Слова на букву natr-pare (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву natr-pare (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Pantopoden
Pantop?den (Pantop?da), die Asselspinnen (s.d.).
Pantoskopische Brille
Pantosk?pische Brille, s. Brille.
Pantoskopische Kamera
Pantosk?pische Kam?ra, s.v.w. Panoramenapparat (s.d.).
Pantry
Pantry (engl., spr. pänntrĭ), Anrichteraum und Aufbewahrungsraum des Tafelgeschirrs auf Seeschiffen.
Pantscharatra
Pāntscharātra oder Bhāgavata, Namen einer alten theïstischen Sekte in Indien, die im 12. Jahrh. n. Chr. durch Rāmānudscha wieder zu neuem Leben erweckt wurde.
Pantschatantra
Pantschatantra, s. Pañcatantra.
Pantschim
Pantschim (Pandschim), Hauptstadt von Goa (s.d.).
Pantschmaschine
Pantschmaschine, Waschmaschine mit hölzernen Schlägeln, für Gewebe.
Pantschowa
Pantschowa, ungar. Stadt, s. Pancsova.
Pänultima
Pänultĭma (lat.), die vorletzte (nämlich Silbe).
Panurg
Panūrg (grch., »Allestuer«), bei Rabelais ein durchtriebener Mensch; panurgisch, schlau, verschmitzt.
Panzacchi
Panzacchi (spr. -zacki), Enrico, ital. Dichter und Kritiker, geb. 1814 in Bologna, 1895 Prof. der Ästhetik das.; schrieb: »Dell' arte moderna« (1868), »Romanzi e canzoni« ...
Panzer
Panzer, s. Harnisch und Kettenpanzer; auch s.v.w. Panzerschiffe (s.d.).
Panzer [2]
Panzer, Georg Wolfgang, Bibliograph, geb. 16. März. 1729 zu Sulzbach, Hauptpastor zu Nürnberg, gest. 9. Juli 1805; veröffentlichte: »Annalen der ältern deutschen Literatur« ...
Panzerbarsch
Panzerbarsch (Sebastes), Gattg. der Drachenk?pfe, Stachelflosser von barschartigem Habitus mit beschupptem Kopfe und kleinen Stacheln ?ber den Augen und an den Kiemendeckeln, in ...
Panzerbatterien
Panzerbatterien, durch Panzerplatten (Pfeiler-, Scharten-, und Deckplatten) gedeckte Gesch?tzst?nde in Erdwerken (Forts und K?stenbefestigungen) [Abb. 1317].
Panzerblech
Panzerblech, halb aus Eisen, halb aus gehärtetem Stahl hergestelltes Blech, dient zu Geldschränken (Panzerschränken) und zu Panzerschilden (s.d.).
Panzerdeck
Panzerdeck, gew?lbtes, durch Panzerbalken getragenes, mit Panzerplatten belegtes Deck, das Maschinen, Kessel, Ruder, Munitionsr?ume sch?tzen soll.
Panzerdrehturm
Panzerdrehturm, Panzerturm (s.d.) mit 1 oder 2 Gesch?tzen, der um eine senkrechte Achse gedreht wird [Tafel: Kriegswesen II, 16].
Panzereidechsen
Panzereidechsen, s. Krokodile.
Panzerfregatte
Panzerfregatte, s. Fregatte.
Panzerganoiden
Panzerganoīden, Panzerganoīdfische, s. Plakodermen.
Panzerhemd
Panzerhemd, s. Kettenpanzer.
Panzerkrebs
Panzerkrebs (mediz.), s. Cancer.
Panzerkrebse
Panzerkrebse (Palinur?dae, Loric?ta), Familie der langschw?nzigen Dekapoden, mit zylindrischem oder flachgedr?cktem K?rper und sehr dickem, hartem Panzer; die Brustbeine endigen ...
Panzerkreuzer
Panzerkreuzer, die st?rksten Kreuzer (s.d.), unterscheiden sich von Linien-(Schlacht-)schiffen durch schw?chern Panzer und leichtere Gesch?tze, dagegen durch gr??ern Kohlenvorrat ...
Panzerlafette
Panzerlafette, die zu einem Panzerturm geh?rige Lafette; auch die mit Panzerschilden oder einer gepanzerten Ummantelung versehene Lafette von Schnellfeuergesch?tzen, welche auf ...
Panzerlurche
Panzerlurche, s. Labyrinthodonten.
Panzerplatten
Panzerplatten, Stahlplatten, die als Schutzmittel für Schiffe und Landbefestigungen gegen feindliche Geschosse dienen, bis 80 cm dick und bei Schiffen, wo sie mit Schraubenbolzen ...
Panzerschiffe
Panzerschiffe, Kriegsschiffe, deren Deck und W?nde ganz oder teilweise durch Panzerplatten (s.d.) gegen das Eindringen feindlicher Geschosse gesch?tzt sind; seit dem Krimkreige, ...
Panzerschilde
Panzerschilde, zum Schutz der Gesch?tzscharten in Erdwerken (Panzerbatterien) dienende Vorrichtungen aus Eisen- oder Stahlplatten mit Einlagen aus hartem Teakholz [Abb. 1319]. ...
Panzerschleiche
Panzerschleiche (Pseud?pus), Eidechsengattg. der Kurzz?ngler, mit doppelter L?ngsfurche an den K?rperseiten, ohne Vorderf??e, mit stummelf?rmigen Hinterbeinen, Schwanz bedeutend ...
Panzerschränke
Panzerschr?nke, s. Panzerblech.
Panzertiere
Panzertiere, nichtwissenschaftliche Benennung f?r die mit Knochen- und Hornplatten gepanzerten S?ugetiere: G?rtel- und Schuppentier, Schildkr?ten und Krokodile.
Panzerturm
Panzerturm, gepanzerter Bau von kreisrundem oder ovalem Querschnitt, mit Panzerplatten belegt und durch eine gew?lbte Panzerdecke geschlossen, dient zur Aufstellung von ...
Panzerwangen
Panzerwangen (Cott?dae, Cataphracti), Familie der Stachelflosser, mit gestrecktem, nacktem, beschupptem oder durch kn?cherne Platten gesch?tztem K?rper und starker seitlicher ...
Panzerwaren
Panzerwaren, verschiedene in Iserlohn (von der Panzerzunft) angefertigte Eisen-, Stahl- und Messingwaren, wie Ketten, Angeln, Packnadeln etc.
Pao-ting-fu
Pao-ting-fu, chines. Stadt, s. Pau-ting-fu.
Paola
Pa?la, Stadt in der ital. Prov. Cosenza, (1901) 8819 E., Schlo?, Hafen; Wein- und Olivenbau.
Paoli
Paŏli, Betty, s. Glück, Elisabeth.
Paoli [2]
Paŏli, Pasquale, kors. Patriot, geb. 1726 zu Morosaglia auf Korsika, leitete den Aufstand der Korsen gegen die Genuesen seit 1755 mit Glück, mußte aber den Franzosen 1769 ...
Paolo
Pa?lo, Paul, Pauliner, auch Giulio, Julier, fr?here r?m. Silberm?nze zu 10 Bajocchi = 0,43 M.
Paolo Veronese
Paŏlo Veronēse, eigentlich Paolo Caliāri (Cagliari), venet. Maler, geb. 1528 zu Verona, gest. 19. April 1588 zu Venedig; schilderte das prächtige venet. Leben bes. in ...
Päonie
Päonĭe, (Paeonĭa L.), Pfingst- oder Gichtrose, Pflanzengattg. der Ranunkulazeen, Kräuter, seltener Halbsträucher, der nördl. gemäßigten Zone, mit sehr großen leuchtend ...
Päonien
P?on?en, alte Landschaft im n?rdl. Mazedonien.
Päonius
P?on?us, griech. Bildhauer des 5. Jahrh. v. Chr., aus Mende in Thrazien; von ihm die 1875 in Olympia gefundene, arg verst?mmelte Marmorstatue einer Nike.
Pápa
Pápa (grch. pappas, Vater), in der griech. Kirche Bezeichnung für alle, bes. höhere Geistliche, in der röm. erst Bezeichnung der Bischöfe, seit 5. Jahrh. vorzugsweise, seit ...
Papa Stour
Papa Stour (spr. p?pp? staur), eine der schott. Shetlandinseln.
Pápa [2]
P?pa, k?nigl. Freistadt im ungar. Komitat Veszprim, an der Tapolcza, (1890) 14.261 E., Esterh?zysches Schlo?.
Papabiles
Papabĭles (neulat.), diejenigen, die Aussicht haben, bei der Papstwahl gewählt zu werden.
Papageien
Papageien (Psittăci), Ordnung der Vögel, mit kräftigem, stark gekrümmtem, gelenkig mit dem Schädel verbundenem Ober-, kurzem, geradem Unterschnabel, dicker, beweglicher ...
Papageienkrankheit
Papageienkrankheit, s. Psittakosis.
Papageifisch
Papageifisch, s. Lippfische.
Papageitaube
Papageitaube, s. Fruchttauben [Abb. 629].
Papageitaucher
Papageitaucher, s. Alken [Abb. 51 b].
Papain
Papa?n, Papayotin, Papayazin, Papaw, vegetabilisches Pepsin, eiwei?verdauendes Ferment aus dem Milchsaft von Carica papaya L. (s. Carica), l?st bei K?rpertemperatur Fleisch ...
Papal
Pap?l (neulat.), p?pstlich; Papalmesse, feierliche, vom Papst zelebrierte Messe; Papalsystem, s. Episkopalsystem.
Papantla
Papantla, Stadt im mexik. Staate Veracruz, an der Stra?e nach Tampico, 10.000 E., mit altmexik. Teocalli (Pyramide); Vanillegewinnung.
Papat
Papāt (mittellat.), päpstl. Würde, Papsttum.
Papaver
Pap?ver L., Mohn, Pflanzengattg. der Papaverazeen, Kr?uter mit Milchsaft und sch?nen Bl?ten. P. somnif?rum L. (Schlaf-, Gartenmohn, Magsamen [Abb. 1323]) wird in vielen ...
Papaverazeen
Papaveraz?en, Pflanzenfamilie der Rh?adinen, Kr?uter der gem??igten und subtrop. Zone der Alten Welt, mit sch?nen Bl?ten und kugeligen Fruchtknoten mit schildf?rmiger Narbe.
Papaverin
Papaverīn, Alkaloid des Opiums, bildet weiße, in Alkohol und Äther lösliche Kristalle, schwächeres Gift als Morphin.
Papaw
Papaw, Papayaz?n, Papayot?n, s. Papain.
Papayabaum
Papayabaum, s. Carica [Abb. 320].
Pape
Pape, Alex. von, preu?. Generaloberst, geb. 2. Febr. 1813 zu Berlin, f?hrte 1870/71 die 1. Gardeinfanteriedivision (namentlich bei St.-Privat), 1888 Generalfeldmarschall und ...
Pape [2]
Pape, Heinrich Eduard, Jurist, geb. 13. Sept. 1816 zu Brilon (Westfalen), 1871-79 Pr?sident des Reichsoberhandelsgerichts zu Leipzig, seitdem Vorsitzender der Kommission zur ...
Pape [3]
Pape, Wilh., Lexikograph, geb. 3. Jan. 1807 zu Kulm, gest. 23. Febr. 1854 als Gymnasiallehrer in Berlin; »Griech. Handwörterbuch« (3. Aufl. 1880).
Papeëte
Pape?te (Pape?ti, Papete), Hauptort der franz. Insel Tahiti, (1897) 4150 E.; wurde 7./8. Febr. 1906 durch eine Flutwelle zerst?rt.
Papeline
Papel?ne, taftartiges Gewebe aus seidener Kette mit Schu? aus Florettseide, K?melgarn oder Kammgarn.
Papeln
Papeln (lat. Papŭlae), Knötchen, Hautausschlag, bestehend in kleinen rundlichen hirsekorngroßen, weißen oder rötlichen Erhebungen der Haut.
Papenburg
Papenburg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Osnabr?ck, am Papenburger Moor, durch Kan?le mit der Ems und den benachbarten Fehnkolonien verbunden, (1905) 7652 E., Amtsgericht, ...
Papenwasser
Papenwasser, die 8 km lange Ausm?ndung des Dammschen Sees und der Oder in das Stettiner Haff.
Papenzinsee
Papenzinsee, See im preuß. Reg.-Bez. Cöslin, 5 qkm, 6 km lg., 2 km br., bis 40 m tief.
Paperling
Paperling, s. Hordenvögel [Abb. 824].
Papete
Papete, Stadt auf Tahiti, s. Pape?te.
Papeterie
Papeterīe (frz.), Papierhandel, Papierhandlung, Papier- und Pappwaren.
Paphlagonien
Paphlagon?en, kleinasiat. Landschaft zwischen den Fl?ssen Halys und Bill?us mit einer eigenen anscheinend den Phrygern verwandten Bev?lkerung. Im 1. Jahrh. v. Chr. r?m. ...
Paphos
Paphos, im Altertum zwei St?dte auf Cypern. Das alte P. (Palaipaphos) war ber?hmt durch einen Tempel der Aphrodite, daher Paphische G?ttin (Paphia). 15 km nordwestlich davon das ...
Papias
Papĭas, eine der sog. apostolischen Väter, angeblich Schüler des Apostel Johannes, gest. um 163 als Bischof von Hierapolis. Fragmente seiner »Erklärungen der Worte des Herrn ...
Papier
Papier (vom grch. papyros, der Papyrusstaude [s. Papyrus antiquorum]), aus Wasser niedergeschlagener und getrockneter dünner Stoff aus Fasern von Lumpen, Holz, Stroh u.a.; ...
Papier [2]
Papier, auf Kurszetteln (P.), s.v.w. Brief (s.d.).
Papierblumen
Papierblumen, k?nstliche Blumen aus Papier; auch eine der Immortellen (s.d.).
Papierboot
Papierboot, s. Argonaute [Abb. 112].
Papiergeld
Papiergeld, vom Staate ausgegebene unverzinsliche Papiere, denen ein bestimmter Geldwert aufgepr?gt und die im inl?ndischen Verkehr das Metallgeld zu ersetzen bestimmt sind (s. ...
Papierkohle
Papierkohle, Bl?tter-, Blattkohle, Dysodil, eine aus papierd?nnen z?hen H?uten bestehende Braunkohle.
Papiermaché
Papiermach? (frz., spr. pap?ehm?scheh), plastische Masse aus altem Papier mit Zusatz von Leim, St?rke, Gips, Kreide, Schwerspat oder Ton, in Formen gepre?t, dann getrocknet, ...
Papiermaulbeerbaum
Papiermaulbeerbaum, s. Broussonetia.
Papiernautilus
Papiernaut?lus, s. Argonaute [Abb. 112].
Papierstaude
Papierstaude, s. Papyrus antiquorum [Abb. 1326].
Papierstuck
Papierstuck, s.v.w. Steinpappe (s.d.).
Papierwäsche
Papierwäsche, aus bloßem Papier mit eingepreßtem Gewebemuster oder aus Papierschirting hergestellte Wäsche (bes. Kragen, Manschetten) als Ersatz der leinenen.
Papierwespen
Papierwespen, s. Faltenwespen.
Papilio
Papil?o (lat.), Schmetterling, als Gattg. die Tagfalter; zu ihr geh?ren Schwalbenschwanz [Tafel: Schmetterlinge I, 2] und Segelfalter.
Papilionazeen
Papilionaz?en, Abteilung der Pflanzenfamilie der Leguminosen (s.d.).
Papilioniden
Papilion?den, s. Tagfalter.
Papillargeschwulst
Papill?rgeschwulst, Papillom, Zottengeschwulst, Geschwulst, bestehend aus einem gef??reichen Bindeger?st und einem ?berzuge von Epithelzellen, gutartig (gew?hnliche Warze, ...
Papillarkörper
Papill?rk?rper, die obere Schicht der Lederhaut, die die Hautpapillen tr?gt. (s. Haut.)
Papille
Papille (lat. papilla), Hautwärzchen; Papilla mammālis, die Brustwarze; papillār, papillös, warzenförmig.
Papillom
Papill?m, s. Papillargeschwulst.
Papillote
Papillote (frz., spr. -pijótt), Haarwickel.
Papin
Papin (spr. -päng), Denis, Physiker, geb. 22. Aug. 1647 zu Blois, 1687-1707 Prof. in Marburg, gest. 1710; Erfinder des Dampfkochtopfes (s.d. nebst Abb. 392) und eines ...
Papinianus
Papini?nus, ?milius, r?m. Rechtsgelehrter, zuletzt Praefectus praetorio, auf Gehei? des Caracalla 212 hingerichtet; in den Pandekten (s.d.) sind 595 seiner Ausspr?che aufbewahrt.
Papirius
Papirĭus, Lucius P. Cursor, Feldherr im zweiten Samnitischen Kriege (327-304 v. Chr.). Auch sein Sohn Lucius P. Cursor kämpfte siegreich gegen die Samniter und unterwarf sie 272 ...
Papiróssa
Papiróssa (Mehrzahl Papirossy), Name der Zigarette in Rußland.
Papísmus
Pap?smus (neulat.), Papsttum; die Lehre der r?m.-kath. Kirche von dem Papst als Statthalter Christi auf Erden und von dessen Unfehlbarkeit; Pap?st, unbedingter Anh?nger des ...
Paplika
Paplĭka oder Paplyuk, Tropfsteinhöhle bei Abaliget.
Pappe
Pappe, st?rkere Bl?tter aus Papiermasse, hergestellt durch unmittelbares Sch?pfen dicker Bogen, (geformte P.) oder durch Aufeinanderlegen und Pressen mehrerer frisch gesch?pfter ...
Pappel
Pappel (Pop?lus L.), Laubholzgattg. der Salikazeen, B?ume Nordasiens, Nordamerikas und Europas; sie werden in drei Untergattungen geteilt: 1) Aspen (Leuce); hierher die ...
Pappelrose
Pappelrose, s. Althaca und Lavatera.
Pappelschwärmer
Pappelschw?rmer (Smerinthus pop?li L. [Abb. 1325]), 7,2-9,5 cm spannender, in Deutschland h?ufiger Schw?rmer mit aschgrauen, dunkler geb?nderten Vorder- und grauen, an der Wurzel ...
Pappelstein
Pappelstein, s.v.w. Malachit.
Pappenheim
Pappenheim, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Altm?hl, Hauptort der gr?fl. Standesherrschaft P., (1905) 1772 E., Amtsgericht, zwei gr?fl. Schl?sser; Luftkurort.
Pappenheim [2]
Pappenheim, Gottfried Heinrich, Graf von, kaiserl. Reitergeneral im Dreißigjähr. Kriege, geb. 29. Mai 1594 zu Pappenheim an der Altmühl, Chef eines Kürassierregiments ...
Papperitz
Papperitz, Georg, Maler, geb. 3. Aug. 1846 in Dresden, lebt in M?nchen. Hauptbilder: Ankunft im Geisterreich (1879), Kreuztragung Christi (1883), Salome (1890), Himmelsk?nigin, ...
Pappus
Pappus (botanisch), s. Kompositen.
Pappus [2]
Pappus, Figur der Atellanen (s.d.), der einf?ltige Alte.
Pappus [3]
Pappus, griech. Mathematiker, aus Alexandreia, 3. bis 4. Jahrh. n. Chr.; sein mathem. Sammelwerk »Mathematikai synagogai« hg. von Hultsch (1875-78).
Paprika
Papr?ka (ungar.), s. Capsicum [Abb. 316 b u. c].
Papst
Papst (Pabst, vom griech. Pappas, lat. Papa, Vater), ursprünglich Ehrenname für jeden Bischof, seit dem 11. Jahrh. ausschließlich Titel des Bischofs zu Rom, der, gehoben durch ...
Papstfink
Papstfink, Nonpareil (Fringilla ciris L.), ein wegen seines Gesanges und seiner sch?nen (vorherrschend blauen) F?rbung als Stubenvogel sehr beliebter, aus dem s?dl. Nordamerika ...
Papstkrone
Papstkrone, s. Tiara.
Päpstliche Insignien
P?pstliche Insignien, in der Wappenkunde die Tiara ?ber zwei aufw?rts geschr?gten, durch eine Stola umwundenen Schl?sseln. [Tafel: Wappenkunde I.]
Päpstliche Orden
P?pstliche Orden, die vom Papst verliehenen Orden: der Christusorden, der Orden Gregors d. Gr., der Heilige-Grabes-Orden, der Piusorden, der Sylvesterorden und das ...
Päpstliche Schlüssel
Päpstliche Schlüssel, die zum Wappen des Papstes gehörigen zwei übers Kreuz gelegten, mit den Kämmen nach oben und außen gewendeten Schlüssel, von denen der (herald.) ...
Päpstlicher Stuhl
P?pstlicher Stuhl, die R?mische Kurie (s.d.).
Päpstliches Kreuz
Päpstliches Kreuz, ein mit drei gleichgerichteten, nach oben kürzer werdenden Querbalken versehenes Kreuz.
Papststein
Papststein, Berg (452 m) in der Sächsischen Schweiz.
Papua
Papūa (Territorium P.), neuere Bezeichnung für Brit.-Neuguinea (s. Neuguinea).
Papuagolf
Papūagolf, große Bucht von Brit.-Neuguinea.
Papuainseln
Pap?ainseln, Waig?u-Misol-Archipel, vor der Nordwestk?ste von Neuguinea gelegen, zur niederl?nd.-ostind. Residentschaft Ternate geh?rend, zusammen 8566 qkm.
Papyrograph
Papyrogr?ph (grch.), Apparat zum Kopieren von Schrift und Zeichnungen; die Schrift wird mit einer besondern chem. Tinte auf ein mit einer wasserdichten Schicht bedecktes Papier ...
Papyrus antiquorum
Pap?rus antiqu?rum W. (Cyp?rus Pap?rus L. Papyrus-, Papierstaude [Abb. 1326]), ein 2-3 m hohes, in S?mpfen Afrikas und Siziliens wachsendes Cypergras, von welchem das markige ...
Papyrussäule
Papyrussäule, eine in der ägypt. Baukunst vorkommende, die Papyrusstaude in stilisierter Form nachahmende Pflanzensäule [Abb. 1327].
Paquelinscher Brennapparat
Paquelinscher Brennapparat (spr. pakl?ng-), s. Thermokauter.
Par appoint
Par appoint, s. Appoint.
Par avance
Par avance (frz., spr. aw?ng?), zum voraus.
Par et impar
Par et impar (lat.), gleich und ungleich.
Par excellence
Par excellence (frz., spr. ekßellángß), vorzugsweise, recht eigentlich.
Par exprès
Par exprès (frz., spr. -präh), durch einen eigenen Boten.
Par nobile fratrum
Par nobĭle fratrum (lat.), ein edles Brüderpaar (ironisch), Zitat aus Horaz' »Satiren«.
Par ordre
Par ordre (frz., spr. ordr), auf Befehl.
Par préférence
Par préférence (frz., spr. -rángß), vorzugsweise.
Par renomée
Par renomée (frz.), dem Rufe nach.
Par-dessus
Par-dessus (frz., spr. -ßüh), Überzieher.
Pará
Pará, südamerik. Fluß, s. Paraná.
Para
Par? oder Aktsche, die kleinste t?rk. Kupferm?nze zu 1/40 Piaster = 0,46 Pf (in Gold), in ?gypten = 0,52 Pf, in Serbien der 100. Teil des Dinar = 0,8 Pf.
Pará [2]
Par?, offiziell Bel?m, Hauptstadt des brasil. Staates P. oder Gran P. (Gr?o P., 1.149.712 qkm, 1890: 328.455 E.), am Gran P., dem ?stuarium des Tocantins, (1902) 100.000 E.
Parabase
Parabāse (Parabăsis, grch.), in der alten attischen Komödie ein gewöhnlich vor der Mitte des Stücks eingeschalteter Teil, in dem der Chorführer im Namen des Dichters die ...
Parabel
Parābel (grch. Parabòle), Gleichnis, eine erdichtete Erzählung, die an einem ausgeführten Gleichnis eine Moral veranschaulicht. – P., in der Geometrie ein Kegelschnitt, ...
Parabellumpistole
Parabellumpistole, von Borchardt und Luger konstruierter Selbstlader der deutschen Waffen- und Munitionsfabriken, mit r?ckw?rts gleitendem Lauf und Schlagbolzenschlo?; Kaliber ...
Parabolisch
Parab?lisch (grch.), vergleichsweise; in Form einer Parabel. Parabolische Z?ge, s. Progressivdrall.
Paraboloid
Parabolo?d, eine krumme Fl?che, deren Schnitt mit einer Ebene in gewissen Richtungen eine Parabel gibt. Durch Umdrehung einer Parabel um ihre Achse entsteht das Rotations-P.; ...
Paracelsus
Paracelsus, Philippus Aureolus P. Theophrastus von Hohenheim, genannt Bombastus, Arzt, Chemiker und Theosoph, geb. 17. Dez. 1493 zu Maria-Einsiedeln (Schwyz), nach unstetem Leben ...
Parachina
Parachina, s. Chinarinde.
Parachute
Parachute (frz., spr. -sch?tt), Fallschirm der Luftschiffer, in Uhren der Schutz der sog. Unruhe.
Parade
Parāde (frz.), feierlicher Aufzug, insbes. Truppen-oder Heerschau, auch die früher täglich um Mittag beim Aufziehen der Wachen stattfindende Versammlung der Offiziere und ...
Paradieren
Paradieren (frz.), Parade (s.d.) machen, prunken.
Paradies
Paradies (grch., aus dem Altpersischen), eigentlich Park, in der griech. Bibel Bezeichnung des »Garten Eden«, des Wohnsitzes der ersten Menschen, später auch s.v.w. Ort der ...
Paradies [2]
Paradies, Dorf und Dom?ne im preu?. Reg.-Bez. Posen, an der Pachlitz zur Obra, (1900) 351 E., kath. Lehrerseminar nebst Waisenanstalt im ehemal. Zisterzienserkloster.
Paradiesapfel
Paradiesapfel, s. Liebesapfel [Abb. 1051].
Paradiesbaum
Paradiesbaum, s. Elaeagnus.
Paradieselster
Paradieselster, s. Paradiesvögel.
Paradiesfeige
Paradiesfeige, s. Musa [Abb. 1214].
Paradiesholz
Paradiesholz, s.v.w. Agallocheholz (s.d.).
Paradieshöpfe
Paradieshöpfe, s. Paradiesvögel.
Paradieskörner
Paradiesk?rner, s. Amomum.
Paradiesrabe
Paradiesrabe, s. Paradiesvögel.
Paradiesvögel
Paradiesv?gel (Paradise?dae), Familie der Sperlingsv?gel, im m?nnlichen Geschlecht prachtvoll gef?rbte, metallisch gl?nzende, durch zerschlissene oder in lange Borsten auslaufende ...
Paradieswitwe
Paradieswitwe, s. Witwenvögel.
Paradigma
Paradigma (grch., »Vorbild«), in der Grammatik ein beispielsweise flektiertes Wort; paradigmātisch, als P. dienend, durch solche belehrend.
Parados
Parados (frz., spr. -doh), s. Rückenwehren.
Paradóx
Paradóx (grch.), von der allgemeinen Meinung abweichend, sonderbar, auffallend; Paradóxon, seltsame Behauptung oder Meinung; Paradoxīe, Sonderbarkeit in Meinungen.
Paradoxides
Paradox?des, Gattg. der Trilobiten; wichtig als Leitfossil f?r das Untersilur ist der P. bohem?cus Burm. [Abb. 1331].
Parafe
Parafe, s.v.w. Paraphe.
Paraffin
Paraffīn, ein Gemisch fester Kohlenwasserstoffe der Äthanreihe, kommt im Petroleum, Ozokerit und Bitumen vor, entsteht bei der trocknen Destillation von bituminösen Schiefern, ...
Paraffinbad
Paraffīnbad, s. Bad (chem.).
Paraffinöl
Paraffin?l, s. Paraffin; auch ein aus hochsiedendem Erd?l gewonnenes farb- und geruchloses ?l.
Paragenesis
Paragenĕsis (grch.), die Lehre von der Gesetzmäßigkeit des Zusammenvorkommens der Mineralien. – Vgl. Breithaupt (1849).
Paragium
Paragĭum (neulat., richtiger Partagĭum), die Abfindung von nachgeborenen Gliedern regierender oder standesherrlicher Häuser durch Immobilien und Hoheitsrechte untergeordneter ...
Paraglobulin
Paraglobul?n, ein im Blute neben dem Albumin vorkommender Eiwei?k?rper.
Paragoge
Paragōgē (grch.), Endverlängerung eines Wortes, z.B. »dorten« statt »dort«.
Paragon
Paragon, engl. Bezeichnung des Schriftgrades Text.
Paragonit
Paragon?t, s. Glimmer.
Paragons
Paragōns (span.), Bezeichnung großer Brillanten.
Paragrámm
Paragrámm (grch.), Zusatz, Einschiebsel; Buchstabenveränderung zur Erzielung eines scherzhaften Wortspiels.
Paragraph
Paragrāph (grch., d.h. das Danebengeschriebene), ein kleinerer Abschnitt (Absatz) in einem Werke, mit dem numerierten Paragraphzeichen (§).
Paragraphie
Paragraph?e (grch.), Unf?higkeit, in den gewohnten Schriftzeichen zu schreiben, Symptom gewisser Hirnkrankheiten.
Paragua
Paragua, Insel, s. Palauan.
Paragua [2]
Paragua, der Oberlauf des Orinoco.
Paraguaná
Paraguan?, Halbinsel an der Nordk?ste von Venezuela, gebirgig, im Corre de Sta. Ana 700 m.
Paraguay
Paragu?y, bedeutendster Nebenflu? des Paran?, entspringt bei Diamantino im brasil. Staate Mato Grosso in 305 m H?he, ist im gr??ten Teile seines Laufs schiffbar; m?ndet nach 2600 ...
Paraguay [2]
Paraguāy, Republik im Innern Südamerikas [Karte: Südamerika I], 253.100 qkm, (1900) 635.571 E. (darunter 100.000 Indianer); im O. höher und unebener als im W., Klima halb ...
Paraguaytee
Paragu?ytee, s. Ilex.
Paraguda
Paraguda, s. Prunkottern.
Paragummi
Paragummi, s. Kautschuk.
Parahyba
Parahȳba, zwei Flüsse in Brasilien. 1) Der südl. P. (Rio P. do Sul) entspringt im Staate Saõ Paulo in der Serra do Mar, mündet nach 950 km im Staate Rio de Janeiro in den ...
Parahyba [2]
Parahȳba, nördl. Küstenstaat Brasiliens, 74.731 qkm, (1890) 457.232 E.; Hauptstadt P., am P., (1902) 32.000 E.
Parahybuna
Parahybuna, brasil. Stadt, s.v.w. Juiz de Fóra.
Paraklet
Paraklēt (grch., »Helfer«, bei Luther »Tröster«), im Johannesevangelium der von Christus verheißene Heilige Geist. – Vgl. Schnabel (1890).
Paraldehyd
Paraldeh?d, klare, farblose Fl?ssigkeit von eigent?mlich ?therischem Geruch und brennend k?hlendem Geschmack, entsteht aus gew?hnlichem Aldehyd durch geringe Mengen von S?uren ...
Paralexie
Paralex?e (grch.), Unf?higkeit, Schriftzeichen richtig zu lesen, h?ufig mit Sprachlosigkeit (Aphasie) verbunden.
Paralipomena
Paralipomĕna (grch., »Ausgelassenes«), Supplemente; in der Septuaginta Titel der Bücher der Chronik.
Paralipse
Paralipse (grch.; lat. praeteritĭo, »Übergehung«), rhetorische Figur, wonach man etwas dadurch hervorhebt, daß man es übergehen zu wollen erklärt.
Parallage
Parallăge (grch.), Verwechslung; Geistesverwirrung.
Parallaktische Aufstellung
Parallaktische Aufstellung, die Aufstellung eines Fernrohrs auf zwei Achsen, verm?ge derer es der t?glichen Bewegung eines Sterns folgt. Die eine Achse, die sog. Stundenachse mit ...
Parallaktisches Lineal
Parallaktisches Lineal, s. Triquetrum.
Paralláxe
Paralláxe (grch.), der Winkel (parallaktischer Winkel), zwischen den von den beiden Enden einer Standlinie nach einem fernern Punkt gezogenen Visirlinien, wichtig in den Aufgaben ...
Parallel
Parallēl (grch., »nebeneinander«) heißen in der Geometrie Linien oder Flächen, die überall gleichen Abstand voneinander haben und, beliebig verlängert, sich nicht ...
Parallelepipedon
Parallēlepipĕdon (grch.), ein von drei Paaren paralleler Ebenen begrenzter Körper [Abb. 1333].
Parallelgrade
Parallēlgrade, s. Länge (geogr.). – Parallelgradmessung oder Längengradmessung, s. Gradmessung.
Parallelismus
Parallelismus (grch.), das Verhältnis ähnlicher Dinge zueinander; psychophysischer P., die Lehre, daß psychische Vorgänge regelmäßig von physischen begleitet sind.
Parallelkreise
Parall?lkreise, Breitenkreise, auch Breitenparallelen, Grade der Breite, die mit dem Erd- oder dem Himmels?quator parallel laufenden, nach den Polen zu sich verkleinernden Kreise; ...
Parallelográmm
Parallelográmm (grch.), ein Viereck, dessen gegenüberliegende Seiten paarweise parallel sind, wodurch Gleichheit der gegenüberliegenden Seiten und Winkel bedingt ist. – P. ...
Parallelzüge
Parall?lz?ge, bei Feuerwaffen Z?ge (s.d.), deren Breite vom Laderaum bis zur M?ndung des Gewehrs oder Gesch?tzes gleich bleibt [Abb. 1335 a]; Gegenteil Keilz?ge, bei denen die ...
Paralogie
Paralogīe (grch.), Vernunftwidrigkeit, Irrtum; Paralogismus, Trugschluß; Paralogístik, s.v.w. Sophistik.
Paralyse
Paralȳse (Paralўsis, grch.), Gliederlähmung; allgemeine progressive P., Geisteskrankheit, s. Progressive Paralyse der Irren; paralysieren, lähmen; überhaupt hemmen, unwirksam ...
Paramagnete
Paramagnete, s. Magnetismus.
Paramaribo
Paramar?bo, Hauptstadt von Niederl?nd.-Guayana, am Surinam, (1904) 32.585 E.; Hafen.
Paramatta
Paramatta, dreibindiges Körpergewebe mit baumwollener Kette und Kammgarneinschlag.
Paramatta [2]
Paramatta, brit.-austral. Stadt, s. Parramatta.
Paraménte
Paraménte (lat.), die gottesdienstlichen Gewänder der Geistlichen sowie die Bekleidungen der Altäre, Kanzeln und Taufsteine; auch der Kirchenschmuck überhaupt.
Parameren
Paramēren (grch., »Nebenstücke«), die völlig gleichen (kongruenten) Teile, in die strahlig gebaute Tiere (z.B. Quallen) durch Schnittebenen zerlegt werden können.
Parameros
Paramēros (span.), rauhe, steppenartige, steilabfallende Hochflächen. (S. auch Paramos.)
Parameter
Param?ter (grch.), jede in der Gleichung einer Kurve vorkommende Konstante; bei einem Kegelschnitt die durch den Brennpunkt gehende, auf der Hauptachse senkrechte Sehne.
Parametritis
Parametrītis (grch.), Entzündung des Beckenzellgewebes in der Umgebung der Gebärmutter.
Paramorphosen
Paramorph?sen (grch.), s. Pseudomorphosen.
Páramos
P?ramos (span.), in S?damerika ?de Hochebenen, bes. auf den Kordilleren. (S. auch Parameros.)
Paramúshir
Param?shir, zweitgr??te Insel der Kurilen, 2469 qkm.
Paramythie
Paramyth?e (grch., d.h. Ermahnung, Ermunterung), eine durch Herder eingef?hrte, auch von Krummacher gepflegte Form der Parabel.
Paraná
Paran?, Flu? in S?damerika, bildet mit dem Paraguay und dem Uruguay den La Plata, entsteht aus dem Rio Grande (auch f?r sich schon P. oder Par? genannt) und dem Paranahyba. ...
Paraná [2]
Paran?, K?stenstaat Brasiliens, 221.319 qkm, (1890) 249.491 E., vom P. bew?ssertes, fruchtbares Plateau (200-1000 m); Hauptstadt Curitiba; deutsche Kolonie Assungui (90 km ...
Paraná [3]
Paran?, fr?her Vaj?da del P., Hauptstadt der argentin. Prov. Entre Rios, am P., (1901) 25.000 E.; 1852-60 Bundeshauptstadt.
Paraná-Panema
Paraná-Panēma, l. Nebenfluß des Paraná im südl. Brasilien, die Grenze zwischen den Staaten São Paulo und Paraná, 480 km lg.
Paranagua
Paranagŭa, Haupthafenplatz des brasil. Staates Paraná, am Golf von P., 6000 E.
Paranahyba
Paranah?ba, Flu? in Brasilien, vereinigt sich mit dem Rio Grande zum Paran?.
Paränese
Par?n?se (grch.), Ermahnung, Ermunterung; Schlu? einer Predigt oder Rede mit der Nutzanwendung.
Paranoia
Paranoia (grch.), Verstandesverwirrung, Verrücktheit.
Paranuklein
Paranukleīn, s. Zelle.
Paranüsse
Paran?sse, s. Bertholletia [Abb. 196].
Parapètt
Parap?tt (frz. parapet, spr. -peh), Brustwehr.
Paraphasie
Paraphasīe (grch.), s. Sprachstörungen.
Paraphe
Parāphe (frz., aus grch. parāgraphē), Namenszug, Handzeichen; Paraphengebühr, Stempelgebühr; paraphieren, mit dem P. versehen.
Paraphérnen
Paraphérnen (grch.), Paraphernālgut, Sondervermögen der Ehefrau, worüber sie sich unbeschränktes Verfügungsrecht vorbehalten hat.
Paraphimose
Paraphimōse (grch.), spanischer Kragen, entzündliche Anschwellung der Vorhaut, während sie über die Eichel zurückgezogen ist, so daß sie nicht wieder vorgebracht werden kann.
Paraphrase
Paraphrāse (grch.), Umschreibung, verdeutlichende Erklärung eines Textes mit andern Worten; in der Musik s.v.w. Transkription; paraphrasieren, umschreiben.
Paraphrasie
Paraphrasīe (grch.), s. Sprachstörungen.
Paraphysen
Paraph?sen (grch.), sterile Hyphenf?den zwischen den Sporenschl?uchen der Askomyzeten und auch zwischen den Basidien der Basidiomyzeten; Haare in den Fruchtst?nden der Moose ...
Paraplegie
Paraplegīe (Paraplexīe, grch.), Querlähmung, Form der Lähmung, bei der beide obern oder untern Extremitäten gelähmt sind, in der Regel durch eine Erkrankung des Rückenmarks ...
Parapluie
Parapluie (frz., spr. -plüih), Regenschirm.
Parapodien
Parapodĭen (grch.), die Stummelbeine der Ringelwürmer.
Parapungia
Parapungia, jetziger Name von Leuktra (s.d.).
Parasánge
Parasánge, im Altertum Wegmaß von verschiedener Länge, in Persien ursprünglich = 5250 m.
Paráschen
Par?schen (hebr.), die Abschnitte der B?cher Mosis, die bei den Juden am Sabbat vorgelesen werden.
Parasit
Parasīt (grch.), Schmarotzer, Mitesser, die sich, meist ungeladen, zur Tischzeit einstellen; Parasitismus, Schmarotzertum. – Parasiten oder Schmarotzergewächse sind Pflanzen, ...
Parasitäre Krankheiten
Parasitäre Krankheiten, durch belebte Krankheitserreger verursachte Krankheiten, im engern Sinne s.v.w. Infektionskrankheiten.
Parasol
Parasol (frz., spr. -sóll), Sonnenschirm.
Parasolschwamm
Parasolschwamm (Agarĭcus procērus Scop.), eßbarer Pilz mit großem braunem, schuppigem Hut und sehr langem (50 cm) Stiel [Tafel: Pilze, 13].
Paraspadie
Paraspadīe (Paraspadiāse, grch.), angeborene Mißbildung des männlichen Gliedes, darin bestehend, daß die Harnröhre an der Seite mündet.
Parästhesie
Parästhesīe (grch.), Einschlafen der Glieder.
Parastichon
Parast?chon (grch.), s.v.w. Akrostichon (s.d.).
Parat
Parāt (lat.), bereit, fertig.
Paratau
Paratau, Ort im nördl. Togo, Nebenstation von Sokodé, 5000 E.
Paräus
Paräus, s. Paré, Ambroise.
Paravent
Paravent (frz., spr. -wáng), Windschirm, Spanische Wand, auch Fensterladen.
Parawadi
Parawadi (Pravadi), bulgar. Stadt, s. Provadia.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.041 c;