Слова на букву natr-pare (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву natr-pare (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Oxykrozeumpflaster
Oxykroz?umpflaster, Safranpflaster, rotbraunes Pflaster aus gelbem Wachs, Kolophonium, Fichtenharz, Galbanum, Ammoniakgummi, Terpentin, Mastix, Myrrhe, Weihrauch und ...
Oxyliquit
Oxyliquīt, Bezeichnung für die zu Sprengzwecken dienende flüssige Luft.
Oxymel
Oxўmel, Sauerhonig, Präparate aus gereinigtem, mit Pflanzenessig vermischtem und verdampftem Honig. Offizinell ist nur noch O. Scillae, der Meerzwiebelhonig.
Oxymoron
Oxymōron (grch.), spitzfindige Zusammenstellung von zwei sich scheinbar widersprechenden Begriffen (z.B. geschäftiger Müßiggang).
Oxypropionsäure
Oxypropiōnsäure, s.v.w. Milchsäure (s.d.).
Oxyrynchos
Oxyrynchos, alte Stadt in Unterägypten, jetzt Behnesa, bekannt durch zahlreiche und wichtige Papyrusfunde. – Vgl. »The Oxyrynchos papyri« (1898).
Oxysäuren
Oxysäuren, Alkoholsäuren, organische Säuren, die neben der Karboxylgruppe die Hydroxylgruppe enthalten und daher neben Säure- zugleich Alkoholeigenschaften haben, z.B. die ...
Oxysulfurete
Oxysulfur?te, Oxysulf?de, den Oxyden entsprechende Verbindungen mehrwertiger Elemente, die zu gleicher Zeit Schwefel und Sauerstoff enthalten.
Oxytoluol
Oxytolu?l, s.v.w. Kresol.
Oxytonon
Oxyt?non (grch.), ein Wort mit dem Akut auf der Endsilbe.
Oxyuris
Oxy?ris, s. Madenwurm.
Oyama
Oyama, Iwawo, Marquis, japan. Feldmarschall, geb. 1841 in Satsuma, 1894 Kriegsminister, Kommandant des 2. Armeekorps im Chin.-Japan. Krieg 1894, 1904-5 im Russ.-Japan. Krieg ...
Oyapoc
Oyap?c, Grenzflu? zwischen Franz.-Guayana und Brasilien (Gr?o Par?), m?ndet nach 485 km westl. vom Kap Orange in den Atlant. Ozean.
Oybin
Oybīn, bewaldeter Sandsteinfelsen (486 m) bei Zittau, mit Klosterruine und Museum; am Fuße Dorf O., (1900) 734 E., Sommerfrische. – Vgl. Moschkau (4. Aufl. 1883).
oz.
oz., Abk?rzung f?r Ounce (s.d.).
Ozäna
Oz?na (grch.), Stinknase, chronischer Katarrh der Nasenh?hle mit Schwund der Schleimhaut und ?belriechender Absonderung.
Ozanam
Ozanam (spr. osanámm), Antoine Frédéric, franz. Schriftsteller, geb. 23. April 1813 in Mailand, 1840 Literaturprof. in Paris, gest. 8. Sept. 1853 in Marseille, war einer der ...
Ozark Mountains
Ozark Mountains (spr. os?rk maunt?ns), Gebirgszug in den Ver. Staaten von Amerika, vom Red River im Indianerterritorium durch den NW. von Arkansas bis zum Zusammenflu? des ...
Ozea
Ozea, Gebirge, s. Parnes.
Ozean
Oze?n (grch.), urspr?nglich das einheitliche Weltmeer der Alten (s. Okeanos), jetzt in drei Teile geteilt, den Atlantischen, Stillen und Indischen O. (s. die Einzelartikel).
Ozeanisches Klima
Ozeanisches Klima, Seeklima, s. Klima.
Ozeanographie
Ozeanographīe (grch.), Thalassographie, Meereskunde, Meerbeschreibung, Wissenschaft von den Weltmeeren, die deren Gestalt, Natur des Meeresbodens, die chem. Zusammensetzung, den ...
Ozellen
Ozellen (vom lat. ocellus, d.h. kleines Auge), s. Nebenaugen.
Ozelot
Oz?lot, Pardelkatze (Felis pard?lis L. [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 32]), zur Gruppe der Pantherkatzen geh?rige Katzenart, rehfarben, unten wei?lich, Seiten mit einigen ...
Ozieri
Ozi?ri, Stadt auf Sardinien, (1901) 9581 E.
Ozokerit
Ozoker?t, Erdwachs, Bergwachs, Bergtalg, wachsartiges Mineral, Gemisch von Kohlenwasserstoffen, schmilzt leicht zu einer ?ligen Fl?ssigkeit, brennt mit heller Flamme; in gro?er ...
Ozon
Ozōn (grch., »das Riechende«), aktiver Sauerstoff, von Schönbein 1840 entdeckte Modifikation des Sauerstoffs, entsteht, wenn durch Sauerstoff elektr. Funken schlagen, oder ...
Ozórkow
Ozórkow, Stadt, s. Osorkow.
Oßmannstedt
Oßmannstedt, Dorf in S.-Weimar, an der Ilm, (1900) 701 E.; hier Grabstätte Wielands.
P
P, der 16. Buchstabe unseres Alphabets, der stumme labiale Verschlu?laut; P auf r?m. Inschriften, Handschriften etc.: Publius, Populus, Pontifex, Proconsul; in neuerer Zeit Papa ...
P'halanpur
P'halanpur, brit.-ostind. Staat und Stadt, s. Palanpur.
P. and O. Comp.
P. and O. Comp., Abk?rzung f?r Peninsular and Oriental Steamship Company [s. Beilage: ? Dampfschiffahrt].
p.A.
p.A. (p. a.), auf Briefumschlägen für per adresse (d.h. durch Besorgung).
p.a. [2]
p.a., Abkürzung für pro anno (lat.), fürs Jahr.
P.C.
P.C. = Privy Councillor (engl.), Geheimer Staatsrat.
p.c. [2]
p.c. = Prozent, auch = pro Zentner; auf Visitenkarten = pour (faire sa visite de) condoléance (frz., d.h. um sein Beileid zu bezeugen).
p.e.
p.e. = par exemple (frz.), zum Beispiel.
P.e.o.
P.e.o., Abkürzung für Professor extraordinarĭus (lat.), außerordentlicher Professor.
p.f.
p.f. = pour féliciter (frz.), um Glück zu wünschen.
p.f.v.
p.f.v., auf Visitenkarten = pour faire visite (frz.), um einen Besuch zu machen.
P.M.
P.M. (p.m.) = Pontifex Maximus (s. Pontifex); pro memor?a (lat.), zur Erinnerung; piae mamor?ae, seligen Andenkens; pro mense (ital. per mese), auf den Monat; pro mille, f?r ...
P.O.
P.O. = Professor ordinarius (lat.), ordentlicher Professor.
P.P.
P.P. (auch P.p. oder p.p.), Abk?rzung f?r Professor publ?cus (lat., ?ffentlicher Professor); Pastor primar?us (lat., Hauptpastor); hinter den Papstnamen: Pastor past?rum (lat., ...
P.R.
P.R. = Popŭlus Romānus (lat.), das röm. Volk; pr., bei Datumsangaben = praeterĭti (lat.), vergangenen nämlich Monats.
P.S.
P.S. = Postscriptum (lat.), Nachschrift.
P.T.
P.T. = Praemisso titŭlo (lat.), mit Vorausschickung des Titels; auch = Pleno titulo, mit vollem Titel.
p.u.c.
p.u.c. = post urbem conditam (s.d.).
pa
pa, Abk?rzung f?r prima.
Pa.
Pa., Abk?rzung f?r Pennsylvanien (nordamerik. Staat).
Paalstäbe
Paalst?be, Schaft-, Absatzcelte, s. Celt.
Paalzow
Paalzow, Henriette von, Romanschriftstellerin, geb. 1788 in Berlin, gest. das. 30. Okt. 1847; Hauptwerke: »Godwie Castle« (1836 u.ö.) und »St. Roche« (1839 u.ö.). – Vgl. ...
Päan
P?an, s. Paian.
Paar
Paar, r. Nebenflu? der Donau in Oberbayern, m?ndet nach 90 km unterhalb Ingolstadt.
Paarendorfer Heide
Paarendorfer Heide oder Parendorfer Heide, Bodenerhebung im ungar. Komitat Wieselburg, zwischen Leitha und Neusiedler See, ?ber 200 qkm.
Paarl
Paarl, Ort in der Kapkolonie, ?stl. von Kapstadt, (1904) 11.293 E.
Paarsteiner See
Paarsteiner See, See im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, nordwestl. von Oderberg, 15 qkm gro?.
Paarzeher
Paarzeher, Gleichzeher (Artiodactўla), Ordnung der Säugetiere, Huftiere, die mit den Spitzen eines Zehenpaares auftreten, während die übrigen Zehen verkümmert sind. Zwei ...
Paasche
Paasche, Hermann, Nationalökonom, geb. 24. Febr. 1851 zu Burg bei Magdeburg, seit 1897 Prof. an der Techn. Hochschule zu Charlottenburg, nationalliberales Mitglied des Reichstags ...
Pabianízy
Pabianízy (poln. Pabianice), Stadt im russ.-poln. Gouv. Petrokow, an der Dobrzynka, 26.892 E.
Pabst
Pabst, s. Pabst.
Paca
Paca, Nagetier, s. Paka [Abb. 1306].
Pacaraima
Pacaraīma, Gebirgskette in Südamerika, auf der Südgrenze Venezuelas, mit dem Roraima (2600 m).
Pacasmayo
Pacasmāyo, Hafenort in Peru, ca. 1100 E.
Pacca
Pacca, Bartolommeo, Kardinal und Historiker, geb. 25. Dez. 1756 zu Benevent, Legat in Deutschland (1786-94) und Portugal (1795-1801), 1801 Kardinal in Rom, 1806 Staatssekretär, ...
Paccanaristen
Paccanaristen, 1799 zu Spoleto von Nicol. Paccanari gestiftete und mit der von belg. Jesuiten 1794 begr?ndeten Soci?t? du Sacr?-C?ur vereinigte Kongregation zum Ersatz f?r den ...
Pacchioni
Pacchiōni (spr. pakki-), Antonio, ital. Anatom, 1665-1726; nach ihm benannt die Pacchionischen Granulationen, warzenartige Auswüchse auf der Hirnhaut.
Pace
Pace (engl., spr. pehß), Schritt; Längenmaß = 5 engl. Fuß (1,524 m); in der Turfsprache Gangart des Pferdes; Pacemacher (pace-maker, spr. mehk-), Schrittmacher (der einen ...
Paceco
Paceco (spr. -tschehko), Ort auf Sizilien, (1901) 7126 E.
Pacem
Pacem (lat., »den Frieden«), s.v.w. Kußtafel (s.d.); auch das Heiligenbild am Rosenkranz; auch der bei der Firmung erteilte Backenstreich; P. schlagen = die Betglocke ziehen.
Pachämie
Pachämīe (grch.), Dickblütigkeit.
Pacheco
Pacheco, Donna Maria, s. Padilla, Juan de.
Pachino
Pachino (spr. -kihno), Ort auf Sizilien, (1901) 12.376 E.
Pachomius
Pachomĭus, Schüler des heil. Antonius, vereinigte zuerst die Einsiedler zu gemeinschaftlicher Aszese, Gründer des ersten Klosters auf der Nilinsel Tabennä um 325; gest. 348. ...
Pacht
Pacht, Vertrag, durch welchen der Verp?chter dem P?chter gegen das Versprechen eines Pachtgeldes (Pachtzinses) den zeitlichen Besitz und den Bezug aller Ertr?gnisse eines Gutes ...
Pacht [2]
Pacht, ?gypt. G?ttin der vernichtenden Natur, als L?win gedacht.
Pachtu
Pachtu (Puchtu, Paschtu oder Pakhtō, gewöhnlich Puschtu), Sprache der Afghanen, gehört zum Iranischen. – Grammatik von Trumpp (engl., 1873).
Pachuca
Pachuca (spr. -tschuhka), Hauptstadt des mexik. Staates Hidalgo, 2600 m ?. d. M., (1900) 37.487 E.; Bergbau auf Silber; Amalgamierwerke.
Pachydérmen
Pachydérmen (Pachydermăta), Dickhäuter (s.d.).
Pachydermie
Pachydermīe (grch.), krankhafte Verdickung der Haut (Elefantiasis). Pachydermĭa verrucōsa, Krankheit des Kehlkopfes, bei der sich auf den Stimmbändern warzenähnliche ...
Pachymeningitis
Pachymeningītis (grch.), Entzündung der harten Hirnhaut.
Pachytrop
Pachytr?p (grch.), s.v.w. Stromwender (s.d.).
Pacific
Pacific (engl., spr. pĕßíffik), Abkürzung für den P. Ocean (Pazifischer Ozean, s. Stiller Ozean).
Pacific Mail Steamship Company
Pacific Mail Steamship Company, Dampfschiffahrtsgesellschaft, s. Beilage: ⇒ Dampfschiffahrt.
Pacific Ocean
Pacific Ocean (engl. spr. pĕßíffik ohschĕn), s. Stiller Ozean.
Pacific Steam Navigation Company
Pacific Steam Navigation Company, engl. Dampfschiffahrtsgesellschaft, s. Beilage: ? Dampfschiffahrt.
Pacificeisenbahnen
Pacificeisenbahnen, vom Atlant. zum Stillen Ozean f?hrende ?berlandbahnen in Amerika; in Nordamerika (52.768 km) 6 Gruppen: 1) Union-Pacific-Railroad (12.366 km); 2) Southern- und ...
Pacificstaaten
Pacificstaaten, die westl. Staaten der Ver. Staaten von Amerika, an der Küste des Stillen Ozeans.
Pacini
Pacini (spr. -tschihni), Giovanni, Opernkomponist, geb. 11 Febr. 1796 zu Catania, gest. 6. Dez. 1867 auf seinem Landgut bei Pescia.
Pacinische Körperchen
Pacinische K?rperchen (spr. -tschihni-), mikroskopisch kleine kolbenf?rmige Nervenendigungen in der Haut, nach dem ital. Anatom Filippo Pacini (geb. 25. Mai 1812 zu Pistoia, ...
Pacinotti
Pacinotti (spr. patschi-), Antonio, ital. Physiker, geb. 17. Juni 1841 zu Pisa, seit 1882 Prof. in Pisa, erfand den Ringanker und den Kollektor f?r Dynamomaschinen.
Pack
Pack, Otto von, Rat des Herzogs Georg von Sachsen, geb. um 1480, täuschte 1528 nach seiner Entlassung aus Rache den Landgrafen von Hessen mit falschen Nachrichten über Pläne ...
Packfong
Packfong (richtiger Packtong), chinesisch f?r Neusilber.
Packhof
Packhof, s.v.w. Entrepot (s.d.).
Packpresse
Packpresse, s. Garnpresse.
Packung
Packung, im Maschinenbau s.v.w. Dichtung (s.d.).
Paco
Paco (Pako), s. Lama.
Pacotille
Pacotille (frz., spr. -t?j) Beilast, Vertrag, nach welchem sich Seeleute verpflichten, fremde Waren in ihren Kojen, ohne da? daf?r Fracht gezahlt wird, mitzunehmen, um sie ...
Pactum
Pactum (lat., Mehrzahl Pacta), Vertrag, Vergleich, Pakt. Pacta dotal?a, Ehepakten. Pacta conventa, Wahlkapitulation der poln. K?nige seit 1573.
Pacuvius
Pacuvĭus, Marcus, röm. Trauerspieldichter, geb. um 220 v. Chr. zu Brundisium, gest. fast 90 J. alt zu Tarent. Fragmente in Ribbecks »Tragicorum Latinorum Reliquiae« (3. Aufl. ...
Pädagog
Pädagōg (grch.), Erzieher; Pädagōgik, Erziehungslehre, Erziehungswissenschaft, die wissenschaftliche Darstellung der Gesetze und Mittel der Erziehung, zerfällt in ...
Pädagogium
Pädagogĭum (grch.), Name von Schulen, die zugleich Erziehungsanstalten sind.
Padang
Padang, Hauptstadt zweier Residentschaften im niederländ. Gouv. Sumatras Westküste, (1895) 32.038 E., Hafenplatz (Ausfuhr).
Pädarthrokace
P?darthrok?ce (grch.), die schwammige Gelenkentz?ndung infolge Tuberkulose, s.v.w. Gliedschwamm.
Pädatrophie
Pädatrophīe (grch.), Darrsucht oder Auszehrung der Kinder, Unterleibsskrofeln oder Unterleibsdrüsenschwindsucht (Tabes mesaraĭca), im frühen Kindesalter sich nicht selten an ...
Padden
Padden, s. Froschlurche.
Paddington
Paddington (spr. p?ddingt'n), Stadtteil Londons im N. von Hydepark, (1901) 143.963 E.
Paddock
Paddock (engl., spr. pädd-), s.v.w. Laufhof, (Tummelplatz für Pferde).
Paddy
Paddy (spr. p?ddi), Abk?rzung von Patrick, engl. Spitzname der Irl?nder; in Ostindien unenth?lster Reis.
Päderastie
Päderastīe (grch.), Knabenliebe, die widernatürliche Unzucht zwischen Personen männlichen Geschlechts, nach § 175 des Reichsstrafgesetzbuchs mit Gefängnis bedroht. – Vgl. ...
Paderborn
Paderborn, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Minden, an der Pader, (1900) 23.538 (1905: 26.466) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Bischofssitz, Dom (11. bis 13. Jahrh.), ...
Paderewski
Paderewski, Ignaz, Pianist, geb. 6. Nov. 1860 in Kuryłówka (Podolien), seit 1887 auf außerordentlich erfolgreichen Konzertreisen, bes. in Amerika.
Pädergras
Pädergras, s. Agropyrum.
Pädiater
P?di?ter (grch.), Kinderarzt; P?diatr?e, Behandlung der Kinderkrankheiten; P?di?trik, Lehre davon.
Padiham and Hapton
Padiham and Hapton (spr. päddĭämm änd häppt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 12.205 E.
Padilla
Padilla (spr. -illja), Juan de, volkst?mlicher span. Held, geb. 1484, befehligte im Aufstande der kastil. St?dte das Heer der Communeros; in der Schlacht von Villalar (23. April ...
Padischah
Padĭschah (pers.), Großherr, Kaiser oder Oberkönig, bezeichnet nebst dem gleichbedeutenden Chakân vornehmlich die türk. Sultane.
Padmapflanze
Padmapflanze, die ind. Lotosblume, s. Nelumbium [Abb. 1239].
Pädogenesis
P?dogen?sis (grch.), die Erzeugung von Nachkommen seitens Unreifer, findet bei den Larven gewisser M?cken statt.
Pädotrophen
P?dotr?phen (Paedotr?pha), s. Nesthocker.
Pädotrophie
Pädotrophīe (grch.), die Ernährung, das Großziehen von Kindern.
Padova
Pad?va, ital. Name von Padua.
Padovana
Padov?na, Tanz, s.v.w. Pavane.
Padrón
Padr?n, Stadt in der span. Prov. Coru?a (Galicien), an der M?ndung des Sar in den Rio Ulla, (1900) 7415 E.
Padrone
Padr?ne (ital.), Herr, Besitzer, Meister, Prinzipal; Schutzheiliger.
Padua
Padŭa, ital. Padova, das alte Patavium, Hauptstadt der ital. Prov. P. (2141 qkm, 1905: 453.544 E., Venetien), am Bacchiglione, (1901) 82.281 E., Piazza Vittorio Emanuele mit 82 ...
Padua [2]
Pad?a, Herzog von, s. Arrighi.
Paduane
Padu?ne, Tanz, s.v.w. Pavane.
Paducah
Paducah, (spr. p?ddjuhk?), Stadt im nordamerik. Staate Kentucky, am Ohio, (1900) 19.446 E.
Padula
Pad?la, Stadt in der ital. Prov. Salerno, am S?dfu?e der Monti della Maddalena, (1901) 5050 E.
Padus
Padus, alter Name des Po.
Paër
Paër, Fernando, ital. Opernkomponist, geb. 1. Juni 1771 zu Parma, 1801 Kapellmeister in Dresden, seit 1807 in Paris, gest. das. 3. Mai 1839; bedeutendste Opern: »Camilla« und ...
Paësiello
Pa?siello, Giovanni, s. Paisiello.
Paez
Paēz, José Antonio, Präsident Venezuelas, geb. 13. Juni 1790 zu Aragua, nahm am Unabhängigkeitskriege teil, 1830-35 und 1839-43 Präsident, 1846-47 Diktator, 1861 wieder ...
pag.
pag., Abkürzung für pagĭna (lat.), Seite.
Pagan
Pagan, eine der frühern Hauptstädte des alten Reichs von Birma, in Oberbirma am Irawadi, Tempelruinen.
Paganalien
Paganal?en (lat.), im alten Italien ein im Januar gefeiertes Fest der alten Gaue (pagi), bei dem der Tellus, sp?ter der Ceres ein tr?chtiges Schwein geopfert wurde.
Pagani
Pag?ni, Stadt in der ital. Prov. Salerno, (1901) 14.607 E.; Seidenzucht, Baumwollweberei.
Paganini
Paganīni, Niccolo, Violinvirtuos, geb. 27. Okt. 1782 zu Genua, feierte auf Konzertreisen in Italien, Deutschland, Frankreich und England außerordentliche Triumphe, gest. 27. Mai ...
Paganismus
Paganismus (lat.), Heidentum.
Pagasä
Pag?s?, uralte Stadt in Thessalien, am Pagas?ischen Meerbusen (Golf von Volo).
Pagat
Pagat (Bagat, ital.), im Tarokspiel der erste der 21 Taroks oder Trümpfe.
Page
Page (frz., spr. pahsche), Edelknabe, Junker; im Mittelalter die erste Stufe (vom 7. bis 14. Jahre) in der Ausbildung zum Ritter, jetzt Kadetten, die bei feierlichen ...
Pagehinseln
Pagehinseln, s. Mentaweiinseln.
Pageien
Pageien, schaufelartige Ruder, mit denen man vorw?rts sehend ohne Dollen rudert.
Pagel
Pagel, s. Meerbrassen.
Pagenkorps
Pagenkorps, in Ru?land eine den Kadettenkorps ?hnliche Anstalt f?r die Offiziere der Garde.
Pagenstecher
Pagenstecher, Alex., Augenarzt, geb. 21. April 1828 in Wallau bei Wiesbaden, gest. 31. Dez. 1879 in Wiesbaden, bes. durch seine Staroperationen berühmt.
Pagenstecher [2]
Pagenstecher, Heinr. Alexander, Zoolog, geb. 18. März 1825 in Elberfeld, erst Arzt, 1863-78 Prof. der Zoologie in Heidelberg, seit 1882 Direktor des Naturhistor. Museums zu ...
Pagerie
Pagerie (frz., spr. pahsch'rih), Pagenschule, Pageninstitut, Bezeichnung für Anstalten, in denen die Söhne adliger Familien erzogen wurden.
Pagina
Pagĭna (lat.), Seite (eines Buches); paginieren, mit Seitenzahlen versehen.
Pägnion
Pägnĭon (grch.), kleines lyrisches Gedicht scherzhaften Inhalts.
Pago
Pago, dalmat. Insel, im Quarnero, 275 qkm, (1890) 6203 E.; Hauptort P., 3554 E., Hafen.
Pago-Pago
Pago-Pago, Hafen an der S?dk?ste der Samoainsel Tutuila.
Pagode
Pag?de, ?ltere ostind. Goldm?nze; die Stern-P. (star-pagoda) = 6,75-7,5 M; Juwelengewicht = 3,54 g.
Pagoden
Pagōden (ind. Bhagavatī, d.i. heiliges Haus), in Europa gebräuchliche Bezeichnung für die freistehenden Tempel in Indien und China; nach den dort aufgestellten Götterstatuen ...
Pagodit
Pagodīt, s. Agalmatolith.
Pahang
Pahang, einer der Verbündeten Malaiischen Staaten an der Ostküste der Halbinsel Malaka, 36.000 qkm, (1901) 84.113 E., Zinnproduktion.
Pahlanpur
Pahlanpur, indobrit. Staat und Stadt, s. Palanpur.
Pahlavi
Pahlavi, s. Pehlevi.
Pahlen
Pahlen, Peter Ludwig, Graf von, russ. Staatsmann, geb. 28. April 1745, unter Kaiser Paul Ministerpr?sident, brachte 1801 die Palastrevolution zustande, gest. 25. Febr. 1826 in ...
Pahlumpur
Pahlumpur, indobrit. Staat und Stadt, s. Palanpur.
Pahthanf
Pahthanf, s. Jute.
Pahuins
Pahuins, afrik. Negervolk, s.v.w. Fan.
Pai
Pai, Geld und Gewicht in Siam = 1/32 Bat (s.d.).
Pai-choi
Pai-choi, Gebirge, s. Paj-choj.
Pai-ho
Pai-ho, Flu? in China, s. Pei-ho.
Paian
Paian (lat. P?an), der G?tterarzt, Beiname mehrerer G?tter, des Zeus, Apollon, Helios, Asklepios; auch Lobgesang auf G?tter; Siegeslied und Festgesang.
Paignion
Paignĭon (grch.), s.v.w. Pägnion (s.d.).
Paignton
Paignton (spr. pehnt'n), Hafenort in der engl. Grafsch. Devonshire, an der Torbai, (1901) 8385 E.; Badeort.
Paigu
Paigu, brit.-ostind. Division, s. Pegu.
Päijänne
P?ij?nne, See in Finnland, 1576 qkm, flie?t durch den Kymmene-Elf ab.
Paille
Paille (frz., spr. paj), Stroh, strohfarbig.
Paillen
Paillen (frz. paillons, spr. pa??ng), kleine Schnitzel von Legierungen, die zum L?ten verwendet werden.
Pailleron
Pailleron (spr. paj'róng), Edouard, franz. Dramatiker, geb. 17. Sept. 1834 zu Paris, gest. das. 20. April 1899, seit 1888 Mitglied der Akademie; in Deutschland bes. bekannt durch ...
Paimboeuf
Paimboeuf (spr. p?ngb?ff), Ort im franz. Dep. Loire-Inf?rieure, an der Loire, (1901) 2196 E., versandeter Hafen mit Leuchtturm, fr?her Vorhafen von Nantes.
Pain
Pain (frz., spr. päng), Brot; Fleischkuchen, Fleischkäse.
Pain Expeller
Pain Expeller (engl., spr. pehn, d.h. Schmerzvertreiber), Bezeichnung verschiedener als Heilmittel angepriesener Pr?parate. Bekanntestes der Anker-P.-E., ein span. Pfeffer, ...
Paine
Paine (spr. pehn), Thomas, engl. Schriftsteller, geb. 29. Jan. 1737 zu Thetford (Norfolk), 1774-90 in Nordamerika für die Unabhängigkeit der Kolonien tätig, trat 1791 in »The ...
Paionios
Paionĭos, s. Päonius.
Pairs
Pairs (frz., spr. p?hr), engl. Peers (spr. pihrs), vom lat. Pares (d.h. Gleiche), im Mittelalter die auf dem german. Grundsatz der Rechtsgleichheit aller freien M?nner beruhende ...
Pairsschub
Pairsschub, gleichzeitige Ernennung einer größern Anzahl von Mitgliedern der Ersten Kammer (Pairs), um der Regierung darin eine Majorität zu sichern.
Païsiello
Païsĭello (Paësiello), Giovanni, ital. Opern- und Kirchenkomponist, geb. 9. Mai 1741 in Tarent, 1776-84 in Petersburg, 1801 Hofkapellmeister in Neapel, gest. das. 5. Juni 1816; ...
Paisley
Paisley (spr. pehsl?), Stadt in der schott. Grafsch. Renfrew, am White Cart, (1904) 84.092 E., alte Abtei, Rathaus, Textilindustrie.
Paita
Paita, Stadt in Peru, s. Payta.
Päivärinta
Päivärinta, Pietari, finn. Schriftsteller, geb. 18. Sept. 1827 in Nordfinnland, schrieb »Schilderungen aus dem Volksleben« (deutsch in Reclams »Universalbibliothek«).
Paixhans
Paixhans (spr. p?ks?ng?), Henri Jos., franz. Artilleriegeneral, geb. 22. Jan. 1783 zu Metz, gest. 20. Aug. 1854 bei Metz, Erfinder der Paixhansgesch?tze oder Bombenkanonen ...
Paj-choj
Paj-choj (Pai-choi), Gebirgszug im nordöstl. Rußland, parallel der Küste des Karischen Meers, bis 563 m hoch.
Pajou
Pajou (spr. -schuh), Augustin, franz. Bildhauer, geb. 1730 in Paris, gest. das. 8. Mai 1809; bes. Statuen berühmter Zeitgenossen.
Pak-hoi
Pak-hoi (Pei-hai), Hafenstadt in der chines. Prov. Kwang-tung, am Golf von Tongking, (1904) 20.000 chines. E.; 1876 dem fremden Handel ge?ffnet.
Paka
Paka (Coelog?nys paca Wagn. [Abb. 1306]), ein zur Familie der Hufpf?tler geh?riges Nagetier, gelbbraun, mit stummelf?rmigem Schwanze; S?damerika.
Paka [2]
Paka, Neupaka, Stadt in B?hmen, (1900) 5651 E.; Weberei, St?rke-, Schuhfabrik; n?rdl. Altpaka, 1588 E.
Pako
Pako, s. Lama [Abb. 1007].
Pakosch
Pakosch, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Bromberg, l. an der Netze, (1905) 3513 E.
Pakotille
Pakotille, s. Pacotille.
Pakowolle
Pakowolle, s.v.w. Alpakawolle, (s. Lama).
Paks
Paks (spr. paksch), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Tolna, an der Donau, (1900) 12.034 E.
Pakt
Pakt (lat. pactum), Vertrag; paktieren, einen Vertrag schlie?en, verhandeln.
Paktolus
Pakt?lus, goldf?hrender Flu? in Lydien; jetzt Sarabat oder Sarttschai.
Paläa Kaiméni
Pal?a Kaim?ni, griech. Insel, s. Santorin.
Paläa Korinthos
Paläa Korinthos, s. Korinth.
Paläarktische Region
Pal?arktische Region (Pal?oarktische Region), s. Tierverbreitung.
Palacio Valdés
Palacĭo Valdés, Armando, span. Schriftsteller, geb. im Okt. 1853 in Entralgo, lebt in Madrid; verfaßte kritische Schriften (»Los novelistas españoles«, 1871; »Nuevo viaje ...
Palacký
Palacký (spr. -atzki), František, böhm. Geschichtsforscher, geb. 14. Juni 1798 zu Hodslawitz (Mähren), 1829 zum böhm. Landeshistoriographen ernannt, polit. Führer der ...
Paladin
Palad?n (von Palatinus, s.d.), in den franz. und span. Romanen die Ritter Karls d. Gr.; dann auch Helden anderer Sagenkreise; jetzt s.v.w. ritterlicher Besch?tzer.
Palaeoniscus
Palaeoniscus Blainv., fossile Fischgattung aus der Ordnung der Schmelzschupper, aus den Schichten der Kohlen- bis zur Triasformation; bekannteste Art P. Freieslebeni Ag. [Abb. ...
Palaeotherium
Palaeother?um, ausgestorbene, den Tapiren nahestehende Gattung der Unpaarzeher, von Schweine- bis Pferdegr??e; im untern Terti?r [Abb. 1309].
Palagruppe
Palagruppe, Gruppe der Fassaner Dolomite in den S?dtiroler Dolomitalpen (Ostalpen), im Cima di Vezzana 3191 m, Cimon della Pala 3186 m hoch.
Palaimon
Palaimon, griech. Heros, sp?ter mit Melikertes (s.d.) verschmolzen.
Palaipaphos
Palaipaphos, Stadt auf Cypern, s. Paphos.
Palais
Palais (frz., spr. -läh), Palast (s.d.).
Palais-Royal
Palais-Royal (spr. -l?h r?a??ll), Palast in Paris, von Richelieu erbaut und Ludwig XIII. vermacht, sp?ter im Besitze der Familie Orl?ans zu einem Komplex von L?den, G?rten, ...
Palamedes
Palam?des, Sohn des Nauplios, auf falsche Anklagen durch Odysseus von den Griechen vor Troja gesteinigt; angeblich Erfinder des W?rfelspiels, des Ma?es und der Waage.
Palamkotta
P?l?mk?tta, Stadt im Distr. Tirunelweli der brit.-ostind. Pr?sidentsch. Madras, (1901) 39.545 E.
Palanciatal
Palanc?atal, fruchtbares Tal im ?stl. Spanien (Prov. Valencia); Hauptort, Segorbe.
Palánka
Palánka, mehrere Großgemeinden im ungar. Komitat Bács-Bodrog, l. an der Donau: Német-(Deutsch-)P., (1900) 5704 E.; Ó-(Alt-)P., 5586 E.; Uj-(Neu-)P., 1899 E.
Palankin
Palankīn oder Palki, in Ostindien Tragsessel zum Reisen [Abb. 1307].
Palanpur
P?lanpur (Pahlanpur, Pahlumpur), Hauptstadt des Staates P. (20.719 qkm, 1901: 467.271 E.) der brit.-ostind. Pr?sidentsch. Bombay (S?dliche Division; Gudschrat), (1891) 21.092 E. ...
Paläo Limisso
Pal?o Limisso, Stadt auf Cypern, s. Amathus.
Paläoarktische Region
Pal?oarktische Region, s. Tierverbreitung.
Paläogen
Paläogēn (grch.), s.v.w. Alttertiär (Eozän und Oligozän).
Paläographie
Paläographīe (grch.), die Wissenschaft von den verschiedenen Schriftarten des Altertums und des Mittelalters, mittels deren das Verständnis der alten Handschriften und ...
Palaoinseln
Palaoinseln, s. Palauinseln.
Paläolithische Periode
Pal?ol?thische Periode, s. Steinzeit.
Paläologen
Paläolōgen, die Herrscher der letzten Dynastie des Byzantin. Reichs (1261-1453).
Paläologie
Paläologīe (grch.), s.v.w. Paläontologie.
Paläontographie
Paläontographīe (grch.), s.v.w. Paläontologie.
Paläontologie
Paläontologīe (grch.), Petrefakten- oder Versteinerungskunde, die Lehre von den Pflanzen und Tieren früherer geolog. Perioden [Beilage: ⇒ Geologische Formationen], stützt ...
Paläophytologie
Paläophytologīe (grch.), s. Paläontologie.
Palaosinseln
Palaosinseln, s. Palauinseln.
Paläotypen
Pal?ot?pen (grch.), s.v.w. Inkunabeln (s.d.).
Paläozoische Formationen
Pal?oz?ische Formationen, die zwischen den kristallinen Schiefern und der Trias liegenden Formationen: Algonkium (Pr?kambrium), Kambrium, Silur, Devon, Karbon ...
Paläozoologie
Paläozoologīe (grch.), s. Paläontologie.
Palapteryx
Palaptĕryx, zu den Dinornithiden gehörige ausgestorbene Gattung der Straußvögel, mehrere riesenhafte, flugunfähige Arten von Neuseeland.
Palas
Palas, der saalartige Raum einer mittelalterlichen Burg.
Palást
Pal?st (vom lat. palat?um), Schlo?; Prachtgeb?ude. (S. auch Palatinischer Berg.)
Palästina
Palästīna (in der Bibel Kanaan oder Gelobtes [d.h. verheißenes] Land), das südl. Syrien [Karten zur biblischen Geschichte , 3 u. 4 und Tafel: Bilder zur biblischen ...
Palästra
Palästra (grch.), Ringschule, der für die Übungen in der Gymnastik bestimmte Raum.
Palatale
Palatāle (lat.), Gaumenlaute (s. Laut).
Palatin
Palat?n, s.v.w. Palatinischer Berg und Palatinus.
Palatina
Palatīna (lat., »die Pfälzische«), die berühmte Heidelberger Bibliothek, 1623 zum größten Teil nach Rom in die Vatikana gebracht, 1816 zum Teil zurückgelangt.
Palatinat
Palatin?t, Amt, W?rde und Gebiet eines Palatinus (s.d.), Pfalzgrafschaft, insbes. Rheinpfalz.
Palatinischer Berg
Palat?nischer Berg (Mons Palat?nus), einer der sieben H?gel Roms [Karte: Die Alte Welt II, 3], in ?ltester Zeit Palatium genannt, Ort der ersten Niederlassung der R?mer (Roma ...
Palatinus
Palat?nus (lat.), urspr?nglich jeder, der zum Palat?um (s. Palatinischer Berg) geh?rt; im Mittelalter ein Vornehmer des Reichs in der n?chsten Umgebung des K?nigs, namentlich der ...
Palatoplástik
Palatoplástik (lat.-grch.), künstliche Gaumenbildung.
Paláuan
Pal?uan (Palawan), Paragua, eine der Philippinen im NW. der Sulusee, gebirgig (bis 2085 m) und fruchtbar, mit Dumar?n 12.152 qkm, (1899) ca. 50.000 malaiische E.; Hafenort ...
Palaun
Palaun, Flu?, s.v.w. Sittang.
Palaver
Palāver (vom portug. palāvra, »Sprache«), feierliche Unterhandlung mit afrik. Eingeborenen.
Palawan
Palawan, Insel, s. Palauan.
Palazzolo Acreide
Palazzōlo Acreīde, altgrch. Akrai, Stadt auf Sizilien, (1901) 14.840 E.; 664 v. Chr. gegründet.
Pale Ale
Pale Ale (engl., spr. pehl ehl), helles Ale (s.d.).
Paleae
Pal?ae (lat.), die Bl?tenspelzen der Gr?ser; die Deckbl?ttchen der einzelnen Kompositenbl?ten; schuppen?hnliche Haargebilde an den Bl?ttern einzelner Farne.
Palefroi
Palefroi (frz., spr. palfrŏá), Parade- oder Marschpferd eines Ritters; Zelter.
Palembang
Palembang, Residentschaft von Niederländ.-Ostindien, auf Sumatra, 139.128 qkm, (1900) 804.299 E. (mohammed. Malaien und heidn. Orang-Kubu); sehr fruchtbar; Petroleumlager. – ...
Paléncia
Pal?ncia, Hauptstadt der span. Prov. P. (8434 qkm, 1900: 192.473 E.; Altkastilien), am Carrion, 15.940 E.; Fabrikation von Wollstoffen; die erste span. Universit?t (1209-39, nach ...
Palenque
Palenque (spr. -ke), Ort im mexik. Staate Chiapas, merkw?rdige indian. Ruinen.
Palérmo
Palérmo, Hauptstadt [Karte: Italien I, 5] der ital. Prov. P. (5047 qkm, 1905: 812.107 E.), auf der Nordküste Siziliens, am Golf von P., (1901) 309.694 E., durch zwei ...
Pales
Pales, altitalische Hirteng?ttin; ihr Fest die Palilien oder Parilien (21. April), nach der Sage Gr?ndungstag Roms.
Palestrina
Palestrīna, das alte Präneste, Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 7007 E.
Palestrina [2]
Palestrīna, Giovanni Pierluigi da, auch Il Prenestino und Pränestinus genannt, der größte ital. Kirchenkomponist, geb. 1526 (nach Haberl; nach andern 1514) zu Palestrina, ...
Paletot
Paletot (frz., spr. pallĕtoh), Überrock, Überzieher.
Palette
Palette (frz.), das ovale, mit einer ?ffnung f?r den Daumen der linken Hand versehene Brettchen, auf dem der Maler die Farben mischt [Abb. 1310].
Pálffy
Pálffy, Albert, ungar. Schriftsteller, geb. 20. April 1820 in Gyula, gest. 23. Dez. 1897 in Budapest; schrieb Erzählungen (»Ein ungar. Millionär«, »Das schwarze Buch«, ...
Palghat
P?lgh?t, Stadt im Distr. Malabar der brit.-ind. Pr?sidentsch. Madras, (1901) 44.177 E., Handelszentrum.
Palgrave
Palgrave (spr. páhlgrehw), Sir Francis, engl. Geschichtschreiber, geb. 1788 zu London, gest. 6. Juli 1861 zu Hampstead als Staatsarchivar; Hauptwerk: »History of Normandy and ...
Pali
P?li, der j?ngere Abk?mmling einer Schwestersprache des Sanskrit, wahrscheinlich aus dem Westen Indiens; in P. sind die heiligen Schriften der s?dl. Buddhisten geschrieben. ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.036 c;