Слова на букву seel-tauf (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву seel-tauf (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Sullivan
Sullivan (spr. ßöllĭwĕn), Arthur, engl. Komponist, geb. 13. Mai. 1842 in London, gest. das. 22. Nov. 1900; Lieder, Oratorien (»Golden Legend«), Opern und Operetten ...
Sully
Sully (spr. ßüllih), Maxim. de Béthune, Baron von Rosny, Herzog von, franz. Staatsmann, geb. 13. Dez. 1560 in Rosny, Hugenotte, Waffengefährte Heinrichs von Navarra (später ...
Sully-Prudhomme
Sully-Prudhomme (spr. ßüllih prüdómm), René François Armand, franz. Dichter, geb. 16. März 1839 in Paris, lebt das., Mitglied der Franz. Akademie, erhielt 1901 den literar. ...
Sulmiërzyce
Sulmiërzyce (spr. -schütze), deutsch Sulmierschütz, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, (1900) 2828 E.
Sulmo
Sulmo, alte mittelitalische Stadt, jetzt Solmona (s.d.).
Sulphur
Sulphur (Sulfur, lat.), Schwefel.
Sulpicius
Sulpicĭus, röm. Geschlecht. – Publius S. Galba Maximus kämpfte 211 und 200 v. Chr. als Konsul glücklich gegen Philipp von Mazedonien. – Publius S. Rufus, geb. 124 v. Chr., ...
Sulpicius Severus
Sulpicĭus Sevērus, christl. Geschichtschreiber, geb. um 365 in Aquitanien, Mönch und Priester, gest. um 425 in Massilia; schrieb einen Abriß der Welt- und Kirchengeschichte ...
Sultân
Sultân (arab., »Herrschaft«), Titel mohammed. Herrscher im Orient, bes. des türk. Kaisers; die Mutter des türk. S. hat den Titel Vâlideh-Sultân.
Sultanabad
Sultanabad, Stadt in der pers. Prov. Irak Adschmi, 7000 E.; Weinbau.
Sultanarosinen
Sult?narosinen, Sultan?nrosinen, s. Rosinen.
Sultanshuhn
Sultanshuhn, s. Sumpfhühner.
Suluinseln
Suluinseln, Jol?, kleine, den Ver. Staaten von Amerika geh?rige, zu den Philippinen gerechnete Inseln [Karte: Ostasien I], 3861 qkm, (1899) 44.000 malaiische E. (fr?her ...
Sulukaffern
Sulukaffern, s. Zulukaffern.
Sulz
Sulz. 1) S. am Neckar, Oberamtsstadt im württemb. Schwarzwaldkreis, (1905) 2044 E., Amtsgericht, Real-, Lateinschule, Saline, Solbad. – 2) Ober-S., Kantonsstadt im Bez. ...
Sulza
Sulza, Solbad, s. Stadtsulza.
Sulzbach
Sulzbach. 1) S. an der Murr, Dorf im württemb. Neckarkreis, Oberamt Backnang, (1900) 2347 E. – 2) S. in der Oberpfalz, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, (1905) 5618 ...
Sulzbacher Alpen
Sulzbacher Alpen, s.v.w. Steiner Alpen (s.d.).
Sulzbad
Sulzbad, Dorf im Bez. Unterelsaß, an der Mossig, (1900) 715 E., Solquellen.
Sulzbergtal
Sulzbergtal, s. Noce.
Sulzburg
Sulzburg, Stadt im bad. Kr. L?rrach, im Schwarzwald, am Sulzbach, (1905) 1125 E., altes Schlo?, Realschule; dabei Thermalbad S.
Sülze
S?lze, Stadt in Mecklenburg-Schwerin, an der Recknitz, (1905) 2286 E., Amtsgericht, Saline, Solbad.
Sulzer
Sulzer, Joh. Georg, Ästhetiker, geb. 6. Okt. 1720 zu Winterthur, Prof. zu Berlin, gest. 25. Febr. 1779. Hauptwerk: »Allgemeine Theorie der schönen Künste« (neue Ausg. ...
Sulzer Belchen
Sulzer Belchen, Berg, s. Sulz, 2 (Ober-S.).
Sülzhayn
S?lzhayn, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, im S?dharz, (1900) 698 E., Lungenheilanstalten.
Sulzmatt
Sulzmatt, Dorf im Bez. Oberelsaß, am Pfingstberg, (1900) 2619 E.; dabei Bad S. (Mineralquellen).
Sumach
Sumach, Pflanzengattg., s. Rhus.
Sumarókow
Sumar?kow, Alexander Petrowitsch, russ. Schriftsteller, geb. 23. Nov. 1718 in Moskau, gest. 12. Okt. 1777, begr?ndete das russ. Drama und war Direktor des ersten russ. Theaters ...
Sumatrakampfer
Sumātrakampfer, s.v.w. Borneokampfer, s. Kampfer.
Sumatrawachs
Sum?trawachs, s. Getah Lahoe.
Sumba
Sumba, Sandelbosch, Insel im Ind. Ozean, s?dl. von Flores, zur niederl?nd. Residentsch. Timor geh?rend, mit Savu 11.082 qkm, (1895) 200.000 malaiische E.
Sumbawa
Sumb?wa, eine der Kleinen Sundainseln, zur niederl?nd. Residentsch. Celebes geh?rig, 13.283 qkm, 15.000 malaiische E., vulkanisch (Tambora 2760 m).
Sumbulwurzel
Sumbulwurzel, Moschuswurzel, die Wurzel der pers. Umbellifere Euryang?um sumbul Kauffm., wird in der Parf?merie verwandt.
Sümeg
Sümeg (spr. schü-). 1) S., ungar. Somogy, Komitat in Ungarn, 6705 qkm, (1900) 345.586 E.; Hauptort Kaposvár. – 2) Großgemeinde in Ungarn, Komitat Zala, am Bakonyer Wald, ...
Sumer
Sum?r, Reich in Mesopotamien, s. Babylonien.
Sumerisch
Sumērisch, von Rawlinson entdeckte vorsemit. Sprache Mesopotamiens, auch akkadisch oder sumero-akkadisch genannt. – Vgl. Weißbach (1898).
Sumiswald
Sumiswald, Gemeinde im schweiz. Kanton Bern, im untern Emmental, (1900) 5353 E., altes Deutschordenshaus.
Summa
Summa (lat.), Summe, Betrag; das Resultat der Addition, Zusammenz?hlung; Summanden, die zu addierenden Gr??en. S. Summ?rum (Summe der Summen), Gesamtbetrag, alles in allem.
Summarisch
Summ?risch (lat.), nach dem Hauptinhalt zusammengefa?t; abgek?rzt, b?ndig; summarischer Proze?, Proze?, bei welchem behufs Beschleunigung blo? das Wesentliche eines gerichtlichen ...
Summarium
Summarĭum (lat.), kurzgefaßter Inhalt einer Schrift.
Summation
Summation, das Zusammenzählen; summieren, zusammenzählen.
Summepiskopat
Summepiskop?t (lat.), in den deutschen evang. Kirchen das oberste Kirchenregiment der Landesherren, welches nach der Reformation als von den Bisch?fen an jene ?bergegangen ...
Sümmer
S?mmer, Getreidema?, s. Simmer.
Summum bonum
Summum bonum (lat.), das höchste Gut. – Summum jus summa injurĭa, das strengste (auf die Spitze getriebene) Recht (ist oft) die größte Ungerechtigkeit.
Summus episcopus
Summus episcŏpus (lat., »oberster Bischof«), Bezeichnung der Landesherren als Inhaber des Kirchenregiments (s. Summepiskopat).
Sumner
Sumner (spr. ßömm-), Charles, amerik. Staatsmann, geb. 6. Jan. 1811 zu Boston, Jurist, seit 1851 im Bundessenat entschiedener Gegner der Sklaverei, 1861-70 Vorsitzender des ...
Sumpfbiber
Sumpfbiber, s. Trugratten [Abb. 1889].
Sumpferz
Sumpferz, s. Raseneisenstein.
Sumpfeule
Sumpfeule, die Sumpfohreule (s. Eulen).
Sumpffieber
Sumpffieber (Helopўra), bösartige Wechselfieber, die in Sumpfgegenden endemisch herrschen, so Habana-(Havana-)fieber, Neuorleansfieber.
Sumpfgas
Sumpfgas, s. Grubengas.
Sumpfheide
Sumpfheide, s. Erica [Abb. 519].
Sumpfhühner
Sumpfh?hner (Rall?dae), Familie der Sumpfv?gel, mit langen Zehen und Krallen. Zwei Gruppen: 1) Rallen, mit befiederter Stirn. Hierher die Wasserralle (Rallus aquat?cus L. [Abb. ...
Sumpfklee
Sumpfklee, s. Menyanthes [Abb. 1167].
Sumpfluft
Sumpfluft, s.v.w. Grubengas (s.d.).
Sumpfmerk
Sumpfmerk, Pflanzenart, s. Sium.
Sumpfmoos
Sumpfmoos, s. Sphagnum [Abb. 1776].
Sumpfotter
Sumpfotter, der Nerz (s. Stinkmarder nebst. Abb. 1815).
Sumpfprimel
Sumpfprimel, s. Hottonia [Abb. 828].
Sumpfschildkröten
Sumpfschildkröten, s. Land- und Sumpfschildkröten.
Sumpfschnecken
Sumpfschnecken, (Paludin?dae), Familie der Kammkiemer, gro?e S??wasserschnecken mit kegelf?rmigen oder kugliger Schale. Hierher die Gattg. S. (Palud?na), lebendiggeb?rend, z.B. ...
Sumpfschnepfe
Sumpfschnepfe, Bekassine (Gallin?go), Gattg. der Schnepfenv?gel, mit sehr langem Schnabel, unten ganz nackten Schienbeinen und g?nzlich getrennten, langen Zehen; Zugv?gel. ...
Sumpfsteppen
Sumpfsteppen, s. Tundra.
Sumpfvögel
Sumpfv?gel, Stelz- oder Watv?gel (Grallae, Grallat?res), kosmopolitisch verbreitete Ordnung der V?gel, mit langen, d?nnen Watbeinen, langem, sehr beweglichem Hals, langem ...
Sumpfzypresse
Sumpfzypresse, virginische, s. Taxodium.
Sumy
Sumy, Kreisstadt im russ. Gouv. Charkow, am Psjol, 28.519 E.; Zuckerfabrik, Jahrm?rkte.
Sun
Sun, Gespinstfaser, s. Crotalaria.
Sun [2]
Sun, japan. Längenmaß = 3,03 cm.
Sund
Sund, eigentlich ?resund, Meerenge zwischen der d?n. Insel Seeland und der Westk?ste Schwedens [Karte Europa I, 3], 50 km lg., an der schmalsten Stelle (Kronborg-Helsingborg) 41/2 ...
Sundainseln
Sundainseln, ostind. Inselgruppe [Karten: Asien I u. I, 7, 8] zwischen Malaka und den Molukken, eingeteilt in die Gro?en S. (Sumatra, Java, Borneo, Celebes) und die Kleinen S. ...
Sundanesisch
Sundanesisch, Sundasprache, s. Javanische Sprache.
Sundarban
Sund?rb?n (engl. Sunderbunds oder Sanderbands), der s?dl. Teil des Gangesdeltas, 19.507 qkm, K?stenl?nge 265 km, wald- und tierreiches, ungesundes, inselartiges Morastland mit ...
Sundarind
Sundarind, der Banteng (s. Rinder).
Sundasee
Sundasee, Meeresteil des Stillen Ozeans zwischen Celebes im N. und den Kleinen Sundainseln im S.
Sundasprache
Sundasprache, s. Javanische Sprache.
Sundastraße
Sundastra?e, Meerenge zwischen Java und Sumatra, f?hrt aus dem Ind. Ozean in die Javasee, mit der vulkanischen Insel Krakatau [Karte: Asien I, 8].
Sünde
Sünde, nach theol. Sprachgebrauch jede Abweichung vom göttlichen Gebot, unterschieden in Erbsünde (s.d.) und Tat-S., Gedanken-, Wort- und Werk-S., ferner in Begehungs- und ...
Sündenbock
S?ndenbock, s. Asasel.
Sündenfall
Sündenfall, die nach 1 Mos. 3 von Adam und Eva begangene erste Sünde. (S. Erbsünde.)
Sunderbunds
Sunderbunds (spr. ??nnderb?nds), s. Sundarban.
Sunderland
Sunderland (spr. ??nnderl?nd), Stadt an der M?ndung des Wear in die Nordsee, mit den Vorst?dten (Bishop) Wearmouth und Monk Wearmouth Shore, (1905) 152.761 E., bedeutender ...
Sundewitt
Sundewitt, fruchtbare Halbinsel Schleswigs, der Insel Alsen gegen?ber; darauf die D?rfer D?ppel (s.d.), Broacker, (1900) 1073, als Gemeinde 5000 E., und Satrup, 803 E.
Sündflut
S?ndflut, s. Sintflut.
Sundgau
Sundgau, s.v.w. Oberelsaß, s. Elsaß.
Sundsvall
Sundsvall, Stadt im schwed. L?n Westernorrland, am Bottnischen Meerbusen, (1904) 15.872 E.
Sundzoll
Sundzoll, s. Sund.
Sungari
Sungari, r. Nebenflu? des Amur, in der Mandschurei, entspringt nahe an der Grenze von Korea, schiffbar; mit dem Hauptzuflu? Nonni 1705 km lg.
Sungatschi
Sungatschi, l. Nebenflu? des Ussuri im russ.-sibir. K?stengebiet, Abflu? des Chankasees, 180 km, schiffbar.
Sungei Udschong
Sungei Udschong, malaiischer Staat, Teil von Negri Sembilan (s.d.) auf der Halbinsel Malaka.
Sungeru
Sungeru (Zungeru), Hauptort von Nordnigeria.
Sunium
Sun?um, jetzt Kap Kolonn?s, die S?dostspitze des alten Attika, mit ber?hmtem Athenetempel, von dem jetzt noch 11 S?ulen stehen, und Silberminen.
Sunn
Sunn, Gespinstfaser, s. Crotalaria.
Sunna
Sunna (arab.), Gebrauch, Herkommen, bes. die orthodoxe Tradition der mohammed. Gemeinde, der Sunniten. Zum Bekenntnis geh?rt auch die Anerkennung der Gesetzlichkeit der nach ...
Sunnhanf
Sunnhanf, Sun, s. Crotalaria.
Sunniten
Sunn?ten, s. Sunna.
Süntel
Süntel, Bergrücken im O. der Weser, in der Hohen Egge 441 m hoch.
Suomi
Suomi oder Suomenmaa, der finn. Name f?r Finnland; Suomisprache, die finn. Sprache.
Suovetaurilia
Suovetaurilĭa (lat.), im alten Rom das feierliche Sühnopfer am Schlusse des Lustrums (s.d.), bei dem ein Schwein (sús), Schaf (ovis) und Rind (taurus) dargebracht wurden.
Supan
Supan, Alex., Geograph, geb. 3. März 1847 zu Innichen (Tirol), 1880 Prof. in Czernowitz, seit 1884 Herausgeber von »Petermanns Mitteilungen« in Gotha; schrieb: »Lehrbuch der ...
Superarbitrium
Superarbitrĭum (lat.), Entscheidung in höherer Instanz.
Supérb
Sup?rb (lat., oder frz., spr. ??-), stolz, pr?chtig.
Superdividende
Superdividende, der Teil der Dividende (s.d.), der den Aktionären nach Deckung aller andern Ansprüche noch zufällt.
Supererogationes
Supererogationes, s.v.w. Opera supererogationis.
Superfizies
Superfizĭes (lat.), Oberfläche; in der Rechtssprache alles auf der Oberfläche eines Grund und Bodens Gebaute oder Gepflanzte; dann Gebäuderecht (superfiziarisches Recht), das ...
Superfötation
Superf?tation (lat.), ?berfruchtung oder Nachempf?ngnis, die nochmalige Befruchtung eines Weibes w?hrend einer Schwangerschaft; im Gegensatz zu ?berschw?ngerung ...
Superintendent
Superintendent (lat., »Oberaufseher«), in evang. Ländern derjenige Geistliche, der als Organ des Kirchenregiments die kirchliche Aufsicht (Kirchenvisitationen) über einen ...
Superior
Superĭor (lat.), der Obere, Vorgesetzte, bes. in Klöstern; Superiōrin, Vorsteherin. Superiorität, Überlegenheit, Übergewicht.
Superkargo
Superkargo, s. Kargo.
Superlativ
Superlat?v (lat.), bei der Komparation der Adjektive der dritte, h?chste Grad.
Supernaturalismus
Supernaturalismus, s. Supranaturalismus.
Supernumerarius
Supernumerarĭus (neulat.), ein Überzähliger; Beamter, der im Vorbereitungsdienst tätig ist.
Superoxyd
Superox?d, s. Oxyde.
Superphosphat
Superphosph?t, s. Kalzium.
Superporte
Superporte (ital. sopraporta, d.i. ?ber der T?r), ?ber der Zimmert?r angebrachtes, mit dieser gleich breites, schmales Bildwerk (Malerei, Relief).
Superrevision
Superrevision (neulat.), nochmalige Durchsicht (Prüfung).
Superstition
Superstition (lat.), Aberglaube, superstitiös, abergläubisch.
Supertara
Supertara, s. Tara.
Suphan
Suphan, Bernhard, Literarhistoriker, geb. 18. Jan. 1845 zu Nordhausen, seit 1887 Direktor des Goethe-und Schillerarchivs in Weimar; gab Herders Werke heraus (32 Bde., 1877-99; ...
Supination
Supination (lat.), Zurückbeugung, diejenige Bewegung der Armspeiche um die Ellbogenröhre, bei der der Handrücken nach unten liegt (Gegensatz: Pronation); Supinātor, Muskel, ...
Supinum
Sup?num, in der lat. Grammatik eine zur Konjugation des Verbums gerechnete Form.
Suppé
Suppé, Franz von, Operettenkomponist, geb. 18. April 1820 in Spalato, Kapellmeister an verschiedenen Theatern, zuletzt am Carl-Theater in Wien, gest. das. 21. Mai 1895; ...
Suppeditieren
Suppeditieren (lat.), an die Hand geben, unterlegen; Unterstützung gewähren.
Suppléant
Suppl?ant (frz., spr. ??pple?ng), Stellvertreter.
Supplemént
Supplemént (lat.), Ergänzung, Nachtrag (zu einem Werk); in der Mathematik der Bogen (Winkel), der einen andern zu 180º ergänzt.
Supplént
Supplént (lat.), in Österreich s.v.w. Hilfslehrer.
Suppletorisch
Supplet?risch (lat.), erg?nzend, nachtr?glich. Suppletor?enklage, Erg?nzungsklage, von dem in seinem Pflichtteil Verletzten gegen die eingesetzten Erben gef?hrt.
Supplieren
Supplieren (lat.), ergänzen, ersetzen, ausfüllen.
Supplikationen
Supplikatiōnen (lat.), bei den Römern öffentlich angeordnete allgemeine Bitt- und Danktage.
Süpplingen
S?pplingen, Dorf im Hzgt. Braunschweig, (1900) 2215 E.; dabei Dorf und Schlo? S?pplingenburg (626 E.), Stammsitz der Grafen von Suplinburg, denen Kaiser Lothar II. angeh?rte, mit ...
Supplizieren
Supplizieren (lat.), um etwas bittend (supplicándo) einkommen; Supplīk, Bittgesuch; Supplikánt, Bittsteller.
Supponieren
Supponieren (lat.), unterlegen, voraussetzen.
Support
Support (frz., spr. ßüppohr, »Stütze«), s. Drehbank.
Supposition
Supposition (lat.), Unterschiebung; Voraussetzung, Annahme.
Suppositorien
Suppositor?en (lat.), zylindrisch, kugelig oder konisch geformte, feste, in der W?rme zerflie?ende Arzneimassen, die in den Mastdarm (Stuhlz?pfchen) oder in den weiblichen ...
Suppression
Suppression (lat.), Unterdrückung; Verheimlichung; suppressīv, unterdrückend; supprimieren, unterdrücken.
Supralapsarier
Supralapsarĭer (neulat.), s. Prädestination.
Supranaturalismus
Supranaturalismus (neulat.) oder Supernaturalismus, der Glaube an das ?bernat?rliche, bes. der Glaube an eine unmittelbare, der nat?rlichen Vernunft unerreichbare Offenbarung ...
Suprarenin
Suprarenīn, s. Adrenalin.
Supremat
Suprem?t (lat.), Obergewalt, bes. des Papstes ?ber die Bisch?fe. Supremateid, fr?her in England der Eid, in welchem der Krone die oberste Kirchengewalt zugesprochen wurde, von ...
Süptitz
S?ptitz, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, Kr. Torgau, (1900) 693 E.; die S?ptitzer H?hen 3. Nov. 1760 Mittelpunkt der Schlacht bei Torgau.
Sur
Sur, t?rk.-syr. Ort, s. Tyrus.
Surá
Sur?, r. Nebenflu? der Wolga, entspringt im russ. Gouv. Simbirsk, m?ndet im Gouv. Nishnij Nowgorod, 848 km lg., schiffbar.
Sura
Sura (Sure, arab.), Abschnitt des Koran (s.d.).
Surabája
Surab?ja, Hauptstadt der niederl?nd. Residentschaft S. (5951 qkm, 1895: 2.181.332 E.) auf Java, an der Stra?e von Madura, (1900) 146.944 E.
Suradschnagar
Suradschnagar, brit.-ind. Stadt, s.v.w. Srinagar (s.d.).
Surah
Surah (frz., spr. ßürá), geköpertes Seidengewebe mit stumpfem Glanz.
Surakarta
Surakarta, Solo, Hauptstadt der niederländ. Residentschaft S. (6217 qkm, 1895: 1.210.740 E.) auf Java, (1900) 109.459 E.
Surash
Surash(spr. ßurásch), Kreisstadt im russ. Gouv. Tschernigow, am Iput, 4004 E.
Surat
Sur?t, Stadt in der brit.-ind. Pr?sidentschaft Bombay, an der M?ndung des Tapti in den Golf von Cambay, (1901) 119.306 E., viele Moscheen und Tempel; fr?her Hauptstadt des ...
Surcot
Surcot (frz., spr. ßürkoh), im Mittelalter das lange, ärmellose Überkleid der Frauen.
Surdität
Surdit?t (lat.), Taubheit.
Sure
Sure, s. Sura.
Sure [2]
Sure (spr. ßühr), Fluß, s. Sauer.
Surenen
Sur?nen, Pa? (2303 m) in den Berner Alpen (Dammagruppe), von Attinghausen in Uri nach Engelberg in Unterwalden.
Suresnes
Suresnes (spr. ßürähn), Vorort von Paris, (1901) 11.225 E.
Surettahorn
Surettahorn, Bergstock der Oberhalbsteiner Alpen in den Rhätischen Alpen, an der Grenze des schweiz. Kantons Graubünden und der ital. Prov. Sondrio, 3025 m.
Surikate
Surikate, Scharrtier (Rhyzaena tetradactўla Illig.), Art der Schleichkatzen, graubraun, mit 8-10 dunkeln Querbinden, mit beweglicher Nase und langen Grabkrallen an den ...
Surilho
Surilho, s. Stinktier.
Surinam
Sur?nam, niederl?nd. Kolonie, s. Guayana, 3.
Surja
Sūrja, s. Sūrya.
Surjoo
Surjoo (spr. ??rdschu), s.v.w. Ghagra.
Suronen
Surōnen, Packmaterial, s. Seronen.
Surplus
Surplus (frz., spr. ßürplüh), der finanzielle Überschuß, Rest.
Surre
Surre (arab.), Geldbeutel; das Geldgeschenk, das jährlich von Konstantinopel nach Mekka geschickt wird.
Surrey
Surrey (spr. ??rr?), s?dengl. Grafschaft, 1963 qkm, (1901) 2.008.923 E. (90 qkm, 1.168.185 E. zu London geh?rig); Hauptstadt Guildford.
Surrey [2]
Surrey (spr. ??rr?), Henry Howard, Graf von, engl. Dichter, geb. 1516 zu Kennighall, ?ltester Sohn des Herzogs von Norfolk, Krieger und Staatsmann, wegen Hochverrats 21. Jan. ...
Surrogat
Surrogāt (lat.), Ersatz, Ersatzmittel.
Surrogation
Surrogation, s. Subrogation.
Sursum corda
Sursum corda (lat.), empor die Herzen! in der kath. Kirche Aufforderung an das Volk in der Messe.
Surtaxe
Surtaxe (spr. ??rt?x), in Frankreich ein Steuerzuschlag, bes. ein Zollzuschlag zum Schutz besonderer Interessen. S. d'entrep?t (spr. dangtrpoh), Zuschlagszoll auf solche Waren, ...
Surtout
Surtout (frz., spr. ??rtuh), ?berrock, ?berzieher; auch Tafelaufsatz f?r Pfeffer, Salz, ?l etc.
Surtr
Surtr, in der nord. Mythologie ein Feuerriese, der den Untergang der Welt herbeiführt.
Surukuku
Surukuku, s. Buschmeister.
Survilliers
Survilliers (spr. ??rwill?eh), Graf von, der von Joseph Bonaparte (s.d.) nach 1815 angenommene Name.
Surya
S?rya (Surja), in der ind. Mythologie Name des Sonnengottes; in seiner Eigenschaft als Sch?pfer f?hrt er den Namen Savitar.
Sus
Sus (lat.), das Schwein (s. Schweine).
Susa
Susa (hebr. und assyr. Su?an), Hauptstadt der altpers. Prov. Susiana, Winterresidenz der med. und pers. K?nige; Ruinen bei der jetzigen Stadt Schuschter.
Susa [2]
Susa, Stadt in der ital. Prov. Turin, an der Dora Riparia, (1901) 4957 E., altes Markgrafenschlo?, Triumphbogen des Augustus.
Susa [3]
Susa (frz. Sousse), befestigte K?stenstadt in Tunis, am Golf von Hammamet, 8000 E.
Susanna
Susanna, schöne und keusche Jüdin, Gattin Jojakims in Babylon, Heldin der griechisch geschriebenen apokryphischen »Erzählung von der S. und Daniel«.
Súsdal
Súsdal, Kreisstadt im russ. Gouv. Wladimir, an der Kamenka, 8477 E.
Susemihl
Susemihl, Franz, Philolog, geb. 10. Dez. 1826 zu Laage (Mecklenburg), seit 1856 Prof. in Greifswald, gest. 3. Mai 1901 in Florenz; gab des Aristoteles Poetik (griech. und deutsch, ...
Suser
Suser, s. Most.
Susiana
Susi?na oder Susis, die nach der Hauptstadt Susa benannte Landschaft im NW. des alten Persiens, das heutige Chusistan; der semit. Name war Elam (s.d.).
Suslig
Suslig (Suslik), s. Ziesel [Abb. 1985].
Suso
Suso oder Seuse, eigentlich von Berg, Heinr., Mystiker, geb. 21. März 1295 zu Überlingen, Dominikaner, Schüler Eckardts, gest. 25. Jan. 1366 zu Ulm. Hauptwerk: »Buch von der ...
Suspékt
Suspékt (lat.), verdächtig.
Suspendieren
Suspendieren (lat.), zeitweilig einstellen, aufheben; auf einige Zeit des Amtes entsetzen; aufschieben; Suspension, Aufschub, Unterbrechung; vorl?ufige Dienstentsetzung; ...
Suspensorium
Suspensor?um (lat.), Tragbeutel, Binde zum Hochtragen eines h?ngenden K?rperteils, namentlich der Hoden und der Br?ste.
Suspizion
Suspizion (lat.), Verdacht, Argwohn; suspiziös, argwöhnisch, mißtrauisch.
Susquehanna
Susquehanna (spr. ???qu?h?nn?), gr??ter Flu? Pennsylvaniens, entsteht aus dem Ost-S. in Neuyork und dem West-S. in Pennsylvanien, m?ndet nach 730 km bei Havre-de-Grace in die ...
Susselchen
Susselchen, Pelzwerk, das Fell des Ziesels (s.d.).
Susserin
Susserīn, Serum gegen Schweinerotlauf.
Sussex
Sussex (spr. ??ss-), s?dengl. Grafschaft, von Kreideh?geln durchzogen, 3777 qkm, (1901) 605.052 E.; Hauptstadt Lewes.
Sussex [2]
Sussex (spr. ??ss-), August Friedrich, Herzog von, sechster Sohn Georgs III. von Gro?britannien, geb. 27. Jan. 1773, heiratete 1793 heimlich die kath. Mi? Murray, doch lie? ...
Susten
Susten, Alpenpa? (2262 m) in den Berner Alpen, vom Gadmental im Kanton Bern nach dem Meiental und Wesen in Uri; s?dl. das Sustenhorn (3513 m).
Susu
Susu, s. Mandingo.
Susuk
Susuk, der Gangesdelphin (s. Delphine).
Sutherland
Sutherland (spr. ßötherländ), nordwestlichste Grafschaft Schottlands, 5252 qkm, (1901) 21.550 E.; Hauptstadt Dornoch.
Sutlej
Sutlej (spr. ??ttl?dsch), engl. f?r Satladsch (s.d.).
Sutra
Sūtra (»Faden«, »Leitfaden«), Name bestimmter, in Lehrsätzen geschriebener Werke der ind. Literatur.
Sutri
Sutri, Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 2795 E., r?m. und etrusk. Mauerreste; hier 1046 Synode.
Sutschava
Sutschava (Sutschawa), s. Suceava.
Sutsos
Sutsos, Alexander, neugriech. Dichter, geb. 1803 in Konstantinopel, gest. Juli 1863 in Smyrna; schrieb: »Histoire de la révolution grecque« (1829; deutsch 1830), Lustspiele, ...
Sutti
Sutti, s. Sati.
Suttner
Suttner, Bertha von, Schriftstellerin, geb. 9. Juni 1843 in Prag, Tochter des Grafen Franz Kinsky, seit 1876 verheiratet mit dem Romanschriftsteller Freiherrn Arthur von S. (geb. ...
Sutton
Sutton (spr. ??tt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Surrey, Vorort von London, (1901) 17.224 E.
Sutton Coldfield
Sutton Coldfield (spr. ??tt'n kohldfihld), Stadt in der engl. Grafsch. Warwick, (1901) 14.264 E.
Sutton-in-Ashfield
Sutton-in-Ashfield (spr. ??tt'n in ?schfihld), Stadt in der engl. Grafsch. Nottingham, (1901) 14.862 E.
Sutur
Sut?r (lat. sut?ra), Naht, Fuge.
Suum cuique
Suum cu?que (lat.), Jedem das Seine, Devise des preu?. Schwarzen Adlerordens.
Suva
Suva, Hauptstadt der Fidschiinseln, auf Viti Levu, 1073 europ. E.
Suwali
Suwali, Hafen der brit.-ostind. Stadt Surat (s.d.).
Suwálki
Suw?lki, Gouvernement in Russ.-Polen (Weichselgouvernement), an Ostpreu?en grenzend, 12.551 qkm, 604.945 E., meist Litauer und Polen; Hauptstadt S., an der Czarna Hancza, 22.646 ...
Suwannee
Suwannee (spr. ?juw?hnih), Flu? in Nordamerika, entspringt in Georgia, m?ndet nach 320 km in den Golf von Mexiko.
Suwarowinseln
Suwarowinseln, Laguneninsel im Stillen Ozean, mit den Cookinseln zu Neuseeland gehörig, 5 qkm, 30 E.
Suwórin
Suwórin, Alexej Sergejewitsch, russ. Schriftsteller und Journalist, geb. 23. Sept. 1834 in Korchewo (Gouv. Woronesh); schrieb Dramen »Tatjana Rjepina« (1887; deutsch: »Der ...
Suwórow-Rymnikskij
Suwórow-Rymnikskij, Graf Alex. Wassiljewitsch, Fürst Italijskij, russ. Feldherr, geb. 25. Nov. 1729 in Finnland, wegen seines Sieges über die Türken bei Rymnik (15. Sept. ...
Suzeränität
Suzer?nit?t (frz.), Oberhoheit, Oberherrlichkeit, Oberlehnsherrlichkeit, das Recht eines souver?nen Staates ?ber halbsouver?ne Staaten (z.B. der Pforte ?ber Bulgarien).
Süß
S??, Hans, Maler, s. Kulmbach, Hans von.
Süß [2]
Süß, Joseph, s. Süß-Oppenheimer.
Süß-Oppenheimer
Süß-Oppenheimer, Jos., jüd. Geldagent und Vertrauter des Herzogs Karl Alexander von Württemberg; nach dem Tode des Herzogs (12. Mai 1737) wegen schwerer Bedrückungen ...
Süßapfel
S??apfel, s. Strauchapfel.
Süßbrand
S??brand, der zum Schwefeln der Weinf?sser und des Weinmostes dienende gereinigte Schwefel; in T?felchen (Schwefelschnitte, S??brandschnitte) im Handel.
Süßerde
S??erde, s.v.w. Beryllerde (s. Beryllium).
Süßgras
Süßgras, s. Glycerĭa.
Süßholz
S??holz, s. Glycyrrhiza und Tafel: Nutzpflanzen I, 10.
Süßholzpasta
S??holzpasta, brauner Lederzucker, braune (gelbe) Reglisse, braune, lederartige Masse, bereitet durch Eindicken eines mit arab. Gummi und Zucker versetzten w?sserigen ...
Süßholzsaft
S??holzsaft, s. Lakritze.
Süßholzzucker
S??holzzucker, s.v.w. Glyzyrrhizin.
Süßklee
S??klee, s. Desmodium und Esparsette [Abb. 526].
Süßling
S??ling, Pilz, s. Hydnum.
Sußmann-Hellborn
Sußmann-Hellborn, Louis, Bildhauer, geb. 20. März 1828 in Berlin, 1882-86 artistischer Leiter der Königl. Porzellanmanufaktur, Prof. das.; Genrefiguren, Statuen Friedrichs d. ...
Süßmilch
S??milch, Hasardspiel, s.v.w. deutsches Pharao.
Süßstoffe
S??stoffe, k?nstlich dargestellte, nicht zu den Zuckerarten geh?rige organische Verbindungen von intensiv s??em Geschmack, ohne N?hrwert. Hierher vor allem das Saccharin (s.d.). ...
Süßwasserformation
S??wasserformation, limnische Bildung, Ablagerungen aus S??wasser (See, Haff etc.), bes. im Terti?r.
Süßwasserkalk
S??wasserkalk, s.v.w. Kalktuff.
Süßwasserpolyp
S??wasserpol?p, s. Hydroidpolypen.
Süßwasserschildkröten
Süßwasserschildkröten, die Lippenschildkröten (s.d.).
Süßwasserschnecken
Süßwasserschnecken (Limnaeĭdae), Familie der Lungenschnecken, mit dünner, hornartiger Schale; hierher die Schlamm- oder Teichschnecke (Limnaea), in sumpfigen Gewässern; ...
Süßwasserschwamm
S??wasserschwamm (Spongilla), einziger im s??en Wasser lebender Vertreter der Schw?mme, zu den Monaktinelliden geh?rig, in stehendem und flie?endem Wasser in Form von gr?nen, ...
Svarez
Svarez (Suarez, Swarez), Karl Gottlieb, Jurist, geb. 27. Febr. 1746 in Schweidnitz, folgte 1780 dem Großkanzler von Carmer nach Berlin und unterstützte ihn bei der preuß. ...
Svastika
Svast?ka (vom sanskrit. svasti, d.h. Gl?ck), s.v.w. Hakenkreuz (s.d.).
Sveaborg
Sveaborg (Sweaborg, finn. Viapori), russ. Festung am Finn. Meerbusen, auf einer Inselkette vor dem Hafen von Helsingfors, 1000 Zivilbewohner, 6000 Mann Besatzung; 1749 von den ...
Svendborg
Svendborg, Hauptstadt des dän. Amtes S. (1648 qkm, 1901: 128.241 E.), an der Südostküste der Insel Fünen, am Svendborgsund, 11.543 E.
Svendsen
Svendsen, Joh., Komponist skandinav. Richtung, geb. 30. Sept. 1840 in Kristiania, seit 1883 k?nigl. Kapellmeister in Kopenhagen; Sinfonien, Violinst?cke, Oktett f?r ...
Sverdrup
Sverdrup, Johan, norweg. Staatsmann, geb. 30. Juli 1816 auf dem Gute Jarlsberg, nach 1850 der Leiter der radikalen Bauernopposition, 1871 Präsident des Storthings, 1884-89 ...
Sverdrup [2]
Sverdrup, Otto, Seemann und Nordpolfahrer, geb. 31. Okt. 1854 im Gehöft Haarstad (Gem. Bindalen, norweg. Amt Nordland), begleitete Nansen 1888-89 auf seiner Durchkreuzung ...
Sverige
Sverĭge (schwed.), Schweden.
SW.
SW., Abkürzung für Südwest.
Swa-tou
Swa-tou (Swa-tau, Swa-tow), Handelsstadt in der chines. Provinz Kwang-tung, an der M?ndung des Hankiang, (1904) 48.000 E., dem europ. Handel ge?ffnet.
Swakopmund
Swakopmund, Hauptort der Bezirksh. S. in Deutsch-Südwestafrika, 1 km nördl. von der Mündung des Swakop in den Atlant. Ozean, Bahnausgangspunkt, Landungsplatz (Hafen), ...
Swale
Swale (spr. ßwehl), engl. Fluß, s. Ouse.
Swalli
Swalli (Suwali), Hafen der brit.-ind. Stadt Surat (s.d.).
Swammerdam
Swammerdam, Jan, niederländ. Naturforscher, namentlich Anatom und Zootom, geb. 12. Febr. 1637 in Amsterdam, gest. das. 17. Febr. 1685; schrieb u.a. »Miraculum naturae, seu uteri ...
Swamps
Swamps (engl., spr. ßwomps), Moräste, Zypressensümpfe im Mississippital und an der östl. Küstenebene der Ver. Staaten von Amerika.
Swan River
Swan River (spr. ßwonn riww'r), s. Schwanenfluß.
Swandown
Swandown (engl., spr. ?wonndaun), eine Art rauher Barchent.
Swanetien
Swanet?en, Landschaft im Zentralkaukasus, am Oberlauf des Ingur und Zchenis-Zchali, zum russ. Gouv. Kutais geh?rig, von den Swan?ten (Swanen, 15.700 K?pfe) bewohnt.
Swanevelt
Swanevelt, Herm., holländ. Landschaftsmaler, geb. um 1600 zu Woerden, gest. um 1655 zu Paris.
Swanhilt
Swanhilt oder Sunilda, in der deutschen Heldensage die Gemahlin des Ostgotenk?nigs Ermanrich, wurde des Ehebruchs beschuldigt und von Rossen zerrissen.
Swansea
Swansea (spr. ßwónnsih), Stadt in Wales, an der Mündung des Tawe in die Swanseabai, (1905) 96.384 E., Hafen, Docks, Hauptort für das Ausschmelzen der Kupfererze, ...
Swanskin
Swanskin (engl., spr. ?wonn-), eine Art Flanell.
Swántewit
Sw?ntewit (slaw. Sv?tovit, Svatovit), Gottheit, ehemals von den slaw. Bewohnern der Insel R?gen verehrt; ein Tempel war in Arkona.
Swarez
Swarez, Karl Gottlieb, Jurist, s. Svarez.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;