Слова на букву ladi-malm (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву ladi-malm (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Lichtenberg
Lichtenberg, ehemal. deutsches F?rstentum auf dem l. Rheinufer, fr?her Herrschaft Baumholder, 1816 von Preu?en an den Herzog von S.-Coburg abgetreten, von diesem 1834 gegen eine ...
Lichtenberg [2]
Lichtenberg. 1) L. in Bayern, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, (1905) 892 E. – 2) Dorf im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, östl. bei Berlin, (1900) mit Friedrichsfelde 43.371 ...
Lichtenberg [3]
Lichtenberg, Georg Christoph, Physiker und satir. Schriftsteller, geb. 1. Juli 1742 zu Oberramstadt bei Darmstadt, gest. 24. Febr. 1799 als Prof. zu Göttingen; Entdecker der ...
Lichtenberger
Lichtenberger, Friedr., franz. prot. Theolog, geb. 21. März 1832 zu Straßburg, 1864-70 Prof. das., 1873 Pfarrer und 1877-95 Prof. an der prot. Fakultät zu Paris, gest. 7. Jan. ...
Lichtenbergs Metall
Lichtenbergs Metall, s. Wismutlegierungen.
Lichtenbergsche Figuren
Lichtenbergsche Figuren, Elektrische Figuren. Wenn man mittels einer elektr. Verst?rkungsflasche positive Elektrizit?t an der platten Oberfl?che einer Harzscheibe entladet und ...
Lichtenfels
Lichtenfels, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, am Main, (1905) 4221 E., Amtsgericht.
Lichtenhain
Lichtenhain, Dorf in S.-Meiningen, bei Jena, (1900) 970 E., berühmtes Weißbier (Lichtenhainer).
Lichtensteig
Lichtensteig, Stadt im schweiz. Kanton St. Gallen, an der Thur, 658 m ?.d.M., (1900) 1394 E.; 1468-1798 Hauptort der Landsch. Toggenburg.
Lichtenstein
Lichtenstein. 1) Stadt in der sächs. Kreish. Chemnitz, an der Rödlitz, (1905) 7505 E., Amtsgericht. – 2) Jagdschloß im württemb. Schwarzwaldkreis, 817 m ü.d.M., auf der ...
Lichtenstein [2]
Lichtenstein, Ulrich von, s. Ulrich von Liechtenstein.
Lichtentanne
Lichtentanne, Dorf in der sächs. Kreish. Zwickau, an der Pleiße, (1900) 4340 E.
Lichtenthal
Lichtenthal, Gemeinde im bad. Kr. Baden, am Oosbach, mit Baden durch die Lichtenthaler Allee (sch?ne Promenade) verbunden, (1905) 4688) E.
Lichter
Lichter, s. Licht (in der Jägerspr.).
Lichter [2]
Lichter, Lichterschiff, s. Leichter.
Lichterbaum
Lichterbaum, s. Rhizophora.
Lichterfelde
Lichterfelde, Gro?-L., Landgemeinde und Villenort im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, 9 km s?dwestl. von Berlin, Kaserne der Gardesch?tzen, Gymnasium, Realschule, Hauptkadettenanstalt ...
Lichterscheinungen
Lichterscheinungen, elektrische, s. Elektrische Lichterscheinungen.
Lichtervelde
Lichtervelde, Dorf in der belg. Prov. Westflandern, (1904) 6709 E.; Industrie.
Lichtfreunde
Lichtfreunde, s. Freie Gemeinden.
Lichtgeschwindigkeit
Lichtgeschwindigkeit, die Geschwindigkeit, mit der sich das Licht fortbewegt, 300.000 km in der Sekunde, zuerst von Olaf R?mer (1676) an den Verfinsterungen der ...
Lichtgestalten
Lichtgestalten in der Astronomie, s. Phase.
Lichtgrün
Lichtgrün, s. Säuregrün.
Lichtheilverfahren
Lichtheilverfahren, s. Phototherapie.
Lichtjahre
Lichtjahre, s. Lichtzeit.
Lichtkupferdruck
Lichtkupferdruck, s.v.w. Heliograv?re (s. Heliographie).
Lichtmesse
Lichtmesse, Mariä Reinigung, Mariä Lichtmeß (2. Febr.), richtiger Darstellung Christi im Tempel, ein im 5. und 6. Jahrh. eingeführtes Fest zum Gedächtnis des Besuches der ...
Lichtmesser
Lichtmesser, s. Photometer.
Lichtmotten
Lichtmotten, s. Zünsler.
Lichtmühle
Lichtm?hle, s. Radiometer.
Lichtnußbaum
Lichtnußbaum, s. Bankulnüsse.
Lichtpausverfahren
Lichtpausverfahren, photogr. Verfahren zur Herstellung von Kopien von Zeichnungen und Plänen in technischen Bureaus; sehr gebräuchlich ist die Cyanotypie (s.d.), neuerdings der ...
Lichtstärke
Lichtst?rke, s. Beleuchtung.
Lichttherapie
Lichttherapie, s. Phototherapie.
Lichtwark
Lichtwark, Alfr., Kunstschriftsteller, geb. 14. Nov. 1852 in Hamburg, seit 1886 Direktor der Kunsthalle das.; schrieb: »Seele und Kunstwerk« (2. Aufl. 1901), »Übungen in der ...
Lichtwellen
Lichtwellen, s. Licht.
Lichtwer
Lichtwer, Magnus Gottfr., Fabeldichter, geb. 30. Jan. 1719 in Wurzen, gest. in der Nacht zum 7. Juli 1783 zu Halberstadt als preuß. Regierungsrat; Hauptwerk: »Vier Bücher ...
Lichtzeit
Lichtzeit, die Zeit (in Jahren, »Lichtjahren«), in der das Licht von einem Fixstern in unser Auge gelangt, z.B. von α Centauri 4, von Capella 30, von α Orians 326 Lichtjahre.
Licinius
Licin?us, Gajus L. Stolo, setzte als Volkstribun (366 v. Chr.) mit seinem Kollegen L. Sextius die sog. Licinischen Gesetze durch, in denen die Schuldenlast der Plebs gemildert ...
Licinius [2]
Licinĭus, röm. Kaiser, aus Dazien gebürtig, schwang sich im Kriegsdienste empor, von Galerius 307 zum Augustus erhoben, 323 von seinem Schwager Konstantin d.Gr. besiegt und 325 ...
Lick-Sternwarte
Lick-Sternwarte, nach ihrem Stifter John Lick (1796-1875) in San Francisco benannte Sternwarte auf Mount Hamilton in Kalifornien, ?stl. von San Jos?.
Lid
Lid, Augenlid, s. Auge.
Lída
L?da, Kreisstadt im russ. Gouv. Wilna, am Flu? L., 10.206 E.; Tabakfabrik.
Lidentzündung
Lidentz?ndung (Blephar?tis), die Entz?ndung der Augenlieder, hat gew?hnlich ihren Sitz in den Haarbalgdr?sen des Lidrandes, erzeugt entz?ndliche R?te, Schleimabsonderung, ...
Liderung
Liderung, die Abdichtung zweier aneinander gleitender Maschinenteile gegen das Durchdringen von Fl?ssigkeiten oder Gasen, von Bedeutung f?r Kolben und Stopfb?chsen. Man ...
Lidi
Lidi (ital.), Mehrzahl von Lido (s.d.).
Lidköping
Lidk?ping (spr. lidsch?-), Stadt im schwed. L?n Skaraborg, an der M?ndung der Lidan in den Wenersee, (1900) 5446 E.; Dampferstation.
Lidkrampf
Lidkrampf, Blepharospasmus, krankhafte Zusammenziehung des Augenschließmuskels, hervorgerufen durch Augenentzündung, Verletzung, Reizung der Zahnnerven; in letzterm Falle oft ...
Lido
Lido (ital., vom lat. litus), K?ste, Gestade; ?ber den Meeresspiegel herausgewachsene Sandablagerungen, meist langgestreckt und schmal, auch h?ufig in Gestalt einer Inselkette ...
Lie
Lie, Jonas, norweg. Dichter, geb. 6. Nov. 1833 in Eker bei Drammen, lebt in Frederiksvärn, schildert in seinen Romanen und Novellen meist die Natur und das Volksleben in ...
Lie [2]
Lie, Sophus, Mathematiker, geb. 17. Dez. 1842 auf Nordfjordeid (Stift Bergen), 1886-98 Prof. in Leipzig, gest. 18. Febr. 1899 in Kristiania; Hauptwerk über die Theorie der ...
Liebau
Liebau, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, am Schwarzbach (zum Bober), (1905) 4892 E., Amtsgericht, preu?. und ?sterr. Hauptzollamt.
Liebau [2]
Liebau (Deutsch-Liebau), Markt in Mähren, Bezirksh. Schönberg, (1900) 4677 E.
Liebe
Liebe, r. Nebenflu? der Weichsel, entsteht im W. vom Geserichsee in Westpreu?en, m?ndet als Alte Nogat.
Liebe [2]
Liebe, Karl Theodor, Ornitholog und Geolog, geb. 11. Febr. 1828 in Moderwitz bei Neustadt a. Orla, gest. 5. Juni 1894 als Gymnasialprofessor in Gera, verdient um die Geologie ...
Liebemühl
Liebemühl, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, am Oberländischen Kanal, (1905) 2441 E.
Lieben
Lieben (Liben), Dorf in B?hmen, an der Moldau, (1900) als Gemeinde 21.300 E.; Webereien, Spinnereien.
Liebenau
Liebenau. 1) L. an der Diemel, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, auf einer Diemelinsel, (1905) 658 E. – 2) L. in Hannover, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Hannover, an der Aue, ...
Liebenau [2]
Liebenau, Stadt in Böhmen, (1900) 3156 E.; hier 25. Juni 1866 Zusammenstoß der Österreicher und Preußen.
Liebenburg
Liebenburg, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, (1905) 1423 E., Amtsgericht, Privatirrenanstalt.
Liebenstein
Liebenstein, Dorf und Bad in S.-Meiningen, am Thüringer Walde, (1900) 1504 E., erdig-salinische Eisenquellen, Wasserheil-, Molkenkuranstalt, Ruine; dabei Schloß Altenstein ...
Liebenthal
Liebenthal, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, am Ölsbach, (1905) 1614 E., kath. Lehrerseminar.
Liebenwalde
Liebenwalde, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, an der Havel und dem Finowkanal, (1905) 3019 E., Amtsgericht; Schiffbau.
Liebenwerda
Liebenwerda, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, an der Schwarzen Elster, (1905) 3232 E., Amtsgericht (im Schlo?), Moorbad.
Liebenzell
Liebenzell, Stadt im württemb. Schwarzwaldkreis, an der Nagold, (1905) 1255 E., drei erdigsalinische Thermen (22-24° C.), Burgruine.
Lieber
Lieber, Ernst, Parlamentarier, geb. 16. Nov. 1838 in Camberg, seit 1870 Mitglied des preu?. Abgeordnetenhauses, seit 1871 des Reichstags (Zentrum), gest. 31. M?rz 1902 in ...
Lieber [2]
Lieber, Franz, Publizist, geb. 18. März 1800 zu Berlin, seit 1827 in Nordamerika, zuletzt Prof. am Columbia College zu Neuyork, gest. das. 2. Okt. 1872; Hauptwerke: »Political ...
Lieber [3]
Lieber, Thomas, Theolog, s. Erastus.
Lieberkühnsche Drüsen
Lieberk?hnsche Dr?sen, schlauchf?rmige Dr?schen der D?nndarmschleimhaut, die den Darmsaft absondern, benannt nach dem Anatomen Joh. Nathanael Lieberk?hn, geb. 1711, gest. 1765 ...
Liebermann
Liebermann, Karl, Chemiker, geb. 23. Febr. 1842 in Berlin, seit 1879 Prof. das., entdeckte 1869 die Synthese des k?nstlichen Alizarins.
Liebermann von Sonnenberg
Liebermann von Sonnenberg, Max, Parlamentarier, geb. 21. Aug. 1848 in Bielscastruga (Westpreu?en), 1866-80 Offizier, 1889 Mitbegr?nder der Deutsch-sozialen antisemit. Partei, ...
Liebermann [2]
Liebermann, Max, Genremaler, geb. 29. Juli 1849 in Berlin, seit 1898 Prof. das.; Vertreter der Hellmalerei. Realistische Genrebilder: Gänserupferinnen (Berlin), Altmännerhaus in ...
Liebermeister
Liebermeister, Karl, Mediziner, geb. 2. Febr. 1833 zu Ronsdorf bei Elberfeld, 1865 Prof. in Basel, 1871 in Tübingen, gest. das. 24. Nov. 1901, verdient um die Lehre vom Fieber; ...
Lieberose
Lieberose, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Frankfurt, (1905) 1800 E., Amtsgericht, Schloß des Grafen von der Schulenburg. – Vgl. Krüger (Bd. 1, 1891).
Liebersche Auszehrungskräuter
Liebersche Auszehrungskräuter, s. Galeopsis.
Liebert
Liebert, Eduard von, preu?. Generalleutnant, geb. 16. April 1850 in Rendsburg, seit 1866 im preu?. Heere, 1894 Kommandeur des 12. Grenadierregiments, 1896-1901 Gouverneur von ...
Liebertwolkwitz
Liebertwolkwitz, Flecken in der s?chs. Kreish. Leipzig, (1905) 4240 E.; Zementwarenfabrik; Reitergefecht 14. Okt. 1813, Einleitung der V?lkerschlacht bei Leipzig (Denkmal am nahen ...
Liebesapfel
Liebesapfel, Paradies-, Goldapfel, Tomate (Lycopers?cum esculentum Mill., Sol?num lycopersicum L. [Abb. 1051]), einj?hrige, in Mexiko und Peru einheimische Pflanze aus der ...
Liebesblume
Liebesblume, s. Agapanthus.
Liebesbrot
Liebesbrot, s. Liebesmahle.
Liebesbrüderschaft
Liebesbr?derschaft, s. Familisten.
Liebesgott
Liebesgott, s. Eros.
Liebesgras
Liebesgras, s. Eragrostis.
Liebeshöfe
Liebeshöfe, Minnehöfe (Cours d'amour), im Mittelalter (angeblich in der Provence zur Zeit der Troubadours) von den höfischen Kreisen zu geselliger Unterhaltung gebildete ...
Liebeskuß
Liebeskuß, s.v.w. Friedenskuß (s.d.).
Liebesmahle
Liebesmahle (grch. Agapen), gemeinsame Abendmahlzeiten der ?ltesten christl. Kirche, ?bertragen aus dem Judentum, aber mit Erinnerung an das letzte Mahl Jesu; jeder a? von ...
Liebestrank
Liebestrank (grch. Philtron), vermeintliches Zaubermittel zur Erweckung von Gegenliebe.
Liebeswahnsinn
Liebeswahnsinn, s. Erotomanie.
Liebethal
Liebethal, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, in dem Felsental der Wesenitz (Liebethaler Grund).
Liebfrauenberg
Liebfrauenberg, s. Lorch (in W?rttemberg).
Liebfraueneis
Liebfraueneis, der blättrige Gips.
Liebfraumilch
Liebfraumilch, f?lschlich Liebfrauenmilch, edler rhein-hess. Rieslingswein, um die Kirche des Liebfrauenstifts in Worms wachsend (35/8 ha).
Liebhaberkünste
Liebhaberkünste, die zum Zeitvertreib von Dilettanten geübten Kleinkünste, wie Porzellan- und Emailmalerei, Holzbrandtechnik, Kerbschnitzerei u. dgl. – Vgl. F. S. Meyer (3. ...
Liebhard
Liebhard, Joachim, Humanist, s. Camerarius.
Liebieg
Liebieg, Joh., Freiherr von, ?sterr. Industrieller, geb. 7. Juni 1802 in Braunau (B?hmen), gr?ndete in Reichenberg und an andern Orten gro?artige Spinnereien und andere ...
Liebig
Liebig, Justus, Freiherr von, Chemiker, geb. 12. Mai 1803 in Darmstadt, 1824-52 Prof. in Gießen, seitdem in München, gest. das. 18. April 1873, lieferte auf allen Gebieten der ...
Liebknecht
Liebknecht, Wilh., sozialdemokrat. Politiker und Schriftsteller, geb. 29. März 1826 in Gießen, flüchtete als Teilnehmer am bad. Aufstande (1848-49) in die Schweiz, dann nach ...
Liebler
Liebler, Thomas, Theolog, s. Erastus.
Liebmann
Liebmann, Otto, Philosoph, geb. 25. Febr. 1840 zu Löwenberg, 1872 Prof. in Straßburg, 1882 in Jena; schrieb: »Analysis der Wirklichkeit« (3. Aufl. 1900) u.a.
Liebotschan
Liebotschan, Dorf in B?hmen, an der Eger, (1900) 833 E.; gro?e Brauerei.
Liebrecht
Liebrecht, Felix, Germanist, geb. 13. März 1812 zu Namslau, 1849-67 Prof. zu Lüttich, gest. 3. Aug. 1890 in St. Hubert in Belgisch-Luxemburg; schrieb: »Zur Volkskunde« (1879), ...
Liebreich
Liebreich, Richard, Mediziner, geb. 30. Juni 1830 in Königsberg i.Pr., Augenarzt in Paris, 1870 in London, konstruierte einen Augenspiegel, veröffentlichte »Atlas der ...
Liebstadt
Liebstadt. 1) L. in Ostpreußen, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, an der Liebe (zur Passarge), (1905) 2102 E., Amtsgericht. – 2) L. in Sachsen, Stadt in der sächs. ...
Liebstöckel
Liebstöckel, Badekraut (Levistĭcum officināle K.), krautartige Umbellifere in den Gebirgen des mittlern Europa, mit doppelt gefiederten, gelblichgrünen Blättern und gelben ...
Liebwerda
Liebwerda, Dorf in B?hmen, am Isergebirge, (1890) 780 E.; Stahl- und Sauerbrunnen.
Liechtenstein
Liechtenstein, souveränes Fürstentum zwischen Vorarlberg und der Schweiz (Kantone Sankt Gallen und Graubünden [Karte: Schweiz I]), von letzterer durch den Rhein getrennt, 159 ...
Liechtenstein [2]
Liechtenstein, Alfred, Prinz, österr. Politiker, geb. 11. Juni 1842 in Prag, 1879-87 Mitglied des österr. Abgeordnetenhauses, 1881 Obmann der Zentrumspartei, 1887 Mitglied des ...
Liechtenstein [3]
Liechtenstein, Ulrich von, deutscher Dichter, s. Ulrich von Liechtenstein.
Liechtensteinklamm
Liechtensteinklamm, Felsschlucht bei Sankt Johann im Pongau, durch die die Gro?arler Ache zur Salzach flie?t.
Lied der Lieder
Lied der Lieder, s. Hohes Lied.
Liederung
Liederung, s. Liderung.
Liedstäbe
Liedst?be, in der nord. Dichtkunst die Alliteration beider Versh?lften zusammen, aus Stollen und Hauptstab bestehend.
Lieferungsgeschäft
Lieferungsgeschäft, Zeitgeschäft, Kauf auf Lieferung, Kaufgeschäft, bei dem die Ware an einem im voraus festgestellten spätern Termin als dem des Kaufabschlusses zu liefern ...
Lieferzeit
Lieferzeit, die Frist, bis zu der eine Lieferung f?llig ist, oder Eisenbahnen zur Bef?rderung ?bernommene Frachten an den Adressaten auszuh?ndigen haben. Das Interesse ...
Liefland
Liefland, s. Livland.
Liége
Liége (spr. lĭähsch), franz. Name für die Stadt Lüttich.
Liegende Schrift
Liegende Schrift, s.v.w. Italique (s. Kursivschrift).
Liegendes
Liegendes (Bergw.), s. Hangendes.
Liegenschaften
Liegenschaften, s.v.w. Grundstücke.
Liegenschaftsabgabe
Liegenschaftsabgabe, Liegenschaftssteuer, Abgabe, die bei Besitzveränderungen von Grundstücken erhoben wird.
Liegnitz
Liegnitz, Hauptstadt des Reg.-Bez. L. (13.609 qkm, 1900: 1.067.243 [1905: 1.128.960] E.; 2 Stadt-, 19 Landkreise) in der preuß. Prov. Schlesien, Stadtkreis und Kreisstadt, unweit ...
Liegnitz [2]
Liegnitz, Auguste, F?rstin von, s. Harrach.
Liek
Liek (Leik), das Tauwerk, womit die Kanten der Segel bes?umt werden, um sie haltbarer zu machen.
Lienen
Lienen, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Münster, (1905) 4194 E.; Zichorienfabriken, Dampfmühlen, Steinbrüche.
Lienhard
Lienhard, Fritz, Dichter, geb. 4. Okt. 1865 in Rothbach im Elsaß, lebt in Dörrberg in Thüringen; Vertreter der Heimatkunst; schrieb Gedichte (»Lieder eines Elsässers«, 1895; ...
Liénz
Li?nz, Bezirksstadt in Tirol, in der Vereinigung des Puster- und Defereggentals, an der M?ndung der Isel in die Drau, (1900) 4278 E., Burg Lieburg (16. Jahrh.; jetzt Sitz der ...
Lier
Lier (frz. Lierre), Stadt in der belg. Prov. Antwerpen, am Zusammenflu? der Gro?en und Kleinen Nethe, (1904) 24.229 E.; Seiden- und Spitzenfabrikation.
Lier [2]
Lier, Adolf, Landschaftsmaler, geb. 21. Mai 1826 in Herrnhut, lebte in M?nchen, gest. 30. Sept. 1882 zu Vahrn bei Brixen; verpflanzte die Stimmungsmalerei (Paysage intime) auf ...
Liernursches Differenziersystem
Liernursches Differenziersystem, s. Kanalisation.
Lierre
Lierre (spr. lĭähr), Stadt, s. Lier.
Liesborn
Liesborn, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Münster, (1900) 2763 E., ehemal. Benediktinerkloster (800-1803).
Lieschgras
Lieschgras, s. Phleum.
Lieselberg
Lieselberg (Lesselberg), Berg im Obergebirge (im Mähr. Gesenke), 670 m; an ihm entspringt »am schönen Ort«, 634 m ü.d.M., die Oder.
Lieser
Lieser, l. Nebenflu? der Mosel, entspringt in der Eifel, m?ndet nach 50 km bei dem Dorf L.
Liesing
Liesing, Dorf in Nieder?sterreich, s?dl. von Wien, an der L., (1900) 6890 E.; ber?hmte Brauerei.
Liespfund
Liespfund, der 20. Teil des Schiffspfundes (s.d.).
Liestal
Liestal (Liestall), Hauptstadt des schweiz. Kantons Baselland, an der Ergolz, (1900) 5488 E.
Lietze
Lietze, das schwarze Wasserhuhn (s. Sumpfhühner).
Liëu-kiëu
Li?u-ki?u, japan. Inselgruppe, s. Liu-kiu.
Lieue
Lieue (spr. lĭöh), altes franz. Wegmaß: die gewöhnliche L. = 4,45, die mittlere L. = 5,008, die See-L. = 5,565, die Post-L. = 3,898 km.
Lieutenant
Lieutenant, s. Leutnant.
Lieutenant Governor
Lieutenant Governor (engl., spr. lefft?nnent goww?rn?r), Vize-, Unterstatthalter.
Lieven
Lieven, Dorothea, Fürstin von, die sog. diplomat. Sibylle Europas, geb. 30. Dez. 1784, Gemahlin des Fürsten Christoph Andrejewitsch von L. (1812-34 russ. Gesandter in London), ...
Lievens
Lievens, Jan, holl?nd. Maler und Radierer, geb. 24. Okt. 1607 zu Leiden, gest. 1674 zu Antwerpen; bes. biblische Stoffe und Bildnisse.
Liévin
Li?vin (spr. -w?ng), Stadt im franz. Dep. Pas-de-Calais, an der Deule (Souchez), (1901) 17.600 E.
Liezen
Liezen, Bezirksort in Obersteiermark, an der Enns, (1900) 1895 E.; bedeutende Eisensteinbergwerke und Hochofen; dabei das Liezener oder Gampermoos (Torflager).
Liezen-Mayer
Liezen-Mayer, Alex. von, Maler, geb. 24. Jan. 1839 in Raab, Schüler Pilotys, seit 1883 Prof. an der Akademie in München, gest. das. 19. Febr. 1898; Szenen aus Dramen ...
Lift
Lift (engl.), Personen- und Warenaufzug, Fahrstuhl.
Lifu
Lifu, Chabrolinsel, gr??te der franz. Loyalty-Inseln, 1668 qkm, etwa 3000 E. (christl. Melanesier).
Liga
Liga (frz. ligue), Bündnis, s.v.w. Allianz oder Koalition. – Ligue du bien public (spr. lihg' dü bĭäng püblíck, d.h. Bund für das Gemeinwohl) nannte sich eine 1465 unter ...
Ligade
Lig?de (frz.), in der Fechtkunst durch eine flache Kreisbewegung der Klinge die des Gegners zur Seite schlagen.
Ligamént
Ligamént (lat.), Band, Binde.
Ligato
Lig?to (ital., Mus.), s. Legato.
Ligatur
Ligat?r (lat.), Bindung; Unterbindung (der Adern etc.); in der Musik: Verbindung zweier gleich hoher Noten oder auch mehrerer Noten von ungleicher H?he (geschleifte Noten) durch ...
Ligature
Ligature (frz., spr. -tühr), hinterind. Geldgröße, ein Bündel von 600 Dong (s.d.).
Ligieren
Ligieren (lat., »binden«), eine Ligade (s.d.) ausführen.
Ligíst
Lig?st (Liguist), Mitglied einer Liga.
Ligne
Ligne (spr. linj), altes Geschlecht in Belgien, erhielt 1545 die reichsgräfl., 1602 die fürstl. Würde. Ein Seitenzweig sind die Herzöge von Arenberg (s.d.). – Berühmt ist ...
Lignit
Lign?t, verkohltes Holz, Braunkohle (s.d.).
Lignitz
Lignitz, Viktor von, preu?. General der Infanterie, geb. 21. M?rz 1841 in C?strin, 1876 zur Botschaft in Petersburg kommandiert, 1890 Kommandeur der 15. Infanteriebrigade, 1891 ...
Lignose
Lign?se, Zellulosedynamit, zu den Abeliten geh?render Sprengstoff aus Nitroglyzerin und nitriertem Holzmehl; auch s.v.w. Zellulose (s.d.).
Lignosulfit
Lignosulf?t, bei der Herstellung von Zellulose nach dem Sulfitverfahren abfallende Fl?ssigkeit, enth?lt die ?therischen ?le und Harze des Fichtenholzes, auch etwas schweflige ...
Ligny
Ligny (spr. linnjih), Dorf in der belg. Prov. Namur, (1904) 2015 E.; hier 16. Juni 1815 Sieg Napoleons I. ?ber die Preu?en unter Bl?cher.
Ligny-en-Barrois
Ligny-en-Barrois (spr. linnjih ang barr??), Stadt im franz. Dep. Meuse, am Ornain und Rhein-Marne-Kanal, (1901) 5857 E.
Ligorianer
Ligori?ner (Liguorianer), s. Redemptoristen.
Ligroin
Ligro?n, s. Petroleum.
Ligue
Ligue (frz., spr. lihg'), s. Liga.
Liguori
Liguōri, Alfons Maria von, Stifter der Liguorianer oder Redemptoristen (s.d.), geb. 27. Sept. 1696 zu Neapel, 1726 Priester, gründete 1732 zu Scala bei Benevent den ...
Ligurien
Ligur?en, das Land der Lig?rer, eines in vorhistor. Zeit im s?dwestl. Europa m?chtigen Volks. In den Anf?ngen histor. Zeit wohnten die L., in viele kleine V?lkerschaften geteilt, ...
Ligurische Alpen
Lig?rische Alpen, Gruppe der innern Gneiszone der Westalpen, vom Colle di Tenda im W. bis zum Colle Altare im O.; h?chste Gipfel: Cima Marguareis (2649 m) und Mongioja (2631 ...
Ligurische Republik
Lig?rische Republik, 1797-1805 Name der Republik Genua (s.d.).
Ligurischer Apennin
Lig?rischer Apennin, nordwestl. Teil des Apennin, von der Bocchetta di Altare bis zum Pa? La Cisa (1041 m), den Golf von Genua ums?umend; im Monte Bue 1803 m hoch. [Karte: ...
Ligurisches Meer
Lig?risches Meer, der n?rdl. von Elba liegende Teil des Tyrrhen. Meers mit dem Golf von Genua. Lig?rischer Golf, auch s.v.w. Golfe du Lion.
Liguster
Liguster, Pflanzengattg., s. Ligustrum.
Ligusticum
Ligust?cum, s.v.w. Levisticum (s. Liebst?ckel).
Ligustrum
Ligustrum L., Liguster, Pflanzengattg. der Oleazeen, Str?ucher und B?ume im w?rmern Europa und Asien; bei uns gemeiner Liguster (Hartriegel, Rainweide, span. Weide, ...
Liieren
Liieren (frz.), verbinden; liiert, eng verbunden.
Lika
Lika, Flu? im ungar. Komitat Lika-Krbava, entspringt im kroat. Karstgebiet, verschwindet nach 85 km in einem Erdtrichter und geht unterirdisch ins Adriat. Meer.
Lika-Krbava
Lika-Krbava, Komitat in Kroatien und Slawonien, 6211 qkm, (1900) 209.341 E.; Komitatssitz Gospi?.
Likedeler
Likedēler, Beiname der Vitalienbrüder (s.d.).
Likör
Lik?r (frz. liqueur, vom lat. liquor, Fl?ssigkeit), feine, mit gel?uterter Zuckerl?sung ges??te Branntweine, die entweder ?ber w?rzige Substanzen abgezogen oder mit ...
Likorne
Likorne, eine Haubitze, s.v.w. Einhorn (s.d.).
Liktoren
Likt?ren, im alten Rom Diener der h?hern Magistrate, denen sie die Fasces vortrugen; die Pr?toren hatten 6, die Konsuln 12, die Diktatoren 24 L.; die L. hatten die von jenen ...
Likuala-Lekoli
Likuala-Lekoli, r. Nebenflu? des Kongo, 600 km lg. (300 km schiffbar), in Franz.-Kongo (Mittelkongo), mit dem Sanga im M?ndungsgebiet in Verbindung stehend.
Lili
Lili, Goethes Lili, s. Schönemann, Anna Elisabeth.
Liliazeen
Liliaz?en, monokotyledonische Pflanzenfamilie der Liliifloren, vorzugsweise in den w?rmern Gegenden, meist Kr?uter, seltener Str?ucher und B?ume; sie zerfallen in Lilieen, ...
Lilie
Lilie, Pflanzengattg., s. Lilium. L. von St. Jago oder Jakobslilie, s. Amaryllis.
Liliencron
Liliencron, Detlev, Freiherr von, Dichter, geb. 3. Juni 1844 in Kiel, lebt als Hauptmann a.D. in Altrahlstedt bei Hamburg; schrieb Gedichte (»Adjutantenritte«, 1883 u.ö.; ...
Liliencron [2]
Liliencron, Rochus, Freiherr von, Germanist, geb. 8. Dez. 1820 zu Plön, 1869-76 in München, dann Propst des adligen St. Johannisstifts zu Schleswig, Redakteur der »Allgemeinen ...
Lilienfeld
Lilienfeld, Markt in Niederösterreich, im Traisental, (1900) 2814 E., berühmte Zisterzienserabtei.
Lilienhähnchen
Lilienh?hnchen, Lilienk?fer, Lilienpfeifer, Zirpk?fer (Lema oder Crioceris), zu den Blattk?fern geh?rige K?fergattg.; die Arten leben bes. auf lilienartigen Pflanzen, z.B. auf ...
Lilienstein
Lilienstein, Berg in der Sächs. Schweiz, am r. Elbufer, dem Königstein gegenüber, 411 m.
Lilienstern
Lilienstern, Rühle von, s. Rühle von Lilienstern.
Liliensterne
Liliensterne, die Seelilien (s.d.).
Lilienthal
Lilienthal, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Stadt, an der Worpe, (1905) 886 E., Amtsgericht, ehemal. Zisterzienserkloster. – Vgl. Hunecke (1897).
Lilienthal [2]
Lilienthal, Otto, Ingenieur und Flugtechniker, geb. 23. Mai 1848 in Anklam, machte seit 1889 Flugversuche mit einem von ihm erfundenen Apparat für Schwebeflug [Tafel: ...
Liliifloren
Liliifl?ren, monokotyledonische Pflanzenordnung, umfa?t Pflanzen mit ansehnlichen Bl?ten und h?ufig knolligem oder zwiebeligem Wurzelstock; hierher geh?ren die Familien der ...
Liliput
Liliput, in Swifts Werk »Gullivers Reisen« Name eines Märchenlandes, dessen Bewohner (Liliputāner) nur daumengroß sind.
Lilium
Lil?um L., Lilie, Pflanzengattg. der Liliazeen, gro?bl?tige Zwiebelgew?chse der n?rdl. gem??igten Zone, die meisten Arten Zierpflanzen. L. aur?tum Lindl. (Goldbandlilie), aus ...
Liljeholmen
Liljeholmen, Vorstadt von Stockholm.
Lille
Lille (spr. lil), fl?m. Ryssel, Hauptstadt des franz. Dep. Nord, am Deulekanal und an der Lys, (1901) 210.696, mit den Vororten Loos (9513 E.) und La Madelaine (12.359 E.) ...
Lillebonne
Lillebonne (spr. lilb?nn), Stadt im franz. Dep. Seine-Inf?rieure, am Bolbec, (1901) 6425 E.; Industrie, Handel.
Lillehammer
Lillehammer, Hauptstadt des norweg. Amts Kristians, (1900) 3108 E.; Freilichtmuseum.
Lillers
Lillers (spr. -l?hr), Stadt im franz. Dep. Pas-de-Calais, an der Nave, (1901) 7747 E.; Industrie.
Lilliput
Lilliput, s. Liliput.
Lilly
Lilly, John, engl. Dramatiker, s. Lyly.
Lilybäum
Lilyb?um (grch. Lilybaion), bei den Alten die westl. Landspitze Siziliens, jetzt Kap Bo?o; hier die von den Karthagern 397 v. Chr. gegr?ndete feste Stadt L., jetzt Marsala ...
Lim
Lim, r. Nebenflu? der Drina, entspringt in den Nordalbanischen Alpen, m?ndet in Bosnien, 192 km lg.
Lima
Lima. 1) Hauptstadt der südamerik. Republik Peru [Karte: Südamerika I, 3] und des Dep. L. (34.482 qkm, 1896: 298.106 E.), 11 km vom Stillen Ozean, 136 m ü.d.M., am Rio Rimac, ...
Limakologie
Limakologīe, (grch.), Lehre von den Schnecken.
Limán
Lim?n, russ. Benennung f?r Lagunen (s.d.). L. der 70 Inseln, die Bucht an der M?ndung des Jenissei.
Limasol
Limasol, Stadt, s.v.w. Limisso (s.d.).
Limbach
Limbach, Stadt in der s?chs. Kreish. Chemnitz, (1900) 12.247 (1905: 13.724) E., Amtsgericht, Technikum, Wirkerschule; Strumpf-, Metallwaren-, Kartonnagen-, Handschuhfabrikation. ...
Limburg
Limburg. 1) L. an der Lahn, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Wiesbaden, l. an der Lahn, (1905) 9917 E., Land-, Amtsgericht, Handelskammer, Bischofssitz, kath. Dom [Tafel: ...
Limburg [2]
Limburg. 1) Nordöstlichste Provinz des Königr. Belgien, westl. von der Maas, 2412 qkm, (1904) 255.359 E.; Hauptstadt Hasselt. – 2) Südlichste Provinz des Königreichs der ...
Limburg-Brouwer
Limburg-Brouwer (spr. brauer), Petrus Abraham Samuel van, niederländ. Schriftsteller, geb. 15. Nov. 1829 in Lüttich, erst Advokat, später Archivbeamter im Haag, gest. das. 13. ...
Limburg-Stirum
Limburg-Stirum, Friedrich Wilhelm, Graf zu, Diplomat und Politiker, geb. 6. Aug. 1835 im Haag, seit 1860 im preu?. diplomat. Dienst, 1875-81 Gesandter in Weimar, trat 1892 in ...
Limbus
Limbus (lat., »Gürtel«, »Umgrenzung«), nach röm.-kath. Lehre Aufenthaltsort der unverschuldet zum Eingang in den Himmel nicht fähigen Seelen Gestorbener, am Rande der ...
Limehouse
Limehouse (spr. leimhaus), Stadtteil Londons, am l. Ufer der Themse, (1901) 32.358 E.
Limerick
Lim?rick, Hauptstadt der irischen Grafschaft L. (Prov. Munster; 2755 qkm, 1901: 146.018 E.), an der M?ndung des Shannon, 38.085 E.; Industrie, Hafen.
Limes
Limes (lat.), Grenze; insbes. der befestigte Grenzwall der R?mer in Deutschland, s. Pfahlgraben.
Limestone
Limestone (engl., spr. leimstohn), Kalkstein (s.d.).
Limettenbaum
Limettenbaum, s. Citrus.
Limettöl
Limett?l, Limon?l, ?therisches ?l aus den Fruchtschalen von Citrus Limetta Risso.
Limfjord
Limfjord, Meerenge, das nördl. Jütland vom Kattegat bis zur Nordsee durchschneidend, von letzterer durch eine schmale, öfter (1825) von Sturmfluten durchbrochene Nehrung ...
Limisso
Limisso, Hafenstadt auf Cypern, westl. von den Ruinen des alten Amathus oder Pal?o-L., (1901) 8298 E.; Handel.
Limitation
Limitation (lat.), Begrenzung, Beschränkung; limitatīv, beschränkend; limitieren, begrenzen, beschränken; genau festsetzen. Limite (frz., spr. -mít), Limĭto (ital.), ...
Limited
Lim?ted (engl., abgek?rzt Ltd., Ld., d.i. beschr?nkt), Zusatz bei Gesellschaften mit beschr?nkter Haftung, eigentlich L. liability, abgek?rzt L. L., die beschr?nkte Haftpflicht ...
Limitierte Haftung
Limitierte Haftung, s. Beschr?nkte Haftung.
Limitum
Lim?tum (lat.), s. Limitation.
Limmat
Limmat, im Oberlauf Linth genannt, r. Nebenflu? der Aare, entspringt am T?di im schweiz. Kanton Glarus, flie?t durch den Walensee und Linthkanal in den Z?richer See und m?ndet, ...
Limmer
Limmer, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Hannover, Landkreis Linden, an der Leine, (1905) 4814 E.; Maschinenfabriken, Asphalt-, Steinbrüche.
Limnaea
Limnaea, s. Süßwasserschnecken.
Limni
Limni, t?rk. Insel, s. Lemnos.
Limnigraph
Limnigr?ph (grch.), s.v.w. Flutmesser (s.d.).
Limnimetrie
Limnimetr?e (grch.), Zweig der Limnologie, besch?ftigt sich mit den Wasserst?nden der Seen.
Limnische Bildung
Limnische Bildung, s. Süßwasserformation.
Limnograph
Limnogr?ph (Limnigraph, grch.), s.v.w. Flutmesser.
Limnologie
Limnolōgie (grch.), Seenkunde, Erforschung der Seen, Zweig der Hydrographie. – Vgl. Forel (1901).
Limnoplankton
Limnoplankton (grch.), das S??wasserplankton (s. Plankton).
Limnos
Limnos, t?rk. Insel, s. Lemnos.
Limoges
Limoges (spr. -mohsch'), Hauptstadt des franz. Dep. Haute-Vienne, (1901) 84.121 E.; Industrie in Tuch und Porzellan, fr?her auch in Email (s. Limosiner Email).
Limón
Lim?n, Stadt in Costa Rica, s. Puerto Lim?n.
Limonage
Limonage (frz., spr. -nahsch'), Aufschwemmung, die Bewässerung einer Fläche mit Wasser, in dem Erde in feinzerteilter Gestalt enthalten ist, zum Zwecke der Verbesserung des ...
Limone
Lim?ne, Limonenbaum, s. Citrus.
Limonen
Limon?n, Zitren, Hesperiden, Karven, ein Terpen, wichtiger Bestandteil des Pomeranzenschalen-, Dill-, K?mmel-, Zitronen- und Fichtennadel?ls.
Limongrasöl
Limongras?l, s. Andropogon.
Limonit
Limon?t, s. Brauneisenstein.
Limonöl
Limonöl, s. Limettöl.
Limosin
Limŏsin (spr. -säng), Léonard, franz. Emailmaler, geb. um 1505 in der Prov. Limousin, gest. um 1575; seine Arbeiten unter dem Namen Limosins (Limosinen; s. Limosiner Email) ...
Limosiner Email
Limos?ner Email, die zuerst im 15. Jahr. in Limoges betriebene Emailmalerei; Bl?tezeit 1550-80; Hauptvertreter Familie Limosin, Familie Courteys, Pierre Reymond u.a.
Limousin
Limousin (spr. -mus?ng), Limosin, ehemal. Grafschaft und Provinz in Frankreich, jetzt die Dep. Haute-Vienne und Corr?ze umfassend; Hauptstadt Limoges.
Limousinen
Limousinen, s.v.w. Limosiner Email (s.d.).
Limoux
Limoux (spr. -muh), Ort im franz. Dep. Aude, an der Aude, (1901) 7084 E.; Weißwein (Blanquette de L.).
Limpid
Limpīd (lat.), klar, hell; Limpidität, Klarheit.
Limpopo
Limp?po, Uri, Bembe, Inhampura, Krokodilflu?, Flu? im ?stl. S?dafrika, entspringt in den Witwatersrandbergen, s?dl. von Pretoria, m?ndet, etwa 1600 km lg., in den Ind. Ozean ...
Linamént
Linam?nt (lat.), Zupfleinwand, Scharpie.
Linard
Linard, Piz, Felspyramide in der Silvretta, 3416 m.
Linares
Lināres. 1) Stadt in der span. Prov. Jaén, am Guadalquivir, (1900) 38.245 E.; Bergbau auf Bleiglanz, Industrie. – 2) Hauptstadt der chilen. Prov. L. (10.210 qkm, 1903: 122.679 ...
Linaria
Linar?a Juss., Leinkraut, Pflanzengattg. der Skrofulariazeen, Kr?uter der n?rdl. gem??igten Zone. L. vulg?ris (gemeines Leinkraut, Wald- oder Frauenflachs, gelbes L?wenmaul), ...
Linazeen
Linaz?en, Pflanzenfamilie der Gruinalen, Kr?uter der n?rdl. gem??igten Zone, in den Tropen Str?ucher; zu den L. geh?rt der Lein (s. Linum).
Lincei
Lincei (spr. -tschēi), Accademia de', 1603 in Rom gegründete Akademie, 1870 zur königl. Akademie der Wissenschaften umgewandelt.
Lincoln
Lincoln (spr. língkönn). 1) Engl. Grafschaft, an der Nordsee zwischen Humber und Wash, 6853 qkm, (1901) 498.781 E.; Landwirtschaft, Viehzucht; das Lincolnschaf liefert ...
Lincoln [2]
Lincoln (spr. língkönn), Abraham, 16. Präsident der Ver. Staaten von Amerika, geb. 12. Febr. 1809 in Hardin County (Kentucky), Advokat zu Springfield, trat 1847 in den ...
Lincrusta Walton
Lincrusta Walton, eine Art Linoleum (s.d.).

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.037 c;