ...
Langelsheim
Langelsheim, Flecken im braunschw. Kr. Gandersheim, an der Innerste, (1905) 3616 E.; dabei Silberh?tte Sophienh?tte und Kaliwerk Hercynia.
Langemarck
Langemarck, belg. Ort, s. Langhemarcq.
Langen
Langen, Stadt in der hess. Prov. Starkenburg, (1905) 6411 E., Amtsgericht; Knopf-, Lik?r-, Z?ndholzfabriken, Sandsteinbr?che.
Langen [2]
Langen, Joseph, kath. Theolog, geb. 3. Juni 1837 in Köln, seit 1867 Prof. zu Bonn, gest. das. 13. Juli 1901, 1872 wegen Verwerfung der päpstl. Unfehlbarkeit exkommuniziert, bis ...
Langenargen
Langenargen, Dorf im w?rttemb. Donaukreis, am Bodensee, (1900) 1275 E.; dabei Schlo? Montfort.
Langenau
Langenau, Stadt im w?rttemb. Donaukreis, (1905) 3642 E.; Weberei, Gerberei, Viehm?rkte.
Langenbeck
Langenbeck, Konr. Joh. Mart., Anatom und Chirurg, geb. 5. Dez. 1776 zu Horneburg (Hannover), gest. 24. Jan. 1851 als Prof. zu Göttingen; veröffentlichte: »Icones anatomicae« ...
Langenberg
Langenberg. 1) Stadt im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, (1905) 9597 E., Amtsgericht; Eisenbahnhauptwerkstätte, Seidenstoffabriken. – 2) L. in Reuß, Marktflecken in Reuß j. L., ...
Längenbestimmung
L?ngenbestimmung, s. Ortsbestimmung und L?nge (geogr.).
Langenbielau
Langenbielau, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Breslau, am Rotwasser (zur Peila), 8 km lg., (1900) 19.125 (1905: 20.067) E.; Baumwoll- und Leinenindustrie, Garnf?rbereien, Bleichereien, ...
Langenbrücken
Langenbrücken, Dorf im bad. Kr. Karlsruhe, an der Kraich, (1900) 1371 E., Amalienbad (schwefelhaltigste Mineralquelle in Deutschland).
Längenbureaus
L?ngenbureaus, geod?tisch-astron. Institute in Paris, Berlin, London, Washington und andern St?dten.
Langenburg
Langenburg, Stadt im w?rttemb. Jagstkreis, an der Jagst, (1905) 1308 E., Amtsgericht, Schl?sser des F?rsten von Hohenlohe-L.; Vieh- und Getreidehandel.
Langenburg [2]
Langenburg, Bezirkshauptort in Deutsch-Ostafrika [Karte: Deutsche Kolonien I, 4], am Nordwestufer des Njassasees und am Rumbiraflusse; Dampferstation; 1893 als Milit?rstation ...
Langendorf
Langendorf, Gro?gemeinde in Siebenb?rgen, s. Hosszufalu.
Langendreer
Langendreer, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 19.928 (1905: 25.053) E.; Steinkohlenbergbau.
Längenfeld
L?ngenfeld, s. Gestrecktes Feld.
Längengrade
Längengrade, s. Länge (geogr.).
Langenkandel
Langenkandel, bayr. Flecken, s. Kandel.
Längenkreis
Längenkreis, s. Meridian und Länge (geogr.).
Langenlois
Langenlois, Markt in Niederösterreich, (1900) 4088 E.; Weinbau.
Längenmesser
L?ngenmesser, s.v.w. Kurvenmesser (s.d.).
Langenöls
Langenöls (Ober-, Mittel- und Nieder-), Dörfer im preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, am Ölsbach, (1900) 504, 3571 und 344 (1905: 4900) E.; Leinweberei, Möbelfabriken.
Langensalza
Langensalza, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Erfurt, an der Salza (zur Unstrut), (1900) 11.926 (1905: 12.546) E., Garnison, Amtsgericht, Kammgarnspinnerei, Baumwollweberei; beim ...
Langenscheidt
Langenscheidt, Gustav, Sprachgelehrter und Verlagsbuchhändler, geb. 21. Okt. 1832 in Berlin, gest. das. 11. Nov. 1895, gab mit Charles Toussaint (gest. 1877) die »Franz. ...
Langenschwalbach
Langenschwalbach (Bad L.), Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Wiesbaden, am Münzenbach (zur Aar), (1905) 2837 E., Amtsgericht, kohlensäurereiche Eisenquelle gegen Blutarmut und ...
Langensee
Langensee, deutscher Name des Lago Maggiore (s.d.) und des Lac de Longemer (s. Longemer).
Langenselbold
Langenselbold, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Cassel, an der Gr?ndau (zur Kinzig), (1905) 4951 E., Amtsgericht, Schlo? der F?rsten Isenburg-Birstein.
Langenthal
Langenthal, Marktflecken im schweiz. Kanton Bern, an der Langeten, (1900) 4799 E.; Leinen-, Wollindustrie.
Langenweddingen
Langenweddingen, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, an der Sülze, (1905) 2910 E.; Zucker-, Zichorienfabriken, Gärtnereien.
Langenwinkel
Langenwinkel, Flecken, s. Winkel.
Langenzenn
Langenzenn, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Zenn, (1905) 1937 E.; Gerberei.
Langeoog
Langeoog, Nordsee-Insel, an der ostfries. K?ste, zum preu?. Reg.-Bez. Aurich geh?rig, 18 qkm, 278 E., Seebad, Hospiz f?r Geistliche und Lehrer.
Langer
Langer, Theod., Kupferstecher, geb. 17. Dez. 1819 in Leipzig, gest. 1. Juni 1895 in Dresden; Stiche bes. nach Fresken von Schnorr (Nibelungen), Schwind (Leben der heil. ...
Langer Tag
Langer Tag, der jüd. Versöhnungstag (s.d.).
Langer Wechsel
Langer Wechsel, Langsichtiges Papier, s. Kurzsichtiger Wechsel.
Langerfeld
Langerfeld, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 11.478 (1905: 13.268) E.; Knopf-, Spitzenfabriken.
Langeron
Langeron (spr. langsch'róng), Andrault, Graf von, russ. General, geb. 13. Jan. 1763 zu Paris, wanderte 1789 aus und trat in russ. Dienste, führte 1813 ein Korps des ...
Langes Parlament
Langes Parlament, das vom K?nig Karl I. von England 1640 zusammenberufene Parlament, welches 1648 nach Aussto?ung der Presbyterianer als Rumpfparlament bezeichnet und 1653 ...
Langesund
Langesund, St?dtchen im norweg. Amt Bratsberg, am Skagerrak, (1900) 1410 E.; Holzausfuhr.
Langethal
Langethal, Christian Eduard, Botaniker und landw. Schriftsteller, geb. 6. Jan. 1806 in Erfurt, seit 1839 Prof. in Jena, gest. 25. Juli 1878; Hauptwerke: »Geschichte der deutschen ...
Langettieren
Langettieren (frz.), Wei?zeug am Rande mit Zacken verzieren.
Langewiesen
Langewiesen, Stadt in Schwarzburg-Sondershausen (Oberherrschaft), an der Ilm, (1905) 3502 E.
Langfisch
Langfisch, s. Leng.
Langflügler
Langfl?gler (Longipennes), Ordnung der V?gel mit mittellangem, an der Spitze meist hakigem Schnabel, spitzen, sehr langen Fl?geln; Vorderzehen durch Schwimmhaut verbunden; ...
Langfuhr
Langfuhr, Vorstadt von Danzig.
Langhänder
Langh?nder, Mauerschwalben?hnliche (Macroch?res, Cypselomorphae), Ordnung der V?gel mit verschieden geformtem Schnabel; Hand l?nger als der Unterarm, dieser l?nger als der ...
Langhans
Langhans, Karl Gotthard, Baumeister, geb. 23. Sept. 1733 zu Landeshut, Direktor des königl. Oberbauamtes in Berlin, gest. 1. Okt. 1808. Hauptschöpfung: das Brandenburger Tor in ...
Langhemarca
Langhemarca (Langemarck), Ort in der belg. Prov. Westflandern, (1904) 5308 E.; seit 1904 von ihm abgetrennt die Gemeinde Poelcapelle (2218 E.).
Langholm
Langholm (spr. längŏm), Stadt in der schott. Grafsch. Dumfries, am Esk, (1901) 3142 E.; Tuchindustrie.
Langholz
Langholz, s. Hirnholz.
Langhörner
Langhörner, s. Mücken.
Langiewicz
Langiewicz (spr. -??witsch), Maryan, poln. Insurgentenf?hrer, geb. 5. Aug. 1827 in Krotoschin, 1860 Teilnehmer an Garibaldis Expedition nach Sizilien, 1863 F?hrer, dann Diktator ...
Langköpfigkeit
Langk?pfigkeit, s. Dolichokephalie [Abb. 438].
Langmann
Langmann, Philipp, Schriftsteller, geb. 5. Febr. 1862 in Brünn; schrieb Novellen (»Arbeiterleben«, 1893; »Verflogene Rufe«, 1899, u.a.) und die Dramen: »Bartel Turaser« ...
Langnau
Langnau im Emmental, Hauptort des Emmentals im schweiz. Kanton Bern, an der Ilfis, (1900) 8169 E.
Langobarden
Langobarden (Longobarden), westgerman. Völkerschaft, um Christi Geburt an der Niederelbe [Karte: Deutsches Reich II, 1 u. 2], drang seit Mitte des 2. Jahrh. nach Süden vor und ...
Langreo
Langreo, Stadt in der span. Prov. Oviedo (Asturien), (1900) 18.714 E.; Eisengie?erei, Steinkohlengruben.
Langres
Langres (spr. langr), Stadt im franz. Dep. Haute-Marne, an der Marne, auf dem eisenreichen Plateau von L. (bis 608 M hoch), (1901) 9921 E.; Industrie; Lagerfestung 1. Ranges; ...
Langsax
Langsax, altdeutsche Waffe, ein kurzes Schwert.
Langschwänzer
Langschw?nzer, Langschwanzpapageien (s. Sittiche); langschw?nzige Dekapoden (s. Schalenkrebse).
Langsdorffia
Langsdorff?a Mart., Pflanzengattg. der Balanophorazeen. L. hypogaea Mart. [Abb. 1015] im trop. S?damerika, parasitisch lebend, mit kolbigen Bl?tenst?nden, bringt sehr viel Wachs ...
Längsfeuer
L?ngsfeuer, s. Enfilade.
Langshanhuhn
Langshanhuhn, ein zu den gro?en asiat. Rassen geh?riges Haushuhn; legt flei?ig und hat gutes Fleisch.
Längster Tag
Längster Tag, der Tag, an dem die Sonne am längsten über dem Horizont steht, ihre größte Höhe erreicht; nördl. Erdhälfte ca. 21. Juni, südl. 21. Dez. [Tafel: Astronomie ...
Languard
Languard, Piz L., Berg der Livigno-Alpen (Rh?tische Alpen) im schweiz. Kanton Graub?nden, 3266 M.
Langue d'oc
Langue d'oc (spr. lang'dock), im Mittelalter Bezeichnung der provenzal. Sprache (provenz. oc = ja); Gegensatz Langue d'oïl, die nordfranz. Sprache (oïl = oui).
Languedoc
Languedoc (spr. lang'dóck), alte Provinz in Südfrankreich [Karte: Frankreich I], 45.800 qkm, ehemal. Hauptstadt Toulouse; jetzt die Dep. Lozère, Gard, Ardèche, Aude, Hérault, ...
Languénte
Languénte (ital., Mus.), schmachtend, sehnsuchtsvoll.
Languet
Languet (spr. langgeh), Hubert, franz. Publizist, geb. 1518 zu Vitteaux (Burgund), trat 1565 in die Dienste des Kurfürsten von Sachsen, später in die des Prinzen von Oranien, ...
Languettieren
Languettieren, s. Langettieren.
Languste
Languste, s. Panzerkrebse.
Langwanzen
Langwanzen (Lygae?dae), Familie der Landwanzen, mit meist ziemlich schmalem K?rper, flachem dreieckigem Kopf und fadenf?rmigen F?hlern. Bekannteste einheimische Art die ...
Langwerth von Simmern
Langwerth von Simmern, Heinrich, Freiherr von, Politiker und Schriftsteller, geb. 15. Nov. 1833 in Hannover, 1880-90 Mitglied des Reichstags (Welfe), Rittergutsbesitzer auf ...
Langwies
Langwies, Hauptort des Schanfigg.
Langzeile
Langzeile, altgerman. Versform von acht Takten (Hebungen), durch eine Z?sur in zwei Kurzzeilen geteilt; zwei Hebungen der ersten und die erste Hebung der zweiten Kurzzeile durch ...
Lanista
Lanista (lat.), der Fechtmeister der Gladiatoren.
Lanjarón
Lanjar?n (spr. -cha-), Stadt in der span. Prov. Granada, am S?dwestfu?e der Sierra Nevada, Hauptort der Alpucharras, (1900) 4200 E.; warme Stahlb?der.
Lanjuinais
Lanjuinais (spr. langschüĭnäh), Jean Denis, Graf, franz. Staatsmann, geb. 12. März 1753 zu Rennes, 1789 Mitglied der Nationalversammlung, später des Konvents (Girondist), des ...
Lanner
Lanner, Jos., Tanzkomponist, geb. 11. April 1801 zu Wien, gest. 14. April 1843 in Oberd?bling bei Wien, erhob den Walzer zur Kunstform.
Lannes
Lannes (spr. lann), Jean, Herzog von Montebello, franz. Marschall, geb. 11. April 1769 zu Lectoure (Dep. Gers), seit 1792 in der Armee, ging 1798 mit Bonaparte nach Ägypten, ...
Lanninon
Lanninon (spr. -?ng), Seebad und Hafen, s. Brest.
Lannion
Lannion (spr. -óng), Stadt im franz. Dep. Côtes-du-Nord, am Guer, unweit des Kanals, (1901) 6010 E.
Lanoform
Lanoform, Salbe aus Lanolin und Formaldehyd.
Lanolin
Lanol?n, Wollfett (Lanol?num, Adeps lanae), aus dem Wollfett (Wollschwei?) durch Zentrifugieren und Waschen mit Wasser und Alkalien gewonnene gelbliche Masse, Ester ...
Lanquart
Lanquart, Nebenflu? des Rheins, s. Landquart.
Lansdowne
Lansdowne (spr. lännsdaun), Will. Petty, Graf Shelburne, Marquis von, brit. Staatsmann, geb. 2. Mai 1737, 1766-68 Mitglied des Ministeriums Chatham, dann heftiger Gegner der ...
Lanser Köpfe
Lanser K?pfe, felsige H?gel (945 M), s?d?stl. von Innsbruck.
Lansing
Lansing (spr. l?nn-), Hauptstadt des nordamerik. Staates Michigan, am Grand River, (1900) 16.485 E.
Lansingburg
Lansingburg (spr. l?nnsingb?rg), Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, am Hudson, (1900) 12.595 E.
Lansquenet
Lansquenet (frz., spr. lang?k'neh), Spiel, s. Landsknecht.
Lansyer
Lansyer (spr. langs?eh), Emanuel, franz. Landschaftsmaler, geb. 18. Febr. 1835, gest. Ende Okt. 1893 in Paris; Motive aus der Bretagne und Umgegend von Bordeaux (zwei Bilder im ...
Lantana
Lant?na, Wandelr?schen, Pflanzengattg. der Verbenazeen, meist amerik. Str?ucher.
Lanthan
Lanth?n (chem. Zeichen La), metallisches Element, 1839 von Mosander im Cerit entdeckt, worin es von Cer und Didym begleitet ist. Atomgewicht 138,9. Das Lanthanoxyd geh?rt zu den ...
Lanugo
Lan?go (lat.), s. Wollhaare.
Lanuvium
Lanuv?um, Stadt in Latium, s?d?stl. von Rom (an der Appischen Stra?e), ber?hmt durch die Fr?hlingsfeier zu Ehren der Juno Sospita; jetzt Civit? Lavinia.
Lanz
Lanz, Julius, Pseudonym für Julius Duboc.
Lanza
Lanza, Carlo, Graf di Busca, ital. Diplomat, geb. 21. Mai 1837 in Mondovi, 1856 Offizier, nahm 1859 und 1866 teil an den Kriegen gegen ?sterreich, 1887-88 in Erythr?a ...
Lanza [2]
Lanza, Giovanni, ital. Staatsmann, geb. 1815 zu Vignale in Piemont, Arzt, seit 1848 im sardin. Parlament, 1855-59 Minister des Unterrichts und der Finanzen, 1864-65 Minister des ...
Lanzade
Lanzāde, s. Lançade.
Lanzarote
Lanzarōte, die östlichste und niedrigste der größern Kanarischen Inseln, vulkanisch, 806 qkm, (1900) 17.556 E.; Hauptstadt und Hafen Arrecife. [Karte: Spanien I, 8.]
Lanze
Lanze, Sto?waffe aus einem meist h?lzernen Schaft mit eiserner Spitze, h?ufig auch noch mit einem F?hnchen; im Altertum Hauptwaffe des Fu?volks, im Mittelalter Waffe der schwer ...
Lanzelet
Lanzelet, s. Lancelot.
Lanzen- und Nägelfest
Lanzen- und N?gelfest, ein zum Andenken an die Lanze und die Kreuzesn?gel Christi 1353 von Papst Innozenz VI. nur f?r B?hmen und Deutschland f?r den Freitag nach der Osteroktave ...
Lanzenboot
Lanzenboot, ein aus Lanzen und kurzen Verbindungsteilen zusammengesetztes und mit einer wasserdichten Plane überzogenes Boot; neuerdings in der deutschen Armee gebraucht.
Lanzenegel
Lanzenegel, s. Saugwürmer.
Lanzenschlange
Lanzenschlange, s. Grubenottern.
Lanzette
Lanzette, Wundnadel, zweischneidiges chirurg. Instrument mit scharfer Spitze, zum Aderlassen, Impfen (Impf-L. [Abb. 1016]), ?ffnen von Abszessen etc. dienend.
Lanzettfisch
Lanzettfisch, s. Röhrenherzen.
Laokoon
Laokŏon, Sohn des Antenor, Priester in Troja, warnte die Trojaner vor dem hölzernen Pferde der Griechen und wurde mit seinen zwei Söhnen durch zwei ungeheure Schlangen ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;