Слова на букву tauf-verb (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву tauf-verb (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Tempel
Tempel (lat. templum), ursprünglich jeder abgegrenzte geweihte Raum, dann das einer Gottheit geweihte Gebäude mit den Bildern und Altären derselben, daher s.v.w. Gotteshaus.
Tempelbrüder
Tempelbr?der, s. Tempelherren.
Tempelburg
Tempelburg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cöslin, zwischen Zepplin- und Dratzigsee, (1905) 4367 E., Amtsgericht.
Tempelgesellschaft
Tempelgesellschaft, Tempelverein, deutscher Tempel, Jerusalemsfreunde, Hoffmannianer, eine von Christ. Hoffmann in Württemberg seit 1848 gebildete Gemeinschaft zur Erwartung und ...
Tempelherren
Tempelherren, Tempelbrüder, Templer, in den Kreuzzügen entstandener geistl. Ritterorden, gestiftet 1118 von franz. Rittern zum Schutz der Pilger nach Palästina, 1127 von ...
Tempelhof
Tempelhof, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, s?dl. von Berlin [Karte: Deutsches Reich I, 3], (1905) 10.574 E., Garnisonlazarett, Milit?rmagazine; im 12. Jahrh. von den ...
Tempelkolonien
Tempelkolonien, s. Tempelgesellschaft.
Tempeln
Tempeln, Hasardspiel mit zwei Haufen Whist- oder Pikettkarten; Eins?tze der Spielenden auf die Felder einer tempelartigen, auf den Tisch gezeichneten Figur.
Tempeltey
Tempeltey, Eduard, dramat. Dichter, geb. 13. April 1832 in Berlin, 1868-74 Hoftheaterintendant, 1871 Kabinettschef, 1887-96 Präsident in Gotha; Dramen: »Cromwell« (1883), ...
Tempelverein
Tempelverein, s. Tempelgesellschaft.
Temperamalerei
Temp?ramalerei, a tempera malen (ital.), die vor Erfindung der ?lmalerei, aber auch jetzt noch benutzte Malweise, wobei Mineralfarben durch mit Essig verd?nntes Eigelb oder Leim ...
Temperamént
Temperamént (lat., »Mischungsverhältnis«), die Gemütsart eines Menschen, insoweit sie durch seine Konstitution (s.d.) bedingt ist; man unterscheidet das cholerische, ...
Temperánzgesellschaften
Temperánzgesellschaften, Mäßigkeitsvereine, in den Ver. Staaten und in England Vereinigungen, welche ihre Mitglieder (Temperenzler, Teetotaler) zu völliger oder teilweiser ...
Temperatur
Temperatūr (lat.), der Wärmezustand eines Körpers, ausgedrückt in Graden des Thermometers, (s.d.). Man nimmt an, daß die T. proportional der Bewegungsenergie seiner Moleküle ...
Temperaturkurve
Temperaturkurve, die Linie, die bei einer graphischen Darstellung von Temperaturbeobachtungen entsteht, speziell die Fieberkurve (s.d.).
Temperatursinn
Temperatursinn, s. Tastsinn.
Temperenzler
Temperenzler, s. Temperanzgesellschaften.
Temperguß
Temperguß, Gußwaren aus gewöhnlichem Roheisen, die durch langsames Glühen ihre Sprödigkeit verloren haben; im engern Sinne Gußwaren aus weißem Roheisen, die mit Eisenerzen ...
Temperieren
Temperieren (lat.), mäßigen, mildern; abkühlen.
Temperierte Häuser
Temperierte Häuser, s. Gewächshäuser.
Tempern
Tempern, s. Adoucieren und Temperguß.
Tempesta
Tempesta (ital.), Sturm, Seesturm; auch Sturmgemälde; tempestoso, stürmisch, heftig.
Tempesta [2]
Tempesta, Cavalier T. (d.h. Ritter Sturm), Beiname des holländ. Seemalers Pieter Mulier, geb. 1637 in Haarlem, gest. 1701 in Mailand. – Antonio T. (Tempestino), florentin. ...
Tempi passati
Tempi passāti (ital.), vergangene Zeiten.
Tempieren
Tempieren, eine Zeit bestimmen; den Zeitz?nder (s. Brennz?nder) f?r Hohlgeschosse mittels des Tempierschl?ssels auf eine bestimmte Brennzeit stellen.
Tempio Pausania
Temp?o Pausan?a, Stadt auf Sardinien, (1901) 15.027 E.
Temple
Temple (spr. templ), Richard Grenville, Graf von, engl. Staatsmann, geb. 26. Sept. 1711, 1756-61 im Ministerium, bek?mpfte 1765-69 seinen Schwager Pitt, gest. 11. Sept. 1779.
Templeisen
Templeisen, die Ritter des Grals (s.d.).
Templer
Templer, Templerorden, s. Tempelherren; auch die Mitglieder der Tempelgesellschaft (s.d.).
Templin
Templin, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, am Templiner See, der durch den 12 km langen schiffbaren Templiner Kanal, mit der Havel in Verbindung steht, (1905) 4928 E., ...
Templinöl
Templīnöl, Tannenzapfenöl, Edeltannenöl, ätherisches Öl aus einjährigen Fruchtzapfen der Edeltanne, mediz. wie Terpentinöl und als Parfüm benutzt. – T. heißt auch das ...
Tempo
Tempo (ital., Mehrzahl Tempi), in der Musik Zeitma?, Grad der Schnelligkeit, in der ein Tonst?ck vorgetragen werden soll, durch die Ausdr?cke: Largo, Adagio, Andante, Allegro, ...
Tempora
Temp?ra (lat.), Mehrzahl von Tempus (s.d.); auch die Schl?fe; tempor?l, zeitlich, weltlich; auch auf die Schl?fe bez?glich.
Tempora mutantur
Tempōra mutantur, nos et mutāmur in illis, lat. Sprichwort (Hexameter): Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns mit ihnen.
Temporalien
Temporal?en (lat.), die mit einem kirchlichen Amt verbundenen Eink?nfte und weltlichen Rechte, im Unterschied von den Spiritualien (s.d.). Temporaliensperre, die Vorenthaltung des ...
Temporär
Temporär (lat.), zeitweilig, vorübergehend.
Temporisieren
Temporisieren (frz.), die Zeit abwarten, aufschieben; sich den Zeitumständen fügen.
Tempus
Tempus, (lat., »Zeit«; Mehrzahl Tempŏra, in der Grammatik die eine bestimmte Zeit ausdrückenden Formen des Verbums (Präsens, Imperfektum, Perfektum, Plusquamperfektum, ...
Temrjuk
Temrjuk, Kreisstadt im russ.-kaukas. Kubangebiet, auf der Halbinsel Taman, am Liman von T. des Asowschen Meers, 14.476 E.
Temsche
Temsche, belg. Flecken, s. Tamise.
Temuco
Temuco, Hauptstadt der chilen. Prov. Cautin, am Cautin, (1903) 10.390 E.
Temudschin
Temūdschin, s. Dschingis-Chan.
Ten Brink
Ten Brink, Bernh. und Jan, s. Brink.
Ten-Brink-Feuerung
Ten-Brink-Feuerung, s. Feuerungsanlagen.
Tenai
Tenai, amerik. V?lker, s.v.w. Kenai (s.d.).
Tenaille
Tenaille (frz., spr. ten?j), s.v.w. Grabenschere; Tenaillon (spr. -naj?ng), kleines Au?enwerk zur Deckung der Ravelinfacen. Tenaillierter Grundri?, Tenaillentrac?, Angularsystem, ...
Tenakel
Ten?kel (lat. tenac?lum), Manuskripthalter der Schriftsetzer; auch Vorrichtung beim Filtrieren.
Tenalgie
Tenalg?e (grch.), Schmerz in den Sehnen.
Tenampua
Tenampua, Pueblo Viejo, indian. Ruinenst?tte im zentralamerik. Staate Honduras, Dep. Camayagua.
Tenancingo
Tenancingo, Stadt im mexik. Staate Mexiko, am S?dfu?e der Nevada de Toluca, (1900) 9891 E.
Tenasserim
Tenasser?m, Division in Birma, 120.663 qkm, (1891) 978.073 E., bew?ssert durch den in den Bengal. Busen m?ndenden Flu? T.; Hauptstadt Maulmain.
Tenazität
Tenazität (lat.), Zähigkeit, Hartnäckigkeit.
Tenbuktu
Tenbuktu, Stadt im Sudan, s.v.w. Timbuktu (s.d.).
Tenby
Tenby, Seebad in Wales, an der Carmarthenbai, (1901) 4400 E.; Austernfischerei.
Tencin
Tencin (spr. tang??ng), Claudine Alexandrine Gu?rin, Marquise de, franz. Schriftstellerin, geb. 1681 zu Grenoble, gest. 4. Dez. 1749; schrieb Romane u.a.
Tenda
Tenda, Col di, s. Col di Tenda.
Tendénz
Tendénz (lat.), Streben in bestimmter Richtung, auf einen bestimmten Zweck hin; tendenziös, eine gewisse Absicht verfolgend.
Tender
Tender (engl.), der der Lokomotive angehängte Wagen mit Kohlen- und Wasservorrat; letzterer wird an Wasserstationen oder während der Fahrt aus Wasserrinnen eingenommen [Tafel: ...
Tendieren
Tendieren (lat.), spannen; streben, bezwecken; hinneigen.
Tendovaginitis
Tendovagin?tis, Sehnenscheidenentz?ndung (s. Sehnenscheiden).
Tène
Tène (La), s. La Tène.
Tenedos
Ten?dos, t?rk. Bogdscha Adassi, Insel im ?g?ischen Meer, an der K?ste von Troas, s?dl. vom Eingang in die Dardanellenstra?e, t?rk. Wilajet Dschesairi Bahri Sefid, 42 qkm, 4140 ...
Teneriffa
Teneriffa (span. Tenerīfe), größte der Kanarischen Inseln [Karte: Spanien etc. I, 8], 2026 qkm, (1900) 138.008 E. (Spanier, Normannen und Ureinwohner), vulkanisch (Pico de ...
Tenésmus
Ten?smus (grch.), Krampf in den Schlie?muskeln des Darmkanals (Stuhlzwang) und der Harnblase (Harnzwang, Harnstrenge, s.d.), der die Ausleerung des Inhalts hindert.
Teng
Teng, Reismaß in Birma, s. Bosket.
Teng-jueh-tschou
Teng-jueh-tschou, chines. Ort, s. Momein.
Tenga
Tenga (Tenge, Tanga), Geldeinheit in Buchara zu 1/21 der goldenen Tilla, nominell etwa = 60 Pf, in Chiwa zu 1/28 Tilla, etwa = 45 Pf.
Tengri-Chan
Tengri-Chan, s. Thian-schan.
Tengure
Tengure, s.v.w. Alexandra-Nil.
Teniers
Teniers (spr. -ihrs), Dav., der Ältere, holländ. Genremaler, geb. 1582 zu Antwerpen, gest. das. 1649. – Sein Sohn Dav. T., der Jüngere, geb. 15. Dez. 1610 zu Antwerpen, gest. ...
Tenimberinseln
Tenimberinseln (Timorlautinseln), Inselgruppe im Malaiischen Archipel, zur niederl?nd. Residentschaft Amboina geh?rig, 5430 qkm, (1895) 24.858 E.; Hauptort Makkia.
Tenkterer
Tenktĕrer, alte westgerman. Völkerschaft, 55 v. Chr. von Cäsar besiegt.
Tenn.
Tenn., offizielle Abk?rzung f?r den Staat Tennessee.
Tenne
Tenne, s. Scheune.
Tenneberg
Tenneberg, Schlo? in Waltershausen (s.d.).
Tennengebirge
Tennengebirge, Gruppe der Berchtesgadener Alpen (Salzburger Kalkalpen, Ostalpen), im Raucheck 2428 m hoch.
Tennessee
Tennessee (spr. -??h), l. Nebenflu? des Ohio, entspringt als Holston im westl. Virginia, m?ndet bei Paducah (Kentucky), 1600 km lg., schiffbar.
Tennessee [2]
Tennessee (spr. -ßíh), einer der südl. Ver. Staaten von Amerika [Karte: Vereinigte Staaten I], östl. vom Mississippi, 108.921 qkm, (1900) 2.020.616 E., im O. gebirgig ...
Tennis
Tennis, Ballspiel, s. Lawn-Tennis.
Tennstedt
Tennstedt, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Erfurt, (1905) 2762 E., Amtsgericht; Schwefelbad.
Tennyson
Tennyson (spr. -nĭs'n), Alfred, Lord, engl. Dichter, geb. 6. Aug. 1809 zu Somerby (Lincoln), 1850 engl. Hofdichter, 1884 als Baron T. von Aldworth und Farringford zum Peer ...
Tenor
Tēnor (lat.), Haltung; Inhalt (eines Gesetzes etc.), ununterbrochener Fortgang einer Sache.
Tenor [2]
Ten?r (ital.), oberste M?nnerstimme, im Umfang von c oder d in der kleinen bis a und b, ausnahmsweise auch h, in der eingestrichenen und c in der zweigestrichenen Oktave.
Tenorbariton
Ten?rbariton, s. Bariton.
Tenorhorn
Tenōrhorn, tubaartiges Blechblasinstrument mit Ventilen, die chromatische Tonreihe vom großen As bis zum zweigestrichenen C umfassend.
Tenoríst
Tenoríst, Sänger mit Tenorstimme.
Tenorit
Tenorīt, s. Kupferschwärze.
Tenorrhaphie
Tenorrhaphīe (grch.), Sehnennaht.
Tenorschlüssel
Tenōrschlüssel, der C-Schlüssel auf der 4. Linie von unten, wodurch die auf dieser Linie stehende Note zum (eingestrichenen) c wird [Tafel: Musik II, 13].
Tenos
Tenos (neugrch. Tinos), eine der griech. Zykladen, zum Nomos Zykladen geh?rig, 201 qkm, (1896) 12.300 E.; im S. an der Stelle der antiken Stadt T. die jetzige Hauptstadt Hagios ...
Tenosynitis
Tenosyn?tis (grch.), Sehnenscheidenentz?ndung (s. Sehnenscheiden).
Tenotomie
Tenotom?e, Durchschneidung von Sehnen, behufs Heilung von Verunstaltungen infolge Muskelverk?rzung (Klumpfu?, Schiefhals etc.).
Tension
Tension (lat.), Dehnung, Spannung (der Gase).
Tenson
Tenson (frz., spr. tangs?ng), s. Tenzone.
Tentakeln
Tentākeln, s. Fühlhörner.
Tentakuliten
Tentakul?ten, spitze, kegelf?rmige Schalen von Flossenf??ern, wichtige Leitfossilien f?r Silur und Devon.
Tentamen
Tentāmen (lat.), Prüfung, bes. Vorprüfung.
Tente d'abri
Tente d'abri (frz., spr. tangt dabrih), Schutzzelt, Lagerzelt, Obdach.
Tentyris
Tentўris (Tentўra), altägypt. Stadt, s. Dendera.
Tenue
Tenue (frz., spr. -n?h), Haltung; Anzug, Kleidung; en grande tenue, im Gala-, Paradeanzug.
Tenuirostres
Tenuirostres, s. Dünnschnäbler.
Tenuis
Tenuis (lat., Mehrzahl tenues), alte Bezeichnung der tonlosen Konsonanten p, t, k (s. Laut).
Tenuto
Tenūto (ital.), lang ausgehalten.
Tenzone
Tenz?ne (ital.; frz. Tenson), Wettgesang der Troubadours; bei den Provenzalen Gattung poet. Witzspiele.
Teocálli
Teoc?lli oder Teopan, die Tempelbaue der alten Mexikaner, vierseitige Pyramiden mit Kapellen etc.
Tepache
Tepache (span., spr. -atsche), mexik. Getr?nk aus dem Saft der Agave (s. Pulque), mit Wasser und Rohrzucker gemischt und kurze Zeit gegoren.
Tepaneca
Tepan?ca, amerik. Volk, s. Nahua.
Tepe
Tepe (türk.), Spitze, Gipfel.
Tepekermén
Tepekermén, Berg auf der Halbinsel Krim, bei Bachtschisaraj, mit Ruinen und ehemal. Höhlenwohnungen.
Tephillin
Tephillin (hebr.), s. Gebetriemen.
Tephrite
Tephr?te, olivinfreie basaltische Eruptivgesteine, neben Augit, Magneteisen und Plagioklas noch Nephelin (Nephelin-T.) oder Leuzit (Leuzit-T.) enthaltend.
Tepic
Tepic, Territorio der Republik Mexiko, am Stillen Ozean, 28.371 qkm, (1900) 150.098 E.; Hauptort T., 15.488 E.
Tepidarium
Tepidarĭum (lat.), Warmbadzimmer; lauwarmes Gewächshaus.
Tepilijote
Tepilijote, Gem?se, s. Chamaedorea.
Tepl
Tepl, Bezirksstadt in Böhmen, am Fluß T. (r. zur Eger), (1900) 2789 E. Dabei Prämonstratenserstift und Herrschaft T. (6596 ha).
Teplitz. 1) T.-Schönau
Teplitz. 1) T.-Schönau, Bezirksstadt in Böhmen, im Bielatal [Tafel: Kartographie II, 3], (1900) 24.420 E., fürstl. Clarysches Schloß mit Park, Theater, berühmte ...
Teppiche
Teppiche, gemusterte Gewebe, bes. zum Belegen der Fu?b?den; das Gewebe ist ein einfaches (Tiroler T.) oder ein doppeltes (Kidderminster-T., schott. T.) oder ein samtartiger Stoff. ...
Ter
Ter, Flu? in Katalonien, m?ndet nach 155 km unterhalb Gerona in das Mittell?nd. Meer.
Ter Goes
Ter Goes, niederl?nd. Stadt, s. Goes.
Ter Gouwe
Ter Gouwe (spr. chau-), niederl?nd. Stadt, s. Gouda.
Tera
Tera (japan.), Tempel oder Kloster der Buddhisten.
Terafîm
Terafîm, Hausgötzen der alten Juden (1 Mos. 31, 19; Richt. 17, 4), aramäischen Ursprungs.
Teramo
Terămo, Hauptstadt der mittelital. Prov. T. (2765 qkm, 1905: 320.376 E.), am Tordino, (1901) 24.563 E.
Teratogenie
Teratogenīe (grch.), Entstehung der Mißbildungen.
Teratologie
Teratologīe (grch.), Wunderlehre, bes. die biblische; auch Lehre von den Mißbildungen.
Teratom
Terat?m (grch.), eine Balggeschwulst infolge abnormer f?taler Entwicklung, schlie?t h?ufig Haare, Knochenst?cken, Nerven und Muskeln ein.
Teratoskopie
Teratoskopīe (grch.), Wunder-, Zeichendeutung.
Terbium
Terb?um, seltenes Edelmetall aus der Yttererde, noch nicht in reinem Zustande isoliert. Atomgewicht 160.
Terborch
Terborch (Terburg), Gerhard, niederländ. Genremaler, Schöpfer der sog. Konversationsmalerei, geb. um 1617 in Zwolle, gest. 1681 in Deventer. – Vgl. Rosenberg (1897).
Terceira
Terceira (spr. -??ira), eine der Azoren, 421 qkm, (1900) 48.920 E., vulkanisch und fruchtbar; Hauptort Angra.
Terceira [2]
Terceira (spr. -??ira), Antonio Jose de Souza, Graf von Villaflor, Herzog von, portug. Marschall und Staatsmann, geb. 10. M?rz 1792 in Lissabon, vertrieb 1832-34 die Anh?nger Dom ...
Terebinthe
Terebinthe, Terpentinbaum, s. Pistacia.
Terebinthengallen
Terebinthengallen oder Karoben, Wollausgallen, von der Wollaus (s.d.) auf Pistacia terebinthus L. und lentiscus L. erzeugt, zur Tanningewinnung benutzt.
Terebinthinen
Terebinth?nen, dikotyledonische Pflanzenordnung, umfa?t die Rutazeen, Zygophyllazeen, Meliazeen, Simarubazeen, Burserazeen, Anakardiazeen.
Terebratel
Terebratel (Terebrat?la), artenreiche Gattg. der Armf??er, gr??tenteils fossile Arten, die z.B. den Terebratulitenkalk (s.d.) bilden, am zahlreichsten im Jura.
Terebratulitenkalk
Terebratul?tenkalk, Kr?tenaugenstein, Kalkschichten aus dicht geh?uften Terebrateln (s.d.) im Muschelkalk.
Terek
Terek, Flu? im russ. Kaukasien, entspringt am Kasbek, m?ndet nach 616 km in das Kaspische Meer, 410 km schiffbar; Tereklinie, Terekstra?e, fr?her eine Reihe kleiner ...
Terekgebiet
Terekgebiet, Tersches Gebiet, in der russ. Statthalterschaft Kaukasien, n?rdl. vom Kaukasus, im Flu?gebiete des Terek, besteht aus Bergland, Ebene und Niederung, 69.467 qkm, ...
Terekpaß
Terekpa?, s. Thian-schan.
Terentius
Terentĭus, Publius, genannt Afer (der Afrikaner), röm. Lustspieldichter, geb. um 190 v. Chr. in Karthago, kam als Sklave nach Rom, gest. 159 oder 158 in Griechenland. Seine 6 ...
Terentius Varro
Terent?us Varro, s. Varro.
Teresa de Jesus
Ter?sa de Jesus, s. Theresia von Jesu.
Tergeste
Tergeste, alter Name der Stadt Triest (s.d.).
Tergiversieren
Tergiversieren (lat.), den Rücken zudrehen, Winkelzüge machen, in die Länge ziehen.
Terglou
Terglou, Berg in den Ostalpen, s. Triglaw.
Têrgoviste
Têrgovişte, rumän. Stadt, s.v.w. Târgoviştea (s.d.).
Terlan
Terlan, Dorf in Tirol, bei Bozen, an der Etsch, (1900) 1680 E.; Weinbau (wei?er Terlaner); hier 1797 Sieg der Tiroler Sch?tzen ?ber die Franzosen.
Terlizzi
Terlizzi, Stadt in der ital. Prov. Bari, (1901) 23.232 E.
Termilen
Termilen, einheimischer Name der Bev?lkerung von Lykien.
Termin
Term?n (lat.), bestimmte Zeit, zu welcher etwas zu geschehen hat, Frist (s.d.); anberaumter Gerichtstag. (S. auch Terminus.)
Terminalia
Terminal?a L., Pflanzengattg. der Kombretazeen, trop. B?ume oder hohe Str?ucher. T. catappa L. (Katappenbaum) mit mandel?hnlich schmeckenden Samen (trop. Mandeln); T. beler?ca ...
Terminalien
Terminal?en, s. Terminus (Gottheit).
Terminánt
Termin?nt, Termination, s. Terminieren.
Termingeschäfte
Termīngeschäfte, im weitern Sinne s.v.w. Zeitgeschäfte oder Lieferungsgeschäfte; im engern Sinne diejenige Art des Zeitgeschäfts, welche sich in ganz bestimmten, durch ...
Termini Imerese
Termĭni Imerēse, Stadt auf Sizilien, (1901) 18.650 E., Museum, Bitterwasserquellen (44° C.), Hafen.
Terminieren
Terminieren (lat.), begrenzen; festsetzen; als Bettelmönch (Terminánt) Gaben sammelnd, in einem abgegrenzten Bezirk umherziehen; Termination, Begrenzung, Festsetzung, Beendigung.
Terminismus
Terminismus (vom lat. term?nus), die von pietistischen Theologen aufgestellte Lehre, da? Gott jedem Menschen eine bestimmte Frist zur Bekehrung gesetzt habe, nach deren Ablauf ...
Terminologie
Terminologīe (lat.-grch.), Inbegriff sämtlicher Kunstausdrücke (Termĭni technĭci) einer Wissenschaft etc.
Terminrechnung
Terminrechnung, Zeitrechnung, Berechnung des mittlern Zahlungstermins oder der mittlern Verfallzeit f?r Kapitalien, die in verschiedenen Terminen f?llig sind: man multipliziert ...
Terminus
Term?nus (lat.), Grenze, Termin (s.d.); ein bestimmt begrenzter, genau bezeichnender Ausdruck, insbes. Kunstausdruck (T. techn?cus), Glied eines algebraischen Ausdrucks, einer ...
Terminus [2]
Termĭnus, altröm. Grenzgott; sein Fest Terminalĭen.
Termiten
Term?ten (Termit?dae), wei?e Ameisen, Ungl?ckshafte, Familie der Falschnetzfl?gler aus der Ordnung der Geradfl?gler, trop., sehr lichtscheue, einfarbig gelbe, braune oder ...
Termonde
Termonde, belg. Stadt, s. Dendermonde.
Ternate
Tern?te, niederl?nd.-ostind. Residentschaft, das Gouvernementsgebiet T. (2768 qkm, 1895: 28.000 E.), das Reich T. (46.231 qkm, 1895: 68.000 E.), das Reich Tidore mit ...
Ternblech
Ternblech, s. Weißblech.
Terne
Terne (lat.), s. Lotto.
Terneuzen
Terneuzen (spr. -n?sen), Neuzen, feste Stadt in der niederl?nd. Prov. Seeland, an der Westerschelde, 8174 E.
Terni
Terni, Stadt in der ital. Prov. Perugia, an der Nera, (1901) 30.641 E., k?nigl. Waffenfabrik; Geburtsort des Geschichtschreibers Tacitus.
Ternströmiazeen
Ternstr?miaz?en, Pflanzenfamilie der Zistifloren, trop. Gew?chse; zu ihnen geh?ren der Tee und die Kamelie.
Terpander
Terpander (Terpandros), griech. Lyriker und Musiker aus der ersten Hälfte des 7. Jahrh. v. Chr., aus Antissa auf Lesbos, führte die siebensaitige Kithara ein, dichtete in ...
Terpene
Terpēne, im Pflanzenreich weit verbreitete und in vielen ätherischen Ölen enthaltene Kohlenwasserstoffe. Man unterscheidet 1) eigentliche T., die in naher Beziehung zum Cymol ...
Terpentin
Terpentīn, aus Stämmen verschiedener Nadelhölzer beim Anschneiden oder Aufbersten der Rinde gewonnener, eigentümlich riechender, bitter schmeckender Balsam, durch ...
Terpentinbaum
Terpent?nbaum, s. Pistacia.
Terpentinhydrat
Terpent?nhydr?t, s. Terpene.
Terpentinöl
Terpentīnöl, durch Destillation des Terpentins (s.d.) für sich oder mit Wasserdampf gewonnenes, farbloses, eigentümlich riechendes, scharf kratzend schmeckendes ätherisches ...
Terpentinölfirnis
Terpent?n?lfirnis, s. Firnis.
Terpentinsalbe
Terpent?nsalbe, Digestivsalbe, aus gleichen Teilen Terpentin, gelbem Wachs und Terpentin?l bereitete gelbe Salbe, zum Verband von Wunden dienend.
Terpentinschwefelbalsam
Terpent?nschwefelbalsam, s. Haarlemer Balsam.
Terpineol
Terpine?l, aus Terpentinhydrat und Terpin gewonnenes farbloses ?l, findet sich in ?therischen ?len, riecht stark nach Flieder und findet deshalb in der Parf?merie Verwendung ...
Terpinhydrat
Terp?nhydr?t, s. Terpene.
Terpinol
Terpin?l, durch Destillation von Terpinhydrat mit verd?nnter Schwefels?ure gewonnenes Gemenge von Terpineol, Terpinen, Terpinolen und Dipenten, riecht hyazinthenartig; dient ...
Terpsichore
Terpsich?re, Muse der Tanzkunst und des Chorgesangs.
Terra
Terra (lat.), Erde, Land; T. incogn?ta, unbekanntes Land; T. firma (span. Tierra firma), Festland; fr?her Name der venezian. Besitzungen auf dem ital. Festlande; dann auch des ...
Terra d'Otranto
Terra d'Otranto, fr?her Name der ital. Prov. Lecce.
Terra di Bari
Terra di Bari, ital. Provinz, s. Bari delle Puglie.
Terra di Siena
Terra di Si?na (ital.), s. Bolus.
Terra japonica
Terra japon?ca (lat.), s. Katechu.
Terra rossa
Terra rossa (ital.), eisensch?ssiger Ton auf dem Boden von Vertiefungen im Karst.
Terra sigillata
Terra sigill?ta (lat.), s. Bolus.
Terracina
Terracina (spr. -tschī-), das alte Anxur, Hafenstadt in der ital. Prov. Rom, am Tyrrhen. Meer und am Südende der Pontinischen Sümpfe, (1901) 11.310 E.
Terrain
Terrain (frz., spr. -räng), Gelände, Gestaltung der Erdoberfläche einer Gegend, bes. im Kriegswesen hinsichtlich des Einflusses auf Stellung und Bewegung der Truppen; danach ...
Terrainkurorte
Terrainkurorte, Kurorte, die wegen ihrer Bodenbeschaffenheit zu Heilzwecken benutzt werden, um bei Krankheitszuständen des Herzens und des Gefäßsystems durch methodisch ...
Terrainzeichnung
Terrainzeichnung, Gel?ndezeichnung, Darstellung eines Teils der Erdoberfl?che auf Landkarten; man unterscheidet Grundri?zeichnung (Situationszeichnung), welche die sich ...
Terrakotta
Terrakotta (ital., »gebrannte Erde«), Name der Kunstgegenstände (bes. Reliefs und Rundfiguren) aus gebranntem, unglasiertem Ton; zahlreiche schöne Überreste der antiken Kunst ...
Terralin
Terral?n, Salbengrundlage aus Gips, Kaolin, Kiesels?ure, Lanolin, Glyzerin etc., mit Wasser abwaschbar.
Terralith
Terral?th, s. Siderolith.
Terramaren
Terramāren (ital.), Hügel mit Asche, Tierknochen, Scherben etc., in Oberitalien die Reste pfahlbauartiger Wohnplätze aus vorhistor. Zeit. – Vgl. Helbig (1879).
Terranova. 1) T. di Sicilia
Terranōva. 1) T. di Sicilĭa, Stadt in der ital. Prov. Caltanissetta, an der Mündung des Olivo ins Mittelländ. Meer, (1901) 22.114 E., Ruinen des alten Gela. – 2) T. di ...
Terrarium
Terrarĭum (lat.), mit Erde, Sand, Steinen etc. versehener Glaskasten zur Zucht und Pflege kleiner Landtiere, namentlich Reptilien, in dem auch zarte Gewächshauspflanzen etc. ...
Terrásse
Terr?sse (frz.), stufenweise aufsteigende Erderh?hung; auch s.v.w. Plattform; terrassieren, stufenweise erh?hen; terrassierte Werke, in Abstufungen (an Bergabh?ngen) angelegte ...
Terrazzo
Terrazzo (ital.), ein Fußboden aus einem Kalk- und Zementestrich mit eingestreuten Marmorstückchen, für Treppenhäuser, Flure etc. geeignet.
Terre d'en Bas
Terre d'en Bas (spr. t?r dang ba), Terre d'en Haut (spr. t?r dang oh), zwei der franz.-westind. Allerheiligeninseln.
Terre Haute
Terre Haute (spr. t?r oht), Stadt im nordamerik. Staate Indiana, am Wabash, (1900) 36.673 E.
Terre-neuve
Terre-neuve (spr. t?r n?w), franz. Name f?r Neufundland (s.d.).
Terre-Noire
Terre-Noire (spr. t?r n?ahr), Vorort von Saint-Etienne im franz. Dep. Loire, (1901) 5264 E.
Terres-fortes
Terres-fortes (frz., spr. t?r fort), Bordeauxweine, die in den Niederungen ohne Sand wachsen.
Terresin
Terres?n, Gemenge von Kohlenteer, Kalk und Schwefel, dient als Asphaltsurrogat.
Terréstrisch
Terréstrisch (lat.), auf die Erde, das Land bezüglich.
Terreur
Terreur (frz., spr. -r?hr), Schrecken, Schreckensherrschaft (s. Terrorismus); T. blanche (spr. blangsch), die royalistische Reaktion in Frankreich nach dem Sturze Napoleons I. ...
Terribel
Terrībel (lat.), schrecklich.
Terrier
Terr?er, engl. Hunderasse, s. Foxterrier.
Terrine
Terrīne (frz.), Suppenschüssel.
Territet-Glion
Territet-Glion (spr. -teh gli?ng), Kurort bei Montreux am Genfer See.
Territion
Territion (lat.), Abschreckung, Bedrohung mit der Tortur.
Territorial
Territoriāl (lat.), zu einem Territorium (s.d.) gehörig, darauf bezüglich.
Territorialarmee
Territori?larmee, eigentlich jede Armee, deren Truppenk?rper aus bestimmten Teilen des Staatsgebietes erg?nzt werden; h?ufig im Gegensatz zur aktiven Armee, wie z.B. in ...
Territorialgewässer
Territoriālgewässer, diejenigen Teile des Meers, welche als zu einem Staatsgebiete gehörig betrachtet werden; hierher gehören das Küstenmeer bis auf drei Seemeilen vom ...
Territorialität
Territorialität, Territorialprinzip, die staatsrechtliche Ansicht, daß die Souveränität auf den Besitz des Territoriums gegründet ist (Territorialhoheit).
Territorialsystem
Territori?lsystem, Territorialismus, im Kirchenrecht die Ansicht, nach welcher dem Landesherrn die volle Aus?bung aller Kirchengewalt als ein Ausflu? seiner Staatsgewalt ...
Territorium
Territor?um (lat.), im Mittelalter Amtsbezirk eines mit Verwaltung der kaiserl. Hoheitsrechte betrauten Vasallen; dann s.v.w. Staatsgebiet. In Nordamerika ist T. (engl. ...
Terror
Terror, Vulkan auf der Erebusinsel, einer Insel an der Küste des antarktischen Viktorialandes, 3318 m hoch; von J. Roß 1841 entdeckt.
Terrorísmus
Terrorísmus (neulat.), Schreckensherrschaft, bes. die vom Mai 1793 bis 27. Juli 1794 in Frankreich durch die Jakobiner ausgeübte (vgl. Ternaux, »Histoire de la Terreur«, 8 ...
Tersche Küste
Tersche Küste, s. Terskische Küste.
Terschelling
Terschelling (spr. tersch-), westfries. Insel, zur niederl?nd. Prov. Nordholland geh?rig, 108 qkm, (1899) 3929 E.
Tersches Gebiet
Tersches Gebiet, s. Terekgebiet.
Terskej-Alatau
Terskej-Alatau, s. Alatau.
Terskische Küste
Terskische Küste, Tersche Küste, die östl. und südöstl. Küste der Halbinsel Kola (s.d.).
Tersteegen
Tersteegen, Gerhard, reform. Mystiker und Pietist, geistl. Liederdichter, geb. 25. Nov. 1697 in Mörs, lebte als Seidenbandwirker in Mülheim a. d. R., gest. 3. April 1769; ...
Tersûs-Tschai
Ters?s-Tschai, jetziger Name des Kydnos (s.d.).
Tertia
Tert?a (lat.), die dritte Schulklasse; Terti?ner, deren Sch?ler. T. hei?t auch eine Schriftgattung von 16 typograph. Punkten.
Tertian
Terti?n (lat.), dreit?gig; Tertianfieber, an jedem dritten Tage wiederkehrendes Fieber. (S. Wechselfieber.)
Tertiärbahnen
Terti?rbahnen, s. Kleinbahnen.
Tertiärformation
Terti?rformation, Schichtensystem zwischen Kreide und Diluvium, bestehend aus festen Konglomeraten (Nagelfluh), kompakten Kalken (Grobkalk), Sandsteinen, Schiefern, wie auch aus ...
Tertiarier und Tertiarierinnen
Tertiar?er und Tertiarierinnen (lat. tert?us ordo de poenitent?a), auch Bu?br?der (fratres conversi), dritter Orden, diejenigen Laien, welche sich als Halbm?nche und Halbnonnen ...
Tertiärsystem
Tertiärsystem, s.v.w. Tertiärformation (s.d.).
Tertiawechsel
Tertĭawechsel, s. Wechsel.
Tertie
Tert?e (lat.), der 60. Teil einer Sekunde, durch 3 einer Zahl oben beigesetzte Striche bezeichnet (10''').
Tertiogenitur
Tertiogenit?r (neulat.), die Herrschafts- und Verm?gensteile des Drittgeborenen. (S. auch Sekundogenitur.)
Tertium
Tertĭum (lat.), das Dritte; T. comparatiōnis (das Dritte der Vergleichung), Vergleichungspunkt, das, worin zwei Dinge übereinstimmen; T. non dātur, ein Drittes gibt es nicht.
Tertius gaudet
Tertĭus gaudet (lat., zu ergänzen duōbus litigantĭbus), der Dritte freut sich (wenn sich zwei streiten).
Tertullian
Tertulliān, Quintus Septimius Florens, ältester lat. Kirchenvater, geb. um die Mitte des 2. Jahrh. zu Karthago, zunächst Rechtsgelehrter und Sachwalter, erst um 185 Christ, ...
Teruel
Teru?l, Hauptstadt der span. Prov. T. (14.818 qkm, 1900: 246.001 E.; Aragonien), am Guadalquivir, 10.797 E.
Tervueren
Tervueren (spr. -wüĕr'n), Vorort von Brüssel, (1904) 4017 E., königl. Lustschloß mit Kongomuseum.
Terz
Terz (lat.), in der Musik Intervall von 3 Tonstufen; die gro?e T. besteht aus 2 Ganzt?nen, die kleine T. aus 1 Ganzton und 1 Halbton, die verminderte T. aus 2 Halbt?nen, die ...
Terzerol
Terzer?l (ital.), kleine Pistole.
Terzeronen
Terzer?nen (Tercerones, span.), Abk?mmlinge von Europ?ern mit Mulatten.
Terzétt
Terzétt (ital.), Gesangstück für 3 Solostimmen.
Terzine
Terz?ne (Terza rima), ital. Versform, bestehend aus dreizeiligen, durch dreifachen ?berschlagenden Reim miteinander verketteten Strophen von iambischem Rhythmus.
Terzka
Terzka (Terzky, richtiger Tr?ka), Adam Erdmann, Graf, kaiserl. General, b?hm. Edelmann, Schwager Wallensteins, diente in dessen Heere, ermordet 25. Febr. 1634 zu Eger.
Tes
Tes (Tais), t?rk.-arab. Wilajet, s. Jemen.
Tesa
Tesa (Klafter), piemont. L?ngenma? = 1,7 m.
Teschen
Teschen, Bezirksstadt in Österr.-Schlesien, an der Olsa, (1900) 18.581 E., Schloß, Gnadenkirche. Der Friede zu T. vom 13. Mai 1779 beendete den Bayr. Erbfolgekrieg. – Das ...
Tesching
Tesching (frz. Teschin, spr. -sch?ng), Handfeuerwaffe kleinsten Kalibers, die ein Gescho? von geringem Gewicht mittels der Z?ndh?tchenf?llung auf kurze Entfernung treibt; ...
Teslaströme
Teslaströme, die von Tesla (geb. 1856 zu Smiljan in Kroatien) zuerst näher untersuchten Wechselströme hoher Spannung (mehrere Millionen Volt) und hoher Wechselzahl (einige ...
Tessarotypie
Tessarotypīe, von Angelo Tessaro erfundenes Verfahren, auf Landkarten und Plänen Namen, Schriften etc. mittels eines mit Alphabeten versehenen Rädchens einzutragen; mit ...
Tesseralsystem
Tesserālsystem, das reguläre Kristallsystem (s. Kristalle.)
Tessin
Tess?n, ital. Flu?, s. Ticino.
Tessin [2]
Tessin (ital. Ticino), der s?dlichste Kanton der Schweiz, 2818 qkm, (1900) 38.638 meist ital. kath. E., im obern Teil von den Lepontinischen Alpen eingenommen, im S. fruchtbares ...
Tessin [3]
Tessin, Stadt in Mecklenburg-Schwerin, an der Recknitz, (1905) 2849 E., Amtsgericht; Zuckerfabrik u.a.
Tessiner Alpen
Tessiner Alpen, Gruppe der Lepontinischen Alpen, 2000-2800 m, im Basodino 3276 m hoch.
Testa
Testa (lat.), Samenschale (s. Samen).
Testaccio
Testaccio (spr. -attscho), Monte T., Hügel im SW. Roms, aus Scherben antiker Tongefäße bestehend, 35 m hoch.
Testakte
Testakte (vom engl. test, d.h. Probe), engl. Gesetz von 1673, welches das Einschleichen der Katholiken in die ?mter hintertreiben sollte; es forderte von jedem Beamten einen Eid ...
Testamént
Testam?nt (lat.), Letzter Wille, die feierliche Erkl?rung, wie es mit dem Verm?gen des in dieser Weise sich Aussprechenden (Erblasser, Test?tor, Test?trix) nach seinem Tode ...
Testamént [2]
Testamént, Altes und Neues, s. Bibel.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.023 c;