Слова на букву prom-rück (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву prom-rück (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Quecksilberlegierungen
Quecksilberlegierungen, s.v.w. Amalgame (s.d.).
Quecksilberluftpumpe
Quecksilberluftpumpe, eine auf der Torricellischen Leere beruhende Luftpumpe, von Gei?ler 1857 erfunden, sp?ter von Toepler, Raps, Sprengel u.a. verbessert, bewirkt ...
Quecksilbermanometer
Quecksilbermanometer, s. Manometer [Abb. 1129].
Quecksilbermittel
Quecksilbermittel, Merkurialmittel, Merkurialien (Mercurial?a), die Quecksilber enthaltenden pharmazeut. Pr?parate, Arzneimittel gegen Syphilis, Hautkrankheiten, Schmarotzer ...
Quecksilberpeptonat
Quecksilberpepton?t, Quecksilberpepton, durch Zusatz von Pepton zu einer Quecksilberchloridl?sung und L?sen des Niederschlags in schwacher Kochsalzl?sung hergestelltes, zu ...
Quecksilberpflaster
Quecksilberpflaster, Merkurialpflaster, graues, Quecksilber in feinster Verteilung enthaltendes Pflaster aus Quecksilber, Wollfett, gelbem Wachs und Bleipflaster.
Quecksilbersalbe
Quecksilbersalbe, Merkurialsalbe, graue Q., graue Salbe, bl?ulichgraue, das Quecksilber in feinster Verteilung enthaltende Salbe, aus Quecksilber, wasserfreiem Wollfett, ...
Quecksilbersalizylat
Quecksilbersalizyl?t, salizylsaures Quecksilber, wei?es Pulver, gegen Syphilis, ?u?erlich auch gegen Gonorrh?e angewandt.
Quecksilbersublimat
Quecksilbersublim?t, das Quecksilberchlorid (s.d.).
Quecksilbervergiftung
Quecksilbervergiftung, Merkurialismus, Hydrargyriasis, Hydrargyrose oder Hydrargyrismus, kann eintreten durch häufige Beschäftigung mit Quecksilber (bei Mechanikern, Vergoldern ...
Queda
Queda, Staat auf Malaka, s. Keda.
Quedlinburg
Quedlinburg, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Magdeburg, an der Bode, (1900) 23.373 (1905: 24.803) E., Garnison, Amtsgericht, Gymnasium, Realschule, Pr?parandenanstalt, Schlo?, ...
Queen Anne style
Queen Anne style (spr. kwihn änn steil), in der engl. Kunst der Baustil zur Zeit der Königin Anna, Anfang des 18. Jahrh., eine Art Barock.
Queen Charlotte Islands
Queen Charlotte Islands (spr. kwihn schárlott eiländs), engl. Name der Königin-Charlotte-Inseln (s.d.).
Queen Elizabeth style
Queen Elizabeth style (spr. kwihn el?sabeth steil), in der engl. Kunst der Stil zur Zeit der K?nigin Elisabeth, im 16. Jahrh., eine Art Fr?hrenaissance.
Queen's County
Queen's County (spr. kwihns kaunt?), Grafschaft in der irischen Prov. Leinster, 1719 qkm, (1901) 57.226 E.; Hauptort Maryborough.
Queen's pipe
Queen's pipe (spr. kwihns peip, d.i. Tabakspfeife der K?nigin), ein gro?er Ofen in den Londoner Docks, in dem verdorbene oder mit Beschlag belegte Waren, bes. Tabak, verbrannt ...
Queenborough
Queenborough (spr. kwihnb?r?), Stadt in der engl. Grafsch. Kent, auf der Insel Sheppey (Themsem?ndung), (1901) 1546 E., Dampfverbindung mit Vlissingen.
Queensbury
Queensbury (spr. kwihnsb?rr?), Stadt in der engl. Grafsch. Yorkshire (West Riding), (1901) 6416 E.
Queensferry
Queensferry, South Queensferry (spr. ?auth kwihns-), Stadt in der schott. Grafsch. Linlithgow, an der engsten Stelle des Firth of Forth (Forthbr?cke), (1901) 1845 E.
Queensland
Queensland (spr. kwihnsländ), Kolonie (Staat) Australiens [Karte: Australien etc. I], 1.731.337 qkm, (1903) 515.630 E., dazu als Dependenz das Territorium Papua ...
Queenstown
Queenstown (spr. kwihnstaun), fr?her Cove of Cork, Stadt in der irischen Grafsch. Cork, auf der Insel Great Island in der Corkbai, (1891) 9082 E., stark befestigter Hafen.
Queenstown [2]
Queenstown (kwihnstaun), Ort in der Ostprovinz der Kapkolonie, (1904) 9616 E.
Queis
Queis, l. Nebenflu? des Bobers in Schlesien, entspringt im Isergebirge, m?ndet nach 105 km.
Quelimane
Quelim?ne (spr. ke-), Ort in Mosambik, s. Quilimane.
Quellen
Quellen, Stellen der Erdoberfläche, an denen Wasser aus dem Boden tritt. Das Quellwasser rührt fast immer von atmosphärischen Niederschlägen her, welche, soweit sie nicht ...
Quellerz
Quellerz, s. Raseneisenstein.
Quellmoos
Quellmoos, s. Fontinalis.
Quellsatzsäure
Quellsatzs?ure, Quells?ure, s. Humus.
Quellsonden
Quellsonden, Stäbchen aus quellenden Stoffen (Seetang, Enzianwurzel, Preßschwamm) zur Erweiterung enger Öffnungen und Kanäle.
Quelpart
Quelpart, koreanisch Tschjei-dschu, Insel s?dl. von Korea, zum korean. Do S?d-Tsch?l-la geh?rig, 1850 qkm, 134.000 E., gebirgig (Mount Auckland 2000 m); Hauptstadt ...
Quem deus etc.
Quem deus etc., s. Quos deus etc.
Quen-san
Quen-san, Hafenstadt auf Korea, s.v.w. W?n-san.
Quendel
Quendel, Pflanzengattg., s. Thymus.
Quenstedt
Quenstedt, Friedr. Aug., Geolog und Mineralog, geb. 9. Juli 1809 in Eisleben, seit 1837 Prof. in Tübingen, gest. das. 21. Dez. 1889; schrieb: »Methode der Kristallographie« ...
Quental
Quentāl (spr. keng-), Anthero de, portug. Dichter, geb. 18. April 1842 in Ponta Delgada (Insel São Miguel), gest. das. 10. Sept. 1891 durch Selbstmord; veröffentlichte seit ...
Quentchen
Quentchen, im frühern Gewichtssystem = 1/4 (in Norddeutschland seit 1858 1/10) Lot.
Quérard
Quérard (spr. kerahr), Jos. Marie, franz. Bibliograph, geb. 25. Sept. 1797 zu Rennes, gest. 1. Dez. 1865 zu Paris; schrieb: »La France littéraire« (10 Bde., 1827-42; ...
Querbau
Querbau, im Bergbau eine Abbaumethode, wird in horizontalen Abschnitten quer gegen das Streichen gef?hrt.
Quercetanus
Quercetānus, franz. Geschichtschreiber, s. Duchesne.
Quercia
Quercia (spr. kwertscha), Jacopo della, ital. Bildhauer, geb. 1374, gest. 1438; bes. f?r den Dom zu Lucca und f?r Kirchen in Bologna t?tig.
Quercus
Quercus (lat.), die Eiche (s.d.).
Quercy
Quercy, Le (spr. k?r?ih), ehemal. franz. Grafsch. in der Guyenne, jetzt Dep. Lot und Tarn-et-Garonne, mit der Hauptstadt Cahors, seit 1451 franz?sisch.
Querder
Querder, s. Neunaugen.
Querel
Quer?l (lat. quer?la), Klage, Beschwerde.
Querelle d'Allemand
Querelle d'Allemand (frz., spr. kĕrell dallmáng), vom Zaun gebrochener Streit.
Querétaro
Querétaro (spr. ke-), Hauptstadt des mexik. Staates Q. (11.638 qkm, 1900: 232.389 E.), 33.152 E. (viele Indianer und Mestizen), Baumwollfabrik; hier März bis 15. Mai 1867 Kaiser ...
Querfurt
Querfurt, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, (1905) 4985 E., Amtsgericht, altes Schlo?; Kalkbrennereien; fr?her Hauptstadt der reichsunmittelbaren Herrschaft Q., die 1635 ...
Quérieux
Qu?rieux (spr. ker??h), Flu?, s. Hallue.
Querimbainseln
Querimbainseln (Kirimbainseln), Inselgruppe an der n?rdl. K?ste von Mosambik; bedeutendste derselben Ibo.
Querlähmung
Querl?hmung, s. Paraplegie.
Quermäuler
Querm?uler, Fischordnung, s. Knorpelflosser.
Querpfeife
Querpfeife, beim Militär gebräuchliche kleine Flöte ohne Klappen von gellendem Ton.
Querrohrkessel
Querrohrkessel, ein Dampfkessel (s.d. und Tafel: Dampfkessel, 2).
Querschotten
Querschotten, s. Schotten.
Querulánt
Querulánt (lat.), einer, der queruliert, d.h. mit wiederholten nichtigen Beschwerden lästig fällt.
Querulantenwahnsinn
Querulantenwahnsinn, Prozeßkrämerwahnsinn, Art von Geistesstörung, die in hartnäckiger Verfolgung eines unberechtigten und aussichtslosen Rechtsanspruchs besteht, häufig ...
Querwall
Querwall, s. Traverse.
Querzetin
Querzet?n, s. Querzitrin.
Querzitrin
Querzitr?n, der gelbe Farbstoff des Querzitrons (s.d.), geruchlose, bittere Kristalle, in Wasser wenig, in Weingeist leicht l?slich, zerf?llt beim Kochen mit S?uren in Rhamnose ...
Querzitron
Querzitr?n, gelbes Eichenholz, F?rberrinde, die geraspelte Rinde der nordamerik. F?rbereiche (s. Eiche), die zum Gelbf?rben benutzt wird (s. Querzitrin).
Quesal
Quesal (spr. ke-), s. Trogons.
Quese
Quese, s. Bandwürmer.
Quesnay
Quesnay (spr. känäh oder käßnäh), Franç., der Begründer des Physiokratismus, geb. 4. Juni 1694 zu Méré bei Versailles, gest. 16. Dez. 1774 zu Paris als Prof. der ...
Quesnay de Beaurepaire
Quesnay de Beaurepaire (spr. känäh dĕ bor'pähr), Jules, franz. Jurist und Schriftsteller (Schriftstellername Jules de Glouvet), geb. 2. Juli 1838 in Saumur, 1889 ...
Quesnoy
Quesnoy, Franç. du, Bildhauer, s. Duquesnoy.
Quételet
Quételet (spr. ket'leh), Lambert Adolphe Jacques, Astronom und Statistiker, geb. 22. Febr. 1796 zu Gent, Prof. und Direktor der Sternwarte zu Brüssel, gest. das. 17. Febr. 1874, ...
Quetschmine
Quetschmine, Camouflet, schwach geladene Mine, bei deren Entzündung kein Trichter ausgeworfen wird, dient hauptsächlich zur Zerstörung unterirdischer Gänge.
Quetschmühle
Quetschmühle, Quetschmaschine, s. Schrotmühle.
Quetta
Quetta (Koita), befestigte Stadt in Brit.-Belutschistan, am Eingange des Bolanpasses, (1901) 24.584 E.; strategisch wichtig (Quettabahn); der Distr. Quetta-Pischin seit 1888 ...
Queue
Queue (frz., spr. köh), Schwanz; das Ende einer Truppenkolonne etc.; Reihe hintereinander aufgestellter, auf Einlaß wartender Personen; der Billardstock; das Saitenbrett (an ...
Quevedo y Villegas
Quevēdo y Villegas (spr. kewehdo i willjehgas), Don Francisco de, span. Dichter und Schriftsteller, geb. 26. Sept. 1580 zu Madrid, gest. 8. Sept. 1645 zu Valbuena; bes. berühmt ...
Quevilly
Quevilly, Le Petit- und Le Grand-Q., s. Petit-Quevilly.
Quezal
Quezal (spr. ke-), s. Trogons.
Quezaltenango
Quezaltenango (spr. ke-), Departamentohauptstadt in Guatemala, (1904) 28.940 E. (fast nur Indianer).
Qui mange du pape, en meurt
Qui mange du pape, en meurt (frz., spr. ki mangsch' d? pap ang m?hr), wer vom Papst (Kommendes) i?t, stirbt daran; Sprichwort aus der Zeit Papst Alexanders VI., der mi?liebige ...
Qui nimium probat, nihil probat
Qui nim?um probat, nihil probat (lat.), wer zu viel beweist, beweist nichts.
Qui s'excuse, s'accuse
Qui s'excuse, s'accuse (frz., spr. ki sexkühs' sakkühs'), wer sich entschuldigt, beschuldigt sich.
Qui tacet, conséntit
Qui tācet, conséntit oder consentīre vidētur (lat.), wer schweigt, stimmt zu (oder scheint zuzustimmen).
Qui vive
Qui vive (frz., spr. ki wihw), wer da? Anruf der franz. Posten. Auf dem Quivive stehen, auf der Hut, achtsam sein.
Qui vivra, verra
Qui vivra, verra (frz., spr. ki), wer lebt, wird sehen, d.h. die Zukunft wird es lehren.
Quiberon
Quiberon (spr. kib'r?ng), Landzunge an der K?ste des franz. Dep. Morbihan, mit der Stadt Q., (1901) 3299 E., Seeb?der; hier Juli 1795 Landung und Niederlage der von England ...
Quiche
Quiche (spr. kitsche), Gruppe der Mayavölker.
Quichotte
Quichotte, s. Don Quixote.
Quichua
Quichua, s.v.w. Quechua.
Quick
Quick, s.v.w. Quecksilber; Quickarbeit, Amalgamation bei der Silbergewinnung; Quickbrei, Amalgam; Quickgold, Quicksilber, Gold-, Silberamalgam; Quicksalz, Glaubersalz als ...
Quicunque
Quicunque (Symbolum Q.), s. Athanasianisches Symbolum.
Quid juris
Quid juris (lat.), was Rechtens ist.
Quidam
Quidam (lat.), ein Gewisser, jemand.
Quidproquo
Quidproquo (lat.), eins fürs andere; Verwechslung, Mißverstand.
Quidquid agis, prudénter agas et respice finem
Quidquid agis, prudénter agas et respĭce finem (lat.), was du tust, tue klug und bedenke das Ende.
Quidquid delirant reges, plectuntur Achivi
Quidquid del?rant reges, plectuntur Ach?vi (lat.), alles was die K?nige (die vor Troja entzweiten Agamemnon und Achilles) in ihrer Raserei verschulden, die Ach?er (d.i. die ...
Quidquid id est, timeo Danaos et dona feréntes
Quidquid id est, timĕo Danăos et dona feréntes (lat.), unter allen Umständen fürchte ich die Danaer, auch wenn sie Geschenke bringen; in Virgils »Äneis« Warnruf des ...
Quierschied
Quierschied, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Trier, (1905) 5960 E.; Glashütte, Steinkohlenbergbau.
Quiëszieren
Quiëszieren (lat.), in Ruhestand versetzen; Quiëszénz, Ruhestand.
Quieta non movere
Quiēta non movēre (lat.), Ruhendes (soll man) nicht aufrühren.
Quiëtiner
Qui?t?ner (Chietiner), s. Theatiner.
Quiëtismus
Quiëtismus (vom lat. quīes, Ruhe), mystisch-religiöse Richtung in der kath. Kirche des 17. Jahrh., ausgegangen von Mich. Molinos (s.d.), in Frankreich und Deutschland weit ...
Quieto
Qui?to, Flu? in Istrien, durchflie?t das fruchtbare Valle Montana und m?ndet bei Cittanuova ins Adriat. Meer.
Quiévrain
Qui?vrain (spr. ki?wr?ng), Gemeinde in der belg. Prov. Hennegau, (1904) 4298 E.; hier 29. April 1792 Sieg der ?sterreicher ?ber die Franzosen.
Quilate
Quil?te (spr. ki-), span. und portug. Probiergewicht, s.v.w. Karat (s.d.).
Quilimane
Quilimane (Kilim?ne), Stadt in der portug. Kolonie Mosambik (Portug.-Ostafrika), im N. der M?ndung des Sambesi, 7000 E., Hafen.
Quillabamba
Quillabamba (spr. killja-), r. ?stl. Quellflu? des Rio Ucayali (Nebenflu? des Amazonenstroms).
Quillaia
Quill?ia Mol., Pflanzengattg. der Rosazeen, B?ume des trop. S?damerika. Von Q. saponar?a Mol., in Peru und Chile, wird die saponinhaltige Rinde (Quillaja-, Seifen-, Panamarinde, ...
Quillaiin
Quillai?n, s. Saponin.
Quillota
Quillota (spr. killj?-), Stadt in der chilen. Prov. Valparaiso, (1902) 9876 E., Kupferminen.
Quillu
Quillu, Flu? in Afrika, s. Kuilu.
Quiloa
Quil?a (spr. ki-), Orte in Deutsch-Ostafrika, s.v.w. Kilwa (s.d.).
Quilon
Quilon, brit.-ostind. Hafen, s.v.w. Kollam (s.d.).
Quilotoa
Quilotōa (spr. ki-), erloschener Vulkan der Kordilleren von Ecuador, 4138 m hoch, mit Kratersee [Karte: Südamerika I, 2].
Quimper
Quimper (spr. kängpähr), Hauptstadt des franz. Dep. Finistère, am Zusammenfluß von Steir und Odet, (1901) 19.441 E., Kathedrale (13. bis 15. Jahrh.), Hafen.
Quimperlé
Quimperl? (spr. k?ng-), Ort im franz. Dep. Finist?re, am Zusammenflu? von Ell? und Isole, (1901) 9036 E., Kirche Sainte-Croix (nach dem Muster der Grabeskirche in Jerusalem); ...
Quinarius
Quinar?us, altr?m. M?nze = 1/2 Denar = 5 As.
Quinault
Quinault (spr. kinoh), Philippe, franz. Operndichter, geb. 3. Juni 1635 zu Paris, gest. 26. Nov. 1688; schrieb Komödien, Tragödien und vorzügliche Operntexte.
Quincaillerie
Quincaillerie (frz., spr. k?ngkaj'rih), s.v.w. Kurzwaren.
Quincey
Quincey, Thomas de, engl. Schriftsteller, s. De Quincey.
Quincke
Quincke, Georg, Physiker, geb. 19. Nov. 1834 zu Frankfurt a. O., 1872 Prof. in Würzburg, 1875 in Heidelberg, arbeitete über Kapillarität, Akustik, Optik, Elektrizität und ...
Quinctilianus
Quinctilianus, r?m. Rhetor, s. Quintilianus.
Quinctilis
Quinctilis, r?m. Monat, s. Quintilis.
Quincy
Quincy (spr. -ßĭ). 1) Stadt im nordamerik. Staate Illinois, am Mississippi, (1900) 36.252 E. – 2) Stadt in Massachusetts, an der Bai von Q., 23.899 E.
Quindiu
Quindiu (spr. kin-), Teil der Kordillere von Kolumbien, Pa?h?he 3420 m; h?chster Gipfel der Paramo Nevado de Santa Isabel, 5600 m.
Quinet
Quinet (spr. kineh), Edgar, franz. Dichter und antiultramontaner Schriftsteller, geb. 17. Febr. 1803 zu Bourg (Ain), 1839 Prof. in Paris, 1846 abgesetzt, beteiligte sich 1848 an ...
Quinkunx
Quinkunx (lat.), 5/12 eines Ganzen; als röm. Münze (= 5 Unciä = 5/12 As) mit 5 Punkten in der Form: • :; der Name wurde dann auf die diese Form einhaltende durchbrochene ...
Quinquagesimä
Quinquages?m? (lat.), der 50. Tag vor Ostern, d.h. der Sonntag Estomihi.
Quinquennalfakultäten
Quinquennālfakultäten, die den Bischöfen für je 5 Jahre verliehenen Vollmachten zu Dispensen, die an sich dem Papste vorbehalten sind, bes. in der Buß-und Ehepraxis.
Quinquennium
Quinquennĭum (lat.), Zeitraum von 5 Jahren.
Quinquillion
Quinquilliōn (neulat.), eine 1 mit 30 Nullen = 1030.
Quinquina
Quinqu?na, s.v.w. Chinarinde (s.d.).
Quint
Quint, Gewicht, s.v.w. Quentchen.
Quinta
Quinta (lat.), fünfte Schulklasse; Quintāner, deren Schüler.
Quintal
Quintal (frz., spr. kängtall; engl., spr. kwinntĕl; span. und portug., spr. kin –; abgekürzt q), s.v.w. Zentner; Q. métrique, metrischer Zentner, Meterzentner, Doppelzentner ...
Quintan
Quintān (lat.), fünftägig; Quintanfieber, jeden fünften Tag wiederkehrendes Fieber.
Quintana
Quintāna (spr. kin-), Don Manuel José, span. Dichter, geb. 11. April 1772 zu Madrid, gest. 11. März 1857 das. als Präsident des Studienrats; ausgezeichneter Lyriker und ...
Quintana Roo
Quint?na Roo (spr. kin-), Territorium von Mexiko, 1902 von dem Staate Yukat?n abgetrennt; Hauptstadt Santa Cruz de Bravo.
Quintanar de la Orden
Quintan?r de la Orden (spr. kin-), Stadt in der span. Prov. Toledo, (1900) 8276 E.
Quinte
Quinte (lat.), in der Musik ein Intervall von 5 Stufen; 3 Ganzt?ne und 1 Halbton (c-g) geben die reine, 4 Ganzt?ne (c-gis) die ?berm??ige, 2 Ganz- und 2 Halbt?ne (c-ges oder ...
Quintérne
Quint?rne (lat.), F?nftreffer, s. Lotto; im Buchdruck eine Lage von 5 Bogen.
Quinteronen
Quinter?nen (span.), Abk?mmlinge von einem Europ?er und einer Quarteronin (s. Quarteronen).
Quintessénz
Quintess?nz (lat. quinta essent?a), bei den Pythagoreern der ?ther, jetzt der feinste, die wirksamen Bestandteile konzentrierende Auszug eines Stoffs; daher das Beste, der Kern ...
Quintétt
Quint?tt (ital.), Tonst?ck f?r 5 Stimmen oder Instrumente, in letzterm Fall auch Quintuor genannt; Streich-Q., wenn nur Streichinstrumente, Klavier-Q., wenn auch das Klavier ...
Quintidi
Quintidi (spr. k?ngt?dih), im franz. republikanischen Kalender der f?nfte Tag der Dekade.
Quintilianus
Quintiliānus oder Quinctilianus, Marcus Fabius, röm. Rhetor, geb. 35 n. Chr. zu Calagurris in Spanien, seit 68 Lehrer der Beredsamkeit in Rom. Hauptwerk: »Institutio ...
Quintilis
Quint?lis (lat.), der f?nfte, sp?ter der siebente Monat im r?m. Kalender (s. Juli).
Quintomonarchianer
Quintomonarchiāner, s. Fünfmonarchisten.
Quintuor
Quintŭor, s. Quintett.
Quintuplum
Quintŭplum (lat.), das Fünffache.
Quintus Icilius
Quintus Icil?us, s. Guichard, Karl Theophilus.
Quintus Smyrnäus
Quintus Smyrnäus, von der Auffindung seines Gedichtes in Kalabrien auch Calăber genannt, griech. Dichter des 4. Jahrh. n. Chr., aus Smyrna; sein die Iliade fortsetzendes Epos ...
Quioco
Quioco, Bantunegerstamm, s. Kioko.
Quippu
Quippu (Khippu), Knotenschrift, eine Art Schrift der alten Peruaner, bestehend in Schnurenb?ndeln verschiedenfarbiger, aneinander gekn?pfter F?den zur Verzeichnung von Registern ...
Quiproquo
Quiproquo (lat.), einer für einen, Verwechslung einer Person mit einer andern.
Quirinal
Quirināl (lat. Quirinālis), einer der 7 Hügel Roms; der Palast (1574 begonnen) das., früher Sommeraufenthalt der Päpste, seit 1870 Sitz der ital. Regierung.
Quirinus
Quir?nus, r?m., bes. auf dem H?gel Quirinalis verehrter Gott, in ?ltester Zeit einer der Hauptg?tter mit eigenem Opferpriester (Flamen Quirin?lis); sp?ter dem unter die G?tter ...
Quirites
Quirītes, ursprünglich die Bewohner des Quirinals; später Name der röm. Bürgerschaft im Gegensatz zum Heer.
Quis. quid, ubi, quibus auxiliis, cur, quomodo, quando
Quis. quid, ubi, quibus auxilĭis, cur, quomŏdo, quando? (lat.), wer, was, wo, mit welchen Hilfsmitteln, warum, wie, wann? Schulhexameter als Anleitung zu chrienmäßiger ...
Quisisana
Quisisāna (ital., »hier genest man«), häufig Bezeichnung für klimatische Kurorte, Hotels etc.; bes. bekannt das Schloß Q. bei Castellammare di Stabia.
Quisquilien
Quisquilĭen (lat.), Abfall, Plunder, Lumpereien.
Quito
Quito (spr. ki-), San Francisco de Q., Hauptstadt der s?damerik. Republik Ecuador [Karte: S?damerika I, 2], 2850 m ?. d. M., am Muhangare, nahe dem Vulkan Pichincha, 80.000 E. ...
Quitschbeere
Quitschbeere, s. Sorbus [Abb. 1762].
Quitt
Quitt (frz. quitte), frei, ledig, der Verbindlichkeit entledigt.
Quitta
Quitta (Keta, Kita), Stadt an der brit. Goldk?ste (Guinea), zwischen der 400 qkm gro?en Lagune von Q. und der K?ste, gegen 4000 E.
Quitte
Quitte, die Frucht des gemeinen Quittenbaums (s.d.), auch dieser selbst.
Quittenbaum
Quittenbaum, Quitte (Cydon?a Tourn.), zu den Rosazeen, Abteilung der Pomeen, geh?rige Pflanzengattg. Die gemeine oder wilde Quitte (Cydon?a vulg?ris Pers.), im Orient ...
Quittieren
Quittieren (frz.), den Empfang bescheinigen (durch Quittung); aufgeben, niederlegen (ein Amt).
Quittungssteuer
Quittungssteuer, Quittungsstempel, eine meistens mittels Stempelmarken erhobene Abgabe von Empfangsbescheinigungen, besteht in Frankreich, England, ?sterreich.
Quitzow
Quitzow, altes Adelsgeschlecht in der Mark Brandenburg, durch seine Fehdelust verderblich, erst nach langen Kämpfen 1414 von Friedrich I. von Hohenzollern unterworfen. – Vgl. ...
Quixote
Quixote, s. Don Quixote.
Quo
Quo, Ellenma? in Annam, s. Gon.
Quod bonum, felix faustumque sit
Quod bonum, felix faustumque sit (lat.), was gut, gl?cklich und gesegnet sei!
Quod capita, tot sensus
Quod capĭta, tot sensus (lat.), soviel Köpfe, soviel Sinne.
Quod Deus bene vertat
Quod Deus bene vertat (lat.), was Gott zum Besten lenken wolle!
Quod erat demonstrándum
Quod erat demonstrándum (lat.), was zu beweisen war.
Quod licet Jovi, non licet bovi
Quod licet Jovi, non licet bovi (lat.), was dem Jupiter erlaubt ist, ist (darum noch) nicht dem Ochsen erlaubt, d.h. die Handlungen unterliegen nach ihren Urhebern ...
Quod non est in actis, non est in mundo
Quod non est in actis, non est in mundo (lat.), was nicht in den Akten steht, ist nicht in der Welt, d.h. nicht f?r den Richter vorhanden; Grundsatz des fr?hern Proze?rechts.
Quodlibet
Quodlĭbet (lat., »was beliebt«), ein aus verschiedenartigen Teilen ordnungslos zusammengesetztes Ganzes, insbes. in der Musik eine Aneinanderreihung von Bruchstücken ...
Quolla
Quolla, s.v.w. Qolla (s.d.).
Quorra
Quorra, der untere Lauf des Niger.
Quorum
Quōrum (engl.), die zur Geschäftsverrichtung gesetzmäßig hinlängliche Zahl von Mitgliedern einer Behörde etc.
Quos (Quem) deus perdere vult, prius deméntat
Quos (Quem) deus perd?re vult, prius dem?ntat (lat.), wen Gott verderben will, verblendet er zuvor.
Quos ego!
Quos ego! (lat.), Euch werde ich...! Drohruf Neptuns an die Winde in Virgils »Äneis« (I, 135).
Quote
Quōte (lat.), der Anteil, der bei Verteilung eines Ganzen auf den einzelnen kommt; Steuerbetrag.
Quotidian
Quotidiān (lat.), täglich; Quotidianfieber, täglich eintretendes Fieber.
Quotiént
Quotiént (lat.), s. Division.
Quotisieren
Quotisieren, eine Quote festsetzen; im Steuerwesen ist Quotisierung die gesetzliche Feststellung der H?he des zu erhebenden Steuersatzes in jeder Budgetperiode nach Ma?gabe des ...
Quotität
Quotit?t (neulat.), Anteilsverh?ltnis; Quotit?tssteuern, im Gegensatz zu den Repartitionssteuern (s. Repartieren) die direkten Steuern, die jeden einzelnen Pflichtigen mit einem ...
Quoúsque tandem
Quo?sque tandem (lat.), wie lange noch? Ausruf der Ungeduld nach den Anfangsworten der ersten Rede Ciceros gegen Catilina.
Qvintin
Qvintin, dän. Gewicht = 5 g.
R
R, der 18. Buchstabe unsers Alphabets, zu den Liquiden geh?rig. Als Abk?rzung R und r = Roma, Romanus, regia, regnum etc.; auf Rezepten = rec?pe (lat., nimm); in der Mathematik = ...
R.I.
R.I., Abk?rzung f?r rex imperator (lat.), Kaiser und K?nig; f?r Rhode Island in Nordamerika.
R.I.P.
R.I.P. auf Leichensteinen = Requi?scat in pace (lat.), er (sie) ruhe in Frieden.
R.I.S.A.
R.I.S.A. = Rom?ni imper?i semper Augustus (lat.), alle Zeit Mehrer des R?m. Reichs, Titel der r?m.-deutschen Kaiser.
R.M.C.
R.M.C. = Reverendi Ministerii Candidatus (s. Reverendus).
R.M.S.
R.M.S., in England Abk?rzung f?r Royal Mail Steamer (k?nigl. Postdampfer).
R.O.
R.O., Abkürzung für rendre ouvert (frz.), offen zu bestellen.
R.P.
R.P., in der Telegraphie = r?ponse pay?e (frz.), Antwort bezahlt; R. P. D. = dringende Antwort bezahlt.

Râ (richtig Rê), altägypt. Name der Sonne und des Sonnengottes, mit einem Sperberkopf dargestellt.
Raa
Raa (Seew.), s. Rahe.
Raab
Raab, ungar. Rába, Fluß, entspringt in den Fischbacher Alpen bei Graz (Steiermark), wird bei Körmend in Ungarn schiffbar, mündet, 256 km lg., bei der Stadt R. in die Kleine ...
Raab [2]
Raab, ungar. Györ, königl. Freistadt und Hauptstadt des Komitats R. (1483 qkm, 97.199 E.) in Ungarn, an der Mündung der R. in die Donau, (1900) 28.989 E., Bischof, luth. ...
Raab [3]
Raab, Joh. Leonh., Kupferstecher, geb. 29. März 1825 zu Schwaningen bei Ansbach, 1869-95 Leiter der Kupferstecherschule an der Kunstakademie zu München, gest. das. 2. April ...
Raabe
Raabe, Hedwig, Schauspielerin, geb. 3. Dez. 1844 zu Magdeburg, l?ngere Zeit am Deutschen Hoftheater in Petersburg, 1871 verheiratet mit dem Tenoristen Albert Niemann, seit 1883 ...
Raabe [2]
Raabe, Wilh., pseudonym Jakob Corvinus, Romanschriftsteller, geb. 8. Sept. 1831 zu Eschershausen, lebt in Braunschweig; schrieb: »Die Chronik der Sperlingsgasse« (1857), »Der ...
Rab
Rab, slaw. Name der Insel Arbe.
Raba
Raba, r. Nebenflu? der Weichsel in Galizien, entspringt in den Beskiden, 143 km lg.
Rabanus Maurus
Rabanus Maurus, s. Hrabanus Maurus.
Rabât
Rab?t (R?b?t, Rb?t, Arbet), S'lah Dschedid, Neusale(h), Hafenstadt an der Westk?ste Marokkos, an der M?ndung des Bu Regreg, mit Sal? (20.000 E.) ca. 60.000 E.; Fort, Hassansturm ...
Rabáto
Rab?to, Hauptstadt der brit. Insel Gozzo.
Rabátt
Rabátt (ital.), der nach Prozenten festgestellte Abzug vom Kaufpreis, der bei Barzahlung dem Käufer als Diskont, oder vom Großhändler an den Wiederverkäufer als Begünstigung ...
Rabátte
Rab?tte (frz.), umgeschlagener Saum an Kleidungsst?cken, bes. der andersfarbige Aufschlag an Uniformen; schmales Randbeet in G?rten.
Rabba
Rabba oder Rabbath Ammon, Hauptstadt der Ammoniter (s.d.).
Rabba [2]
Rabba, fr?here Hauptstadt des Reiches Nupe im westl. Sudan, l. am Niger, ehemals Mittelpunkt des Sklavenhandels nach der K?ste, 1845 von Aufr?hrern zerst?rt, fr?her 40-70.000 ...
Rabbes
Rabbes (hebr.), Gewinn.
Rabbi
Rabbi (hebr., »mein Lehrer, Meister«), Ehrentitel der jüd. Gesetzeslehrer, auch als Anrede an Jesus (Joh. 3, 2) gebraucht, gleichbedeutend mit Rabbuni (Mark. 10, 51; Joh. 20, ...
Rabbi [2]
Rabbi, Rabbi-Bad, Bad in Südtirol, im Val di R., (1900) 2653 E., 3 Eisensäuerlinge (jährl. 150.000 Flaschen).
Rabbiat
Rabbiāt (ital.), wütend.
Rabbiner
Rabbīner, die von den Gemeinden berufenen und staatlich anerkannten geistl. Vorsteher und Lehrer der Juden, meist zugleich Prediger; in Frankreich der Groß-R. Vorsitzender des ...
Rabboth
Rabb?th (Mehrzahl von Rabba), eine Sammlung von j?d. Kommentaren zum Pentateuch, Hohelied, Ruth, Klagelieder, Prediger Salomonis, Esther.
Rabe
Rabe (Corvus), s. Raben.
Rabe [2]
Rabe (lat. Corvus), s?dl. Sternbild mit drei Sternen 2. Gr??e, deren einer einen purpurroten Begleiter hat.
Rabelais
Rabelais (spr. -läh), François, franz. Satiriker, geb. um 1495 zu Chinon, Benediktinermönch und Arzt, seit 1551 Pfarrer zu Meudon, gest. 9. April 1553; Hauptwerk: der Roman ...
Raben
Raben (Corv?dae), Familie der Sperlingsv?gel, mit kr?ftigem, dickem Schnabel, Schnabelwurzel mit Borstenfedern, Fl?gel mittellang, abgerundet; L?ufe und Zehen kr?ftig. ...
Rabenau
Rabenau, Stadt in der sächs. Kreish. Dresden, unweit der Roten Weißeritz, am Rabenauer Grund, (1905) 3246 E.
Rabenbein
Rabenbein, s. Schultergürtel.
Rabener
Rabĕner, Gottlieb Wilh., satir. Schriftsteller, geb. 17. Sept. 1714 in Wachau bei Leipzig, gest. 22. März 1771 als Steuerrat in Dresden. »Sämtliche Schriften«, hg. von Weiße ...
Rabenkrähe
Rabenkrähe, s. Raben.
Rabenschlacht
Rabenschlacht, deutsches Heldengedicht des 13. Jahrh., behandelt die Kämpfe Dietrichs von Bern mit Ermenrich vor Raben (Ravenna), hg. von Martin (»Deutsches Heldenbuch«, Bd. 2, ...
Rabes
Rabes, Max, Orientmaler, geb. 17. April 1868 in Samter, Sch?ler Paul Gr?bs in Berlin; Genreszenen aus dem Orient: Arab. Schwerthandel (1895, Schwerin), Klagemauer in Jerusalem ...
Rabî
Rabî, mohammed. Monate, s. Rebi.
Rabiat
Rabiāt (ital.), wütend.
Rabida
Rabida, La, Santa Maria de la R., Franziskanerkloster bei Palos in Spanien, Aufenthaltsort des Kolumbus 1491, Ausgangspunkt seiner ersten Fahrt 1492.
Rabies
Rab?es (lat.), Wut; R. can?na, Hundswut (s.d.).
Rabinschen
Rabinschen, s.v.w. Rapünzchen (s. Valerianella).
Rabitzwand
Rabitzwand, von Rabitz in Berlin erfundene Drahtputzwand, bestehend aus einem Drahtnetz, auf welches der Mörtel (aus Gips, Kalk, Sand, Leim und Kälberhaaren) aufgetragen wird, ...
Rabouge
Rabouge (frz., spr. -buhsch'), Kartenspiel, s. Rapuse.
Rabulíst
Rabulíst (lat. rabŭla), Zungendrescher, Rechtsverdreher.
Rabutin
Rabutin, Roger de, s. Bussy-Rabutin.
Racalmuto
Racalmūto, Stadt auf Sizilien, (1901) 15.938 E., Bergbau auf Schwefel, Salz und Quecksilber.
Racconigi
Racconigi (spr. -ihdschi), Stadt in der ital. Prov. Cuneo, an der Maira, (1901) 9009 E.; Seidenkultur.
Race
Race (frz., spr. rahß), s.v.w. Rasse.
Race [2]
Race (engl., spr. reh?), Wettlauf, Wettrennen, Regatta; Racer, Renner.
Racemös
Racemös (lat.), s. Blütenstand.
Rachegöttinnen
Racheg?ttinnen, s.v.w. Erinnyen (s.d.).
Rachel
Rachel, Erzmasse, die eine stockförmige Vertiefung der Erdoberfläche ausfüllt.
Rachel [2]
Rachel, Großer, Berg (1452 m) im Böhmerwald, mit dem Rachelsee (15 ha).
Rachel [3]
Rachel (spr. raschéll), Elisa, eigentlich R.-Félix, franz. Schauspielerin, geb. 28. Febr. 1821 zu Mumpf in der Schweiz, von hausierenden jüd. Eltern, kam 1830 nach Paris, seit ...
Rachen
Rachen, Rachenhöhle, auch Schlund (Fauces, Pharynx), der zwischen der Mundhöhle und dem Eingang in den Kehlkopf und in die Speiseröhre liegende Teil des Eingangskanals für ...
Rachenbräune
Rachenbr?une, s. Rachen; b?sartige oder epidemische R., s.v.w. Diphtheritis (s.d.).
Rachenbremse
Rachenbremse, s. Biesfliegen.
Rachentonsille
Rachentonsille, Anh?ufung von Dr?sen in der Schleimhaut des obern Rachenraums, f?hrt infolge Vergr??erung (adenoide Vegetation, h?ufig bei skroful?sen Kindern) zur Verlegung des ...
Rachitis
Rach?tis (Rhachitis), s. Englische Krankheit.
Racine
Racine (spr. -?ihn), Stadt im nordamerik. Staate Wisconsin, am Michigansee, (1900) 29.102 E., kath. Akademie, Hafen; Handel, Industrie.
Racine [2]
Racine (spr. -ßihn), Jean Baptiste, franz. Tragiker, geb. 21. Dez. 1639 zu La Ferté-Milon (Champagne), Mitglied der Franz. Akademie, gest. 21. April 1699 zu Paris, der Meister ...
Rack
Rack, s.v.w. Arrak; im Seewesen Ketten oder Taue, die die Mitte der Rahe an Mast oder Stenge festhalten.
Rackarock
Rackarock, zu den Sprengelschen Explosivstoffen geh?render Sprengstoff aus chlorsaurem Kalium und Nitrobenzol, erst unmittelbar vor dem Gebrauch gemischt.
Rackelwild
Rackelwild, s. Birkhuhn.
Racken
Racken (Coraci?dae), Familie der Kuckucksv?gel, deren meiste Arten ?ber die ?stl. Halbkugel verbreitet sind. Hierher z.B. die Gattungen Racke (Corac?as), mit der Mandelkr?he ...
Racket
Racket (engl., spr. r?ck-), das mit Darmsaiten kreuzweise ?berspannte, beim Lawn-Tennis gehandhabte Schlagholz [Abb. 1463].
Rackseuche
Rackseuche, s. Knochenerweichung.
Ráczkeve
R?czkeve (spr. rahz-), ungar. Gro?gemeinde und Donauinsel, s. Csepel.
Raczynski
Raczynski (spr. ratsch-), Eduard, Graf, geb. 1786 in Posen, gest. 20. Jan. 1845 durch Selbstmord; schenkte sein Palais und Bibliothek der Stadt Posen; schrieb: »Reise im Osman. ...
Rad
Rad, Strafe des R. oder R?dern, fr?here Hinrichtungsart, bei welcher die Glieder des Verbrechers mit einem schweren R. zersto?en und dann der K?rper auf das auf einen Pfahl ...
Radakinseln
Radakinseln, Ratakkette, s. Marshallarchipel.
Radaune
Radaune, Flu? im preu?. Reg.-Bez. Danzig, kommt aus dem Radaunesee (15 km lg.), teilt sich in Alte und Neue R., von denen jene bei Nonnenhof, diese unterhalb Danzigs in die ...
Radautz
Radautz, Bezirksstadt in der Bukowina, (1900) 14.403 E.
Radbertus Paschasius
Radbertus Paschasius, s. Paschasius Radbertus.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.041 c;