Слова на букву pare-prom (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву pare-prom (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Perlspat
Perlspat, s. Dolomit.
Perlstein
Perlstein, s. Perlit.
Perlsucht
Perlsucht, s. Tuberkulose (der Haustiere).
Perlustration
Perlustratiōn (lat.), Durchsicht; perlustrieren, durchmustern.
Perlweiß
Perlweiß, eine Sorte Bleiweiß (s.d.); auch s.v.w. Schminkweiß.
Perm
Perm, Abk?rzung f?r Permische Formation (s.d.).
Perm [2]
Perm, Gouvernement auf der Grenze des Europ. und Asiat. Rußland, 332.061 qkm (wovon 127.820 qkm zu Asien gehören), 2.994.302 E. (darunter Baschkiren, Permier, Tataren u.a.), ...
Permanént
Permanént (lat.), bleibend, fortdauernd, ununterbrochen. Permanente Gase, s. Gas.
Permanénz
Permanénz (lat.), Fortdauer, Ständigkeit.
Permanganate
Permanganāte, die Salze der Übermangansäure.
Permeabel
Permeābel (lat.), durchdringbar; Permeabilität, Durchdringlichkeit; Permeatiōn, das gegenseitige Durchdringen zweier Körper.
Perméß
Perméß (ital.), s. Permiß.
Permier
Permĭer (Permjaken), Volksstamm in den russ. Gouv. Wjatka und Perm, 104.691 Köpfe, stark russifiziert, zur permisch.-finn. Gruppe der nordugrischen (finn.) Sprachfamilie ...
Permische Formation
Permische Formation, Perm, Dyas, jüngste paläozoische Schichtengruppe (im russ. Gouvernement Perm bes. stark entwickelt); in Deutschland in zwei scharf getrennte ...
Permiszieren
Permiszieren (lat.), vermischen, vermengen.
Permittieren
Permittieren (lat.), erlauben, gestatten; beurlauben.
Permixtion
Permixtion (lat.), Vermischung, Vermengung.
Permíß
Permíß (lat.; ital. Permeß), Erlaubnis, Erlaubnisschein; Permissiōn, Erlaubnis.
Permjaken
Permjaken, Volksstamm, s. Permier.
Permoser
Permoser, Balthasar, Bildhauer der Barockzeit, geb. 1650 zu Kammer in Oberbayern, gest. 18. Febr. 1732 in Dresden, f?r welche Stadt er allegorische, mytholog., religi?se Werke, ...
Permutation
Permutati?n (lat.), Vertauschung, Versetzung; in der Mathematik Ver?nderung der Reihenfolge einer bestimmten Anzahl gegebener Elemente. (S. Kombination.)
Pernambuco
Pernambūco, östl. Küstenstaat Brasiliens, 128.395 qkm, (1890) 1.030.224 E., an der Küste flach und fruchtbar, im Innern Hochebenen und Bergzüge; Reichtum an wertvollen ...
Pernau
Pernau (russ. Pernow), Hafenstadt im russ. Gouv. Livland, an der M?ndung der Pernawa oder P. (138 km lg.) in den Rigaischen Meerbusen, 12.856 E.
Pernerstorfer
Pernerstorfer, Engelbert, ?sterr. Parlamentarier, geb. 27. April 1850 in Wien, 1874-83 Lehrer, dann Redakteur, Anh?nger Sch?nerers, gab 1880 den Ansto? zur Gr?ndung des ...
Pernice
Pernice, Ludwig, Jurist, geb. 11. Juni 1799 zu Halle, seit 1854 Kronsyndikus und Mitglied des preuß. Herrenhauses, gest. 16. Juli 1861. – Söhne: Hugo P., geb. 9. Nov. 1829, ...
Perniziös
Perniziös (lat.), verderblich, bösartig; perniziöse progressive Anämie, eine Art der Anämie, die auf dem Untergang zahlloser Blutkörperchen beruht und rasch zum Tode führt; ...
Perogrullo
Perogrullo (span., spr. -grulljo), Einfaltspinsel, der selbstverständliche Wahrheiten als neue wichtige Entdeckungen vorträgt (Perogrullāden).
Peronne
Peronne (spr. -ónn), Stadt im franz. Dep. Somme, an der Somme, (1901) 4668 E.
Peronospora
Peronosp?ra Corda, Schmarotzerpilze der Peronosporeen, leben in Phanerogamen; die konidientragenden verzweigten Hyphen treten meist aus den Spalt?ffnungen hervor. P. niv?a De ...
Peronosporeen
Peronospor?en, Pilzfamilie der Phykomyzeten, leben endophyt in h?hern Pflanzen (Kartoffel, Weinstock, Raps) und bringen die von ihnen befallenen Pflanzenteile zum Absterben.
Perorieren
Perorieren (lat.), nachdrücklich, ausführlich reden; Peroratiōn, Schul- oder Übungsrede; Schlußrede.
Perosi
Perōsi, Lorenzo, Kirchenkomponist, geb. 20. Dez. 1872 in Tortona, seit 1898 Kapellmeister der päpstl. Kapelle in Rom; bes. bekannt durch die Oratorientrilogie »Passion nach ...
Perówsk
Per?wsk, Stadt im russ.-zentralasiat. Gebiete Syrdarja, am Syr-darja, 5196 E., hervorgegangen aus dem Fort Perowskij (bis 1853 Festung Ak-metschet).
Perpel
Perpel, s. Alse.
Perpendíkel
Perpend?kel (lat.), in der Geometrie, s. Lot nebst Abb. 1077; auch das Pendel der Pendeluhr; perpendik?l?r, lotrecht, senkrecht.
Perpetua
Perpetŭa, Heilige, christl. Märtyrerin in Karthago 202, zusammen mit ihrer Sklavin Felicitas (s.d.). – P., nach der Tradition Name der Gattin des Apostels Petrus, die diesen ...
Perpetuéll
Perpetuéll (frz.), perpetuierlich, unaufhörlich, ununterbrochen; Perpetuität, ununterbrochene Dauer; Perpetuitäten, unveräußerliche Güter.
Perpetuum mobile
Perpet?um mob?le (lat.), ein K?rper, der sich unaufh?rlich bewegt, insbes. eine oft angestrebte, aber infolge des Gesetzes von der Erhaltung der Energie (s.d.) als unm?glich ...
Perpignan
Perpignan (spr. -injáng), befestigte Hauptstadt des franz. Dep. Pyrénées-Orientales, an der Tet, (1901) 36.157 E., Kathedrale (1324 gegründet); früher Universität.
Perpléx
Perpléx (lat.), bestürzt, verblüfft.
Perquirieren
Perquirieren (lat.), nachforschen; Perquisiti?n, Untersuchung, gerichtliche Nachforschung; Perquisitionsprotest, Wechselprotest, der erhoben wird, wenn der Bezogene zur ...
Perrault
Perrault (spr. päroh), Charles, franz. Dichter, geb. 12. Jan. 1628 zu Paris, gest. das. 16. Mai 1703; berühmt als einer der ersten Märchensammler (»Contes de ma mère l'Oye«, ...
Perrault [2]
Perrault (spr. p?roh), L?on, franz. Maler, geb. 20. Juli 1832 in Poitiers, malte Religi?ses: Johannes der T?ufer, Grablegung Christi, neuerdings mytholog. Stoffe: Amor auf der ...
Perrens
Perrens (spr. pärängs), François Tommy, franz. Historiker geb. 21. Sept. 1822 zu Bordeaux, 1853 Prof. am Lycée Bonaparte in Paris, trat 1891 in den Ruhestand, gest. 3. Febr. ...
Perrin
Perrin (spr. p?r?ng), Pierre, genannt Abb? P., der Dichter der ersten franz. Opern unter Ludwig XIV., geb. um 1620 zu Lyon, gest. 25. April 1675 zu Paris.
Perron
Perron (frz., spr. päróng), Bahnsteig.
Perrone
Perrōne, Giovanni, kath. Theolog, geb. 11. März 1794 zu Chieri in Piemont, Jesuit, 1853 Rektor am Collegium Romanum, 1873 Leiter der Gregorianischen Universität in Rom, gest. ...
Perrot
Perrot (spr. päroh), George, franz. Archäolog, geb. 12. Nov. 1832 zu Villeneuve-St.-Georges (Seine-et-Oise), Prof. an der Universität in Paris; veröffentlichte (mit Chipiez) ...
Perrücke
Perrücke, s. Perücke.
Persano
Pers?no, Carlo, Graf Pellion di, ital. Admiral, geb. 11. M?rz 1806 zu Vercelli, befehligte 1860 die sardin. Flotte vor Ancona und Ga?ta, verlor 1866 als Oberbefehlshaber der ...
Persante
Persante, Flu? in Pommern, m?ndet nach 165 km unweit Kolberg in die Ostsee.
Persea
Persēa Gärtn., Pflanzengattg. der Laurazeen, Bäume oder Sträucher des wärmern Amerika. P. gratissĭma Gärtn. (Laurus persēa L., Avogatobaum) liefert wohlschmeckendes Obst ...
Perseiden
Perse?den, die um den 10. Aug. fallenden Sternschnuppen des sog. Laurentiusschwarms; sie kreisen in einer langgestreckten Ellipse um die Sonne mit einer Umlaufszeit von 108 ...
Persekution
Persekutiōn (lat.), Verfolgung.
Persen
Persen, Marktflecken, s. Pergine.
Persenning
Persenning, s. Presenning.
Persephone
Perseph?ne, lat. Proserpina, Tochter des Zeus und der Demeter, nach dem griech. Mythus von Hades geraubt und zu seiner Gemahlin eingesetzt. Zeus gestattete ihr auf die Bitten ...
Persepolis
Persepŏlis, Hauptstadt des altpers. Reichs, bedeutend bes. unter Darius I., 330 v. Chr. durch Alexander d. Gr. abgebrannt; Ruinen des Achämenidenpalastes (Tschihil-Minâre oder ...
Perser
Perser, s. Persien.
Perserin
Perserin, t?rk. Stadt, s. Prizren.
Perserkriege
Perserkriege, die Kriege zwischen Persern und Griechen 490-449 v. Chr. (s. Griechenland).
Perseus
Perseus, Sternbild am n?rdl. Himmel [Tafel: Astronomie I, 1], mit zwei Sternhaufen, dem ver?nderlichen Stern Algol (s.d.) und einem 1901 aufleuchtenden, ebenfalls ...
Perseus [2]
Perseus, nach der griech. Sage Sohn des Zeus und der Dana? (s.d.), ein argivischer Heros, t?tete, von Polydektes ausgesandt, die Gorgone Medusa, befreite Andromeda und verm?hlte ...
Perseus [3]
Perseus, der letzte K?nig von Mazedonien (179-168 v. Chr.), Sohn und Nachfolger Philipps V., von den R?mern 168 bei Pydna besiegt, gest. in r?m. Gefangenschaft zu Alba.
Persevánt
Persevánt (vom frz. poursuivant), im mittelalterlichen Ritterdienst Unterstufe des Herolds.
Perseveránz
Perseveránz (lat.), Beharrlichkeit, Ausdauer; perseverieren, beharren.
Persianer
Persi?ner, die feinsten, aus Ru?land kommenden Lammfelle, in Ru?land selbst Karakul genannt.
Persica vulgaris
Pers?ca vulg?ris Mill., s. Pfirsich.
Persiennes
Persiennes (frz., spr. -??nn), s. Jalousie.
Persiflage
Persiflage (frz., spr. -ahsch'), feiner versteckter Spott; persiflieren, auf feine Weise verspotten.
Persigny
Persigny (spr. -innjih), Jean Gilbert Victor Fialin, Herzog von, franz. Staatsmann, geb. 1. Jan. 1808 zu St.-Germain-Lespinasse (Loire), nahm mit Ludwig Napoleon an den ...
Persiko
Persĭko (ital.), aus zerstoßenen Pfirsichkernen hergestellter oder mit Bittermandelöl versetzter Likör.
Persimonpflaume
Pers?monpflaume, s. Diospyros.
Persio
Pers?o, Farbstoff, s. Orseille und Lecanora.
Persis
Persis, die im Altertum von dem sp?tern Perserreiche unterschiedene urspr?ngliche, zwischen Karmanien, Medien, Susiana und dem Pers. Meerbusen gelegene pers. Provinz.
Persische Kunst
Persische Kunst, die seit etwa der Mitte des 6. Jahrh. v. Chr. in Persien in Bl?te stehende Kunst, von der aber aus dem Altertum nur wenige Reste erhalten sind; so die Ruinen vom ...
Persische Sprache und Literatur
Persische Sprache und Literatur. Das Persische ist ein Zweig der sog. Iranischen Sprachen (s.d.). Der älteste Dialekt ist das Altpersische (die Sprache der Keilinschriften der ...
Persischer Meerbusen
Persischer Meerbusen, von engl. Kriegsschiffen beherrschter Teil des Ind. Ozeans und des Arab. Meers, zwischen Arabien und Persien, Gr??e 236.800 qkm, davon 3806 qkm Inseln ...
Persischgelb
Persischgelb, s.v.w. Auripigment.
Persischrot
Persischrot, als Malerfarbe verwendetes Eisenoxyd.
Persistént
Persistént (lat.), beharrend; Persisténz, Beharrlichkeit; persistieren, dauern; auf etwas bestehen.
Persius
Persius, Ludwig, Architekt, geb. 15. Febr. 1803 in Potsdam, gest. das. 12. Juli 1845; bes. in Potsdam f?r Friedrich Wilhelm IV. t?tig (Friedenskirche u.a.).
Persius Flaccus
Pers?us Flaccus, Aulus, r?m. Satiriker, geb. 34 n. Chr. zu Volaterr? in Etrurien, gest. 62 n. Chr. zu Rom; Satiren hg. von Jahn (1843 u. 1893), K. Fr. Hermann (1854 u. 1872), ...
Person
Pers?n (lat. pers?na), jedes Wesen mit der Anlage zu freiem, vern?nftigem Wollen und Handeln (physische P.), im Gegensatz zur Sache, dem willenlosen Gegenstand; juristisch jedes ...
Personal
Personāl (lat.), persönlich, in Person; als Substantiv: die Gesamtheit der Angestellten eines Geschäfts etc.
Personalarrest
Person?larrest, s. Schuldhaft.
Personalien
Personalĭen (lat.), Lebensumstände einer Person; auch Bericht darüber.
Personalität
Personalität (neulat.), Persönlichkeit; Personalitäten, Hinweise auf die Lebensumstände etc. einer Person.
Personalkredit
Person?lkredit, s. Kredit.
Personalunion
Person?lunion, die zuf?llige Vereinigung mehrerer Staaten unter einem Monarchen, ohne da? sie auf einem staatsrechtlichen Vertrage beruht (z.B. die Niederlande und Luxemburg bis ...
Personenkilometer
Personenkilometer, s. Eisenbahneinheiten.
Personenname
Personenname, s. Name.
Personenporto
Personenporto, ein einheitlicher Eisenbahnpersonentarif f?r alle Entfernungen, ?hnlich wie er f?r Briefe und Pakete besteht; vorgeschlagen von Brandon (1868), Perrot (1872), ...
Personenrecht
Personenrecht (Jus personārum), der Inbegriff der Bestimmungen über die allgemeine Rechtsfähigkeit, wie sie sich mit Rücksicht auf Geschlecht, Alter und Gesundheit darstellt, ...
Personenstand
Personenstand, s.v.w. Zivilstand.
Personentarif
Personentarif, s. Eisenbahntarif.
Personifikation
Personifikatiōn (lat.), die Darstellung abstrakter Begriffe oder lebloser Dinge als lebender Wesen; personifizieren, als Person darstellen.
Persönliche Gleichung
Pers?nliche Gleichung, s. Gleichung (pers?nliche).
Persönliche Klage
Pers?nliche Klage, die Klage, welche auf ein Forderungsrecht sich gr?ndet, auf ein Rechtsverh?ltnis also, welches nur die Leistung seitens einer bestimmten Person bezweckt und mit ...
Personnage
Personnage (frz., spr. -ahsch'), Person, Persönlichkeit, meist im spöttischen oder verächtlichen Sinne.
Perspektiv
Perspekt?v (lat.), kleineres Fernrohr.
Perspektive
Perspekt?ve (lat.), Aussicht auf eine Gegend oder in die Zukunft; dann die Lehre von der Darstellung von Gegenst?nden auf einer gegebenen Fl?che, wie sie von bestimmtem ...
Perspektograph
Perspektogrāph (lat.-grch.), mechan. Hilfsmittel, um dem Maler die Gewinnung der perspektivischen Linien zu erleichtern; umgekehrt kann man hiermit aus einem Bilde auf die ...
Perspiration
Perspiratiōn (lat.), Hautausdünstung; perspiratōrish, die Ausdünstung befördernd; perspirieren, ausdünsten.
Persuadieren
Persuadieren (lat.), überreden; Persuasiōn, Überredung; Persuasorĭen, Überredungsmittel; persuasōrisch, zur Überredung dienlich.
Perth
Perth, Grafschaft in Hochschottland, 6547 qkm, (1901) 123.262 E., im N. gebirgig (bis 1214 m); im S. fruchtbare Ebenen; zahlreiche Binnenseen; bedeutender Wildstand; auf dem ...
Perth Amboy
Perth Amboy (spr. ?mbeu), Stadt im nordamerik. Staate Neujersey, an der M?ndung des Raritan in die Untere Neuyorkbai, (1900) 17.699 E.
Perth [2]
Perth, Hauptstadt der brit. Kolonie Westaustralien, am Schwanenflu?, (1903) mit den Vororten 44.373 E. [Karte: Australien etc. I, 3].
Perthes
Perthes, Friedr., Buchhändler und Patriot (geb. 21. April 1772 in Rudolstadt, gest. 18. Mai 1843), gründete 1796 in Hamburg eine Sortimentsbuchhandlung (die noch unter der Firma ...
Perthes [2]
Perthes, Justus, Buchhändler, (geb. 11. Sept. 1749 in Rudolstadt, Oheim von Friedr. P., gest. 1. Mai 1816), gründete 1785 eine Verlagsbuchhandlung in Gotha unter der Firma ...
Perthes [3]
Perthes, franz. Schriftsteller, s. Boucher de Cr?vecoeur de Perthes.
Pertinax
Pertĭnax, Publius Helvius, geb. 126 n. Chr., Präfekt von Rom, 31. Dez. 192 zum Kaiser erhoben, 28. März 193 von den Prätorianern ermordet.
Pertinenzien
Pertinenzĭen (lat.), Zubehör, Nebensachen, die bei Veräußerung der Hauptsache als mitinbegriffen gelten.
Perturbation
Perturbati?n (lat.), St?rung, Verwirrung, Gem?tsunruhe; polit. Umw?lzung; in der Astronomie die Abweichungen der Himmelsk?rper von der reinen elliptischen Bewegung, erzeugt durch ...
Pertz
Pertz, Georg Heinr., Geschichtsforscher, geb. 28. März 1795 zu Hannover, 1842-74 Oberbibliothekar zu Berlin, gest. 7. Okt. 1876 zu München; Begründer der »Monumenta Germaniae ...
Perú
Perú, südamerik. Republik [Karte: Südamerika I], 1.137.000 (1.769.804) qkm, (1896) 4.559.550 E.; durchzogen von den Kordilleren in mehrern Ketten (bis 6721 m hoch [s. Beilage: ...
Peru
Peru. 1) Ort im nordamerik. Staate Indiana, (1900) 8463 E. – 2) Vorort von La Salle im nordamerik. Staate Illinois, 6863 E.; Zinkindustrie.
Peruanischer Reis
Peruanischer Reis, s. Chenopodium [Abb. 342].
Perubalsam
Perubalsam, s. Peruvianischer Balsam.
Perücke
Per?cke (frz., perruque), k?nstlicher Haaraufsatz, schon im Altertum und Mittelalter als Ersatz des fehlenden Kopfhaars im Gebrauch, durch Ludwig XIII. seit 1625 allgemein ...
Perückenaffe
Per?ckenaffe, s. Stummelaffe.
Perückenbaum
Per?ckenbaum, s. Rhus.
Perückengehörn
Perückengehörn, Monstrosität der Gehörnbildung beim Rehbock. Das Gehörn bleibt dabei knorplig und wulstig und behält den Bast [Abb. 1363].
Perugia
Perugia (spr. -uhdscha), das alte Perusia (s.d.), Hauptstadt der mittelital. Prov. und Landsch. P. (Umbrien; 9709 qkm, 1905: 689.806 E.), zwischen dem Tiber und dem Lago ...
Perugino
Perugino (spr. -dschihno), Pietro, eigentlich Vannucci, ital. Maler, Hauptmeister der umbrischen Schule, geb. 1446 zu Citt? della Pieve, gest. 1524, au?er in Perugia in Florenz ...
Perun
Perun, slaw. Gottheit, s. Perkun.
Perusalpeter
Perusalpeter, s. Chilesalpeter.
Perusia
Perus?a, eine der 12 alten Bundesst?dte in Etrurien, seit der Schlacht bei P. (309 v. Chr.) r?m. Munizipium, von Oktavian in dem B?rgerkriege mit L. Antonius (Perus?nischer ...
Peruspinat
Peruspinat, s. Chenopodium [Abb. 342].
Peruvianische Rinde
Peruvi?nische Rinde, s. Chinarinde.
Peruvianischer Balsam
Peruvi?nischer Balsam, Perubalsam, indischer Balsam, der durch Anschwelen der Rinde von Myroxylon Pereirae Kl. (Toluifera Pereirae Baill.), einer s?damerik. Leguminose, in ...
Péruwelz
P?ruwelz, Stadt in der belg. Prov. Hennegau, (1904) 9125 E.; Tabakbau.
Peruzzi
Peruzzi, Baldassare, ital. Maler und Baumeister, geb. 1481 bei Siena, seit 1520 Baumeister an der Peterskirche in Rom, gest. das. 6. Jan. 1536; ferner: Villa Farnesina in Rom, ...
Pervérs
Perv?rs (lat.), verkehrt; Perversi?n, Verdrehung, Verschlimmerung; Perversit?t, Verkehrtheit; in der Psychiatrie eine Umkehrung der nat?rlichen Gef?hle und Triebe.
Pervigilium
Pervigil?um (lat.) bei den Alten Nachtfeier zu Ehren einer Gottheit. P. Ven?ris (Nachtfeier der Venus), ein lat. Hymnus aus dem 3. Jahrh. n. Chr., hg. von B?cheler (1859) u.a., ...
Perzént
Perzént, österr. Bezeichnung für Prozent.
Perzeptibilität
Perzeptibilität (neulat.), Wahrnehmbarkeit; auch die Fähigkeit zu Perzeptiōnen, d.i. Wahrnehmungen und Vorstellungen.
Perzipieren
Perzipieren (lat.), empfangen, einnehmen; wahrnehmen, fassen, begreifen; Perzipiént, Empfänger.
Pesa
Pesa, fr?here ostafrik. M?nze, s.v.w. Pice (s.d.).
Pesa [2]
Pesa (spr. pj?-), r. Nebenflu? des Mesen im russ. Gouv. Archangelsk, 310 km lg.
Pesach
Pesach, s. Passah.
Pesade
Pes?de (frz.), s. Levade.
Pesaro
Pesăro, das alte Pisaurum, Hauptstadt der mittelital. Prov. P. e (und) Urbino (2895 qkm, 1905: 261.157 E.; Marken), an der Mündung der Foglia in das Adriat. Meer, (1901) 25.103 ...
Pescadores
Pescad?res, Fischerinseln, s. Pong-hu.
Pescara
Pescāra, Stadt und Festung in der ital. Prov. Chiëti, an der Mündung des Flusses P. (im Altertum Aternus, 140 km lg.) ins Adriat. Meer, (1901) 7043 E.
Pescara [2]
Pesc?ra, Fernando Francesco d'Avalos, Marchese di, Feldherr Kaiser Karls V., geb. um 1490 zu Neapel, nach dem Siege von Pavia 1525 Obergeneral in Italien, gest. 4. Nov. 1525. ...
Pescatori
Pescat?ri, Is?la de? P., eine der Borromeischen Inseln (s.d.), nicht der Familie Borromeo geh?rig, 200 E.
Pescennius Niger
Pescenn?us Niger, r?m. Kaiser, 193 nach Ermordung des Pertinax Gegenkaiser des Didius Julianus, 194 von Septimius Severus besiegt und get?tet.
Peschaur
Peschaur (Peschawer), s. Pischawar.
Peschel
Peschel, Oskar, Geograph, geb. 17. März 1826 zu Dresden, 1854-71 Redakteur des »Ausland«, seitdem Prof. zu Leipzig, gest. 31. Aug. 1875; Hauptwerke: »Geschichte des Zeitalters ...
Pescheräh
Pescheräh, früherer Name der Eingeborenen des Feuerlandes.
Peschiera
Peschi?ra (spr. peski-), Festung in der ital. Prov. Verona, am Ausflu? des Mincio aus dem Gardasee, (1901) 2351 E.; Nordwestecke des ital. Festungsvierecks.
Peschita
Peschīta (Peschito), Name der ältesten syr. Bibelübersetzung.
Peschka-Leutner
Peschka-Leutner, Minna, geborene von Leutner, Opernsängerin, geb. 25. Okt. 1839 in Wien, 1861 mit dem Arzt Peschka verheiratet, 1868-76 am Leipziger, 1877-83 am Hamburger, dann ...
Peschkau
Peschkau, Emil, Schriftsteller, geb. 19. Febr. 1856 in Wien, lebt in Großlichterfelde, schrieb Gedichte, Romane (»Frau Regine«, 1889; »Familie Skram«, 1898; »Die ...
Pescia
Pescia (spr. pehscha), Stadt in der ital. Prov. Lucca, am Flu? P. (zum Arno), (1901) 17.517 E.
Pescina
Pescina (spr. peschihna), Stadt in der ital. Prov. Aquila degli Abruzzi, (1901) 9758 E.
Pesel
Pesel (Piesel, Pösel), ein von der Diele (Flurraum) abgetrennter Teil des sächs. Bauernhauses.
Peseta
Pes?ta, span. M?nzeinheit seit 1871 zu 100 C?ntimos, in Gold = 0,81 M; vorher span. Silberm?nze, 1/5 des Piaster.
Pesne
Pesne (spr. pähn), Antoine, Maler, geb. 1683 zu Paris, 1710 als Hofmaler nach Berlin, gest. 5. Aug. 1757 als Direktor der Akademie das.; bes. Bildnisse [Tafel: Porträtmalerei I, ...
Peso
Peso (span. und ital.), in den meisten span.-amerik. Freistaaten die Geldeinheit, nominell dem 5-Frankenst?ck entsprechend; vor 1871 span. Silberm?nze (P. duro oder fuerte, oft ...
Pessarium
Pessar?um (lat.), Mutterkranz, Instrument, das die herabgesunkene Geb?rmutter in normaler Lage erh?lt.
Pessimismus
Pessimismus, die philos. Weltanschauung, die im Gegensatz zum Optimismus (s.d.) die Welt ihrem innern Wesen nach für schlecht hält; Pessimíst, Vertreter, Anhänger dieser ...
Pessinus
Pessin?s, alte Stadt, s. Balahissar.
Pest
Pest, Pestilenz, jede bösartige, weit ausgebreitete Seuche, insbes. die schon im Altertum bekannte, aus dem Orient stammende Drüsen –, Beulen- oder Bubonen-P. (orientalische ...
Pest [2]
Pest (spr. pescht) oder Pesth, Stadt, s. Budapest.
Pest-Pilis-Solt-Kleinkumanien
Pest-Pilis-Solt-Kleinkumanien, ungar. Pest-Pilis-Solt-Kiskun (spr. pescht pilisch scholt kischkun), gr??tes ungar. Komitat zwischen Donau und Thei?, 12.134 qkm, (1900) 825.779 E. ...
Pestalozzi
Pestalozzi, Heinr., Pädagog, geb. 12. Jan. 1746 zu Zürich, leitete 1804-25 eine Erziehungsanstalt zu Yverdon, gest. 17. Febr. 1827 zu Brugg (Aargau), erstrebte Verbesserung der ...
Pester Becken
Pester Becken, s. Alföld.
Pestessig
Pestessig, aromatischer Essig, s. Essig.
Pestilénz
Pestilénz, s. Pest.
Pestilénzkraut
Pestil?nzkraut, Pestilenzwurz, s. Petasites.
Pestvogel
Pestvogel, s. Seidenschwanz.
Peta
Peta, Dorf im griech. Nomos Arta, nord?stl. von Arta, (1896) 1366 E.; hier 16. Juli 1822 Sieg der T?rken unter Reschid Pascha ?ber die hellen. Freischaren.
Petalum
Petălum (lat.), Blumenblatt; petaloīdisch, blumenblattähnlich.
Petarde
Petarde (frz.), Sprengm?rser, mit Pulver gef?lltes Metallgef??, das fr?her im Kriege zum Sprengen von Toren, Mauern etc. gebraucht wurde; nicht mehr gebr?uchlich. (S. auch ...
Petasites
Petas?tes G?rtn., Pestilenzwurz, Pestilenzkraut, Neunkraft, Pflanzengattg. der Kompositen, Kr?uter der n?rdl. gem??igten Zone. P. officin?lis M?nch. (Pestwurz, gro?er ...
Petasos
Pet?sos, altgriech. breiter, flacher Filzhut, Reisehut; mit gefl?geltem P. wird Hermes dargestellt.
Petechialfieber
Petechi?lfieber, Blutfleckenkrankheit, Faulfieber, Pferdetyphus, bes. beim Pferde vorkommende allgemeine Krankheit, charakterisiert durch zahlreiche, ausgedehnte Bluterg?sse in ...
Petechien
Petech?en (neulat.), kleine Blutaustretungen unter der Haut oder den Schleimh?uten, bei Blattern, Skorbut, Fleckfieber (Petechi?ltyphus) und Blutfleckenkrankheit.
Petén
Petén, Itza, nördl. Departamento von Guatemala, (1893) 6752 E.
Petént
Petént (lat.), Bittsteller.
Peter
Peter, Könige von Aragonien. – P. I. (1094-1104), kämpfte gegen die Mauren, eroberte 1096 Huesca. – P. II. (1196-1213), besiegte die Almohaden bei Naves de Tolosa, zog 1213 ...
Peter I.
Peter I., K?nig von Serbien, geb. 11. Juli 1844 in Belgrad als Sohn des F?rsten Alexander Karadjordje, nahm am Kriege gegen Deutschland 1870-71 und an dem bosnischen Aufstand ...
Peter Parley
Peter Parley (spr. piht'r parl?), Pseudonym des amerik. Schriftstellers Samuel Goodrich (s.d.).
Peter [10]
Peter von Amiens, der Einsiedler, Kreuzzugsprediger, geb. um 1050, unternahm schon 1093 eine (nicht beendete) Wallfahrt nach Palästina, wurde Agitator für die Kreuzzugsbewegung ...
Peter [11]
Peter de Bruys, s. Petrobrusianer.
Peter [12]
Peter der Ehrw?rdige, s. Petrus Venerabilis.
Peter [13]
Peter, Karl Ludwig, Geschichtschreiber, geb. 6. April 1808 in Freyburg a.d.U., 1856-73 Rektor der Landesschule in Pforta, seitdem Honorarprof. zu Jena, gest. das. 11. Aug. 1893; ...
Peter [2]
Peter, Kaiser von Brasilien, s. Pedro.
Peter [3]
Peter der Grausame, König von Kastilien und Leon (1350-69), geb. 30. Aug. 1334, Sohn Alfons' XI., regte durch Legitimierung der Kinder seiner Geliebten, Maria Padilla, Aragonien, ...
Peter [4]
Peter, Fürsten von Montenegro. – P. I. Petrović Njegoš (1781-1830), nahm teil am Kriege Rußlands und Österreichs gegen die Pforte 1788-91, schlug 1796 Kara-Mahmud Pascha ...
Peter [5]
Peter, Großherzog von Oldenburg, geb. 8. Juli 1827, Sohn des Großherzogs August, 10. Febr. 1852 vermählt mit Elisabeth (geb. 26. März 1826, gest. 2. Febr. 1896) von ...
Peter [6]
Peter, K?nige von Portugal, s. Pedro.
Peter [7]
Peter, Kaiser von Rußland. – P. I., der Große, Alexejewitsch (1682-1725), der Schöpfer von Rußlands Größe, Sohn Zar Alexejs, geb. 9. Juni 1672, folgte 1682 seinem Bruder ...
Peter [8]
Peter, König von Ungarn (1038-46), Sohn der Schwester Stephans I., des Heiligen, 1041 von den Ungarn vertrieben, kehrte 1044 mit Hilfe Heinrichs III. zurück, 1046 nach neuer ...
Peter [9]
Peter d'Ailly (spr. ăjih), lat. Petrus de Alliaco, Philosoph, geb. 1350 in Nordfrankreich, 1389 Kanzler der Universität Paris, 1393 Bischof von Cambray, 1411 Kardinal, Haupt der ...
Peter-Friedrich-Ludwig-Orden
Peter-Friedrich-Ludwig-Orden, der einzige oldenb. Orden, 27. Nov. 1838 gestiftet; Ordenszeichen ein goldgerandetes, weißes Kreuz, in dessen rotgerandetem blauem Mittelschild ...
Peter-Paulshafen
Peter-Paulshafen, s. Petropawlowsk.
Peter-Paulstag
Peter-Paulstag, s. Petrus (Apostel).
Peterborough
Peterborough (spr. piht'rbŏrŏ). 1) Stadt in der engl. Grafsch. Northampton, am Nen, (1901) 30.872 E., Kathedrale (1140-1200), Abtei; Handel mit Steinkohlen und Bausteinen und ...
Peterhead
Peterhead (spr. piht'rhédd), Hafenstadt in der schott. Grafsch. Aberdeen, an der Nordsee, (1901) 11.763 E.
Peterhof
Peterhof, Kreisstadt im russ. Gouv. Petersburg, am Meerbusen von Kronstadt, 11.300 E., kaiserl. Lustschlo?.
Peterlein
Peterlein, s.v.w. Petersilie (s.d.).
Petermann
Petermann, August, Geograph, geb. 18. April 1822 zu Bleicherode, 1847-54 Kartograph zu London, seitdem zu Gotha Redakteur der »Mitteilungen aus J. Perthes' Geogr. Anstalt«, ...
Petermännchen
Peterm?nnchen (Trach?nus draco L. [Abb. 1365]), zu den Drachenfischen geh?rige Stachelflosser, mit sehr gestrecktem K?rper, graur?tlich, dunkel gefleckt, Seiten silbergrau, ...
Petermannspitze
Petermannspitze, Berg in Gr?nland, s?dwestl. vom Kaiser-Franz-Joseph-Fjord, 1870 von Payer entdeckt, 2500-2800 m hoch.
Peters
Peters, Musikalien-Verlagshandlung in Leipzig, Firma: C. F. Peters, Bureau de Musique, gegründet 1800, 1814 im Besitz von Karl Friedr. Peters (gest. 1828), seit 1900 von Henri ...
Peters des Großen Bai
Peters des Großen Bai, Meerbusen des Japan. Meers an der Südspitze des russ.-sibir. Küstengebietes, besteht aus 6 großen Buchten, bes. der Ussuri –, Amur- und Possietbucht; ...
Peters [2]
Peters, Christian Aug. Friedr., Astronom, geb. 7. Sept. 1806 zu Hamburg, gest. als Direktor der Sternwarte zu Kiel 8. Mai 1880; redigierte die »Astron. Nachrichten« und schrieb ...
Peters [3]
Peters, Karl, Begründer der Kolonie Deutsch-Ostafrika, geb. 27. Sept. 1856 zu Neuhaus an der Elbe, seit 1884 Vorsitzender der von ihm begründeten »Gesellschaft für deutsche ...
Peters [4]
Peters (spr. piht'rs), Phillis Wheatley, s. Wheatley, Phillis.
Petersberg
Petersberg. 1) P., früher auch Lauterberg (Mons serēnus), Berg 13 km nördl. von Halle a. S., 241 m hoch; Ruine des 1124 gestifteten, 1540 säkularisierten Augustinerklosters ...
Petersburg
Petersburg. 1) Gouvernement im nordwestl. Teil des Europ. Rußlands, am Finn. Meerbusen und am Ladogasee, 53.768 qkm, 2.112.033 E.2) P., richtiger Sankt P. (russ. ...
Petersburg [2]
Petersburg (spr. piht'rsbörg), Hafenstadt im nordamerik. Staate Virginien, am Appomattox, (1900) 21.810 E.
Petersburger Konvention
Petersburger Konvention, 11. Dez. 1868 von allen europ. Staaten und von Nordamerika abgeschlossen, verbot die Verwendung von Sprenggeschossen f?r Handfeuerwaffen im ...
Petersdorf
Petersdorf am Riesengebirge, Fabrikdorf im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, am Zacken, (1905) 3500 E.
Petersen
Petersen, Eugen, Altertumsforscher, geb. 16. Aug. 1836 zu Heiligenhafen (Holstein), 1873 Prof. in Dorpat, 1879 in Prag, 1886 erster Sekretär des deutschen Archäologischen ...
Petersen [2]
Petersen, Hans von, Marinemaler, geb. 24. Febr. 1850 in Husum, lebt in M?nchen; malte Schiffspanoramen: Einfahrt des Lloyddampfers Lahn in den Hafen von Neuyork, Flottenparade ...
Petersfisch
Petersfisch, s. Heringskönig [Abb. 788].
Petersgroschen
Petersgroschen, s. Peterspfennig.
Petershagen
Petershagen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, l. an der Weser, (1905) 2069 E., Amtsgericht, Lehrerseminar, Taubstummenanstalt, altes Schlo?.
Petersilie
Petersilĭe (Petroselīnum satīvum Sw.), Pflanzengattg. der Umbelliferen, wild in den Gebirgen des südöstl. Europa; ihre Blätter und Wurzeln dienen als Gewürz und Gemüse. ...
Petersinsel
Petersinsel, s. Biel.
Peterskirche
Peterskirche, s. Rom.
Peterskorn
Peterskorn, s. Dinkel [Abb. 425 c].
Petersläufer
Petersl?ufer, s. Sturmschwalbe [Abb. 1832].
Peterspfennig
Peterspfennig, Petersgroschen, die von England seit dem 8. Jahrh. an den Papst entrichtete j?hrliche Abgabe, 1532 abgeschafft; jetzt die freiwilligen Gaben der Katholiken zur ...
Peterssee
Peterssee, Sankt P., vom Sankt Lorenzstrom in Kanada gebildeter See, 48 km lg., 20 km br.
Petersthal
Petersthal, Dorf und Badeort im bad. Kreis Offenburg, an der Rench, im Schwarzwald, am Fu?e des Kniebis, (1900) 1725 E.
Petersvogel
Petersvogel, s. Sturmschwalbe [Abb. 1832].
Peterswaldau
Peterswaldau, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Breslau, (1905) 7047 E., fürstl. Stollbergsches Schloß, Diakonissenanstalt; Baumwollspinnereien, Zeugdruckereien.
Peterwardein
Peterwardein (ungar. P?terv?rad), k?nigl. Freistadt und Festung in Kroatien-Slawonien, Komitat Syrmien, an der Donau, Neusatz gegen?ber, (1900) 5019 E.; hier 5. Aug. 1716 Sieg ...
Peti
Peti, Scheidemünze, s. Dong.
Petic
Petic, alter Name der Stadt Hermosillo (s.d.).
Petillieren
Petillieren (frz., spr. -t?ji-), krachen, knistern; sch?umen; perlen (vom Wein).
Petinett
Petĭnett (frz. petinet), spitzenähnliches Gewebe aus Seide oder Baumwolle zu Schleiern, Ballkleidern etc.
Pétion
Pétion (spr. -óng), Alexandre, eigentlich Sabes, Präsident von Haiti, geb. 2. April 1770 zu Port-au-Prince, Mulatte, seit 1798 an den Kämpfen und Aufständen seines ...
Pétion de Villeneuve
Pétion de Villeneuve (spr. -óng dĕ wilnöhw), Jérôme, franz. Revolutionär, geb. 3. Jan. 1756 zu Chartres, Advokat, Gegner Mirabeaus in der Nationalversammlung, führte als ...
Petiotisieren
Petiotisieren, ein von dem burgund. Weingutsbesitzer P?tiot 1859 erfundenes Verfahren der Weinvermehrung, bei dem man die Weinreste noch ein- oder mehrmals mit Zuckerwasser g?ren ...
Petit
Petit (frz., spr. p'ti, klein), eine kleine Typengattung, 8 typogr. Punkte.
Petit de Julleville
Petit de Julleville (spr. p'ti dĕ schülwíl), Louis, franz. Literarhistoriker, geb. 18. Juli 1841 in Paris, 1886 Prof. an der Sorbonne; schrieb: »Histoire du théâtre en ...
Petit mal
Petit mal (frz., spr. p'ti mall), eine leichtere Form der Epilepsie, ohne Kr?mpfe.
Petit-crevé
Petit-crevé (frz., spr. p'ti krĕweh), Modenarr.
Petit-Quevilly
Petit-Quevilly, Le (spr. p'ti kĕwĭjih), Vorort von Rouen, im franz. Dep. Seine-Inférieure, an der Seine (1901) 13.948 E. – Unterhalb Le Grand-Quevilly, 2048 E.
Petite-Pierre
Petite-Pierre, La (spr. p'tit pĭähr), franz. Name von Lützelstein (s.d.).
Petitio principii
Petitĭo principĭi (lat., »Erschleichung des Grundes«), s. Beweis.
Petition
Petitiōn (lat.), Gesuch, Bitte, Bittschrift; petitionieren, ansuchen, eine P. einreichen.
Petition of right
Petition of right (engl., spr. p?tisch'n ?f reit, d.i. Bittschrift um Herstellung des Rechts), die 1628 vom engl. Parlament dem K?nig Karl I. vorgelegte Beschwerdeschrift, von ...
Petitor
Petītor (lat.), Bittsteller, Bewerber um ein Amt.
Petitorienklagen
Petitor?enklagen, petit?rische Rechtsmittel, Klagen, deren Gegenstand das Recht selbst, das Eigentum an einer Sache etc. ist, im Gegensatz zu den possessorischen Rechtsmitteln, ...
Petöfi
Petöfi, Sándor (d.i. Alexander), eigentlich István Petrovics, ungar. Dichter, geb. 31. Dez. 1822 zu Kiskörös, in der Revolution 1848-49 Bems Adjutant, seit dem Treffen bei ...
Pétong
P?tong, Arsenkupfer, Wei?kupfer.
Petra
Petra (grch., »Fels«), die alte Hauptstadt des Reichs der Nabatäer im nordwestl. (Peträischen) Arabien (dazugehörig die Sinaihalbinsel), bis in die Araberzeit wichtig als ...
Petralia
Petralĭa, zwei beieinander liegende Städte auf Sizilien, von denen die obere Stadt (P. soprāna) (1901) 7691, die untere (P. sottāna) 10.183 E. hat.
Petrarca
Petrarca, Francesco, ital. Dichter und Gelehrter, geb. 20. Juli 1304 zu Arezzo, lebte in Vaucluse bei Avignon, gest. 18. Juli 1374 in Arqua bei Padua; vorzüglicher Lyriker, durch ...
Petrefakten
Petrefakten (grch.-lat.), Petrefaktenkunde, s. Versteinerungen und Pal?ontologie.
Petri
Petri, Emil, els?ss. Politiker, geb. 3. April 1852 zu Buchsweiler, 1887-93 Mitglied des Reichstags, 1898 Unterstaatssekret?r und Vorstand der Ministerialabteilung f?r Justiz und ...
Petri Kettenfeier
Petri Kettenfeier, s. Petrus (Apostel).
Petri Stuhlfeier
Petri Stuhlfeier, s. Petrus (Apostel).
Petri [2]
Petri, Olaus, schwed. Reformator, geb. 6. Jan. 1493 in Örebro, unter Luther und Melanchthon in Wittenberg gebildet, 1524-31 Stadtschreiber und Stadtpfarrer in Stockholm, 1531-33 ...
Petrie
Petrie (spr. pihtri), William Matthew Flinders, engl. Archäolog und Ägyptolog, geb. 3. Juni 1853 in Charlton bei London, seit 1881 mehrfach in Ägypten, wo er sehr wichtige ...
Petrifikation
Petrifikation (grch.-lat.), Versteinerung; petrifizieren, versteinern.
Petrikanal
Petrikanal, Canale de Santi Petri, Meerenge zwischen Spanien und der Insel Le?n mit C?diz.
Petrikau
Petrikau, Stadt, s. Petrokow.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.026 c;