Слова на букву pare-prom (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву pare-prom (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Plenarium
Plenarĭum (lat.), s. Lektionarium.
Plenarsitzung
Plen?rsitzung oder Plenum (lat.), Versammlung eines Kollegiums, an der alle Mitglieder teilnehmen.
Plener
Plener, Ignaz, Edler von, österr. Staatsmann, geb. 21. Mai 1810 zu Wien, 1860-65 Finanzminister, 1867-70 Handelsminister, seit 1873 Mitglied des Herrenhauses. – Sein Sohn Ernst ...
Plenipoténz
Plenipoténz (neulat.), volle Macht und Gewalt; Plenipotentiarĭus (frz. Ministre plénipotentiaire), Bevollmächtigter, bes. bevollmächtigter Gesandter.
Plenterbetrieb
Plenterbetrieb (Pl?nterbetrieb), Plenterwirtschaft, s. Femelbetrieb; Plenterschlagbetrieb, s. Femelschlagbetrieb.
Plenum
Plenum, s. Plenarsitzung.
Pleochroïsmus
Pleochroïsmus (grch.), s. Dichroismus.
Pleomorphismus
Pleomorphismus (grch., d.h. Vielgestaltigkeit), die Eigent?mlichkeit vieler niederer Organismen (Spaltpilze z.B.), ihre Form wesentlich zu wechseln. ?ber P. in der Mineralogie s. ...
Pleonasmus
Pleonasmus (grch.), zur Deutlichkeit nicht notwendige, aber dieselbe unterstützende Wortfülle; pleonástisch, mit Wortüberfluß.
Pleonást
Pleonást, Mineral, s. Spinell.
Pleospora
Pleosp?ra, Pilzgattg., deren Myzelium den Ru?tau (s.d.) erzeugt.
Pleschen
Pleschen, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, (1905) 7553 E., Amtsgericht.
Plesiopsie
Plesiops?e (grch.), Nahesehen, eine durch anhaltendes Sehen in der N?he veranla?te Kurzsichtigkeit.
Plesiosaurus
Plesiosaurus, ausgestorbene Reptiliengattg., meist 1,5-3, auch 4-7 m lg., mit sehr langem Hals, kleinem Kopf, gro?en Augenh?hlen, kurzem Schwanz, Flossen statt der F??e. ?berreste ...
Pleskau
Pleskau, russ. Stadt, s. Pskow.
Plessidi
Plessidi, heutiger Name des Gebirges Pelion (s.d.).
Plessimeter
Plessim?ter (grch.), s. Perkussion.
Plessur
Plessur, r. Nebenfluß des Rheins im schweiz. Kanton Graubünden, mündet nach 16 km unterhalb Chur.
Plessuralpen
Plessuralpen, Gruppe der Schieferalpen in Graub?nden zwischen Pr?ttigau, Davos, Albula und Rhein, zerfallen in die Hochwangkette (2535 m), Faulhornkette (2576 m) und das ...
Plethomelie
Plethomel?e, Polymelie (grch.), Mi?bildung mit ?berz?hligen K?rperteilen, z.B. 6 Fingern (Polydaktylie), 3 Br?sten etc.
Plethora
Plethōra (grch.), Vollblütigkeit.
Plethron
Plethron, altgriech. Längenmaß zu 100 Fuß = 30,83 m; Flächenmaß = 9,6 a.
Pletj
Pletj, s. Knute.
Pletsch
Pletsch, Oskar, Zeichner, geb. 26. M?rz 1830 zu Berlin, gest. 12. Jan. 1888 in der Niederl??nitz bei Dresden; bekannt durch Szenen aus dem Kinderleben, meist zu Bilderweken ...
Plettenberg
Plettenberg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, unweit der Lenne, (1905) 5367 E., Amtsgericht. Dabei Landgem. P., 4331 E.
Pleuelstange
Pleuelstange, Bleuel-, Treib-, Schub-, Kurbel- oder Lenkstange, beim Kurbelgetriebe eine Stange, die die Kraft von dem hin und her gehenden Kreuzkopf der Hubmaschinen auf den ...
Pleura
Pleura (grch.), Brustfell, Rippenfell; Pleuralg?e, Seiten- oder Rippenschmerz.
Pleurapophysen
Pleurapophȳsen (grch.), die Querfortsätze der Wirbel.
Pleureuse
Pleureuse (frz., spr. plöröhs'), Klageweib; Trauerbinde; auch Trauerrand am Papier.
Pleuritis
Pleurītis (grch.), Pleuresīe, Rippen- oder Brustfellentzündung; pleurītisch, daran leidend, davon herrührend.
Pleurodónt
Pleurod?nt (grch.), hei?en Reptilien, deren Z?hne an der Innenseite der Kiefer angewachsen sind.
Pleurodynie
Pleurodynīe (grch.), Seiten- oder Rippenschmerz.
Pleuropneomonie
Pleuropneomonīe, (grch.), Lungen- und Rippenfellentzündung; Pleuropyēsis, Brustfellvereiterung.
Pleurosigma
Pleurosigma Sm., Algengattg. der Bazillariazeen, mit feingestreiftem Kieselpanzer; einige Arten, z.B P. angul?tum Sm. [Abb. 1406], dienen dieser feinen Zeichnung wegen als ...
Pleurothotonus
Pleurothotŏnus, Pleurotŏnus (grch.), der Seitenstarrkampf, wobei der Körper nach einer Seite hin gekrümmt wird.
Pleven
Pleven, Stadt in Bulgarien, s. Plevna.
Plevlje
Plevlje, t?rk. Taslid?a, Taschliddscha, Stadt im t?rk. Sandschak P. (s. Novipazar) an der ?ehotina, 3000 E.; mit ?sterr. und t?rk. Besatzung.
Plevna
Plevna (Plewna), bulgar. Pleven, Hauptstadt des bulgar. Kr. P. (7630 qkm, 1901: 304.806 E.), südwestl. von Nikopoli, 18.761 E.; im Russ.-Türk. Kriege 1877 von Osman Pascha ...
Plexus
Plexus (lat.), Geflecht, Verbindung zweier oder mehrerer parallel laufender Blut- (Adergeflecht) oder Lymphgef??e oder Nerven zu einem Netz. (S. Nervengeflecht, Sonnengeflecht). ...
Pleystein
Pleystein, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, an der Waldnaab, (1905) 1394 E.
Pleß
Ple?, F?rstentum, ehemal. Standesherrschaft im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, die s?d?stl. Spitze der Prov. Schlesien, 800 qkm, 75.000 E., geh?rte 1765-1847 dem Haus Anhalt-C?then, kam ...
Pleß [2]
Ple?, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, an der Psinka, (1905) 5320 E., Garnison, Amtsgericht, Schlo? des F?rsten P., Gymnasium, Lehrerinnenseminar, h?here M?dchenschule, ...
Pli
Pli (frz.), Falte; Briefumschlag etc.; gef?llige ?u?ere Haltung, leichter Anstand; pliieren, falten, biegen; ein Pferd an das Halswenden gew?hnen; weichen, wanken (von Truppen).
Plieten
Plieten, s. Brachsen.
Plimsollmarke
Plimsollmarke, s. Tiefladelinie.
Plinius
Plinĭus, Gajus P. Secundus, der Ältere, gelehrter Römer, geb. 23 n.Chr. zu Comum (jetzt Como), kam 79 n.Chr. bei dem Ausbruch des Vesuvs um; seine »Historia naturalis« ein ...
Plinsen
Plinsen, d?nne Eierkuchen. (S. auch Bliny).
Plinte
Plinte, der Ukelei.
Plinthe
Plinthe (grch.), Sockel, die niedrige quadratische Platte unter S?ulen, Pilastern, Postamenten.
Pliozän
Plioz?n, j?ngstes Glied der Terti?rformation, vorwiegend Tone und Sande. [S. auch Beilage: ? Geologische Formationen nebst Tafel.]
Plissee
Plissee (frz.), regelmäßig gefältelte Zeugstreifen zur Garnierung von Damenkleidern.
Plitvicaseen
Plitvicaseen (spr. -wiza-), 13 Seen im Komitat Lika-Krbava in Kroatien und Slawonien, gebildet von der Cserna-Reka, mit 35 Wasserf?llen (Plitvicafall, 78 m hoch); Ausflu? die ...
Plješevica
Plje?evica (spr. plj?schewiza), Gebirge in Kroatien-Slawonien, 1650 m hoch, verbindet die Kleine Kapella mit den Dinarischen Alpen.
Plocamium
Plocam?um Haw., Kammtang, Algengattg. der Rhodophyzeen, zierlich verzweigte scharlachrote Meeresalgen; P. coccin?um Lyngb. [Abb. 1407] in europ. Meeren h?ufig.
Plock
P?ock, russ.-poln. Gouvernement und Stadt, s. Plozk.
Plöckenstein
Plöckenstein, Gipfel des Böhmerwaldes, s. Plöcklstein.
Plockflöte
Plockflöte, s.v.w. Blockflöte.
Plockhorst
Plockhorst, Bernhard, Maler, geb. 2. M?rz 1825 in Braunschweig, lebt in Berlin; Hauptwerke: Kampf des Erzengels Michael um die Leiche des Moses (K?ln), Christus auf dem Meere ...
Plöcklstein
Plöcklstein (Plöckenstein), Gipfel des Böhmerwaldes, an der Grenze von Böhmen, Oberösterreich und Bayern, 1378 m, unter seinem Gipfel in Böhmen der Plöckensteiner See (13 ...
Ploësci
Plo?sc? (Ploe?ti, Ploeschti, Plojesti), Hauptstadt des rum?n. Kr. Prahova, zwischen den Fl?ssen Prahova und Teleajanu, (1904) 46.831 E.; Petroleumraffinerie.
Plombe
Plombe (vom frz. plomb, Blei), Bleisiegel, das in Zollämtern bes. an Waren gelegt wird, die zollfrei nur durchbefördert werden sollen; auch die Ausfüllung eines Zahnes. ...
Plombières
Plombières (spr. plongbĭähr), P.-les-Bains, Bad im franz. Dep. Vosges, (1901) 1830 E., zwei kalte Quellen und 27 Mineralquellen (20-74° C.).
Plombiergold
Plombiergold, s.v.w. Goldschwamm.
Plön
Plön, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, zwischen dem durch die Schwentine mit dem Kieler Hafen verbundenen kleinen und großen Plöner See (10 km lg., 8 km br.), (1905) ...
Plon
Plon (spr. plong), Eugène, franz. Schriftsteller, geb. 1836, gest. 1. April 1895 in Paris; schrieb mehrere kunsthistor. Werke und war 1872-95 Besitzer einer Verlagsbuchhandlung ...
Plon-Plon
Plon-Plon (spr. plong plong), Spitzname des Prinzen Napoleon Joseph Karl Paul Bonaparte (s.d., VIII).
Plöne
Pl?ne, Flu?, entflie?t dem Berlinchener See (Reg.-Bez. Frankfurt), flie?t durch den Pl?nesee (8,3 qkm) und den Mad?see, m?ndet bei Altdamm in den Dammschen See.
Plöner
Plöner See, s. Plön.
Plönesee
Plönesee, s. Plöne.
Plongé
Plong? (frz., spr. plongscheh), Kronenfall, Abdachung der Oberfl?che der Brustwehr (Brustwehrkrone) nach au?en hin [b c in Abb. 1408]; die R?nder dieser Fl?chen hei?en ...
Plongierschuß
Plongierschu? (spr. plongschihr-), s.v.w. Depressionsschu? (s. Depression).
Plönnies
Plönnies, Luise von, geborene Leisler, Dichterin, geb. 7. Nov. 1803 zu Hanau, gest. 22. Jan. 1872 zu Darmstadt: »Gedichte« (1844), »Neue Gedichte« (1851), ferner die ...
Plonsk
Plonsk, Kreisstadt im russ.-poln Gouv. Warschau, an der Plonka (zur Wkra), 7907 E.
Plotin
Plotīn (Plotīnos), Neuplatoniker, geb. 204 oder 205 n.Chr. zu Lykopolis in Ägypten, gest. 270 n.Chr. in Kampanien. Ausg. von Kirchhoff (1856), mit deutscher Übersetzung von W. ...
Plott
Plott, halber, Name des alten schwed. Riksdalers zu 6 Daler (s.d.).
Plötz
Plötz, Karl Julius, Grammatiker, geb. 8. Juli 1819 zu Berlin, gest. 6. Febr. 1881 zu Görlitz, Verfasser weitverbreiteter Lehrbücher des Französischen etc. – Vgl. von Löper ...
Plötze
Pl?tze, Rotauge, Furn, Schwal (Leuciscus rut?lus L. [Abb. 1409]), Art der Wei?fische, K?rper l?nglich, seitlich etwas zusammengedr?ckt, R?cken blaugr?n, Seiten und Bauch ...
Plötzensee
Plötzensee, Kolonie und Strafanstalt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, 6 km nordwestl. von Berlin, am Spandauer Schiffahrtskanal, (1900) 3232 E.
Plowdiv
Plowdiv, bulgar. Name von Philippopel.
Ployieren
Ployieren (frz., spr. pl?aji-), zusammenfalten; in der Elementartaktik eine Bewegung zur Bildung einer geschlossenen Kolonne aus der Linie (Hintereinandersetzen); Gegensatz ...
Plozk
Plozk, Gouvernement in Russisch-Polen, an Ost- und Westpreußen grenzend, 9445 qkm, 553.633 E. – Die Hauptstadt P. (poln. Płock), r. an der Weichsel, 24.458 E.; Fabrikation ...
Ploß
Ploß, Herm., Mediziner, geb. 8. Febr. 1819 in Leipzig, praktischer Arzt das., gest. 11. Dez. 1885; schrieb: »Das Weib in Natur und Völkerkunde« (8. Aufl. 1905), »Das Kind in ...
Plücker
Pl?cker, Julius, Mathematiker und Physiker, geb. 16. Juli 1801 in Elberfeld, seit 1836 Prof. in Bonn, gest. das. 22. Mai 1868, haupts?chlich verdient um die analytische ...
Plüddemann
Pl?ddemann, Hermann, Historienmaler, geb. 17. Juli 1809 in Kolberg, 1831-48 in D?sseldorf, gest. 24. Juni 1869 in Dresden; malte u.a. Friedrich Barbarossas Tod (Hamburg), ...
Plumage
Plumage (frz., spr. plümahsch'), Gefieder, Federschmuck.
Plumbagineen
Plumbagin?en, Pflanzenfamilie der Primulinen, Kr?uter meist an den K?sten des Mittelmeers und in den asiat. Salzw?sten.
Plumbago
Plumb?go L., Bleiwurz, Pflanzengattg. der Plumbagineen, Kr?uter, selten Str?ucher der w?rmern Gegenden. Die Wurzeln von P. europaea L. [Abb. 1410] wirken blasenziehend; der Saft ...
Plumbum
Plumbum (lat.), Blei (s.d.).
Plumeau
Plumeau (frz., spr. plümoh), Federdeckbett.
Plumosit
Plumos?t, s.v.w. Heteromorphit.
Plumpudding
Plumpudding (engl., spr. pl?mm-), brit. Nationalgericht aus Mehl, Semmelkrume, Fett, Zucker, Milch, Eiern, Rosinen, Gew?rzen, in einer Serviette in hei?em Wasser gekocht und mit ...
Plumula
Plumŭla (lat., »Federchen«), die erste Anlage des Stengels und der Blätter in den Samen.
Plünderung
Plünderung begeht nach §§ 129 fg. des Deutschen Militärstrafgesetzbuchs, wer im Felde unter Benutzung des Kriegsschreckens oder unter Mißbrauch seiner militär. ...
Plural
Plur?l (Plur?lis, lat.), in der Grammatik die Mehrheitsform ver?nderlicher Redeteile. Pluraletantum, ein nur im P. gebr?uchliches Substantivum. Plur?lis majestat?cus, Redeweise ...
Pluralismus
Pluralismus (neulat.), das Vorhandensein einer Mehrheit; Pluralität, Mehrheit, Vielheit.
Pluralwahlsystem
Plurālwahlsystem, eine Wahlrechtsordnung, bei welcher ein einzelner Wähler mehrere Stimmen haben kann (z.B. in Belgien 1893 angenommen).
Plus
Plus (lat., »mehr«), in der Mathematik das Zeichen + zum Addieren der Größen; auch für positiv, im Gegensatz zu –, d.i. negativ. Das P., s.v.w. Überschuß.
Plüsch
Pl?sch (frz. peluche), samtartiges Gewebe aus Seide, Baumwolle, Kammgarn (wollener P.), mit l?ngern Haaren als der Samt, aber k?rzern als der Felbel.
Plusquamperfektum
Plusquamperfektum (lat., »mehr als vollendet«), Zeitform, die die Vergangenheit der vollendeten Handlung bezeichnet, z.B. ich hatte gesehen.
Plutárch
Plutárch, griech. Schriftsteller, geb. um 46 n.Chr. zu Chäronea in Bäotien, gest. das. als Archon und Priester des delphischen Apollo (um 95-125 n.Chr.); schrieb 46 ...
Plutokratie
Plutokratīe (grch.), Geldherrschaft.
Pluton
Pluton (lat. Pluto), Unterweltsgott, s. Hades.
Plutonische Gesteine
Plut?nische Gesteine, s. Gesteine.
Plutonismus
Plutonismus, die durch den Einflu? der Glut des Erdinnern bedingten Erscheinungen.
Plutonisten
Plutonisten, Anh?nger der Lehre einer Entstehung fast aller Gesteine aus Schmelzflu?, der Gebirge durch vulkanische Hebung.
Plutos
Plutos, der griech. Gott des Reichtums, gewöhnlich als Knabe mit dem Füllhorn dargestellt.
Pluviale
Pluviāle (lat.), Regenmantel; das mantelähnliche Gewand der kath. Geistlichen.
Pluvialperiode
Pluviālperiode, Äquivalent der Eiszeit in niedern Breiten als mächtige, ausgedehnte Wasserbedeckung.
Pluviometer
Pluviom?ter (lat.-grch.), Regenmesser (s.d.).
Pluviose
Pluviose (spr. pl?w?ohs'), der 5. Monat im franz. republikanischen Kalender (20. Jan. bis 18. Febr.)
Pluvius
Pluv?us (lat.), Regenspender, Beiname des Jupiter.
Plymouth
Plymouth (spr. pl?mm?th), Seestadt und stark befestigter Kriegshafen in der engl. Grafsch. Devon, am P. Sound, einer Bai des Kanals, (1904) 114.003 E., mit East Stonehouse und ...
Plymouth [2]
Plymouth (spr. plímmöth). 1) Ort im nordamerik. Staate Massachusetts, an der Massachusettsbai, (1900) 9592 E. – 2) Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Susquehanna, ...
Plymouthbrüder
Plymouthbr?der (spr. pl?mm?th-), s. Darbysten.
Pneuma
Pneuma (grch.), Hauch, dann Geist; in der Kirchensprache der Heilige Geist; bei den Gnostikern der g?ttliche Lebenskeim in der Welt.
Pneumatik
Pneumātik (grch.), s.v.w. Aeromechanik; auch Luftschlauch der Fahrräder etc.
Pneumatisch
Pneum?tisch (grch.), auf den Gesetzen der Pneumatik oder Aeromechanik (s.d.) beruhend.
Pneumatische Eisenbahnen
Pneumatische Eisenbahnen, s. Atmosphärische Eisenbahn.
Pneumatische Fundierung
Pneumatische Fundierung oder Gr?ndung, Pneumatische Gesch?tze, Gesch?tze, die zum Forttreiben der Geschosse verdichtete Luft verwenden, auch Dynamitgesch?tze genannt, weil die ...
Pneumatische Kuren
Pneumatische Kuren, Einatmen von verdickter oder verd?nnter Luft zu Heilzwecken. (S. Komprimierte Luft.)
Pneumatische Wanne
Pneumatische Wanne, flaches Gef??, mit Wasser oder Quecksilber gef?llt, zum Auffangen von Gasen [Tafel: Chemie I, 14].
Pneumatisches Bad
Pneumatisches Bad, Pneumatisches Kabinett, s. Komprimierte Luft.
Pneumatismus
Pneumatismus (grch.), die Anname, da? nur Geist existiere, Materie nur Erscheinung sei.
Pneumatizität
Pneumatizität, Lufthaltigkeit, Eigentümlichkeit gewisser Vogelknochen, Luft aufnehmen zu können.
Pneumatochórd
Pneumatoch?rd (grch.), Windharfe (?olsharfe).
Pneumatograph
Pneumatogr?ph (grch.), Pneumograph, Atmograph, Apparat zur graphischen Darstellung der einzelnen Phasen der Atembewegung (der sog. Atmungskurven oder Pneumatogramme.).
Pneumatologie
Pneumatologīe (grch.), Lehre von der Geisterwelt, insbes. vom Heiligen Geist.
Pneumatometer
Pneumatom?ter (grch.), Atmungsmesser, Apparat (im wesentlichen ein Quecksilbermanometer) zur Bestimmung der Kraft, mit der die Ein- und Ausatmung erfolgt.
Pneumatosis
Pneumat?sis (grch.), s. Luftansammlung.
Pneumatotherapie
Pneum?totherap?e (grch.), Anwendung pneumatischer Kuren zu Heilzwecken (s. Komprimierte Luft).
Pneumobiomántik
Pneumobiom?ntik (grch.), s. Lungenprobe.
Pneumograph
Pneumogr?ph (grch.), s. Pneumatograph.
Pneumokokken
Pneumokokken, von Fränkel entdeckte, in Kapseln liegende Doppelkokken, die an den abgekehrten Polen lanzettförmig zugespitzt sind (Diplococcus lanceolātus), sind die Erreger ...
Pneumolithen
Pneumol?then (grch.), s.v.w. Lungensteine (s.d.).
Pneumonektasie
Pneumonektas?e (grch.), Lungenerweiterung (s. Emphysem); Pneumon?e, Lungenentz?ndung; pneum?nisch, die Lunge betreffend; Pneumonolog?e, Lehre von den Lungen; Pneumonom?ter, ...
Pnom-penh
Pnom-penh (Panompeng), Hauptstadt des franz. Protektorats Kambodscha in Hinterindien, am Me-kong, 50.000 E.; Stapelplatz.
Pnyx
Pnyx, in Athen (im 5. und 4. Jahrh. v.Chr.) der Platz f?r die Volksversammlungen.
Po
Po, der Eridanos oder Padus der Alten, gr??ter Flu? Italiens, entspringt (1952 m) in den Kottischen Alpen am Monte Viso, tritt nach 30 km bei Saluzzo in die Poebene, bildet ...
Po-jang-hu
Po-jang-hu, See in der chines. Prov. Kiang-si, m?ndet bei Hu-kou in den Jang-tse-kiang; an ihm die Stadt Po-jang-hien oder Schau-tschou-fu.
Poa
Poa L., Rispengras, Gr?sergattg. P. pratensis L. (Wiesenrispengras [Abb. 1411]), P. trivi?lis L. (gemeines Rispengras) und P. serot?na Gaud. (sp?tbl?hendes Rispengras) bei uns ...
Pöbel
Pöbel (vom frz. peuple), Menschen von roher, gemeiner Denkungsart.
Poccetta
Poccetta (ital., spr. pottsch?-), frz. Poche oder Pochette, Taschengeige, kleine Geige mit drei Saiten (c' g' d'').
Pocci
Pocci (spr. pottschi), Franz, Graf, Dichter, Zeichner und Musiker, geb. 7. März 1807 zu München, 1847 Hofmusikintendant, 1864 Oberstkämmerer zu München, gest. 7. Mai 1876; am ...
Poch
Poch, ein Gl?cksspiel zwischen mehrern Personen, mit Karten (je f?nf Bl?tter) und dem Pochbrett, das die Eins?tze f?r As, K?nig, Bube, Dame, Zehn und Mariage aufnimmt.
Pochbohrkäfer
Pochbohrk?fer, s. Holzfresser.
Poche
Poche (frz., spr. posch), s. Poccetta.
Pocherze
Pocherze, Pochgänge, metallarme Erze, die vor der Verhüttung gepocht und naß aufbereitet werden müssen.
Pochette
Pochette (frz., spr. posch?tt), s. Poccetta.
Pochgut
Pochgut, s. Pochwerke.
Pochjunge
Pochjunge, s. Bergmann.
Pochkäfer
Pochk?fer, s.v.w. Klopfk?fer (s. Holzfresser).
Pöchlarn
P?chlarn, Stadt in Nieder?sterreich, s. Pechlarn.
Pochwerke
Pochwerke, Zerkleinerungsmaschinen bes. f?r Erze; zerfallen in Stempel.-P. [Abb. 1412] mit einer Reihe von Stampfen oder Pochstempeln, die von Daumen (s.d. nebst Abb. 400) ...
Pocken
Pocken, Menschenpocken, Blattern (Variolae), eine fieberhafte, sehr ansteckende Infektionskrankheit, bei der auf Haut und Schleimhäuten unter Schwindel, Gliederschmerzen und ...
Pockenkrankheit
Pockenkrankheit der Kartoffeln, s. Rhizoctonia.
Pockensalbe
Pockensalbe, s. Brechweinstein.
Pockenwurzel
Pockenwurzel, s. Smilax.
Pocket boroughs
Pocket boroughs, s. Borough.
Pockholz
Pockholz, s. Guajakholz.
Pöckling
Pöckling, s. Bückling.
Poco
Poco (ital.), wenig; poco a poco, allmählich.
Podagra
Pod?gra (grch.), Fu?gicht, h?ufigste Form der Gicht (s.d.).
Podalgie
Podalgīe (grch.), nervöser Fußschmerz.
Podarge
Podarge, eine der Harpyien (s.d.).
Podarthrokace
Podarthrokăce (grch.), eiterige Fußgelenkentzündung.
Podbielski
Podbĭelski, Eugen Ant. Theophil von, preuß. General der Kavallerie, geb. 17. Okt. 1814 zu Köpenick, 1863 Oberquartiermeister in Schleswig, 1866 und 1870/71 ...
Podebrad
Podĕbrad (spr. póddje-), Bezirksstadt in Böhmen, an der Elbe, (1900) 5512 E.
Podelkoma
Podelk?ma, s.v.w. Madurabein.
Podést
Podést, Pedest (lat.), Absatz auf einer Treppe, gewöhnlich an der Wendung der Treppe angebracht.
Podestà
Podestà, in Italien die erste obrigkeitliche Person einer Stadt, s.v.w. Bürgermeister.
Podewils-Dürniz
Podewils-D?rniz, Klemens, Freiherr von, bayr. Minister, geb. 17. Jan. 1850 in Landshut, 1886 Legationsrat in Berlin, 1887 Gesandter in Rom, 1895 in Wien, 1899 Staatsrat, 1902 ...
Podex
Pōdex (lat.), Gefäß.
Podgorica
Podgorica (spr. -itza), befestigter Ort in Montenegro, am Einflu? der Ribnica in die Mora?a, (1896) 6534 E.
Podgorz
Podgorz, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Marienwerder, unweit der Weichsel, (1905) 3592 E.
Podgórze
Podg?rze (spr. -gorsche), Bezirksstadt in Galizien, gegen?ber von Krakau, an der Weichsel, (1900) 18.142 E.
Podhajce
Podhajce (spr. póddhaize), Bezirksstadt in Galizien, (1900) 5784 E.
Podhoraken
Podhoraken, Volksstamm, s.v.w. Horaken.
Podhrad
Podhrad, Markt in B?hmen, an der Moldau, (1900) 1487 E.; dar?ber das f?rstl. Schwarzenbergsche Schlo? Frauenberg.
Podiebrad
Podĭebrad, Stadt, s. Podĕbrad.
Podiebrad und Kunstat
Podĭebrad und Kunstat, Georg Boczko von, König von Böhmen, geb. 1420 in Hořowitz, eifriger Hussit, seit 1444 Führer der Utraquisten, 1452 Statthalter, nach König Ladislaws ...
Podisoma
Podis?ma, fr?her Bezeichnung f?r die Teleutosporenform des Gitterrostes der Obstb?ume, der Roestelia hie?; jetzt beide als Gymnosporangium (s.d.) zusammengefa?t.
Podium
Podĭum (lat.), Erhöhung, Trittbrett; der erhöhte Bühnenfußboden.
Podjedonoßzew
Podjedonoßzew, Konstantin Petrowitsch, russ. Staatsmann, geb. 1827 in Moskau, erst Prof. des Zivilrechts in Moskau, 1880-1905 Oberprokuror des Heiligen Synods und als solcher ...
Podjessaul
Podjessaul (spr. -?a-ul), russ. Offizierscharge, s. Jessaul.
Podkumók
Podkum?k, r. Nebenflu? der Kuma im russ.-kaukas. Terekgebiet, 140 km lg.
Podlachien
Podlach?en, Podles?en, ehemal. poln. Woiwodschaft zwischen Masowien und Litauen, vom Bug durchstr?mt, mit den Hauptorten Bjelsk, Mjelnik und Drohitschyn.
Podocarpus
Podocarpus L'Hér., Pflanzengattg. der Nadelhölzer, meist in der südl. gemäßigten Zone. P. Thunbergi Hook., am Kap, liefert festes Holz (Yellowwood).
Podol
Podol, Dorf in B?hmen, r. an der Iser, (1900) 280 E.; hier 26. Juni 1866 Sieg der Preu?en unter Bose ?ber die ?sterreicher unter Clam-Gallas.
Podolien
Podolĭen, Gouvernement im südwestl. Rußland, an Galizien grenzend, 42.019 qkm, 3.018.299 E.; Hauptstadt Kamenez-Podolsk.
Podometer
Podom?ter (grch.), s.v.w. Hodometer (s. Wegmesser).
Podophyllin
Podophyllīn, die in Wurzeln und Blättern von Podophyllum peltatum L. enthaltene Harzsubstanz, ein gelbes, amorphes, in Alkohol lösliches Pulver, dient als Abführmittel, in ...
Podophýllum
Podoph?llum L., Fu?blatt, Mandrake, Pflanzengattg. der Berberideen, Kr?uter. Von P. pelt?tum L. aus Nordamerika kommt das Podophyllin (s.d.).
Podwoloczyska
Podwołoczyska (spr. -woljotschiska), Gemeinde in Galizien, österr. Eisenbahn-Grenzstation der russ. Stadt Wolotschisk gegenüber, (1900) 5176 E.
Poë
Po?, s. Pastorenvogel [Abb. 1342].
Poe
Poe (spr. poh), Edgar Allan, amerik. Dichter, geb. 19. Febr. 1809 zu Boston, Journalist in Baltimore, Philadelphia, Neuyork, nach einem ausschweifenden Leben gest. 7. Okt. 1849 zu ...
Poel
Poel (P?l), zu Mecklenburg-Schwerin geh?rige Ostseeinsel, n?rdl. von Wismar, 37 qkm, etwa 1000 E.
Poem
Poēm (lat. poema), Gedicht.
Poërio
Poërĭo, Carlo, Baron, neapolit. Politiker, geb. 1803 zu Neapel, Advokat, mehrmals wegen seiner polit. Tätigkeit verhaftet, 1848 Minister des öffentlichen Unterrichts, 1850-59 ...
Poësie
Po?s?e (grch.), jede Art k?nstlerischer T?tigkeit; insbes. dichterisches Schaffen, daher s.v.w. Dichtkunst, Dichtung; zerf?llt als solche in drei Hauptarten: Epos, Lyrik und ...
Poestion
Poestion (spr. pö-), Joseph, Calasanza, Schriftsteller, geb. 7. Juni 1853 Aussee (Steiermark), 1896 Direktor der Bibliothek des polit. Verwaltungsdienstes im österr. Ministerium ...
Poet
Poēt (lat.), Dichter; Poēta laureātus, s. Gekrönter Dichter. Poëtáster, schlechter Dichter, Reimschmied.
Poetik
Po?tik (grch.), Theorie der Dichtkunst, der Teil der ?sthetik, der von der Poesie handelt, zuerst grundlegend bearbeitet von Aristoteles. Neuere P. von Carriere (2. Aufl. ...
Poetische Lizénz
Poētische Lizénz, dichterische Freiheit.
Pogge
Pogge, Paul, Afrikareisender, geb. 24. Dez. 1838 zu Zierstorf (Mecklenburg-Schwerin), schloß sich 1874 der Expedition Homeyers nach Kassansche an, reiste 1875 durch das ...
Poggendorff
Poggendorff, Joh. Christian, Physiker, geb. 29. Dez. 1796 zu Hamburg, 1834 Prof. zu Berlin, gest. das. 24. Jan. 1877; übernahm 1824 die Leitung der »Annalen der Physik und ...
Poggio Bracciolini
Poggio Bracciolīni (spr. poddscho brattscho-), ital. Humanist, geb. 1380 zu Terranuova bei Florenz, gest. 13. Okt. 1459; bekannt sein »Liber facetiarum« (1470).
Pogódin
Pogódin, Michail Petrowitsch, russ. Historiker, geb. 23. Nov. 1800 zu Moskau, 1833-49 Prof. der russ. Geschichte das., gest. 20. Dez. 1875; suchte Rußland zum Hort des ...
Pogorzela
Pogorzela, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, (1900) 1615 E.
Pogostemon
Pogost?mon Desf., Pflanzengattg. der Labiaten, meist ostind. Kr?uter. P. Patchouly Pellet., hohes Kraut in Ostindien, auch kultiviert, dessen Bl?tter ein ?therisches ?l ...
Pogróm
Pogróm (russ.; der), Verwüstung, Zertrümmerung, namentlich der Überfall eines Teils der Bevölkerung auf einen andern Teil derselben, wie er besonders bei den Judenhetzen in ...
Pogytschá
Pogytschá, sibir. Fluß, s. Anadyr.
Pöhlberg
P?hlberg, Berg im Erzgebirge, ?stl. von Annaberg, 832 m.
Pöhlmann
Pöhlmann, Robert, Geschichtsforscher, geb. 31. Okt. 1852 in Nürnberg, 1884 Prof. in Erlangen, 1901 in München; schrieb: »Geschichte des antiken Kommunismus und Sozialismus« ...
Poho
Poho, Pohoessenz, Pohoöl, der nach Abscheidung des Menthols verbleibende flüssige Anteil des japan. Pfefferminzöls, früher Spezialität gegen Neuralgien.
Pohon-Upas
Pohon-Upas, s. Pfeilgifte.
Pohrsberg
Pohrsberg, Berg bei Pillnitz, 355 m.
Poik
Poik, Oberlauf des Flusses Laibach (s.d.).
Poil
Poil (frz., spr. pŏáll), Haar; Strich des Tuchs, Decke des Samts (s.d.) P. de Chévre (spr. schäw'r), angorawollenes Zeug aus Kamm- und Baumwolle. P. de laine (spr. lähn, ...
Poincaré
Poincar? (spr. p??ngka-), Raymond, franz. Politiker, geb. 20. Aug. 1850 zu Bar-le-Duc, 1887 Abgeordneter, 1893 und 1895 Unterrichtsminister, 1894-95 Finanzminister, dann erster ...
Point
Point (frz., spr. p??ng), Punkt, Stich, Spitze; bei Spielberechnungen die zugrunde liegende Einheit; Auge auf W?rfeln. P. d'argent, p. de Suisse (spr. darsch?ng, swi?), kein ...
Point Barrow
Point Barrow (spr. peunt), Kap, s.v.w. Barrowspitze.
Point-de-Galle
Point-de-Galle (spr. pŏäng dĕ gall), Galle, feste Seestadt auf der Südwestküste Ceylons, (1901) 37.326 E.; Hafen [Karte: Asien I, 4].
Point-lace
Point-lace (engl., spr. peunt lehß), genähte Spitze, Bändchenspitze.
Pointe
Pointe (frz., spr. pŏängt), Spitze, bes. eines Witzes etc.
Pointe-à-Pitre
Pointe-?-Pitre (spr. p??ngt a pitr), gr??te Stadt der franz. Kleinen Antille Guadeloupe, (1901) 18.942 E.
Pointer
Pointer (engl., spr. peun-), s. Hühnerhunde.
Pointieren
Pointieren (frz., spr. p??ngt-), mit Punkten bezeichnen; zuspitzen, mit einer Pointe versehen; ein Gesch?tz oder ein Fernrohr auf einen Punkt hin richten; im Hasardspiel ...
Points
Points (frz., spr. p??ng), Mehrzahl von Point (s.d.). P. douloureux (spr. dulur?h), s.v.w. Valleixsche Druckpunkte (s. Neuralgie).
Poissy
Poissy (spr. p?assih), Stadt im franz. Dep. Seine-et-Oise, an der Seine, (1901) 7406 E.
Poitiers
Poitiers (spr. pŏatĭeh), Hauptstadt des franz. Dep. Vienne und der ehemal. Prov. Poitou, (1901) 39.886 E., Kathedrale, Akademie (drei Fakultäten). – P., das alte Limonum oder ...
Poitiers [2]
Poitiers, Diane de, s. Diana de Poitiers.
Poitou
Poitou (spr. pŏatuh), ehemal. Provinz des westl. Frankreichs, bildet jetzt die Dep. Vienne, Deux-Sèvres und Vendée, zerfiel in Ober- und Nieder-P.; Hauptstadt Poitiers; ...
Pokal
Pok?l (vom. ital. boccale), ein aus Edelmetall, Kristallglas u.dgl. kunstvoll gearbeitetes, becherf?rmiges, hohes Trinkgef??, meist mit Deckel, der mit Knopf, kleiner Figur ...
Pökeln
P?keln, Art der Fleischkonservierung durch Einsalzen, wozu entweder reines Kochsalz oder ein Gemenge von diesem mit Salpeter und Zucker dient.
Poken
Poken (Boken), Vorarbeit der Flachsspinnerei.
Pokerspiel
Pokerspiel, ein bes. in Amerika ?bliches Kartenspiel (Hasard) zwischen 2-6 Personen, mit Einsatz; die Karten in der Hand rangieren nicht nach Einzelwerten, sondern nach Sequenz, ...
Pokhur
Pokhur, engl. Schreibweise f?r Puschkar.
Pökilothérme Tiere
Pökilothérme Tiere, s. Kaltblütige Tiere.
Pökling
Pökling, s.v.w. Bückling (s.d.).
Pokulieren
Pokulieren (vom lat. poculum), bechern, zechen.
Pokutien
Pokut?en, Landstrich in Galizien, zwischen den Fl?ssen Pruth und Czeremosz und den Karpathen, bewohnt von Ruthenen; Hauptorte Kuty und Kolomea.
Pol
Pol (grch.), Drehpunkt; in der Geographie und Astronomie die Endpunkte der Erdachse (Erd-P.) und Himmels- oder Weltachse (Himmels-P., Welt-P.), unterschieden als Nord- und ...
Pol de Mont
Pol de Mont, eigentlich Polydoor de Mont, Karel Marie, fläm. Dichter, geb. 15. April 1857 zu Wambeke (Brabant), Prof. der Literatur zu Antwerpen; schrieb außer Gedichten ...
Pol [2]
Pol, s. Samt.
Pol [3]
Pol, Wincenty, poln. Dichter, geb. 20. April 1807 in Lublin, gest. 2. Dez. 1872 in Krakau; schrieb: »Lieder des Janusz«, »Lied von unserm Lande« (deutsch 1870), Gawęden ...
Pola
Pola, Bezirksstadt in Istrien, am Adriat. Meere, (1900) 45.052 E., stark befestigter Hauptkriegshafen ?sterreichs mit 28 Forts, Seearsenal und Docks, Handelshafen, Schiffswerfte. ...
Pola de Labiana
Pola de Labi?na (Labiana, Laviana), Stadt in der span. Prov. Oviedo (Asturien), am Nalon, (1900) 8125 E.
Pola de Lena
Pola de Lena, Lena, Stadt in der span. Prov. Oviedo, (1900) 12.239 E.
Polaben
Pol?ben (d.i. Elbanwohner), ausgestorbener slaw. Volksstamm um Ratzeburg; im weitern Sinne die ehemal. slaw. Bev?lkerung des jetzigen Norddeutschlands, westl. von der Oder, ...
Polacca
Polacca (ital.), s. Polonäse.
Polack
Polack, s.v.w. Pole; auch poln. Pferd.
Polacken
Polacken (ital. Polacca), dreimastige Schiffe, deren Untermasten und Stengen aus einem St?ck (Polackermast) bestehen, als Bark getakelt Polackerbark, zweimastig als Brigg ...
Poland-China-Schwein
Poland-China-Schwein, in Nordamerika gezüchtetes schwarzes Schwein von mittlerer Größe.
Polangen
Polangen, Flecken im russ. Gouv. Kurland, an der Ostsee, nahe der preu?. Grenze, 1414 E.; Seebad.
Polar
Polār, auf die Pole (s. Pol) bezüglich; auch: gerade entgegengesetzt (wie Nord- und Südpol).
Polardistanz
Polardistanz, s. Poldistanz.
Polarente
Polarente, der Larventaucher (s. Alken).
Polarforschung
Polarforschung, s. Beilage: ? Entdeckungsreisen und Karte und Tafel: Polarl?nder I u. II; Literatur s. Nordpolarl?nder und S?dpolarl?nder.
Polarfuchs
Polarfuchs, s. Fuchs [Abb. 633].
Polarisation
Polarisation, des Lichts, derjenige (1811 von Malus entdeckte) Zustand des Lichts, in welchem die Schwingungen nur in einer Ebene erfolgen, während sie beim gewöhnlichen Licht ...
Polarisation [2]
Polarisation, elektrische, galvanische, die Erscheinung, da? bei der Elektrolyse in der Zersetzungszelle ein dem zersetzenden Strom entgegengerichteter Strom (Polarisationsstrom) ...
Polarisationsapparate
Polarisationsapparate, Vorrichtungen zum Studium der Polarisation (s.d.) des Lichts, bestehen aus dem Polarisator oder Polariseur (Spiegel oder doppeltbrechender Kristall), ...
Polarisationsbatterie
Polarisationsbatterie, s. Ladungssäule.
Polarisationsstrom
Polarisationsstrom, s. Polarisation, elektrische.
Polarisator
Polaris?tor, s. Polarisationsapparate.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.043 c;