Слова на букву natr-pare (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву natr-pare (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Oberelsaß
Oberelsaß, Bezirk des Elsasses (s.d.).
Oberengadin
Oberengadin, oberer Teil (39 km lg.) des Engadin, vom Malojapa? bis Punt Ota, 17 km unterhalb des Hauptortes Samaden, (1888) 4117 E. (S. Engadin).
Oberer Bund
Oberer Bund, s. Graubünden (Geschichte).
Oberer See
Oberer See (engl. Lake Superior), der westlichste der Kanad. Seen, gr??ter S??wassersee der Erde, 83.308 qkm, 182 m ?. d. M., 300 m tief; mit dem Huronsee durch den 96 km langen ...
Oberersatzkommission
Oberersatzkommission, im Deutschen Reiche diejenige Militärbehörde, welche die Ersatzgelegenheiten innerhalb eines Brigadebezirks zu besorgen hat, besteht aus einem Offizier ...
Obereschach
Obereschach, Gemeinde im württemb. Donaukreis, (1900) 2149 E., Staatsirrenanstalt.
Oberferlach
Oberferlach, Dorf in K?rnten, s. Ferlach.
Oberfeuerwerker
Oberfeuerwerker, s. Feuerwerker.
Oberfeuerwerkerschulen
Oberfeuerwerkerschulen, Militärbildungsanstalten in Berlin und München zur Vorbereitung des Feuerwerkspersonals für Armee und Marine.
Oberflächenspannung
Oberflächenspannung oder Molekulardruck, auch Kapillarität im weitesten Sinne, ein nach dem Innern der Flüssigkeiten gerichteter Druck auf die an der Oberfläche befindlichen ...
Oberförster
Oberf?rster, ein an der Spitze eines gr??ern Forstbezirks stehender h?herer Forstbeamter; erh?lt nach l?ngerer Dienstzeit den Titel Forstmeister. (S. Forstverwaltung).
Oberfranken
Oberfranken, Regierungsbezirk im K?nigr. Bayern, 6999 qkm, (1900) 608.116 (1905: 637.239) E., f?nf unmittelbare St?dte, 19 Bezirks?mter. Hauptstadt Bayreuth.
Obergaronne
Obergaronne, franz. Departement, s. Garonne, Haute –.
Obergärung
Obergärung, s. Bier.
Oberge
Oberge, Eilhard von, s. Eilhard von Oberge.
Obergefreiter
Obergefreiter, Dienstgrad der deutschen Fu?artillerie zwischen Gefreitem und Unteroffizier.
Obergerichte
Obergerichte, h?here Kollegialgerichte, entscheiden ?ber die Rechtsmittel, welche gegen Erkenntnisse der Gerichte unterer Instanz eingelegt werden, im Deutschen Reiche die ...
Obergespan
Obergespan, der höchste Beamte eines ungar. Komitats.
Obergleichen
Obergleichen, Grafschaft, s. Ohrdruf.
Oberglogau
Oberglogau, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, an der Hotzenplotz, (1905) 7011 E., Garnison, Amtsgericht, Schloß, kath. Schullehrerseminar.
Obergrombach
Obergrombach, Stadt im bad. Kreis Karlsruhe, (1900) 947 E.
Oberguinea
Oberguinea, s. Guinea.
Obergünzburg
Obergünzburg, Markt im bayr. Reg.-Bez. Schwaben, an der Östlichen Günz, (1905) 1646 E., Amtsgericht.
Oberhaare
Oberhaare, s. Stichelhaare.
Oberhalbstein
Oberhalbstein, roman. Sur Sas, Alpental im schweiz. Kanton Graub?nden, 25 km lg., vom Septimer bis zum Engpa? am Stein, wo der Oberhalbsteiner Rhein in das Albulatal tritt. ...
Oberharmersbach
Oberharmersbach, Dorf im bad. Kr. Offenburg, am Harmersbach im Schwarzwald, (1900) 1853 E.
Oberhausen.
Oberhausen. 1) O. in Bayern, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Schwaben, an der Wertach, (1905) 8096 E.; Wollwarenfabrikation. – 2) O. im Rheinland, Stadtkreis im preuß. ...
Oberhaut
Oberhaut, s. Haut.
Oberhefe
Oberhefe, s. Hefe.
Oberheilbrunn
Oberheilbrunn, bayr. Badeort, s. Heilbrunn.
Oberherrlichkeit
Oberherrlichkeit, s. Suzeränität.
Oberhessen
Oberhessen, Provinz im Großhzgt. Hessen, die Nordhälfte des Landes, 3287 qkm, (1900) 282.047 (1905: 296.881) E.; sechs Kreise; Hauptstadt Gießen.
Oberhof
Oberhof, Dorf in S.-Gotha, im Thüringer Walde, 800 m ü. d. M., (1900) 409 E., herzogl. Jagdschloß; klimatischer Kurort (über 5000 Kurgäste).
Oberhofjägermeister
Oberhofjägermeister, s. Oberjägermeister.
Oberhofmarschall
Oberhofmarschall, Oberhofmeister, obere Hofchargen (s. Hof).
Oberhoheit
Oberhoheit, s. Souveränität.
Oberhomburg
Oberhomburg, Dorf im Bez. Lothringen, an der Rossel, (1900) 1976 E.; Stahlwerk, Steinbr?che; fr?her Festung.
Oberhummer
Oberhummer, Eugen, Geograph, geb. 29. März 1859 in München, 1892-1903 Prof. an der Universität in München, seitdem in Wien; schrieb bes. über Histor. Geographie (Geschichte ...
Oberingelheim
Oberingelheim, Marktflecken in der hess. Prov. Rheinhessen, an der Selz, (1905) 3508 E., Amtsgericht; Weinbau (bes. Rotwein); dabei Niederingelheim (3435 E.).
Oberjäger
Oberj?ger, Unteroffizier der deutschen J?gerbataillone.
Oberjägermeister
Oberjägermeister, Oberhofjägermeister, Hofjägermeister, Oberlandjägermeister, eine obere Hofcharge, der das Jagdamt an einem Hofe übertragen ist.
Oberkanonier
Oberkanonier, in Sachsen s.v.w. Obergefreiter (s.d.).
Oberkassel
Oberkassel, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Köln, am Rhein, (1905) 5197 E.; Zementfabrikation, Basaltbrüche.
Oberkirch
Oberkirch, Amtsstadt im bad. Kr. Offenburg, an der Rench, (1905) 3505 E., Amtsgericht.
Oberkirchenrat
Oberkirchenrat, s. Kirchenrat.
Oberkotzau
Oberkotzau, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, an der M?ndung der Schwe?nitz in die Saale, (1900) 2583 E.; Porzellanmalereien.
Oberkriegsgericht
Oberkriegsgericht, bei den deutschen Generalkommandos und dem Oberkommando der Marine gebildete Gerichte zur Entscheidung ?ber die Berufung gegen die Urteile der Kriegsgerichte ...
Oberkriegsrat
Oberkriegsrat (Conseil sup?rieur de la guerre), in Frankreich Vereinigung hoher Offiziere zur Entscheidung wichtiger, Armee und Festungswesen betreffender Fragen.
Oberkunnersdorf
Oberkunnersdorf, Dorf in der s?chs. Kreish. Bautzen, (1900) 2585 E.; Lein-, Baumwollweberei.
Oberlahnstein
Oberlahnstein, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Wiesbaden, an der M?ndung der Lahn in den Rhein, (1905) 8472 E., Schlo?; Kohlens?urewerk, Farben-, Maschinen-, Seifenfabrikation; dabei ...
Oberland
Oberland, s. Hockerland.
Oberländer
Oberländer, Adolf, Zeichner, geb. 1. Okt. 1845 in Regensburg, lebt in München, bes. für die »Fliegenden Blätter« tätig (»Oberländer-Album«, 1879-98); auch Ölgemälde: ...
Oberlandesgerichte
Oberlandesgerichte, s. Gericht.
Oberlandeskulturgericht
Oberlandeskulturgericht, in Preußen die Gerichts-und Verwaltungsbehörde, welche in Auseinandersetzungsangelegenheiten (Ablösungen, Gemeinheitsteilungen, Zusammenlegungen etc.) ...
Oberländischer Kanal
Oberländischer Kanal, s. Elbing-Oberländischer Kanal.
Oberlandjägermeister
Oberlandjägermeister, s. Oberjägermeister.
Oberlastig
Oberlastig ist ein Schiff, dessen Schwerpunkt durch fehlerhaftes Stauen (Laden) zu hoch liegt.
Oberlausitz
Oberlausitz, s. Lausitz.
Oberleder
Oberleder, Fahlleder, bei Schuhwerk das den Fu? umh?llende d?nne geschmeidige Leder.
Oberlehnsherrlichkeit
Oberlehnsherrlichkeit, s. Suzeränität.
Oberleutensdorf
Oberleutensdorf, Stadt in Böhmen, (1900) 12.928 E., keramische Fachschule.
Oberleutnant
Oberleutnant, s. Leutnant.
Oberlin
Oberlin, Joh. Friedr., Philanthrop, geb. 31. Aug. 1740 zu Straßburg, seit 1767 Pfarrer zu Waldersbach im Steintal, arbeitete bis zu seinem Tode an der geistigen wie materiellen ...
Oberloire
Oberloire, franz. Departement, s. Loire (Depart.).
Oberlößnitz
Oberlößnitz, sächs. Dorf, s. Lößnitz.
Oberlungwitz
Oberlungwitz, Landgemeinde in der s?chs. Kreish. Chemnitz, an der Lungwitz, (1905) 8711 E.; Textilindustrie. Dabei Dorf Nieder-L. (1979 E.).
Oberlutter
Oberlutter, s. Königslutter.
Obermais
Obermais, Gemeinde (2443 E.) bei Meran.
Obermärker
Oberm?rker, s. Markgenossenschaften.
Obermarne
Obermarne, franz. Departement, s. Marne.
Obermarsberg
Obermarsberg, Stadt in Westfalen, s. Marsberg.
Obermeidling
Obermeidling, s. Meidling.
Obermoschel
Obermoschel, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, an der Moschel, (1905) 1395 E., Amtsgericht.
Obermüllner
Oberm?llner, Adolf, Landschaftsmaler, geb. 3. Sept. 1833 zu Wels, gest. 29. Okt. 1898; bes. Hochgebirgsbilder und Nordpollandschaften (nach Payers Aufnahmen).
Obernai
Obernai (spr. -n?h), franz. Name von Oberehnheim.
Obernburg
Obernburg, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, am Main, (1905) 1768 E., Amtsgericht, Altertumsmuseum (r?m. Funde).
Oberndorf
Oberndorf am Neckar, Oberamtsstadt im w?rttemb. Schwarzwaldkreis, (1905) 4044 E., Amtsgericht; k?nigl. Gewehrfabrik.
Obernhau
Obernhau, Stadt in der s?chs. Kreish. Chemnitz, an der Fl?ha, (1905) 8889 E., Amtsgericht.
Obernil
Obernil, Upper Nile Province, seit 1904 Name des Distrikts (Gouv.) Faschoda von ?gyptisch-Sudan.
Obernitz
Obernitz, Hugo von, preu?. General, geb. 16. April 1819 zu Bischofswerder, 1866 Kommandeur der 1. Gardeinfanteriebrigade bei K?niggr?tz, 1870 der w?rttemb. Felddivision, 1871 ...
Obernkirchen
Obernkirchen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Cassel, (1905) 4212 E., Amtsgericht, Bergamt, Damenstift.
Obernzell
Obernzell, Hafnerzell, Markt im bayr. Reg.-Bez. Niederbayern, an der Donau, (1900) 1427 E.; Schmelztiegelfabrikation (Passauer oder Hafnerzeller Tiegel).
Oberon
Obĕron (vom franz. Auberon, Alberich), Elfenkönig, zuerst genannt in dem altfranz. Gedicht »Huon von Bordeaux« aus dem Ende des 12. Jahrh., in Shakespeares ...
Oberösterreich
Oberösterreich, Österreich ob der Enns, Erzherzogtum, Kronland der Österr.-Ungar. Monarchie, 11.984 qkm, (1900) 810.246 meist deutsche E. (97,5 Proz. Katholiken, 2,3 Proz. ...
Oberpfalz
Oberpfalz, amtlich O. und Regensburg, bayr. Reg.-Bez., 9652 qkm, (1900) 553.841 (1905: 573.476) E., 2 unmittelbare Städte, 19 Bezirksämter; Hauptstadt Regensburg. – Über das ...
Oberplanitz
Oberplanitz, Dorf in der sächs. Kreish. Zwickau, (1905) 11.382 E.
Oberpostdirektionen
Oberpostdirektionen, im deutschen Reichspostgebiete die (41) Verwaltungsbehörden für das Post- und Telegraphenwesen, mit einem Oberpostdirektor an der Spitze; in Bayern ...
Oberpräsident
Oberpräsident, in Preußen der Vorstand der obersten Verwaltungsbehörde einer Provinz; sein Vertreter der Oberpräsidialrat.
Oberprisengericht
Oberprisengericht, Oberprisenrat, s. Prise.
Oberprokuror
Oberprokuror, s. Prokuror.
Oberpyrenäen
Oberpyrenäen, franz. Departement, s. Pyrénées, Hautes –.
Oberquartiermeister
Oberquartiermeister, 5 Generale im preu?. Gro?en Generalstabe, die im Kriegsfalle als Chefs des Generalstabs bei den Oberkommandos der Armeen dienen sollen; der ?lteste f?hrt den ...
Oberrealschulen
Oberrealschulen, s. Realschulen.
Oberrechnungskammer
Oberrechnungskammer, in Preu?en eine unmittelbar unter der Krone stehende Beh?rde zur Pr?fung und ?berwachung des gesamten Staatshaushalts, zugleich Rechnungshof des Deutschen ...
Oberreichsanwalt
Oberreichsanwalt, der oberste Beamte der Staatsanwaltschaft beim Reichsgericht.
Oberrhein
Oberrhein (Haut-Rhin), ehemal. franz. Departement, durch den Frankfurter Frieden 1871 geteilt; der franz?sisch gebliebene Teil bildet jetzt das Arrond. (Territorium) Belfort, ...
Oberrheinische Kirchenprovinz
Oberrheinische Kirchenprovinz, ein 1821 vom Papste gebildeter, 1827 durch Ernennung der f?nf Bisch?fe errichteter, 1830 von den Regierungen anerkannter Sprengel der kath. Kirche ...
Oberrheinische Tiefebene
Oberrheinische Tiefebene, die ?stl. vom Schwarzwald und Odenwald, westl. von den Vogesen und der Hardt, s?dl. vom Schweizer Jura, n?rdl. vom Taunus begrenzte, vom Rhein ...
Oberrheinischer Kreis
Oberrheinischer Kreis, einer der 10 Kreise des ehemal. Deutschen Reichs, die Rheinpfalz, Elsa?, Hessen etc.
Oberrichter
Oberrichter, Amtstitel für die höhern Richterbeamten in den deutschen Kolonien.
Oberriexingen
Oberriexingen, Stadt im w?rttemb. Neckarkreis, Oberamt Vaihingen, an der Enz, (1905) 1005 E.
Oberrosbach
Oberrosbach, Stadt in der hess. Prov. Oberhessen, am Taunus, (1905) 1380 E.
Oberrücken
Oberrücken, s. Afterklauen.
Obers
Obers, süddeutsche Bezeichnung für Rahm (Sahne).
Obersachsen
Obersachsen, Obers?chsischer Kreis, Kreis des ehemal. Deutschen Reichs, Kursachsen, Kurbrandenburg, die th?ring. F?rstent?mer, Pommern, Anhalt etc. umfassend.
Obersalzbrunn
Obersalzbrunn, preu?. Dorf, s. Salzbrunn.
Obersaône
Obersaône, franz. Departement, s. Saône, Haute –.
Obersavoyen
Obersavoyen, franz. Departement, s. Savoie, Haute –.
Oberschar
Oberschar, s.v.w. Überschar.
Oberschenkel
Oberschenkel, s. Bein und Schenkel.
Oberschlächtiges Wasserrad
Oberschl?chtiges Wasserrad, s. Wasserrad.
Oberschlesisches Steinkohlenbecken
Oberschlesisches Steinkohlenbecken, im s?dl. Schlesien, bis nach Polen und ?sterr.-Schlesien sich erstreckend, 500 qkm, mit einem auf 50.000 Mill. t gesch?tzten Kohlengehalt; ...
Oberschöneweide
Oberschöneweide, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der Spree, (1900) 5850 (1905: 14.105) E., Berliner Elektrizitätswerk.
Obersee
Obersee, s. Bodensee und K?nigssee; in Nordamerika, s. Oberer See.
Oberseeamt
Oberseeamt, Reichsbehörde, bestehend aus 1 Richter als Vorsitzendem, 6 Mitgliedern, darunter 3 schiffahrtkundigen, Berufungsinstanz gegen Sprüche der Seeämter.
Oberselters
Oberselters, preu?. Dorf, s. Niederselters.
Obersenegal und Niger
Obersenegal und Niger (Haut S?n?gal et Niger), s?d?stl. Teil der bisherigen franz. Territorien von Senegambien und des Niger (s. Senegambien und Beilage: ? Afrika), seit 1904 ...
Obersitzko
Obersitzko, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Posen, an der Warthe, (1905) 1522 E.
Oberst
Oberst, fr?her Obrist, urspr?nglich der Befehlshaber einer Kriegsmacht (Feld- oder Kriegsoberst), jetzt oberste Rangstufe der Stabsoffiziere, zwischen Oberstleutnant und ...
Oberstaatsanwalt
Oberstaatsanwalt, in Preu?en, Bayern und andern deutschen Staaten Amtstitel des ersten Beamten der Staatsanwaltschaft bei den Oberlandesgerichten, in Sachsen des ersten ...
Oberstabsapotheker
Oberstabsapotheker, s. Militärapotheker.
Oberstabsarzt
Oberstabsarzt, s. Sanitätsoffiziere.
Oberstdorf
Oberstdorf, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Schwaben, (1900) 2363 E., Wallfahrtskirche; Luftkurort.
Obersteiger
Obersteiger, s. Bergmann.
Oberstein
Oberstein, Stadt im oldenburg. F?rstent. Birkenfeld, am Hunsr?ck, an der Nahe, (1905) 9669 E., Amtsgericht, Felsenkirche, Realschule; Achatindustrie und Edelsteinschleiferei ...
Oberster Gerichts- und Kassationshof
Oberster Gerichts- und Kassationshof, f?r die im Reichsrat vertretenen L?nder des ?sterr. Kaiserstaates die ?ber den Oberlandesgerichten stehende dritte und letzte Instanz in ...
Oberster Kriegsrat
Oberster Kriegsrat, s.v.w. Oberkriegsrat.
Oberster Rechnungshof
Oberster Rechnungshof, s. Oberrechnungskammer.
Oberstes Landesgericht
Oberstes Landesgericht, s. Landesgericht, Oberstes.
Obersteuermann
Obersteuermann, der erste Steuermann auf Segelschiffen; auch ein Deckoffizier (s.d.).
Oberstkämmerer
Oberstkämmerer, am preuß. Hofe die oberste Hofcharge, der alle Hofwürden unterstehen.
Oberstleutnant
Oberstleutnant, Dienstgrad der Stabsoffiziere zwischen Oberst und Major.
Oberstwachtmeister
Oberstwachtmeister, veralteter Titel für Major.
Obertöne
Obert?ne, Nebent?ne, Teilt?ne, Aliquott?ne, die zu dem Grundton mitklingenden h?hern T?ne, die zusammen den musikal. Klang ausmachen; sie entstehen dadurch, da? Schwingungen ...
Obertribunal
Obertribunāl, vor der Errichtung des Reichsgerichts der oberste preuß. Gerichtshof.
Oberursel
Oberursel, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Wiesbaden, an der Ursel, (1905) 6105 E., Realschule.
Obervellach
Obervellach, Marktflecken in Kärnten, an der Möll, (1895) 4255 E.
Oberverwaltungsgericht
Oberverwaltungsgericht, s. Verwaltungsgerichtsbarkeit.
Oberviechtach
Oberviechtach, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, an der Murach, (1905) 1320 E., Amtsgericht.
Obervienne
Obervienne, franz. Departement, s. Vienne, Haute –.
Obervormundschaft
Obervormundschaft, die Oberaufsicht ?ber die einzelnen Vormundschaften; wird nach dem Deutschen B?rgerl. Gesetzbuch von den Amtsgerichten gef?hrt, als deren Hilfsorgane der ...
Oberweibig
Oberweibig (botan.), s. Epigynisch.
Oberweißbach
Oberwei?bach, Flecken in Schwarzburg-Rudolstadt (Oberherrschaft), im Th?ringer Walde, am Wei?bach, (1905) 2073 E., Amtsgericht; Porzellan-, Perlenfabrikation.
Oberwesel
Oberwesel, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, l. am Rhein, (1905) 2697 E.; dar?ber Ruine Sch?nburg.
Oberwiesenthal
Oberwiesenthal, Stadt in der s?chs. Kreish. Chemnitz, h?chste Stadt des Deutschen Reichs (924 m), am Fichtelberg, (1905) 1839 E., Amtsgericht.
Oberyssel
Oberyssel (Overijssel, spr. -ei?el), niederl?nd. Provinz, benannt nach dem Flusse Yssel, 3345 qkm, (1904) 359.443 E.; Hauptstadt Zwolle.
Oberzeremonienmeister
Oberzeremonienmeister, dasjenige Hofamt, welches für die Aufrechterhaltung des Rang- und Zeremonialwesens bei Hofe zu sorgen hat.
Óbesenyö
Óbesenyö (spr. ohbéschenjö), Altbessenova, Großgemeinde im ungar. Komitat Torontal, an der Aranka, (1900) 5921 E.
Obi
Obi (Obj), Strom, s. Ob.
Obi [2]
Obi, Inselgruppe, s. Molukken.
Obiit
Obĭit (lat.), ist gestorben (Inschrift auf Grabdenkmälern).
Obir
Obir, Berg in den Karawanken, 2141 m hoch.
Obischer Meerbusen
Obischer Meerbusen, s. Ob.
Öbisfelde
Öbisfelde, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, an der Aller, (1905) 2072 E., Amtsgericht.
Obit
Obit (lat. obĭtus, »Tod«), in der kath. Kirche feierlicher Gottesdienst vor der Beerdigung; auch jährliches Totenamt für einen Verstorbenen.
Obj
Obj, Strom, s. Ob.
Objékt
Obj?kt (lat.), das Angeschaute, Vorgestellte, der Gegenstand (Gegensatz: Subjekt); in der Grammatik die Erg?nzung des Pr?dikats (durch Nennung des von der Handlung n?her oder ...
Objektiv
Objekt?v (lat.), Objektivglas, bei optischen Instrumenten (Fernrohr, Mikroskop, photogr. Camera) die dem Gegenstand (Objekt) zugekehrte Linse oder Linsenkombination.
Objektivdiopter
Objektivdiopter, s. Diopter.
Objektives Strafverfahren
Objektives Strafverfahren, das Verfahren, welches zur Einziehung, Vernichtung oder Unbrauchbarmachung von Gegenst?nden, die durch ein Verbrechen oder Vergehen hervorgebracht ...
Objektivmikrometer
Objektivmikrometer, s.v.w. Heliometer (s.d.).
Objektsteuer
Objektsteuer, s. Ertragssteuer.
Obkonisch
Obkōnisch, umgekehrt kegelförmig (mit der Grundfläche nach oben).
Obladis
Obladis, Bad bei Ladis (s.d.) in Tirol.
Oblastj
Oblastj (russ.), Gebiet, dem Gouvernement entsprechende Verwaltungseinheit, bes. im Asiat. Rußland.
Oblaten
Oblāten (lat., »Dargebrachtes«, »Geopfertes«), dünne, aus ungesäuertem Weizenmehl gebackene Scheibchen als Unterlage für Konfekt etc., auch zum Briefverschluß; so genannt ...
Oblation
Oblation (lat., »Darbringung«), freiwillige Gaben an die Kirche oder den Pfarrer; in der alten Kirche die Beiträge zum Liebes- und zum Abendmahl, jetzt in der kath. Kirche die ...
Obligat
Oblig?t (lat.), verpflichtet; verbindlich, unerl??lich; in der Musik eine selbst?ndig gef?hrte Begleitstimme, die deshalb nicht wegbleiben kann. Obligati?n, Verbindlichkeit, ...
Obligeant
Obligeant (frz., spr. -ischáng), verbindlich, gefällig; obligieren, verpflichten, verbinden.
Obligo
Oblĭgo (ital. obblĭgo), Verbindlichkeit, Gewähr, bes. im kaufmännischen Verkehr. Im O. sein, schuldig sein; O. stehen, Gewähr stehen; O. geben, haften, bürgen; ohne mein O., ...
Obliteration
Obliteration (lat.), Ausstreichung, Tilgung; Verschlie?ung eines Gef??es (Ader) durch Verwachsung; obliterieren, ausstreichen, tilgen.
Oblongum
Oblongum (lat.), l?ngliches Viereck (Rechteck).
Obmann
Obmann, Vorsitzender, Pr?sident; derjenige, welchen zwei von den Parteien ernannte Schiedsrichter als dritten w?hlen, damit er den Ausschlag gebe; bei Schwurgerichten der von ...
Obodriten
Obodr?ten, Volksstamm, s. Obotriten.
Oboe
Ob?e (Hoboe, frz. hautbois), Holzblasinstrument aus einer unten sich konisch erweiternden R?hre bestehend, mit einem Mundst?ck (R?hrchen) aus zwei d?nnen Bl?ttchen [Abb. 1272], ...
Oboján
Oboj?n, Kreisstadt im russ. Gouv. Kursk, am Psjol, 11.872 E.
Obok
Obok, Hafen von Franz.-Somalland, an der Tedschurabai im Golf von Aden.
Obolénskij
Obol?nskij, Alexander Dimitrijewitsch, F?rst, geb. 14. Aug. 1847, im Justizdienst t?tig, 1897-99 Gehilfe des Generalgouverneurs von Warschau, 1905 bis Mai 1906 Oberprokuror des ...
Obolos
Obŏlos (grch.), ursprünglich eine Art altgriech. Stabgeld (spitze Stückchen Eisen oder Kupfer), dann Silber- und Kupfermünze, 6 Stück = 1 Drachme; als neugriech. Bronzemünze ...
Obongo
Obongo, Volksstamm, s. Abongo.
Obornik
Obornik, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Posen, an der Warthe, (1905) 4006 E., Amtsgericht.
Obotriten
Obotr?ten (Abotriten, Obodriten, Bodrizen), slaw. Volksstamm zwischen Trave und Warnow, von Heinrich dem L?wen im 12. Jahrh. unterworfen und christianisiert.
Oboval
Obovāl (neulat.), verkehrt eiförmig.
Obra
Obra, l. Nebenflu? der Warthe im preu?. Reg.-Bez. Posen, durchflie?t den 82 km langen, 330 qkm gro?en Obrabruch, der durch die Faule O. (Obrzyckoflu?, 30 km schiffbar) r. zur ...
Obrádovic
Obrádović (spr. -witsch), Dositije, serb. Schriftsteller, geb. 1739 in Csakovár (Banat), führte ein Wanderleben, gest. 7. April 1811 in Belgrad; wendete in seinen Schriften ...
Obrakanal
Obrakanal, s. Obra.
Obrénowitsch
Obr?nowitsch (Obrenovi?), serb. F?rstendynastie, dem Namen nach von dem serb. Landmann Obren abstammend. Dessen Stiefsohn Milosch, geb. 1780, zeichnete sich seit 1804 in den ...
Obrist
Obrist, s. Oberst.
Obrogieren
Obrogieren (lat.), ein altes Gesetz teilweise aufheben; Obrogation, Vorschlag zur Ab?nderung eines Gesetzes.
Obrutschew
Obrutschew, Wladimir Afanassjewitsch, russ. Geolog und Reisender, geb. 1863, 1902 Prof. am Technischen Institut in Tomsk, bereiste Transbaikalien, die Wüste Gobi u.a.; schrieb: ...
Obrzyckofluß
Obrzyckoflu? (spr. obrsch?zko-), s. Obra.
Obsekrieren
Obsekrieren (lat.), beschwören, dringend bitten; Obsekration, Beschwörung, dringendes Anliegen.
Obsequénz
Obsequ?nz oder Obsequ?um (lat.), Gehorsam, bes. der durch das Gel?bde vorgeschriebene Gehorsam der Ordensglieder; auch das Gef?ngnis f?r ungehorsame Ordensglieder. Obsequ?en, ...
Observanten
Observanten (lat.), s. Franziskaner.
Observánz
Observ?nz (lat.), Beobachtung, Herkommen, Regel, die durch l?ngern Gebrauch rechtsverbindlich geworden; Gewohnheitsrecht.
Observation
Observation (lat.), Beobachtung; Observationsoffizier, s. Navigationsoffizier.
Observatorium
Observatorĭum (neulat.), eine zu physik. Beobachtungen eingerichtete Anstalt, bes. Sternwarte.
Observieren
Observieren (lat.), beobachten, bemerken; genau beachten, befolgen.
Obsessi
Obsessi (lat.), s. Besessene.
Obsidian
Obsidi?n, nat?rliches, vulkanisches Glas, durch rasche Abk?hlung bes. kiesels?urereicher Schmelzmassen entstanden, samtschwarz oder braun, selten grau oder gr?n, von der chem. ...
Obsignation
Obsignation (lat.), gerichtliche Versiegelung; obsignieren, gerichtlich versiegeln.
Obskur
Obskūr (lat.), dunkel, unbekannt, unberühmt; Obskuránt, Finsterling, Feind der Aufklärung; Obskurantismus, das Streben eines Obskuranten; Obskurität, Dunkelheit, Mangel an ...
Obsolet
Obsolēt (lat.), veraltet, ungebräuchlich.
Obst
Obst, die Früchte der (meist kultivierten) Bäume, Sträucher, selten Kräuter der nördl. gemäßigten und kalten Zone (Gegensatz: Südfrüchte), welche roh, getrocknet, gekocht ...
Obstagium
Obstagĭum (mittellat.), das Einlager (s.d.).
Obstbaum
Obstbaum. Die O. bed?rfen zu ihrem Gedeihen einer bestimmten Pflege (Einpflanzen am geeigneten Ort, Beschneiden, D?ngen, Befestigen). Die Obstbaumzucht umfa?t au?er der Pflege ...
Obstetrik
Obst?trik (lat.), Entbindungskunst.
Obstinat
Obstināt (lat.), hartnäckig, halsstarrig; Obstination, Hartnäckigkeit, Starrsinn.
Obstipation
Obstipation (lat.), Stuhlverstopfung.
Obstmaden
Obstmaden, kleine Schmetterlingsraupen, die in Obst leben, Raupen von Wicklern (s.d.).
Obstruktion
Obstruktiōn (lat.), s. Stuhlverstopfung. – Im parlamentarischen Sinne das Verfahren einer Minorität, durch anhaltendes Redehalten und Antragstellen die Geschäftsführung zu ...
Obstwein
Obstwein, aus dem Safte verschiedener Obstsorten gewonnenes Getr?nk, Zider (s.d.). Aus Beerenobst durch G?rung des Saftes hergestellter Beerwein wird gewonnen aus Heidel-, ...
Obstwickler
Obstwickler, der Apfelwickler (s. Wickler).
Obstzucker
Obstzucker, s.v.w. Fruchtzucker (s.d.).
Obszön
Obszön (lat.), unzüchtig, schlüpfrig; Obszönität, Unanständigkeit, Zote.
Obturator
Obturātor (lat., »Verstopfer«), Vorrichtung aus Kautschuk, Holz u.a., um Gaumendefekte zu schließen.
Obwalden
Obwalden, Halbkanton von Unterwalden.
Ocaña
Ocaña (spr. okannja). 1) Stadt in der span. Prov. Toledo, (1900) 6616 E.; hier 19. Nov. 1809 Sieg des franz. Generals Mortier über die Spanier. – 2) Stadt in Kolumbien, (1902) ...
Occam
Occam, Wilh. von, Scholastiker, geb. um 1280 zu Occam (Surrey), Franziskaner, Sch?ler des Duns Scotus, lehrte in Paris, stand bei den innern K?mpfen seines Ordens auf der Seite ...
Oceanus
Oce?nus, s. Okeanos.
Öchelhäuser
Öchelhäuser, Wilhelm, Industrieller, Politiker und Shakespeareforscher, geb. 26. Aug. 1820 in Siegen, 1852-56 Bürgermeister von Mülheim a. d. Ruhr, leitete 1857-90 die ...
Ocher
Ocher, s. Ocker.
Ochill Hills
Ochill Hills (spr. ok?l), Gebirgskette in Schottland, von Stirling zum Firth of Tay, enth?lt Silber, Kupfer und Eisenerz, im Ben Cleuch 720 m hoch.
Ochlokratie
Ochlokratīe (grch.), Massen- oder Pöbelherrschaft.
Ochótsk
Ochótsk, Bezirks- und Hafenstadt im russ.-sibir. Küstengebiet, am Einfluß der Ochota (400 km) und des Kuchtuj an der Nordküste des Ochotskischen Meers, 290 E.
Ochotskisches Meer
Ochotskisches Meer, auch Tungusisches, Lamutisches Meer, Einbuchtung des Stillen Ozeans zwischen Kamtschatka, den Kurilen, Jesso, Sachalin und dem asiat. Festland, 764.311 qkm. ...
Ochr el-Gersch
Ochr el-Gersch, 1/10 des ägypt. Piasters.
Ochrida
Ochrīda (grch. Achrida), türk. Ochri, Stadt im türk.-albanes. Wilajet Monastir, an dem See von O. (277 qkm, bis 286 m tief), 12.000 E. – Über das Patriarchat von O. vgl. ...
Ochroma
Ochr?ma Sw., Pflanzengattg. der Malvazeen, mit der einzigen Art O. lag?pus Sw. (Balsabaum), Baum des trop. Amerika mit sehr lockerm Holz (Korkholz), das gleich dem Kork verwandt ...
Ochs
Ochs, s. Rinder.
Ochsenantilope
Ochsenantilope, s. Antilopen [Abb. 91].
Ochsenauge
Ochsenauge, in der Architektur, s. Oeil-de-boeuf.
Ochsenauge [2]
Ochsenauge (Epineph?le), Gattg. der Tagfalter, mit meist braunen, mit Augenflecken versehenen Fl?geln. Hierher das kleine O. (Grasfalter, E. Hyperanthus L.), 36-43 mm spannend, ...
Ochsenfisch
Ochsenfisch, der Lamantin (s. Seek?he).
Ochsenfurt
Ochsenfurt, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, am Main, (1905) 3333 E., Amtsgericht.
Ochsenherz
Ochsenherz, s. Herzhypertrophie.
Ochsenklaue
Ochsenklaue, beim Pferd die am vordern (Zehen-) Teile des Hufes vorkommende Hornspalte.
Ochsenkopf
Ochsenkopf, Berg (1023 m) bei Bischofsgr?n im Fichtelgebirge.
Ochsenlaus
Ochsenlaus, s. Tierlaus.
Ochsenzunge
Ochsenzunge, Pflanzengattg., s. Anchusa.
Ochsenzungenwurzel
Ochsenzungenwurzel, s. Alkannawurzel [Abb. 50].
Ochta
Ochta, r. Nebenfluß der Newa, mündet bei Großochta (Vorstadt von Petersburg), 65 km lg.
Ochte
Ochte, Flu?, s. Ochtum.
Öchtland
Öchtland, s. Üchtland.
Ochtrup
Ochtrup, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Münster, (1900) 6785 E.; Baumwollwarenfabrikation.
Ochtum
Ochtum, Ochte, l. Nebenflu? der Weser, m?ndet, 75 km lg., kanalisiert, unterhalb Bremen.
Ocimum
Oc?mum L., Pflanzengattg. der Labiaten, Kr?uter w?rmerer Gegenden. O. Basil?cum L., das Basilienkraut oder Basilikum, welches das Basilikum?l liefert, und O. min?mum L. stammen ...
Ocka
Ocka, t?rk. Gewicht, s. Okka.
Ockenfuß
Ockenfu?, Lorenz, s. Oken.
Ocker
Ocker (Ocher), Mineralien von weicher Beschaffenheit, die abf?rben, z.B. Eisen-O., Wismut-, Nickel-, Chrom-O.; O. schlechthin ist Eisen-O., Eisenhydroxyd mit Tonerde gemischt, ...
Ocker [2]
Ocker, Flu?, s. Oker.
Ockíat
Ockíat, Geldgröße in Marokko, s. Uckía.
Ocna
Ocna, zwei rumän. Städte mit großen Steinsalzbergwerken. 1) O., Tîrgu O., Stadt im Kr. Bakau (Moldau), (1899) 8033 E. – 2) O., Ocnele Marĭ, Stadt im Kr. Vâlcea (Kleine ...
Ocneria
Ocner?a, s. Nonne und Schwammspinner.
Ocracoke Inlet
Ocracoke Inlet, f?r Seeschiffe fahrbare Einfahrt vom Atlant. Ozean in den Pamlicosund an der K?ste des nordamerik. Staates Nordkarolina.
Octavia
Octavĭa, Schwester des Octavianus Augustus, 40 v. Chr. an den Triumvir Marcus Antonius verheiratet, der sie Kleopatra zu Liebe verstieß, gest. 11 v. Chr. – O., Gemahlin des ...
Octavianus
Octavi?nus, der fr?here Name des r?m. Kaisers Augustus (s.d.).
Octavianus [2]
Octavi?nus, Kaiser O., Held eines deutschen Volksbuches, von Tieck in einem Schauspiel behandelt.
Octidi
Octid?, im franz. republikanischen Kalender der achte Tag einer Dekade.
Octopoda
Octopŏda, Unterordnung der Kopffüßer (s.d.).
Oculi
Oc?li (lat.), s. Okuli.
Oculus mundi
Ocŭlus mundi (lat., »Weltauge«), Mineral, s. Hydrophan.
Od
Od, eine von Karl von Reichenbach angeblich entdeckte, zwischen Elektrizit?t, Magnetismus, W?rme und Licht stehende Kraft, f?r welche allein die sog. sensitiven Personen ...
Odal
Odal (schwed.; norweg. Odel), Adel; Freigut.
Odaliske
Odaliske (vom türk. Odalyk, »Zimmermagd«), weiße Sklavin im orient. Harem; gewöhnlich Name der Dienerinnen im Harem des Großsultans, aus deren Mitte dieser sieben Kadinen ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.038 c;