Слова на букву rück-seel (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву rück-seel (4267)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Rückenmarkskrankheiten
Rückenmarkskrankheiten, Krankheiten des Rückenmarks selbst und seiner Häute. Die Rückenmarkshautentzündung (Meningītis spinālis) entsteht nach Verletzungen und ...
Rückenmarksschlagfluß
R?ckenmarksschlagflu?, s. Harnwinde.
Rückenmarksschwindsucht
Rückenmarksschwindsucht, Rückenmarksdarre (Tabes dorsualis), fortschreitende Entartung der hintern Rückenmarksstränge (Hinterstrangsklerose) und der hintern Nervenwurzeln, ...
Rückensaite
R?ckensaite, die Wirbelsaite (s. Chorda).
Rückenschlächtig
R?ckenschl?chtig, s. Wasserrad.
Rückenschmerzen
R?ckenschmerzen, Schmerzen infolge Rheumatismus der R?ckenmuskeln oder entz?ndlicher Vorg?nge im Rippenfell und in der Wirbels?ule oder infolge krankhaft gesteigerter ...
Rückenschwimmer
R?ckenschwimmer (Notonect?dae), Familie der Wasserwanzen, mit oben gew?lbtem, unten flachem K?rper, schwimmen mittels der langen, bewimperten Hinterbeine, den R?cken nach unten. ...
Rückenstrang
R?ckenstrang, die Wirbelsaite (s. Chorda).
Rückenwehren
R?ckenwehren, Parados, Deckungen, die in Befestigungsanlagen die Truppen vor R?ckenfeuer sichern sollen.
Rückenwirbel
Rückenwirbel, s.v.w. Brustwirbel (s. Wirbelsäule).
Rückerbrecht
Rückerbrecht, s. Schoßfallrecht.
Rückert
Rückert, Friedr., Dichter, geb. 16. Mai 1788 zu Schweinfurt, habilitierte sich 1811 als Philolog an der Universität Jena, ging 1816 nach Stuttgart, 1818 nach Rom, lebte dann in ...
Rückfall
Rückfall, im Strafrecht Wiederholung desselben (oder eines gleichartigen) Verbrechens nach vorausgegangener Bestrafung des Verbrechers, ein Strafverschärfungsgrund bei Raub, ...
Rückfallsrecht
Rückfallsrecht, der Satz des franz. Rechts, daß Geschenke des Aszendenten an den Deszendenten nach dessen kinderlosem Ableben an den ersten zurückfallen.
Rückfalltyphus
Rückfalltyphus, Rückfallfieber (Typhus recúrrens, Febris recúrrens), epidemisch auftretende typhusähnliche Krankheit, meist in zwei lange anhaltenden (5-7 Tage) ...
Rückgrat
Rückgrat (Spina dorsi), s.v.w. Wirbelsäule; im engern Sinne die in der Mittellinie des Rückens fühlbaren Spitzen der Dornfortsätze der Wirbel.
Rückgratsverkrümmung
R?ckgratsverkr?mmung, s. Schiefheit und Wirbels?ule.
Rückgrattiere
R?ckgrattiere, s.v.w. Wirbeltiere.
Rückgriff
Rückgriff, s. Regreß.
Rückkaufgeschäft
Rückkaufgeschäft, s. Pfandleih- und Rückkaufgeschäft.
Rücklauf
Rücklauf, Rückstoß, infolge des Druckes der Pulvergase auf den Boden oder den Verschluß von Geschützen bewirktes Rückwärtsrollen, das durch einen Lafettensporn oder ...
Rückläufig
Rückläufig, s. Rechtläufig.
Rückprämie
Rückprämie, s.v.w. Empfangsprämie (s.d.).
Rückrechnung
R?ckrechnung, Retourrechnung, Ricambiorechnung, die Rechnung, die im Wechselregre? der Regre?nehmer ?ber den Betrag seiner Regre?forderung aufstellt.
Rückschlag
Rückschlag, das plötzliche Zusammentreten der getrennten Elektrizitäten in isolierten Leitern, welche einem elektrisierten Konduktor nahestehen, wenn dieser plötzlich entladen ...
Rückschlagventil
R?ckschlagventil, in eine Druckrohrleitung eingebautes Ventil, das bei Rohrbruch sich selbstt?tig schlie?t und das Austreten des Druckmittels (Dampf) verhindert [Abb. 1547]; bei ...
Rückstand
R?ckstand, elektrischer, s. Residuum.
Rücksteuer
R?cksteuer, R?ckzoll, die Erstattung eines Zolles oder einer Verbrauchssteuer, falls eine zoll- oder steuerpflichtige Verwendung des belasteten Gegenstandes nicht stattfindet ...
Rückversicherung
Rückversicherung, Reassekuranz, Versicherung der von einer Versicherungsgesellschaft übernommenen Gefahr bei einer andern solchen Gesellschaft gegen Abtretung eines ...
Rückwechsel
Rückwechsel, s. Wechsel.
Rückzoll
Rückzoll, s. Rücksteuer.
Ruda
Ruda, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, (1900) 11.906 (1905: 13.096) E.; Steinkohlengruben, Eisen-und Zinkhütten; dabei Gutsbez. R. (2880 E.).
Ruda [2]
Ruda, Goldbergwerk bei Brád in Siebenbürgen.
Rudbeck
Rudbeck, Olov, schwed. Polyhistor, geb. Jan. 1630 zu Westerås, gest. 17. Sept. 1702 als Prof. der Anatomie und Kurator der Universität Upsala; Hauptwerk: »Atland eller ...
Rüde
Rüde (frz. rude), roh, ungeschliffen.
Rüde [2]
Rüde, bei Wölfen, Füchsen und Hunden das Männchen; dann ein Hatzhund, überhaupt ein großer starker Hund; Rüdemann, Fütterer und Führer der Hatzhunde.
Rudelsburg
Rudelsburg, Burgruine im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, bei Bad K?sen, r. ?ber der Saale; Denkmal f?r die 1870/71 gefallenen Korpsstudenten, Kaiser-Wilhelm- und Bismarck-Denkmal; ...
Rudelstadt
Rudelstadt, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, am Bober, (1900) 1535 E.; Schwefels?urefabrikation.
Rüdemann
Rüdemann, s. Rüde.
Rudenz
Rudenz, Schlößchen bei Flüelen.
Ruder
Ruder, unseemännisch Steuer, Vorrichtung zum Steuern des Schiffs, ist um eine senkrechte Achse drehbar am Hinter- oder auf Einschraubenschiffen am Rudersteven mit Fingerlingen in ...
Rudera
Rudĕra (lat.), Schutt, Trümmer, Überbleibsel; Ruderāten, Schuttpflanzen; Ruderation, Estrichbereitung aus Schutt etc.
Ruderanzeiger
Ruderanzeiger, Axiometer, eine mechanisch oder elektrisch betriebene Leitung, welche die jeweilige Lage des Ruders auf der Kommandobr?cke oder im Kommandoturm anzeigt.
Ruderenten
Ruderenten (Erismatur?dae), Familie der Entenv?gel, mit etwas verl?ngertem Hals, verk?rzten Fl?geln, verl?ngertem Schwanz, in Amerika, Afrika, Australien, Kleinasien. Eine Art, ...
Ruderflug
Ruderflug, s. Flugtechnik.
Ruderfrosch
Ruderfrosch, s. Flugfrosch [Abb. 609].
Ruderfüßer
Ruderfüßer, Spaltfüßer (Copepŏda), Ordnung niederer Krebstiere, mit gestrecktem, meist deutlich gegliedertem Körper, ohne Schale, nur einige Millimeter lang, mit 4-5 ...
Ruderfüßler
Ruderfüßler (Steganopŏdes), Ordnung der Vögel, mit meist langem Schnabel, weit getrennten, durch eine nackte Haut verbundenen Unterkieferästen, kleinen Nasenlöchern und 4, ...
Ruderkoker
Ruderkoker, s. Ruder.
Ruderschnecken
Ruderschnecken, s. Flossenfüßer.
Rüdersdorf
Rüdersdorf, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, am Heinitzkanal, (1905) 3142 E.; dabei die Gemeinde Rüdersdorfer Kalkberge, 3325 E.
Rudersport
Rudersport, das Rudern als gesundheitf?rdernde Leibes?bung und im Wettkampf (Wettrudern, Ruderregatta, s. Regatta) mit andern. (S. auch Segelsport).
Rudersteven
Rudersteven, auf Schiffen mit einer Schraube der starke Pfosten, der hinter der Schraube vom Kiel bis nach oben reichend das Ruder trägt.
Rudertelegraph
Rudertelegraph, eine mechanisch oder elektrisch betriebene Leitung, die gestattet, von der Kommandobrücke oder dem Kommandoturm aus Befehle für das Legen des Ruders an ein unter ...
Ruderwanze
Ruderwanze, s. Rückenschwimmer.
Rüdesheim
R?desheim, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Wiesbaden, r. am Rhein, (1905) 4772 E., Amtsgericht; bedeutender Weinbau und -handel (R?desheimer); Zahnradbahn auf den Niederwald ...
Rüdesheimer Verband
R?desheimer Verband, s. Burschenschaft.
Rüdiger
R?diger von Bechelaren, Held des Nibelungenliedes, Markgraf im Dienste K?nig Etzels von Hunnenland.
Rudimént
Rudimént (lat.), Anfang, erster Versuch; verkümmerte, unausgebildete (rudimentäre) Form eines Organs. Rudimente, Anfangsgründe; verkümmerte Reste alter Lebensformen.
Rudinì
Rudin?, Antonio, Marchese di, ital. Staatsmann, geb. 6. April 1839 zu Palermo, 1865 B?rgermeister das., 1869 Minister des Innern, 1891-92 und 1896-98 Ministerpr?sident.
Rudisten
Rudisten, s. Hippuriten.
Rudkjöbing
Rudkj?bing (spr. -k?b-), Stadt, s. Langeland.
Rudnik
Rudnik, Kreis in Serbien, 1569 qkm, (1904) 78.383 E.; Hauptstadt Čačak; benannt nach dem Gebirge R. (höchste Spitze Sturac, 1169 m).
Rudolf
Rudolf von Schwaben, deutscher K?nig (1077-80), Gegenk?nig Heinrichs IV., Graf von Rheinfelden, 1057 Herzog von Schwaben, 15. M?rz 1077 zu Forchheim zum K?nig gew?hlt, 26. M?rz ...
Rudolf I.
Rudolf I., von Habsburg, deutscher König (1273-91), geb. 1. Mai 1218, Sohn Albrechts IV., Grafen von Habsburg und Landgrafen vom Elsaß, 29. Sept. 1273 zu Frankfurt zum deutschen ...
Rudolf II.
Rudolf II., deutscher Kaiser (1576-1612), geb. 18. Juli 1552, Sohn Kaiser Maximilians II., 1572 König von Ungarn, 1575 von Böhmen und röm. König, 12. Okt. 1576 Kaiser, ...
Rudolf IV.
Rudolf IV., Herzog von Österreich (1358-65), geb. 1339, folgte seinem Vater Albrecht II., erwarb 1363 Tirol, gründete die Universität Wien (1365) und erbaute den Stephansdom, ...
Rudolf [2]
Rudolf, Könige von Burgund, s. Burgund.
Rudolf [3]
Rudolf, König von Frankreich (923-936), zuerst Herzog des franz. Burgund, von seinem Schwager, Hugo d. Gr., dem Karolinger Karl III. dem Einfältigen gegenübergestellt, gest. ...
Rudolf [4]
Rudolf, Erzherzog und Kronprinz von Österreich, geb. 21. Aug. 1858, Sohn des Kaisers Franz Joseph, seit 10. Mai 1881 mit Stephanie von Belgien vermählt, 1883 ...
Rudolf [5]
Rudolf von Ems oder Hohenems, mittelhochdeutscher Dichter, Dienstmann der Grafen von Montfort, gest. um 1254 in Italien; schrieb die Gedichte »Der gute Gerhard« (Ausg. von ...
Rudolfinische Tafeln
Rudolfinische Tafeln, die zur Berechnung des Laufs der Gestirne von Tycho Brahe begonnenen, nach Kaiser Rudolf II. benannten Tafeln; von Kepler ausgearbeitet, erschienen sie ...
Rudolfsee
Rudolfsee, Basso Narok, See im N. von Brit.-Ostafrika-Protektorat, 275 km lang, bis 60 km br.; Zuflüsse: Omo oder Nianam und Turkwell. – Vgl. Höhnel (1892).
Rudolfsheim
Rudolfsheim, Vorstadt von Wien (XIV. Bezirk).
Rudolfstadt
Rudolfstadt, auch Bergstadtl, Markt in B?hmen, (1900) 1463 E., Schlo?.
Rudolphi
Rudolphi, Karl Asmund, Physiolog, geb. 14. Juni 1771 zu Stockholm, 1797 Prof. in Greifswald, 1810 in Berlin, gest. das. 29. Nov. 1832, verdient durch Untersuchungen über ...
Rudolstadt
Rudolstadt, Haupt- und Residenzstadt des Fürstent. Schwarzburg-R., l. an der Saale, (1900) 12.405 (1905: 12.494) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, zwei Schlösser: Heidecksburg ...
Rudorff
Rudorff, Ernst, Pianist und Komponist, geb. 18. Jan. 1840 zu Berlin, seit 1869 Prof. an der königl. Hochschule für Musik das.; schrieb Ouvertüren, Chorwerke, Lieder etc.
Rudra
Rudra, Name eines altind. Gottes, Vater der Marut, Herr der Tiere, gedacht als schrecklicher Gott, zugleich aber als bester der ?rzte.
Rueda
Ruēda, Lope de, span. Dramatiker aus Sevilla, gest. vor 1567 zu Córdoba, förderte durch seine Komödien und Zwischenspiele das alte span. Nationaldrama. Werke hg. von Ochoa in ...
Rueil
Rueil (spr. r??j), Stadt im franz. Dep. Seine-et-Oise, (1901) 11.013 E.
Ruellia
Ruell?a L., Pflanzengattg. der Akanthazeen, Kr?uter oder Str?ucher, meist im trop. Amerika.
Rufach
Rufach, Stadt im Oberelsa?, an der Lauch, (1905) 2916 E., Amtsgericht, Basilika, Landwirtschaftsschule.
Rüfe
R?fe, in der Schweiz Name der Murbr?che (s. Muren).
Rufene
Rufene, s.v.w. Bergsturz.
Ruffinyihöhle
Ruffinyih?hle, die Dobschauer Eish?hle (s. Dobschau) nach ihrem ersten Erforscher Eugen Ruffinyi.
Ruffo
Ruffo, Fabrizio, Kardinal, geb. 16. Dez. 1744 in Sta. Lucida (Kalabrien), seit 1794 Kardinal, Urheber des Aufstandes in Kalabrien 1799, der die Parthenopeische Republik ...
Ruffy
Ruffy, Eugen, schweiz. Staatsmann, geb. 2. Aug. 1854 in Lutry, 1889 Pr?sident des Nationalrats, 1893 Bundesrat, 1898 Bundespr?sident, seit 1900 Vorsitzender des Weltpostvereins.
Rüfi
R?fi, in der Schweiz s.v.w. Bergsturz.
Rufidji
Rufidji (Rufidschi), Flu? in Deutsch-Ostafrika, s. Rufiji.
Rufigallussäure
Rufigallussäure, Rufigallol, Hexaoxyanthrachinon, künstlicher Farbstoff, aus Gallussäure durch konzentrierte Schwefelsäure gewonnen, färbt chromgebeizte Wolle braun.
Rufiji
Rufiji (Rufidschi, Lufiji), gr??ter Flu? in Deutsch-Ostafrika, entsteht aus dem Ruhudje (Ulanga) und dem Luwegu (Luwego) in Mahenge, durchbricht die Tundusiberge ...
Rufinus
Ruf?nus, aus Elusa in Aquitanien, Feldherr und Staatsmann unter Theodosius d. Gr., unter Arcadius der eigentliche Regent des Ostr?m. Reichs, 395 durch den Goten Gainas ...
Rufisque
Rufisque (spr. r?f?sk), Tangetet, Hafenplatz in Franz.-Senegambien, (1904) 12.440 E.
Rufu
Rufu (Ruvu), Fl?sse, s. Kingani und Pangani.
Rufus
Rufus, Curtius, r?m. Geschichtschreiber, s. Curtius Rufus.
Rufus Festus
Rufus Festus, Sextus, röm. Geschichtschreiber im 4. Jahrh. n. Chr., verfaßte einen Abriß (»Breviarium«) der röm. Geschichte (hg. von Wagener, 1886).
Rug
Rug, eine der Karolinen, s.v.w. Truk.
Rugard
Rugard, Berg auf Rügen (s. Bergen).
Rugby
Rugby (spr. r?ggb?), Stadt in der engl. Grafsch. Warwick, am Upper Avon, (1901) 16.830 E., Sternwarte, ber?hmte lat. Schule (1567 gegr?ndet).
Rüge
R?ge, im Mittelalter die pflichtm??ige Anzeige begangener Verbrechen durch Zeugen (R?gezeugen) oder Sch?ffen und Bauernmeister, dann die angezeigten Verbrechen selbst, sowie ...
Ruge
Ruge, Arnold, philos. und polit. Schriftsteller, geb. 13. Sept. 1803 zu Bergen auf Rügen, mit Echtermeyer Begründer der »Hallischen (seit 1840 ›Deutschen‹) Jahrbücher« ...
Ruge [2]
Ruge, Sophus, Geograph, geb. 26. März 1831 zu Dorum bei Bremerhaven, seit 1874 Prof. am Polytechnikum in Dresden, gest. 23. Dez. 1903 in Klotzsche bei Dresden; gab die 2. Aufl. ...
Rügen
Rügen, größte deutsche Insel, in der Ostsee [Karten: Ostpreußen etc. I u. I, 3] durch den Rügener Bodden und Strelasund vom Festlande getrennt, bildet mit den vorliegenden ...
Rugen
Rugen, german. Stamm, s. Rugier.
Rugendas
Rugendas, Georg Phil., Schlachtenmaler und Radierer, geb. 27. Nov. 1666 zu Augsburg, gest. das. 10. Aug. 1742 als Direktor der Zeichenakademie. – Sein Urenkel Joh. Lorenz R., ...
Rügenwalde
R?genwalde, Stadt im preu?. Reg.-Bez. C?slin, an der Wipper, (1905) 5970 E., Amtsgericht, Schlo?, Irrenanstalt; Handel mit ger?ucherten G?nsebr?sten (R?genwalder Spickg?nse). 2 ...
Rüger
R?ger, Wilhelm, s?chs. Staatsmann, geb. 26. Okt. 1837 in Dresden, 1880-84 B?rgermeister das., 1895-1901 Generalstaatsanwalt, 1901 Justiz-, 1902 Finanzminister.
Rügezeugen
Rügezeugen, s. Rüge.
Rugier
Rug?er (Rugen), ostgerman. Volk, auf R?gen und an den Oberm?ndungen, zu Attilas Zeiten an der mittlern Donau und im heutigen ?sterreich, von Odoaker vertrieben, verloren sich ...
Ruhanda
Ruhanda, afrik. Landschaft, s. Ruanda.
Ruhestörung
Ruhestörung, ungebührliche Störung der öffentlichen Ruhe und Ordnung, vom Deutschen Reichsstrafgesetzbuch (§ 360) mit Geldstrafe bis zu 150 M oder Haft bedroht.
Ruhla
Ruhla, Stadt im Thüringer Wald, durch den Bach Erbstrom in eine weimarische (1900: 3081 E.) und eine gothaische Stadt (3517 E.), zusammen (1905) 6621 E., geschieden; Fabrikation ...
Ruhland
Ruhland, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Schwarzen Elster, (1905) 2476 E., Amtsgericht.
Rühle von Lilienstern
Rühle von Lilienstern, Joh. Jak. Otto Aug., preuß. General und Militärschriftsteller, geb. 16. April 1780 zu Berlin, 1813 Generalkommissar der deutschen Bewaffnung unter Stein, ...
Rühmkorff
Rühmkorff, Heinr. Daniel, Mechaniker, geb. 15. Jan. 1803 in Hannover, seit 1825 in Paris, gest. das. 19. Dez. 1877, Erfinder thermoelektr. Apparate und (1851) des nach ihm ...
Ruhnken
Ruhnken, David, Philolog, geb. 2. Jan. 1723 bei Stolp (Hinterpommern), gest. 14. Mai 1798 als Prof. zu Leiden; schrieb »Opuscula oratoria etc.« (1797-1825) u.a. – Vgl. ...
Ruhr
Ruhr, Dysenterie, epidemisch (am h?ufigsten zu Anfang des Herbstes) auftretende diphtherische Entz?ndung der Dickdarmschleimhaut, die in schweren F?llen brandig zugrunde geht und ...
Ruhr [2]
Ruhr. 1) R. Nebenfluß des Rheins, entspringt auf dem Plateau von Winterberg am Ruhrkopf, durchschneidet das Rhein.-Westfäl. Kohlenbecken, mündet nach 235 km bei Ruhrort; 4700 ...
Ruhrbecken
Ruhrbecken, Ruhrkohlenrevier, s. Rheinisch-Westf?lisches Kohlenbecken.
Rührender Reim
Rührender Reim, Reim, in dem auch der Anlaut der Reimsilbe mitreimt.
Ruhrkohlenrevier
Ruhrkohlenrevier, s. Rheinisch-Westfälisches Kohlenbecken.
Ruhrkraut
Ruhrkraut, s. Gnaphalium.
Rührmichnichtan
R?hrmichnichtan, Pflanzenart, s. Impatiens [Abb. 854].
Ruhrort
Ruhrort, ehemalige Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, am Einfluß der Ruhr in den Rhein, 1. Okt. 1905 mit der Stadt Duisburg vereinigt.
Ruhrrecht
Ruhrrecht, s.v.w. Strandrecht (s.d.).
Ruhß
Ruh? (Ruhs), Rinnen, den Seiches (s.d.) des Genfer Sees entsprechende Niveauschwankungen des Bodensees.
Ruin
Ru?n (lat.), Verfall, Untergang, Zerr?ttung; Ru?ne, Tr?mmer eines verfallenen oder zerst?rten Bauwerks (bes. Kloster, Burg); ruinieren, zerst?ren, verw?sten, zugrunde richten; ...
Ruisdael
Ruisdael (spr. reusdahl), Jak. van, holländ. Landschaftsmaler und Radierer, geb. 1628 zu Haarlem, gest. das. 1682; malte bes. Ansichten aus der Umgebung seiner Vaterstadt, Fluß- ...
Ruiter
Ruiter (spr. reut-, Rijder), holl?nd. M?nze, s. Ducaton.
Ruiz
Ruiz (spr. ruihs), Juan, altspan. Dichter, gewöhnlich Erzpriester von Fita oder Hita genannt, geb. zu Alcala, schrieb um 1330 »Libro de buen amor« (hg. im 57. Bde. der ...
Ruk
Ruk (Rook), eine der Karolinen, s.v.w. Truk (s.d.).
Ruki
Ruki, Tschuapa, l. Nebenflu? des Kongo, teilweise schiffbar, m?ndet bei ?quatorstation.
Rukwasee
Rukwasee (Rikwa, Rukuga, Hikwa), Leopoldsee, See in Deutsch-Ostafrika, vom S?dende des Tanganjikasees durch die Liambaberge getrennt, 800 m ?. d. M., zeitweise austrocknend. ...
Rule Britannia
Rule Britannĭa (spr. ruhl), »herrsche Britannien« (über das Meer), engl. Nationallied von Thomson, in Musik gesetzt von Arne (1738).
Rulman Merswin
Rulman Merswin, Mystiker, geb. 1307 in Straßburg, gab 1347 seinen Beruf als Kaufmann auf, schloß sich den Gottesfreunden (s.d.) an, für die er das grüne Wört bei Straßburg ...
Rum
Rum, Taffia, ein durch G?rung der Rohrzuckermelasse und Destillation gewonnener, durch Karamel r?tlich gef?rbter Branntwein, am besten auf Jamaika; k?nstlich hergestellt ...
Ruma
Ruma, Gemeinde in Kroatien-Slawonien, Komitat Syrmien, (1900) 10.377 E.
Rumänen
Rumänen, in der Donaulandschaft seßhafte Völkerschaft [Karte: Deutschtum I], die manche für die Nachkommen der alten Daker halten. Sie zerfallen in: 1) Dako-R., 5.406.200 in ...
Rumänisch-Csiklova
Rum?nisch-Csiklova, s. Csiklova.
Rumänisch-Orawitza
Rum?nisch-Orawitza, s. Deutsch-Orawitza.
Rumänische Sprache und Literatur
Rumänische Sprache und Literatur. Das Rumänische ist eine roman. Sprache mit manchen Altertümlichkeiten, aber stark mit fremden, bes. slaw. Elementen versetzt; es zerfällt in ...
Rümann
R?mann, Wilh. von, Bildhauer, geb. 11. Nov. 1850 in Hannover, Prof. an der Akademie zu M?nchen, 1891 geadelt, gest. 6. Febr. 1906 in Ajaccio; bes. Portr?tstatuen (Kaiser Wilhelm ...
Rumäther
Rumäther, s. Ameisenäther.
Rumbeke
Rumbeke, Stadt in der belg. Prov. Westflandern, (1904) 6499 E.
Rumburg
Rumburg, Bezirksstadt in Böhmen, an der sächs. Grenze, (1900) 10.388 E.
Rumelien
Rumelĭen, türk. Rumili (»Land der Griechen«), früher die europ. Hälfte des Türk. Reichs; dann ehemal. türk. Statthalterschaft, umfaßte Thrazien und Teile von Mazedonien; ...
Rümelin
Rümĕlin, Gustav, Schriftsteller, geb. 26. März 1815 zu Ravensburg, 1856-61 Departementschef des württemb. Kirchen- und Schulwesens, seit 1867 Dozent der Statistik und ...
Rumex
Rumex L., Ampfer (Ampher), Pflanzengattg. der Polygonazeen, Kr?uter, selten Str?ucher, bes. in der n?rdl. gem??igten Zone. R. acet?sa L. (Sauerampfer), h?ufig auf Wiesen, wegen ...
Rumford
Rumford (spr. r?mmf'rd), Benj. Thompson, Graf von, Physiker und Philanthrop, geb. 26. M?rz 1753 zu Woburn (Massachusetts), lebte 1784-99 zu M?nchen, wo er durch seine ...
Rumili
Rumil?, s. Rumelien.
Ruminantia
Ruminantĭa (lat.), die Wiederkäuer; Ruminatiōn, das Wiederkäuen; auch reifliches Durchdenken; ruminieren, wiederkäuen; wiederholt durchdenken.
Rumizin
Rumizīn, s.v.w. Chrysophansäure.
Rumjánzew
Rumjánzew, Alex. Iwanowitsch, geb. 1680; Günstling Peters d. Gr., 1738-40 Gouverneur von Kleinrußland, schloß 1743 den Frieden von Åbo, 1744 in den Grafenstand erhoben, gest. ...
Rummel
Rummel, im Unterlauf Wad el-Kebir, im Altertum Ampsaga, Flu? im alger. Dep. Constantine, m?ndet s?dwestl. von den Sieben Kaps (Seba Rus) ins Mittelmeer.
Rummelsburg
Rummelsburg. 1) R. in Pommern, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Cöslin, an der Stiednitz, (1905) 5707 E., Amtsgericht. – 2) R. bei Berlin, s. Boxhagen-Rummelsburg.
Rumohr
Rumohr, Karl Friedr. von, Schriftsteller, geb. 6. Jan. 1785 zu Reinhardsgrimma bei Dresden, gest. 25. Juli 1843 zu Dresden, bedeutend als Kunsthistoriker (»Ital. Forschungen«, ...
Rumonsch
Rumonsch, s. Rhätoromanisch.
Rumpelmaier
Rumpelmaier, Johannes, Schriftsteller, s. Nordmann.
Rumpelmetten
Rumpelmetten, s.v.w. Finstermetten (s.d.).
Rumpenheim
Rumpenheim, Dorf in der hess. Prov. Starkenburg, am Main, (1900) 1107 E., Schlo? der Landgrafen von Hessen-R.
Rumpfparlament
Rumpfparlament, Spottname des engl. Unterhauses, als 1648 durch Cromwell alle nicht republikanischen Mitglieder aus ihm vertrieben waren; danach auch der Rest der Deutschen ...
Rumpsteak
Rumpsteak (engl., spr. römmpstehk), Fleischschnitten vom Rippenstück des Ochsen, gebraten oder gedämpft.
Run
Run (engl., spr. rönn, »Lauf«), der panikartige Ansturm des beteiligten Publikums auf eine Bank, deren Kredit erschüttert ist.
Runa
Runa, Flu? im Quellgebiet der Wolga, f?lschlich als ihr Quellflu? bezeichnet.
Runcorn
Runcorn (spr. r?nn-), Stadt in der engl. Grafsch. Chester, am Mersey und Manchester-Schiffskanal, (1901) 16.491 E.
Rundbogen
Rundbogen, s. Bogen [Abb. 234, r].
Rundbogenfries
Rundbogenfries, ein im roman. Stil ?blicher, aus einer Reihe kleiner runder B?gen gebildeter Bogenfries (s.d. nebst Abb. 235).
Rundbogenstil
Rundbogenstil, s.v.w. Romanischer Stil.
Rundbrassen
Rundbrassen, die an einer Schiffsseite angebra?ten Rahen mit den Brassen (s.d.) nach der andern Seite herumholen.
Runde
Runde, s. Ronde.
Rundel
Rundel, s.v.w. Rondel (s.d.).
Rundfeile
Rundfeile, s. Feile [Abb. 562 g].
Rundgemälde
Rundgem?lde, s.v.w. gemaltes Panorama.
Rundherumsystem
Rundherumsystem, s. Dampfbodenkultur.
Rundieren
Rundieren, runden; vollenden, ausarbeiten; in der Edelsteinschleiferei das Formgeben mit freier Hand.
Rundiste
Rundiste, Rand, Einfassung, bei Edelsteinen die horizontale Kante, in welcher die Facetten von Pavillon und K?lasse sich schneiden [Tafel: Edelsteine II, 7 a u. 8].
Rundköpfe
Rundk?pfe, s. Round Heads.
Rundlet
Rundlet (spr. r?nndl?t), Runlet, engl. Fl?ssigkeitsma? zu 18 Gallons = 81,78 l.
Rundmäuler
Rundm?uler (Cyclostom?ta), Unterklasse der Fische, mit aalartigem K?rper, knorpligem Skelett, kreisf?rmigem, kieferlosem Saugmunde, ohne paarige Flossen, Rippen und ...
Rundreisehefte
Rundreisehefte, s.v.w. Fahrscheinhefte.
Rundschädel
Rundsch?del, s.v.w. Brachykephalen (s. Brachykephalie).
Rundschit Singh
Rundschit Singh, s. Randschit Singh.
Rundschrapnell
Rundschrapnell, Schrapnell (s.d.) von Kugelform f?r glatte Gesch?tze mit Ringz?nder und Tragring am obern Teil [Abb. 1554].
Rundschuppen
Rundschuppen, Zykloidschuppen, Fischschuppen mit gerundetem (nicht gez?hneltem) Hinterrand und diesem Rand parallel verlaufender konzentrischer Streifung.
Rundwürmer
Rundw?rmer (Nemathelminthes), Klasse der W?rmer, mit zylindrischem, gestreckt spindelf?rmigem oder fadenf?rmigem, nicht aus Segmenten zusammengesetztem, eine ger?umige Leibesh?hle ...
Runeberg
Runeberg, Joh. Ludw., schwed.-finn. Dichter, geb. 5. Febr. 1804 zu Jakobstad (Finnland), Prof. der lat. und griech. Sprache zu Borgå, gest. das. 6. Mai 1877; schrieb Idyllen, ...
Runen
Runen (vom got. rûna, Geheimnis), die ältesten Schriftzeichen der Germanen, sollen aus dem Kapitalalphabet der ältesten röm. Kaiserzeit gebildet sein. Man unterscheidet ein ...
Runga
Runga, Dar R., Negerreich, s. Darrunga.
Runge
Runge, Otto Philipp, Maler und Zeichner, geb. 23. Juni 1777 zu Wolgast, gest. 2. Dez. 1810 zu Hamburg; auch Schriftsteller (»Farbenkugel«, 1810). – Sein Sohn Otto Siegmund R., ...
Rungglstein
Rungglstein, Burgruine, s. Runkelstein.
Runjeet Singh
Runjeet Singh, engl. Schreibung f?r Randschit Singh (s.d.).
Runke
Runke, Pflanzenart, s. Eruca.
Runkel
Runkel, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Wiesbaden, l. an der Lahn, (1905) 1112 E., Amtsgericht; Hauptort der Herrschaft Wied-R. des F?rsten von Wied-Neuwied.
Runkelrübe
Runkelr?be, s. Beta.
Runkelstein
Runkelstein, (Rungglstein), Burgruine bei Bozen, 416 m ü. d. M., 1237 erbaut, 1884-88 restauriert, 1893 vom Kaiser von Österreich der Stadt Bozen geschenkt, enthält einen um ...
Runlet
Runlet (engl., spr. r?nnl?t), s. Rundlet.
Runo
Runo (finn.; Mehrzahl Runot), Volkslied.
Runsen
Runsen, s. Klingen.
Runsororo
Runsororo, afrik. Gebirge, s. Ruwenzori.
Ruotsinsalmi
Ruotsinsalmi, Swensksund, Meerenge an der S?dk?ste Finnlands, bei der Hafenstadt Kotka; Seeschlachten zwischen Russen und Schweden 1789 und 1790, Sieger bei ersterer die Russen, ...
Rupel
Rupel, Fluß in Belgien, s. Dyle.
Rupelmonde
Rupelmonde, Marktflecken in der belg. Prov. Ostflandern, an der M?ndung der Rupel in die Schelde, (1904) 3273 E., Leinwand- und Segelindustrie.
Rupelton
Rupelton, s.v.w. Septarienton (s. Septarien).
Ruperto-Carolina
Ruperto-Carolīna (in neuerer Zeit Ruperto-Carŏla), Name der Heidelberger Universität.
Ruperts River
Ruperts River (spr. riww'r), Flu? in Kanada, entsteht aus dem Mistassinisee, m?ndet nach 480 km in die Saint Jamesbai (Hudsonbai) bei dem brit. Posten Ruperthouse.
Rupertus
Rupertus (Ruprecht), Heiliger, Apostel der Bayern, geb. um 650, aus fr?nk. K?nigsgeschlecht, Bischof zu Worms, f?hrte das Christentum bes. in Bayern ein, gr?ndete das Bistum ...
Ruphiá
Ruphi?, Flu? im Peloponnes, s. Alpheus.
Rupia
Rup?a (grch. Rhypia), die Schmutzflechte (s.d.).
Rupie
Rup?e (engl. Rupee), ostind. Gold- und Silberm?nze; die Gold-R., s.v.w. Mohur (s.d.); die sog. Kompanie-R. Rechnungseinheit im brit. Indien zu 16 Annas zu 12 Pies, fr?her im Kurs ...
Rupp
Rupp, Julius, Mitbegr?nder der Freien Gemeinden (s.d.), geb. 13. Aug. 1809 zu K?nigsberg i. Pr., 1842 Divisionspfarrer, wegen freisinniger Haltung 1845 abgesetzt, stiftete 19. ...
Ruppe
Ruppe, Fisch, s.v.w. Aalraupe (s.d.).
Rüppell
Rüppell, Eduard, Zoolog und Forschungsreisender, geb. 20. Nov. 1794 in Frankfurt a. M., bereiste 1817 Ägypten, 1822-27 Nubien, Sennar, Kordofan und Arabien, 1831-34 Abessinien, ...
Ruppertsberg
Ruppertsberg, Dorf im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, (1900) 899 E.; Weinbau (Ruppertsberger).
Ruppichteroth
Ruppichteroth, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Köln, an der Waldbröl, (1900) 2699 E., Genesungsheim.
Ruppiner Kanal
Ruppiner Kanal, s. Havel.
Ruppius
Ruppius, Otto, Romanschriftsteller, geb. 6. Febr. 1819 in Glauchau, gründete 1848 die »Bürger- und Bauernzeitung« in Berlin, floh, wegen eines Artikels verurteilt, nach ...
Rupprechtstegen
Rupprechtstegen, Bad im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Pegnitz, (1900) 163 E., Mineralquelle.
Ruprecht
Ruprecht, Heiliger, s. Rupertus.
Ruprecht I.
Ruprecht I., Pfalzgraf bei Rhein und Kurf?rst von der Pfalz, geb. 9. Juni 1309, Sohn des Pfalzgrafen Rudolf I. (gest. 1319), erhielt 1338 den gr??ten Teil der Pfalz mit ...
Ruprecht [2]
Ruprecht, genannt Clem, Kurfürst von der Pfalz und deutscher König (1400-10), geb. 1352, folgte 1398 seinem Vater Ruprecht II. in der Kurwürde, 1400 bei Rense als Gegenkönig ...
Ruprecht [3]
Ruprecht, Prinz von der Pfalz, dritter Sohn Kurfürst Friedrichs V., geb. 27. Dez. 1619 zu Prag, focht im Dreißigjähr. Kriege gegen die Kaiserlichen, im engl. Bürgerkriege ...
Ruprechtskraut
Ruprechtskraut (Ruprechtsstorchschnabel), s. Geranium.
Ruptur
Ruptūr (lat.), Zerreißung von Körperteilen oder Organen infolge äußerer Gewalteinwirkung (gewaltsame oder traumatische R.) oder infolge krankhafter Veränderungen des Gewebes ...
Rupununi
Rupununi, Wei?er Flu?, l. Nebenflu? des Essequibo in Brit.-Guayana, 370 km lg.
Rural
Rurāl (lat.), ländlich, auf den Landbau bezüglich. Ruralbischof, s.v.w. Chorbischof.
Ruremonde
Ruremonde (spr. r?rm?ngd), franz. Name von Roermond (s.d.).
Rurik
Rurik (russ. Rjurik), Gr?nder des Russ. Reichs. Nach der Nestorschen Chronik riefen 862 die Slawen von Nowgorod mit ihren Nachbarn die War?ger (s. Normannen) herbei, und R. ...
Ruruki
Ruruki, l. Nebenflu? des Kongo, s.v.w. Ruki (s.d.).
Rurutu
Rurutu, eine der Tubuaiinseln, 50 qkm, 750 E.
Rusalken
Rusalken (Russalken), slaw. Wasser- und Feldnymphen mit gr?nen Haaren. Das Fest der Rusalien (lat. rosal?a), auch in Nordungarn, Rum?nien und Griechenland gefeiert, findet in der ...
Rusbroek
Rusbroek, Mystiker, s. Ruysbroek.
Ruschdije
Ruschdije, in der T?rkei eine Art h?herer Realschulen.
Rüsche
R?sche (frz. ruche), in aufrecht stehende Falten gelegte Bes?tze aus T?ll, Spitzen etc. f?r Damenkleider.
Ruschtschuk
Ruschtschuk (Ru??uk), bulgar. Stadt, s. Rustschuk.
Ruscus
Ruscus, Pflanzengattung der Liliazeen, immergr?ne Str?ucher am Mittelmeer, mit blattf?rmigen Zweigen, auf denen die kleinen Bl?ten sitzen. R. acule?tus L. (M?usedorn, ...
Rusein
Rusein, Piz, h?chster Gipfel des T?di in den Glarner Alpen, 3623 m.
Rusellä
Rusell?, eine der alten etrurischen Zw?lfst?dte, Ruinen bei den Schwefelquellen von Bagni di Roselle in der N?he der Stadt Grosseto.
Rushden
Rushden (spr. r?schd'n), Stadt in der engl. Grafsch. Northampton, (1901) 12.460 E.
Ruskin
Ruskin (spr. röß-), John, engl. Kunstkritiker und Sozialreformer, geb. 8. Febr. 1819 zu London, 1870-84 Prof. der schönen Künste zu Oxford, seit 1887 geisteskrank, gest. 20. ...
Rusma
Rusma (Rhusma), orient. Enthaarungsmittel aus Kalk und Schwefelarsen (s. Auripigment).
Rusotto
Rusotto, Ort in Deutsch-Ostafrika, s. Wilhelmstal.
Ruspoli
Ruspŏli, Eugenio, Prinz, ital. Afrikareisender, geb. 6. Jan. 1866, bereiste 1891-93 die Somal- und Gallaländer, erreichte Dez. 1893 den Omo, gest. 4. Dez. 1893.
Russalken
Russalken, s. Rusalken.
Russe
Russe, Insel, s. Schaben.
Rüssel
R?ssel, das r?hrenf?rmige Organ an der vordern Gesichtsfl?che mancher Wirbeltiere, eine Verl?ngerung der Nase, bei niedern Tieren Verl?ngerungen des Vorderk?rpers ?ber die ...
Rüsselbär
R?sselb?r, s. Coati [Abb. 363].
Rüsselegel
R?sselegel, s. Blutegel.
Rüsseler
Rüsseler, s. Rüsseltiere.
Rüsselkäfer
R?sselk?fer (Curculion?dae, Rhynchoph?ra), sehr gro?e (?ber 10.000 Arten) Familie der vierzehigen K?fer, mit kleinem, vorn zu einem oft fadenf?rmigen R?ssel ausgezogenem Kopf, ...
Russell
Russell (spr. röss.-), alte engl. Familie. – John R., unter Heinrich VIII. Großadmiral, Baron und Geheimsiegelbewahrer, 1550 Graf von Bedford, gest. 14. März 1555. – ...
Russell [2]
Russell (spr. röss-), Sir William Howard, engl. Journalist, geb. 28. März 1821 bei Dublin, Berichterstatter der »Times« in der Krim 1854-55, Indien 1857-59, Nordamerika ...
Rüsselmaus
Rüsselmaus, s. Spitzmäuse.
Rüsselpapagei
R?sselpapagei, s. Kakadus.
Rüsselrobbe
R?sselrobbe, s. Seehunde.
Rüsseltiere
R?sseltiere, R?sseler (Proboscid?a), Ordnung sehr gro?er, plumper Tiere, mit lang ausgezogener, r?sself?rmiger, zugleich als Greiforgan dienender Nase, gro?en, zu Sto?z?hnen ...
Russinen
Russ?nen, s. Ruthenen.
Russisch-Amerika
Russisch-Amerika, fr?herer Name des Territoriums Alaska (s.d.), das die Russen seit 1799 kolonisierten und 1867 an die Ver. Staaten von Amerika verkauften.
Russisch-Deutsch-Französischer Krieg 1812-1815
Russisch-Deutsch-Französischer Krieg 1812-1815. Nachdem sich das 1808 zu Erfurt zwischen Napoleon I. und Alexander I. von Rußland gestiftete Bündnis schon seit 1809 gelockert ...
Russisch-Deutsche Legion
Russisch-Deutsche Legion, ein 1811 aus deutschen Elementen in Rußland errichtetes Truppenkorps, 1814 in die preuß. Armee übernommn. – Vgl. von Quistorp (1860).
Russisch-Japanischer Krieg 1904-5
Russisch-Japanischer Krieg 1904-5. Ursache war der Umstand, daß sich Rußland der übernommenen Verpflichtung, die Mandschurei zu räumen, entzog und beherrschenden Einfluß in ...
Russisch-Lappland
Russisch-Lappland, die von Lappen bewohnte russ. Halbinsel Kola (s.d.).
Russisch-Türkischer Krieg 1877-78
Russisch-Türkischer Krieg 1877-78. Als die Pforte alle Forderungen der zur Lösung der Orient. Frage 23. Dez. 1876 zu Konstantinopel zusammengetretenen Konferenz der europ. ...
Russisch-Zentralasien
Russisch-Zentralasien, Gesamtbezeichnung der folgenden zu Rußland gehörenden Gebiete Asiens: Akmolinsk, Fergana mit Pamir, Samarkand, Semipalatinsk, Semirjetschensk, Syr-darja, ...
Russische Esse
Russische Esse, enger Schornstein (bis ca. 20 cm im Lichten), kann nicht bestiegen werden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;