Слова на букву pare-prom (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву pare-prom (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Präexisténz
Präexisténz (lat.), Vorherdasein, insbes. das Dasein der Seele vor der Erzeugung des Leibes; diejenigen, welche dies annahmen (Origines) hießen Präexistentiāner.
Präfékt
Präfékt (lat. praefectus), Vorgesetzter; im alten Rom der Name verschiedener Zivil- und Militärbeamter. P. praetorĭo, Kommandant des kaiserl. Hauptquartiers und Befehlshaber ...
Präfektursystem
Pr?fekt?rsystem, s.v.w. Bureausystem (s. Bureau).
Präferénz
Präferénz (lat.), Vorzug, Vorrang.
Präfigieren
Präfigieren (lat.), vorsetzen; vorn anfügen.
Präfíx
Präfíx (Präfixum, lat.), Vorsilbe.
Präformation
Pr?formati?n (lat.), Vorausbildung s?mtlicher Teile eines organisierten Wesens im Keim (s. Entwicklungsgeschichte); Gegensatz: Epigenese.
Prag
Prag, tschech. Praha, Hauptstadt Böhmens [Karte: Österreich-Ungarische Monarchie I, 5], auf beiden Seiten der Moldau (8 Brücken, darunter Franz-Josephs-Brücke [Abb. 758, bei ...
Praga
Praga, Vorstadt von Warschau (s.d.).
Prägedruck
Pr?gedruck, s.v.w. Reliefdruck (s.d.).
Prägen
Pr?gen, das Verfahren, einem Metallst?ck (auch Papier, Leder etc.) durch Druck oder Sto? (Sto?werk) mittels Pr?gmaschinen zwischen vertieft gravierten st?hlernen Pr?gstempeln und ...
Prager Friede
Prager Friede, s. Prag.
Prager Kompaktaten
Prager Kompaktaten, s. Hussiten.
Präglazial
Präglaziāl (lat.), vor der (diluvialen) Eiszeit.
Prägmaschinen
Prägmaschinen, s. Prägen.
Pragmatik
Pragmātik (vom grch. pragma, Handlung, Geschäft, Sache), Geschäftskunde, Sachkunde, Lehre von der Anordnung im Geschäftsbetrieb, insbes. im Staatsdienst (Dienst-P); ...
Pragmatische Sanktion
Pragmatische Sanktion, unverletzliches, zu bleibender Dauer bestimmtes Staatsgrundgesetz. Wichtig die franz. P.S. von 1438 und die deutsche von 1439, die die Macht des Papstes ...
Prägnánt
Prägnánt (lat., »schwanger«), bedeutungsvoll, inhaltsschwer; Prägnánz, Gedanken-, Begriffsfülle.
Prägring
Prägring, s. Prägen.
Prags
Prags, Gemeinde in Tirol, im Pragser Tale, einem Seitentale des Pustertals, (1900) 599 E.; oberhalb von P. Bad Neu-P. oder Mögelbad (1325 m) und der Pragser Wildsee (1479 m).
Prägschatz
Prägschatz, s. Münzen.
Praguerie
Praguer?e (frz., spr. prag'rih), der Aufstand des franz. Adels 1440 gegen K?nig Karl VII., so genannt nach dem Hussitenaufstand in Prag 1419
Prah
Prah, Flu? in Oberguinea, s. Busum Pra.
Praha
Praha, tscheh. Name von Prag.
Prähistorie
Prähistorie (neulat.), Vor-, Urgeschichte (s.d.); prähistōrisch, vorgeschichtlich.
Prahm
Prahm, flaches, niedriges Fahrzeug in Seeh?fen und auf Fl?ssen zum Fortschaffen schwerer Lasten.
Prahova
Prahŏva, l. Nebenfluß der Ialomiţa in Rumänien, entspringt in den Transsylvanischen Alpen; danach benannt der rumän. Kr. P., 4664 qkm, (1899) 307.302 E.; Hauptstadt Ploëscĭ.
Praia
Praia, Porto, Stadt, s. Porto Praia.
Prairial
Prairial (frz., spr. prärĭáll, »Wiesenmonat«), der 9. Monat im franz. republikanischen Kalender (20 Mai bis 18. Juni).
Prairie
Prairie (frz.), s. Prärie.
Präjudiz
Präjudīz (lat.), Vorurteil, vorgefaßte Meinung; in der Rechtssprache der einer Partei wegen Nichtbefolgung einer richterlichen Vorschrift erwachsende Nachteil; auch die ...
Präkambrische Formation
Pr?kambrische Formation, Pr?kambr?um, Algonkium, die ?lteste Formation der Pal?ozoischen Formationsgruppe, bis 6000 m m?chtig, Ton-, Chlorit- und Serizitschiefer mit Quarzit, ...
Präkaution
Präkautiōn (lat.), Vorsicht, Vorkehrung; präkavieren, sich vorsehen, vorbeugen.
Präkludieren
Pr?kludieren (lat.), ausschlie?en; Pr?klusi?n, das gerichtliche Ausschlie?en von Anspr?chen auf eine Konkursmasse etc. nach vers?umter Benutzung der Pr?klus?v- (peremtorischen) ...
Präkonisation
Pr?konisati?n (vom lat. praeco, ?ffentlicher Ausrufer, Herold), Belobung; feierliche p?pstliche Best?tigung eines designierten Bischofs im Kardinalkonsistorium; pr?konisieren, ...
Präkordialangst
Pr?kordi?langst, pl?tzliches Angstgef?hl mit heftiger Beklemmung in der Herzgegend; Symptom gewisser Nervenkrankheiten.
Präkordien
Präkordĭen (lat.), die Gegend ums Herz.
Prakrit
Prākrit (im Sanskrit prākṛtam, »gewöhnlich«, »vulgär«), Name einer Anzahl mittelind. Dialekte, die schon frühzeitig inschriftlich und literarisch verwendet worden sind. ...
Práktik
Pr?ktik (grch.), s.v.w. Praxis (s.d.); das den alten Kalendern angeh?ngte Witterungsprognostikon; daher Bauern-P., Witterungslehre den Bauernregeln. Welsche P., ein Verfahren, ...
Präkursorisch
Präkursōrisch (lat.), vorläufig, einleitend.
Prälat
Prälāt (lat.), in der kath. Kirche Kirchenoberer, der eine gewisse Jurisdiktionsgewalt und entsprechenden Ehrenvorrang hat. Prälatūr, Würde und Amtswohnung eines P. In der ...
Prälegat
Pr?leg?t (lat.), Vorausverm?chtnis, das Verm?chtnis an jemand, der zugleich Erbe ist; pr?legieren, etwas voraus vermachen.
Präliminar
Präliminār (neulat.), einleitend, vorläufig; Präliminarĭen (Präliminarartikel), vorläufige Übereinkunftspunkte, die einem zu schließenden Vertrag zur Grundlage dienen (s. ...
Pralinés
Pralinés (frz.), gefülltes Schokoladenzuckerwerk.
Präludieren
Präludieren (lat.), ein Vorspiel machen, einleiten; Präludĭum, musikal. Vorspiel.
Prämaturität
Prämaturität (lat.), Frühreife.
Prämeditation
Prämeditatiōn (lat.), Vorbedacht, im Gegensatz zum Affekt der mit ruhiger Überlegung gefaßte Entschluß.
Prämie
Pr?m?e (lat.), besondere Belohnung f?r verdienstliche Leistungen, staatliche Unterst?tzung bei Einfuhr und Ausfuhr gewisser Produkte (s. Einfuhrzoll und Ausfuhrpr?mien); auch ...
Prämienanleihen
Pr?mienanleihen, Lotterieanleihen, ?ffentliche Anleihen, deren Zinsen ganz oder zum Teil zu Pr?miensummen zur?ckbehalten werden, die durch planm??ige periodische Ziehungen an die ...
Prämienbrief
Pr?mienbrief, Engagementsbrief (s. Engagement) bei Pr?miengesch?ften.
Prämiengeschäft
Prämiengeschäft, Lieferungskauf (von Wertpapieren), bei dem sich eine der beiden Parteien gegen eine Vergütung (Prämie) von Erfüllung des Vertrags befreien kann.
Prämienlose
Prämienlose, Prämienpapiere, Prämienscheine, die Obligationen über Prämienanleihen (s.d.).
Prämienversicherung
Pr?mienversicherung, der Versicherungsvertrag, bei dem die Leistung des Versicherten genau festgesetzt ist, im Gegensatz zum Umlageverfahren von Gegenseitigkeitsgesellschaften.
Prämiieren
Prämiieren, eine Prämie (s.d.) zuerkennen.
Prämisse
Prämisse (lat.), Voraussetzung; Vordersatz eines Schlusses, Urteil, aus welchem man einen Schluß zieht.
Prämolaren
Prämolāren (neulat.), s. Zähne.
Prämonstraténser
Prämonstraténser, Norbertiner, Mönchsorden, vom heil. Norbert (s.d.) 1120 auf einer angeblich vom Himmel gezeigten Wiese (Pratum monstrātum) zwischen Reims und Laon ...
Prämortal
Prämortāl (neulat.), dem Tod vorhergehend.
Pranckh
Pranckh, Siegmund, Freiherr von, bayr. General, geb. 5. Dez. 1821 zu Alt?tting, 1866-75 Kriegsminister, reorganisierte das bayr. Heer, schlo? 1870 die Vertr?ge zu Versailles ab, ...
Pränéste
Pr?n?ste, alter Name der Stadt Palestrina (s.d.).
Prangen
Prangen (Seew.), s. Pressen.
Pranger
Pranger, Schandpfahl, steinerner Pfeiler oder h?lzerner Pfahl zur beschimpfenden Ausstellung von Verbrechern; die Prangerstrafe jetzt beseitigt.
Prangins
Prangins (spr. prangsch?ng), Dorf im schweiz. Kanton Waadt, am Genfer See, (1900) 754 E., Schlo?, von Voltaire bewohnt, jetzt Knabenerziehungsanstalt.
Pranken
Pranken (Pranten), s. Branken.
Pränomen
Pr?n?men (lat.), Vorname, s. Name.
Prantl
Prantl, Karl von, Philosoph, geb. 28. Jan. 1820 zu Landsberg, seit 1847 Prof. zu München, gest. 14. Sept. 1888 in Oberstdorf; Hauptwerk: »Geschichte der Logik im Abendland« ...
Prantl [2]
Prantl, Karl, Botaniker, geb. 10. Sept. 1849 zu München, 1876 Prof. an der Forstlehranstalt in Aschaffenburg, 1889 Prof. und Direktor des Botan. Gartens in Breslau, gest. das. ...
Pränumerándo
Pränumerándo (neulat.), durch Vorausbezahlung; Pränumeratiōn, Vorausbezahlung; pränumerieren, vorausbezahlen.
Präokkupation
Präokkupatiōn (lat.), Vorwegnahme, Voreingenommenheit.
Präparánd
Präparánd (lat.), Schüler einer Vorbereitungsschule; Präparandenanstalt, Vorbereitungsanstalt zur Aufnahme in ein Lehrerseminar.
Präparat
Präparāt (lat.), etwas Zubereitetes, bes. bei Arzneimitteln gebräuchlich.
Präparation
Präparatiōn (lat.), Vor-, Zubereitung; präparatōrisch, vorbereitend, einleitend; präparieren, vor-, zubereiten, anatom. Präparate herstellen.
Präpariersalz
Präpariersalz, s. Zinn.
Präpariertes Mehl
Pr?pariertes Mehl von Weibezahn und von Knorr, feinst vermahlenes Gersten- oder Hafermehl, N?hrpr?parat, zu leicht verdaulichen Speisen geeignet. Pr?pariertes Maismehl (Maizena, ...
Präponderánz
Präponderánz (lat.), Übergewicht; präponderánt, überwiegend; präponderieren, überwiegen, vorherrschen.
Präponieren
Präponieren (lat.), vorsetzen, voranstellen.
Präposition
Pr?positi?n (lat.), Vorwort, Verh?ltniswort; in der Grammatik Redeteil zur Bezeichnung des ?u?ern Verh?ltnisses eines Gegenstandes zu einem andern.
Präpositus
Pr?pos?tus (lat.), Vorgesetzter, Propst; Pr?posit?r, Stelle eines solchen.
Präpoténz
Präpoténz (lat.), Übermacht.
Präputium
Präputĭum (lat.), Vorhaut des männlichen Gliedes.
Präraffaëliten
Präraffaëlīten, Gruppe engl. Maler (seit 1850), welche die ital. Kunst vor Raffaels Auftreten als vorbildlich für ihr Schaffen ansehen; Einfachheit und Innerlichkeit der ...
Prärie
Prärīe (frz. prairie, »Wiese«), Name der großen baumlosen Grasebenen im Mississippigebiete (Nordamerika [Erdkarten II, 3]), die bis 1000-1500 m zum Felsengebirge ...
Prärieeule
Prärieeule, s. Präriekauz.
Präriefuchs
Pr?riefuchs, der Kittfuchs (s. Fuchs).
Präriegräser
Präriegräser, die Gräser, welche namentlich am Missouri und Mississippi große Flächen bedecken. Die wichtigsten sind Bouteloua oligostachўa Benth. (Mezquite- oder ...
Präriehuhn
Pr?riehuhn, Kupidohuhn (Tetr?o cup?do L. [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 11]), zu den Rauhfu?h?hnern geh?riges Waldhuhn, oben schwarz, bla?rot und wei?, unten bla?braun und ...
Präriehund
Pr?riehund (Cyn?mys ludovici?nus Baird [Tafel: Amerikanische Tierwelt, 9]), zu den H?rnchen geh?riges Nagetier, licht r?tlichbraun, unten schmutzigwei?, hat eine bellende Stimme; ...
Präriekauz
Pr?riekauz, Pr?rieeule, H?hleneule (Speotyto), auf die Pr?rien und Pampas Nord- und S?damerikas beschr?nkte Gattg. der Eulen etc., mit wenigen Arten, mehr Tag- als Nachtv?gel, ...
Präriewolf
Pr?riewolf, s. Heulwolf und Tafel: Amerikanische Tierwelt, 12.
Prärogativ
Prärogatīv (Prärogatīve, lat.), Vorrecht, bes. des Monarchen.
Prasem
Pr?sem, Mineral, s. Quarz.
Präsens
Präsens (lat., »gegenwärtig«), in der Grammatik die Zeitform der Gegenwart. Das histor. P. (P. historĭcum) erzählt Vergangenes in der Gegenwartsform.
Präsént
Präsént (lat.), gegenwärtig, anwesend; als Substantiv (frz. présent): Geschenk; präsentābel, vorzeigbar, empfehlenswert.
Präsentánt
Pr?sent?nt (lat.), einer, der etwas zur Annahme vorzeigt (bes. Wechsel) oder vorschl?gt (Kandidaten zu einem Amt); Pr?sentati?n, der Vorschlag von Kandidaten zu einem erledigten ...
Präsénz
Pr?s?nz (lat.), Gegenwart, Anwesenheit; Pr?senzdienst, im ?sterr.-ungar. Heere der Dienst bei der Fahne; Pr?senzliste, Liste der an einem Ort Anwesenden; Pr?senzst?rke, ...
Praseodym
Praseod?m (chem. Zeichen Pr), stets mit Neodym zusammen vorkommendes chem. Element vom Atomgewicht 140,5, von ihm durch die lauchgr?ne Farbe seiner Salze unterschieden.
Präsepe
Pr?s?pe (lat., Mehrzahl Pr?sep?en), Krippe.
Präservation
Präservatiōn (lat.), Verwahrung, Vorbauung, bes. gegen Krankheiten; präservatīv, vorbeugend; Präservativmittel, Schutzmittel; präservieren, verwahren, verhüten; ...
Präses
Präses (lat., Mehrzahl Präsīden), Vorsitzender.
Präsidént
Präsidént (lat.), der Vorsitzende einer kollegialisch eingerichtete höhern Behörde, eines Parlaments, Vereins etc.; in Republiken das auf bestimmte Zeit gewählte ...
Präsidentschaft
Pr?sidentschaft (engl. Presidency), Name der drei gro?en Verwaltungsbezirke des indobrit. Reichs: Bengalen, Madras und Bombay.
Präsidial
Präsidiāl (lat., in Zusammensetzungen), den Vorsitz führend, diesen betreffend; präsidieren, den Vorsitz führen; Präsidĭum, Vorsitz; die Gesamtheit der den Vorsitz ...
Präskribieren
Präskribieren (lat.), vorschreiben, verordnen; für verjährt erklären; Präskriptiōn, Vorschrift; Verjährung.
Prasnysch
Prasnysch (poln. Przasnysz), Kreisstadt im russ.-poln. Gouv. Plozk, an der Wengierka, 9245 E.
Prästabel
Prästābel (lat.), leistbar; auch leistungsfähig.
Prästabilieren
Pr?stabilieren (lat.), vorherbestimmen. Pr?stabilierte Harmonie (Pr?stabilismus), s. Leibniz.
Prästánz
Prästánz (lat.), Vorzüglichkeit, würdevolles Ansehen; Vorrang; Leistungsfähigkeit.
Prästieren
Pr?stieren (lat.), leisten, entrichten; Pr?standa, Pflichtleistungen, Abgaben, Gef?lle; Pr?stati?n, Leistung, Gew?hrleistung.
Prästö
Prästö, Hauptstadt des dän. Amtes P. (1673 qkm, 1901: 103.298 E.; auf der Insel Seeland), 1497 E.
Präsumieren
Pr?sumieren (lat.), annehmen, voraussetzen, vermuten; Pr?sumti?n, Voraussetzung aus Gr?nden der Wahrscheinlichkeit; in der Rechtssprache die Annahme einer Tatsache als ...
Prätendént
Prätendént (lat.), jeder, der auf etwas Anspruch macht, bes. ein Prinz, der Erbansprüche auf einen ihm vorenthaltenen Thron erhebt; prätendieren, Anspruch machen; ...
Prater
Prater, Stadtpark in Wien.
Präterieren
Pr?terieren (lat.), ?bergehen, auslassen; Pr?teriti?n, ?bergehung (s. Paralipse).
Präteritum
Präterĭtum (lat.), vergangene Zeit; die Vergangenheit ausdrückende Zeitform.
Prätéxt
Prätéxt (lat.), Vorwand, Scheingrund.
Prätigau
Prätigau, s. Prättigau.
Prato
Prato, Stadt in der ital. Prov. Florenz, am Bisenzio, (1901) 51.453 E., ber?hmter Dom (12. Jahrh.; im 14. Jahrh. von Giov. Pisano umgebaut); Textilindustrie, Zwiebackb?ckerei; ...
Prätor
Pr?tor (lat.), im alten Rom der den Konsuln zun?chststehende Magistrat, welcher der Rechtspflege vorstand; sein Amt hie? Pr?tur. Sp?ter wurde ein P. peregr?nus f?r die Fremden ...
Prätoria
Pr?toria, Stadt, s. Pretoria.
Prätorianer
Pr?tori?ner, die Gardetruppen der r?m. Kaiser, nach dem Muster der pr?torischen Kohorte cohors praetoria), die dem Feldherrn der republikanischen Zeit als Leibwache gedient ...
Prätorisches Recht
Prätōrisches Recht (Jus honorarĭum), s. Prätor.
Prätorius
Prätorius, Mich., Komponist und Musikschriftsteller, geb. 15. Febr. 1571 zu Kreuzberg, gest. 15 Febr. 1621 in Wolfenbüttel als herzogl. Kapellmeister; sein »Syntagma musicum« ...
Pratovecchio
Pratovecchio (spr. -weck?o), Gemeinde in der ital. Prov. Arezzo, am obern Arno, (1901) 5259 E.
Prats de Mollo
Prats de Mollo (spr. pra), befestigte Stadt im franz. Dep. Pyrénées-Orientales, (1901) 2525 E.
Prättigau
Prättigau, roman. Bal Partenz, Hochtal im schweiz. Kanton Graubünden, zwischen dem Rhätikon und den Plessuralpen, von der Landquart durchströmt und der Prättigauer ...
Prätur
Prätūr, Amt des Prätors (s.d.).
Prau
Prau, malaiisches Schiff, s. Proa.
Prausnitz
Prausnitz, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Breslau, (1905) 1797 E., Amtsgericht.
Pravadi
Pravadi, bulgar. Stadt, s. Provadia.
Prävali
Prävăli (Prevali), Gemeinde in Kärnten, im Mißtal, (1900) 4098 E.; bedeutende Eisenhütte.
Prävalieren
Prävalieren (lat.), überlegen sein, die Oberhand haben; sich prävalieren, Vorteil aus etwas ziehen; sich vorweg decken, Spesen nachnehmen; prävalént, vorwiegend, überlegen; ...
Prävarikation
Prävarikation (lat.), Amtsuntreue, insbes. die eines Sachwalters, der sich zum Schaden seines Vollmachtgebers mit dem Gegner desselben einläßt (§ 356 des Deutschen ...
Pravazsche Spritze
Pravazsche Spritze, kleine Glasspritze [Abb. 1433] mit einer Hohlnadel [a] an der Spitze zum Einspritzen von Fl?ssigkeiten unter die Haut, zuerst angegeben von Charles Gabriel ...
Pravda
Pravda, Franti?ek, s. Hlinka.
Prävenieren
Pr?venieren (lat.), zuvorkommen; zuvor benachrichtigen; das Pr?ven?re spielen, jemandes Absicht durchkreuzen, indem man das von ihm Gewollte selbst tut oder vereitelt. Pr?vent?on, ...
Pravia
Pravia, Stadt in der span. Prov. Oviedo, am Nalon, (1900) 9559 E.
Prävigilien
Prävigilĭen (lat.), der Tag vor dem Vorabend (Vigilien) eines Festes.
Prawodi
Prawodi (Pravadi), bulgar. Stadt, s. Provadia.
Prawosláwnyje
Prawosláwnyje (russ., »Rechtgläubige«), die Mitglieder der russ.-orthodoxen Kirche.
Praxedis
Prax?dis, Heilige, und die heil. Pudenti?na, die T?chter des Senators Pudens, nach der Legende von Petrus bekehrt.
Praxis
Praxis (grch.), die Ausübung einer Kunst, Lehre etc. (im Gegensatz zur Theorie); das erfahrungsmäßig Übliche; auch Geschäftskreis und Tätigkeit eines Rechtsanwalts, Arztes ...
Praxiteles
Praxitĕles, griech. Bildhauer, neben Skopas Hauptvertreter der jüngern attischen Schule, tätig in Athen 365-335 v. Chr.; vorzüglichste Werke: Hermes mit dem Dionysosknaben (an ...
Prayer book
Prayer book, s. Common Prayer.
Präzedéns
Präzedéns (lat., Mehrzahl Präzedenzĭen, auch Präzedenzfälle), ein als Richtschnur für spätere ähnliche Fälle dienender Vorgang.
Präzéptor
Pr?z?ptor (lat.), Lehrer, Erzieher; Praeceptor Germa?ae, Lehrer Deutschlands, Beiname des Hrabanus Maurus und des Phil. Melanchthon. Pr?zeptor?t, Hofmeisterstelle; Pr?z?ptum, ...
Präzession
Präzessiōn (lat.), das Vorrücken. P. der Äquinoktien, das jährl. Vorrücken der Äquinoktialpunkte um 50,3'' auf der Ekliptik von O. nach W., wodurch der Zeitpunkt des ...
Präzéssor
Präzéssor (lat.), Vorgänger.
Präzipieren
Präzipieren (lat.), vorausnehmen; verordnen.
Präzipitantia
Pr?zipitant?a (lat.), in der Chemie: F?llungsmittel; in der Medizin: niederschlagende, s?uretilgende Mittel; Pr?zipit?t, Niederschlag (s.d.), wei?es und rotes Pr?zipitat, s. ...
Präzipuum
Pr?zip?um (lat.), ein bei einer Teilung voraus wegzunehmender Teil.
Präzis
Präzīs (lat.), bestimmt, genau, pünktlich; kurz und deutlich; Präzisiōn, Bestimmtheit, Genauigkeit; Bündigkeit des Ausdrucks; präzisieren, genau angeben.
Präzisionsmechanik
Präzisionsmechanik, Industriezweig, der sich mit der Herstellung mathem. und physik. Instrumente (Präzisionsinstrumente) beschäftigt.
Präzisionswaffen
Pr?zisionswaffen, mit Z?gen versehene Feuerwaffen.
Präzisionswage
Pr?zisionswage, s. Chemische Wage.
Präziswechsel
Pr?z?swechsel, s. Tagwechsel.
Preanger Regentschaften
Preanger Regentschaften, Residentschaft auf der niederl?nd.-ostind. Insel Java, 20.429 qkm, (1895) 2.195.109 E.; Kaffeebau; Hauptstadt Bandong.
Prebischtor
Prebischtor, s. Herrnskretschen.
Preblau
Preblau, Kurort in Kärnten, Gem. Gräbern-Prebl, (1900: 1078 E.), Säuerling. – Vgl. Köhler (1894).
Prechtl
Prechtl, Joh. Jos., Ritter von, Technolog, geb. 16. Nov. 1778 zu Bischofsheim an der Rhön, 1814-49 Direktor des Polytechnischen Instituts zu Wien, gest. 28. Okt. 1854. Hauptwerk: ...
Prechtler
Prechtler, Joh. Otto, österr. Dichter, geb. 21. Jan. 1813 zu Grieskirchen in Oberösterreich, bis 1866 Archivdirektor in Wien, gest. 6. Aug. 1881 in Innsbruck. Werke: ...
Predazzo
Predazzo, Marktflecken in Südtirol, im Fleimser Tal, am Avisio, (1900) 2945 E.
Predeal
Predeal (Predealu), Gemeinde im rum?n. Kr. Prahova, am T?m?ser Pa?, 2600 E., Grenzzollstation.
Predella
Predella (ital.), Stufentritt auf der hintern Seite des Altars; Sockelgemälde eines Altaraufsatzes (s. Flügelaltar nebst Abb. 606).
Prediger Salomo
Prediger Salomo, s. Koheleth.
Predigeraffe
Predigeraffe, der rote Brüllaffe (s.d.).
Predigerkrähe
Predigerkr?he, s. Stare nebst Textfigur.
Predigerorden
Predigerorden, s. Dominikaner.
Predigerseminar
Predigerseminar, Vorbildungsanstalten der evang. Theologen für den praktischen Kirchendienst, an den Universitäten als homiletische (für das Predigen) und katechetische (für ...
Predigervogel
Predigervogel, s. Pastorenvogel [Abb. 1342].
Predigt
Predigt (vom lat. praedicāre, verkündigen), öffentliche erbauliche gottesdienstliche Rede, mit Zugrundelegung eines Bibelwortes (Text). – Vgl. zur Geschichte der P. Rothe ...
Predil
Predil, Pa? (1162 m) zwischen der Raccolana- und der Trentagruppe der Raibler Alpen im s?dl. K?rnten, f?hrt aus dem Gebiet der Drau in das des Isonzo.
Predmost
Předmost (spr. psched-), Dorf in Mähren, (1900) 652 E.; Fundort prähistor. Tier- (bes. Mammut-) Knochen.
Preetz
Preetz, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, an der Schwentine, (1905) 5061 E., Amtsgericht, Gewerbeschule. Dabei Klosterhof-P., ehemal. Benediktinernonnenkloster, jetzt adliges ...
Preference
Preference (frz., spr. -rángß), ein Kartenspiel mit Pikettkarte unter drei Personen; Reihenfolge der Farben: Rot, Schellen, Grün, Eicheln.
Pregel
Pregel, Hauptflu? Ostpreu?ens, entsteht aus Inster und Angerapp, wird bei Insterburg schiffbar, m?ndet, mit der Angerapp 296 km lg., 9 km unterhalb K?nigsberg in das Frische ...
Preger
Preger, Wilhelm, prot. Theolog, geb. 25 Aug. 1827 zu Schweinfurt, 1851 Gymnasialprof. in München, 1890 Oberkonsistorialrat, gest. 30. Jan. 1896; Hauptwerk: »Geschichte der ...
Preien
Preien, ein Schiff auf See mit dem Sprachrohr anrufen; auch durch Signale mit ihm verkehren.
Preis
Preis (lat. pretĭum), im volkswirtschaftlichen Sinne der Inbegriff der Güter (Waren, Dienstleitungen, in der Regel Geldwert), die der Inhaber der Sache für dieselbe erlangen ...
Preistaxen
Preistaxen, s. Taxe.
Preißelbeere
Prei?elbeere, s. Vaccinium nebst Textfigur.
Prekarium
Prekarĭum (lat.), bittweise auf Widerruf (precarĭo) an jemand unentgeltlich Überlassenes; daher prekär (frz. précaire), unsicher, schwankend.
Prel
Prel, Karl, Freiherr du, philos. Schriftsteller, geb. 3. April 1839 zu Landshut, bis 1872 bayr. Hauptmann, gest. 5. Aug. 1899 in Heiligenkreuz bei Hall (Tirol); schrieb: ...
Prell
Prell, Hermann, Maler, geb. 29. April 1854 zu Leipzig, auf der Dresdener Akademie ausgebildet, seit 1891 das. Leiter des Meisterateliers für Geschichtsmalerei; bes. ...
Preller
Preller, Friedr., Landschaftsmaler, geb. 25. April 1804 zu Eisenach, gest. als Hofmaler in Weimar 23. April 1878; Landschaftsbilder aus Rügen, Norwegen und Italien, letztere ...
Preller [2]
Preller, Ludw., Altertumsforscher, geb. 15. Sept. 1809 zu Hamburg, gest. 21. Juni. 1861 als Oberbibliothekar zu Weimar. Hauptwerk: »Griech. Mythologie« (4. Aufl. von Robert, Bd. ...
Prellschuß
Prellschuß, s.v.w. Rikoschettschuß (s. Rikoschett).
Premier
Premier (frz., spr. -ĭeh), der Erste, Oberste; auch s.v.w. Leitartikel und abgekürzt für Premierminister (Ministerpräsident), sowie Premierleutnant (Oberleutnant); Première ...
Premysliden
P?emysliden, s. Przemysliden.
Prenzlau
Prenzlau, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der Ücker, (1900) 20.229 (1905: 20.931) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Marienkirche (14. Jahrh.), Gymnasium, ...
Preobrashenskoje
Preobrashenskoje, Dorf bei Moskau, in dem Peter d. Gr. seine Spielregimenter errichtete, aus denen das noch bestehende 1. russ. Leibgarderegiment, genannt das Preobrashenskische, ...
Prerádovic
Prerádović (spr. -witsch), Petar, kroat. Dichter, geb. 19. März. 1818 zu Grabovnica (Kroatien), österr. General, gest. 18. Aug. 1872 zu Vöslau. »Gesammelte Werke« (1873; ...
Prerau
Prerau, Bezirksstadt in M?hren, an der Betschwa, (1900) 17.005 E., bedeutende Tuchweberei.
Prerow
Prerow, Dorf und Seebad auf der Halbinsel Darß; Prerowstrom, der Meeresstrom zwischen dieser und der Insel Zingst.
Presanella
Presanella, höchster Gipfel der Adamellogruppe (Ostalpen), 3564 m.
Presbyopie
Presbyop?e (grch.), s. Alterssichtigkeit.
Presbyter
Presbўter (grch., »der Ältere«), Kirchenältester, Priester; in der ältesten christl. Kirche die Kultusbeamten der Gemeinde, die seit dem 2. Jahrh. den Bischof als Spitze ...
Presbyter Johannes
Presbўter Johannes, s. Johannes (der Presbyter).
Presbyterianer
Presbyteriāner, kirchliche Partei in Großbritannien und Nordamerika, welche im Gegensatz zu der bischöfl. Verfassung der engl. Hochkirche nach den Grundsätzen der reform. ...
Presbyterium
Presbyter?um, s. Presbyter.
Prescot
Prescot, Fabrikstadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 7855 E.; Steinkohlenbergbau.
Prescott
Prescott, William Hickling, amerik. Geschichtschreiber, geb. 4. Mai 1796 zu Salem (Massachusetts), gest. 28. Jan. 1859 zu Boston; schrieb: »History of Ferdinand and Isabella« ...
Presenning
Presenning (Persenning, Arbeits-P.), Laken von starkem Segeltuch, als Unterlage bei Vornahme schmutziger Arbeiten auf Deck; Schalk-P., zur ?berdeckung der Luken beim Schalken.
Presepio
Presep?o (ital.), Krippe, bildliche Darstellung der Anbetung der Hirten.
Presidios
Presid?os (span.), kleine Befestigungen, insbes. die f?nf span. Deportationsorte an der Nordk?ste Marokkos, C?uta (zur Prov. C?diz gerechnet), V?lez de la Gomera, Alhucemas, ...
Preslav
Preslav, Marktflecken im bulgar. Kr. ?umen, am Balkan, (1893) 3521 E.; einst Hauptstadt des Bulgar. Reichs.
Prespa
Prespa, fruchtbare Hochebene im t?rk.-mazedon. Wilajet Monastir, mit dem See von P. (298 qkm, bis 54 m tief); Hauptorte Resnj und Popli.
Pressánt
Pressánt (frz.), eilig, dringend.
Pressath
Pressath, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, an der Heidenaab, (1900) 1820 E.
Presse
Presse, mechan. Vorrichtung zur Aus?bung von Druck, um K?rper zu verdichten (z.B. Papier-P.), oder zu gl?tten (z.B. Tuch-P.), Abdr?cke hervorzubringen (Stempel-, Pr?ge-P.), ...
Presse [2]
Presse, von der Buchdruckerpresse hergenommene Bezeichnung der Gesamtheit der durch den Druck verbreiteten Schriften und die darin sich offenbarende geistige Bewegung; im engern ...
Pressen
Pressen (die Segel) oder prangen, mehr Segel f?hren als nach der Windst?rke zul?ssig w?re, um einer Gefahr zu entgehen, bes. von Legerwall frei zu kommen.
Pressensé
Pressensé (spr. -ßangßeh), Edmond Déhoult de, franz. prot. Theolog, geb. 7. Jan. 1824 zu Paris, seit 1847 Prediger zu Paris, gest. das. 8. April 1891; schrieb: »Histoire des ...
Pressentiment
Pressentiment (frz., spr. -ßangtimáng), Vorgefühl, Ahnung.
Pressieren
Pressieren (lat.), drängen; Eile haben, keinen Aufschub leiden; Pressiōn, Druck, Nötigung.
Pressionsführung
Pressionsf?hrung, Forcierung, die F?hrung der Geschosse bei gezogenen Feuerwaffen vermittelst eines Mantels (s.d.) aus weicherm Metall (Mantelgescho? [Abb. 1131]), in den die ...
Pressionsmetamorphismus
Pressionsmetamorphismus, s.v.w. Dynamometamorphismus.
Prestidigitateur
Prestidigitateur (frz., spr. -ischitat?hr), Taschenspieler.
Prestige
Prestige (frz., spr. -ihsch'), Blendwerk; dann s.v.w. überlegenes Ansehen, gebietender Einfluß.
Prestigiateur
Prestigiateur (frz., spr. -ischiat?hr), Gaukler, Taschenspieler.
Presto
Presto (ital., Mus.), schnell; prestissĭmo, sehr schnell.
Preston
Preston (spr. prest'n), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, am Ribble und Lancasterkanal, (1904) 115.055 E., Baumwoll- und Leinwandindustrie, Eisen- und Messinggie?erei, ...
Prestonsalz
Prestonsalz, s. Riechsalze.
Prestwich
Prestwich (spr. -witsch), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 12.839 E.; Baumwollspinnerei.
Pretium
Pretĭum (lat.), Wert, Preis; P. affectiōnis, Affektionswert (s. Affektion).
Pretoria
Pretor?a, Hauptstadt der brit. Transvaalkolonie [Karte: Afrika I, 6], (1904) 36.700 E., davon 21.161 Wei?e; Gymnasium, Lehrerseminar, Bergakademie.
Prettau
Prettau, oberster Teil des Tauferer Tals (s.d.).
Prettin
Prettin, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Merseburg, nahe der Elbe, (1900) 1640 E., Amtsgericht.
Pretzsch
Pretzsch, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Merseburg, l. an der Elbe, (1905) 2048 E.; im Schloß P. Mädchenabteilung des Potsdamer Militärwaisenhauses.
Preuschen-Telmann
Preuschen-Telmann, Hermione, Freiin von, Malerin und Dichterin, geb. 7. Aug. 1854 in Darmstadt, Witwe (seit 1897) des Dichters Konrad Telmann, lebt seit 1898 in Berlin; bes. ...
Preußen [2]
Preu?en, Prov. P., ehemals nord?stlichste Provinz des K?nigr. P., 1829 durch Zusammenlegung des ?stl. von der Weichsel gelegenen Hzgt. P. (s. Deutsche Ritter) mit dem westl. ...
Preußen [3]
Preu?en (Pruzzen), ehemals heidn. Volk litauischen Stammes, an der Ostsee ?stl. von der Weichsel, das zuerst im 10. Jahrh. erw?hnt wird; sie widerstanden allen Bekehrungsversuchen ...
Preußenhymne
Preu?enhymne, s. Heil dir im Siegerkranz.
Preußisch-Deutsche Befestigungsmanier
Preußisch-Deutsche Befestigungsmanier, infolge Einführung der gezogenen Geschütze entstandene Änderung der Neupreußischen Befestigungsmanier (s.d.), indem grundsätzlich das ...
Preußisch-Deutscher Krieg
Preu?isch-Deutscher Krieg, s. Deutscher Krieg von 1866.
Preußisch-Eylau
Preußisch-Eylau, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, am Pasmar, (1905) 3264 E., Amtsgericht, Lehrerseminar; hier 8. Febr. 1807 Schlacht zwischen Napoleon I. und den ...
Preußisch-Friedland
Preu?isch-Friedland, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Marienwerder, an der Dobrinka (zur K?ddow), (1905) 3730 E., Amtsgericht, Progymnasium, Lehrerseminar.
Preußisch-Holland
Preußisch-Holland, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, (1905) 4823 E., Amtsgericht, Schloß (jetzt Gefängnis).
Preußisch-Österreichischer Krieg von 1866
Preu?isch-?sterreichischer Krieg von 1866, s. Deutscher Krieg von 1866.
Preußisch-Stargard
Preu?isch-Stargard, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Danzig, an der Ferse, (1905) 10.480 E., Amtsgericht, Gymnasium, Pr?parandenanstalt.
Preußischblau
Preu?ischblau, s. Berliner Blau.
Preußischbraun
Preu?ischbraun, s. Berliner Braun.
Preußische Befestigungsmanier
Preußische Befestigungsmanier, s. Altpreußische, Neupreußische und Preußisch-Deutsche Befestigungsmanier.
Preußische Jahrbücher
Preu?ische Jahrb?cher, Berliner Monatsschrift f?r Politik, Geschichte und Literatur, seit 1858 Herausgeber: Haym, seit 1866 Treitschke, seit 1889 H. Delbr?ck.
Preußische Sprache
Preußische Sprache, s. Altpreußische Sprache.
Prevali
Prevali, Gemeinde in Kärnten, s. Prävali.
Preveza
Prevĕza (spr. -sa), Stadt in Türk.-Epirus, am Ionischen Meere, auf einer Halbinsel am Golf von Arta, 7000 E., Handel, Hafen (durch Forts gesichert), Dampferstation.
Prevorst
Prevorst, Weiler im w?rttemb. Neckarkreis, (1900) 341 E., Geburtsort der durch Justinus Kerner als Seherin von P. bekannten Somnambule Friederike Hauffe, geborene Wanner, ...
Prévost
Prévost (spr. prewoh), Eugène Marcel, franz. Romanschriftsteller, geb. 1. Mai 1862 in Paris, lebt das.; von seinen zahlreichen Romanen am bekanntesten »Les demivierges« (1894; ...
Prévost d'Exiles
Prévost d'Exiles (spr. prewoh dexihl), Ant. Franç., franz. Schriftstellen, geb. 1. April 1697 zu Hesdin (Artois), gest. 23. Nov. 1763 zu Chantilly; am bekanntesten sein Roman ...
Prévôt
Pr?v?t (frz., spr. prewoh), Profo?, Propst, fr?her Titel verschiedener hoher (bes. Polizei- und Gerichts-) Beamter in Frankreich. Die Pr?v?t?lgerichte (Pr?v?talh?fe, Cours ...
Preyer
Preyer, Joh. Wilh., Stillebenmaler, geb. 19. Juli 1803 zu Rheydt bei Düsseldorf, gest. 20. Febr. 1889 in Düsseldorf; bes. Blumen- und Fruchtstücke. – Sein Sohn Paul P., geb. ...
Preyer [2]
Preyer, William Thierry, Physiolog, geb. 4. Juli 1841 in Moss Side bei Manchester, 1869 Prof. in Jena, gest. 15. Juli 1897 in Wiesbaden; schrieb: »Die Seele des Kindes« (4. ...
Preziös
Preziös (lat.), kostbar, wertvoll; geziert, gezwungen; Preziösen, Kostbarkeiten, Geschmeide, Edelsteine.
Prešer
Prešer(e)n (spr. preschĕrn) oder Preširn, Franz, slowen. Dichter, geb. 3. Dez. 1800 zu Vrba (Krain), gest. 8. Febr. 1849 als Advokat zu Krainburg. »Gedichte« (1866; deutsch: ...
Preßbernstein
Pre?bernstein, Ambroid, durch Zusammenpressen (mit 10.000 und mehr Atmosph?ren) kleiner, vorher erw?rmter Bernsteinst?cke hergestellte Masse.
Preßburg
Preßburg, ungar. Pozsony [Karte: Österreichisch-Ungarische Monarchie III], Hauptstadt des ungar. Komitats P. (4216 qkm, 301.635 E.), königl. Freistadt, I. an der Donau, (1900) ...
Preßfreiheit
Preßfreiheit, Preßgesetz, s. Presse.
Preßglas
Pre?glas, durch Pressen in erhitzten Formen hergestellte Glasgegenst?nde, wobei ein in die Form eingef?hrter Stempel das Glas an die Wandung der Form pre?t.
Preßhefe
Pre?hefe, s. Hefe.
Preßholz
Pre?holz, Holzbriketts, nach Art der Pre?kohlen hergestellte, zum Heizen verwendete Briketts aus zerkleinertem Holz.
Preßkohlen
Pre?kohlen, Kohlenziegel, aus Braunkohlen- oder Steinkohlenklein durch Pressung hergestellte Formst?cke zum Heizen. Braunkohlenklein wird na? oder trocken verarbreitet; im ...
Preßkuchen
Preßkuchen, plattenförmige feste Rückstände beim Auspressen einer Flüssigkeit aus einem festen Körper, z.B. bei den Filterpressen, bei der Ölpressung u.a.
Preßler
Preßler, Max Robert, Forstmann, geb. 17. Jan. 1815 in Dresden, 1840-83 Prof. an der Forstakademie zu Tharandt, gest. das. 30. Sept. 1886; schrieb: »Rationeller Waldwirt« ...
Preßluft
Pre?luft, Druckluft, durch Kompressoren verdichtete Luft zur Bewegung von Pre?luftmotoren, Pre?luftwerkzeugen, Gesteinsbohrmaschinen, Stra?enbahnwagen, zur Pre?luftgr?ndung. (S. ...
Preßluftgründung
Preßluftgründung, pneumatische Gründung, die Herstellung eines Fundaments (s. Grundbau) unter Wasser durch Versenkung eines unten offenen, sonst allseitig geschlossenen (meist ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.045 c;