Слова на букву seel-tauf (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву seel-tauf (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Stundenachse
Stundenachse, s. Parallaktische Aufstellung.
Stundenampère
Stundenampère, s. Ampèrestunde.
Stundenglas
Stundenglas, s.v.w. Sanduhr (s.d.).
Stundenkreis
Stundenkreis eines Gestirns, ein durch dieses und die beiden Himmelspole gehender Deklinationskreis (Meridian). (S. auch Parallaktische Aufstellung).
Stundenschauer
Stundenschauer, s. Horoskop.
Stundenwinkel
Stundenwinkel, der Winkel, den ein Stundenkreis mit dem Meridian des Beobachters einschlie?t.
Stundisten
Stundisten, pietistisch-evang. Sekte, bes. in Südrußland und im Dnjeprgebiet (etwa 1/2 Mill. Anhänger); entstanden unter Einfluß der deutschen evang. Kolonien und ...
Stundung
Stundung, der Verzicht des Gläubigers auf rechtzeitige Befriedigung seiner Forderung durch den Schuldner.
Stupefaktion
Stupefaktion (lat.), Bestürzung, Betäubung; stupénd, erstaunlich.
Stupid
Stupīd (lat.), stumpfsinnig, dumm; Stupidität, Stumpfsinnigkeit.
Stupor
Stupor (lat.), Erstarrung, Blödsinn.
Stuprum
Stuprum (lat.), Sch?ndung, Entehrung einer weiblichen Person; Unzucht; stuprieren, sch?nden; Stupr?ta, die Gesch?ndete; Stupr?tor, der Schw?ngerer.
Sturdza
Sturdza (Stourdza), moldauische Bojarenfamilie, stammt aus Ungarn. Johann S. war 1822-28 Fürst (Hospodar) der Moldau. Sein Sohn Michael S., geb. 1795 zu Jassy, 1834-49 Hospodar, ...
Sture
Sture, schwed. Geschlecht. Sten S., Sohn Gustav S.s. und einer Schwester K?nig Karls VIII., 1470 Reichsstatthalter, behauptete die Unabh?ngigkeit Schwedens gegen D?nemark, gest. ...
Sturluson
Sturl?son, s. Snorre Sturluson.
Sturm
Sturm, Johannes, Schulmann, geb. 1. Okt. 1507 zu Schleiden, Begründer und 1540-81 Rektor des Gymnasiums zu Straßburg, gest. das. 3. März 1589. – Biogr. von Kückelhahn (1872).
Sturm [2]
Sturm, Julius, Dichter, geb. 21. Juli 1816 zu Köstritz, seit 1857 Pfarrer das., gest. 2. Mai 1896 in Leipzig, Lyriker von tief religiösem Sinn, veröffentlichte zahlreiche ...
Sturm- und Drangperiode
Sturm- und Drangperiode, nach Klingers Drama »Sturm und Drang« die Periode der deutschen Nationalliteratur (etwa 1767-80), in der die jüngern Dichter gegen die überkommenen ...
Sturmbock
Sturmbock, Mauerbrecher, Kriegsmaschine des Altertums, Balken mit eiserner Spitze zum Anrennen gegen die Mauer eines belagerten Platzes (s. Widder und Tafel: Kriegswesen I, 2).
Sturmbrücke
Sturmbrücke, s.v.w. Fallbrücke.
Sturmfahne
Sturmfahne, s. Reichssturmfahne.
Sturmfrei
Sturmfrei heißen Befestigungen, die überhaupt nicht oder nicht ohne besondere Hilfsmittel erstürmt werden können.
Sturmhaube
Sturmhaube, die helmartige Kopfbedeckung des Fu?volks im 16. Jahrh., mit aufgebogenem Rand und Kamm. (S. auch Morion nebst Abb. 1196.)
Sturmhut
Sturmhut, Pflanzengattg., s. Aconitum [Abb. 21].
Sturmpfähle
Sturmpf?hle, in geneigter oder wagerechter Lage angebrachte Palisaden (s.d. nebst Abb. 1311 c).
Sturmschritt
Sturmschritt, beschleunigte Marschart (120 Schritt in der Minute), in Lauf ?bergehend, wobei die Tamboure den Sturmmarsch schlagen (tambour battant).
Sturmschwalbe
Sturmschwalbe (Procellar?a, Thalassidr?ma), Gattg. der Sturmv?gel, kleine V?gel mit schwalbenartigen, langen Fl?geln, abgestutztem oder ausgeschnittenem Schwanz, ?ber die ganze ...
Sturmsignale
Sturmsignale, s. Sturmwarnungen [Abb. 1833].
Sturmtöpfe
Sturmt?pfe, s. Feuertonnen.
Sturmvögel
Sturmv?gel (Procellari?dae), Familie der Langfl?gler, mit Schwimmhaut zwischen den drei Vorderzehen, kosmopolitisch verbreitete Seev?gel, schnelle und ausdauernde Flieger. ...
Sturmwarnungen
Sturmwarnungen, die Voraussagung von St?rmen zum Nutzen der Seeschiffahrt; in Deutschland werden S. von der Deutschen Seewarte erlassen und an H?fen und K?stenorten telegraphisch ...
Stürzer
St?rzer, ein Bergmann (s.d.).
Stutzbeutler
Stutzbeutler, s. Beutelspringmaus.
Stützerbach
St?tzerbach, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Erfurt, im Th?ringer Wald, (1900) 1498 E.; Porzellan-, Glasfabrikation; dabei das sachs.-weimar. Dorf S. (839 E.)
Stützhaken
Stützhaken, bei Tür- und Fensterbändern ein Bandhaken, dessen Spitze, weil weit vorstehend, noch mit einer kleinen Stütze versehen ist [Abb. 1835: a von der Seite, b von ...
Stutzkäfer
Stutzk?fer (Hister?dae), Familie meist kleiner pentamerer K?fer mit zur?ckziehbaren, keulenf?rmigen, geknickten F?hlern, hinten abgestutzten Fl?geldecken, meist gl?nzend schwarz, ...
Stutzotter
Stutzotter, die Mokassinschlange (s. Dreiecksk?pfe).
Stüve
Stüve, Joh. Karl Bertram, hannov. Staatsmann, geb. 4. März 1798 in Osnabrück, seit 1831 liberales Mitglied des hannov. Landtags, März 1848 bis Okt. 1850 Minister des Innern, ...
Stygisch
Stygisch, dem Styx (s.d.), der Unterwelt angeh?rig.
Styl
Styl (grch. Stylos, Griffel), s. Stil.
Stylasteriden
Stylaster?den (Stylaster?dae), trop. Familie der Hydrocoralliae (s. Hydroidpolypen), mit festen, verzweigten Kalkgeh?usen von oft lebhaften Farben.
Styliten
Styl?ten (grch.), S?ulenheilige, christl. Aszeten im 5. Jahrh., die nach dem Beispiel des Simeon (s.d.) ihr Leben auf den Spitzen hoher S?ulen zubrachten.
Stylobat
Stylobāt (grch.), gemeinsamer Fuß für mehrere Säulen.
Stylodisch
Stylōdisch, styloīdisch (grch.), griffelförmig.
Stylolithen
Stylolīthen (grch.), längsgestreifte, säulige Kalkgebilde, senkrecht auf den Schichtflächen des Muschelkalkes und Zechsteins.
Stylopiden
Stylopīden, s. Fächerflügler.
Stymphaliden
Stymphal?den, Raubv?gel mit ehernen Fl?geln am Stymphalischen See in Arkadien, von Herakles erlegt.
Styptika
Stypt?ka (grch.) stopfende, blutstillende Mittel.
Styptizin
Styptiz?n, salzsaures Kotarnin, Oxydationsprodukt des Narkotins, farblose, in Wasser l?sliche Kristalle, wirkt gef??verengend, deshalb gegen Blutungen verwendet.
Styr
Styr (Styrj), r. Nebenflu? des Pripet, entspringt bei Brody (Galizien), m?ndet im russ. Gouv. Minsk, 431 km lg.
Styrax
Styrax L., Pflanzengattg. der Styrazeen. Von S. officin?lis L. (Apothekerstoraxbaum), in S?deuropa und dem Orient, wurde fr?her Storax (s.d.) gewonnen. Unter den trop. Arten am ...
Styrazeen
Styraz?en, Pflanzenfamilie der Diospyrinen, B?ume oder Str?ucher im w?rmern Asien, Australien und Amerika.
Styria
Styr?a, neulat. Name f?r Steiermark.
Styx
Styx, Flu? oder See der Unterwelt, ?ber den die Seelen der Toten durch Charon ?bergesetzt wurden; bei seinem Wasser schwuren die G?tter die heiligsten Eide.
Su
Su (türk.), Wasser, Fluß.
Su [2]
Su, japan. Längenmaß = 3,03 cm.
Su-tschou
Su-tschou (Su-tschau), Hauptstadt der chines. Prov. Kiang-su [Karte: Asien I, 12], am Kaiserkanal, (1904) 500.000 einheimische E., Seidenindustrie; Vertragshafen.
Sua sponte
Sua sponte (lat.), freiwillig.
Suada
Suāda (Suadēla, grch. Peitho), röm. Göttin der Überredung; daher Redefluß, gutes Mundwerk.
Suaheli
Suahēli, Bantuvolk auf Sansibar und an der Ostküste von Südafrika, vom Äquator bis Kap Delgado, durch Mischung von Arabern und Negern entstanden. – Grammatik ihrer als ...
Suakin
Suak?n (Sau?kin), Hafenstadt in Nubien (seit 1899 als Au?enbesitzung zu ?gypten gerechnet), an der Westk?ste des Roten Meers, (1897) 1844 E., Verkehr der Mekkapilger nach ...
Suarez
Suārez, Franz, Jesuit, geb. 5. Jan. 1548 in Granada, lehrte in Valladolid, Rom, Salamanca, Coimbra Theologie, gest. 25. Sept. 1617 in Lissabon; seine Schrift, worin er die ...
Suarez [2]
Suarez, Karl Gottlieb, Jurist, s. Svarez.
Suasorisch
Suasōrisch (lat.), überredend.
Sub conditione
Sub conditi?ne (lat.), unter der Bedingung.
Sub divo
Sub divo (sub dio, lat.), unter freiem Himmel.
Sub Jove
Sub Jove (lat.), unter freiem Himmel.
Sub judice
Sub judĭce (lat., »unter dem Richter«), noch unentschieden (von Prozessen).
Sub rosa
Sub rosa (lat., »unter der Rose«), im Vertrauen.
Sub sigillo
Sub sigillo (lat.), unter dem Siegel; s.s. confessi?nis, unter dem Beichtsiegel (s.d.).
Sub utraque specie
Sub utr?que spec?e (lat.), unter beiderlei Gestalt (Brot und Wein beim Abendmahl; s. auch Hussiten).
Sub voce
Sub vōce (lat.), unter dem Wort... (bei Verweisungen auf ein Wörterbuch).
Sub voto remissionis
Sub voto remissi?nis (lat., abgek?rzt s.v.r.), mit dem Wunsch um R?cksendung.
Subaltérn
Subaltérn (lat.), unter einem andern stehend, untergeordnet; Subalternbeamte, Unterbeamte, Bureaubeamte; Subalternoffiziere, die Leutnants und Oberleutnants. Subalternation, ...
Subapennin
Subapennin, s. Apennin.
Subarktische Zone
Subarktische Zone, der Teil der arktischen Zone, welcher den Erdgürtel zwischen 66 und 58° umfaßt und den Übergang zur gemäßigten Zone bildet.
Subdelegieren
Subdelegieren (lat.), einen andern an seine Stelle abordnen; Subdelegāt, Unterbevollmächtigter.
Subdiakonus
Subdiak?nus (lat.-grch.), in der kath. Kirche der unterste Grad der h?hern Weihen; in der evang. Kirche der zweite Hilfsprediger an einer Kirche; Subdiakon?t, dessen Amt und ...
Subdivision
Subdivision (lat.), Unterabteilung.
Subdominante
Subdominante oder Unterdominante, s. Dominante.
Subdominus
Subdomĭnus (lat.), Unter-, Afterlehnsherr.
Suberin
Suber?n, Korkstoff, dem Faserstoff ?hnliche Substanz, aus den Wandungen des Korkes isoliert, ist wachs- oder fettartig, elastisch und r?tlichgrau; unl?slich.
Subfebril
Subfebrīl (lat.), dem Fieber nahestehende Temperaturen, zwischen 38 und 38,5° C.
Subhastation
Subhastation (lat.), ?ffentliche Versteigerung an den Meistbietenden; subhastieren, ?ffentlich versteigern, eigentlich sub hasta verkaufen (s. Hasta). In der modernen ...
Subiaco
Subi?co, Gemeinde in der ital. Prov. Rom, am Teverone, (1901) 8005 E., Reste einer Villa Neros, fr?her p?pstl. Sommerresidenz; Ursprung des Benediktinerordens.
Subjekt
Subjekt (lat.), das denkende vorstellende Wesen (Gegensatz Objekt); in der Grammatik im Gegensatz zu Pr?dikat das, wovon etwas ausgesagt wird; auch s.v.w. Person; subjekt?v, der ...
Subjunktiv
Subjunkt?v (lat.), s.v.w. Konjunktiv (s.d.).
Subkarbon
Subkarb?n, die untere Steinkohlenformation (s.d.).
Subkutan
Subkut?n (lat.), unter der Haut befindlich; subkut?ne Injektion, s. Injektion.
Sublim
Sublīm (lat.), erhaben; Sublimität, Erhabenheit.
Sublimat
Sublim?t (lat.), jedes Produkt einer Sublimation, insbes. das Quecksilberchlorid (s.d.).
Sublimation
Sublimation (lat.), chem. Operation, bestehend in der Verfl?chtigung einer Substanz und darauf folgender Kondensierung in festem Zustande (als Sublimat); dient zur Reinigung von ...
Sublimatpastillen
Sublim?tpastillen, harte, zylindrische, mit Karmin etc. rot gef?rbte Pastillen aus Sublimat (Quecksilberchlorid) und reinem Natriumchlorid, sehr giftig, offizinell, leicht in ...
Sublunarisch
Sublunārisch (lat.), unter dem Mond befindlich, irdisch.
Subluxation
Subluxation (lat.), unvollst?ndige Verrenkung der Gliedma?en, Verstauchung.
Submarin
Submarīn (lat.), unterseeisch.
Submediante
Submediante oder Untermediante, s. Mediante.
Submergieren
Submergieren (lat.), untertauchen, unter Wasser setzen; Submersion, Untertauchung, Überschwemmung.
Subministrieren
Subministrieren (lat.), behilflich sein; Subministration, Vorschubleistung, bes. zu Unterschleifen.
Submíß
Submíß (lat.), unterwürfig, demütig; Submission, Unterwerfung; Unterwürfigkeit; Verdingung, Vergebung öffentlicher Arbeiten und Lieferungen an den Mindestfordernden. – ...
Subordinieren
Subordinieren (lat.), unterordnen; Subordination, Unterordnung (von Begriffen untereinander); Dienstgehorsam, bes. beim Militär die Pflicht, jedem Befehl des Vorgesetzten ...
Suboxyd
Subox?d, s. Oxyde.
Subreption
Subreption (lat.), Erschleichung; Subreptionsfehler, Fehler, der sich durch Unachtsamkeit einschleicht.
Subrogation
Subrogation, Surrogation (lat.), die Einsetzung an eines andern Stelle.
Subsellien
Subsellĭen (lat.), niedrige Sitze, Schulbänke, Bänke für Zuschauer oder Zuhörer etc.
Subsequens
Subsĕquens (lat.), das Nachfolgende.
Subsidium
Subsidĭum (lat.), Rückhalt (Reserve), Unterstützung, Beisteuer; Subsidĭen, Hilfsmittel, bes. Hilfsgelder zur Kriegführung; subsidiārisch (subsidiär), unterstützend, ...
Subsignieren
Subsignieren (lat.), unterzeichnen.
Subsistieren
Subsistieren (lat.), fortbestehen, Bestand haben; Subsisténz, Bestand; Lebensunterhalt.
Subskribieren
Subskribieren (lat.), unterzeichnen, bes. sich durch Namensunterschrift zur Beteiligung an einem Unternehmen (als Subskribént) verpflichten; Subskription, Unterzeichnung, ...
Substantivum
Substant?vum (lat.), Hauptwort, Dingwort, in der Grammatik Bezeichnung eines Dinges oder Begriffs.
Substánz
Subst?nz (lat.), Wesenheit, Grundwesen, im Gegensatz zu Akzidens das Wesentliche einer Sache; Stoff, Inhalt, Hauptbestandteil; substanti?l, substant?ell, wesentlich; kr?ftig; ...
Substituieren
Substituieren (lat.), an eines andern Stelle setzen; zum Nacherben ernennen; Substit?t, Stellvertreter, Amtsvertreter; Substitution, Stellvertretung, Ersatzberufung; im Erbrecht ...
Substrat
Substrāt (lat.), das zugrunde Liegende, Unterlage; Schicht; der gegebene, vorliegende Fall.
Substruktion
Substruktion (lat.), Unterbau, Grundbau.
Subsumieren
Subsumieren (lat.), unter etwas zusammenfassen, mit begreifen; folgern; Subsumtion, Unterordnung des Besondern unter ein Allgemeines; Voraussetzung, Annahme; subsumt?v, ...
Subtil
Subtil (lat.), zart, fein; spitzfindig; Subtilit?t, Feinheit, Genauigkeit; Spitzfindigkeit.
Subtrahieren
Subtrahieren (lat.), abziehen, eine Zahl von der andern wegnehmen; Subtraktion, eine der vier Rechnungsspezies, lehrt zu zwei gegebenen Zahlen oder Größen (dem Minuendus, der zu ...
Subtropisch
Subtr?pisch (lat.-grch.) hei?en die die Tropen mit den gem??igten Zonen verbindenden G?rtel der n?rdl. und s?dl. Halbkugel.
Suburbikarische Bistümer
Suburbik?rische Bist?mer, die Di?zesen der sechs Kardinalbisch?fe. Diese Bist?mer bilden mit Rom, der Di?zese des Papstes, eine Kirchenprovinz.
Subvenieren
Subvenieren (lat.), zu Hilfe kommen; Subvention, Beihilfe, Unterst?tzung.
Subversion
Subversion (lat.), Umsturz; subversīv, Umsturz bewirkend, bezweckend.
Subzow
Subzow, Kreisstadt im russ. Gouv. Twer, an der Wolga, 4673 E.
Succedieren
Succedieren, S. Sukzedieren.
Succès d'estime
Succès d'estime (frz., spr. ßückßäh destihm), Achtungserfolg.
Suceava
Suceava (Sutschawa, Suczava), rum?n. Kreis (Moldau), benannt nach dem S. (r. Nebenflu? des Sereth), 3421 qkm, (1899) 131.596 E.; Hauptstadt Folticen?.
Suchenwirt
Suchenwirt, Peter, Wappendichter des 14. Jahrh.; Werke hg. von Primisser (1827).
Sucher
Sucher, kleines Fernrohr mit gro?em Gesichtsfeld, ist sehr h?ufig mit gro?en Fernrohren verbunden, um die Auffindung der Gestirne zu erleichtern
Sucher [2]
Sucher, Joseph, Musikdirigent, geb. 23. Nov. 1844 zu Döbör in Ungarn, 1888 Hofkapellmeister in Berlin, 1877 mit der Sängerin Rosa Hasselbeck verheiratet.
Suchet
Suchet (spr. ßüscheh), Louis Gabriel, Herzog von Albufera, franz. Marschall, geb. 2. März 1770 zu Lyon, focht ruhmvoll unter Napoleon I., bes. seit 1808 in Spanien, erstürmte ...
Suchier
Suchier (spr. ßüschieh), Hermann, Romanist, geb. 11. Dez. 1848 in Karlshafen, seit 1876 Prof. in Halle; schrieb: »Altfranz. Grammatik« (Tl. 1, 1893), »Geschichte der franz. ...
Suchona
Suchŏna, Quellfluß der Dwina (s.d.), Abfluß des Sees Kubinskoje.
Süchteln
S?chteln, Stadt im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, nahe der Niers, (1905) 9358 E.; Samtweberei.
Suchúm
Such?m, auch Suchum-kal?, Bezirks- und Hafenstadt im russ. Gouv. Kutais in Transkaukasien, an der Nordostk?ste des Schwarzen Meers, 7809 E.; Dampfschiffahrt; klimatischer Kurort; ...
Sucre
Sucre, Geldeinheit Ecuadors, nominell = 5 Franken.
Sucre [2]
Sucre, Stadt in der Republik Bolivia, am Cachimayo, (1900) 21.000 E. (meist Indianer), Universit?t; 1536 von den Spaniern gegr?ndet.
Suczava
Suczava (spr. sutsch-), rum?n. Kreis und Flu?, s. Suceava.
Suczawa
Sucz?wa (spr. sutsch-), Bezirksstadt in der Bukowina, am Flu? S. (zum Sereth), (1900) 10.955 E.; Lederfabrikation; dabei Kloster Dragomirna und Dorf Bossancze, 5157 E., ...
Suda
Suda, Hafenstadt auf Kreta, Kohlen- und Marinestation.
Südafrikanische Republik
Südafrikanische Republik, bis 1884 Transvaal, der nördliche der ehemal. südafrik. Burenfreistaaten, die jetzige brit. Transvaalkolonie (s.d. und Karte: Afrika I, 5). Die S. R. ...
Sudan
Sudan, Handelsbezeichnung f?r gelbe bis rote Azofarbstoffe, die zum F?rben von Fetten und Spirituslacken dienen.
Sudanneger
Sudanneger, Mischneger, n?rdl. Gruppe der Neger (s.d.), in den k?rperlichen Eigenschaften weniger, sprachlich stark von den Bantu abweichend [Tafel: Menschenrassen, 11 u. 12; ...
Sudation
Sudation (lat.), Schwitzen; Sudator?um, Schwitzbad.
Südaustralien
Südaustralien (South Australia), brit. Kolonie (Staat) in Australien [Karten: Australien etc. I u. II], die Mitte Australiens von N. bis S. einnehmend, aus dem eigentlichen S., ...
Südbahn
Südbahn, Österreichische, Gruppe von Privateisenbahnen in Österreich und Ungarn (2500 km); Hauptlinie Wien-Triest, ferner Kufstein-Ala (Brennerbahn), Marburg-Franzensfeste ...
Südbrabant
Südbrabant, belg. Provinz, s. Brabant.
Sudbury
Sudbury (spr. ??ddb?rr?), Stadt in der engl. Grafsch. Suffolk, am Stour, (1901) 7109 E.
Südchinesisches Meer
S?dchinesisches Meer, Randmeer an der K?ste Ostasiens zwischen der chines. Prov. Kwang-tung, Formosa, den Philippinen, Borneo und Hinterindien.
Süddakota
S?ddakota (South Dakota), einer der Ver. Staaten von Amerika, 200.924 qkm, (1900) 401.570 E., vom Missouri durchflossen; Hauptort Pierre (2306 E.); Indianerreservationen; 1889 ...
Süddeutsche Volkspartei
S?ddeutsche Volkspartei, s. Volkspartei.
Süddeutsche Währung
Süddeutsche Währung, s. Münzfuß.
Süden
S?den, s. Mittag.
Süderdithmarschen
S?derdithmarschen, preu?. Kreis, s. Dithmarschen.
Sudermann
Sudermann, Hermann, Schriftsteller und Dichter, geb. 30. Sept. 1857 in Matziken (Ostpreußen), lebt in Berlin, 1891 vermählt mit der Schriftstellerin Klara Lauckner (geb. 14. ...
Suderode
Suderode, Bad S., Dorf im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, am Harz, (1905) 1402 E., Solquelle (Beringerbad).
Sudeten
Sud?ten, Gebirgssystem zwischen Schlesien und B?hmen [Karte: Brandenburg etc. I], von der Ebene zwischen dem Deutschen und Karpathischen Hochland bis zum Elbdurchbruch oberhalb ...
Südgeorgien
Südgeorgien, brit. Insel, östl. vom Kap Hoorn unter 54° 5' s. B., 4075 qkm; 1882-83 deutsche Polarstation.
Südholland
S?dholland, niederl?nd. Provinz, 3022 qkm, (1904) 1.263.136 E.; Hauptstadt Rotterdam.
Südkarolina
S?dkarolina (South Carolina), einer der Ver. Staaten von Amerika [Karte: Vereinigte Staaten I], 80.411 qkm, (1900) 1.340.316 E., davon 782.509 Farbige, im NW. von den ...
Südliche Krone
Südliche Krone, Sternbild, s. Krone.
Südlicher Fisch
Südlicher Fisch, Sternbild, s. Fisch, südlicher.
Südliches Eismeer
S?dliches Eismeer, s. Eismeere und Erdkarten I.
Südliches Kreuz
Südliches Kreuz, Kreuz des Südens, Sternbild am südl. Himmel, bestehend aus vier in Kreuzform stehenden hellen Sternen [Abb. 1837].
Südliches Kreuz [2]
S?dliches Kreuz, Kreuzorden, brasil. Orden, 1. Dez. 1820 von Kaiser Pedro I. gestiftet, seit der republikanischen Verfassung Brasiliens nicht mehr verliehen.
Südlicht
S?dlicht, s. Polarlicht.
Südorkneyinseln
Südorkneyinseln, s. Neuorkneyinseln.
Südostinseln
S?dostinseln, Bezeichnung der Aru-, Kei- und Tenimberinseln (s. diese Artikel) im Malaiischen Archipel.
Südpol
Südpol, s. Pol.
Südpreußen
S?dpreu?en, ehemal. Provinz des K?nigr. Preu?en, umfa?te den 1793 zu Preu?en gekommenen Teil Polens, kam 1807 an das Gro?hzgt. Warschau; der kleinere Teil, die jetzige Prov. ...
Südpunkt
S?dpunkt, s. Mittagspunkt.
Sudra
Sudra, andere Schreibung für Çūdra (s.d.).
Südrhodesia
S?drhodesia, s. Matabeleland, Maschonaland, Rhodesia.
Súdscha
S?dscha, Kreisstadt im russ. Gouv. Kursk, am Flu? S. (zum Psjol), 12.856 E.
Südsee
Südsee, s. Stiller Ozean und Karte: Australien und Ozeanien I.
Südshetlandinseln
Südshetlandinseln, antarktische Inselgruppe im S. von Südamerika [Karte: Polarländer I, 5], 2200 qkm.
Südslawen
S?dslawen, zusammenfassende Bezeichnung der Bulgaren, Serben, Kroaten und Slowenen.
Südstern
Südstern, einer der größten Diamanten [Tafel: Edelsteine I, 7].
Südviktoria
S?dviktoria, S?dpolarland, s.v.w. Viktorialand.
Südwest(er)inseln
S?dwest(er)inseln, Inseln im Malaiischen Archipel, zur niederl?nd. Residentsch. Amboina geh?rig, 6987 qkm, (1895) 49.410 E., vulkanisch; die gr??te derselben Wetter.
Südwester
S?dwester, eine Seemannskappe aus ge?lter Leinwand zum Schutz gegen Durchn?ssen [Abb. 1838].
Sue
Sue (spr. ßüh), Eugène, franz. Romandichter, geb. 10. Jan. 1804 zu Paris, ursprünglich Marinearzt, als Republikaner 1851 verbannt, gest. 3. Aug. 1857 zu Annecy; führte den ...
Sueben
Sueben, s.v.w. Sueven (s.d.).
Sueca
Su?ca, Stadt in der span. Prov. Valencia, am Jucar, (1900) 14.435 E.; Reisbau.
Suecia
Suecĭa, neulat. Name für Schweden.
Suekomanen
Suekomanen, s. Fennomanen.
Suera
Su?ra, marokk. Hafen, s. Mogador.
Suës
Su?s (frz. Suez), Seehandelsstadt ?gyptens, an der n?rdlichsten Spitze des Roten Meers, am Golf von S., Gouvernement S., (1897) 17.173 E., durch einen Steindamm mit Eisenbahn mit ...
Suëskanal
Suëskanal, der Kanal, der das Mittelländische mit dem Roten Meer, den Isthmus von Sues durchschneidend, verbindet [Karten: Afrika I u. I, 12]; schon im Altertum verschiedene ...
Suëssionen
Su?ssi?nen, zur Zeit C?sars eins der m?chtigsten V?lker im belg. Gallien, mit der Hauptstadt Noviodunum, sp?ter Augusta Suessonum (Soissons).
Suëtonius
Suëtonĭus, Gajus S. Tranquillus, röm. Geschichtschreiber, geboren unter der Regierung des Vespasian; Hauptwerk seine Kaiserbiographien: »Vitae XII imperatorum« (deutsch von ...
Sueven
Su?ven, in ?ltester Zeit Gesamtname eines german. V?lkervereins, zu dem Tacitus die meisten V?lker im ?stl. Teil Germaniens von der Donau bis zur Ostsee (Suevisches Meer) ...
Suevia
Suēvia, lat. Name für Schwaben (Land).
Suez
Suez, s. Sues.
Sueß
Sueß, Eduard, Geolog und Paläontolog, geb. 20. Aug. 1831 zu London, seit 1857 Prof. in Wien, trat 1901 in den Ruhestand; 1873-96 auch Mitglied des österr. Reichsrats; ...
Suffeten
Suff?ten (Richter), die beiden obersten Beamten im alten Karthago.
Suffisance
Suffisance (frz., spr. ßüffisángß), Selbstgefälligkeit, Dünkel; suffisant (spr. -áng), dünkelhaft.
Suffíx
Suffíx (lat. suffixum), ein Lautkomplex, der einer Wurzel oder einem Stamme am Ende angefügt wird.
Suffiziént
Suffiziént (lat.), hinlänglich, zureichend; Suffiziénz, Zulänglichkeit.
Suffolk
Suffolk (spr. ??ff?k), eine der ?stlichsten Grafschaften Englands, 3855 qkm, (1901) 384.198 E.; Hauptstadt Ipswich.
Suffragan
Suffragān, jedes zu Sitz und Stimme (lat. suffragĭum) berechtigte Mitglied eines geistl. Kollegiums, insbes. die einem Erzbischof untergeordneten Bischöfe.
Suffrage universel
Suffrage universel (frz., spr. ??ffrasch' ?niw?r??ll), allgemeines Stimmrecht oder Wahlrecht (s. Wahl).
Suffragium
Suffragĭum (lat.), bei den Römern die Wahlstimme, überhaupt das polit. Stimmrecht der Vollbürger.
Suffusion
Suffusion (lat.), Blutunterlaufung mit geringer Zerst?rung von Gewebe (S. auch Sugillation.)
Sufismus
Sufismus, die mystisch-theosophische Richtung im Islam, deren ?lteste Anh?nger (S?fi) Kittel aus grober Wolle (arab. s?f) trugen. Der S. entwickelte sich aus aszetischen Anf?ngen ...
Sugambrer
Sugambrer (Sigambern), german. Volk, zu C?sars Zeit am r. Ufer des Mittelrheins zwischen Lippe und Lahn; ein Teil ward 8. n. Chr. durch Kaiser Tiberius zwangsweise in Belgien ...
Suganatal
Sug?natal, Val Sug?na, von der Brenta durchstr?mtes Tal in Tirol; Seidenraupenzucht, Weinbau. Die Suganatalbahn (Val-Sugana-Bahn), 65 km lg., 1896 er?ffnet, f?hrt von Trient nach ...
Suger
Suger (spr. ßüschähr), franz. Kirchenfürst und Staatsmann unter Ludwig VI. und Ludwig VII., geb. 1081, 1122 Abt zu Saint-Denis, gest. 13. Jan. 1151, auch als Chronist namhaft. ...
Suggerieren
Suggerieren (lat.), eingeben, an die Hand, unter den Fu? geben, beeinflussend veranlassen (s. Suggestion).
Suggestibilität
Suggestibilit?t (neulat.), Empf?nglichkeit f?r die Suggestion.
Suggestion
Suggestion (lat.), Erweckung einer Vorstellung durch eine andere, dient zum Herbeiführen des hypnotischen Zustandes und Erregen von Vorstellungen, Empfindungen und Handlungen ...
Sugillation
Sugillation (lat.), Blutunterlaufung nach der Zerrei?ung von Blutgef??en, kleinere Petechien (s.d.), gr??ere linienf?rmige Striemen genannt, verschwinden durch Aufsaugung des ...
Suha-Planina
Suha-Planĭna (Suva-Planina), Gebirge in Serbien, zwischen der Morava und der Nišava, im Rakos 1980 m hoch.
Suhl
Suhl, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Erfurt, am s?dl. Th?ringer Wald, an der Lauter, (1900) 12.622 (1905: 13.812) E., Amtsgericht, zwei Solquellen, Badeanstalt; Eisenindustrie, ...
Suhler Weißkupfer
Suhler Wei?kupfer, s. Nickel.
Sühne
S?hne, die Auss?hnung streitender Parteien; die g?tliche Beilegung eines Rechtsstreites durch Vergleich. ?ber eine Ehescheidungsklage darf erst verhandelt werden, wenn ein ...
Sui juris
Sui juris (lat.), seines Rechts, d.h. mündig.
Suidas
Suīdas, byzant. Lexikograph des 10. Jahrh., Verfasser eines großen Realwörterbuchs (»Lexikon«, hg. von Bernhardy, 1834-53; Bekker, 1854).
Suina
Su?na, s. Schweine.
Suinter
Suinter (frz. Suint, spr. ßüäng), Wollschweiß (s.d.).
Suite
Suite (frz., spr. ?wit), Folge, Reihe; Gefolge hoher Herrschaften, bes. milit?rischer (s. ? la suite) etc.; Musikst?ck, bes. des 17. Jahrh., bestehend aus einer Reihenfolge ...
Sujet
Sujet (frz., spr. ßüscheh), Gegenstand, Stoff, Vorwurf einer Rede etc.
Suk
Suk, s.v.w. Humt Suk (s.d.).
Sukkadanholz
Sukkadanholz, s. Jacaranda.
Sukkade
Sukkāde (ital.), eingekochter Fruchtsaft; in Zuckersaft eingemachte Früchte etc., bes. Zitronat.
Sukkulént
Sukkul?nt (lat.), saftig; nahrhaft, kr?ftig; Sukkul?nz, Saftf?lle; Nahrhaftigkeit; Sukkulenten, s. Fettpflanzen.
Sukkumbénz
Sukkumbénz (lat.), das Unterliegen; sukkumbieren, unterliegen.
Sukkurrieren
Sukkurrieren (lat.), zu Hilfe kommen; Sukkurs, Beistand; Hilfsmannschaft.
Sukuni
Sukuni, s. Geier.
Sukzedieren
Sukzedieren (lat.), folgen, nachfolgen; gl?cklich vonstatten gehen, gelingen; Sukz??, gl?cklicher Erfolg, Ausgang; Sukzession, das Aufeinanderfolgen; Nachfolge, bes. ...
Sukzinate
Sukzināte, die Salze der Bernsteinsäure.
Sukzinit
Sukzin?t, s.v.w. Bernstein; auch eine bernsteingelbe Art Granat.
Sukzinylsäure
Sukzinȳlsäure, s. Bernsteinsäure.
Sul
Sul, t?rk.-asiat. Stadt, s. Kerkuk.
Súla
S?la, l. Nebenflu? des Dnjepr, in den russ. Gouv. Charkow und Poltawa, 413 km lg.
Sulabai
Sulabai, Bucht des Roten Meers in Erythräa, durch die Halbinsel Buri gebildet.
Sulak
Sulak, Flu? im russ.-kaukas. Gebiet Dagestan, gebildet aus dem Awarischen und Andischen Koi-fu, m?ndet in das Kaspische Meer, 130 km lg.
Sulamith
Sul?mith (hebr.), das M?dchen von Sulem, die Braut des Hohenliedes (7,1).
Sulau
Sulau, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Breslau, an der Bartsch, (1905) 1087 E.
Sulden
Sulden oder Sankt Gertrud, Dorf in Tirol, Bezirksh. Meran, im Suldental, (1900) 204 E.; Ausgangspunkt f?r Wanderungen im Ortlergebiet; Suldenferner, Gletscher der Ortleralpen, ...
Suleika
Suleika, s. Willemer, Marianne.
Suleimân
Suleimân. 1) Arab. Name des biblischen Königs Salomo. – 2) Omajjadischer Kalife in Damaskus, regierte 715-717. – 3) S. oder Soliman, drei türk. Sultane. – S. I. ...
Suleiman Pascha
Suleiman Pascha, t?rk. General, geb. 1840 zu Konstantinopel, 1874 Brigadegeneral und Pascha, k?mpfte 1876 gl?cklich gegen die Serben, 1877 als Marschall (Muschir) gegen die ...
Suleimangebirge
Suleimangebirge, Grenzgebirge von Iran gegen Indien, im ?stl. Afghanistan, im Tacht-i-Suleiman 3910 m.
Suleimanije
Suleimanije, Stadt im t?rk.-asiat. Wilajet Mosul, 15.000 E.
Sulfaminol
Sulfamin?l, Thiooxydiphenylamin, gelbes, geruch-und geschmackloses, in Wasser unl?sliches Pulver, dient medizinisch innerlich bei Blasenkatarrh, ?u?erlich als Jodoformersatz bei ...
Sulfat
Sulf?t, s.v.w. schwefelsaures Salz (s. Schwefels?ure); in der Technik s.v.w. schwefelsaures Natrium (s. Natrium und Soda).
Sulfaurat
Sulfaur?t, s. Antimon.
Sulfhydrate
Sulfhydrāte, s. Schwefel.
Sulfide
Sulf?de, Schwefelmetalle (s. Schwefel).
Sulfieren
Sulfieren, s. Sulfosäuren.
Sulfikar
Sulfikar, Pa? zwischen Turkestan und Afghanistan, im Tal des Herirud, 600-700 m hoch.
Sulfite
Sulfīte, schwefligsaure Salze (s. Schwefel). Sulfītlauge, s. Schwefel.
Sulfobasen
Sulfobasen, s. Schwefel. Sulfocy?n, s. Rhodan. Sulfokarb?l, s. Aseptol. Sulfokarbon?te, s. Schwefelkohlenstoff.
Sulfonal
Sulfon?l, Di?thylsulfondimethylmethan, organische schwefelhaltige Verbindung, entstehend aus Merkaptan und Azeton bei nachheriger Oxydation des Zwischenprodukts Merkaptol ...
Sulfosalze
Sulfosalze, s. Schwefel und Salze.
Sulfosäuren
Sulfos?uren (Sulfons?uren), organische Verbindungen, die den Rest der Schwefels?ure enthalten und durch Einwirkung von konzentrierter oder rauchender Schwefels?ure auf die ...
Sulfur
Sulfur (Sulphur, lat.), Schwefel.
Sulfurete
Sulfur?te, s.v.w. Schwefelmetalle (s. Schwefel).
Sulfurieren
Sulfurieren, s. Sulfosäuren.
Sulina
Sul?na, Stadt im rum?n. Kr. Tulcea, in der Dobrudscha, an der Sulinam?ndung der Donau, (1899) 5611 E.; Getreidehandel, Freihafen. S. ist Vorhafen von Galatz. [Karte: ...
Sulingen
Sulingen, Flecken und Kreisort im preuß. Reg.-Bez. Hannover, an der Sule, (1905) 2025 E., Amtsgericht.
Sulioten
Suli?ten, die fr?here griech.-albanes. Bev?lkerung des Gebirgslandes Suli in Epirus, lange unabh?ngig, 1803 von Ali Pascha, 1822 von den T?rken besiegt, auf engl. Schiffen nach ...
Sulitelma
Sulitelma, Gletscherberg im schwed. L?n Norrbotten, an der norweg. Grenze, 1877 m hoch [Karte: Schweden etc. I, 2, bei Skandinavien].
Sulkypflug
Sulkypflug (spr. ßöllkĭ-), amerik. Räderpflug mit Deichsel und Stellvorrichtung für den Tiefgang.
Sulla
Sulla, Lucius Cornelius Felix, röm. Feldherr und Staatsmann, geb. 137 v. Chr., zeichnete sich als Quästor des Marius (s.d.) im Jugurthinischen Kriege aus, 92 Proprätor in ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.038 c;