Слова на букву prom-rück (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву prom-rück (4267)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Promiscue
Promiscŭe (lat.), vermisch; Promiskuität, Vermischung; Gemeinsamkeit (der Frauen).
Promission
Promissi?n (lat.), Versprechung; promiss?risch, ein Versprechen machend oder enthaltend; Promissor?um, schriftliches Versprechen.
Promittieren
Promittieren (lat.), versprechen.
Promontor
Promontor, ungar. Budafok, Gro?gemeinde im ungar. Komitat Pest, Vorort von Budapest, an der Donau, (1900) 7273 E., merkw?rdig wegen seiner bewohnten Felsenh?hlen.
Promontore
Promontōre (Premantura), Kap, Südspitze der Istrischen Halbinsel mit dem Dorf P. (1890: 580 E.).
Promontorium
Promontor?um (lat.), Vorgebirge.
Promotion
Promotiōn (lat.), Beförderung, bes. zu akademischen Würden (Doktor-P.); promovieren, befördern, bes. jemanden zu einer akademischen Würde; auch eine solche erlangen.
Prompt
Prompt (lat.), rasch, pünktlich; Promptuarĭum, Ort, wo man das Nötige in Bereitschaft findet, Titel von Nachschlagebüchern.
Promulgieren
Promulgieren (lat.), öffentlich bekannt machen, verbreiten; Promulgatiōn, öffentliche Bekanntmachung.
Pronaos
Pronāos (grch.), Tempelvorhalle.
Pronomen
Pronōmen (lat., Mehrzahl Pronomĭna), Fürwort, in der Grammatik ein das Substantiv vertretender oder dasselbe bestimmender Redeteil. Man unterscheidet: 1) persönliches Fürwort ...
Prononcieren
Prononcieren (frz., spr. -nongß-), deutlich aussprechen; prononciert, scharf ausgeprägt.
Pronsk
Pronsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Rjasan, an der Pronja (zur Oka), 7823 E.
Pronuba
Pronuba (lat.), Beiname der Juno als Vorsteherin der Ehen.
Pronunziaménto
Pronunziaménto (span. pronunciamiento), öffentliche aufrührerische Kundgebung gegen die Regierung.
Pronunziation
Pronunziatiōn (lat.), Aussprache; auch öffentliche Bekanntmachung.
Pronyscher Bremszaum
Pronyscher Bremszaum, s. Dynamometer.
Proömium
Proömĭum (grch. prooimĭon), Vorgesang, Vorspiel, Eingang einer Rede oder eines Gedichtes, Vorrede.
Propädeutik
Propädeutik (grch.), Vorbereitung, Vorübung, insbes. Vorschule, Einleitung in eine Wissenschaft (Kunst); propädeutisch, vorbereitend, vorübend.
Propagánda
Propagánda (lat.), Anstalt, Gesellschaft zur Ausbreitung polit. und kirchlicher Lehren; insbes. die von Gregor XV. 1622 in Rom gestiftete kath. Missionsanstalt zur Verbreitung ...
Propagation
Propagati?n (lat.), Fortpflanzung, Verbreitung; propagieren, fortpflanzen, verbreiten.
Propargylsäure
Propargȳlsäure, s. Propiolsäure.
Proparoxytónon
Proparoxyt?non (grch.), ein Wort mit dem Akut auf der drittletzten Silbe.
Propeller
Propeller (vom lat. propell?re, fortsto?en), beim Dampfschiff die auf das Wasser wirkende, das Schiff forttreibende Vorrichtung. (S. Radpropeller, Schraubenpropeller, ...
Properispomenon
Properispomĕnon (grch.), Wort mit Zirkumflex auf der vorletzten Silbe.
Propertius
Propert?us, Sextus, r?m. Elegiker, geb. um 49 v. Chr. zu Asisium (Assisi), gest. um 16 v. Chr. zu Rom. Ausgaben von Hertzberg (mit lat. Kommentar, 4. Bde., 1843-45), Rothstein ...
Propheten
Prophēten (grch.; hebr. nebiīm), Seher, Verkündiger der Zukunft, im hebr. Volk die begeisterten Verkündiger des Willens Gottes (in der Bibel 4 »große« und 12 »kleine« ...
Prophetie
Prophet?e (grch.), Weissagung; proph?tisch, weissagend; prophezeihen, weissagen, wahrsagen.
Prophyláktisch
Prophyláktisch (grch.), vorbeugend, verhütend, abwendend; Prophylaktĭkum, vorbeugendes Mittel.
Prophyláxe
Prophyláxe (grch.), Verhütung von Krankheiten durch Bekämpfung der Ursachen ihres Entstehens.
Propination
Propinatiōn (lat.), das Vortrinken; in Schlesien Brau-, Brenn- und Schankgerechtigkeit eines Gutes.
Propiolsäure
Propi?ls?ure, Propargyls?ure, Azetylenkarbons?ure, organische S?ure, riecht wie Essigs?ure, gibt explosive Metallverbindungen; auch Handelsbezeichnung f?r ...
Propionsäure
Propi?ns?ure, Methylessigs?ure, der Essigs?ure homologe S?ure, entsteht durch Spaltpilzg?rung aus milchsaurem und apfelsaurem Kalk, aus Propylalkohol durch Oxydation, farblose, ...
Proponieren
Proponieren (lat.), vorschlagen, beantragen; Proponént, Antragsteller.
Propontis
Propontis, im Altertum das jetzige Marmarameer.
Proportion
Proporti?n (lat.), Verh?ltnis, Ebenma?, Gleichma?; in der Mathematik Gleichung von Verh?ltnissen; bei der arithmet. P. ist die Summe, bei der geometr. P. das Produkt der beiden ...
Proportionalwahlsystem
Proportion?lwahlsystem, ein Wahlmodus, der im Gegensatz zu dem Mehrheitswahlsystem, wobei die Mehrheit in den einzelnen Wahlkreisen entscheidet, darin besteht, da? die Summe der ...
Proposition
Propositi?n (lat.), Angebot, Vorschlag, Antrag.
Proprätoren
Propr?t?ren, s. Prokonsuln.
Propre
Propre (frz., spr. propr), eigen, eigentümlich; reinlich, nett; Propretät (propreté), Sauberkeit, Nettigkeit. Propregut, s.v.w. Einhandsgut (s.d.). Proprehandel, Handel für ...
Propria manu
Proprĭa manu (lat.), eigenhändig.
Proprietär
Propriĕtär (lat.), Eigentümer; Propriĕtät, Eigentum.
Propst
Propst (vom lat. praepos?tus, Vorgesetzter), urspr?nglich in Kl?stern der Vorsteher, in Stiftern (bei Kathedralstiftern Dom-P.) der Verm?gensverwalter; jetzt der h?chste ...
Propstei
Propstei, fruchtbare Gegend im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, fr?her zum Kloster Preetz geh?rig; Hauptort Sch?nberg.
Propulsion
Propulsiōn (lat.), das Forttreiben, Fortstoßen; propulsīv, forttreibend.
Propyläen
Propyl?en (grch.), Vorhallen, bes. die Torhallen am Eingang in die griech. Tempelh?fe; ber?hmt die P. zu Athen (437-432 v. Chr.), die den Eingang zur Akropolis bildeten; danach ...
Propylalkohol
Propȳlalkohol, dem Äthylalkohol ähnlicher Alkohol, findet sich im Fuselöl, angenehm riechende Flüssigkeit vom Siedepunkt 97º.
Propylamin
Propylamīn, s. Methylamin.
Proréktor
Pror?ktor (neulat.), stellvertretender Vorsteher einer Schule; auf Hochschulen der Vorg?nger des Rektors, auf solchen, deren Rektor der Landesherr ist, der ihn vertretende ...
Prorer Wiek
Prorer Wiek, Meerbusen auf der Ostseite der Insel R?gen zwischen den Halbinseln Jasmund und M?nchsgut.
Prorogation
Prorogatiōn (lat.), Aufschub, Verlängerung, Vertagung; prorogieren, verschieben; prorogatīv, aufschiebend.
Prosa
Prosa (lat.), die Sprache in ungebundener, nicht rhythmischer Form, im Gegensatz zur Poesie (vgl. Methner, »Poesie und P.«, 1888); übertragen auch das Nüchterne, im ...
Prosécco
Prosécco (Prosek), Dorf im Gebiet von Triest, (1900) 1058 E.; Weinbau (süßlicher Rotwein).
Proséktor
Proséktor (lat., »Vorschneider«), in anatom. Lehranstalten der Assistent, der die anatom. Präparate herzurichten hat; auch der pathol. Anatom, der die Leichensektionen behufs ...
Prosekution
Prosekutīon (lat.), Verfolgung, gerichtliche Belangung; Prosekūtor, Verfolger, Ankläger.
Proselyt
Proselȳt (grch., »Ankömmling«), der von einer (bes. Religions-) Partei zu einer andern Übertretende; die Bezeichnung stammt aus dem griech. Judentum, wo zur Zeit Jesu die ...
Prosen
Prosen, s.v.w. Sequenzen (s. Sequenz).
Prosenchym
Prosench?m (grch.), Pflanzengewebe aus langgestreckten, zugespitzten, meist dickwandigen Zellen.
Proserpina
Proserp?na, s. Persephone.
Prosimii
Prosim?i, s. Halbaffen.
Prosit
Prōsit (lat.), es nütze! wohl bekomm' es!
Proskau
Proskau, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, (1900) 2244 E., Schlo?, Lehrerseminar, pomolog., milchwirtschaftliches Institut, Forstlehrlingsschule.
Proskribieren
Proskribieren (lat.), ?chten, vogelfrei erkl?ren; Proskripti?n, ?chtung, Verbannung, Verfolgung; zuerst 82 v. Chr. von Sulla angewendet.
Próskurow
Pr?skurow, Kreisstadt im russ. Gouv. Podolien, am s?dl. Bug, 23.961 E.
Proskynesis
Proskynēsis (grch.), fußfällige Verehrung.
Prosna
Prosna, l. Nebenflu? der Warthe, entspringt im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, m?ndet nach 180 km unterhalb Peisern; meist die Grenze zwischen Posen und Polen.
Prosobranchiata
Prosobranchi?ta, s. Vorderkiemer.
Prosodie
Prosodīe (grch.), das Zeitverhältnis der Silben; die Lehre von der Quantität (Lange und Kürze) der Silben (Prosōdik). Prosōdisch, die P. betreffend.
Prosopalgie
Prosopalg?e (grch.), Gesichtsschmerz; Prosopopleg?e, Gesichtsl?hmung; Prosopop??e, s.v.w. Personifikation; Prosopospasmus, Gesichtskrampf.
Prospékt
Prospékt (lat.), Ansicht, Aussicht, Fernsicht; in der bildenden Kunst die Darstellung der Ansicht von Gebäudegruppen, Straßen, Plätzen etc. (Prospektmalerei); auch s.v.w. ...
Prosperieren
Prosperieren (lat.), gedeihen, guten Fortgang haben; Prosperität, Gedeihen, Wohlergehen.
Prossimo
Prossĭmo (ital.), nächsten Monat; P. passāto, nächstvergangenen Monat; P. ventūro, nächstkommenden Monat.
Prostata
Prost?ta (grch.), Vorsteherdr?se, kastaniengro?e Dr?se unterhalb der Harnblase des Mannes, den Anfangsteil der Harnr?hre umfassend; vergr??ert sich im Alter h?ufig, wodurch die ...
Prosternieren
Prosternieren (lat.), hinstrecken, niederwerfen.
Prostituieren
Prostituieren (lat.), preisgeben, entehren (s. Prostitution); blo?stellen, l?cherlich machen.
Prostitution
Prostitutiōn (lat.), Preisgebung, bes. die gewerbsmäßige Selbstpreisgebung eines Frauenzimmers (einer Prostituierten) zur Unzucht. Schon im Altertum erwähnt bei Juden, ...
Prostken
Prostken, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Allenstein, an der russ. Grenze, (1900) 1972 E.; Speditionshandel.
Prostylos
Prostȳlos, griech. Tempel, bei dem nur die Vorhalle vorn durch eine Säulenreihe begrenzt ist [Abb. 1440].
Proszenium
Proszen?um (lat.), im griech.-r?m. Theater der Platz vor der Szene, der Ort, wo die Schauspieler auftraten [Tafel: Literatur I, 1], im modernen Theater der Vorderteil der B?hne ...
Protagon
Protagōn, s.v.w. Lezithin (s.d.).
Protagoníst
Protagoníst, (grch.), im altgriech. Drama der erste Schauspieler, der die Hauptrollen spielte.
Protagoras
Protagŏras, griech. Sophist aus Abdera, im 5. Jahrh. v. Chr., als Atheïst aus Athen verbannt und auf der Flucht bei einem Schiffbruch ertrunken; sein Hauptsatz: »Der Mensch ist ...
Proteazeen
Proteaz?en, Pflanzenfamilie der Thymelinen, B?ume oder Str?ucher in Australien und S?dafrika, mit lederartigen Bl?ttern und k?pfchen- oder ?hrenf?rmigen Bl?tenst?nden; viele ...
Protegé
Protegé (frz., spr. -scheh), Schützling, Günstling; protegieren, in Schutz nehmen, begünstigen.
Proteide
Proteīde, s. Proteïnkörper.
Proteinkörper
Proteīnkörper, Proetīnstoffe, Eiweißstoffe, Albumin- oder Eiweißkörper, Blutbildner, stickstoffhaltige Stoffe des Titel- und Pflanzenreichs, werden von den Pflanzen in den ...
Protektion
Protekti?n (lat.), Schutz, G?nnerschaft; Protektionssystem, s.v.w. Schutzzollsystem (s.d.); Protektionisten, Anh?nger desselben; Prot?ktor, Schutz-, Schirmherr, Titel der engl. ...
Protektoratsländer
Protektor?tsl?nder, ?berseeische Gebiete mit staatlicher Organisation, ?ber welche ein europ. Staat die Schutzherrschaft aus?bt (z.B. Annam und Tunis).
Proterandrie
Proterandr?e (grch.), bei hermaphroditischen Tieren die Erscheinung, da? sie erst m?nnlich, dann weiblich begattungsf?hig werden. Das umgekehrte Verhalten hei?t Proterogynie. ?ber ...
Protést
Prot?st (lat.), Widerspruch, Verwahrung, Rechtsvorbehalt; im Wechselrecht notarielle Urkunde ?ber verweigerte Honorierung eines vorschriftsm??ig pr?sentierten Wechsels und den ...
Protestanten
Protestanten (lat.), s. Protestantismus.
Protestantenverein
Protestantenverein, Deutscher, religiöser Verein in Deutschland, gestiftet 1863 von prot. Theologen und Laien behufs Erneuerung des kirchlichen Lebens im Einklang mit der ...
Protestantisch-bischöfliche Kirche Nordamerikas
Protestantisch-bisch?fliche Kirche Nordamerikas, die seit 1789 organisierte kirchliche Gemeinschaft der Mitglieder der anglikan. Kirche in Nordamerika (69 Bisch?fe, 1/2 Mill. ...
Protestantische Freunde
Protestantische Freunde, s. Freie Gemeinden.
Protestantische Union
Protestantische Union, die 1608 zu Auhausen geschlossene Vereinigung der prot. Fürsten, löste sich 1621 auf. – Vgl. Ritter (2 Bde., 1867-73), ders. (1880).
Protestantismus
Protestantismus, Gesamtbezeichnung für die aus der Reformation (s.d.) des 16. Jahrh. hervorgegangenen Kirchengemeinschaften, im Unterschiede sowohl von der röm.-kath. als der ...
Protestation
Protestatiōn (lat.), feierlicher Widerspruch gegen etwas; protestieren, Einrede tun, förmlich widersprechen; einen Wechsel protestieren, Protest (s.d.) erheben.
Proteus
Pr?teus, weissagender Meergreis auf Pharos, der sich in alle Gestalten verwandeln konnte; daher s.v.w. ver?nderlicher Mensch.
Proteus [2]
Proteus, Amphibienart, s. Olm.
Protevangelium
Protevangelĭum (grch., »erstes Evangelium«), die in 1 Mos. 3, 15 angenommene erste Weissagung vom Messias.
Prothallium
Prothall?um (grch.), Vorkeim, s. Farne und Tafel: Botanik II, 27 und 31.
Prothese
Prothēse (grch.), Wiederersatz verstümmelter oder verloren gegangener Körperteile (s. Glied).
Protísten
Protísten (grch.), die niedrigsten Organismen, bei denen die unterscheidenden Charaktere der Pflanzen und Tiere noch nicht völlig ausgebildet sind, bestehen meist nur aus einer ...
Protococcus
Protococcus, s. Blutregen.
Protogen
Protogēn (grch., »erstgeborene«) heißen Gesteine, deren vorwaltende Bestandteile mit der Entstehung des Gesteins zur Ausbildung gelangt sind, im Gegensatz zu den deuterogenen, ...
Protokatechusäure
Protokatechus?ure, Dioxybenzoes?ure, entsteht aus vielen Harzen durch Schmelzen mit Kali, in hei?em Wasser l?sliche Kristallnadeln, gibt beim Erhitzen Brenzkatechin.
Protokóll
Protokóll (grch.; frz. procès-verbal), die urkundliche Feststellung einer Verhandlung oder Erklärung von Parteien, der Aussage befragter Personen, der Beschlüsse eines ...
Protomartyr
Protomartyr (grch., »der erste Märtyrer«), s. Stephanus.
Proton Pseudos
Prōton Pseudos (grch., »erste Täuschung«), Grundfehler, Grundirrtum.
Protonema
Proton?ma (grch.), s. Moose.
Protonotarius
Protonotar?us (grch.-lat.), Obergeheimschreiber; apostolische Protonotar?en, beim p?pstl. Stuhl die 7 ein Kollegium (Protonotari?t) bildenden hohen Geistlichen zur ...
Protopithecus
Protopithēcus, fossile Affengattung von bedeutender Größe, deren Reste in Höhlen Brasiliens gefunden wurden.
Protoplásma
Protopl?sma (grch.), Zytoplasma, Sarkode, weiche, eiwei??hnliche Substanz, aus Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Schwefel bestehend, die Grundsubstanz der ...
Protopope
Protop?pe (grch.) hei?en die Erzpriester in der russ., die h?hern Priester in der griech. Kirche.
Protorganismen
Protorganismen, die Protisten (s.d.).
Prototyp
Prototȳp (grch.), Urbild, Musterbild.
Protozoen
Protoz?en, Urtiere (Protoz?a), Kreis des Tierreichs, umfassend die niedrigsten, nur aus einer einzigen ein-oder vielkernigen Zelle bestehenden, meist mikroskopisch kleinen ...
Protracheaten
Protrache?ten, Urtracheaten, Tiere, die in ihrer Organisation ein Gemisch von Eigenschaften der Ringelw?rmer einer- und der Tausendf??er andererseits zeigen, diesen aber doch ...
Protraktion
Protraktiōn (lat.), Verzögerung.
Protuberánz
Protuberánz (lat.), Hervorragung; ringförmige krankhafte Erhöhung, Geschwulst, Beule; bei Sonnenfinsternissen die am schwarzen Mondrand wahrnehmbaren roten Hervorragungen der ...
Protypisch
Protȳpisch (grch.), vorgebildet, vorbildlich.
Protze
Protze, der zweir?derige Vorderwagen der Gesch?tze, benutzt zur Mitf?hrung von Munition.
Proudhon
Proudhon (spr. prudóng), Pierre Jos., franz. Sozialist, eigentlicher Begründer der Theorie des Anarchismus, geb. 15. Juli 1809 zu Besançon, gest. 19. Jan. 1865 in Passy; ...
Proust
Proust (spr. pru), Antoine, franz. Politiker und Kunstschriftsteller, geb. 15. März 1832 zu Niort, Journalist, Nov. 1881 bis 26. Jan. 1882 Minister der Schönen Künste, gest. in ...
Proust [2]
Proust (spr. pru), Joseph Louis, franz. Chemiker, geb. 26. Sept. 1754 in Angers, gest. das. 5. Juli 1826; wies die konstanten Zusammensetzungsverh?ltnisse der chem. Verbindungen ...
Provadia
Provadia (t?rk. Pravadi), Stadt im bulgar. Kr. Varna, am Flusse P., (1893) 4959 E.
Provence
Provence (spr. -wángß), frühere Provinz im südöstl. Frankreich, 22.000 qkm, bildet jetzt die Dep. Basses-Alpes, Var und Bouches-du-Rhône, von Ausläufern der Alpen ...
Provence-Alpen
Provence-Alpen, Gruppe der franz. Kalkalpen (Westalpen), von der Meeresk?ste im SO. bis zur Durance im NW., zerfallen in die Castellanegruppe im S. (Montagne de Cordreil 2117 m) ...
Provenceröl
Provenceröl, s. Olivenöl.
Proveniénz
Proveniénz (neulat.), Herkunft; aus fremden Ländern eingeführtes Erzeugnis, von dort kommender Gegenstand (Schiffe etc.); provenieren, herkommen, hervorgehen.
Provenzalische Sprache und Literatur
Provenzalische Sprache und Literatur. Das Provenzalische (Langue d'oc, im Gegensatz zur Langue d'oïl; auch limousinische, roman. Sprache) umfaßt Südfrankreich; die Grenze gegen ...
Proverbes
Proverbes (frz., spr. prowérb, »Sprichwörter«), kleine franz. Komödien, in denen ein Sprichwort dramatisch behandelt wird (aus neuer Zeit von Leclerq, de Musset und ...
Proviánt
Provi?nt (ital.), Mundvorrat, bes. f?r Truppen, umfa?t alle zur Unterhaltung der Heere erforderlichen Nahrungsmittel; Beschaffung des P. (Verproviantierung) von der Intendantur ...
Providence
Providence (spr. pr?wwiden?), abwechselnd mit Newport Hauptstadt des nordamerik. Staates Rhode Island, an der Narragansettbai und am Providence River, (1903) 189.742 E., ...
Providenceinseln
Providenceinseln (spr. prówwidenß-), westl. Gruppe des Marshallarchipels, 1 qkm, fast unbewohnt.
Providentia
Provident?a, Provid?nz (lat.), Vorsicht, Vorsehung; Provident?ae memor, der Vorsehung eingedenk, Wahlspruch der s?chs. Krone; providenti?ll, von der g?ttlichen Vorsehung ...
Provins
Provins (spr. -w?ng), Stadt im franz. Dep. Seine-et-Marne, an der Voulzie, (1901) 8794 E.
Provinz
Provinz (lat. provinc?a), nach dem altr?m. Staatsrecht Wirkungskreis eines Magistrats, dann geographisch ein der r?m. Herrschaft unterworfenes, von einem Statthalter (Prokonsul, ...
Provinzial
Provinziāl (lat.), provinziell, die Provinz betreffend, landschaftlich. Der P., der Ordensvorgesetzte der Klöster einer Provinz, der bei dem Provinzialkapitel den Vorsitz ...
Provinzialausschuß
Provinzialausschu?, s. Provinzialordnung.
Provinzialismus
Provinzialismus (neulat.), ein nur in einer bestimmten Stadt oder Provinz gebräuchlicher Ausdruck.
Provinzialordnung
Provinzialordnung, Gesetz über die Organisation einer Provinz; in Preußen das Gesetz vom 29. Juni 1875 mit Novelle vom 22. März 1881, wonach jede der altpreuß. Provinzen: Ost- ...
Provinzialsynode
Provinzialsynode, in der kath. Kirche s.v.w. Metropolitansynode, Provinzialkonzil (s. Konzil); in der evang. Kirche Preu?ens das zwischen Kreis- und Generalsynode (s. ...
Provinziéll
Provinzi?ll, s. Provinzial.
Provision
Provisi?n (lat.), Vorrat, bes. Mundvorrat, Versorgung mit Lebensmitteln; im kath. Kirchenrecht das Recht der Verleihung eines geistl. Amtes; im Handel Geb?hren f?r Besorgung ...
Provisor
Prov?sor (lat.), Verwalter; erster Gehilfe einer Apotheke.
Provisorisch
Provisōrisch (lat.), vorläufig, bis zur endgültigen Regelung geltend. Provisorĭum, vorläufiger Rechtszustand, einstweilige Einrichtung.
Provokation
Provokati?n (lat.), Herausforderung; provokat?risch, herausfordernd, zu Kundgebungen anreizend.
Provost
Provŏst (engl., »Vorgesetzter«), Titel höherer kirchlicher Würdenträger, Vorsteher von Colleges; in Schottland Magistratsvorsteher.
Provozieren
Provozieren (lat.), herausfordern, zu etwas anreizen.
Provveditore
Provveditōre (ital.), früher Titel der Verwaltungsvorstände im venet. Gebiet, auch der Kriegszahlmeister; jetzt (P. agli studi) Titel des ital. Provinzialschulrats.
Proxenie
Proxenīe (grch.), Staatsgastfreundschaft, Recht und Schutz der Gesandten. Proxĕnos, der Staatsgastfreund.
Proz.
Proz., Abkürzung für Prozent.
Prozedieren
Prozedieren (lat.), vorgehen, zu Werke gehen; Prozedūr, auch das Prozedĕre, Verfahren; Rechtsgang.
Prozelten
Prozelten, bayr. Stadt, s. Stadtprozelten.
Prozént
Prozént (vom lat. pro centum, »für Hundert«, in Österreich Perzént; frz. pour cent, engl. per cent), das in Zahlen ausgedrückte Verhältnis zu 100 Einheiten, vielfach ...
Prozessieren
Prozessieren, einen Prozeß (s.d.) führen.
Prozession
Prozessi?n (lat.), festlicher Aufzug, insbes. in der r?m.-kath. Kirche feierlicher Aufzug als gottesdienstliche Feier (Kreuz-, Bet-, Bittgang).
Prozessionsspinner
Prozessionsspinner (Cnethocampa), Gattung der Spinner, ohne R?ssel, F?hler bei M?nnchen und Weibchen gek?mmt; Raupen (Prozessionsraupen) schlank, fein behaart, gehen in ...
Prozessualisch
Prozessuālisch, zu einem Prozeß gehörig, nach den Regeln des Prozesses.
Prozéß
Proz?? (lat.), Vorgang, Verlauf, Entwicklung; im Rechtswesen der Rechtsgang, das gerichtliche Verfahren (Rechtsstreit), durch das der staatliche Rechtsschutz sich verwirklicht; ...
Prozeßeinrede
Prozeßeinrede, die Geltendmachung einer Tatsache, welche sich gegen die formellen Voraussetzungen des Prozesses richtet, z.B. die Einrede der Unzuständigkeit des Gerichts, der ...
Prozeßfähigkeit
Prozeßfähigkeit, im Zivilprozeß die Fähigkeit, selbständig vor Gericht als Partei zu handeln, selbst prozessuale Handlungen mit Wirksamkeit vorzunehmen. Nach der Deutschen ...
Prozeßordnung
Prozeßordnung, s. Zivilprozeß und Strafprozeß.
Prozeßvollmacht
Proze?vollmacht, die Erm?chtigung zu allen den Rechtsstreit betreffenden Proze?handlungen.
Prozymiten
Prozym?ten (grch.) wurden die griech. Christen von den lat. genannt, weil sie beim Abendmahl ges?uertes Brot genie?en. (S. Azymiten.)
Proßnitz
Pro?nitz, Bezirksstadt in M?hren, in der Hannaebene, (1900) 24.054 E.; Textilindustrie.
Prschewalsk
Prschewalsk, fr?her Karakol, Kreisstadt im russ. Gebiet Semirjetschensk, nahe am See Issyk-kul, 5079 E., mit Denkmal Prschewalskijs, der hier starb.
Prschewalskij
Prschewalskij (Pržewalskij oder Przewalskij, spr. psche-), Nikolaj Michajlowitsch, russ. Reisender, geb. 12. April 1839 im Gouv. Smolensk, bereiste Zentralasien und China ...
Prud'homme
Prud'homme (spr. pr?d?mm), Biedermann; auch Spie?b?rger, Philister; in Frankreich die sachverst?ndigen Mitglieder der Gewerbegerichte (Conseil de prud'hommes).
Prud'hon
Prud'hon (spr. pr?d?ng), Pierre, franz. Maler, geb. 4. April 1758 zu Cluny, gest. 16. Febr. 1823 zu Paris; Hauptbilder: Entf?hrung der Psyche durch Zephyr (1808), Gerechtigkeit ...
Prüde
Prüde (frz.), geziert, zimperlich, spröde; Prüderīe, Ziererei.
Prudentius
Prudentĭus, Aurelius Clemens, christl.-röm. Dichter, geb. um 348 n. Chr. zu Calagurris (Spanien), gest. um 413; Ausg. von Dressel (1860). – Biogr. von Klemens Brockhaus ...
Prüfungsverfahren
Prüfungsverfahren, derjenige Teil des Konkursverfahrens, in welchem festgestellt wird, welche Forderungen als Konkursforderungen anzuerkennen sind und ob denselben ein bestimmtes ...
Prügelstrafe
Prügelstrafe, körperliche Strafe, die als Kriminalstrafe in Deutschland teils vor, teils nach 1848 beseitigt wurde; als Disziplinarmittel noch in Preußen, Sachsen, Hamburg, ...
Prüm
Prüm, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Trier, am Flusse P. (zur Sauer), (1905) 2740 E., Amtsgericht, Gymnasium, Lehrerseminar, bischöfl. Knabenkonvikt. 762-1801 ...
Prunell
Prunell (spr. pr?-, frz. prunelle), Stoff, s. Lasting.
Prunella
Prunella L. (oder Brunella), Brunelle, Pflanzengattg. der Labiaten, Kr?uter der n?rdl. gem??igten Zone; ?berall verbreitet; P. vulg?ris L. (gemeine Brunelle), fr?her als ...
Prünellen
Prünellen, Früchte, s. Brünellen.
Prunkbock
Prunkbock, s.v.w. Springbock (s. Antilopen).
Prunkottern
Prunkottern (Elap?dae), Familie der Giftschlangen, Giftz?hne mit vorderer Furche; meist lebhaft gef?rbte Tiere, in allen trop. und subtrop. Gegenden, bes. in der austral. Region ...
Pruntrut
Pruntrut (Bruntrut, frz. Porrentruy), Bezirksstadt im schweiz. Kanton Bern, an der Alle, (1900) 6959 E., altes Schlo?. 1528-1792 Residenz der Bisch?fe von Basel.
Prunus
Prunus L., Pflanzengattg. der Rosazeen, zu der wertvolle Steinobstsorten geh?ren, wie Aprikose (s.d.), Pflaume (s.d.), Kirsche (s.d.). P. spin?sa L. (Schlehen-, Schwarzdorn, ...
Prurigo
Prurīgo, Prurītus (lat.), das Jucken, der Juckausschlag.
Prus
Prus, Boleslaw, Pseudonym, s. G?owacki.
Prusa
Prusa, das heutige Brussa (s.d.).
Prushány
Prush?ny, Kreisstadt im russ. Gouv. Grodno, an der Mucha (zum Muchowez), 8898 E.
Prusias
Prus?as, alte Stadt in Bithynien, s. Gemlik.
Prusias [2]
Prusĭas, Könige von Bithynien. – P. I., 228-186 v. Chr., der Gründer von Prusa. – Sein Sohn P. II., 186-149, lieferte 183 Hannibal aus.
Prussia
Prussĭa, neulat. Name für Preußen.
Pruth
Pruth (Prut), l. Nebenflu? der Donau, entspringt auf dem nord?stl. Abhange der Karpathen in Galizien, Grenze zwischen Rum?nien und Ru?land, m?ndet nach 828 km bei Reni; ...
Prutz
Prutz, Rob. Eduard, Dichter und Literarhistoriker, geb. 30. Mai 1816 zu Stettin, 1849-59 Prof. der Literaturgeschichte in Halle, gest. 21. Juni 1872 zu Stettin; schrieb: ...
Prytaneion
Prytaneion (lat. Prytan?um), in altgriech. St?dten ?ffentliches Geb?ude mit dem Staatsherd, das den polit. wie religi?sen Mittelpunkt der Stadt bildete; in Athen war es in ?lterer ...
Przasnysz
Przasnysz (spr. pschasn?sch), Stadt, s. Prasnysch.
Przemsza
Przemsza (spr. pschemscha), l. Nebenfluß der Weichsel, streckenweise die Grenze zwischen Preußisch-Schlesien und Galizien, mündet unterhalb Zabrzeg.
Przemysl
Przemyśl (spr. psche-), Bezirksstadt in Galizien und Festung, am San, (1900) 46.295 E., röm.- und griech.-kath. Bischof, 2 Domkirchen, zahlreiche Klöster und Schulen; Spodium-, ...
Przemysliden
Przemysl?den (P?emysliden, spr. psche-), altes b?hm. K?nigsgeschlecht, der Sage nach von Przemysl (P?emysl), dem Gemahl der Libussa (s.d.), abstammend, erlosch 1306 mit Wenzel ...
Przibram
Przibram, böhm. Stadt, s. Přibram.
Przybyszewski
Przybyszewski (spr. pschübüsch-), Stanisław, poln. Schriftsteller, geb. 6. Mai 1868 im Posenschen, lebte in Berlin, später in Warschau; schrieb anfangs deutsch die ...
PS
PS, Abkürzung für Pferdestärke.
Psaligraphie
Psaligraph?e (grch.), s. Ausschneidekunst.
Psallieren
Psallieren (grch.), Psalmen singen oder feierlich lesen.
Psalm
Psalm (grch.), Gesang, geistl. Lied, bes. die im A. T. enthaltenen religiösen, beim täglichen Gottesdienst von den Tempelsängern gesungenen Lieder des jüd. Volks. Von den ...
Psalter
Psalter (Psalterĭon, grch)., uraltes harfenähnliches Saiteninstrument [Tafel: Musik I, 13]; dann Bezeichnung für die Psalmensammlung.
Psalter [2]
Psalter, s.v.w. Blättermagen (s.d.).
Psalterium Mariae
Psalter?um Mar?ae, s. Ave Maria.
Psammetich
Psammĕtich, drei ägypt. Könige der 26. Manethonischen Dynastie. – P. I., 663-610, befreite Ägypten von der assyr. Oberhoheit; unter P. III. (Psammenit) eroberten 525 die ...
Psammit
Psamm?t (grch.), s.v.w. Sandstein.
Psammom
Psamm?m (grch.), s. Sandgeschwulst.
Psammophiden
Psammoph?den (Psammoph?dae), s. Sandschlangen.
Psara
Psara, Insel, s. Ipsara.
Psaronius
Psaron?us Corda, verkieselte St?mme von Baumfarnen mit bandf?rmigen Gef??b?ndeln (darum Madensteine); meist im Rotliegenden.
Pschütt
Psch?tt, im Pariser Jargon der Inbegriff der h?chsten Eleganz.
Psellos
Psellos, Michael, byzant. Staatsmann und Philosoph, geb. um 1018, seit Konstantin Monomachos (1042-55) eine der einflu?reichsten Pers?nlichkeiten am Hofe, gest. 1079.
Psephisma
Psephisma (grch.), Volksbeschluß.
Pseudarthrosis
Pseudarthrōsis (grch.), falsches Gelenk (s. Gelenk).
Pseudepigraphen
Pseudepigr?phen (grch.), Schriften unter falschem Namen; im kirchlichen Sprachgebrauch diejenigen sp?tj?d. B?cher, die unter dem Namen ber?hmter alttestamentlicher Personen in ...
Pseudoclementinische Schriften
Pseudoclement?nische Schriften, die unechten Schriften des Clemens Romanus (s.d.).
Pseudodoxie
Pseudodoxīe (grch.), falsche Lehre, Irrlehre.
Pseudoerysipel
Pseudoerysipēl (grch.), falsche Rose (Phlegmone diffusa), heftige Entzündung des Unterhautzellgewebes, zum Teil der wahren Rose ähnlich, führt zu ausgebreiteter Eiterbildung ...
Pseudoisidorische Dekretalen
Pseudoisidōrische Dekretālen, eine Sammlung zum größten Teil unechter päpstl. Verordnungen, entstanden um 850 in der Rheimser Kirchenprovinz durch Isidorus Mercator ...
Pseudoisochromatische Tafeln
Pseudoisochrom?tische Tafeln, farbige Tafeln, auf denen Buchstaben in solchen Farben dargestellt sind, da? sie zwar von dem normalen Auge unterschieden werden k?nnen, nicht aber ...
Pseudokristalle
Pseudokristalle, s.v.w. Pseudomorphosen (s.d.).
Pseudokrupp
Pseudokrupp, falsche Bräune, akuter Kehlkopfkatarrh bei kleinen Kindern mit kruppartigen Erscheinungen, aber ohne Membranbildung.
Pseudoleukämie
Pseudoleuk?m?e (grch.), Hodgkinsche Krankheit, Adenie, mit Fieber einhergehende geschwulstf?rmige Vergr??erung der Lymphdr?sen, Milz und anderer Organe, verursacht Blutarmut und ...
Pseudomembran
Pseudomembr?n (grch.-lat.), falsche Haut, Afterhaut, durch Ausschwitzung gerinnbarer Lymphe entstehend.
Pseudomorphosen
Pseudomorphōsen (grch.), Afterkristalle, Mineralien in der ihnen nicht zukommenden Kristallform eines andern Minerals, unterschieden als hypostatische P., Absätze auf der ...
Pseudoneuropteren
Pseudoneuroptēren (Pseudoneuroptĕra), s. Geradflügler.
Pseudonym
Pseudonȳm (grch.), falschnamig, mit erdichtetem Namen (bes. von Schriften; vgl. Weller, »Lexicon pseudonymorum«, 2. Aufl. 1886; Holzmann und Bohatta, »Deutsches ...
Pseudoperipteros
Pseudoperiptĕros, griech. Tempel, der an der Vorder- und Rückseite freistehende Säulen, aber an den Längssäulen nur pfeilerartig aus der Mauerfläche hervortretende ...
Pseudoplasma
Pseudoplasma (grch.), geschwulstförmige Neubildung, Gewächs, Aftergebilde.
Pseudopodien
Pseudopod?en (grch.), Scheinf??chen, die ver?nderlichen, zur Fortbewegung oder Nahrungsaufnahme dienenden Forts?tze des Protoplasmas nackter Protozoen.
Pseudoskop
Pseudosk?p (grch.), optische Vorrichtung, durch welche mittels Reflexion Umkehrungen des Reliefs (konkave K?rper konvex etc.) entstehen.
Pseudoskopische Erscheinungen
Pseudoskopische Erscheinungen, unwillk?rliche optische T?uschungen bez?glich der Gr??e, Gestalt, Richtung von Linien, Figuren etc. [Abb. 1444; a: die geteilte Gerade erscheint ...
Pseudoskorpione
Pseudoskorpione, s. Afterskorpione.
Pseudosmie
Pseudosmīe (grch.), Geruchstäuschung.
Pseudotsuga
Pseudots?ga, s. Hemlocktannen.
Psidium
Psid?um L., Pflanzengattg. der Myrtazeen im trop. und subtrop. Amerika. Die Fr?chte von P. pyrif?rum L., P. pomif?rum L. und bes. von P. sapidiss?mum Jacq., der ?berall in den ...
Psilomelan
Psilomel?n, Hartmanganerz, Hartbraunstein, schwarzer Glaskopf, eisenschwarzes, muschelig brechendes Manganerz in traubigen und stalaktitischen Formen, ein wasserhaltiges Oxyd des ...
Psilosis
Psilōsis (grch.), Kahlheit.
Psittacus
Psitt?cus (grch. ps?ttakos), der Papagei; als Gattung, s. Kurzschwanzpapageien.
Psittakosis
Psittakōsis (grch.), Papageienkrankheit, eine eigenartige Lungenentzündung, oft mit typhösen Erscheinungen, als epidemisch auftretend in Häusern beobachtet, in denen sich an ...
Psjol
Psjol, l. Nebenflu? des Dnjepr in den russ. Gouv. Kursk, Charkow und Poltawa, 681 km lg.
Pskow
Pskow, Gouvernement im nordwestl. Teil des Europ. Rußlands, sumpfig, wenig fruchtbar, 44.209 qkm, 1.122.317 E. – Die Hauptstadt P. (auch Pleskow, deutsch Pleskau), an der ...
Psoa
Psoa (grch.), die Lenden- und Nierengegend; Psoas, der Lendenmuskel; Psoasabsze?, Vereiterung des Lendenmuskels; Pso?tis, Lendenmuskelentz?ndung.
Psora
Psora (grch.), Krätze; psorisch, krätzig; psorische Mittel (Psorĭka) Krätzmittel.
Psoriasis
Psori?sis (grch.), Schuppenflechte, chronische Hautkrankheit, bei der vornehmlich an den Streckseiten der Gliedma?en (Ellenbogen und Knie) auf roten Hautflecken trockne wei?e, ...
Psorospermienschläuche
Psorospermĭenschläuche, s. Mieschersche Schläuche.
Psychagogos
Psychagōgos (grch., »Seelenführer«), Beiname des Hermes; auch s.v.w. Totenbeschwörer.
Psyche
Psyche (grch.), Hauch, Atem; Seele, im griech. Mythus personifiziert als die Geliebte des Eros, dargestellt als zartes Mädchen mit Schmetterlingsflügeln oder als Schmetterling. ...
Psychiater
Psychi?ter (grch.), Irrenarzt; Psychiatr?e, Seelen-oder Irrenheilkunde, Lehre von den Geisteskrankheiten (s.d.) und ihrer Behandlung. (S. auch Irrenanstalten.)
Psychisch
Psychisch (grch.), auf das Seelenleben bez?glich; psychische Krankheiten, Geisteskrankheiten.
Psychodrama
Psychodrama (grch.), monologische Dichtung, die eine dramatisch bewegte Handlung vorführt, begründet von Richard von Meerheimb (s.d.). – Vgl. Bardewiek (1894).
Psychograph
Psychogrāph (grch.), Schreibapparat, durch den die Geister der Spiritisten sich offenbaren.
Psychologie
Psychologīe (grch.), Seelenlehre, die Wissenschaft von der Seele und von den Gesetzen des seelischen Lebens. Die Quelle der P. als Erfahrungswissenschaft (empirische P.) ist die ...
Psychomantie
Psychomant?e (grch.), s.v.w. Nekromantie (s.d.).
Psychometrie
Psychometrīe (grch.), die Messung der Zeitdauer psychischer Vorgänge.
Psychopannychie
Psychopannych?e (grch.), Seelenschlaf, Totenschlaf bis zur Auferstehung, das kirchliche Dogma der Psychopannychisten.
Psychopathologie
Psychopatholog?e (grch.), Lehre von den Krankheiten der Seele, den Geisteskrankheiten.
Psychophysik
Psychophysik, Naturlehre der Seele, untersucht auf dem Wege des Experiments und der Messung die k?rperlichen Bedingungen der Seelent?tigkeit sowie die Abh?ngigkeitsverh?ltnisse ...
Psychopómpos
Psychop?mpos (grch.), s.v.w. Psychagogos (s.d.).
Psychosen
Psychōsen (grch.), Geistesstörungen von längerer Dauer, bei denen sich bisher bestimmte Hirnveränderungen nicht auffinden ließen. – Vgl. Stadelmann (1904).
Psychotherapie
Psychotherapīe (grch.), Heilung durch seelische Einwirkung (Suggestion).
Psychrometer
Psychrom?ter (grch.), spezielle Art von Hygrometer (s.d.), bestehend aus zwei Thermometern, von deren Kugeln die eine mit feuchtem Musselin umgeben ist.
Psychrophor
Psychrophōr (grch.), s. Kühlsonde.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.025 c;