Слова на букву natr-pare (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву natr-pare (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Oddfellows
Oddfellows (spr. -lohs; Independent Order of O., »unabhängiger Orden der närrischen Käuze«), weitverbreiteter, der Freimaurerei ähnlicher, sog. geheimer Orden in England und ...
Odds
Odds (engl.), im Rennsport die bei der Buchmacherei abgeschlossenen Wetten mit ungleichen S?tzen.
Ode
Ode (grch., d.h. Gesang, singbares Gedicht), jetzt feierliches, erhabenes Gedicht in antikem, meist reimlosem Versma?; als Muster gelten die griech. O. von Pindar, die lat. von ...
Odeion
Odeion, s. Odeum.
Odel
Odel, s. Odal.
Ödem
?d?m (grch.), Wassersucht; ?demat?s, geschwollen, wassers?chtig.
Odenberg
Odenberg, sagenreicher Berg bei Gudensberg.
Ödenburg
Ödenburg, ungar. Sopron, Hauptstadt des ungar. Komitats Ö. (3111 qkm, 246.318 E.), unweit des Neusiedler Sees, (1900) 33.478 E.
Odenkirchen
Odenkirchen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, an der Niers, (1900) 14.745 (1905: 16.808) E., Amtsgericht, kath. Lehrerseminar.
Odense
Odense, deutsch Ottensee, Hauptstadt der dän. Insel Fünen, mit dem Odensefjord durch den Odensekanal (8 km lg.) verbunden, an der Odense-Aa (60 km lg.), (1901) 40.138 E.; ...
Odenwald
Odenwald, Gebirge in Hessen, Baden und Bayern [Karte: Bayern etc. I], durch den Neckar vom Schwarzwald getrennt, 70 km lg., 40-45 km br., aus drei Bergzügen bestehend, dem ...
Oder
Oder, ein Hauptfluß Deutschlands, entspringt im Odergebirge in Mähren (am Lieselberge; 634 m ü. d. M.), erreicht bei der Oppamündung die Grenze Österreichs, bildet 28 km weit ...
Oder-Spree-Kanal
Oder-Spree-Kanal, F?rstenberger Kanal, 1887-91 hergestellter Kanal, geht von F?rstenberg an der Oder unter teilweiser Benutzung des Friedrich-Wilhelm-Kanals nach dem von der ...
Oderberg
Oderberg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, l. an der (Alten) Oder, (1905) 4015 E., Amtsgericht.
Oderberg [2]
Oderberg, Stadt in Österr.-Schlesien, an der Oder, (1900) 1888 E.; hier 25. Jan. 1745 Gefecht zwischen Preußen und Österreichern.
Oderbruch
Oderbruch, s. Oder.
Oderfurt
Oderfurt, bis 1902 Priwoz, Stadt in M?hren, an der Oder und Ostrowitza, (1900) 10.873 E.
Odergebirge
Odergebirge, südöstl. Glied des Mähr. Gesenkes, mit den Oderquellen.
Oderint dum metuant
Odĕrint dum metŭant, (lat.), mögen sie hassen, wenn sie nur fürchten; Zitat aus Accius' Tragödie »Atreus«.
Odermennig
Odermennig, Pflanzengattg., s. Agrimonia.
Odessa
Odessa, See- und Handelsstadt im russ. Gouv. Cherson, am Schwarzen Meere [Karte: Europ?isches Ru?land I, 5], Sitz des Kommandanten des Milit?rbez. O., des Erzbischofs; ...
Odeum
Od?um (grch. Odeion), bei den Alten theater?hnliches Geb?ude f?r musikal. Wettstreite, jetzt gr??ere, f?r Konzert, Tanz etc. bestimmte R?ume.
Odeur
Odeur (frz., spr. odöhr), Duft, wohlriechender Stoff.
Odeypoor
Odeypoor, engl. Schreibung f?r Udaipur.
Ödgartenwirtschaft
Ödgartenwirtschaft, s.v.w. Egartenwirtschaft (s.d.).
Odi profanum vulgus et arceo
Odi profānum vulgus et arcĕo (lat.), ich hasse die uneingeweihte Menge und halte sie fern; aus Horaz' »Oden« (III, 1).
Odilienberg
Odilĭenberg (Ottilienberg), Vogesengipfel bei Barr im Unterelsaß, 826 m; darauf das Odilienkloster (Hohenburg), am Fuße Kloster Niedermünster, beide um 680 von der heil. ...
Odilo
Od?lo, Heiliger, geb. um 962 zu Clermont, seit 994 Abt von Clugny, Stifter des Allerseelenfestes, Reformator des Benediktinerordens, gest. 1048, kanonisiert 1345.
Odilon
Odilon, Helene, Schauspielerin, geb. 31. Juli 1865 in Dresden, 1882-91 am königl. Schauspielhaus in Berlin, seitdem am Deutschen Volkstheater in Wien.
Odilon-Barrot
Odilon-Barrot (spr. -?ng barroh), s. Barrot.
Odin
Odin (Odhin), deutsch Wodan oder Wuotan, oberster Gott in der Mythologie der nordgerman. V?lker, Stammvater der Asen, Gemahl der Frigg, Krieges-und Siegesgott, Wind- und ...
Odiös
Odiös (lat.), gehässig, verhaßt; Odiōsa, verhaßte Dinge.
Ödipus
?d?pus, s. Oidipus.
Odium
Odĭum (lat.), Haß, Ungunst.
Odo
Odo, Herzog von Aquitanien, s. Eudo.
Odo [2]
Odo (Eudo), Graf von Paris, Herzog von Franzien, wegen seiner ruhmvollen Verteidigung von Paris gegen die Normannen 886 zum König ausgerufen, mußte dem ihm später ...
Odoaker
Odo?ker, Anf?hrer der im westr?m. Sold stehenden Germanen, ein Rugier, n?tigte 476 den Romulus Augustulus der westr?m. Kaiserw?rde zu entsagen, nahm den K?nigstitel an, ward ...
Ódombovár
Ódombovár, ungar. Großgemeinde, s. Dombovár.
Odontagra
Odont?gra (grch.), Zahnschmerz; Odontalg?e, Zahnweh; Odontiatr?e, Zahnheilkunde; Odontograph?e, Zahnbeschreibung; Odontol?th, fossiler Zahn; Odontolithi?se, Weinsteinbildung an ...
Odontornithen
Odontorn?then, s. Ichthyornithen.
Odovakar
Odovakar, s. Odoaker.
Odrysen
Odr?sen, altes Volk im s?dl. Thrazien, im Tale des Hebrus (Maritza); ihr Reich kam 340 v. Chr. unter mazedon. Herrschaft, im 2. Jahrh. n. Chr. unter r?m. Klientel, 46 n. Chr. ...
Odschi
Odschi (Otschi, Tschi, Tschwi), Negerstamm an der Goldk?ste (Guinea); zu ihnen geh?ren die Aschanti, Fanti, Dankira, Wasaw, Assim, Akem u.a.
Odschibwe
Odschibwe (Odschibewä), Chippeway, Tschippewäer, nordamerik. Indianerstamm (etwa 32.000 Köpfe), zu den nördl. Algonkin gehörig, Sitze im Becken des Oberen Sees. [Tafel: ...
Odsra
Odsra, s. Asra.
Ödt
?dt (Oedt), Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, an der Niers, (1905) 4000 E.; Textilindustrie.
Odysseus
Odysseus (lat. Ulixes), Hauptgestalt der troischen Sage und der Homerischen Gedichte. O. war Sohn des La?rtes, Gemahl der Penel?pe, Vater des Telemachus, K?nig von Ithaka, ...
Oederan
Oederan, Stadt in der s?chs. Kreish. Chemnitz, (1905) 5650 E., Amtsgericht.
Oedogonium
Oedogon?um Lk., Algengattg. der Chlorophyzeen. O. capill?re Rtz. bildet in stehendem Wasser dicke ?berz?ge, die nach dem Vertrocknen des Wassers als filzartige Massen ...
Oehlenschläger
Oehlenschläger, Adam Gottlob, dän. Dichter, geb. 14. Nov. 1779 zu Vesterbro bei Kopenhagen, seit 1810 Prof. der Ästhetik das., gest. 20. Jan. 1850, führte die Romantik im ...
Oeil-de-boeuf
Oeil-de-boeuf (spr. ?j d? b?ff), Ochsenauge, in der Baukunst, bes. im Barockstil, eine runde oder ovale ?ffnung ?ber T?ren, Fenstern, als Dachfenster etc. [Tafel: Barock und ...
Oelde
Oelde (?lde), Stadt im preu?. Reg.-Bez. M?nster, Kr. Beckum, (1905) 4055 E., Amtsgericht; dabei Kirchspiel O., 2111 E.
Oelsnitz.
Oelsnitz. 1) O. im Erzgebirge, Dorf in der sächs. Kreish. Chemnitz, (1900) 13.281 (1905: 14.541) E.; Steinkohlenbergbau. – 2) O. im Vogtland, Stadt in der sächs. Kreish. ...
Oenánthe
Oen?nthe L., Rebendolde, Pflanzengattg. der Umbelliferen, meist Wassergew?chse. O. fistul?sa L. (gemeine Rebendolde), in stehenden Gew?ssern, Giftpflanze; O. phellandr?um Lam. ...
Oeni pons
Oeni pons, Oenipontum, lat. Name von Innsbruck.
Oenocarpus
Oenocarpus Mart., Palmengattg. im trop. Amerika. Die Früchte von O. batăva Mart. u.a. liefern Öl, auch einen weinartigen Fruchtsaft, weshalb diese Arten auch Weinpalmen heißen.
Oenothera
Oenoth?ra L., Pflanzengattg. der Onagrazeen, Kr?uter, fast s?mtlich aus Amerika. O. biennis L. (Gartenrapunzel, Nachtkerze, Siebenschl?fer [Abb. 1289]), aus Nordamerika, bei uns ...
Oenus
Oenus, lat. Name des Flusses Inn.
Oerlikon
Oerlĭkon, Dorf im schweiz. Kanton Zürich bei Zürich, (1900) 3982 E.; bedeutende Elektrizitätsgesellschaft, Maschinen-, Werkzeug-, Zündwarenfabrikation.
Oertel
Oertel, Georg, Politiker, geb. 27. März 1856 in Großdölzig in Sachsen, 1880-94 Gymnasialoberlehrer in Leipzig, seitdem Chefredakteur der »Deutschen Tageszeitung« in ...
Oertel [2]
Oertel, Max Joseph, Mediziner, geb. 20. März 1835 in Dillingen (Schwaben), seit 1876 Prof. der Laryngologie in München, gest. das. 17. Juli 1897, begründete in seiner ...
Oertzen
Oertzen, Georg, Baron von, Dichter, geb. 2. Febr. 1829 in Mecklenburg-Strelitz, 1881-88 kaiserl. Konsul in Marseille, dann bis 1892 Generalkonsul in Kristiania, lebt jetzt in ...
Oettingen
Oettingen, Alexander von, luth. Theolog, geb. 12./24. Dez. 1827 in Wissust bei Dorpat, 1856-90 Prof. in Dorpat, gest. das. Ende Aug. 1905; Hauptwerke: »Die Moralstatistik und die ...
Oeversee
Oeversee (?versee), Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, an der Treene, (1900) 299 E.; hier 6. Febr. 1864 Sieg der ?sterreicher unter Gablenz ?ber die D?nen.
Oeynhausen
Oeynhausen (spr. öhn-), Bad O., Stadt und Kurort im preuß. Reg.-Bez. Minden, an der Werre, (1905) 3394 E., Amtsgericht, kohlensäurereiche Thermalsolquellen (25,6 bis 33,7° C.) ...
Ofánto
Of?nto, lat. Auf?dus, Flu? in Unteritalien, m?ndet nach 100 km n?rdl. von Barletta in das Adriat. Meer.
Öfen
?fen, Einrichtungen, bei denen sich in geschlossenen R?umen durch Verbrennung von Heizmaterialien W?rme entwickelt; dienen entweder zur Heizung (s.d.) oder zu techn. Zwecken ...
Ofen
Ofen, Stadt, s. Budapest.
Ofenbruch
Ofenbruch, Ofengalmei, s. Gichtschwamm.
Ofenpaß
Ofenpa?, Alpenpa? im schweiz. Kanton Graub?nden, vom Engadin zum M?nstertal, Pa?h?he 2155 m.
Ofensau
Ofensau, s. Eisensau.
Ofenschwamm
Ofenschwamm, s. Gichtschwamm.
Ofenvogel
Ofenvogel, s. Töpfervogel.
Ofenwolle
Ofenwolle, s. Schlackenwolle.
Offenbach
Offenbach am Main, Kreisstadt in der hess. Prov. Starkenburg [Karte: Mittleres Westdeutschland I, 10, bei Rheinprovinz], Hauptort der Standesherrschaft Isenburg-Birstein, l. am ...
Offenbach [2]
Offenbach, Jacques, Komponist, geb. 21. Juni 1819 zu Köln, seit 1835 in Paris, gest. das. 5. Okt. 1880, bekannt durch seine burlesk-frivolen Operetten (Offenbachiaden): »Die ...
Offenbarung
Offenbarung (lat. revelat?o), eine Kundgebung Gottes an den Menschen. Im heidn. Altertum gelten sowohl die Religionsstifter und Seher, wie auch die Weisen, K?nstler und Dichter ...
Offenbarung des Johannes
Offenbarung des Johannes, s. Apokalypse.
Offenbarungseid
Offenbarungseid, s. Manifestation.
Offenburg
Offenburg, Kreisstadt in Baden, an der Kinzig, (1900) 13.664 (1905: 15.434) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Gymnasium, h?here M?dchenschule; Baumwoll-, Leinwandweberei, ...
Offene Handelsgesellschaft
Offene Handelsgesellschaft, s. Handelsgesellschaften.
Offene Rechnung
Offene Rechnung, s.v.w. Kontokorrent (s.d.).
Offener Arrest
Offener Arrest, s. Arrest.
Offenkundigkeit
Offenkundigkeit, s. Notorietät.
Offensiv
Offensīv (lat.), angreifend. Offensīve, der Angriff, im Gegensatz zur Defensive.
Öffentliches Recht
?ffentliches Recht, im Gegensatz zum Privatrecht Inbegriff aller Rechtsnormen, die sich auf das Verh?ltnis des einzelnen Rechtssubjekts zum Staate oder der Staaten untereinander ...
Öffentlichkeit und Mündlichkeit
?ffentlichkeit und M?ndlichkeit der Rechtspflege, die Grunds?tze, welche zusammen mit der Unmittelbarkeit des Verfahrens den heutigen Proze?, Straf-wie Zivilproze?, beherrschen.
Offer
Offer, Paul, geistl. Dichter, s. Speratus.
Offerieren
Offerieren (lat.), anbieten, darbieten; Offerént, der An-, Darbietende; Offerte, Anerbieten, Antrag.
Offertorium
Offertorĭum (lat., »Darbringung«), Hauptteil der kath. Messe (s.d.), in welchem der Priester durch Gebete und Zeremonien die Konsekration der Hostie und des Weines vorbereitet.
Office
Office (frz., spr. -f?h?, und engl., spr. ?ffi?), Amt, Bureau, Gesch?ftslokal.
Officium
Offic?um (lat.), Offiz, Pflicht, Amt, Amtsverrichtung. O. div?num, in der kath. Kirche das pflichtm??ige t?gliche Stundengebet der Geistlichen, s.v.w. Brevier (s.d.). Sanctum O., ...
Offizial
Offizi?l (neulat.), Beamter; der Vertreter des Bischofs in der Strafgerichtsbarkeit und der Rechtsprechung in Ehesachen; Vorsitzender des Offizial?ts oder Konsistoriums, des ...
Offiziánt
Offiziánt (neulat.), ein Unterbeamter.
Offiziéll
Offiziéll (frz. officiel), unmittelbar von einer Behörde ausgehend, amtlich.
Offizier
Offizier (frz.), beim Milit?r Name der Befehlenden vom Leutnant aufw?rts. Man unterscheidet Subaltern-O.: Leutnant, Oberleutnant; Hauptleute und Rittmeister, die eine besondere ...
Offizieraspiranten
Offizieraspiranten, junge Leute, die nach abgelegter Abiturienten- oder F?hnrichspr?fung als Gemeine in das Heer eingetreten sind, um Offizier zu werden. O. des ...
Offiziermesse
Offiziermesse, s. Messe.
Offizierreitschule
Offizierreitschule, s. Militärreitinstitut.
Offizierstellvertreter
Offizierstellvertreter, durch besondere Abzeichen ausgezeichnete Unteroffiziere, die im Mobilmachungsfalle in Offizierstellen Dienst tun. Über O. im österr. Heere s. Kadett.
Offizierverein
Offizierverein, Deutscher, s. Warenhaus für Armee und Marine.
Offizin
Offiz?n (lat.), Werkst?tte, Fabrik; Apotheke; Buchdruckerei.
Offizinéll
Offizinéll (lat.) heißen alle Naturprodukte, Chemikalien etc., die als Heilmittel in den Apotheken vorrätig gehalten werden, im engern Sinne nur die in die Pharmakopöe des ...
Offiziös
Offiziös (lat.), halbamtlich, was mittelbar von einer Behörde ausgeht, aber den Schein des Offiziellen (s.d.) zu vermeiden sucht.
Offizium
Offiz?um, s. Officium.
Öfjord
?fjord, Stadt auf Island, s. Akreyri.
Ofotenfjord
Ofotenfjord, Fjord im n?rdl. Norwegen, den Lofoten gegen?ber, Endpunkt der Lule?-Ofoten-Bahn.
Ofterdingen
Ofterdingen, Heinrich von, s. Heinrich (mittelhochdeutsche Dichter).
Ogaden
Ogaden, Landschaft des Somallandes in Ostafrika, zwischen dem Berberagebirge und dem Webi Schebehli, 900 m hohes Steppenland, an den Fl?ssen Faf und Webi Schebehli, fruchtbares ...
Ogasawarashima
Ogasawarashima, s. Bonininseln.
Ogden
Ogden, Stadt im nordamerik. Staate Utah, an der Vereinigung des Ogden und Weber, (1900) 16.313 E.
Ogdensburg
Ogdensburg, Hafenstadt im nordamerik. Staate Neuyork, an der M?ndung des Oswegatchie in den Sankt Lorenzstrom, (1900) 12.633 E.
Oger
Oger (frz. ogre, vom lat. orcus), menschenfressender Riese in Märchen.
Oggersheim
Oggersheim, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, (1905) 6639 E.
Ogham
Ogham (kelt.), Schrift der alten Iren, den nordischen Runen ?hnlich.
Oginskijscher Kanal
Oginskijscher Kanal, nach dem F?rsten Michael Kasimir Oginskij (1731-99), der ihn anlegte, benannt, verbindet den Niemen mit dem Dnjepr, 55 km lg.
Ögir
Ögir, s. Ägir.
Ogival
Ogival (frz., spr. oschiw?l), spitzbogenf?rmig, bes. auch von Geschossen, deren Spitze nicht konisch, sondern gew?lbt ist; Ogivalstil, s.v.w. got. Stil (s. Gotik).
Oglio
Oglio (spr. oljo), l. Nebenflu? des Po, entspringt in der Prov. Brescia am S?dfu?e der Ortleralpen, durchflie?t den Iseosee, m?ndet nach 224 km (33 km schiffbar) s?dwestl. von ...
Ognon
Ognon (spr. onnj?ng), Oignon, l. Zuflu? der Sa?ne in Ostfrankreich, entspringt auf den Vogesen, flie?t unweit Lure 5 km unterirdisch, m?ndet nach 192 km unterhalb Pesmes.
Ogowe
Ogow? (frz. Og?ou?), Okanda, Strom im ?quatorialen Westafrika (Franz.-Kongo), m?ndet mit morastigem Delta (4801 qkm) ?stl. und s?d?stl. vom Kap Lopez ins Atlant. Meer, 850 km ...
Ógradiska
?gradiska, s. Gradiska.
Ógyalla
?gyalla, ungar. Gro?gemeinde, s. Gyalla.
Ogygia
Ogyg?a, Insel, s. Kalypso.
Ohio
Ohio (spr. oheio), wichtigster Nebenflu? des Mississippi, entsteht bei Pittsburgh aus der Vereinigung des Alleghany und Monongahela, m?ndet bei Kairo, aufw?rts bis ...
Ohio [2]
Ohio (spr. oheio), einer der Ver. Staaten von Amerika, zwischen dem Flusse O. und dem Eriesee, 106.240 qkm, (1900) 4.157.545 E., durchweg eben, fruchtbar; Bergbau auf Kohlen und ...
Ohio-Erie-Kanal
Ohio-Erie-Kanal, 516 km langer Kanal, welcher den Ohio (bei Portsmouth) mit dem Eriesee (bei Cleveland) und so auch mit Neuyork verbindet.
Ohiotier
Ohiotier (spr. oheio-), s. Mastodon.
Ohlau
Ohlau (Ohle), l. Nebenfluß der Oder in Schlesien, entspringt bei Münsterberg, mündet nach 98 km bei Breslau.
Ohlau [2]
Ohlau, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Breslau, an der Oder, (1905) 9234 E., Garnison, Amtsgericht, Piastenschlo? (jetzt Schule), Gymnasium, Waisenhaus.
Ohle
Ohle, s. Ohlau (Flu?).
Ohligs
Ohligs, bis 1891 Merscheid, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, (1900) 20.689 (1905: 24.264) E., Amtsgericht; Industrie (Stahlwaren, Seide, Hammerwerke, Dampfschleifereien, ...
Öhlschläger
?hlschl?ger, Otto von, Pr?sident des Deutschen Reichsgerichts, geb. 16. Mai 1831 in Ostpreu?en, 1855 Pr?sident des Kammergerichts, 1888 geadelt, 1889 Staatssekret?r des ...
Ohm
Ohm (Ahm), früheres Weinmaß, meist zu 2 Eimer = 100-160 l, in Preußen = 137,4 l, in Norwegen (Aam) = 149,6 l; noch gültig in Dänemark = 154,579 l und Rußland = 147,587 l.
Ohm [2]
Ohm, s. Elektrische Einheiten.
Ohm [3]
Ohm, Georg Simon, Physiker, geb. 16. März 1787 zu Erlangen, gest. 7. Juli 1854 als Prof. zu München, begründete das Ohmsche Gesetz (s.d.) und die Theorie der Obertöne. – ...
Öhmd
?hmd, in S?ddeutschland Bezeichnung f?r Grumt.
Ohmsches Gesetz
Ohmsches Gesetz, das vom Physiker Ohm 1826 ver?ffentlichte, von Fechner (1831) durch Versuche best?tigte Gesetz: Die St?rke (Intensit?t) eines galvanischen Stroms ist direkt ...
Ohmstede
Ohmstede, Gemeinde in Oldenburg, (1900) 6348 E.
Ohnet
Ohnet (spr. oneh), Georges, franz. Romanschriftsteller und Dramatiker, geb. 3. April 1848 zu Paris, lebt das.; Romane: »Serge Panine« (1881), »Le maître de forges« (1882, ...
Ohnmacht
Ohnmacht, Schwinden des Bewu?tseins, des Empfindungs- und Bewegungsverm?gens auf kurze Zeit (einige Minuten bis eine halbe Stunde), wobei Herzschlag und Atmung schwach und ...
Ohnmachtfeier
Ohnmachtfeier, andere Bezeichnung des Festes von Mariä sieben Schmerzen (s.d.).
Ohnvogel
Ohnvogel, s. Pelikan.
Ohr
Ohr (Auris), das Organ des Geh?rsinns (s. Geh?r), besteht aus einer schalleitenden (?u?eres und mittleres O.) und einer schallempfindenden Abteilung (inneres O. [Tafel: ...
Ohra
Ohra, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Danzig, bei Danzig, (1905) 10.681 E.
Ohraffe
Ohraffe, der Ohrenmaki (s. Lemuren).
Ohrdruf
Ohrdruf, Stadt in S.-Gotha, Hauptort der f?rstl. Hohenlohe-Langenburgschen Grafsch. Obergleichen, am Th?ringer Wald, an der Ohra, (1905) 6114 E., Amtsgericht, Schlo?; ...
Ohre
Ohre, l. Nebenflu? der Elbe, entspringt bei Wittingen (Prov. Hannover), m?ndet, 105 km lg., n?rdl. von Magdeburg.
Ohrenbeichte
Ohrenbeichte, s. Beichte.
Ohrenkrankheiten
Ohrenkrankheiten oder Gehörkrankheiten, die Erkrankungen des Gehörorgans und seiner Nebenorgane. An der Ohrmuschel tritt infolge Verletzung (Schlag, Zerren) die ...
Ohrenkriecher
Ohrenkriecher, die Ohrwürmer (s.d.).
Ohrenmaki
Ohrenmaki, s. Lemuren.
Ohrenpflaster
Ohrenpflaster, s. Zahnpflaster.
Ohrenprobe
Ohrenprobe, Paukenhöhlenprobe, Untersuchung der Paukenhöhle eines toten neugeborenen Kindes zur Feststellung, ob es geatmet hat oder tot geboren worden ist. Im letztern Falle ...
Ohrenqualle
Ohrenqualle, s. Lappenquallen [Abb. 1018].
Ohrenrobben
Ohrenrobben (Otar?ae), Familie der Flossenf??er, mit kleinen ?u?ern Ohren, langem Hals. Die senkrecht gestellten Flossenf??e erlauben ein wenn auch mangelhaftes Gehen und Stehen. ...
Ohrenschmalz
Ohrenschmalz, Absonderungsprodukt der Ohrenschmalz- und Talgdr?sen des ?u?ern Geh?rgangs [Tafel: Sinnesorgane II, 1], eine gelbliche, klebrige Masse aus Fettk?gelchen und ...
Ohrenschmerz
Ohrenschmerz, s. Otalgie.
Ohrensteißfuß
Ohrenstei?fu?, Ohrentaucher, s. Haubentaucher.
Ohrhund
Ohrhund, s. Löffelhund [Abb. 1070].
Öhringen
?hringen, Oberamtsstadt im w?rttemb. Jagstkreis, Hauptort der f?rstl. Hohenlohischen Standesherrschaft ?., (1905) 3602 E., Amtsgericht, f?rstl. Schlo?, Lyzeum.
Ohrkatheter
Ohrkatheter, s. Ohrenkrankheiten.
Ohrkauz
Ohrkauz, die Zwergohreule (s. Eulen).
Ohrklemmer
Ohrklemmer, s. Hörmaschinen.
Öhrlinge
Öhrlinge, die Ohrwürmer (s.d.).
Ohrpolyphen
Ohrpolyphen, s. Ohrenkrankheiten.
Ohrrobben
Ohrrobben, s. Ohrenrobben.
Ohrspeicheldrüse
Ohrspeicheldr?se (Par?tis), die gr??te der Mundspeicheldr?sen, zu beiden Seiten des Gesichts vor und unter dem Ohr, dient zur Absonderung des Speichels. ?ber ihre entz?ndliche ...
Ohrtrichter
Ohrtrichter, s. Ohrenkrankheiten.
Ohrtrompete
Ohrtrompete, s. Ohr.
Ohrwurm
Ohrwurm, s. Ohrwürmer. – Als Tierkrankheit die Entzündung des äußern und mittlern Ohrs bei Hunden.
Ohrwürmer
Ohrwürmer, Öhrlinge (Forficulĭdae), Familie der eigentlichen Geradflügler, mit gestrecktem Körper, fadenförmigen Fühlern, Laufbeinen und horniger Zange am letzten ...
Oidipus
Oid?pus (?dipus), Sohn des Laios, K?nigs von Theben, und der Jokaste, wurde wegen eines Orakels, da? er seinen Vater umbringen und seine Mutter heiraten w?rde, ausgesetzt, aber ...
Oïdium
O?d?um Link., Eischimmel, Pilzgattg., Konidienform der Perisporiazeen. O. alb?cans Rob. (Soorpilz) erzeugt auf der Zunge und Mundschleimhaut des Menschen die Aphthen oder ...
Oignon
Oignon (spr. onnj?ng), franz. Flu?, s. Ognon.
Oigob
Oigob, afrik. Volksstamm, s. Massai.
Oil City
Oil City (spr. eul ?itti), Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, an der M?ndung des Oil Creek in den Alleghany, (1900) 13.264 E.; Mittelpunkt der Petroleumproduktion.
Oironfayencen
Oironfayencen (spr. ?ar?ng-), s. Henri-deux-Fayencen.
Oise
Oise (spr. ŏahs'), r. Nebenfluß der Seine im nordöstl. Frankreich, entspringt auf den Ardennen, mündet nach 305 km bei Conflans-Sainte-Honorine. – Das Dep. O., 5887 qkm, ...
Oitava
Oit?va (portug.), der 8. Teil des Alqueire (s.d.) und der 128. des Arratel (s.d.).
Ojibway
Ojibway, Indianerstamm, s.v.w. Odschibwe.
Ojo
Ojo, Hauptstadt des Negerreichs Joruba (s.d.).
Oká
Oká. 1) R. Nebenfluß der Wolga, 1547 km lg., mündet bei Nishnij Nowgorod; schiffbar, wichtige Wasserstraße im mittlern Rußland. – 2) L. Nebenfluß der Angara im ...
Oka
Oka, Gewicht, s. Okka.
Okahandja
Okahandja, Milit?rstation in Deutsch-S?dwestafrika, Bezirksh. Windhuk, Missionsstation.
Okajama
Ok?jama, Kenhauptstadt auf Nippon, (1903) 81.025 E.
Okanda
Okanda, afrik. Flu?, s. Ogowe.
Okapi
Ok?pi (Ocap?a Johnstoni [Tafel: Afrikanische Tierwelt, 3]), ein zur Familie der Giraffen geh?riger Wiederk?uer, die Kennzeichen der Antilope (Kopf, Farbe des Vorderk?rpers) und ...
Okarber Mineralbrunnen
Okarber Mineralbrunnen, s. Selzerbrunnen.
Okarina
Okarīna (ital.), pfeifenartiges Musikinstrument aus Ton [Abb. 1279].
Okavango
Okavango, s?dafrik. Flu?, s. Kubango.
Okeanos
Oke?nos (lat. Oceanus), nach ?ltester griech. Auffassung ein m?chtiger, die ganze Welt umschlie?ender Strom, Urquell aller Dinge, auch der G?tter; Sohn des Uranos und der Gaia, ...
Oken
Oken, Lorenz, eigentlich Ockenfuß, Naturphilosoph und Naturforscher, geb. 1. Aug. 1779 in Bohlsbach (Baden), seit 1807 Prof. in Jena, seit 1828 in München, seit 1832 in Zürich, ...
Oker
Oker (Ocker), l. Nebenfluß der Aller, kommt vom Bruchberg im Oberharz, durchfließt das Okertal, mündet, 105 km lg., bei Müden.
Okinawashima
Okinawashima, Hauptinsel der Liu-kiu (s.d.).
Okka
Okka (Oka), fr?here t?rk. Gewichtseinheit im Kleinhandel zu 400 Dirhem = 1,282, in ?gypten = 1,235, in Griechenland (auch Stadera genannt) = 1,280 kg; Fl?ssigkeitsma? in der ...
Okkasion
Okkasiōn (lat.), Gelegenheit, Veranlassung; okkasionéll, occasionalĭter, gelegentlich, bei Veranlassung.
Okkasionalismus
Okkasionalismus (neulat.), die von Geulincx ausgebildete philos. Ansicht, wonach Gott ?berall unmittelbar mitwirkt und sich des Willens der Menschen und des Instinkts der Tiere ...
Okklusionsvermögen
Okklusi?nsverm?gen, die Eigenschaft mancher Metalle (Palladium, Platin), unter gewissen Umst?nden Gase, vor allem Wasserstoff, aufzunehmen.
Okkultation
Okkultati?n (lat.), Verdeckung, Verheimlichung; in der Astronomie, s. Bedeckung.
Okkultismus
Okkultismus (lat.), Gesamtbezeichnung für Vorgänge des Natur- und Seelenlebens (Hypnose, Hellsehen, Telepathie, Gedankenübertragung, Somnambulismus, Doppelgängerei), die durch ...
Okkupation
Okkupatiōn (lat.), Besetzung, Einnahme, Besitznahme, Beschäftigung; insbes. die militär. Besetzung eines Landes durch feindliche Truppen (Okkupationskorps), zur Geltendmachung ...
Okkupationsgebiet
Okkupationsgebiet, das seit 1878 von Österreich-Ungarn besetzte Gebiet der Türkei (Bosnien, Herzegowina und Limgebiet).
Okkurrénz
Okkurrénz (lat.), in der Kirchensprache das Zusammentreffen von zwei Festen auf denselben Tag.
Oklahoma
Oklah?ma, Territorium der Ver. Staaten von Amerika, 100.897 qkm, (1900) 398.331 E.; Hauptort Guthrie; Universit?t in Norman; 1890 als Territorium organisiert.
Ökolampadius
Ökolampadĭus, Johs., eigentlich Hüßgen oder Heußgen (nicht Hausschein), schweiz. Reformator, geb. 1482 zu Weinsberg, 1516 Prediger in Basel und Gehilfe bei Erasmus' Ausgaben ...
Ökologie
?kolog?e (grch.), Zweig der bot. Physiologie, der die Beziehungen der Pflanzen zu ihrer Umgebung (Klima, Boden, Fauna etc.) behandelt.
Ökonom
?kon?m (grch.), Hausverwalter; Landwirt; ?konom?e, Haushaltung; Landwirtschaft; Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit; zweckm??ige Einrichtung. Polit. ?konomie, s.v.w. National?konomie, ...
Ökonomiehandwerker
Ökonomiehandwerker, im deutschen Heere die zum Dienst ohne Waffen ausgehobenen, zur Anfertigung von Heeresbekleidungs- und Ausrüstungsstücken bestimmten Mannschaften.
Okosondje
Okosondje, Ort in Deutsch-S?dwestafrika, s. Omaruru.
Okra
Okra, s. Hibiscus.
Okras
Okras oder Achras, rohe, unreine Pottasche.
Oktaeder
Oktaēder (grch.), ein von 8 gleichseitigen Dreiecken eingeschlossener Körper [Abb. 1280], die Grundform des regulären Systems in der Kristallographie.
Oktagon
Oktagōn (grch.), Achteck.
Oktaktinien
Oktaktin?en, Fiederkorallen (Octactin?a, Alcyonar?a), Ordnung der Korallenpolypen, von achtstrahligem Bau und mit 8 Tentakeln, meist St?cke bildend. Im C?nenchym liegen ...
Oktandrisch
Oktandrisch (grch., d.h. achtmännig) heißen die Blüten mit acht freien Staubgefäßen, daher Octandrĭa die achte Klasse des Linnéschen Systems.
Oktangulum
Oktangŭlum (lat.), Achteck.
Oktánt
Oktánt (lat.), der 8. Teil des Kreisumfangs (= 45°), eine daraus bestehende, jetzt ungebräuchliche Winkelmeßvorrichtung (s. Spiegelinstrumente); auch ein Sternbild des südl. ...
Oktav
Oktāv (lat.), Druckformat in Achtelbogen, gleich 2 Seiten, so daß ein Bogen 16 Seiten hat.
Oktave
Okt?ve (lat.), im diatonischen System der 8. Ton vom Grundton aus, mit diesem gleichklingend, die Grundlage unsers Tonsystems; in der kath. Kirche die 8 Tage dauernde religi?se ...
Oktavian
Oktavi?n, s. Octavianus.
Oktavonen
Oktav?nen (spr. oct?vo), die Kinder eines Wei?en und einer Quarteronin (s. Quarteronen).
Oktétt
Oktétt, Tonstück von 8 selbständigen Stimmen.
Oktober
Oktōber (vom lat. octo, »acht«), Weinmonat, der 10. (bei den Römern der 8.) Monat des Jahres; 31 Tage.
Oktoberdiplom
Oktoberdiplom, Manifest Kaiser Franz Josephs (20. Okt. 1860), mit dem Österreich-Ungarn wieder in konstitutionelle Bahnen einlenkte.
Oktodez
Oktodēz (lat.), Druckformat von 18 Blättern auf den Bogen, gleich 36 Seiten.
Oktogon
Oktogōn (grch.), Achteck.
Oktogynisch
Oktogȳnisch (grch., d.h. achtweibig) heißen die Blüten mit acht Griffeln, daher Octogynĭa die 8. Ordnung in den Klassen I-XIII des Linnéschen Systems.
Oktopoden
Oktopōden (Octopŏda), Unterordnung der Kopffüßer (s.d.).
Oktroi
Oktroi (frz., spr. oktr??), Bewilligung, Handelsprivilegium; Akzise, Verbrauchsabgaben von Mehl, Brotfr?chten (s. Mahlsteuern), Fleisch (s. Schlachtsteuern), Kartoffeln, ...
Oktroyieren
Oktroyieren (frz., spr. -??ji-), bewilligen, mit Privilegium versehen; dann aufdr?ngen, aus h?herer Machtvollkommenheit Bestimmungen treffen; daher oktroyierte Verfassung, ...
Oktuplieren
Oktuplieren (lat.), verachtfachen; Oktŭplum, das Achtfache.
Oku
Oku, Baron, japan. General, geb. 1844 in Kokura, im Chines.-Japan. Krieg 1894 F?hrer einer Division, im Kriege gegen Ru?land 1904 Kommandeur der 2. Armee.
Okubawachs
Ok?bawachs, s. Myristica.
Okular
Okul?r (lat.), auf das Auge bez?glich; augenscheinlich; in einem Fernrohr oder Mikroskop die dem Auge zugekehrte Linse oder Linsenkombination. Okulardiopter, s. Diopter; ...
Okuli
Okŭli (lat., »Augen«), der 3. Fastensonntag, nach dem Anfangswort der Messe des Tages (Ps. 25, 15).
Okulieren
Okulieren, Okulatiōn (lat.), Äugeln, eine Art der Veredelung (s.d.), bestehend im Übertragen schildförmig vom Edelreis getrennter Augen in den T-förmigen Einschnitt des ...
Okulíst
Okulíst (frz.), Augenarzt.
Okultos
Okultos, s. Trugratten.
Okuma
Okuma, Shigenobu, japan. Staatsmann, geb. 1837, 1873-82 Minister der Finanzen, 1888-89 und 1896-97 Minister des Ausw?rtigen, Leiter der konstitutionellen liberalen Partei ...
Ökumenisch
?kum?nisch (grch.), der ganzen bewohnten Erde angeh?rig, allgemein; s.v.w. katholisch; ?kumenische Konzilien, s. Konzil; ?kumenischer Patriarch, Titel der Patriarchen von ...
Okzidént
Okzidént (lat.), der Westen oder Abend; Abendland; okzidentāl, abendländisch (s. Abendland).
Okzipital
Okzipit?l (lat.), das Hinterhaupt betreffend.
Okzitanien
Okzitan?en, s.v.w. Languedoc. Okzit?nische Sprache, s.v.w. Provenzalische Sprache.
Öl
Öl, gemeinsamer Name für flüssige organische Verbindungen, die in Wasser unlöslich und leichter als dieses, dagegen in Alkohol, Äther, Benzin etc. löslich sind; man ...
Ol
Ol, Wall, dän. Stückmaß = 80 Stück.
Olaf
Olaf, mehrere Könige von Norwegen. – O. Trygvesson, 995-1000, Nachkomme König Harald I. Harfagrs, gefallen in der Seeschlacht bei Svolder gegen die Dänen und Schweden 1000. ...
Olaforden
Olaforden, norweg. Orden, gestiftet 21. Aug. 1847 von K?nig Oskar I. f?r Verdienste ums Vaterland, und Kunst und Wissenschaft; 5 Klassen [Abb. 1282].
Öland
?land, schwed. Ostseeinsel, vom Festland durch den 7-8 km breiten Kalmarsund getrennt, 137 km lg., 3-16 km br., 1346 qkm, 34.000 E., Kalkfelsen; mildes Klima; einzige Stadt ...
Oland
Oland, eine der Halligen (s.d.).
Olaus
Olaus, s.v.w. Olaf (s.d.).
Ölbad
Ölbad, s. Bad (chem.).
Ölbaum
?lbaum, s. Olea und Tafel: Nutzpflanzen I, 11.
Ölbaumgummi
?lbaumgummi, s.v.w. Elemiharz (s.d.).
Ölberg
Ölberg, Berg 1 km östl. von Jerusalem, mit 3 Gipfeln, dessen mittlerer als Stätte der Himmelfahrt Jesu gilt [Karten zur Biblischen Geschichte, 5 und Bilder zur biblischen ...
Olbers
Olbers, Wilh., Astronom, geb. 11. Okt. 1758 zu Arbergen, Arzt in Bremen, gest. 2. März 1840; fand eine neue Berechnung der Kometenbahn (beschrieben 1797), entdeckte zwei Planeten ...
Olbersdorf
Olbersdorf, Industriedorf in der s?chs. Kreish. Bautzen, am T?pferberg (624 m), (1905) 5216 E.
Ölbildendes Gas
Ölbildendes Gas, s. Äthylen.
Olchon
Olchon, Insel im See Baikal (s.d.).
Old Calabar
Old Calabar, Stadt und Flu? in der Landschaft Kalabar (s.d.); die Stadt ist jetzt Hauptstadt von S?dnigeria (s. Nigeria).
Old Jack
Old Jack (spr. ohld dsch?ck), in der Matrosensprache die brit. Flagge.
Old red sandstone
Old red sandstone (engl., spr. ohld redd ßänndston, »alter roter Sandstein«), ca. 4000 m mächtige Schichtengruppe braunroter Sandsteine und Konglomerate, Vertreter des Devons ...
Old sailor
Old sailor (spr. ohld ?ehl'r), s. Barker, Matthew Henry.
Oldbury
Oldbury (spr. ?hldb?rr?), Fabrikstadt in der engl. Grafsch. Worcester, (1901) 25.191 E.; Fabrikation von Chemikalien und gu?eisernen Waren.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.042 c;