Слова на букву natr-pare (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву natr-pare (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Pali [2]
Pālī, Stadt im brit.-ostind. Radschputenstaate Dschodhpur (Präsidentsch. Bombay), (1891) 17.150 E.
Paliano
Paliāno, Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 5831 E.
Palici
Palici (spr. -itschi), Gase aushauchender See bei der ital. Stadt Mineo.
Palics
Palics (spr. -itsch), Pality, Bad im ungar. Komitat B?cs-Bodrog, Eigentum der Stadt Maria-Theresiopel, am Palicser Salzsee, dem gr??ten Sumpfsee Ungarns.
Palier
Palier (Pallier), s. Polier.
Palikao
Palikao (Pa-li-khiau), Ort im n?rdl. China, an der Stra?e von Tung-tschou nach Peking; hier 21. Sept. 1860 Sieg der Franzosen und Engl?nder unter Cousin-Montauban ?ber die ...
Palikao [2]
Palikao, Graf, s. Cousin-Montauban.
Palikaren
Palik?ren, fr?her in der T?rkei die griech. oder albanes. S?ldner, identisch mit den Armatolen (s.d.); jetzt s.v.w. junge Krieger.
Palilien
Palil?en, s. Pales.
Palimbacchius
Palimbacch?us, Versfu?, s. Antibacchius.
Pálime
Pálime, Agóme-Pálime, Ort in der Landsch. Agotime (Bez. Misahöhe, Togo), Handelsplatz.
Palimpsést
Palimpsést (grch.) oder Codex rescriptus (lat.), Handschrift auf vorher schon einmal beschriebenen, nachher aber abgewaschenen oder abgeriebenen Pergamenten. Mit Hilfe von chem. ...
Palindrom
Palindrōm (grch.), ein vorwärts und rückwärts gelesen gleichlautendes Wort (z.B. »Otto«) oder Wortreihe, Vers (versus cancrinus), Rätsel über ein Wort, das auch ...
Palingenesie
Palingenes?e (Palingen?sis, grch.), Wiedergeburt, Wiederentstehung aus dem Vergangenen; im theol. Sinne teils die Auferstehung der Toten, teils die Apokatastase (s.d.); auch ...
Palingraphie
Palingraphīe (grch.), Verfahren, alte Kupferstiche und Holzschnitte ohne Beschädigung derselben aufzufrischen und durch Überdruck auf Stein neue Abdrücke zu gewinnen.
Palinodie
Palinodīe (grch.), poet. Widerruf eines beleidigenden Gedichts.
Palintonon
Palintōnon, altgriech. Wurfgeschütz.
Palínurus
Pal?n?rus, Steuermann des ?neas; nach ihm benannt ein nautisches Instrument, das dazu dient, durch Peilen der Sonne unmittelbar das astron. Azimut und hierdurch die Deviation ...
Palisaden
Palisāden (Pallisaden, frz.), Schanzpfähle, oben zugespitzte Pfähle, in senkrechter Stellung [Abb. 1311 a u. b] oder geneigter Stellung [c; Sturmpfähle] eingegraben, bei ...
Palisadenparenchym
Palisādenparenchȳm, s. Blatt.
Palisadenwürmer
Palisādenwürmer (Strongylĭdae), Familie der Haarwürmer, deren Arten zu den häufigsten Schmarotzern in den Eingeweiden unserer Haustiere gehören, so: Eustrongўlus gigas ...
Palisanderholz
Palisanderholz, s. Jacaranda.
Palissy
Palissy, Bernard, franz. Kunsttöpfer, geb. um 1510 zu Capelle-Biron, gest. als Hugenotte in der Bastille 1589; erfand eine buntfarbige, mit jaspisartigem Grunde versehene und mit ...
Palitscher See
Palitscher See, Palicser See, s. Palics.
Pality
Pality, ungar. Bad, s. Palics.
Palitzsch
Palitzsch, Joh. Georg, durch astron. Kenntnisse berühmter Bauer, geb. 11. Juni 1723 zu Prohlis bei Dresden, gest. 22. Febr. 1788; sah 1758 zuerst den Halleyschen Kometen. – ...
Palkstraße
Palkstra?e, der n?rdl. Teil der Meerenge zwischen Vorderindien und Ceylon [Karte: Asien I, 4].
Pall-mall
Pall-mall (engl., spr. p?ll-m?ll, vom ital. palla, Ball, und maglio, Schl?gel), in engl. St?dten Name von Stra?en, wo fr?her das Mailspiel (s. Mail) stattfand.
Palla
Palla, das weite wollene Obergewand der altröm. Frauen.
Palladgold
Pall?dgold, s. Palladium.
Palladio
Palladĭo, Andrea, ital. Baumeister, geb. 1518 zu Vicenza, gest. 19. Aug. 1580 zu Venedig; ein Hauptmeister der ital. Hochrenaissance; baute Paläste in Vicenza, Kirchen in ...
Palladium
Pallad?um (grch. Palladion), im Altertum heiliges Bild der Pallas Athene, das die Stadt unbezwinglich machen sollte; bes. bekannt ist das von Odysseus und Diomedes geraubte P. ...
Palladium [2]
Palladĭum (chem. Zeichen Pd), der stete Begleiter des Platins in dessen Erzen, findet sich auch in Golderzen (Palladgold), ist weiß, schmiedbar und zu Drähten ausziehbar, ...
Pallantia
Pallantĭa, alter Name von Palencia (s.d.).
Pallanza
Pallanza, Stadt in der ital. Prov. Novara, am Lago Maggiore, gegen?ber den Borromeischen Inseln, (1901) 5237 E., klimatischer Kurort.
Pallas
Pallas, Peter Simon, Reisender und Naturforscher, geb. 22. Sept. 1741 zu Berlin, leitete 1768-74 eine wissenschaftliche Expedition nach dem russ. Asien, gest. 8. Sept. 1811 in ...
Pallas Athene
Pallas Athene, s. Athen.
Pallasch
Pallasch, langer, schwerer Stichdegen, mit Korb und Stichblatt, fr?her Hieb- und Stichwaffe der K?rassiere.
Palle
Palle, Eisenplatten, die das Zur?ckdrehen des Spill (s.d.) verhindern. Pallekranz, unter dem Spill angebrachtes Gu?st?ck mit Rippen, gegen die sich die P. legen.
Palleske
Palleske, Emil, Schriftsteller und Vorleser, geb. 5. Jan. 1823 zu Tempelburg (Pommern), gest. 28. Okt. 1880 zu Thal bei Ruhla; schrieb: »Schillers Leben und Werke« (2 Bde., 15. ...
Palliativ
Palliatīv (lat.), Palliativmittel, Linderungsmittel, Mittel zur Beseitigung lästiger Krankheitserscheinungen, nicht der Ursache; daher Palliativkur, die die Grundursache der ...
Pallice
Pallice, La (spr. -i?), 1883-90 f?r 20 Mill. Frs. angelegter Seehafen (auch Dampferstation) bei La Rochelle.
Palliengelder
Pall?engelder, s. Pallium.
Pallier
Pallier, s. Polier.
Pallikaren
Pallikaren, s. Palikaren.
Pallisaden
Pallisaden, s. Palisaden [Abb. 1311].
Palliserinseln
Palliserinseln, Inselgruppe in Polynesien, zum franz. Tuamotu-Archipel geh?rig, 71 qkm.
Pallium
Pall?um, bei den alten R?mern ein weiter ?berwurf f?r M?nner nach griech. Art; in der kath. Kirche der wei?wollene Kragen der Erzbisch?fe, vom Papst gegen Zahlung einer Taxe ...
Pallograph
Pallogr?ph (grch.), ein 1892 von Schlick konstruierter Apparat zur selbstt?tigen Aufzeichnung von Schwingungen des Schiffsk?rpers, besteht aus zwei durch Federn ged?mpften ...
Palm
Palm (vom lat. palma, palmus, flache Hand, Handbreite, Spanne), L?ngenma? bei den R?mern = 1/4 (Palmus minor) oder 3/4 (Palmus major) des Fu?es; in Italien, Spanien, Portugal ...
Palm [2]
Palm, Joh. Phil., Buchhändler in Nürnberg, geb. 18. Dez. 1766 zu Schorndorf, auf Befehl Napoleons I. wegen Verbreitung der Flugschrift »Deutschland in seiner tiefen ...
Palma
Palma (lat.), Maß, s. Palm; auch Palme, Siegespreis, Sieg.
Palma Christi
Palma Christi, s. Gymnadenia.
Palma [2]
Palma. 1) Nordwestlichste der span. Kanarischen Inseln [Karte: Spanien etc. I, 8], 715 qkm, (1900) 41.994 E., gebirgig (im Pico de la Cruz 2356 m). Hauptort Santa Cruz de la P. ...
Palma [3]
Palma, Jacopo, genannt il Vecchio (»der Alte«), venet. Maler, geb. um 1480 zu Serinalta bei Bergamo, gest. 18. Aug. 1528 in Venedig; außer Madonnen mit Heiligen, Stiftern u. ...
Palmacites
Palmacītes Brogn., fossile Palmenreste in tertiären Braunkohlen.
Palmanova
Palman?va, Ort in Italien, s. Palma 7.
Palmaria
Palmar?a, Insel, zur ital. Prov. Genua geh?rig, 1,5 qkm.
Palmarium
Palmarĭum (lat.), Siegeslohn.
Palmarola
Palmar?la, westlichste der ital. Ponzainseln, 262 m hoch.
Palmarosaöl
Palmarōsaöl, s. Geraniumöl.
Palmarum
Palm?rum, s. Palmsonntag.
Palmas
Palmas, Kap, Vorgebirge in Afrika, 25 m hohe Halbinsel zwischen der Pfeffer- und Elfenbeink?ste.
Palmas [2]
Palmas, Las, Hauptstadt der span. Insel Gran Canaria, (1900) 44.517 E.; Befestigungen 1898 verst?rkt. [Karte: Spanien etc. I, 8.]
Palmblad
Palmblad, Wilh. Fredrik, schwed. Schriftsteller, geb. 16. Dez. 1788 zu Sk?nberga, gest. 2. Sept. 1852 als Prof. zu Upsala; um Geographie und Altertumswissenschaft verdient, auch ...
Palmbohrer
Palmbohrer (Calandra palm?rum L.), samtschwarzer R?sselk?fer S?damerikas; seine in Palmen lebenden Larve gilt als Leckerbissen.
Palmbutter
Palmbutter, s.v.w. Palmöl.
Palmeïrim
Palmeïrīm, Luis Augusto, portug. Dichter, geb. 9. Aug. 1825 zu Lissabon, gest. 1893; patriotischer und volksmäßiger Liederdichter; »Poesias« (1851 u.ö.).
Palmen
Palmen (Palmae), Pflanzenfamilie der Spadizifloren, Holzgewächse mit meist unverästeltem, säulenförmigem Stamm, an dessen Ende die großen, langgestielten, entweder ...
Palmendieb
Palmendieb, der Kokoskrebs (s. Einsiedlerkrebse).
Palmenfest
Palmenfest, das Laubh?ttenfest (s.d.); auch der Palmsonntag.
Palmenholz
Palmenholz, s. Palmholz; Palmenhonig, s. Jubaea; Palmenkerne, s. Palmkerne; Palmenkohl (Palmkohl), s. Acrocomia, Euterpe und Kokospalme; Palmenlilie, s. Yucca; Palmenmarder, ...
Palmenkapitäl
Palmenkapitäl, ein bes. der ägypt. Baukunst eigentümlicher, das Blätterdach einer Palme (Dattelpalme) nachahmender Säulenknauf [Abb. 1313].
Palmer
Palmer (spr. pahmĕr), Edward Henry, Orientalist, geb. 7. Aug. 1840 in Cambridge, bereiste 1868-69 und 1869-70 Arabien (»The desert of the Exodus«, 1871; deutsch 1876), seit ...
Palmerarchipel
Palmerarchipel, fr?her Palmerland, Archipel im S?dpolargebiet, Westantarktis [Karte: Polarl?nder I, 5]; 1821 vom amerik. Kapit?n Palmer (spr. pahm?r) gesehen, durch de Gerlache ...
Palmerston
Palmerston (spr. pahmĕrst'n), Insel des Cookarchipels.
Palmerston North
Palmerston North (spr. pahmĕrst'n), Stadt auf der Nordinsel von Neuseeland, (1901) 6534 E.
Palmerston [2]
Palmerston (spr. pahm?rst'n), Port Darwin, Hauptort und Hafen (Dampferstation) des Nordterritoriums von S?daustralien, am Port Darwin (Perlenfischerei); im Distr. P. 24.300 ...
Palmerston [3]
Palmerston (spr. pahmĕrst'n), Henry John Temple, Viscount, brit. Staatsmann, geb. 20. Okt. 1784 zu Broadlands (Hampshire), erst Tory, dann Whig, 1830-41 und 1846-51 Minister des ...
Palmesel
Palmesel, das h?lzerne Abbild eines Esels mit oder ohne die Figur Christi darauf [Abb. 1314], das fr?her in Deutschland am Palmsonntag zur Erinnerung an den Einzug Christi in ...
Palmettopalme
Palmettopalme, s. Chamaerops.
Palmfarn
Palmfarn, Palmengattung, s. Cycas [Abb. 380]; Farngattung, s. Angiopteris [Abb. 74].
Palmholz
Palmholz, in der Kunsttischlerei gesch?tzte Holzarten: Dattel-, Kokos-, Palmyra-, Pupunha-, Tabago-, Zucker-P. oder Kitul (letzteres von Arenga saccharif?ra La Bill.). Die ...
Palmi
Palmi, Stadt in der ital. Prov. Reggio di Calabria, am Giojagolf des Tyrrhenischen Meers, (1901) 13.297 E.; Sept. 1905 Erdbeben.
Palmieri
Palmiēri, Luigi, ital. Mathematiker und Physiker, geb. 22. April 1807 zu Faicchio (Prov. Benevent), seit 1854 Direktor des Meteorolog. Observatoriums auf dem Vesuv, gest. 10. ...
Palmin
Palm?n, s.v.w. Kokosbutter (s. Kokosnu??l).
Palminseln
Palminseln, kleine Inseln an der Ostk?ste von Queensland, vor der Halifaxbai.
Palmitin
Palmitīn, s. Fette und Palmitinsäure.
Palmitinsäure
Palmitīnsäure, Cetylsäure, Fettsäure, findet sich meist mit Stearinsäure zusammen an Glyzerin gebunden in den Fetten als Palmitin, ferner im Bienenwachs (an Melissylalkohol ...
Palmito
Palm?to, Palmen, s. Euterpe und Chamaerops.
Palmkerne
Palmkerne, die Samen der Ölpalme (Elaeïs, s.d. nebst Abb. 495), als Palmkernkuchen Futtermittel für Milch- und Masttiere; das aus den P. gewonnene Öl, Palmkernöl, dient zur ...
Palmkohl
Palmkohl, s. Acrocomia, Euterpe und Kokospalme.
Palmmarder
Palmmarder (Palmenmarder), s. Rollmarder.
Palmnicken
Palmnicken, Gut im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, an der Ostsee, (1900) 1016 E., Schloß; Bernsteingewinnung.
Palmo
Palmo, Maß, s. Palm.
Palmöl
Palmöl, fettes Öl, bes. aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme (s. Elaeïs); butterartig, orangegelb, dient zur Seifen- und Kerzenfabrikation.
Palmoskopie
Palmoskopīe (grch.), Beobachtung des Pulsschlags mittels des Stethoskops.
Palmospasmus
Palmospasmus (grch.), Schüttelkrampf, Zitterkrampf.
Palmoxylon
Palmoxўlon Schenk, s.v.w. Palmacites (s.d.).
Palmroller
Palmroller (Palmenroller), s. Rollmarder.
Palmsonntag
Palmsonntag, Palm?rum (lat. di?s palm?rum), auch gr?ner Sonntag, der Sonntag vor Ostern, Ged?chtnistag des Einzugs Jesu in Jerusalem; in der kath. Kirche Tag der Palmenprozession ...
Palmus
Palmus, Maß, s. Palm.
Palmweihe
Palmweihe (Palmenweihe), s. Palmsonntag.
Palmwein
Palmwein, gegorener Palmensaft, aus den unentwickelten Bl?tenkolben, Fruchth?llen, oder St?mmen verschiedener Palmen, z.B. der westafrik. Weinpalme (Raph?a vinif?ra Beauv.), der ...
Palmyra
Palmȳra, in den orient. Sprachen Thadmor, alte Stadt in einer Oase der Libyschen Wüste, wo Odenathus II. um 260 n. Chr. das Palmyrenische Reich begründete, das unter seiner ...
Palmyrapalme
Palmȳrapalme, s. Borassus.
Palmzucker
Palmzucker, aus dem eingekochten Saft verschiedener Palmen gewonnener Zucker, so bes. der Sagueerzucker (s. Arenga), der Lontarzucker (s. Borassus) und der Jaggeryzucker (s. ...
Palnatoki
Palnatoki, nordischer Sagenheld, dem Tell der Schweizersage ähnlich. – Vgl. Khull (1892).
Palo Alto
Palo Alto, Stadt im nordamerik. Staate Kalifornien, Sitz der Leland Stanford Junior University (1891 er?ffnet), (1900) 1658 E.
Palo del Colle
Palo del Colle, Stadt in der ital. Prov. Bari delle Puglie, (1901) 18.851 E.
Palóczen
Pal?czen (spr. -lohzen), kumanischer Volksstamm s. Kumanen.
Palolowurm
Pal?lowurm (Lysid?ce vir?dis Gray), zur Ordnung der Polych?ten geh?riger Borstenwurm der S?dsee, fingerstark, M?nnchen hellgelb, Weibchen blaugr?n, erscheint in Menge an zwei ...
Palomabirinde
Palomabirinde, s. Colubrina.
Palomár
Palomár, span. Ort, s. San Andrés de Palomár.
Palos de la Frontera
Palos de la Front?ra, Stadt in der span. Prov. Huelva, unweit der M?ndung des Tinto in den Atlant. Ozean, (1900) 1621 E.; Ausgangshafen des Kolumbus 3. Aug. 1492.
Palota
Palŏta (d.i. Palast). 1) Vár- oder Veszprim-P., Großgemeinde im ungar. Komitat Veszprim, (1890) 5161 E. – 2) Rákos-P., Großgemeinde im ungar. Komitat Pest, bei Neupest, ...
Palpabel
Palpābel (lat.), greifbar, handgreiflich; offenbar; Palpatiōn, das Streicheln, Betasten, Befühlen.
Palpen
Palpen (lat.), gegliederte, vielleicht zum Tasten dienende Anh?nge an den Unterkiefern (palpi maxillares) und an den Lippen (palpi labiales) der Insekten.
Palpikornier
Palpikornĭer (Palpicornĭa), die Wasserkäfer (s.d.).
Palpitation
Palpitation (lat.), unruhige Bewegung, Herzklopfen; palpitieren, klopfen, pulsieren.
Paludaméntum
Paludaméntum (lat.), der kurze rote Kriegsmantel der röm. Feldherren; in der Kaiserzeit das purpurne P. Abzeichen der kaiserl. Gewalt.
Paludan-Müller
Paludan-Müller, Frederik, dän. Dichter, geb. 7. Febr. 1809 zu Kjerteminde (Fünen), gest. 27. Dez. 1876. Hauptwerk die didaktisch-humoristische Dichtung »Adam Homo« (1841-48; ...
Paludismus
Paludismus (neulat.), s.v.w. Sumpffieber.
Pamah
Pamah, s. Prunkottern.
Pambam
Pambam, Hauptort der brit.-ostind. Insel R?m?swaram (Pr?sidentsch. Madras), (1891) 4833 E.
Pamela
Pamēla, Bezeichnung für eine Tugendheldin nach dem gleichnamigen Roman Richardsons.
Pamiers
Pamiers (spr. -?eh), Ort im franz. Dep. Ari?ge, am Ari?ge, (1901) 10.886 E.; Woll- und Baumwollindustrie.
Pamir
Pamir, Dach der Welt, Knotenpunkt der asiat. Gebirgssysteme [Tafel: Kartographie II, 1], in Zentralasien, Hochland von durchschnittlich 3600 m Höhe, 82.000 qkm, Wasserscheide ...
Pamisos
Pam?sos, Pirnatza, einziger (nur 5 km weit) schiffbarer Flu? Griechenlands, in Messenien.
Pamlicosund
Paml?cosund, Meeresarm an der K?ste des nordamerik. Staates Nordkarolina, 140 km lg., 15-30 km br., mit dem Albemarlesund in Verbindung.
Pampa
Pampa, Gobernaci?n de la, argentin. Territorium im W. der Prov. Buenos Aires, 145.907 qkm, (1903) 49.512 E.; seenreich; Hauptort Santa Rosa de Toay.
Pampa Aullagas
Pampa Aullagas, See in der s?damerik. Republik Bolivia, 3700 m ?. d. M., 110 km lg., 30-45 km br.
Pampas
Pampas, Ebenen, s.v.w. Llanos (in Venezuela), insbes. der Landstrich in Argentinien von C?rdoba bis Patagonien und vom Atlant. Ozean bis zu den Kordilleren, meist Grasfl?chen, ...
Pampasgras
Pampasgras, s. Gynerium [Abb. 739].
Pampashase
Pampashase, s. Mara [Abb. 1132].
Pampashirsch
Pampashirsch, s. Hirsche.
Pampashuhn
Pampashuhn, s. Steißhühner.
Pampaston
Pampaston, rötlicher, sandiger Ton diluvialen Alters, reich an Säugetierknochen; Südamerika.
Pampastrauß
Pampastrauß, s. Strauße [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 33].
Pampero
Pamp?ro (span.), kalter, trockner, heftiger S?dwestwind, der von den Pampas Argentiniens nach den ?stl. K?stengegenden weht.
Pamphlet
Pamphlēt, Flugschrift, bes. Schmähschrift; Pamphletíst, Verfasser von P.
Pamphylien
Pamphyl?en, kleinasiat. K?stenland, zwischen Cilicien und Lykien, am Pamphylischen Golf (Golf von Adalia).
Pamplona
Pampl?na, befestigte Hauptstadt der span. Prov. Navarra, am S?dfu?e der Pyren?en und am Arga, (1900) 28.886 E., Kathedrale mit K?nigsgr?bern; Fabrikation in Tuch, Leder, Wachs.
Pan
Pan (poln. und tschech.), Herr, F?rst; Panna, Fr?ulein; Panni, Frau.
Pan [2]
Pan, der griech., bes. arkadische Gott der Hirten und Herden, Erfinder der Hirtenpfeife (Syrinx), mit Ziegenf??en, Bocksbart und H?rnern; auch D?mon des Schreckens, daher ...
Panabat
Panăbat, pers. Geldgröße = 1/2 Kran (1/2 Frank).
Panachaikon
Panachaĭkon, Gebirge in der griech. Landsch. Achaia, bis 1927 m hoch.
Panade
Panāde (frz.), Semmelbrei zur Bereitung feiner Farcen.
Panamá
Panamá, Landenge von, auch Isthmus von Darien [Karten: Südamerika I u. I, 1], die Landenge, welche Zentral- (Nord-) und Südamerika verbindet, an der schmalsten Stelle 46 km ...
Panamaholz
Panamaholz, s. Quillaia.
Panamahüte
Panamah?te, Chileh?te oder (nach ihrem Ausfuhrort) Guayaquilh?te, sehr haltbare H?te, aus gespaltenen Blattrippen von Carludovica palmata geflochten.
Panamakanal
Panamakanal, seit 1879 geplante, durch die Landenge von Panama führende Wasserstraße [Karte: Südamerika I, 1], 1881 durch eine auf Grund der von Lesseps zu niedrig geschätzten ...
Panamarinde
Panamarinde, s. Quillaia.
Panamas
Pan?mas, halbwollene Zeuge, dem Geflecht der Panamah?te ?hnlich.
Panamerikanischer Kongreß
Panamerikanischer Kongre?, Versammlung von Vertretern aller amerik. Staaten in Washington Okt. 1889 bis April 1890, in Mexiko Okt. 1901 bis Febr. 1902, in Rio de Janeiro Juli ...
Panaria
Panarĭa, eine der Liparischen Inseln, 3,6 qkm.
Panaritium
Panaritĭum (lat.), die Fingerentzündung (s.d.).
Panasch
Panasch (frz. panache), Helm-, Federbusch; panaschiert, buntstreifig, bunt; Panaschee (panach?), ein Kompott aus verschiedenfarbigen Fr?chten, Eis aus mehrerlei Sorten; ...
Panathenäen
Panathen?en, Hauptfest der Athene zu Athen, die kleinen j?hrlich, die gro?en alle vier Jahre gefeiert.
Panax
Panax, Pflanzengattg., s. Aralia.
Panay
Pan?y, eine der Philippinen, 12.560 qkm, (1903) 743.646 E., Hauptort Ilo-Ilo.
Panazee
Panaz?e (grch.), Heilmittel f?r jede Krankheit. P. des Lebens, s. Alchimie.
Pañcaratra
Pa?car?tra, ind. Sekte, s.v.w. Pantscharatra.
Pañcatantra
Pañcatantra (spr. pantscha-, Pantschatantra, »Die fünf Bücher«), ind. Fabelwerk, Verfasser angeblich Vishṇuçarman, in mehrern stark abweichenden Rezensionen erhalten; ...
Pancratium
Pancrat?um L., Trichterlilie, Pflanzengattg. der Amaryllideen, Zwiebelgew?chse mit schmalen Bl?ttern und wohlriechenden Bl?ten.
Pancsova
Pancsova (spr. -tsch?wa), Stadt im ungar. Komitat Toront?l, an der Temes, (1900) 19.044 E.; Seiden-, St?rkeindustrie. Hier 30. Juli 1739 Sieg der ?sterreicher ?ber die T?rken.
Panda
Panda, s. Katzenbär und Tafel: Asiatische Tierwelt, 12.
Pandämonium
Pandämonĭum (Pandaimonĭon, grch.), ein allen Dämonen geweihter Tempel; auch Inbegriff der bösen Geister.
Pandanazeen
Pandanazēen, monokotyledonische Pflanzenfamilie in den Tropen der Alten Welt, strauchige, seltener baumartige, häufig kletternde Gewächse mit stelzenförmigen Stützwurzeln, ...
Pandanus
Pand?nus L., Pandang, Pflanzengattg. der Pandanazeen, palmen?hnliche Gew?chse mit m?chtigen Luftwurzeln, auf den Inseln des Stillen Ozeans und des Malaiischen Archipels. Von ...
Pandataria
Pandatar?a, jetzt Ventotene, eine der ital. Ponzainseln, 139 m hoch, mit Santo Stefano (1901) 1859 E.
Pandékten
Pand?kten (grch.), oder Digesten, Hauptbestandteil des Corpus juris civilis, Sammelwerk aus den ?ltern r?m. jurist. Schriftstellern, auf Justinians Befehl von 17 Juristen unter ...
Pandemie
Pandem?e (grch.), s. Epidemie; pand?misch, ein ganzes Volk betreffend, allgemein verbreitet.
Pander
Pander, Christian Heinrich, Zoolog, geb. 24. Juli 1794 in Riga, gest. 22. Sept. 1865 in Petersburg; schrieb: »Beiträge zur Entwicklung des Hühnchens im Ei« (1817), »Das ...
Pandharpur
Pandharpur, Stadt in der brit.-ind. Präsidentschaft Bombay, (1901) 32.405 E., berühmter Vishnutempel.
Pandit
Pandit, in engl. Schreibung Pundit, d.i. Gelehrter, Titel ind. Gelehrter, unserm Doktortitel entsprechend.
Pandora
Pand?ra (grch., die Allbegabte oder Allgebende), nach griech. Sage das erste Weib auf Erden, das Zeus aus Zorn ?ber den Feuerraub des Prometheus zum Unheil der Menschen schaffen ...
Pandschab
Pandschāb (pers., »Land der fünf Ströme«, engl. Punjab), nordwestl. Provinz (Lieutenantgouverneurschaft) des Brit.-Ind. Reichs [Karte: Asien I], mit den Vasallenstaaten (s. ...
Pandschabi
Pandsch?b?, eine der neuern ind. Sprachen, gesprochen im Pandschab. Grammatik von Tisdall (1889); W?rterbuch von Newton und Janvier (1854).
Pandschabstaaten
Pandschabstaaten (engl. Punjab Native States), 34 (bez. mit 9 kleinern Tribut?rstaaten 43) unter einheimischen F?rsten stehende Vasallenstaaten im nordwestl. Ostindien, unter dem ...
Pändschdih
P?ndschd?h, s.v.w. Pendschdeh (s. Pend?).
Pandschim
Pandschim, Hauptstadt von Goa (s.d.).
Panduren
Pand?ren, bewaffnete Leibdiener der Edelleute in Kroatien und Slawonien; im 17. und 18. Jahrh. zur ?sterr. Armee geh?riges, aus S?dungarn stammendes Fu?volk, ber?chtigt wegen ...
Paneel
Paneel (engl. panel franz. panneau), F?llung, im Bauwesen ein vertieftes, von einer Umrahmung oder von Gliederungen eingefa?tes Feld, das Holzget?fel am untern Teil der ...
Panegyrikus
Panegyrĭkus (grch.), Lobrede; Panegyrĭker, Panegyrist, Lobredner; panegȳrisch, lobrednerisch.
Panem et circenses
Panem et circenses, s. Zirzensische Spiele.
Panflöte
Panflöte, s.v.w. Pansflöte (s.d.).
Pangam
Pangam, Pandschim, Hauptstadt von Goa (s.d.).
Pangani
Pang?ni, Rufu, Flu? in Deutsch-Ostafrika, entsteht aus mehrern Quellfl?ssen (Ruvu, Rongo, Dschip) im S. des Kilimandscharo, m?ndet, 1500 m breit, bei der Stadt P.; 40 km ...
Pangani [2]
Pangāni, Bezirkshauptstadt in Deutsch-Ostafrika, an der Mündung des P., 9000 E.; Hafenplatz.
Pangäos
Pang?os, Kusnica-Planina, Pirnari, Bunardagh, Gebirge zwischen Thrazien und Mazedonien, 1872 m hoch.
Pange
Pange (spr. pangsch'), Dorf in Lothringen, (1900) 283 E.; nach P. wurde anfangs die Schlacht vom 14. Aug. 1870 (Colombey-Nouilly) genannt.
Pangenesis
Pangen?sis (grch.), nach Darwin die Annahme, da? sich die Zellen des tierischen Organismus nicht nur durch Teilung fortpflanzen, sondern auch kleinste, molek?lartige K?rnchen ...
Pangeometrie
Pangeometrie, s.v.w. Nichteuklidische Geometrie (s.d.).
Pangermanismus
Pangermanismus, ein alle german. Völker umfassendes Nationalbewußtsein.
Pangolin
Pangol?n, s. Schuppentier.
Panhagia
Panhagīa (grch., die »Allheilige«), in der griech. Kirche Beiname der Mutter Jesu.
Panhellenion
Panhellenĭon, das Heiligtum des Zeus Panhellenĭos, d.i. des von allen Griechen verehrten Zeus, auf Ägina, bei dem die Panhellenĭa gefeiert wurden. – P. hieß auch der 1828 ...
Panhellenismus
Panhellenismus, das Streben nach Vereinigung aller griech. Stämme zu einem nationalen Staat.
Panicum
Pan?cum L., Pflanzengattg. der Gramineen, gr??tenteils in den Tropen; hierher die Hirse und das Guineagras oder Moha (s. Hirse).
Panier
Pan?er, s. Banner.
Panieren
Panieren (frz.), Fleischscheiben vor dem Braten in geschlagenes Ei tauchen und mit geriebener Semmel oder Mehl bestreuen.
Panik
Pānik, s. Pan.
Panikonographie
Panikonographīe (grch.), Verfahren, Hochdruckplatten nach Überdruck in Zink zu ätzen.
Panilla
Panilla (spr. -illja), früheres kastil. Ölmaß = 3,14 l.
Panin
Panin, Nikita Iwanowitsch, Graf, russ. Staatsmann, geb. 29. Sept. 1718, 1762 Staatsminister, Hauptstütze des preuß. Systems im russ. Kabinett; gest. 11. April 1783 zu ...
Panini
Pānini, ind. Grammatiker, etwa im 4. Jahrh. v. Chr.; seine Grammatik mit Übersetzung hg. von Böhtlingk (1887).
Panipat
P?n?pat (engl. Paniput), Stadt in der brit.-ostind. Prov. Pandschab, Distr. Karnal, (1901) 26.914 E.
Panis
Panis (lat.), Brot. Panisbrief, d.i. Brotbrief, fr?her die schriftliche Anweisung des Kaisers an ein Kloster, bestimmte Laien zu versorgen.
Panischer Schrecken
Panischer Schrecken, s. Pan.
Panitza
Panitza, griech. Flu?, s. Inachos.
Panixer Paß
Panixer Pa?, Alpenpa?, f?hrt aus dem Vorderrheintal in Graub?nden nach dem Sernfttal in Glarus; Pa?h?he 2407 m.
Panjim
Panjim (Pandschim), Hauptstadt von Goa (s.d.).
Panke
Panke, r. Zuflu? der Spree im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, kommt von Bernau, m?ndet innerhalb Berlins.
Pankha
Pankh? (engl. Punka), gro?e, in Ostindien gebr?uchliche F?cher.
Pankota
Pankŏta, Großgemeinde im ungar. Komitat Arad, (1900) 5299 E.
Pankow
Pankow, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, an der Panke, (1900) 21.524 (1905: 29.066) E.
Pankration
Pankratĭon (grch., »Gesamtkampf«), in der altgriech. Gymnastik die Vereinigung von Ring- und Faustkampf.
Pankratius
Pankrat?us (Pankr?z), christl. M?rtyrer, unter Diokletian 293 enthauptet; einer der Gestrengen Herren (s.d.); Tag 12. Mai. [Beilage: ? Heilige etc.]
Pankreas
Pankrĕas (grch.), die Bauchspeicheldrüse (s. Bauch); Pankreasklistier, s.v.w. Fleischpankreasklistier.
Pankreatin
Pankreat?n, das wirksame, eiwei?verdauende Ferment des Pankreas (s. Bauch), isoliert als Trypsin bezeichnet; auch feste oder fl?ssige Pr?parate aus der Bauchspeicheldr?se des ...
Pankreatitis
Pankreatītis (grch.), Entzündung der Bauchspeicheldrüse.
Panmixie
Panmixīe (grch., »Allgemeinvermischung«), eine Hypothese Weismanns, nach der sich Erscheinungen der Variation und der Vererbung aus Kreuzung ungleicher Eltern erklären sollen.
Pannartz
Pannartz, Arnold, gr?ndete mit Konrad Sweynheym 1464 die erste Buchdruckerei in Italien zu Subiaco bei Rom, und druckte bis 1467.
Panne
Panne (frz.), Klemme, Patsche; in P. geraten, bes. im Automobilsport, s.v.w. betriebsunfähig werden.
Panneau
Panneau (frz., spr. -noh), s. Paneel.
Pannerdenscher Kanal
Pannerdenscher Kanal, r. n?rdl. Arm des Niederrheins, teilt sich bei Westervoort in zwei Arme, Neue Yssel und Rhein (im untern Laufe Lek genannt).
Pannesheide
Pannesheide, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Aachen, (1905) 8640 E.; Bergbau.
Pannonien
Pannon?en, r?m. Provinz, das heutige Ungarn s?dl. von der Donau, Slawonien, den n?rdlichsten Streifen von Bosnien, Kroatien, Krain, die ?stl. Striche von Steiermark und ...
Pannotypen
Pannot?pen (lat.-grch.), s. Ferrotypie.
Pannus
Pannus (lat., »Lappen«), Augenfell, Scharlachfell, eine entzündliche Auflagerung auf der Hornhaut.
Pannychis
Pannychis (grch.; Mehrzahl Pannychĭdes, »Nachtfeier«), auch Agrypnia (»Wachen«), ein die ganze Nacht hindurch währender Gottesdienst in der griech. Kirche; auch Bezeichnung ...
Panompeng
Panompeng, hinterind. Stadt, s. Pnom-penh.
Panopolis
Panopŏlis, altägypt. Stadt, s. Achmin.
Panoptikum
Panoptĭkum (Panoptikon, grch.), Name umfassender Sammlungen von Sehenswürdigkeiten.
Panorama
Panorāma (grch., »Gesamtschau«), das Gesamtbild aller von einem bestimmten Punkte aus übersehbaren Gegenstände in der Natur und die graphische sowie malerische Darstellung ...
Panoramenapparat
Panor?menapparat, photogr. Apparat zur Aufnahme von Rundsichten; hat zylindrischen Film, der durch ein um eine vertikale Achse drehbares Objektiv allm?hlich belichtet wird ...
Panórmus
Panórmus, alter Name von Palermo (s.d.).
Panotitis
Panotītis (grch.), Entzündung des ganzen Gehörorgans (Mittelohr und Labyrinth).
Pansen
Pansen, der erste Magen der Wiederkäuer; Pansenstich, das Anstechen des Pansens mittels Trokars bei Trommelsucht.
Pansflöte
Pansfl?te, Syrinx, die Hirtenpfeife der Alten, mehrere mit Wachs aneinander geklebte Rohrpfeifen von verschiedener Gr??e, die eine diatonische Reihe (zuerst im Umfange einer ...
Panslawismus
Panslawismus, das Bestreben der slaw. Völkerschaften nach einer einheitlichen Kulturentwicklung (wissenschaftlicher und literar. P.); die Idee und das Bestreben, alle slaw. ...
Pantagruel
Pantagruel, Hauptperson in Rabelais' satir. Roman »Gargantua et P.«.
Pantaleon
Pantal?on (Pantalon), ein verbessertes Hackebrett, dessen Saiten mit Kl?ppeln geschlagen wurden, von Pantaleon Hebenstreit (gest. 1750) erfunden.
Pantaleon [2]
Pantal?on, Heiliger, einer der sog. 14 Nothelfer; M?rtyrer unter Maximian 305; Leibarzt des Kaisers, daher ?rztepatron. Tag 27. Juli [Beilage: ? Heilige etc.].
Pantalone
Pantalōne, Charaktermaske der ital. Stegreifkomödie, ein verliebter Alter.
Pantalons
Pantalons (frz., spr. pangtal?ng), das in der Franz. Revolution aufgekommene, bis auf die F??e reichende Beinkleid, im Gegensatz zur Kniehose oder Culotte; benannt nach dem ...
Pantänus
Pant?nus, Heiliger, griech. Kirchenlehrer, Vorsteher der Katechetenschule zu Alexandria, Ende des 2. Jahrh. Lehrer des Clemens von Alexandria, Begr?nder der ...
Pantelegraph
Pantelegraph, Bezeichnung f?r einige Konstruktionen von Kopiertelegraphen.
Pantelleria
Pantelleria (Pantellaria), das alte Cosyra, ital. Insel zwischen Sizilien und Afrika, 151 qkm, (1901) 8619 E., vulkanisch, im Monte Grande 836 m hoch, hei?e Mineralquellen; ...
Pantenius
Pantenĭus, Theod. Hermann, Schriftsteller, geb. 22. Okt. 1843 zu Mitau in Kurland, seit 1876 Redakteur der Wochenschrift »Daheim« und der »Velhagen und Klasingschen ...
Pantheïsmus
Pantheïsmus (grch.), Bezeichnung derjenigen philos. Lehren, welche die Identität Gottes mit dem Weltall annehmen. Pantheíst, Anhänger des P. – Vgl. Weißenborn (1859).
Pantheon
Panthĕon (grch., »das Hochheilige«), ein um 27 v. Chr. erbauter Kultraum zu Rom, seit 607 christl. Kirche (Sta. Maria ad martyres, ihrer Form wegen Sta. Maria Rotonda). – Das ...
Panther
Panther, Pantherkatzen, Gruppe der Katzenfamilie, gro?e Arten mit vollen oder geringelten Flecken und runder Pupille. Zu ihnen geh?ren Leopard (s.d., haupts?chlich, und zwar in ...
Pantherschwamm
Pantherschwamm (Agarĭcus pantherīnus DC.), giftiger Pilz, dessen brauner Hut mit weißlichen Schuppen, und dessen schlanker Stiel mit einem Ringe versehen ist [Tafel: Pilze, 12].
Pantikapäum
Pantikap?um, alter Name von Kertsch (s.d.).
Pantin
Pantin (spr. pangtäng), Vorort von Paris, (1901) 29.646 E.
Pantine
Pant?ne (aus frz. patin), Holzschuh.
Pantoffelblume
Pantoffelblume, s. Calceolaria.
Pantoffelkoralle
Pantoffelkoralle, s. Calceola sandalina [Abb. 308].
Pantoffelkuß
Pantoffelkuß, s. Fußkuß.
Pantograph
Pantogrāph (grch.), Storchschnabel, Instrument zum Übertragen einer Zeichnung oder Karte in einen andern (meist kleinern) Maßstab; von Christoph Scheiner 1603 erfunden und in ...
Pantometer
Pantomēter (grch., »Allmesser«), geodätisches Meßinstrument.
Pantomime
Pantomīme (grch.), theatralische Darstellung ohne Worte, durch bloße Gebärden, meist in Verbindung mit Tanz und Musik; Pantomīmik, die Kunst des Gebärdenspiels; pantomimisch, ...
Pantophagen
Pantophāgen (grch., »Allesfresser«), s.v.w. Omnivoren (s.d.).

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.040 c;