Слова на букву pare-prom (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву pare-prom (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Passionsspiele
Passionsspiele, geistl. Volksspiele, in denen die Leidensgeschichte Jesu dramatisch dargestellt wird (s. Passion); am bekanntesten die P. von Oberammergau, die nicht w?hrend ...
Passir
Passir, kleiner Malaienstaat auf Ostborneo, unter niederl?nd. Oberhoheit; Hauptstadt P., am Flusse P.
Passiv
Pass?v (lat.), leidend; im Zustande der Ruhe; nicht teilnehmend. Pass?va, Schulden, im Gegensatz zu den Aktiva. Passivit?t, leidender Zustand, Unt?tigkeit; eigent?mlicher Zustand ...
Passivum
Pass?vum (lat.), Form (Genus) des Zeitworts, die das Subjekt als die T?tigkeit erleidend bezeichnet; im Deutschen durch das Hilfszeitwort werden ausgedr?ckt.
Passow
Passow, Franz, Philolog, geb. 20. Sept. 1786 zu Ludwigslust (Mecklenburg), gest. 11. März 1833 als Prof. zu Breslau; Hauptwerk: »Handwörterbuch der griech. Sprache« (neu ...
Passus
Passus (lat., »Schritt«), altröm. Längenmaß von 5 röm. Fuß = 1,479 m; auch s.v.w. Schriftstelle.
Passy
Passy, westl. Stadtteil von Paris, bis 1860 selbständige Stadt.
Pasta
Pasta (ital.), s. Paste.
Pastassa
Pastassa (Past?za), l. schiffbarer Nebenflu? des Amazonenstroms, kommt von den Kordilleren von Ecuador, m?ndet nach 520 km im peruan. Dep. Loreto.
Pastawaren
Pastawaren, Waren aus Mehlteig (Nudeln, Makkaroni etc.).
Pastaza
Past?za, Flu?, s. Pastassa.
Paste
Paste (ital. pasta, »Teig«), Arzneimittel von der Konsistenz eines leicht knetbaren Teigs (Ätz-P., Zahn-P. etc.), aber auch Arzneimischungen mit Gummi und Zucker als Basis und ...
Pastéllmalerei
Pastéllmalerei, das Malen mit trocknen Farbenstiften (ital. pastello) auf Papier oder Pergament, früher bes. für Porträts beliebt, seit dem 17. Jahrh. geübt; Hauptmeister des ...
Pasterze
Pasterze, der größte Gletscher der Glocknergruppe, 32 qkm groß, 10,3 km lg.
Pastete
Pastēte (mittellat.; frz. pâté), fein gehackte, pikant zubereitete Fleisch- oder Fischspeise, in Blätterteig etc. gebacken; am bekanntesten die Straßburger Gänseleber-P.
Pasteur
Pasteur (spr. pastöhr), Louis, franz. physiol. Chemiker, geb. 27. Dez. 1822 in Dôle, 1849 Prof. in Straßburg, 1854 in Lille, 1857 an der Normalschule in Paris, 1867 Prof. an ...
Pasticcio
Pasticcio (ital., spr. -ittscho), Pastete; ein auf T?uschung berechnetes Gem?lde in der Manier eines gro?en K?nstlers; eine aus einzelnen Tonst?cken verschiedener Opern ...
Pastillen
Pastillen (lat.), Tabletten, feste, meist scheibenf?rmige, aus Zucker, Gummi oder Tragant als Bindemittel und gepulverten Arzneisubstanzen als wirksamen Bestandteilen (z.B. Salzen ...
Pastinake
Pastin?ke, Pastinak (Pastin?ca L.), Pflanzengattg. der Umbelliferen. P. sat?va L. [Abb. 1341], in Europa und Nordasien wild, mit fleischiger, aromatischer Wurzel, Gem?sepflanze.
Pasto
Pasto, Hauptstadt des Dep. Nari?o der s?damerik. Republik Kolumbien, 10.000 E.
Pastor
Pastor (lat., »Hirt«), der Pfarrer, bes. in der evang. Kirche; P. loci, der Ortsgeistliche; pastorāl, auf das Pfarramt bezüglich; Pastoralĭa, die pfarramtlichen ...
Pastor [2]
Pastor, Ludwig, Geschichtsforscher, geb. 31. Jan. 1854 zu Aachen, 1886 Prof. der Geschichte in Innsbruck, 1901 Direktor des österr. histor. Instituts in Rom; Hauptwerk: ...
Pastorale
Pastor?le (lat.; frz. pastourelle), Sch?ferspiel, Singspiel aus dem l?ndlichen Leben; Tonst?ck l?ndlich einfachen, idyllischen Charakters. (S. auch Pastourelle.)
Pastoralring
Pastor?lring, der Ring, den Bisch?fe und ?bte als Sinnbild ihrer geistl. Verm?hlung mit der Kirche beim Antritt ihrer W?rde erhalten (s. Investitur).
Pastoralsinfonie
Pastor?lsinfonie, die sechste Sinfonie in F-Dur von Beethoven, die die Poesie des Landlebens verherrlicht.
Pastorat
Pastorāt, Amt, Amtswohnung eines Pastors.
Pastorellen
Pastorellen (Pastorels, Pastouraux), die Teilnehmer der schwärmerischen Erhebung des Landvolkes (»Hirten«) um 1251 in Frankreich; die Bewegung wurde wegen ihres revolutionären ...
Pastorenvogel
Pastorenvogel, Pfarr- oder Predigervogel, Kragenhalsvogel, Poe (Prosthemad?ra Novae-Seeland?ae Gm. [Abb. 1342]), ein ?ber amselgro?er Vogel aus der Familie der Honigfresser, ...
Pastos
Pastōs (ital.), in der Malerei mit dickem Farbenauftrag.
Pastourelle
Pastourelle (frz., spr. -stur?ll), Pastorelle, Sch?ferlied, eine besondere Gattung der altfranz. Lyrik; gesammelt von Bartsch (1870). (S. auch Pastorale.)
Pastrieren
Pastrieren, s.v.w. Pasteurisieren (s. Pasteur).
Pästum
Pästum (grch. Poseidonia), Stadt in Lukanien, am Golf von Salerno, im 6. Jahrh. v. Chr. von Sybaris gegründet, jetzt Dorf Pesto, mit Ruinen (Poseidontempel). – Vgl. Labrouste, ...
Pasugg
Pasugg, Badeort bei Chur.
Pasuruan
Pasurūan (Pasoeroean), Hauptstadt der Residentschaft P. (5287 qkm, 1895: 1.045.985 E.), im O. der niederländ.-ostind. Insel Java, 24.821 E.; Hafen.
Pata
Pata, afrik. Insel, s. Patta.
Pataca
Pat?ca, ?ltere brasil. Silberm?nze = 1,48 M; P. (Patacka, Patako) in ?gypten und Abessinien der Mariatheresientaler (s.d.).
Patacão
Patac?o (spr. -k?ung), in Portugal Name des span. Piasters (Peso); ?ltere brasil. Silberm?nze = 3 Pataca.
Patagones
Patag?nes, Stadt in der argentin. Prov. Buenos Aires, am Rio Negro, (1895) 4641 E.
Patagonien
Patagonĭen, der südlichste Teil des südamerik. Festlandes [Karte: Südamerika I], zwischen dem Rio Limay und dem Rio Negro im N., den Kordilleren im W., der Magalhãesstraße ...
Patako
Pat?ko, M?nze, s. Pataca.
Patan
Patan, Ortsname in Ostindien, s. Pattan.
Patani
Pat?ni, malaiischer, Siam tribut?rer Staat auf der Halbinsel Malaka; Hauptstadt P., 10.000 E.
Patapsco
Patapsco, Flu? im nordamerik. Staate Maryland, m?ndet 20 km unterhalb Baltimore in die Chesapeakebai.
Patara
Pat?ra, alte Stadt an der S?dk?ste Lykiens, mit Heiligtum und Orakel des Apollon. Ruinen bei Gelemisch.
Patarener
Patarēner (ital., »Lumpengesindel«), Spottname für die Vorkämpfer der kluniazensischen Reformen, bes. des Zölibats, in Mailand Mitte des 11. Jahrh., so genannt von der ...
Patay
Patay (spr. -t?h), Ort im franz. Dep. Loiret, (1901) 1448 E.; hier 18. Juni 1429 Sieg der Jungfrau von Orl?ans ?ber die Engl?nder.
Pate
Pate, s. Paten.
Pâte sur pâte
Pâte sur pâte (frz., spr. paht ßür paht, »Masse auf Masse«), Dekorationsart von meist dunkeln Glas-, Porzellan- und Fayencegegenständen mittels weißer Schmelzmasse, die ...
Patelin
Patelin (spr. pat'l?ng), Hauptperson in einer ber?hmten franz. Farce aus dem 15. Jahrh., s.v.w. Schleicher.
Patella
Patella (lat.), Tellerchen, Opferschale; Kniescheibe.
Paten
Paten (vom lat. pater, Vater), ursprünglich Bürgen (sponsōres) für die redliche Absicht der zur Taufe Angemeldeten, später nur Taufzeugen und Bürgen für christl. Erziehung. ...
Patene
Pat?ne (lat.), das Hostientellerchen, das zugleich als Deckel f?r den Kelch dient, bei Abendmahl und Messe.
Patenpfennige
Patenpfennige, Schaumünzen mit Darstellungen der Geburt und Taufe Christi, im 17. und 18. Jahrh. als Patengeschenke beliebt.
Patént
Patént (vom lat. patēre, offenbar sein), offener Brief, feierlicher Erlaß der Krone; Bestallungsurkunde für Beamte, bes. Offiziere; namentlich aber die Urkunde, durch welche ...
Patentgelb
Patentgelb, s. Blei.
Patentgrün
Patentgrün, s. Schweinfurter Grün.
Patentgummi
Patentgummi, der durch Reinigen, Trocknen, Kneten, Pressen und Schneiden in Platten hergestellte Kautschuk, dient zu chirurg. Artikeln, Schl?uchen f?r Laboratorien, ...
Patentholz
Patentholz, eine Art k?nstliches Holz (s. Bois durci).
Patentlot
Patentlot, Thomsonsches, s. Lotmaschine.
Pater
Pater (lat.), Vater; zum Priester geweihter Klostergeistlicher (Priestermönch).
Pater Brey
Pater Brey, s. Leuchsenring, Franz Michael.
Pater patriae
Pater patrĭae (lat.), Vater des Vaterlandes, Ehrentitel verdienter Männer, später auch der röm. Kaiser.
Pater peccavi
Pater peccāvi (lat.), Vater, ich habe gesündigt (Luk. 15, 21); substantivisch s.v.w. Schuldbekenntnis.
Pater seraphicus
Pater seraph?cus, Beiname des Franz von Assisi.
Patera
Patĕra (lat.), bei den alten Römern ein flaches Trink-und Opfergeschirr.
Paterculus
Paterc?lus, Vellejus, r?m. Geschichtschreiber, s. Vellejus Paterculus.
Paterfamilias
Paterfamilĭas (lat.), Hausvater.
Paternität
Paternit?t (lat.), Paternit?tsklage, s. Vaterschaft.
Paternò
Paternò. 1) Stadt auf Sizilien, am südwestl. Fuße des Ätna, (1901) 23.453 E. – 2) P., Bagni di P., Sauer-und Schwefelquellen bei Cittaducale.
Paternoster
Paternoster (lat.), Vaterunser; Bezeichnung f?r jede 11. (gr??ere) Kugel des Rosenkranzes, bei welcher das Vaterunser gebetet wird, auch der Rosenkranz selbst.
Paternosterbaum
Paternosterbaum, s. Melia.
Paternostererbsen
Paternostererbsen, die harten, runden, roten Samen von Abrus precator?us L., eines Schlinggew?chses der Leguminosen, die zu Rosenkr?nzen und Schmucksachen verarbeitet werden; die ...
Paternosterinseln
Paternosterinseln, Pulo Tengah, Gruppe der Kleinen Sundainseln, n?rdl. von Sumbawa.
Paternosterwerk
Paternosterwerk, Hebeapparat aus Gef??en (Bechern, Eimern, Kasten etc.), die an einem Band (Kette) ohne Ende ?ber zwei Rollen gef?hrt sind, deren eine angetrieben wird und ...
Paterson
Paterson (spr. p?tters'n), Stadt im nordamerik. Staate Neujersey, am Passaic, (1903) 113.217 E.; Seidenindustrie.
Patetico
Patetĭco (ital.; frz. pathétique; Mus.), feierlich.
Pathetisch
Path?tisch (grch.), leidenschaftlich, empfindungsvoll; ein Pathos (s.d.) ausdr?ckend; erhaben.
Pathogen
Pathog?n (grch.), Krankheit erzeugend; pathogene Bakterien, Spaltpilze, die im tierischen und menschlichen K?rper Krankheiten verursachen, wie Choleravibrionen, Tuberkel-, ...
Pathogenese
Pathogenēse, Pathogenīe (grch.), Lehre von der Entstehung der Krankheiten.
Pathognomik
Pathognōmik (grch.), die Kunst, Krankheiten, insbes. aus den Veränderungen der Gesichtszüge (pathognomische Zeichen) zu erkennen.
Pathologie
Patholog?e (grch.), Lehre von den Krankheiten, handelt von den Krankheitsanlagen (physiol. P.), den Krankheitsursachen (?tiologie), der Entstehung der Krankheiten (Pathogen?e oder ...
Pathophobie
Pathophob?e (grch.), Furcht vor Krankheit, s.v.w. Hypochondrie.
Pathos
Pathos (grch.), Leiden, Leidenszustand, bes. der Seele; Leidenschaft, leidenschaftliche Gemütsbewegung und der erhabene sprachliche Ausdruck derselben.
Patia
Pat?a, Rio P., Flu? in der s?damerik. Republik Kolumbien, entspringt am Vulkan Sotara, m?ndet bei Sala Honda in den Stillen Ozean.
Patiála
Pati?la, indobrit. Vasallenstaat in der Prov. Pandschab (Phulkianstaat), am Satladsch, 14.016 qkm, (1901) 1.596.692 E.; Hauptstadt P., 53.545 E.
Patibulum
Patibŭlum (lat.), der Querbalken des Kreuzes; das Kreuz selbst; auch der Galgen.
Patience
Patience (frz., spr. paßĭángß, »Geduld«), Geduldspiel, Kartenspiel für eine Person. – Vgl. Merz (3. Aufl. 1898), »Illustriertes Buch der P.« (8. Aufl. 1897).
Patiént
Patiént (lat.), ein Leidender, Kranker.
Patin
Patin (frz., spr. -täng), Stelzschuh, Schlittschuh; Patineur (spr. -inöhr), Schlittschuhläufer.
Patina
Pat?na (lat.), die durch Einwirkung der Luft ver?nderte (oxydierte) Oberfl?che von Bronzegegenst?nden, chem. Gr?nspan, bei antiken Gegenst?nden meist gl?nzend gr?n (Edelrost, ...
Patinir
Patinir, Joachim, niederl?nd. Maler, gest. 1524 in Antwerpen, Begr?nder der niederl?nd. Landschaftsmalerei; bes. biblische Vorg?nge in Landschaften.
Patisserie
Patisserīe (frz.), Pastetenbäckerei.
Patkul
Patkul, Joh. Reinhold von, livländ. Edelmann, geb. 1660 zu Stockholm, schwed. Kapitän, wegen Verteidigung der Rechte der livländ. Ritterschaft als Rebell erklärt, flüchtete ...
Patmore
Patmore (spr. pättmohr), Coventry, engl. Dichter, geb. 23. Juli 1823 zu Woodford (Essex), gest. 26. Nov. 1896 in Lymington; schrieb: »The angel in the house« (2 Tle., 1854 ...
Patmos
Patmos, jetzt Patmo, eine der Sporaden s?dwestl. von Samos, t?rk. Wilajet Dschesairi Bahri Sefid, 60 km Umfang; angeblicher Verbannungsort des Evangelisten Johannes, ber?hmtes ...
Patn
Patn, Ortsname in Ostindien, s. Pattan.
Patna
Patna, Hauptstadt der Div. P. (61.316 qkm, 1901: 15.464.386 E.) der brit.-ostind. Lieutenant-Gouverneursch. Bengalen, r. am Ganges, 134.785 E.; Baumwollfabrikation, ...
Patois
Patois (frz., spr. patŏá), Bauernsprache, Dialekt des niedern Volks.
Patos
Patos, Lagoa dos P., Strandsee im brasil. Staate Rio Grande do Sul, 262 km lg., bis 67 km br., mit dem Atlant. Ozean verbunden.
Patow
Patow, Erasmus Rob., Freiherr von, preu?. Staatsmann, geb. 10. Sept. 1804 zu Mallenchen bei Kalau, April bis Juni 1848 Handels-, 1858-62 Finanzminister, 1873-81 Oberpr?sident der ...
Patras
Patras (Patr?), Hauptstadt des griech. Nomos Achaia, am Golf von P., (1896) 50.158 E.; Hafen (offene Reede), Handel, bes. mit Wein und Korinthen.
Patres
Patres (lat.), Väter, Mehrzahl von Pater (s.d.); die altröm. Senatoren; P. ecclesĭae, Kirchenväter; P. apostolĭci, Apostolische Väter; P. conscripti, s.v.w. Senat (bei den ...
Patria
Patrĭa (lat.), Vaterland.
Patria potestas
Patrĭa potestas (lat.), Väterliche Gewalt (s.d.).
Patriarchaden
Patriarch?den, epische Dichtungen aus der alttestamentlichen Patriarchengeschichte, bes. durch Joh. Jak. Bodmer gepflegt.
Patriarchat
Patriarch?t, die W?rde eines Patriarchen (s.d.); auch die Zugeh?rigkeit zur v?terlichen Familie (Gegensatz: Matriarchat).
Patriarchen
Patriarchen (grch.), Erzv?ter, die Stammv?ter des israelit. Volks, bes. Abraham, Isaak, Jakob. Patriarch?lisch, erzv?terlich, von einfachen und ehrw?rdigen Familiensitten; ...
Patriarchenkreuz
Patriarchenkreuz, ein Kreuz mit zwei parallelen, kleeblattförmig endenden Querbalken, von denen der obere der kürzere ist.
Patrick
Patrick (lat. Patrizius), kath. Heiliger, Apostel Irlands, geb. um 372 zu Banavem-Taberniä (jetzt Kilpatrick) in Schottland, verkündete seit 432 in Irland das Evangelium, ...
Patrimonial
Patrimoni?l, zum v?terlichen Erbgute (Patrimonium, s.d.) geh?rig, v?terlich ererbt. Patrimonialgerichtsbarkeit, Erbgerichtsbarkeit, Gutsgerichtsbarkeit, die fr?here ...
Patrimonium
Patrimon?um (lat.), das Verm?gen einer rechtlich selbst?ndigen Person; dann das v?terliche Erbteil; P. Petri, das Erbteil des Petrus, der ?lteste Teil des Kirchenstaates.
Patriot
Patriōt (grch.), Vaterlandsfreund; als polit. Bezeichnung zuerst im 18. Jahrh. in Holland für die Gegner des Erbstatthalters gebraucht. Patriotenliga, ein 1880 gegründeter, ...
Patripassianer
Patripassi?ner, s. Monarchianer.
Patrístik
Patr?stik, s. Patrologie.
Patrize
Patr?ze (vom lat. pater), Schriftstempel oder Gravierung, als Urform f?r die durch Abformen oder galvanisches Niederschlagen herzustellende Matrize.
Patrizier
Patriz?er (Patricii), im alten Rom die Mitglieder des Geschlechtsadels, nach der herrschenden Auffassung die gesamte ?lteste Vollb?rgerschaft, nach anderer nur ein Teil derselben, ...
Patróklos
Patr?klos, bei Homer Waffengenosse des Achilleus, vor Troja von Hektor get?tet.
Patrologie
Patrologīe, früher dazu noch Patristik (grch., »Väterlehre«), der Zweig der histor. Theologie, der sich mit Leben, Schriften und bes. Lehren der Kirchenväter bis zum 7. und ...
Patron
Patr?n (lat. patr?nus), Schutz-, Schirmherr (s. Klientel); G?nner, Besch?tzer; Schutzheiliger [s. Beilage: ? Heilige etc.]; einer, dem das Recht, gewisse Stellen zu besetzen ...
Patrone
Patr?ne (frz.), Muster oder Modell, wonach eine Arbeit verfertigt werden soll; auch s.v.w. Schablone; s. auch Patronendrehbank; bei Handfeuerwaffen das mit der Pulverladung ...
Patronendrehbank
Patronendrehbank, Drehbank zum Gewindeschneiden, trägt am hintern Ende der Drehbankspindel eine auswechselbare Schraube (Patrone), welche in eine festliegende Mutter eingreift.
Patrontaschen
Patr?ntaschen, am Leibgurt mittels Lederschlaufen befestigte Beh?lter aus Leder zur Aufnahme der Munition; die deutsche Infanterie tr?gt zwei vordere und eine hintere P.
Patronus
Patr?nus, s. Patron.
Patronymikon
Patronym?kon (grch.), ein vom Namen des Vaters abgeleiteter Personenname; patron?misch, als P. gebildet.
Patropaschiten
Patropasch?ten, s.v.w. Patripassianer (s. Monarchianer).
Patrouille
Patrouille (frz., spr. -trullje), meist nur aus einigen Leuten bestehende Truppenabteilung zur Aufklärung von Feind oder Gelände oder zur Sicherung größerer Abteilungen.
Patrozinium
Patrozin?um (lat.), Besch?tzung, Verteidigung, bes. die eines Klienten durch seinen Patron.
Patschkau
Patschkau, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, an der Glatzer Neisse, (1905) 6153 E., Amtsgericht, Gymnasium, h?here M?dchenschule.
Patschuli
Patsch?li, Patschuli?l, s. Pogostemon.
Patt
Patt (vom ital. patto, Vertrag), beim Schachspiel die Stellung, in welcher ein K?nig der am Zuge befindlichen Partei nicht ziehen kann, ohne ins Schach zu kommen und ohne da? ...
Patta
Patta, Insel des Britisch-Ostafrika-Protektorats, ?stl. von Witu, 25 km lg., 13 km br.; 1889 von der Brit.-Ostafrik. Gesellschaft erworben.
Pattan
Pattan (Patan, auch Patn), Ortsname in Ostindien: 1) Stadt in der zur Präsidentsch. Bombay gehörigen Prov. Gudschrat, an der Saraswati, (1901) 31.402 E – 2) Stadt in Nepal, an ...
Pattaniapura
Pattaniapura, Stadt in Birma, s. Mandale.
Patte
Patte (frz.), Pfote; Klappe (an Kleidungsst?cken, Briefumschl?gen).
Pattensen
Pattensen, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Hannover, unweit der Leine, (1905) 1570 E.
Patterson
Patterson (spr. pätters'n), Elisabeth, die erste Gemahlin Jérôme Bonapartes (s.d., VIII).
Patti
Patti, Stadt auf Sizilien, (1901) 11.082 E.
Patti [2]
Patti, Hauptort der niederländ. Residentsch. Japara auf Java, (1895) 17.611 E.
Patti [3]
Patti, Adelina, Sängerin, geb. 19. Febr. 1843 in Madrid, debütierte 1859 in Neuyork, feierte seit 1861 in Europa Triumphe; seit 1899 mit dem schwed. Baron Rolf Cederström ...
Pattinsonieren
Pattinsonieren, ein von Pattinson 1833 eingeführter Hüttenprozeß zur Trennung des Silbers vom Blei, welcher sich darauf gründet, daß sich beim langsamen Abkühlen der ...
Pattinsons Bleiweiß
Pattinsons Bleiweiß, s. Blei.
Pâturages
P?turages (spr. -t?rahsch'), Gemeinde in der belg. Prov. Hennegau, (1904) 11.233 E.; Kohlenbergbau, Maschinenfabriken.
Pätus
P?tus, C?cina, s. Arria.
Pátzcuaro
Pátzcuaro, Stadt im mexik. Staate Michoacan, (1900) 7621 E.
Patzinaken
Patzinaken, s. Petschenegen.
Patznauntal
Patznauntal, s. Paznauntal.
Pau
Pau (spr. poh), Hauptstadt des franz. Dep. Basses-Pyr?n?es, am Gave de P. und dem Ousse, (1901) 34.268 E., klimatischer Kurort, Schlo? Heinrichs IV., Justizpalast. [Karte: ...
Pau-ting-fu
Pau-ting-fu (Pao-ting-fu), Stadt in der chines. Prov. Pe-tschi-li, s?dwestl. von Peking.
Paucartambo
Paucartambo, r. Quellflu? des Ucayali in Peru, vereinigt sich mit dem Urubamba zum Quillabamba.
Pauillac
Pauillac (spr. po?j?k), Pouillac, Stadt im franz. Dep. Gironde, an der Gironde, (1901) 6125 E., Weinbau.
Pauke
Pauke, Kesselpauke, Schlaginstrument, ein mit gegerbtem Kalbs- oder Eselsfell bespannter kupferner Kessel [Tafel: Musik, I, 11]; im Orchester gewöhnlich zwei in der Tonica und ...
Pauken
Pauken (student.), s.v.w. fechten; Pauk?nt, der Duellant; Paukboden, der Fechtboden.
Paukenhöhle
Paukenh?hle, s. Ohr und Tafel: Sinnesorgane II, 1; Paukenh?hlenprobe, s. Ohrenprobe.
Paukentreppe
Paukentreppe, Paukenhöhlentreppe, s. Ohr.
Paul
Paul, fünf Päpste [s. Beilage: ⇒ Päpste]. – P. III., 1534-49, vorher Alessandro Farnese, bestätigte den Jesuitenorden, eröffnete das Konzil zu Trient, errichtete 1542 die ...
Paul I.
Paul I., russ. Pawel Petrowitsch, Kaiser von Rußland (1796-1801), geb. 1. Dez. 1754, Sohn Peters III. und Katharinas II., folgte dieser 17. Nov. 1796, trat 1798 der Koalition der ...
Paul und Virginie
Paul und Virginie, Roman von Bernardin de Saint-Pierre (s.d.).
Paul [2]
Paul, Herzog von Württemberg, Reisender, geb. 25. Juni 1797 zu Karlsruhe (Schlesien), Sohn des Herzogs Eugen (gest. 1822), bereiste Amerika, die Nilländer und Australien; gest. ...
Paul [3]
Paul, Hermann, Germanist, geb. 7. Aug. 1846 zu Salbke bei Magdeburg, 1874 Prof. in Freiburg i. Br., 1893 in München; schrieb: »Prinzipien der Sprachgeschichte« (3. Aufl. 1898), ...
Paul [4]
Paul, Jean, s. Richter, Joh. Paul Friedr.
Paul [5]
Paul, Vincenz von, s. Vincenz von Paul.
Paula
Paula, s. Franz von Paula.
Paulaner
Paul?ner, s. Minimen.
Pauli
Pauli, Johannes, geb. um 1455 zu Pfeddersheim, Lesemeister im Franziskanerkloster zu Schlettstadt, gest. um 1530 zu Thann, Verfasser der Schwanksammlung »Schimpff und Ernst« ...
Pauli [2]
Pauli, Reinhold, Geschichtschreiber, geb. 25. Mai 1823 zu Berlin, 1867 Prof. in Marburg, 1870 in Göttingen, gest. 3. Juni 1882 in Bremen, setzte Lappenbergs »Geschichte von ...
Pauline
Pauline, F?rstin zur Lippe, geb. 23. Febr. 1769 zu Ballenstedt, Tochter Friedrich Alberts, F?rsten von Anhalt-Bernburg, 1796 verm?hlt mit F?rst Leopold von Lippe-Detmold, f?hrte ...
Pauliner
Pauliner, M?nze, s. Paolo.
Paulinismus
Paulinismus, s. Paulus (Apostel).
Paulinus
Paulīnus von Nola, Pontius Meropius Anicius, der Heilige, geb. 353 zu Bordeaux, zuerst Staatsmann, 378 Konsul von Rom, lebte seit 394 als mönchischer Aszet in Nola, 409 Bischof ...
Paulinzella
Paulinzella, Dorf in Schwarzburg-Rudolstadt, Oberherrschaft, (1900) 122 E., sch?ne Ruine der 1114 gestifteten, 1534 aufgehobenen Zisterzienserabtei (1877 erneuert).
Paulit
Paul?t, Mineral, s.v.w. Hypersthen.
Paulitschke
Paulitschke, Philipp, Edler von Brügge, Forschungsreisender, geb. 24. Sept. 1854 zu Čermakowitz (Mähren), seit 1889 Prof. in Wien, bereiste 1880 Ägypten und Nubien, 1884-85 ...
Paulizianer
Pauliziāner, eine um 660 in Armenien gestiftete gnostisch-dualistische Sekte, drangen auf apostolische Einfachheit, 970 als Grenzwächter nach Thrazien versetzt, 1115 durch ...
Paullinia
Paullin?a L., Pflanzengattg. der Sapindazeen, kletternde Gew?chse des trop. Amerika; von P. cururu L. soll das Curare- oder Urarigift der Indianer stammen; die schwarzen Samen ...
Paulownia imperialis
Paulown?a imperi?lis Sieb. et Zucc., ein japan. Baum, zu den Skrofulariazeen geh?rig, mit rispig angeordneten blauroten, duftenden Bl?ten.
Paulsen
Paulsen, Friedrich, Philosoph, geb. 16. Juli 1846 zu Langenhorn in Schleswig, seit 1878 Prof. in Berlin; schrieb: »Versuch einer Entwicklungsgeschichte der Kantischen ...
Paulus
Paulus, eigentlich Saul, der Heidenapostel, aus Tarsus in Cilicien, Schüler Gamaliels und als eifriger Pharisäer anfangs Verfolger der Christen, nach seiner Bekehrung (um 36 n. ...
Paulus [2]
Paulus Diakŏnus, Sohn des Warnefrid, langobard. Geschichtschreiber, geb. um 730 in Friaul, Mönch im Kloster Monte-Casino, in hoher Gunst bei Karl d. Gr., gest. um 800; schrieb: ...
Paulus [3]
Paulus Serv?ta (P. Ven?tus), s. Sarpi, Paolo.
Paulus [4]
Paulus von Theben (P. Erem?ta), Heiliger, gilt als erster Einsiedler, angeblich in der decianischen Verfolgung in die Thebaische W?ste gefl?chtet und hier nach 97 j?hriger ...
Paulus [5]
Paulus, Eduard, Schriftsteller, geb. 16. Okt. 1837 zu Stuttgart, lebt das. als Konservator der vaterländischen Kunst- und Altertumsdenkmäler; schrieb: »Die Zisterzienserabtei ...
Paulus [6]
Paulus, Heinr. Eberh. Gottlob, prot. Theolog, letzter Vertreter des Rationalismus, geb. 1. Sept. 1761 zu Leonberg bei Stuttgart, 1789 Prof. in Jena, 1803 in Würzburg, 1811-44 in ...
Paumotuinseln
Paumotuinseln, s. Tuamotu.
Paunchea
Paunchea (spr. pahntschi), ostind. Goldmünze = 9,9434 M.
Paung-laung
Paung-laung, Flu? in Birma, s.v.w. Sittang.
Paunsdorf
Paunsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Leipzig, (1905) 5089 E.
Pauperísmus
Pauper?smus (neulat.), Massenarmut, dauernder Notstand in einem ganzen Lande.
Paupertät
Paupertät (lat.), Armut, Dürftigkeit.
Pausa
Pausa, Stadt in der s?chs. Kreish. Zwickau, an der Weida, (1905) 4101 E., Amtsgericht, Eisenquellen und Moorb?der; Wollweberei und -wirkerei.
Pausanias
Pausan?as, spartan. Feldherr, befehligte das Heer der verb?ndeten Griechen bei Plat?? 479 v. Chr., wollte sich mit Hilfe der Perser zum Herrn von ganz Griechenland machen, ward ...
Pausanias [2]
Pausanĭas, griech. Geschichtschreiber und Geograph, aus Magnesia in Kleinasien, schrieb zwischen 160 und 180 n. Chr. einen Reisebericht über Griechenland (»Periegesis«, hg. ...
Pauschale
Pauschāle, Pauschquantum, Pauschālsumme, Pauschālvergütung, die an Stelle von Einzelleistungen tretende Gesamtabfindung.
Pauschgebühr
Pauschgebühr, eine für die einzelnen Akte der Behörde in einem einheitlichen Satze erhobene Gebühr statt der Gebühr für jeden einzelnen Akt.
Pause
Pause (Bause), eine mittels eines durchscheinenden Papiers (Pauspapier, Pausleinwand; s. auch Lichtpausverfahren) von einer Zeichnung genommene Kopie.
Pause [2]
Pause (lat.), zeitweise Unterbrechung, Ruhepunkt.
Pausias
Pausĭas, griech. Maler aus Sicyon, um 350 v. Chr., ausgezeichnet bes. in Arabesken und Blumenstücken.
Pausieren
Pausieren, eine Pause machen, einhalten.
Pausilipo
Pausilipo, ital. Berg, s.v.w. Posilipo.
Pausinger
Pausinger, Franz von, Tier- und Landschaftsmaler, geb. 10. Febr. 1839 in Salzburg, lebt das.; bes. k?mpfende Hirsche oder von Hunden, W?lfen angefallen u. dgl.
Pausleinwand
Pausleinwand, Kopier-, Kalkierleinwand, wei?er Baumwollbattist, der durch Bestreichen mit gel?stem Alaun sowie harzigen und ?ligen Substanzen durchscheinend gemacht, dann ...
Pauspapier
Pauspapier, Kopier-, Kalkierpapier, einerseits ein feines geleimtes Velinpapier mit einseitigem, abf?rbendem Anstrich von Indigo, R?tel, schwarzer Kreide u.a.; legt man auf die ...
Pauwels
Pauwels, Ferd., Historienmaler, geb. 13. April 1830 zu Eeckeren bei Antwerpen, 1862-72 Prof. an der Kunstschule in Weimar, 1876-1901 an der Kunstakademie zu Dresden, gest. 26. ...
Pavane
Pavāne, Tanz des 16. und 17. Jahrh., ital. Ursprungs, vornehmen und gravitätischen Charakters.
Pavese
Pav?se (ital.), s.v.w. Setztartsche (s.d.).
Pavia
Pavīa, das alte Ticinum, Hauptstadt der oberital. Prov. P. (3336 qkm, 1905: 502.813 E.; Lombardei), am Ticino, (1901) 35.447 E., Kathedrale (1486 begonnen; got. Grabmal des heil. ...
Pavien
Pavĭen (Pavĭa), s. Roßkastanie.
Pavillon
Pavillon (frz., spr. pawij?ng), Flagge; Zelt; Lusth?uschen mit Zeltdach, auch ein ?hnlicher seitlicher Anbau an Landh?usern und Pal?sten; der obere Teil eines geschliffenen ...
Pavillons noirs
Pavillons noirs (frz., spr. pawij?ng n?ahr), s. Schwarze Flaggen.
Pavillonsystem
Pavillonsystem, s. Krankenhaus.
Pavimént
Pavim?nt (lat.), buntes Pflaster, Mosaikfu?boden.
Pavoa de Varzim
Pavōa de Varzim, portug. Stadt, s. Povoa de Varzim.
Pavullo nel Frignano
Pavullo nel Frignano (spr. frinjahno), Stadt in der ital. Prov. Modena, (1901) 11.660 E.
Paw-Paw-Baum
Paw-Paw-Baum, s. Carica [Abb. 320].
Pawlodár
Pawlodár, Kreisstadt im russ.-zentralasiat. Gebiet Semipalatinsk, am Irtysch, 6023 E.
Pawlográd
Pawlográd, Kreisstadt im russ. Gouv. Jekaterinoslaw, an der Woltschja (zur Samara), 18.415 E.
Páwlow
Páwlow, Iwan Petrowitsch, russ. Physiolog, geb. 1849 im Gouv. Rjasan, 1890 Prof. der Militär.-mediz. Akademie in Petersburg und Leiter der physiol. Abteilung des Instituts für ...
Páwlowo
Páwlowo, Dorf im russ. Gouv. Nishnij Nowgorod an der Oka, 7500 E., Flußhafen; Mittelpunkt einer großen Stahl- und Eisenindustrie.
Páwlowsk
Páwlowsk. 1) Stadt im russ. Gouv. Petersburg, an der Slawjanka, 4949 E., kaiserl. Lustschloß, meteorolog. Observatorium, Sommeraufenthalt der Petersburger. – 2) Kreisstadt im ...
Pawlówskij Possád
Pawl?wskij Poss?d, Flecken im russ. Gouv. Moskau, an der Kljasma, 6900 E., Wollwarenfabriken.
Pawnee
Pawnee (spr. pahni), bei den Kanadiern Loups, Indianerstamm im W. des untern Mississippi.
Pawtucket
Pawtucket (spr. paht?ck?t), Stadt im nordamerik. Staate Rhode Island, am Flu? P. (Zuflu? des Providence), (1900) 39.231 E.
Pax
Pax (lat.), Friede; Friedensg?ttin; auch s.v.w. Ku?tafel (s.d.). P. De?, Gottesfriede (s.d.).
Pax Augusta
Pax Augusta, alte Stadt in Lusitanien, jetzt Badajoz (s.d.).
Pax Julia
Pax Jul?a, r?m. Kolonie in Lusitanien, jetzt Beja (s.d.) in Portugal.
Pax vobíscum
Pax vobíscum (lat.), »Friede sei mit Euch«, Übersetzung des jüd. Eintrittsgrußes nach Joh. 20, 19, in den christl. Gottesdienst übernommen als Gruß des Geistlichen an die ...
Paxos
Paxos, jetzt Paxo, eine der Ionischen Inseln, Nomos Kerkyra (Korfu), 19 qkm, (1896) 3814 E.
Paxton
Paxton (spr. p?xt'n), Sir Joseph, engl. Landschaftsg?rtner und Architekt, geb. 1803 zu Milton-Bryans, Oberg?rtner des Herzogs von Devonshire zu Chatsworth, gest. 8. Juni 1865, ...
Payer
Payer, Friedrich von, Politiker, geb. 12. Juni 1847 zu Tübingen, 1871 Rechtsanwalt in Stuttgart, 1877-78, 1880-87 und seit 1890 Mitglied des Reichstags, 1895 Präsident der ...
Payer [2]
Payer, Jul., Ritter von, Nordpolfahrer und Maler, geb. 1. Sept. 1842 in Schönau bei Teplitz, 1859 österr. Leutnant, machte 1869-70 die Nordpolexpedition unter Koldewey mit, ...
Payerne
Payerne (spr. pa??rn), deutsch Peterlingen, Bezirksstadt im schweiz. Kanton Waadt, an der Broye, (1888) 3673 E.
Payerspitze
Payerspitze, Berg in Ostgr?nland, am Kaiser-Franz-Joseph-Fjord, 2000 m.
Payne
Payne (spr. pehn), John Howard, amerik. Dichter, geb. 9. Juni 1791 in Neuyork, lebte 1813-32 in England als Schauspieler, Theaterdirektor und Bühnendichter (»Clari, the maid ...
Payne [2]
Payne, Thomas, s. Paine.
Paynisieren
Paynisieren (spr. pehn-), s. Holzkonservierung.
Pays de Cocagne
Pays de Cocagne (frz., spr. pe?h d? kok?nnj), s. Cuccagna.
Pays de Vaud
Pays de Vaud (spr. pe?h d? woh), Waadtland, s. Waadt.
Paysage
Paysage (frz., spr. pe?sahsch'), Landschaft; P. intime (spr. ?ngtihm), eine neuzeitliche Richtung in der Landschaftsmalerei (s.d.). Paysag?st, Landschaftsmaler.
Paysandú
Paysand?, Departamentohauptstadt in Uruguay, am Uruguay, ?ber 12.000 E.
Payta
Payta, Hafenstadt im Dep. Piura der s?damerik. Republik Peru, (1896) 5000 E.; Baumwollausfuhr.
Paz
Paz, La (spr. pahs). 1) La P. de Ayacucho (spr. ajakutscho), Hauptstadt des boliv. Dep. La P. (139.278 qkm, 1900: 445.616 E.) und der Republik Bolivia, am Rio La P. (Chuquiyapu), ...
Paz [2]
Paz, Enriquez de, s. Enriquez Gomez.
Pazifikation
Pazifikati?n (lat.), Friedensstiftung, Zur?ckf?hrung eines im Krieg oder Aufruhr befindlichen Landes in den Friedensstand; pazifizieren, Frieden herstellen.
Paziszieren
Paziszieren (lat.), einen Vertrag, Vergleich schließen; Paziszenten, die vertragschließenden Teile.
Pázmány
Pázmány (spr. páhsmahnj), Peter, ungar. Kirchenfürst und Schriftsteller, geb. 4. Okt. 1570 zu Großwardein von reform. Eltern, 1583 Katholik, 1587 Jesuit, 1616 Erzbischof von ...
Paznauntal
Paznauntal, Hochgebirgstal in Nordtirol, ?sterr. Bezirksh. Landeck, von der Trisanna durchstr?mt, 35 km lg.; gr??ere Orte: Kappl (1616 E.) und Ischgl (661 E.).
Pazzi
Pazzi, florentin. Patriziergeschlecht, bekannt durch die Verschwörung gegen Lorenzo und Giuliano de' Medici 1478, infolge deren alle P. bis auf Guglielmo P., Schwager der Brüder ...
Pašic
Pa?i? (spr. -schitsch), Nikola, serb. Staatsmann, geb. 1846 in Zaje?ar, gr?ndete 1881 die radikale Partei, 1891-92 Ministerpr?sident, 1893-94 Gesandter in Petersburg, 1897 ...
Paß
Pa? (frz. passeport), eine von Polizeibeh?rden ausgefertigte Reiselegitimation. Das Gesetz vom 12. Okt. 1867 hat f?r Deutschland den Pa?zwang beseitigt; doch bedient man sich ...
Paß [2]
Pa? (vom lat. passus, Schritt), eine enge, schwer zu passierende Terrainstelle; Gebirgsp?sse, die gangbaren, mit Fahr-, Saum- oder Fu?wegen versehenen Einsattlungen der Gebirge; ...
Paß [3]
Paß, Gangart des Pferdes, die darin besteht, daß es (wie das Kamel) beide Füße einer Seite zugleich hebt.
Paß [4]
Paß. im got. Maßwerk der zwischen den Nasen befindliche Kreisbogen oder die den Nasenschwung tangierenden geraden Seiten, z.B. Dreipaß (s.d. nebst Abb. 451), Vierpaß etc.
Paßgänger
Paßgänger, Pferde, die im Paß (s.d.) gehen.
Paßglas
Pa?glas, hohes Glas mit Ringen (P?ssen); auch ein Glas zur Pr?fung der Linsen nach dem Polieren.
Paßkarte
Paßkarte, s. Paß (Legitimation).
Paßwang
Paßwang, Berg (1207 m) und Paß (1006 m) im schweiz. Kanton Solothurn, unweit der Grenze des Kantons Basel-Land.
Paßzwang
Paßzwang, s. Paß (Legitimation).
Pb
Pb, chem. Zeichen für Blei (Plumbum).
Pd
Pd, chem. Zeichen f?r Palladium.

Pé, portug. Fuß = 0,33 m.
Pe-la-tschong
Pe-la-tschong, s. Chinawachs.
Pe-tschi-li
Pe-tschi-li, offiziell Tschi-li, nord?stlichste Provinz Chinas, am Golf von P., 314.800 qkm, (1894) 1.860.000 E.; Hauptflu? Pei-ho, Vertragsh?fen Ti?n-tsin und ...
Pe-tu-na
Pe-tu-na, Stadt in der chines.-mandschur. Prov. Kirin, am schiffbaren obern Sungari, ca. 60.000 E.
Pea-nut
Pea-nut (engl., spr. pih n?tt), Erdnu? (s. Arachis).
Peabody
Peabody (spr. pihb?d?), Stadt in nordamerik. Staate Massachusetts, Vorort von Salem, (1900) 11.523 E.
Peabody [2]
Peabody (spr. pihbŏdĭ), George, engl.-amerik. Philanthrop, geb. 18. Febr. 1795 zu South Danvers (Massachusetts), gest. 4. Nov. 1869 als Bankier zu London, machte großartige ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.024 c;